26.03.2015 Aufrufe

Vivum 11 | AUFLEBEN

Die vivum ist ein Magazin für trendige Erwachsene der Region Laupheim.

Die vivum ist ein Magazin für trendige Erwachsene der Region Laupheim.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Schwabenpreis: 0,00 €

Ausgabe 11 | 2. Quartal 2015

AUFLEBEN

Frühlingsgefühle

So funktioniert Liebe!

Männer & Frauen

So ticken wir!

Laupheim

Schick in Strick!

www.vivum-magazin.de


Endlich! Zeit für die Sommerräder!

Rüsten Sie Ihr Fahrzeug auf Sommer um!

Den Radwechsel

gibt's bei uns für nur

25 €

Im Preis inbegriffen:

• Fachmännischer Radwechsel

• Auswuchten der Vorderräder mit neuem

Vibrationskontrollsystem

• Sichtprüfung der Bereifung und der Bremsanlage

• Reinigung der Radauflageflächen an den

Radnaben

• Kurze Sicherheitsprobefahrt

• Fahrzeugoberwäsche nach Durchführung der Arbeiten

Optional bieten wir den Radwechsel auch

inkl. dem Auswuchten aller 4 Räder für

insgesamt nur 34,90 € an.

Gerne lagern wir Ihre Winterräder für nur

20 € pro Saison in unser Reifenlager ein.

Laupheim 0 73 92 / 97 23 - 0

Biberach 0 73 51 / 80 20 - 386

www.autocenter-benz.de


Inhalt

4 GREATFRUIT

Laupheim ist verstrickt

Die virtuelle City – Ehingen 5

6 SPRECHDURCHFALL

Umfrage – So liebt Laupheim

Steffies Planet – Der Frühling fällt aus 7

8

Aufleben

So funktioniert Liebe

Phasen einer Beziehung 12

Chronik der Liebe 13

14 GEILOMAT

It´s a man´s world

Man! I feel like a woman 15

Biber Rock_Peter Pux 16

Kulturschock 18

We are the world_Superhelden mal anders 19

Habenswert 20

22 KRASS

Wegwerfgesellschaft

Deutschland – Digitale Steinzeit 23

Wissen Kompakt 24

26 OUTTAKES

HALLO,

LIEBE LESERINNEN UND LESER...

... der Winter ist vorüber und wir leben wieder auf.

Habt ihr auch schon in einem Straßencafé die ersten

Sonnenstrahlen genossen? Wir freuen uns total auf

den Frühling, deswegen haben wir für diese vivum

das Thema „Aufleben“ gewählt. Passend zur Jahreszeit

geht es um Frühlingsgefühle, Schmetterlinge im

Bauch und auch die Liebe im Allgemeinen.

Seid gespannt was wir außerdem noch für interessante

Themen und Trends für euch zusammen getragen

haben. Wir wünschen euch einen wunderschönen

Frühling und freuen uns schon auf den Sommer. :-)

An dieser Stelle möchte ich es auch nicht versäumen,

dem ganzen vivum-Team für eine tolle Arbeit zu danken.

Ich freue mich schon jetzt auf die vivum 12.

Aber jetzt erstmal viel Spaß beim Lesen und Entdecken

der 11. vivum – wie immer – druckfrisch aus

Laupheim.

Melissa Wagner

mit Team

IMPRESSUM

TEAM

VERLAG_zartbitter design gmbh • VERLEGER_Evelyn Wekenmann • DRUCK_Auflage 5.200 Stück • Druck & Medien Zipperlen GmbH • Dornstadt

vivum magazin

Zeppelinstraße 19

88471 Laupheim

Fon 07392 . 939297 -4

Fax 07392 . 939297 -5

Web www.vivum-magazin.de

Mail redaktion@vivum-magazin.de

Mail anzeigen@vivum-magazin.de

Stefanie Lehnert

Eugene D. Dorival

Melissa Wagner

Sophie Zell

Michael Schulte

Lea Stückle

Bianca Sommer

Evelyn Wekenmann

Vielen herzlichen Dank an alle unsere Anzeigenkunden. Ohne Sie

würde es unsere vivum nicht geben.


4

Greatfruit

Laupheim,

schick in Strick!

Wir präsentieren:

Die Stadt Laupheim in der aktuellen Wintermode 2015!

Eingekleidet von den Laupheimern persönlich.

Sie stricken und stricken um Laupheim in der tristen, kalten

Winterzeit etwas Farbe und Grund zur Freude zu geben.

Die Kunst Aktion „Laupheim ist verstrickt“ wurde von den

Geschäften "Rayher Hobbykunst" und "Eckpunkt", ins Leben

gerufen. Die Aktion, die bis zum 15. März vorgesehen war,

wurde aufgrund der positiven Reaktionen bis zum 1. Mai verlängert.

Jeder kann mitmachen und Laupheim neu einkleiden.

Ob jung, ob alt, Anfänger oder Profi Stricker, Privatperson,

Vereine, Firmen... Alle sind willkommen.

Ausgestattet werden die fleißigen "Stricker" von dem Eckpunkt-Besitzer

Jochen Rapp. Er stellt die Maße sowie Wolle

zur Verfügung und spendet für jeden Verbrauchten Knäuel einen

Betrag.

Wir finden "Laupheim ist verstrickt", ist ein tolles Projekt um

die Stadt und den Winter zu verschönern. Es kann doch nie

bunt genug sein. Daumen hoch!

Nichts ist vor der Wolle sicher!

Den Gründern war es wichtig eine Gemeinschaft zu bilden in

der alle Beteiligten in einem Boot sitzen. Sogar die Bewohnerinnen

des Seniorenzentrums sind mit vollem Einsatz dabei

und haben Freude daran die Stadt optisch etwas zu verschönern.

Egal ob Bäume, Laternen, Bänke und und und, der Fantasie

wurden keine Grenzen gesetzt. Nichts ist vor der Wolle

sicher!

Lass dich

nichT bLenden!

Hol dir jetzt den neuen

Style exklusiv bei uns!

Rabenstraße 1· 88471 Laupheim · Tel. 07392/5178 · optik-herrmann@t-online.de

Bilder: zartbitter


Die „Virtuelle City“

Ein Online-Stadtbummel

durch Ehingen

Wie die Ehinger Geschäftswelt sich der Online-Konkurrenz stellt.

„Wie können wir wieder Frequenz in die Innenstädte holen und dadurch unsere

Kunden stärken?“ Diese Frage stellten sich die Verantwortlichen für den Bereich

Verzeichnismedien vom Ebner Verlag in Ulm. „Wir müssen zeigen, dass

unsere Einzelhändler, Dienstleister und unsere Gastronomie besser sind als

die Anbieter im www“, so Ebner Verlagsleiter Uwe Kampen. „Beratung ist etwas

sehr Persönliches, und ich kaufe dann, wenn ich auf Kompetenz stoße,

mich gut beraten fühle und dabei auch noch etwas erlebe.“

Die „Virtuelle City“ entstand aus den im Ebner Verlag gewonnen Erkenntnissen.

Die Entscheidung, diese mit Ehingen zu realisieren war naheliegend, vor

allem auch deswegen, weil bereits gute Kontakte zwischen dem Gewerbe vor

Ort sowie dem Ebner Verlag bestanden.

Die Ehinger Innenstadt, sowie die weiteren Straßen mit Gewerbe, wurden

fotografiert und zu einem virtuellen Stadtbild zusammengefügt. Gewerbetreibende

aller Couleur wurden zum Mitmachen angeregt, ihre Räumlichkeiten

aufgenommen, und das Grundgerüst der „Virtuellen City“ stand. Wer

jetzt online durch Ehingen bummeln möchte folgt entweder den Pfeilen durch

Ehingens City und bummelt so durch die Stadt. Oder er ruft das Gewerbeverzeichnis

auf und wählt aus der Liste der teilnehmenden Firmen ein oder

mehrere Ziele.

Die Möglichkeiten, die sich dem Gewerbetreibenden bieten, sind vielfältig. Es

stehen 15 Buttons zur Verfügung, wie etwa E-Mail, Web- bzw. „reale“ Adresse,

Öffnungszeiten, Speisekarten, Reservierungswünsche etc. Weitere „Virtuelle

Citys“ sind in Vorbereitung. „Die Probleme, die wir behandeln, sind in allen

Innenstädten bekannt“, erklärt Kampen. „Und die Stadtverwaltung beziehungsweise

die Gewerbeverbände wollen dem Umsatzrückgang in den Innenstädten

nicht mehr tatenlos zusehen. Wir werden die Ehinger Erfolgsgeschichte auch

andernorts fortschreiben. Davon bin ich überzeugt.“

Man muss kein Genie

sein um zu wissen,

welche staatliche Förderungen

man erhalten

kann.

Als Mitarbeiter in Ihrem

Unternehmen haben Sie beste

Chancen, auf einfache Art Vermögen

zu bilden.

Viele Arbeitgeber zahlen freiwillig

oder aufgrund tariflicher

Vereinbarungen einen Beitrag

von monatlich bis zu 40 € zu

Ihrer Vermögensbildung zu.

Verschenken Sie kein Geld!

