775 Jahre Iserlohn - Das Bürgerfest (Auswahl)

iserlohn.de

775 Jahre Iserlohn - Das Bürgerfest (Auswahl)

Vom Möglichen und Unmöglichen

2012 2013

Wir bieten außergewöhnliche kulturelle Live-Ereignisse zum Er-Staunen und Ver-Wundern! Großes Welttheater! Gut für die

Seele: Die Welt und sich selbst verstehen. Besser für die Seele: Im Leben aus dem Staunen nie herauskommen! 7 Premieren,

3 Tournee-Premieren, packendes, aktuelles Schauspiel, spektakuläre Shows. Im Abo jetzt alle Vorteile von Anfang an nutzen!

Verlags-Sonderveröffentlichung der Zeitungen Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung / Westfälische Rundschau / Westfalenpost


EDITION 11

AUSGEzEICHNETEr

BlICKfANG Im BAD.

Badkonzepte von KEUCO sind etwas Besonderes – wie die EDITION 11, die für

High Quality und Design ausgezeichnet wurde. Die Armaturen der EDITION 11

erhielten darüber hinaus das Gütesiegel „Bestes Produkt des Jahres 2011“.

Entdecken Sie die preisgekrönte EDITION 11 jetzt unter www.keuco.de

Available on the

Jetzt die neue iPad ® -App im

App Store Sm herunterladen.

Sehr erfrischendes

Ensemble.

Frisch gemacht.


WUNDER

Jeder Mensch ist ein Wunder. (Antoine de Saint-Exupéry)

Sehr geehrte treue und neue Freundinnen und Freunde

des Parktheaters Iserlohn! Hoch verehrtes Publikum!

Im Theater steht der Mensch im Mittelpunkt. Aus der Wundertüte

der kommenden Spielzeit 2012/13 präsentieren wir Ihnen eine

außergewöhnliche Vielfalt an hochkarätigen Überraschungen:

packendes Schauspiel, Premieren, große Shows! Kulturelle Live-

Ereignisse an der Grenze vom Möglichen zum Unmöglichen, die

Er-Staunen und Ver-Wunderung auslösen sollen. Das Parktheater

als Mirakel und als magischer geheimnisvoller Ort.

Großes Welttheater! Gut für die Seele: Die Welt und sich selbst

verstehen. Besser für die Seele: Im Leben aus dem Staunen nie

herauskommen!

Wir möchten Sie für das Staunen begeistern. Nutzen Sie die

Fähigkeit des Staunens für die seelische Gesundheit.

„Wer Wunder sucht, braucht nicht weit zu gehn, er muss nur

hören, fühlen, sehn, denn sie geschehen täglich. Gerade jetzt ist

eines möglich.“ (Unbekannt)

Sie können als Augen- und Ohrenzeuge mit all‘ Ihren Sinnen

Unfassbares erleben. Am besten sichern Sie sich sofort mit einem

Abonnement alle Vorteile von Anfang an! Die besten Plätze für

kulturelle Live-Erlebnisse zum besten Preis für Abonnenten. Noch

nie zuvor war es so vorteilhaft, Abonnent im Parktheater Iserlohn

zu sein.

Auf Wiedersehen im Parktheater Iserlohn!

„Mit offenen Augen und wachen Sinnen lassen sich Wunder

entdecken. (Else Pannek)

Wir erwarten Sie mit Freude, Neugier und Interesse!

Bürgermeister und Kulturdezernent Theaterdirektor

Kulturpartner des

Parktheaters Iserlohn

Das Parktheater Iserlohn ist Mitglied

der Interessengemeinschaft der

Städte mit Theatergastspielen

3

Inhalt

Vorverkaufsstart / Vorverkauf / VVK-Stellen in der Region. . . . . . . . . 4

Auf die Abos, fertig, los! / Abo-Vorteile / Vorverkaufsstellen. . . . . . . 5

Abos I und II und 7+3 Übersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

Abos III und Meisterkonzerte, Schauspiel-Abo Übersicht . . . . . . . 7

Boulevard, Boulevard-Extra, Kabarett, Mixed Pickles Übersicht . . . 8

Abo I - Musiktheater . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9-11

Abo II . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12-15

Abo III . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15-18

Abo Meisterkonzerte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19-21

Abo Boulevard . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22-24

Kalender . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25-27

Boulevard Extra . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28-29

Abo Kabarett . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30-32

Abo Mixed Pickles . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32-35

Sonderveranstaltung Spielzeit „Inspiration“. . . . . . . . . . . . 36- 37

WortKlang - Internationales Liedermacher-Festival . . . . . . . 38-39

Sommer in der Stadt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40

Sonderveranstaltungen Spielzeit „Wunder“ . . . . . . . . . . . . 41-45

Silvester-Gala 2012 - Neujahrskonzert 2013 . . . . . . . . . . . . . . . . 43

Abo-Bedingungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46

Abo-Neu-Anmelde-Coupon / Abo-Wechsel, Einzugsermächtigung 48

Unser Service für Sie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48

Abo-Kategorien / Freier Verkauf / AGB / Ermäßigung / Impressum . . 49

Saalplan . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50

Die Abo-Veranstaltungen fi nden Sie in chronologischer Reihenfolge!

Premiere: Spielzeit-Song WUNDER

Zum ersten Mal in der Geschichte des Iserlohner Parktheaters gibt

es einen Spielzeit-Song. Das Lied zum Motto WUNDER wurde eigens

für das Haus komponiert. Der Text stammt von Jeroen Brüggemann,

Kopf der Iserlohner Band Stilfrei, die für die passende Musik

verantwortlich zeichnet. Bei der Motto-Präsentation am

8. März 2012 wurde der gleichnamige Song erstmalig live gespielt.

WUNDER

Text: Jeroen Brüggemann / Musik: Stilfrei

Wir sind alleine unter vielen und unter vielen doch alleine nur für uns.

In Gedanken bist du hier bei mir, und wenn es dir hier mal nicht gefällt,

komm ich zu dir. Unsichtbar doch spürbar nah, ist ein Teil von dir als Teil

von mir noch immer hier, auch wenn du weg bist, glaube ich fest daran,

dass du wiederkommst und dass das dann die beste Zeit meines Lebens

wird. Mit dir zusammen - fängt das Wunder an.

Wünsch mir nichts mehr! Geht das nie vorbei?

Sag, wann kommst du! Wo ist das Wunder? Wann fängt das Wunder an?

Die Entfernung fast unendlich, und die Zeit, die du nicht da bist, geht nicht

vorbei. Minuten, Tage, Stunden, ganz egal, das hier geht ewig, nichts verstreicht.

Warum du jetzt nicht da bist, das ist die Frage, und die quält mich,

doch die Antwort, sie bleibt unerreicht.

Wünsch mir nichts mehr! Geht das nie vorbei?

Sag, wann kommst du! Wo ist das Wunder? Wann fängt das Wunder an?

Ich hab so oft davon geträumt, dass du hier bei mir bist. Ich bin

alleine aufgewacht und hab das Kissen fest gedrückt. Ich hab den

halben Tag verschlafen, weil ich nachts nicht schlafen kann. Sag mir, wann

fängt das Wunder an? Wann ist die Zeit der Wunder dran?

Wünsch mir nichts mehr, doch das geht vorbei,

denn dann kommst du, du bist mein Wunder. Dann fängt das Wunder an.

Auf www.parktheater-iserlohn.de ist der Song zum kostenlosen

Download hinterlegt. Das Video von der Premiere steht auf YouTube

unter folgendem Link zur Verfügung: http://youtu.be/CUCDvd6VL3w.

Weitere Informationen zu den erfolgreichen Musikern von Stilfrei,

die in Kürze ihr neues Album „Herrlich ehrlich“ herausbringen, sind

unter www.stilfreimusik.de zu fi nden.

Das Parktheater Iserlohn sagt DANKE für diesen

WUNDERVOLLEN Song und die WUNDERBARE Zusammenarbeit!


775 Jahre Iserlohn - Das Bürgerfest (Auswahl) Theater- und Zeitungsfest 2012

775 Jahre

Freitag, 24. August 2012, 20 Uhr

Parkhalle Iserlohn

Iserlohner Bandcontest mit Pee Wee Bluesgang, Doc Disco,

Clint and Fellas, Stilfrei und anderen.

Eintritt frei.

Samstag, 25. August 2012, ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen

Parkhalle Iserlohn

Paul Holzmann & Die Begleitkapelle:

„In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine“

Die 20er-Jahre-Revue mit Musik von Franz Grothe

Eintritt frei.

Iserlohn

gemeinsam - eine Stadt

Samstag, 25. August 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Große Nacht der Iserlohner Kultur: „Kleinkunst ganz groß!“

Benefi zveranstaltung zugunsten eines gemeinnützigen sozialen

Projektes in Iserlohn. Moderation: Monika Badtke. Von und mit

Iserlohner Künstlern, die einen abwechslungsreichen Abend von

Klassik, Wort und Jazz bis hin zu Chor und Kabarett präsentieren.

Eintritt frei – um Spenden wird gebeten.

Samstag, 25. August 2012, 22 Uhr

Parkanlage Alexanderhöhe

Freiluft-Varieté:

„Show Baroque“

Luftsprünge! Ein

Liebespaar.

Der Park und die alten

Bäume. Hier lebt ein

fürstliches Artistenvolk

– die Artistokraten.

Acht Künstler zeigen

akrobatische Höchstleistung,

eingepackt in eine durchgeknallte Geschichte rund um

den barocken Fürsten und die noch barockere Gemahlin, die ein

launiges Sommerfest feiern. Gäste eingeladen haben sie auch; wir

sitzen mitten in einer Welt aus Vertikalseil, Akrobatik, Musik und

knallbunten Späßen. Weiß, barock, fürstlich!

Eintritt frei.

Samstag, 25. August 2012, 23.30 Uhr

Parkanlage Alexanderhöhe

Festliches Jubiläums-Brillantfeuerwerk - 775 Jahre Iserlohn

Eintritt frei.

Die hier genannten Programmpunkte sind nur eine Vorauswahl

aller Feierlichkeiten zum Stadtjubiläum 775 Jahre Iserlohn.

Weitere Veranstaltungen unter www.775jahre-iserlohn.de.

Das Parktheater Iserlohn setzt auf „Mundpropaganda“ und

Empfehlungen! Da Abonnenten die besten und überzeugendsten

Argumente aus erster Hand für das Programm und für ein Abo des

Parktheaters Iserlohn haben, geht nach dem Erfolg der Vorjahre

natürlich der Wettbewerb „Abonnenten werben Abonnenten“ für

die Parktheater-Spielzeit „WUNDER“ weiter!

Nur wer mitmacht, kann auch gewinnen!

Denn: Es gibt überzeugende Gründe für ein Abonnement im

Abonnenten werben Abonnenten

4

DearJoeItalic

Avenir Light - Kontur 2 Pt

Avenir Roman

100 Cyan, 50 Magenta - HKS 44

80 Cyan, 60 Yellow - HKS 53

75 K

45 K

1,2 Pt Zu einem spektakulären Tag der offenen Tür laden das Parktheater

Iserlohn und die Tageszeitungen IKZ/WR am Sonntag, 26. August 2012,

von 11 bis 17 Uhr ein und eröffnen mit diesem großen Theater- und

Zeitungsfest die Spielzeit 2012/2013 unter dem Motto WUNDER.

Unter anderem haben sich

Kabarettist Winfried Schmickler,

Malediva, Mr. Marcus, das Westfälische

Landestheater sowie das

Ensemble Vinorosso angekündigt.

Außerdem sind viele Gäste aus

Iserlohn und Umgebung mit von

der Partie, so unter anderem die

Band Stilfrei, die das Lied zum

Natürlich hat das Parktheater ein

großes Herz für kleine Theaterfreunde.

Die Kinder dürfen sich

freuen auf Kinderschminken,

Malen und Basteln, Hüpfburg,

Elastrun und Barfl y. Zum Vergnügen

unserer kleinen Besucher aller

Altersstufen dürfen allerhand

lustige, spannende, interessante

Hochkarätige Stars und viele bekannte Gäste aus

der Region werden die Besucher mit knapp fünfzig

Programmpunkten parallel an sieben Standorten

wieder bestens unterhalten!

Spielzeit-Motto geschrieben hat,

der Shanty-Chor Romantik Sailors,

Sauerlandchor aus Hemer, Bigband

der Musikschule Iserlohn, die Band

„Revolution“ aus Iserlohn, der

Orchestervein Hemer sowie viele

andere Künstler, Chöre, Ensembles

sowie Tanz- und Ballettschulen aus

der Region.

Spiele mit Nervenkitzel und

natürlich vielen Gewinnen nicht

fehlen. Zudem stehen das Kindertheaterstück

„Der Tigerprinz“ vom

Figurentheater Anne Klatt aus

Tübingen sowie „Ik bün Könik“

vom Theater Schreiber & Post aus

Dresden auf dem Programm.

Speisen und Getränke zu familienfreundlichen Preisen!

Die Theaterkasse ist für Ticketwünsche den ganzen Tag geöffnet.

Mehr Informationen zu diesen und den weiteren Programmpunkten

am Tag der offenen Tür sind auf der Internetseite

www.parktheater-iserlohn.de zu fi nden.

Parktheater Iserlohn. Neben kulturellen Live-Erlebnissen können

Abonnenten gleich alle Vorteile von Anfang an nutzen! Mit der Aktion

„Abonnenten werben Abonnenten“ sagt das Parktheater Iserlohn

Dankeschön für die Werbung und Empfehlung von neuen Abonnenten.

Als Präsent gibt es Eintrittskarten zu kulturellen Sommer-

Veranstaltungen in der Region wie zu der zauberhaften Revue

„Shadowlands“ sowie vielen weiteren hochkarätigen Veranstaltungen.

Informationen und Anmeldung im Abo-Büro, Tel: 0 23 71 /2 17 19 16.


ISERLOHN

IKZ/WR-Geschäftsstelle

Theodor-Heuss-Ring 4-6

Telefon: 02371/822-0

Wochenkurier

Friedrichstraße 22

Telefon: 02371/26 477

Bürgerbüro Letmathe

Von-der-Kuhlen-Straße 14

Telefon: 02374/93 09 50

IKZ/WR-Geschäftsstelle

Hagener Straße 61

Telefon: 02374/27 23

Bürgerservice Hennen

Hennener Bahnhofstraße 20a

Telefon: 02304/940 82 86

ALTENA

Reisebüro Zöller

Kirchstraße 27

Telefon: 02352/92 890

Vorverkaufsstart

Vorverkaufsstart für Abonnenten:

Mit einem kleinen Fest startet am Samstag, 2. Juni 2012, 10 Uhr,

der Kartenvorverkauf für unsere Abonnenten für alle

Veranstaltungen der Spielzeit WUNDER!

An diesem Tag erwarten Sie von 10 bis 13 Uhr neben Tickets für

die besten Sitzplätze auch kühle Getränke, frische Waffeln und

knusprige Bratwürstchen in der Städtschen Galerie Iserlohn,

Theodor-Heuss-Ring 24, Eingang am Nolten über den Garten

„El Ambiente“! Selbstverständlich können Sie Ihre Theaterkarten

auch in der Stadtinformation Iserlohn, Bahnhofsplatz 2, erhalten.

Vorverkauf für alle anderen Kunden:

Vorverkaufstart im freien Verkauf für alle Veranstaltungen (auch

Kinder- und Jugendtheater) ist am Samstag, 9. Juni 2012, 10 Uhr!

Vorverkauf

STADTINFORMATION ISERLOHN

Bahnhofsplatz 2, Telefon: 0 23 71 / 2 17 18 19

Öffnungszeiten: Mo-Mi und Fr 10-17 Uhr / Do 10-18 Uhr / Sa 10-13 Uhr

KASSE PARKTHEATER ISERLOHN

Alexanderhöhe/Südstraße, Telefon: 0 23 71 / 2 17 18 19

Öffnungszeiten: jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

ONLINE-TICKETS - NUR FÜR VERANSTALTUNGEN IM GROSSEN HAUS:

www.parktheater-iserlohn.de

Vorverkaufsstellen in der Region

HAGEN

HAGENinfo

Körnerstraße 27

Telefon: 02331/80 99 980

HAGEN-HOHENLIMBURG

Reisebüro Sikorski

Herrenstraße 6

Telefon: 02334/35 35

HEMER

IKZ/WR-Geschäftstelle

Poststraße 4

Telefon: 02372/94 77 50

MENDEN

Buchhandlung Daub

Unnaer Straße 7

Telefon: 02373/30 65

SCHWERTE

Wochenkurier Schwerte

Friedensstraße 36

Telefon: 02304/24 42 00

Erlebnis-Abende als Geschenk

Die Geschenkidee: Abo, Eintrittskarte oder Geschenk-

Gutschein! Kulturelle Live-Erlebnisse im Parktheater Iserlohn

- als Dankeschön für Nachbarn, Freunde, Mitarbeiter, Jubilare

- als Geburtstagsüberraschung

- als Aufmerksamkeit

- als Geschenkidee zu Weihnachten im schönen Präsent-Umschlag!

PS: Runden Sie Ihr Geschenk ab mit einem Getränke-Gutschein!

5

Auf die Abos, fertig, los! Vorteile sichern!

Sparen Sie mit der Kultur! Gewinnen Sie im Abo!

Entdecken Sie die überzeugenden Argumente für ein Abo!

Noch nie war es so vorteilhaft, Abonnent im Parktheater Iserlohn

zu sein! Sichern Sie sich Ihre vielen Vorteile jetzt!

• Verkaufsstart eine Woche vor allen anderen

• Vergünstigung bei Sonderveranstaltungen

• ca. 10 % Preis-Rabatt und mehr (bis zu 56 %)

auf den Preis im freien Verkauf

• 10 % Preis-Rabatt auf Veranstaltungen

anderer Abos und Reihen

• Ihr Stammplatz für die ganze Saison ist reserviert

• Kein Anstehen an der Kasse

• Problemloser Kartenumtausch

• Abbuchung in zwei Raten

• Übertragbare Abo-Ausweise

• Automatische Reservierung für die nächste Spielzeit

Die Vergünstigung bei fast allen Sonderveranstaltungen ist ein

besonders wertvolles Abo-Plus: So erhalten Abonnenten z. B. für

die Veranstaltungen mit Hagen Rether und Justus Frantz 10 %

Preis-Rabatt auf den Kartenpreis im freien Verkauf.

Abonnements können - soweit verfügbar - noch bis zum Tag vor

der ersten Veranstaltung des jeweiligen Abonnements gebucht

werden!

Informieren Sie sich über alle Vorteile und Vergünstigungen!

Nutzen Sie alle Vorteile von Anfang an!

Abo-Büro Parktheater Iserlohn, Theodor-Heuss-Ring 24, 58636

Iserlohn, Telefon: 0 23 71 / 2 17 19 16, Fax: 0 23 71 / 2 17 19 14

www.parktheater-iserlohn.de, E-Mail: kulturbuero@iserlohn.de

Parktheater Iserlohn: Jede Menge Vorteile!

Das Service-Plus im Parktheater Iserlohn:

• Keine Park-Gebühren auf der Alexanderhöhe

• Keine Garderoben-Gebühr bei eigenen Veranstaltungen

• Keine Vorverkaufs-Gebühr bei städtischen Vorverkaufs-Stellen

(Abendkasse Parktheater, Stadtinformation, Bürgerbüros)

• Keine System-Gebühr für Karten des Parktheaters

• Bargeldlose Zahlung

• Zusendung von Eintrittskarten und Abbuchung per

Lastschrift gegen eine Systemgebühr von 3 €

Wir freuen uns auf Sie!

Ungestörter Hörgenuss mit Ricola

Ob Reiz-, Sommer- oder Winterhusten: Hustenanfälle stören den

Hör genuss! Besuchern von Klassik-Konzerten und Musiktheater-

Veranstal tungen können wir auch in dieser Spielzeit zur Linderung

und zur Beruhigung Ricola-Kräuterbonbons - von Natur aus gut,

natürlich aus der Schweiz - als kostenlose Geste an den Theater-

Eingängen anbieten. Wir wünschen allen unseren Besuchern

einen ungestörten Kulturgenuss im Parktheater Iserlohn!


Musiktheater

Abo I Musiktheater Abo II

Freitag, 26. Oktober 2012, 20 Uhr

Onegin

Ballettabend von Boris Eifman

St. Petersburger Ballett-Theater

Samstag, 10. November 2012, 20 Uhr

End of the Rainbow

Schauspiel mit Musik von Peter Quilter

Hamburger Kammerspiele

Sonntag, 18. November 2012, 19 Uhr

ABBA-Mania

Forever Gold

Mitreißendes Cover-Spektakel

Sonntag, 6. Januar 2013, 20 Uhr

A Spectacular Night of Queen

Ein Tribut an die größte Rockband

Mit The Bohemians and Orchestra

Sonntag, 20. Januar 2013, 19 Uhr

The 10 Sopranos

10 kraftvolle Stimmen, 10 Mal geballte Frauen-Power

Mit einer bunten Mischung aus den wilden 60ern über Poprock

bis hin zur italienischen Oper bezaubern sie das Publikum.

Mit neuen Arrangements, auffallenden Outfi ts, atemberaubenden

Choreografi en und intelligenten Moderationen liefern „The 10

Sopranos“ ein perfektes Entertainment für Ohr und Auge.

Samstag, 20. April 2013, 18 Uhr

La Traviata - Im Rahmen des Verdi-Jahres 2013

Erfolgs-Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi

Libretto von Francesco Maria Piave nach dem Roman

,,La Dame aux Camélias” von Alexandre Dumas d. J.

in italienischer Sprache.

Ensemble und Orchester des Landestheaters Detmold

Freitag, 26. Oktober 2012, 20 Uhr

Onegin

Ballettabend von Boris Eifman

St. Petersburger Tanztheater

Abo 7+3

Samstag, 10. November 2012, 20 Uhr

End of the Rainbow

Schauspiel mit Musik von Peter Quilter

Hamburger Kammerspiele

Samstag, 20. April 2013, 18 Uhr

La Traviata - Im Rahmen des Verdi-Jahres 2013

Erfolgs-Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi

Libretto von Francesco Maria Piave nach dem Roman

,,La Dame aux Camélias” von Alexandre Dumas d. J.

in italienischer Sprache.

Ganz gleich, wo Sie sitzen,

mit uns hören Sie

wie in der ersten Reihe.

6

Krimi, Konzert, Schauspiel, Akrobatik-Show, Tanz, Musical

Mittwoch, 3. Oktober 2012, 19 Uhr

Warte bis es dunkel wird

Premiere

Krimi-Klassiker von Frederick Knott

Mit Susanne Uhlen, Pascal Breuer u.a.

Komödie im Bayerischen Hof, München

Sonntag, 28. Oktober 2012, 19 Uhr

Tom Tom Crew

HipHop-Rhythmen und atemberaubende Zirkus-Akrobatik

Natalie Lidgerwood Strut & Fret Production House,

Melbourne & Brisbane, Australien

Dienstag, 13. November 2012, 20 Uhr

Halpern & Johnson

Schauspiel von Lionel Goldstein

Mit Peter Striebeck als Joseph Halpern und

Uwe Friedrichsen als Dennis Johnson

Euro-Studio Landgraf / Ernst Deutsch Theater, Hamburg

Montag, 17. Dezember 2012, 20 Uhr

Berlin Comedian Harmonists

Morgen, Kinder, wird’s was geben

Das besondere Weihnachtskonzert mit Arrangements

von Franz Wittenbrink und heiteren Weihnachtsgeschichten

Donnerstag, 17. Januar 2013, 20 Uhr

CCDC - City Contemporary Dance Company

Chinesisches Tanztheater

Künstlerische Leitung: Willy Tsao

Aufregende Tänze zwischen Tradition und Moderne

Donnerstag, 31. Januar 2013, 20 Uhr

Vier Männer im Nebel

Stück von Tim Firth

Mit Stephan Benson, Roland Renner, Peter Theiss,

Jens Wawrczeck

Regie: Michael Bogdanov

Hamburger Kammerspiele

Dienstag, 19. März 2013, 20 Uhr

Frühlings Erwachen - Spring Awakening

Rock-Musical nach ,,Frühlings Erwachen” von Frank Wedekind

Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen /

Folkwang Universität der Künste, Essen

Mit herausragenden Kritiken, mit 8 Tony Awards (u. a. Bestes

Musical, Bestes Buch, Beste Musik), 4 Drama Desk Awards, dem

hochbegehrten Grammy Award u. a. wurde das Rock-Musical

überschüttet. Der Preissegen setzte sich in London mit dem

Olivier-Award für das Beste Musical fort.

Tournee-Premiere

Wir sind Experten für gutes Hören

und nehmen uns genügend Zeit für Sie,

damit Sie auch im Theater

genau das gut Hören,

was Sie hören möchten.

Lernen Sie uns kennen:

Iserlohn, Unnaer Strasse 22,

Tel. 0 23 71 / 2 33 02

Weitere Filialen finden Sie in Schwerte, Hemer und Fröndenberg. www.hesselbach-hoerakustik.de


Comedy, Schauspiel, Rock-Tanz, Show, Musical

Abo III Abo Meisterkonzerte

Freitag, 9. November 2012, 20 Uhr

Dieter Hallervorden - Stationen eines Komödianten

Crossover-Comedy anlässlich des 50. Bühnenjubiläums

Mit Dieter Hallervorden und Harald Effenberg

Schlossparktheater Berlin

N.N. - Herbst 2012, 20 Uhr

Ewig jung

Songdrama von Erik Gedeon

Ausgezeichnet mit dem Goldenen Vorhang 2010

Mit Timo Dierkes, Dieter Landuris, Anika Mauer, Katharine Mehrling,

Angelika Milster, Guntbert Warns, Harry Ermer (am Flügel)

Buch und Regie: Erik Gedeon

Renaissance-Theater Berlin

Samstag, 1. Dezember 2012, 20 Uhr

The King`s Speech

Die Rede des Königs - Schauspiel von David Seidler

Mit Götz Otto, Steffen Wink, Genoveva Mayer u.a.

Regie: Helmuth Fuschl - Theatergastspiele Kempf

Premiere

Dienstag, 29. Januar 2013, 20 Uhr

TAO - Die Kunst des Trommelns

Neues Programm: Another World, another Time

Mittwoch, 20. Februar 2013, 20 Uhr

Rock the Ballet

Amazing Boys of Dance

Choreografi e: Rasta Thomas

Sonntag, 3. März 2013, 19 Uhr

Little Big World

Cineastisches Musik- und Akrobatik-Entertainment

Idee, Original-Konzept und Regie: Sebastiano Toma

Eine visuell ungewöhnliche, künstlerisch einmalige und mitreißend

suggestive Show. Faszinierende Klänge, geheimnisvolle

Video-Projektionen und verblüffende Akrobatik verzaubern das

Publikum.

Donnerstag, 7. März 2013, 20 Uhr

Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm

Theaterstück von Theresia Walser

Regie: Michael Bogdanov

Mit Kristian Bader, Peter Bause, Nicki von Tempelhoff u.a

Hamburger Kammerspiele

Dienstag, 13. November 2012, 20 Uhr

Halpern & Johnson - Schauspiel von Lionel Goldstein

Mit Peter Striebeck und Uwe Friedrichsen

Euro-Studio Landgraf / Ernst Deutsch Theater, Hamburg

Samstag, 1. Dezember 2012, 20 Uhr

The King`s Speech - Die Rede des Königs - Schauspiel

von David Seidler, Mit Götz Otto, Steffen Wink, Genoveva Mayer u.a.

Regie: Helmuth Fuschl - Theatergastspiele Kempf

Donnerstag, 31. Januar 2013, 20 Uhr

Vier Männer im Nebel

Stück von Tim Firth

Mit Stephan Benson, Roland Renner, Peter Theiss, Jens Wawrczeck

Regie: Michael Bogdanov - Hamburger Kammerspiele

Schauspiel-Abo

7

UnüberHÖRbar

Sonntag, 9. September 2012, 11 Uhr

Anthony und Joseph Paratore

Internationale Herbsttage für Musik

Philharmonischen Orchester Hagen

Leitung: GMD Florian Ludwig

Mendelssohn-Bartholdy: Konzert für 2 Klaviere

und Orchester E-Dur

Mozart: Konzert für 2 Klaviere und Orchester Es-Dur

(mit dem Sinfonieorchester der Musikschule)

Sonntag, 11. November 2012, 19 Uhr

Salut Salon

Aktuelles, neues Programm!

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 20 Uhr

Festliches Weihnachtskonzert des klassischen Barock

Solist: Sergei Nakariakov, Trompete

Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg

Leitung: Juri Gilbo

Mendelssohn: Violinkonzert d-moll (in der Fassung für Trompete)

Arban: Carneval in Venedig u.a.

Freitag, 25. Januar 2013, 20 Uhr

Ingolf Turban, Violine, & Matthias Kirschnereit, Klavier,

& Virtuosi di Paganini

Giuseppe Tartini (1692-1770) arr. Holger Frey: Sonate g-moll,

(,,Teufelstriller”),Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Klavierkonzert

Nr. 12 A-Dur, KV 414, in der Fassung für Streichorchester,

Nicolò Paganini (1782-1840) arr. Holger Frey: Le Streghe D-Dur,

op. 8, ,,Von Teufeln, Engeln und Hexen”, Mendelssohn-Bartholdy

(1809-1847): Konzert für Violine, Klavier und Streichorchester

d-moll von 1823.

Gefördert durch das Kultursekretariat Gütersloh

Freitag, 15. März 2013, 20 Uhr

Giora Feidman

Württembergisches Kammerorchester Heilbronn

Giora Feidman, Klarinette / Leitung: Juri Gilbo

Elgar: ,,Serenade for Strings”, Pigovat: ,,Jewish Wedding”,

Breiner: ,,Klezmer Rhapsody”, Bock: ,,Fiddler on the Roof”

Idelsohn: ,,Hava Nagila”, Tzintzadze: ,,Georgische Tänze”

Piazzolla: ,,Kicho”, Traditional: ,,Goldene Chassene” u.a.

Freitag, 19. April 2013, 20 Uhr

German Brass

Neues, aktuelles Programm: „Brass im Frühling“

Mittwoch, 13. Februar 2013, 19 Uhr

Verrücktes Blut

Schauspiel von Nurkan Erpulat und Jens Hillje

Eurostudio Landgraf - Das Erfolgsstück vom Berliner Theatertreffen,

Im Anschluss Diskussion mit dem Regisseur und den Schauspielern

Tournee-Premiere

Donnerstag, 7. März 2013, 20 Uhr

Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm

Theaterstück von Theresia Walser, Regie: Michael Bogdanov

Mit Kristian Bader, Peter Bause, Nicki von Tempelhoff u.a

Hamburger Kammerspiele

Zu allen Schauspielen fi ndet eine kostenlose Einführung

mit Gunther Kingreen statt.


Boulevard-Reihe

Mittwoch, 19. September 2012, 20 Uhr

Alles auf Krankenschein

Komödie von Ray Cooney

Mit Karl-Heinz von Hassel, Stefan F. Gregersen, Kerstin Gähte,

Stefan Schneider, Christiane Hecker, Anja Krüger u.a.

Komödie Düsseldorf / Theatergastspiele Kempf

Tournee-Premiere

Sonntag, 4. November 2012, 19 Uhr

Gut gegen Nordwind

Schauspiel von Daniel Glattauer

Mit Ann-Cathrin Sudhoff, Ralf Bauer

Eine Produktion der Komödie im Bayerischen Hof, München

Samstag, 8. Dezember 2012, 20 Uhr

Das zweite Kapitel

Eine romantische Komödie von Neil Simon

Mit Herbert Herrmann, Nora von Collande

Komödie am Kurfürstendamm, Berlin

Samstag, 26. Januar 2013, 20 Uhr

Kalender-Girls

Stück von Tim Firth nach dem Miramax-Film ,,Calender Girls”

Mit Manon Straché, Brigitte Grothum, Marijam Agischewa,

Mathias Zahlbaum, Sylvia Wintergrün

Theater am Kurfürstendamm, Berlin

Freitag, 1. März 2013, 20 Uhr

Der lustige Witwer

Stück von Simon Moss nach der TV-Serie ,,Tom, Dick und Harriet”

von Johnnie Mortimer und Brian Cooke

Mit Jörg Pleva, René Heinersdorff, Anja Topf u.a.

Komödie Winterhuder Fährhaus, Hamburg

Tournee-Premiere

Mittwoch, 24. April 2013, 20 Uhr

Das Ende vom Anfang

Schauspiel von Sean O’Casey

Mit Achim Wolff, Martens Florian, Walfriede Schmitt

Komödie am Kurfürstendamm, Berlin

Boulevard-Extra

Samstag, 19. Januar 2013, 20 Uhr

Toutou

Komödie von Daniel Besse und Agnès Tutenuit

Mit Günther Maria Halmer und Michaela May

Komödie im Bayerischen Hof, München

Freitag, 1. Februar 2013, 20 Uhr

Sei lieb zu meiner Frau

Beziehungskomödie von René Heinersdorff

Mit Hugo Egon Balder, Maike Bollow, Sebastian Goder u.a.

Eine Produktion des Theaters an der Kö, Düsseldorf,

in Zusammenarbeit mit der Münchner Tournee

Freitag, 15. Februar 2013, 20 Uhr

Der Mann, der sich nicht traut

Lustpiel von Curth Flatow

Mit Jacques Breuer, Viola Wedekind, Simone Pfennig u.a.

Eine Produktion der Komödie im Bayerischen Hof, München,

in Zusammenarbeit mit dem Contra-Kreis-Theater, Bonn

8

Kabarett

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 20 Uhr

Max Uthoff

Neues Programm: „Oben bleiben”

Deutscher Kleinkunstpreis 2012, Deutscher Kabarettpreis 2011 u.a.

Mittwoch, 21. November 2012, 20 Uhr

Jochen Busse

Das neue Programm: „Wie komm ich jetzt da drauf?”

Samstag, 12. Januar 2013, 20 Uhr

Jürgen Becker

Das neue Programm: „Der Künstler ist anwesend”

Kabarett wie gemalt

Donnerstag, 21. Februar 2013, 20 Uhr

Richard Rogler

Premiere des neuen, aktuellen Programms:

Das müssten Sie mal sagen”

Freitag, 8. März 2013, 20 Uhr

Andreas Rebers

Neues Programm: „Oben bleiben”

Salzburger Stier 2006, Deutscher Kleinkunstpreis 2007 (Kabarett),

Deutscher Kabarett-Preis 2008

Mixed Pickles - Die Kleinkunstreihe

Freitag, 21. September 2012, 20 Uhr

„Lück im Glück“

Ingolf Lück präsentiert sein neues Solo-Programm

Freitag, 28. September 2012, 20 Uhr

Servus Peter - Oh, làlà Mireille

Crossover-Musik-Comedy mit Ursli & Toni Pfi ster

und dem Jo Roloff Trio

Donnerstag, 15. November 2012, 20 Uhr

The Magnets

Under The Covers

Freitag, 21. Dezember 2012, 20 Uhr

Luxuslärm

Luxuslärm Akustisch mit Streichern - Tour-Abschluss 2012

Dienstag, 26. Februar 2013, 20 Uhr

Verbrennungen

Ausgezeichnet mit dem 1. INTHEGA-Preis „Neuberin” 2011!

Stück von Wajdi Mouawad

Mit Kristine Walter, Astrid Gorvin, Carsten Klemm, Katrin Huke,

Katja Herrmann, Markus Frank, Ulrich Westermann

Euro-Studio Landgraf

Tournee-Premiere

Donnerstag, 25. April 2013, 20 Uhr

Ass-Dur

Neues Programm: „Erster Satz: Pesto!“

Musik-Kabarett vom Feinsten!

Freitag, 7. Juni 2013, 20 Uhr

Konstantin Wecker & Band

Im Rahmen des Internationalen WortKlang-Festivals


Onegin

Abo I Musiktheater

Freitag, 26. Oktober 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 29,00 / 27,00/ 25,00

Preise im Abo: € 22,50 / 20,33 / 18,25

Boris Eifman St. Petersburger Ballett-Theater

,,Onegin” ist eine choreografi sche Version von Puschkins Roman

,,Eugen Onegin”. Unter Wahrung der Poetik und Philosophie von

Puschkins Werk bietet Eifmans neues Ballett einen zeitgenössischen

Blick auf die Geschichte. Die Produktion ,,Onegin” von

Eifmans Ballet Company wird zu einem der wichtigsten Ereignisse

im zeitgenössischen kulturellen Leben.

Der Name Eifman steht immer im Zusammenhang mit interessantesten

Experimenten und gewagten Interpretation klassischer

Werke. Er erneuert und bereichert die Form und den Inhalt des

Balletts. Die künstlerischen Bilder präsentieren eine Mischung aus

Realem und Fantastischem, und das verursacht starke emotionale

Erfahrung. Das gleiche betrifft das Licht und die Musik. Dieses Mal

vereint der Regisseur klassische und zeitgenössische Musik. Die

Kombination von Tschaikowskis klassischer Musik und Sitkovetskys

Rockmusik lässt den Zuschauer die Botschaft der Choreografi e

noch besser verstehen.

Pressestimmen

Er ist ein Meister des Theaters ebenso wie ein Meister des Tanzes

- ein Mann mit einem nahtlosen Gefühl für die Art und Weise,

Geste, Musik und Bühnenbild in der Form eines Geschichtenerzählens

zusammenzubringen.

Eifman zeigt Beherrschung von Tanz und Theater mit inspirierten

,,Onegin”.

Boris Eifmans furchtloser, faszinierender Zugang zum Ballett ist

wild und eigenwillig, manchmal peinlich jugendlich, aber oft unterhaltsam

und selten uninteressant. Aber man wartet bei Eifman

nie lange auf etwas Erschreckendes.

Seine Versuche, eine verehrte russische Geschichte in den Kontext

des neuen Russlands zu setzen, mag mutig/waghalsig/kühn

sein, aber sie zeigt nicht nur einen unbestreitbar ansprechenden

Streifen wilder Romantik, sondern auch eine scharf betrachtete

Parabel über den selbsthinterfragten Zweifel, die den modernen

russischen Charakter verfolgt - und die zerstörerische Sehnsucht

unerreichbarer Herzenswünsche, die uns alle verfolgt.

präsentiert von:

Top-Zuschlag

IM ABO

ca. 25 %

ERSPARNIS

9

Abo I Musiktheater

End of the Rainbow

Samstag, 10. November 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 26,30 / 23,70 / 21,30

Preise im Abo: € 22,50 / 20,33 / 18,25

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS

Schauspiel mit Musik von Peter Quilter

Musikalische Leitung: Jan-Peter Klöpfel mit der NDR Bigband

Mit Marion Martienzen, Thomas Borchert, Alexander Wüst

Hamburger Kammerspiele

Die amerikanische Schauspielerin und Sängerin Judy Garland

avancierte ab den 1930er Jahren zu einem der größten Hollywood-

Stars der Filmgeschichte.

Das Stück „End of the Rainbow“ kreist um die turbulenten letzten

Monate im Leben der Judy Garland. Die Diva ist getrieben von dem

Wunsch, ihr Image der allseits verehrten und geliebten schillernden

Entertainerin mit neuem Leben zu füllen.

Flankiert von ihrem Manager und neuen, mittlerweile fünften

Verlobten Mickey sowie ihrem Pianisten und engsten Vertrauten

Anthony, möchte sie es noch einmal wissen. Doch sowohl ihre

Alkohol- und Tablettensucht als auch ihre Liebe zu ihrem 15 Jahre

jüngeren Mickey, der sie lediglich ausnutzt, werden ihr zum

Verhängnis.

In „End of the Rainbow“ kombiniert Peter Quilter die komischen,

tragischen und anrührenden Seiten von Judy Garlands Privatleben

mit ihren weltberühmten Songs auf brillante Art und Weise

zu einem großartigen musikalisch-dramatischen und packenden

Theaterabend. Bei aller Dramatik lebt das Stück von sprühendem

Dialogwitz, dem rauen Charme der Garland und turbulenter Situationskomik.

„End of the Rainbow” kam 2010 in London heraus und wurde von

Presse und Publikum gefeiert. Zudem wurde es für den Laurence

Olivier Award in der Kategorie „Bestes Stück 2011” nominiert.

Pressestimmen

Marion Martienzen brilliert in der Rolle der Judy Garland -

gesanglich und als Darstellerin.

Ein bewegendes Künstler- und Beziehungsdrama, das mit jubelndem

Applaus und Standing Ovations gefeiert wurde.

Es ist ihr Abend. An den Kammerspielen brilliert Marion Martienzen.

Mit ergreifender Intensität zeichnet sie ein Porträt der

Hollywood-Legende.

Großartig ist die sensible Begleitung der musikalischen Nummern

durch die NDR Bigband.


Abo I Musiktheater

ABBA-Mania

Sonntag, 18. November 2012, 19 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 34,00/ 32,00/ 30,00

Preise im Abo: € 22,50 / 20,33 / 18,25

Forever Gold

Mitreißendes Cover-Spektakel

,,Alter Schwede, das war gut”, schrieb die Hamburger Morgenpost

nach einem bejubelten Gastspiel von ABBA-Mania in der Hansestadt.

Eine simple Feststellung, die in ihrer Schnörkellosigkeit jedoch

sehr gut auf den Punkt bringt, worum es bei dieser einzigartigen

Live-Show geht: um eine gute Zeit – in einer anderen Ära.

Dabei ist gut noch untertrieben: Unerreicht sind die zeitlosen Hits

von ABBA, unerreicht die Art und Weise, wie die vier Londoner

Musical-Darsteller sie interpretieren und das Publikum mitnehmen

auf eine Zeitreise in die siebziger Jahre. ABBA-Mania ist

und bleibt vor allem eines: ein rauschendes Fest. Die Party des

Jahres für alle, die ABBA genau so erleben wollen, wie sie damals

aufgetreten sind.

Willkommen also in den Seventies: Bühnenbild, Lichtdesign, die

ausgefallenen Kostüme und natürlich der Sound – jedes noch

so kleine Detail stimmt bei ABBA-Mania und trägt dazu bei, die

schwedische Hitfabrik wieder lebendig zu machen. Von ,,verblüffend

echt, man sah quasi die Originalband” bis ,,originaler

als das Original” (Süddeutsche Zeitung) reicht demnach auch das

Medienecho der letzten Jahre.

Während ABBA selbst ein Dauerbrenner sind, muss man auch

ABBA-Mania inzwischen als echte Institution bezeichnen. ,,Europas

erfolgreichste ABBA-Show” hat in den letzten acht Jahren

über eine Million Zuschauer in ihren Bann gezogen. Was nach

vierjähriger (!) Vorbereitungszeit fulminant im Londoner West End

begann, ist inzwischen zu einer Kultveranstaltung geworden.

Die aktuelle Tour von ABBA-Mania steht unter dem Motto

,,Forever Gold”. Eine passende Überschrift: ,,ABBA Gold” lautet

schließlich auch der Titel der legendären Greatest-Hits-LP, die 1992

den Startschuss für jenes Revival gab, das seither einen Höhepunkt

nach dem anderen erlebt: Filme, Musicals, Neuaufl agen

– und nicht zuletzt ein Cover-Spektakel wie ABBA-Mania würde

es womöglich gar nicht geben, wäre da nicht dieser goldene Klassiker,

der längst zu den meistverkauften Alben aller Zeiten zählt.

präsentiert von:

Top-Zuschlag

IM ABO

ca. 36 %

ERSPARNIS

10

Abo I Musiktheater

A Spectacular Night of Queen

Sonntag, 6. Januar 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 34,00 / 32,00 / 30,00

Preise im Abo: € 22,50 / 20,33 / 18,25

Ein Tribut an die größte Rockband

Mit The Bohemians and Orchestra

Seine unverwechselbare Stimme wird es in der Rockgeschichte

nur einmal geben – Freddie Mercury, charismatischster

Frontmann des Rock und Leadsänger der Rockgruppe Queen wäre

kürzlich 65 geworden. Queen war und ist heute immer noch eine

der legendärsten Bands der Welt mit einer beispiellosen Karriere,

die schon vor dem frühen Tod von Freddie Mercury 1991 Kultstatus

erreichte. Bei Titeln wie „Another One Bites The Dust“, „A Kind Of

Magic“, „We Will Rock You“ oder „Radio Ga Ga“ hat jeder schon

die Melodie dieser Queen-Klassiker im Ohr.

Um diese unsterblichen Hits wieder aufl eben zu lassen,

präsentiert World Wide Events eine spektakuläre Bühnen-Live-

Show, die bisher jeden Zuschauer faszinierte. ,,A Spectacular

Night of Queen” nimmt das Publikum mit auf eine musikalische

Zeitreise durch die Rockgeschichte der größten Rockband aller

Zeiten. Es ist die aufwendigste Tribute-to-Freddie-Mercury-Show,

die es in Deutschland gibt. Mit exzellenten Bandmusikern, großem

Sinfonieorchester, bezaubernder Sopranistin und herausragendem

Background-Chor.

Jeder Schritt auf der Bühne ist täuschend echt und nah am

Original. Auch die Bandmitglieder sind von ihren Vorbildern

kaum zu unterscheiden. Zahlreiche originalgetreue Kostüme

und Requisiten lassen die legendären Queen-Konzerte lebendig

werden.

The Show must go on!

präsentiert von:

Mit freundlicher Unterstützung

Top-Zuschlag

IM ABO

ca. 36 %

ERSPARNIS


Abo I Musiktheater

The 10 Sopranos

Sonntag, 20. Januar 2013, 19 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 29,00 / 27,00 / 25,00

Preise im Abo: € 22,50 / 20,33 / 18,25

10 kraftvolle Stimmen,

10 Mal geballte Frauen-Power

„The 10 Sopranos“ – die deutsche und zudem weiblichen Antwort

auf „The Ten Tenors“. Dabei konzentrierten sich die 10 Damen

nicht ausschließlich auf das Singen, sondern nutzen die Zeit,

um mit Choreografen und Regisseuren eine einzigartige Show

zu schaffen. Mit der erfolgreichen Premiere 2008 bewiesen „The

10 Sopranos“ erstmalig, dass der Funke für das Projekt auch auf

das Publikum übergesprungen ist, und begeistern seitdem auf

ganzer Linie. Mit einer bunten Mischung aus den wilden 60ern

über Poprock bis hin zur italienischen Oper bezaubern sie das

Publikum. Wirklich jeder kommt auf seine Kosten.

Mit neuen Arrangements, auffallenden Outfi ts, atemberaubenden

Choreografi en und intelligenten Moderationen liefern „The 10

Sopranos“ ein perfektes Entertainment für Ohr und Auge.

Pressestimmen

Die 10 Sopranos legten eine glamouröse Show hin.

Von A-Cappella, Pop, Soul über Klassik und Musicals war so

ziemlich alles dabei.

Die strahlenden und gelösten Gesichter verrieten, dass die 10

Sopranos sie in ihren Bann gezogen hatten.

Die Stimmen sind der Hammer.

Begeisterter Applaus ... Frauenpower hoch zehn!

...riss das Publikum von den Stühlen.

...brodelnder Applaus und Jubelrufe.

Mit Sangeskunst, Choreografi en, Lichteffekten, Entertainment,

Charme und Esprit gewann die zehn professionellen

Sopranistinnen schnell die Gunst der Zuhörenden.

...hatten durchschlagende Frauenpower.

... von hoher Sangeskunst.

,,It´s showtime! Unterhaltung hoch zehn” war das Konzert

überschrieben. Genau so war es auch, wie auch das Publikum

sicht- und hörbar bekundete.

präsentiert von:

Top-Zuschlag

IM ABO

ca. 25 %

ERSPARNIS

11

La Traviata

Abo I Musiktheater

Samstag, 20. April 2013, 18 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 26,30 / 23,70 / 21,30

Preise im Abo: € 22,50 / 20,33 / 18,25

Erfolgs-Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi

Libretto von Francesco Maria Piave nach dem Roman

,,La Dame aux Camélias” von Alexandre Dumas d. J.

in italienischer Sprache - Landestheater Detmold

,,Ich wünsche neue, grandiose, schöne, abwechslungsreiche

,kühne’ Stoffe”, meinte Verdi 1853 und entschied sich für den Roman

,,La Dame aux Camélias” (Die Kameliendame) von Alexandre

Dumas d. J. als Vorlage für sein nächstes Opernlibretto.

Vorbild für Dumas’ und Verdis Protagonistin war die berühmte

Pariser Kurtisane Marie Duplessis, die 1847 23-jährig verstarb.

Indem Verdi in seiner Oper das kurze, intensive Leben einer

Kurtisane schildert, schuf er die erste Oper nach einem zeitgenössischen,

sozial motivierten Stoff überhaupt: Die Prostituierte

Violetta Valery entdeckt ihre wahre Liebe. Doch um den Ruf ihres

Geliebten Alfredo Germont nicht zu gefährden, verzichtet sie auf

Drängen seines Vaters Giorgio auf ihr Glück, kehrt zurück in die

Halbwelt und erliegt bald darauf einer unheilbaren Krankheit.

Zweifellos war das nicht nur ein neues, sondern auch ein gewagtes

Sujet, welches das Publikum bei der Uraufführung in Venedig

schockierte. Dank ihres Melodienreichtums und der bewegenden

Geschichte feierte ,,La Traviata” (Übersetzt: ,,Die Gefallene”) bald

danach ihre ersten Triumphe und zählt heute zu den populärsten

Bühnenwerken überhaupt.

Pressestimmen

Giuseppe Verdis Oper ,,La Traviata” erlebt höchst stimmige

Premiere im Landestheater. Der Sand rieselt unaufhörlich, reicht

dem leicht bekleideten Frauenkörper im Glaskasten bis zu den

Knöcheln, zum Knie, zu den Hüften. Am Ende des Abends wird die

Figur komplett im Sand begraben sein, unfähig zu atmen, unfähig

sich zu bewegen. Und Violetta wird an der Schwindsucht gestorben

sein. Oder auch an den starren Schranken, die eine unbarmherzige

Gesellschaft ihrer wahren Liebe in den Weg gestellt hat.

Um 17.15 kostenlose Einführung mit Dr. Walter Ossenkop

Mit freundlicher Unterstützung

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS


Abo II

Warte, bis es dunkel wird

Mittwoch, 3. Oktober 2012, 19 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 21,40 / 19,60 / 18,00

Preise im Abo: € 18,43 / 16,86 / 15,36

Krimi-Klassiker von Frederick Knott

Mit Susanne Uhlen, Pascal Breuer u.a.

Komödie im Bayerischen Hof, München

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS

Susy, die erst kürzlich bei einem Unfall erblindete Frau des Fotografen

Sam Hendrix, ist gerade dabei, sich an ein Leben ohne

Augenlicht zu gewöhnen, als ihr Mann von einer Auslandsreise

eine Puppe nach New York mitbringt, die ihm eine fremde Frau

unter einem Vorwand mitgegeben hat. Als die Frau die Puppe

Tage später abholen will, ist diese verschwunden. Tags darauf

wird die Frau ermordet.

Die Gangster Mike, Carlino und Roat locken Sam aus dem Haus

und spielen der blinden Susy, mit der sie leichtes Spiel zu haben

glauben, einen haarsträubenden Krimi vor, um an die - das

erfahren wir jetzt - heroingefüllte Puppe zu gelangen. Mike gibt

vor, ein alter Freund von Sam zu sein, doch Susy riecht Lunte und

erkennt, dass es sich bei Mike und den sonderbaren Besuchern

um Verbrecher und bei der Puppe um kein gewöhnliches Spielzeug

handeln muss.

Mit Hilfe der Nachbarstochter Gloria, die schließlich auch zugibt,

die Puppe genommen zu haben, ändert sie die Vorgaben

und spielt nach ihren eigenen Regeln: Sie dunkelt die Wohnung

vollständig ab und ist so den sehenden Kriminellen überlegen. Ein

unerbittlicher Kampf entbrennt - auch unter den Ganoven: Der

Psychopath Roat bringt einen seiner Kumpane nach dem anderen

um, und Susy scheint durch ihren cleveren Trick Oberhand zu

gewinnen. Doch dann öffnet Roat den Kühlschrank, und das Licht

geht an.

Die Verfi lmung von 1967 ist ein mitreißender Thriller, für den

Audrey Hepburn in der Rolle der blinden Susy für den Oscar

nominiert wurde.

Wieder eine Traumrolle für Susanne Uhlen, die zuletzt als Stephanie

in der „Kaktusblüte“ Triumphe gefeiert hat. Pascal Breuer,

zuletzt in „Männerhort“ auf Erfolgs-Tournee, freut sich auf die

Zusammenarbeit mit Susanne Uhlen.

12

Abo II

Tom Tom Crew

Sonntag, 28. Oktober 2012, 19 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 24,00 / 22,00 / 20,00

Preise im Abo: € € 18,43 / 16,86 / 15,36

HipHop-Rhythmen und atemberaubende Zirkus-Akrobatik

Natalie Lidgerwood Strut & Fret Production House,

Melbourne & Brisbane, Australien

Top-Zuschlag

Ein DJ, ein Beatbox-Weltmeister und ein Schlagzeuger

geben den Rhythmus zu einer explosiven Mischung aus Akrobatik

und Streetdance, Hip-Hop-Beats und Zirkuskunst vor.

Ausverkaufte Vorstellungen beim Adelaide Fringe Festival 2007

und 2008, dem FINA Cultural Festival Melbourne, dem Castlemaine

Festival, dem Edinburgh Fringe Festival und am Opernhaus

Sydney! Was passiert, wenn sich vier Ausnahme-Artisten mit

einem Trio aus Hip-Hop-Künstlern zusammen tun? Die Antwort ist

Tom Tom Crew.

Schlagzeuger Ben Walsh gibt den Grundbeat an. Herr über Platten

und Pulte ist Scratching-Meister DJ Dizz1. Faszinierend Beatbox-

Weltmeister Tom Thum - der Stimmakrobat erzeugt allein mit

seinem Mund so mühelos Töne und Rhythmen wie sein Percussion-Kollege

auf seinen Instrumenten.

Vier talentierte Zirkus-Akrobaten stehen dem Trommel-Wirbel

auf der Bühne in nichts nach. Tom Flanagan, Ben Lewis, Daniel

Catlow und Shane Witt sind Absolventen des renommierten Flying

Fruit Fly Circus, der australischen Kaderschmiede angehender

Zirkusartisten. Wagemutig und verwegen, dreist und kühn zeigen

die vier eine schwindelerregende Performance mit Seil-Artistik,

Luft-Akrobatik in über sechs Metern Höhe und atemberaubenden

Salti. Mehr als 25.000 Menschen erlebten im August 2006 in Edinburgh

das Europa-Debüt der jungen Künstler aus Australien - und

das Fringe Festival stand Kopf.

Pressestimmen

Zum Auftritt beim Edinburgh Fringe Festival 2007:

5 Sterne! Rasende High-Energy-Show! Aufregend! Höchste Note!

Muss man gesehen haben! Es gibt kein aufregenderes Spektakel

als diese Show.

Mit freundlicher Unterstützung: Mit freundlicher Unterstützung:

IM ABO

ca. 23 %

ERSPARNIS


Abo II

Halpern & Johnson

Dienstag, 13. November 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 21,40 / 19,60 / 18,00

Preise im Abo: € € 18,43 / 16,86 / 15,36

Schauspiel von Lionel Goldstein

Mit Peter Striebeck als Joseph Halpern und Uwe Friedrichsen

als Dennis Johnson

Euro-Studio Landgraf / Ernst Deutsch Theater, Hamburg

Am Grab seiner vor kurzem verstorbenen Frau lernt Halpern unerwartet

Johnson kennen und erfährt, dass dieser der Liebhaber

seiner Frau war - wenn auch vor ihrer Ehe. Halpern ist über den

Blick in das Vorleben seiner Frau wenig erfreut, nicht ahnend,

dass dies lediglich die Spitze des Eisbergs ist, denn – und das

entsetzt ihn noch mehr – sie hat sich während ihrer 50-jährigen

Ehe weiter regelmäßig mit Johnson getroffen und mit ihm über

kleinere und größere Eheprobleme bis hin zu den kulinarischen

Vorlieben ihres Mannes gesprochen. Ob da vielleicht sonst noch

was gewesen sein könnte, will Halpern sich gar nicht vorstellen.

Auf diesem Drahtseil der Emotionen über das Doppelleben einer

Frau balancierten zuerst Laurence Olivier und Jackie Gleason, die

die dankbaren Paraderollen 1983 in einem TV-Film spielten.

Das Stück für zwei schauspielerische Hochkaräter wurde auch als

Theaterfassung, die der Autor nach seinem preisgekrönten Drehbuch

schrieb, weltweit aufgeführt. Im deutschsprachigen Raum

wurde „Halpern & Johnson“ erst spät entdeckt: Otto Schenk und

Helmuth Lohner trauerten 2008 im Wiener Theater in der Josefstadt

um dieselbe Frau.

Auch ohne die Kniffe des Autors durchschauen zu können, mit

denen er den klug komponierten Spannungsbogen aufbaut, ist

nach wenigen Minuten klar: Das wird ein herrlich amüsanter

Gute-Laune-Abend.

Die – wenn auch zeitlich versetzten – Liebhaber derselben Frau,

der aufbrausende Halpern und der distinguierte Buchhalter Johnson,

sind Charaktere, die jeder schnell ins Herz schließt, weshalb

man den Treffen der neuen Freunde am liebsten auch noch nach

dem Ende der Vorstellung zuschauen möchte.

Um 19.30 Uhr kostenlose Einführung mit Gunther Kingreen

Mit freundlicher Unterstützung:

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS

13

Abo II

Berlin Comedian Harmonists

Montag, 17. Dezember 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 25,00 / 23,00 / 21,00

Preise im Abo: € € 18,43 / 16,86 / 15,36

Top-Zuschlag

Morgen, Kinder, wird’s was geben

Das besondere Weihnachtskonzert mit Arrangements

von Franz Wittenbrink und heiteren Weihnachtsgeschichten

Für das Weihnachtsprogramm „Morgen, Kinder, wird’s was

geben - Das Weihnachtskonzert der Berlin Comedian Harmonists“

hat Franz Wittenbrink bekannte wie auch weniger bekannte

Weihnachtslieder im Stil der Comedian Harmonists arrangiert, die

an diesem Abend gemeinsam mit den unvergänglichen Hits der

Comedian Harmonists erklingen.

Es wäre dies aber nicht ein Konzert der Berlin Comedian

Harmonists, wenn neben „Veronika“ und dem „kleinen grünen

Kaktus“ sowie „Maria durch ein Dornwald ging“ oder „Süßer die

Glocken nie klingen“ nicht auch eine Besonderheit dieses Ensembles

zum Tragen käme: Wie bereits in ihren bisherigen Programmen

überraschen die Sänger zwischen den einzelnen Liedern mit

bezaubernden persönlichen Weihnachtsgeschichten und runden

damit diesen Abend auf unvergleichliche Weise ab.

Ein seit Jahren gefeiertes Programm, u.a. in Berlin, der Stuttgarter

Liederhalle sowie in den Konzerthäusern in Dortmund, Bremen

und München.

Pressestimmen

Ein in jeder Beziehung hervorragender Auftritt. Genau wie die

originalen Comedian Harmonists boten die fünf Sänger ein

Unterhaltungsprogramm mit viel Witz, Charme und Leidenschaft.

Beifall für einen ganz besonderes Konzert mit einem Ensemble,

das die Klaviatur der Emotionen beim Publikum genau kennt und

so die Akzente setzt. Deshalb wird das Lied aller Lieder zur Weihnachtszeit

„Stille Nacht, heilige Nacht“ zum innigen Finale. Tonlich

farbig und sensibel durch das transparente Stimmengefl echt hat

man es so sicher noch nicht oft vernommen.

Mit freundlicher Unterstützung

IM ABO

ca. 27 %

ERSPARNIS


Abo II

CCDC - City Contemporary

Dance Company

Donnerstag, 17. Januar 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 24,00 / 22,00 / 20,00

Preise im Abo: € 18,43 / 16,86 / 15,36

Chinesisches Tanztheater, Künstlerische Leitung: Willy Tsao

Aufregende Tänze zwischen Tradition und Moderne

Top-Zuschlag

IM ABO

ca. 23 %

ERSPARNIS

Einen Abend von ungewöhnlicher Strahlkraft verspricht die

führende Dance Company aus Hongkong, die in ihren beeindruckenden

Choreografi en durch die spannungsreiche Verknüpfung

von chinesischer Tradition und Moderne für Aufsehen sorgt. Ihr

vor Energie sprühendes Auftreten macht sie zu einem echten

Publikumsmagneten. Zahlreiche Festival-Einladungen belegen die

Spitzenstellung dieses innovativen Tanztheaters.

Unter der künstlerischen Leitung ihres Gründers Willy Tsao hat

sich die seit 1979 bestehende Formation zu einer der international

konkurrenzfähigsten Companys entwickelt, die ein generationsübergreifendes

Publikum durch ihre eigenwillige Tanzsprache

fasziniert und begeistert. Hochgelobt von der Fachpresse bestechen

Tsaos vielfach ausgezeichnete Choreografi en durch Bewegungen,

für die es scheinbar keine physikalischen Grenzen gibt.

Pressestimmen

Weltklasse: Beifallsstürme für CCDC aus Hongkong. 5000-jährige

Kultur verschmilzt mit neuen Ideen aus dem Westen.

Die exzellente, vollendete Tanzkunst wurde mit Beifallsstürmen

bedacht. Höchstleistungen wurden vom Publikum mit tosendem

Beifall honoriert.

Bei CCDC stimmt einfach alles. Die Company riss das Publikum zu

wahren Begeisterungsstürmen hin. Durch den rätselhaften Zauber

der fremden, ungewohnten Bilder und die einfühlsame Choreografi

e, die unglaublich exakt ausgeführten Bewegungen und die

exzellente Lichttechnik fühlt man sich in eine andere Welt versetzt,

in der östliche und westliche Lebensformen aufeinanderprallen

und miteinander verschmelzen.

Ein Dankeschön für einen unvergesslichen Abend. Außergewöhnlicher

Theaterabend zog die Besucher völlig in seinen Bann.

CCDC bot modernen Tanz in Vollendung, den das Publikum mit

Szenenapplaus und wahrhaft tosendem Beifall honorierte.

Kaum in Worte zu kleiden ist die suggestive und dynamische

Körpersprache.

14

Abo II

Vier Männer im Nebel

Donnerstag, 31. Januar 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 21,40 / 19,60 / 18,00

Preise im Abo: € € 18,43 / 16,86 / 15,36

Stück von Tim Firth

Mit Stephan Benson, Roland Renner, Peter Theiss, Jens Wawrczeck

Regie: Michael Bogdanov; Ausstattung: Sean Crowley

Hamburger Kammerspiele

„Vier Männer in Nebel“ von Tim Firth ist eine bitterböse Komödie

über vier Bürohengste, die sich außerhalb ihres Reviers – höchst

amüsant – gegenseitig das Leben zur Hölle machen.

Vier Herren, mittleres Management und bald mittleren Alters,

stechen mit einem Boot in See. Das Freizeitvergnügen verdanken

sie den psychologischen Beratern in der Unternehmensführung.

Team-Building-Exercise heißt diese gruppendynamische Maßnahme

an einem nebligen November-Wochenende.

Plötzlich kommen sie vom Kurs ab, ihr Schiff kentert, und mit letzter

Mühe können sie sich auf eine menschenleere Insel retten.

Ausgeliefert den Tücken der Natur, schutzlos, ohne Essen, das

nächste Hotel nicht einmal eine Meile Luftlinie entfernt, eskalieren

Aggressionen und Konfl ikte. Die Insel wird zum Austragungsort

unerbittlicher Rivalitäten. Und es wird klar, der wahre Feind lauert

nicht in der Wildnis.

Regisseur Michael Bogdanov konnte bereits mit „Der Diener

zweier Herren“, „Der Garderobier“, „Warten auf Godot“, „Elling“,

„Frost/Nixon“ und „Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm“ große

Erfolge an den Hamburger Kammerspielen feiern.

Pressestimmen

In der hintersinnig-absurden Komödie mutieren Männer aus dem

mittleren Management zu jämmerlichen Kerlen.

Die fantastischen vier Schauspieler bilden eine Notgemeinschaft,

deren Spannungen und skurrile Konfl ikte Lacher am laufenden

Band erzeugen. Das ist: astrein! Gute Unterhaltung.

Voller Verbalwitz. Es ist eine Wonne, diesen furiosen Darstellern

zuzusehen.

Um 19.30 Uhr kostenlose Einführung mit Gunther Kingreen

Mit freundlicher Unterstützung: Mit freundlicher Unterstützung:

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS


Abo II

Frühlings Erwachen

Dienstag, 19. März 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 30,00 / 28,00 / 26,00

Preise im Abo: € 18,43 / 16,86 / 15,36

Top-Zuschlag

IM ABO

ca. 40 %

ERSPARNIS

Spring Awakening

Rock-Musical nach ,,Frühlings Erwachen” von Frank Wedekind

Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen /

Folkwang Universität der Künste, Essen

Tournee-Premiere

Es ist schon eine Sensation, wenn ein Musical innerhalb eines

Jahres den Sprung vom Off-Broadway zum Broadway schafft. Mit

herausragenden Kritiken, mit 8 Tony Awards (u. a. Bestes Musical,

Bestes Buch, Beste Musik), 4 Drama Desk Awards, dem hochbegehrten

Grammy Award u. a. wurde das Rock-Musical überschüttet.

Der Preissegen setzte sich in London mit dem Olivier-Award

für das Beste Musical fort. Auch dort stürmte das Publikum das

Theater, um „Spring Awakening” mit der vom ersten Moment an

fesselnden Musik zu erleben.

Es gibt keine Geschichte über Jugendliche, die so zeitlos ist wie

die Geschichte in „Frühlings Erwachen” von Frank Wedekind. Dieser

schuf vor rund hundert Jahren ein Gesellschaftsdrama, dessen

Brisanz auch heute noch berührt: Zwischen Anpassung und Rebellion

stürzen sich sechs Jugendliche ins Leben und scheitern an

Heuchelei und Doppelmoral der Erwachsenenwelt. Alleingelassen

mit ihren Ängsten und überschwänglichen Gefühlen geraten sie

in einen lebensgefährlichen Strudel aus Unterdrückung, Sexualität

und Tod.

Steven Sater und Duncan Sheik verwandelten Frank Wedekinds

Pubertätsdrama in ein aktuelles und brisantes Rock-Musical. Das

Ergebnis: Weltliteratur im rockigen Gewand. Mit einer Mischung

aus Rock-, Pop-, und Folksongs zieht das Musical sein Publikum

in den Bann – hinein in den Sog aus erster Liebe, ersten sexuellen

Erfahrungen und der Aufl ehnung gegen die Gesellschaft der

Erwachsenen. Mit provokanten Songs voller Poesie treten die

Jugendlichen für eine bessere Welt an.

Die internationale Presse bezeichnete das Musical als eine Art

Wunder, als das beste junge Musical, das es seit Generationen

gab. „Spring Awakening” zeigt erneut die Vielseitigkeit des Genres

Musical. Duncan Sheiks Musik bringt das Publikum zum Träumen.

Ein wunderschönes, sehr tiefgehendes Musical.

Mit freundlicher Unterstützung:

15

Abo III

Dieter Hallervorden -

Stationen eines Komödianten

Freitag, 9. November 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 26,00 / 24,00 / 22,00

Preise im Abo: € 18,43 / 16,86 / 15,36

Crossover-Comedy anlässlich des 50. Bühnenjubiläums

Mit Dieter Hallervorden und Harald Effenberg

Schlossparktheater Berlin

Top-Zuschlag

IM ABO

ca. 30 %

ERSPARNIS

„Ich war der Harlekin, Bajazzo, Hofnarr und Clown. Manchmal

fragst du dich auch, hat das denn alles einen Sinn, aber die Häuser

waren doch voll. Und die anderen treten ja auch nicht zurück.

Der Narr geht nach Hause, aber ein Narr gibt nie auf!“

„Es steht ja irgendwo geschrieben: Am Anfang war nichts! Und

das kann ich nur bestätigen. Da war nichts. Gar nichts! Womit

könnte ich als nächstes auf die Bühne klettern? Hab ich Theaterstücke

gelesen, mit Kollegen mein Vakuum diskutiert, meinen

Sohn und meine Frau gefragt. Immer noch nichts.“

50 Jahre ununterbrochen auf der Bühne und dann keine Idee für

ein Jubiläumsprogramm? Hallervorden wäre nicht Hallervorden,

wenn er es nicht mit Bravour verstünde, eine Kreuz-und-quer-

Fahrt durch die verschiedenen Stationen seiner Bühnenlaufbahn

aus dem Hut zu zaubern. Ein reichhaltiges Unterhaltungsmenü

– aus den Höhepunkten seiner Bühnenkarriere - fein gewürzt mit

Novitäten.

Freuen Sie sich auf einen Abend mit enormem Facettenreichtum

und großer thematischer sowie schauspielerischer Bandbreite:

Politische Satire steht neben purem Nonsens, schwarzer Humor

neben gespieltem Witz, Schallplatten-Hits neben dem Slapstick-

Duo. Zusammen mit Harald Effenberg entert Dieter Hallervorden

die Bühne. Wer hier nicht lacht, hat selber Schuld!

Pressestimmen

Hallervordens Spiel- und Bühnenfreude waren Garant für einen

vergnüglichen Abend. Auch mit seinen 75 Jahren hat Dieter

Hallervorden bewiesen, wer der wahre Grandseigneur des

deutschen Humors ist. Ein generationenübergreifendes Publikum

amüsierte sich über die bekannten Blödeleien, quittierte das

Bühnengeschehen mit herzlichem Beifall und war gerührt vom

melancholischen Abschied im bunten Narrenkostüm.

Das Publikum genoss einen Abend mit einem bunten Strauß

seines Könnens vom reinen Blödsinn aus seiner populären TV-

Sendung „Nonstop Nonsens” bis zum scharfzüngigen Politkabarett

zum Beispiel über „Brechmittel-TV“.


Ewig jung

Abo III

N.N. / Herbst 2012

Parktheater Iserlohn

Preise: € 28,00 / 26,00 / 24,00

Preise im Abo: € 18,43 / 16,86 / 15,36

IM ABO

ERSPARNIS

Ausgezeichnet mit dem Goldenen Vorhang 2010

Ein Songdrama von Erik Gedeon

Mit Timo Dierkes, Dieter Landuris, Anika Mauer, Katharine Mehrling,

Angelika Milster, Guntbert Warns, Harry Ermer (am Flügel)

Buch und Regie: Erik Gedeon

Renaissance-Theater Berlin

Es gehört zu den bizarren Widersprüchen unserer auf Jugend

programmierten Zeit, dass in die Jahre gekommene kubanische

Musiker wie junge Pop-Stars gefeiert und weltweit vermarktet

werden. Darauf reagierte der Pianist, Komponist und Regisseur

Erik Gedeon gleichermaßen erstaunt wie fasziniert und kreierte

sein Songdrama „Ewig Jung”. Doch es ist durchaus kein Drama,

was sich auf der Bühne abspielt, sondern ein Schauspiel voller

bissigem Witz und mitreißenden Songs. Im Jahr 2050 hockt eine

Handvoll in die Jahre gekommener Schauspieler vor dem Eisernen

Vorhang des Theaters, an dem sie zuletzt engagiert waren. Das

Haus wurde längst geschlossen, und die ehemaligen Mimen haben

es sich zur Altersresidenz erkoren. Ihr allabendliches Unterhaltungsprogramm

nehmen sie selber in die Hand, indem sie sich

an vergangene große Theaterzeiten und die Musik ihrer Jugend

erinnern. Ein schönes Altenteil fürwahr – wäre da nicht Schwester

Angelika: Mit Kinderliedern und heiter Geträllertem über Siechtum,

Tod und Verwesen sorgt sie für gedämpfte Stimmung. Ist sie

weg, lassen die ergrauten Rampenpanter lebenssüchtig die Sau

raus und frönen der (Selbst-)Darstellung. Da werden Tschechow

und Shakespeare zitiert, vor allem aber wird gesungen – und

Gloria Gaynor ist vor ihnen ebenso wenig sicher wie Nirvana oder

Freddie Mercury. Die Rollen dieser sechs hochbetagten Senioren

werden von Schauspielern in den besten Jahren gespielt. Nur

Schwester Angelika ist so alt wie die Schauspielerin, die sie spielt.

Pressestimmen

Das ganze musikalische und schauspielerische Treiben ist eine

bis an die Grenzen des Klamauks gehende Satire auf unseren

gelegentlich etwas merkwürdigen Umgang mit Senioren, die

wir in Altenheime abschieben, ruhig stellen und wie verblödete

Kinder behandeln, eine Parodie auf das Geniegehabe der Schauspielkunst

und eine Hommage an die kreative Kraft der Musik.

präsentiert von:

Top-Zuschlag

ca. 35 %

16

Abo III

The King`s Speech

Samstag, 1. Dezember 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 21,40/ 19,60 / 18,00

Preise im Abo: € 18,43 / 16,86 / 15,36

Die Rede des Königs - Schauspiel von David Seidler

Mit Götz Otto, Steffen Wink, Genoveva Mayer u.a.

Regie: Helmuth Fuschl - Theatergastspiele Kempf

Premiere

Mitreißendes Drama über den stotternden britischen Thronfolger

Albert, der erst seine Stimme fi nden muss, bevor er regieren

kann. Indem der Autor den widerwilligen König als Patienten zeigt

und den australischen Bürger als Therapeuten, gelingt ihm eine

große Parabel über die Macht der Sprache und die Sprachlosigkeit

der Macht. Ein Stotterer, der seine Ängste überwinden und sich

emanzipieren konnte und dadurch die Rede halten kann, die sein

Land braucht.

Es ist ein persönliches Drama auf großer Bühne, durch das neue

Massenmedium Radio tausendfach verstärkt: Das Wembley-Stadion

im Jahre 1925, Prinz Albert, Herzog von York, zweitgeborener

Sohn des britischen Königs, steht vor einem Mikrofon und soll

die Abschlussrede der Empire-Ausstellung halten. Per Radio wird

diese live um den Globus übertragen. Alberts Kopf wird puterrot,

die Worte bringen ihn fast zum Platzen, aber er bringt nichts

heraus. Er stottert und schweigt. Und doch wird er 14 Jahre später

„The King’s Speech“ halten, als er vor das Mikrofon tritt, um den

Bürgern des Britischen Empires mitzuteilen, dass Großbritannien

Deutschland den Krieg erklärt. Aus Bertie, wie er im Kreise seiner

Familie heißt, ist King George VI. geworden, nachdem sein Vater

verstorben ist und sein älterer Bruder David abgedankt hat, um

die geschiedene Amerikanerin Wallis Simpson zu heiraten.

Schicksal des Prinzen Albert ist es, genau zu der Zeit König zu

werden, als es nicht mehr ausreicht, dem Volk zuzuwinken und

auf Fotos imposant auszusehen. Das Radio bringt den Monarchen

in jedes Haus, und die Stimme des Königs spricht in Echtzeit

zu seinen Untertanen, da die Technik es noch nicht erlaubt, die

Reden zeitversendet und geschnitten zu senden. Kein britischer

König vorher oder nachher war gezwungen, all seine Ansprachen

live übertragen zu lassen. Für einen Stotterer eine wahrlich bittere

Ironie des Schicksals. Nun ist es an ihm, seinem Volk Kraft, Mut

und Vertrauen zu geben. Bis er für „The King’s Speech“ allerdings

bereit ist, muss der König durch das Fegefeuer einer ganz besonderen

Sprachtherapie gehen.

Um 19.30 Uhr kostenlose Einführung mit Gunther Kingreen

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS


Abo III

TAO -

Die Kunst des Trommelns

Dienstag, 29. Januar 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 41,00 / 39,00 / 37,00

Preise im Abo: € 18,43 / 16,86 / 15,36

Neues Programm: Another World, another Time

Explosiv und dennoch klassisch. Ursprünglich und trotzdem

modern. Millionen Zuschauer konnte das japanische Trommel-

Ensemble TAO bereits bei Gastspielen weltweit begeistern. TAO

verbindet in einer perfekten Performance die jahrhundertealte

Wadaiko-Kunst mit Elementen der Pop-Musik, eingebunden in

eine minutiös darauf abgestimmte Choreografi e.

Die Show der TAO Trommler ist atemberaubend, fesselnd und

überwältigend.

Um die imposanten Trommeln mit einem Durchmesser von bis zu

1,70 Meter zum Klingen zu bringen, wird dem elfköpfi gen Ensemble

neben einem ausgesprochenen Rhythmusgefühl vor allem

eines abgefordert: voller körperlicher Einsatz! Aber TAO ist nicht

nur martialisches Trommeln und Schwingungen, die den Körper

von den Zehenspitzen bis zu den Haarwurzeln durchdringen. TAO

ist ein Erlebnis, das in seiner Intensität und Klangfülle gleichermaßen

die Seele berührt.

Die furiosen Rhythmen, die sich zu einem aufpeitschenden Trommelgewitter

steigern, dargeboten mit außerordentlicher Präzision,

Wucht und Ausdauer, haben eine – im wahrsten Sinne des

Wortes – durchschlagende Wirkung. TAO ist mehr als ein atemberaubendes

Klangerlebnis, TAO ist überquellende Lebendigkeit

und enorme Musikalität. Eine einzigartige Performance - eine

Mischung aus musikalischer Meditation und wilder Kampfkunst,

gekrönt von einer exzellent dargebotenen Choreografi e.

Das aktuelle Programm „Another world, another time“ verbindet

auf beeindruckende Weise Tradition und Moderne und lädt zu

einer Reise durch Zeit und Raum ein. Ausgehend von klassischen

Bild- und Klangmotiven der Edozeit (1603-1867 n.Chr.) führen die

Trommlerinnen und Trommler die Zuschauer von den Anfängen

der Wadaiko-Musik bis hin zu ihrer zeitgenössischen Form, die

einen einzigartigen globalen Beat versprüht.

TAO ist ein Wechselspiel zwischen dem tiefen Grollen der riesigen

Wadaiko-Trommeln und zarten, zerbrechlichen Momenten voll

lyrischer Schönheit.

17

Abo III

Rock the Ballet

Top-Zuschlag Top-Zuschlag

IM ABO

ca. 57 %

ERSPARNIS

Mittwoch, 20. Februar 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 42,00 / 40,00 / 38,00

Preise im Abo: € 18,43 / 16,86 / 15,36

Amazing Boys of Dance

Choreografi e: Rasta Thomas

IM ABO

ca. 58 %

ERSPARNIS

Pressestimmen

Ein bewundernswerter, künstlerisch auf höchstem Niveau

getanzter Abend, der die wichtige und leider immer wieder

beiseite geschobene Frage nach einer verpfl ichtenden

,,klassischen” Ausbildung für ,,zeitgenössische” Tanzschaffende

eindrucksvoll beantwortete! Sehenswert: Die Show ,,Rock The

Ballet” lockt mit tollem Tanz und sinnlichem Witz.

Jetzt drehen die Tänzer aus den USA auf und begeistern das

junge Publikum vor der farbensprühenden Leinwand mit Energie,

Perfektion und gleichzeitig unverschämter Lässigkeit.

Füße hoch und Daumen hoch in Siegerpose – das Publikum war

begeistert. Mit einer bislang unbekannten Mixtur aus Ballett,

Kampfsport, Akrobatik, Modern und Disco mischen Rasta Thomas

und seine Truppe die jungen Zuschauer ganz schön auf. Und

versetzen nicht nur das weibliche Publikum in Euphorie.

Ein Spiel zwischen geerdeter Kraft und leicht wirkenden Ballett.

Denn durchtrainiert bis zur feinsten Faser und energiegeladen

sind zwar alle ,,Amazing Boys of Dance“. Aber Rasta Thomas

sprengt sozusagen mühelos jede 100-Watt-Birne. Und gehört

damit, wie wir ja wissen, eigentlich verboten.

Gelungen ist ein Ballett für das 21. Jahrhundert.

Die US-Truppe sprengt die Fesseln des klassischen Tanzes und

scheint zuweilen die Gesetze der Schwerkraft zu brechen.

Das Premierenpublikum dankt der US-Truppe mit begeistertem

Applaus für eine feurige Show. Denn was diese glorreichen

Sieben, der Tänzer und Choreograf Rasta Thomas, seine ,,Amazing

Boys of Dance“ und Adrienne Canterna treiben, ist umwerfend.

Die Freude der Sieben am eigenen Körper, ihre unbändige

Lebenslust und ihr Versinken in der Musik bleiben – und lassen

das Publikum begeistert zurück. Stehende Ovationen.

„Rock th Ballet“ ist Power und Energie pur und ein Muss für

Tanzliebhaber. Großartig!

Ein elektrisierender Mix. Technik, Köperbeherrschung, Kondition:

alles tadellos. Auf dieses hart erarbeitete Fundament fabriziert er

[Rasta Thomas] den Sunny Boy, einen tanzenden Robbie Williams,

dem eine pikante Mischung aus Humor, Spaß und Erotik über 90

Minuten glückt.


Abo III

Little Big World

Sonntag, 3. März 2013, 19 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 28,00 / 26,00 / 24.00

Preise im Abo: € 18,43 / 16,86 / 15,36

Cineastisches Musik- und Akrobatik-Entertainment

Idee, Original-Konzept und Regie: Sebastiano Toma

Top-Zuschlag

IM ABO

ca. 35 %

ERSPARNIS

Der Name Sebastiano Toma ist seit seiner charismatischen, in eine

Fantasiewelt entführenden ,,Balagan”-Aufführung Programm für

eine visuell ungewöhnliche, künstlerisch einmalige und mitreißend

suggestive Show. Faszinierende Klänge, geheimnisvolle

Videoprojektionen und verblüffende Akrobatik verzaubern das

Publikum und nehmen es mit auf eine poetische Reise zwischen

Traum und Wirklichkeit. Wie ,,Balagan” ist ,,Little Big World”

durch seine fulminanten und unvorhersehbaren Bühneneffekte

eine Attraktion.

Sebastiano Tomas neueste Produktion ,,Little Big World” bedient

sich der Erzählweise des Papiertheaters. Papierwelten werden vor

den Augen der Zuschauer zum Leben erweckt und per Videoprojektion

zum lebendigen Bühnenbild für Akteure, Musiker und

Artisten. Alltagsgegenstände, Spielzeuge, Puppen und sogar die

Zuschauer selbst werden Teil des Bühnenbildes. Die kleine Bühne

auf der großen ist ein lebendiges Tableau, ein Miniaturfundus voller

Überraschungen. Akrobatik in magischen Bildern mit virtuosen

Instrumentalsolisten, die das Geschehen auf der kleinen Bühne

begleiten, während Papiertheater-Spieler mit wenigen Mitteln

kleine poetische Episoden erzählen. Die so entstehende Zauberwelt

zieht Erwachsene wie Kinder in ihren märchenhaften Bann.

Ein Globus, Modell-Landschaften und -Häuser, Pop-up-Bücher,

Kunstschnee. Ein Tischventilator ist die Windmaschine für den

Sturm, eine Handbrause ist der Regen. Alles was live auf der

kleinen Bühne gezeigt wird, wird live abgefi lmt und auf eine

große Leinwand projiziert. In einem Mix aus Impressionismus

und bekannter Papiertheater-Welt kombiniert mit realen Alltagsgegenständen

und inspiriert von Filmen wie „Das Kabinett des

Dr. Caligari“ ist ,,Little Big World” der Blick in eine Truhe voller

kleiner und großer Wunder. Für zwei Stunden werden sie für die

Zuschauer Wirklichkeit.

18

Abo III

Ein bisschen Ruhe

vor dem Sturm

Donnerstag, 7. März 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 21,40/ 19,60 / 18,00

Preise im Abo: € 18,43 / 16,86 / 15,36

Theaterstück von Theresia Walser

Regie: Michael Bogdanov

Mit Kristian Bader, Peter Bause, Nicki von Tempelhoff u.a

Hamburger Kammerspiele

„Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm“ wurde 2006 in Mannheim

uraufgeführt und von der Presse hoch gelobt. Im Stück verbindet

sich absurder Sprachwitz mit entlarvender Betroffenheitsprosa zu

einem prallen, herzhaft-komischen Ganzen. Am Ende steht die

Frage, über wen man denn jetzt eigentlich gelacht hat: Die selbstverliebten

Schauspieler? Die Nazis? Das Theater?

Drei Schauspieler warten auf ihren Auftritt in einer Talkshow. Der

berühmte Franz Prächtel (Peter Bause) und der prominente Peter

Söst (Nicki von Tempelhoff). Beide sind durch ihre Darstellung als

Hitler bekannt geworden. Der junge Ulli Lerch (Kristian Bader)

hingegen hat „nur“ den Goebbels gespielt.

Und genau deswegen sind sie auch eingeladen: Sie sollen als

SpeSaonntag, 3. März zialisten für das Rollenfach „Nazigröße”

darüber sprechen, wie es ist, den Diktator zu mimen. Weil der

Moderator noch nicht da ist, fangen sie an zu plaudern, über ihr

Metier, verhasste Regisseure, unfähige Kollegen und über ihre

Figuren und die Darstellbarkeit des Bösen. Prahlerisch, eitel und

egomanisch erörtern diese drei grandiosen Selbstdarsteller, wer

denn wohl der beste Hitler war.

Pressestimmen

Es ist ein wahres Feuerwerk für Schauspieler, die sich über ihr

Metier und die Spielbarkeit eines Hitler nach Herzenslust auslassen

können. Saukomisch, ehrlich und keine Sekunde langweilig.

Nicht enden wollender tosender Beifall belohnte eine gelungene

Premiere. Eine rasante Komödie voller Misanthropie, Größenwahn,

Häme und Eitelkeit. Michael Bogdanov als Regisseur und

drei erstklassige Schauspieler garantieren einen Abend bester

Unterhaltung. Es ist eine herrliche Komödie, die die drei an einem

Wackeltisch aufführen, angeleitet vom lustvollen Pointendompteur

Bogdanov. Eine Liebeserklärung an das Theater mit seinen egomanen

Selbstdarstellern. Die Inszenierung von Michael Bogdanov

gewinnt eine den Narzissmus des Schauspielers aufs Satirischste

entlarvende Dynamik. Eine furiose Satire auf Eitelkeiten in der

Theater- und Filmwelt.

Um 19.30 Uhr kostenlose Einführung mit Gunther Kingreen

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS


Abo Meisterkonzerte

Duo Paratore

Sonntag, 9. September 2012, 11 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 23,00/ 20,40/ 17,90

Preise im Abo: € 19,67 / 17,50 / 15,42

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS

Abschlusskonzert der Internationalen Herbsttage für Musik

Anthony und Joseph Paratore

Philharmonischen Orchester Hagen

Leitung: GMD Florian Ludwig

Mendelssohn-Bartholdy: Konzert für 2 Klaviere

und Orchester E-Dur, Mozart: Konzert für 2 Klaviere und Orchester

Es-Dur (mit dem Sinfonieorchester der Musikschule) u.a.

„Weltklasse“ – so urteilte die Fachöffentlichkeit bereits, als Anthony

und Joseph Paratore 1974 der erste Preis im Klavierduo beim

Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München verliehen

wurde. Seitdem überschlägt sich der Kritiker-Chor überall dort,

wo die Brüder gastieren. Die Süddeutsche Zeitung machte sie

gleich zum „besten Zwei-Mann-Orchester der Welt“. Und die Wiener

Presse konstatierte „eine magische Hexenmeisterschaft und

perfekte Leuchtkraft, die konkurrenzlos ist“. Mit diesem Können

und solchen Tugenden gehören die in Boston (USA) geborenen

Paratores längst zu den führenden Klavierduos. Sie sind mit

Recitals zu Gast auf den wichtigsten Festivals und auf den großen

Konzertpodien, sie treten aber ebenso auf mit bedeutenden Orchestern

wie dem New York und dem Boston Symphony Orchestra

oder den Wiener und Berliner Philharmonikern. Zudem arbeiteten

sie mit berühmten Dirigenten zusammen, darunter Pierre Boulez,

Seiji Ozawa, Christoph von Dohnany und Sir Georg Solti.

Begonnen haben Anthony und Joseph Paratore ihr Karriere

zunächst aber unabhängig von einander. Noch während des

Studiums an der Boston University und Juilliard School in New

York trat Joseph mit 17 Jahren beim Boston Symphony Orchestra

auf, während Anthony durch Südamerika tourte. Erst die berühmte

Pädagogin Rosina Lhevinne riet ihnen 1973, sich zu einem Duo

zusammenzuschließen. Ihr Repertoire reicht heute von Bach

und Mozart über Bartók und Strawinsky bis zur zeitgenössischen

Musik.

Dass Publikum und Fachpresse gleichermaßen seit jetzt über 30

Jahren von dem Spielwitz und vor allem von dem Temperament

überwältigt werden, hat nicht zuletzt einen einfachen Grund: In

den Adern der Paratores fl ießt italienisches Blut.

Mit freundlicher Unterstützung: Mit Unterstützung des Freundeskreises

der Musikschule Iserlohn e.V.

19

Abo Meisterkonzerte

Salut Salon

Sonntag, 11. November 2012, 19 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 30,00 / 28,00 / 26,00

Preise im Abo: € 19,67 / 17,50 / 15,42

Aktuelles, neues Programm!

Zehntes Bühnenjubiläum mit ,,Best of Salut Salon”

Mit neuen Arrangements und Show-Einlagen.

Top-Zuschlag

Pressestimmen

Salut Salon begeistern sowohl Klassikpuristen als auch Klassikmuffel.

Locker, leicht und höchst virtuos kommt alles daher,

nichts scheint geplant.

So sexy kann Klassik sein – Frisch, witzig, prickelnd wie Champagner

– virtuos, hochmusikalisch und verspielt – zwei Geigen,

Cello und Klavier. Freche Sprüche, sentimentale Geschichten,

Liebe, Leid und Katastrophen. Die ganze Bandbreite der Gefühle.

Wer einmal in ihren Konzerten saß, ist ihnen verfallen.

Sie verleihen der Kammermusik Flügel.

Dieses Ensemble passt in keine Schublade. Die vier Musikerinnen

vollbrachten wahre Wunder im Wechselspiel der Genres, spannungsvoll

und sprühend vor Ideenreichtum. Ein rundum gelungener

Spaß.

Es vermittelt einfach Freude und Vergnügen, die vier jungen

Damen von Salut Salon zu erleben – sie bieten dem Publikum

poppige Variationen und beeindrucken mit einer

akrobatischen Bühnenshow.

Salut Salon bezaubern ihr Publikum und beweisen eindrucksvoll,

dass man mit innovativen Ideen Konzertsäle füllen und die Menschen

begeistern kann.

Erst jüngst waren sie auf dem internationalen Musikfestival in

Shanghai, demnächst geht’s nach New York, auf dem Tourplan

stehen auch Südamerika und Asien. Kein Wunder, dass

sich die Streicherinnen angesichts solcher Erfolge derzeit auf allen

Fernsehsendern tummeln.

Einfach meisterhaft. Salut Salon beherrschen perfekt ihre Instrumente,

lassen selbst schwierige Stücke ganz einfach aussehen.

Bestes Entertainment. Unwiderstehlich.nd selbstironisch – dass

Salut Salon damit den Rahmen üblicher Klassikkonzerte sprengt,

ist klar. Es ist aber auch ein Grund für den großen Erfolg, den das

Quartett Jahr für Jahr feiert.

Mit freundlicher Unterstützung:

IM ABO

ca. 38 %

ERSPARNIS


Abo Meisterkonzerte

Sergei Nakariakov

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 30,00 / 28,00/ 26,00

Preise im Abo: € 19,67 / 17,50 / 15,42

Festliches Weihnachtskonzert des klassischen Barock

Solist: Sergei Nakariakov, Trompete

Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg

Leitung: Juri Gilbo

Mendelssohn: Violinkonzert d-moll (in der Fassung für Trompete)

Arban: Carneval in Venedig

u.a.

Die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg, gegründet

1990 von Absolventen des renommierten und traditionsreichen

St. Petersburger Staatskonservatoriums, ist zweifelsfrei einer

der bedeutendsten musikalischen Botschafter des Landes. Das

Orchester demonstriert eindrucksvoll die unerschöpfl iche Vielfalt

an musikalischen Talenten sowie den hohen Ausbildungsstandard

seines Heimatlandes. Sein außergewöhnlich breitgefächertes Repertoire,

das vom Barock bis zur Moderne reicht, hat es – mit rund

90 Konzerten pro Saison - zu einem der gefragtesten Klangkörper

Europas gemacht. Aufgrund seiner vielbeachteten Virtuosität

und kultivierten Klangkultur gastiert das Orchester regelmäßig

mit Solisten von Weltrang in den wichtigsten europäischen

Konzerthäusern und bei renommierten internationalen Festivals.

Mit ihrer hochprofessionellen Arbeit und dem unverwechselbaren

künstlerischen Profi l ist die Russische Kammerphilharmonie St.

Petersburg nicht mehr aus Europas Kulturleben wegzudenken.

Seit seiner Gründung ist das Orchester Anziehungspunkt für

internationale Solisten. Mstislav Rostropovich, Mikis Theodorakis,

Igor Oistrach, Sir James Galway, Elena Bashkirova, Giora Feidman,

Sharon Kam, Sergei Nakariakov, Gabor Boldoczki, Andrei Gavrilov,

Mikhail Rudy, Liana Isakadze und David Garrett gehörten zu den

gefeierten Künstlern, die mit dem Orchester auftraten.

präsentiert von:

Mit freundlicher Unterstützung:

Top-Zuschlag

IM ABO

ca. 38 %

ERSPARNIS

20

Abo Meisterkonzerte

Ingolf Turban &

Matthias Kirschnereit

Freitag, 25. Januar 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 23,00/ 20,40/ 17,90

Preise im Abo: € 19,67 / 17,50 / 15,42

Ingolf Turban, Violine

Matthias Kirschnereit, Klavier

& Virtuosi di Paganini

Giuseppe Tartini (1692-1770) arr. Holger Frey: Sonate g-moll,

(,,Teufelstriller”)

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Klavierkonzert Nr. 12 A-Dur,

KV 414, in der Fassung für Streichorchester

Nicolò Paganini (1782-1840) arr. Holger Frey: Le Streghe D-Dur

op. 8, ,,Von Teufeln, Engeln und Hexen”

Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847): Konzert für Violine, Klavier

und Streichorchester d-moll von 1823

Matthias Kirschnereit zählt heute zu den führenden deutschen

Pianisten seiner Generation. Seine Neueinspielung sämtlicher

Klavierkonzerte Wolfgang Amadeus Mozarts zusammen mit den

Bamberger Symphonikern zum Mozartjahr 2006 wurde weltweit

mit begeistertem Echo aufgenommen. Die Neue Zürcher Zeitung

titelte: „Die Entdeckung des Mozartjahres heißt Matthias Kirschnereit“.

Zum 200. Geburtstag Felix Mendelssohn-Bartholdys übernahm

Kirschnereit die Welterstaufführung des wieder entdeckten und

rekonstruierten 3. Klavierkonzertes. Eine Gesamtaufnahme der

Klavierkonzerte Mendelssohns mit der Robert Schumann Philharmonie

Chemnitz unter Frank Beermann erschien 2009. Konzert-

Einladungen führten Matthias Kirschnereit unter anderem zu

international renommierten Klangkörpern wie dem Tonhalle Orchester

Zürich, Bamberger Symphonikern, Radio-Sinfonieorchestern

in Stuttgart und Leipzig, Sinfonia Varsovia, Franz Liszt Kammerorchester

Budapest, Seoul Philharmonic Orchestra, Camerata

Ireland, Bruckner Orchester Linz, Yamagata Symphony Orchestra,

Zürcher Kammerorchester sowie den Festival Strings Lucerne.

Matthias Kirschnereit liebt das Kammermusikspiel – bei zahlreichen

Konzerten und Festivals ist es stets eine willkommene

Bereichung und zusätzliche Inspiration. Er ist seit 1997 Professor

an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

Mit freundlicher Unterstützung:

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS


Abo Meisterkonzerte

Giora Feidman

Freitag, 15. März 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 30,00 / 28,00 / 26,00

Preise im Abo: € 19,67 / 17,50 / 15,42

Giora Feidman, Klarinette

Württembergisches Kammerorchester Heilbronn

Leitung: Juri Gilb0

Elgar: ,,Serenade for Strings”

Pigovat: ,,Jewish Wedding”

Breiner: ,,Klezmer Rhapsody”

Bock: ,,Fiddler on the Roof”

Idelsohn: ,,Hava Nagila”

Tzintzadze: ,,Georgische Tänze”

Piazzolla: ,,Kicho”

Traditional: ,,Goldene Chassene”

u.a.

Ein Leben wie ein Lied mit immer neuen Strophen.

Auch große Karrieren haben ihren Anfang im Kleinen. Bei Giora

Feidman ist das über 70 Jahre her. Er wird 1936 als Sohn jüdischer

Einwanderer aus Bessarabien in Argentinien geboren. Er hat die

Musik im Blut: Sein Vater ist Musiker wie schon der Großvater.

,,Von Anfang an, vom Tag meiner Geburt haben mich Lieder

begleitet. Fast immer vollzieht sich unsere erste Berührung

mit Musik durch eine menschliche Stimme, deren Singen uns

beruhigt, uns tröstet, uns fröhlich macht. Für mich waren das

die jiddischen Lieder, die meine Mutter für mich sang, als ich ein

kleines Kind war - und später, als junger Musiker, die Lieder von

Schubert. Mit beiden bin ich groß geworden, von beiden habe ich

gelernt, und beide sind mir sehr nah.”

Der junge Feidman wächst in der Hauptstadt Buenos Aires auf,

lernt Klarinette, musiziert schon als Kind mit seinem Vater auf

Festen und erhält mit 18 Jahren eine Anstellung als Klarinettist am

Teatro Colon, der renommiertesten Opernbühne Südamerikas.

Wie Hunderttausende anderer Juden zieht es auch ihn in den neu

gegründeten Staat Israel. 1956 erreicht er in Haifa das Gelobte

Land. Er hat einen Vertrag mit dem Israel Philharmonic Orchestra

in der Tasche. Schon in der ersten Woche hat Feidman seinen

ersten Solo-Auftritt. Er kommt und ist da. ,,Nun war ich in Israel.

Ich war nach Hause gekommen.”

Mit freundlicher Unterstützung:

Top-Zuschlag

IM ABO

ca. 38 %

ERSPARNIS

21

Abo Meisterkonzerte

German Brass

Freitag, 19. April 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 28,00 / 26,00 / 24,00

Preiseim Abo: € 19,67 / 17,50 / 15,42

Brass im Frühling

Top-Zuschlag

German Brass ist die unangefochtene Nummer Eins der Brass-

Elite. Seit über 25 Jahren steht ihr Name als Synonym für höchste

Blechbläserkunst. Als Pionier unter den deutschen Blechbläser-Ensembles

hat German Brass von 1974 an die Brass-Bewegung mit auf

den Weg gebracht und seither nachhaltig geprägt. German Brass

gelingt das Kunststück, „Vielfalt in der Einheit“ zu schaffen, nämlich

aus zehn Individualisten und renommierten Solobläsern deutscher

Spitzenorchester einen unverwechselbaren, einmaligen Gesamtklang

hervorzuzaubern. Dabei vermischen sie gekonnt die Grenzen

zwischen ernster Musik und Unterhaltungs-Musik.

Ob Klassik, Dixieland, Bossa Nova oder Swing - German Brass fühlt

sich in jeder Stilrichtung zuhause und unterhält das Publikum nicht

nur mit brillanter Virtuosität, mitreißender Spielfreude und sonorer

Klangpracht sondern auch mit charmanten Show-Elementen.

Als Wegbereiter dieses Genres gelingt es dem Ensemble in seinen

Konzerten und CD-Veröffentlichungen, die Zweiteilung der musikalischen

Stile mit ebensoviel Professionalität wie Spiellaune zu

überwinden und dabei einen einmaligen Gesamtklang hervorzuzaubern.

Ein wichtiger Teil des Erfolges von German Brass geht

auf das Konto der hervorragenden „maßgeschneiderten“ Arrangements

und Kompositionen.

Iserlohner Pressestimme

„German Brass“, die Vorreiter und nach wie vor unangefochtenen

Giganten der Blechbläser-Szene, stehen unter den Dauerbrennern

auf der Alexanderhöhe ganz oben auf der Liste. Gekonnt spitzen

die zehn renommierten Solisten ihre überragenden musikalischen

Fähigkeiten, ihre eigenen Arrangements voller Witz und Überraschungseffekte,

ihr komödiantisches Können und natürlich die

irrwitzigen und meist gereimten Sprachakrobaten-Einlagen von

dem selbst ernannten „Gebrauchslyriker und Gelegenheitsliteraten“

Klaus Wallendorf zu einem Programm zu, das einfach sitzt

und in seinem Abwechslungsreichtum und seiner Kurzweiligkeit

seinesgleichen sucht.

Mit freundlicher Unterstützung:

IM ABO

ca. 33 %

ERSPARNIS


Boulevard

Alles auf Krankenschein

Mittwoch, 19. September 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 23,00 / 21,10 / 19,10

Preise im Abo: € 19,67/ 18,08 / 16,42

Komödie von Ray Cooney

Mit Karl-Heinz von Hassel, Stefan F. Gregersen, Kerstin Gähte,

Stefan Schneider, Armin Riahi, Christiane Hecker, Anja Krüger u.a.

Komödie Düsseldorf / Theatergastspiele Kempf

Tournee-Premiere

Heute ist Dr. Mortimores großer Tag: eine Rede vor Kollegen,

ein berufl icher Aufstieg, und er soll in den Adelsstand erhoben

werden. Doch dann kommt alles anders: Plötzlich taucht seine

ehemalige Geliebte Jane auf und hat eine Überraschung parat:

einen Sohn! Dieser stellt auf der Suche nach seinem Vater das

ganze Krankenhaus auf den Kopf.

Dr. Mortimore versucht verzweifelt, alles vor seiner Frau, dem

Polizisten und den Kollegen zu verheimlichen. Und schon herrscht

das Chaos im Ärztezimmer: als Oberschwester verkleidete Ärzte,

ein betrunkener Sohn, ein ziemlich irritierter Polizist und ein etwas

trotteliger Patient machen das Durcheinander perfekt. Wieso

geistert angeblich ein Hund durchs Krankenhaus? Was macht die

Oberschwester auf dem Fenstersims? Wieso wird Mr. Lesley immer

in der Toilette eingesperrt? Und wer ist denn nun der Vater?

Es wird gelogen, dass sich die Balken biegen. Irrwitzige und turbulente

Situationen - und alles auf Krankenschein!

Pressestimmen

Von einer Verwechslung zur anderen! Zehn Schauspieler toben

sich zwei Stunden lang ohne Punkt und Komma aus!

Das Urteil des Publikums war unbestechlich. Mit Bravorufen

bedankten sich die Zuschauer für den fi delen Dementen, der als

Einziger den Durchblick behielt angesichts so vieler Luftballons

unter den Schwesternkitteln.

Ein Turbo-Stück in einer Turbo-Inszenierung mit einem Turbo-

Ensemble. Mortimores Lügen halten immer genau so lange stand,

bis der nächste Mensch hereinkommt: Sagen wir einmal 20, 30

Sekunden.

Die Zuschauer werden sich kaputtlachen, geradezu mit Garantie.

präsentiert von Privatbrauerei Iserlohn,

Iserlohner Kreisanzeiger und Kulturbüro Iserlohn

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS

22

Boulevard

Gut gegen Nordwind

Sonntag, 4. November 2012, 19 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 23,00 / 21,10 / 19,10

Preise im Abo: € 19,67/ 18,08 / 16,42

Schauspiel von Daniel Glattauer

Mit Ann-Cathrin Sudhoff, Ralf Bauer

Eine Produktion der Komödie im Bayerischen Hof, München

Ein einziger falscher Buchstabe lässt Emmi Rothners E-Mail

irrtümlich bei Leo Leike landen. Der antwortet aus Höfl ichkeit, und

es beginnt eine nette Plauderei zwischen den beiden. Mit jeder

weiteren Mail kommen sich Emmi und Leo näher, und schon bald

entsteht eine ganz besondere Brieffreundschaft. Doch mit der Zeit

stellt sich den beiden die Frage: Könnte das, was sich aus ihrer

anfänglichen Freundschaft entwickelt hat, auch Verliebtheit oder

sogar Liebe sein? Und ist Liebe überhaupt möglich angesichts der

Tatsache, dass sie einander nie persönlich begegnet sind? Bald

scheint es nur noch eine Frage der Zeit zu sein, wann es zum

ersten Treffen kommt.

Pressestimmen

Knisternde Erotik und elektrisierende Dialoge.

In heißen Sommernächten führt die Körperlosigkeit im virtuellen

Raum zu einem erotischen Knistern. Aus der schlagfertigen

E-Mail-Korrespondenz macht Regisseur Michael Kreihsl einen

fl otten Dialog.

In der Regie von Michael Kreihsl zieht „Gut gegen Nordwind“

gleich mit rasantem Tempo an und hält zwei Stunden gefangen.

Kreihsl ist nicht nur ein Meister des minimal variierten körperlichen

Ausdrucks, er begreift auch Sprache als Denkmelodie.

Treffen sich die beiden? Kriegen sie sich? Wäre zu schade, würde

man das jetzt verraten.

Ein Bravourakt! Ein sehr inspirierender Abend.

Auditives Schmankerl.

Für das Publikum wurden die Gefühlslagen von Emmi und Leo fast

fühlbar, es fi eberte mit den beiden mit, durchlebte von zynisch bis

liebevoll, von unglaublich komisch bis niederschmetternd traurig

alle Emotionen mit.

präsentiert von Privatbrauerei Iserlohn,

Iserlohner Kreisanzeiger und Kulturbüro Iserlohn

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS


Boulevard

Das zweite Kapitel

Samstag, 8. Dezember 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 23,00 / 21,10 / 19,10

Preise im Abo: € 19,67/ 18,08 / 16,42

Eine romantische Komödie von Neil Simon

Mit Herbert Herrmann, Nora von Collande

Komödie am Kurfürstendamm, Berlin

Georg ist Schriftsteller, Jennie ist erfolgreiche Schauspielerin,

beide haben das „erste Kapitel“ ihres Liebeslebens gerade hinter

sich: Georgs Frau ist vor einiger Zeit gestorben, Jennie ist gerade

frisch geschieden. Die nahestehenden Freunde und Verwandten

versuchen beide mit viel Nachdruck zu verkuppeln. Alle sind der

Meinung, sie würden hervorragend zueinander passen. Georg

sträubt sich anfangs massiv, da sein Bruder Leo ihn bisher mit

in seinen Augen unmöglichen Frauen zusammenzubringen

versuchte. Jennie ging es bisher genauso mit den männlichen

Empfehlungen ihrer besten Freundin Faye. Beide haben nur einen

Wunsch: Ruhe und auf keinen Fall neue Bekanntschaften!

Durch eine Verkettung von widrigen Umständen und Zufallsbegegnungen

kommen sich die beiden doch näher, und sie entdecken

Schritt für Schritt ihre Gefühle und Zuneigung zueinander.

Sie bewahren vorerst ihre Liebe als gut gehütetes Geheimnis.

Selbst die engsten Bezugspersonen, Leo und Faye, bekommen

nichts mit.

Georg und Jennie fangen an, ihre gemeinsame Zukunft zu planen,

Georg setzt sogar einen Termin fürs Standesamt fest, doch dann

stören erst Mal unerwarteten Verwicklungen und Wirrungen das

junge Liebesglück.

Das zweite Kapitel“ ist eine wunderbar intelligente romantische

Komödie, die einen sehr sensiblen Einblick in das Gefühlsleben

zweier erwachsener Menschen gewährt, die mitten im Leben

stehen.

präsentiert von Privatbrauerei Iserlohn,

Iserlohner Kreisanzeiger und Kulturbüro Iserlohn

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS

23

Boulevard

Kalender-Girls

Samstag, 26. Januar 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 23,00 / 21,10 / 19,10

Preise im Abo: € 19,67/ 18,08 / 16,42

Stück von Tim Firth nach dem Miramax-Film ,,Calender Girls”

Mit Manon Straché, Brigitte Grothum, Marijam Agischewa,

Mathias Zahlbaum, Sylvia Wintergrün

Theater am Kurfürstendamm, Berlin

Marmeladekochen, Handarbeiten, Chorsingen und Wohltätigsein -

das sind die immer wiederkehrenden Aufgaben eines Landfrauenclubs

irgendwo im englischen Yorkshire. Jenseits des Blickwinkels

der strengen Vorsitzenden sind die Clubstatuten jedoch nur eine

Fassade, damit eine Gruppe ganz normaler Frauen in den mittleren

Jahren sich treffen und eine unorthodoxe Idee der Nächstenliebe

aushecken kann:

Annie möchte ihrem Mann, der viel zu früh an Leukämie gestorben

ist, auf ungewöhnliche Weise ein Denk-mal setzen und Geld

für die Krebsstation sammeln. Sie schlägt ihren Freundinnen vor,

für den alljährlichen Benefi z-Kalender die üblichen Heimatmotive

durch die Posen der Clubmitglieder bei ihren karikativen Tätigkeiten

zu ersetzen, ganz natürlich, mit Falten und grauem Haaransatz,

immer mit einem kleinen Kniff, aber gänzlich nackt! Ihre beste

Freundin Chris treibt das anfangs umstrittene Projekt „Pin-up-

Granny“ auf allen Ebenen voran.

Das ist jetzt nicht der Moment, prüde zu werden!“, wird Celia

ermutigt, ausgelost als „Miss September“ und als erstes Kalender-

Girl nackt vor die Kamera zu treten.

Das Ergebnis des Fotoshootings, ein wortwörtlicher Akt der

Nächstenliebe, fi ndet reißenden Absatz. Doch als der riesige Erfolg

des Kalenders Freundschaften und Ehen bedroht, müssen sich

die Kalender-Girls entscheiden.

präsentiert von Privatbrauerei Iserlohn,

Iserlohner Kreisanzeiger und Kulturbüro Iserlohn

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS


Boulevard

Der lustige Witwer

Freitag, 1. März 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 23,00 / 21,10 / 19,10

Preise im Abo: € 19,67/ 18,08 / 16,42

Stück von Simon Moss nach der TV-Serie ,,Tom, Dick und Harriet”

von Johnnie Mortimer und Brian Cooke

Regie: Wolfgang Spier

Mit Jörg Pleva, René Heinersdorff, Anja Topf u.a.

Komödie Winterhuder Fährhaus, Hamburg

Tournee-Premiere

Nach 30 Jahren in der Provinz möchte Thomas Maddison richtig

einen draufmachen: einmal hinein ins Großstadt-Getümmel! Nur

für kurze Zeit – so die offi zielle Version – nistet sich der frischgebackene

Witwer deshalb bei seinem Sohn und seiner Schwiegertochter

in London ein. Bis zur Testamentseröffnung in ein paar

Tagen. Das berufstätige Paar ist davon allerdings alles andere als

begeistert und rechnet mit dem Schlimmsten. Doch es kommt

noch schlimmer: Der Herr Papa setzt seinen ganzen Charme und

die zu erwartende Erbschaft ein, um die Damenwelt zu bezirzen,

und lässt dabei keine Möglichkeit für einen guten Schluck aus.

präsentiert von Privatbrauerei Iserlohn,

Iserlohner Kreisanzeiger und Kulturbüro Iserlohn

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS

24

Boulevard

Das Ende vom Anfang

Mittwoch, 24. April 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 23,00 / 21,10 / 19,10

Preise im Abo: € 19,67/ 18,08 / 16,42

Schauspiel von Sean O’Casey

Mit Achim Wolff, Florian Martens, Walfriede Schmitt

Komödie am Kurfürstendamm, Berlin

Darry und Lizzy streiten sich wie so oft darüber, wer von beiden

schwerer arbeitet. Man einigt sich auf einen Rollentausch:

Während Lizzie die Wiese mäht, erledigt Darry „das bisschen

Haushalt“. Dabei bekommt er Hilfe von seinem mehr als kurzsichtigen

Freund Barry, der eigentlich gekommen ist, um den Gesangsbeitrag

für das nächste Schützenfest einzuüben.

Doch die beiden frischgebackenen Helden des Haushalts stolpern

in bester Dick-und-Doof-Manier von einer Katastrophe in die

nächste. Als dann auch noch der Strom ausfällt, wird die Hausarbeit

zum Überlebens-Training mit fulminantem Ende.

O’Caseys Slapstick-Klassiker ist eine Clownerie der Extraklasse –

besetzt mit zwei Erzkomödianten.

präsentiert von Privatbrauerei Iserlohn,

Iserlohner Kreisanzeiger und Kulturbüro Iserlohn

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS


2011 - Inspiration - 2012 - Auswahl

Tag Datum Titel Ort Uhrzeit Veranstalter Abo/Freier Verkauf

Fr. 20.04.12 Hair - Kultmusical Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Abo I/freier Verkauf

Fr. 20.04.12 Der Menschenfeind - Schauspiel Studio im Parktheater 20.00 Schauspielensemble Freier Verkauf

So. 22.04.12 UK Ukulele Orchestra - Kultkonzert Parktheater Iserlohn 15.30+19 Kulturbüro Iserlohn Abo II /Mixed Pickles /fr. Vk.

Mo. 23.04.12 Michael Hirte - „My Way”-Tournee 2012 Parktheater Iserlohn 20.00 AS Events, Farsleben Freier Verkauf

Do. 26.04.12 Schwarze Milch oder Klassenfahrt nach Auschwitz - Jugendth. Parktheater Iserlohn 11.00 Kulturbüro Iserlohn Freier Verkauf

Do. 26.04.12 Frau Jahnke hat eingeladen... - Kabarettabend Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Freier Verkauf

Fr. 04.05.12 Nie wieder arbeiten - Komödie Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Boulevard Extra/fr. Vk.

So. 06.05.12 Carl Orff - Carmina Burana Parktheater Iserlohn 17.00 Kantorei Iserlohn Freier Verkauf

Di. 08.05.12 Jürgen Domian - Interview mit dem Tod - Lesung Parktheater Iserlohn 20.00 Förderverein Parktheater Freier Verkauf

So. 12.05.12 Die Stadtmaus und die Landmaus - Kindertheater Parktheater Iserlohn 12.00 Kulturbüro Iserlohn Kinder Mini/ausverkauft

WortKlang - Internationales Liedermacher-Festival Iserlohn 2012

Do. 10.05.12 Dominique Horwitz singt Jacques Brel & Orchester Hagen Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Meisterkonzerte/fr. Vk.

Fr. 11.05.12 Martin O. - „... der mit der Stimme tanzt“ - Musikkabarett Parktheater Iserlohn 19.00 Kulturbüro Iserlohn Freier Verkauf

Fr. 11.05.12 Andreas Bourani & Band - „Live 2012“ Parktheater Iserlohn 21.00 Kulturbüro Iserlohn Freier Verkauf

Fr./Sa. 11./12.05.12 Theater Anu - „Ovids Traum“ - Parkbespielung Parkanlage Alexanderhöhe 20 - 23 Kulturbüro Iserlohn Eintritt frei!

Sa. 12.05.12 Stimmfl ut - Das A-Cappella-Event Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Mixed Pickles/fr. Vk.

So. 13.05.12 Werner Kötteritz - „Kinderliederkonzert“ Parktheater Iserlohn 15.00 Kulturbüro Iserlohn Freier Verkauf

775 Jahre Iserlohn - Das Bürgerfest (Auswahl)


25

Keine Zeit für

Halsschmerzen

Dorithricin ® –

die Halsmedizin

Dorithricin ® Halstabletten. Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung bei Infektionen des Mund- und Rachenraumes mit

Halsschmerzen und Schluckbeschwerden. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder

Apotheker. MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG, Kuhloweg 37, 58638 Iserlohn. Stand 04/10

775 Jahre

Fr. 24.08.12 Iserlohner Bandcontest Parkhalle Iserlohn 20.00 Eintritt frei!

Sa. 25.08.12 Paul Holzmann & Die Begleitkapelle - mit Kaffee und Kuchen Parkhalle Iserlohn 15.00 Eintritt frei!

Sa. 25.08.12 Große Nacht der Iserlohner Kultur: „Kleinkunst ganz groß“ Parktheater Iserlohn 20.00 Eintritt frei!

Sa. 25.08.12 Freiluft-Varieté: „Show Baroque“ - Die Artistokraten Parkanlage Alexanderhöhe 22.00 Eintritt frei!

Sa. 25.08.12 Festliches Jubiläums-Brillantfeuerwerk 775 Parkanlage Alexanderhöhe 23.30 Eintritt frei!

Iserlohn

gemeinsam - eine Stadt

DearJoeItalic

Avenir Light - Kontur 2 Pt

Avenir Roman

100 Cyan, 50 Magenta - HKS 44

80 Cyan, 60 Yellow - HKS 53

75 K

1,2 Pt

45 K


2012 - WUNDER - 2013

Tag Datum Titel Ort Uhrzeit Veranstalter Abo/Freier Verkauf

Sa. 02.06.12 Vorverkaufsbeginn für Abonnenten Kulturbüro/Stadtinfo 10-13 Kulturbüro Iserlohn Eintritt frei

Sa. 09.06.12 Vorverkaufsbeginn im freien Verkauf für alle Veranstaltungen Kulturbüro/Stadtinfo 10-13 Kulturbüro Iserlohn Eintritt frei

So. 26.08.12 Theater- und Zeitungsfest Parktheater Iserlohn 11-17 Kulturbüro/IKZ/WR Eintritt frei

Fr. 07.09.12 Chris de Burgh - Solo-Tour 2012 Parktheater Iserlohn 20.00 MM Konzerte GmbH ausverkauft!

So. 09.09.12 Duo Paratore - Abschlusskonzert der Herbsttage für Musik Parktheater Iserlohn 11.00 Musikschule Iserlohn Meisterkonzerte / fr. Vk.

Do. 13.09.12 Jürgen von der Lippe - „Best of Eigenes" - Inszenierte Lesung Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Freier Verkauf

Sa. 15.09.12 Justus Frantz - Kinderkonzert Parktheater Iserlohn 16.00 Kulturbüro Iserlohn Freier Verkauf

Sa. 15.09.12 Justus Frantz - Klavierabend mit Werken von Beethoven Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Freier Verkauf

Mi. 19.09.12 Alles auf Krankenschein - Komödie Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Boulevard/fr. Vk.

Fr. 21.09.12 Ingolf Lück - „Lück im Glück" - Kabarett Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Mixed Pickles/fr. Vk.

Mi. 26.09.12 Steffen Möller - „Expedition zu den Polen" - Lesung Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro/Chorzow-Kom. Freier Verkauf

Fr. 28.09.12 Servus Peter - Oh làlà Mireille - Crossover-Musik-Comedy Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Mixed Pickles/fr. Vk.

Mi. 03.10.12 Warte, bis es dunkel wird - Komödie Parktheater Iserlohn 19.00 Kulturbüro Iserlohn Abo II/fr. Vk.

Mi. 24.10.12 Bernd Stelter - Neues Programm Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Freier Verkauf

Do. 25.10.12 Max Uthoff - Oben bleiben - Neues Programm Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Kabarett/fr. Vk.

Sa. 26.10.12 Onegin - St. Petersburger Ballett-Theater Boris Eifman Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Abo I/7+3/fr. Vk.

So. 28.10.12 Tom Tom Crew - HipHop und Akrobatik Parktheater Iserlohn 19.00 Kulturbüro Iserlohn Abo II/fr. Vk.

N. N. Herbst 12 Ewig jung - Songdrama Parktheater Iserlohn N. N. Kulturbüro Iserlohn Abo III/fr. Vk.

So. 04.11.12 Gut gegen Nordwind - Schauspiel Parktheater Iserlohn 19.00 Kulturbüro Iserlohn Boulevard/fr. Vk.

Fr. 09.11.12 Dieter Hallervorden - Stationen eines Komödianten Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Abo III/fr. Vk.

Sa. 10.11.12 End of the Rainbow - Schauspiel Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Abo I/fr. Vk.

So. 11.11.12 Salut Salon - Mischung aus Klassik und Crossover Parktheater Iserlohn 19.00 Kulturbüro Iserlohn Meisterkonzerte/fr. Vk.

Di. 13.11.12 Halpern & Johnson - Schauspiel Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Abo II/Schauspiel/fr. Vk.

Do. 15.11.12 The Magnets - Under the Covers Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Mixed Pickles/fr. Vk.

So. 18.11.12 ABBA-Mania - Cover-Spektakel Parktheater Iserlohn 19.00 Kulturbüro Iserlohn Abo I/fr. Vk.

Mi. 21.11.12 Jochen Busse - Wie komm ich jetzt da drauf? - Kabarett Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Kabarett/fr. Vk.

Sa. 01.12.12 The King’s Speech - Schauspiel Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Abo III/fr. Vk.

Mi. 05.12.12 Sergei Nakariakov - Weihnachtskonzert Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Meisterkonzerte / fr. Vk.

Sa. 08.12.12 Das zweite Kapitel - Romantische Komödie Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Boulevard / fr. Vk.

Mo. 17.12.12 Berlin Comedian Harmonists - Weihnachtskonzert Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Abo II/fr. Vk.

Fr. 21.12.12 Luxuslärm - Abschluss der Akustik-Tour 2012 Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Mixed Pickles / fr. Vk.

Mo. 31.12.12 Festliche Silvester-Gala - Pasión de Buena Vista Parktheater Iserlohn 21.00 Kulturbüro Iserlohn Freier Verkauf

So. 06.01.13 A Spectacular Night of Queen Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Abo I/fr. Vk.

Fr. 11.01.13 Festliches Neujahrskonzert - WDR Rundfunkorchester Köln Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Freier Verkauf

Sa. 12.01.13 Jürgen Becker - Der Künstler ist anwesend - Neues Programm Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Kabarett/fr. Vk.

Do. 17.01.13 CCDC - City Contemporary Dance Company Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Abo II/fr. Vk.

Sa. 19.01.13 Toutou - Komödie Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Boulevard Extra/fr. Vk.

So. 20.01.13 The 10 Sopranos - Konzert mit geballter Frauenpower Parktheater Iserlohn 19.00 Kulturbüro Iserlohn Abo I/fr. Vk.

Fr. 25.01.13 Ingolf Turban & Matthias Kirschnereit - Konzert Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Meisterkonzerte/fr. Vk.

Modernen Wohnraum in Iserlohn Günstige Mieten Zahlreiche Serviceleistungen

26

WIR BIETEN IHNEN:

Bau- und nd Siedlungsgenossenschaft Iserloh

Iserlohn eG

Galmeistr. 27–29 · 58636 Iserlohn erlohn · Telefon: 02371 2109-0 · wwww.bau-und-siedlung.de


2012 - WUNDER - 2013

Tag Datum Titel Ort Uhrzeit Veranstalter Abo/Freier Verkauf

Sa. 26.01.13 Kalender-Girls - Schauspiel nach dem Film „Calender Girls" Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Boulevard/fr. Vk.

Di. 29.01.13 TAO - Die Kunst des Trommelns Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Abo III/fr. Vk.

Do. 31.01.13 Vier Männer im Nebel - Schauspiel Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Abo II/Schauspiel/fr. Vk.

Fr. 01.02.13 Sei lieb zu meiner Frau - Beziehungskomödie Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Boulevard Extra/fr. Vk.

Mi. 13.02.13 Verrücktes Blut - Schauspiel - Tourneepremiere Parktheater Iserlohn 19.00 Kulturbüro Iserlohn Schauspiel/fr. Vk.

Fr. 15.02.13 Der Mann, der sich nicht traut - Lustspiel Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Boulevard Extra/fr. Vk.

Mi. 20.02.13 Rock the Ballet - Tanzshow von Choreograf Rasta Thomas Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Abo III/fr. Vk.

Do. 21.02.13 Richard Rogler - Das müssen Sie mal sagen - Neues Programm Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Kabarett/fr. Vk.

Sa. 23.02.13 8. Iserlohner Gesundheitstag Parktheater Iserlohn 9.30-17 Kulturbüro/Partner Eintritt frei

Di. 26.02.13 Verbrennungen - Schauspiel Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Mixed Pickles/fr. Vk.

Fr. 01.03.13 Der lustige Witwer - Komödie - Tourneepremiere Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Boulevard/fr. Vk.

So. 03.03.13 Little Big World - Musik- und Akrobatik-Show Parktheater Iserlohn 19.00 Kulturbüro Iserlohn Abo III/fr. Vk.

Do. 07.03.13 Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm - Schauspiel Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Abo III/Schauspiel/fr. Vk.

Fr. 08.03.13 Andreas Rebers - Ich regel das - Neues Programm Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Kabarett/fr. Vk.

Mi. 13.03.13 Die Fledermaus - Operette Parktheater Iserlohn 19.00 K-Promotion, Kiel Freier Verkauf

Fr. 15.03.13 Giora Feidman & Württembergisches Kammerorchester Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Meisterkonzerte/fr. Vk.

Di. 19.03.13 Frühlings Erwachen - Rockmusical Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Abo II/fr. Vk.

Fr. 12.04.13 Malediva - Pyjama-Party - Neues Programm Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Freier Verkauf

Fr. 19.04.13 German Brass - Brass im Frühling Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Meisterkonzerte/fr. Vk.

Sa. 20.04.13 La Traviata - Oper von Verdi - Landestheater Detmold Parktheater Iserlohn 18.00 Kulturbüro Iserlohn Abo I/7+3/fr. Vk.

Mi. 24.04.13 Das Ende vom Anfang - Schauspiel Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Boulevard/fr. Vk.

Do. 25.04.13 Ass-Dur - Erster Satz: Pesto - Musik-Kabarett Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Mixed Pickles/fr. Vk.

Di. 14.05.13 Winfried Schmickler - Kabarett Extra Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Freier Verkauf

Fr. 07.06.13 Konstantin Wecker & Band Parktheater Iserlohn 20.00 Kulturbüro Iserlohn Mixed Pickles/fr. Vk.

Bewachung aller Art:

• Alarmanlagen• Revierdienst

• Tages- und Nachtpförtner

• Baustellenbewachung

• Urlaubsbewachung

Bremke 15, 58638 Iserlohn

Telefon: 0 23 71 - 82 75 - 0

Telefax: 0 23 71 - 82 75 - 50

Volmestr. 72, 58579 Schalksmühle

Telefon: 0 23 55 - 90 99 - 0

27

Änderungen und Irrtümer vorbehalten! Stand: 6. März 2012

WACH- u. SICHERHEITSDIENST Sauerland GmbH

...seit über 60 Jahren

www.sicherheitsdienst-sauerland.de

info@sicherheitsdienst-sauerland.de

24 STUNDEN NOTRUF UND SERVICEZENTRALE

Gehen Sie ins Theater.

Wir schützen Ihr Eigentum!


Das Ganze ist mehr

als die Summe

seiner Einzelteile.

Umfassende Betreuung aus einer Hand für

Unternehmen und Privatpersonen.

Neben der klassischen Wirtschaftsprüfung

Steuer- und Rechtsberatung bieten wir

folgende Leistungen an:

Existenzgründungsplanung

Unternehmensnachfolgeplanung

Gesellschaftsrechtliche Gestaltungen

Unternehmensbewertung

Erbrecht und Schenkungsteuer-/

Erbschaftsteuerrecht

Testamentsgestaltung

Arbeitsrecht

Wir freuen uns auf ein persönliches

Kennenlernen:

Michael Lategahn

Steuerberater, vereidigter Buchprüfer

Andrea Mertin | Diplom-Kaufmann

Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Thomas Eichholz

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht,

Mediator

Volkmar Weinert | Diplom-Finanzwirt

Steuerberater

Stennerstr.12, 58636 Iserlohn

Tel. +49 2371 9191-0

Fax +49 2371 9191-50

mail@eichholzundpartner.de

www.eichholzundpartner.de

28

Anzeige_Parktheater_RZ.indd 1 23.02.12 17:08

Toutou

Boulevard Extra

Samstag, 19. Januar 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn Uhr

Preise: € 23,00 / 21,10 / 19,10

Preise im Abo: € 20,67 / 19,00/ 17,33

Komödie von Daniel Besse und Agnès Tutenuit

Deutsch von Annette und Paul Bäcker

Mit Günther Maria Halmer und Michaela May

Komödie im Bayerischen Hof, München

Alex kommt vom abendlichen Gassi gehen mit leerer Leine

zurück. Toutou ist weg. Und mit ihm alles, was in der Ehe von

Alex und Zoé sicher und gefestigt schien. Während die beiden

nach Gründen forschen, warum der folgsame und stets fröhliche

Hund verschwunden sein könnte – schien er doch bisher immer

restlos zufrieden mit seinen Hundekroketten, seinen Kauknochen

aus Plastik und seiner Quietschegans – bahnt sich zwischen

ihnen ganz allmählich eine Krise von beziehungsgefährdendem

Ausmaß an. Sollte Alex den Mischling (war der eigentlich grau

oder golden?) etwa mit Absicht „verloren“ haben? Geht er nicht

überhaupt nur wegen der ebenfalls einen Hund besitzenden

Nachbarin Abend für Abend mit Toutou runter? Hat Zoé den

Vierbeiner vergrämt, als sie ihm ein „Trittchen“ gab und ihn ein

Mistvieh nannte, nur weil er an der Orchidee aus Bangladesch das

Bein gehoben hat? Oder war er einfach nur scharf auf eine schöne

Hündin und zog die Befriedigung seiner Triebe dem Verbleib im

Familienrudel vor? In die konfl iktgeladene Atmosphäre dieser

Überlegungen hinein platzt Pavel, langjähriger Freund des Paares

und offenkundiger Hundehasser – und schon ist Krach im Dreieck

angesagt. In immer neuen Bündnissen, stets zwei gegen einen,

kommen nun all die Dinge zur Sprache, die bisher immer sorgsam

unter den Teppich gekehrt worden waren.

Eine Beziehungskomödie aus dem prallen Leben – ob Sie nun

Hunde mögen oder nicht.

präsentiert von Privatbrauerei Iserlohn,

Iserlohner Kreisanzeiger und Kulturbüro Iserlohn

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS


Boulevard Extra

Sei lieb zu meiner Frau

Freitag, 1. Februar 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 23,00 / 21,10 / 19,10

Preise im Abo: € 20,67 / 19,00/ 17,33

Beziehungskomödie von René Heinersdorff

Mit Hugo Egon Balder, Maike Bollow, Sebastian Goder u.a.

Eine Produktion des Theaters an der Kö, Düsseldorf,

in Zusammenarbeit mit der Münchner Tournee

Karl ist Ehemann und Vater, erfolgreicher Zeitungsverleger,

knallharter Geschäftsmann und begeisterter Besucher klassischer

Konzerte. Und er leistet sich eine Geliebte. Wann immer sein

voller Terminkalender es zulässt, trifft er sich mit Sabrina.

Bis eines Tages ein fremder Mann in sein Büro platzt, sich als Sabrinas

Ehemann Oscar zu erkennen gibt und Karl auffordert, sich

mehr um seine Geliebte zu kümmern. Karl, so fi ndet Oscar nämlich,

beginnt sie zu vernachlässigen. Also soll er die Affäre wieder

liebevoller, romantischer und vor allem intensiver gestalten, damit

Sabrinas Laune sich auch daheim endlich wieder bessert.

Da Oscar droht, bei einer Weigerung Karls Frau Mona zu informieren,

sieht dieser keine andere Möglichkeit, als der erpresserischen

Aufforderung nachzukommen. Der nun folgende Balanceakt

zwischen Frau, Geliebter und Terminkalender wird zum Eiertanz,

der Karl zwischen Ammersee, Marrakesch und Istanbul kaum Zeit

zum Atmen lässt.

Doch Mona und Sabrina wirbeln nicht nur Karls Zeitmanagement

durcheinander, sie heben auch sein antiquiertes Frauenbild aus

den Angeln - und Oscar hat sich mit seiner Intrige ebenfalls gewaltig

überhoben - denn mit einem hat keiner der beiden Herren

gerechnet: mit weiblicher Solidarität!

Pressestimmen

Das ist ein wunderbares Rezept gegen den November-Blues. Mit

Lachsalven und Ovationen feierte das Publikum die Premiere.

Überzeugende Schauspieler. Schnelle Szenenwechsel. Urkomische

Dialoge und Situationen. Hausherr René Heinersdorff hat ein

wunderbares neues Stück geschrieben.

präsentiert von Privatbrauerei Iserlohn,

Iserlohner Kreisanzeiger und Kulturbüro Iserlohn

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS

29

Boulevard Extra

Der Mann, der sich

nicht traut

Freitag, 15. Februar 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 23,00 / 21,10 / 19,10

Preise im Abo: € 20,67 / 19,00/ 17,33

Lustpiel von Curth Flatow

Mit Jacques Breuer, Viola Wedekind, Simone Pfennig u.a.

Eine Produktion der Komödie im Bayerischen Hof, München,

in Zusammenarbeit mit dem Contra-Kreis-Theater, Bonn

Wolfgang Jäger traut sich nicht. Seit seine Frau und er sich getrennt

haben, führt er ein gut organisiertes Junggesellenleben. Er

wohnt mit seinem erwachsenen Sohn Ulrich zusammen, den er

mit Sorgfalt zu einem unabhängigen und freizügigen Single erzogen

hat. Und weil er für geordnete Verhältnisse ist, trifft er sich

einmal in der Woche „privat“ mit seiner Sekretärin. Denn: „Wer

nicht zusammenlebt, kann sich nicht auseinanderleben.“

Außerdienstlich ist Jäger also ein erbitterter Gegner der Institution

Ehe - berufl ich ist er Standesbeamter. Seine Überzeugung:

Höchstens zehn Prozent aller Ehen gehen gut aus: Das sind die,

die wieder geschieden werden. Kein Wunder also, dass nach jeder

Hochzeit, wenn er wieder „das Tor zur Hölle für zwei Menschen“

geöffnet hat, sein Magen rebelliert.

Doch damit nicht genug: Eines Tages eröffnet ihm sein Sohn,

dass er seine Freundin Gaby heiraten möchte - und als sei dieser

Schlag nicht schwer genug, begegnet ihm am selben Tag auch

noch eine attraktive Dame, die sein streng geregeltes Gefühls- und

Liebesleben gehörig durcheinander bringt.

In dieser turbulenten Komödie bleibt kein Auge trocken. Traut

sich der eiserne Junggeselle am Ende etwa doch in den Hafen der

Ehe? Und welche Rolle spielen der temperamentvolle italienische

Pizzabäcker, der charmante amerikanische Flugkapitän und die

fl otte Krankenschwester?

präsentiert von Privatbrauerei Iserlohn,

Iserlohner Kreisanzeiger und Kulturbüro Iserlohn

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS


Max Uthoff

Kabarett

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 22,40/ 21,10 / 19,90

Preise im Abo: € 19,20/ 18,10 / 17,10

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS

Neues Programm: „Oben bleiben”

Deutscher Kleinkunstpreis 2012, Deutscher Kabarettpreis 2011

(Förderpreis), Stuttgarter Besen 2010 (silbern), Thurn & Taxis

Kabarettpreis 2010, St. Ingberter Pfanne 2009

Kabarett ist unanständig. Es bedeutet, sich in aller Öffentlichkeit

über sein Personal lustig zu machen. So etwas tut man nicht.

Max Uthoff weiß das. Er tut es trotzdem. Max Uthoff ist oben. Als

Mann, Weißer, Westeuropäer. Da heißt es, die Pfründe zu sichern

gegen die Hungrigen, die ihr Stück vom Kuchen abhaben wollen:

Migranten, Arme, Frauen. Und so ruft man Ihnen zu: Das Leben ist

kein Wunschkonzert! Eher eins von Rammstein. Zu teuer, schlecht

im Geschmack, das Böse anbetend. Die gute Nachricht lautet: Wir

Deutschen haben auch anständig bezahlte Leiharbeiter: Politiker.

Wir leihen ihnen die Arbeit, von der wir ahnen, dass sie zu

schmutzig ist, um sie selbst zu machen. Das ist gut so, denn für

eine gerechtere Weltordnung haben wir selbst keine Zeit. Hereinspaziert,

meine Damen und Herren, in das Panoptikum des

alltäglichen Wahnsinns. Max Uthoff gibt sich die Ehre als Reiseführer

durch ein Land, in dem sich jeder Zehnte nach einem

starken Führer sehnt. Und das trotz Roland Pofalla. Lassen Sie

sich verunsichern durch ein Programm, das sich den wichtigsten

Fragen verweigert: Ist die Justiz nur eine Freisprechanlage der

Mächtigen? Was wächst von unten: Stalaktiten oder Antisemiten?

Und wenn deutsche Eltern ein kluges Kind wollen, müssen sie

dann eins aus Südkorea adoptieren?

Pressestimmen

Max Uthoff hat sich gleich mit seinem ersten Programm in die

erste Liga der Kabarettisten, deren Metier die klassische Politsatire

ist, gespielt. Das Programm ,,Sie befi nden sich hier” offenbart

einen genauen Beobachter und scharfen Analytiker des politischen

Lebens, der seine klugen Ideen dem Publikum häufi g in

überraschend konstruierten Zusammenhängen präsentiert. Seine

glasklaren, geschliffenen Formulierungen weisen ihn als virtuosen

Meister der präzisen Sprache aus. Schnell, trocken und pointiert

reagiert er auf tagesaktuelle Ereignisse und weckt so die Vorfreude

auf sein nächstes Programm.

30

Jochen Busse

Kabarett

Mittwoch, 21. November 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 22,40/ 21,10 / 19,90

Preise im Abo: € 19,20/ 18,10 / 17,10

Das neue Programm: „Wie komm ich jetzt da drauf?”

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS

Es gibt den Moment im Leben, ab dem „Happy“ und „Birthday“

getrennte Wege gehen. Aber gibt es etwas Schöneres als einen

runden Geburtstag, bei dem alle Menschen zusammenkommen,

mit denen man im Leben zu tun hatte? Kollegen und Geschäftsfreunde,

Lebenspartner und Ex-Lebenspartner, gute Freunde, alte

Feinde und schlimme Verwandte.

Ja, gibt’s! Ein Abend alleine! Solo! Ein Abend, an dem man mal

überlegt, was im Leben alles passiert ist und noch passieren kann.

Was wichtig ist, was wichtig war. Komische Höhepunkte, noch

komischere Tiefpunkte und seltsame Erkenntnisse. Und vor allem

die Frage: Warum machen sich die Menschen das Leben immer so

kompliziert?

Im Hinterraum seiner eigenen Geburtstagsparty zieht Jochen

Busse kabarettistische Bilanz. In seinem schnellen, aktuellen

und urkomischen Stück setzt er sich mit Themen auseinander,

die ihn immer schon beschäftigt haben. Und mit Themen, die

uns heute alle beschäftigen. Er springt von der großen Politik ins

kleine Privatleben, vom „Faust“ zum Fernsehen, vom Prosecco zu

Pommes. Und das ganze nach dem Motto: „Wie komm ich jetzt da

drauf?“

Pressestimmen

Jochen Busse ist der mit allen Wassern von Boulevardtheater bis

zu RTL gewaschene Kabarettdarsteller, der mit mimischer Grandezza

und seinem Mut zur Rampensau oder zum arroganten

Schnösel den Texten unwiderstehliche Wucht verleiht.

Mit freundlicher Unterstützung Mit freundlicher Unterstützung


Jürgen Becker

Kabarett

Samstag, 12. Januar 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 22,40/ 21,10 / 19,90

Preise im Abo: € 19,20/ 18,10 / 17,10

Das neue Programm: „Der Künstler ist anwesend”

Wer eine Einladung zu einer Vernissage erhält, liest sogleich den

Warnhinweis, den man auch von Zigarettenschachteln kennt:

,,Vorsicht, Herzinfarkt!” In jener Branche heißt das: ,,Der Künstler

ist anwesend!” Das ist gefährlich, denn dann darf kein falsches

Wort fallen, schließlich ist der Künstler der Schöpfer. Er ist wie

Gott. Man kann ihn anbeten, aber nicht befragen. Denn wenn er

seine Arbeit erklären muss, wird sie überfl üssig. Das Bild muss

aus sich selbst sprechen - aber oft sagt es einem nichts! Was sagt

man dann?

Der Gastgeber der WDR-Kabarettsendung ,,Mitternachtsspitzen”,

Jürgen Becker, reicht uns den Pinsel und mischt für uns die Welt

der Kunst auf, die oft religiöse Züge hat.

Beckers kabarettistische Kulturgeschichte knallt uns respektlos die

Kunst und den Kult um die Ohren und gibt uns damit zugleich die

Freude an beidem zurück. Nebenbei hat er viele berühmte Werke

von Rubens, Rembrandt und Rauch als Requisite, die er eloquent

für uns begutachtet: ,,Alles prima Maler sin dat!”

Wie eng Kunst und Religion beieinander liegen, zeigt sich oft in

der eigenen Familie. Wenn die Tochter auf die Frage, wie sie sich

ihre berufl iche Zukunft vorstellt, gesteht: ,,Ich will was mit Kunst

machen” hallt es sogleich transzendent zurück ,,Ach, du lieber

Gott!!!”

Mit freundlicher Unterstützung

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS

31

Kabarett

Richard Rogler

Donnerstag, 21. Februar 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 22,40/ 21,10 / 19,90

Preise im Abo: € 19,20/ 18,10 / 17,10

Premiere des neuen, aktuellen Programms:

Das müssten Sie mal sagen”

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS

Ich habe einen schönen Beruf. Ständig machen sich Gegner und

Fans Gedanken über meine Auftritte. „Herr Rogler, ich erzähle

Ihnen jetzt was. Das müssten Sie mal sagen!“

Einverstanden. Man soll dem Volk ja aufs Maul schauen, selbst

wenn bei vielen Anregungen eine Verbindung vom Maul zum

Gehirn nur schwach feststellbar ist.

Mit freundlicher Unterstützung

MENKE KOMMT

jeden Tag seit 1905

Täglich saubere Leistungen. Wir bieten Servicedienste

rund um Ihr Gebäude. Von der Reinigung über Hausmeisterdienste

bis hin zum Winterdienst für folgende Branchen:

Industrie und Gewerbe Privat

Gesundheit Senioren- und P� egeheime

Freizeit und Kultur Öffentliche Einrichtungen

Also, wenn Sie uns brauchen: Menke kommt!

Menke Gebäudeservice GmbH & Co. KG

Von-Siemens-Str. 2 . 59757 Arnsberg

info@menke-gs.de . www.menke-gs.de

Service-Nr. 01803-970 9000


Kabarett

Andreas Rebers

Freitag, 8. März 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 22,40/ 21,10 / 19,90

Preise im Abo: € 19,20/ 18,10 / 17,10

Neues Programm: „Ich regel das”

Salzburger Stier 2006, Deutscher Kleinkunstpreis 2007 (Kabarett),

Deutscher Kabarett-Preis 2008

Willkommen im Club der Kenner aller „Künste”. Rebers, von der

Presse liebevoll „der Blockwart Gottes” genannt, hat ein neues

Programm, in dem die Grenzen des Kabaretts wieder einmal

neu ausgelotet werden. Er ist ja nicht nur Professor für German

Hausmeistering, German Putzing und Begründer der modernen

Dachlatten-Pädagogik; in der Kunstszene gilt er mittlerweile als

einer der wichtigsten Maler der „schlesischen Romantik”. Und

als Religionsstifter der Glaubensgemeinschaft der „Bitocken“

ist er eine der wichtigsten Personen des spirituellen Lebens auf

Deutschen Kabarettbühnen.

„Ich regel das” ist eine Abrechnung mit allem, was für die Menschen

scheinbar gut sein soll, oder zumindest danach klingt. Das

fängt mit „Bio” an und hört mit „Vertrauen” auf. Dazwischen gibt

es eine Vernissage, werden Kinder getauft, Lebensmittel schön

geredet, Radler überfahren und Herzen gesammelt.

Während sich die einen noch damit begnügen, der Gesellschaft

den Spiegel vorzuhalten, haut er denselben erst einmal kaputt,

um die Konsumgesellschaft besser analysieren zu können. Der Humorkoffer

ist voll gepackt mit neuen Arbeiterliedern, Hip-Hop und

Gefechtsberichten, die den Verlauf des Dauerkrieges mit seiner

Nachbarin Sabine Hammer, geschiedene Sichel, dokumentieren.

Ein Programm mit neuen Tönen und alten Freunden.

Pressestimmen

Großartiges Kabarett. Mit geistreichem Sprachwitz entlarvt er vermeintliche

Biedermänner und echte Brandstifter. Die Glanzstunde

eines grandiosen Komödianten.

Seine stets mit stammtisch-verkumpelter Freundlichkeit servierten

neuen geschliffenen Tiraden und aberwitzigen Erkenntnisse über

Glaube und Gier, Himmel und Hölle, das Yoga des Tontaubenschießens

und die Pumpgun als effektives Kommunikationsmittel,

übertrifft einmal mehr auch die hochgestecktesten Erwartungen

an den bitterbösen und brisanten Spott eines der besten deutschen

Kabarettisten.

Mit freundlicher Unterstützung

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS

32

Ingolf Lück

Mixed Pickles

Freitag, 21. September 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 18,80 / 12,90 (ermäßigt)

Preis im Abo: € 16,14

„Lück im Glück“

Ingolf Lück präsentiert sein neues Solo-Programm

Viele Fernsehzuschauer kennen Ingolf Lück nur als Gastgeber

der „Wochenshow“, in der dieser wandlungsfähige und charismatische

Schauspieler, Kabarettist und Comedian Mitte der 90er

Jahre Fernsehgeschichte schrieb. Sein eigentliches Zuhause ist seit

über 30 Jahren die Bühne: Hier zeigt er den ungeheuren Facettenreichtum,

der in ihm steckt - von brüllendkomisch bis leise und

sensibel - hier steht ein Mann auf der Bühne, der als Solist mit

überzeugender Stimme und Mimik ganze Universen entstehen

lässt.

Im aktuellen Kabarettprogramm „Lück im Glück“ schlüpft er in

die Rolle des überforderten Privatmannes, genauer gesagt: des

überforderten Familienvaters.

Lück persifl iert in dem kurzweiligen Parforceritt seinen täglichen

Spagat zwischen liebendem Familienvater und auftretendem

Künstler mit einer ordentlichen Portion Rock‘n‘Roll im Hintern. –

Hier die zwei Kinder, dort die Mutter und Ehefrau und mittendrin

er mit seinen allzu natürlichen Problemen und Gedankenspielen:

„Wie bleib ich der coole Typ, der ich mit 20 war, und stehe trotzdem

dazu, dass ich 19 Milupa-Sorten am Geschmack unterscheiden

kann? Wie erklär ich den Kumpels, dass ich nicht mit auf die

Piste kann, weil der Babysitter abgesagt und meine Frau Yoga-

Wochenende hat? Und warum sind alle anderen Eltern perfekt

und haben Kinder, wie aus dem Rama-Frühstück – nur wir nicht?“

Pressestimmen

Mimikreich und gestenstark fetzte Lück mit beeindruckender Bühnenpräsenz

durch den Abend. Die Probleme zwischen Kindern,

Kumpels und Karriere trafen den Nerv, das Publikum schmunzelte,

lachte oder prustete vor Vergnügen.

Der auch nachdenkliche, selbst nach innen vergnügt lachende und

nach außen überaus mitteilsame, plastisch schildernde Menschenfreund

plaudert jetzt aus dem eigenen Nähkästchen.

präsentiert von:

Mit freundlicher Unterstützung:

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS


Mixed Pickles

Servus Peter -

Oh, làlà Mireille

Freitag, 28. September 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 22,00 / 18,00 (ermäßigt)

Preis im Abo: € 16,14

Crossover-Musik-Comedy mit Ursli & Toni Pfi ster

und dem Jo Roloff Trio

Sie sind hinreißend komisch, mitreißend perfekt und Entertainer

von feinstem Format: In ihrer neuen Show nehmen die Brüder

zwei ganz Große des Schlagerhimmels ins Visier: Peter Alexander

und Mireille Mathieu. Ursli und Toni Pfi ster sind lässig und frech.

Sie stehen für aufputschenden Schlager, aufreizenden Schmalz

und augenzwinkernden Charme. Es war also nur eine Frage

der Zeit, bis die beiden Showbiz-Profi s dem Tausendsassa aus

Wien und dem Spatz von Avignon einen ganzen Abend widmen.

Schließlich gehörten die jahrzehntelang fast zur Familie.

Hits wie „Die kleine Kneipe“ oder „Akropolis Adieu“ schenkten

einer ganzen Generation Momente reinsten Glücks und schönster

Zufriedenheit. Dies gilt es nun zurückzugeben! Und so schenken

Ursli und Toni Pfi ster zusammen mit dem Jo Roloff Trio Ihnen

einen Blick hinter die Kulissen, nehmen Sie mit nach Wien und

Paris und werden sicher manchen Überraschungsgast begrüßen.

Pressestimmen

Tobias Bonn alias Toni Pfi ster ist Schmäh und Sentimentalität pur,

räumt ab mit dem „Badewannen-Tango“ und seinem „Weißen

Rössl“. Christoph Marti alias Ursli Pfi ster scheint trotz seiner

tiefen, schnarrenden Stimme wie der Kristall zu klingen, den der

Original-Spatz von Avignon im Hals hat. Die einstudiert übergroße

Mireille-Gestik hat er genauso perfekt drauf wie das fi schartige

nach Luft schnappen vor dem Mikro.

Was den Abend so groß macht, ist der kluge Verzicht auf jeglichen

Zusatzklamauk: Tobias Bonn und Christoph Marti haben ganz

genau hingeschaut, imitieren die Gestik der Vorbilder virtuos.

Ein guter Schuss Anarchie ist immer dabei. Und dann sind da ja

noch die Überraschungsgäste, Bonn als Anneliese Rothenberger,

Marti als Heintje – und Roy Black: „Du bist nicht allein“, schnulzt

er, das stilsichere Jo Roloff Trio lässt Rumba-Rhythmen pulsieren,

ein E-Piano wimmert, sanft schubbert der Schlagzeugbesen übers

Trommelfell. Kollektive Gänsehaut. Herausragend.

präsentiert von:

Mit freundlicher Unterstützung:

33

The Magnets

Under The Covers

Mixed Pickles

Top-Zuschlag Top-Zuschlag

IM ABO

ca. 27 %

ERSPARNIS

Donnerstag, 15. November 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 24,00 / 18,00 (ermäßigt)

Preis im Abo: € 16,14

Nic, Michael, Fraser, Andy, Steve und James werden als „sophisticated

Boyzone“ bezeichnet und als „a cappella für das 21.

Jahrhundert“. Und diese Prädikate haben sich die englischen

Voice-‘n’-Beat-Stars auch verdient. Nun präsentieren sie ihre neue

Produktion mit Hits von David Bowie bis Lady Gaga, von Sting bis

Franz Ferdinand und beweisen mit „Under the Covers“, dass Acappella-Popsound

tanzbar und unterhaltsam ist.

Die Magnets gehören zu den erfolgreichsten A-cappella-Gruppen

der Welt. Sie traten mit Robbie Williams, Earth Wind & Fire und

als „Spice Boys“ mit Geri Halliwell auf. Echte Highlights waren

die Auftritte in der Royal Albert Hall sowie im Buckingham Palace

beim „Queen‘s Jubilee Concert“.

Aber auch auf Kleinkunst- und Theaterbühnen lassen es die sechs

charmanten Entertainer krachen. Innerhalb kürzester Zeit sind

die Herzen des Publikums gewonnen. Wie sagte ein Zuschauer

so schön: „Ich habe schon viel a cappella gehört – aber das ist

genial, das ist Perfektion.“

Pressestimmen

Es ist das Sextett der perfekten Entertainer.

„The Magnets“ scheinen in einer völlig anderen Liga zu spielen.

Sie sind kreativ und humorvoll, ihre klangvollen Stimmen vermischen

sich zu einem einzigartigen Sound, die die ein oder andere

Band sicherlich vor Neid erblassen lässt.

Zum Schluss geriet die Stimmung fast überbordend: dem Publikum

machte es sowieso Spaß, die meisten Kleinkunstfreunde

tanzten mit, und die Magnets machten einfach weiter.

Was sie auszeichnet, ist die Dynamik, die Schnelligkeit und der

Witz auf der Bühne - und ein atemberaubender Klangaufbau.

Ein beachtliches Konzert fand mit Living on Sunshine als Zugabe

sein Ende, für das sich das Publikum mit stehenden Ovationen

bedankte und zur Musik tanzte.

Das Publikum versinkt völlig in seinem eigenen Kosmos.

präsentiert von:

Mit freundlicher Unterstützung:

IM ABO

ca. 33 %

ERSPARNIS


Luxuslärm

Mixed Pickles

Freitag, 21. Dezember 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 26,00 / 20,00 (ermäßigt)

Preis im Abo: € 16,14

Luxuslärm Akustisch & Streicher - Tour-Abschluss 2012

Mehr als 100.000 verkaufte Exemplare der ersten beiden Alben,

weit über 10 Millionen Aufrufe bei Youtube, gefeierte Gaststar-

Auftritte in den größten deutschen TV-Serien. Mit „So laut ich

kann“ landeten sie auf Platz 13 der deutschen Albumcharts, der

Gewinn des größten deutschen Radiopreises und die Nominierung

für den Echo 2011 runden die endlose Liste an Preisen

und Auszeichnungen ab – Luxuslärm ist die Rocksensation aus

Deutschland!

Luxuslärm wurde in der Ur-Besetzung 2006 gegründet, seitdem

geht es für die Band, die ihr eigenes Plattenlabel „Die Opposition“

gegründet hat und auch sonst alles in Eigenregie entscheidet,

steil nach oben. Immer auf Augenhöhe mit den Fans, die sie sich

bei unzähligen Live-Auftritten in ganz Deutschland über die Jahre

erspielt haben. Denn sie wissen die Unterstützung der stetig

wachsenden Fanbase sehr zu schätzen.

Die Konzerte sind schon längst kein Geheimtipp mehr, kein Wunder,

denn Luxuslärm wird dem Ruf als hervorragende Liveband

gerecht. Und Jinis Stimmgewalt sowie ihre großartige Bühnenpräsenz

suchen in Deutschland ihresgleichen.

Luxuslärm sind:

Gesang: Janine ,,Jini” Meyer

Drums: Jan Zimmer

Bass: David Müller

Gitarre: Freddy Hau

Keyboard: Chris Besch

präsentiert von:

Mit freundlicher Unterstützung:

Top-Zuschlag

IM ABO

ca. 38 %

ERSPARNIS

34

Mixed Pickles

Verbrennungen

Dienstag, 26. Februar 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 18,80 / 12,90 (ermäßigt)

Preis im Abo: € 16,14

Stück von Wajdi Mouawad

Mit Kristine Walter, Astrid Gorvin, Carsten Klemm, Katrin Huke,

Katja Herrmann, Markus Frank, Ulrich Westermann

Euro-Studio Landgraf - Tournee-Premiere

Ausgezeichnet mit dem 1. INTHEGA-Preis ,,Neuberin” 2011!

Selten hat ein neues Stück so aufgewühlt wie ,,Verbrennungen”.

Die (Familien-)Geschichte entwickelt sich in ihrer Wucht wie die

großen griechischen Tragödien, ist dabei aber hochgradig aktuell.

Durch die KoMittwoch, 20mbination von poetischen Passagen, die

an die Klangfarbe orientalischer Geschichtenerzähler erinnern,

mit schockierenden Bildern, die sich im Gedächtnis festhaken,

baut der Autor in seinem Text eine ungeheure Spannung auf,

wenn er die Geschichte einer Frau erzählt, die, bevor sie in den

Westen fl oh, über viele Jahre die Gewalt im Nahen Osten erlebt

hat. Dabei überschneidet er raffi niert die Spurensuche der Kinder

mit dem in Rückblenden erzählten traumatischen Leben der Mutter,

die als 14-Jährige einen „Feind“ liebte. Als sie später den Sohn

aus dieser Verbindung sucht, der ihr nach der Geburt weggenommen

und in ein Waisenhaus gebracht wurde, gerät sie in die

Schrecken eines Bürgerkriegs.

Iserlohner Pressestimme

Eindrucksvoll wird die Spirale der Gewalt gezeigt: Eine Tat auf der

einen Seite wird mit einer Tat auf der anderen Seite gerächt und

gerechtfertigt. Und so steigert sich die Brutalität ins Unermessliche.

Großes Lob gebührt dafür dem Ensemble. Den Schauspielern

gelingt es wirklich beeindruckend, die Dramatik der Geschichte

mit all ihren Facetten auf die Bühne zu bringen. Das Publikum

honoriert dies völlig zu Recht mit „Standing ovations“.

Pressestimmen

Es gibt Theaterstücke, die man als Zuschauer selber erfahren

muss: Man kann sie nicht erzählen, darf ihr Ende, das kommt wie

ein „einstürzender Himmel“, nicht verraten. Die Geschichte bleibt

unaussprechlich - auch wenn man sie gesehen hat.

präsentiert von:

Mit freundlicher Unterstützung:

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS


Ass-Dur

Mixed Pickles

Donnerstag, 25. April 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 18,80 / 12,90 (ermäßigt)

Preis im Abo: € 16,14

Erster Satz: Pesto

Musik-Kabarett

Preise: Bielefelder Kabarettpreis + Publikumspreis -

Europäischer Kleinkunstpreis ,,Roner Surprize” + Publikumspreis -

Hallertauer Kleinkunstpreis - Klagenfurter Kleinkunstpreis

+ Publikumspreis - Publikumspreis Hamburger Comedy Pokal -

Hochstift Kultur-Schiene - Rostocker Kabarettpreis ,,Silberner

Koggenzieher” - Publikumspreis Südwestdeutscher

Kleinkunstpreis ,,Tuttlinger Krähe” - ,,Stuttgarter Besen”

Publikumspreis

Die Musikstudenten Dominik Wagner und Benedikt S. Zeitner

(Hochschule für Musik ,,Hanns Eisler” Berlin) bieten Musik-

Kabarett auf höchstem Niveau: Zu ihrem Repertoire gehören

noch nie dagewesene Perfomances, bei denen auf hochkulturelle

und intelligente Weise moderne und klassische Musik, Comedy

und Zauberei miteinander verschmelzen. Nach nur zwei Jahren

gewannen sie bereits etliche renommierte Kleinkunst-Preise.

Ihr abwechslungsreiches Programm reicht von vierhändiger

Klavierakrobatik über groteske musikwissenschaftliche

Fachvorträge bis hin zu mitreißender Popmusik.

Erleben Sie mit klassischer Musik untermalte Illusionen, lachen

Sie über einen nicht ganz wörtlich übersetzenden Dolmetscher,

und lauschen Sie dem musikalischen Untergang der Titanic.

Egal, wo das Duo auftritt: ,,Sie hinterlassen ein begeistertes

Publikum, das zwischen Ehrfucht und Fassungslosigkeit schwelgt”,

jubelte ein Kritiker.

präsentiert von:

Mit freundlicher Unterstützung:

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS

35

Mixed Pickles

Konstantin Wecker & Band

Freitag, 7. Juni 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 28,00 / 22,00 (ermäßigt)

Preise im Abo: € 16,14

Wut und Zärtlichkeit

Konstantin Wecker (Gesang), Jo Barnikel (Piano),

Jens Fischer-Rodrian (Gitarre und Perkussion),

Nils Tuxen (Pedal-Steel-Spezialist)

Top-Zuschlag

Konstantin Wecker veröffentlichte im Spätsommer 2011 mit ,,Wut

und Zärtlichkeit” sein erstes Studioalbum nach sechs Jahren.

Konstantin Wecker ist wütend, und Konstantin Wecker ist zärtlich.

Vielleicht mehr als jemals zuvor. Deshalb hat er sich aufgemacht,

um beide Gefühlswelten in vielleicht schon längst überfällige

Texte und Melodien zu kleiden. Herausgekommen ist sein neues

Programm. mit dem Konstantin Wecker zu einem poetischmusikalischen

Liebesfl ug der ganz besonderen Art ansetzt und

dabei lyrisch-sensible Klavierstücke mit Reggae, Pop und noch viel

mehr vereint. Denn genug war dem Komponisten und Autor ja

bekanntlich noch nie genug.

Konstantin Wecker gewährt in seinem neuen Programm tiefe

Einblicke in die eigene Seelenwelt und nimmt die Betrogenen

dieser Welt wieder fest in den Arm. Trotz aller Ironie spüren

die Zuschauer auch die ungeheure Zerrissenheit und die

politische Wut, die Konstantin Wecker wieder eiskalt packt.

Der Liedermacher, der die deutsche Musikszene seit über vier

Jahrzehnten mitprägt, ist sich selbst immer treu geblieben und

wird so auch mit seinem aktuellen Programm den Menschen

wieder Mut machen, sich zu empören. Oder ganz einfach Mensch

zu bleiben.

Mit freundlicher Unterstützung:

präsentiert von:

IM ABO

ca. 42 %

ERSPARNIS


UK Ukulele Orchestra

Sonntag, 22. April 2012, 15.30 (Abo II/fr. Vk.

Zusatzkonzert) + 19 Uhr Abo Mixed Pickles/fr. Vk.

Parktheater Iserlohn

Preise: € 30,00 / 24,00 (ermäßigt)

The United Kingdom Ukulele Orchestra Tukuo

directed by Peter Moss

Die Kult-Sensation aus London in Concert!

„Wenn Sie die Monty Pythons liebten, fi nden Sie hier die musikalische

Fortsetzung!”, sagt Deborah Sasson über diese Show.

Es ist ein gezupft-gesungener Sound, der die Konzertsäle zum

Toben bringt. Egal ob die musikalischen Vorbilder im Rock‘n‘Roll,

in der Klassik, in der Jazz- oder Pop-Musik zu suchen sind, es

entsteht eine leichte, eingängige Unterhaltung, welche sich aus

dem Klang dieses genialen Miniaturinstruments und einer gelungenen

Mischung aus verschiedenen Stimmen ergibt. Es gibt keine

sonstigen Instrumente: Das Orchester, das der musikalische Leiter

Peter Moss auch gerne ironisch sein „Awkestra“ nennt, spielt

ganz einfach Ukulele! Und das Ergebnis klingt - verrückt und lustig

zugleich.

Peter Moss ist BBC-Dirigent und Komponist. Daher liegen seine

Vorbilder im britischen Show-Business auch stark bei den kleinen

Rollendarstellungen der berühmten Monty Pythons. Entstanden ist

das Orchester aus Profi musikern aus seinem direktem Umfeld und

wurde 2009 durch weitere Musiker aus London ergänzt, die das

Ensemble auch um eine gewisse komödiantische Raffi nesse erweitert

haben. Das Orchester verfügt über die ganze musikalische

Bandbreite von Bariton-, Tenor-, Concert- und Sopran-Ukulele.

Die auf dieses Instrument gezielt von Peter Moss geschriebenen

oder umgeschriebenen Arrangements lösen die Grenzen der musikalischen

Genres ohne jede scheinbare Anstrengung einfach auf

und laden auch das Publikum zum zwanglosen Mitmachen ein.

Pressestimmen

Die Ukulele rockt! Musikkabarettistische Glanzleistung.

Ein famoser Abend und ein einzigartiges Hörerlebnis. Viersaitig

vielseitig!

Ein großer Spaß, bei dem der Funke von der Bühne sehr schnell

aufs Publikum überspringt.

Und nach einem solchen Konzert bleibt die untrügliche Gewissheit:

Das Orchester ist die „Kultsensation aus London“!

Mit freundlicher Unterstützung:

SPIELZEIT 2011/2012 INSPIRATION

Sonderveranstaltungen

Top-Zuschlag

IM ABO

ca. 50 %

ERSPARNIS

36

Frau Jahnke lädt ein

Donnerstag, 26. April 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 22,00 / 20,00 / 18,00

Top-Zuschlag

ERSPARNIS

... ma gucken, wer kommt!

Kabarett-Abend mit Krissie Illing, Andrea Badey,

Natascha Petz, Patricia Moresco und Gerburg Jahnke

Zwei Mal ausverkauft in der vergangenen Spielzeit und nun als

Zusatztermin erneut im Parktheater Iserlohn!

Frau Jahnke war eine Hälfte von Missfi ts. Viele sagen, die Dickere,

Frau Jahnke sagt: Die Blonde! Und an wen geht die Einladung?

An Kolleginnen: aus Kabarett, Comedy, Entertainment. Die Damen

scheren sich nicht um Genre-Grenzen, sondern machen, was gut

ist! Weiblicher Humor knallt heftiger, schneller, unanständiger.

Und! Macht! Spaß! Um es mit Heinz Erhardt zu sagen: „Frauen

sind die Juwelen der Schöpfung. Man muss sie mit Fassung tragen.“

Gerburg Jahnke, die Kraft ihres Alters und ihres ausgleichenden

Temperaments durch den Abend führen wird, oder macht sie das,

was ihr meistens passiert: Fettnäpfchen-Hopping?! Schau’n wir

mal.

Iserlohner Pressestimme

Gerburg Jahnke zog mit Vorliebe über das andere Geschlecht

her - sehr zum Vergnügen der Damen im ausverkauften Großen

Haus. Den Herren blieb da bisweilen nur ein müdes Lächeln. Spaß

hatten sie aber trotzdem an dem Abend, denn zum einen machte

die frühere „Missfi ts“-Hälfte auch typische Frauen-Probleme wie

beispielsweise das des „orientierungslosen Bindegewebes“ zur

Zielscheibe der Spötteleien. Und zum anderen lädt sie sich bei

ihrem Programm stets „Gästinnen“ ein.

Allerhöchstes Niveau bot die Clownin Krissie Illing, früher bekannt

als „Wilma“ des legendären Comedy-Duos „Nickelodeon“. Ihre

beiden Auftritte - als Opernsängerin oder beim letztlich vergeblichen

Warten auf ihr Blind Date - waren die Höhepunkte des

Abends und wurden entsprechend mit tosendem Applaus belohnt.

Gerburg Jahnke führte nicht nur durch den Abend, sondern plauderte

zwischendurch über dies und das und beantwortete dabei

auch mal fi ktive Zuschriften von Männern.

Mit freundlicher Unterstützung


Sonderveranstaltung

Der Menschenfeind

Freitag, 20. April 2012, 20 Uhr

Studio des Parktheaters Iserlohn

Preise: € 9,00 / 6,00

Veranstalter: Schauspielensemble Iserlohn e. V.

Schauspiel frei nach Molière von Hans Magnus Enzensberger

Der Zuschauer wird seine Freude an Molières Gesellschaftssatire

haben, die die Verhaltensweisen und verlogenen Regeln der

„abgehobenen“ Gesellschaft süffi sant zerlegt serviert.

Termine: 21./22./27./28. und 29. April 2012, jeweils 20 Uhr.

37

Sonderveranstaltung

Jürgen Domian

Interview mit dem Tod

Dienstag, 8. Mai 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 14,00 / ermäßigt 12,00 €

Veranstalter: Förderverein Parktheater Iserlohn Ein Ort für das Wort

Herr Domian, ein Interview mit dem Tod,

wie kommt man auf diese Idee?

Der Tod ist mein Lebensthema. Schon seit frühester Jugend

habe ich mich mit ihm beschäftigt – und nie Antworten auf

meine bohrenden Fragen gefunden. Mittlerweile nun gehört

der Tod auch zu meinem Beruf. Beinahe jede Nacht spreche ich

in meiner Talkshow mit Menschen, die bald sterben werden

oder die einen geliebten Angehörigen verloren haben.

Und der Tod war so freundlich, Ihnen Auskunft zu erteilen?

Durchaus. Wenn man sich auf ihn einlässt, wenn man ihn

akzeptiert, wenn man ihn von allen Klischees befreit, hat man

die Chance, ihn zu begreifen. Und begreift man ihn, begreift

man das Leben.

Der Tod hat Ihnen etwas über das Leben erzählt?

Oh ja, mehr, als ich erwartet hatte. Er hat mir den Blick für das

Leben geschärft. Und er hat mir viel verraten, über die Liebe,

über Gott, die Seele und das Glück.

Hat der Tod Humor?

Er lacht nie. Aber er hat nichts dagegen, wenn man über ihn

lacht.

Haben Sie nach dem Interview noch Angst vor ihm?

Seinen Schrecken hat er verloren, die Angst vor dem Sterben

aber bleibt.

Jürgen Domian ist Moderator der Telefon-Talkshow „Domian“.

In seiner Sendung hat er mit rund zwanzigtausend Interview-

Partnern gesprochen – vom Mörder bis zum Lottomillionär, vom

Show-Star bis zum Obdachlosen, vom Priester bis zum Satanisten.

Einer fehlt in der langen Reihe seiner Talk-Gäste, denn er ist scheu

und meidet die Öffentlichkeit. Er zählt zu den Top-Prominenten

dieser Welt, hat tausend Gesichter, aber nur eine Aufgabe. Er ist

alt und doch für immer jung, er ist äußerst fl eißig und schläft nie.

Einige nennen ihn „Gevatter“ oder „Schnitter“. Für andere ist er

schlicht: der Tod.

Nun hat Domian mit ihm gesprochen. In diesem Buch „Interview

mit dem Tod“.


Internationales Liedermacher-Festival

Liedermacher-Festival Iserlohn

Freitag, 11. Mai 2012, 19 Uhr / Parktheater Iserlohn

Preise: € 15,00 / 13,50 ermäßigt* / 10,00 Schüler/Studenten

MARTIN O.: „... DER MIT DER STIMME TANZT“

Martin O. singt mit sich selbst im Kanon und klingt, als ob er einen Chor samt Orchester verschluckt

hätte. Faszinierend und amüsant greift der Stimmakrobat Szenen aus dem Alltag auf

und inszeniert musikalische Geschichten. Als musikalischer Kosmopolit setzt er seine wenigen

Hilfsmittel gezielt und virtuos ein: Bildprojektionen, ein E-Piano sowie sein altbekanntes

Loop-Gerät. Seine Gäste unterhält er damit allerbestens! Für diesen spektakulären Stil wurde

er mit dem deutschen Kleinkunstpreis 2012, Sparte „Chanson und Kabarett“, ausgezeichnet.

Fr/Sa, 11. und 12. Mai 2012, 20-23 Uhr / Parkanlage Alexanderhöhe

Eintritt frei!

THEATER ANU: „OVIDS TRAUM“ - EINE PARKBESPIELUNG

Ein Garten voller Hüllen der Verwandlung: Schuhe, aus denen Flammen züngeln; Gewänder,

die zu Lampen umgestaltet wurden. Theater Anu nähert sich in seiner neuen Parkinszenierung

den „Metamorphosen” von Ovid auf poetisch sinnliche Weise und erschafft einen Garten

der Wandlungen. „Ovids Traum“ verführt die Besucher zu einem scheinbar abwegigen,

interaktiven Gedankenspiel. Toncollagen und Klanginstallationen, Schattentheater und Feuer

verbunden mit Schauspiel, Tanz und einer Rauminstallation aus Licht und Gespinst zeigen

auf ungewöhnliche Weise traumhafte Geschichten und wunderschöne Bilder. Das Theater

Anu zeigt die Vorpremiere von „Ovids Traum“ speziell für das WortKlang-Festival.

38

10. bis 13. Mai 2012

ISERLOHN

Donnerstag, 10. Mai 2012, 20 Uhr / Parktheater Iserlohn

Preise: € 34,00 / 32,00 / 30,00 / 25,00 Schüler/Studenten

DOMINIQUE HORWITZ & ORCHESTER HAGEN:

„HORWITZ SINGT JACQUES BREL“

Dominique Horwitz, einer der großen deutschen Schauspieler, wird seit 1984 mit seinem

Brel-Abend stürmisch umjubelt. Der in Paris geborene Star ist schon lange fasziniert von der

Leidenschaft der Lieder des großen französischen Chansonniers Jacques Brel. Horwitz singt

mit der gleichen Intensität und Tiefe, die sein Vorbild so berühmt gemacht haben. Dominique

Horwitz wurde 1992 mit dem Goldenen Löwen als bester Darsteller beim Filmfestival

in Venedig ausgezeichnet und erhielt 2002 für sein Brel-Programm den Mephisto-Preis. Nun

bietet sich die seltene Gelegenheit, das Programm im Arrangement mit Orchester zu erleben:

Freuen Sie sich auf berühmte Chansons wie „Madeleine“, „Ne me quitte pas“ oder „Amsterdam“

von Dominique Horwitz mit dem Philharmonischen Orchester Hagen.

Freitag, 11. Mai 2012, 21 Uhr / Parktheater Iserlohn

Preise: € 20,00 / 18,00 ermäßigt* / 15,00 Schüler/Studenten

ANDREAS BOURANI & BAND: „LIVE 2012“

Leinen los für einen großartigen Künstler, der die Kraft der Gedanken, der Fantasie und

des Lebens mit so viel Leichtigkeit mit seinem Ohrwurm „Nur in meinem Kopf“ und auch in

seinen anderen Songs fühlbar macht. Andreas Bourani ist eine bemerkenswerte Persönlichkeit;

ein Mensch, der in drei Sekunden die Welt erobert. Auch live hat Andreas Bourani alles,

um Berge zu versetzen: eine glasklare Stimme, die Bühnenpräsenz eines alten Meisters, die

seltene Gabe, textlichen Tiefgang mit der dreiminütigen Leichtigkeit des Pop zu verbinden.

Und seine ausgezeichnete Live-Band, mit der er das Festival WortKlang bereichert.


Samstag, 12. Mai 2012, 20 Uhr / Parktheater Iserlohn

Preise: € 24,00 / 21,70 ermäßigt* / 18,00 Schüler/Studenten

STIMMFLUT - DAS A-CAPPELLA-EVENT

Stimmen und Stimmung sind garantiert, wenn es zum zweiten Mal heißt: „Stimmfl ut“. Nach dem riesigen Erfolg im Winter 2010 fi ndet das

A-cappella-Event „Stimmfl ut“ nun im Rahmen des Liedermacher-Festivals „WortKlang“ statt. Drei Gruppen präsentieren die große Kunst des

instrumentenlosen Hand- bzw. Mundwerks: Viva Voce aus Ansbach, Ganz schön feist aus Göttingen und Klangbezirk aus Berlin: Sie zeigen

die ganze Bandbreite des A-cappella-Gesangs nach dem Motto: „Von jedem ein bisschen und von allem das Beste!“

KLANGBEZIRK

Klangbezirk bietet eine geballte Ladung charmanter Unbeschwertheit,

dargeboten von Sängerinnen und Sängern, die lieben, was sie

tun: Menschen mit ihren Liedern zu berühren. Virtuose Arrangements

bekannter Stücke, Neukompositionen und eine entwaffnend

unprätentiöse, frische Art der Darbietung sorgen dafür, dass sich

das Quartett seit seiner Gründung 2005 Fans auf der ganzen Welt

ersungen hat.

Sonntag, 13. Mai 2012, 15 Uhr / Parktheater Iserlohn

Preise: € 4,00 Kinder / € 5,50 Erwachsene

WERNER KÖTTERITZ: KINDERLIEDERKONZERT

Mal fetzig, mal frech, mal laut oder leise - eines haben alle Kinderlieder von Werner Kötteritz

gemeinsam: Sie sprechen die Sprache der Kinder und treffen ihren Ton. Der Iserlohner

Werner Kötteritz textet und komponiert seit 25 Jahren Lieder für Kinder im Vor- und Grundschulalter

und arbeitet hauptberuflich als Leiter des Kindergartens „Arche Noah“ in Letmathe.

Die Kinder, von denen er dort täglich umgeben ist, mit denen er singt und spielt, denen

er erzählt und vor allem zuhört, liefern ihm immer wieder Ideen und Anregungen für neue

Kinderlieder. Da die Liedtexte und Melodien „ohrwurmmäßig“ eingängig und auch die entsprechenden

„Tänze“ zu den verschiedenen Stücken sofort erlernbar sind, lädt das Konzert

von Werner Kötteritz Groß und Klein zum Mitsingen, -klatschen und -tanzen ein.

Wo: Parktheater Iserlohn

Wann: 10. bis 13. Mai 2012

Tickets: Stadtinformation Iserlohn, Bahnhofsplatz 2, Iserlohn

Online-Tickets: www.wortklang.iserlohn.de

Informationen: 0 23 71 / 2 17 18 19 oder www.wortklang.iserlohn.de

Organisation: Kulturbüro der Stadt Iserlohn

Kontakt: kulturbuero@iserlohn.de

* Parktheater-Abonnenten erhalten 10 % Ermäßigung.

39

VIVA VOCE

Absolute Musikalität, bestes Entertainment und fünf gnadenlos gute

Stimmen zeichnen Viva Voce aus. Mit Witz, Charme und guten Arrangements

haben sie einen eigenen Stil geschaffen, den „Vox-Pop“,

der bei den Zuhörern bestens ankommt. Das stimmliche Handwerk

entstammt den gemeinsamen Wurzeln beim renommierten Windsbacher

Knabenchor, und das merkt man den Preisträgern des „Kulturpreis

Bayern 2009“ an. Musikgenuss auf allerhöchstem Niveau.

GANZ SCHÖN FEIST

Popacappellacomedy - dieses Etikett steht den drei Musikern von

Ganz schön feist aus Göttingen sehr gut, denn die Feisten haben

durch ihre musikalische Individualität einen ganz eigenen Stil entwickelt.

Dreistimmiger Satzgesang, die unverwechselbare Leadstimme,

einzigartige und oft ins Ironische kippende deutsche Texte, das alles

eingebettet in eine dezente, aber markante akustische Instrumentierung,

dies sind neben der brillanten Qualität die Stützpfeiler, auf

denen die feisten Lieder basieren.

McDonald‘s

Iserlohn - Hagen - Schwerte - Menden - Hemer

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Samstag, 5. Mai 2012, ab 18 Uhr

Rock in Barendorf I

Eintritt frei (Krug muss einmalig erworben werden).

Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf, Baarstraße 220-226

Donnerstag, 17. Mai 2012, ab 11 Uhr

Musik im Park

Traditionsveranstaltung mit musikalischem und kulinarischem

Programm. In Kooperation mit dem Heimatverein Letmathe.

Eintritt frei

Volksgarten Letmathe, Berliner Allee

Samstag, 26. Mai 2012, ab 18 Uhr

Rock in Barendorf II

Eintritt frei (Krug muss einmalig erworben werden).

Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf, Baarstraße 220-226

Samstag, 16. Juni 2012, ab 18 Uhr

Rock in Barendorf III

Eintritt frei (Krug muss einmalig erworben werden).

Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf, Baarstraße 220-226

Samstag, 21. Juli 2012, ab 18 Uhr

Rock in Barendorf IV

Eintritt frei (Krug muss einmalig erworben werden).

Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf, Baarstraße 220-226

Sommer in der Stadt Iserlohn 2012

Sonntag, 22. Juli 2012, 11 Uhr

Wiener Masken- und Musiktheater –

„August und Arthur“

August, Weltmeister auf der Geige,

und Arthur, der Klavierspieler, sind

ein tolles Duo. Wenn die beiden

ein Konzert spielen, muss man sich

auf allerhand gefasst machen. Die

beiden Clowns mühen, rappeln und

zappeln sich ab mit ihren musikalischen

Späßen. Am Ende haben sie

ein wirklich tolles Konzert gespielt.

Ein Augen- und Ohrenschmaus mit

Musik von Mozert, Grieg u. a. für

Zuschauer ab 5 Jahren.

Eintritt frei.

Floriansdorf der Feuerwehr Iserlohn,

Dortmunder Straße 112

Samstag, 28. Juli 2012, ab 19 Uhr

Kulturfest Oestrich

Gemeinsame Veranstaltung von KüTaDi und Kulturbüro Iserlohn

mit Live-Musik und kulturellem Rahmenprogramm. Bei Einbruch

der Dunkelheit steht ein Straßentheater-Programm der Extraklasse

auf dem Programm - aber mehr wird noch nicht verraten!

Eintritt frei.

Herbert-Nolte-Platz (Dorfplatz Oestrich)

Sonntag, 29. Juli 2012, 11 Uhr

Die Mukketier-Bande –

„Frisch vom Hof“

Bauer Anton und seine Musiker

stellen in dem lustigen Kinderkonzert

verschiedene Musikstile und

Instrumente vor. Aber auch den

Großen macht der bunte Mix aus

Country, Disco, Latino und Swing

richtig gute Laune. Heraus kommt

prima Live-Musik für Zuschauer ab

3 Jahren.

Eintritt frei.

Floriansdorf der Feuerwehr

Iserlohn, Dortmunder Straße 112

Mit freundlicher Unterstützung

40

Sonntag, 12. August 2012, 11 Uhr

Clown Otsch - „Einfach otschig“

Clown Otsch gerät selbst auf

der Bühne in den Strudel seiner

Ungeschicklichkeit. Er schafft es

doch tatsächlich, sich mit seiner

Trompete so zu verknoten, dass er

die Anweisung der Kinder braucht,

um sich von ihr zu befreien! Doch

dabei rutscht ihm die Hose und

...! Halt, mehr wird nicht verraten!

Kommt und seht und erlebt den

Tollpatsch zum Gernhaben einfach

selbst! Ein Clownprogramm für

Zuschauer ab 4 Jahren.

Eintritt frei.

Floriansdorf der Feuerwehr

Iserlohn, Dortmunder Straße 112

Sonntag, 5. August 2012, 11 Uhr

Figurentheater Marmelock -

„Die Schöne und das Tier“

Ein Märchen von Madame Leprince

de Beaumont über einen reichen

Kaufmann und seine Tochter Tausendschön.

Ein riesengroßer Reifrock

bildet den Rahmen für das

Figurentheaterstück mit Fadenmarionetten

und prächtigen Bühnenprospekten,

das die kleinen

Besucher in eine Geschichte um

die Jahrhundertwende entführt.

Für Zuschauer ab 4 Jahren.

Eintritt frei.

Floriansdorf der Feuerwehr Iserlohn,

Dortmunder Straße 112

Samstag, 18. August 2012, ab 18 Uhr

Rock in Barendorf IV

Eintritt frei (Krug muss einmalig erworben werden).

Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf, Baarstraße 220-226

Freitag und Samstag, 24. und 25. August 2012

775 Jahre Iserlohn (siehe Seite 4)

Bürgerfest mit einem umfangreichen Programmangebot im

Parktheater, der Parkhalle und auf der Alexanderhöhe.

Eintritt frei.

Parktheater und Parkanlage Alexanderhöhe, Südstraße

Sonntag, 26. August 2012, 11-17 Uhr

Tag der offenen Tür (siehe Seite 4)

Großes Theater- und Zeitungsfest mit IKZ und WR mit einem

bunten theatralisch-musikalischen Programm für Klein und Groß

Eintritt frei.

Parktheater Iserlohn, Südstraße

Samstag, 8. September 2012, ab 18 Uhr

Rock in Barendorf V

Eintritt frei (Krug muss einmalig erworben werden).

Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf, Baarstraße 220-226

Sonntag, 9. September 2012, ab 11 Uhr

Singendes, klingendes Barendorf

Traditionskonzert in Kooperation mit dem Stadtverband Iserlohn

Mitte.

Eintritt frei.

Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf, Baarstraße 220-226

Weitere Informationen über den „Sommer in der Stadt 2012“

sowie das detaillierte Programm der einzelnen Sommer-

Veranstaltungen fi nden Sie unter www.parktheater-iserlohn.de!


Sonderveranstaltung

Jürgen von der Lippe

Donnerstag, 13. September 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preis: € 23,50

Veranstalter: Prima on tour

liest ,,Best of Eigenes” - Inszenierte Lesung

„Selten gewinnt das geschriebene Wort gesprochen eine so ganz

neue Dimension. Zumal von der Lippe die Texte nicht einfach

nur spricht, er bringt sie zum Sprechen, lotet ihre Unter- und

Obertöne aus und beweist dabei höchste Meisterschaft im Timing,

jener Kunst, die selbst den schriftlich perfekt inszenierten Text erst

zur Bühnenreife bringt.“ (Kieler Nachrichten)

Seit fast 40 Jahren steht Jürgen von der Lippe auf der Bühne, seit

über 30 Jahren vor der Fernsehkamera und fast ebenso lange

veröffentlicht er Bücher, mittlerweile neun an der Zahl.

Lese-Reisen unternimmt der umtriebige Unterhalter aus Leidenschaft

erst seit kurzer Zeit, dafür mit umso mehr Erfolg und Spaß

und gleich zwei verschiedenen Programmen. Einmal dem „witzigsten

Vorlesebuch der Welt“, die besten komischen Geschichten

aus fremder Feder, als Buch und vor allem Hörbuch ein Megaseller,

und dem Programm, um das es hier und heute geht: „Best

of Eigenes“.

Den ersten Teil des Abends bilden Geschichten aus „Verkehrte

Welt“, seinem neuesten Buch, das von der Lippe auch wieder

zusammen mit Monika Cleves geschrieben hat. Zwei Dinge sind

besonders an diesen Geschichten: Die große thematische und

stilistische Vielfalt, das Pygmalion-Motiv klingt ebenso an, wie die

Dornenvögel-Thematik, wir sitzen mal an einer Hotelbar, dann am

Boxring, stehen im Wilden Westen am Marterpfahl, wohnen im

alten Griechenland einem Ehekrach bei Homers bei, ein Fußballspiel

wird erst von der Wettmafi a verschoben, um dann vorzeitig

durch eine Naturkatastrophe zu enden, und, und, und.

Nach der Halbzeit folgt ein Pointenfeuerwerk aus dem vorherigen

Schaffen, mit Schwerpunkt auf den beiden sehr erfolgreichen

Glossenbänden „Sie und Er“ und „Noch viel mehr von Sie und

Er“, in denen sich von der Lippe und Cleves satirische Betrachtungen

über Gott und die Welt aus weiblicher und männlicher Sicht

um die Ohren schlugen, was dem „Spiegel“ ein „amüsanter Mix

aus Verstand und Spott“ und der „Rheinischen Post“ ein „Pingpong

der Pointen“ wert war.

41

Sonderveranstaltung

Justus Frantz

Samstag, 15. September 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preis: € 28,00

Freier Verkauf

Ein Klavierabend für Beethoven

Justus Frantz gehört zu den bekanntesten Pianisten und Dirigenten

unserer Zeit. Schon im Alter von 23 Jahren gewann er den renommierten

Internationalen Musikwettbewerb des ARD. Der Schritt

in die internationale Spitzenklasse gelang ihm mit den Berliner

Philharmonikern unter der Leitung von Herbert von Karajan sowie

wenig später mit dem New York Philharmonic Orchestra unter

Leonard Bernstein.

Bei dem Klavierabend in Iserlohn spielt der Künstler drei der

bekanntesten Klaviersonaten Beethovens: Nr. 8 „Pathétique“,

Nr. 14 „Mondschein“ und Nr. 23 „Appassionata“.

Kaum eine andere Werkgruppe hat in der Geschichte der Klaviermusik

eine so große Bedeutung wie die der Klaviersonaten von

Ludwig van Beethoven. Sie durchziehen Beethovens gesamte

kompositorische Laufbahn und können als ein Abbild seiner künstlerischen

Entwicklung betrachtet werden.

Beethoven selbst gab der 1798 komponierten Sonate Nr. 8 den

Beinamen „Pathétique“. Der pathetische Klang wird vor allem in

der langsamen Einleitung deutlich, aber auch im 2. Satz herrscht

eine eher traurige Stimmung, bevor im Schluss-Rondo nach

einem fröhlicheren Ton gesucht wird.

Die „Mondscheinsonate“ aus dem Jahr 1801 gehört, vor allem

dank ihres melancholischen Tones im 1. Satz, zu den populärsten

Werken Beethovens.

Ein Klassik-Nachmittag für Kinder

Samstag, 15. September 2012, 16 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 5,50 (Kinder) / 7,50 (Erwachsene)

ERSPARNIS

Dem weltbekannten Pianisten und Dirigenten ist es seit langer Zeit

ein Herzensanliegen, Kinder für Musik zu begeistern und ihnen

seine eigene Freude an Musik zu vermitteln. Dass er dafür ein

ganz besonderes ,,Händchen” hat, wissen alle musikbegeisterten

Justus-Frantz-Fans und Klassik-Freunde, die das Kinder-Konzert

2010 auf der Bühne des Parktheaters erlebt haben. Bei diesem

besonderen Nachmittag im Rahmen seines Iserlohner Gastspiels

erhalten Kinder anhand von Erzählungen und ausgewählten

musikalischen Kostproben einen Einblick in klassische Musik.


Sonderveranstaltung

Steffen Möller

Mittwoch 26. September 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 19,00 / ermäßigt 15,00

Veranstalter: Kulturbüro Iserlohn in Kooperation mit

dem Partnerschaftskomitee Iserlohn-Chrozow

Expedition zu den Polen

Eine Reise mit dem Berlin-Warschau-Express

ERSPARNIS

In seinem Bestseller ,,Viva Polonia” berichtete Steffen Möller

humorvoll von seiner Karriere als Gastarbeiter in Polen, von

Vorurteilen und Polenwitzen. Doch die Zeit der Witze ist vorbei:

Polen war 2009 das einzige EU-Land mit Wirtschaftswachstum.

Gleichzeitig hat es sich zum drittbeliebtesten Auswandererziel der

Deutschen gemausert. Aber darf man überhaupt mit dem Auto

rüberfahren? Wie fl irtet man mit einer schönen Polin? Welche

Eheprobleme könnte es geben? Welche Überraschungen bei der

Schwiegermutter in Krakau oder Danzig? Und wieso fi ndet hier die

Fußball-EM statt, wo der Nationalsport doch eigentlich Pilzesammeln

ist? Höchste Zeit für eine vergnügliche Reise ins Nachbarland,

in dem die Kulturschocks unter jeder Türschwelle lauern.

Schluss mit dem ewigen deutschen Geiz, der nervigen Besserwisserei

und manischen Planeritis! Auf nach Polen, wo die Welt

noch in Ordnung ist, die Vögelein singen und die Frauen auf

Komplimente warten. Das generalüberholte Live-Programm enthält

konkrete Tipps: Was muss ich mitnehmen, was mache ich im

Krankheitsfall, wie baggere ich einen Polen/eine Polin an? Außerdem:

Das schönste Einkaufszentrum Europas und die absoluten

NoGos. Das Ganze garniert von einem Kurz-Sprachkurs, der selbst

Null-Talentierte zum Reden bringt. Steffen Möller lebt seit 1994

freiwillig in Polen und ist mittlerweile zum zweitbekanntesten

Deutschen avanciert - gleich nach dem Papst! Den preisgekrönten

Kabarettisten kennt heute jeder Pole: Entweder als unglücklich

verliebten „Stefan Müller“ aus der Erfolgsserie „L wie Liebe“

und aus der wöchentlichen Comedy-Show „Europa da sie lubic“

(Deutsch: ,,Europa lässt sich mögen”).

42

Sonderveranstaltung

Bernd Stelter

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preis: € 24,00 inkl. Garderobe

Veranstalter: Miro Entertainment GmbH

Mundwinkel hoch – das aktuelle Kabarettprogramm

Deutschland geht’s gut. Die Wachstumszahlen gehen nach oben,

und wir hatten endlich weiße Weihnachten. Alles ist gut, aber

unsere Mundwinkel hängen kollektiv nach unten. Die deutsche

Befi ndlichkeit steht im offenen Widerspruch zur Realität.

Wir sind nur dann wirklich glücklich, wenn wir so richtig unglücklich

sein dürfen. Es wird einfach gerne gejammert: „Tja,

wenn die Rahmenbedingungen besser wären, dann würde ich

auch die Mundwinkel hochziehen.“

Falsch, meint Bernd Stelter. Erst mal die Mundwinkel hoch, und

dann sehen wir mal, was aus den Rahmenbedingungen wird.

Stelter fragt sich, was wir tun können. Sollten die ohnehin gebeutelten

Krankenkassen fl ächendeckend zur Kostenübernahme von

Gesichtskorrekturen verpfl ichtet werden, oder reichen vielleicht

schon zehn Minuten Kopfstand täglich, um eingegrabene Mimikfalten

aufzulösen?

Wir sollten uns mehr Optimismus besorgen, Optimismus gibt

es schließlich für kleines Geld an jeder Ecke. Es gibt Gurus und

Glückstee, Wellness, Yoga, Rotwein und Schokolade. In jeder

Buchhandlung steht ein ganzer Tisch voll Glück direkt

am Eingang. Bernd Stelter kennt die Allheilmittel und gibt Tipps

für den Tick mehr Spaß am Leben.

Es steht doch fest: Lachen ist gesund. Es verbessert die Durchblutung,

Cholesterin wird verbrannt, die Herzinfarktgefahr wird

gesenkt. Zwanzig Sekunden lachen entspricht der körperlichen

Leistung von drei Minuten schnellem Rudern. Das heißt: Nach einem

Abend mit Bernd Stelter ist man kalorientechnisch mit dem

Dokument 5 06.03.2008 15:05 Uhr Seite 1

Deutschlandachter von Koblenz nach Duisburg gebrettert.


Festliche Silvester-Gala 2012

Pasión de Buena Vista

Montag, 31. Dezember 2012, 21 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 55,00 / 52,50 / 50,00

Freier Verkauf

Music & Dance Experience - Live from Cuba

New Star Management

Heiße Rhythmen, mitreißende Tänze, exotische Schönheiten und

unvergessliche Melodien werden Sie auf eine Reise durch die

aufregenden Nächte Kubas entführen.

Lassen Sie die eindrucksvollen Stimmen von Mariela Stiven und

dem legendären Pachin Inocente auf sich wirken - begleitet von

einer 11-köpfi gen Live-Band, 6 großartigen Tänzerinnen und

Tänzern, 3 talentierten Background-Sängern und rund 150 maßgeschneiderten

Kostümen.

„Pasión de Buena Vista“ wird Sie einen Blick auf die Straßen der

karibischen Trauminsel erhaschen lassen und Ihnen die pure

kubanische Lebensfreude vermitteln.

Die Mischung aus einzigartigen Persönlichkeiten aus dem Herzen

Kubas, fantastischen Performances, einem authentischem

Bühnenbild und eindrucksvollen Video-Projektionen wird Sie mit

dem unwiderstehlichen kubanischen Charme, Temperament und

Humor anstecken.

Mit insgesamt über 250.000 begeisterten Besuchern gastierte

die Produktion bisher mit rund 150 Shows in 25 verschiedenen

Ländern Europas. Die Show wurde mit dem Radio-Regenbogen-

Award, dem Medienpreis Baden-Württemberg in der Kategorie

„Show 2008” ausgezeichnet, hatte einen Live-Auftritt in der

TV- Show ,,Wetten dass..?!” auf Mallorca mit rund 13 Millionen

Zuschauern am TV sowie einen Live-Auftritt bei der Radio-Regenbogen-Charity-Jubiläumsgala

„Ball der Sterne” in Mannheim.

präsentiert von:

Mit freundlicher Unterstützung

43

Sonderveranstaltung

Festliches Neujahrskonzert

Freitag, 11. Januar 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 30,00 / 28,00 / 26,00

Freier Verkauf

Aus 1001 Nacht

WDR Rundfunkorchester Köln

Solist: Matthias Klink, Tenor - Leitung: Helmuth Froschauer

(Ehrendirigent des WDR Rundfunkorchesters Köln)

ERSPARNIS

Johann Strauß: Auf Ferienreisen!, Persischer Marsch, Intermezzo

aus ,,1001 Nacht”, Walzer ,,1001 Nacht”, Egyptischer Marsch

Nikolai Rimsky-Korsakov: 3. Satz ,,Der junge Prinz und die junge

Prinzessin” aus ,,Scheherazade”

Giuseppe Verdi: Ballettmusik aus der Oper ,,Aida”

Albert Ketelbey: ,,In the mystic land of Egypt”, ,,Auf einem

persischen Markt”

Leo Fall: Arie ,,O Rose von Stambul” aus der Operette ,,Die Rose

von Stambul”

Robert Stolz: Salome

Max Steiner: ,,As time goes by” aus dem Film ,,Casablanca”,

Gerhard Mohr: Orient-Express

Matthias Klink absolvierte sein Gesangsstudium bei Prof. Luisa

Bosabalian und Carl Davis. Im Anschluss Stipendium für die

Indiana University School of Music Bloomington/USA sowie die

Verleihung des Franz-Völker-Preises für Nachwuchstenöre.

Er gastiert an den großen Opernhäuser Europas sowie an der

Metropolitan Opera in New York. Von 1999 bis 2001 war er Gast

bei den Salzburger Festspielen. Weitere Einladungen erfolgten zu

den Schwetzinger Festspielen, den Festspiele Baden-Baden und

nach Aix-en-Provence.

Pressestimmen zu Matthias Klink

Matthias Klink erfüllt seine Figur mit Leben und verfügt über

eine kostbare Stimme, die ihn für die Opern-Champions-League

empfi ehlt, bravourös in den Höhen, kunstvoll in der Mittellage,

charakteristisch-interpretierend im variablen Klang - ein

phänomenales Ereignis.

präsentiert von:

Mit freundlicher Unterstützung


Sonderveranstaltung

Schauspiel - Jugendtheater

Verrücktes Blut

Mittwoch, 13. Februar 2013, 19 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 21,40 / 19,60 / 18,00

Preise im Abo Schauspiel: € 18,43 / 16,86 / 15,36

Preis pro Person in Schülergruppen: € 5,00

Schauspiel von Nurkan Erpulat und Jens Hillje

Das Erfolgsstück vom Berliner Theatertreffen, der Ruhrtriennale

und den Mülheimer Theatertagen

Tournee-Premiere

Im Anschluss an die Vorstellung Diskussion mit dem Regisseur

und den Schauspielern

Was hat das Theater zum Thema Integration zu sagen? Eine innovative,

radikal freche und wahrhaftige Antwort hat Nurkan Erpulat

mit „Verrücktes Blut“ auf die Bühne gebracht, die der sensationelle

Überraschungserfolg des Berliner Theatertreffens war.

In seiner von Kritik und Zuschauern stürmisch gefeierten Inszenierung

verlegt Nurkan Erpulat die Migrationsdebatte ins Klassenzimmer

mit türkischen und arabischen Jugendlichen. Eine

Lehrerin versucht ihnen das abendländische Theater mit der

Lektüre von Friedrich Schillers „Räuber“ nahezubringen. Aber alle

üblichen pädagogischen Mittel schlagen fehl: Einer wilden Meute

gleich boykottieren die Schüler den Unterricht mit aggressiven,

sexistischen Sprüchen.

Als zufällig einem Schüler eine Pistole aus der Tasche fällt, ergreift

die Lehrerin die Chance und zwingt die Klasse mit vorgehaltener

Waffe, Schiller zu rezitieren und so dessen idealistische Vorstellungen

vom Theater endlich zu begreifen: „Der Mensch ist nur da

ganz Mensch, wo er spielt.“ Was sich dann zwischen ihr, der terroristischen

Pädagogin, und ihren zitternden Geiseln ereignet, ist

hoch spannend, voller Erotik, schockierend und komisch zugleich!

Um 18.30 Uhr kostenlose Einführung mit Gunther Kingreen

Mit freundlicher Unterstützung

IM ABO

ca. 14 %

ERSPARNIS

Förderverein der Freunde

Lions Iserlohn-Hemendis e.V.

www.lions-iserlohn-hemendis.de

44

Sonderveranstaltung

Die Fledermaus

Mittwoch, 13. März 2013, 19 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 36,00 / 34,00 / 32,00

inklusive Garderobengebühr

Veranstalter: K-Promotion GmbH, Kiel

ERSPARNIS

Die unvergängliche Operette von Johann Strauß

Musiktheater Prag mit den Solisten der Berliner Operettenbühne

Die Welt der Operette – sie ist die Welt des Frohsinns, der

Lebensfreude, der Leidenschaft. Sie ist Zufl ucht und Sehnsucht zur

gleichen Zeit. Johann Strauß war der Vollender des „Goldenen”

Zeitalters der Wiener Operette. Zeugnisse seiner reifen Harmonik,

seines unerschöpfl ichen melodischen Einfallsreichtums und

seines unverwechselbaren mitreißenden Stils erleben wir immer

wieder in unsterblichen Walzern wie „An der schönen, blauen

Donau” oder in heiteren Polkas wie der „Tritsch-Tratsch-Polka”.

Vor allem aber in den großartigen Arien und Chören aus seinem

Meisterwerk „Die Fledermaus”.

Gipfelpunkt der klassischen Operette, nie versiegende Fülle von

köstlichen musikalischen Einfällen, ein hochgradiges Kunstwerk,

Unterhaltung im besten Sinne, Unterhaltung für jedermann - das

alles ist „Die Fledermaus”. Die Popularität so bekannter Lieder

wie „Trinke Liebchen, trinke schnell”, „S’ ist mal bei mir so Sitte”

oder Oje, oje, wie rührt mich dies” ist und bleibt ungebrochen.

Allein schon die sprühende, schwungvolle Ouvertüre führt

geradewegs hinein in die ungetrübte heitere Atmosphäre der

„Fledermaus”.

Die Berliner Operettenbühne zusammen mit dem Chor,

Solistenballett und Orchester des bekannten Musiktheaters

Prag, eines der letzten ausschließlich auf Operette und

Musical spezialisierten Musiktheaters Europas, versprechen

einen unvergesslichen Abend, der weder an Eleganz noch an

Temperament Wünsche offen lässt. Der Chor verzaubert mit

stimmlicher Prägnanz; das Solistenballett entfacht ein regelrechtes

Tanzfeuerwerk voller abwechslungsreicher und anspruchsvoller

Choreografi en. Das Orchester des Musiktheaters Prag unter

der Leitung von Martin Doubravsky bringt die unvergesslichen

Melodien des Walzerkönigs Johann Strauß zum Strahlen.

Grandiose Stimmen, zauberhafte Kostüme, hochkarätige junge

deutsche Solisten, unvergängliche Melodien – das alles in einer

großartigen Inszenierung entführt Sie ins Reich der Sinne und der

Genüsse.


Malediva

Sonderveranstaltung

Freitag, 12. April 2013, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 20,00 / ermäßigt € 15,00 ERSPARNIS

Pyjama-Party!

Sie haben die Boulevardkomödie wiederbelebt und mit mitreißenden

Songs und intelligenten Texten ausgestattet. Mit

,,Pyjama-Party!” gehen die Großmeister des gehobenen Ehekrachs

nun in die nächste Runde. So nah sind wir ihnen noch nie

gekommen: Malediva stellen ihr komplettes Schlafzimmer auf

die Bühne! Doch wer sie kennt, weiß, dass hier an Schlaf nicht

zu denken sein wird. ,,Wer zusammen frühstückt, hat die Nacht

überlebt! Wir wollen zwei ganz normale Menschen am Ende und

am Anfang ihres Tages zeigen: abgekämpft und liebevoll. Sarkastisch

und triumphierend. Mit der Zahnbürste im Mund und dem

Herz in der Hand.”

Die Herren Müller & Malinke sind das beste schwule Ehepaar auf

deutschsprachigen Bühnen. Und sie sind ein Phänomen: Ihre Fans

können ihre Texte auswendig mitsprechen und mitsingen, die

Youtube-Gemeinde liebt ihre ohrwurmtauglichen Popnummern

und Balladen. Die Presse schwärmt über die ,,leckersten Giftnudeln

seit Erfi ndung des Kabaretts” - und die Kleinkunstszene

überhäuft sie alljährlich mit Preisen.

,,Wer auf die Liebe vertraut, braucht gute Freunde. Oder wie wir

immer sagen: Wer Papst sein will, muss gern Röcke tragen.”

Müller & Malinke schütteln Sprüche aus dem Ärmel, die man sich

am liebsten ins Kissen sticken würde. Ihr scheinbar müheloser

Gesang ist mitreißend und ausdrucksstark. Ihre Komik verbirgt

im Kern eine hochintelligente Melancholie. Ihre Bühnenpräsenz

nimmt neidlos für diese beiden wirklich gutaussehenden Ausnahmekünstler

ein. ,,Unsere Shows sollen witzig sein und sexy,

menschlich und übermenschlich, verlässlich wie ein guter Freund

und aufregend wie der erste Kuss. Die Leute sollen gern mit uns

ins Bett gehen! Denn je schmaler die Matratze, desto größer die

Liebe.”

Monatelang feilen sie an ihren hochtourigen Dialogen, nur um sie

auf der Bühne mit hinreißender Improvisationskunst zu unterwandern.

Ihre Begabung zu herzschmelzenden Balladen wird nur

noch von ihrer Liebe zu brachialer Situationskomik übertroffen.

Und ihre wortgewaltige Streitlust kann sich schon in der nächsten

Sekunde zu zärtlichstem Einverständnis wandeln.

45

Immer da, immer nah.

Unser Schutzengel-Tipp:

Bei der Provinzial spielen

Sie die Hauptrolle.

Ihre Provinzial-Geschäftsstelle

Lars Wygoda

Zimmerstr. 2 / Ecke Gerlingser Weg

58638 Iserlohn

Tel. 0 23 71 / 7 78 40

wygoda@provinzial.de

Erholung

Entspannung

BEwEgung

Das Iserlohner Seilerseebad lässt keine Wünsche offen. Neben

Ruhe und Entspannung im gediegenen Ambiente der sauna

finden Sie genügend Raum für Erholung im solebad und viel

Bewegungsfreiheit im sportbad. Überzeugen Sie sich selbst!

Besuchen Sie uns unter www.seilerseebad.de oder direkt in der

Seeuferstraße in Iserlohn. Wir freuen uns auf Sie.


Abo-Bedingungen Abo-Bedingungen

• Neuanmeldungen

An unsere Neu-Abonnenten haben wir 2 Bitten:

Schicken Sie uns den Anmelde-Coupon ausgefüllt zurück. Eine

Abo-Bestellung kann nur schriftlich erfolgen. Die Neuanmeldungen

werden gesammelt und in der Reihenfolge des Eingangs

bearbeitet. Haben Sie bitte etwas Geduld, bis wir Ihnen Ihr neues

Abonnement bestätigen. Einen Anspruch auf bestimmte Plätze

können wir leider nicht gewähren. Mit der Abonnementbestellung

wird auf dem Bestellschein mit der Unterschrift des Abonnenten

zwischen diesem und der Stadt Iserlohn ein Vertrag geschlossen.

Mit seiner Unterschrift erkennt der Abonnent diese Abonnementbedingungen

an. Neu-Interessenten können Abonnements ab

Veröffentlichung des Spielplanes bis einen Tag vor der ersten

Vorstellung des Abonnements bestellen.

• Verlängerung / Kündigung des Abonnements

Wenn Sie bereits bei uns Abonnent sind und es bleiben möchten,

brauchen Sie gar nichts zu tun: Ihr Abonnement verlängert sich

automatisch! Sie erhalten unaufgefordert Ihre Unterlagen für

die neue Spielzeit. Für Abonnenten verlängert sich gemäß den

geltenden Abonnementbedingungen das Abonnement für eine

weitere Spielzeit (2013/2014), wenn es nicht bis zum 30. April 2013

schriftlich gekündigt wird. Mit der Verlängerung werden vom

Abonnenten die Programm-Gestaltung der Abonnements, die Termine

der Veranstaltungen und der Abonnementpreis akzeptiert.

Eine Kündigung während der laufenden Saison kann leider nicht

berücksichtigt werden.

• Ihr Abo-Ausweis

Als Abonnent erhalten Sie Ihren Abo-Ausweis per Post. Auf diesem

Ausweis sind alle Termine Ihres Abonnements vermerkt. Der

Einlass zu den Vorstellungen erfolgt nur gegen Vorlage des Abo-

Ausweises. Bei Verlust des Abo-Ausweises wird gegen Zahlung

eines Entgeltes von € 1,50 im Abo-Büro (Kulturbüro Iserlohn) ein

Ersatzausweis ausgestellt. Bitte informieren Sie uns rechtzeitig,

damit der Ersatzausweis noch vor der nächsten Abonnementveranstaltung

ausgestellt werden kann.

• Übertragbarkeit

Sie können Ihren Abo-Ausweis auch übertragen. Falls Sie also

einen Termin nicht wahrnehmen können, machen Sie doch Ihren

Nachbarn oder Freunden eine Freude und geben Ihren Abo-Ausweis

einfach weiter.

• Umtauschscheine

Sollte dies nicht möglich sein, haben Sie zweimal während der

laufenden Spielzeit die Möglichkeit, von einem Umtauschrecht

Gebrauch zu machen. Bei der Reihe „Boulevard-Extra“ können

Sie einmal vom Umtauschrecht Gebrauch machen. Gegen ein

Entgelt von € 1,50 können Sie Ihr Anrecht gegen eine andere,

preislich gleichwertige Abo-Vorstellung der Spielzeit - soweit

Eintrittskarten verfügbar sind - tauschen. Ein Umtausch in eine

höhere Preiskategorie oder Abo-Veranstaltung mit Top-Zuschlag

ist gegen Zuzahlung möglich. Bei Einlösung für Plätze billigerer

Platzart erfolgt keine Rückerstattung des Differenzbetrages. Bitte

unterrichten Sie das Abo-Büro so früh wie möglich über Ihren

Umtauschwunsch - spätestens jedoch eine Woche vor der Vorstellung.

Legen Sie dazu den Abo-Ausweis vor. Für nicht besuchte

Vorstellungen kann im Übrigen kein Ersatz geleistet werden.

• Änderung des Abonnements

Ihr Abonnement gilt für eine Spielzeit vom 1. August bis 31. Juli

des Folgejahres und verlängert sich automatisch für die jeweils

nächste Spielzeit, sofern Sie Ihr Abonnement nicht bis zum 30.

April der jeweils laufenden Spielzeit schriftlich kündigen. Wenn

Sie Ihr Abonnement ändern oder andere Plätze wählen möchten,

teilen Sie uns dies bitte schriftlich bis zum 30. April 2013 mit.

• Zahlungsbedingungen

Der Preis für Ihr Abonnement ist in zwei gleichen Raten zu begleichen.

Termin für die erste Rate ist der 15. August 2012. Die Bezahlung

der zweiten Rate erfolgt am 1. Februar 2013. Auf Wunsch ist

auch eine Einmalzahlung des Abonnements möglich.

46

• Lastschriftverfahren

Wenn Sie uns auf dem Abo-Anmelde-Coupon dazu ermächtigen,

das Entgelt für das gebuchte Abonnement von Ihrem Girokonto

abzubuchen, wird der Betrag zu den genannten Terminen von uns

abgebucht.

• Geschenkabonnement

Wenn Sie ein Abonnement verschenken möchten, teilen Sie uns

einfach die Adresse des Empfängers mit. Die Rechnung wird dann

an Sie geschickt, und der/die Beschenkte erhält direkt den Abo-

Ausweis in einem hübschen Geschenkumschlag.

• Änderungen im Spielplan

Bei nicht vom Parktheater Iserlohn zu vertretenden Anlässen oder

in begründeten Ausnahmefällen können eine Verlegung oder die

Absage von Abonnement-Aufführungen oder eine Programm-

bzw. Besetzungsänderung unumgänglich werden. Eine Vorstellungsverlegung

teilt Ihnen das Parktheater Iserlohn rechtzeitig

mit. Achten Sie bitte auch auf die Veröffentlichungen in der Tagespresse

und in den Publikationen des Kulturbüros Iserlohn. Bei

einem Ausfall von Vorstellungen durch Streik oder höhere Gewalt

kann leider kein Ersatz gewährt werden.

• Spielplan-Mitteilungen

Der Spielplan des Parktheaters Iserlohn wird den Abonnenten

frühzeitig vor Ablauf der Kündigungsfrist vorgestellt. Dies geschieht

in einer Sonderveröffentlichung (Beilagen in den Tageszeitungen

IKZ und WR) und wird den Abonnenten durch Auslage

in den Vorverkaufsstellen, im Parktheater Iserlohn und allen

öffentlichen Institutionen, Ämtern etc. zur Kenntnis gebracht.

• Datenschutz

Die angegebenen persönlichen Daten werden in der EDV gespeichert

und ausschließlich zur Verwaltung Ihres Abonnements

verwendet. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Iserlohn.

Gerne beraten wir Sie individuell in unserem

Abo-Büro, Theodor-Heuss-Ring 24, 58636 Iserlohn,

oder telefonisch unter 0 23 71 / 2 17 19 16.

„Mit Sicherheit …

für Sie da“

Marion Thunert, Energieelektronikerin im Müllheizkraftwerk

Strom und Fernwärme für Iserlohn


© Foto Frank Schemmann

Kulturpartner

Parktheater

Iserlohn

Ihr Radio für

beste Musik und

aktuelle Kultur

In Iserlohn auf

95,1

MHz

WDR3.de

wdr 3. Aus Lust am Hören.

AZ_ImageKuPa 90x145_4c PAAR_Parktheater_Iserlohn.indd 1 24.02.2012 14:04:37 Uhr

47

Wir

unterstützen

Kultur

26.10.12 Boris Eifman -

St. Petersburger Ballett-Theater

Freitag, 20 Uhr

„Onegin“ - Ballettabend mit klassischer Musik

und Rocksongs

Herbst Ewig jung

2012 Freitag, 20 Uhr

Ein Songdrama von Erik Gedeon -

ausgezeichnet mit dem Goldenen Vorhang 2010

18.11.12 Abba-Mania

Sonntag, 19 Uhr

„Forever Gold“ - Mitreißendes Cover-Spektakel,

originaler als das Original

05.12.12 Sergei Nakariakov

Mittwoch, 20 Uhr

Festliches Weihnachtskonzert des klassischen

Barock mit Sergei Nakariakov, Trompete

31.12.12 Pasión de Buena Vista

Montag, 21 Uhr

Music & Dance Experience - Live from Cuba mit

Charme, Temperament und Humor!

06.01.13 A Spectacular Night of Queen

Sonntag, 20 Uhr

Ein Tribut an die größte Rockband mit The

Bohemians and Orchestra. The Show must go on!

11.01.13 Neujahrskonzert - Aus 1001 Nacht

Freitag, 20 Uhr

WDR Rundfunkorchester Köln, Matthias Klink,

Tenor, Leitung Helmuth Froschauer

20.01.13 10 Sopranos

Sonntag, 19 Uhr

10 kraftvolle Stimmen, 10 Mal geballte Frauen-Power

Mixed Pic k l e s

Die Kleinkunst-Reihe

Lück im Glück

Freitag, 21. September 2012, 20 Uhr

Ingolf Lück präsentiert sein neues Solo-Programm

Servus Peter - Oh, làlà Mireille

Freitag, 28. September 2012, 20 Uhr

Crossover-Musik-Comedy mit Ursli & Toni Pfi ster

und dem Jo Roloff Trio

The Magnets

Donnerstag, 15. November 2012, 20 Uhr

Under The Covers

Luxuslärm

Freitag, 21. Dezember 2012, 20 Uhr

Luxuslärm akustisch mit Streichern - Tour-Abschluss 2012

Verbrennungen

Dienstag, 26. Februar 2013, 20 Uhr

Ausgezeichnet mit dem 1. INTHEGA-Preis „Neuberin” 2011!

Stück von Wajdi Mouawad - Tournee-Premiere

Ass-Dur

Donnerstag, 25. April 2013, 20 Uhr

Neues Programm: „Erster Satz: Pesto!“

Musik-Kabarett vom Feinsten!

Konstantin Wecker & Band

Freitag, 7. Juni 2013, 20 Uhr

Im Rahmen des Internationalen WortKlang-Festivals


Abo-Neuanmeldung, Abo-Wechsel, Einzugsermächtigung Unser Service für Sie:

Bitte diesen Anmelde-Coupon vollständig und leserlich ausgefüllt

in einem Umschlag an das Kulturbüro Iserlohn, Theodor-Heuss-Ring 24,

58636 Iserlohn, senden oder dort abgeben.

Name: __________________________________________________________________________

Vorname: ______________________________________________________________________

Straße / Nr.: ___________________________________________________________________

PLZ / Wohnort: ______________________________________________________________

Tel. priv./tagsüber (dienstl.): _______________________________________________

Handy: ______________________________ E-Mail: _______________________________

Hiermit bestelle ich ab der Spielzeit 2012/2013 „WUNDER“

folgende Reihen:

Abo Bezeichung Preiskategorie: 1 2 3 davon ermäßigt*

Musiktheater-Abo I Anzahl

Abo II Anzahl

Abo III Anzahl

Meisterkonzert-Abo Anzahl

Abo 7+3 Anzahl

Kabarett-Reihe Anzahl

Schauspiel-Abo Anzahl

Boulevard Anzahl

Boulevard Extra Anzahl

Mixed Pickles Anzahl

Schnupper-Abo:

A B Mix Musik Varieté Tanz (bitte ankreuzen)

*entsprechende Ausweise in Kopie bitte beilegen

(siehe „Ermäßigung“ bei Eintrittspreisen)

Ich bevorzuge Karten in Reihe Nr.: _______________________________________

Links Rechts Mitte (bitte ankreuzen)

Die veröffentlichten Abo-Bedingungen erkenne ich an.

Datum, Unterschrift ____________________________________________________________

Bei Nutzung des Lastschriftverfahrens:

Achten Sie bitte auf die Richtigkeit Ihrer Bankverbindung und auf

Deckung Ihres Kontos, da sonst entstehende Gebühren zu Ihren Lasten

gehen. Ich ermächtige die Stadtkasse Iserlohn, das Entgelt für die oben

stehende Abonnementbestellung (gemäß Spielplan) bei Fälligkeit zu

Lasten meines Girokontos in zwei Raten einzuziehen.

Bankinstitut ____________________________________________________________________

BLZ _____________________________________________________________________________

Kontonummer _________________________________________________________________

Name Kontoinhaber/in ________________________________________________________

Mir ist bekannt, dass diese Bestellung verbindlich ist und dass eine

Zahlungspfl icht gegenüber dem Kulturbüro Iserlohn besteht,

auch wenn das Abonnement nicht genutzt wird.

Datum, Unterschrift Kontoinhaber/in

___________________________________________________________________________________

Ich wurde geworben von

___________________________________________________________________________________

48

• Wir geben Acht auf Ihre Wünsche!

Wir tun alles, um Programm-, Besetzungs-, oder Terminänderungen

zu vermeiden. Trotzdem lassen sie sich manchmal

nicht umgehen. Beachten Sie deshalb unsere Mitteilungen in

der Tagespresse und im Internet (www.parktheater-iserlohn.

de). Grundsätzlich berechtigen Besetzungs- und Programmänderungen

nicht zur Rückgabe bereits erworbener Eintrittskarten

oder Abonnements.

• Anfahrt

Das Parktheater ist gut ausgeschildert. Bitte benutzen Sie von der

Autobahn A 46 kommend die Ausfahrt Iserlohn Zentrum, dann

Richtung Alexanderhöhe (Eingabe Navigationsgerät: Südstraße).

• Taxi

Bereits vor der Veranstaltung können Sie an der Garderobe ein

Taxi (gegen 0,25 € Telefongebühr) bestellen.

Auf der Alexanderhöhe befi ndet sich eine Haltestelle des Anruf-

SammelTaxi. Das AST fährt freitags und samstags im Stadtgebiet

Iserlohn: kostengünstig von jeder Bushaltestelle bis zu Ihrem persönlichen

Fahrtziel. Informieren Sie sich unter 02374/166699 oder

erfragen Sie die Info-Broschüre bei unserem Garderobenpersonal!

• Hörgeräte

An der oberen Garderobe besteht die Möglichkeit, gegen ein

Pfand von 10 Euro auszuleihen.

Eine Leihgebühr wird nicht erhoben!

• Rollstuhlfahrer

Rollstuhlfahrer benutzen bei Veranstaltungen im großen Haus

bitte den Eingang am oberen Parkplatz P2. Das Parktheater Iserlohn

ist behindertengerecht; das bedeutet: Rollstuhlfahrer und

andere Gehbehinderte können mit einer entsprechend guten und

rücksichtsvollen Infrastruktur rechnen.

• Ticketservice an der Abendkasse

Ab eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn besteht auch die Möglichkeit,

Karten für andere Termine im Vorverkauf zu erwerben

oder telefonisch vorbestellte Karten abzuholen. Sicherlich haben

Sie Verständnis dafür, dass die Abendkasse - je nach Andrang -

Vorrang hat.

• Garderoben

Zwei Garderoben befi nden sich am Kasseneingang (Studio, Kasse,

P1). Sollten Sie den oberen Parkplatz P2 nutzen, führt Sie der Weg

zur Kasse am Gebäude entlang. Besucher mit Eintrittskarte haben

die Möglichkeit, auch den oberen Eingang (P2) zu benutzen. Dort

befi nden sich eine Garderobe in der „König-Otto-Halle” sowie

eine im Parktheater-Eingang. Die Garderobengebühr ist bei Veranstaltungen

des Kulturbüros Iserlohn im Eintrittspreis enthalten!

Bei Verlust der Garderobenmarke müssen wir eine Gebühr von

5 € berechnen.

• Service für Verspätete

Wenn Sie einmal zu spät kommen sollten, bitten wir um Verständnis,

dass wir Störungen der Veranstaltungen vermeiden

wollen.

• Rauchen im Parktheater

Der Löbbecke-Saal steht in der Regel als Raucher-Foyer zur

Verfügung. In den anderen Räumen des Parktheaters ist das

Rauchen nicht gestattet.


Abo I. II, III, Boulevard, Kabarett

(tlw. bestuhlter Orchestergraben)

A

B

Reihe

1

Parkett Reihe

1

2

2

3

3

4 Kategorie I

4

5

5

6

6

7

7

8

8

9

9

10

10

11 Kategorie II

11

12

12

13

13

14

14

15

15

16

16

17 Kategorie III

17

18

18

19

19

Reihe Balkon Reihe

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

Kategorie I

Kategorie II

Kategorie III

A

B

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

Abo-Kategorien und freier Verkauf

Im Abo die besten Plätze zum besten Preis! Auf die Abos, fertig, los!

Jetzt noch schnell alle Vorteile von Anfang an sichern!

Allgemeine Geschäftsbedingungen - Preisermäßigungen

Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehrdienstleistende, Freiwillige

(BfD und FSJ) sowie Sozialpassinhaber und Leistungsempfänger im

Sinne des SGB II erhalten bei Vorlage des entsprechenden Ausweises

eine Ermäßigung von 50 % auf den Kartenpreis. Eine Ermäßigung

auf die im Kartenpreis enthaltene Garderobengebühr wird nicht gewährt.

Die Vergünstigungen gelten auch für die Kinder- und Jugendtheaterveranstaltungen,

jedoch nicht für Sonder-Veranstaltungen,

Veranstaltungen mit Top-Zuschlag, Vemietungen und nicht für die

Reihen Kabarett, Boulevard, Boulevard Extra und Mixed Pickles.

Eine Stunde vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung erhalten die

obigen Personengruppen - soweit noch verfügbar - ein Last-Minute-

Ticket für 10 € für die Vorstellungen des Kulturbüros der Stadt Iserlohn

an der Parktheater-Kasse.

Preisübersicht Spielzeit 2012 / 2013 Meisterkonzerte

Abo I (6 Veranstaltungen)

Alle Veranstalt.

im Abo

Alle Veranstalt.

im fr. Verkauf Ersparnis im Abo

Kategorie I 135,00 € 178,60 € 43,60 €

Kategorie II 122,00 € 165,40 € 43,40 €

Kategorie III 109,50 € 152,60 € 43,10 €

Abo II (7 Veranstaltungen)

Alle Veranstalt.

im Abo

Alle Veranstalt.

im fr. Verkauf Ersparnis im Abo

Kategorie I 129,00 € 167,20 € 38,20 €

Kategorie II 118,00 € 153,80 € 35,80 €

Kategorie III 107,50 € 141,00 € 33,50 €

Abo III (7 Veranstaltungen)

Alle Veranstalt.

im Abo

Alle Veranstalt.

im fr. Verkauf Ersparnis im Abo

Kategorie I 129,00 € 207,80 € 78,80 €

Kategorie II 118,00 € 194,20 € 76,20 €

Kategorie III 107,50 € 181,00 € 73,50 €

Boulevard-Reihe (6 Veranst.)

Alle Veranstalt.

im Abo

Alle Veranstalt.

im fr. Verkauf Ersparnis im Abo

Kategorie I 118,00 € 138,00 € 20,00 €

Kategorie II 108,50 € 126,60 € 18,10 €

Kategorie III 98,50 € 114,60 € 16,10 €

Kabarett-Reihe (5 Veranst.)

Alle Veranstalt.

im Abo

Alle Veranstalt.

im fr. Verkauf Ersparnis im Abo

Kategorie I 96,00 € 112,00 € 16,00 €

Kategorie II 90,50 € 105,50 € 15,00 €

Kategorie III 85,50 € 99,50 € 14,00 €

Mixed Pickles (7 Veranst.)

Alle Veranstalt.

im Abo

Alle Veranstalt.

im fr. Verkauf Ersparnis im Abo

einheitl. Preiskategorie 113,00 € 156,40 € 43,40 €

Abo Meisterkonzerte (6 Veranst.)

Alle Veranstalt.

im Abo

Alle Veranstalt.

im fr. Verkauf

Ersparnis im Abo

Kategorie I 118,00 € 164,00 € 46,00 €

Kategorie II 105,00 € 150,80 € 45,80 €

Kategorie III 92,50 € 137,80 € 45,30 €

Kindertheater Großes Haus Studio/Bühne

Kinder 5,50 € 4,00 €

Erwachsene 7,50 € 5,50 €

Abo Schauspiel (5 Veranst.)

Alle Veranstalt.

im Abo

Alle Veranstalt.

im fr. Verkauf Ersparnis im Abo

Kategorie I 85,50 € 107,00 € 21,50 €

Kategorie II 77,00 € 98,00 € 21,00 €

Kategorie III 69,50 € 90,00 € 20,50 €

Boulevard Extra (3 Veranst.)

Alle Veranstalt.

im Abo

Kategorie I 62,00 € 69,00 € 7,00 €

Kategorie II 57,00 € 63,30 € 6,30 €

Kategorie III 52,00 € 57,30 € 5,30 €

49

Alle Veranstalt.

im fr. Verkauf

Ersparnis im Abo

Kategorie II

Kategorie I

(Orchestergraben

unbestuhlt)

Reihe Parkett Reihe

Kategorie III

Kategorie II

Kategorie III

Die Aktion Last-Minute-Ticket gilt auch für Veranstaltungen mit Top-

Zuschlag, nicht aber für Vermietungen oder Beteiligungen.

Schwerbehinderte erhalten für die Begleitperson freien Eintritt,

wenn sie auf eine Begleitung angewiesen sind und dieses im Ausweis

mit einem „B“ vermerkt ist.

Gruppen erhalten ab 20 Personen 10 % Preisermäßigung auf den

Kartenpreis im freien Verkauf. Mehrere Ermäßigungen können nicht

gleichzeitig in Anspruch genommen werden. Keine Ermäßigung bei

Terminen mit TOP-Zuschlag und zu den Sonderveranstaltungen. Bei

Veranstaltungen aus der Reihe Mixed Pickles erhalten Gruppen ab

20 Personen eine Freikarte.

Gekaufte Karten können leider nicht zurückgenommen werden!

Impressum: Verlags-Sonderveröffentlichung der Zeitungen IKZ/WR/WP - Verantwortlich für Anzeigen: Leo Plattes/IKZ-AV.

Gesamtherstellung: IKZ-AV Iserlohn; Redaktion: Kulturbüro Iserlohn; Gestaltung: Stadtwerbung Iserlohn, Natalie Janzen / Jennifer Münke;

Fotos: Xavier Bonnin, Ringo Chan, Thierry Cohen, Frank Eidel, Dorothee Falke, Stephan Flad, Iko Freese/drama-berlin, Janine Guldener, Tom Kamlah,

Thomas Karsten, Uli Kreifels, L. La Rocca, Thomas Leidig, Stefan Malzkorn, S. Niehoff, Thomas Nilz, Robert Recker, Charlotte Sattler, Anna-Maria

Sauer, Herbert Schulze, Titelbild: Vladimir BARANOWSKY / Boris Eifman Ballett-Theater St. Petersburg. Aufl age: 61.200. Stand: 6. März 2012.

Angaben ohne Gewähr! Änderungen und Irrtümer vorbehalten!

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

Reihe Balkon Reihe

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30


Saalplan

Foto-, Film- und Video-Aufnahmen sind aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet. Bitte schalten Sie Ihr Handy aus!

50


100% AUF JEDER BÜHNE ZUHAUSE RADIO MK

AM MORGEN

Heute ausgehen. Und schon morgen bei uns reinschauen.

Zwei Typen – eine Sendung:

Mit Johanna Horn

und Hanno Grundmann.

Täglich von 6 - 10 Uhr.

Sparkassen-Finanzgruppe

Feste feiern, den Alltag hinter sich lassen, nach Herzenslust genießen ... Gönnen Sie sich dieses Vergnügen. Und wenn Sie dann auch Ihre finanziellen Aktivitäten

mit neuem Leben füllen wollen, können Sie fest mit uns rechnen. Wir erwarten Sie mit einem kompletten Programm – von individuellen Sparformen

bis zur persönlichen Vermögensberatung. Willkommen zur Information! Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.


WIR SINd HIER.

775 Jahre Iserlohn – das bedeutet 775 Jahre Heimatverbundenheit. Wir von den Stadtwerken

Iserlohn sind stolz darauf, seit 156 Jahren unseren Anteil dazu beitragen

zu dürfen. 1856 gegründet als Gasversorgungsanstalt und seit 1874 als zentraler

Wasserversorger bis zum zuverlässigen Stromlieferanten seit 1908 – die Stadtwerke

Iserlohn haben ein Stück Heimatgeschichte mitgeprägt. Heute sind uns die kompetente

Energieberatung und der Ausbau nachhaltiger Energieprojekte ein besonderes

Anliegen. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche und lebendige Zukunft in unserer Stadt.

www.stadtwerke-iserlohn.de

775 Jahre

Iserlohn

Stadtwerke

Iserlohn

Einfach nah. Einfach fair.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine