Aufrufe
vor 3 Jahren

EUROPA JOURNAL - HABER AVRUPA APRIL 2015

www.europa-journal.net

APRIL

APRIL 2015 HABER AVRUPA Ö S EUROPA T E R R JOURNAL I E C H LESEN - 12 Lesen hat immer Saison “Lesekompetenz ist die Grundlage für lebenslanges Lernen und gesellschaftliche Teilhabe” Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek Wien (OTS) - "Lesen hat immer Saison, im April aber ganz besonders", so Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek anlässlich des aktuellen Lesemonats. "Lesekompetenz ist die Grundlage für lebenslanges Lernen und gesellschaftliche Teilhabe", so Heinisch-Hosek, die 2015 zum Jahr des Lesens erklärt hat und die Sprach- und Leseförderung verstärkt in den Blick nehmen will. Nicht nur in den Schulen, auch zu Hause und im Kindergarten soll Lesen Platz finden: "Wir müssen bei den Kleinsten beginnen. Regelmäßiges Vorlesen unterstützt die sprachliche Entwicklung und hilft beim Lesen lernen. Auf der Website www.schule-mehrsprachig.at des BMBF steht SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen eine umfangreiche Datenbank zur Verfügung, die die Suche nach geeignetem Lesestoff in vielen unterschiedlichen Sprachen erleichtert." Bereits vergangenen © Joujou / pixelio.de Herbst hat die Ministerin einen "Österreichischen Rahmen-Leseplan" (ÖRLP) beauftragt, der mit Expertinnen und Experten auf breiter Basis erarbeitet wird. Ziel ist eine nationale Strategie, die Mittel und Wege aufzeigen soll, wie Lesen in allen Altersstufen und Lebensabschnitten gefördert werden kann. "Gerade in der Informationsund Wissensgesellschaft müssen wir die Sprachund Leseförderung von Anfang an forcieren. Hier geht es nicht nur um PISA-Ergebnisse, sondern um die Zukunftschancen unserer Kinder und Jugendlichen", so die Ministerin. An Schulen in ganz Österreich wird der Lesemonat April für vielfältige Aktionen und Veranstaltungen genutzt. Durch Lesenächte, Workshops oder Lesungen in der Schulbibliothek, soll die Lust am Lesen bei Kindern und Jugendlichen geweckt werden. Auch Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Lesefördereinrichtungen und sonstige Vertreter der Buch- und Medienbranche, nutzen den Lesemonat: In den nächsten Wochen finden hunderte Veranstaltungen statt - darunter Schreibwerkstätten, Bücherflohmärkte, Lesetheater und vieles mehr. Der 23. April ist der Welttag des Buches Illustration: Alexandra Mesensky Wir fliegen auf Geschichten! Der Geschichtendrache Der „Geschichtendrache“ beflügelt die Lesefreude von Österreichs Volksschulkindern und begleitet sie auch im aktuellen Schuljahr. Über 750 Volksschulen und damit ein Viertel aller Volksschulen in Österreich nahmen im vergangenen Schuljahr an der Leseaktion „Geschichtendrache“ teil und posteten auf www.geschichtendrache.at insgesamt 1.842 Lieblingsgeschichten. Und was sind nun Österreichs Lieblingsgeschichten? Die Gewinner sind „Gregs jugend 2015 seit mehr als 15 jahren werden in wien die exil-JUGEND-literaturpreise vergeben. sie sollen insbesondere jugendliche zur literarischen auseinandersetzung mit den themen „leben zwischen kulturen“, Tagebuch“, „Der kleine Drache Kokosnuss“ und „Die Olchis“, gefolgt von „Der Räuber Hotzenplotz“, „Das kleine Ich bin Ich“ und „Das kleine Gespenst“. „Der Grüffelo“, „Die kleine Raupe Nimmersatt“ und „Das Vamperl“ eroberten die Herzen der jungen LeserInnen ebenso wie die Geschichte „Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“. Mithilfe des Geschichtendrachen- Buches „Ü lernt fliegen“ suchten die Kinder gemeinsam mit ihren LesepartnerInnen – Eltern, Großeltern, Geschwister, LesepatInnen – zu Hause ihre Lieblingsgeschichte, die sie anschließend ihren MitschülerInnen vorstellten. Klassenweise wurden dann die beliebtesten Geschichten gewählt und bei Geschichtendrachen-Festen gefeiert. Die lautstarke Forderung des kleinen Geschichtendrachen Ü – „Bütte bütte bütte eine Geschichte!“ – ist auch in diesem Schuljahr bundesweit zu hören. Denn mit dem neuen Geschichtendrachen- Sammelbuch wurden die Kinder diesmal eingeladen, selbst eine Geschichte zu erfinden und im Rahmen eines Wettbewerbs auf www.geschichtendrache.at einzureichen. leben zwischen kulturen, fremdsein, anderssein miteinander leben, fremdsein, anderssein anregen. exil-jugend-literaturpreis: 1.000 € exil-literaturpreis für schulklassen: 1.000 € die preise werden im herbst 2015 bei der BUCHwien verliehen, die prämierten texte erscheinen in einem buch der edition exil. einsendeschluss: prosa, lyrik, drama: 30. april 2015 schulprojekte, jugendtexte: 30. juni 2015 einsendungen an: verein exil, kennwort „exil-literaturpreise“, stiftgasse 8, 1070 wien verein.exil@inode.at Die besten Bücher des Jahres Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis 2015 Die Preisträgerinnen und Preisträger des Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreises 2015 stehen fest. Die Preise werden am 18. Mai überreicht. Eine fünfköpfige Jury wählte aus 62 Einreichungen von 23 Verlagen jene Bücher aus, die aufgrund ihrer herausragenden künstlerischen Qualität nominiert wurden. Folgende vier Bücher werden im Jahr 2015 mit dem Preis ausgezeichnet: Sarah Michaela Orlovsky, Michael Roher: "Valentin, der Urlaubsheld", Picus Verlag Urlaub ist das, was du daraus machst! Endlich geht es los in die Ferien! Doch die sind erst mal ganz anders als gedacht. Doch dann findet Valentin einen Freund und erkennt, wie wichtig Freundschaft ist und dass sie manchmal ganz schön auf die Probe gestellt wird. Marjaleena Lembcke, Elsa Klever: "Eva im Haus der Geschichten", Residenz Verlag Eva verbringt die Ferien bei Onkel Oliver. Das Haus, in dem er wohnt, steckt voller Rätsel, Überraschungen und Sehnsucht. Da gibt es nächtliche Geräusche auf dem versperrten Dachboden, geheimnisvolle Kartons usw. - und Onkel Oliver hat zwar keine Erfahrung mit Nichten, aber jede Menge fantastische Geschichten auf Lager. Lizzy Hollatko: "Der Sandengel", Jungbrunnen Verlag Wer sich in Südafrika zur Zeit der Apartheid mit Schwarzen solidarisiert, stößt schnell an die Grenzen der Toleranz. Das erfahren die vier Schwestern Rut, Liv, Fee und Emma und Ihre Mutter, die alleinerziehende Malerin, die es seit dem Tod Ihres Mannes nur knapp schafft, die Familie mit ihren Einkünften über Wasser zu halten. Renate Habinger, Verena Ballhaus: "Kritzl & Klecks. Eine Entdeckungsreise ins Land des Zeichnens & Malens", Residenz Verlag Ein Sach-Bilderbuch vom Malen und Zeichnen und Bildermachen Herr Kritzl und Frau Klecks wohnen im Land der Linien und Flächen, gebaut mit Stiften und Pinseln, Formen und Farben. Viele verrückte Ideen und überraschende Einfälle gibt es hier: Zehn weitere bemerkenswerte Titel werden als besonderer Lesetipp in die Kollektion zum Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2015 aufgenommen. • Ursula Poznanski: "Die Vernichteten", Loewe Verlag • David Levithan: "Letztendlich sind wir dem Universum egal", S. Fischer Verlag (Übersetzung aus dem Amerikanischen von Martina Tichy) • Melanie Laibl, Alexander Strohmaier: "Nasenraub in Anderland", Luftschacht Verlag • Armin Kaster, Susanne Göhlich: "Ferdi, Lutz und ich", Jungbrunnen Verlag • Renate Welsh, Suse Schweizer: "Sarah spinnt Geschichten", Obelisk Verlag • Griffin Ondaatje, Linda Wolfsgruber: "Die Tränen des Kamels", Ars Edition (Übersetzung aus dem Kanadischen Englisch von Uwe-Michael Gutzschhahn) • Jens Rassmus: "Ein Pflaster für den Zackenbarsch", Residenz Verlag • Elisabeth Steinkellner, Michael Roher: "Pepe und Lolo", Picus Verlag • Elsa Klever: "Fische im Wohnzimmer", Bibliothek der Provinz • Isol: "Der Ballon", Jungbrunnen Verlag (Übersetzung aus dem Spanischen von Karl Rühmann)

13 - BILDUNG/LESEN HABER AVRUPA NİSAN 2015 © Serra Kinder lieben Lesen Çocuklar Okumayı Sever Kinder- und Spielgruppen Rumpelstilzchen in Bregenz, Land Vorarlberg Kitaplar Çocuk Gelişiminde Büyük Öneme Sahiptir Das Vorlesen und gemeinsame Bilderbuchanschauen bereits in den ersten Lebensmonaten macht nicht nur Spaß, es fördert auch die Fantasie, die Kreativität und die sprachliche Entwicklung eines Kindes. Kinder lieben es, immer wieder dieselben Geschichten zu hören. Vorleserituale, wie zum Beispiel eine Gute-Nacht-Geschichte, stärken die Beziehung zwischen Eltern und Kind. Zudem bieten sie eine gute Möglichkeit, dem gemeinsamen Lesen und Vorlesen in der Familie einen besonderen Platz zu geben. Vorarlberger Eltern von Kindern bis zu einem Alter von drei Jahren erhalten daher auf Initiative des Landes insgesamt drei kostenlose Buchpakete mit altersgerechten Kinderbüchern, Tipps und Infos zur frühen Sprachförderung (auch mehrsprachig), Informationen zu Familienleistungen und Buchempfehlungen. Ein E-Mail Newsletter informiert Eltern und Interessierte regelmäßig über tolle Kinderbücher und aktuelle Veranstaltungen zum Thema Lesen in Vorarlberg. Anmeldung und Informationen unter: Amt der Vorarlberger Landesregierung Initiative Kinder lieben Lesen Çocuklara daha birkaç aylıkken kitap okumak ve onlarla birlikte resimli kitaplara bakmak sadece eğlendirmiyor, aynı zamanda çocuğun fantezisini, üreticiliğini ve dil gelişimini de teşvik ediyor. Çocuklar aynı hikâyeleri tekrar tekrar dinlemeyi çok seviyorlar. İyi geceler hikâyesi okuma gibi, okuma adetleri ebeveyn ve çocuk arasındaki bağı oldukça kuvvetlendiriyor, birlikte okuma ve çocuklara kitap okuma, aile içinde özel bir yere sahip olma fırsatını veriyor. Çocukları 3 yaşa kadar olan Vorarlberg’li ebeveynler bu nedenle eyaletin girişimiyle erken dil gelişimiyle ilgili yaşa uygun çocuk kitapları (çok dilli bilgilendirme kitapçıkları da mevcut), öneri ve bilgiler, aile yardımı hakkında bilgiler ve kitap önerilerini içeren ücretsiz toplam üç adet kitap paketi alıyor. Bir e-posta servisiyle de güncel bülten, ebeveynleri ve ilgilenenleri düzenli olarak harika çocuk kitapları ve Vorarlberg’deki okuma konulu programlar hakkında bilgilendiriyor. Başvuru ve bilgi için: Vorarlberg Eyalet Valiliği Çocuklar Okumayı Sever İnisiyatifi Tel: +43 5574 511 24161 kinderliebenlesen@vorarlberg.at www.vorarlberg.at/kinderliebenlesen ‘‘Vorarlberg’de yaşlı ve hasta bakımı alanlarında göçmenlere ihtiyaç var’’ Frastanz (VLK)- Aquamühle, İşçi Bulma Kurumu (AMS) ve Connexia adlı kuruluşun destekleriyle dört Türk kökenli Vorarlbergliyi eyaletin yaşlı ve hasta bakımı ağında görevlendirmek üzere bakıcı olarak eğitecek. Eğitim programından, 21 yaşından büyük ve yüksek sosyal yetenekleri olan, şimdiye kadar eğitim fırsatı bulamayan ve AMS’de iş başvurusu kaydı Vorlesen stärkt die Entwicklung von Kleinkindern Küçük çocuklara kitap okumak, onların bireysel ve zihinsel gelişimine büyük katkı sağlar bulunan göçmen kökenli kadınlar yararlanabilecek. 60’lı ve 70’li yıllarda çalışmak ve yaşamak için Vorarlberg’e gelen birçok göçmenin ana amacı emekli olduktan sonra ülkelerine dönmekti ama bu böyle olmadı. Vorarlberg onlar için ikinci bir vatan, çocukları ve torunları için vatan olmuştu. Sosyal işlerden sorumlu eyalet meclis Ö S EUROPA T E R R JOURNAL I E üyesi Katharina Wiesflecker bu konuda şunları söyledi: ‘‘Bu insanlar buraya yerleşti ve yaşlandılar, gelecek senelerde bunların da evlerde ve hastanelerde bakıma ihtiyacı olacak. Bu bağlamda aquamühle’nin bu projesi çok yerinde oldu.’’ Aquamühle’nin projesi, Vorarlberg eyaleti ve belediyeler tarafından 14 bin avroluk bir bütçeyle destekleniyor. C H JUGENDCOACHING BIFO - Beratung für Bildung und Beruf Bahnhofstraße 24, 6850 Dornbirnn T 05572 31 717 · bifoinfo@bifo.at · www.bifo.at NEBA ist eine Initiative des Sozialministeriumservice neba.at/jugendoaching dafür gem. GmbH Markus-Sittikus-Straße us-Straße 20, 6845 Hohenems T 05576 20 77070 · info@dafuer.at · www.dafuer.at LRin Wiesflecker: Sozialfonds unterstützt aqua mühle für Ausbildung türkischstämmiger Vorarlbergerinnen zur Heimhilfe Migration wird auch im Pflegebereich zum Thema Dein Jugendcoach berät dich. Melde dich gleich an! „Meine Chance für die Zukunft” Was mach` ich nach derSchule? Okul bittikten sonra NE yapacağım? Wie bekomme ich den Job, der mirgefällt? Sevdiğim işi NASIL bulabilirim? Was kann ich, was macht mir Spaß? Neleri eri yapabilirim, neleri yapmak hoşuma gider? Gefördert von: Kostenlose Bücher für Kleinkinder! Die Initiative des Landes Vorarlberg unterstützt Familien mit Kindern zwischen 0 und 3 Jahren in der frühen Sprach- und Leseförderung mit Tipps und Infos und altersgerechten Kinderbüchern. Informationen und Anmeldung unter T +43 5574 511 24161 www.vorarlberg.at/kinderliebenlesen Entgeltliche Einschaltung des Landes Vorarlberg