Bilder: zartbitter

Die Werbeagentur zartbitter aus Laupheim realisiert

dieses überzeugende Projekt im Bereich der

Panoramafotografie und Programmierung.

www.virtuelle-city.de


6

Sprechdurchfall

* und Umgebung.

so liebt *

laupheim

Vivum fragt nach:

Was ist dir in deiner Partnerschaft wichtig und

welche Dinge können dich so richtig auf die

Palme bringen?

Monika S. (40)

Wichtig ist mir, dass man sich gegenseitig Vertrauen kann,

Respekt voreinander hat und Gemeinsamkeiten/Interessen

teilt. Auch die Kommunikation zwischen beiden muss funktionieren,

den gleichen Humor teilen, so dass man zusammen

lachen kann. Natürlich sind auch Zärtlichkeiten, Sex wichtig

und dass man sich gegenseitig Freiräume zugesteht.

Gar nicht leiden kann ich, Unpünktlichkeit, Egoismus, Unselbstständigkeit,

ein ungepflegtes Äußeres /Auftreten, mangelndes Einfühlungsvermögen

und übermäßiger Alkoholkonsum.

Viola K. (48)

In einer Partnerschaft ist mir wichtig, dass sie fest ist und über eine

lange Dauer geht. Vertrauen, für den anderen wichtig sein, sich fallen

lassen können, sein wer man ist, Spaß, Sex, Gespräche, Kommunikation,

miteinander und übereinander lachen, gemeinsame Interessen teilen

und eine gesunde Intelligenz des Partners. Das macht für mich eine gute

Partnerschaft aus.

Auf die Palme bringen mich Dinge wie: Actionfilme oder

Superheldenfilme anschauen, ein hochgeklappter Klodeckel,

Lügen, Unaufrichtigkeit, exzessiver Alkoholkonsum,

Gleichgültigkeit, rasende Autofahrer, Langschläfer,

Wandermuffel und Körpergeruch.

Benjamin S. (20)

Das wichtigste ist gegenseitiges

Vertrauen!

Man sollte die gleichen

Interessen teilen, miteinander

weggehen und

Spaß haben können. Beziehung

heißt für mich,

dass etwas lange Zeit

anhält und man bei der

Partnerwahl nicht zu sprunghaft ist. Man

sollte sich Zeit füreinander nehmen, aber

trotzdem seine Freiheiten haben.

Was für mich gar nicht geht, ist Misstrauen,

Geheimnisse, kindisches Verhalten oder

Eifersucht. Besonders nervt mich wenn

Frauen nicht Auto fahren können. Absolutes

No go ist schlechter Sex und wenn meine

Partnerin unromantisch ist.

Jabel S. (24)

An erster Stelle in einer

Beziehung steht

für mich Vertrauen,

ohne Vertrauen macht

eine Beziehung keinen

Sinn. Außerdem ist

wichtig den anderen zu

verstehen, dass man

über alles offen sprechen kann und man keine

Geheimnisse voreinander hat.

Das schlimmste für mich sind Lügen in einer

Beziehung, wer einmal lügt der tut es

auch ein zweites oder drittes Mal. Man

sollte sich immer die Wahrheit sagen, egal

wie schwer es manchmal sein kann.

Jetzt neu!

Liebevoll gestaltete Einkaufswagenchips

und Magnetrohlinge. Stylischer Schmuck

wie Ketten und Ohrringe!

Nageldesign mit Airbrush Technik.

Schönheit beginnt mit schönen Händen

Dunja Schäfer • Im Schlößle 20 • 88483 Burgrieden/Rot • [ T ] 07392.913 17 30 • [ M ] 0157.84 31 49 32

hallo@dunjas-nagelstudio.de • www.dunjas-nagelstudio.de • facebook.com/dunjasnagelstudio

10€

Gutschein

für Ihren 1. Termin

Bilder: zartbitter / freepik


StefFIes

planet

Sprechdurchfall

7

der Frühling fällt aus...

Hier ist gleich Sommer. Anders kann ich das Verhalten meiner

Mitmenschen Anfang März nicht deuten. Eingewickelt in

meinen Wintermantel, einen XXL-Schal und der Sitzheizung

auf höchster Stufe, war ich im Auto auf dem Weg zur Arbeit.

Hier passierte ich dann zwei junge Menschen auf dem

Gehweg. Zunächst nur irritiert von deren luftigen Outfits, unter

anderem in Form von T-Shirts, (es lag noch Schnee), verlor

ich dann aber beinahe die Kontrolle über mein Auto, denn

die beiden waren barfuß unterwegs. Weiß jetzt auch nicht so

genau, was sie denn für eine Erwartung an die Sonne an diesem

Tag hatten.

Ich bin da irgendwie

Jahreszeiten-Spießer.

Im Winter friere ich und halte mich mit Lebkuchen und Glühwein

warm, im Frühling gönne ich mir dann (höchstens) eine

Lage Kleidung weniger. Im Sommer beschwere ich mich andauernd

über die Hitze und im Herbst spekuliere ich bereits,

wie viel Schnee uns dieses Jahr wohl erwartet. Ich mag es,

mich angepasst zu verhalten. Ich brauche kein Wintergrillen,

keine Sommer-Schnee-Bar und keine Schwimmbad-Besuche

im Frühling.

Vergangenes Wochenende habe ich mich aber doch zu einem

Besuch im Biergarten überreden lassen. Hier wird samstags

gegrillt. Zwar aktuell nicht unbedingt in meinem Jahresplan

vorgesehen, aber man ist ja jung und flexibel und weiß, dass

es auch Plätze im Innenbereich gibt. Im Warmen. Per Whats-

App erklärte mir dann meine Schwester, dass sie für alle im

Freien reserviert hat.

hatten und mir ein älterer Herr im T-Shirt auf dem Fahrrad

entgegenkam, hab ich mich dann halt auch, Anfang März,

vom Frühling verabschiedet. Was soll 's.

Offensichtlich ist die

Temperatur keine Richtlinie mehr.

Gegebenenfalls bin ich auch einfach zu beherrscht für Frühling.

Mein Hormonhaushalt ist in Ordnung, ich habe meine

Gefühle im Griff und aufblühen muss ich auch nicht. Flexibel

wie ich aber ab und an mal bin, habe ich mich munter unter

die Sonnenanbeter gemischt, eine flotte Sonnenbrille aufgesetzt,

den Schal zu Hause gelassen und ein erstes Eis gegessen.

Letzteres finde ich für März ganz schön mutig und

rebellisch.

Einzig mein Kater verhält sich im Augenblick normal. Der genießt

zwar die ersten Sonnenstrahlen, lässt mich aber alle

10 Minuten zur Balkontüre rennen, weil er sich aufwärmen

möchte. Letzteres ist zwar ein der Temperatur angemessenes

Verhalten, aber eigentlich beobachte ich ihn die ganze

Zeit dabei, wie er aufgedreht wie ein Zicklein durch die Gegend

hüpft und imaginäre Feinde jagt. Dem müsste eigentlich

ausnahmsweise warm sein...

Jetzt muss ich aber schnell ans Telefon. Meine Schwester

fühlt sich erkältet. Bin natürlich verständnisvoll und so. Bin

mir sicher, es ist die fiese Grippewelle, die gerade ihr Unwesen

treibt. Schließlich hat das ganze Wochenende über die

Sonne gescheint.

Blick auf die Wetter-App: 4 Grad. Ja, kann man machen,

muss man aber nicht. Auf mein Nachfragen, ob das nicht etwas

optimistisch sei, meinte sie, in der Sonne sei es sehr

warm. Jetzt habe ich nicht Wetterfrau studiert, aber grundsätzlich

würde ich schon sagen, dass die Sonne im Winter und

Sommer unterschiedlich zu bewerten ist. Sonst kann ich mir

die Temperaturunterschiede auch nicht mehr logisch erklären.

Als dann aber die lieben Nachbarn ihren Grill angeschmissen

Bilder: zartbitter / freepik

www.bergbier.de

RZ_BergAnz_SW_165x30.indd 1 19.09.14 13:17


8

Aufleben

Frühling!

Der Frühling ist da! Die wärmenden Sonnenstrahlen

kurbeln unsere Glückshormone an, die Tage werden

länger und wir gehen gerne raus an die frische

Luft. „Frühlingsgefühle“ machen uns ganz high und

wir flirten was das Zeug hält.

Entscheidend für diese Gefühle ist das

Licht. Wenn die Tage länger werden und

das Sonnenlicht intensiver wird, produziert

unser Körper weniger Melatonin,

ein Hormon, das bei Dunkelheit in der

Nacht ausgeschüttet wird und den Wach-

Schlaf-Rhythmus bestimmt. Zudem steigt

das Glückshormon Serotonin welches uns

euphorisch stimmt.

Im Frühling sieht man wieder helle und

kräftige Farben. Das alles führt zu positiven

Gefühlen und wir lachen und leben

mit mehr Begeisterung. Die Wahrscheinlichkeit,

dass wir uns in den Frühlingsmonaten

verlieben ist also deutlich höher,

als in den anderen Monaten. Deshalb

sollten wir den Frühling genießen und unsere

Gefühle aufleben lassen.

Love is in The Air.

Can you feel

the love, baby?

Selbst wenn dem Herzen der Sitz der Liebe zugesprochen

wird: Gesteuert wird dieses Gefühl von der Kommandozentrale

des Körpers, dem Gehirn.

Frisch verliebte Menschen benehmen sich oft merkwürdig,

sind sprunghaft und nur auf das Objekt ihrer Liebe fixiert. Das

liegt an den Hormonen. Sie sind der Treibstoff der Liebe. Es

rauscht ein Cocktail aus Hormonen durch die Blutbahn und

vernebelt regelrecht die Sinne. Der Körper schüttet vermehrt

Stresshormone (Adrenalin und Coristol) aus und lässt das

Herz von Turteltäubchen schneller schlagen, wenn sie ihren

Liebsten oder ihre Liebste sehen.

Die Stresshormone machen impulsiver und vor allem auch aktiver.

Allerdings führt das hohe Adrenalinlevel auch zu Konzentrationsschwierigkeiten,

weshalb der frisch verliebte Koch ab

und zu sein Essen versalzt.

Auch die Genitalorgane werden stärker durchblutet – Was

manchmal auch ganz gut ist ;)

Bilder: zartbitter


Alles nur

Evolution!?

Ziel der liebe...

Aufleben 9

Sie hasst Tennissocken an bleichen Männerfüßen, aber steht dafür total auf einen

leichten Waschbrettbauch. Er mag keine Leggins an Frauen, aber dafür schöne

Brüste. Das alles sind oberflächliche Vorlieben, nach denen wir täglich Menschen

beurteilen.

Es gibt aber auch Vorlieben und Abneigungen die viel tiefer gehen, als wir denken.

Sie steuern unsere Partnerwahl unbewusst mit starken Impulsen dahin, wo die

Wahrscheinlichkeit am größten ist, dass aus einem anfänglichen Flirt eine lang währende

Beziehung wird. Die Natur hat ein oberstes Ziel: Der Nachwuchs soll sicher

aufwachsen um den Bestand der Art zu sichern. So läuft es seit Jahrtausenden und

wird sich voraussichtlich auch nicht ändern.

Aphrodisierend!!!

Bilder: zartbitter / freepik

Riech mich, nimm mich!

Die Chemie zwischen zwei Menschen muss stimmen. Frau und Mann passen nur

zusammen, wenn sie – im wahrsten Sinne des Wortes – einander riechen können.

Die richtige Körperchemie, der Eigengeruch, ist für die Liebe eine absolute Voraussetzung.

Für den einen ist es bloß ein schwitziges Trikot des Mannschaftskollegen, für die

andere das herrlichste Kleidungsstück der Welt, welches einfach nur unglaublich

anziehend duftet.

Jeder Mensch hat seinen eigenen Geruch, mit dem wir ihn in Verbindung bringen.

Oft wird dieser durch Deos, Cremes und Parfums verfälscht. Worauf es jedoch

wirklich ankommt, ist der „echte“ unverfälschte Körpergeruch der durch unsere

Gene entsteht.

Die Gene bestimmen, wen wir gerne riechen!

Die entscheidenden Duftstoffe sind Abbauprodukte unseres Immunsystems. Jeder

Mensch produziert neue Zellen und die alten, die im Körper zerfallen, werden über

die Haut abgestoßen. Da jeder Mensch eine andere DNA hat, riechen die Abfallstoffe

auch immer anders.

An diesem Körpergeruch wird beim Gegenüber unbewusst überprüft ob es sich

aufgrund seiner immungenetischen Ausstattung um einen geeigneten oder eher

ungeeigneten Partner handelt. Forscher haben herausgefunden, dass der Körper

über sogenannte MHC-Gene verfügt, die das individuelle Immunsystem bestimmen

und Krankheiten erkennen können. Je mehr verschiedene Gene ein Körper hat, desto

mehr Krankheitserreger kann er ausmachen. Für den Körper ist es sinnvoll,

eine möglichst breite Variation dieser Gene zu haben und deshalb sucht er sich automatisch

einen Partner, der einen ganz anderen Genpool hat.

So hat er die Chance, möglichst krankheitsresistente Nachkommen zu zeugen. Unsere

Partnerwahl ist also weniger von Äußerlichkeiten, sondern von den biochemischen

Prozessen unseres Körpers abhängig.

Dein Schweiss,

Dein Parfum!

Im Achselschweiß der Männer

können sensible Frauen das

Pheromon Adrostenon, das

als Sexuallockstoff wirkt,

orten. Vor allem Frauen die

gerade ihre fruchtbaren

Tage haben, nehmen diesen

Geruch wahr. Frauen verströmen

im Gegensatz dazu

den Lockstoff Kopulin, der

Männer auf sie aufmerksam

werden lässt.

Natur verhindert Inzucht!

!

Je ähnlicher bestimmte Gene zweier

Menschen sind (Familie), desto ähnlicher

ist ihr Duft. Je stärker sich die Gene

zweier Menschen unterscheiden um so

interessanter wirken sie füreinander.

Warum ist das so?

Die Natur will Inzucht und

damit verbundene Erbschäden

verhindern.


10

Aufleben

Augen auf bei

der Partnerwahl!

Attraktivität.

Bevor es jedoch soweit kommt, dass sich zwei Menschen so nahe kommen, dass

sie ihre Hormone und Lockstoffe wahrnehmen können, gibt es einige Äußerlichkeiten

die stimmen müssen. Attraktivität ist die körperliche und geistige Ausstrahlung,

die vor allem bei der Partnerwahl eine große Rolle spielt. Gut aussehende

Menschen haben es oft einfacher im Leben. Sie werden von Fremden meist als gut,

freundlich, sozial, ausgeglichen, interessiert, glücklich und erfolgreich eingestuft.

Sie werden bevorzugt und haben auch im Beruf bessere

Aufstiegschancen.

Gesicht

sexy

?

reizvoll

?

schöon

Symmetrie heißt das Zauberwort! Sie signalisiert Gesundheit. Je symmetrischer

ein Gesicht ist, desto mehr Gesundheit und Fruchtbarkeit strahlt die Person aus.

Bei Frauen wirken vor allem weibliche und weiche Züge attraktiv. Große Augen, volle

Lippen, eine schmale Stirn, ein spitz zulaufendes Kinn und schmale Wangen mit betonten

Knochen sind Merkmale, die ein weibliches Gesicht „schön“ machen. Eine

saubere, gleichmäßige Haut mit wenig Fettanteil lässt beide Geschlechter attraktiv

wirken.

?

Frauen bevorzugen männliche Gesichter, mit breitem und kantigem Kinn, als Ausdruck

sozialer Dominanz, hervortretende Backenknochen, große Augen und schmalen

Lippen. Die Haare nicht zu vergessen!

knackig

mmmh

wooow

?

?

Psssssst

Charakter

hot

stark

rawwwr

Koörper

Männer finden Frauen körperlich attraktiv,

wenn sie breite Hüften und eine

schmale Taille haben. Frauen dagegen

bevorzugen Männer mit breiten Schultern,

schmaler Taille und kleinem, knackigen

Po.

Eine weltweite Studie hat übrigens gezeigt,

dass mollige Frauen speziell auf

hungrige Männer attraktiv wirken. Ein

Hinweis darauf, dass wir vielleicht doch

nicht vom Neandertaler, sondern von

Kannibalen abstammen?

Männer, die sich ständig als Kumpel oder Therapeut anbieten, die ein „Nein“ nicht

akzeptieren können und nicht wissen, was sie wollen oder zu jedem Thema ihren

Senf dazugeben müssen, schaffen es kaum bei einer Frau zu punkten. Noch unbeliebter

sind Männer, die nicht zuhören können. Frauen mögen Männer, die ihnen eine

Aussicht auf eine problemfreie Welt verheißen und Zufriedenheit und Zuversicht

ausstrahlen. Der Mann muss stark sein und Entscheidungen treffen. Wenn

dies gegeben ist, verzeihen Frauen ihrem Partner auch die ein oder andere

Speckrolle oder Falte.

Männer dagegen lieben an Frauen besonders wenn sie sich leidenschaftlich an

etwas begeistern und interessieren können. Wenn sie an der richtigen Stelle auch

mal kräftig Fluchen. Das zeigt den Männern, dass die Frau weiß was sie will und vor

allem: Was sie nicht will. Wenn sie sich für Vorlieben und Hobbys ihres Partners interessiert,

ihm Freiräume gibt und wenn sie beim Essen lustvoll zulangt und zeigt,

dass es ihr schmeckt. Das zeigt Lebensfreude und Sinnlichkeit.

Stimme

Wer denkt, dass ruhige und etwas tiefere

Stimmlagen bei Männer gut ankommen,

hat sich geirrt. Männer mögen

hohe und quietschende Stimmen.

Stimmen wie die von Heidi Klumm

oder Paris Hilton werden von Frauen

eher als nervig empfunden – offenbar

aber nur von Frauen. Durch eine Studie

wurde herausgefunden, dass eine

hohe Stimme Männern Fruchtbarkeit

suggeriert. Je näher die Frau an den

Eisprung rückt, desto höher wird ihre

Stimme.

Durchschnittliche

Attraktivitaät:

Keine zu weit abstehenden Ohren,

nichts im Gesicht ist zu groß oder zu

klein oder hat sichtbare Makel wie z.B.

Warzen oder Pickel.

Mäanner, lasst die

Tennissocken im Schrank!

Studien haben ergeben, dass Männer mit

weißen Socken und aufgeknöpftem Hemd

sehr schlechte Karten bei Frauen haben.

Bilder: zartbitter / freepik


Je ähnlicher Paare sich sind,

desto glücklicher und haltbarer ist ihre Beziehung.

Aufleben 11

Bilder: zartbitter

Wer passt zusammen?

Aussehen hin oder her? Woher weiß ich wer wirklich zu mir passt? Wichtig ist,

dass sich zwei Menschen sympathisch sind. Durch Übereinstimmungen wie gleiches

Denken, Verhalten oder ähnliche Erfahrungen im Leben, geht ein kleines Lämpchen

in unserem Gemüt an – wir empfinden Sympathie. Je mehr Ähnlichkeiten wir

feststellen, umso mehr Lämpchen leuchten auf und die Sympathie steigt. Dieses

Muster gilt immer, wenn Menschen aufeinander treffen. In der Schule, bei der Arbeit,

in der Freizeit und auch bei der Partnerwahl. Wir suchen bewusst oder instinktiv,

Partner die uns ähnlich sind.

Eltern als Partner Vorbild!

Auch wenn es um das Aussehen geht, wählen wir in der Regel einen Partner der

ähnlich attraktiv ist wie wir selber. 80 Prozent wählen ein Idealbild aus, welches sie

von ihren Eltern ableiten. Ein Mann wählt demnach eine Frau, die seiner Mutter und

eine Frau einen Mann, der ihrem Vater ähnelt. Die übrigen 20 Prozent bevorzugen

das Gegenteil, sie wählen einen Partner, den sie nicht in Verbindung mit ihren Eltern

bringen. Vor allem für Männer ist das Aussehen das entscheidende Kriterium

bei der Partnerwahl. Frauen legen dagegen mehr Wert darauf wer zu ihnen passt

und wer nicht.

Altersunterschied!

Die meisten Partner sind ungefähr gleich alt, Männer im Durchschnitt zwei bis drei

Jahre älter. Das hat den Vorteil, dass sie ihre Kindheit und Jugend in der selben

Zeit erlebt und so die gleichen Erfahrungen gesammelt haben. Das schafft Verbundenheit

und führt dazu, dass Beziehungen mit einem geringen Altersabstand im

Durchschnitt stabiler sind. Auch gemeinsame Hobbys, Lebenseinstellungen, gleiche

Herkunft und ein gleich hohes Bildungsniveau, schaffen Verbundenheit und ein Gefühl

von Übereinstimmung. Haben beide in jungen Jahren schon ein Elternteil verloren

oder die Eltern sind getrennt? Gemeinsame Interessen und Erlebnisse schweißen

zusammen.

Ist sie eine typische Erstgeborene? Ein Einzelkind? Ein Nesthäkchen? Die Stellung,

die wir in unserer Geschwisterreihe haben hat einen großen Einfluss auf unseren

Charakter. Sie ist eine typische Erstgeborene, fleißig, ehrgeizig und strebsam, er

ein waschechter Zweitgeborener, rebellisch, laut und selten zur Anpassung bereit

– eine schwierige Kombination. Oft zieht es Älteste ganz instinktiv zu anderen Ältesten

und Zweitgeborene zu Zweitgeborenen. Wie war die Familiensituation des Anderen?

Amerikanische Studien belegen: Wir fühlen uns zu Menschen hingezogen,

die aus einer Familienwelt stammen die unserer ähnelt.

Für die meisten Beziehungen gilt also „ Gleich und gleich gesellt sich gern“. Gemeinsamkeiten

sind zwar von Vorteil, aber garantieren keine glückliche Beziehung.

Gegensatze ziehen sich an?

Bis zu einem gewissen Maß, ja. Die Andersartigkeit des Partners kann auch faszinieren.

Ruhige Menschen suchen sich so zum Beispiel oft einen lebhaften Partner

der sie auf Trab hält. Schwierig wird es, wenn die Unterscheide zwischen beiden so

stark sind, dass sie im Alltag auf Dauer nicht zusammen passen. Trotz gegenseitiger

Zuneigung kann eine Partnerschaft daran zerbrechen.

An alle Männer: Nicht so

viel quatschen, sondern

in die Augen schauen!!!

Frauen blicken Männern oft tief in die

Augen und ermitteln ihre Zuverlässigkeit,

Ehrlichkeit, Rücksichtnahme und

Freundlichkeit. Sie lieben es über die

Augen eine Verbindung herzustellen

und schmelzen dahin, wenn es klappt.

70%

der Paare lernen

sich in vertrauter

Umgebung,

am

Arbeitsplatz,

beim Sport

oder im

Freundeskreis

kennen.

Der Trick mit

der Achterbahn

Wer beim ersten Date etwas aufregendes

unternimmt, verliebt sich

leichter. Der Körper befindet sich sowohl

bei Verliebtheit, als auch in gefährlichen

/aufregenden Situationen in

einem Erregungszustand. Er kann die

beiden Zustände aber schlecht unterscheiden.

So wird das positive Gefühl

quasi zwangsläufig auf den Partner

übertragen. So schnell kann es mit der

Liebe funktionieren – oder auch nicht.

!

Blick

Kontakt!!!


12

Aufleben

phasen einer beziehung

1.

Rosarote Brille

Schmetterlinge im Bauch und auf Wolke 7 schweben. Das ist

die erste Phase der Liebe. Unser Partner scheint uns in dieser

Phase fast vollkommen und perfekt. Für Schattenseiten

sind wir blind. Blind vor Liebe. Wir können es kaum abwarten

den Partner wiederzusehen, wollen immer bei ihm sein und

überraschen ihn immer wieder mit kleinen Geschenken oder

Aufmerksamkeiten.

Die Phase, in der wir mit einer

rosaroten Brille durchs Leben gehen

ist allerdings nach ungefähr

drei bis 18 Monaten vorbei - und

damit auch oft die Beziehung.

4.

Aufgeben oder

durchhalten?

Spätestens jetzt ist klar: Eine lange Beziehung ist harte

Arbeit! Zwei Menschen, zwei Meinungen, hohe

Erwartungen, wenig Zeit und immer wieder neue Konfliktsituationen.

Hier entscheiden sich viele Paare ob sie ihr

Leben zusammen verbringen wollen, oder besser

getrennte Wege gehen.

Die Chance Fremd zu gehen ist in

dieser Phase besonders hoch.

2.

Schmetterlinge ade!

Wir nehmen die rosarote Brille ab und sehen plötzlich wieder

klar. Der Partner, der uns sonst immer so perfekt erschien, hat

auf einmal negative Eigenschaften und Verhaltensmuster. Umso

mehr wir uns auf ihn einlassen, umso mehr haben wir zu kritisieren.

Unterschiede zwischen beiden werden sichtbar, es wird

häufig und großzügig kritisiert und die ersten großen Konflikte

entstehen. In dieser Phase entscheidet sich, ob zwei Menschen

wirklich zusammenpassen oder ob sich die Zukunftsvorstellungen

und Gewohnheiten zu stark voneinander unterscheiden.

5.

Erkenntnis

Wer bis hierher gekommen ist, kann sich glücklich schätzen.

Die Zeit des Zweifelns und Haderns ist vorbei und eine

Versöhnung findet statt. Die Machtkämpfe sind vorüber und

Ruhe kehrt ein. Beide haben die Erkenntnis gewonnen, dass

der andere das eigene Leben bereichert, ohne allen Erwartungen

gerecht zu werden. Der Partner wird so angenommen

und geliebt, wie er ist.

3.

Kampfphase

Es kommt immer wieder zu Macht-, Revier- und Konkurrenzkämpfen.

Keiner von beiden will klein beigeben und jeder will

das letzte Wort haben. Wer hat das Sagen in der Beziehung?

Jeder Partner möchte den Ton angeben und es kommt oft zu

Zickereien oder heftigen Konflikten. Auch wird versucht den

Partner zu erziehen, weil er einen durch seine Eigenarten öfters

so richtig auf die Palme bringt. Es können auch die berühmten

Kleinigkeiten sein, die uns tödlich nerven und die wir

versuchen dem Partner abzugewöhnen. Diese Versuche sind

aber oft zwecklos und enden im Streit. Am besten ist es, den

Partner so zu nehmen wie er ist, niemand wird unsere Wünsche

zu 100 Prozent erfüllen können.

6.

Ich, Du, Wir

Die letzte Phase der Liebe ist die schönste, tiefste und

vertrauteste. Hier wird von wahrer Liebe gesprochen.

Die Beziehung hat bereits alle Höhen und Tiefen durchlebt

und es ist viel passiert, was einen zusammengeschweißt

hat. Man kennt den Partner, weiß wie man

mit ihm umgehen muss und fühlt sich bei ihm zu Hause.

Beziehungen, die es bis hierher

geschafft haben, bleiben oft für eine

lange Zeit zusammen.

Bilder: zartbitter


Bilder: zartbitter / freepik / Quelle: www.elitepartner.de

Chronik der Liebe (und mehr...)

3 Mal

leidenschaftlicher Sex

in der Woche senkt

das Schlaganfallrisiko.

18

dauerte der

längste Kuss

der Welt.

der Singlemänner

finden

Krankenschwestern

besonders

attraktiv.

Jahre ist das

Durchschnittsalter

beim 1.Mal.

der

Männer

finden

Frauen in

Leggins

unattraktiv.

11%

36%

sind ihrem

Partner schon mal

fremdgegangen.

schließen beim

Küssen die Augen.

der Deutschen wartet

bis zur Hochzeitsnacht

mit dem

ersten Mal.

90%

der Frauen

haben ihrem

Liebsten schon

mal einen

Orgasmus

vorgespielt.

der Singlefrauen

sind heimlich

in ihren besten

Freund verliebt.

22% der Männer,

egal wie alt sie sind,

fühlen sich sexuell am

stärksten zu Frauen mit

Anfang 20 hingezogen.

31 Std. 71% 40

Küsse verküsst ein

Mensch im Schnitt

während eines

100.000 70-jährigen Lebens.

45%

45%

1%

Gesichtsmuskeln

sind beim Küssen

aktiv.

50%

der

Frauen

erwarten,

dass ER beim Date

die Rechnung

übernimmt.

Ich

heiße...

Julia,

55%

der Männer finden

den Namen „Julia“

sexy.

Die besten und

die schlechtesten

Liebhaber.

Die HeiSSen:

1. Spanien

2. Brasilien

3. Italien

4. Frankreich

5. Irland

6. SüdAfrika

7. Australien

8. Neuseeland

9. Dänemark

10. Kanada

Die Loser:

1. Deutsche

(stinken)

Aufleben 13

2. Engländer

(zu faul)

3. Schweden

(zu schnell)

4. Holländer

(zu dominant)

5. Amerikaner

(kein Feingefühl)

6. Griechen

(zu anhänglich)

7. Waliser

(zu egoistisch)

8. Schotten

(zu laut)

9. Türken

(schwitzen zu viel)

10. Russen

(zu behaart)

95%

der Frauen

finden, dass

Männer weinen

dürfen.


14

Geilomat

Man's

world

Frauen

30%

Männer

70%

Wer sagt zuerst

”Ich liebe dich“?

Kochen füur echte Kerle

Die Sendung Beef Buddies erfüllt ein komplett

neues Schema der TV-Kochindustrie.

Es werden echte Kerle beim Kochen gezeigt

und wie es sich für echte Kerle gehört,

steht der Herd nicht wie gewöhnlich

in der Küche – es wird draußen gekocht!

Die Sendung soll ein Mix aus Gourmet-Küche

und Macho-Gehabe sein. Frank Buchholz,

Schakal und Tarik Rose erleben zusammen

echte Männerabenteuer und

gehen nebenher ihrer Leidenschaft, dem

Kochen nach.

Im Mittelpunkt der Sendung steht natürlich

das Kochen mit Fleisch in allen Variationen.

Den Zuschauern wird gezeigt – für gutes Essen

braucht man keine Profiküche. Die Drei

reisen quer durch Deutschland und kochen,

was die jeweilige Region zu bieten hat.

Wenn ihr also von den „normalen“ Kochsendungen

genervt seid und schon immer

mal pures Testosteron bei einer Adventure

Kochshow erleben wolltet, solltet ihr auf jeden

Fall einmal einschalten und euch anschauen

was die Kerle zu bieten haben.

Samstags, 12:05, ZDFneo

1.

D.i.Y.

Do it yourself!

2.

Die Grillsaision

kann kommen!

Keinen Grill zur Hand?

Kein Problem für echte Männer! Wofür eine Konservendose alles gut ist, seht ihr

hier. Es gibt zwei verschiedene Bauanleitungen.

1. Du nimmst eine große Konservendose, schneidest unten zwei gegenüberliegende

Löcher hinein und füllst die Dose mit Kohle auf. Den Rand der Dose spaltest du und

klappst jedes zweite Stück nach innen. Jetzt hast du den perfekten Outdoor-Herd!

2. Du schneidest lange Spalten, bis fast zum Boden, in die Dose und biegst sie

nach außen. Dann legst du die Fläche mit Alufolie aus und füllst sie mit Kohle. Jetzt

nur noch ein Grillgitter darüber legen und fertig ist euer eigener kleiner Einweggrill.

Neu-Ulm Spartans

Football

Die Neu-Ulm Spartans sind ein erfolgreiches American Football-Team, das eine über

25-jährige Sporttradition an der Donau fortführt. Die Spartans wurden 2012 gegründet

als sich die lokalen Teams der Ulm Sparrows und Neu-Ulm Barracudas zusammenschlossen.

Seitdem sind sie ein erfolgreiches Team das die Fans immer wieder

begeistert.

Zweimal gelang den Spartans bereits der direkte Aufstieg, sodass sie 2015 in

der dritthöchsten Spielklasse Deutschlands antreten. Ihr Credo "Passion –

Pride – Commitment" demonstrieren die Spartans auch abseits des Platzes.

Das soziale Engagement ist ein wichtiger Bestandteil ihrer Philosophie. Die

Spieler engagieren sich außerhalb der Spiele oder des Trainings und unterstützen

Kinderkliniken oder spenden kollektiv Blut. Respekt!

Bilder: zartbitter / welldonestuff


man!

like

i feel a

woman

!

Frauen

50%

Männer

50%

Wer verlangt zuerst nach

”sex“?

Geilomat

15

D.i.Y.

Do it yourself!

Normale bis trockene Haut:

Zucker + Öl vermischen

Fettige Haut:

Salz + Öl vermischen

Peeling selber machen.

In jeder Drogerie kann man teure Peelings kaufen, dabei sind sie total

leicht selber zu machen.

Salz/Zucker-Öl Peeling

Den Zucker oder das Salz mit Olivenöl /Mandelöl vermischen und fertig ist

dein selbstgemachtes Peeling. Durch leichtes reiben auf der Haut werden

abgestorbene Hautzellen effektiv entfernt. Die Haut fühlt sich danach

wunderbar weich an. Wenn es kühl und dunkel gelagert wird, kann man

das Peeling sogar bis zu einem Jahr aufbewahren.

augenbrauen

2.0

gewinne deinen

augenbrauen

pinsel

Bilder: zartbitter / Deavita / Schminkwerk / Ralph Geiling / Carina Jahn / noun project

Diesen Frühling stehen deine Augenbrauen im Fokus. Ob dick, dünn, gezupft

oder naturbelassen: Deine Augenbrauen geben deinem Gesicht einen Rahmen.

Schön geschwungene und richtig gepflegte Augenbrauen sorgen für einen

perfekten Ausdruck.

Jutta Schmid, makeup & hair artist, von Schminkwerk, erklärt dir, wie du deine

Brauen am besten in Szene setzt und auf was du achten musst.

Bevor du mit dem stylen deiner Augenbrauen beginnst, zupfe sie in die richtige

Form. Orientiere dich am besten an der natürlichen Höhe deines Augenbrauen-Schwungs.

Die Länge der Augenbrauen solltest du, wenn möglich,

immer voll beibehalten.

Nach dem zupfen kannst du anfangen deine Augenbrauen zu stylen. Bürste

deine Brauenbogen zuerst mit einer Wimpernbürste in die gewünschte

Form. Um die Augenbrauen stärker zu betonen empfiehlt sich Augenbrauenpuder

oder ersatzweise Lidschatten. Dieser wird mit dem Pinsel aufgetragen

und danach nochmal gebürstet. Wer die Brauen noch stärker betonen

möchte, kann auch Augenbrauenstifte verwenden. Diesen gestrichelt in den

Lücken auftragen und danach auch mit der Wimpernbürste drüber bürsten.

Abschließend die Bürste mit Haarspray besprühen, die Farbe fixieren und fertig

ist dein persönlicher Trendlook für 2015.

Den Augenbrauenstift von "briolett"

gibt´s auch hier zu kaufen!

Zusammen mit Schminkwerk verlosen wir

5 briolett Augenbrauenpinsel.

So geht´s: Einfach eine Mail mit deinen Daten

und dem Kennwort "Schminkwerk" an

redaktion@vivum-magazin.de schicken und

gewinnen.

x 5

JUTTA SCHMID

MAKEUP & HAIR ARTIST

Große Isel 10

89233 Neu-Ulm

Fon: 0731.71 30 965

Mobil: 0177.86 44 388

mail@schminkwerk.de

www.schminkwerk.de


16 Geilomat

Lets rock!

Am 13. Juni geht es wieder los, das Biber Rock Open Air in Biberach startet in die

zweite Runde! Auch dieses Jahr wird Biberach mit 10 Bands auf 2 Bühnen zum Beben

gebracht. An vorderster Front, die Jungs von "We Butter the Bread with Butter."

Tickets gibt´s im Vorverkauf schon ab 15,50 €.

Gegründet wurde das Open Air von Helmut Bammert und Till Birk, wobei Helmut die

Organisation dieses Jahr alleine übernimmt.

We butter the bread

with butter

Deadlock

Aliens Ate My Setlist

Unleash The Sky

stepfather fred

City Kids feel the Beat

• Legacy of Ashes

Morbid Alcoholica •

Zombie Raindance

• Call of Insanity

Wie seit ihr auf die Idee gekommen das Biber Rock zu gründen?

H: Wir wollten der Metal & Rock Szene und vor allem der Jugend in Biberach etwas

bieten. Ein geiles Open Air, das abgeht und rockt, das fehlt in Biberach.

Wie stellst du dir die Zukunft des Biber Rocks vor?

H: Das Open Air soll auf jeden Fall jedes Jahr stattfinden.

Bekanntere Bands, mehr Besucher und eine größere Location.

Hast du Lust richtig abzurocken?

Tickets gibt´s online unter

www.biber-rock.de oder in

B's Skateshop in Biberach!

Helmut

Nackt bis auf die Haut

Hallo Jungs, wie geht es euch?

Uns geht es sehr gut! Die neue EP kommt bald raus! Wir waren

den Herbst und Winter über im Studio in Berlin und München

und haben dort unsere neue Platte aufgenommen. Außerdem

geht es im April und Mai endlich auf Tour – davon

träumen wir schon lange und es geht endlich wieder raus aus

dem Studio und Proberaum und rauf auf die Bühnen Deutschlands.

Die aktuelle vivum hat das Thema „Aufleben“, was bedeutet

dieser Titel für euch?

„Aufleben“ heißt für uns aus der Pötte zu kommen, Gas geben,

das Leben zu leben, ein Gefühl von „es geht voran“. Wir

mussten nach dem Ausstieg unseres Gitarristen 2013 sehr

viel Kraft in die Band stecken damit diese nicht zerbricht.

Wir waren an verschiedenen Punkten angekommen, weshalb

sich die Band beinah aufgelöst und es Peter Pux so nicht

mehr gegeben hätte. Wir haben uns aber auf unsere Stärken,

auf unsere Freundschaft und die Musik konzentriert und konnten

so 2014 wieder neue Erfolge feiern. Das heißt für uns

Aufleben! Krisen gemeinsam überwinden und Ziele erreichen.

Glaubt ihr an Seelenverwandtschaft?

Wir glauben vor allem an die Liebe und das Gute im Menschen.

Es gibt in jeder Gruppe oder Konstellation verschiedene

Charaktere, dadurch entstehen auch Konflikte und Meinungsverschiedenheiten.

Dass man im Leben aber immer

wieder auf ganz besondere Menschen trifft, bei denen man

bereits nach kurzer Zeit das Gefühl hat, komplett verstanden

und akzeptiert zu werden, durften wir alle schon erleben. Ob

das aber etwas Übernatürliches ist, können wir alle drei nicht

beantworten.

Bilder: zartbitter / Peter Pux


Gewinne 3x2

Karten

Sende uns bis zum 7.06.15

eine Mail mit deinen Daten an

redaktion@vivum-magazin.de

mit dem Kennwort: Rock it!

Frühling bei Cavalli d‘oro.

Viele Songwriter sagen, dass man traurig sein oder leiden

muss um gute Lieder zu schreiben, ist das bei euch der Fall?

Musik schreiben hat für uns immer etwas mit Emotion und

Gefühl zu tun. Wir verstehen uns als Geschichtenerzähler und

möchten unseren Fans Emotionen vermitteln, die wir selbst erlebt

haben und in denen sich vielleicht der/die ein oder andere

wieder findet. Traurigkeit ist eines der tiefsten und stärksten

Gefühle welches sich super durch Musik verarbeiten lässt. Ein

bisschen Melancholie schadet deshalb beim Texten nicht.

Euer neues Album ist diesen April erschienen. Um was geht es?

Die neue EP ist für uns als Band ein Rückblick auf die vergangene

Zeit. Inhaltlich geht es um Freundschaft, Liebe, Erfahrungen

und den bereits genannten Aufbruch in die Ferne. Musikalisch

könnt ihr euch auf die ein oder andere Überraschung

freuen. Es wird auf jeden Fall etwas grooviger und größer als

„Nackt bis auf die Haut“. Ihr könnt gespannt sein!!!

Wir wünschen »Peter Pux« aus Ravensburg alles Gute!

Lange Straße 18 | 88471 Laupheim

Fon 07392 1636664

Mail info@cavalli-doro.de

www.cavalli-doro.de

Öffnungszeiten: Mo - Fr 9 -18 Uhr | Sa 9 -14 Uhr


18 Geilomat

kulturschock

Guadalajara-Mexiko

Mein Freund machte mir den Vorschlag für ein Jahr nach Mexiko

zu ziehen, bevor er anschließend für mich nach Deutschland

ziehen würde. Ich war mir meiner Liebe ziemlich sicher und

sein Angebot sagte mir gleich zu, obwohl mir gleichzeitig klar

war, dass dort viel mehr Gefahren und Besonderheiten auf mich

warten als in Deutschland. Ich freute mich jedoch auf die vielen

Sonnenstunden, leckeres Essen und freundliche Menschen, die

mich in Mexiko sicher erwarteten.

Das mexikanische Volk

Ich bin keinesfalls jemand, der gerne generalisiert, aber ein

paar eindeutige Charakterzüge der Mexikaner kann ich wirklich

bestätigen. Wir Deutschen sind dafür bekannt unsere Meinung

zu äußern, wenn uns mal etwas nicht passt oder gegen

den Strich geht. Die Mexikaner hingegen äußern sich sehr selten

negativ über etwas, das ihnen nicht “gefällt”. Und es gibt

hier gewiss viele Dinge, die nicht so laufen, wie man es sich

wünschen würde. Sie nehmen die Dinge meistens einfach so

an wie sie kommen und das sogar mit sehr viel Humor, da

kann ich oft nur mit offenem Mund staunen.

Die meisten Mexikaner sind für mich sehr tolerant und gleichmütig.

Dazu fällt mir eine Geschichte ein, die dies belegt:

Einige Buslinien sind vor allem während der Rushhour oder

auch mal zwischendrin absolut voll. Mit absolut voll meine ich

so voll, dass neue Passagiere nur noch quer in den Bus passen

würden. Wenn das nicht so zeitaufwendig wäre, würde

das der Busfahrer wohl auch unterstützen, denn je mehr Gäste,

desto besser sein Umsatz und desto mehr verdient er.

Jedenfalls hat einer der stehenden Passagiere seinen Weckalarm

wohl nicht ausgestellt und so klingelte es ungefähr 20

Minuten lang, ohne dass irgendjemand etwas dagegen tat

oder reagierte. Ich war wohl die einzige, die gedacht hat, wann

dieser IDIOT es endlich einmal merkt oder ob ihn nicht jemand

mal darauf ansprechen könnte (von mir aus auch freundlich).

„Sich

selbststandig machen„ - Nichts

leichter als das

Da es hier Arbeitslosengeld, Harz IV, Kindergeld etc. nicht

gibt, probieren die Leute auf unterschiedliche Arten ihr oft

karges Familieneinkommen aufzubessern. Die einfachste Methode

ist irgendetwas vor seinem Haus, auf der Straße oder

in Bussen zu verkaufen. Sehr beliebt ist auch einfach mal tagsüber

sein Wohnzimmer oder den Hauseingang in ein gemütliches

Gasthaus umzuwandeln. Da dabei meist von Oma und

Mama gekocht wird, ist das Essen besonders lecker und diese

Art von “Restaurants” sind zudem auch recht günstig. Ich

bin mir sicher, dass ich mein Einkommen ebenfalls gut aufbessern

könnte, wenn ich vor unserem Wohnhaus einfach einen

kleinen “deutschen Bratwurst-Stand” eröffnen würde. Die

improvisierten “Bratwürste original aus Deutschland” würde

ich schon irgendwo herbekommen, schließlich gilt hier “ todo

es posible en Mexico”. Da die Mexikaner sehr gerne essen

und konsumieren, wenn auch vielen das “Sparen” wie wir es

in Deutschland so gerne tun, sicherlich gut täte, wäre mein

Stand sehr beliebt.

2015 geht es für uns gemeinsam zurück nach Deutschland,

wo dann mein Partner genauso verblüffende Kulturschocke

erleben darf...

Alex Warzecha

Regeln zu brechen ist hier eben absolut normal und sich darüber

aufzuregen nicht. “Así es”. So ist das eben, würden die

Mexikaner einfach sagen.

Versichern, vorsorgen, Vermögen bilden.

Ob Sie sich versichern, Ihre Vorsorge überprüfen oder Vermögen

aufbauen möchten: Als Ihre Allianz Fachleute sind wir der richtige

Partner. Denn wir beraten Sie ausführlich, umfassend und in aller

Ruhe – bei uns stimmen Leistung und Service.

Überzeugen Sie sich davon und besuchen Sie uns bald.

Hoffentlich Allianz.

Amann & Hagel OHG

Generalvertretung der Allianz

Kapellenstraße 37, 88471 Laupheim

amann.hagel@allianz.de

www.amann-hagel.de

Tel.: 07392.9 79 20, Fax: 07392.97 92 20

Bilder: zartbitter


Geilomat

19

»

«

SupeR Helden

mal anders.

Liu Xue ist ein chinesischer Bildhauer und Künstler. Seine Kunst

ist, nennen wir es mal, speziell. Er verbindet Menschen und Tiere

und erschafft so groteske Hybrid Wesen. Die ungewöhnlichen

Skulpturen stammen aus der Serie „We are the

world“ – und sind vom „echten“ Leben gar nicht so

weit entfernt.

Übergewichtige fette Buddha Männer sitzen auf

ihren Froschschenkeln oder Flossen während

ausgemergelte Männer und Frauen

auf Hähnchenschenkel oder Hunde Körpern

platziert sind. Die unterschiedlichen Anatomien

verschmelzen nahtlos in ein lebensfähiges Wesen.

Sie wirken verzerrt und etwas monströs, aber zugleich

so realistisch, dass man glauben könnte, sie

existieren wirklich.

Hrjoe´s Fotografien beweisen, Superhelden-Figuren sind

nicht nur für Kinder. Er verwendet hochwertige Figuren,

um unsere Lieblings-Helden in urkomische und ungewöhnliche

Positionen zu setzen.

Mit Hilfe von verschiedenen Stützen bringt er die Figuren

in Position. Diese entfernt er dann nachträglich mit Photoshop.

Auch Fugen in den Gelenken werden weg retuschiert.

So schafft er es das Bild lebensechter wirken zu

lassen.

Hrjoe:

"Ich benutze meine tägliche

Erfahrung als Quelle für Ideen..."

Bilder: zartbitter / Liu Xue / Silvan Audio / Hrjoe

Plattenspieler

aus Baumstämmen

Silvan Audio Workshop ist ein Vater-Sohn-Unternehmen. Die beiden

lieben Musik und sie kreieren einzigartige Plattenspieler aus echten

schwarzen Nussbaum Holzscheiben. Kent Walter und sein Vater

haben vor Kurzem begonnen ihre Produkte zu verkaufen und so Geld

für ihr Projekt aufzubringen, man kann sie auch bei ihrer Kickstarter

Kampagne unterstützen. Ab 750 $ Spendeneinsatz geht’s los.


20

Geilomat

HABENSWERT

ZUTALABS - THE POCKET PRINTER

Einen Drucker für unterwegs: Zuerst stellt ihr ihn auf die obere linke

Ecke des Blattes, dann sendet ihr euren Druckauftrag. Bis die Seite

fertig bedruckt ist, braucht ihr etwas Geduld, denn aktuell bedruckt

der ZUtA Labs‘ Pocket Printer durchschnittlich 1,2 Seiten pro Minute.

BEER FOAMER

Ihr vermisst Zuhause auf eurem Bier die wunderschöne

Schaumkrone? Kein Problem, dafür wurde der Beer

Foamer entwickelt. Dazu gießt ihr den Gerstensaft in das

Glas und einen kleinen Teil ins Glasbehältnis. Der wird

aufgeschäumt und dann übers Bier gegossen – lecker!

Preis: ab 40 € // www.menu.as

Preis: ab 171 € // www.zutalabs.com

Wikipearls

Ein Grundgedanke von Wikipearls ist Essen/ Trinken ohne großen Aufwand

zu transportieren. Man kann sie sich als eine Art essbare Zelle

vorstellen, sie sind in allen möglichen Geschmacksrichtungen zu haben.

Ob Käse, Früchte, Eis oder sogar Suppe, es gibt keine Grenzen. Sie

sind leider (momentan) nur in Paris bei WIKIBAR und in Boston

erhältlich.

Preis: ab 2,50 € // www.wikipearl.com

SEVENFRIDAY

Die Intention von Sevenfriday: Uhren abseits des Mainstreams zu

erschaffen, was durch das besondere Design sehr gut gelungen ist.

Sevenfriday kreiert hochwertige Uhren, gepaart mit einem konsequent

umgesetzten Konzept, das sich nicht an traditionelle Vorgehensweisen

hält.

Preis: ca. 925 € // www.sevenfriday.com

TEATOX

Alle Produkte von Teatox folgen der Philosophie im Einklang von Körper,

Geist und Seele zu sein. Das Tee-Sortiment steckt voller wohltuender

Inhaltsstoffe. Kräuter, Blätter, Blüten, Gewürze und Früchte. Alle Kompositionen

entfalten positive Kräfte und sind auf besondere Bedürfnisse

zugeschnitten. So emotional und wirkungsvoll kann Tee sein.

Preis: ab 14,90 € // www.teatox.de

Bilder: teatox / sevenfriday / wikipearls / zutalabs / beer foamer


Geilomat 21

Beosound Moment

Der Medienplayer in Form eines Tablets überzeugt uns mit

seinem außergewöhnlichen Design. Hinter der Holzoberfläche

befindet sich ein Touchscreen, der uns erlaubt die Musikwiedergabe

zu steuern.

Preis: ab 2200 € // www.bang-olufsen.com

Espadrille

Ein echtes Must-Have für den Sommer! Die Schuhe mit dem Mediterranen

Touch sind aus verschiedenem weichen Leder gefertigt und haben

eine stabile Sohle. Durch ihre individuelle Form ein echter Hingucker!

Preis: 99,95 € // www.freddelabretoniere.com

SCRUBBA

Jetzt brauchst du dir im Urlaub keine Gedanken mehr übers Wäsche

waschen zu machen! Dieser wasserdichte Beutel enthält ein biegsames

Waschbrett. Einfach Kleider, Wasser und Waschmittel hineingeben, ein

paar Minuten Wäsche schrubben – sauber!

Preis: ca. 46,95 € // www.thescrubba.com

MEMOBOTTLE

Das Besondere an der memobottle ist wohl ihr wirklich

außergewöhnliches Format. Schließlich setzen die

Erfinder auf ein A5 oder A4 Design, so dass die Flaschen

vom Format einem Schreibblock nahe kommen und

bequem in die Unitasche passen.

Preis: ab 19 € // www.memobottle.com

Bilder: memobottle / scrubba / beosound moment / fred de la bretoniere

Ganz besondere Perspektiven!

Online erhältlich unter www.copter-trade.de

RC Copter, sonstige RC Modelle,

Zubehör und Ersatzteile...

88471 Laupheim, Berblingerstraße 23/1

Tel. 0 73 92 / 1 70 49 E-Mail: info@elektro-osswald.de

www.ep-osswald.de


22

Krass

Wir alle machen es und denken eigentlich kaum darüber nach.

Jedes achte Lebensmittelprodukt, das wir kaufen, landet in

der Tonne. Pro Jahr sind das ca. 82 Kg an Lebensmitteln

pro Person, das entspricht ca. zwei vollen Einkaufswägen.

Rechnet man diese weggeworfenen Lebensmittel auf ganz

Deutschland hoch, die Industrie und Einkaufsläden mit eingerechnet,

sprechen wir von einem gewaltigen Millionen Tonnen

großen Berg an Lebensmitteln. Wie kann es sein, dass

wir noch gutes Essen wegschmeißen während 805 Millionen

Menschen weltweit hungern und ums überleben kämpfen.

Eine Region in Belgien hat dieser drastischen Verschwendung

nun den Kampf angesagt. Von nun an dürfen dort größere Supermärkte

keine Lebensmittel die unverkauft, aber noch essbar

sind, entsorgen. Stattdessen sollen diese Lebensmittel an

wohltätige Organisationen gespendet werden. So soll verhindert

werden, dass hungernde Menschen "containern" müssen.

"Containern" ist, wenn man Lebensmittel in Abfallcontainern

von großen Supermärkten durchsucht und plündert.

Viele kleine Betriebe in Deutschland geben schon seit längerer

Zeit ihre nicht mehr verkaufbaren Produkte an Tafeln oder soziale

Einrichtungen ab. Bei uns ist jedoch gesetzlich vorgeschrieben

Spenden zu versteuern,

was viele Firmenbesitzer

davon abhält Essen

zu spenden.

Aber es gibt auch schöne Beispiele: Ein Dönerladen-Besitzer

wurde durch einen kleinen Zettel an seiner Theke bekannt, dieser

Zettel wurde im gesamten Netz verbreitet:

Liebe Gäste, wenn Sie Hunger haben, dann können Sie hier

gerne essen und später bezahlen. Wenn Sie mal nicht bezahlen

können, dann ist das auch nicht schlimm, denn niemand

soll hungern müssen. Wenn Sie Obdachlose kennen oder

Menschen, die es sich gar nicht leisten können, dann schicken

Sie sie bitte her, wir schenken eine Mahlzeit und ein Getränk.

Bitte nutzen Sie diese Gutmütigkeit nicht aus, damit wirklich

Bedürftige davon profitieren können.

Ihr Haci Babas Dönergrill Team.

Wir finden, ein Beispiel dem noch mehr Menschen folgen

sollten.

Kaffee macht alles möglich

Gastronomiebedarf · Kaffee · WasseraufbereitunG · Verleih · reparatur

marco haid · Zeppelinstraße 29 · 88471 Laupheim · [ T ] 07392 . 700 16 11 · info@gastro-haid.de

Bilder: zartbitter


Krass 23

Deutschland=

digitale Steinzeit!

Freies WLAN in Deutschland? Eine Seltenheit! Die Liste der

Länder, die es besser machen, ist groß. Aber warum kann

Deutschland nicht, was andere Länder schon lange können?

Grund für die WLAN-Wüste ist vor allem die unsichere Rechtslage.

Wer in Deutschland ein offenes Netz betreibt, riskiert

bislang teure Abmahnungen. Missbraucht ein User das offene

Netz für kriminelle Machenschaften, haftet der Betreiber des

Netzes. Deshalb bieten die meisten Gastronomen, Cafés oder

Hotels gar kein Internet an, um auf Nummer sicher zu gehen.

Aber das soll sich ändern! Ein neues Gesetz soll Klarheit bei

der Rechtslage schaffen und den Weg ins Netz freimachen.

Mit z.B. dem setzen eines Häkchens, auf der Startseite, erklärt

der Nutzer, keine Rechtsverletzungen zu begehen.

Das freie WLAN ist jedoch umstritten. Bisher kann nahezu jeder

Deutsche, der das Internet nutzt, über seine IP-Adresse

ausfindig gemacht werden. In einem freien Netz ist das unmöglich.

Deswegen sträubt sich vor allem die Medienindustrie

und Film /Musikfirmen, dagegen. Schließlich hat die

Branche den illegalen Tausch von Musik und Videos gerade

erst mühevoll eingedämmt.

Als Vorreiter in Sachen WLAN gilt Estland. Dort gibt es in

fast jeder Stadt mindestens einen Hotspot, der die Bewohner

mit WLAN versorgt. Sogar auf der kleinen Insel Ruhnu,

auf der nur knapp 60 Menschen leben, gibt es am Hafen, in

der Bibliothek, am Flughafen und zwei weiteren Orten öffentliches

WLAN.

Selbst in der Moskauer Metro gibt es WLAN.

Während die Deutsche Bahn gerade mal alle Hochgeschwindigkeitszüge

mit einem kostenpflichtigen Telekom-Hotspot

ausgerüstet hat, kann man in der fast 80 Jahre alten U-Bahn

Moskaus gebührenfrei im WLAN surfen.

Deutschland befindet sich im Gegensatz zu anderen Ländern

noch in der "digitalen Steinzeit", aber das soll sich ja schon

bald bessern. Also alles in allem ein Aufatmen für alle, die in

Zukunft auch in Deutschland öffentlich online sein möchten.

Bilder: zartbitter

Laupheim · Ehingen Mo.-Mi. 9:00-18:00 Uhr · Do.-Fr. 9:00-19:00 Uhr · Sa. 9:00-16:00 Uhr www.modehaus-hofmann.de ·

www.facebook.com/modehofmann


24

Krass

WISSEN KOMPAKT

Frauen, Männer, Körper und Objektophile.

Krass!

Monate seines Lebens verbringt ein Mann

damit sich im Spiegel zu betrachten.

6

menschliche kamera

Wenn dein Auge eine Kamera wäre, hätte es

576 Megapixel. Zum Vergleich:

HD 2 Megapixel

weisheit

Monate ihres Lebens verbringt eine Frau

damit sich im Spiegel zu betrachten. 24

Quelle: b2

Iphone 8 Megapixel

Kompaktkamera 6 - 12 Megapixel

Spiegelreflex 22 Megapixel

dein Herzschlag pASST sich der

Musik an, die du hörst.

Für einen entspannten Feierabend also lieber Rammstein

weglassen.

SchweiSS ist eigentlich

geruchlos.

Erst in Verbindung mit den Bakterien, die sich auf deiner

Haut befinden, entsteht der signifikante Duft.

Quelle: huffingtonpost

DAS Auge kann über 100.000.000

verschiedene Farben wahrnehmen.

Und dabei sehen Frauen auch etwas anders als Männer. Forscher

stellten fest, dass Männer Farben bläulicher wahrnehmen

als Frauen.

Quelle: huffingtonpost

Mehr Zeit,

mehr Sicherheit,

mehr Geld.

„Papier war gestern

und umständlich,

Digitalisierung ist heute

und einfach.“

König-Wilhelm-Straße 16

88471 Laupheim

Telefon 07392 9794-0

Fax 07392 9794-94

www.rewist.de

info@rewist.de

Bilder: zartbitter


Objektsexualität

Die sexuelle Anziehung von

Menschen zu unbelebten

Objekten.

Wo die Liebe hinfällt…

Sie verlieben sich, sie flirten, schreiben Liebesbriefe und manche haben sogar

Sex mit ihren Gegenständen. Man nennt sie Objektophile, Menschen die sich

zu Objekten hingezogen fühlen.

Wie viele Menschen diese Neigung haben, ist unbekannt. Oft haben diese Personen

schlechte Erfahrungen mit Menschen in ihrer Umgebung gemacht oder

sehnen sich einfach nur nach Sicherheit. Die Gegenstände geben ihnen das

Gefühl von Sicherheit und nicht verlassen werden. Experten behaupten, dass

diese Personen weder krank noch hilfsbedürftig sind.

SOMMER!

SONNE!

TANZEN!

Die ADTV Tanzschule in Laupheim.

Ich bin mit dem Eiffelturm verheiratet!

Erika Eiffel hat den Eiffelturm aus Paris geheiratet. Schon als Kind war sie von

Gegenständen fasziniert und baute zu diesen oft eine intensive Beziehung auf.

Doch sie ist nicht die Einzige, viele bekennen sich nun auch in der Öffentlichkeit

zu ihren Neigungen.

Amy Wolf aus Berlin hatte bereits Beziehungen zu Raumschiff-Modellen, dem

World Trade Center, einer Kirchenorgel und einem Treppengeländer. Nun heiratete

sie das Fahrgeschäft „1001 Nacht“, welches in New York steht und

das sie schon über 3000-mal gefahren ist. Sie behauptet keine Beziehung

wäre je so intensiv wie diese gewesen.

Auch vor einigen Jahren kam ein bekannter Fall von Objektliebe an die Öffentlichkeit,

Eija-Riitta heiratete 1979 die Berliner Mauer, sie änderte ihren Namen

in Eija-Riitta Berliner-Mauer. Sie war geschockt als zehn Jahre später die

Berliner Mauer gefallen ist. Für sie war der Mauerfall damals eine Tragödie,

bei der ihr „Ehemann“ ums Leben kam.

Auch bei den Objektophilen gibt es unterschiedliche Lebensweisen. Einige Objektophile

leben monogam und lieben immer nur einen Gegenstand, andere

empfinden gleichwertige Gefühle für mehrere Objekte. Wieder andere führen

sogar parallel eine Beziehung mit einem anderen Menschen.

Der Objektophilie-Verband Deutschland betont immer wieder, dass es sich

hier nicht um pornografischen Fetischismus handelt, sondern um eine vollwertige

Beziehungsliebe, körperlich wie emotional. Außerdem möchte sich

der Verband dafür einsetzen, dass Objektophilie als eigene sexuelle Orientierung

anerkannt wird.

Die Objektophilen schaden niemandem, missbrauchen und

traumatisieren keine anderen Menschen und leben friedlich in

ihrer Umwelt. Also leben und leben lassen?!

Mitglied im Allgemeinen Deutschen

Tanzlehrerverband e.V.

Bilder: zartbitter

Ulmer Straße 45

88471 Laupheim

Fon 07392.18921

Web www.tanzschule-gutzmann.de


26

Outtakes

01

JUL

Am 01. Juli 2015 erscheint die neue vivum.

Willst auch du ein Gewinner sein? So gehts!

vivum lesen, Facebook Fan werden und teilnehmen.

Gewinner der 10 Einkaufsgutscheine

der Sättele Fashion GmbH im Wert von 20€:

Alexander H; Melanie M; Alex S; Daniel S; Jennifer T;

Nataliya S; Evi D; Carina K; Joachim U; Lisa L.

Gewinner des Albums JoPicX – Soundmenue!

Paul G.

Making - of!

Später

genug haben.

Von manchen Dingen können Sie nie genug

haben. Was früher Murmeln waren, ist heute

Ihr Finanzpolster für später. Ob Sie nachher die

monatliche Rente entnehmen, sich vorher schon

eine Handvoll greifen oder etwas davon an Ihre

Kinder weitergeben –

steuerfrei als Rentenvorsorge macht Sparen

nochmal so viel Spaß. Ihr Vermögens -und

Einkommensplan: die Einmalanlage als

rentable Rentenvorsorge. So variantenreich wie

Sie und Ihr Leben. Greifen Sie zu.

Büro für

Deutsche Vermögensberatung

Claudia Überall

Industriestraße 10

88471 Laupheim

Telefon 07392 168933

Claudia.Ueberall@dvag.de

Full Service der rockt!

FLYER

BROSCHüREN

VISITENKARTEN

DIGIDRUCK! EINLADUNGEN U.V.M.

• Hohe Druckqualität • Günstige Preise

• Ideal für Kleinauflagen • Personalisierung von Text und Bild

Druck & Medien Zipperlen GmbH

Dieselstraße 3 I 89160 Dornstadt

Telefon +49 (0) 73 48 . 98 76-0

Telefax +49 (0) 73 48 . 98 76-20

druck.medien@zipperlen.de

www.zipperlen.de

Druck Medien Lettershop Präsentation Verlag SCHNELL · KOMPETENT · HOCHWERTIG

Bilder: zartbitter


www.zartbitter-design.com

WIR LASSEN SIE

NICHT HÄNGEN!

Auch im Sommer heiße Preise.


LOOK GREAT!

Tel. : 0 73 92.77 50

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!