Career Starter

business.bus

Seit einigen Monaten gehört der meistgelesene Karriere-Ratgeber der Schweiz zum
together-Portfolio. Damit wird einiges neu – es bleibt aber auch viel Bewährtes beim
Alten. Wir fühlen uns verpflichtet, die hohe redaktionelle Qualität des Career Starters fortzuführen.
Gleichzeitig haben wir das Erscheinungsbild und die Struktur des Karriere-Ratgebers
komplett überarbeitet. Der neue Career Starter erscheint frischer und moderner.
Zudem wurde der Karriere-Ratgeber gemäss unserem «Berufseinstiegs-Trichter» – siehe
Seite 6 – gegliedert.

Mein Profil

Der Karriere-Ratgeber für

Studierende in der Schweiz

N°19 | 2015

Muster-CVs

Checklisten zur Bewerbung

+

Tipps zur Standortbestimmung

Erfahrungsberichte von BerufseinsteigerInnen

Anleitung Assessment Center

658

Arbeitgeber für

Studierende

Einstiegsgehälter nach Fachbereichen

Selektionsprozess

Regionen / Branchen

Arbeitgeber

Stellenprofile

Bewerbung

Realitätsüberprüfung

ISBN 978-2-9700861-5-4

Index

9 782970 086154

≥ www.together.ch


Measurement

Solutions

for Products of

Tomorrow.

Get Better. With Kistler.


Career Starter 2015

| Vorwort

Liebe Studierende, liebe AbsolventInnen,

Seit einigen Monaten gehört der meistgelesene Karriere-Ratgeber der Schweiz zum

together-Portfolio. Damit wird einiges neu – es bleibt aber auch viel Bewährtes beim

Alten. Wir fühlen uns verpflichtet, die hohe redaktionelle Qualität des Career Starters fortzuführen.

Gleichzeitig haben wir das Erscheinungsbild und die Struktur des Karriere-Ratgebers

komplett überarbeitet. Der neue Career Starter erscheint frischer und moderner.

Zudem wurde der Karriere-Ratgeber gemäss unserem «Berufseinstiegs-Trichter» – siehe

Seite 6 – gegliedert.

Wir sind überzeugt, dass ein strukturiertes Vorgehen bei der Suche nach dem passenden

Arbeitgeber sehr hilfreich ist. Es nützt nichts, undifferenzierte Bewerbungen zu versenden

und auf das grosse Glück zu hoffen. Nur wer sich gut vorbereitet und seine Möglichkeiten

auf dem Arbeitsmarkt kennt, kann die richtigen beruflichen Entscheidungen fällen. Und

bei genau diesen Entscheidungen hilft Ihnen der Career Starter.

Der Career Starter ist ein Arbeitsinstrument, das Sie in sieben Schritten auf Ihrem Weg

zum passenden Arbeitgeber begleitet. Zu jedem Schritt erhalten Sie wertvolle Informationen,

die Sie zu einer Auseinandersetzung mit sich selbst und Ihren Möglichkeiten auf

dem Arbeitsmarkt anregen sollen. Ich empfehle Ihnen, sich die notwendige Zeit für diese

Auseinandersetzung zu nehmen. Denn die Kraft und Energie, die Sie in Ihre Ausbildung

investiert haben, zahlt sich nur dann aus, wenn Sie sich auch für die Planung des Berufseinstiegs

die notwendige Zeit nehmen.

Wir wünschen Ihnen viele spannende Erfahrungen auf Ihrem Weg zum passenden Arbeitgeber.

Und sollten auf diesem Weg noch Fragen auftauchen, so stehen wir Ihnen jederzeit

gerne zur Verfügung: info@together.ch

Dr. Rolf Sonderegger

Geschäftsführer / Inhaber


Impressum | Career Starter 2015

Impressum

19., neu überarbeitete Auflage 2015

Auflage 2 x 17'500 Ex., Deutsch und Französisch

Verantwortlicher Herausgeber (V.i.S.d.P.) Dr. Rolf Sonderegger, Dr. Adrian Fischer

Projektmanager / Redaktion Jörg Sackmann

Art Direction Louise Bastin

Fotografie Alia Gachassin, Ladina Bischof, Linda Pollari

Illustrationen Shutterstock.com

Arbeitgeberprofile Dr. Adrian Fischer, Doris Sultan, Werner Gygax, Thomas Wegmann

Druck Rotocobrhi S.A.U., España

Verlag together ag, St. Gallen

Übersetzung und Überarbeitung

Laure Hoffmeyer, Claudia Grosdidier, Jérôme Choquel

together ag

Poststrasse 18

Postfach 2150

9001 St. Gallen

Tel.: +41 (0)71 222 28 18

info@together.ch

www.together.ch

Success & Career SA

Chemin de la Tour-de-Champel 6

1206 Genf

Tel.: +41 (0)22 707 05 30

info@s-and-c.ch

www.success-and-career.ch

Autorenbeiträge

«Soft Skills», André Moritz, soft-skills.com

«Bewerbungsfoto», Christoph Weissenböck, karriere.at

«Bewerbung auf Englisch», Ryerson University Career Centre

«Die Kleidung», Autorinnen Martina Fink, Beauty Coaching und Makeup,

Silvia Borisch, Farb- & Stilberatung; Fotos: Niels Epting, www.martinafink.com

«Das Telefon- und Videointerview», Jochen Mai, karrierebibel.de

«Assessment-Center», Jochen Mai, karrierebibel.de

«Arbeitsvertrag», Bürgi Nägeli Rechtsanwälte

Vertrieb Der Career Starter wird an Rekrutierungsveranstaltungen, durch Career Service

Centers und Studentenvereine gratis an Studierende der Schweizer Unis / ETHs / FHs verteilt.

In Buchhandlungen ist der Career Starter zum Preis von 35.– CHF erhältlich.

ISBN 978-2-9700861-5-4

Bestellen Sie hier

den Career Starter:

i

Für die Artikel und Anzeigen im aktuellen Ratgeber haften deren Autoren. Eine Reproduktion oder

Teilreproduktion dieses Werkes ist ohne schriftliche Einwilligung der Herausgeberin strengstens verboten.

Jegliche kommerzielle Verwendung der Ratschläge und Beispiele, welche diesem Ratgeber entnommen

sind, ist verboten.

© 2015 Success & Career SA, a together ag company – Alle Rechte vorbehalten.

2


Career Starter 2015

Standortbestimmung | Mein Profil

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Der Karriere-Newsletter für Studierende

Sind Sie auf der Suche nach einem passenden

Master-Studiengang, einem Praktikum,

einem Thema für eine Bachelor- oder Masterarbeit

oder einem Trainee-Programm?

Wollen Sie Einladungen zu exklusiven

Karriere-Events rechtzeitig erhalten?

Ihre E-Mail-Adresse

≥ Jetzt für den Newsletter registrieren: www.together.ch/newsletter

i

3


Inhaltsverzeichnis | Career Starter 2015

Inhaltsverzeichnis

Mein Profil

Die Standortbestimmung..............................................................................................................................................9

Fassen Sie Ihre Standortbestimmung zusammen.....................................................................22

Regionen / Branchen

Regionen im Überblick................................................................................................................................................. 25

In welcher Region würden Sie gerne arbeiten?..........................................................................37

Entdecken Sie die passende Region!................................................................................................................... 38

Branchen im Überblick................................................................................................................................................. 43

In welcher Branche würden Sie gerne arbeiten?......................................................................50

Entdecken Sie die passende Branche!.................................................................................................................51

Arbeitgeber

Diese Unternehmen suchen Sie!............................................................................................................................ 55

Arbeitgeber im Überblick........................................................................................................................................... 63

Welche Unternehmen haben Ihr Interesse geweckt?...............................................................129

Stellenprofile

Stellenprofile im Überblick......................................................................................................................................133

Welche Stellenprofile haben Ihr Interesse geweckt?...........................................................147

i

≥ Das E-Zine des Karriere-Ratgebers «Career Starter» finden Sie unter: http://bit.ly/SCe19d15

4


Career Starter 2015

| Inhaltsverzeichnis

Realitätsüberprüfung

Realitätsüberprüfung..................................................................................................................................................151

Schlägt Ihr Herz wirklich für die favorisierten Arbeitgeber?......................................... 157

Schlägt Ihr Herz wirklich für die favorisierten Stellenprofile?..................................... 157

Bewerbung

Das Erfolgsrezept für Ihren Lebenslauf............................................................................................................161

Das Bewerbungsschreiben......................................................................................................................................176

Die Online-Bewerbung..............................................................................................................................................178

Was tun, wenn Ihre Bewerbung zurückkommt?........................................................................................182

Ihre persönliche Checkliste für die Bewerbung............................................................................183

Bewerbung auf Englisch – Tipps und Beispiele..........................................................................................184

Selektionsprozess

Das Vorstellungsgespräch........................................................................................................................................203

Die Kleidung.....................................................................................................................................................................212

Das Video- und Telefoninterview........................................................................................................................216

Das Assessment Center.............................................................................................................................................220

Der Lohn.............................................................................................................................................................................226

Der Arbeitsvertrag........................................................................................................................................................228

Ihre persönliche Checkliste für den entscheidenden Schritt.........................................230

Index

Alphabetischer Index...................................................................................................... 232

Notizen........................................................................................................................... 234

5


Mein Berufseinstiegs-Trichter Profil | Standortbestimmung | Ihr Weg zum passenden Arbeitgeber Career Starter 2015

Ihr Weg zum passenden Arbeitgeber!

Der Berufseinstiegs-Trichter der together ag

Gehen Sie auf der Suche nach dem passenden Arbeitgeber schrittweise

vor. Machen Sie sich zuerst Gedanken über Ihre persönlichen

Charaktereigenschaften, Kompetenzen, Erfahrungen und Interessen.

Selektieren Sie anschliessend potentielle Arbeitsregionen

und Branchen. Basierend auf Ihrem Kriterienkatalog aus der

Standortbestimmung, den favorisierten Arbeitsregionen und den

präferierten Branchen können Sie nun eine Liste mit potentiellen

Arbeitgebern erstellen. Verschaffen Sie sich anschliessend einen

Überblick über die angebotenen Stellenprofile dieser Unternehmen.

Im nächsten Schritt sollten Sie einen Blick hinter die Fassade der

potentiellen Arbeitgeber und den Sie interessierenden Stellenprofile

werfen. Wenn Sie dann noch immer für den Arbeitgeber

und die Arbeitsstelle brennen, liegen Sie sehr wahrscheinlich

richtig. Damit wird es für Sie auch viel einfacher, den jeweiligen

Recruitern mit Ihren Bewerbungsunterlagen und am Vorstellungsgespräch

glaubwürdig mitzuteilen, dass Sie die richtige Person sind.

6

6

≥ Weitere Informationen: www.together.ch/berufseinstiegs-trichteri


Mein Profil

«

Mit dem Berufseinstiegs-Trichter

unterstützen

wir Studierende

auf dem Weg

»

zum passenden

Arbeitgeber!

Dr. Adrian Fischer

Geschäftsführer / Inhaber

together ag

Kapitel:

Mein Profil

7


Mein Profil

Regionen/Branchen

Arbeitgeber

Mein Profil

Nur wenn Sie wissen, wohin Sie wollen und was Sie können, werden Sie

zwischen den verschiedenen beruflichen Wegen, den für Sie passenden

auswählen können. Vernachlässigen Sie diesen wichtigen ersten Schritt auf

der Suche nach dem passenden Arbeitgeber nicht. Obwohl das Nachdenken

über Ihre persönlichen Charaktereigenschaften, Kompetenzen, Erfahrungen

und Interessen anstrengend, manchmal sogar nervenaufreibend ist und

auch noch Zeit kostet, diese Zeitinvestition wird sich auszahlen, denn die

Standortbestimmung ist die Basis für alle weiteren Schritte auf Ihrem Weg

zum passenden Arbeitgeber!

Inhalt

Stellenprofile

Realitätsüberprüfung

Die Standortbestimmung..............................................................9

Wer sind Sie?..........................................................................................................................................10

Welche Erfahrungen haben Sie bisher gesammelt?......................................................16

Welche Aufgaben bereiten Ihnen Freude?..........................................................................20

Fassen Sie Ihre Standortbestimmung zusammen........... 22

Index

Selektionsprozess

Bewerbung


Career Starter 2015

Standortbestimmung | Mein Profil

Wer sind Sie?

Welche Erfahrungen haben

Sie bisher gesammelt?

Welche Aufgaben bereiten

Ihnen Freude?

ICH

Die Standortbestimmung

Der erste Schritt ist bekanntlich der Schwierigste. Dies gilt auch

auf dem Weg zum passenden Arbeitgeber. Eine Standortbestimmung

verlangt eine vertiefte Auseinandersetzung mit sich

selbst, was anstrengend und nervenaufreibend sein kann. Doch nur wer

seinen Standpunkt kennt, kann seine Karriere zielgerichtet planen und

mit Durchhaltewillen angehen. Man muss wissen, was man kann und

wohin man will, um zwischen den verschiedenen beruflichen Wegen

den für sich passenden auswählen können.

Auf den kommenden Seiten finden Sie verschiedene Aufgaben und

Vorlagen, die Sie bei Ihrer persönlichen Standortbestimmung unterstützen.

Nehmen Sie sich die notwendige Zeit für diese Auseinandersetzung mit

sich selbst. Reden Sie aber auch mit FreundInnen oder Ihrer Familie.

Im Gespräch mit nahestehenden Personen erhalten Sie wertvolle Einsichten

und möglicherweise auch Hinweise auf «blinde Flecken». Diese

externen Feedbacks sind eine äusserst wichtige Unterstützung zur

Bestimmung des eigenen Standpunktes. Nur so bekommen Sie ein

klares Bild von Ihren Charaktereigenschaften, Kompetenzen, Erfahrungen

und Interessen. Basierend auf diesem persönlichen Kriterienkatalog

können Sie anschliessend alle weiteren Schritte auf Ihrem Weg zum

passenden Arbeitgeber ableiten.

Kurzum: Die Durchführung einer Standortbestimmung erlaubt Ihnen zu

agieren anstatt nur zu reagieren.

9


Mein Profil | Standortbestimmung Career Starter 2015

1. Wer sind Sie?

n Welche Charaktereigenschaften treffen in der nachfolgenden Liste auf Sie zu?

Kreuzen Sie die fünf zutreffendsten Charaktereigenschaften an und lassen Sie sich von einer oder mehreren Personen aus Ihrem Umfeld

beurteilen (Freunde, Familie, ArbeitskollegInnen, etc.).

Ihre

Ansicht

Ansicht

von X

Ansicht

von Y

Ansicht

von Z

Charaktereigenschaften

Charaktereigenschaften

Ihre

Ansicht

Ansicht

von X

Ansicht

von Y

Ansicht

von Z

aggressiv

hilfsbereit

ängstlich

impulsiv

ausgeglichen

initiativ

beharrlich

introvertiert

beherrscht

kämpferisch

diskret

optimistisch

diszipliniert

perfektionistisch

dynamisch

positiv

ehrgeizig

realistisch

eigensinnig

ruhig

empfindlich

schnell

energisch

sorgfältig

engagiert

spontan

ergeben

systematisch

feinfühlig

tüchtig

flexibel

ungeduldig

geduldig

vertrauensvoll

geschickt

vertrauenswürdig

gewissenhaft

zynisch

Die fünf Charaktereigenschaften

aus Ihrer persönlichen Sicht:

Die Charaktereigenschaften,

die Ihr Umfeld Ihnen zuschreibt:

Was schliessen Sie daraus?

1.

2.

3.

4.

5.

10


Career Starter 2015

Standortbestimmung | Mein Profil

n Bestimmen Sie Ihren Denkstil

Kreuzen Sie die fünf Eigenschaften an, die Ihre Art des Denkens am besten beschreiben. Lassen Sie sich wieder von einer oder mehreren

Personen aus Ihrem Umfeld beurteilen.

zuArt des Denkens

Ihre

analytisch

detailorientiert

Ansicht

Ansicht

von X

Ansicht

von Y

Ansicht

von Z

Die fünf Eigenschaften

aus Ihrer persönlichen Sicht:

1.

differenziert

2.

genau

geordnet

3.

gutes Gedächtnis

4.

intuitiv

klar

5.

konfus

konzentriert

kreativ

Die Eigenschaften,

die Ihr Umfeld Ihnen zuschreibt:

kritisch

langsam

lerne leicht

logisch

methodisch

objektiv

phantasievoll

schnell

urteilssicher

Was schliessen Sie daraus?

vorausschauend

zusammenhängend

Erhöhen Sie Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt mit der together ag!

Brauchen Sie auf Ihrem Weg zum passenden Arbeitgeber Unterstützung?

Die together ag führt in Aarau, Basel, Bern, Lausanne, St. Gallen und Zürich zahlreiche Bewerbungsseminare für

Studierende und AbsolventInnen von Fachhochschulen und universitären Hochschulen durch. In diesen Ein-Tages-

Seminaren machen Sie sich gemeinsam mit ausgewiesenen ExpertInnen auf den Weg zum passenden Arbeitgeber.

Dr. Rolf Sonderegger

Inhaber together ag

Weitere Informationen und Registrierung unter: www.together.ch/bewerbungsseminare

11


Mein Profil | Standortbestimmung Career Starter 2015

Tipps von Experten – Die Zusammenarbeit mit Personalberatungen

Die Zusammenarbeit mit einer Personalberatung ist für Sie dann sinnvoll, wenn Sie sich gerne beraten, coachen und begleiten lassen, Ihr

CV und Ihren Auftritt kritisch hinterfragt haben wollen und sich noch nicht auf eine ganz bestimmte Wunschfirma fokussiert haben. Diese

Dienstleistungen sind für Sie kostenlos. Ich sehe folgende Vor- und Nachteile:

Vorteile

Nachteile

Zugang zum verdeckten Stellenmarkt und zu Ihnen noch unbekannten Unternehmen Keine Abdeckung aller Unternehmen auf dem Markt

Sie erhalten Wissen über Markt, Branchen und Unternehmen

Qualitätsunterschiede und damit

Persönlichkeits- und Potentialanalyse

unterschiedliche Reputation von Personalberatern

Optimierung der Bewerbungsunterlagen

Nicht alle Unternehmen arbeiten

Coaching und Tipps für Bewerbungsgespräche

mit Personalberatungen zusammen

Erhebliche Entlastung bei der Stellensuche

Zeitaufwand für ein zusätzliches Interview

Wählen Sie eine Personalberatung aus, die zu Ihnen passt. Achten Sie ...

... auf die Reputation des Unternehmens. Recherchieren Sie online und befragen Sie Ihr Umfeld.

... auf die Spezialisierung. Fokussiert sich das Unternehmen auf Ihre Fachrichtung?

... auf die kritische Grösse. Ihr Berater sollte den Markt kennen und Zugang zu vielen Firmen haben.

... auf die Erfahrung. Bevorzugen Sie eine etablierte Firma mit einem umfassenden Beziehungsnetz.

... auf den persönlichen Kontakt. Hände weg, wenn kein persönliches Interview angeboten wird.

Thomas Lüthi

Principal, Consult & Pepper AG

Ihre Zukunft beginnt heute.

Werden Sie Mitglied bei Electrosuisse.

Electrosuisse ist der führende Fachverband für Elektro-, Energie- und Informationstechnik.

Die Mitgliedschaft ist für Studierende kostenlos!

www.electrosuisse.ch/verband

12


Career Starter 2015

Standortbestimmung | Mein Profil

n Wie verhalten Sie sich gegenüber Ihren Mitmenschen?

Kreuzen Sie die fünf Eigenschaften an, die Ihre Verhaltensweisen gegenüber Mitmenschen am besten beschreiben. Lassen Sie sich wieder

von einer oder mehreren Personen aus Ihrem Umfeld beurteilen.

Mein Verhalten ist

abhängig

Ihre

Ansicht

Ansicht

von X

Ansicht

von Y

Ansicht

von Z

Die fünf Verhaltensweisen

aus Ihrer persönlichen Sicht:

anführend

aufmerksam

autoritär, gebieterisch

1.

2.

beeinflussend

begehrend, ehrgeizig

3.

beharrlich

diplomatisch

distanziert

4.

5.

empfindlich

engagiert

feinfühlig

freundlich

Die Verhaltensweisen,

die Ihr Umfeld Ihnen zuschreibt:

gesellig

grosszügig

hart

höre viel zu

humorvoll

klar in der Aussage

kommunikationsfähig

kompetitiv, kämpferisch

kontaktfreudig

liebenswürdig

loyal

Was schliessen Sie daraus?

motivierend

offen

pedantisch, kleinlich

pünktlich

redselig

respektvoll, hierarchisch

ruhig

selbstständig

überzeugend

unabhängig

verantwortungsbewusst

vernachlässigend

warmherzig

13


Mein Profil | Standortbestimmung Career Starter 2015

n Bestimmen Sie Ihre Soft Skills

Nach André Moritz werden sechs Kompetenzbereiche der sogenannten Soft Skills unterschieden (www.soft-skills.com). Kreuzen Sie innerhalb

jeden Bereichs diejenigen Fähigkeiten an, die Ihre Persönlichkeit am treffendsten beschreiben. Lassen Sie sich anschliessend wieder

von einer oder mehreren Personen aus Ihrem Umfeld beurteilen.

4

Tipps

zu den

Soft Skills

1. Soziale Kompetenz

Empathie

Ihre

Ansicht

Ansicht

von X

Ansicht

von Y

Ansicht

von Z

1. Sie müssen nicht alles können.

Bleiben Sie authentisch und

verstellen Sie sich nicht.

Konfliktkompetenz

Kritikkompetenz

Intra- und interkulturelle Kompetenz

Menschenkenntnis

2. Gewisse Soft Skills

können Sie trainieren, ein

individuelles Coaching

hilft Ihnen, die vorhandenen

Fähigkeiten zu bestimmen

und durch gezielte Übungen

zu vertiefen und zu

verstärken.

Motivierungsvermögen

Networking-Kompetenz

Nonverbale Sensibilität

Teamfähigkeit

2. Kommunikative Kompetenz

Ihre

Ansicht

Ansicht

von X

Ansicht

von Y

Ansicht

von Z

3. Wenn Sie Ihren Lebenslauf

mit einer Zielbeschreibung

einleiten, dann fügen Sie

mindestens zwei Punkte

hinzu, die Ihre Fähigkeiten

und Soft Skills beschreiben.

Personalverantwortliche

schätzen diese

Informationen sehr, um

sich ein rascheres Bild

von Ihrer Persönlichkeit

machen zu können.

Empathie

Konfliktkompetenz

Moderationskompetenz

Networking-Kompetenz

Präsentationskompetenz

Rhetorische Kompetenz

Schlagfertigkeit

Überzeugungsvermögen

Verhandlungsgeschick

4. Soft Skills sind Differenzierungskriterien.

Geht es

um Ihre Bewerbung oder um

Ihre Beförderung, ist es

wichtig, genau zu wissen,

über welche Soft Skills

Sie verfügen, um diese

überzeugend präsentieren

zu können.

3. Personale Kompetenz

Empathie

Intra- und interkulturelle Kompetenz

Konstruktive Lebenseinstellung

Lese- und Lernkompetenz

Menschenkenntnis

Moderationskompetenz

Ihre

Ansicht

Ansicht

von X

Ansicht

von Y

Ansicht

von Z

Schlagfertigkeit

Selbstbewusstsein

Selbstvermarktungsfähigkeit

14


Career Starter 2015

Standortbestimmung | Mein Profil

4. Mentale Kompetenz

Entscheidungsstärke

Ihre

Ansicht

Ansicht

von X

Ansicht

von Y

Ansicht

von Z

Die zwei Kompetenzbereiche, in

denen Sie am meisten Fähigkeiten

angekreuzt haben:

Konstruktive Lebenseinstellung

Kreativität

1.

Lese- und Lernkompetenz

2.

Menschenkenntnis

Motivierungsvermögen

Nonverbale Sensibilität

Stressbewältigungsvermögen

Die Kompetenzbereiche, in denen

Ihr Umfeld am meisten Fähigkeiten

angekreuzt hat:

Systemisches Denken

5. Umsetzungskompetenz

Ihre

Ansicht

Ansicht

von X

Ansicht

von Y

Ansicht

von Z

Entscheidungsstärke

Initiative und Ausdauer

Kreativität

Lese- und Lernkompetenz

Moderationskompetenz

Präsentationskompetenz

Selbstvermarktungsfähigkeit

Verhandlungsgeschick

Zeitmanagement-Kompetenz

Was schliessen Sie daraus?

6. Führungskompetenz

Ihre

Ansicht

Ansicht

von X

Ansicht

von Y

Ansicht

von Z

Delegationskompetenz

Entscheidungsstärke

Konfliktkompetenz

Kritikkompetenz

Motivierungsvermögen

Präsentationskompetenz

Systemisches Denken

Überzeugungsvermögen

Zeitmanagement-Kompetenz

15


Mein Profil | Standortbestimmung Career Starter 2015

2. Welche Erfahrungen haben Sie bisher gesammelt?

n Schauen Sie auf Ihre berufliche Vergangenheit zurück

Auch wenn Sie noch jung sind, haben Sie eine berufliche Vergangenheit. Sicher können Sie «kleine Jobs» in den Ferien oder Praktika

in Unternehmen vorweisen. Die kleinen Jobs zeugen von Ihrer Neugier, Flexibilität und Aufgeschlossenheit. Praktika zeigen, dass

Sie das theoretische Wissen aus dem Studium auch bereits in der Praxis angewendet haben. Listen Sie Ihre Jobs und Praktika gemäss

folgendem Beispiel auf und werden Sie sich bewusst, was Sie während dieser Zeit persönlich und fachlich gelernt haben.

Unternehmen

(Name, Ort)

Dauer des

Praktikums,

der Tätigkeit

Haupttätigkeit

Verantwortlich

für

Aufsatz oder

Praktikumsbericht

Was Sie über

sich selbst

gelernt haben

Was Sie

fachlich

gelernt haben

Firma X,

Werbefirma,

Zürich

2 Monate Verkaufsförderungsaktionen

für Supermarktprodukte

Beteiligung an

Kundenwerbung,

Briefings,

Vorstellen der

Aktion beim

Kunden, Einrichten

und tägliche

Betreuung der Verkaufsförderungsaktion,

Marktstudie

in Bezug auf

Ergebnisse,

Rechenschaftsbericht

an den Kunden

«Umsatzsteigerung

durch Absatzförderung»,

100 Seiten

Erste Erfahrungen

mit konkreter

Verantwortung

(ein Chef, Ziele),

Kontakt zu

verschiedenen

Berufsgruppen

(Druckerei,

Produkteleiter,

Kunstgewerbe),

Kennenlernen von

Stress, Erfolg,

anschliessend

feste Anstellung

Einführung

von Supermarktprodukten,

Konsumgüterwerbung

Modehaus Y,

Bern

Während 3

Jahren jeweils

mittwochs

und samstags

sowie

während den

Schulferien

Verkauf

Kundenberatung,

Besuch bei Lieferanten,

um Modelle

auszuwählen

und zu bestellen

kein Bericht

Voll und ganz auf

die Wünsche des

Kunden eingehen

Detailhandel

Firma Z,

Luzern

Praktikum in

der Produktion

Qualitätsüberprüfung

von

Photovoltaikplatten

Mitarbeit

im Lager

und Versand

Lieferscheinund

Zollausfuhrscheinerstellung

kein Bericht

Genaues Arbeiten.

Kontakt mit vielen

internationalen

Kunden. Mehr

Sicherheit im Einsatz

von Sprachen

gewonnen.

Produktionsabläufe

in

der Industrie

Tipps von Experten der together ag

Praktika sind immer Pluspunkte in einem Lebenslauf. Insbesondere dann, wenn sie in der Branche und dem

Tätigkeitsfeld absolviert wurden, in dem Sie auch nach dem Studium arbeiten möchten. Bei KandidatInnen

mit vergleichbaren Qualifikationen wird sich ein Personalverantwortlicher tendenziell für denjenigen mit einer

breiten Berufserfahrung entscheiden.

Dr. Adrian Fischer

Inhaber together ag

16


Career Starter 2015

Standortbestimmung | Mein Profil

Füllen Sie nun gemäss nebenstehenden Beispielen folgende Tabelle aus.

Unternehmen

(Name, Ort)

Dauer des

Praktikums,

der Tätigkeit

Haupttätigkeit

Verantwortlich

für

Aufsatz oder

Praktikumsbericht

Was Sie über

sich selbst

gelernt haben

Was Sie

fachlich

gelernt haben

Gehen Sie nun dazu über, Ihre beruflichen und persönlichen Erfahrungen zu analysieren.

Erstellen Sie die folgende Tabelle:

Was Sie über sich selbst gelernt haben ...

Was Sie fachlich gelernt haben....

... und in einer

zukünftigen

Arbeitsstelle

wieder anwenden

möchten?

... und in einer

zukünftigen

Arbeitsstelle nicht

mehr anwenden

möchten?

17


Mein Profil | Standortbestimmung Career Starter 2015

n Vertiefte Analyse Ihrer beruflichen Erfolge

Gehen Sie jetzt zu einer vertieften Analyse jeder Stelle über. Sicher haben Sie Aufgaben gemeistert, auf die Sie besonders stolz sind.

Entweder, weil die Herausforderung sehr schwierig oder Ihre Lösung besonders einfallsreich war. Werden Sie sich Ihrer Erfolge und Ihren

Fähigkeiten bewusst.

Beispiel

Ihre Funktion

PrakikantIn bei der Werbeagentur X

Ausgangslage

– starke Konkurrenz beim Produkt A wegen

neuer Schmerzmittel auf dem Markt

– ungenügende Bekanntheit des Produkts A

– PR-Budget zu klein, um die nötigen

Kampagnen durchzuführen

– Angebot der Presse: 50 % Rabatt auf Inserate,

die mit dem Valentinstag thematisch und zeitlich

verbunden werden

Ihre Initiative

Vorschlag beim Kunden, ein aktuelles Inserat zum

Valentinstag aufzugeben, mit dem Motto: «Heute Abend

kann ich Kopfschmerzen nicht gebrauchen».

Erfolge

– 1. Preis der Tagespresse, für die beste

schwarz-weiss Anzeige

– Bekanntheitsgrad des Produkts verbessert

Gezeigte Fähigkeiten

Kreativität, Effizienz, Initiative, Budgetkontrolle

Ihr beruflicher Erfolg (Stelle 1) Ihr beruflicher Erfolg (Stelle 2)

Ihre Funktion

Ihre Funktion

Ausgangslage

Ausgangslage

Ihre Initiative

Ihre Initiative

Erfolge

Erfolge

Gezeigte Fähigkeiten

Gezeigte Fähigkeiten

18


Career Starter 2015

Standortbestimmung | Mein Profil

n Vertiefte Analyse Ihrer privaten Erfolge

Studium, Familie, Sport, Freizeit, Gesellschaft, etc. Wovon erzählen Sie Ihren FreundInnen beim gemütlichen Zusammensein am liebsten?

Wählen Sie nachfolgend Ereignisse, die nicht nur gut «erzählbar», sondern auch beruflich von Nutzen sind. Wie zuvor folgen Sie hier

einem bestimmten Schema: Ausgangslage, Initiative, Erfolge und Fähigkeiten.

Beispiel

Ihre Funktion

Verantwortlich für den Aufbau einer Fussballmannschaft

Ihr privater Erfolg

Ihre Funktion

Ausgangslage

Da ich den Mannschaftssport mag, suchte ich eine

bestehende Fussball- oder Basketballmannschaft. Wegen

unregelmässiger Studien- und Arbeitszeiten war es für mich

schwierig, eine passende Mannschaft zu finden.

Ausgangslage

Ihre Initiative

– ich sprach mit KollegenInnen

– stellte eine Gruppe mit Fussballinteressierten zusammen

– motivierte die Gruppe für die Teilnahme

an verschiedenen Fussballturnieren

Erfolge

– Begeisterung im Kollegenkreis

– diverse Fussballturniere gewonnen

Ihre Initiative

Erfolge

Gezeigte Fähigkeiten

Führungseigenschaften, Dynamik,

Überzeugungskraft, Ergebnisorientiertheit

Gezeigte Fähigkeiten

Analysieren Sie nun die Fähigkeiten, die Sie bei Ihren beruflichen und privaten Erfolgen gezeigt haben.

Erstellen Sie die folgende Tabelle:

Welche Fähigkeiten haben Sie gezeigt ...

... und möchten Sie

in einer zukünftigen

Arbeitsstelle wieder

anwenden?

... und möchten Sie

in einer zukünftigen

Arbeitsstelle nicht

mehr anwenden?

19


Mein Profil | Standortbestimmung Career Starter 2015

3. Welche Aufgaben bereiten Ihnen Freude?

n Welche Tätigkeiten führen Sie besonders gerne aus?

Unterstreichen Sie in der ersten Spalte diejenigen Tätigkeiten, die Sie besonders gerne ausführen. Kreuzen Sie den Oberbegriff an, wenn

Sie mehr als die Hälfte der Tätigkeiten in der jeweiligen Zeile unterstrichen haben.

Welche Tätigkeiten führen Sie besonders gerne aus? (Zutreffendes unterstreichen)

verwalten – delegieren – überwachen – leiten – Budget erstellen

vergleichen – in Beziehung setzen – unterscheiden – herleiten – abwägen – werten

wahrnehmen – erraten – spüren – probieren – prüfen – beurteilen

sichten – bewerten – auswählen – berechnen

schreiben – redigieren – sprechen – kommunizieren

zuhören – sich in jemanden hineinversetzen – Vertrauen wecken – beraten

pflegen – unterstützen – helfen – seine Hilfe anbieten

lernen – entdecken – reisen – suchen – finden

Risiken eingehen – Leistung bringen – konkurrieren – sich messen

konstruieren – erstellen – montieren – zuschneiden

anpassen – einstellen – fertigstellen – testen – einrichten

erklären – definieren – verstehen – beschreiben – darstellen

zeichnen – schreiben – modellieren – sich künstlerisch ausdrücken

erfinden – entwerfen – umstellen – entwickeln

vorausschauen – Strategien entwickeln – Ziele festlegen – Projekte ausarbeiten

Lösungen finden – verbessern – kritisieren – neu ausrichten –

Hindernisse beseitigen – etwas auf die Beine stellen

sich ausmalen – in Begriffe fassen – sich vor Augen führen

originell kombinieren – verbinden – zusammenbringen

organisieren – koordinieren – kontrollieren – korrigieren – Verfahren entwickeln

führen – leiten – vorschreiben – beeinflussen – beraten

unterrichten – inspirieren – beeinflussen – motivieren – überreden

reparieren – aufpolieren – basteln – erneuern

assistieren – helfen – mitfühlen – mitdenken – informieren

beruhigen – verhandeln – eingreifen – schlichten

warten – bedienen – anwenden – kontrollieren

Oberbegriff

administrieren

analysieren

beobachten

bestellen

darstellen

die Probleme anderer verstehen

dienen

erkunden

Herausforderungen annehmen

herstellen

installieren

interpretieren

kreieren

Neuerungen einführen

planen

Probleme lösen

sich bildhaft vorstellen

Synergien schaffen

systematisieren

Team betreuen

überzeugen

instand halten

unterstützen

vermitteln

zum Funktionieren bringen

Folgende Tätigkeiten (Oberbegriffe) sind Ihnen bei Ihrer zukünftigen Arbeitsstelle wichtig:

20


Career Starter 2015

Standortbestimmung | Mein Profil

n Welche Faktoren sind für Sie wichtig?

Natürlich wollen Sie Ihren Lebensunterhalt verdienen, aber was sonst noch?

Was bedeutet Ihnen die Arbeit? (Zutreffendes ankreuzen)

Verantwortung übernehmen

persönliches Engagement

Menschheit unterstützen

Zukunft mitgestalten

sozialer Aufstieg

Selbstwertgefühl stärken

sehr viel Geld verdienen

Erfolg haben

Sicherheit

Sonstiges:

Was sind Ihre drei wichtigsten Anforderungen? (Zutreffendes ankreuzen)

hohes Gehalt

angenehme Arbeitsumgebung

gute Sozialleistungen

Aufstiegsmöglichkeiten

Weiterbildungsmöglichkeiten

viel Verantwortung

regelmässige Arbeitszeit

individuelle Arbeitszeit (nach Wunsch)

Teamarbeit

Handlungsspielraum

Reisen in der Schweiz

Reisen weltweit

Arbeiten mit Zielvorgaben

gutes Einvernehmen mit dem Vorgesetzten

abwechslungsreiche Tätigkeit

ruhige und regelmässige Arbeit

herausfordernde Arbeit

Sonstiges:

Welche Rahmenbedingungen können Sie akzeptieren? (Ja oder Nein ankreuzen) Ja Nein

häufiger Wohnortswechsel

weit entfernte Einsätze

unregelmässige Arbeitszeiten

mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigen

Lohn auf Provisionsbasis

fixer Lohn

fixer Grundlohn + Provision

gesellschaftliche Verpflichtungen

Sonstiges:

Was bedeutet Ihnen die Arbeit?

Was sind Ihre drei

wichtigsten Anforderungen?

Welche Rahmenbedingungen

können Sie akzeptieren?

1.

1.

1.

2.

2.

2.

3.

3.

3.

21


Mein Profil | Kurzzusammenfassung Career Starter 2015

Fassen Sie Ihre Standortbestimmung zusammen

Jetzt sind Sie

an der Reihe!

n Kurzzusammenfassung

Die Zusammenfassung Ihrer wesentlichen Erkenntnisse aus der Standortbestimmung sind die Grundlage für Ihre weiteren Schritte auf dem

Weg zum passenden Arbeitgeber.

Wer sind Sie?

Welche Erfahrungen haben

Sie bisher gesammelt?

Welche Aufgaben

bereiten Ihnen Freude?

Tipps von Experten – Schaffen Sie ein Selbstbewusstsein!

Gute Leistungen und insbesondere gesammelte Berufserfahrungen während des Studiums sind Gold wert, wenn es darum geht, die erste

Hürde im Rekrutierungsprozess zu überwinden und zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden. Doch was wird während einem

Erstgespräch von den KandidatInnen erwartet? Das Unternehmen will den Menschen kennenlernen und schauen, wer sich hinter der

Bewerbung verbirgt. Dabei geht es viel mehr um die Persönlichkeit, als um die Abfrage von Wissen und Fachkenntnissen.

Eine gute Vorbereitung kann helfen, die Gedanken verständlich und überzeugend vorzutragen. Daher lohnt sich eine bewusste

Selbstanalyse, wozu es weder professionelle Tests noch ExpertInnen oder Supervisors braucht. Sechzig Minuten Ruhe und Konzentration

reichen aus, um Antworten auf folgende Leitfragen zu finden:

Mit welchen Situationen (Aufgaben, Konflikte etc.) werde ich mich in der beworbenen Position konfrontiert sehen?

Wie reagiere ich darauf?

Kann ich auf bereits gemachte Erfahrungen zurückgreifen?

Welche Stärken setze ich ein?

Welche Schwächen behindern mich?

Wie gehe ich mit meinen Schwächen um?

Sonja Frei

Spezialistin Personalmarketing/

Kommunikation, BKW Energie AG

Das Bewusstsein um sich selbst verleiht dem Menschen Selbstbewusstsein. Zugleich findet eine Auseinandersetzung

mit der Vakanz statt, was zu einer inneren Überzeugung oder zur Erkenntnis, dass die Stelle nicht das Richtige ist,

führen kann. Beides ist gut, denn das Ziel ist nicht, irgendeine Beschäftigung zu finden, sondern eine Herausforderung,

in der die Qualitäten und Persönlichkeit zum Einsatz kommen.

22


Arbeitsregionen / Branchen

«

Innovative

Unternehmen und

intakte Natur.

Dazu ideale

Verkehrslage im

Vierländereck

D – A – FL – CH.

Die Ostschweiz: hier

macht Arbeiten und

»

Wohnen Spass.

Peter Kuratli

Leiter Amt für Wirtschaft

und Arbeit

Kanton St. Gallen

Kapitel :

Arbeitsregionen / Branchen


Mein Profil

Regionen | Career Starter 2015

Regionen/Branchen

Arbeitgeber

Kenntnisse der Arbeitsregionen

Die Arbeitsregion ist oftmals auch die Region, in der Sie leben. Vor diesem

Hintergrund schlagen Sie mit dem Berufseinstieg auch immer private Wurzeln

in einer Region. Denken Sie im Vorfeld daran, in welcher Region Sie leben und

arbeiten möchten. Berücksichtigen Sie bei der Wahl Ihrer Arbeits- & Wohnregion

verschiedene Kriterien und gewichten Sie diese gemäss den persönlichen

Präferenzen, wie beispielsweise Arbeitsmöglichkeiten, Wohnmöglichkeiten,

Verkehrswege, Freizeitmöglichkeiten (Sport, Kultur, Natur), Steuern, Schulen, etc.

Schliesslich sollen Sie sich an Ihrem Arbeitsort auch zu Hause fühlen!

Inhalt

Stellenprofile

Kanton Genf..................................................................................... 25

Kanton Graubünden..................................................................... 26

Kanton Luzern................................................................................ 28

Realitätsüberprüfung

Bewerbung

Kanton Neuenburg........................................................................ 29

Kanton Schaffhausen.................................................................. 30

Kanton Solothurn........................................................................... 31

St.GallenBodenseeArea.............................................................. 32

Kanton Tessin................................................................................. 33

Kanton Thurgau............................................................................. 34

Selektionsprozess

Kanton Waadt................................................................................. 36

In welcher Region würden Sie gerne arbeiten?............... 37

Entdecken Sie die passende Region!..................................... 38

Eventübersicht 2015..........................................................................................................................38

Index

24


Career Starter 2015

| Regionen

Genf

Knotenpunkt für

Wirtschaft & Finanzen!

Kanton Genf

Renommierter Finanzplatz

Das weltweite Renommee des

Finanzplatzes Genf ist unbestritten.

Insgesamt sind in der Region mehr

als 120 Banken (Vermögensverwaltungsinstitute,

Universalbanken,

Geschäftsbanken, Kantonalbanken,

Privatbankiers) und 3'200 Finanzintermediäre

tätig. Die Branche beschäftigt

über 36'000 Personen.

Im Auftrag von:

Dank der privilegierten Lage

im Herzen Europas konnte

der Kanton Genf bereits im

15. Jahrhundert zahlreiche Händler und

Kaufleute aus dem Mittelmeerraum

und dem Norden Europas anlocken.

Diese 500 Jahre alte Tradition ermöglichte

Genf den Aufstieg zu einem der

bedeutendsten Finanzplätze der Welt.

Internationaler Handelsplatz

Aufgrund seines hoch entwickelten und

stabilen Finanzsystems ist Genf eine der

wichtigsten Rohstoffhandelsplattformen

(Erdöl, Zucker, Kaffee, Getreide, Reis

und Ölsaaten) und heute der zweitgrösste

internationale Handelsplatz nach London.

Um den Bedarf dieser Branche zu

decken, entstand ein engmaschiges Dienstleistungsnetz:

grosse Anwaltskanzleien,

Audit- und Buchhaltungsfirmen, Beratungsunternehmen,

Rückversicherer, Aufsichts-

und Schlichtungsstellen, Firmen

für IT-Dienste und, in jüngerer Zeit, für

Datensicherheit.

Hohe wirtschaftliche Attraktivität

Genf bietet weltweit tätigen Firmen

klare Vorteile: ein idealer Standort, eine

Tradition der Multikulturalität, eine

grossstädtische Infrastruktur, hochqualifizierte,

mehrsprachige Arbeitskräfte,

ein flexibles Arbeitsrecht und

stabile Institutionen, um nur einige zu

nennen. Von dieser Attraktivität zeugen

die mehr als hundert multinationalen

Unternehmen, die ihren Hauptsitz in

Genf angesiedelt haben.

Innovation und

technische Exzellenz

Die US-amerikanische Fachzeitschrift

«Science» bezeichnet die Genferseeregion

als derzeitige «Nummer 1 unter

den Life Science-Standorten auf dem

europäischen Kontinent». Genf ist ein

Zentrum für Innovation und technische

Exzellenz, mit mehr als 600 Unternehmen

in den Bereichen Forschung, Entwicklung

und Herstellung von Produkten in

Branchen mit hohem Mehrwert.

i

≥ Weitere Informationen zur Genfer Wirtschaft finden Sie unter:

www.whygeneva.ch

25


«Arbeiten, wo man leben möchte»

Hamilton Bonaduz AG, Bonaduz

EMS-CHEMIE AG, Domat / Ems

TRUMPF AG, Grüsch

Würth International AG, Chur


Career Starter 2015

| Regionen

Graubünden

Spitzentechnologie

trifft Lebensqualität

Sprungbrett-Event GR

Sprungbrett-Event GR

Freitag, 24. April 2015

B12 caffè & bar, Chur

Am Sprungbrett-Event GR trifft

Spitzentechnologie auf Lebensqualität.

Lassen auch Sie sich bei einer

Unternehmensbesichtigung von den

attraktiven Arbeitgebern in dieser Region

überzeugen und knüpfen Sie beim

anschliessenden Talent-Apéro in der

B12 caffè&bar in Chur mit zahlreichen

Linien- und HR-Verantwortlichen

Kontakte.

Jetzt kostenlos anmelden:

www.sprungbrett-events.ch

Im Auftrag von:

International tätige Unternehmen wie

Hamilton Bonaduz, EMS Chemie,

Trumpf, Wittenstein, Würth International

oder Integra Biosciences

schätzen bereits seit langem den Wirtschaftsstandort

Graubünden. Täglich

erbringen sie Topleistungen, die weltweit

exportiert werden. Ob im Bereich Elektronik,

Sensorik, Maschinen-/Werkzeugbau,

Kunststoffe sowie Mechatronik

und Automation – in Graubünden

können hochqualifizierte Arbeitskräfte

in den verschiedensten Branchen ihr

Wissen einbringen und gemeinsam Innovationen

voranbringen. Zudem arbeiten

die Unternehmen vor allem im

Bereich Nanotechnik oder Life Sciences

eng mit den renommierten Forschungsinstituten

in Davos und Landquart zusammen.

Warum Arbeit ODER Freizeit?

Arbeiten, wo man leben möchte: Soeben

noch am Arbeitsplatz, kurze Zeit später

bereits auf dem Mountainbike oder

der Skipiste – Arbeit und Freizeit können

in Graubünden ideal kombiniert

werden. Neben den bekannten Tourismus-Destinationen

wie St. Moritz / Engadin,

Laax / Flims, Davos, Arosa oder

Lenzerheide wartet auch Graubündens

Hauptstadt Chur darauf, immer wieder

neu entdeckt zu werden. Ein guter Ausgleich

bieten nicht nur die schönen

Landschaften und Sportmöglichkeiten

sondern auch die lebendige Kulturszene

mit Musik, Theater oder Literatur.

Lage mit vielen Vorteilen

Graubündens gute geografische Lage

auf der Nord-Süd-Achse garantiert direkte

Verbindungen nach Zürich, Stuttgart

/ München oder Mailand. Und nicht

zuletzt: Ohne Staus und Hektik am

Morgen zur Arbeit fahren, in schönen

preiswerten Wohnungen in einer der

sonnigsten Gegenden der Schweiz leben:

Graubünden bietet Lebensqualität pur.

Standortvorteile auf einen Blick

Zahlreiche Global Player

im Hightech-Bereich

Hervorragende Arbeitgeber

Jobs mit Perspektiven

Lebensqualität mit viel Sonnenschein

Vielseitiges Freizeit- & Kulturangebot

Forschungsinstitute

für Nanotechnik & Life Sciences

Lage an der Nord-Süd-Achse

«Stuttgart/ München-Mailand»

i

≥ Weitere Informationen zum Kanton Graubünden finden Sie unter:

www.awt.gr.ch

27


Regionen | Career Starter 2015

Luzern

De Füfer und s'Weggli

Sprungbrett-Event LU NW OW SZ UR ZG

Sprungbrett-Event

LU NW OW SZ UR ZG

Freitag, 17. April 2015

Lounge & Bar suite, Luzern

Am Sprungbrett-Event

LU NW OW SZ UR ZG erfahren Sie bei

einer Unternehmensbesichtigung

und dem anschliessenden Talent-Apéro

in der Lounge & Bar suite in Luzern,

wieso Sie in der Region Luzern der Fünfer

und das Weggli erwartet. Lassen auch

Sie sich von dieser spannenden Region

überzeugen.

Jetzt kostenlos anmelden:

www.sprungbrett-events.ch

Im Auftrag von:

Luzern ist das Zentrum einer

lokal verankerten und international

ausgerichteten Wirtschaftsregion.

Lokale Unternehmen bauen aus,

neue Firmen siedeln an. Internationale

Firmen steuern ihre Aktivitäten von

Luzern aus. Der dynamische Wirtschaftsstandort

Luzern bietet Fachkräften

Entwicklungspotenzial und Mitgestaltungsmöglichkeiten.

Hier trifft

lokale Arbeit auf globalen Horizont.

Dennoch arbeiten 38'000 Luzerner Fachkräfte

in umliegenden Kantonen. Gleichzeitig

suchen Luzerner Arbeitgeber nach

Fachkräften. Wer arbeitet, wo er wohnt,

hat mehr Freizeit und braucht weniger

Energie für den Wechsel zwischen Beruf

und Privatleben und spart noch obendrauf

– eine echte Win-win-Situation

und mehr Lebensqualität für Sie.

Das Ziel der Fachkräfteinitiative der

Wirtschaftsförderung Luzern ist es,

Luzerner Unternehmen als interessante

Arbeitgeber vorzustellen. Sie als qualifizierte

Arbeitskraft finden so Firmen,

die Fachkräfte in Ihrer Berufsgruppe

beschäftigen.

i

Auf Wohnungs- oder Haussuche?

In Luzern wohnen Sie zentral und mit

herrlicher Aussicht. Geniessen Sie die

landschaftlichen Schönheiten und den

Charme der Luzerner Städte und Dörfer.

Auf unserer Website finden Sie alle

Luzerner Gemeinden und können mit

sieben Wunschkriterien gezielt Ihren

neuen Wohnort suchen. So finden Sie

von jeder Gemeinde freie Wohnungen

oder Häuser, die vermietet oder verkauft

werden. Ein Gemeindeprofil informiert

über deren demographische

Daten. Das Faktenblatt «Ortsnettokosten»

vergleicht Ihr Nettoeinkommen in

der Wunschgemeinde mit umliegenden

Gemeinden.

Standortvorteile auf einen Blick

Sitz von zahlreichen industriellen und

traditionsreichen Unternehmen

Geerdete, sympathische

und lebenswerte Region

Preisleistungsverhältnis

in optimaler Balance

Hoher Freizeitwert

≥ Weitere Informationen zur Arbeitsregion Luzern finden Sie unter:

www.fachkraefteinitiative.ch; www.luzern-wohnen.ch

28


Career Starter 2015

| Regionen

Neuenburg

Innovationsstandort

Neuenburg

Ein Kanton im Dienst der Präzision

Neuenburg ist ein regelrechtes

Innovationszentrum und einer der

dynamischsten Mikrotechnik-Cluster

der Welt. Das in der Uhrenindustrie

entwickelte Neuenburger Know-how

in der Präzision und der Kleinsttechnik

wurde inzwischen auch auf andere

Spitzenbereiche übertragen, darunter

MedTech, Luxus, Maschinen,

Informations- und Kommunikationstechnologie

und erneuerbare Energien.

Im Auftrag von:

Internationales Kompetenzzentrum

mit Schwerpunkt Mikrotechnik

und Uhrenindustrie: Der Kanton

Neuenburg beherbergt zahlreiche innovative

Hauptakteure und Unternehmen

in allen Spitzenbereichen und entlang

der gesamten Innovationskette (F&E,

Prototypen-Entwicklung, Produktion).

Die Wirtschaft des Kantons ist exportorientiert,

industriell geprägt und zeichnet

sich in erster Linie durch den hohen

Mehrwert ihrer Produkte und Leistungen,

durch ihre Innovationsfähigkeit

und ihren Technologietransfer aus.

Schwergewichte der Industrie

als wirtschaftlicher Antriebsmotor

Von MedTech / Pharma über Uhren- und

Luxusgüter, Mikroelektronik, Werkzeugmaschinen,

Informations- und Kommunikationstechnologie,

strategische Dienstleistungen,

Management internationaler

Geschäfte oder der Verwaltung von

geistigem Eigentum bis hin zu den erneuerbaren

Energien – unsere Region

ist die Heimat eines reichhaltigen Konzentrats

an Firmen, Zulieferern und

spezialisierten Lieferanten. Es gibt eine

Fülle an potentiellen Arbeitgebern für

junge Talente.

Spitzentechnologie als Erbe

der Uhrenindustrie

Die historisch erste Einkommensquelle

des Kantons bildete ab dem 17. Jahrhundert

die Uhrenindustrie. Die Neuenburger

erkannten jedoch schon bald, dass

sich ihre Kompetenzen auch auf andere

Bereiche übertragen liessen. Sie entwickelten

sich zu kunstvollen Meistern in

der Herstellung winzig kleiner, höchst

genauer Einzelteile und wurden so zu

Pionieren der Nanotechnologie und anderer

Bereiche, welche ebensolche Zuverlässigkeit

erforderten.

Es ist kein Zufall, dass die ETH Lausanne

2014 ihr Institut für Mikrotechnik

in den Räumlichkeiten von Microcity

ansiedelte, im Herzen eines Innovations-

und Exzellenzzentrums für

Mikro-/Nanotechnologie in Neuenburg,

gleich neben dem Centre Suisse

d'Electronique et de Microtechnique

(CSEM), dem Technologiepark NEODE

und der Fachhochschule Bern-Jura-Neuenburg

(HE-ARC) gelegen.

i

≥ Weitere Informationen zum Kanton Neuenburg finden Sie unter:

www.neuchateleconomie.ch

29


Regionen | Career Starter 2015

Sprungbrett-Event SH

Sprungbrett-Event SH

Freitag, 24. April 2015

Güterhof Schaffhausen

Am Sprungbrett-Event SH erwartet Sie

eine innovative Arbeitsregion mit

attraktiven Arbeitgebern. Werfen auch

Sie bei einer Unternehmensbesichtigung

einen Blick hinter die Fassade eines

Unternehmens Ihrer Wahl und tauschen

sie sich beim anschliessenden

Talent-Apéro im Güterhof Schaffhausen

mit UnternehmensvertreterInnen

aus der Region SH aus.

Jetzt kostenlos anmelden:

www.sprungbrett-events.ch

Schaffhausen – Internationale Firmen bieten Top-Jobs!

Der Kanton Schaffhausen wird immer mehr zu einem Hightech- und Dienstleistungsstandort

mit hoch qualifizierten Arbeitskräften. Leben und arbeiten in

Schaffhausen heisst: eine herausfordernde Tätigkeit mit echter Lebensqualität verbinden.

Das beginnt schon am Morgen auf dem Weg zur Arbeit: keine kilometerlangen

Staus, keine genervten Verkehrsteilnehmende, keine Hektik. Die besten

Voraussetzungen für eine optimale Work-Life-Balance.

Leben in Schaffhausen

Schaffhausen – die liebens- und lebenswerte Alternative zur Grossagglomeration:

mittendrin in einer der schönsten Stromlandschaften Europas, im Naherholungsgebiet

des Randens oder im grössten zusammenhängenden Weinbaugebiet der

Deutschschweiz gibt es attraktive und bezahlbare Wohnlagen, charmante Altstädte

und ein vielfältiges Kulturangebot.

Verkehrstechnisch ist die Region Schaffhausen hervorragend erschlossen! Mit

dem Zug sind Sie in 40 Minuten in Zürich oder in 60 Minuten in Basel. Und seit

Dezember 2012 fährt der Schnellzug im Halbstunden-Takt von und nach Zürich –

ohne Stress von Stadt zu Stadt.

Attraktive Jobs finden

Unter www.einkleinesparadies.ch zeigt der Jobsucher alle offenen Stellen in der

Region Schaffhausen übersichtlich auf. Einfach gewünschten Job eingeben und los

geht die Suche! Ist Ihr Traumjob nicht ausgeschrieben? Dann melden Sie sich einfach

beim Joblieferanten an, der Sie via E-Mail über neue Jobs informiert.

IHR PARTNER FÜR

STUDIUM UND BERUFSEINSTIEG

SPRUNGBRETT-EVENTS

Attraktive Regionen, attraktive Arbeitgeber

Attraktive Regionen,

attraktive Arbeitgeber

_ 50 Unternehmen

_ Praxisnahe Workshops

_ Spannende Einstiegsmöglichkeiten

_ Gemütliche Talent-Apéros

_ > Jetzt kostenlos anmelden:

www.sprungbrett-events.ch

30

≥ Jetzt kostenlos anmelden: www.sprungbrett-events.ch


Career Starter 2015

| Regionen

Solothurn

Begeistere die Welt ...

Sprungbrett-Event BE SO

Sprungbrett-Event BE SO

Montag, 13. April 2015

Kornhauskeller Bern

Am Sprungbrett-Event BE SO erwartet Sie

eine innovative Arbeitsregion mit

attraktiven Arbeitgebern. Werfen auch

Sie bei einer Unternehmensbesichtigung

einen Blick hinter die Fassade eines

Unternehmens Ihrer Wahl und tauschen

sie sich beim anschliessenden

Talent-Apéro im Kornhauskeller in Bern

mit UnternehmensvertreterInnen

aus der Region BE SO aus.

Jetzt kostenlos anmelden:

www.sprungbrett-events.ch

Im Auftrag von:

… als Brandmanager für Jura Kaffeemaschinen,

Daylong-Sonnenschutz oder

Breitling-Uhren. Entwickle bei Nestlé

Skin Health neue Medikamente zur

Behandlung von Hauterkrankungen.

Steigere die Lebensqualität zahlreicher

Menschen als Nachwuchskraft bei der

Johnson & Johnson Tochter DePuy Synthes,

dem Orthopädieriesen Stryker oder

dem MedTech Pionier Mathys. Oder

erfinde mit dem Oltner Starterkit für

Jungunternehmer deinen eigenen Job.

Als Ingenieur, Naturwissenschaftler,

Arzt oder Betriebswirt stehen dir im

Kanton Solothurn besonders viele Türen

offen.

Savoir-vivre zwischen

Jurahöhen und Aarebecken

Ist die Arbeit getan, musst du in Solothurn

nicht stundenlang Auto fahren,

um dem Stress zu entkommen. In kürzester

Zeit bist du mit dem Mountainbike

auf dem Jura oder mit der Gondelbahn

auf dem Weissenstein. Sieh dir mit

deinen Arbeitskollegen eine lustige

Komödie an den Solothurner Filmtagen

an und geniesse anschliessend ein kühles

Öufi-Bier an der Uferpromenade der

Aare. Die wunderschöne Landschaft,

vielseitigen Sportmöglichkeiten und

die lebendige Kulturszene helfen dir,

eine ausgewogene Work-Life-Balance

zu finden.

Zu Mietpreisen,

wo wohnen wieder Spass macht

Der Kanton Solothurn liegt inmitten

der grossen Zentren. Die pulsierenden

Ausgehmeilen von Zürich, Basel und

Bern erreichst du in weniger als einer

Stunde. Im Gegensatz zu den grossen

Schweizer Städten findest du in allen

Solothurner Gemeinden eine passende

Wohnung zu einem Preis, bei dem

Wohnen wieder Spass macht.

Standortvorteile auf einen Blick

Mitten im Zentrum des Wirtschaftsmotors

Zürich, Basel, Bern

Stark in Medtech und

Präzisionstechnologie

Anspruchsvolle und

abwechslungsreiche Jobs für

Ingenieure, Naturwissenschaftler,

Ärzte und Betriebswirte

Solothurner Film-, Literaturund

Oltner Kabarett-Tage

Günstige Wohnungen zwischen

Jurahöhen und Aaarebecken

Amt für Berufsbildung, Mittel- und

Hochschulen Kanton Solothurn

i

≥ Weitere Informationen zum Kanton Solothurn finden Sie unter:

www.so.ch

31


Regionen | Career Starter 2015

St.GallenBodenseeArea

Vielfältiger Wohnund

Wirtschaftsraum

Sprungbrett-Event SG AR

Sprungbrett-Event SG AR

Freitag, 10. April 2015

Wein-Lagerhaus Martel, St. Gallen

Am Sprungbrett-Event SG AR lernen Sie

einen vielfältigen Wohn- und Wirtschaftsraum

kennen. So können Sie bei einer

Unternehmensbesichtigung einen Blick

hinter die Fassaden eines Unternehmens

Ihrer Wahl werfen und beim

anschliessenden Talent-Apéro im

Wein-Lagerhaus Martel in St. Gallen sich

mit UnternehmensvertreterInnen aus

der Region SG AR austauschen.

Jetzt kostenlos anmelden:

www.sprungbrett-events.ch

Im Auftrag von:

Amt für Wirtschaft und Arbeit

Amt für Hochschulen

Amt für Wirtschaft

Amt für Mittel- und Hochschulen

und Berufsbildung

Die St.GallenBodenseeArea

bietet maximale Lebensqualität

mit effizienten Verkehrswegen.

Über eine halbe Million

Menschen geniessen täglich urbane

Zentren wie St. Gallen oder Rapperswil

mit einem Top-Angebot für Kultur,

Bildung und Sport sowie die vielfältigen

Naherholungsgebiete und die unberührte

Natur. Immer mehr qualifizierte

Arbeitskräfte aus der Schweiz aber

auch aus der ganzen Welt ziehen darum

gerne in den dynamischen Lebensraum

zwischen Bodensee und Säntis. Die

exzellente internationale Anbindung

über Luft, Bahn und Strasse stellt

zudem kurze Wege sicher – die St.GallenBodenseeArea

im Vierländereck ist

auch das ideale Tor nach Europa!

Begeisternde Vielfalt

Die St.GallenBodenseeArea bietet im

internationalen Bodenseeraum über eine

Viertelmillion spannende Arbeitsplätze

bei innovativen KMU oder internationalen

Grossunternehmen. 12'000 Studierende

bilden sich an international

renommierten Ausbildungsstätten aus.

Die Region bietet eine überraschende

Vielfalt von Wirtschafts-, Wohn- und

Freizeitnutzungen und hochwertigen

Events:

– Lebhaftes Nachtleben mit szenischen

Bars, zahlreichen Kinos, Casinos

und tollem Musikprogramm

– Kulinarischer Reichtum mit

internationaler und traditioneller

einheimischer Küche

– Topbesetzte Sportveranstaltungen

aus den Bereichen Pferdesport (CSIO),

Handball, Fussball (AFG-Arena)

und Eishockey (Lakers)

– Vielfältiges kulturelles Angebot vom

bekannten St. Galler OpenAir, dem

Summerdays Festival in Arbon,

Jazz-Festivals und Tattoo bis zu

den Festspielen auf dem Klosterplatz

– Zeitgenössisches Kunstschaffen

und lebendiges Brauchtum

Kurz: Ihre Region, um sich wohlzufühlen!

Standortvorteile auf einen Blick

Menschen, die ihren Wurzeln treu

bleiben aber weltoffen agieren

Drittgrösster Wirtschaftsraum

der Schweiz

Eindeutiger Kostenvorteil gegenüber

anderen Regionen der Schweiz

Tiefe Unternehmenssteuersätze

4 Universitäten und

4 Internationale Schulen

3 internationale Flughäfen –

kürzere Reisezeiten

Erleben Sie auch unseren brandneuen

Imagefilm: www.sgba.ch

i

≥ Weitere Informationen zur St.GallenBodenseeArea finden Sie unter:

www.sgba.ch

32


Career Starter 2015

| Regionen

Tessin

Der Geschmack

der Dolce Vita ...

im Herzen Europas

Lebensqualität im Tessin

Das Tessin bietet ein Kontrastprogramm

der Superlative: Auf gerade mal

60 km gelangt man vom ewigen Eis an

liebliche Palmenstrände, von

kristallklaren Gewässern zu mächtigen

Alpengipfeln ohne dabei die Dolce Vita

und die Extremsportmöglichkeiten zu

vergessen. Authentische Bergdörfer

überraschen mit ihrem mediterranen

Klima. Man findet das Passende für

jeden Geschmack und jedes Budget,

denn das Tessin ist immer für ein

spezielles Erlebnis bereit.

Im Auftrag von:

Klein aber fein: Für das Tessin galt

dieses Motto schon immer –

und es wird wohl ewig gelten.

Es mag in dieser globalen Welt klein

erscheinen, aber das Tessin ist fest entschlossen,

mit seinen hohen Qualitätsstandards

wettbewerbsfähig zu bleiben.

Die Region besitzt nicht nur die Schönheit,

sondern auch die lateinische Kultur

verknüpft mit der Schweizer Beharrlichkeit

und Ernsthaftigkeit auf institutioneller

Ebene. Effizienz und Kreativität

tragen zu einer positiven Entwicklung bei.

Ein flexibler und

qualifizierter Arbeitsmarkt

Das Tessin ist der einzige italienischsprachige

Kanton und liegt vollständig

südlich der Alpen. Die lokale Wirtschaft

zeichnet sich durch motivierte

und flexible Arbeitskräfte aus, die

hochqualifiziert und mehrsprachig sind.

Die Region besitzt eine solide Exportindustrie

mit führenden Unternehmen

in der Elektromechanik, Life Science,

ICT, Mode, erneuerbaren Energie sowie

der Tourismusbranche. Zudem sticht sie

als dritter Schweizer Finanzplatz heraus.

Standortvorteile auf einen Blick

Wichtige europäische

Nord-Süd-Achse

Dritter Schweizer Finanzplatz,

Technologiezentrum,

starke Synergie zwischen

Unternehmen und Forschung

Wettbewerbsfähiger Arbeitsmarkt

mit hochqualifizierten und

mehrsprachigen Arbeitskräften

Einziger Kanton komplett südlich

der Alpen mit über 160 km Ufern,

130 Bergseen und

3'600 km Wanderwegen

Arbeit, Wohlbefinden und

Entspannung zwischen Bergen,

Tälern, Seen und Flüssen mit

mehr als 2'302 Sonnenstunden

UNESCO-Weltkulturerbe:

Die Burgen von Bellinzona und

der Monte San Giorgio

i

≥ Weitere Informationen zum Kanton Tessin finden Sie unter:

www.copernico.ch; www.ticino.ch; www.cc-ti.ch

33


«Zukunft ohne Umwege»

www.karriere-thurgau.ch


Career Starter 2015

| Regionen

Thurgau

Karriere im Thurgau –

attraktiv und

fast wie am Meer ...

Sprungbrett-Event TG

Sprungbrett-Event TG

Freitag, 17. April 2015

Eisenwerk, Frauenfeld

Der Thurgau ist attraktiv und fast wie am

Meer – lassen auch Sie sich am

Sprungbrett-Event TG davon überzeugen.

Zuerst erwarten Sie attraktive Arbeitgeber

zu einer Unternehmensbesichtigung.

Anschliessend können Sie beim

Talent-Apéro im Eisenwerk in Frauenfeld

mit zahlreichen Linien- und

HR-Verantwortlichen Kontakte knüpfen.

Jetzt kostenlos anmelden:

www.sprungbrett-events.ch

Im Auftrag von:

Der Kanton am Bodensee mit

sage und schreibe 60 km Küste

und Strand – eine Landschaft,

die nicht nur tolle Freizeit, Sport und

Kultur verspricht, sondern auch mit

gelebter Innovation in international tätigen

KMU und einer gesunden Portion

Beständigkeit, mit hervorragender Infrastruktur

und einer zauberhaften,

ländlichen Idylle aufwarten kann – der

Kanton Thurgau ist ein Ort der Gegensätze:

erfolgreicher Wirtschaftsstandort

und überzeugend sympathisch mit toller

Lebensqualität.

Als weltoffener Kanton mit einem diversifizierten

Wirtschaftsumfeld und

einer guten Durchmischung verschiedener

Branchen ist der Thurgau ein

attraktiver Werkplatz. Hier finden sich

eine Vielzahl hochinteressanter und

zukunftsträchtiger Unternehmen. Viele

erfolgreiche sowie auch namhafte, international

tätige Unternehmen und Betriebe

bieten Jobs mit ausgezeichneten

Karrierechancen an. Entsprechend gross

ist das Potenzial für engagierte junge

Menschen – und ebenso der Bedarf an

Fachkräften. Im ganzen Kanton gibt es

rund 125'000 Arbeitsplätze in rund

17'000 Unternehmen. Mit ca. 35 %-Anteil

der Beschäftigten ist der Thurgau

einer der am stärksten industrialisierten

Kantone der Schweiz.

Der Thurgau –

spannend und vernetzt

Der Thurgau ist ein lebendiger und facettenreicher

Kanton mit unverwechselbarem

Profil. Er ist verkehrstechnisch

hervorragend mit den nationalen

und internationalen Ballungszentren

vernetzt. Nebst den Vorzügen als Wirtschaftsstandort

überzeugt er auch mit

offener Mentalität: freundliche Menschen

und ein traumhafter Lebensraum

am grossen See mit attraktiven Wohnlagen.

Der Thurgau hält für jeden Geschmack

etwas bereit. In der Freizeit

lockt der See mit «Riviera-Feeling» oder

mit über 1'000 Kilometern markierten

Wegen zum Velofahren oder Inlineskaten.

Zahlreiche Museen, Schlösser und

Klöster laden zu einer kulturellen Spurensuche

ein und eine hervorragende

Gastronomie sorgt für den kulinarischen

Genuss. Kurz gesagt: Ob als spannender

Arbeitsplatz oder als attraktive Freizeitregion

– den Thurgau mag man

einfach.

Amt für Wirtschaft und Arbeit

Amt für Mittel- und Hochschulen

i

≥ Weitere Informationen zur Arbeitsregion Thurgau finden Sie unter:

www.karriere-thurgau.ch

35


Regionen | Career Starter 2015

Waadt

Dynamik

und Innovation

Kanton Waadt

Die ganze Vielfalt der

Schweizer Wirtschaft –

gebündelt in einem Kanton!

Die Diversität der Waadtländer

Firmenstrukturen, kombiniert mit einer

grossen Vielfalt an Tätigkeitsbereichen

ermöglicht AbsolventInnen aller

Studiengänge, hier eine Stelle zu

finden, die ihren Wünschen entspricht.

Auch die Waadtländer Kantonsverwaltung

bietet Möglichkeiten für eine erste

Anstellung, insbesondere in den Bereichen

Ingenieurwesen und Architektur.

Im Auftrag von:

Mit mehr als 52'000 Unternehmen

und 400'000 Arbeitsplätzen

steht der Kanton

Waadt wirtschaftlich an der Spitze

der Westschweizer Kantone. Seine Dynamik

gründet auf mehreren Faktoren:

eine Vielfalt an Wirtschaftszweigen,

klar innovativ ausgerichtete Wirtschaftsakteure

und eine bedeutende Unterstützung

von Industrie und Innovation durch

die Kantonsregierung.

Die Mehrheit der Waadtländer Unternehmen

sind klein- bis mittelständisch

(KMU), hochspezialisiert und äusserst

flexibel. Sie beschäftigen nahezu 85 % der

erwerbstätigen Bevölkerung und ermöglichen

zahlreichen AbsolventInnen, ihre

erste Stelle anzutreten, rasch Verantwortung

zu übernehmen und innerhalb

eines Unternehmens bereichsübergreifend

Erfahrung zu sammeln.

Attraktiv für multinationale Unternehmen

ist die vorhandene Spitzenkompetenz

in Forschung und Innovation. Sie suchen

mehrsprachige Mitarbeitende mit Interesse

an der Entwicklung neuer Technologien.

Diese Unternehmen kommen

für 15 % der Arbeitsplätze auf.

Ein Start-up-Unternehmen am Beginn

einer beruflichen Laufbahn zu gründen,

ist eine äusserst lehrreiche Erfahrung.

Im Kanton Waadt erhalten Absolvent-

Innen von Anfang an umfassende Unterstützung

für ihre Projekte.

(www.vd.ch/promotion-economique)

Die Waadtländer Industrietätigkeit richtet

sich an Branchen mit hohem Mehrwert

aus. Die Region ist dadurch geeignet für

Berufe aus folgenden Branchen:

Medizintechnik (Life Sciences)

Lebensmittelindustrie

Uhrenindustrie und Mikrotechnik

Informations- und

Kommunikationstechnologie

Energie- und Umwelttechnik

(Cleantech)

Verwaltung im Sportbereich

Hauptsitze multinationaler

Unternehmen

Der Kanton Waadt bietet aber auch ein

angenehmes Klima, Nähe zur Natur

und eine Region von überschaubarer

Grösse, in der es sich gut leben und arbeiten

lässt!

Service de la promotion

économique et du

commerce (SPECo)

i

≥ Weitere Informationen zum Kanton Waadt finden Sie unter:

www.vd.ch/economie

36


Career Starter 2015

Kurzzusammenfassung | Regionen

In welcher Region würden Sie gerne arbeiten?

Jetzt sind Sie

an der Reihe!

n Kurzzusammenfassung

Kreuzen Sie die fünf Arbeitsregionen an, in denen Sie gerne arbeiten würden.

In welchen Regionen möchten Sie arbeiten? (Zutreffendes ankreuzen)

Aargau (AG) Graubünden (GR) Solothurn (SO)

Appenzell Ausserrhoden (AR) Jura (JU) Tessin (TI)

Appenzell Innerrhoden (AI) Luzern (LU) Thurgau (TG)

Basel-Landschaft (BL) Neuenburg (NE) Uri (UR)

Basel-Stadt (BS) Nidwalden (NW) Waadt (VD)

Bern (BE) Obwalden (OW) Wallis (VS)

Freiburg (FR) St. Gallen (SG) Zug (ZG)

Genf (GE) Schaffhausen (SH) Zürich (ZH)

Glarus (GL) Schwyz (SZ) Ausland

Bemerkungen:

Erhöhen Sie Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt mit der together ag!

Brauchen Sie auf Ihrem Weg zum passenden Arbeitgeber Unterstützung?

Die together ag führt in Aarau, Basel, Bern, Lausanne, St. Gallen und Zürich zahlreiche Bewerbungsseminare für

Studierende und AbsolventInnen von Fachhochschulen und universitären Hochschulen durch. In diesen Ein-Tages-

Seminaren machen Sie sich gemeinsam mit ausgewiesenen ExpertInnen auf den Weg zum passenden Arbeitgeber.

Dr. Rolf Sonderegger

Inhaber together ag

Weitere Informationen und Registrierung unter: www.together.ch/bewerbungsseminare

37


Regionen | Eventübersicht Career Starter 2015

Entdecken Sie die passende Region!

Eventübersicht 2015

Absolventenmesse Basel

Mittwoch, 11. November 2015

Absolventenmesse Bern

Donnerstag, 26. März 2015

Sprungbrett-Event

BE SO

Montag,13. April 2015

HES-SO Forum

Ingenieurwesen und Architektur

Dienstag, 17. März 2015

i

≥ Weitere Informationen und eine kostenlose Anmeldung finden Sie unter: http://bit.ly/passende-region

38


Career Starter 2015

Eventübersicht | Regionen

Sprungbrett-Event SH

Freitag, 24. April 2015

Sprungbrett-Event TG

Freitag, 17. April 2015

Sprungbrett-Event SG AR

Freitag, 10. April 2015

ProOst

Freitag, 14. August 2015

Sprungbrett-Event GR

Freitag, 24. April 2015

Sprungbrett-Event

LU NW OW SZ UR ZG

Freitag,17. April 2015

39


Mein Profil

Regionen | Career Starter 2015

Regionen/Branchen

Kenntnisse der Branchen

Ihre persönlichen Ziele, Kompetenzen, Interessen und Werte sind auch

bei der Suche nach der passenden Branche wichtig. Schliesslich sollten Sie

sich mit dem Produkt oder der Dienstleistung identifizieren können.

Nur wenn Sie mit dem Produkt oder der Dienstleistung Ihrer Träume arbeiten,

wird Ihnen die Arbeit Spass machen – und Sie den entsprechenden

beruflichen Erfolg haben!

Arbeitgeber

Inhalt

Elektro-, Energie- und Informationstechnik........................41

Selektionsprozess

Bewerbung Realitätsüberprüfung Stellenprofile

Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie......................... 42

Branchen im Überblick............................................................... 43

Banken / Finanzinstitute...................................................................................................................43

Beratung...................................................................................................................................................43

Chemie / Pharma..................................................................................................................................44

Detail- / Grosshandel.........................................................................................................................44

Energie- / Wasserwirtschaft..........................................................................................................45

Gesundheit..............................................................................................................................................45

Informatik / Telekommunikation.................................................................................................46

Konsum- / Luxusgüter........................................................................................................................46

NGO.............................................................................................................................................................47

Öffentliche Verwaltungen / Verbände.....................................................................................47

Personalberatung................................................................................................................................48

Rechts- / Wirtschaftsprüfung........................................................................................................48

Tourismus / Reisen / Freizeit............................................................................................................49

Transport / Logistik..............................................................................................................................49

Versicherungen.....................................................................................................................................50

In welcher Branche würden Sie gerne arbeiten?........... 50

Entdecken Sie die passende Branche!...................................51

Eventübersicht 2015..........................................................................................................................51

Index

40


Career Starter 2015

| Branchen

Elektro-, Energie- und Informationstechnik

Die Zukunft

ist «elektrisch»

IT-Day

IT-Day

Montag, 27. April 2015

Montag, 2. November 2015

Priora Center, Zürich Kloten

Um sich einen Überblick im Bereich IT zu

verschaffen und die attraktivsten Arbeitgeber

in ungezwungener Atmosphäre kennen

zu lernen, bietet der IT-Day die Gelegenheit.

Treffen Sie die verantwortlichen Personen,

bearbeiten Sie in Workshops mit den

ExpertInnen verschiedene Aufgabenstellungen

und lernen Sie in Job-Profil-

Vorträgen die Aufgabenbereiche kennen.

Jetzt kostenlos anmelden:

www.it-day.ch

Unsere Welt wird zunehmend

elektrisch – eine Aussage, die

ihre Berechtigung hat, betrachtet

man die Endlichkeit der fossilen

Rohstoffe. Die Elektrizität übernimmt

eine wichtige Rolle in der Energieversorgung

der Zukunft, denn es

führt kein Weg an ihr vorbei. Dieser

Hintergrund eröffnet vielfältige Möglichkeiten

und Perspektiven für Elektroingenieure,

IT-Spezialisten, Elektroniker,

Energiespezialisten oder Kommunikationstechniker.

Ihre Innovationen

beeinflussen und verändern alle Lebensbereiche

spür- und sichtbar. Sie

sind die Innovationstreiber von Smart

Grids bis zu Softwareapplikationen,

von neuen Technologien für die Energiegewinnung

und deren Speicherung,

der Vernetzung komplexer Anlagen

und Systemen, von IT zu Industrie bis

hin zu Forschung und Entwicklung medizinischer

Hilfs-, neuer Verkehrsmittel

oder wissenschaftlichen Errungenschaften.

Noch nie war die Vielfalt der

Tätigkeiten grösser und die Möglichkeit,

die Zukunft zu gestalten, besser.

Die Dynamik in Informationstechnologie

und Elektrotechnik schafft entsprechende

Perspektiven für kreative Köpfe und innovative

Lösungen. Die Vernetzung innerhalb

der einzelnen Bereiche, genauso

wie die Zusammenarbeit mit angrenzenden

Disziplinen, wird immer wichtiger.

Der Aufbau und die Pflege geeigneter

Netzwerke gewinnen deshalb immer

mehr an Bedeutung. Electrosuisse ist

der anerkannte Fachverband für Elektro-,

Energie- und Informationstechnik. Hier

werden Plattformen geschaffen, die ein

geeignetes Umfeld für den aktiven, lebenslangen

Erfahrungsaustausch unter Fachleuten

und Branchenunternehmen der

Elektro- und Informationstechnik bilden.

Dieser Branche gehört die Zukunft!

Kooperationspartner:

i

≥ Weitere Informationen zu Electrosuisse finden Sie unter:

www.electrosuisse.ch

41


Branchen | Career Starter 2015

Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie

Neue Technologien

für aktuelle

Herausforderungen

Engineering-Days

Engineering-Days

4. – 5. Dezember 2015

Trend-Sporthotel CUBE, Savognin

Die Engineering-Days sind der

Recruiting-Event der Top-Arbeitgeber

aus der Industrie. Am ersten Tag können

Sie während einer Unternehmensbesichtigung

einen einmaligen Blick

hinter die Kulissen von den attraktivsten

Arbeitgebern werfen. Am zweiten Tag

erfahren Sie mehr über Praktika und

Einstiegsmöglichkeiten, bevor die

gemeinsamen Outdoor-Aktivitäten auf

dem Programm stehen.

Jetzt kostenlos bewerben:

www.engineering-days.ch

Eine zunehmende Mobilität, ein

erhöhter Energiebedarf, eine

wachsende und alternde Bevölkerung:

Die Herausforderungen, mit

denen Politik und Gesellschaft konfrontiert

sind, sind vielfältig. Gefragt

sind neue Technologien und optimierte

technische Lösungen. Und gefragt sind

Ingenieurinnen und Ingenieure.

Egal, welche Megatrends ins Zentrum

gerückt werden – Energieeffizienz, Urbanisierung,

Globalisierung – die Fachkräfte

der Maschinen-, Elektro- und

Metall-Industrie (MEM-Industrie) sind

am Puls der Zeit und gestalten die Zukunft

mit. Innovationen entstehen dabei

nicht nur in multinationalen Unternehmen;

Oft sind es gerade auch die

Mitarbeitenden in kleineren und mittleren

Unternehmen, welche mit ihren Entwicklungen

Mehrwert für ihre Kunden

schaffen und neue globale Märkte erschliessen.

Die Unternehmen der

Schweizer MEM-Industrie exportieren

über drei Viertel ihrer Produkte. Dank

ihrer Innovationskraft und Agilität

gelingt es ihnen, eine führende Marktstellung

in unterschiedlichsten Nischenmärkten

zu erobern. Für junge Ingenieurinnen

und Ingenieure eröffnen

sich so viele spannende Herausforderungen

in einem internationalen Umfeld.

Routine kommt kaum auf, vielmehr

warten spannende Technologien, internationale

Kontakte und vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten.

Mit über 330'000 Beschäftigen ist die

Schweizer MEM-Industrie die grösste

industrielle Arbeitgeberin der Schweiz.

Mehr als 1'000 Unternehmen der Branche

– darunter viele KMU – sind dem

Verband Swissmem angeschlossen. Auf

www.swissmem.ch finden Sie Kontakte

zu Unternehmen sowie Informationen

zu den verschiedenen Subbranchen.

Treten Sie mit den Unternehmen in

Kontakt – und arbeiten Sie mit am

Weltruf der Schweizer Industrie.

Kooperationspartner:

i

≥ Weitere Informationen zu Swissmem finden Sie unter:

www.swissmem.ch

42


Career Starter 2015

| Branchen

Der Schweizer Finanzplatz setzt sich aus knapp 300 Banken / Finanzinstituten zusammen.

Neben den beiden Grossbanken gibt es 24 Kantonalbanken, über 100 ausländische Banken

sowie eine Vielzahl Vermögensverwaltungsbanken, Regionalbanken und Privatbanken. Der

Finanzsektor selber erwirtschaftet einen beachtlichen Teil der Schweizer Wirtschaftsleistung.

Über 60 Milliarden CHF oder jeder neunte Franken wurden in den letzten Jahren im

Finanzsektor erarbeitet. Dafür beschäftigte der Finanzsektor rund 250'000 Personen d. h.

rund 5 % aller Erwerbstätigen der Schweiz.

Banken / Finanzinstitute

Die aktuellen Herausforderungen des Schweizer Finanzplatzes sind die erhöhten Anforderungen

neuer Regulierungen wie beispielsweise die Sicherstellung der Steuertransparenz

und der automatische Informationsaustausch sowie der technologische Wandel. Seit der

Finanzkrise 2008 / 2009 ist in diesen Bereichen vieles im Umbruch. Zudem werden steuerliche

Standortvorteile in Zukunft in ihrer Bedeutung abnehmen. Es gilt, die bisherige Erfolgsformel

von Vertrauen, Innovationskraft und Fachkompetenz weiter auszubauen.

Banken / Finanzinstitute sind wichtige Arbeitgeber für angehende AkademikerInnen. Die beiden

Grossbanken stellen alleine jährlich rund 500 HochschulabsolventInnen ein. Nicht nur

HochschulabsolventInnen im Bereich der Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, sondern

auch AbgängerInnen anderer Studienrichtungen wie Informatik, Mathematik, angewandte

Psychologie und Kommunikation sind hier gefragt.

Banking-in-Basel

November 2015

RAMADA PLAZA Basel

Hotel & Congress Center

Am Banking-in-Basel lernen Sie den

Bankenplatz Basel kennen. In Workshops

erhalten Sie einen praxisnahen Blick

hinter die Kulissen. Dabei können Sie

Ihre Fähigkeiten und Ihre Persönlichkeit

einbringen und in einer sehr

ungezwungenen Atmosphäre wertvolle

Kontakte mit Unternehmensvertreter-

Innen vom Finanzplatz Basel knüpfen.

Jetzt kostenlos anmelden:

www.banking-in-basel.ch

Die Beraterdichte in der Schweiz ist die höchste in der ganzen Welt. Eine Kernkompetenz

der externen Unternehmungsberatung besteht darin, die Kunden durch Veränderungsprozesse

zu begleiten und sie entlang des Unternehmenszyklus bei Erneuerungen zu unterstützen.

Aus einer Umfrage des Branchenverbandes ASCO geht unter anderem hervor, dass im

Jahr 2013 fast zwei Drittel aller Beratungsunternehmen ihren Umsatz steigern konnten, im

besonderen die ganz kleinen und ganz grossen Unternehmensberatungen.

Beratung

Die aktuellen Herausforderungen in der Beratung bestehen in den Bereichen der Digitalisierung,

Nachhaltigkeit, Globalisierung, Innovationsfähigkeit und Regulierung. Viele Unternehmen

sind in diesen erfolgsentscheidenden Faktoren immer stärker auf die fachliche

Unterstützung von externen BeraterInnen angewiesen.

Für einen Einstieg in die Beratung werden meistens sehr gute akademische Leistungen

vorausgesetzt. Aber auch Praxiserfahrung, Auslandssemester und ausseruniversitäre Aktivitäten

können Aufschluss über Themen wie Lernbereitschaft, Problemlösungsfähigkeit,

Teamgeist, Einsatzbereitschaft, logisch-analytisches Denkvermögen, Mobilität und Sprachkenntnisse

geben. Erfolgreiche BeraterInnen können sich gut in die Unternehmenskultur

der Kunden integrieren und gleichzeitig neue Anstösse geben.

43


Branchen | Career Starter 2015

Chemie / Pharma

Die chemisch-pharmazeutische Industrie ist die grösste Schweizer Exportindustrie und beschäftigt

in der Schweiz rund 70'000 Personen, weltweit über 338'000 Personen. In der

Schweiz sind über 11'600 hoch qualifizierte Mitarbeitende in der Forschung tätig.

Die aktuellen Herausforderungen der chemisch-pharmazeutischen Industrie liegen im Bereich

des Supply Chain Managements und technologischer Innovationen. Die Sicherstellung

der Verfügbarkeit von beispielsweise «Life Science»-Produkten wie Medikamenten ist in

Krisensituationen oder bei Epidemien ein entscheidender und zeitkritischer Faktor. Zudem

werden immer stärker automatisierte Herstellungsverfahren wertvolle Forschungszeit einsparen

und den Materialbedarf senken.

Ein typischer Berufseinstieg verläuft via praxisbezogenen Tätigkeit in der Forschung und

Entwicklung im Rahmen des Studiums. In der Regel wird bei AbsolventInnen ein Doktortitel

vorausgesetzt. Um die Wirtschaftlichkeit von chemischen Produkten zu garantieren,

gehören zur Analyse von Kunden und Märkten auch Preiskalkulation, Beratung, Verkauf

etc. Hierfür sind selbstverständlich auch AbsolventInnen wirtschaftwissenschaftlicher Studienrichtungen

gefragt. Da immer stärker Produktionsprozesse im Zentrum stehen, setzt

man auch auf das Fachwissen angehender IngenieurInnen der Werkstoffwissenschaften,

Elektronik, Maschinenbau und Nanotechnik.

Detail- / Grosshandel

Neben seiner gesellschaftlich wichtigen Versorgerfunktion spielt der Detailhandel auch

für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung eine zentrale Rolle. Er trägt rund 5 % zum

Bruttoinlandprodukt bei und beschäftigt rund 400'000 Arbeitnehmende. Zudem stellt

er die meisten Ausbildungsplätze. Nach dem Gesundheitswesen ist der Detailhandel der

zweitgrösste Arbeitgeber des privaten Sektors und weist die höchste Teilzeit- und Frauenerwerbsquote

auf.

Retail-Day

Donnerstag, 19. November 2015

Priora Center, Zürich Kloten

Sicherlich haben Sie schon bei Unternehmen

wie ALDI, Coop, Denner, IKEA, Lidl,

Manor, Migros, Dosenbach-Ochsner oder

Valora eingekauft. Doch haben Sie sich

auch schon überlegt, dass eines dieser

Unternehmen Ihr zukünftiger Arbeitgeber

sein könnte? Arbeitgeber aus der

Retail-Branche bieten insbesondere für

Studierende und AbsolventInnen sehr

spannende Einstiegsmöglichkeiten.

Die aktuellen Herausforderungen im Detail-/Grosshandel sind die strategische Ausrichtung

und der Preiskampf. Der Hintergrund ist einfach: Die Abgaben für Steuern, Vorsorge,

Krankenversicherung, Energie etc. steigen jedes Jahr. Dies bedeutet, dass das frei verfügbare

Einkommen pro Person sinkt und gleichzeitig natürlich die Preissensitivität steigt.

Das Wachstum dieser Branche wird dementsprechend überschaubar und vergleichbar mit

demjenigen der letzten Jahre sein. Wachstums-Strategien für die Internationalisierung oder

Diversifizierung in branchenfremde Märkte müssen stetig geprüft werden.

Für einen Einstieg im Detail-/Grosshandel zum Beispiel als Regionalverkaufsleiter wird in

der Regel ein Hochschulabschluss vorausgesetzt. Dabei werden primär AbsolvententInnen

mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium angesprochen. Immer häufiger werden

aber auch AbsolventInnen der Rechtswissenschaften, Psychologie, Hotelfachschule etc.

rekrutiert.

Jetzt kostenlos anmelden:

www.retail-day.ch

44


Career Starter 2015

| Branchen

Das Endprodukt der Energie-/Wasserwirtschaft ist der Strom. Fällt der Strom aus, steht

fast alles still. Seit Jahren steigt der Strombedarf konstant an. So ist er in den letzten zehn

Jahren um 7 % gestiegen. In den privaten Haushalten wird rund ein Drittel des gesamten

Stromverbrauchs von 63 Terawattstunden konsumiert, fast zwei Drittel entfallen auf

Industrie und Gewerbe, die restlichen 10 % auf Dienstleistungen und Verkehr.

Energie- / Wasserwirtschaft

Die aktuellen Herausforderungen im Bereich der Energie-/Wasserwirtschaft liegen primär

bei der Umsetzung des Entscheides des Schweizer Parlamentes, schrittweise aus der Kernenergie

auszusteigen. Mit diesem Entscheid soll das Energiesystem bis 2050 mit einem

wirkungsvollen Massnahmenpaket umgebaut werden. Aber auch die Strommarkt-Liberalisierung

hat die Ausgangslage für Schweizer Unternehmen der Energie-/Wasserwirtschaft

verschärft: Ab 2014 können kleinere Unternehmen wählen, wo sie ihren Strom einkaufen

möchten – der Preis kommt damit unter Druck.

Die Energie-/Wasserwirtschaft ist auf das Wissen von angehenden IngenieurInnen, InformatikerInnen

und WirtschaftswissenschaftlerInnen angewiesen. Aber auch auf den Bereich

der Umwelttechnik spezialisierte Fachkräfte sind willkommen: Sie setzen sich primär mit

den Ursachen und Wirkungen von Umweltbelastungen durch Abfall, Abwasser und Abgase

auseinander. Zudem gibt es bereits spezialisierte Master-Studiengänge, die Lösungen für

die komplexen und interdisziplinären Herausforderungen der Energie-/Wasserwirtschaft

aufzeigen.

Das Gesundheitswesen ist einer der grössten Wachstumsmärkte weltweit und eine der

grössten Branchen der Schweizer Volkwirtschaft. Der Gesamtumsatz aller Branchen in

diesem Bereich beträgt im Inland gegenwärtig rund 60 Milliarden CHF pro Jahr. Das jährliche

Wachstum hat in den letzten 20 Jahren knapp 5 % betragen. Rund eine halbe Million Beschäftigte

zählt das Gesundheits- und Sozialwesen.

Gesundheit

Die aktuellen Herausforderungen im Gesundheitswesen sind der Fachkräftemangel und

die Kostenentwicklung, welche den Prämien- und Steuerzahlenden, aber auch der Wirtschaft

Sorgen bereiten. Aus diesem Grund ist das oberste Ziel, baldmöglichst umsetzbare

Lösungsansätze zu finden. Die zentralen Fragen sind im Bereich der Kostensenkung beispielsweise:

Wie kann sichergestellt werden, dass nicht die Behandlung, sondern das Behandlungsresultat

honoriert? Wie kann ein höheres Gesundheitsbewusstsein innerhalb der

Gesellschaft erzielt werden?

Das Gesundheitswesen ist selbstverständlich für AbsolventInnen der Studienrichtungen

Medizin, Pharmazeutische Wissenschaften und Gesundheit prädestiniert. Aber auch andere

Fachrichtungen wie Informatik, Ingenieurwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften

sind aufgrund der interdisziplinären Themen und Aufgabengebiete sehr gesucht.

45


Branchen | Career Starter 2015

Informatik / Telekommunikation

Im Bereich der Informatik / Telekommunikation ist die Schweiz Weltklasse: Sie hat mit dem

World Wide Web, dessen Basis am CERN in Genf gelegt wurde, und der Programmiersprache

Pascal, eingeführt im Jahr 1971 von Blaise Pascal an der ETH Zürich, bahnbrechende Innovationen

hervorgebracht. Nicht zuletzt aufgrund der Nähe zu renommierten Hochschulen

haben Unternehmen wie Google oder ebay den regionalen Hauptsitz in der Schweiz.

IT-Day

Montag, 27. April 2015

Montag, 2. November 2015

Priora Center, Zürich Kloten

Um sich einen Überblick im Bereich IT zu

verschaffen und die attraktivsten Arbeitgeber

in ungezwungener Atmosphäre kennen

zu lernen, bietet der IT-Day die Gelegenheit.

Treffen Sie die verantwortlichen Personen,

bearbeiten Sie in Workshops mit den

ExpertInnen verschiedene Aufgabenstellungen

und lernen Sie in Job-Profil-

Vorträgen die Aufgabenbereiche kennen.

Die aktuellen Herausforderungen sind Cloud Computing, Big Data, Mobility und Social Media.

Das Umfeld unterliegt wie kein zweiter Wirtschaftssektor dem Gesetz eines Lebenszyklus

geprägt von Aufstieg, Verdrängung und Niedergang. Beim Blick in die Zukunft räumen die

Experten etwa der Digitalisierung, Smart Objects und 3-D-Druck grosse Bedeutung ein.

Es ist kaum zu glauben, aber mehr als 15'000 Informatikunternehmen sind in der Schweiz

aktiv und verbinden mehr als 250'000 hoch qualifizierte IT-SpezialistInnen. Ein eigentliches

Eldorado für alle AbsolventInnen im Bereich Informatik und Wirtschaftsinformatik. Aber

nicht nur Informatikunternehmen bieten attraktive Stellen – nahezu alle Unternehmen

haben die wirtschaftliche Bedeutung einer gut funktionierenden IT erkannt. Gefragt sind

dabei IT-AbsolventInnen auf allen Bildungsniveaus, d. h. von der Berufslehre bis zum Hochschulstudium.

Jetzt kostenlos anmelden:

www.it-day.ch

Konsum- / Luxusgüter

Die Unternehmen im Bereich der Herstellung und Vermarktung von Konsum-/Luxusgütern

haben in der Schweiz eine lange Tradition und sind ein wichtiger Innovationstreiber. Sie

beschäftigen in der Schweiz rund 20'000 Mitarbeitende und generieren einen jährlichen

Umsatz von 13 Milliarden CHF. Darüber hinaus investieren diese Unternehmen grosse Summen,

bis zu 5 % ihres jährlichen Umsatzes, in Forschung und Entwicklung.

Die aktuellen Herausforderungen der in der Schweiz produzierenden Unternehmen aus dem

Bereich der Konsum-/Luxusgüter sind mit den Währungsschwankungen und dem damit

verschärften Wettbewerb verbunden. Aber auch strategische Partnerschaften mit grossen

Technologiekonzernen werden verstärkt Ressourcen im Top-Management binden, als Beispiel

die Smartwatch der Uhrenindustrie. Zudem muss das Konsumverhalten stetig beobachtet

werden. So sind beispielsweise ChinesInnen Marken weit weniger treu als Europäer.

Unternehmen, die auf Loyalität setzen, müssen deshalb umdenken und neue Strategien

entwickeln.

Für HochschulabsolventInnen bietet die Branche eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten

und Herausforderungen. Die gesuchten Fachrichtungen sind primär Architektur, Bau- und

Planungswesen, Informatik, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften, Angewandte

Psychologie und Wirtschaftwissenschaften.

46


Career Starter 2015

| Branchen

Nichtregierungsorganisationen sind Interessensverbände und haben in der Schweiz eine

tiefe gesellschaftliche Verankerung. Sie setzen sich oft für Themen und Anliegen ein, die

keine eigene Lobby haben und deshalb auf der politischen Agenda keinen zentralen Stellenwert

einnehmen. Typische Schweizer NGOs sind das Internationale Komitee vom Roten

Kreuz (ICRC) oder der World Wide Fund For Nature (WWF).

NGO

Die aktuellen Herausforderungen sind natürlich die gestiegenen Anforderungen und

Wünsche der Förderer sowie der Einsatz der begrenzten Ressourcen für die koordinierte

Umsetzung laufender Projekte und für die eigene Organisationsentwicklung. Zudem gilt es

für Interessensverbände immer, sich in der Öffentlichkeit wahrnehmbarer zu positionieren,

um die Gewinnung und Bindung von Mitgliedern und Ehrenamtlichen sicherzustellen.

NGOs werden als Arbeitgeber häufig unterschätzt. Sie funktionieren längst wie hochprofessionelle

Firmen und verstehen es, beschränkte Mittel zielgerichtet und effizient einzusetzen.

Zudem bieten sie neuen Mitarbeitenden etwas Einzigartiges: Den Kick, etwas zu

bewegen und viel Sinnhaftigkeit in Bezug auf die positive Beeinflussung der Umwelt. Die

eigentliche Fachrichtung von AbsolventInnen ist dabei weniger wichtig wie ausgeprägte

Sprachkenntnisse, Offenheit für andere Kulturen und die Bereitschaft, im Ausland zu arbeiten.

International vergleichende Studien geben den öffentlichen Verwaltungen/Verbänden der

Schweiz gute Noten: Die hohe Effektivität trägt einen wesentlichen Beitrag zur Standortqualität

bei. Betrachtet man diesen Bereich etwas breiter, indem man die Energie- und

Wasserversorgung, Post und Bahn, Gesundheits- und Bildungswesen hinzufügt, wird die

Bedeutung des Service Public deutlich: Sie umfassen ungefähr 22 % der gesamtwirtschaftlichen

Wertschöpfung in der Schweiz. Jeder fünfte Beschäftigte arbeitet in diesem Bereich.

Öffentliche Verwaltungen / Verbände

Die aktuellen Herausforderungen sind die höheren Staatsausgaben, welche immer wieder zu

Diskussionen führen, der optimale Umfang öffentlicher Dienstleistungen und die Privatisierung

unter Wahrung des öffentlichen Interessens. Im Zentrum stehen Fragen wie beispielsweise:

Wie viel darf eine Hochschule kosten? Wie stark sollen Unternehmen bei der Finanzierung

eingebunden werden, um eine unabhängige Forschung und Lehre nicht zu gefährden?

Für AbsolventInnen von Schweizer Hochschulen sind öffentliche Verwaltungen /Verbände

von zentraler Bedeutung, da Einstiegsmöglichkeiten für jegliche Fachrichtungen vorhanden

sind. JuristInnen arbeiten bei den kantonalen Rechtsdiensten oder Ermittlungsbehörden;

ÖkonomInnen sind überall dort gefragt, wo Finanzen, Steuern, Versicherungen, Wirtschaftsförderung

und Arbeitslosigkeit im Zentrum stehen; Fachleute für Informatik, Technik

und Architektur sind in den Ämtern für Verkehr, Energie, Umwelt, Land- und Forstwirtschaft,

Raumplanung, Bauwesen und Rüstung willkommen; AbsolventInnen mit naturwissenschaftlichem

Hintergrund werden in den Bereichen der Lebensmittelsicherheit, Meteorologie,

Umweltschutz, Geologie und Raumplanung eingesetzt.

47


Branchen | Career Starter 2015

Personalberatung

300'000 Temporärarbeitende leisten pro Jahr 142 Millionen Einsatzstunden und erwirtschaften

eine Lohnsumme von 4,4 Milliarden CHF. Die Temporärbranche wächst pro Jahr

fast 9 %! Zusätzlich vermitteln private Personaldienstleister pro Jahr über 100'000 Feststellen.

In der Personalberatung unterscheidet man generell zwischen Executive Search-Unternehmen

(Headhunter) und Personalvermittlern. Die Executive Search-Unternehmen gehen von der

Stelle aus und suchen den dazu passenden Kandidaten. Die Personalvermittler gehen von

der stellensuchenden Person aus und suchen die dazu passende Stelle.

Die aktuellen Herausforderungen sind sicherlich die konjunkturellen Schwankungen, denn

je besser es den Unternehmen geht, desto mehr Mitarbeitende werden benötigt. In diesem

Sinne verläuft die Temporärbranche prozyklisch und kennt viel stärkere Ausschläge als die

Gesamtwirtschaft. Ein gewisser Sockel an Arbeitslosigkeit ist dabei enorm wichtig, um den

Austausch von Fachkräften und damit gesamtwirtschaftliches Wachstum zu ermöglichen.

Für die Aufgaben eines Personalberaters werden überdurchschnittliche Menschenkenntnisse

und ein vorbildlicher Umgang mit Mitmenschen vorausgesetzt, da sie eine wichtige

Funktion als Ansprechperson für Unternehmen und Stellensuchende wahrnehmen. Die Studienrichtung

ist dabei nicht entscheidend, die persönlichen Charaktereigenschaften und

Fähigkeiten stehen im Vordergrund.

Rechts- / Wirtschaftsprüfung

Die Wirtschaftsprüfungsbranche setzt sich aus den sogenannten Big Four (Deloitte, EY, KPMG

und PwC), Second Tier Gesellschaften sowie mittelständischen und kleinen Wirtschaftsprüfungen

zusammen. Die Big Four machen in der Schweiz jährlich rund 2 Milliarden CHF

Umsatz und beschäftigen schweizweit rund 7'000 Mitarbeitende.

Die aktuellen Herausforderungen liegen sicherlich im Umfeld ständiger regulatorischer

Veränderungen, welche es bei den Jahresabschlussprüfungen einzuhalten gilt. Diese Entwicklung

wird durch viele Gesetzesänderungen getrieben, beispielsweise die Einführung

der internationalen Rechnungslegung. Aus diesem Grund werden hochqualifizierte Nachwuchsfachkräfte

immer gesucht. Zudem ist die Gewinnung und Bindung von hoch qualifizierten

Fachkräften ein Brennpunkt. In kurzer Zeit erhält man Einblicke in viele verschiedene

Unternehmen und Industrien.

Da Prüfungen der Jahresrechnungen häufig bei den Mandanten vor Ort stattfinden, müssen

EinsteigerInnen neben analytischen Fähigkeiten auch Kommunikationsstärke, Eigeninitiative

und Mobilität mitbringen. Ein Flair für Zahlen ist ein absolutes Muss. Nicht ohne Grund

wird WirtschaftsprüferInnen oft nachgesagt, sie seien die am besten informierten WirtschaftsexpertInnen.

Gefragt sind rechts- und wirtschaftswissenschaftliches Fachwissen

in den Bereichen Controlling, Accounting, Finance & Banking sowie Tax. Immer häufiger

werden auch AbsolventInnen der Fachrichtungen Informatik und Naturwissenschaften eingestellt.

48


Career Starter 2015

| Branchen

Die Zahlen des Schweizer Tourismus sprechen für sich: Jährliche Gesamteinnahmen von

rund 35 Milliarden CHF und rund 150'000 Vollzeitbeschäftige. Der Tourismus ist für die

Schweizer Volkswirtschaft von grosser Bedeutung. Mit weltweiten Wachstumsraten von

4 – 5 % pro Jahr ist er einer der am stärksten wachsenden Wirtschaftssektoren. Die Globalisierung

hat den Tourismus stark verändert: 1950 gehörte die Schweiz zu den fünf grössten

Tourismusländern. Heute belegt die Schweiz den Rang 27.

Tourismus / Reisen / Freizeit

Die aktuellen Herausforderungen liegen beispielsweise im veränderten Nachfrageverhalten

der immer älter werdenden Gesellschaft. Im Jahr 2050 wird jeder fünfte Mensch 60 Jahre

oder älter sein. Die Reisetätigkeit dieser Personengruppe wird dementsprechend zunehmen,

zumal auch die Reisekosten stetig sinken. Zudem wird sich auch der Klimawandel auf den

Tourismus auswirken: Hitzewellen während den Sommermonaten in den Mittelmeerregionen

und schlechtere Schneeverhältnisse in den Alpenregionen werden die Branche in den kommenden

Jahrzehnten beschäftigen.

Um diese anstehenden Herausforderungen zu meistern, werden HochschulabsolventInnen

verschiedenster Fachrichtungen gesucht. Mit einem Studium im Bereich Tourismus ist man

natürlich prädestiniert für einen Einstieg in diese Branche. Da das Kundenverhalten von

sozioökonomischen Kriterien abhängt, sind aber auch SozialwissenschaftlerInnen immer

willkommen. Weitere gesuchte Fachrichtungen sind Informatik und Wirtschaftswissenschaften.

Der volkswirtschaftliche Beitrag des öffentlichen Verkehrs in der Schweiz beträgt rund 11

Milliarden CHF und ist mit der Beschäftigung von mehr als 100'000 Personen verbunden.

Die Zahlen der Schweizer Logistikdienstleister sind ebenfalls beeindruckend: Die grössten

fünf Unternehmen wie erwirtschaften in der Schweiz mit rund 25'000 Beschäftigen einen

jährlichen Umsatz von 7 Milliarden CHF.

Transport / Logistik

Die grösste Herausforderung sind die aufgrund des starken Schweizer Frankens verschärften

Wettbewerbsbedingungen, denen sich die Kunden der Transport /Logistik-Unternehmen

ausgesetzt sehen. Im Weiteren beeinflusst die grosse Nachfrage nach hochwertigen

Schweizer Gütern aus den asiatischen Ländern und Amerika den Bereich Transport / Logistik

wesentlich.

HochschulabsolventInnen verschiedener Disziplinen werden für Tätigkeitsbereiche wie

Finanzen und Controlling, Marketing, Kommunikation, interne Revision, Human Resources,

Prozessmanagement oder Projektmanagement benötigt. Dazu eigenen sich besonders

AbsolventInnen der Fachrichtungen Informatik, Kommunikation, Sozialwissenschaften, angewandte

Psychologie, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften.

49


Branchen | Kurzzusammenfassung Career Starter 2015

Versicherungen

Der Schweizer Versicherungsmarkt gehört zu den 20 grössten der Welt. In keinem anderen

Land wird pro Kopf mehr Geld für Versicherungsprämien ausgegeben als in der Schweiz.

Mit einer Wertschöpfung von rund 20 Milliarden CHF oder einem Anteil von rund 4 % der

nationalen Bruttowertschöpfung ist die Versicherungsbranche ein wichtiges Standbein der

Schweizer Volkswirtschaft. Rund 60'000 Beschäftigte zählt diese Branche in der Schweiz.

Die Versicherungswirtschaft hat nicht nur die letzte Finanzkrise gut überstanden, sondern

wird sich auch in Zukunft überdurchschnittlich entwickeln.

Die aktuellen Herausforderungen im Versicherungswesen sind das Tiefzinsumfeld, soziodemographische

Entwicklungen sowie der drohende Fachkräftemangel. Gerade die Verfügbarkeit

von Fachkräften ist ein zentraler Faktor bei der Standortwahl der Unternehmen.

Zudem werden weitere Herausforderungen wie die Übernahme von europäischen und internationalen

Standards, branchenübergreifende Regulierungen mit höheren Eigenkapitalvorschriften

und ein verstärkter Konsumentenschutz die zentralen Themen sein.

Versicherungen sind klassische Arbeitgeber für angehende (Versicherungs-)Mathematiker

und Wirtschaftswissenschaftler, welche Aspekte des individuellen Risikomanagements für

Privatpersonen und Unternehmen berücksichtigen. Aufgrund der Interdisziplinarität des

Versicherungswesens werden aber auch EinsteigerInnen aus den Fachbereichen Informatik,

angewandte Psychologie, Kommunikation, Rechtswissenschaften sowie Architektur, Bauund

Planungswesen eingestellt.

In welcher Branche würden Sie gerne arbeiten?

n Kurzzusammenfassung

Kreuzen Sie die fünf Branchen an, in denen Sie gerne arbeiten würden.

Jetzt sind Sie

an der Reihe!

In welchen Branchen möchten Sie arbeiten? (Zutreffendes ankreuzen)

Banken / Finanzinstitute

Beratung

Chemie / Pharma

Detail- / Grosshandel

Elektro-, Energie- und Informationstechnik

Energie- / Wasserwirtschaft

Gesundheit

Informatik / Telekommunikation

Konsum- / Luxusgüter

Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie

NGO

öffentl. Verwaltungen / Verbände

Personalberatung

Rechts- / Wirtschaftsprüfung

Tourismus / Reisen / Freizeit

Transport / Logistik

Versicherungen

Sonstige:

50


Career Starter 2015

Eventübersicht | Branchen

Entdecken Sie die passende Branche!

Eventübersicht 2015

IT-Day

2. November 2015

Retail-Day

2. November 2015

IT-Day

27. April 2015

Banking-in-Basel

11. November 2015

Engineering-Days

4. – 5. Dezember 2015

Women's Contact-Day

16. November 2015

i

≥ Weitere Informationen und eine kostenlose Anmeldung finden Sie unter: http://bit.ly/passende-branchen

51


All about

your future

Arbeitgeber | Career Starter 2015

www.georgfischer.com

52


Arbeitgeber

«

Ein Drittel der

Schweizer Topmanager

hat an der ETH

studiert. Unsere

Studierenden sind

fähig, sich rasch in

neue Situationen

einzuarbeiten und

haben eine breite

»

Grundausbildung.

Prof. Dr. Roman Boutellier

Vizepräsident

Personal & Ressourcen, ETH

Kapitel:

Arbeitgeber


Mein Profil

Arbeitgeber | Career Starter 2015

Selektionsprozess

Bewerbung Realitätsüberprüfung Stellenprofile

Arbeitgeber Regionen/Branchen

Kenntnisse der Arbeitgeber

Basierend auf Ihrem Kriterienkatalog aus der persönlichen Standortbestimmung,

den favorisierten Arbeitsregionen und den präferierten Branchen können

Sie nun eine Liste mit potentiellen Arbeitgebern erstellen. Wir empfehlen Ihnen,

bei der Suche nach den möglichen Arbeitgebern neugierig zu sein.

Inhalt

Diese Unternehmen suchen Sie!............................................. 55

Arbeitgeber im Überblick.......................................................... 63

Accenture...................................................63

ALDI SUISSE AG.................................... 64

Avaloq..........................................................67

Axpo..............................................................65

Baloise Group......................................... 68

BDO AG.................................................... 119

BearingPoint Switzerland AG..... 119

Bedag Informatik AG.......................120

BKW Energie AG....................................69

BNP Paribas (Suisse) SA....................71

BOSCH..........................................................75

Brunel GmbH........................................120

B-Source SA..............................................66

Bundesverwaltung...............................73

Bundesverwaltung / EDA...................74

CAPCO ..................................................... 121

Caterpillar Sarl........................................77

Coca-Cola HBC Schweiz AG........ 121

Consult & Pepper AG........................122

Crédit Agricole (Suisse) SA..............79

Deloitte........................................................81

Die Schweizerische Post....................82

EMS-CHEMIE AG................................122

EnDes Engineering Partner AG.....123

EY....................................................................85

Georg Fischer AG..................................52

HAYS (SCHWEIZ) AG........................123

HPO AG....................................................124

IKEA...............................................................86

ICRC...............................................................89

Intersys AG.............................................124

JobCloud AG.....................................Cover

Johnson & Johnson ..............................87

Kantonsspital St. Gallen.................125

Kistler Instrumente AG...............Cover

LIDL Schweiz AG....................................91

L'Oréal Suisse S.A.................................93

Losinger Marazzi AG........................148

Meggitt.......................................................95

Melexis.....................................................125

Mibelle Group......................................126

Microsoft....................................................97

Mikron SA Boudry.............................126

Nestlé........................................................130

NEXUS.......................................................127

Patek Philippe......................................100

PostFinance AG......................................83

PwC...............................................................99

Rheinmetall Air Defence AG.......127

Rieter Maschinenfabrik..................101

Schindler Aufzüge AG.....................102

Schweizerische Bundesbahnen.....158

SICPA.........................................................105

Siemens Schweiz AG........................128

Swiss Re...................................................107

Swisscom AG........................................103

Swissgrid AG.........................................108

TAG Heuer SA.......................................109

ThyssenKrupp Presta Steering....... 110

together ag.............................................111

UBS..............................................................112

Unilever.....................................................115

Union Bancaire Privée......................113

Valora Gruppe...................................... 116

VZ VermögensZentrum AG..........200

Zühlke Engineering AG....................117

Zurich Insurance Company Ltd..... 118

Welche Unternehmen haben

Ihr Interesse geweckt?..............................................................129

Index

54


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

Diese Unternehmen suchen Sie!

Die Anzahl der Unternehmen in der Schweiz ist sehr gross. Als Hilfestellung

zur Eingrenzung der Suche nach einem geeigneten Unternehmen stellen

wir Ihnen eine Liste von Unternehmen zur Verfügung, welche sich derzeit

aktiv im Segment «Studierende / HochschulabsolventInnen» betätigen. Diese Zusammenstellung

ist indikativ und basiert auf den Marktforschungsergebnissen

der together ag. Es ist möglich, dass Unternehmen für offene Stellen auch andere

Fachrichtungen als die angezeigten berücksichtigen oder dass weitere nicht in der

Liste aufgeführte Unternehmen HochschulabsolventInnen für einen Direkteinstieg

suchen. Falls Ihr Werdegang eine Mischform ist, z. B. technische Berufslehre und

Studium in Betriebsökonomie, Sie ein/e QuereinsteigerIn sind, dann zögern Sie

nicht und suchen Sie den Kontakt mit dem Unternehmen. Auf diese Art können

offene Fragen in einem persönlichen Gespräch geklärt werden.

Unternehmen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Seiten

A.T. Kearney (International) AG

Unternehmen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Seiten

ams International AG

ABACUS Research AG

ABB Schweiz AG

• •

Abraxas Informatik AG • •

Accenture • • • • 63,133

a-connect (schweiz) ag

ACUTRONIC Switzerland Ltd

Adcubum AG

Adesso Schweiz AG

Andritz Hydro AG

Angst + Pfister AG

APCO Technologies

APP Unternehmensberatung AG

Apple Retail Switzerland GmbH

Appway | Numcom Software AG

Arcolor AG

Arcplace




• • • • • • • • • • • • • •


AdNovum Informatik AG


Aspediens


Advellence Solutions AG

ASULAB

AF-Consult Switzerland AG

AISA Automation Industrielle SA


Akka Technologies • • • •

AKROS AG


Alcimed

ALDI SUISSE AG • • • 64, 134

Allianz Suisse

Alpha Solutions AG

Alpiq InTec Romandie SA


ALSTOM (Schweiz) AG • • • • • •

ALTRAN AG

AMARIS

Amberg Engineering AG

AMPS GmbH

Audemars Piguet


Autodesk Development Sàrl • • • • •

AutoForm Development GmbH •

Avaloq • • • • • 67 ,135

Avanade Schweiz GmbH

AVM Engineering AG

• •

AWK Group AG • • • •

AXA Winterthur • • •

AXON ACTIVE

Axpo • • 65,136

B. Braun Medical SA • • •

Baader Bank AG

Bachem AG • •

Bächtold & Moor AG




1 Architektur, Bau- und Planungswesen 6 Historische Wissenschaften, Kulturwissenschaften, Musik und Theater 11 Sport- und Bewegungswissenschaften

2 Design 7 Lehrerinnen- und Lehrerbildung, Sonderpädagogik, Erziehungswissenschaften 12 Theologie, Religionswissenschaften

3 Informatik 8 Medizin, Pharmazeutische Wissenschaften, Gesundheit 13 Rechtswissenschaften, Kriminologie

4 Ingenieurwissenschaften 9 Sprach- und Literaturwissenschaften, Kommunikation 14 Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaft

5 Mathematik, Naturwissenschaften 10 Sozialwissenschaften, Soziale Arbeit, Psychologie

55


Unternehmen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Seiten

Bain & Company Switzerland Inc.

Baker & McKenzie

Balmer-Etienne AG

Baloise Group • • • • • • • 68

Bank Julius Bär & Co. AG

Banque Cantonale Vaudoise BCV • • • •

Banque Privée Edmond de Rothschild

Baoshida Swissmetal Ltd.

Barclays Capital

Unternehmen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Seiten

Brunel Switzerland AG • • 120

BSI Business Systems Integration •

B-Source SA • • • • • 66,135

Buchmann Partner AG

Bühler AG • • • •

Bundesamt für Statistik BFS • • • •

Bundesverwaltung • • • • • • • • • • • 72–74

138,139

Burckhardt Compression AG

Bürgerspital Basel • • • • • • •

Barry Callebaut AG

Bartholet Maschinenbau AG

Basellandschaftliche Kantonalbank • • •

business4you AG

Buss AG

Bystronic Laser AG



Base-Net Informatik AG

BASF SE

Basler & Hofmann AG

Basler Verkehrs–Betriebe

Baumann & Cie, Banquiers

• •

Baumann Federn AG

Baumer Electric AG


Baxter BioScience • • •

bbv Software Services AG


BDO AG • 119

BearingPoint Switzerland AG • • • • 119

Bechtle IT-Services


Bedag Informatik AG • 120

BeOne (Schweiz) AG • •

Berner Kantonalbank


Bertelsmann AG

BG Ingénieurs Conseils • •

Bien-Air Dental SA


Bilfinger SE

Biosensors Europe SA

Bison Schweiz AG


BKW Energie AG • • • 69,137

Blancpain SA


BlessHess AG

Bloomberg L.P.

blue-infinity

BNP Paribas (Suisse) SA • • • 70,71

BOBST


Bombardier Transportation


Booz & Company GmbH

Borel & Barbey

BOSCH • • • 75

Brand Leadership Circle

BRISTLE CONE

British American Tobacco

Brugg Rope Technology Holding AG • •

Cambridge Technology Partners

Campana & Schott • •

Canoo Engineering AG

CAPCO • • 121

Capgemini

Careerplus SA • • •

Cargill International S.A.

CARNEGIE FUND SERVICES • • •

Caterpillar Sarl • • • • • • • • • • • • • • 76,77

CBA Computer Brainware Advisors •

CCS Creative Computer Software AG

CEKAtec AG

Centris AG • •

CERN • • • •

Cilag International GmbH • • •

CimArk SA

• •

Cinfo

Cisco Systems (Switzerland) GmbH •

CISEL Informatique SA

Citibank Switzerland AG

CNC

Coca-Cola HBC Schweiz AG • • • • • 121

Codethic

Cofely AG

Cognizant Technology Solutions AG • •

Colas Suisse SA • • •

Comarch Swiss AG

comparis.ch AG • •

Compass Security AG

Constellium Switzerland AG

• •

Consult & Pepper AG • • 122

Coop • •

CoSB AG

COVANCE CENTRAL LABORATORY S.A.

CREALOGIX AG • •

Crédit Agricole (Suisse) SA • • • • 78,79

56


Unternehmen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Seiten

Credit Suisse AG • • • • •

CRF SA

Cross-Systems SA

Crypto AG

CSC Impresa Costruzioni SA

CSD INGENIEURS SA • • •

CSEM SA


CSL Behring AG


CSS Versicherungen

Unternehmen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Seiten

Emmi Schweiz AG

EMS-CHEMIE AG • • • 122

EnDes Engineering Partner AG • 123

Endress + Hauser


Eps-Bex

Erdgas Zürich AG

Ergon Informatik AG

Ergosign Switzerland AG

ERNI Consulting AG • • •

CTC Analytics AG

Curtiss-Wright Antriebstechnik GmbH

Cusmic Sàrl


Ernst Basler + Partner AG

Erowa AG

ESCATEC SWITZERLAND AG

customweb GmbH

Cyfex AG

Deloitte • • • • • 80,81

Denner AG

• •

Detecon (Schweiz) AG

Deutsche Bank (Schweiz) AG

d-fine AG

• • •

Die Schweizerische Post • • • • • • 82

Dividella AG

dnata switzerland AG

Dooldy.com


DOSENBACH-OCHSNER AG • • •

Dr. Deuring + Oehninger AG

Dr. Lüchinger + Meyer

Dr. Vollenweider AG

Estin & Co

ETA SA • • • •

Etat de Vaud

• • • • • • • • • • • • • •

ETEL S.A.


EVATEC AG

ewp AG

ewz

Expedia

EY • • • •

F. Hoffmann-La Roche AG • • • • • • •

F. Preisig AG

Fatzer AG

Feldschlösschen Getränke AG

Ferag AG


Fincons Group AG • •

84,85

140

Dr. von Moos AG

dsp Ingenieure & Planer AG

DUFOUR Advokatur Notariat

DuPont de Nemours International S.A.

e3 AG

EAM Swiss GmbH


Fisba Optik AG

FLAWA AG

Flughafen Zürich AG

Fondation Zdenek et M. Bakala

Fondetec

Friedlipartner AG

• •


Eaton Corporation

Eberhard Unternehmungen

Econis AG

Ecosens AG

• •

FROX communication AG

Frutiger AG • •

Futurecom interactive

Gähler und Partner AG

EDY TOSCANO AG

ELCA Informatik AG • •

ELESTA GmbH

• •

Elex AG

Elliott Turbomachinery SA

Emch + Berger AG

Gantner Electronic GmbH

Geberit International AG

Generali Versicherungen AG • • • •

Genolier Swiss Medical Network

Genossenschaft Migros Ostschweiz • • • •

Geobrugg AG • •




1 Architektur, Bau- und Planungswesen 6 Historische Wissenschaften, Kulturwissenschaften, Musik und Theater 11 Sport- und Bewegungswissenschaften

2 Design 7 Lehrerinnen- und Lehrerbildung, Sonderpädagogik, Erziehungswissenschaften 12 Theologie, Religionswissenschaften

3 Informatik 8 Medizin, Pharmazeutische Wissenschaften, Gesundheit 13 Rechtswissenschaften, Kriminologie

4 Ingenieurwissenschaften 9 Sprach- und Literaturwissenschaften, Kommunikation 14 Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaft

5 Mathematik, Naturwissenschaften 10 Sozialwissenschaften, Soziale Arbeit, Psychologie

57


Unternehmen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Seiten

Georg Fischer AG • • • 52

GetYourGuide AG


Gewerbe- Treuhand AG

GF Machining Solutions

• •

GfK Switzerland AG • • •

GFT Technologies (Schweiz) AG

Unternehmen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Seiten

HOMBURGER

Honeywell

Hopitaux Universitaires de Genève

Horvath & Partner AG

Horyou

Hospice Général

GIGATRONIK Technologies GmbH

GLOBAZ SA

Go Concept

Goldman Sachs Bank AG

Goldwyn Partners Group AG

Google Switzerland GmbH


Hostpoint AG

Hoval Holding Aktiengesellschaft

HPO AG • • • • 124

Huber + Suhner AG


HUGO BOSS (Schweiz) AG

Hunziker Betatech AG

Gossweiler Ingenieure AG

Graubündner Kantonalbank

• •

Hydro Exploitation SA

IBM Switzerland Ltd. • •

Greenliff AG

Grisoni-Zaugg SA


GRITEC AG


Groupe E • •

Groupon International GmbH • •

Gruner AG

GTSA

GWF Messsysteme AG

H.P.Rey AG

HallerIngenieure AG

Hamilton Bonaduz AG • • • •

Hapa AG

• •

Häring Projekt AG

Harting AG


Haufe-umantis AG • •

HAYS (SCHWEIZ) AG • • • • • • 123

HBT-ISOL AG

Heidelberg Schweiz AG

Helbling Gruppe


Helsana Versicherungen AG • • • • •

Helvetia Versicherungen • • • •

iBROWS AG

Ifolor AG • •

IKEA • • • • • • • 86

IMAD

impac GmbH

Implenia AG • • • • • • •

IMT

Indel AG

infratest GmbH

Ingenieurbüro Edgar Kälin AG

ICRC • • • • • • • • • • • • • 88,89

Intersys AG • 124

Inventage AG

Inventx AG


IOZ AG • •

IPG AG

ipt


isolutions ag • • •

ISS Schweiz AG

ITConcepts Professional GmbH

IUB / IM Maggia Engineering SA

Helvetic Energy

HELVETING Engineering AG

Henauer Gugler AG

Henkel & Cie AG

• •

ivy Team AG

IWC Schaffhausen

J. Safra Sarasin AG • • •

J.P. Morgan (Suisse) SA

Hetzer, Jäckli und Partner AG

Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH • • • •

Hexagon Metrology

Hilti • • •

hkp /// group AG

HOERBIGER Holding AG

HOLINGER AG

Höltschi & Schurter

HOLY FASHION GROUP / Strellson AG

Jackcontrol AG, Glarus

JAG Jakob AG Prozesstechnik

• • •

Jansen AG • • •

JEUNES@WORK

JobCloud AG (jobs.ch/jobup.ch) • • • • • • • • • • • • • • Cover

Johnson & Johnson • • • • • 87

Johnson Electric

• •

joinApps AG

Jörg Lienert AG

58


Unternehmen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Seiten

JUST Schweiz AG

Career Starter 2015

Kanton Appenzell Ausserrhoden

Kanton Bern

Kanton St.Gallen

Kanton Thurgau

Kantonsapotheke Zürich

• • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • •



Kantonsspital St. Gallen • • • • 125

KARL STORZ GmbH & Co. KG

KBM SA

Unternehmen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Seiten

Lombard Odier & Cie

| Arbeitgeber

L'Oréal Suisse S.A. • • • • • • 92,93

Losinger Marazzi AG • • 148

Loterie Romande • • •

Ludwig + Partner AG

Luzerner Kantonalbank AG

LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton

M&F Engineering AG

M&S AG

KELLERHALS

Kernkraftwerk Leibstadt AG

mageba SA

Maillefer Instruments Holding Sàrl

• •

Keyence International

Kinkel + Partner

Kistler Instrumente AG • • Cover

KMS AG Kriens

Komax AG • • •

Konvekta AG

Kost + Partner AG

KPMG • • • • •

MAN Diesel & Turbo Schweiz AG

Manor AG

Manufacture Cartier

Marc Brandis Strategic Consulting

Mars Schweiz AG

marti + dietschweiler ag

Marti Holding AG • • •

Mathys AG • •


Kudelski SA

KUK Electronic AG

Kunde & Co

Kunststoff Schwanden AG


maxon motor ag

Mazars

McKinsey & Company

Medtronic Europe Sarl

• •

Kurath Engineering AG

LALIVE

Layzapp

Leica Geosystems AG • • • •

Leister AG • • •

LEM SA

• • •

LENZ & STAEHELIN

Leonardo & Co. AG

Leonteq Securities AG • • •

LGT • • •

Libera AG

LiberoVision AG

LIDL Schweiz AG • • • • • • 90,91

Liebherr Machines Bulle S.A.

Liebherr-Werk Nenzing GmbH

Meggitt • 94,95

Melexis • 125

Merck & Cie • • • •

Mercuria Energy Group Holding SA

MESPAS AG

Metrohm AG

Mettler-Toledo (Schweiz) GmbH

• • •

Mibelle Group • • • • 126

Micropool GmbH

Mikron SA Boudry • 126

96,97

Microsoft • • 141

Migros-Genossenschafts-Bund • • • • •

mimacom ag


Minikus Vogt & Partner AG

Mondelez Europe GmbH

Lindt & Sprüngli (Schweiz) AG

LIST AG

Locher Ingenieure AG

Lodestone

Logitech Europe SA

Monitor Company GmbH

Montres Breguet SA

Movento Schweiz AG

Müller Martini

Munich RE





1 Architektur, Bau- und Planungswesen 6 Historische Wissenschaften, Kulturwissenschaften, Musik und Theater 11 Sport- und Bewegungswissenschaften

2 Design 7 Lehrerinnen- und Lehrerbildung, Sonderpädagogik, Erziehungswissenschaften 12 Theologie, Religionswissenschaften

3 Informatik 8 Medizin, Pharmazeutische Wissenschaften, Gesundheit 13 Rechtswissenschaften, Kriminologie

4 Ingenieurwissenschaften 9 Sprach- und Literaturwissenschaften, Kommunikation 14 Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaft

5 Mathematik, Naturwissenschaften 10 Sozialwissenschaften, Soziale Arbeit, Psychologie

59


Unternehmen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Seiten

Unternehmen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Seiten

MVT Architectes SA

• •

Piaget

MWV Bauingenieure AG

Namics AG • • • •

National Instruments Corporation

NERA ECONOMIC CONSULTING

Neratec Solutions AG

Nestlé • • • • • • • • • • 130,142

Netcetera AG


Netstal-Maschinen AG

PICTET & CIE

PILATUS Flugzeugwerke AG

Pini Swiss Engineers

Planair SA •

POLICE CANTONALE DE GENÈVE

Polixis SARL

Porta Group Management AG

PostFinance AG • • • • 83

Neue Aargauer Bank AG

Nexans Suisse SA

• •

NEXUS • • • • 127

NIEDERER KRAFT & FREY AG

NIELSEN + PARTNER

Noser Engineering AG

Novartis Pharma AG • • • • •

Pöyry Schweiz AG

PraderLosinger SA

PwC • • •

PRO ACADEMICS AG

Procter & Gamble Europe SA

PRODYNA (Schweiz) AG • •

PRO'PULSE

98,99

143

Noventa Consulting AG

NUM AG

• •

Nüssli (Schweiz) AG • •

PROSE AG

PSideo SA

Q_PERIOR AG


OBERSON AVOCATS

OBT AG

OCTO Technology SA

Oerlikon Group

officeatwork AG

Oliver Wyman GmbH

OMICRON electronics GmbH

Omya (Schweiz) AG


oneresource AG • •

Opacc Software AG

Open Systems AG

Quatico Solutions AG

Quotient Suisse SA • • • •

Raiffeisen Schweiz • • • •

Rapp Management AG

Rebsamen Technocasa AG

redtoo ag

Rheinmetall Air Defence AG • • • • 127

Richemont

Rieter Maschinenfabrik • • • 101

Rittmeyer AG

Roche Diagnostics AG

Open Web Technology SA

oprandi & partner ag

Orange Communications SA

Orbium AG • •

Roland Berger AG

ROLEX S.A.

Romande Energie SA

Rothpletz, Lienhard + Cie AG

• •


Oresys

Packsys Global (Switzerland) Ltd.

Page Personnel

Panacol-Elosol GmbH

PARALLEL Informatik AG

Parker Hannifin Manufacturing

Partners Group

Patek Philippe • 100

Permapack AG

ROTRING DATA AG

RRT AG Treuhand + Revision

RUAG Aerospace

Rudolf Keller & Partner AG

Ruf Telematik AG

Sallfort Privatbank AG

Sandvik Schweiz AG

Sanitas Krankenversicherung

Schaffner Holding AG

• •

• •

Pestalozzi Attorneys at Law Ltd

Pfiffner Messwandler AG


Schällibaum AG

Schellenberg Wittmer Ltd

PFISTERER SEFAG AG

Philip Morris International • • • • •

Phonak AG

Schick Personal GmbH

Schindler Aufzüge AG • • 102

Schmidhauser AG


60


Unternehmen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Seiten

Unternehmen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Seiten

Schnetzer Puskas Ingenieure AG

Career Starter 2015

SCHOTT Schweiz AG • • • • •

Schubiger AG Bauingenieure

Schurter AG

Staubli, Kurath & Partner AG

Steinemann Technology AG

Steiner AG

Stern Stewart & Co GmbH

| Arbeitgeber

Schweizerische Bundesbahnen SBB • • • 158

Schweizerische Mobiliar • • • •

Schweizerische Nationalbank • •

Schweizerische Südostbahn AG

Stier & Partner GmbH

STIHL Kettenwerk GmbH & Co KG

STORZ Endoskop Produktions GmbH

Straub AG


SCS – Super Computing Systems AG

Secheron SA

Secrétariat d'Etat à l'Economie

SecuriSwiss GmbH

Strittmatter Partner AG

Stucky SA – Gruner AG • •

Studer Engineering

suisseplan Ingenieure AG

Sensirion AG

Sulzer AG

SERIAL SA

Sulzer Mixpac AG


SIG – Services Industriels de Genève


SunGard (Switzerland) S.A.

Servier

Swiss Can Machinery AG

Serwise AG

SFS Group • • •

SICPA • • • 104,105

Sidley Austin LLp

Siemens Schweiz AG • • • 128

SIG allCap AG

SIG

SIGA Cover AG • • •

SIGA Manufacturing AG

Sika Schweiz AG

Sitrox AG

Skope

SMA und Partner AG

SNZ Ingenieure und Planer AG

SOBRADO Software AG

Société Générale Private Banking SA

Synpulse Schweiz AG

solve gmbh

SONCEBOZ SA

Swiss International Air Lines Ltd.

Swiss Life Select

Swiss Re • • • • • • 106,107

Swisscom AG • • • • 103,144

Swissgrid AG • • • • • • 108

Swisslog AG

Swissquote Bank SA • • • •

Swisstom AG

Symbiotics (Microfinance)

Synaxis AG

Syngenta AG

Syngenta Crop Protection AG • • • •

Synthes GmbH

• • •

systransis AG

Sytec AG

TAG Heuer SA • • • • • 109

Tamoil S.A.

TBF + Partner AG

Tegometall International

Soreco AG

Soziokulturbüro Stutz

SRG SSR • • • • • • • • • • • •

SRP Schneller Ritz und Partner AG

terreActive AG

TESA SA

Tesla Motors

Thales Suisse SA


St. Galler Kantonalbank

The Advisory House

STADLER

• •

The Ark

• •

Stadt Zürich

The Boston Consulting Group

Stäubli Sargans AG

The Swatch Group Ltd.




1 Architektur, Bau- und Planungswesen 6 Historische Wissenschaften, Kulturwissenschaften, Musik und Theater 11 Sport- und Bewegungswissenschaften

2 Design 7 Lehrerinnen- und Lehrerbildung, Sonderpädagogik, Erziehungswissenschaften 12 Theologie, Religionswissenschaften

3 Informatik 8 Medizin, Pharmazeutische Wissenschaften, Gesundheit 13 Rechtswissenschaften, Kriminologie

4 Ingenieurwissenschaften 9 Sprach- und Literaturwissenschaften, Kommunikation 14 Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaft

5 Mathematik, Naturwissenschaften 10 Sozialwissenschaften, Soziale Arbeit, Psychologie

61


Unternehmen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Seiten

Unternehmen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Seiten

THOST

Thurgauer Kantonalbank

ThyssenKrupp Presta Steering • 110,145

together ag • • • 111

Vescore Solutions AG

Virtua S.A.

VISCHER AG

Vistaprint Schweiz GmbH


Toolpoint for Lab Science

TransPerfect

Triboni AG

Tridonic AG

Trivadis AG

TROX HESCO Schweiz AG

TRUMPF Grüsch AG


Vistra SA

Viteos SA

• •

VRSG • •

VSL

VZ VermögensZentrum AG • • 200

Walder Wyss AG

walder,werber werbeagentur ag

TRUMPF Maschinen AG

T-Systems Schweiz AG • • •

TUCHSCHMID AG


Turck Duotec SA

• •

UBS • • • • • • • • 112,146

UCB Pharma AG

Ulaga Partner AG

Unic AG

Unilever • 114,115

Unitek Engineering AG

Universitätsspital Basel • •

Valion AG

Valora Gruppe • 116

Varian Medical Systems

VAT Vakuumventile AG

Vectronix AG

Veltigroup

Ventura Consultant SA

Veolia Environnement

Verein IT St.Gallen • • • • •

Walo Bertschinger AG

Walt + Galmarini AG

Wander AG

Wärtsilä Schweiz AG

WENGER PLATTNER

WENZEL Metromec AG

Wise Sàarl

WITTENSTEIN AG • • •

WMM Ingenieure AG

Wyon AG • • •

Xtralis AG

Ypsomed AG • • • •

zeb/rolfes.schierenbeck.associates

ZIEL Consulting AG

Ziemer Ophtalmic Systems AG

Zimmer GmbH

ZPF Ingenieure AG

Zühlke Engineering AG • • 117

Zürcher Kantonalbank

Zurich Insurance Company Ltd. • • • 118

VeriSign Sàrl




1 Architektur, Bau- und Planungswesen 6 Historische Wissenschaften, Kulturwissenschaften, Musik und Theater 11 Sport- und Bewegungswissenschaften

2 Design 7 Lehrerinnen- und Lehrerbildung, Sonderpädagogik, Erziehungswissenschaften 12 Theologie, Religionswissenschaften

3 Informatik 8 Medizin, Pharmazeutische Wissenschaften, Gesundheit 13 Rechtswissenschaften, Kriminologie

4 Ingenieurwissenschaften 9 Sprach- und Literaturwissenschaften, Kommunikation 14 Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaft

5 Mathematik, Naturwissenschaften 10 Sozialwissenschaften, Soziale Arbeit, Psychologie

Buchen Sie eine individuelle Karriereberatung bei der together ag!

Wollen Sie auf Ihrem Weg zum passenden Arbeitgeber persönlich begleitet werden?

In mehreren Meetings begleiten Sie ausgewiesenen ExpertInnen Schritt für Schritt auf Ihrem Weg zum passenden

Arbeitgeber. Ihre Persönlichkeit, Ihr CV und der Bewerbungsprozess sind dabei die zentralen Themen.

Dr. Rolf Sonderegger

Inhaber together ag

Weitere Informationen und Registrierung unter: www.together.ch/karriereberatung

62


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

Accenture

Wer sind wir?

Accenture ist ein weltweit agierender Managementberatungs-,

Technologie- und Outsourcing-Dienstleister

mit rund 319'000

Mitarbeitern, die für Kunden in über 120

Ländern tätig sind. Als Partner für grosse

Business-Transformationen bringen wir umfassende

Projekterfahrung, fundierte Fähigkeiten

über alle Branchen und Unternehmensbereiche

hinweg und Wissen aus qualifizierten

Analysen der weltweit erfolgreichsten Unternehmen

in eine partnerschaftliche Zusammenarbeit

mit unseren Kunden ein. Die Motivation

unserer Mitarbeiter zu täglichen Höchstleistungen

basiert nicht zuletzt auf einer Kultur

der Zusammenarbeit, Diversität und einer

Vielfalt an Karrieremöglichkeiten. Auch deshalb

sind wir schon mehrfach in Folge zu

einem der besten Arbeitgeber der Schweiz

gewählt worden.

Was machen wir?

Wir verfügen über eine breite Expertise in

den unterschiedlichsten Industrien – von den

Finanz- und Telekommunikationsbranchen über

Konsumgüter und den öffentlichen Dienst

bis zu den Sektoren Rohstoffe, Energie und

Pharma. Weltweit arbeiten wir eng mit führenden

Unternehmen und öffentlichen Organisationen

aller Grössen zusammen – darunter

91 der Fortune Global 100 und über drei

Viertel der Fortune Global 500.

Wen suchen wir?

Wir suchen Analysten in den Bereichen

Management- und Technologieberatung. Als

Berufseinsteiger oder erfahrener Experte

offerieren Sie strategischen Rat im Rahmen

grosser, komplexer Projekte und arbeiten an

der Entwicklung und Umsetzung innovativer

Technologiesysteme und Geschäftslösungen

unserer Kunden. Profitieren Sie von individueller

Förderung durch Training und Weiterbildung,

wachsen Sie beruflich und persönlich

und starten Sie eine aussergewöhnliche

Karriere.

Im Technologiebereich bei Accenture spezialisieren

Sie sich im zweimonatigen Trainings-

Programm Jump-Start unter anderem in den

Bereichen Java, Digital, Business Analyse und

Testing oder SAP. Natürlich bieten wir auch

Lehrabsolventen (KV / EFZ) ohne Hochschulabschluss

attraktive Karrieremöglichkeiten.

Kontakt

Recruiting Team

Fraumünsterstrasse 16

8001 Zürich

Career infoline: +41 (0)44 219 50 05

recruiting.switzerland@accenture.com

accenture.ch/careers

accenture.ch/karriere

www.accenture.ch

Hauptsitz und Filialen

Schweizer Hauptsitz: Zürich,

weitere Büros in Basel, Bern und Genf;

weltweit Büros in 56 Ländern

Anzahl Angestellter

in der Schweiz/weltweit

Österreich, Schweiz, Deutschland:

rund 6'000 Mitarbeiter

Weltweit: rund 319'000

Umsatz

30 Mrd. USD (per 31. August 2014)

Unsere Stärken

Ein dynamisches, multidisziplinäres

Team, spannende Aufgaben, individuelle

Förderung, steile Lernkurven und der

Grundstein für eine erfolgreiche Karriere.

Ihre Soft Skills

– Teamplayer

– Flexibilität

– Hohes Engagement

– Gute Kommunikationsfähigkeiten

– Kundenorientierung

Mehr Informationen zu

den Stellenprofilen auf Seite:

133

63


Arbeitgeber | Career Starter 2015

ALDI SUISSE

Kontakt

Region Zürich, Ostschweiz

und Graubünden

ALDI SUISSE AG

Zweigniederlassung Schwarzenbach

Niederstettenstrasse 23

9536 Schwarzenbach

Region Aargau,

Zentralschweiz und Tessin

ALDI SUISSE AG

Zweigniederlassung Dagmersellen

Industriestrasse 17

6252 Dagmersellen

Region Westschweiz, Bern,

Solothurn und Basel

ALDI SUISSE AG

Succursale de Domdidier

Route de l'Industrie 93

Case Postale 153

1564 Domdidier

www.aldi-suisse.ch

jobs.aldi-suisse.ch

job@aldi-suisse.ch

Tätigkeitsbereich

– Regionalverkaufsleiter/-in

– Duales Master-Studium

– Management-Praktikum

Anzahl Angestellte CH

rund 2'500

Anzahl Angestellte weltweit

über 93'500

Einstellungen

Laufend

Mehr Informationen zu

den Stellenprofilen auf Seite:

Wer wir sind

ALDI steht weltweit für das Prinzip des Discounts:

die optimale Verbindung von Preis

und Qualität. ALDI SUISSE ist seit 2005 in der

Schweiz und beschäftigt inzwischen 2'500

Mitarbeitende – und stellt jedes Jahr 20 bis 30

Absolventen ein.

ALDI SUISSE ist ein Teil der Unternehmensgruppe

ALDI SÜD, die auf drei Kontinenten

vertreten ist: Nebst der Schweiz gibt es ALDI

SÜD-Märkte in Deutschland, Österreich, Slowenien,

Ungarn, Grossbritannien, Irland, den

USA und Australien. Dadurch stehen den Mitarbeitenden

viele Karrierewege offen – auch

internationale.

Einfache Grundsätze, klare Konzepte

Unser Erfolg basiert auf einigen wenigen, einfachen

Grundsätzen. Die Menschen stehen bei

ALDI SUISSE im Mittelpunkt: als Kundinnen

und Kunden, als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Dieses Bekenntnis ist ein wesentlicher

Teil unseres Erfolgs. Partnerschaftlicher Umgang

heisst für uns teamorientiertes Führen

und eine langfristig ausgerichtete Zusammenarbeit.

Indem wir Verantwortung und Kompetenz

übertragen, profitieren unsere Mitarbeitenden

von kurzen Entscheidungs- und

Kommunikationswegen.

Ihr Einstieg

Als Hochschulabsolvent steigen Sie als Regionalverkaufsleiter

ein. In Ihrer Region sind Sie

verantwortlich, dass Ihre vier bis fünf Filialen

vorankommen. Sie führen bis zu 70 Mitarbeitende,

motivieren sie, treffen alle wichtigen

Personalentscheidungen und organisieren die

Geschäftsabläufe. Neben dem Tagesgeschäft

sind Ihre Ideen gefragt: In kleineren und grösseren

Projekten gestalten Sie die Zukunft von

ALDI SUISSE mit. Zeigen Sie Kompetenz, treffen

Sie Entscheidungen und übernehmen Sie

Verantwortung.

Sie arbeiten in einem jungen Team zu einem

attraktiven Salär. Schritt für Schritt wachsen

Sie in Ihre Aufgabe hinein, um mit dem

gesamten Team am Erfolg von ALDI SUISSE

mitzuwirken. Bevor Sie Ihren Bereich übernehmen,

werden Sie während 8 Monaten eingearbeitet:

Sie lernen alle Abteilungen der Firma

kennen und packen in der Filiale an. Dieses

Verständnis für die Abläufe und die Mitarbeitenden

hilft Ihnen später.

Ihr Profil

Sie haben einen Abschluss einer Universität

oder Fachhochschule (Bachelor oder Master).

Die meisten unserer Regionalverkaufsleiter

haben Wirtschaft studiert – wir sind aber offen

für andere Werdegänge (z. B. Recht, Internationale

Beziehungen, Psychologie, Pädagogik,

Hotelfachschule, etc.). Wichtig ist uns Ihr

Organisationsgeschick und Ihre Fähigkeit, mit

Menschen umzugehen.

Wir erwarten von unseren Mitarbeitenden

Eigenverantwortung, Entschlossenheit und

Entscheidungsfreude; und dass sie unsere

Unternehmenskultur mitprägen und leben.

64

134


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

Axpo

Starten Sie mit Energie in Ihre Zukunft!

Suchen Sie eine berufliche Zukunft

mit Spannungspotenzial?

Als Schweizer Energieunternehmen mit lokaler

Verankerung und europäischer Präsenz bietet

die Axpo Gruppe Studierenden, Doktoranden

und Hochschulabsolventen beste Voraussetzungen,

um in ein erfolgreiches und spannendes

Berufsleben zu starten

Axpo ist zu 100 Prozent im Eigentum der

Nordostschweizer Kantone und versorgt zusammen

mit ihren Partnern rund 3 Millionen

Menschen zuverlässig mit Energie, vorrangig

durch Produktion in der Schweiz. Dabei produzieren,

verteilen und vertreiben unsere rund

4'500 Mitarbeitenden sicheren, umweltgerechten

und kostengünstigen Strom und sind

auch im internationalen Energiehandel aktiv.

Zusätzlich bieten wir unseren Kunden im

In- und Ausland attraktive und innovative

Energiedienstleistungen an.

Reden Sie mit uns

Wenn Sie in Ihrer Fachrichtung

– Maschinenbau und Verfahrenstechnik

– Elektrotechnik und Informationstechnologie

– Betriebswirtschaft

– Informatik

– Bauingenieurwissenschaften

– Umweltingenieurwissenschaften

– Geomatik und Planung

– Mathematik, Physik, Chemie

an sich ebenso hohe Anforderungen stellen

wie an Ihre zukünftige Arbeitgeberin, dann

sollten wir uns unbedingt kennenlernen.

Denn wir suchen motivierte und ambitionierte

Kolleginnen und Kollegen, die ihr Wissen, ihr

Engagement und ihre Begeisterung einbringen

und im Team Verantwortung übernehmen

wollen.

Axpo bietet Ihnen eine breite Auswahl an

Berufsmöglichkeiten, viel Freiheit zur Umsetzung

Ihrer eigenen Ideen und einen sicheren

Arbeitsplatz mit grossen Entwicklungsmöglichkeiten.

Egal, ob Sie ein Praktikum planen,

ein Trainee-Programm suchen oder nach dem

Studium direkt in einen spannenden Beruf

einsteigen wollen: Rufen Sie uns an. Denn ob

wir wirklich zueinander passen, finden wir im

persönlichen Gespräch am besten heraus.

Wir freuen uns darauf, Sie und Ihre Wünsche

für eine spannende berufliche Zukunft kennenzulernen.

Kontakt

Julia Ramseier

Junior Spezialist Development

Parkstrasse 23

5401 Baden

Tel.: +41 (0)56 200 43 01

www.axpo.com

Umsatz (GJ 2013/14)

6'672 Mio. CHF

Anzahl Angestellte (GJ 2013/14)

4'435

Ihre Soft Skills

– Selbstständigkeit

– Eigeninitiative

– Verantwortungsbewusstsein

– Zukunftsorientierung

– Teamfähigkeit

Mehr Informationen zu

den Stellenprofilen auf Seite:

136

65


Arbeitgeber | Career Starter 2015

B-Source SA

Contact

Francesca Klein

HR Talent Development

Francesca.klein@b-source.ch

Head Office:

Strada Regina 40

6934 Bioggio

Tel.: +41 (0)58 806 50 00

Fax: +41 (0)58 806 50 01

careers@b-source.ch

www.b-source.ch

Locations

Lucerne, Lugano, Munich, Nyon,

Winterthur, Zurich

Who we are

B-Source is Switzerland's leader in Business

Process Outsourcing (BPO) for the financial

industry. B-Source offers end-to-end and modular

solutions to private banks, retail banks

and other institutes in the finance industry. Its

customers are located in Switzerland, Central

Europe and Asia. B-Source is member of the

Avaloq group and works closely with its

business partner the University of St. Gall's

Competence Center Sourcing. B-Source's core

offer, the B-Source Master is an Avaloq based

banking application landscape that contains

a high level of automation (straight through

processing). All services are ISO 9001:2008

and ISO/IEC 27001:2005 certified and the

company's internal control framework is audited

in accordance with the International

Standard on Assurance Engagements (ISAE)

3402.

Where we are

Founded in 1995, B-Source has offices in

Lucerne, Lugano, Munich, Nyon, Winterthur

and Zurich. Its data centers are located in

Lugano and Zurich. The current number of

employees is over 700, most of whom are

banking and IT specialists.

What we do

B-Source delivers everything that banks need

but don't necessarily have to do themselves.

From individual business services and IT outsourcing

to integrated banking solutions: from

single modules to full BPO.

As a partner trusted by national and international

companies, we offer:

– Business Process Outsourcing (BPO) for

private and retail banks as an end-to-end

solution or with modules as needed

– IT Outsourcing (ITO) and Application

Management Services (AMS) for banks

and the financial industry

– What B-Source provides is not outsourcing

that fulfills IT requirements, it is outsourcing

that fulfills the client's requirements.

With respect to size and competence, B-Source

is Switzerland's leading BPO provider. B-Source

runs a lean business model that supports comprehensive

industrialization and cost leadership

at every level. Beyond that, B-Source

offers the client an inestimable advantage:

Whether the project involves a back-office,

application, IT or risk management solution,

securities administration, document management,

or an integrated banking solution: Our

client gets everything from a single source –

tested by us, documented by us, guaranteed

by us.

The B-Source Master is the core of the

B-Source service portfolio:

– highly industrialized

– conveniently parametrizable

– extremely cost-effective.

The B-Source Master is an Avaloq-based

banking application landscape that covers all

banking processes. It is based on the Avaloq

Banking Suite and encompasses a complete

lineup of proprietary B-Source banking processes,

functionalities, and services combined

with 3 rd party applications selected according

to the best practice principle.

Mehr Informationen zu

den Stellenprofilen auf Seite:

66

135


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

Avaloq

Contact

Simona Bogrova

Avaloq group

simona.bogrova@avaloq.com

Allmendstrasse 140

8027 Zurich

Tel.: +41 (0)58 316 10 10

Fax: +41 (0)58 316 10 19

careers@avaloq.com

Help us shape the future of banking

The Avaloq group is an international leader

in integrated and comprehensive solutions

for wealth management, universal and retail

banks. Avaloq is the only independent provider

for the financial industry to both develop

and operate its own software. Business process

and IT outsourcing solutions are offered

from Avaloq's BPO centres in Switzerland,

Germany and Singapore.

As a Software Engineer, you will bring your

engineering knowledge to our product and

you will be actively involved in the design of

state-of-the-art banking applications. You

will play a major role in the development and

implementation of components for a specific

area of banking or the banking process.

Furthermore, you will ensure their integration

in the overall application system.

For vacancies and more information,

please visit our website

www.jobs.avaloq.com

www.avaloq.com

Locations

Berlin, Frankfurt, Geneva, Hong Kong,

Leipzig, London, Luxembourg, Paris,

Singapore, Sydney and Zurich

Number of employees

1'700 worldwide

Graduates ETH / University

approx. 70 %

Avaloq and its independent subsidiary B-Source

employ 1'700 highly qualified banking and

IT specialists and have a global customer base

of more than 100 financial institutions in over

20 countries worldwide. Headquartered in

Switzerland, Avaloq has branches in Berlin,

Frankfurt, Geneva, Hong Kong, Leipzig, London,

Luxembourg, Paris, Singapore, Sydney

and Zurich. It has development centres in Zurich

and Edinburgh as well as a development

support centre in Manila.

New market segments and international orientation

provide us with new, exciting challenges

every day – in response to this, we are

looking for talented employees who welcome

the opportunity to grow together with the

Avaloq group.

With us you will have the chance to become

familiar with all aspects of product development

and to gain wide knowledge of the field

of banking. We offer a good working atmosphere

in an open and performance-oriented

environment with opportunities for personal

further development.

Are you independent, analytically thinking,

customer-oriented and do you have some

practical experience in the fields of IT and/or

banking? Then you are welcome at Avaloq.

Bring your ideas to a dynamic company and

help us shape the banking of tomorrow.

Open positions

approx. 15 – 20

Open jobs as

– Software Engineer

– Business Analyst

– Business Consultant

Your soft skills

– Ability to work in a team

– Flexible

– Proactive and self-driven

– High-quality standard

– Reliable

Mehr Informationen zu

den Stellenprofilen auf Seite:

135

67


Arbeitgeber | Career Starter 2015

Baloise Group

Kontakt

Lydia Welzel

Group Human Resources

Tel.: +41 (0)58 285 78 01

Fax: +41 (0)58 285 91 96

lydia.welzel@baloise.com

www.baloise.com/karriere

Soziale Netzwerke

www.facebook.com/baloisegroup

www.baloisejobs.com

www.youtube.com/baloisegroup

www.xing.com/companies/baloisegroup

www.linkedin.com/company/BaloiseGroup

www.twitter.com/baloise_jobs

Hauptsitz und Filialen

in der Schweiz

Hauptsitz: Basel

Schweiz: Bern, Zürich,

Lausanne, Solothurn

Europa: Hamburg, Bad Homburg,

Antwerpen, Luxembourg, Balzers

Umsatz 2013

9,01 Mrd. CHF

Anzahl Angestellter

In der Schweiz: 3'700

Europaweit: 8'000

Unsere Stärken

Offene und partnerschaftliche

Unternehmenskultur: menschlich, hilfsbereit,

fair. Als Neueinsteiger kann

man von Beginn an eigene Ideen

einbringen und so aktiv die Zukunft des

Unternehmens mitgestalten.

Ihre Soft Skills

– Eigeninitiative

– Begeisterungsfähigkeit

– Kommunikative Persönlichkeit

Baloise Group:

Mit Sicherheit eine gute Wahl

Die Sicherheitswelt der Baloise Group bedeutet

für uns die Balance von Versicherung

und intelligenter Prävention. Entscheidend

für dieses Versprechen sind unsere Mitarbeitenden.

Ihr Können, ihre Kreativität und ihre

Leidenschaft werden von uns gefördert. Auch

aus diesem Grund wurde uns, als attraktive

Arbeitgeberin mit Perspektiven, die Auszeichnung

als «Friendly Work Space» verliehen. Als

Schweizer Finanzdienstleistungsunternehmen

mit europäischer Präsenz bieten wir 8'000

Mitarbeitenden eine partnerschaftliche Unternehmenskultur

in einem innovativen Arbeitsumfeld.

Neben einem freundlichen Arbeitsraum

bieten wir Ihnen Freiraum zur Entfaltung

Ihrer Talente und Ihres Engagements, um gemeinsam

unsere Kunden sicherer zu machen.

Sicher voran: Vom Talent zum Profi

Bei der Baloise suchen wir aussergewöhnliche

Talente. Menschen, die mit Leidenschaft und

Engagement gemeinsam mit uns die Zukunft

gestalten möchten.

Wir geben jungen Talenten deshalb schon vor

dem Start ins Berufsleben die Chance, sich

als Praktikant oder Werkstudent in der Praxis

auszuprobieren. Hier erhalten sie die Möglichkeit,

theoretisches Wissen praktisch umzusetzen

und ihre Fähigkeiten im Arbeitsumfeld

erstmals unter Beweis zu stellen.

Für Absolventen verschiedenster Fachrichtungen

bietet die Baloise nach erfolgreich abgeschlossenem

Studium attraktive Einstiegsmöglichkeiten

an.

Absolventen, die noch nicht sicher sind, in

welchem Bereich sie einen Direkteinstieg anstreben,

bieten wir mit unserem 16-monatigen

Traineeprogramm eine besondere Ausbildungsmöglichkeit

an. Es bietet die Chance, vier verschiedene

Bereiche unseres Unternehmens

kennenzulernen und Erfahrungen im Ausland

bei einer unserer Ländergesellschaften zu

sammeln. Unsere Trainees werden so praxisnah

auf eine künftige Fach- oder Führungsrolle

vorbereitet. Die Zusammensetzung des Programms

ist flexibel und orientiert sich auch an

den individuellen Präferenzen und Interessen

der Trainees.

Doch auch ein Direkteinstieg bei uns bietet

spannende und vielfältige Herausforderungen

für junge Talente. Die partnerschaftliche und

persönliche Unternehmenskultur der Baloise

schafft die Möglichkeiten und die nötigen

Freiräume, um es den Mitarbeitenden zu ermöglichen,

ihre berufliche Zukunft aktiv mitzugestalten.

Die Baloise fordert und fördert Sie. Treffen Sie

eine sichere Entscheidung. Bewerben Sie sich

jetzt über unser Karriereportal:

www.baloise.com/karriere

68


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

BKW Gruppe

Die BKW Gruppe ist ein bedeutendes Schweizer

Energiedienstleistungsunternehmen. Sie

beschäftigt mehr als 3'000 Mitarbeitende und

versorgt zusammen mit Partnern rund eine

Million Menschen mit Strom. Von der Energieproduktion

über den Handel und den Transport

bis hin zum Verkauf deckt sie alle Stufen

der Energieversorgung ab.

Dienstleistungen

Wir entwickeln, implementieren und betreiben

Energiegesamtlösungen für Privat- und

Geschäftskunden sowie Energieversorgungsunternehmen

und Gemeinden. Eine unserer

Stärken ist die vertikale Integration: Von der

Beratung über die Planung bis hin zur Umsetzung

von Projekten sowie Aufbau, Betrieb

und Wartung von Anlagen – wir haben an jeder

Stelle das Wissen und die Erfahrung.

Energie

Neue Kraftwerke planen sowie bestehende

betreiben und unterhalten – das sind unsere

Kernaufgaben. Unser Produktionspark umfasst

Wasserkraftwerke, ein Kernkraftwerk,

Wärmeverbünde, Gaskombikraftwerke und

Anlagen zur Nutzung der neuen erneuerbaren

Energien (Wind, Sonne) in der Schweiz und im

benachbarten Ausland. In der Schweiz gehören

wir zu den wichtigsten Produzenten von

Strom aus neuen erneuerbaren Energien.

Netze

Zur Versorgung unserer Kunden unterhalten

wir in der Schweiz ein Leitungsnetz mit über

20'000 Kilometer Länge. Damit wir die Versorgungssicherheit

auch in Zukunft gewährleisten

können, investieren wir laufend in

den Unterhalt und den Ausbau unserer Infrastruktur.

Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der

Weiterentwicklung intelligenter Netze (Smart

Grids).

Wen wir suchen

Vielseitige Aufgaben erfordern vielfältige

Fähigkeiten. Wir suchen Studenten, Absolventen

und Young Professionals der Ingenieurwissenschaften

(Elektrotechnik, Bauwesen,

Maschinenbau), Wirtschaftswissenschaften

(BWL, VWL), Naturwissenschaften (Mathematik,

Physik, Statistik) und Informatik.

Was wir bieten

Regelmässige Praktika, der begleitete Direkteinstieg

«BKW Career Start» und Direkteinstiegsstellen

ermöglichen den optimalen Einstieg

in die Welt der BKW. Auf dem Weg zur

führenden Energiedienstleisterin der Schweiz

bieten wir unseren Mitarbeitenden interessante

und herausfordernde Aufgaben.

Zeitgemässe Anstellungsbedingungen inklusive

hoher Zeitflexibilität sind für uns selbstverständlich.

Die persönliche Entwicklung wird

mit einem breiten Weiterbildungsangebot und

gezielten Massnahmen gefördert.

Kontakt

Sonja Frei

Spezialistin Personalmarketing

BKW Energie AG

Viktoriaplatz 2

3000 Bern 25

Tel.: +41 (0)58 477 54 06

recruiting@bkw.ch

www.bkw.ch/karriere

Besuchen Sie unsere Website und

erfahren Sie mehr über unsere Vakanzen!

Hauptsitz

Bern

Umsatz

2,73 Mrd. CHF (2013)

Anzahl Angestellter

> 3'000

Unsere Stärken

Die BKW gestaltet die Schweizer

Energiezukunft mit. Wir sind uns unserer

Verantwortung bewusst und setzen

deshalb auf die Kompetenzen unserer

Mitarbeitenden, Innovation und

nachhaltige Partnerschaften.

Ihre Kompetenzen

– hohes Engagement

– Kundenorientierung

– Flexibilität

– Teamgeist

– Offenheit für Neues

Mehr Informationen zu

den Stellenprofilen auf Seite:

137

69


BNP Paribas,

plus de 40 ans de fidélité

au tennis.

BNP Paribas, SA au capital de 2 484 523 922€ - Siège social : 16 bd des Italiens, 75009 Paris - Immatriculée sous le n° 662 042 449 RCS Paris - Identifiant CE FR76662042449 - ORIAS n° 07022735.

wearetennis.com


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

BNP Paribas (Suisse) SA

Contact

Michèle C. Rey

BNP Paribas (Suisse) SA

Place de Hollande 2

1211 Genève 11

Tél. : +41 (0)58 212 90 25

swiss.graduates@bnpparibas.com

www.bnpparibas.ch

Implantations en Suisse

Genève, Bâle, Lugano, Zurich

Nombre d'employés

En Suisse : env. 1'600

Dans le monde : env. 185'000

La banque d'un monde qui change

BNP Paribas est l'une des banques les mieux

notées du monde (notée A+ par Standard

& Poor's). Présente en Suisse depuis 1872,

elle propose une large palette de produits et

services reposant sur un savoir-faire éprouvé

et un large réseau international dans plus de

70 pays.

Avec plus de 1'600 collaborateurs et 4 implantations,

à Genève, Zurich, Bâle et Lugano,

BNP Paribas (Suisse) SA se classe parmi les

plus grandes banques étrangères du pays. La

gestion de fortune pour une clientèle privée,

le financement du négoce international de

matières premières ainsi qu'une offre globale

pour la clientèle « entreprises » sont au

cœur de l'importante gamme de services de la

banque, dont les activités se structurent en

deux pôles : Corporate & Institutional Banking

et Investment Solutions.

Attentif à l'évolution rapide du monde et

véritablement précurseur dans un grand nombre

de domaines, BNP Paribas s'affirme aujourd'hui

comme « la banque d'un monde qui

change », avec une culture d'entreprise fondée

sur quatre valeurs communes : réactivité, créativité,

engagement, ambition.

Formation

En matière de formation, la banque vous offre :

– L'opportunité de découvrir la diversité

des métiers bancaires par des stages de

courte durée (6 mois)

– Des stages « relève » personnalisés et ciblés

à un de nos métiers (18 – 24 mois)

– Un environnement professionnel

dynamique et exigeant où vous pourrez

démontrer vos capacités

Si la banque vous attire et que vous êtes ...

– Au bénéfice d'un diplôme universitaire

spécialisé ou jugé équivalent ;

– Capable d'initiatives et prêt à vous

investir professionnellement ;

– A l'aise dans plusieurs langues

(français et anglais courants,

une troisième langue un atout) ;

– Créatif et enthousiaste ...

Alors n'hésitez pas à nous contacter !

Nos points forts

– Les jeunes diplômés participent

activement à des projets ambitieux

dans un environnement en pleine

évolution et au sein d'un acteur leader

dans ses domaines d'activités

– Des attentes exigeantes de la part

des managers accompagnées d'une

culture du feedback qui permet à

chaque collaborateur de développer

ses compétences et d'accroître sa

performance

– Un processus d'intégration complet

et un suivi de stage personnalisé par

des équipes RH dédiées à la gestion

de carrière des jeunes diplômés

Vos compétences clés

La réactivité : évaluer rapidement les

situations et identifier les opportunités

La créativité : proposer des idées

nouvelles et des initiatives, rechercher

des solutions innovantes

L'engagement : s'impliquer au service

des clients et de la réussite collective

L'ambition : avoir le goût du challenge

et du leadership, vouloir être acteur du

changement

71


Bringen Sie Ihre

Arbeitgeber | Career Starter 2015

Pluspunkte Bringen Sie ein. Ihre

Pluspunkte ein.

Die Schweiz, unser Unternehmen.

www.stelle.admin.ch

ie Schweiz, unser Unternehmen.

ww.stelle.admin.ch


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

Bundesverwaltung

Sie interessieren sich für komplexe Fragestellungen

und übernehmen gerne Aufgaben mit

gesellschaftlicher Verant wortung? Sie legen

dabei Wert auf ein vielseitiges und herausforderndes

Tätigkeitsfeld und schätzen neben

abwechslungsreichen Aufgaben auch die Möglichkeit,

Ihre Arbeitszeit selbstständig einteilen

zu können?

Abwechslungsreiche Aufgaben in der Bundesverwaltung

finden Sie als ...

Absolvent / in der Sprach- und

Geisteswissenschaften

Kulturgeschichte, Konservierung und Restaurierung,

Archäologie, Flugpsychologie, Übersetzung,

Information und Kommunikation ...

Absolvent / in

der Rechtswissenschaften

Informations- und Kommunikationsrecht, Menschenrecht

und humanitäres Völkerrecht, Bankenrecht,

Steuerrecht, Agrarrecht, Luftrecht,

Strassenrecht, Straf recht ...

Absolvent / in der Wirtschafts- und

Sozialwissenschaften

Ausgabepolitik, Wirtschaftsprüfung, Freihandelsabkommen,

Controlling, WTO, Wettbewerbspolitik,

Arbeitsmarktanalyse, Migration, Handelsförderung,

Tourismus, Chancengleichheit ...

Absolvent / in der Naturwissenschaften,

Humanmedizin, Tiermedizin

Dosimetrie, Detonik, Klimaanalyse, Kartographie,

Raumplanung, erneuerbare Energien,

Phytopathologie, Hochwasserschutz, Epidemiologie,

Transplantation, Sportphysiologie,

Artenschutz, Lebensmittelsicherheit ...

Absolvent / in der

technischen Wissenschaften

Elektrotechnik, Fernmeldesysteme, Blitz schutz,

Luftfahrtsysteme, nukleare Sicher heit, geologische

Tiefenlagerung, ABC-Schutz, Bauplanung,

Radartechnik, CMD, SOA / EAI Architektur ...

Ergänzen Sie uns!

Kontakt

Aktuelles Stellenangebot:

www.stelle.admin.ch

Praktika in der Bundesverwaltung

www.hochschulpraktika.admin.ch

Anzahl Angestellter

In der Schweiz: 37'000

Weltweit: 37'500

Voraussichtliche Anzahl

der Einstellungen 2015

400 – 500 (Praktika)

Ihre Soft Skills

– Interesse an Gesellschaftsfragen

– Analytisches Denken

und Synthesefähigkeit

– Eigeninitiative

– Interdisziplinarität

– Sprachkenntnisse

Mehr Informationen zu

den Stellenprofilen auf Seite:

138

73


Arbeitgeber | Career Starter 2015

Bundesverwaltung / EDA

Kontakt

Aktuelles Stellenangebot:

www.stelle.admin.ch

Weiterführende Informationen:

www.eda.admin.ch

Anzahl Mitarbeitende

Gesamt: 5'880

davon im Ausland: 4'270

Ihre Soft Skills

– Staatspolitisches Interesse

– Analytisches Denken und

Synthesefähigkeit

– Eigeninitiative

– Interdisziplinarität

– Sprachkenntnisse

Mehr Informationen zu

den Stellenprofilen auf Seite:

EDA als Arbeitgeber

Das Eidgenössische Departement für auswärtige

Angelegenheiten (EDA) offeriert ein breites

Angebot an interessanten Arbeitsplätzen im

In- und Ausland.

Was bietet das EDA

– Arbeiten in einem internationalen Umfeld

– Bezug zur Innen- und Aussenpolitik

der Schweiz

– Attraktive Anstellungsbedingungen

bezüglich Arbeitszeit, Lohn und

Sozialversicherungen

– Vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten

Praktika und Volontariate

während oder nach der Hochschule

Das EDA bietet Praktikums- und Volontariatseinsätze

im In- und Ausland an. Diese ermöglichen,

das Departement kennen zu lernen

und erste Berufserfahrungen in verschiedenen

Fachgebieten zu sammeln.

Diplomatischer und konsularischer Dienst

Das EDA vertritt die Schweiz in gut 100 Ländern

und beschäftigt etwa 350 Diplomatinnen

und Diplomaten. Die 490 Mitarbeitenden des

konsularischen Diensts arbeiten vorwiegend

im Ausland, in einem der Schweizer Generalkonsulate

oder Botschaften. Der diplomatische

und der konsularische Dienst ermöglichen

vielfältige Karriereperspektiven in einem

internationalen Umfeld.

Neues Nachwuchsprogramm IZA

Seit September 2014 rekrutiert das EDA mittels

eines jährlichen Zulassungswettbewerbs

Kandidatinnen und Kandidaten für das Nachwuchsprogramm

Internationale Zusammenarbeit

(NWP IZA). Ziel des NWP IZA ist die

Ausbildung zu einer/einem Programmverantwortlichen.

Das Pilot-Programm beginnt am

1. April 2015 und dauert zwei Jahre.

Stellenangebote und Einsatzmöglichkeiten

in der Direktion für

Entwicklungszusammenarbeit (DEZA)

Die Arbeit in der internationalen Zusammenarbeit

ist vielfältig. Um die Ziele in der bilateralen

und multilateralen Entwicklungszusammenarbeit

sowie der humanitären Hilfe

zu erreichen, ist die Schweiz auf qualifizierte

Mitarbeitende angewiesen.

Arbeiten bei einer

internationalen Organisation

Die Schweiz ist Mitglied bei über 100 internationalen

Organisationen. Das EDA ist bestrebt,

den Anteil von Schweizer Mitarbeitenden in

diesen Organisationen zu erhöhen. Es unterstützt

entsprechend qualifizierte Interessentinnen

und Interessenten.

Expertenpool für zivile Friedensförderung

(Associate Experts Programm)

Die Programme ermöglichen Nachwuchskräften,

erste Arbeitserfahrungen in einer internationalen

Organisation zu sammeln. Die Abteilung

Vereinte Nationen und internationale Organisationen

sowie die Abteilung menschliche

Sicherheit rekrutieren jährlich.

74

139


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

BOSCH

«Technik fürs Leben»

Mit diesem Leitmotiv haben Sie ein klares Ziel

vor Augen und setzen Ihre Arbeitszeit sinnstiftend

ein. Seit mehr als 125 Jahren bieten wir

unseren Mitarbeitern auf der ganzen Welt die

Möglichkeit, in einem international führenden

Technologie- und Dienstleistungsunternehmen

die Zukunft zu gestalten. Unser Antrieb sind

Innovationen, die die Lebensqualität der

Menschen verbessern.

Die Bosch-Gruppe wurde 1886 als «Werkstätte

für Feinmechanik und Elektrotechnik»

von Robert Bosch in Stuttgart gegründet. Das

Unternehmen erwirtschaftete weltweit im

Jahr 2013 einen Umsatz von rund 55 Milliarden

Franken und investierte 5,4 Milliarden Franken

in Forschung und Entwicklung. Die Gruppe

umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre 360

Tochter- und Regionalgesellschaften in rund

50 Ländern. Inklusive Vertriebspartner ist

Bosch in 150 Ländern vertreten.

Unsere Business Sectors

Unsere Aufgaben- und Einsatzgebiete sind ebenso

breit gefächert, wie unsere Standorte. Die Aktivitäten

gliedern sich in vier Business Sectors:

– Mobility Solutions: Schweizweiter Vertrieb

von Kraftfahrzeugtechnik und des

Werkstattkonzeptes «Bosch Car Service».

– Industrial Technology: Weltweit führender

Hersteller von Grossgetrieben, Antriebs-

Verpackungs- und Prozesstechnik.

– Consumer Goods: Weltgrösster

Elektrowerkzeughersteller und führend

bei Hausgeräten.

– Energy and Building Technology:

Führender Hersteller von Thermo- und

Sicherheitstechnik und Weltmarktführer

bei Wärmepumpen.

Ihre Einstiegsmöglichkeiten

Nebst dem Direkteinstieg bieten wir Ihnen

Praktika, Nachwuchsprogramme für eine

Fach- oder Führungslaufbahn, Doktorandenprogramme

und Studien- oder Abschlussarbeiten

für Bachelor oder Master. Wir suchen

Talente aus folgenden Fachrichtungen:

– Ingenieurwissenschaften

– Elektrotechnik

– Betriebswirtschaftslehre

– Marketing / Produktmanagement

– Controlling / Rechnungswesen

– Informatik

– Projektmanagement

– Qualitätsmanagement

Unsere Entwicklungsarbeit, aber auch große

Teile der Fertigung und der indirekten Bereiche

arbeiten länderübergreifend. So können

wir unseren Mitarbeitern in verschiedenen

Funktionen herausfordernde Aufgaben und

Entwicklungsmöglichkeiten bieten – egal,

ob Sie im kaufmännischen oder technischen

Bereich arbeiten.

Sie sind einzigartig, offen und neugierig?

Dann machen Sie uns kreativ, innovativ und

stark. Bereichern Sie uns mit Ihrem Lebensund

Arbeitsstil – jeden Tag. Erfahren Sie mehr

über Ihre Einstiegsmöglichkeiten bei Bosch

in der Schweiz auf www.bosch-career.ch.

Kontakt

Christin Ketterer

Tel.: +41 (0)32 686 36 90

christin.ketterer@ch.bosch.com

Bosch weltweit

Mitarbeiter: über 280'000

Gesellschaften in rund 50 Ländern

Bosch in der Schweiz

Mitarbeiter: 3'200

Gesellschaften:

– Bosch Automotive Service Solutions AG

– Bosch Packaging Systems AG

– Bosch Packaging Services AG

– Bosch Packaging Technology SA

– Bosch Pouch Systems AG

– Bosch Rexroth Schweiz AG

– Buderus Heiztechnik AG

– Robert Bosch AG

– Sapal SA

– Scintilla AG

– sia Abrasives Industries AG

Ihre Soft Skills

– Eigeninitiative

– Kunden- und Zielorientierung

– Durchsetzungsfähigkeit

– Offenheit und Flexibilität

75


MY ROAD

TO SUCCESS

STARTS HERE

GRADUATE INTERN PROGRAM

2015-2016

Geneva, Switzerland

By joining Caterpillar, you’ll discover that working for a global leader creates

endless career opportunities. Start down your road to a rewarding career by

joining a company built to help you succeed.

caterpillar.com/careers

© 2014 Caterpillar. All Rights Reserved. CAT, CATERPILLAR, BUILT FOR IT, their respective logos,

“Caterpillar Yellow,” the “Power Edge”trade dress as well as corporate and product identity used

herein, are trademarks of Caterpillar and may not be used without permission.


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

Caterpillar Sarl

Contact

Diana Veiros

Route de Frontenex 76

CP 6000

1211 Genève 6

Tel.: +41 (0)22 849 46 48

www.caterpillar.com/careers

Number of employees

Geneva: 400 +

Worldwide: 129'000 +

For more than 85 years, Caterpillar Inc. has

been making sustainable progress and driving

positive change on every continent. A Fortune

500 company, Caterpillar is the world's

leading manufacturer of construction and

mining equipment, diesel and natural gas

engines and industrial gas turbines and

diesel-electric locomotives. The company also

is a leading services provider through Caterpillar

Financial Services, Caterpillar Remanufacturing

Services, Caterpillar Logistics Services

and Progress Rail Services.

Our Geneva EAME Distribution head office

provides marketing, administrative and

business support for over 100 countries and

49 Cat dealers.

We offer a variety of career paths in marketing,

finance and business support, both

in Geneva and in our field offices, situated

throughout Europe, Africa and the Middle

East.

and benefit from on-the-job training with their

coach or manager.

Furthermore, there is a development program

for our graduates, giving them specific

soft and hard skill training through out the

13-month program.

The graduate's performance is objectively

evaluated through our Performance & Development

Process. They receive an objective at

the start of the program and an evaluation of

their performance at the middle and end of

the program.

To apply for a position with Caterpillar you

need the following:

– a university degree;

– excellent communication and language

skills (fluent in English and at least one

other European language);

– the ability to work within teams and to

demonstrate a high level of motivation.

Required profile

Very good academic background

(university degree or equivalent),

fluent in English and one other

European language

We offer internship

opportunities in

– Sales & Marketing

– Product support

– Sales Operations

– Finance

– Treasury

– Accounting

– Human Resources

– Legal

Personality

– Team worker

– Pro-active

– Customer focused

– Entrepreneurial spirit

– High level of motivation

– Flexible

– At ease in a

multicultural environment

Our Graduate Internship Program is a 13-month

post-graduate program starting every year

on July 1st, until July 31st the following year

but some positions may be available at a

different starting date. During this time, the

selected graduates occupy a fulltime position

If you want to kick-start your career by working

in a diverse, international environment

that will give you the opportunity to develop

your full professional potential, then contact

us today by sending your CV and a cover

letter on our website: www.caterpillar.com

77


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

Crédit Agricole (Suisse) SA

Crédit Agricole Suisse,

une banque solide et perenne

Banque de droit suisse, notre Etablissement se

classe parmi les premières banques étrangères

en Suisse en termes de bénéfice brut, de fonds

propres et d'effectifs. Actif dans quatre domaines

d'activités complémentaires que sont

la banque privée, les marchés des capitaux,

l'exploitation bancaire (négoce et banque

commerciale) et la logistique bancaire, Crédit

Agricole Suisse joue un rôle majeur dans le

secteur du Private Banking au sein de la place

financière helvétique.

Une dimension internationale

Fort de sa présence en Suisse depuis plus de

135 ans et comptant environ 1'400 collaborateurs,

Crédit Agricole Suisse est aujourd'hui un

acteur prioritaire de la place financière helvétique,

disposant de succursales à Lausanne,

Lugano et Zurich. De plus, avec trois booking

centers situés à Genève, Singapour et Hong

Kong, et des plateformes commerciales en

Europe, Asie et Moyen-Orient, nous disposons

d'un réseau d'implantations dans plus de

12 villes internationales.

Des valeurs fortes

Proche de ses clients et à l'écoute de leurs

besoins, Crédit Agricole Suisse a toujours

défendu les valeurs d'une banque traditionnelle

à dimension internationale, sa culture

d'entreprise reposant sur la sécurité, la pérennité,

l'expertise et la proximité. Son engagement

est guidé par la transparence et une vision

à long terme. C'est avec des valeurs de bon

sens que Crédit Agricole Suisse entretient des

relations durables basées sur la confiance.

Le profil de nos collaborateurs

Les formations recherchées sont généralement

les formations supérieures universitaires, informatiques

ou les hautes écoles délivrant un

diplôme équivalent à une licence en économie,

en droit ou scientifique.

Crédit Agricole Suisse au sein

du groupe Crédit Agricole

Le français et l'anglais sont les principales

langues utilisées au quotidien. L'engagement

personnel, l'éthique et la transparence

constituent les valeurs dans lesquelles Crédit

Agricole Suisse puise son dynamisme et sa

croissance.

Crédit Agricole Suisse est une filiale de Crédit

Agricole, qui est le premier acteur bancaire

en France, leader de la banque de détail en

Europe et l'un des plus puissants groupes

bancaires mondiaux. Il compte près de 49

millions de clients et s'appuie sur un réseau de

11'300 agences. Le Groupe est présent dans

de nombreux pays, avec un effectif de plus

de 150'000 collaborateurs.

Contact

Direction des Ressources Humaines

Rue du Marché 11

CP 5260

1211 Genève 11

Tél. : +41 (0)58 321 90 00

www.ca-suisse.com

Activités

Quatre domaines de compétences:

– La banque privée :

principale activité de la Banque

– Les marchés de capitaux :

change, produits structurés,

trésorerie et métaux précieux

– L'exploitation bancaire :

financement transactionnel de

matières premières, banque

commerciale et trade & export finance

– La logistique :

une offre complète de sous-traitance

des back-offices et de l'informatique

pour les banques

Fortune clientèle au 31.12.2013

41,9 milliards CHF

Nombre d'employés

1'400

Vos compétences clés

– Proactivité

– Autonomie

– Polyvalence

– Esprit d'équipe

– Orienté résultats

79


Up for the challenge?

International focus. Innovation. Growth. Challenge. Career perspectives. Rewards. Multi-cultural work environment.

Are these qualities that you would like to experience together with your future employer? Then step into a world of

exciting graduate opportunities in Audit & Advisory, Tax, Consulting and Corporate Finance.

Visit www.deloitte.com/careers to see what’s possible.

facebook.com/DeloitteSwitzerlandCareers

Audit. Tax. Consulting. Corporate Finance.

© Deloitte AG. All rights reserved.


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

Deloitte

Contact

Deloitte

Talent Acquisition

General Guisan-Quai 38

8022 Zurich

Tel.: +41 (0)58 279 60 00

ch.graduates@deloitte.ch

www.deloitte.com/careers

At Deloitte you know where

your path is taking you

With 210'000 employees Deloitte is the

largest professional services firm in the world

with offices in more than 150 countries. This

offers you the chance to benefit from an

international business network career and

from interesting assignments abroad. Our

1'300 experts in Switzerland are in charge of

national and international clients from various

industries and support them in Audit, Tax,

Consulting and Corporate Finance. Deloitte

offers you challenges in your daily work and

«learning on the job» in a fast-changing

environment. You take over responsibility

right from the beginning and you have the

opportunity to advance your career quickly.

It's your future –

How far will you take it?

You can expect first-class internal and external

training and development and Deloitte

will support you in your further education. In

addition, you will learn from the best professionals

in our industry. With their knowledge

and mentoring skills, you will have access

to a wealth of information, help and support.

Are you keen to work with a diverse range

of clients in Switzerland and abroad to

deliver the kind of positive change that adds

real value to their business? Then Deloitte is

the place where you can significantly influence

business strategies and deliver lasting change

to companies ranging from the biggest

global organisations to the most innovative

new enterprises.

How do I apply?

If you are ready for a career within a dynamic,

international organisation that supports professional

development and career advancement,

you are ready for Deloitte. Have a look at

our job opportunities on www.deloitte.com/

careers and apply online by uploading your

CV, motivation letter, university transcript,

letter of references and if available language

certificates. We look forward to getting to

know you.

Get more insights about the firm on our social

media platforms.

– www.facebook.com/

deloitteswitzerlandcareers

– www.xing.com/companies/

deloitte-switzerland

– www.linkedin.com/company/

deloitte-switzerland

Deloitte

Talent Acquisition

Route de Pré-Bois 20

1215 Geneva 15

Tel.: +41 (0)58 279 80 00

ch.graduates@deloitte.ch

www.deloitte.com/careers

Locations in Switzerland

Zurich (headquarters), Bern, Basel,

Geneva, Lausanne and Lugano

Locations worldwide

Offices in over 150 countries

Number of employees

Switzerland: over 1‘300

Worldwide: 210‘000

Average age

35 years

Our strengths

As a young professional at Deloitte

you have the possibility to take on

responsibility from the outset, travel

abroad and be actively involved

in international client projects.

Your soft skills

– Good analytical and conceptual skills

– Communication skills

– Very good command of English

and local language

– Willingness to take responsibility

– Team-oriented personality

– Flexibility and resilience

81


Arbeitgeber | Career Starter 2015

Die Schweizerische Post

Kontakt

Die Schweizerische Post

HR-Marketing

Postfach

Viktoriastrasse 21

3030 Bern

Tel.: +41 (0)58 386 43 13

student@post.ch

www.post.ch/jobs

Anzahl Mitarbeitende

Weltweit rund 62'000

Standorte

Hauptsitz in Bern,

national und international tätig

(in rund 15 Ländern)

Einstiegsbereiche

– Finanzen

– Marketing / Kommunikation

– Produktmanagement

– Interne Revision

– Prozessmanagement, Logistik

– Human Resources

– (Wirtschafts-)Informatik

Anzahl Trainee-Stellen pro Jahr

12 – 14

Was uns auszeichnet

Unsere Trainees schätzen insbesondere

die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten,

die sympathische Unternehmenskultur

sowie die Chance, schnell Verantwortung

übernehmen zu können.

Soft Skills als Trainee

– Eigenverantwortliches Handeln

– Vernetztes Denken

– Engagement

– Team- und Kooperationsfähigkeit

– Flexibilität, Veränderungsund

Lernbereitschaft

Wer wir sind

Briefe, Pakete, Gelb: Das sind wir, die Schweizerische

Post. Wir bewegen aber mehr als

Güter, Informationen und Menschen. Wusstest

du, dass wir mit über 7'000 Mitarbeiterinnen

und Mitarbeitern in rund 15 Ländern

mit innovativen Dialog-, Dokumenten- und

E-Business-Lösungen aktiv sind? Wir eine der

grössten Arbeitgeberinnen für IT-Fachkräfte

in der Schweiz sind? Wir zusammen mit unseren

Geschäftskundinnen und -kunden unsere

Sendungen klimaneutral verschicken und die

Beiträge in Klimaschutzprojekte investieren?

Auch das ist die Schweizerische Post.

Bereits heute erwirtschaften wir über 80 Prozent

unseres Umsatzes im freien Wettbewerb – der

«Monopolist Post» war gestern. Wir wollen

uns weiterhin in all unseren Branchen erfolgreich

behaupten. Das gelingt nur dank

Menschen, die die Post in Bewegung halten.

Möchtest auch du in Bewegung bleiben und

etwas bewirken? Dann komm zu uns. Bei uns

triffst du auf Kolleginnen und Kollegen aus

über 140 Nationen und auf mehr als 100

verschiedene Berufe.

Praxis am Start:

Unsere Einstiegsmöglichkeiten

Bei uns kannst du dein Geschick unter Beweis

stellen und dich so richtig ins Zeug legen!

Für Hochschulstudierende und -absolventen

bieten wir drei Möglichkeiten, um einen spannenden

Einblick in unsere gelbe Welt und

Praxiserfahrungen in verschiedenen Bereichen

zu erhalten.

Als Studierende/r oder AbsolventIn bereicherst

du uns im Hochschulpraktikum mit deinen

innovativen Ideen und setzt während 6 bis 12

Monaten dein Wissen in die Praxis um. Deine

Persönlichkeit und Interessen sind uns wichtiger

als deine Studienrichtung.

Nach dem Bachelor- oder Masterabschluss

lernst du im Trainee-Programm die Post auf

eine vielfältige Art kennen. Das Trainee-Programm

dauert 18 Monate und ermöglicht dir

in zwei 9-monatigen Einsätzen mit Option

auf einen Auslandseinsatz einen spannenden

Einblick in die Tätigkeiten der Post. Für das

Trainee-Programm bringst du mit Vorteil

einen Abschluss in Wirtschafts-, Human- oder

Geistes- und Sozialwissenschaften, Informatik

oder Wirtschaftsinformatik mit.

Du hast dein Studium bereits abgeschlossen

und weisst, in welche Richtung du gehen

willst? Dann steige direkt bei der Post ein und

bewirb dich auf unsere offenen Stellen.

Möchtest auch du

etwas bewegen?

Wir freuen uns, dich kennenzulernen. Weitere

Informationen zu unseren Einstiegsmöglichkeiten

und unsere Bewerbungsplattform findest

du unter www.post.ch/jobs.

82


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

PostFinance

Kontakt

Stefan Widmer

Leiter HR-Marketing & Einstiegsprogramme

PostFinance AG

Arbeitswelt

Mingerstrasse 12, 3030 Bern

einstiegsprogramme@postfinance.ch

www.postfinance.ch/students

Gemeinsam begeistern

Wir sind eine erfolgreiche, innovative Finanzdienstleisterin

im Schweizer Retailmarkt. Unser

Erfolg beruht auf der Verbindung von Leistung

und Leidenschaft. Wir leben Dienstleistung

als persönliche Haltung: Mit Engagement und

Charme machen wir den Umgang mit Geld so

einfach wie möglich. So begeistern wir unsere

Kundinnen und Kunden täglich von Neuem.

Wir bieten ein fortschrittliches Arbeitsumfeld,

in dem wir viel voneinander fordern und dank

dem Einsatz von uns allen gemeinsam Grosses

erreichen. Wo Mit arbeitende stolz darauf sind,

das Unternehmen voranzubringen und die Zukunft

mitzugestalten – die von PostFinance

und ihre eigene.

Heute die Karriere von morgen starten

Wir bieten attraktive Möglichkeiten zum

Einstieg in die Berufswelt – sei es in Form

eines Master-Traineeprogramms, eines Bachelor-Praktikums

oder über den Direkteinstieg.

Allen gemeinsam ist die Chance, wertvolle

Erfah rungen zu sammeln und so die Basis für

eine erfolgreiche Karriere zu legen.

Wir suchen motivierte Einsteigerinnen und

Einsteiger, die offen sind für Neues. Menschen,

die mit ihrem Lernwillen und eigenen

Ideen begeistern, um gemeinsame Erfolge zu

erzielen.

– Stecken auch Sie voller Energie und wollen

sich aktiv einbringen?

– Suchen Sie ein Arbeitsumfeld, in dem man

sich gegenseitig fordert und fördert?

– Haben Sie Freude daran, sich rasch und

selbstständig in neue Themen einzuarbeiten?

– Stecken Sie sich hohe Ziele,

ohne den Boden zu verlieren?

Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Möglichkeiten zum Einstieg

Direkteinstieg: Jederzeit möglich ist eine Bewerbung

auf eine unserer offenen Stellen.

Bachelor-Praktika: Die Bachelor-Praktika von

PostFinance dauern sechs Monate. Wir schreiben

diese Praktikumsstellen laufend aus.

Master-Trainee: Einmal pro Jahr (Anfang Januar)

schreiben wir die offenen Stellen in unser em

Traineeprogramm aus.

Alle Möglichkeiten zum Einstieg werden unter

www.postfinance.ch/jobs ausge schrieben.

Bitte bewerben Sie sich elektronisch und

erst, wenn die Stellen ausgeschrieben sind.

Am besten abonnieren Sie unsere Unternehmens-News

auf Xing und / oder LinkedIn, so

erfahren Sie rechtzeitig wann die Bewerbungsfrist

der Bachelor-Praktika und Trainee-Stellen

für Master absolventinnen und -absolventen

startet.

Lassen Sie sich begeistern von unseren vielfältigen

Herausforderungen und Perspektiven –

Wir freuen uns auf Sie!

Einstiegsbereiche

Als Master-Trainee, Bachelor-Praktikant/-in

oder über einen Direkteinstieg

in verschiedene Bereiche wie z. B.:

– Finanzen

– Marketing

– Kommunikation

– Legal und Compliance

– Informatik

– Personal und Organisation

– Verarbeitung und Prozessmanagement

– Kundenberatung

Anzahl Mitarbeitende

knapp 4'000

– 37 % der Mitarbeitenden

arbeiten Teilzeit

– 32 % der Kadermitarbeitenden

sind Frauen

– 38 Nationen sind

bei PostFinance vertreten

Was uns auszeichnet

Unsere Einsteigerinnen und Ein steiger

schätzen insbesondere die

viel fältigen Einsatzmöglichkeiten, die

sympathische Unternehmenskultur

sowie die Chance, schnell Verant wortung

übernehmen zu können.

Soft Skills als Trainee

– Eigenverantwortliches Handeln

– Umsetzungsorientierung

– Kundenorientierung

– Kommunikationsfähigkeit

– Team- und Kooperationsfähigkeit

83


WORLD’S MOST ATTRACTIVE EMPLOYERS

Success needs a goal.

EY has been ranked the second most

attractive employer globally according

to Universum’s annual World’s Most

Attractive Employer (WMAE) ranking.

This is a fantastic achievement we are

very proud of. But we are not content

with second place. Your vote can help

us reach the top spot! Find out what

makes us special, where you can vote

for us, and how, together with us, you

can help to build a better working world.

#betterworkingworld or

www.ey.com/ch/betterworkingworld

2014

“EY” refers to Ernst & Young Ltd, Basel, a member firm of Ernst & Young Global Limited, London, a UK company limited by guarantee. ED None.


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

EY

The global EY organization is a leader in assurance, tax, transaction and advisory services.

We leverage our experience, knowledge and services to help build trust and confidence in the

financial markets and in economies all over the world. We are ideally equipped for

this task – with well trained employees, strong teams, excellent services and outstanding

client relations.

Contact Switzerland

Human Resources

Maagplatz 1

Postfach

8010 Zurich

Tel.: +41 (0)58 286 31 11

careers@ch.ey.com

Number of employees

Switzerland: ca. 2'100

Worldwide: ca. 190'000

Strategy

Our mission is to drive progress and make a

difference – for our people, for our clients and

for society as a whole. This is what our tagline

and purpose «Building a better working world»

stands for – across 150 countries worldwide

and together with 190'000 committed EY

colleagues. All over the world, our people are

delivering exceptional service to their clients,

thereby driving growth and helping to build

trust and confidence in the capital markets.

As a global organization we promote interdisciplinary

and cross-cultural teamwork and are

committed to building high performing teams.

People first

Our teams all around the globe are the foundation

of our success. High performing, diverse,

responsive, innovative, with strong values and

an unwavering commitment to quality – our

teams are our biggest asset and being part of

them is a truly great experience. Mutual respect

and an inspiring, inclusive environment

where everyone's input is valued are at the

heart of our team culture. As a result, our

colleagues form strong bonds and friendships

that often last a lifetime.

Identifiying and winning

talented people

An ongoing supply of qualified people is a

key asset for the future of EY. Particularly in

an economic expansion, recruiting promising

young employees presents a challenge for us

as well. This is why EY maintains a presence

at the universities and in the relevant professional

journals and has continually bolstered

communication for potential new hires.

The path to personal development

Upon completing their university education

our employees have a solid base of specialist

knowledge that they continue to develop in

specific areas. EY places a correspondingly

strong emphasis on specialist training and

further education.

Diversity takes us forward

Our corporate culture is characterized by

diversity, mutual respect and inclusiveness.

For this, we invest in a working environment

that promotes and supports this culture. We

strongly believe that diverse teams are more

successful, and this belief is also reflected in

our leadership teams, which show a balance

of genders, nationalities and religions.

People we are looking for

Throughout our recruitment process we are

looking for motivated individuals with the

potential to develop into our future partners.

We are interested in your academic background

(economics, finance, banking, controlling

and law) as well as in your positions

of responsibility and work experience. Good

English and IT skills are as important as strong

analytical and conceptual skills, a professional

attitude and the ability to work in a team.

Revenues

Switzerland: 569 Mio. CHF

Worldwide: 27,4 Mrd. USD

Locations

EY is present in over 150 countries.

In Switzerland in 11 locations:

Aarau, Berne, Basel, Lausanne,

Lugano, Lucerne, Geneva, Zug,

St. Gallen, Zurich,

Vaduz (Liechtenstein).

Our strengths

One of our key success factors is our

knowledge sharing culture.

The willingness to make knowledge

available and share it with others

enhances the knowledge of every

individual and thus the human capital

for our entire organization.

Your soft skills

– Flexibility

– Commitment

– Drive to succeed

– Initiative

– Ability to work well in a team

Mehr Informationen zu

den Stellenprofilen auf Seite:

140

85


Arbeitgeber | Career Starter 2015

IKEA

Contact

talent@IKEA.com

Facts

Co-workers in Switzerland: 2'800

Co-workers worldwide: 135'000

1,03 billion CHF sales in Switzerland

Home for dream jobs

IKEA isn't just the leading home

furnishing company – it is also a home

for people who are seeking an international

career and a job with a meaning.

© Paolo Dutto / 13 Photo

What makes you get up

in the morning?

Our vision provides a positive answer to

that all-important question: We want to

give the many people a better everyday life.

How do you want to spend

your everyday life?

A job that offers more than just earning

your bread and butter turns a major part

of your lifetime into an enthusiastic and

thrilling experience.

Where should the journey take you?

Just because you work for a global

company doesn't mean it has to feel

that way. At IKEA, you benefit from

the familiar atmosphere of a start-up

company from Småland, while also

profiting from the diverse options

offered by a Big Player.

What are you waiting for?

We're open to enthusiastic people with

leadership ability and the willingness to

grow. Because when you grow, IKEA

grows too.

More information about the

trainee program

www.IKEA.ch/trainee

Apply online now www.IKEA.ch/jobs

Interview with Carin Hammer, HR Manager

IKEA Switzerland.

You're from Sweden, you've lived in

Switzerland for more than ten years

and worked at IKEA for four years.

So have you gone back to your roots

while living here abroad?

IKEA's corporate philosophy is based on values

formulated by our founder Ingvar Kamprad

back in the 1970s. These values, such as modesty,

determination, enthusiasm and the importance

of togetherness are deeply embedded

in Swedish culture and I myself strongly

identify with them. They are a concrete part

of my day-to-day work and also play a key role

when hiring new people, for example: as we

aim to build long-term employment relationships,

it's important to us that future

co-workers understand

and support our values.

In IKEA worldwide, 47 %

of all managers are women.

That figure is even

higher in Switzerland, at

50 %. What effect does this

have on everyday working

life?

Equality between men and women

is one of the cornerstones of

IKEA and of Swedish society – you

could say it's part of our DNA. If a

co-worker needs flexible work structures for

family or other reasons, we try and find a

solution, regardless of whether the request

comes from a woman or a man.

Our society is changing. What values do

future managers expect from a company?

Meaning and diversity. Young people today

don't just want to earn lots of money through

work, they also want to make a contribution

to a «better» world. A company that is ready

to face the future motivates its co-workers

by making them feel they are being taken

seriously, by giving them the opportunity to

take on responsibility and develop solutions

by working together with others.

Today

Geneva.

Tomorrow

Shanghai.

Go!

One of many great reasons to work for IKEA.

86


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

Johnson & Johnson

Who we are

Johnson & Johnson is the world's most comprehensive

and broadly based manufacturer

of health care products, as well as a provider

of related services, for the consumer, pharmaceutical

and medical devices and diagnostics

markets. Founded in 1886 in New Brunswick

(New Jersey), USA, Johnson & Johnson generates

over 50 billion USD in sales and employs

about 128'000 people in more than 250

companies in 60 countries. Our special set of

values is embodied in Our Credo, a shared

system of values that has guided our company

for more than 60 years. As our ethical framework,

it outlines our responsibility to our

customers, employees, communities and

stockholders.

Business segments

Pharmaceuticals

The Pharmaceutical segment includes products

in the following therapeutic areas:

anti-fungal, anti-infective, cardiovascular,

contraceptive, dermatology, neurology, oncology,

pain management, psychotropic (central

nervous system) and urology fields. These

products are distributed both directly and

through wholesalers for use by health care

professionals and the general public.

Medical Devices & Diagnostics

The Medical Devices and Diagnostics segment

includes a broad range of products used principally

in the professional fields by surgeons,

physicians, nurses, therapists, hospitals, diagnostic

laboratories and clinics.

Consumer

The Consumer segment manufactures and

markets a broad range of products used in

the baby and child-care, skin care, oral and

wound care, and women's health care fields.

These products are marketed through retail

channels and pharmacies.

Johnson & Johnson in Switzerland

Currently Johnson & Johnson Switzerland has

nearly 6'500 employees in market ing, sales,

finance, manufacturing, research and development,

engineering and many other fields.

In Switzerland, Johnson & Johnson is located

in several cantons (SO-TI-VS-BL-NE-ZG-BE-SH).

What we are looking for

Will you be graduating soon? Would you like

to put your knowledge into practice and gain

a whole lot more, in a leading international

group that offers a wide range of career opportunities?

We also offer specific development

programs for young graduates in Finance,

Supply Chain, Operations and Quality.

As a Trainee within the Swiss Career Program,

you will manage your own projects in various

business sectors (Pharmaceutical, Medical Devices

& Diagnostics, Consumer) and functional

groups (e.g. Marketing, Sales, Finance, Supply

Chain), receiving support through close collaboration

with experienced members of staff.

We strongly believe in true leaders, who:

– are innovative thinkers;

– have strong leadership potential;

– bring a perspective of excellence

and achievement;

– want to build a dynamic career

and make a difference;

– thrive in an innovative team;

– are looking for an oriented culture that

has the feel of a small company

environment with the resources of a

global business leader.

Are you ready to explore the possibility of an

interesting career?

Please visit www.careers.jnj.com

Contact

www.careers.jnj.com

Locations in Switzerland

– Balsthal

– Bern

– Bettlach

– Grenchen

– Hägendorf

– Le Locle

– Mezzovico

– Neuchâtel

– Oberdorf (BL)

– Raron

– Schaffhausen

– Selzach

– Solothurn

– Zug

Number of employees

Switzerland: 6'500

Worldwide: 128'000

Business segments

– Pharmaceuticals

– Medical Devices & Diagnostics

– Consumer

What we offer

– Jobs in 60 countries worldwide

– Flexible career paths worldwide

– Leadership Development Programs

– Workforce Diversity

– Our Credo

What we are looking for

– Develop deep insights

– Drive innovation

– Mobilize people and teams

– Leadership and Talent Development

87


WWW.ICRC.ORG/ENG/JOBS

Arbeitgeber | Career Starter 2015

Fiona Mcdougall/ICRC

John George/ICRC

Marko Kokic/ICRC

WORKING FOR THE ICRC

IT INCLUDES

• Visiting prisoners of war and civilian detainees

• Searching for missing persons

• Passing messages between family members separated by conflict

• Reuniting dispersed families

• Providing food, water and medical assistance to civilians in need

• Spreading knowledge of international humanitarian law

• Monitoring compliance with humanitarian law

• Drawing attention to violations and contributing to the development of humanitarian law

The ICRC recruits delegates, administrators, HR Managers, assistants, database administrators,

logistics specialists, medical doctors, nurses, orthotists/prosthetists, engineers and technicians

(water and habitat, construction, information systems), agronomists and interpreters.

88

International Committee of the Red Cross

Recruitment Unit

19 Avenue de la Paix

1202 Geneva, Switzerland

T + 41 22 730 22 62/25 18 F +41 22 730 22 26

E-mail: info_recruitment@icrc.org / info_internship@icrc.org

www.icrc.org


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

International Comittee of the Red Cross (ICRC)

Contact

Secretariat Recruitment Unit

Avenue de la Paix 19, 1202 Geneva

www.icrc.org

info_recruitment@icrc.org

info_internship@icrc.org

President

Peter Maurer

Mission statement

The International Committee of the Red Cross

(ICRC), founded in 1863, is a neutral, impartial

and independent humanitarian organization.

Its nature and membership are non-governmental.

Its mandate to protect and assist

the victims of armed conflicts and other

situations of violence has been conferred on

it by States through the four Geneva Conventions

of 1949 and their Additional Protocols

of 1977 and 2005 as well as the Statutes of

the International Red Cross and Red Crescent

Movement.

Set up, HR & budget

The ICRC has delegations & missions in some

80 countries around the world. It employs

over 1'650 mobile and around 11'000 resident

staff. About 1'000 people provide the essential

support and back-up to the field operations

from its headquarters in Geneva.

Profile of candidates for jobs

at the ICRC

– Minimum 25 years old.

– Prepared to accept unaccompanied

postings during the first two missions

of 12 months each.

– Excellent English and French, any other

language is an important asset.

– Other useful languages: Arabic, Russian,

Spanish, Persian (please consult the

website for more information).

– Valid driving licence for manual

transmission vehicles.

For delegates

– University degree or equivalent plus minimum

2 years of professional experience.

For administrators

– Commercial diploma (Swiss HWV / ESCEA

or MBA) and 2 years of professional

experience, or commercial apprenticeship

diploma plus minimum five years of

professional experience.

For specialist staff

– (Medical personnel, engineers and

technicians) Recognized training plus

several years of professional experience.

Soft Skills required

– Team spirit, open-minded attitude, tolerance.

– Ability to cope with difficult situations

and work under pressure.

– Readiness to bear challenges and

assume responsibility.

– Ready to take the initiative and

maintain flexibility.

– Be a skilled and talented organiser.

– Disposed to excel in difficult

conditions abroad.

– Well-balanced, mature personality.

Particulary wanted positions include

– Interpreters (Arabic, Hindi, Kirundi,

Pashto, Persian, Singhala, Thai, Tigrinya,

Amarinya, Urdu)

– Doctors

– Engineers

Mission

Protection and assistance of victims of

armed conflicts; promotion and strengthening

of international humanitarian law

Presence worldwide

Delegations and offices in some 80

countries, Staff: ~ 13'500 people

(headquarters, mobile and resident staff)

Budget 2014

Close to 1,6 billion CHF (biggest ever

budget): 1,379 billion for field activities

and 194,3 million for headquarters

Recruitment 2013 (only mobile

staff for field missions)

417 people

(100 delegates, 317 other profiles)

Social and company benefits

– An attractive salary

– Quality social benefits

– Excellent insurance coverage package

– Professional on-the-spot support

enabling full working commitment

– Training opportunities in the field of

management and/or specialised fields

depending on profession and expertise

– An opportunity to apply your knowledge

and experience in a setting of

humanitarian endeavour

– An integration course in Switzerland

prior to posting abroad

– A very stimulating, motivating and

rewarding work in a multicultural

working environment

89


Mehr Abwechslung gefällig?

TRAINEEPROGRAMME:

REGIONALLEITER/-IN

WARENGESCHÄFT UND VERTRIEB

IT UND SYSTEME

FINANZEN, RECHNUNGSWESEN, CONTROLLING

DIREKTEINSTIEG:

ABTEILUNGSLEITER/-IN LAGERLOGISTIK

PROJEKTLEITER/-IN EXPANSION

PROJEKTLEITER/-IN BAU

JUNIOR PRODUCT MANAGER/-IN EINKAUF

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website, www.lidl.ch/jobs

EINSTIEG BEI LIDL SCHWEIZ


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

LIDL Schweiz

Kontakt

Marco Monego

Personalrekrutierung

Dunantstrasse 14

8570 Weinfelden

Tel.: +41 (0)71 627 80 00

bewerbung@lidl.ch

www.lidl.ch/jobs

Über uns

Nach dem erfolgreichen Markteintritt 2009

hat sich Lidl in den letzten Jahren als Nahversorger

etabliert. Mit unseren über 90 Filialen

sind wir in allen Landesteilen der Schweiz

aktiv – und werden auch in Zukunft weiter

wachsen. Bei Lidl erwarten Sie spannende

Aufgaben und vielseitige Karrieremöglichkeiten

im dynamischen Umfeld des Detailhandels.

Unser Angebot

Um unseren Kunden stets hohe Qualität zu

günstigen Preisen anzubieten, halten wir die

Dinge so einfach wie möglich. Unsere Devise:

Klare Strukturen, einfache Prozesse, flache

Hierarchien und kurze Entscheidungswege.

Damit schaffen wir die Voraussetzungen für

unseren Erfolg. In unserer täglichen Arbeit

orientieren wir uns an festen Werten: Respekt

und Fairness bestimmen unser Handeln.

Unser Sortiment umfasst ca. 1'800 Artikel des

täglichen Bedarfs. Rund ein Drittel des Sortiments

sind Schweizer Produkte. Es wird durch

eine qualitativ hochwertige, frische Obst-,

Gemüse- und Brotauswahl im Offenverkauf

sowie Milchprodukte ergänzt. Unsere wöchentlichen

Aktionen mit ausgewählten Non-Food

und Elektronik-Artikeln runden unser Sortiment

ab.

LIDL als Arbeitgeber

Mit welchem Studienhintergrund Sie auch bei

uns einsteigen – als Hochschulabsolvent übernehmen

Sie von Anfang an Verantwortung

und arbeiten selbstständig an eigenen Projekten.

Sie profitieren von schnellen Entscheidungswegen,

der Mitarbeit in einem hochmotivierten

Team und einem dynamischen

Umfeld. Da wir weiterführende Positionen

ausschliesslich intern besetzen, gehören Sie

als Trainee oder Direkteinsteiger zu unseren

Führungskräften von morgen.

Einstieg als Trainee: Bei Lidl Schweiz steht

für Hochschulabsolventen ein 18 – 24 monatiges

Traineeprogramm bereit, welches Sie in

drei Schritten zum Ziel führt. In einer ersten

Phase lernen Sie unser operatives Geschäft in

den Filialen kennen. In Phase zwei werden Sie

in bis zu drei verschiedene Bereiche an unserem

Hauptsitz eingearbeitet. Sie übernehmen

erste Teilprojekte und unterstützen uns im

Tagesgeschäft. Die dritte und letzte Phase

dient der Vertiefung. Sie vertiefen Ihr Wissen

in einem Schwerpunktbereich, dies entweder

an unserem internationalen Hauptsitz oder in

einer unserer Landesgesellschaften in Europa.

Einstieg als Trainee zum Regionalleiter:

Nach einem intensiven 10-monatigen Traineeprogramm

übernehmen Sie im Vertrieb als

Regionalleiter die unternehmerische Gesamtverantwortung

für 3 – 5 Filialen und bis zu

80 Mitarbeitende.

Direkteinstieg: Nach einer umfassenden

Einarbeitung übernehmen Sie als Direkteinsteiger

umgehend die Verantwortung für

einen eigenen Aufgabenbereich. Ein Direkteinstieg

ist in den Bereichen Immobilien,

Expansion, Einkauf und Logistik möglich.

Hauptsitz

Weinfelden, TG

Filialen

über 90 in der Schweiz

10'000 in ganz Europa

Mitarbeitende

über 2'700 in der Schweiz

über 170'000 in ganz Europa

Absolventenstellen 2014

10 – 15

Ihr Profil

Nach Ihrem erfolgreichen

Hochschulabschluss suchen Sie einen

herausfordernden Einstieg im

Detailhandel. Hohe Motivation und

Belastbarkeit zeichnet Sie ebenso

aus wie Lernbereitschaft, Zielstrebigkeit

und ein sicheres Auftreten. Sie verfügen

zudem über ausgeprägte

analytische und kommunikative

Fähigkeiten, Durchsetzungsvermögen

und sehr gute Sprachkenntnisse

in Deutsch sowie einer weiteren

Landessprache.

Interesse geweckt?

Für weitere Informationen zu den

offenen Stellen und Einstiegsmöglichkeiten

besuchen Sie unsere Webseite

www.lidl.ch/jobs

91


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

L'Oréal

L'Oréal is the world's leading beauty company

with a presence in over 130 countries, a portfolio

of 28 international brands and sales of

EUR 23 Billion in 2013. Each second, 150

L'Oréal products are sold across the world,

where our 77'400 employees tangibly contribute

to the company's success. L'Oréal is

now focused on recruiting a new generation

of talented young leaders to help us achieve

our ambitious goal: double our number of

consumers from 1 billion to 2 billion and thereby

help grow the global beauty market by

EUR 100bn in the next ten years.

What do we do?

As the only pure player in the cosmetics

market, all our collective investments go into

one business – the beauty business. In Switzerland,

this means that we market and sell

L'Oréal's global cosmetics brands on the

Swiss market, creating a Swiss marketing

campaign for each and every brand and

locally negotiating multi-million Franc deals

with our chain of distributors.

To do so, we maintain a presence in all channels

of the beauty business: mass-market

distribution, department stores and perfumeries,

hair salons and wholesale distributors,

as well as pharmacies, drugstores and e-commerce.

Our international brands are grouped

into 4 divisions in Switzerland:

– Luxury

– Consumer Products

– Active Cosmetics

– Professional Products

What can you do?

We offer careers in Marketing, Business Development

& Sales, Operations (Supply Chain),

Finance, HR, Merchandising and PR. Whether

a Product Manager or a Supply Chain Director,

your role is to maintain and grow our position

as leader in the Swiss cosmetics market. It all

depends on you: your preferences, your talents

and where you want to go.

How can you do it?

6 month internship

«An internship is your chance to live the

entrepreneurial and fast-paced environment

of L'Oréal where you will be given a high level

of responsibility from day one. I started my

internship during my studies in St. Gallen and

was then hired full time as a Product Manager

in Switzerland. Next, I worked in Paris developing

Men Expert products for Asia before

moving to Germany for my next job as Key

Account Manager for our biggest client there.

I am now moving back to Switzerland where

I will run our Garnier brand.»

Raphael Thürig (picture on opposite page)

Former Intern, soon to be

Marketing Director, Garnier Switzerland

Full time hire

«After finishing my degree at HEC Lausanne,

I was hired by L'Oréal as a Junior Product

Manager. During my time at L'Oréal, I have

had the immense challenge and great pleasure

of working in 2 of our divisions (Consumer

Products and Luxury) and on 4 brands, 2 of

which I have launched from scratch. I now

lead the company's American luxury brand

portfolio in Switzerland.»

Tatiana Eugenio (picture on opposite page)

Former Product Manager,

now Brand Manager, Alternative Luxury

Brands Switzerland

Who can you be?

At L'Oréal, it's about having the career path

that you didn't even expect: your career is as

individual and as flexible as you are. Whatever

your role, you can rise fast in our organisation,

becoming a leader from a young age. You

can have an international career, a real and

measurable impact on your market and true

responsibility early on in your career.

Contact

Matthew Dunn

L'Oréal Suisse S.A.

Chemin de Blandonnet 10

PO Box 100

1214 Vernier, Geneva

mycareer@ch.loreal.com

Follow us on

Facebook: L'Oréal Careers Switzerland

LinkedIn: L'Oréal

Youtube: Careers at L'Oréal

Apply online

www.careers.loreal.com

Only online applications are taken

into consideration

Key Facts

– 1 st cosmetics group worldwide

– 23 billion EUR worldwide sales in 2013

– 28 international brands

– 130 countries

– 77'400 employees worldwide

– 433 employees in Switzerland

Recruitments in 2014

– 50 interns

– 10 graduates

What we are looking for

Candidates who demonstrate:

– Entrepreneurship

– Leadership

– Creativity

– Flexibility

– Being motivated by challenge

– International mindset

with a Swiss focus

– Fluency in French or German

and a solid understanding of the other

language (at least B2 level)

93


Powering your future

Join Meggitt and put your education

into action, developing state-of-the-art

sensing systems with the famous names

of aerospace and power generation.


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

Meggitt SA

You think you don't know us?

You have surely been closer to our products

than you can imagine. Approximately 95 % of

all commercial aircraft are equipped with our

sensors and electronic systems, which increase

your safety and comfort.

Aerospace is our primary market, but we invest

heavily in energy and measurement and are

proud to list Airbus, Boeing, Rolls-Royce, GE,

Siemens and Alstom among our major customers.

Who are we?

Meggitt Sensing Systems employs around 600

people at our facility in Fribourg, Switzerland.

We are part of Meggitt PLC, an international

group of high-tech companies that employs c.

11'000 people worldwide.

In Fribourg, we develop, qualify, manufacture

and sell a complete range of sensing and monitoring

solutions for extreme environments.

Consisting of sensors, conditioning electronics

and state-of-the-art monitoring systems,

these solutions are installed on all of today's

main aircraft families and on many turbomachines

in power plants. They provide real-time

information and enable energy-efficient asset

utilisation.

Your future with us

Our people are passionate about their jobs.

We are looking for like-minded individuals to

further strengthen our team. While we recruit

in technical disciplines like analogue and digital

electronics, embedded and application

software, microtechnology, mechanical and

material sciences, physics and project management,

we periodically have openings in

sales, quality, production, finance and human

resources.

If you are looking for a challenging and innovative

environment, you have found the right

company.

Check the careers section of

www.meggittsensingsystems.com

Contact

Meggitt Sensing Systems

Human Resources

PO Box 1616

1701 Fribourg

Switzerland

Tel.: +41 (0)26 407 11 11

Fax: +41 (0)26 407 17 07

hr@ch.meggitt.com

www.meggittsensingsystems.com

Meggitt Sensing Systems

Employees (CH): ca. 600

Employees (R & D): 120

Apprentices: 40

People

40 nationalities

Turnover 2014

165 million CHF

Meggitt PLC

Employees: 11'000

Our strengths

Even though we're big enough to

compete at the top, we're small enough

for your contribution to really matter.

95


What will you do?

microsoft.com/MACH

Microsoft is the worldwide leader in software,

services and solutions that help people and

businesses realize their full potential. We're

motivated and inspired every day by how our

customers use our software to find creative

solutions to business problems, develop

breakthrough ideas, and stay connected to

what's most important to them.

No matter what your passion is, you’ll find it

here. You can work on a multi-billion dollar

global business or a revolutionary technology

that hasn’t yet left the lab. Join us at Microsoft

and start your journey.

We run our business in much the same way. Our

employees come as they are and do what they

love. Imagine the opportunities you’ll have in a

company with 95,000 employees in more than

100 countries, working on hundreds of

products – spanning games, phones, developer

tools, business solutions and operating systems.

We work hard, but we value work/life balance,

and each of us defines what that means to us.

So why not explore what we do, where we do it,

and what life is really like at Microsoft. You just

might be surprised.


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

Microsoft

Our mission:

Enable people and businesses

throughout the world to realize

their full potential

At Microsoft, we're motivated and inspired

every day by how our customers use our software

to find creative solutions to business problems,

develop breakthrough ideas, and stay

connected to what's most important to them.

With our mission we are committed long term

to help our customers realize their full potential.

Just as we constantly up date and improve

our products, we want to continually evolve to

be in the best position to accelerate new technologies

as they emerge and to better serve

our customers.

Microsoft Switzerland:

A continuing success story

Microsoft Switzerland was founded in 1989

with just 4 employees and has quickly become

one of the leading subsidiaries worldwide.

Today Microsoft Switzerland employs almost

600 professionals mainly in sales, marketing

and consulting – services in the most progressive

IT market worldwide.

With its headquarter in Zurich Wallisellen and

branches in Berne, Geneva and Basel, the

Swiss subsidiary is constantly ranked among

the top 15 subsidiaries worldwide in matters

of business volume.

We do more:

For the society and our employees

It is very important to us not only to compete

successfully in one of the toughest markets

but also to be conscious about our social

responsibility. We are committed to having a

social impact and care about the environment.

We are carbon neutral worldwide (!) and invest

in various initiatives like security4kids.ch,

beesmart.ch.

At Microsoft we know that we need outstanding

employees to achieve great things. That's

why we give our employees all the freedom

and flexibility they need. We provide a dynamic

work environment, attractive salary

packages, bonus programs and a newly remodelled

office building, which combines innovative

technology with design.

Come as you are – do what you love

Microsoft Switzerland offers motivated graduates

challenging openings in sales, marketing

and consulting services (www.microsoft.ch/

careers). The sheer diversity of opportunities

on offer at the world's biggest software

producer opens up ideal career perspectives.

We offer young talents the MACH (Microsoft

Academy for College Hires) trainee program.

This two-year-long customized program allows

young talents to grow into their jobs in

a structured process – while being fully paid –

and to kick-start their career at Microsoft.

Contact

Microsoft Switzerland

Richtistrasse 3

8304 Wallisellen

Tel.: +41 (0)848 22 44 88

Headquarter and branch offices

Wallisellen, Bern, Genf, Basel

Number employees

Switzerland: 580

Worldwide: 96'000

Job offers

– Sales

– Marketing

– Consulting – services and operations

Job openings

www.microsoft.ch/careers

Our strengths

Microsoft offers attractive salary

packages and bonus programs and a

newly remodelled office building, which

combines innovative technology with

design.

Your soft skills

– Integrity and honesty

– Passion

– Willingness to take on big challenges

– Accountable

– Passion for customers,

partners and technology

Mehr Informationen zu

den Stellenprofilen auf Seite:

141

97


The opportunity

of a lifetime

www.pwc.ch/careers

Grow your

own way

We help you build a tailor-made career to suit you as an individual, with targeted

on and off-the-job coaching and training to help you grow on a personal and

professional level. You’ll be part of a global network of 195,000 specialists of more

than 60 nationalities, working in the best teams to add value for our clients on

challenging national and international projects.

We expect you to be thirsty for knowledge and ready to learn, willing to take

responsibility and open to new ideas. And very importantly, we expect you to be a

team player. We can only create value by working together.

This is the deal: We offer you a lot, and expect plenty in return.

If you want to find out more, surf your way through www.pwc.ch/careers.

© 2015 PwC. All rights reserved. “PwC” refers to PricewaterhouseCoopers AG, which is a member firm of

PricewaterhouseCoopers International Limited, each member firm of which is a separate legal entity.


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

PwC

Grow your own way

What you can expect from us

If you're ready and eager to make things

happen, we'll create a framework for you to

develop your potential and build a career,

matching your own personal style and ambitions.

How? By encouraging and challenging you:

– with plenty of varied opportunities to develop

personally, at PwC and on client projects

– with the best team in the industry –

a great place to learn

– with exciting, varied work for sophisticated

and demanding clients

What we expect from you

We expect you to be thirsty for knowledge and

ready to learn; willing to take responsibility

and open to new ideas. Most of all, we expect

you to be a team player. Because together we

can achieve much, much more.

This is the deal

We offer you a lot, and expect a lot in return.

But you'll find that out soon enough for yourself.

The main thing is that you know where

you want your path to take you.

What you should know about us

As number one in Switzerland we work for the

world's most sophisticated and demanding

organisations, helping and advising them on

questions and issues related to assurance, tax

and legal, and advisory. We read between the

figures, evaluate strategic options, and open

up new perspectives. Every one of us – the

2'600 people working at our 14 offices in

Switzerland, and the 195'000 people working

in our 758 offices worldwide – has a common

goal: to build winning relationships and create

value.

Assurance

Do you have a head for figures and an eye for

detail? Then you'll find plenty of exciting challenges

in Assurance.

Our colleagues in Assurance Services are

skilled at reading between the lines – auditing

financial statements for individual entities or

groups, or doing special audits in connection

with corporate actions, such as IPOs and rights

issues.

Our experts in Risk Assurance help companies

minimise their IT risks – setting up

internal controls, running internal audits, or

scrutinising IT systems.

In these areas we have dedicated teams for

both the financial services sector and the trade,

industry and services sectors.

Tax & Legal Services

If you have a sharp eye for the legal fine print

or a sixth sense for tax, this is the place for you.

Our Tax consultancy people apply their specialist

know-how to the entire range of tax issues

− helping companies set up tax-efficient

structures or VAT organisations, acting as an

outsourcing partner, or human resources management

services.

The lawyers in our Legal team bring their

experience to bear on the intricacies of the

law – helping clients with a whole range of

legal matters from setting up legal frameworks

to dealing with government offices.

Advisory

Whether you're in Deals or Consulting, here

too smart brains are required.

Our Deals people help clients evaluate their

strategic options, find out whether their

planned transaction has a future, and support

them with implementing the deal.

Our people in Consulting formulate strategies

and support change processes, help

clients improve their finance capabilities or

set up and hone their risk management and

compliance functions.

Interested?

Then we look forward to hearing from you!

Contact HR Switzerland

Natalie Vogel

PricewaterhouseCoopers AG

Birchstrasse 160

Postfach

8050 Zurich

Tel.: +41 (0)58 792 22 22

swiss.recruitment@ch.pwc.com

www.pwc.ch/careers

Facebook

www.facebook.com/

pwcswitzerlandcareers

Offices

Switzerland: 14 offices

Global: in 157 countries

Revenues in FY 2013 / 2014

Switzerland: 802 million CHF

Global: 34 billion USD

Employees

Switzerland: 2'600

(60 % male, 40 % female,

62 nationalities)

Global: 195'000

Average age

34 years

Our values

– Excellence

– Teamwork

– Leadership

Your skills

– Team player

– Flexible

– Ambitious

– Ethical

– Solution-oriented

Mehr Informationen zu

den Stellenprofilen auf Seite:

143

99


Arbeitgeber | Career Starter 2015

Patek Philippe

Contact

Patek Philippe

Département des

Ressources Humaines

Ch. du Pont du Centenaire 141

Case postale 2654

1211 Genève 2

Tél. : +41 (0)22 884 20 20

emploi@patek.com

www.patek.com

Implantation en Suisse

– Manufacture de Plan-les-Ouates

– Salons de vente de la rue du Rhône,

Genève

– Patek Philippe Museum, Genève

Plusieurs unités de production

réparties dans les cantons de Berne,

Jura, Neuchâtel et Vaud.

La dernière manufacture horlogère genevoise independante en mains familiales. Depuis sa

fondation en 1839, de manière ininterrompue, Patek Philippe perpétue l‘art horloger

traditionnel genevois. Elle est la dernière manufacture horlogère genevoise indépendante

en mains familiales. Patek Philippe bénéficie d‘une totale autonomie financière et

créative qui lui permet de concevoir, développer, fabriquer et assembler elle-même ce que

tous les spécialistes s‘accordent à considérer comme les meilleures montres du monde.

Independance

Perennite et transmission

et philosophie d'excellence

Pour Patek Philippe la continuité a toujours

Grâce à la vision de la famille Stern qui la dirige été une valeur essentielle. Ses précieux gardedepuis

1932, Patek Philippe a réussi à conserver

ses atouts les plus précieux : sa totale et destinés à être transmis de génération en

temps sont des objets d'exception conçus

indépendance et sa philosophie d'excellence. génération.

Patek Philippe maîtrise l'intégralité du processus

de fabrication de ses montres selon les mettent leur savoir-faire à leurs apprentis,

De même, ses horlogers et ses artisans trans-

plus hauts critères de qualité allant au-delà comme des parents lèguent leurs montres à

des normes officielles. Ces exigences sont leurs descendants. Les gestes et les métiers

régies et garanties par le Poinçon Patek Philippe perdurent ainsi d'une génération à l'autre.

lancé en 2009, sceau apposé sur toutes les

montres mécaniques de la manufacture. Patek Philippe porte une attention toute

particulière à la formation professionnelle de

Tradition d'innovation

ses collaborateurs de même qu'à leur déve-

La philosophie de Patek Philippe tient dans cet loppement personnel en leur proposant des

apparent paradoxe : perpétuer les traditions programmes d'évolution individuelle.

les plus anciennes de l'art horloger tout en

repoussant les limites de la mesure du temps. Implantation au niveau mondial

Le parcours de Patek Philippe est jalonné de Nombreuses filiales de distribution, avec plus

développements et de découvertes majeurs, de 200 collaborateurs. 440 points de vente

qui ont marqué de manière décisive l'histoire dans 67 pays. 56 centres de service agréés

de l'horlogerie le tout couronné par un impressionnant

répertoire de plus de 100 brevets

dans 36 pays.

d'invention.

100


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

Rieter

Comfort thanks to Rieter

Rieter ist ein führender Anbieter am Weltmarkt

für Textilmaschinen und -komponenten

für die Kurzstapelfaser-Spinnerei. Das Unternehmen

mit Hauptsitz in Winterthur (Schweiz)

entwickelt und fertigt Anlagen, Maschinen

und Technologiekomponenten für die Verarbeitung

von Naturfasern und synthetischen

Fasern sowie deren Mischungen zu Garnen.

Rieter ist der einzige Anbieter weltweit, der

sowohl die Prozesse für Spinnereivorbereitung

als auch sämtliche vier am Markt etablierten

Endspinnverfahren abdeckt. Das Unternehmen

ist mit 18 Produktionsstandorten in 10

Ländern vertreten und beschäftigt weltweit

rund 4'800 Mitarbeitende, davon etwa 27 %

in der Schweiz.

Das Unternehmen umfasst zwei Business

Groups: Spun Yarn Systems entwickelt und

fertigt Maschinen und Anlagen für die Verarbeitung

von Naturfasern und synthetischen

Fasern sowie deren Mischungen zu Garnen.

Premium Textile Components bietet Technologiekomponenten

und Serviceleistungen

sowohl für Spinnereien als auch für Maschinenhersteller

an. Rieter ist eine starke Marke

mit langer Tradition. Seit der Gründung prägt

Rieter den industriellen Fortschritt durch hohe

Innovationskraft. Produkte und Lösungen

werden optimal auf die Kundenbedürfnisse

zugeschnitten und immer mehr auch in den

Märkten der Kunden produziert. Zum Nutzen

der Aktionäre, Kunden und Mit arbeitenden

strebt Rieter die nachhaltige Steigerung des

Unternehmenswertes an. Dazu will Rieter den

Umsatz und die Ertragskraft kontinuierlich

steigern, primär aus eigener Kraft, aber auch

durch Kooperationen und Akquisitionen.

Enjoy your work

Um im globalen und dynamischen Wettbewerb

erfolgreich zu sein, sind Spitzen leistungen

gefragt, die Rieter nur mit hochqualifizierten

und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

erbringen kann. Sie sind es, die dank

ihrer Bereitschaft zu besonderen Leistungen

ein entscheidender Erfolgsfaktor sind. Absolventinnen

und Absolventen von Hochschulen

finden bei uns in einem internationalen Umfeld

herausfordernde Aufgaben, die Freiraum

für persönliche Entwicklung, Berufserfahrung

und zielgerichtete Weiterbildung geben.

Kontakt

Maschinenfabrik Rieter AG

Human Resources

Klosterstrasse 20, 8406 Winterthur

Tel.: +41 (0)52 208 84 27

graduates@rieter.com

www.rieter.com

Umsatz 2013: 1 Mrd. CHF

Mitarbeiter: Ca. 4'800

Abschluss: Betriebswirtschaftslehre,

Informatik, Textiltechnologie, Maschinenbau,

Betriebs- und Produktionswissenschaften,

Elektrotechnik

Anforderungen

– Engagement

– Veränderungsbereitschaft

– Ziel- und Zukunftsorientiert

– Durchsetzungsvermögen

– Kundenorientierung

– Verantwortungsbewusstsein

– Teamorientiertes Arbeiten

in multikulturellem Umfeld

Ihre Perspektiven

Wir bieten Ihnen herausfordernde

Aufgaben in einem dynamischen Umfeld.

Sie erhalten die Möglichkeit, Ihr Wissen

einzubringen über die gesamte

Wertschöpfungskette zu vertiefen sowie

Freiraum für persönliche Entwicklung.

101


Arbeitgeber | Career Starter 2015

Schindler

Contact

Andrea Brun

HR Business Partner

Corp. Research & Development

Schindler Aufzüge AG

Zugerstrasse 13

6030 Ebikon

Tel.: +41 (0)41 445 31 30

andrea.brun@ch.schindler.com

www.schindler.com

Group Key Figures 2013

Operating revenue:

8,81 billion CHF

Net profit: 463 million CHF

Number of employees

Employees (total): 54'000

Employees (R & D): 500

Keep in touch!

Discover your career prospects

at Schindler

in an exciting internship or during

your thesis work, by enlisting in our

Career Development Program,

by joining our national and international

R & D teams, or by applying for one of

many other attractive positions

that you will find in the career section

on: www.schindler.com.

Ping An Finance Center, Shenzhen, China

Schindler stands for mobility

Today more than half of the world's population

is living in cities. By 2025, that will rise to

more than 60 percent.

Every day, all over the world, Schindler elevators

and escalators transport 1 billion people.

Or in other words: the entire world population

in just one week.

Creating and ensuring urban mobility is the

core business and the passion of the Schindler

Group. For well over a century, Schindler has

been developing innovative mobility solutions

for urban environments. With the first patent

for an elevator oper-ating without a machine

room and with its destination control system

with personalised access control, Schindler

set new industry benchmarks on a worldwide

scale.

Our elevators, escalators and moving walks

are among the safest, most reliable and environmentally

sound products available. They

have shaped many of the world's cities by providing

mobility in landmark structures across

the globe.

Roche Tower, Rotkreuz, Switzerland

Group is today a service company for intelligent

mobility solutions, as well as the largest

supplier of escalators and the second-largest

manufacturer of elevators worldwide. We are

present in more than 100 countries with over

54'000 people.

Mobility needs talent

Schindler offers excellent opportunities for

graduates with a background in technology

or business/economics. The Schindler Career

Development Program is designed to give you

the opportunity to evaluate your full professional

potential. It involves international assignments

in engineering, field operations and

business administration.

Do you feel inspired to play a part in creating

the future of urban mobility? Do you feel motivated

by the idea of working in an international,

multi-cultural team? Join Schindler

Corporate Research & Development and help

to develop ground-breaking soft- and hardware

solutions: in mechanics, mechatronics

and technical physics as well as in electronics,

telecommunications, control systems and user

interfaces.

Founded in Switzerland in 1874 by the families

which still steer the company, the Schindler

We are looking forward to meeting you.

102


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

Swisscom AG

Wer sind wir?

Swisscom ist das führende Telco-Unternehmen

der Schweiz. Kerngeschäft von Swisscom sind

ICT Produkte und Dienstleistungen für Privatund

Ge schäftskunden in der ganzen Schweiz.

Es basiert auf den neuesten Technologien und

wird – ausgerichtet auf aktuelle und zukünftige

Bedürfnisse – laufend weiter entwickelt.

Swisscom setzt mit neuen Produkten und

Dienstleistungen sowie einem tadellosen Service

Meilensteine für Kundinnen und Kunden.

Was machen wir?

In kaum einer Branche ist die Reise in die

Zukunft so faszinierend wie in der Telekommunikation.

Neue Wünsche, Be dürfnisse und

Anforderungen von Menschen und Unternehmungen

treiben For schung und Entwicklung

voran. Sie sorgen dafür, dass sich die Branche

stets nach vorne orientiert und dem Fortschritt

den Weg bereitet. Unser Ziel: Die Menschen

in der Schweiz begeistern – mit Telekommunikation,

IT, Media und Entertainment.

Du sorgst dafür,

dass Swisscom am Ball bleibt!

Wir suchen vor allem Studierende aus den

Fachbereichen Informatik und Elektrotechnik.

Um unsere anspruchsvollen Ziele zu erreichen,

zählen wir auf ambitionierte Studierende,

die mit Leistungsbereit schaft und Ideen, mit

Teamgeist und Eigeninitiative etwas bewegen

und beruf lich vorwärts kommen wollen. Wir

bieten dir drei verschiedene Einstiegsmöglichkeiten.

Sichere dir beispielsweise einen der

begehrten Traineeplätze. Unser Trainee-Programm

(ein Jahr) startet jeweils im Oktober,

und bietet dir einen idealen Berufseinstieg.

Du lernst verschiedene Abteilungen kennen

und leitest bereits eigene Projekte. Swisscom

bietet zudem jedes Jahr rund 100 Praktika an.

Hier erlebst du in sechs bis zwölf Monaten was

es heisst für Swisscom zu arbeiten. In deinem

Team übernimmst du Verant wortung und sorgst

für gemeinsame Erfolge. Du weisst bereits

genau was du willst? Dann steige direkt bei

Swisscom ein. Auf unserem Jobportal findest

du alle offenen Stellen ausgeschrieben. Hier

findest du sicherlich auch etwas Passendes

für dich. Und wenn nicht, informiert dich unser

Jobagent über neue Vakanzen.

Kontakt

Tulu Hamidi

University Marekting

Swisscom AG

Alte Tiefenaustrasse 6

3048 Worblaufen

getin.touch@swisscom.com

www.swisscom.ch/students

Mitarbeitende

circa 19'500

Einstiegsmöglichkeiten

– Praktika

– Diplomarbeit

– Trainee-Programm

– Direkteinstieg

Mehr Informationen zu

den Stellenprofilen auf Seite:

144

103


enabling

trust

Every day, governments, companies

and millions of people rely on us to

protect the integrity and value of their

currency, personal identity, products

and brands. Contributing to the development

of a world more secure for the

citizens is our business purpose and

the ultimate motivation of all our units

and personnel.


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

SICPA

Contribute to a world of safety and integrity!

Science and technology

protecting you every day

You probably don't know it, but you rely on We have a full spectrum of professionals

SICPA's security inks and traceability technologies

every day of your life. We protect your science, computer science, telecommunications,

from R & D to engineering (chemistry, material

banknotes, products and personal identity electronics, mechanics), from operations (proand

today, when almost anything can be duction, manufacturing, supply chain) to

counterfeited or tampered with, these pro- customer service, and from commercial (sales,

tections are absolutely essential. We develop marketing) to corporate functions (HR, finance,

products and systems to defend the things legal).

which matter most to you.

You will work with experts on technically challenging

solutions in more than 55 different

Founded in 1927 and headquartered in Lausanne,

SICPA is a privately owned Swiss engineering and scientific fields, such as:

company providing secured identification,

traceability and authentication solutions and – Formulation and synthesis of security inks;

services.

– Multi-level detection &

machine-readable ink technologies;

The heart of our expertise is in high-tech- – Analytical laboratory and forensic services;

nology security inks that protect the majority

of the world's banknotes, official travel systems for high-speed industrial lines;

– Proprietary data matrix codin & encryption

documents and security documents from the – Algorithms, database management

threats of counterfeiting and fraud. We also systems, data mining;

provide production-monitoring systems – Automatic programming, web applications,

that successfully ensure the traceability of processor applications;

excise products for governments and the – Image processing, vision & detection

integrity of brands and products for private

companies.

– Next-generation electronics,

equipment, real-time image recognition;

microprocessors,

We have become a trusted partner of govern- GPRS for mobile scanning devices;

ments, central banks, security printers and – Mechanical design and development.

major companies.

Make a difference

Career opportunities

Join us in the protection of currencies, security

SICPA offers long-term, exciting careers in documents and products used by billions of

emerging and established technologies. We people every day throughout the world.

provide opportunities for growth through live

projects, individual training, travel opportu- Check our career opportunities on:

nities and career development.

www.sicpa.com/careers

Contact

SICPA

Talent Acquisition Team

Av. de Florissant 41

1008 Prilly

Tel.: +41 (0)21 627 55 55

hrrecruitment@sicpa.com

www.sicpa.com

Locations

Prilly / Lausanne (Headquarters)

Chavornay (Production Centre

of Excellence)

Worldwide:

32 countries across 5 continents

Employees

In Switzerland: about 1'150

Worldwide: about 3'000

Our strengths

We continuously invest in our people

and global R & D resources. Our

technologies are developed in-house

at our Swiss headquarters.

Our multicultural staff of over

50 nationalities has a unique set of

varied and specialised competences.

Your soft skills

– Passionate about science & technology

– A team player

– Creative & proactive

– Flexible

– Entrepreneurial

105


Arbeitgeber | Career Starter 2015

Wanted: people to

help shape the future.

Climate change. Natural catastrophes. Aging populations. Pandemics. Computer crime –

risky place, planet earth. But as one of the world’s leading reinsurer, risk is our business and

a job at Swiss Re means getting to grips with all the global issues that make life so challenging.

Every day we deal with risk and turn it into positive opportunities for our clients. Whether

your discipline is natural science, mathematics, business administration, medicine, law, finance,

or just about anything else for that matter, we’re always looking for exceptional people from

any kind of discipline and background who want to discover the reinsurance business from

Swiss Re’s perspective in an increasingly demanding market environment.

If this sounds like an opportunity you would relish, then go to www.swissre.com/careers

and find out more about our internship and graduate programme.

At Swiss Re, we turn risks into opportunity. What could be yours?


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

Swiss Re

Founded in 1863 the Swiss Re Group is one of

the world's leading wholesale providers of

reinsurance, insurance and other insurancebased

forms of risk transfer. Our business at

Swiss Re is about understanding and analysing

the major risks that concern the world −

from natural catastrophes to climate change,

from ageing populations to cybercrime. We

combine experience with expertise and innovative

thinking to create new opportunities

and solutions for our clients. Dealing direct

and working through brokers, our global

client base consists of insurance companies,

mid-to-large-sized corporations and public

sector clients. From standard products to

tailor-made coverage across all lines of business,

Swiss Re deploys its capital strength,

expertise and innovation power to enable the

risk taking upon which enterprise and progress

in society depend.

Graduates@SwissRe

The opportunity

The graduates@swissre programme is a handson,

steep-learning-curve introduction to our

world and provides talented individuals like

you with a unique opportunity to discover the

reinsurance business from Swiss Re's perspective

in an increasingly demanding market environment.

We offer you exceptional training

along your chosen development track. The 18

month programme combines general business

learning modules and specific technical modules

allowing you to develop a well-rounded

curriculum including analytical, communication

and leadership skills development linked to

Swiss Re's corporate principles and strategy.

Additionally, you will undertake a 16 – 20

week job rotation and will meet and interact

with people from different countries, with

varying backgrounds and different professional

experiences. Doctors, lawyers, engineers,

actuaries, economists, mathematicians, chemists,

geologists, meteorologists ... you'll find

them all working alongside you, allowing you

to experience the uniqueness of each individual

profession and Swiss Re's inclusive environment.

About you

We are looking for successful graduates with

strong interpersonal skills, who distinguish

themselves not just in terms of academic

excellence, but in international experience,

extra-curricular activities and (given the global

nature of our business) language skills. You must

be able to analyze and think conceptually, deal

efficiently with a number of complex challenges

simultaneously, and deliver high-quality

solutions. Also, you should be ready to take

the initiative, and accept responsibility for

your own decisions and actions. We accept

candidates with BA / MA degrees as well as

PhD students from any kind of discipline and

who have little or no work experience. As a

graduate you will be based at one of our regional

offices in the Americas, Asia or Europe.

Business functions

Asset Management, Business Development,

Client Management, Finance, Pricing, Risk

Management, Strategy, Underwriting and

other selected core business function.

Locations

Armonk, Bangalore, Beijing, Hong Kong,

London, Mexico City, Munich, Sao Paolo, Singapore,

Zurich (HQ)

Application procedure

Online application, online numerical test, interviews,

full-day assessment center

Important Information: please note that we

have different recruitment timelines for the

different regions (Latin America, North America,

Asia Pacific and Europe). Detailed information

can be found on our website www.swissre.com/

graduates.

If you have any questions please write to:

graduates_interns@swissre.com

Contact

Swiss Reinsurance Company Ltd

Stefanie Weigelt

University Marketing

Mythenquai 50/60

8022 Zürich

Tel.: +41 (0)43 285 97 99

stefanie_weigelt@swissre.com

Graduate positions (globally)

approx. 50 per year

Internship positions (globally)

approx. 60 per year

Company websites

www.swissre.com

Follow us

Twitter, LinkedIn, YouTube,

openminds.swissre.com

Net income 2013

USD 4.4 bn

Number of employees

Switzerland: 3'000

Worldwide: 11'500

107


Arbeitgeber | Career Starter 2015

swissgrid

Swissgrid

Kontakt

Human Resources

Swissgrid AG

Werkstrasse 12

5080 Laufenburg

Tel.: +41 (0)58 580 21 11

info@swissgrid.ch

www.swissgrid.ch

www.swissgrid.ch/jobs

Standorte

Laufenburg / Frick / Lausanne-Prilly

Stützpunkte

Castione (TI) / Landquart (GR) /

Ostermundigen (BE)/ Uznach (SG)

Das Schweizer Übertragungsnetz

Messdaten in Echtzeit: 25'000

Strommasten: 12'000

Netzlänge in Kilometern: 6'700

Netzsimulationen in Echtzeit

pro Tag: 1'000

Angeschlossene Kraftwerke: 900

Stunden täglich im Einsatz: 24

Netz: 1

Mitarbeitende

430 (20 Nationalitäten)

Einstiegsmöglichkeiten

– Praktikum

– Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten

– Direkteinstieg

Fachrichtungen

– Ingenieur- und

Wirtschaftswissenschaften

– Physik und Mathematik

– Elektrotechnik

– Informatik

Wir transportieren Strom. Unverzichtbar für die Schweiz. Unersetzlich für Europa.

Antriebskraft und Lebensqualität für Millionen von Menschen. Heute und morgen.

Mit Energie in die Zukunft – das bringt die Wer bei Swissgrid arbeitet, engagiert

Aufgabe und Rolle von Swissgrid auf den sich für die Energiezukunft der Schweiz

Punkt, wenn es um die sichere und nachhaltige

Stromversorgung der Schweiz geht. verschiedenste Berufsbilder – Swissgrid ist so

Rund 430 Mitarbeitende, 20 Nationen und

Swissgrid ist die Nationale Netzgesellschaft vielfältig wie die Aufgaben, die wir täglich

und verantwortet als Übertragungsnetzei- bewältigen.

gentümerin den sicheren, zuverlässigen und

wirtschaftlichen Betrieb des Schweizer Höchst- Die Verantwortung für das nationale Übertragungsnetz

sowie die Öffnung des Strom-

spannungsnetzes. Neben dem Betrieb ist

Swissgrid zudem für den Unterhalt, die Er- marktes verlangen Pioniergeist, Qualität und

neuerung und den Ausbau des Übertragungsnetzes

verantwortlich.

Schlüssel, um in einem derart anspruchsvollen

Zuverlässigkeit. Gegenseitiger Respekt ist der

Arbeitsumfeld Erfolge zu erzielen.

Am 3. Januar 2013 hat Swissgrid das Eigentum

am Schweizer Übertragungsnetz (220 / 380 kV) Als einer der Top 100 Arbeitgeber der Schweiz

übernommen. Der steigende Stromkonsum, bieten wir ambitionierten Studenten und

neue Kraftwerke und die Einspeisung von Absolventen Praktikumsplätze, Diplomandenstellen

oder Direkteinstiegsmöglichkeiten an.

Strom aus erneuerbaren Energien erfordern

die Modernisierung des Netzes. Das Übertragungsnetz

ist eine Infrastruktur von nationaler Junge und motivierte Persönlichkeiten aus

Bedeutung, denn das Schweizer Stromnetz den Ingenieur-, Wirtschafts- und Naturwissenschaften,

Elektrotechnik oder Informatik,

ist nicht nur für die Versorgungssicherheit,

sondern auch für die Wertschöpfung unseres die mit Leistungsbereitschaft, Kreativität und

Landes zentral.

Teamgeist etwas bewegen wollen, finden

bei Swissgrid den idealen Einstieg in die berufliche

Laufbahn.

Zudem nimmt Swissgrid als Mitglied des europäischen

Netzwerkes der Übertragungsnetzbetreiber

ENTSO-E Aufgaben im Bereich der Nähere Informationen sowie unsere aktuellen

Koordination und der Netznutzung im euro- Einstiegsmöglichkeiten finden Sie auf unserer

päischen Stromaustausch wahr.

Website www.swissgrid.ch/jobs.

108


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

TAG Heuer

TAG Heuer:

Swiss Avant-Garde since 1860

Founded in Saint-Imier in 1860 by Edouard

Heuer, TAG Heuer has made its mark on the

history of watchmaking, especially in the

fields of chronographs and ultimate precision.

A legend in prestige Swiss watchmaking, TAG

Heuer has built on its active commitment in

the sports world to create innovative timepieces:

the emblematic «Monaco», the first

square-cased automatic chronograph, or the

Carrera that reminds the exciting Carrera

Panamericana car rally of the 50's, ... Nowadays

TAG Heuer is involved in the fully-electric

FIA new world championship: zero emission,

unlimited adrenaline and fun ... this event

fits perfectly to TAG Heuer's «Don't Crack

Under Pressure» message. Since 1999, TAG

Heuer belongs to LVMH (Moët Hennessy –

Louis Vuitton), a world leader in high-quality

products.

Who we are

Working for TAG Heuer means joining a

company with a passion for challenges, innovation,

personal excellence and collective

achievements. The company encourages

independent thinking, initiative and empowerment

as well as state-of-the-art technical

expertise. The corporate culture is built

around simple, open and friendly relations

where all levels of management are accessible.

Joining TAG Heuer also represents an

opportunity to build a career at LVMH thanks

to our career, management and geographical

mobility paths. Because personal development

is essential for long-term success, the

company invests in training and promotes

exchange of knowledge and best practices

between employees.

Be ambitious ... be TAG Heuer

TAG Heuer can offer you interesting and

varied career paths in areas such as Marketing,

Sales, Finance, Supply Chain, Research & Development,

Industry, Human Resources, etc.

First and foremost, we recruit people for who

they are! We are on the lookout for creative,

resourceful and results-oriented talents who

will adapt and grow alongside our brand.

Joining TAG Heuer means to be willing to

develop technical expertise and an entrepreneurial

spirit. Winning is far better when it

is a team victory and we want people with a

strong team spirit and the ability to work in a

collaborative way. To succeed at TAG Heuer,

you must be ready to push your personal

and professional boundaries!

Contact

Human Resources Department

Av. Louis-Joseph Chevrolet 6 A

2300 La Chaux-de-Fonds (NE)

Tel. : +41 (0)32 919 80 00

http://human-resources.tagheuer.com

A few key figures

– Over 150 years of experience

– 1'600 employees worldwide

– 4 production sites in Switzerland

– Around 170 boutiques in 55 countries

– 51 % women and 49 % men

– Average employee age: 39 years

What we offer

– A fast paced global company,

part of a strong luxury group: LVMH

– An empowering culture

– Opportunities to stretch yourself

through exciting challenges

– Strong team spirit

– Easy access to all hierarchy levels

– Genuine human interactions

What we are looking for

– International mindset with a Swiss focus

– Customer orientation

– Flexibility

– High achiever

– Team player

– Being motivated by challenge

109


Arbeitgeber | Career Starter 2015

ThyssenKrupp Presta Steering

Kontakt

Claudia Burtscher

Essanestrasse 10, FL-9492 Eschen,

Fürstentum Liechtenstein

Tel.: +423 (0)377 64 76

Fax: +423 (0)377 25 82

claudia.burtscher@thyssenkrupp.com

www.thyssenkrupp-presta.com

Hauptsitz

Eschen, FL

Auslandsstandorte

Deutschland, Frankreich, Ungarn, USA,

Mexiko, Brasilien, China

Realisierter Umsatz

im Geschäftsjahr 2013/2014

1,5 Mrd. EUR

Anzahl Mitarbeiter

In Liechtenstein: rund 1'800

Weltweit: rund 7'000

Voraussichtliche Anzahl der

Einstellungen in den nächsten

12 Monaten

Von Absolventen in Eschen: ca. 30

Von Praktikanten in Eschen: ca. 30

Von Diplomanden in Eschen: ca. 20

Unsere Stärken

Wir bieten dir ein internationales Arbeitsumfeld,

das von Offenheit

und gestalterischen Freiräumen geprägt

ist. Du arbeitest ständig an neuen

und spannenden Projekten, kannst

deine Ideen einbringen und von Beginn

an Verantwortung übernehmen.

Mehr Informationen zu

den Stellenprofilen auf Seite:

Entwickle mit uns das Lenksystem von morgen.

Die ThyssenKrupp Presta Steering ist eine international

erfolgreiche Unternehmensgruppe teilen wie z. B. Getrieberäder, Gelenkkreuze

vielfältig wie unsere Kunden: von Präzisions-

innerhalb des ThyssenKrupp Konzerns mit und Lenkgabeln über Lenk wellen und mechanisch

und elektrisch verstellbare Lenksäulen

Hauptsitz in Eschen, Fürstentum Liechtenstein.

Wir sind einer der weltweit grössten Hersteller bis hin zu elektro mechanischen Lenkgetrieben.

von Lenksystemen für die Automobilindustrie Alle Produkte werden für jeden Kunden und

und Technologieführer auf dem Gebiet der in enger Zusammenarbeit mit ihm entwickelt.

Massivumformung. Die Komponenten und

Systeme der ThyssenKrupp Presta Steering sind Deine Entwicklung bei uns

bei allen führenden Automobilherstellern im Die ThyssenKrupp Presta Steering bietet

Einsatz – vom Kleinwagen bis hin zu Luxusfahrzeugen.

An weltweit 16 Standorten ent-

Rahmen eines Trainee-Programms oder eines

Hochschulabsolventen die Gelegenheit, im

wickeln wir Technik weiter. Was unsere mehr Direkteinstiegs von Beginn an Verant wortung

als 7'000 Mitarbeiter dabei weltweit täglich zu übernehmen. Da jede Innovation erst

verbindet: Dynamik, Innovationsfreude und einmal Kopfsache ist, schaffen wir für junge

Leidenschaft für das Automobil.

Hochschul absolventen ein Klima, das neues

Denken fördert. In unserer Unternehmenszentrale

in Liechtenstein sowie an unseren inter-

Spitzenleistungen für die

Automobilindustrie

nationalen Standorten können wir gemeinsam

In der hohen Kompetenz und Motivation Ideen und Visionen für die automobile Zukunft

unserer Mitarbeiter begründet sich die heraus- entwickeln.

ragende Marktstellung der ThyssenKrupp

Presta Steering. Unser Kerngeschäft ist es, Studenten können im Rahmen von Praktika

Technologien weiterzudenken und diese für oder Bachelor-/Masterarbeiten erste Einblicke

unsere Kunden gewinnbringend einzusetzen. in die spannende und dynamische Automotive-

Wir bringen Ideen auf die Strasse und sorgen Welt bekommen.

täglich dafür, dass Millionen von Fahrzeugen

sicher in der Spur bleiben.

Als Innovations- und Weltmarktführer im

Bereich Lenksysteme bringen wir die Zukunft

auf die Strasse. Weltweit und immer

Starke Produkte

In unseren Geschäftsbereichen Massivumfor- ganz nah an unseren Kunden, den Automobilherstellern.

Aktiviere deine Sinne für Thyssen-

mung und Lenksysteme entwickeln wir eine

breite Produktpalette für die internationale Krupp Presta und steige bei uns ein:

Automobilindustrie. Die Produkte sind dabei so karriere.thyssenkrupp-presta.com

110

145


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

together ag

Kontakt

Rolf Sonderegger

Poststrasse 18

Postfach 2150

9001 St. Gallen

Tel.: +41 (0)71 222 28 18

rolf.sonderegger@together.ch

www.together.ch

Standorte

St. Gallen, Genf

Wer sind wir?

Die together ag ist führender Partner für HR-

Marketing und Recruiting an Hoch schulen. Mit

langjähriger Erfahrung, Professionalität und Leidenschaft

unterstützen wir Unternehmen und

Institutionen, sich erfolgreich bei Studierenden

und AbsolventInnen von Fachhochschulen und

universitären Hochschulen zu positionieren.

Was machen wir?

An unseren 17 Events & Messen bringen wir seit

mehr als 10 Jahren jährlich über 7'000 Studierende

mit attraktiven Unternehmen zusammen.

Zudem gehören die in der Schweiz am meisten

gelesenen Karriere-Ratgeber «Career Starter»

und «Talent Career» zu unserer Produktpalette.

Zu unseren Kunden zählen mehr als 300 Unternehmen

und Institutionen jeglicher Grösse

und Branche. Neben dem Hauptstandort in

St. Gallen verfügt die together ag über ein Büro

in Genf. Organisatorisch ist das Unternehmen

in die Bereiche Key Account Management,

Marketing & Kommunikation, Print & Online und

Event-Management aufgeteilt.

Wen suchen wir?

Campus-Scouts

Für die Vermarktung unserer zahlreichen

Events & Messen und die Umsetzung von

Campus-Kampagnen suchen wir an verschiedenen

Hochschulen in der Schweiz und dem

angrenzenden Ausland Campus-Scouts. Für

das Besuchermarketing ist der persönliche

Kontakt unserer BotschafterInnen zu den Studierenden

enorm wichtig. Wir wollen an den

Hochschulen präsent sein und suchen ständig

nach innovativen Marketingmöglichkeiten.

Du hast Drive, bist begeisterungsfähig, flexibel,

kommunikativ und überzeugend? Möchtest

du Praxis erfahrung im HR-Marketing sammeln,

Kontakte zu namhaften Unternehmen

knüpfen, Eigeninitiative einbringen und dabei

auch noch Geld verdienen? Dann bist du bei

uns genau richtig! Als Campus-Scout bist du

offizielle/r Repräsentant/in der together ag an

deiner Hochschule. Du verhilfst uns zu mehr

Bekanntheit und bist für die Umsetzung und

Weiterentwicklung der Marketingaktivitäten

vor Ort verantwortlich.

PraktikantInnen

Für die Unterstützung unserer Bereiche Key

Account Management, Marketing & Kommunikation,

Print & Online und Event-Management

suchen wir laufend PraktikantInnen. Willst du

in deinem Praktikum schnell Verantwortung

übernehmen? Bist du an den Themenfeldern

HR-Marketing und Recruiting interessiert?

Hast du eigene Ideen, die du selbständig umsetzen

willst? Dann bewerbe dich! Als PraktikantIn

wirst du sofort in unser Tagesgeschäft

integriert und erhältst dadurch wertvolle Einblicke

in ein dynamisches Unternehmen.

Anzahl Mitarbeitende

Mitarbeiter: 15

Campus-Scouts: 28

Einstiegsmöglichkeiten

– Campus-Scout

– Praktika in den Bereichen:

• Key Account Management

• Marketing & Kommunikation

• Print & Online

• Event-Management

Unsere Stärken

Wir sind ein junges, dynamisches Team

und das marktführende Unternehmen

der Schweiz. Dies haben wir unseren

MitarbeiterInnen zu verdanken. Wir

setzen auf Sinnhaftigkeit, Selbstverwirklichung

und ein gutes Team.

Ihre Soft-Skills

– ehrgeizig

– flexibel

– selbstständig

– kommunikativ

– redegewandt

111


Arbeitgeber | Career Starter 2015

a b

UBS

Contact

www.ubs.com/careers

www.facebook.com/UBScareers

plus.google.com/+UBScareers

www.twitter.com/UBScareers

Number of employees

Switzerland: 22'000

Worldwide: 60'000

Entry opportunities

– Graduate Training Program (GTP)

18 months

– Internship 3 – 6 months

– Summer Internship 10 weeks

– Direct hire

Preferred majors

All, main focus on business administration,

economics, banking, finance, IT,

legal with a BA or MA degree.

Our strengths

UBS values your individual and unique

contribution to the organization. Your

commitment to excellence challenges

you on a daily basis, and your personal

contribution is rewarded.

Your Soft Skills

– Client Focus

– Drive & Commitment

– Problem Analysis

– Teamwork & Collaboration

– Planning & Organization

– Judgment & Decision Making

– Communication & Impact

UBS in a few words

UBS draws on its 150-year heritage to serve

private, institutional and corporate clients

worldwide, as well as retail clients in Switzerland.

Its business strategy is centered on

its pre-eminent global wealth management

businesses and its leading universal bank in

Switzerland, complemented by its Global Asset

Management business and its Investment

Bank. Headquartered in Zurich and Basel,

Switzerland, UBS has offices in more than 50

countries, including all major financial centers,

and approximately 60'000 employees.

Working at UBS

Every day at our firm talented people from

over 140 countries put their experience and

skill to work for the benefit of our clients

around the world. We offer a working environment

in which employees are both challenged

and supported in reaching their full potential.

Trust and mutual understanding are among

our fundamental values, as is commitment –

to our employees, clients and communities. If

you are passionate about what you do, and

are seeking a real career instead of just a

job, you need look no further than UBS.

Join the UBS story and help us become the

choice of clients – worldwide.

What we offer you

Internship

A 3 to 6 months internship or a 10 week summer

internship with UBS in Switzerland is the

ideal way to gain the work experience you'll

need to launch your career. It's also an opportunity

to work with and learn from some of

the most successful people in finance today –

while acquiring the skills and making the

contacts that will give you a head start when

you graduate.

Graduate Training Program (GTP)

The Graduate Training Program (GTP) offers

qualified university and college graduates

a first-class entry into UBS and a course of

training of 18 months geared towards a

specific career objective. The integration of

the graduate into their respective teams,

coached by a senior manager and supported

by human resources ensure that you are involved

in day-to-day business and projects

right from the start and that you can assume

responsibility as quickly as possible. Specific

off-the-job-training provides professional and

personal skills and prepares you for your

subsequent career.

Get to know us

To get a glimpse of who we are and what we

offer, just visit www.ubs.com/careers, like us

on www.facebook.com/UBScareers and join

us at one of our events.

Mehr Informationen zu

den Stellenprofilen auf Seite:

112

146


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

Union Bancaire Privée

Leidenschaft und Innovation

Union Bancaire Privée (UBP) steht für Dynamik,

Effizienz und Professionalität. Eine klare Vision

und unser Wille zur fortlaufenden Innovation

bestimmen unseren Ruf. Seit der Gründung der

Bank durch Edgar de Picciotto im Jahr 1969

konzentrieren wir uns auf die Vermögensverwaltung

für private und institutionelle Kunden.

Mit 98,7 Milliarden CHF an betreuten

Kundenvermögen gehört die UBP zu den wichtigsten

Vermögensverwaltungsbanken der

Schweiz. Unabhängigkeit und Unternehmergeist

prägen unsere Tätigkeit, bei der wir uns

auf ein weitläufiges internationales Netzwerk

stützen.

Unternehmerische Vision

Mut und Flexibilität sind die Leitwerte unserer

Philosophie. Wir investieren stets aus

Über zeugung und streben danach, optimale

Finanzlösungen zu erarbeiten und die besten

Talente in der Vermögensverwaltung zu identifizieren.

Unsere überschaubare Grösse, unsere

branchenübergreifende und flache Organisation

garantieren grosse Flexibilität. Die Kunden,

ihre Bedürfnisse und Wünsche stehen im Mittelpunkt

unserer Strategie, für sie erarbeiten

wir massgeschneiderte, personalisierte Investmentlösungen.

Rasche Entscheidungsfindung

dank schlanker Betriebsstrukturen begründen

unseren Konkurrenzvorteil am Markt.

Eine engagierte Bank

Unter der Leitung von Guy de Picciotto (CEO)

strebt die neue Generation der Gründerfamilie

danach, den Pioniergeist der Union Bancaire

Privée weiterzuführen. Die Verbindung men schlicher

Qualitäten mit fachlichem Know-how

und modernsten Finanzinstrumenten bildet

seit der ersten Stunde den Schlüssel zum Erfolg.

Als Bank mit aktiv sozialer Gesinnung

nehmen wir unsere Rolle in der Gesellschaft

ernst. Deshalb engagieren wir uns – als Gründermitglied

der Stiftung Philias wollen wir

die soziale Verantwortung von Unternehmen

unterstützen und durch unsere Partnerschaft

mit der INSEAD in Paris und Singapur die Ausbildung

von Nachwuchs talenten in der Finanzbranche

fördern. Darüber hinaus hat die UBP

die UN-Prinzipien für nach haltige Investitionen

(United Nations Principles for Responsible

Investment – UNPRI) unterzeichnet. Diese

Richtlinien verpflichten die Investoren, umweltbezogenen

und sozialen Aspekten sowie

den Regeln der Corporate Governance gebührende

Beachtung zu schenken. Damit stellen

wir unseren Willen und unsere Entschlossenheit

unter Beweis, uns für eine verantwortungsvolle

Investitionstätigkeit einzusetzen.

Ein solides Unternehmen

Mit einer Eigenmittelausstattung von nahezu

29 % sind wir eine der bestkapitalisierten

Schweizer Privatbanken. Unsere solide Finanzlage

schafft Sicherheit und Vertrauen. Unternehmerisch

orientierten Mitarbeiter/innen mit

grosser fachlicher Kompetenz bieten wir ein

anregendes Arbeitsumfeld und interessante

Karrieremöglichkeiten.

Contact

Recrutement@ubp.ch

Rue du Rhône 96 – 98

Postfach 1320

1211 Genf 1

www.ubp.com

Branche

Bank

Hauptsitz

Genf, Schweiz

Personalbestand

ca. 1'300 Mitarbeiter/innen

Internationales Netzwerk

Weltweit über zwanzig Zweigstellen

Einstellung / Bewerbungen

Bewerbungen sind das ganze Jahr über

möglich

Verwaltetes Vermögen

98,7 Mrd. CHF

Durchschnittsalter

der Mitarbeiter/innen

43 Jahre

Kulturelle Vielfalt

52 Nationalitäten,

Frauenanteil von 35%

Durchschnittliches Dienstalter

10 Jahre

113


MARKETING

“ I HELPED BRING

DENTAL HYGIENE

TO LIFE FOR 20,000

CHILDREN.”

UNILEVER FUTURE LEADERS PROGRAMME

A big

impact

Made by you

The Unilever Future Leaders Programme (UFLP)

is about having a big impact on business, right from

the start. It’s about growing iconic multi-million

euro, market-leading brands from day one. It’s about

learning business fast. You’ll tap in to continuous

business mentoring, excellent training, and handson

responsibility. You’ll learn like you’ve never

learned before.

www.unilever.ch/careers/graduates

www.facebook.com/unilevercareers


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

Unilever

Who are we?

Unilever is one of the world's biggest suppliers

of consumer goods for daily needs. People in

190 countries around the world reach for one

of our products 2 billion times a day. The key

to our success is our 173'000 employees who

work together with commitment to attain one

common goal: to help people feel good, look

good and to get more out life.

What do we do?

Improving the quality of life for consumers –

we understand this as our mission. And brands

like Langnese, Rama, Axe, Dove, Rexona and

more than 400 others are the guarantors of

that mission. Our goal? We want to double our

size and halve our carbon footprint, because

sustainability and eco-friendly business are

top priorities for us. From 1995 to 2009, we

succeeded in reducing our CO 2 emissions by

40 %, but that was only the beginning. Because

the people who work at Unilever put their own

ideas into action and want to demonstrate

their innovative power – and we offer them

the opportunity to do so. At nine locations in

Germany, Austria and Switzerland, we ensure

daily that both consumers and the environment

benefit from our production.

Who are we looking for?

We are looking for people who are eager to

assume responsibility on the job from day one.

That is why we are offering graduates, young

professionals and students exciting opportunities

to put their talents into practice in line

with their level of training and qualifications.

Everyone who has their eyes on the prize can

embark on the demanding and varied entry

path to an executive career in our Unilever

Future Leaders Programme, a 28-month management

training programme. Direct applicants

are also welcome, and with more than

160 interns each year, we also place a special

emphasis on training

tomorrow's top managers – by sponsoring

theses towards a degree and offering international

postings. Attractive areas including

marketing, customer development / sales and

supply chain management await you, particularly

if you are currently majoring in economics

or a related academic discipline.

Contact

Unilever Schweiz

Enterprise Support HR Services

Bahnhofstrasse 19

8240 Thayngen

Tel.: +41 (0)800 835 209

es.hrservicesch@unileverhrservices.com

www.unilever.ch

Headquarter and branch offices

Thayngen, Schaffhausen, Steinhausen

Number of employees

Worldwide: 173'000

Revenue

49,8 billion EUR

Expected number

of recruitments in 2015

24 Graduates

(in Germany, Austria, Switzerland)

160 Interns

(in Germany, Austria, Switzerland)

Your soft skills

– Accountability

– Individual initiative

– Curiosity

– Enthusiasm

– Intercultural sensitivity

115


Arbeitgeber | Career Starter 2015

Valora Gruppe

Kontakt

Eva Schumacher

Spezialistin Personalentwicklung

Hofackerstrasse 40

4132 Muttenz

Tel.: +41 (0)61 467 22 17

eva.schumacher@valora.com

www.valora.com/de/valoragroup/jobs

Hauptsitz

Muttenz bei Basel

Umsatz

3,4 Mrd. CHF

Marken

– avec.

– Brezelkönig

– k kiosk

– Press & Books

– Spettacolo

– ok.-

Anzahl Mitarbeitende

ca. 5'500 europaweit

Durchschnittsalter Hauptsitz

40.5 Jahre

Geplante Anzahl

Einstellungen 2015

– 6 Trainees

– Direkteinstiege gemäss offenen Stellen

Unsere Stärken

Wir bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten

in einem dynamischen

und innovativen Arbeitsumfeld. Flache

Hierarchien, eine gelebte Du-Kultur

sowie die flächendeckende Präsenz in

der Schweiz und Deutschland sorgen

für optimale Entwicklungsmöglichkeiten

ab dem ersten Arbeitstag.

Wer sind wir?

Wir sind ein wirtschaftlich starkes, europaweit

agierendes und unabhängiges Handelsunternehmen.

Mit unseren Divisionen Valora Retail,

Ditsch / Brezelkönig und Valora Trade sind wir

in drei Geschäftsfeldern aktiv, die ausnahmslos

im Bereich der Versorgung von Konsumentenmärkten

mit hohen Absatzpotenzialen

angesiedelt sind.

Der Fokus unserer Tätigkeiten liegt auf europäischen

Märkten, die sich im Laufe der Jahre

mit dem Lebensstil moderner, mobiler Generationen

entwickelt haben.

Für Valora arbeiten über 5'000 Mitarbeitende

in 8 Ländern. Der Hauptsitz ist in Muttenz bei

Basel.

Wir sind ist ein börsenkotiertes Unternehmen.

Die Aktien sind an der Swiss Exchange (SIX)

kotiert.

Was machen wir?

Mit rund 3'000 Verkaufsstellen in Deutschland,

Österreich, Luxemburg und der Schweiz

ist die Division Valora Retail Marktführer im

kleinflächigen Convenience-Handel an Hochfrequenzlagen.

Bekannte Marken wie k kiosk,

avec., Press & Books oder Spettacolo gehören

zu dieser Division. Auch die bekannte Eigenmarke

ok.- ist Teil von Valora Retail.

Ditsch und Brezelkönig sind die Spezialisten

für Laugengebäck. Mit über 200 Filialen und

eigener Produktion sind sie weltweiter Marktführer

für Laugenbrezel.

Die Division Trade ist als führender europäischer

Distributor der exklusive Vertreter von

Food- und Non Food-Markenartikeln an den

Einzelhandel.

Wir suchen Sie!

Für den Betrieb unseres flächendeckenden

Verkaufsstellen-Netzwerkes sind wir auf den

Einsatz von qualifizierten Fachpersonen in

vielfältigen Bereichen angewiesen. Neben

attraktiven Herausforderungen im Verkauf

bieten wir spannende Tätigkeiten in den Bereichen

Marketing, Category Management,

Einkauf, Finanzen & Controlling, Kommunikation

und Personal.

Die Grösse unseres Hauptsitzes (rund 350

Mitarbeitende) deckt vielfältige Aufgabenbereiche

ab und ermöglicht gleichzeitig die

unkomplizierte und direkte Zusammenarbeit

zwischen den Schnittstellen. Die flachen Hierarchien

und die Du-Kultur begünstigen diese

zusätzlich.

Die Entwicklung und Förderungen unserer

Mitarbeitenden hat bei uns einen hohen Stellenwert.

Neueinsteiger können schnell Verantwortung

übernehmen. Unterstützung erhalten

sie dabei durch erfahrene Mitarbeitende

sowie die Teilnahme an Weiterbildungen und

Trainings. Unsere offenen Stellen werden nach

Möglichkeit intern besetzt.

Wir suchen motivierte Fach- und Hochschulabsolventen

mit hohem Interesse am sowie

erster Erfahrung im Detailhandel. Zusätzlich

verfügen Sie über eine ausgeprägte analytische

und kommunikative Stärke und zeichnen

sich durch Ihre grosse Lern- und Leistungsbereitschaft

aus.

Unsere offenen Stellen sowie ausführliche Informationen

über Valora als Arbeitgeber und

zu unseren Traineeprogrammen finden Sie auf

unserer Website. Wir freuen uns darauf, Sie

kennenzulernen!

116


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

Zühlke

Zühlke – empowering ideas

Als unabhängiger Lösungsanbieter entwickeln

wir innovative Produkte und massgefertigte Softwarelösungen.

Zudem bieten wir Managementberatung

sowie Start-up-Finanzierung an. Über

8'000 erfolgreich durchgeführte Projekte für

unsere Kunden sprechen für sich. 1968 gegründet,

ist die Zühlke Gruppe heute mit rund 630

Mitarbeitenden in lokalen Teams in Deutschland,

Grossbritannien, Österreich, Serbien und

der Schweiz präsent.

Projektgeschäft

Je komplexer das Problem, desto spannender

der Lösungsweg. Wir bearbeiten anspruchsvolle

und vielseitige Projekte für bedeutende

Unternehmen aus allen Branchen. Mit erprobten

Business- und Technologie-Konzepten

und in interdisziplinären Teams führen wir die

Ideen unserer Kunden zum Markterfolg. Dazu

brauchen wir einen Wissens- und Erfahrungsvorsprung,

kompetente Mitarbeitende und

Spitzenleistungen. Unser Portfolio ist sehr

breit. Dazu zählen Projekte wie der Milchaufschäumer

für Nespresso, die Scan-Maus von

Dacuda oder eine App für das mobile Kundencenter

von Swisscom.

Zühlke – empowering talents

Wir suchen hoch qualifizierte Mitarbeitende

aus den Bereichen Informatik und Wirtschaftsinformatik,

Elektrotechnik und Maschinenbau.

Neben gutem Fachwissen sind Begeisterung,

natürlicher Ehrgeiz, Kommunikations- und

Teamfähigkeit entscheidend.

Zühlke zeichnet sich durch die interdisziplinäre

Zusammenarbeit verschiedener Teams aus.

Ihr theoretisches Wissen wenden Absolventen

rasch in verschiedenen Praxisbereichen und

spannenden Projekten an. Unsere Mitarbeitenden

nutzen die Technologie, um die aus

Kundensicht beste Lösung zu entwickeln. Sie

handeln unternehmerisch.

Weiterbildung ist uns wichtig. Wir unterstützen

den Know-how-Aufbau grosszügig mit

Schulungen, Seminaren und Ausbildungscamps.

Einmal pro Jahr vergeben wir ein

Auslandsstipendium. Damit unterstützen wir

engagierte Studierende technischer Fachrichtungen

bei ihrer Weiterbildung im Ausland:

zuehlke.com/auslandsstipendium.

Kontakt

Sabrina Stefanelli, HR Spezialistin

Personalmarketing & Rekrutierung

Zühlke Engineering AG

Wiesenstrasse 10a, 8952 Schlieren

Tel. +41 (0)44 733 66 11

jobs@zuehlke.com, www.zuehlke.com

Anzahl Mitarbeitende

In der Schweiz: 400, weltweit: 630

Umsatz

105 Mio. CHF (2013)

Standorte

Schlieren (Zürich), Bern, Eschborn

(Frankfurt), Hamburg, Hannover,

München, Wien, London, Belgrad

Akademischer Hintergrund

der Mitarbeiter/innen

Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau

Wirtschaftsinformatik und verwandte

Fachrichtungen

Unsere Stärken

Wir bieten ein abwechslungs reiches

Arbeitsumfeld, spannende Projekte

sowie ein grosszügiges Budget an Zeit

und Geld für die Aus- und Weiterbildung.

Ihre fünf Soft Skills

Teamorientiert, Kommunikativ,

Kundenorientiert, Entscheidungsfreudig,

Begeisterungsfähig

117


Arbeitgeber | Career Starter 2015

Zurich Insurance Company Ltd.

Kontakt

Zurich Versicherungs-Gesellschaft AG

Simona Andres

Tel.: +41 (0)44 628 20 82

graduates@zurich.ch

www.zurich.ch/karriere

Mitarbeiter Schweiz: 5'200

Mitarbeiter Weltweit: 55'000

Umsatz

Der Business Operating Profit der

Gruppe liegt bei ca. 4,7 Mrd. USD

Derzeitiger Bedarf: 50 – 60 pro Jahr

Weitere Informationen zum

Zurich Trainee-Programm sowie zum

Bewerbungsprozess finden Sie unter

www.zurich.ch/karriere

Ihre Soft Skills

– Leistungsbereitschaft

– Engagement

– Eigeninitiative

– Kundenorientierung

– Team- und Kooperationsfähigkeit

Wer sind wir

Zurich Insurance Group ist ein führender

Mehrspartenversicherer mit einem globalen

Netzwerk von Tochtergesellschaften und Filialen

in Europa, Nordamerika, Lateinamerika,

im asiatisch-pazifischen Raum, im Nahen

Osten sowie in weiteren Märkten. Zurich bietet

eine umfassende Palette von Schaden- und

Lebensversicherungsprodukten und -dienstleistungen

für Einzelpersonen, kleine, mittlere

und grosse Unternehmen sowie multinationale

Konzerne. Das Unternehmen beschäftigt

rund 55'000 Mitarbeitende, die Dienstleistungen

in mehr als 170 Ländern erbringen. Die

Gruppe, vormals bekannt als Zurich Financial

Services Group, hat ihren Hauptsitz in Zürich,

Schweiz, wo sie 1872 gegründet wurde.

Was machen wir

Mehr als 1,4 Millionen Kundinnen und Kunden

vertrauen in der Schweiz auf Produkte und

Dienstleistungen von Zurich. Privatpersonen,

aber auch kleine, mittlere und grosse Unternehmen

und Institutionen entscheiden sich

Tag für Tag für unsere Versicherungs-, Vorsorgeund

Anlageprodukte.

Was bieten wir Ihnen

Woher Sie auch kommen, bei Zurich bringen

wir Sie weiter. Profitieren Sie von einem idealen

Einstieg mit vielfälltigen Einstiegsmöglichkeiten.

Und zwar durch ein Praktikum, durch das

Zurich Trainee-Programm, ein Direkteinstieg

oder der Unterstützung Ihrer Diplomarbeit

in einem internationalen Unternehmen, das

sich bewusst ist, dass der Erfolg auf dem

Know-how und dem Engagement seiner Mitarbeitenden

beruht.

Das neue Zurich Trainee-Programm (ZTP)

ermöglicht Ihnen, von der Schweiz aus das

Versicherungsgeschäft von Grund auf zu lernen.

Eine 18-monatige Ausbildung in Zürich

gibt Ihnen Einblick sowohl in die internationalen

Strukturen des Konzerns als auch in

die regional verankerten Generalagenturen.

Durch Projektarbeiten, verschiedenste Schulungen

und Trainings können Sie Ihre Fachund

Methodenkompetenz weiterentwickeln.

Regelmässige Networking Events mit erfahrenen

Kollegen wie auch mit anderen Trainees

ermöglichen Ihnen, ein breites und bereichsübergreifendes

Netzwerk aufzubauen. Auch

unter den Trainees entwickelt sich ein Zusammenhalt,

der über das Programm hinaus bestehen

bleibt. Nach Abschluss des Trainee-

Programms sind Sie optimal darauf vorbereitet,

Verantwortung in Ihrem Team zu übernehmen

und die Karriereleiter zu erklimmen. Profitieren

Sie von der Stärke und den zahlreichen Möglichkeiten

des grössten Schweizer Versicherers.

Ihnen stehen verschiedenste Karrieremöglichkeiten

offen; sowohl lokal als auch global,

funktionsübergreifend oder im eigenen Bereich.

Setzen Sie jetzt Ihr Talent in die Praxis

um.

118


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

BDO AG

Prüfungs-, Treuhand- und Beratungsgesellschaften

Kontakt

Daniel Burkhard

Leiter HRM

Direktion Schweiz

Biberiststrasse 16

4501 Solothurn

Tel.: +41 (0)32 624 63 51

Fax: +41 (0)32 624 62 08

daniel.burkhard@bdo.ch

www.bdo.ch/karriere

Info

Hauptsitz: Zürich

Niederlassungen: 33 in der Schweiz

Mitglied des internationalen

BDO Netzwerks (151 Länder),

aber finanziell unabhängig

Mitarbeitende: rund 900

Umsatz: rund 180 Mio. CHF

Unsere Firma

BDO AG ist ein führendes Schweizer Unternehmen

für Prüfung, Treuhand, Steuern und Beratung.

Unsere engagierten Mitarbeitenden erarbeiten

nachhaltig Mehrwerte für Unternehmen, Non-

Profit-Organisationen sowie für die öffentliche

Hand. Mit 33 Niederlassungen verfügen wir

über das dichteste Filialnetz der Branche. Als

Mitglied des internationalen BDO Netzwerks

begleiten wir unsere Kunden weltweit.

Bei uns stehen die Menschen im Zentrum. Trotz

hoher Leistungserwartung bieten wir ein Arbeitsumfeld,

in dem sich Mitarbeitende wohlfühlen

und entwickeln können. Starten Sie Ihre Karriere

bei uns und profitieren Sie unter anderem von

unserer Unternehmenskultur, die auf nachhaltiges

Wirken ausgerichtet ist.

Ihr Profil

Für den Einstieg in die Bereiche Wirtschaftsprüfung

und Financial Services ist ein Bachelor- oder

Masterabschluss mit entsprechender Spezialisierung

(Audit, Accounting, Corporate Finance,

Controlling etc.) von Vorteil. Im Bereich Steuern

ist ein Abschluss im Recht (Master oder auch

Bachelor) eine gute Basis zum Einstieg.

Folgende persönlichen Eigenschaften sollten Sie

mitbringen: Motiviert, kommunikativ, neugierig

und interessiert an Menschen und Zusammenhängen,

selbstständige Arbeitsweise. Die Arbeit

in kleinen Teams erfordert zudem Bereitschaft

zur frühzeitigen Übernahme von Verantwortung.

BearingPoint Switzerland AG

Management & Technology Consultants

Kontakt

Recruiting

Pfingstweidstrasse 60

8005 Zürich

Tel.: +41 (0)43 299 73 14

Fax: +41 (0)43 299 64 65

talents@bearingpoint.com

www.bearingpoint.com

Info

Anzahl Beschäftigte:

150 in der Schweiz

3'350 weltweit in

17 europäischen Ländern

Umsatz:

553 Mio. EUR

Unsere Firma

BearingPoint Berater haben immer im Blick, dass

sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen

permanent verändern und die daraus entstehenden

komplexen Systeme flexible, fokussierte und

individuelle Lösungswege erfordern.

Unsere Kunden, ob aus Industrie und Handel,

der Finanz- und Versicherungswirtschaft oder

aus der öffentlichen Verwaltung, profitieren

von messbaren Ergebnissen, wenn sie mit uns

zusammenarbeiten. Wir kombinieren branchenspezifische

Management- und Fachkompetenz

mit neuen technischen Möglichkeiten und

eigenen Produktentwicklungen, um unsere

Lösungen an die individuellen Fragestellungen

unserer Kunden anzupassen. Dieser partnerschaftliche,

ergebnisorientierte Ansatz bildet

das Herz unserer Unternehmenskultur und hat

zu nachhaltigen Beziehungen mit vielen der

weltweit führenden Unternehmen und Organisationen

geführt.

Unsere 3'350 Mitarbeiter unterstützen zusammen

mit unserem globalen Beratungsnetzwerk

Kunden in über 70 Ländern und engagieren sich

gemeinsam mit ihnen für einen messbaren und

langfristigen Geschäftserfolg.

Ihr Profil

– Master oder Lizenziat in Betriebswirtschaft,

(Wirtschafts-) Informatik, Betriebs- und

Produktionswissenschaften, Mathematik

– Deutsch, Englisch, Französisch,

weitere Sprachen von Vorteil

– Eigeninitiative, Sozialkompetenz,

Kommunikationsfähigkeiten, Teamfähigkeit,

Flexibilität und Mobilität

119


Arbeitgeber | Career Starter 2015

Bedag Informatik AG

Informatik-Dienstleistungen

Kontakt HR

Karin Ulrich

HR Manager

Gutenbergstrasse 1

3011 Bern

Tel.: +41 (0)31 633 24 78

Fax: +41 (0)31 633 26 56

hr@bedag.ch

www.bedag.ch

Info

Hauptsitz: Bern

Niederlassungen: Aarau,

Delémont, Wettingen

Anzahl Angestellte

in der Schweiz: 440

Unsere Firma

Stärken: Die Bedag ist ein führendes IT-Dienstleistungsunternehmen

mit einem vielfältigen

Berufsangebot. Wir verfügen über breites und

fundiertes Informatik-Know-how und suchen

hochqualifizierte und engagierte Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter. Wir bieten moderne

Anstellungsbedingungen mit einem fortschrittlichen

Arbeitszeitmodell, interessante Entwicklungsmöglichkeiten

und legen grossen Wert

auf kontinuierliche Weiterbildung. Integrität,

Engagement und Professionalität kennzeichnen

unsere Kultur.

Geschäftstätigkeit: Das Kerngeschäft der Bedag

Informatik AG ist die Entwicklung, die Wartung

und der Betrieb von geschäftskritischen Informa-

tiklösungen. Mit unseren hochsicheren Rechenzentren,

den kundennahen Standorten und einer

eigenen Software-Entwicklung decken wir als

Full-Service-Provider die gesamten Informatik-

Bedürfnisse ab. Hauptsächlich sind unsere

Kunden öffentliche Verwaltungen und Betriebe,

Unternehmen im Gesundheits- und Versicherungswesen

sowie UN-Organisationen.

Gesuchtes Profil

– Sprachen: Deutsch, Französisch

– Persönlichkeit: Selbstständig, initiativ,

leistungsorientiert, flexibel, engagiert

– Ausbildung: Hochschul- oder

Fachhochschulabschluss in Informatik,

Wirtschaftsinformatik und anderen

Studienrichtungen

Brunel GmbH

Internationale Ingenieur- und Personaldienstleistungen

Kontakt

Brunel Switzerland AG

Leutschenbachstraße 95

8050 Zürich

Tel.: +41 (0)44 542 30 70

Fax: +41 (0)44 542 30 79

zurich@brunel.net

www.brunel.net

Info

Branche: Internationale Ingenieurund

Personaldienstleistungen

Rund 13'000 Mitarbeiter weltweit

Umsatz: 1,5 Mrd. CHF

(weltweit in 2013)

Unsere Firma

Als internationaler Projektpartner für Technik

und Management ist die Brunel Switzerland AG

Teil der Brunel International N.V., die weltweit

mit über 13'000 Mitarbeitern in 40 Ländern aktiv

ist. Unsere Ingenieure und Informatiker unterstützen

Technologiekonzerne ebenso wie mittelständische

Unternehmen entlang der gesamten

Prozesskette von der Entwicklung über Konstruktion,

Verifikation, Prototyping und Testing

bis hin zum Management Support.

Wir gehören zu den international führenden Ingenieurdienstleistern

und bieten anspruchsvolle

Tätigkeiten auf hohem Niveau in Positionen mit

Verantwortung und Perspektive in folgenden

Kernbranchen:

– Automotive

– IT

– Elektronik, Telekommunikation

– Maschinen- und Anlagenbau

– Luft- und Raumfahrt

– Energie- und Schienenverkehrstechnik,

– Umwelt- und Medizintechnik

– Schiffbau, Technische Gebäudeausrüstung.

Ihr Profil

Wir suchen Ingenieure, Informatiker und Techniker

mit fundiertem Fachwissen und ersten Erfahrungen

im jeweiligen Technologieumfeld.

120


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

CAPCO

business and technology consultancy

Contact

Stephane Rösler, HC Lead Switzerland

Tel.: +41 (0)44 434 35 16

stephane.roesler@capco.com

www.capco.com

www.capco.com/careers

www.linkedin.com/company/capco/careers

https://twitter.com/CapcoNA

Info

Zurich office:

Hohlstrasse 534, 8048 Zurich

Geneva office:

Rue des Alpes 21, 1201 Geneva

Presence worldwide:

more than 20 offices in Asia,

Europe and North America

Employee worldwide:

over 3'000

Our company

Capco is driving change in the new world of

financial services. Through our hands-on consulting

resources, we go beyond strategy. We

develop cutting edge concepts that provide the

necessary technology architecture and implementation

that positions our clients to transform

in their chosen direction. We deliver innovative

solutions in our key «domains» of financial

services expertise: banking; capital markets;

finance, risk & compliance, global delivery; digital;

insurance; technology; wealth and investment

management. From the vision that our industry

involvement provides, through to successful

delivery, we remain proud that, with our clients,

we are forming the future of finance.

Your profile

– Multi-lingual (German, English, French)

– We look for smart, entrepreneurial people

with the ability to drive innovation that

exceeds expectations. You need to exhibit a

genuine enthusiasm for financial services,

be proactive and energetic, and demonstrate

strong initiative. Exceptional analytical skills

and innovative solution-oriented thinking are

paramount. This is your opportunity to

create your own success and jump-start your

career in financial services consulting.

Coca-Cola HBC Schweiz AG

Fast Moving Consumer Goods

Kontakt

Coca-Cola HBC Schweiz AG

Stationsstrasse 33

8306 Brüttisellen

Tel.: +41 (0)44 835 91 11

Offene Stellen

www.coca-colahellenic.ch/

Careers/Offene-Stellen/

Kontaktpersonen

www.coca-colahellenic.ch/

Careers/Karriere-Kontakt/

Allgemeine Info

www.coca-colahellenic.ch

Unsere Firma

Coca-Cola HBC Schweiz ist der grösste Produzent

und Lieferant alkoholfreier Getränke in der

Schweiz. Seit 1936 sind wir in der Schweiz zu

Hause und beschäftigen rund 1'000 Mitarbeitende.

Über 90 % unserer Getränke produzieren

wir lokal: in Brüttisellen, Bolligen und Vals. Unser

Produktportfolio umfasst 23 Marken wie Coca-

Cola, Fanta, Sprite, Nestea, Valser, Powerade und

Monster. Coca-Cola ist nicht nur die bekannteste

Marke der Welt, sondern auch ein Versprechen

für Spass und Lebensfreude.

We make Coke happen every Day!

Dass die Erfolgsgeschichte Coca-Cola jeden Tag

fortgeschrieben wird, liegt an den vielen kleinen

und grossen Erfolgen, welche die Menschen hinter

der Marke immer wieder aufs Neue erzielen.

Die Zutaten dafür entsprechen dem Lebensgefühl

von Coca-Cola: Freude am Leben, ein aktiver und

gesunder Lebensstil, Pioniergeist, Frische und

Fairplay und allem voran harte, ehrliche Arbeit.

Wen wir als Management Trainee suchen

Du fühlst dich in einem unkomplizierten, vielfältigen

Umfeld wie ein Fisch im Wasser? Deine

Freunde beschreiben dich als lebensfroh, begeisterungsfähig

und leistungsbereit? Dein CV sagt:

– Abgeschlossenes Studium (Uni / FH-Abschluss

nicht länger als 18 Monate zurück)

– Erste Erfahrung in der Arbeitswelt

(1 – 2 Praktika).

– Machertyp mit dem Willen,

unmittelbar etwas zu bewegen

– Ergebnisorientiert, stressresistent und

selbstständige Arbeitsweise

121


Arbeitgeber | Career Starter 2015

Consult & Pepper AG

Personalberatung

Kontakt

Sie suchen eine Stelle bei einer

renommierten Firma:

info@consultandpepper.com

Sie wollen bei uns arbeiten:

werner.raschle@consultandpepper.com

Oder melden Sie sich direkt bei

einer Niederlassung:

www.consultandpepper.com

Info

In Baden, Bern, Luzern, St. Gallen,

Winterthur, Zürich

Unsere Firma

Über 1500 Platzierungen bei rund 350 namhaften

Unternehmen. Nicht ganz ohne Stolz darf

sich Consult & Pepper als einer der einflussreichsten

Recruiter in der Schweiz bezeichnen.

Wir unterstützen seit 2001 erfolgreich Fachspezialisten

und Business Professionals bei der

Planung und Realisierung ihres nächsten Karriereschrittes.

Dabei bieten wir insbesondere Absolventen

die Möglichkeit, von einem ganzheitlichen

Beratungsprozess (inkl. Standortbestimmung,

Bewerbungscoaching, Interessens-, Potential-

und Persönlichkeitsanalyse) zu profitieren.

Unsere für Kandidaten kostenlose Dienstleistung

unterstützt ehrgeizige Absolventen dabei,

ihre Interessen mit denjenigen des Marktes abzustimmen

und die richtige Portion Salz & Pfeffer

in ihren Karrierestart einzustreuen. Interessiert?

Sie können nichts verlieren, kontaktieren Sie uns!

Ihr Profil – wenn Sie bei uns arbeiten wollen

– Abgeschlossenes Studium (ETH / Uni / FH)

in den Gebieten BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik,

Ingenieurwesen oder Psychologie

– Berufseinstieg nach dem Studium in Bern,

Winterthur, St. Gallen oder Zürich

– Deutsch, Englisch

– Kommunikativ, unternehmerisch denkend,

überzeugend, Teamplayer

Ihr Profil – für eine Anstellung

bei unseren Kunden

– Höhere Ausbildung (ETH / Uni / FH)

in den Bereichen Technologie, IT,

Engineering, Consulting oder Finance

– Erste Arbeitserfahrungen

oder Praktika von Vorteil

– Deutsch, Englisch

– Ambitioniert, zielorientiert, motiviert

EMS-CHEMIE

Chemie

Kontakt HR

Daniel Waldvogel

EMS-CHEMIE AG

Via Innovativa 1

7013 Domat / Ems

Tel.: +41 (0)81 632 72 99

daniel.waldvogel@emsservices.ch

www.ems-group.com

Info

Hauptsitz: Domat / Ems

Tochtergesellschaften:

EU, USA, JP, TW, ROC

Anzahl Angestellte:

Schweiz: 981

Weltweit: 2'371

Unsere Firma

Die EMS-CHEMIE ist mit qualitativ hochstehenden

polymeren Werkstoffen weltweit in

ausgewählten Märkten tätig. Wir produzieren

für unsere Kunden massge schneiderte Spezialitäten.

Die breite Markt-, Entwicklungs- und

Produktionserfahrung bildet die Grundlage für

unseren Erfolg und sichert dem Kunden eine

hohe Produktqualität und ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Von unseren Mitarbeitern erwarten wir eine

grosse Innovationskraft und den Willen, Aussergewöhnliches

zu erreichen. Wir fördern und fordern

ein hohes Mass an Identifikation mit dem

Unternehmen und dessen Zielen. So stellen wir

den Erfolg unserer Strategien auch in Zukunft

sicher.

Ihr Profil

– Höhere Ausbildung in den Bereichen

Kunststoff-/Werkstofftechnik, Chemie,

Maschinenbau, Verfahrenstechnik,

Elektrotechnik, Informatik,

Betriebswirtschaft

– Deutsch, Englisch

– Fundierte PC-Anwenderkenntnisse

– Unternehmerisch denkend,

innovativ, belastbar

122


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

EnDes Engineering Partner AG

Dienstleistung/Engineering

Kontakt

René Schärer

Industriestrasse 27

4703 Kestenholz

Tel.: +41 (0)62 389 70 80

Fax: +41 (0)62 389 70 81

r.schaerer@endes.ch

www.endes.net

Info

Gesellschaften in/Filialen in:

Rorschach (SG), Bösingen (FR),

Stuttgart (D), Winterthur (ZH),

Lindau (D)

Umsatz 2014: 10 Mio. CHF

Anzahl Mitarbeiter weltweit: 85

Durchschnittsalter: 38

Prozentsatz des Kaders: 10 %

Geschäftstätigkeit und Stärken

EnDes Engineering erbringt in 4 eigenständigen

Gesellschaften hochwertige Ingenieurdienstleistungen

in engstmöglicher Partnerschaft mit

unserem namhaften Kundenkreis.

Wir bearbeiten hauptsächlich Entwicklungsaufträge

für innovative Neuprodukte auf den Gebieten

des Maschinen- und Anlagenbaus, der

Fahrzeugtechnik und der Medizinaltechnik.

Als zukünftiger Ingenieur erhalten Sie die Möglichkeit,

interessante und abwechslungsreiche

Projekte zu bearbeiten. Sie sammeln selbständig

breite Erfahrungen in mehreren Branchen und

lernen Projektverantwortung für Ausführung

und Termine mitzutragen. Der Kunde steht immer

im Mittelpunkt Ihres Handelns. Er hat das

Recht, die bestmögliche Leistung zu erhalten.

Dabei sind Sie der Schlüssel zum Erfolg. Alle

Mitarbeiter erhalten bei EnDes die Chance, ihre

Begabungen weiter zu fördern. Steigen Sie ein!

Gesuchtes Profil

– Ingenieure (ETH, FH, BSc, MSc, MSc ETH ...)

der Fachrichtungen Maschinenbau,

Mikrotechnik, Medizinaltechnik ...

– Deutsch, Englisch, Französisch

– Fundierte Kenntnisse in 3D CAD,

Simulations- und Berechnungstools

(Ansys, Matlab, Simulink ...)

– Mitarbeiter mit Eigeninitiative,

kommunikativ, selbstständig, teamfähig,

Interesse an der Dienstleistung

HAYS (SCHWEIZ) AG

Specialist recruitment

Kontakt

Philipp Graber, Internal Recruiting

Nüschelerstrasse 32

8001 Zürich

Tel.: +41 (0)800 4636 4297

start@hayscareer.net

www.hayscareer.net

www.facebook.com/hayscareer.net

Info

Standorte:

Schweiz: Basel, Genf, Zürich

Weltweit: 237 Büros in 33 Ländern

Anzahl Mitarbeitende:

Schweiz: ca. 100

Weltweit: ca. 8'200

Umsatz weltweit 2013 / 2014:

Über 5,41 Mrd. CHF

Unser Unternehmen

Hays ist weltweit die Nr. 1 in der Rekrutierung

von Spezialisten und besetzt Positionen bei über

3'000 renommierten Kunden. Für unser Key Account

Management in der Schweiz, Deutschland

und Österreich und suchen wir neue Talente zur

Verstärkung unserer internen Organisation.

Unsere Mitarbeiter

Absolventen und Young Professionals bieten wir

vorrangig den Direkteinstieg als Account Manager

oder Manager of Candidate Relations –

unterstützt durch unser Vertriebstrainingscenter

und Mentorenprogramm.

Die Verhandlung mit hochrangigen Entscheidern

aus Top-Unternehmen und Vermittlung

von gesuchten Spezialisten für offene Projekte

und Positionen steht im Mittelpunkt der Arbeit.

Workshops und Seminare ermöglichen eine

systematische Weiterentwicklung.

Ihr Profil

– Hochschulabschluss mit wirtschaftlichem/-

nahem Background, Quereinsteiger

– Deutsch, Französisch, Englisch

– Leistungsbereitschaft,

Kommunikationsstärke, Gespür für Menschen

und ein Händchen für den Vertrieb

123


Arbeitgeber | Career Starter 2015

hpo Management Consultants for High Performance Organisations

Unternehmensberatung

Kontakt

Heidi Steenblock

Kantonsstrasse 14

8807 Freienbach (SZ)

Tel.: +41 (0)44 787 60 00

recruiting@hpo.ch

www.hpo.ch

Linkedin und Xing

Info

Mitarbeiter: ca. 25

Durchschnittsalter: 32 Jahre

Unsere Firma

Wir sind eine umsetzungsorientierte Strategieund

Performance-Beratung und spezialisiert

auf die Gestaltung und Implementierung von

Hochleistungsorganisationen.

Die HPO-Methodik, die konsequente Vorgehensweise

und die enge Zusammenarbeit mit

unseren Kunden garantieren einen intensiven

Know-how-Transfer und eine effiziente Erarbeitung

von effektiven, umsetzbaren und praktikablen

Lösungen.

Wir sind ein dynamisches und motiviertes Team,

das sich gegenseitig unterstützt und fördert.

Vom ersten Projekt an werden neue Consultants

intensiv in die Entwicklung des Gesamtprojektes

eingebunden, arbeiten selbstständig und haben

direkten Kundenkontakt. Benedikt Mathis,

HPO Consultant: «Dank der Mitarbeit in verschiedenen

Projekten mit hoher intellektueller

Anforderung, eigenen Verantwortungsbereichen

und direktem Kundenkontakt ermöglicht mir

HPO eine steile Lernkurve mit kontinuierlicher

Möglichkeit zur Weiterentwicklung.»

Ihr Profil

– Ausbildung: Wirtschafts-,

Ingenieur- und Naturwissenschaften mit

Universitätsabschluss (Master)

– Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch

– Persönlichkeit: initiative, begeisterungsfähige,

humorvolle und vielseitig interessierte

Persönlichkeit mit ausgeprägten analytischen

und konzeptionellen Fähigkeiten

Intersys AG

Software Services

Contact

Jiri Petr

Luzernstrasse 9

4528 Zuchwil

Tel.: +41 (0)32 625 76 76

Fax: +41 (0)32 625 76 70

jiri.petr@intersys.ch

http://www.intersys.ch

Xing: Intersys on Xing

Info

Headquarters: Solothurn

Subsidiary: Zürich

Number of employees: 27

Average age of employees: 41

The company

Intersys AG has been active in Software Engineering,

IT-Consulting and Test Management

since 1999. We are involved in various projects

in Switzerland and around Europe. We have

27 highly skilled employees with backgrounds

in software, electronics and business administration.

We develop and maintain sophisticated

high-availability mission-critical systems in the

areas of subscriber information (authentication,

authorisation and accounting), business process

management as well as network and service

management.

Intersys is particularly known for:

– Custom software development

(complete lifecycle)

– Software & Technology consultancy

– Meeting customer timelines while providing

reliable and quality proven software

– Longterm relationship with our customers

(Telcos, Energy companies,

public governments)

– Dedicated employees who thrive

to satisfy our customers

Your profile

– University and Technical College

– German and English

– Java, JEE

– Enterprising, customer oriented, adaptable,

competent, willing to contribute

124


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

Kantonsspital St. Gallen

Gesundheits- / Sozialwesen

Kontakt

Kantonsspital St.Gallen

Human Resources

Rorschacher Strasse 95

9007 St. Gallen

Tel.: +41 (0)71 494 24 51

E-Mail: welcome@kssg.ch

www.kssg.ch

www.karriere.kssg.ch

Info

Anzahl Mitarbeitende: über 5'300

Standorte: St. Gallen,

Rorschach, Flawil

Umsatz: rund 755 Mio. CHF

Qualität für Menschen im Spital

Die vier Spitalverbunde und das Ostschweizer

Kinderspital im Kanton St. Gallen gewährleisten

mit ihrer Netzwerkstrategie flächendeckend und

wohnortnah eine leistungsfähige Notfall- und

Grundversorgung. Dabei stellt das Kantonsspital

St. Gallen, als sechstgrösstes Spital der Schweiz,

zudem die spezialisierte und überregionale Zentrumsversorgung

im Einzugsgebiet in der Ostschweiz

sicher.

Ziel ist es, die Menschen fachkompetent und nach

wissenschaftlichen Erkenntnissen zu behandeln,

zu pflegen und zu beraten. Um dieses Ziel zu

erreichen, arbeiten rund um die Uhr über 5'000

Mitarbeitende – aus unterschiedlichen Berufszweigen

– Hand in Hand. Vom Informatiker/-in

über den Betriebswirtschaftler/-in, der Pflegefachfrau/mann

bis hin zum Chefarzt/-in. Adäquat

ausgebildete, richtig eingesetzte und motivierte

Mitarbeitende bilden die Grundlage für den

effizienten Spitalbetrieb. Durch die vielfältigen

Bildungsangebote fliessen die neuesten Erkenntnisse

in den Berufsalltag ein und das Fachwissen

wird so stetig erweitert. Als einer der

grössten Arbeitgeber und Lehrstellenanbieter

im Kanton werden jährlich rund 600 Lernende

fachgerecht ausgebildet. Mit internen Führungsschulungen

und Weiterbildungsangeboten stellt

das Unternehmen sämtlichen Mitarbeitenden eine

breite Palette an Bildungsmöglichkeiten zur

Verfügung. Für die Aus- und Weiterbildung von

Ärztinnen und Ärzten verfügt das Unternehmen

über FMH-Weiterbildungsanerkennungen auf universitärem

Niveau. Das Kantonsspital St. Gallen

will für die Mitarbeitenden ein attraktives und

fortschrittliches Umfeld schaffen, um auch in

Zukunft qualitativ hochstehende medizinische

Leistungen für die Patientinnen und Patienten

erbringen zu können.

Melexis

Microelectronics

Contact

Chemin de Buchaux 38

2022 Bevaix (NE)

Suisse

Tel.: +41 (0)32 847 06 60

Fax: +41 (0)32 847 06 99

bevaixjobs@melexis.com

www.melexis.com

Info

Headquarters: Tessenderlo, Belgium

Presence Worldwide: Belgium,

Bulgaria, China, France, Germany,

Italy, Japan, Korea, Philippines,

Switzerland, Ukraine, USA

Employees Worldwide: 850

Traded on Euronext under

symbol MELE

Our company

Melexis is a dynamic microelectronics company

with 850 enthusiastic employees, active in 16

locations and in 12 countries. We are active

within the automobile sector and design the

core components of tomorrow's car as well as

those of the 2020 'zero emission car' and the

'driver assist' systems intended to protect the

environment and to eliminate accidents. We are

working on high-technological top applications

such as in-cylinder pressure sensors, sensors for

'driveby-wire', engines with low CO2 emission,

'night vision' and cameras for automatic braking

which mainly go along with an optimal comfort

and safety.

With 40 people, Melexis in Switzerland is one of

the R & D Centers of the Melexis' Group which

is recognized for being an excellent center for

the development of Hall and Wireless Solutions.

Joining Melexis is the opportunity to develop

your talents in a high-tech, international company

and enjoy the welcoming and friendly

atmosphere of our teams.

Your profile

– English, French (other European / Asian

languages are an asset)

– Master in Electronics / Electrical Engineering

(for engineering positions)

– Passionate about your profession and our

activity you are an engaged, curious,

respectful, open minded person able to

learn fast and results oriented

125


Arbeitgeber | Career Starter 2015

Mibelle Group

Personal Care, Home Care, Nutrition, Biochemistry, Brands

Kontakt

Mibelle AG

Human Resources

Bolimattstr. 1

5033 Buchs

Tel.: +41 (0)62 836 11 11

contact@mibellegroup.com

www.mibellegroup.com

Info

Mibelle Group Standorte:

– Buchs, CH

– Frenkendorf, CH

– Bradford, UK

– Crowthorne, UK

Anzahl Angestellte:

weltweit ca. 1'000

Ein Unternehmen der

Migros-Industrie

Unsere Firma

Die Mibelle Group ist ein Unternehmen der

Migros Gruppe, einem der erfolgreichsten und

grössten Handelskonzerne der Schweiz.

Als Vollservice-Anbieterin für die Produktion von

Eigenmarken bearbeitet die Mibelle Group die

drei Kompetenzfelder Personal Care, Home Care

und Nutrition. Der Bereich Personal Care wird durch

die Unternehmenseinheit Mibelle Biochemistry

unterstützt, welche sich als eigenständig operierendes

Geschäftsfeld auf die Forschung und

Entwicklung von Wirkstoffen für kosmetische

Anwendungen spezialisiert. Mit dem Geschäftsfeld

Mibelle Group Brands engagiert sie sich

ausserdem in der Entwicklung und Führung von

Exklusivmarken im Kosmetikbereich. Die Mibelle

Group ist die Nummer 3 im europäischen Markt

der Eigenmarkenhersteller.

Als Mibelle AG beliefern wir den Handel; wir

entwickeln, produzieren und vermarkten attraktive

Kosmetik- und Hygieneprodukte für das Inund

Ausland. Unsere motivierten, fachlich und

sozial kompetenten Mitarbeitenden bilden die

Basis unseres Unterneh menserfolges.

Möchten Sie ein Teil der Mibelle Group werden?

Dann finden Sie aktuelle Stellenangebote unter

www.mibellegroup.com, Jobs & Karriere.

Ihr Profil

Product Manager, Key Account Manager für

die Marketing & Verkaufsabteilungen, Lebensmitteltechnologen,

Biotechnologen, Biochemiker,

Chemiker, etc. für die Produktions- sowie Entwicklungsabteilungen.

Mikron SA Boudry

Machining, Assembly Automation

Contact RH

Sylvie Leggiadro

Head of Human Resources

Mikron SA Boudry

Route du Vignoble 17, 2017 Boudry

Tél. : +41 (0)32 843 11 11

hr.mbo@mikron.com

www.mikron.com

Info Mikron Automation

Siège : Boudry (CH)

Succursales : Denver (USA), Berlin (D),

Singapour, Shanghai (Chine)

570 employés dans le monde dont

330 en Suisse

Plus de 40 nationalités représentées

Chiffre d'affaires réalisé en 2013 :

116,8 millions CHF

250 clients dans le monde

Le groupe Mikron est actif dans le monde entier.

Fournisseur de systèmes d'usinage et de

solutions d'automation pour la production en

grandes séries de produits de haute précision,

ses marchés principaux sont les industries de

l'automobile, du pharmaceutique, du médical,

de l'écriture, de l'électronique et de l'horlogerie.

Fort de plus de 100 ans d'expérience et enraciné

dans une culture suisse synonyme d'innovation

et de qualité, le groupe Mikron est un partenaire

technologique historique de nombreux leaders

de l'industrie. Le groupe emploie près de 1'000

collaborateurs.

La division Mikron Automation est l'un des

leader mondiaux de solutions d'automatisation

hautement productives pour l'assemblage

de haute précision. Grâce à leur modularité,

leur souplesse et leur précision, nos systèmes

permettent à nos clients d'adapter rapidement

leur production à l'évolution du marché, tout en

facilitant les investissements progressifs et un

retour rapide sur leurs investissements.

Nos collaborateurs

Nos collaborateurs sont motivés et prêts à

prendre des responsabilités en corrélation avec

nos valeurs et nos objectifs d'entreprise. Nous

relevons de nombreux défis techniques et

trouvons des solutions novatrices, intelligentes

et hautement performantes pour répondre aux

besoins de nos clients. Nous avons une passion

pour la précision.

Votre profil

– Ingénieur, Polymécanicien, Technicien

– Langues F – E – D – I

126


Career Starter 2015

| Arbeitgeber

Nexus Personal- & Unternehmensberatung AG

Personalberatung

Kontakt

NEXUS Personal- &

Unternehmensberatung AG

Technoparkstrasse 1

8005 Zürich

Tel.: +41 (0)44 275 90 00

Fax: +41 (0)44 275 90 01

www.nexus.ch

info@nexus.ch

Info

Hauptsitz: Zürich

Weitere Standorte:

Basel, Bern, Winterthur

Unser Unternehmen

NEXUS Personal- und Unternehmensberatung AG

unterstützt seit 1995 Hochschulabsolventinnen

und Hochschulabsolventen bei ihrem Einstieg in

die Berufswelt. Dank unserer langjährigen Tätigkeit

im IT-Markt verfügen wir über ein weit

gespanntes Netz von Firmenkontakten und verstehen

uns als persönliche Begleiter für IT-Fachleute

auf deren Weg zu einem neuen Job.

Was wir bieten

– Zugang zu den Top-Einstiegsstellen

im IT-Bereich

– CV-Check und individuelle Laufbahnplanung

– Persönliche Unterstützung während des

gesamten Bewerbungsprozesses

– Beratung betreffend Bewerbungsunterlagen

und Selbstpräsentation

– Interview-Training

Ihr Profil

– Universitäts- oder Fachhochschulabschluss

in Informatik, Wirtschaftsinformatik,

Elektrotechnik, Telekommunikation,

Medizininformatik, Automation o. ä.

– Ausgeprägtes Interesse an einer

entwicklungsfähigen Stelle

– Hohe Motivation und viel technische Neugier

– Sehr gute Deutschkenntnisse

RHEINMETALL AIR DEFENCE AG

Air Defence Technology

Kontakt

Mani Holstein, Senior HR Manager

Manuela Flores, Junior HR Manager

Birchstrasse 155

8050 Zürich

Tel.: +41 (0)44 316 22 11

Fax: +41 (0)44 316 31 54

mani.holstein@rheinmetall.com

manuela.flores@rheinmetall.com

www.rheinmetall-defence.com

Info

Hauptsitz: Zürich-Oerlikon

Niederlassungen:

Deutschland, Italien, Kanada,

Malaysia und Singapur

Anzahl Mitarbeitende:

Schweiz: ca. 750

Weltweit: ca. 1'500

Unsere Firma

Rheinmetall Air Defence AG (ehem. Oerlikon

Contraves AG) gehört zum international agierenden

Rheinmetall-Konzern, dessen erfolgreiche

Unternehmensgeschichte bis auf die Gründung

im Jahre 1889 zurückgeht. Unsere Systeme

sind zur Verteidigung von schützenswerten Objekten

gegen jegliche Bedrohung aus der Luft

bestimmt. Unsere Kernkompetenzen liegen in

der Entwicklung und Fertigung von Flugabwehrsystemen

sowie von Simulatoren und Trainingssystemen.

Rheinmetall Air Defence AG berät und

unterstützt seine internationale Kundschaft bei

der Einführung, Schulung, Logistik sowie beim

Unterhalt bestehender oder neuer Flugabwehrsysteme.

Wir bieten attraktive Anstellungskonditionen

sowie sehr gute Sozialleistungen. Als Gewinner

des Prix Balance 2011 legen wir grossen Wert

auf flexible Arbeitsbedingungen, welche die

Vereinbarkeit von Familie, Privatleben und Beruf

erleichtern. Flexible Laufbahnmodelle sowie

vielfältige Aus- und Weiterbildungsprogramme

gewährleisten den Mitarbeitenden individuelle

Entwicklungsmöglichkeiten.

Ihr Profil

Der Einstieg in unsere Unternehmung über ein

Praktikum ist fast jederzeit möglich. Ebenso unterstützen

wir junge Studierende beim Verfassen

von Diplom-Arbeiten.

– Elektro-, Maschinenbau- und

Informatikingenieure, Betriebswirtschaftler,

Wirtschaftsingenieure

– Ausgezeichnete Fach- und

Methodenkompetenzen, Kreativität,

Teamfähigkeit, Kommunikativ, Innovativ,

Sozialkompetenz

127


Arbeitgeber | Career Starter 2015

Siemens Schweiz AG

Technologieunternehmen

Kontakt

David Gisler

Human Resources, Talent Acquisition

Freilagerstrasse 40, 8047 Zürich

Tel.: +41 (0)58 558 39 77

david.gisler@siemens.com

www.siemens.ch/jobs

Info

Regionalgesellschaft: Zürich

Internationaler Hauptsitz der

Building Technologies Division: Zug

Standort: mehr als 20 Standorte in der

Schweiz, in 190 Ländern weltweit

Angebot für

Studierende / Absolvierende: Praktika,

Werkstudienplätze, Abschlussarbeiten,

Trainee Programme

und Direkteinstieg

Geschäftstätigkeit

Siemens ist mit 357'000 Mitarbeitenden weltweit

und mit rund 5'800 in der Schweiz einer

der führenden Technologiekonzerne. Kaum ein

Unternehmen ist in so vielen Branchen und

Märkten zu Hause: Umweltanliegen und den

wachsenden Energiebedarf in Einklang bringen.

Effizientere Lösungen fürs Gesundheitswesen entwickeln.

Zur Erhöhung der industriellen Produktion

beitragen. Gebäude energieeffizienter und

sicherer machen. Städte lebenswerter gestalten.

2014 wurde Siemens in einer repräsentativen

Studie eines unabhängigen Marktforschungsinstituts

in der Kategorie «Engineering» zum

zweiten Mal in Folge zur Nummer 1 in Europa

gewählt und als «Europe's Most Attractive Employer»

ausgezeichnet. Ein Beweis dafür, dass

die Ambitionen unserer Mitarbeitenden bei Siemens

in den besten Händen sind.

Bewerberprofil

Siemens fokussiert sich auf die Wachstumsfelder

entlang der Elektrifizierung, Automatisierung

und Digitalisierung. Um Antworten auf die drängenden

Fragen unserer Zeit zu finden, brauchen

wir Menschen, die sich trauen, diese zu stellen.

Offene, neugierige und engagierte Menschen,

die entschlossen sind, Antworten zu finden.

Menschen, die etwas bewegen wollen – in

ingenieurs- und wirtschaftswissenschaftlichen

Tätigkeitsgebieten. Vielleicht genau wie Sie?

Weitere Qualifikationen und Einstiegsmöglichkeiten

finden Sie unter www.siemens.ch/jobs.

Tipps von Experten – Mit welchem Unternehmen identifizieren Sie sich?

Mitarbeitende, die sich mit ihrem Unternehmen, seiner Geschäftstätigkeit, seiner Philosophie und seinen Werten

identifizieren, sind motivierter. Sich mit dem Unternehmen zu identifizieren bedeutet auch stolz zu sein und somit viel

Energie für einen persönlichen Beitrag aufzuwenden. Daraus folgen gute persönliche Entwicklungsmöglichkeiten.

Grosse multinationale Technologieunternehmen versuchen beispielsweise, die Antworten auf die drängendsten

Herausforderungen unserer Zeit zu finden. Sie kümmern sich etwa bereits im Mutterbauch um das Wohlergehen

unserer Nachkommen, indem sie dank ihren 4D-Ultraschallgeräten bereits frühzeitig die Entwicklung beobachten

können. Ihre Windturbinen produzieren saubere Energie und sorgen dafür, dass unsere Kinder in einer grünen Zukunft

aufwachsen können. Städte rücken immer näher zusammen. Mit ihren innovativen Verkehrskonzepten gelangen wir

in dieser schnelllebigen Zeit pünktlich und sicher an unser Ziel. Und ihre modernen Gebäudetechniklösungen stellen

sicher, dass Gebäude nur dort Energie verbrauchen, wo es wirklich nötig ist. Das sind nur einige Beispiele, mit denen

Technologieunternehmen dafür sorgen, dass unsere Städte auch in Zukunft lebenswert sind.

Auch Siemens verändert die Welt nachhaltig. Genau aus diesem Grund sind unsere Mitarbeitenden stolz, ein Teil der

Siemens-Familie zu sein. Wie ist das bei den Unternehmen, bei welchen Sie sich bewerben möchten?

David Gisler

Student Manager,

Siemens Schweiz AG

«Stellen Sie bei der Wahl der Stelle sicher, dass Sie sich mit den Unternehmenswerten

identifizieren und die Unternehmenskultur zu Ihnen passt.»

128


Career Starter 2015

Kurzzusammenfassung | Arbeitgeber

Welche Unternehmen haben Ihr Interesse geweckt?

Jetzt sind Sie

an der Reihe!

n Kurzzusammenfassung

Kreuzen Sie maximal zehn Unternehmen an, die Sie interessieren und daher gerne besser kennen lernen würden.

In welchem Unternehmen möchten Sie arbeiten? (Zutreffendes ankreuzen)

Accenture

ALDI SUISSE AG

Avaloq

Axpo

Baloise Group

BDO AG

BearingPoint Switzerland AG

Bedag Informatik AG

BKW Energie AG

BNP Paribas (Suisse) SA

BOSCH

Brunel GmbH

B-Source SA

Bundesverwaltung

Bundesverwaltung / EDA

CAPCO

Caterpillar Sarl

Coca-Cola HBC Schweiz AG

Consult & Pepper AG

Crédit Agricole (Suisse) SA

Deloitte

Die Schweizerische Post

EMS-CHEMIE AG

EnDes Engineering Partner AG

EY

Georg Fischer AG

HAYS (SCHWEIZ) AG

HPO AG

IKEA

ICRC

Intersys AG

JobCloud AG (jobs.ch/jobup.ch)

Johnson & Johnson

Kantonsspital St. Gallen

Kistler Instrumente AG

LIDL Schweiz AG

L'Oréal Suisse S.A.

Losinger Marazzi AG

Meggitt

Melexis

Mibelle Group

Microsoft

Mikron SA Boudry

Nestlé

NEXUS

Patek Philippe

PostFinance AG

PwC

Rheinmetall Air Defence AG

Rieter Maschinenfabrik

Schindler Aufzüge AG

Schweizerische Bundesbahnen SBB

SICPA

Siemens Schweiz AG

Swiss Re

Swisscom AG

Swissgrid AG

TAG Heuer SA

ThyssenKrupp Presta Steering

together ag

UBS

Unilever

Union Bancaire Privée

Valora Gruppe

VZ VermögensZentrum AG

Zühlke Engineering AG

Zurich Insurance Company Ltd.

Übertragen Sie die Ergebnisse in die Kurzzusammenfassung zum Thema «Realitätsüberprüfung» auf Seite 157.

129


I want

more

of a

not less of a

career

life

As the leading nutrition, health and wellness company, we are committed to

enhancing people’s lives, everywhere, every day.

Enhancing lives will shape everything we do together. The impact that you

have locally has the potential to be felt internationally; the ideas that you bring

to life today could shape our future.

Excelling in this environment means sharing our sense of responsibility for

the lives we influence and improve. You will take ownership for your future,

remaining open to new perspectives and sharing our commitment to

exceptional performance and to quality in everything we do.

Your passion and pride will continue to make Nestlé the global leader in

Nutrition, Health and Wellness, enhancing lives all over the world.

www.nestle.com/jobs


Stellenprofile

«

Wussten Sie, dass

bei der BKW

Bauingenieure,

Informatiker, Physiker

und Energiehändler

arbeiten? Wir

bieten mehr

Stellenprofile an,

»

als

viele denken!

Sonja Frei

Spezialistin

Personalmarketing/

Kommunikation,

BKW Energie AG

Kapitel:

Stellenprofile


Regionen/Branchen

Arbeitgeber

Mein Profil

Kenntnisse der Stellenprofile

Hier verschaffen Sie sich einen Überblick über diejenigen Berufsfelder,

in denen Ihre Kompetenzen, Interessen und Wertvorstellungen gebraucht

werden. Dabei werden Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit auch auf

Stellenprofile stossen, die Sie noch nicht kennen. Bleiben Sie bei der Suche

nach potentiellen Stellenprofilen neugierig, denn es gibt nichts Schlimmeres,

als wenn Sie Ihre Kompetenzen in Ihrem Beruf nicht anwenden können

oder von Ihnen Leistungen erwartet werden, die Sie nicht interessieren. Nur

wenn die persönlichen Fähigkeiten und berufliche Anforderungen

übereinstimmen, werden Sie eine Leidenschaft für Ihre Arbeit entwickeln,

die Ihnen die notwendige Kraft und Energie für eine steile Karriere gibt!

Selektionsprozess

Bewerbung Realitätsüberprüfung Stellenprofile

Inhalt

Stellenprofile im Überblick......................................................133

Accenture.............................................................................................................................................. 133

ALDI SUISSE AG................................................................................................................................ 134

Avaloq / B-Source SA......................................................................................................................135

Axpo......................................................................................................................................................... 136

BKW Energie AG................................................................................................................................137

Bundesverwaltung.......................................................................................................................... 138

Bundesverwaltung / EDA.............................................................................................................. 139

EY............................................................................................................................................................... 140

Microsoft................................................................................................................................................141

Nestlé...................................................................................................................................................... 142

PwC.......................................................................................................................................................... 143

Swisscom AG......................................................................................................................................144

ThyssenKrupp Presta Steering................................................................................................. 145

UBS...........................................................................................................................................................146

Welche Stellenprofile haben

Ihr Interesse geweckt?.............................................................. 147

Index


Career Starter 2015

| Stellenprofile

Benjamin Willen

Master of Information Systems

ISC – Business School Paris

Karin Larsson

Masters in Mechanical Engineering, ETH

und Royal Institute of Technology Stockholm

Thomas Knuchel

M.Sc CEMS in Internationalem Management

Universität St. Gallen und Stockholm

Accenture Technology, Business &

Systems Integration Consultant

Nach meinen Abschlüssen als Bachelor in

Politikwissenschaft und Master in Informationssystemen

absolvierte ich zunächst ein Einstiegstraining

bei Accenture. Anschliessend

arbeitete ich im Projektmanagement für ein

SAP-Projekt. Dort war ich für das Reporting

und den Informationsfluss zwischen den

Teams zuständig. Zudem erstellte und pflegte

ich Leistungskennzahlen und unterstützte

meine Kollegen bei verschiedensten Problemstellungen.

Ein Jahr später erhielt ich die Chance, in Frankreich

und Deutschland an einem SAP-Implementierungsprojekt

für ein Unternehmen der

pharmazeutischen Industrie mitzuwirken. Dabei

spezialisierte ich mich auf Themen im Supply

Chain Management und die Schulungskoordination.

Der Schwerpunkt meiner Tätigkeit

lag im Austausch mit den Kundenmitarbeitern,

um deren Arbeitsweise zu verstehen

und dabei Verbesserungspotentiale abzuleiten.

Mit den Resultaten haben wir optimierte

Prozesse aus Diagrammen in das System

übertragen und danach gemeinsam mit den

Anwendern getestet.

Bei Accenture kann man enorm viel lernen

und arbeitet mit interessanten, faszinierenden

Menschen. Ich hatte sogar Gelegenheit,

Schulungen in Chicago zu absolvieren – eine

einmalige Erfahrung für mich. Bei Accenture

kann man sich zum Spezialisten entwickeln und

erhält für seine Kompetenzen Anerkennung.

Accenture Strategy,

Operational Value Realization Manager

Ich bin Teil der Strategieberatung, wo ich im

Bereich Operations beschäftigt bin und mich

dort besonders auf Sourcing & Procurement

konzentriere. Ich arbeite in der Regel in kleinen

Teams von zwei bis fünf Kollegen auf Projekten,

die zwischen drei bis zwölf Monate dauern.

Unser Ziel ist es, den Kunden zu helfen, die

Organisation, Prozesse und Systeme im Bereich

Procurement zu verbessern, indem wir

Konzepte und Lösungen für sie entwickeln.

Ich bin auf den Bereich Procurement Operating

Model Design spezialisiert. Gemeinsam

mit den Kunden gestalten wir den zukünftigen

Betrieb aus und legen mit einer entsprechenden

Roadmap fest, wie sie das neue Zielbild

in möglichst kurzer Zeit erreichen können. Ich

habe meistens mit globalen Kunden aus dem

Bereich Konsumgüter zu tun, aber ab und zu

bin ich auch in anderen Industrien wie zum

Beispiel Banken und Versicherungen unterwegs.

Ich arbeite in einem internationalen

Umfeld und hatte schon mehrfach die Möglichkeit,

auch im Ausland zu arbeiten, zum

Beispiel in Deutschland, Russland und den

USA. Dabei arbeite ich stets mit Strategy-

Kollegen aus aller Welt zusammen.

In meiner Arbeit bei Accenture kann ich mich

sowohl in meinem Fachgebiet als auch als

Team-Player und Team-Leader weiterentwickeln.

Es ist gerade die internationale Teamarbeit,

die mich anspornt, jeden Tag mein

Bestes zu geben.

Accenture Communications,

Media & Technology,

Industry Solutions & Services Consultant

Nach dem Abschluss meines Masterstudiums

Informations-, Medien- und Technologie-Management

und dem Masterabschluss im internationalen

Management absolvierte ich das

Accenture Einstiegsprogramm. Mir gefällt vor

allem die Möglichkeit, so viele unterschiedliche

Branchen und Projekte kennenzulernen. Da

wir rund 319'000 Mitarbeiter sind, gibt es fast

keinen Bereich, bei welchem Accenture nicht

irgendwie involviert ist. Ich habe mich nach

verschiedenen Projekten im Konsumgüterbereich

in Deutschland und Spanien mittlerweile

auf den Telekommunikationsmarkt spezialisiert.

Auf meinem jetzigen Projekt bin ich als

Consultant verantwortlich für die Leitung des

User Acceptance Testing, also die letzten Tests

vor der operativen Einführung eines neuen,

mobilen Services. Ich koordiniere die Erstellung

der Testcases und definiere verschiedene

Szenarien auf Basis der technischen und funktionalen

Designs. Ich bin verantwortlich für

die Durchführung der Testcases und für die

Behebung allfälliger Fehler. Erst wenn wir

diese Funktionen gründlich geprüft haben,

gebe ich mein OK für die Installation des

Codes in der produktiven Umgebung.

Die Arbeit in meinem Team ist sehr abwechslungsreich,

da ich sowohl mit Mitarbeitern

des Kunden als auch mit unseren Entwickler-Teams

in den USA und Indien zusammenarbeite.

Mehr Informationen zum

Unternehmen auf Seite:

63

133


Stellenprofile | Career Starter 2015

Fabian Kern

LL.M, lic. iur.

Universität Luzern

Lucas Bonadei

M.A. in International Affairs, HSG und in

International Energy, Sciences Po, Paris

Fabienne Schürmann

BSc in Business Administration

ZHAW

Regionalverkaufsleiter

Regionalverkaufsleiter

Regionalverkaufsleiterin

Was war Ihre Motivation

für den Einstieg bei ALDI SUISSE?

In einem internationalen und etablierten

Unternehmen mit klaren Wertvorstellungen

zu arbeiten, war immer mein Wunsch. Gleichzeitig

faszinierte es mich, für ein Unternehmen

tätig zu sein, welches sich in der Schweiz

ebenfalls etablieren wollte.

Was beinhaltet Ihre Tätigkeit?

Sie beinhaltet die Führung mehrerer Filialen

sowie deren Mitarbeitenden. Konkret heisst

das: auf die vollste Kundenzufriedenheit

sowie das Wohl der Mitarbeitenden hinzuarbeiten.

Ich bin zuständig für Ladenoptik, Kennzahlen,

Mitarbeitereinstellungen, Verkaufsoptimierungen

und diverse Projekte

Welche Eigenschaften muss ein

Regionalverkaufsleiter mitbringen?

Man sollte flexibel, kommunikationsstark und

vielfältig sein. Gute Menschenkenntnis und

Sozialkompetenz sowie eine schnelle Auffassungsgabe

dürfen nicht fehlen. Korrektes und

freundliches Auftreten sind in dieser Branche

unabdingbar. Bei all dem darf man aber nicht

vergessen, sich selbst treu zu bleiben.

Welche Position nehmen Sie als

Hochschulabsolvent ein?

Ich nehme die Position Regionalverkaufsleiter

ein. Die ersten 8 Monate bestehen aus einem

intensiven Trainee-Programm in der Schweiz

und in Österreich. Nach dem Trainee-Programm

erhält man die eigenverantwortliche

Führung eines Verkaufsbereiches von vier bis

fünf Filialen.

Was gefällt Ihnen daran am meisten?

Mir gefällt das weite Spektrum an Tätigkeiten,

von der Personalführung bis hin zur Analyse

von Umsätzen und Abverkaufszahlen. Die

Arbeit ist vielfältig und kein Tag gleicht dem

anderen. Was mir auch sehr gefällt, ist die

schnelle Übernahme von Verantwortung.

Ebenso gefällt mir die eigenständige Gestaltung

der Arbeitszeit.

Welche Zukunftsperspektiven

werden geboten?

Es gibt die Möglichkeit, im Ausland als

Regionalverkaufsleiter zu arbeiten, zum Beispiel

in Australien. Es gibt auch erfahrene

Regionalverkaufsleiter, die zu verschiedenen

Posten im Unternehmen befördert werden.

Was ist die grösste Herausforderung

als Regionalverkaufsleiter?

Eine gute Selbstorganisation, welche für die

Umsetzung dieser abwechslungsreichen und

interessanten Tätigkeiten notwendig ist,

stellt eine Herausforderung dar. Jeder Tag ist

individuell. Die täglichen Herausforderungen

sind spannend. Es freut mich, dass ich jeden

Tag dazulernen darf.

Inwiefern haben Sie sich durch diese

Tätigkeit weiterentwickelt?

Aufgrund meines Engagements und der

wachsenden Erfahrung als Regionalverkaufsleiterin

habe ich mich in dieser Position immer

besser zurechtgefunden und entwickle mich

stetig weiter.

Wem empfehlen Sie den Einstieg

bei ALDI SUISSE?

Den Einstieg empfehle ich denjenigen, die

Eigenschaften wie Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative,

Durchsetzungsvermögen, Organisationsgeschick,

Flexibilität, Belastbarkeit und

respektvolle und kommunikative Umgangsformen

mitbringen und ihre Mitarbeiter mit

einem partnerschaftlichen Führungsstil zur

bestmöglichen Leistung motivieren wollen.

134

Mehr Informationen zum

Unternehmen auf Seite:

64


Career Starter 2015

| Stellenprofile

Marta Raus

PhD in Management, Diploma in Industrial

Engineering, ETH Zurich

Athos Polti

Master of Science in Computer Science

ETH Zurich

Andrea Soccal-Bianchi

Master in Business Administration

University of Turin – School of Management

Business Analyst

After graduating from ETH Zurich as an industrial

engineer, I decided to do a PhD in

management with focus on IT innovation at

the University of St. Gallen (HSG). During the

PhD, I became familiar with the IT world and

discovered how interesting it is. Therefore, I

decided to look for my first job in the IT industry

with the wish to concentrate on innovation.

I applied to Avaloq and started as a business

analyst in a software development team in

Zurich.

Being part of a small team, I was given not

only responsibility but also freedom to take

initiative: From the beginning, I felt to be part

of a very innovative company where young

people are considered as an added value. As

a business analyst, I was responsible for tasks

such as identification of functional requirements,

analysis of incidents, creation of test

cases and system documentation. I also had

the opportunity to work together with Avaloq

consultants on an implementation project

on-site.

I now live in Edinburgh, where I have been relocated

two years ago to set up a new branch:

I had the fantastic opportunity to take part

in founding a development centre. I enriched

my career with the experience of recruiting

and coaching new employees and, finally,

I became a team leader. My job is an everyday

challenge which I face with enthusiasm

and with the support and collaboration of my

colleagues.

Advisory Business Analyst Tax

After completing my studies in computer

engineering at ETH, I started my career at

Avaloq. During the first 3 years I have been

working within the Corporate Action area.

In 2010, after an intense volunteer experience

in Tanzania, I felt the need to make a change

in my career, switching to the Business Consultants

group. During this period I worked

mainly in Ticino as developer of the new

B-Source Portfolio Management solution, and

in Geneva as a consultant for a major local

private bank.

In 2012 I was hired by B-Source as a business

analyst in the Tax group. I currently carry out

the role of Subject Matter Expert in the Tax

Competence Center. Working for B-Source

and within the Avaloq Community, closely

with the best professionals on the IT and financial

market, has allowed me to increase

my technical, financial and managerial skills.

B-Source has given me the opportunity to

take responsibilities and ownership, motivating

me to work with passion.

B-Source has a strong focus on employees

continual development, providing a clear and

customized educational roadmap for every

employee. This year I've been selected for

the Young Talent program, a personalized

development program which should help me

to develop and gain awareness of my soft

skills.

Second Line Manager

Before I started working at B-Source 5 years

ago, I had acquired seven years of professional

experience in project management at a

medium-size Italian Bank.

Since the beginning I have been really impressed

by the special climate of positive change

that was present and pervasive at B-Source.

This factor was very motivating for me and I

felt immediately integrated in the company

and aligned with its vision of growth and

position on the market.

At the same time I realized that B-Source was

meritocratic and that the personal commitment

was recognized and rewarded according

to the respective contribution. Over all, my

personal involvement during these 5 years in

the different projects activities has increased

rapidly and in direct progression with my responsibilities.

Currently, I am responsible for the Banking

Operation Project Managers and Banking

Operations Transition & Transformation team

(T&T) that is supporting new T&T projects

in all their life cycles. This experience has

strongly facilitated my managerial skills.

In addition, the «Young Talent» program served

as a strong and effective contribution to

my personal development. As a result, I was

able to improve and fine-tune my leadership

skills and my ability to be flexible in situations

when needed.

Mehr Informationen zum

Unternehmen auf Seite:

66

135


Stellenprofile | Career Starter 2015

David Lehnen

Master in Elektrotechnik

ETH Zürich

Michael Portmann

M.A. HSG Accounting & Finance

CEMS Master International

Christine Göhler

M. A. in Kommunikationswissenschaft

Universität Duisburg-Essen

Projektingenieur Studien

Ich habe an der ETH Zürich Elektrotechnik mit

Schwerpunkt Energieübertragung studiert.

Meine Masterarbeit konnte ich in Zusammenarbeit

mit der Axpo Netzplanung zum Thema

Stabilität des Axpo Verteilnetzes schreiben. Da

während dieser Zeit eine Stelle in der Netzplanung

frei wurde, auf die ich mich erfolgreich

bewerben konnte, bin ich nach Abschluss der

Arbeit direkt bei Axpo eingestiegen.

Im Ressort Studien der Netzplanung arbeiten

wir bei der Planung und Entwicklung der Axpo

Netze mit. Die Aufgaben umfassen Netzberechnungen

und Untersuchungen zu speziellen

Themen wie Zuverlässigkeit, Blindleistungshaushalt

oder Netzstabilität. Im Rahmen von

Projekten führen wir verschiedene Netzberechnungen

von Netzvarianten durch und

erarbeiten Entscheidungsgrundlagen für den

zukünftigen Netzausbau. Als beratende Stelle

für netztechnische Fragen innerhalb der Axpo

werden wir zudem mit interessanten und

herausfordernden Problemen konfrontiert.

Die Arbeit bei Axpo ermöglicht mir, das im

Studium theoretisch Gelernte in der Praxis einzusetzen.

Bereits kurz nach Einstieg konnte ich

eigene Projekte übernehmen, bei denen ich

viel Gestaltungsfreiraum habe, so dass auch

Raum für neue Ideen bleibt. Als grösster Energieversorger

der Schweiz bietet Axpo zudem

verschiedene Entwicklungsmöglichkeiten.

Management, Lean Fachverantwortlicher

Aufgrund meines Studienhintergrunds mit

genereller Managementlehre und einer dezidierten

Spezialisierung in Accounting und

Finance stieg ich bei Axpo als Trainee

Corporate ein. Während meines Trainee

Programmes war ich in den Abteilungen

Controlling, Finanzbuchhaltung und Finanzprojekte

tätig. Die vielseitigen Einsatzbereiche

erlaubten mir einen guten Einblick in

die operativen als auch strategischen Tätigkeiten

eines Konzerns, mit einem klaren Fokus

auf Themen des Finanzbereichs.

Im Rahmen meines Trainee Programmes entwickelte

ich ein Konzept zur Implementierung

von Lean Management im Finanzbereich von

Axpo. Um das Konzept umzusetzen, wechselte

ich vor kurzem in die neugeschaffene

Funktion des Lean Fachverantwortlichen. Im

Rahmen dieser Funktion trage ich wesentlich

dazu bei, die dafür notwendigen fachlichen

und methodischen Kompetenzen für Lean

Management bei Axpo aufzubauen und langfristig

sicherzustellen.

Die dabei anfallenden Aufgaben erfordern

aufgrund des grossen Handlungs- und Gestaltungsspielraums

ausgeprägtes unternehmerisches

Denken und Handeln, analytische

Fähigkeiten und starke kommunikative Kompetenzen.

Bei erfolgreicher Umsetzung qualifiziere

ich mich für weitere Projektarbeiten,

den Wechsel in eine Führungsfunktion im

Finanzbereich oder den Schritt in die Selbständigkeit.

Project Manager Internal Relations

In Deutschland habe ich einen Master of Arts

in Kommunikationswissenschaft abgeschlossen.

Bereits während des Studiums habe ich

verschiedene Praktika absolviert und mich als

Projektentwicklerin im Bereich Kreativwirtschaft

selbständig gemacht. Meine Magisterarbeit

habe ich bei einem grossen Energieunternehmen

in Deutschland geschrieben,

bei dem ich anschliessend auch fünf Jahre als

Manager in der Internen Unternehmenskommunikation

gearbeitet habe.

Bei Axpo bin ich für die Weiterentwicklung der

internen Kommunikationskanäle, vor allem

des Intranets und der mobilen Kommunikationsmöglichkeiten

zuständig.

«Ich habe in meiner Position viel

Eigenverantwortung und kann viele

Projekte vorantreiben»

Ausserdem bereite ich verschiedenste Themen

wie beispielsweise die Unternehmensstrategie

oder Veränderungsprozesse für die

Mitarbeitenden relevant und verständlich auf

und kommuniziere diese über die verschiedenen

Kanäle. Auch die Beratung der einzelnen

Fachbereiche in Belangen der internen Kommunikation

gehört zu meinen Aufgaben. Ich

habe in meiner Position viel Eigenverantwortung

und kann viele Projekte vorantreiben.

Dabei muss ich immer den Gesamtüberblick

über alle Themen haben und bin im ständigen

Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen

aus den verschiedenen Bereichen.

136

Mehr Informationen zum

Unternehmen auf Seite:

65


Career Starter 2015

| Stellenprofile

Christophe Mortier

MSc in Maschinenbau, ETH

BSc in Physik, EPFL

Damian Zurmühle

MSc in Geographie

Universität Bern

Karin Niggli

BSc in Wirtschaftsinformatik

Berner Fachhochschule Wirtschaft

Career Starter Engineering Trainee

Im April 2013 trat ich meine Stelle als Trainee

bei der BKW Energie AG an. Während zwei

Jahren habe ich die Möglichkeit, in vier Bereichen

der BKW zu arbeiten und so Einblick

in die vielseitigen Tätigkeiten in der Energiebranche

zu erhalten.

Während meinem Masterstudium in Maschinenbau

mit Schwerpunkt auf Energietechnologien

an der ETH arbeitete ich an Projekten in unterschiedlichen

Bereichen der Energieproduktion.

Das Trainee Programm «BKW Career Start»

ermöglicht mir nun, mein Wissen in verschiedenen

Gebieten anzuwenden und auszubauen.

Ich habe bei der BKW in der Abteilung für

Hochspannungstechnik angefangen, wo ich

während sechs Monaten mein Wissen zu der

Elektrizitätsübertragung erweitern konnte.

Ich habe dann in die Abteilung Smart Grid

gewechselt, wo ich in einem Projekt über die

Dynamisierung und Optimierung von verschiebbaren

Lasten mitgearbeitet habe. Meine dritte

Career-Starter-Station war bei der Geschäftseinheit

«Erneuerbar & Effizienz», wo ich in

Fotovoltaikprojekten und an der Entwicklung

einer intelligenten Lösung im Bereich Smart

Home Energy mitarbeitete. Ich bin jetzt in

meiner letzten Trainee-Station bei einem

Team der Geschäftseinheit Produktion, wo wir

uns mit Energiewirtschaft und langfristigen

Strompreisprognosen befassen.

Ich möchte mein vielfältiges Wissen der

Energiewelt nutzen, um langfristig in einer

Managementposition tätig zu sein.

Energiewirtschafter

Im Mai 2013 kam ich als Praktikant Energiewirtschaft

zur BKW Energie AG. Nach

einem Jahr wurde ich dann als Engergiewirtschafter

angestellt. Als Energiewirtschafter

befasse ich mich mit der aktuellen Situation

und der zukünftigen Entwicklungen im Strommarkt.

Neben Recherchen und Analysen rund

um die Energiewirtschaft, gehören auch Modellierungen

und Simulationen zu meinen

Haupttätigkeiten. Als Resultat liefern wir

Angaben über mögliche Entwicklungen sowie

eine langfristige Prognose des Strompreises.

Weiter führen wir auch wirtschaftliche Bewertungen

unserer Produktionsanlagen durch.

Diese Arbeit erfordert ganzheitliches, vernetztes

Denken. Zudem muss man gerne mit

grösseren Datenmengen arbeiten und einige

Programmierkenntnisse mitbringen.

Die Energiewirtschaft ist eine äusserst

spannende und vielfältige Branche, die sich

mitten im Wandel befindet. Die nächsten

Jahre werden für die Weiterentwicklung der

Energiebranche wegweisend sein. Die BKW

gibt mir die Möglichkeit, in dieser Entwicklung

mittendrin zu sein. Bei meinen täglichen

Arbeiten bekomme ich oft das Gefühl, selber

etwas für die Zukunft der BKW beitragen zu

können. Dies motiviert mich immer wieder.

Bei meiner Arbeit kann ich mir in unterschiedlichen

Bereichen Wissen und Erfahrungen

aneignen. Ich kann mir gut vorstellen, dies

künftig auch in anderen Geschäftsbereichen

der BKW anzuwenden.

Leiterin Zusatzservices TSI *

Nach meinem Bachelorstudium in Wirtschaftsinformatik

habe ich als Projektleiterin

in einer kleinen IT Firma erste Berufserfahrung

gesammelt. Meine Karriere bei der BKW startete

ich 2012 als Junior Wirtschaftsinformatikerin.

Ich habe mich sofort wohl gefühlt, hatte

spannende Aufgaben und durfte viele neue

Leute kennen lernen.

Nach einem Jahr bei der BKW wurde ich

Wirtschaftsinformatikerin Professional und

Stellvertretende Leiterin TSI. Im November

2014 wurde ich zur Leiterin Zusatzservices TSI

befördert. In meiner Funktion bin ich für die

wirtschaftliche und bedarfsgerechte Pflege

und Weiterentwicklung von ICT-Services (wie

z.B. Kollaboration Service und CRM Dynamics)

zuständig. Zusammen mit ICT-Produktverantwortlichen

stelle ich sicher, dass den Kunden

die ICT-Services in der vereinbarten Qualität

und Quantität erbracht werden. Eine weitere

spannende Aufgabe ist die Planung der Weiterentwicklung

des ICT-Services. Dafür hole

ich Kundenbedürfnisse ab und manage die

Umsetzung deren Bedürfnisse. Zudem darf ich

in spannenden Projekten mitarbeiten.

An meiner Arbeit macht mir vor allem der

Kontakt mit Kunden und Lieferanten Spass.

Ich kann sowohl mein wirtschaftliches wie

auch mein technisches Wissen einsetzen. Die

BKW befindet sich im Wandel, dies bietet

uns in der ICT die Möglichkeit, innovative

und moderne Lösungen für das Business

bereitzustellen.

Mehr Informationen zum

Unternehmen auf Seite:

69

* Third Party Solutions and System Integration

137


Stellenprofile | Career Starter 2015

Bundesverwaltung

Lisa Blaser

Sozialanthropologin MA

Universität Bern

Amanda Kiefer

Psychologin MSc

Universität Bern

Valentin Anderegg

Erwachsenenbilder mit Fachausweis

Staatliches Seminar Thun

Projektleiterin Öffentlichkeitsarbeit

im Stabsbereich Information und

Kommunikation BFM (EJPD)

Noch während meines letzten Semesters an

der Universität in Bern begann ich mein Hochschulpraktikum

im Bereich Öffentlichkeitsarbeit

im Bundesamt für Migration (BFM). Nach

dem Praktikum ergab sich die Möglichkeit,

weiterhin im selben Team zu bleiben. Ich zögerte

nicht lange und so war ich weiterhin in

der Öffentlichkeitsarbeit des BFM tätig. Neben

der Inhaltsverantwortung für das Internet

und das Intranet des BFM, bin ich für die Konzeption

und die Produktion von Publikationen

zuständig. Ich berate die verschiedenen Abteilungen

in ihren Kommunikationsvorhaben

und veröffentliche jeweils den Jahresbericht

des BFM sowie verschiedene Broschüren.

Zudem arbeite ich in Kampagnen mit, welche

das BFM gemeinsam mit Partnern aus Bund,

Kantonen und NGO's auf die Beine stellt. Zu

meinen Aufgaben gehört zudem die Organisation

von Workshops für Schulklassen zu

Migrationsthemen. Diese Sensibilisierungsarbeit

mit Jugendlichen macht mir immer besonders

Freude: Es ist bereichernd, mein Wissen

an Schülerinnen und Schüler zu vermitteln und

mit Ihnen beispielsweise über die Asylthematik

zu diskutieren.

Die Öffentlichkeitsarbeit im BFM ist ein sehr

spannender und vielfältiger Tätigkeitsbereich.

Ich lerne immer wieder Neues und habe die

Möglichkeit sehr selbständig an Projekten zu

arbeiten. So kann ich mich beruflich wie auch

persönlich ständig weiterentwickeln.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der

Sektion Alkohol, Abteilung Nationale

Präventionsprogramme BAG (EDI)

Nachdem ich den Master in Psychologie und

Minor in Kriminologie absolviert und anschliessend

2,5 Jahre im Massnahmenvollzug

St. Johannsen gearbeitet hatte, bekam ich die

Chance, beim Bundesamt für Gesundheit in

der Sektion Alkohol als wissenschaftliche Mitarbeiterin

einzusteigen. Es war die Gelegenheit,

meinem Ziel, Projektarbeit auf Verwaltungsebene

in der Gesundheitspolitik, näher

zu kommen. Nach sechs Monaten Praktikum

werde ich ab 2015 eine Stellvertretung für ein

halbes Jahr antreten.

Die Sektion Alkohol ist federführende Stelle für

das Nationale Programm Alkohol, welches mit

verschiedenen Partnern umgesetzt wird. Das

Programm hat zum Ziel, die negativen Auswirkungen

des Alkoholmissbrauchs zu reduzieren.

Während der Stellvertretung werde ich

zuständig sein für die Beratung und Unterstützung

der Kantone bei der Konzipierung

und Umsetzung von alkoholpolitischen Massnahmen.

Wir treffen uns regelmässig mit den

Kantonsvertretern, Fachverbänden und weiteren

in der Prävention tätigen Akteuren. Zudem

werde ich die Prozesse der Finanzierungsgesuche

für die Prävention begleiten und die

Administrierung von Verträgen und deren

Finanzcontrolling meistern. Ich freue mich insbesondere

auf die Auseinandersetzung und

Herausforderung der unterschiedlichen Alkoholpolitiken

in den Kantonen, die zweisprachige

Tätigkeit und die vernetzte Zusammenarbeit.

Ausbilder Fachbereich

Lehrpersonalausbildung Bundesamt

für Bevölkerungsschutz BABS (VBS)

Das neue Jahr beginnt für mich jeweils im

April: Dann starten die neuen Klassen angehender

Lehrpersonen mit Teilnehmenden aus

den Bereichen Zivilschutz, Rettungswesen,

Feuerwehr und Polizei. Als Einstieg diskutiere

ich mit ihnen jeweils die Kriterien für guten

Unterricht. «Zielgerichtet, teilnehmergerecht,

strukturiert», sind häufige Antworten. Diese

Begriffe dann mit ihnen während gut eines

Jahres zu vertiefen und zu konkretisieren, erfüllt

mich immer wieder mit viel Befriedigung.

Ich unterrichte hauptsächlich in Modulen, die

zum «eidg. Fachausweis Ausbilder» und zum

«eidg. Diplom für Zivilschutzinstruktoren»

führen. Unsere Teilnehmenden kommen aus

der Praxis. Deshalb besteht meine Hauptherausforderung

darin, die teilweise theoretischen

Inhalte so zu konkretisieren, dass sie für

mein Teilnehmerfeld begreifbar werden.

Mein Weg zum BABS begann in der Pädagogik.

Nach der Ausbildung zum Primarlehrer

unterrichtete ich während rund 15 Jahren an

der Mittel- und Oberstufe. Da mich gerade

das Vermitteln von Stoff besonderes interessierte,

war ein Wechsel als Methodiklehrer in

die Erwachsenenbildung naheliegend. Nach

Weiterbildungen im Bevölkerungsschutz und

zum Ausbilder mit eidg. Fachausweis unterrichte

ich nun, wie man unterrichtet – und das

mache ich wirklich am liebsten!

138

Mehr Informationen zum

Unternehmen auf Seite:

73


Career Starter 2015

| Stellenprofile

Bundesverwaltung / EDA

Yvan Pasteur

Lizentiat in Humangeographie

Universität Genf

Rita Duca

Master in Philosophie

Universität Padua

Zeljko Mijatovic

Bachelor of Science in Business

Information Technology, FHNW

Programmbeauftragter Tschad,

DEZA/DFAE

Nach Erlangung meines Lizentiats arbeitete

ich während sieben Jahren als Assistent am

Departement für Geographie der Universität

Genf. Nach zehn Jahren im akademischen Umfeld

hatte ich das Bedürfnis nach einem Einsatz

mit mehr Praxisnähe, im Feld. Eine dritte

Ausbildung zum Thema Entwicklung, die die

ETH Lausanne in Ouagadougou organisierte,

verhalf mir zu einer Stelle bei der DEZA. Als

grosser Afrikafan arbeitete ich für die Schweizer

Entwicklungszusammenarbeit in Tschad,

Mali und Niger sowie darauffolgend als

Programmverantwortlicher für die Grossen

Seen in Bern.

Gegenwärtig habe ich eine Scharnierfunk tion

zwischen dem Kooperationsbüro in N'Djamena,

das für die Umsetzung der Projekte verantwortlich

ist, und der Ge schäftsleitung der

DEZA, die über die strategische Ausrichtung

und die Zuteilung der Mittel entscheidet.

An der Universität habe ich gelernt, wissenschaftlich

zu denken und zu arbeiten, was mir

bei der Analyse eines gegebenen Entwicklungsumfelds

und der Planung der entsprechenden

Programme hilft. Teamgeist und die

Fähigkeit, Verhand lungen in einem multikulturellen

Kontext zu führen, sind hierbei sehr

wichtig. Ich mache jedes Jahr zwei Dienstreisen

in den Tschad, um ein Monitoring unserer

Programme durchzuführen und die von uns

unterstützten Partner zu treffen. In einigen

Jahren möchte ich wieder im Feld arbeiten und

ein Büro leiten. In Afrika oder auch anderswo.

Stellvertretende

Regionalkoordinatorin, DFAE

Ich bin im Tessin geboren und aufgewachsen

und habe das Konservatorium und die Universität

in Padua absolviert. Bereits während

meiner Masterarbeit zum Thema «Frauen im

klassischen Athen und im Denken Aristoteles'»

arbeitete ich am Institut für angewandte

Philosophie in Lugano sowie für eine Politikerin.

Im Jahr 2011 beschloss ich, am diplomatischen

Concours teilzunehmen. Nach einem spannenden

Jahr als Stagiaire in Moskau trat ich

im Sommer 2013 meine erste Stelle als diplomatische

Mitarbeiterin in der Politischen

Direktion des Eidgenössischen Departements

für auswärtige Angelegenheiten an. Als stellvertretende

Regionalkoordinatorin für Syrien,

Libanon und Irak verfolge ich die Situation

in diesen Ländern, die politischen Entwicklungen

mit Auswirkungen auf die Region und

die vielfältigen Interessen und An strengungen

der Schweiz.

Das Ziel besteht darin, angemessene und

kohärente aussenpolitische Entscheide vorzubereiten.

Dies bedeutet konkret, dass ich öffentliche

Stellungnahmen und interne Notizen

verfasse, Kontakte pflege, insbesondere mit

schweizerischen und ausländischen Botschaften,

und bei der Organisation von offiziellen

Treffen, Sitzungen und Konferenzen mitwirke.

Wenn man das Tagesgeschehen verfolgt, versteht

man sofort, warum in meinem Dienst

das Motto herrscht: Bei uns fehlt es nie an

Arbeit, und es ist nie langweilig!

IT Consultant Custom Services,

EDA

Nach der Lehre als Hochbauzeichner habe

ich einen Quereinstieg gewagt und habe an

der Fachhochschule Nordwestschweiz den

Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik

absolviert. Parallel zum Studium war ich bei

der Raiffeisen Bank im Service Management

tätig und habe 2012 in die IT des EDA gewechselt.

Als IT-Consultant bin ich die erste

An sprechperson für die internen Kunden des

EDA bei neuen oder veränderten Anforderungen

und Bedürfnissen an die IT. Ich analysiere die

Geschäftsanforderungen, bewerte sie unter

technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten

und verfasse daraus kundenspezifische

Lösungsangebote. Dabei setze ich mich

mit komplexen Problemstellungen in den verschiedenen

Fachgebieten des Departements

auseinander. Die Rolle des IT Consultants

ist sehr vielseitig, erfordert hohe Selbst- und

Sozialkompetenz, analytisches und vernetztes

Denkvermögen, hohes Qualitätsbewusstsein,

überzeugendes Auftreten, Entscheidungsund

Verhandlungsstärke, sowie ausgesprochene

Kundenorientierung und vorbild liche

Dienstleistungsmentalität.

Mit der schulischen Vorbildung im Bauwesen,

der IT und der Betriebswissenschaft und

meinen persönlichen Interessen in Politik- und

Sozialwissenschaften habe ich im EDA den

perfekten Arbeitgeber gefunden und freue

mich jeden Tag auf neue Herausforderungen

und Aufgaben.

Mehr Informationen zum

Unternehmen auf Seite:

74

139


Stellenprofile | Career Starter 2015

Yamin Gröninger

Master in Economics and Finance, Albert-

Ludwigs-Universität, Certified Internal Auditor,

Chartered Certified Accountant

Fabienne Doerig

Bachelor in International Hospitality

Management, Ecole hôteliere de Lausanne,

Swiss Certified Accountant

Robert Wahan

Master of Law

University of Zurich

Swiss Certified Tax Expert

Senior Manager Advisory,

Financial Services

After finishing my Master's degree in Economics

I started as an auditor with EY and stayed

for three-and-a-half years. I then left to join a

leading media company where I worked with

the CFO on reorganisation projects during the

financial crisis. After that I was with a leading

strategy consulting firm for a year. But the EY

culture still attracted and inspired me, so I

finally came back. One of the main reasons for

me to return is the fact that EY combines a

wealth of expertise from various service lines

under one roof. You just do not get that in a

firm that only offers strategy consulting.

Currently I am working on an enterprise risk

management transformation project for an insurance

company. Our client wishes to achieve

certain targets within the next three years,

and it is my job to analyse the status quo and

how big a step the company must take in order

to reach its goal. Most of my working time

is devoted to speaking to the client. I conduct

many interviews in order to get the clearest

picture possible. The answers which I document

and summarize are then discussed with

my colleagues in internal meetings.

In my job I need a basic understanding of

business and finance. But from my own experience

I can state that communication and

leadership skills are as important as any academic

qualification.

Manager,

Transaction Advisory Services

After taking part in the EY MATCH * recruitment

event in 2008, I joined the Assurance

area as an assistant in the same year. I am

now working as a Manager in the Transaction

Advisory Services area.

What I value in particular about my job is the

opportunity to gain an insight into different

areas, not to mention the interesting and

complex work it involves and the chance

to work with various teams. It is exciting to

participate in international projects and to

have the chance to work abroad on occasions.

At the same time, however, you need to be

able to obtain an overview of the various

mandates in a relatively short space of time,

be a good team player and demonstrate

flexibility, while contributing and representing

your own view of things. Studying international

hospitality management prepared me

very well for this role and provided me with

the knowledge of accounting and of the financial

sector that was needed.

What I particularly like at EY is that I can have

a say with regard to the activities I carry out

during individual projects, ensuring my tasks

are in line with my abilities, and that I work

in a challenging environment where I can use

my language skills and constantly expand my

knowledge.

* Do we MATCH? Register at

http://www.ey.com/ch/match

Manager,

International Tax Services

After completing my studies in 2008 I began

working as an assistant in the Transaction

Tax area at EY. After two years I switched to

the International Tax Services team where the

focus on the international aspect is even

greater. Today I am working there as a Manager

and have completed my education as a Swiss

Certified Tax Expert. Since February 1, 2013

I am assigned to the Swiss Tax Desk located in

New York City elaborating on efficient Swiss

tax strategies particularly for US clients.

The International Tax Services team typically

takes care of cross-border tax issues faced

by multinational corporations. This requires

close cooperation with our clients and with

our colleagues working at EY branches across

the globe. My role includes a wide range of

activities such as the tax-efficient structuring

of comprehensive reorganization and restructuring

projects, the evaluation of tax-favorable

locations for holding or IP companies as

well as the implementation of tax-efficient

financing schemes.

What I like about my job is the complexity of

the interplay between the different national

tax systems. This requires the elaboration of

creative, tailor-made solutions for our clients

instead of using schematic approaches. This

makes our work sometimes intense, but

always interesting and challenging!

140

Mehr Informationen zum

Unternehmen auf Seite:

85


Career Starter 2015

| Stellenprofile

Anja Teschke

MA in Marketing

University of Portsmouth

Bahar Yousefian

Masters in Communications Systems

EPFL

Burger Swart

MSc in International Management

FHNW

Marketing Communications Manager,

Central Marketing Organization

Nach meinem Studium in den Niederlanden

und Grossbritannien suchte ich nach einer Einstiegsmöglichkeit

ins Berufsleben bei einem

international aufge stellten Konzern. Diese

Chance erhielt ich bei Microsoft Schweiz. Zunächst

als CRM Analyst – wobei ich wertvolle

Einblicke in das lokale Marketing gewinnen

konnte – und schliesslich als Teilnehmer des

welt weiten Trainee Programms von Microsoft

(Microsoft Academy for College Hires).

In meiner Rolle als Marketing Communications

Manager bin ich für die Koordination

der Schweizer Marketing Kampagnen zuständig.

Die Betreuung und Pflege von Marketing

Tools und Kundendaten fällt ebenfalls in mein

Aufgabengebiet. An meinem Job mag ich die

Vielseitigkeit auf Grund der breiten Aufgabenbereiche

und die Notwendigkeit, sich ständig

mit neuen Herausforderungen auseinanderzusetzen.

Im Rahmen des Trainee Programms habe ich

zusätzlich die Möglichkeit, an vielen internationalen

Trainings teilzuneh men und so meine

Weiterentwicklung voranzutreiben. Die Trainings

bieten eine sehr gute Möglichkeit,

ein internationales Netzwerk innerhalb von

Microsoft aufzubauen. Auch der Austausch

mit Marketing Professionals aus aller Welt unterstützt

mich in meinem Job. In einem Jahr

schliesse ich das MACH Programm ab und bin

gespannt auf zu künftige Aufgaben innerhalb

von Microsoft.

Associate Consultant

I obtained my Masters in Communications Systems

at EPFL in 2011 and join ed Microsoft in

2012 as an Associate Consultant.

My role at Microsoft is technology oriented

and deep technology knowledge is re quired.

During my time at Microsoft I have had the

opportunity to deepen my technology skills as

well as joining trainings where I learnt about

the soft skills that a consultant must have.

What I enjoy about my role is the constant learning

opportunities and having to deal with

challenges of different projects and working in

different environments.

I also enjoy the diversity at Microsoft. I come

from the French part of Switzerland and am

working in Zurich. What makes Microsoft special

as an employer is that they really want you

to think and act entrepreneurial within your

area. I have never heard of a company that

puts so much trust into their employees and

I appreciate that a lot. Microsoft does not

track the working hours of its employees. I

can make up my own schedule and use this

freedom to follow my hobbies or work from

home if I don't have meetings with customers

or at the office.

Microsoft does not only offer its employees

a role but a career: we have the opportunity

to investigate different roles. The possibilities

to grow professionally within Microsoft are

great.

Solution Specialist Platform

Im Sommer 2010 startete ich bei Microsoft im

Rahmen eines globalen Trainee Programms

(Microsoft Academy for College Hires).

In meiner ersten Rolle verkaufte ich Software-Lösungen

an Grossunternehmen, welche

diesen hilft, ihre Prozesse und Produktivität

zu verbessern. Nach ein paar intensiven Trainingswochen

begleitete ich erfahrene Kollegen

zu unseren Kunden. Kurz darauf begann ich,

selber Verantwortung für bestimmte Produkte

in der Schweiz zu übernehmen.

In den letzten zwei Jahren hatte ich das Privileg

viel zu reisen, unzählige Produkte-Demos vor

Publika zu machen und einen Keynote-Vortrag

vor 1'000 Personen zu halten. Microsoft gibt

seinen jungen Mitarbeitern von Anfang an viel

Verant wortung. Damit sind auch grosse Erwartungen

verbunden. Um diese zu erfüllen,

bildet Microsoft junge Mitarbeiter hervorragend

aus und investiert viel in sie.

Ich arbeite für das aufregendste Unternehmen

im Technologiebereich. Täglich treffe ich neue

Leute auf meinen Kundenbesuchen und lerne

jeden Tag Neues. Bei Microsoft wird nicht nur

der Arbeit nehmer, sondern auch der Mensch

gefördert: Dazu gehört, dass man jedes Jahr

drei Arbeitstage in soziale Projekte investieren

darf. Microsoft fördert Individualität und

Diversität, als Südafrikaner fühle ich mich sehr

wohl!

Mehr Informationen zum

Unternehmen auf Seite:

97

141


Stellenprofile | Career Starter 2015

Jimmy Gollut

BSc in Betriebsökonomie

HES-SO Valais-Wallis

Laurence Goulet

MSc in Biochemie und Molekularbiologie

EPFL

Daniela Defregger

Master in Business Administration

CESEM Reims Management School

Teamleader Operational Purchasing

Seit dem Start meiner Karriere bei Nestlé

konnte ich mich Dank unterschiedlichen und

vielfältigen Arbeitsstellen schnell weiterentwickeln.

Nestlé bietet aufgrund der Produktevielfalt,

der Stärke seiner Marken sowie der

internationa