1. HETS Natural Horsemanship FORUM

horsemanship.schule.ch

1. HETS Natural Horsemanship FORUM

1. HETS Natural

Horsemanship

20

011

NATURAL HORSEMANSHIP

FORUM

FORUM

So 30.Oktober 11

10.00 - ca 17.00 Uhr

Reithalle Barmatt

in Fehraltorf

Festwirtschaft vor Ort

Eintritt gratis

Jetzt online:

Sensationelle Angebote am

30. Oktober!

Mit

Urs Heer, former Parelli 4* Instruktor

& Gründer der HETS Schule

Tiziana Realini, Military Profireiterin &

Olympiateilnehmerin, Hongkong 2008

Annina und Lea Rohner,

Endurance Reiter, * CEN und

Junioren-Schweizermeisterschaft

Natural Horsemanship trifft auf Sport


20

011

NATURAL HORSEMANSHIP

FORUM

1. HETS Forum

Sonntag 30.Oktober 2011

10:00 - ca 17:00 Uhr

Reithalle Barmatt

CH - 8320 Fehraltorf

10:00 Uhr

Begrüssung

10:15 Uhr

Tiziana Realini

Natural Horsemanship im Springsport

11:00 Uhr

Urs Heer

• Pferdetraining am Boden

Den Spirit im Pferd erhalten, statt es mit

unnötigen und eintönigen Übungen abzustumpfen.

12:00 Uhr

Annina & Lea Rohner

Horsemanship und Distanzreiten

13:00 Uhr

Mittagspause

13:30 Uhr

• Fragen & Antworten

14:30 Uhr

Urs Heer & Schüler

• Was bewirkt Freistilreiten im Pferd

und beim Reiter?

„Wie werde ich als Mensch ein angenehmer

Reiter für Pferde?“

Ausserdem

HETS Die Schule für Natural Horsemanship ®

• Ein Profiprogramm für Freizeitreiter

HETS „all inclusive“ Lern-Pakete

• Pferde-Leasing-Programm

• Schulpferde

• Pferdetraining in Landquart

• Time-Share-Programm

• Ausrüstung für Horsemen

HETS Trainer-Programm

• Jugend Camps in San Jon

Festwirtschaft vor Ort

Eintritt gratis

Buchpräsentation

Natural Horsemanship feiert sein

20-jähriges Jubiläum in Europa.

Pat Parelli`s Buch „Hebe Deine Hand, wenn

Du Pferde liebst.“ wurde jetzt auf Deutsch

übersetzt. Ein Leckerbissen an Lektüre für

jeden Pferdeliebhaber.

Wir stellen das Buch vor.

15:30 Uhr

Tiziana Realini & Schüler

• Reiten mit Kontakt und Präzision

Tipps von Profis für Freizeit

und Sport.

Wegbeschreibung auf

www.horsemanship-schule.ch

und Routenplaner:

www.maps.google.ch/


1. Forum

HETS Die Schule für Natural Horsemanship ®

Von 1996 – 2006 waren wir, Liz und Urs Heer, massgebend

am Aufbau des Pat Parelli Systems und somit an der Entwicklung

von Natural Horsemanship in Europa beteiligt.

Im Dezember 2008 bot sich uns die Gelegenheit, mit der

Gründung von HETS Die Schule für Natural Horsemanship

selbstständig zu werden.

Mit dieser Schule möchten wir Menschen die Möglichkeit

bieten, ihre Kompetenz mit Pferden weiter zu entwickeln.

Viele Pferdebesitzer haben eine gute Beziehung mit ihrem

eigenen Pferd. Testen sie diese Partnerschaft, z.B durch einen

Pferdewechsel oder treten aussergewöhnliche Situationen

auf, entstehen schnell Verständigungsprobleme. Pferde

zu überfordern regt zu heftigen Diskussionen an. Jedoch

neigen unterforderte Pferde ebenso zu psychisch negativen

Mustern; vor allem wenn Vermenschlichung, „Anthropomorphismus“

genannt, dazu kommt. Mit Schulpferden, sowie

dem Time-Share-Programm bietet die HETS Schule auf

ausgewählten Pferdesportanlagen, neue Lernmöglichkeiten

für die Weiterentwicklung zur intakten Pferde-Mensch-

Beziehung.

Natürliches Training für Mensch und Pferd

Pferde sind Natur in feinster Form und leben ihre Instinkte

als Fluchtiere noch heute aus. Mit ihrer Kraft, Anmut und

Eleganz wirken sie eine extreme Faszination auf Menschen

aus. Pferde laufen im Sport, werden zur Arbeit genutzt und

haben heute vor allem als „Freizeitbeschäftigung“ einen

großen Stellenwert eingenommen. Damit diese Verbindungen

von Raubtier/Mensch und Fluchtier/Pferd funktionieren

kann, müssen beide eine besondere Beziehung miteinander

eingehen, welche auf natürlicher Kommunikation basiert.

Die HETS Schule bietet ihren Beitrag zum Erfolg mit

einem umfangreichen Schulungsprogramm, nicht nur für

Pferde, sondern vor allem auch für den Menschen. Ziel: Die

Natürlichkeit im modernen Menschen wieder aufleben zu

lassen und somit in den Pferden zu erhalten.

Standards definieren

Das Pferd als Herdentier einzeln hinter Gitterwänden zu

halten, ihnen beim Reiten die Nase bis auf die Brust zu

zwängen oder sie knapp über dem Boden „schleifen“ zu

lassen, regt heute zum Nachdenken an. Auch Pferde zu „kicken“,

damit sie vorwärtsgehen, und an beiden Zügeln zu

ziehen, damit sie anhalten, ist für Pferde eher unnatürlich.

Die Zeit für Veränderung ist gekommen. Veränderungen

geschehen wenn Bewusstwerden und Bewusstsein vorausgegangen

sind; danach werden Entscheidungen getroffen.

Entscheiden auch Sie sich für einen natürlichen Umgang

mit Pferden. Horsemanship ist viel mehr als „nur“ zu reiten:

Es sucht ständig die Wahrheit in dieser sehr schönen, jedoch

oft auch fragilen Beziehung.

Schlussendlich entscheidet allein das Pferd über unsere

Leadershipfähigkeiten und spiegelt die Qualität unserer

Kompetenz.

Wir freuen uns auf Sie, als neugierigen und offenen

Zuschauer, auf Ihre Fragen und Feedbacks.

Mit den besten Horsemanship-Grüssen

Liz und Urs Heer


Urs mit Castor

Demopferde

„Ich lehre und nutze Natural Horsemanship (NHMS) weil, es die Wahrheit hervorbringt in einem Pferd.

Es entwickelt sich ein stolzes und wohlerzogenes Pferd. NHMS kann aus einem Reiter eine Horselady

oder einen Horseman hervorbringen, mit einem aufrechten und vitalen Gang, mit klarer Körpersprache

und sichtlicher Kompetenz. Dies ist für mich in den Kursen immer wieder faszinierend und motiviert

mich sehr.“

Urs Heer

Urs Heer

Natural Horsemanship Trainer, 2008 Gründer der

HETS-Schule, former Parelli 4* Instruktor.

Dank meinem Lehrer und Mentor Pat Parelli hat

NHMS 1991 in Europa Fuss gefasst und sich in

der heutigen Pferdeszene etabliert. Mein Ziel ist

NHMS in der ursprünglichsten Form zu vermitteln.

Pferde untereinander haben ein unerbittliches

Motto: „lead, follow or get out of the way“ zu gut

Deutsch: „Führe, folge, oder geh aus dem Weg“.

Manchmal beklagen sich Pferdebesitzer, dass ihr

Pferd „Überhand“ nimmt. Die Wahrheit ist jedoch,

das Pferd wünscht sich nur klare Anweisungen

und eine Beständigkeit in der Psyche des Menschen.

Seit nun 15 Jahren trainiere ich hauptberuflich

Menschen und Pferde. Die Schüler trainieren ihre

Koordination, ihre physische und psychische

Stabilität, um nicht nur ein, ihr persönliches Pferd,

sondern grundsätzlich Pferde zu beeindrucken.

Meine Freude und Passion ist, aus den Schülern

das zusätzliche „Quäntchen“ Mut und Fantasie

herauszuholen, an das sie selber oft nicht glauben

oder nicht wussten, dass es in ihnen steckt.

Steckbrief

- Geb.1963, aufgewachsen in Gais/AR,

- gelernter Beruf Zimmermann und Skilehrer

- Von 1994 – 2006 in regelmässiger Aus- und

Weiterbildung in den USA bei Pat Parelli.

- Natural Horsemanship Trainer

- Jungpferdetrainer

- Horse Specialist

Website

www.horsemanship-schule.ch

www.hets4you.ch

www.uheer.ch

Tel.

079 337 10 76

mail@uheer.ch

Urs mit Allegro


Liz mit Porron

Liz mit Ice Tea K

„Ich nutze Natural Horsemanship (NHMS) weil, es mich mutiger macht und ich einen besseren Zugang

zu Pferden erhalte. Es lehrt mich, nicht voreingenommen zu sein und nichts zu erwarten. Mit NHMS

kann ich Standards definieren, die das Zusammensein mit Pferden sicherer machen. Es ist mehr als

nur mit einem Pferd zu reiten. Die Kompetenz beginnt am Boden. Die NHMS-Konzepte und Strategien

begleiten mich auch durch mein privates und geschäftliches Leben.“

Liz Heer

Liz Heer

Organisation der HETS Schule, Privatcoaching

und Seminare mit Pferden, NHMS Coach in der

HETS Schule.

Unser erstes Pferd war Porron, ein Argentinisches

Polopony und voll trainierter Hochleistungssportler.

Für mich damals, als Anfänger das total falsche

Pferd. Als ich jedoch miterleben durfte, wie

Urs mit diesem „Ferrari“ durch die Levels sauste

und die Veränderung im Pferd nach L3 sichtbar

wurde, wusste ich, NHMS ist für mich der einzige

Weg, um mit Pferden zusammen zu sein, auch mit

Porron. Die Entwicklung fand vor allem in mir selber

statt. Ich wurde beständiger und beharrlicher

im Umgang mit Pferden und sehr viel mutiger.

Meine Körpersprache konnte gelesen werden.

Heute ist Porron 23-jährig und er verkörpert den

Albtraum, der zum Traum wurde!

Die HETS Schule bietet die Möglichkeit, die

Kommunikation mit dem Pferd zu entwickeln,

bevor Frustrationen oder Angst in die Beziehung

geraten. Auf dem Weg zum Horseman, bzw. zur

Horselady hält uns das Pferd immer wieder den

Spiegel vor. Die Frage ist, was möchten wir sehen

und was machen wir daraus?

Steckbrief

- Geb.1960 in Deutschland, wohnhaft im Engadin

seit 1982. Verheiratet seit 1989.

- 1995 - 2007 Geschäftsleitung Parelli Agentur in

div. Ländern Europas.

- Seit 1999 regelmässige Aus- und Weiterbildung

in NHMS und Management bei Parelli USA

- Seit 2008 Geschäftsleitung HETS, im Bereich

Marketing, Organisation, Produktion.

- 2011 Seminare und privates Coaching

mit Pferden.

Websites

www.horsemanship-schule.ch

www.hets4you.ch

www.lizheer.ch

Tel.

079 287 42 55

seminare@lizheer.ch


Tizzy mit Easy Lee

Tizzy mit Robin Hood

Natural Horsemanship bietet einen logischen Aufbau, um kompetenter und konsequenter zu werden.

Das Vertrauen des Pferdes in den Reiter wird durch echte Leadership gestärkt.

Mit NHMS wird man mutiger und erreicht in relativ kurzer Zeit ein höheres Niveau. Ich habe so viel gelernt

über die Psychologie der Pferde und auch sehr viel über mein Leben. Ich habe gelernt geduldig

zu sein, und in verschieden Situationen besser zu reagieren.“

Tiziana Realini

Tiziana Realini, 27, Münsingen,

Bereiterin

Als ich 2004 NHMS kennen lernte hat es mich

sofort sehr begeistert! Ich habe so viel gelernt

über die Psychologie der Pferde und auch sehr

viel über mein Leben. Ich habe gelernt geduldig

zu sein, und in verschieden Situationen besser zu

reagieren.

Heute reite ich vor allem Vielseitigkeit, sowie auch

die einzelnen Disziplinen Dressur und Springen.

Ich arbeite als selbstständige Bereiterin, habe

mich auf junge und „schwierige“ Pferde spezialisiert,

die ich anreite, ausbilde und am Concours

vorstelle. Ich biete Reitunterricht in allen Disziplinen.

Ich möchte Begeisterung für das Zusammenwirken

von Sport und NHMS auslösen.

Zeigen, dass man Freude gemeinsam erleben

kann und was man alles erreichen kann, ohne

mechanische Hilfsmittel. Wie man die Arbeit mit

Pferden spielerisch gestalten kann, damit das

Pferd den Spass daran behält, ohne das Monotonie

aufkommt. Wie Sportreiter von NHMS profitieren

können.

Klassierungen:

2006
1. Rang SM CC Elite mit Gamour CH
7.

Rang WM CC Junge Pferde 6 jährige in

Lion d‘Angers (FRA)

mit Valentino Flying CH


1. Rang German Masters Stuttgart

Indoor Derby mit Gamour CH

2007 17. Rang EM CC Elite in Rom mit Gamour

CH

2008 1. Rang CCI*** Barroca d’Alva (POR)

1. Rang CCI*** Bialy Bor (POL)

34. Rang OS in Hong Kong (China)

2009 1. Rang CIC** Bologna (ITA)

mit Gamour CH

2010 5 Rang CIC** Schwaiganger (GER)

mit Easy Lee

1. Rang SM junge pferde Avenches KP

und CC mit Robin Hood

2011 4. Rang CIC*** Vairano (ITA) mit Easy Lee

20

011

NATURAL HORSEMANSHIP

FORUM

Tiziana, Annina

und Lea sind

Gäste am

1. HETS FORUM

In Fehraltorf


Annina mit Rubina X

Lea mit Gülsary

„Ohne NHMS könnten wir mit unseren feinfühligen Arabern nicht kommunizieren. Physisch würden sie

diese Leistungen vielleicht auch ohne Verständigung bringen können, aber psychisch würden sie es

nicht ertragen. Körperliches Training allein reicht nicht aus. Die Verständigung üben wir beim Spiel, mit

oder ohne Strickhalfter und Seil, mit Fässern, Stangen, Blachen, Bällen und Fantasie. Mit NHMS wird

der Weg zum Ziel. Das heisst wir freuen uns auf dem Weg zum Turniererfolg an der Kommunikation mit

unseren Pferden, und diese Freude bleibt, auch wenn wir das Ziel nicht erreichen. NHMS ist für unsere

Pferde Abwechslung zu Hause und auf Turnieren, etwas das sie kennen. Es stärkt sie psychisch und

macht es möglich, dass sie am Rennen mitdenken, verstehen worum es geht und freudig mitmachen.“

Annina und Lea Rohner

Annina Rohner, 47, aus Steinmaur,

praktizierende Tierärztin

Ich bin vor 25 Jahren Tierärztin geworden, weil ich

alles wissen wollte, um für meine kleine Ponystute

optimal sorgen zu können. Den Distanzsport

lernte ich vor 30 Jahren mit der Disziplin Ride

& Tie kennen. Das ist ein Marathon den man zu

zweit mit einem Pferd absolviert. Meine Ponystute

war mit 127 cm Stockmass dafür eindeutig zu

klein, also brachte ich sie zu einem athletischen

AV-Hengst (Shah Jehan) und 1988 kam Gülsary

zur Welt. Mit Gülsary stieg ich dann auf EVG-Prüfungen

um (30 bis 80 km). Mit Gülsary lernte ich

auch vor 20 Jahren Natural Horsemanship kennen.

Das war der Weg, der uns glücklich machte!

1997 kauften mein Mann und ich unseren ersten

Araber, Hanaya Ibn Imdal. Mit „Imdi“ erreichte ich

die Endurance-Lizenz und die Qualifikation für

Rennen, doch nach einem Unfall war Imdis Distanzrenn-Karriere

beendet. 2003 entdeckten wir

die junge, schwarze AV Stute Rubina. Es brauchte

alles, was ich mir bis dahin an Horsemanship und

tierärztlichem Wissen angeeignet hatte, um mit

diesem Pferd glücklich zu werden, doch heute

gibt sie uns alles ... und sie hat viel zu geben!!

Klassierungen:

2002 EVG-Cup-Sieg mit Hanaya Ibn Imdal,

dank Siegen und Platzierungen in

EVG 2 - 4

2010 Nick Streiff Cup-Sieg mit Rubina X

2011 CEN* Sieg in Fehraltorf mit Rubina X, mit

Tempo 18.01 km/h

Lea Rohner, 18, aus Steinmaur,

Schülerin

Schon seit ich mich erinnern kann, sass ich auf

den Pferden meiner Mutter. Richtig erwischt hat

mich der Pferdevirus aber erst 2001, als wir ein

verweistes Ponyfohlen mit der Flasche aufgezogen

haben. Nach dem Brevet, 2006 begann ich

mit Gülsary, Distanzsport und Natural Horsemanship

zu betreiben. Einen besseren Lehrmeister

hätte ich nirgends finden können. Während vier

Jahren begleitete er mich über kurze Distanzen

( bis 40 km) und war meist in den vordersten

Rängen zu finden.

2010 zogen wir Gülsary im Alter von 22 aus dem

Sport zurück, und ich begann mit Rubina über

längere Distanzen zu starten.

Nebst dem Reitsport besuche ich das Gymnasium

und werde 2012 die Schule abschliessen.

Klassierungen:

2007 Junioren Cup Sieg mit Gülsary Dank

di versen Klassierungen im EVG 1 & 2

2009 Junioren Cup Sieg mit Gülsary und Stella

2010 Nick Streiff Cup Sieg mit Rubina X

2011 CEI* Schweizermeisterschaft der Junioren

Bronce-Medallie mit Rubina X

2011 CEN* Sieg mit Rubina X am DR Wehntal


Das bietet

Ihnen HETS

horseman-education-tools-support

HETS Die Schule für Natural Horsemanship ®

Schnupper Weekends, Kurse, Camps, Jungpferdetraining, Pferdetraining,

Experience Weeks, Trekkingwochen, Time Share, Sportwochen, Pferdeleasing,

Trainerausbildng, Jahreszeitschrift über Natural Horsemanship.

HETS Natural Horsemanship Produkte

Unsere natürlichen Hilfsmittel wurden kreiert, zur Förderung der Führungsqualitäten,

Verfeinerung und effizienten Kommunikation mit Pferden. Sie erhalten

Schweizer Qualitätsprodukte.

HETS Events

Vorführungen auf Kursanlagen im deutschsprachigen Raum, Messen, Firmenschulungen,

Seminare.

• Persönliche Beratung

• Menschentraining

• Pferdetraining

HETS „all inclusive“ Lern-Pakete

• Zertifizierung

HETS Die Schule für Natural Horsemanship ®

Suot Chesas 8b

Ch 7512 Champfèr

Tel. 081 833 83 73 :: Fax: 081 833 83 72

info@hets4you.ch

www.hets4you :: www.horsemanship-schule.ch

w w w. h e t s 4 y o u . c h - w w w. h o r s e m a n s h i p - s c h u l e . c h

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine