Handwerkerverein Bezau - Bezauer Wirtschaftsschulen

portal.bws.ac.at

Handwerkerverein Bezau - Bezauer Wirtschaftsschulen

IV. Jg. Handelsakademie

Beer Vanessa, Riefensberg

Breuss Stefanie, Damüls*

Denti Annalisa, Dornbirn

Devich Daniel, Bezau

Egender Andreas, Bezau

Feurstein Dagmar, Schwarzenberg

Fink Simone, Langenegg

Innauer Christian, Bezau*

Kappaurer Claudia, Bezau

Knespel Jessica, Hittisau

Maldoner Marcel, Langenegg

Mennel Ramona, Krumbach

Mennel Veronika, Krumbach

Metzler Patrik, Egg

Rüf Stefan, Au

Rützler Juliane, Egg*

Simma Stefan, Mellau

Voppichler Lukas, Egg

Wilhelm Melanie, Au*

Willam Joachim, Lingenau

Klassenvorstand: Mag. Andreas Wüstner

**Jahreszeugnis mit ausgezeichnetem Erfolg

*Jahreszeugnis mit gutem Erfolg

London

Besondere Höhepunkte dieser Englandwoche

waren eine Präsentation bei der Dienstleistungsfirma

PriceWaterhouseCoopers und der Besuch

des Musicals „Lion King“. In der Kings School

gab es abweschlungsreiche Lektionen und die

Möglichkeit, mit Studenten aus aller Herren Länder

zu kommunizieren. Die Burschen nützten die

Gelegenheit, bei einer Führung das Stadion von

Chelsea näher kennen zu lernen. Eine Sightseeing

Tour mit einem Doppeldecker Bus, ein Besuch

bei Madame Tussauds und ein Bummel

durch Camden Town waren weitere Highlights

unserer Woche. Begleitet wurden wir von Mag.

Wolfgang Heim, Mag. Elisabeth Sperger und

Mag. Heidi Sutter.

Schüler/innen der IV. HAK beim Unterricht in London

Report on our Week in England

Imagine ... a young boy is standing in front of the

departure gate, lots of flowers in his hands, visibly

nervous and happy about seeing his sweetheart

again. That’s the wonderful scene we witnessed

at the airport and which on our whole

flight stuck in our minds. No miracle that we had

a flight without problems.

That we watched football with our host-family’s

father the very first day and Andy (his son) greeted

me with the words “oh, there is a beauty

sleeping on the sofa” let me feel really welcome

in Beckenham.

We began with a very, very big breakfast on our

first morning in Ronald Close (which we had

then every day – as we found out on the next

morning).

Seite 19

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine