XV400 Touch-Display-Geräte HMI oder HMI-PLC - Moeller

moeller

XV400 Touch-Display-Geräte HMI oder HMI-PLC - Moeller

Sonderdruck

XV400 Touch-Display-Geräte

HMI oder HMI-PLC

Autor:

Christian Zingg

ist Leiter der

Automatisierung

der Moeller GmbH,

Bonn

Moeller setzt mit

seiner neuen Touch-

Display-Reihe

XV400 auf ein skalierbaresLösungskonzept.

Alle Geräte

der XV400-Serie setzen

auf einer einzigenHardware-Plattform

auf. Ein wechsel-bares

Compact-

Flash bestimmt über

die Funktion- HMi

oder HMI-PLC.

Wie’s funktioniert

erfahren Sie hier.

Think future. Switch to green.

http://catalog.moeller.net


Moeller setzt mit seiner

neuen Touch-Display-

Reihe XV400 auf ein skalierbaresLösungskonzept.

Alle Geräte der

XV400-Serie setzen auf

einer einzigen Hardware-

Plattform auf. Ein wechselbares

CompactFlash

bestimmt über die Funktion

HMI oder HMI-PLC.

Wie’s funktioniert, erfahren

Sie hier.

Autor: Dipl.-Ing. Christian Zingg

ist Leiter Automatisierung der

Moeller GmbH, Bonn.

2 Sonderdruck aus SPS-Special 2004

Flexibilität zeichnet die

neue XV400 Touch-

Display Reihe von Moeller

aus. XV400-Geräte verfügen

wahlweise über Infrarot- oder

Resistiv-Touch Technologie in

den Display Größen 5,7“ STN

Color, 10,4“ oder 12,1“ TFT

Color. Die Infrarot-Touch-

Displays verfügen über ein

kratzfestes Sicherheitsverbundglas.

Bestückt sind die Grundgeräte

mit einer RISC-CPU

(32Bit, 400MHz) und integrierten

Schnittstellen wie RS232,

USB, Ethernet 10/100 MBit

und CAN.

CF-Karten für Flexibilität

Je zwei Funktionsvarianten –

HMI oder HMI-PLC – bietet

Moeller bei allen XV400 Geräten

durch einfaches Stecken der

jeweiligen CompactFlash Karte.

Als HMI kommt der grafische

Konfigurator Galileo oder die

textuelle Beschreibung der Visualisierung

XSoft-EPAM (EasyPageMachine)

zum Einsatz, XSoft-

EPAM nutzt eine Microsoft

Excel Tabelle als HMI-Lösung.

In Verbindung mit XSoft Professional,

auf Basis von CoDeSys,

resultieren daraus zwei leistungsstarke

Varianten einer Multita-

XV400 Touch-Display-Geräte

HMI oder HMI-PLC

sking-fähigen HMI-PLC gemäß

IEC 61131-3. Hiermit sowie

durch die CompactFlash Kartenspeichergröße

von 32MB bis

512MB gewährleisten XV400

Geräte einen flexiblen Einsatz:

Ob als Bediengerät, HMI-PLC

Lösung, Panel mit Gateway-

Funktion oder als Verbindung

zur Leitebene via Ethernet.

Bild 1: Die CompactFlash

Karte entscheidet ob HMI oder

HMI-PLC.

Offene Schnittstellen

Die XV400 Geräte besitzen

einen (beim 5,7“-Gerät) oder

zwei (beim 10,4“- und 12,1“-

Gerät) Kommunikationsslots.

Kommunikationsboards, wie

Multiprotokollboard mit MPI

so wie Profibus DP-Master oder

-Slave, DeviceNet und andere,

Bild 2: Die XV400 Gerätereihe – flexibel und skalierbar für zukunftssichere

Lösungskonzepte


eröffnen vielfältige Kommunikations-

und Vernetzungsmöglichkeiten.

Über die im Gerät ab

Werk integrierte Ethernet-

Schnittstelle mit 10/100MBit

lässt sich eine Kommunikationsverbindung

über UDP zu fast

allen Ethernet Systemen aufbauen.

Hierzu dienen Funktionsbausteine

in XSoft Professional.

Genauso einfach gestaltet sich

der Datenaustausch zu Fremdgeräten,

die über 3S CoDeSys

Laufzeitsystem und Ethernet-

Schnittstelle verfügen. Dann

erfolgt die physikalische Anbindung

über Standard Ethernet

TCP/IP und den in 3S integrierten

SymArti Treiber. Im

Fremdgerät wird dazu lediglich

ein Symbolfile erzeugt, das die

globalen Visualisierungsvariablen

enthält. Das Symbolfile wird

nur noch ins Visualisierungssystem

geladen und die gewünschte

Variable aufgerufen.

TITELSTORY

Bild 3: XSoft-EPAM ist für die grafische Benutzerführung mit Touch-

Displays ausgelegt und einfach parametrierbar.

Drei Softwarepakete

Bei reiner HMI-Funktion liefert

Moeller wahlweise zwei Softwarepakete:

Galileo oder XSoft-

EPAM. Galileo ist ein einfach

projektierbarer, Windows-basierender

grafischer Konfigurator.

Die Galileo-Software bietet

umfangreiche Skriptfunktionen,

die Befehle oder Aktionen steuern.

So werden beispielsweise

mathematische Berechnungen,

Maskenwechsel, oder Datenabrufe

von Spezialfunktionen ausgeführt.

Das entlastet die PLC.

Bereits erstellte Projekte lassen

sich mittels Galileo Project

Inspector (GPI) austesten,

ohne das Projekt auf das

XV400 Touch Panel transferieren

zu müssen. Daraus resultieren

deutlich verkürzte Testphasen

und reduzierte Fehlerraten.

Die komplette Menüführung

Bild 4: Mit WEB-EPAM werden neue und bestehende EPAM-Applikationen

zu remotefähigen Bedien- und Überwachungseinheiten.

ist problemlos auszutesten,

ebenso Grenzwertabfragen,

Farbumschläge bei Bargraphen,

Schaltzustände und Trendverläufe.

XSoft-EPAM ist ein von

Moeller geliefertes AddIn, das

in Microsoft Excel eingebunden

wird. In der Excel-Tabelle

legen Programmierer die textuelle

Beschreibung der Visualisierung

ab. Der Programmierer

greift uneingeschränkt auf

alle Excel Features zurück.

Ebenso lassen sich einmal

erstellte Masken oder Objekte

mit allen Funktionen, wie etwa

Fremdsprachen, einfach durch

Copy & Paste wieder verwenden.

Erstellte XSoft-EPAM-

Projekte lassen sich per Mausklick

durch Starten der Simulation

auf dem PC testen. Bei

HMI-PLC-Funktion ergänzt

das PLC-Programmiertool

XSoft-Professional die Visualisierung.

XSoft-Professional

(CoDeSys) ist das Programmiertool

einer Multitaskingfähigen

HMI-PLC für die

PLC-Funktionalität gemäß

IEC61131-3. Umfangreiche

Engineering-Features und Programmiersprachen

(AWL, ST,

FUP, KOP; AS und CFC) stehen

bereit. XSoft-Professional

bietet eine Vielzahl wichtiger

Funktionen, um die Steuerungsapplikation

schnell und

effizient zu debuggen, zu testen

und in Betrieb zu nehmen.

Alle diese Eigenschaften sind

verfügbar, sobald sich der

Programmierer auf der HMI-

PLC im Online-Modus einloggt.

Aber auch ohne angeschlossene

HMI-PLC lässt sich

die Applikation testen. Hierzu

verfügt XSoft-Professional über

eine integrierte Online-Simulation.

Das Zusammenspiel zwischen

Galileo und XSoft-Professional

beziehungsweise

XSoft- EPAM und XSoft-Professional

verläuft verblüffend

einfach. XSoft-Professional

erzeugt ein Symbolfile, das die

gewünschten Visualisierungsvariablen

erhält. Visualisierungsseitig

rufen Programmierer

in Galileo oder XSoft-

EPAM nur noch das Symbolfile

auf und übernehmen die

gewünschte Variable.

Kostenfreier Web-, FTPund

OPC Client-Server

Alle XV400 Touch-Display Geräte

haben einen Web-Server, FTP-

Server und OPC Client/Server

kostenfrei on Board. Via XSoft-

EPAM ist jede Visualisierung

automatisch webfähig. Hierzu

wird über den integrierten Web-

Server ein Java-Applet geladen,

das ein 1:1-Abbild der Visualisierung

in jedem Java-fähigen Standard-Browser

erstellt und somit

ein Remote-Bedienen der Anlage

gestattet. Fernwarten und Fernvisualisieren

sind so einfach realisierbar.

Über den in den XV400

Touch-Display Geräten integrierten

FTP-Server sind via Ethernet

auch umfangreiche Daten, wie

etwa Rezepturen, von andern

PC-basierten Systemen problemlos

ladbar. Betriebsdaten, Störmeldungen

oder Trendkurven

können im HMI-PLC-Gerät als

File abgespeichert und per FTP

an anderen Systeme übertragen

werden. Mittels OPC-Server-

Client-Technologie exportieren

Anwender Prozess- oder Rezepturdaten,

aber auch Protokolle

direkt aus einer Datenbank vom

Büro-PC aus in HMI-PLC Geräte

oder importieren sie dorthin.

Fazit

Die neuen XV400 Touch-

Display Geräte mit HMI- oder

HMI-PLC-Funktion gehören

zu den flexibelsten Systemen

am Markt. Durch die offene

Hard- und Softwareplattform

erhalten Anwender innovative

Applikationsmöglichkeiten, die

bisher nur PC-basierten Systemen

unter MS-Windows oder

anderen Betriebssystemen vorbehalten

waren. Durch ihre

Flexibilität als HMI oder

HMI-PLC und ihre Skalierbarkeit

sind die XV400 Touch-

Display Geräte kosteneffiziente

Universalgeräte. ■

www.moeller

www.moeller.net

.net

Autor: Dipl.-Ing. Christian Zingg

ist Leiter Automatisierung der

Moeller GmbH, Bonn.

Sonderdruck aus SPS-Special 2004 3


Deutschland

Internet: www.moeller.net

Aachen

Anlagenbau für Moeller

Wagner & Müller GmbH

(Anlagentechnik)

Postfach 50 04 41, 52088 Aachen

Ziegler Steg 7

52078 Aachen

Tel. (02 41) 5 23 09-0

Fax (02 41) 52 15 85

E-Mail: info@wagner-mueller.de

Berlin

Moeller Electric GmbH

Moeller Haus Berlin

Ullsteinstraße 87

12109 Berlin

Tel. (0 30) 70 19 02-0

Fax (0 30) 70 19 02-39

E-Mail: moeller-berlin@moeller.net

Düsseldorf

Moeller Electric GmbH

Moeller Haus Düsseldorf

Im Taubental 32

41468 Neuss

Tel. (0 21 31) 3 17-0

Fax (0 21 31) 3 17-1 11

E-Mail: moeller-duesseldorf@moeller.net

Erfurt

Moeller Electric GmbH

Moeller Haus Erfurt

Paul-Schäfer-Str. 1

99086 Erfurt

Tel. (0361) 77888-0

Fax (03 61) 7 78 88 -88

E-Mail: moeller-erfurt@moeller.net

Frankfurt

Moeller Electric GmbH

Moeller Haus Frankfurt

Berner Straße 111

60437 Frankfurt

Tel. (0 69) 5 00 89-0

Fax (0 69) 5 00 89-2 70

E-Mail: moeller-frankfurt@moeller.net

Freiburg

Moeller Electric GmbH

Moeller Haus Freiburg

Hanferstraße 4

79108 Freiburg

Tel. (07 61) 1 30 37-0

Fax (07 61) 1 30 37-49, 1 30 37-89

E-Mail: moeller-freiburg@moeller.net

Hamburg

Moeller Electric GmbH

Moeller Haus Hamburg

Georgswerder Bogen 3

21109 Hamburg

Tel. (0 40) 7 50 19-0

Fax (0 40) 7 50 19-2 69

E-Mail: moeller-hamburg@moeller.net

Hannover

Moeller Electric GmbH

Moeller Haus Hannover

Brüsseler Straße 11

30539 Hannover

Tel. (0511) 87998-0

Fax (0511) 8 79 98-86

E-Mail: moellerhannover@moeller.net

Heilbronn

Anlagenbau für Moeller

Raible & Gräßle GmbH

(Anlagentechnik)

Postfach 51 21, 74083 Heilbronn

Tatschenweg 4

74078 Heilbronn

Tel. (07131) 2 85 07-0

Fax (07131) 2 85 07-99

E-Mail: rggmbh@raible-graessle.de

München

Moeller Electric GmbH

Moeller Haus München

Wernher-von-Braun-Straße 5

85640 Putzbrunn

Tel. (0 89) 4 60 95-0

Fax (089) 46095-267

E-Mail: moellermuenchen@moeller.net

Stuttgart

Moeller Electric GmbH

Moeller Haus Stuttgart

Schelmenwasenstraße 32

70567 Stuttgart

Tel. (07 11) 6 87 89-0

Fax (07 11) 6 87 89-99

E-Mail: moeller-stuttgart@moeller.net

Schweiz

Internet: www.moeller.ch

Zürich

Moeller Electric AG

Im Langhag 14

8307 Effretikon

Tel. +41 52 354 14 14

Fax +41 52 354 14 88

E-Mail: effretikon@moeller.net

Lausanne

Moeller Electric SA

Av. des Baumettes 9

1020 Renens

Tel. +41 21 637 65 65

Fax +41 21 637 65 69

E-Mail: lausanne@moeller.net

Österreich

Internet: www.moeller.at

Graz

Moeller Gebäudeautomation KG

Vertriebsbüro Graz

Kappellenstraße 38

8020 Graz

Tel. (03 16) 27 14 50

Fax (03 16) 27 14 50-19

E-Mail: info.aut@moeller.net

Innsbruck

Moeller Gebäudeautomation KG

Vertriebsbüro Innsbruck

Bundesstraße 27

6063 Rum/Innsbruck

Tel. (05 12) 26 34 00

Fax (05 12) 26 34 00-11

E-Mail: info.aut@moeller.net

Klagenfurt

Moeller Gebäudeautomation KG

Vertriebsbüro Klagenfurt

Mageregger Straße 63

9020 Klagenfurt

Tel. (04 63) 4 58 14

Fax (04 63) 4 51 43

E-Mail: info.aut@moeller.net

Linz

Moeller Gebäudeautomation KG

Vertriebsbüro Linz

Peintnerstraße 6a

4060 Linz/Leonding

Tel. (07 32) 67 74 80-0

Fax (07 32) 67 74 89

E-Mail: info.aut@moeller.net

Salzburg

Moeller Gebäudeautomation KG

Vertriebsbüro Salzburg

Gewerbepark/Vogelweiderstraße 44a/4

5020 Salzburg

Tel. (06 62) 88 22 67-0

Fax (06 62) 88 22 67-10

E-Mail: info.aut@moeller.net

Wien

Moeller Gebäudeautomation KG

Vertriebsbüro Wien

Scheydgasse 42

1215 Wien

Tel. (01) 2 77 45-0

Fax (01) 2 77 45-33 00

E-Mail: info.aut@moeller.net

Moeller GmbH

Hein-Moeller-Str. 7-11

D-53115 Bonn

E-Mail: info@moeller.net

Internet: www.moeller.net

© 2004 by Moeller GmbH

Änderungen vorbehalten

VER2700-945D MDS/Tedo 11/04

Printed in the Federal Republic of Germany (12/04)

Article No.: 289780

Xtra Combinations

Mit Xtra Combinations hat Moeller ein optimales,

kombinierbares Angebot an Produkten und Dienstleistungen

zum Schalten, Schützen, Steuern und Visualisieren in der

Energieverteilung und Automatisierung.

Mit Xtra Combinations lösen Sie Ihre Aufgaben effizienter und

optimieren die Wirtschaftlichkeit Ihrer Maschinen und Anlagen.

Sie erhalten:

■ Eine flexible und einfache Kombinierbarkeit

■ Eine hohe Verfügbarkeit

■ Ein Höchstmaß an Sicherheit

Alle Produkte lassen sich einfach mechanisch, elektrisch und

digital miteinander kombinieren. So kommen Sie schnell,

effizient und Kosten sparend zu flexiblen Lösungen nach

Maß, die auch im Design überzeugen. Die bewährten und

qualitativ hochwertigen Produkte gewährleisten eine hohe

Betriebskontinuität und Sie erreichen ein Höchstmaß an

Sicherheit für Personen, Maschinen, Anlagen und Gebäude.

Dank modernster Logistik, eines großen Händlernetzes und

eines engagierten Services in 80 Ländern können Sie jederzeit

auf Moeller und unsere Produkte zählen. Fordern Sie

uns! Wir freuen uns darauf!

Think future. Switch to green.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine