14.04.2015 Aufrufe

Öffentliches Abschlusstraining der Chemnitzer Steher am 24.Okt

Öffentliches Abschlusstraining der Chemnitzer Steher am 24.Okt

Öffentliches Abschlusstraining der Chemnitzer Steher am 24.Okt

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>Steher</strong>rennen 2011<br />

14. Mai und 20. August 2011 – Sportforum - 333m Zementbahn:<br />

Großer Maienpreis <strong>der</strong> Stadt Chemnitz + 2.GP des Industrievereins Sachsen 1828 e.V.<br />

Internationales <strong>Steher</strong>rennen und<br />

Qualifikation zur <strong>Steher</strong> – EM 2011<br />

Historische Rennen mit Alten Motoren<br />

Kurzweilige Rahmenwettbewerbe u.v.m<br />

Veranstalter:<br />

Der RSV Chemnitz und die Stadt Chemnitz freuen sich<br />

auf ein Wie<strong>der</strong>sehen <strong>am</strong> 14. Mai und 20. August 2011 !


Bahndaten:<br />

Länge: 333,33 m an <strong>der</strong> <strong>Steher</strong>linie (Bahn-Innenkante 318 m)<br />

Belag:<br />

Zementbelag mit Kunstharzbeschichtung<br />

Kurvenüberhöhung: 46°<br />

Geraden: 10° - 12°<br />

Bahn-Breite:<br />

12 -14 m<br />

Bahnweihe:<br />

22.10.1950 (<strong>Steher</strong>rennen)<br />

Erster Sieger:<br />

Erich Metze (Dortmund) hinter Schrittmacher Schaaf<br />

(E.Metze wurde 1934 in Leipzig und 1938 in Amsterd<strong>am</strong> Profi-<strong>Steher</strong>weltmeister)<br />

Zum Bau <strong>der</strong> Bahn:<br />

Wissenswertes zur Radrennbahn im Sportforum Chemnitz<br />

(zus<strong>am</strong>mengetragen von Andreas Wild, Quellen: Sportchronik Chemnitz, Sportforum Chemnitz)<br />

Die <strong>Chemnitzer</strong> Radrennbahn gilt wegen ihrer Bahngeometrie als eine <strong>der</strong> besten und schnellsten <strong>Steher</strong>bahnen <strong>der</strong> Welt überhaupt.<br />

Sie wurde initiiert und gebaut von 1948 - 1950 unter Leitung des d<strong>am</strong>aligen <strong>Chemnitzer</strong> Stadtrates Rolf Seyfarth.<br />

Die Bahn entstand im wesentlichen aus Kriegstrümmern <strong>der</strong> <strong>Chemnitzer</strong> Innenstadt.<br />

Im Jahr 1960 erfolgte eine Erneuerung für die Austragung <strong>der</strong> <strong>Steher</strong>weltmeisterschaften. Im Jahr 2005 wurde eine Kunstharzbeschichtung<br />

auf den Zementbelag aufgetragen, seit 2010 erfolgt eine schrittweise Erneuerung <strong>der</strong> Tribünen.<br />

Höhepunkte im <strong>Steher</strong>rennen in Chemnitz bzw. Karl-Marx-Stadt:<br />

Weltmeisterschaften (Profis), August 1960<br />

Endlauf über 100 km, Sieger:<br />

Europ<strong>am</strong>eisterschaften, September 2000<br />

Endlauf über 1 Stunde, Sieger:<br />

Guillermo Timoner (Spanien) hinter Schrittmacher Gus Meulemans (Belgien),<br />

mit 82,21 km/h (Durchschnitt) - Zweitschnellster Endlauf einer Profi-WM.<br />

G.Timoner wurde zwischen 1955 und 1965 sechsmal Profi-<strong>Steher</strong>weltmeister und lebt<br />

heute mit 85 Jahren in Felanitx (Insel Mallorca). Er ist erfolgreichster <strong>Steher</strong> aller Zeiten.<br />

Carsten Podlesch (D) hinter Schrittmacher Karsten Podlesch (D)<br />

Erreichte Distanz: 72,0 km<br />

C.Podlesch wurde 1994 <strong>Steher</strong>weltmeister in Palermo/It. – seit 1995 werden<br />

nur noch Europ<strong>am</strong>eisterschaften ausgefahren – und d<strong>am</strong>it letzter Weltmeister.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!