Seniorenratgeber Hoyerswerda 2015-2016

MediaLight

Informationsbroschüre für Senioren der Stadt Hoyerswerda.

– Anzeige –

– Anzeige –

ERBEN – SCHENKEN – VERKAUFEN

Überdachter Eigentumsübergang von Liegenschaften

– Was sollten Sie wissen und wer kann helfen?

Bei Zeiten sich Gedanken machen, wie man was wie regulieren

kann, wenn es notwendig ist. Den rechten Zeitpunkt

kann man nicht festlegen, wenn man es selbstbestimmt

machen möchten, sollten Sie sich dem Thema nicht verschließen.

Sie haben Werte geschaffen, erworben oder

erhalten. Um Ihnen gern zu helfen, geben wir Ihnen nachfolgende

Fragen als Gedankenhinweise von uns:

1.) Wer kommt alles in Betracht? Wem will man etwas mehr

überlassen, wem nicht, was, aus welcher Motivation heraus

und ab wann?

2.) Wie soll die Nachfolge geregelt werden?

3.) Was ist zu beachten bei einer Schenkung zu Lebzeiten?

Mit oder ohne Auflagen? Was ist mit Rückübertragung,

Pflichtteil- und Pflichtteilergänzungsansprüchen sowie

mit Rückholung gemeint.?

4.) Erbschaft in der gesetzlichen Erbfolge oder der Verfügung

per letzten Willen (Testament)?

5.) Anteils- bzw. Miteigentumsanteile, was bedeute das?

6.) Ausschlagung bzw. Verzicht auf eine Erbschaft oder eine

Schenkung, kann man das?

7.) Gibt es Vorkaufsrechte und Dienstbarkeiten?

8.) Grundsätzlich ist neben dem Erbschein eine notarielle

Beurkundung von Übereinkünften und die Eintragung ins

Grundbuch notwendig!

9.) Wie hoch ist der Wert meiner Liegenschaft? Achtung:

Hierbei gibt es unterschiedliche Betrachtungsweisen.

Wer bestimmt den Wert?

Gedanken zu einer Waldliegenschaft

Irrtümer, Einreden, Behauptungen – was ist wahr oder

stimmt so nicht. Wir können Sie aufklären.

v Wie hoch sind die laufenden Kosten (Grundsteuer,

Berufsgenossenschaft, Wasserhaltungsabgabe, Jagdgenossenschaft,

Verkehrssicherungspflicht, Versicherungen,

zugelassene beschränkte Dienstbarkeiten, freiwillige Mitgliedschaften)?

v Wer kümmert sich um den Wald, wenn Sie es nicht können?

Wer nimmt sich die Zeit das Eigentum zu finden, die

Grenzen zu bestimmen und zu erklären?

v Welche Ansprüche, wie Auskehrungen und

Entschädigungsbeträge, hat man und wann können diese

verloren gehen?

v Welche Erlöse können durch eine Waldbewirtschaftung

erzielt werden und wie erfolgt dies und wer kann die

Dienstleistung erbringen?

vErbe antreten oder nicht?

vWas passiert bei keiner Benutzung?

v Besonderheit: Waldpacht und Einlassung eines Nießbrauchrechtes.

Was bedeutet das? Wie macht man es

richtig?

vVeräußerung von Wald: Was ist zu beachten?

Wir können Sie, je nachdem ob Sie Erblasser oder Erbe

(allein oder gemeinschaftlich), Schenker oder Beschenkter

sind, fach- und sachkundig Beraten und Schulen sowie

Ihnen in vielen Dingen zu Ihrem Anliegen unsere Unterstützung

und Hilfe anbieten.

Fragen Sie uns. Erfahrung seit 17 Jahren.

Seniorenratgeber 30

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine