Info 13-07 - Paritaetischer-freiwillige.de

paritaetischer.zivildienst.de

Info 13-07 - Paritaetischer-freiwillige.de

PARITÄTISCHER WOHLFAHRTSVERBAND

NIEDERSACHSEN e. V.

BUNDESFREIWILLIGENDIENST

Zeißstr. 60 • 30519 Hannover

www.paritaetischer-freiwillige.de

Mail: Kontakt@paritaetischer-freiwillige.de

Ansprechpartner: Heino Wolf, 0511 / 987 83-10

Hannover, den 11. Juli 2013

Bundesfreiwilligendienst Info 7/2013

Aktuelle Informationen zum Bundesfreiwilligendienst

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ein typischer Arbeitstag bei Ihrem BFD-

Träger .... .

wenn an anderen Stellen die Sommerflaute einsetzt, haben wir Hochsaison.

Da es aktuell einiges rund um den BFD gibt, von dem Sie meines Erachtens

wissen sollten, darf ich Sie herzlich bitten, den nachfolgenden Informationen

Ihre Aufmerksamkeit zu widmen.

Personelle Verstärkung ab dem 22. Juli 2013

Die uns vom Bundesamt übertragenen Aufgaben sind mittlerweile in den sogenannten Richtlinien

der übertragenen Aufgaben (ÜA-RL) grundsätzlich geklärt. Einiges ist neu hinzugekommen. In der

Kombination mit dem quantitativen Ausbau des BFD seit 2011 können und müssen wir uns daher

personell verstärken.

Ab dem 22. Juli wird uns daher Frau Elvira Knust mit 20 Wochenstunden zusätzlich zur Verfügung

stehen. Sie werden Frau Knust ab diesem Termin in der Regel Montag bis Freitag von 09:00 bis

13:00 Uhr unter der Rufnummer 0511 / 9 87 83 – 13 telefonisch oder per Mail unter

Elvira.Knust@paritaetischer-freiwillige.de erreichen.

Natürlich wird sich Frau Knust erst einmal in die Materie einarbeiten müssen. Ich bitte daher schon

jetzt um Verständnis, dass Ihnen Frau Knust nicht von Anfang an alle Ihre möglichen Fragen ad

hoc beantworten kann.

Neue und ergänzende Aufgaben im Rahmen der ÜA-Richtlinien

Neu ist z. B., dass wir künftig überwachen müssen, dass Ihrerseits den Freiwilligen zum Dienstende

die formlose Dienstzeitbescheinigung als auch das qualifizierte Zeugnis gemäß § 11BFDG

ausgestellt wird. Wir werden Sie daher perspektivisch in jedem Einzelfall vor Ausscheiden der FW

daran erinnern und falls erforderlich die Übersendung einer Kopie/Mehrfertigung dieser Unterlagen

anmahnen müssen. Und wir werden auch darauf achten müssen, dass die Zeugnisse alle erforderlichen

Komponenten beinhalten. Auch darüber, was grundsätzlich mindestens in dem Zeugnis enthalten

sein muss, werden wir Sie dann jeweils noch einmal informieren.

Neu ist auch, so eine Überraschung, dass wir künftig verpflichtet sind, Sie über aktuelle Themen

im BFD zu informieren. Es ist kein Eigenlob, wenn ich nicht nur im Vergleich zu den anderen BFD-

Trägern unter dem Dach des Paritätischen Gesamtverbandes behaupten kann, dass Sie von uns

umfassend und zeitnah mit aktuellen Informationen, Merkblättern und auch mit Arbeitshilfen versorgt

werden. Wobei letzteres nicht einmal vorgesehen ist. Aus meiner Sicht eine Selbstverständlichkeit,

Ihnen die Arbeit rund um den BFD so einfach als möglich zu machen.

Weitere „Kleinigkeiten“ erspare ich Ihnen an dieser Stelle. Die personelle Verstärkung wird uns

jedoch hoffentlich auch in die Lage versetzen, Vorgänge im Ablauf und in der Handhabung zu optimieren.

Ziel dessen wird es sein, Sie aber auch die Freiwilligen bei allen laufenden Vorgängen

noch besser als bislang zu beteiligen und zu informieren.

Seite 1 von 3


Paritätischer Wohlfahrtsverband Niedersachsen e. V., Bundesfreiwilligendienst

BFD-Info 07/2013 Seite 2 von 3

Zusatzkontingent für Verlängerungen des BFD

Mit meiner Mail vom 01.07.2013 hatte ich Sie bereits darüber informiert, dass das für Juni avisierte

Zusatzkontingent noch immer nicht zur Verfügung gestellt ist. Wir wissen noch immer nicht, ob,

wann und in welcher Größenordnung wir ein solches tatsächlich erhalten werden. Es scheint, als

habe sich da das Ministerium zumindest vom zeitlichen Ablauf her ein wenig weit aus dem Fenster

gelehnt.

Das praktische Problem dabei ist, je später wir ein Zusatzkontingent erhalten, desto schwieriger

wird es, kurzfristig dafür entsprechende zusätzliche Seminarkapazitäten zu schaffen. Dummer

Weise planen auch Bildungseinrichtungen die Belegung langfristig und auch zusätzliches Personal

kann man nicht in der Schreibtischschublade zwischenlagern. Sie werden eine umfassende Information

erhalten, sobald wir eine Zusage über ein mögliches Zusatzkontingent erhalten haben.

oder zum BFD-Seminar ....

Fahrkostenerstattung des Bundesamts zu Seminaren „Politische Bildung“

Bitte denken Sie daran, dass Sie sich die Fahrkosten zu den Seminaren politische

Bildung (Seminare in Braunschweig und Ritterhude) vom Bundesamt erstatten

lassen können. Spätestens jedoch 6 Monate nach Seminarende!

Da das Bundesamt zwischenzeitlich alle Zahlungen auf das SEPA-Verfahren

umgestellt hat, gibt es hierfür einen neuen Vordruck des Bundesamts. Bitte ab

sofort nur noch diesen verwenden! Sie finden den Vordruck auf unserer Homepage

www.paritaetischer-freiwillige.de Download Informationen des Bundesamts.

Und natürlich auch auf der Homepage des Bundesamts. Irgendwo.

Neuer Vordruck BFD-Vereinbarung ab voraussichtlich Herbst 2013

Das Bundesamt hat angekündigt, dass es voraussichtlich aber Herbst des Jahres eine überarbeitete

Fassung der BFD-Vereinbarung geben wird. Hintergrund dessen ist, dass wie bekannt seit

Januar 2013 auch die älteren Freiwilligen an Seminaren teilnehmen müssen. Das soll wohl in der

neuen Version noch einmal verdeutlicht werden.

Wir werden Ihnen den Vordruck zu gegebener Zeit natürlich wieder auf unserer Homepage zur

Verfügung stellen.

Meine Überlegung ist, Sie möglichst zeitgleich mit Einführung der neuen Version der BFD-

Vereinbarung von einer Aufgabe zu befreien. Mehr dazu im nächsten Absatz.

Dienstzeitbescheinigung durch uns als BFD-Träger

Bei meinen Überlegungen gehe ich davon aus, dass Sie nichts dagegen haben würden, wenn perspektivisch

nicht mehr Sie, sondern wir den Freiwilligen die gesetzlich vorgeschriebene Dienstzeitbescheinigung

erstellen würden. Dies aus zwei Gründen. Einerseits müssten wir dann nicht überwachen,

ob Sie die Dienstzeitbescheinigung erstellt haben. Den dafür ersparten Zeit und Kostenaufwand

investieren wir dann lieber in die Erstellung der Bescheinigung.

Der weitere und viel wichtigere Grund ist inhaltlicher Natur. Leider akzeptieren nicht alle Behörden,

Hochschulen etc. die formlosen Dienstzeitbescheinigungen der Einsatzstellen. Man hätte dort häufig

gerne, z. B. bei Bewerbungen um einen Studienplatz, eine „offizielle“ Bescheinigung des BFD-

Trägers. Das widerspricht zwar der gesetzlichen Regelung, aber was soll man tun. Sollten Freiwillige

bei Ihnen dieses Problem haben, lassen Sie es uns bitte wissen. In der Regel innerhalb von

ein bis zwei Arbeitstagen übersenden wir dann der/dem Freiwilligen eine Dienstzeitbescheinigung

von uns als BFD-Träger. Und zwar derzeit zusätzlich zu der von Ihnen zu erstellenden Dienstzeitbescheinigung.

Um die Dienstzeitbescheinigung unsererseits künftig anstelle Ihrer Dienstzeitbescheinigung erstellen

zu dürfen, wäre es jedoch erforderlich, dass Sie uns bereits im Rahmen der BFD-Vereinbarung

hierzu gemäß § 6 Abs. 5 BFDG ausdrücklich ermächtigen. So wie Sie uns schon jetzt ermächtigen,

das Beiblatt zur Kostenerstattung im BFD, das Sie ansonsten in jedem Einzelfall erstellen

müssten, für Sie erstellen zu dürfen. In die künftige Version der BFD-Vereinbarung würde ich daher

entsprechend einarbeiten, dass Sie uns auch zur Ausstellung der Dienstzeitbescheinigung

ermächtigen. Konkrete Informationen hierzu werde ich Ihnen übermitteln wenn es denn so weit ist,

dass die neue Vereinbarung vorliegt und wir unsere Abläufe so optimiert haben, dass wir die

Dienstzeitbescheinigung in jedem Einzelfall erstellen können. So der derzeitige Plan.

Seite 2 von 3


Paritätischer Wohlfahrtsverband Niedersachsen e. V., Bundesfreiwilligendienst

BFD-Info 07/2013 Seite 3 von 3

Sollte jedoch diese Vorankündigung zu einem Sturm der Entrüstung bei unseren Einsatzstellen

führen, können Sie es auch gerne weiterhin selbst machen. Wenn Sie nicht wollen, nehmen wir

Ihnen natürlich keine Arbeit ab.

Das waren die wesentlichen aktuellen Informationen und Vorankündigungen, die ich Ihnen übermitteln

wollte.

Aktuelle Informationen zum Kontingent, was ja für unsere gemeinsame laufende Arbeit von Bedeutung

ist, finden Sie nach wie vor auf unserer Homepage in der jetzt eigenen Rubrik „Kontingent“.

Sollte ein Sommerurlaub noch vor Ihnen liegen, wünsche ich / wir Ihnen eine

schöne Zeit und gute Erholung.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit und spätestens bis zum nächsten Info zum

BFD.

In der Ruhe liegt die Kraft

(Konfuzius)

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

H. Wolf

Heino Wolf

In eigener Sache:

• Haben Sie einen Wunsch, welches Thema zum BFD in einem Newsletter mal behandelt werden sollte? Dann rufen

Sie mich einfach an oder senden Sie mir eine Mail an Heino.Wolf@paritaetischer-freiwillige.de

• Möchten Sie, dass ein/e weitere/r Kollege bzw. Kollegin Ihrer Einrichtung unser Info zum Bundesfreiwilligendienst

erhält? Sie können uns pro Einsatzstelle maximal zwei Mailadressen für diesen Zweck mitteilen. Und zwar einfach telefonisch

(0511 98783-10) oder per Mail an kontakt@paritaetischer-freiwillige.de

Informationen rund um den BFD als auch entsprechende Vordrucke für den BFD finden Sie auch auf unserer Homepage

www.paritaetischer-freiwillige.de

• Sie interessieren sich leider für unseren Newsletter nicht mehr? Schade. Bitte teilen Sie uns dies telefonisch, per Mail

oder schriftlich unter Angabe Ihrer Anschrift und ggf. Ihrer Einsatzstellennummer mit. Wir werden Ihre Mailadresse/n

dann selbstverständlich aus dem Datenstand Ihrer Einsatzstelle entfernen.

Inhalt und Gestaltung: Paritätischer Wohlfahrtsverband Niedersachsen e. V., Bundesfreiwilligendienst, Zeißstr. 60, 30519 Hannover

C:\Users\Wolf\BFD-Infos\BFD Info 13-07.docx

Seite 3 von 3

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine