Es muss was anderes geben - Markus Dolder

markus.dolder.ch

Es muss was anderes geben - Markus Dolder

Es muss was anderes geben

ChristInnen auf der Suche nach neuen Verbindlichkeits- und Gemeinschaftsformen

Impulstagung mit Astrid Eichler

Samstag, 2. Februar 2008, Zürich

vbg Spiritualität und Beratung


Singlesein ist ein gesellschaftliches Phänomen und

zunehmende Einsamkeit eine Frucht des postmodernen

Individualismus. Diese Tagung will interessierte

Alleinstehende und alle, die an irgendeiner Form

gemeinsamen Lebens interessiert sind, sammeln, Impulse

geben und Austausch ermöglichen.

Impulse von Astrid Eichler, Pfarrerin der Ev. Kirche Berlin,

Gefängnis-Seelsorgerin und Autorin des Buches „Es muss

was anderes geben - Lebensperspektiven für Singles“ (www.

emwag.de):

• Streiflichter durch Bibel und Kirchengeschichte

• Bedeutung der Gemeinschaft und Ehelosigkeit im Reich

Gottes

• Verbindlichkeit und Gemeinschaft leben in unserer Zeit –

Chancen und Herausforderungen

• Ideenbörse, Austausch, Visionieren

Pfr. Astrid Eichler

Ideenbörse, Austausch und Begegnungen | mit VertreterInnen verschiedener

gemeinschaftlicher Lebensformen und Netzwerken

in der Schweiz. Vielleicht bilden sich - je nach unterschiedlichen

Bedürfnissen- Gruppen, die nach neuen Verbindlichkeits- und

Gemeinschaftsformen suchen.

Zielpublikum | Alleinstehende (Singles, Geschiedene, Verwitwete)

und alle, die an irgendeiner Form gemeinsamen Lebens interessiert

sind.

Berichte und Erfahrungen | Markus Dolder, ehemals MAG, Bern

| Christine Hauri, Sozialarbeiterin, Zürich | Rita Koch, Basivilla,

Bern | Martin Riwar, Theologe, Koinos Connecting, Zürich | Irene

Widmer, ensemble, Riehen | Weitere Gemeinschaften angefragt.

Organisation

• Ruth Maria Michel, Mitarbeiterin vbg, Ressort Spiritualität

• Monika Riwar, Theologin, Ausbildungsleitung bcb

• Ruedi Schüpbach, Leiter Läbeshuus, Heiligenschwendi

Esther Brunnschweiler, geistliche Begleiterin

• Barbara Haefele, Pflegefachfrau

Patronatskommitee | Heiner Schubert, Communität Don Camillo |

Barbara Joss, Theologin, Burgdorf | Thomas Widmer, ensemble

Riehen

Datum | 2. Februar 2008, 9.30-17.00h. Ab 9.00h Stehkaffee

Ort | Friedenskirche Zürich, Hirschengraben 52, 8001 Zürich

Kosten | bis 31.12.07 Fr. 90.00, ab 1.1.2008 Fr. 130.00. (inklusive

einfaches Mittagessen, Pausenverpflegung). Bei finanziellen

Engpässen Kursgeldermässigung auf Anfrage möglich.

Anmeldung | vbg-Sekretariat, Zeltweg 18, 8032 Zürich, Tel 044 262 52

47, Fax 44 262 01 60, info@evbg.ch

Information | Barbara Haefele, b.haefele@bluewin.ch, Tel 044 761 64

07 bzw. Tel 044 761 64 25 (Brunnschweiler)

Die VBG ist eine interkonfessionelle christliche Bewegung in der Deutschschweiz.

Ihr Ziel ist, die Basis des Glaubens mit der Freiheit und Weite des Denkens zu

verbinden. Sie erreicht Menschen in Schule und Universität sowie Verantwortliche

in Beruf, Gesellschaft und Kirche. Sie wurde 1949 gegründet als „Vereinigte

Bibelgruppen in Schule, Universität, Beruf“.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine