Unser - Roter Baum

roter.baum.de

Unser - Roter Baum

Teilnahmebedingungen

Anmeldung

Bei minderjährigen Teilnehmern ist für

eine verbindliche Anmeldung die

Unterschrift eines Sorgeberechtigten

notwendig. Bei Ferienlagern wird die

verbindliche Anmeldung mit dem

Überweisen der Anzahlung gültig.

Teilnehmerbeitrag (TNB)

Der TNB umfasst – wenn nicht anders

angegeben – die Kosten für Hin- und

Rückfahrt ab dem angegebenen Ort,

Unterkunft, Vollverpflegung (landestypische

Küche), Betreuung, ganztägige

Programmgestaltung, Gruppenunfall-

und Haftpflichtversicherung, bei Ferienlagern

zusätzlich Insolvenzversicherung.

Ist bis zum angegebenen Termin keine

Zahlung bzw. Anzahlung des TNB

erfolgt, behält sich der Rote Baum vor,

den Platz anderweitig zu vergeben.

Betreuung

Die Betreuung beginnt mit der Übergabe

des Kindes am genannten Abfahrtsort

bzw. im Objekt bei eigener Anreise

an das Betreuerteam und endet mit

der Abholung am Ankunftsort bzw.

im Objekt. Wird das Kind durch nicht

Sorgeberechtigte abgeholt (Verwandte,

Freunde, Nachbarn etc.), muss eine

Vollmacht seitens der Eltern vorliegen.

Ebenso dürfen Minderjährige am Ende

der Ferienfahrt den Heimweg ohne

Abholung nur bei Vorliegen einer elterlichen

Erlaubnis antreten.

24 teIlnahMebeDIngungen

Versicherung

Die Teilnehmer sind während des

Ferienlagers über den Roten Baum

unfall- und haftpflichtversichert. Für

Fahrten in das Ausland sind die

Teilnehmer angehalten, auf eigene

Kosten zusätzlich eine Auslandskrankenversicherung

abzuschließen

und bei Fahrtbeginn nachzuweisen.

Wird eine Vorauszahlung von Arzt- und

Heilkosten bei Aufenthalten im Ausland

durch den Roten Baum notwendig, so

sind diese Kosten unmittelbar, spätestens

14 Tage nach Beendigung der

Fahrt, an den Veranstalter zu erstatten.

Mitwirkungspflicht

Bei der Belehrung zum Verhalten

während Fahrten des Roten Baumes

haben die gesetzlichen Vertreter des

Teilnehmers eine Mitwirkungspflicht

(Jugendschutzgesetz, Alkohol- und

Drogenmissbrauch). Zu Beginn der

Fahrt bzw. bei der Ankunft im Objekt

wird der Teilnehmer über die jeweilige

Haus- und Lagerordnung belehrt. Der

gesetzliche Vertreter hat den Verein

bzw. die Betreuer darüber zu informieren,

wie er beziehungsweise eine

Vertretung im Notfall erreichbar ist.

Der Verein wird von den gesetzlichen

Vertretern des Teilnehmers über vorliegende

Krankheiten und die Einnahme

von Medikamenten informiert.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine