Amts- und Mitteilungsblatt Mai 2015

mehner

Amts- und Mitteilungsblatt

der Gemeinde Niederwiesa/Sa.

mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde

Mai 2015 Nummer 05.2015 · erscheint am 05. Mai 2015

800-Jahr-Feier

Gemeinde

Namensfest im „Spatzennest“

In Lichtenwalde, da steht ein Haus, dort gehen viele Kinder ein und aus.

Die alte Schule, sie stand lange leer, denn man brauchte sie nicht mehr.

Nach erfolgreichem Umbau, wie konnte es anders sein, zog dann endlich wieder Kinderlachen ein.

Der Kindergarten und die Krippenkinder vom „Spatzennest“ feierten ihr gemeinsames Namensfest.

Als „Lichtenwalder Zwerge“ sind wir nun im Haus vereint. Hier wird gespielt, gelacht, gestritten und auch ‘mal geweint.

Ein großes Schild hängt jetzt über unserer Tür. Die „Lichtenwalder Zwerge“, ja das sind wir.

Zum Namensfest haben alle Kinder ein kleines Programm einstudiert und die schönste Zwergenmütze wurde prämiert.

Die haben die Kinder nämlich gebastelt zu Haus. Das habt ihr Klasse gemacht, denn ihr seht alle lustig aus.

Dann bekam jedes Kind noch einen kleinen Preis und Familie Hunger aus Niederwiesa spendierte für jeden ein Eis.

Vielen Dank, es war ein Genuss. Das Beste kommt eben immer zum Schluss.

Wir haben jetzt unser eigenes Zwergenlied und das wird ein Hit.

Und ihr, liebe Eltern, singt beim nächsten ‘mal mit.

„Lichtenwalder Zwergen-Hymne“

(Melodie: „Von den blauen Bergen kommen wir“)

Die Lichtenwalder Zwerge, das sind wir, in der Frankenberger Straße wohnen wir.

Wir haben immer gute Laune, winken euch am Gartenzaune. Ja, die Lichtenwalder Zwerge, das sind wir.

Wir sind glücklich hier im Hause und wir lachen ohne Pause. Ja, die Lichtenwalder Zwerge, das sind wir.

Ja wir streiten auch und toben, dann will uns keiner loben. Ja, die Lichtenwalder Zwerge, das sind wir.

Beim Essen wird auch ‘mal gekleckert und beim Mittagsschlaf gemeckert. Ja, die Lichtenwalder Zwerge, das sind wir.

Und wir spielen gern im Garten. Mama kommt, ich lass sie warten. Ja, die Lichtenwalder Zwerge, das sind wir.

Wenn der Papa sagt: „wir gehen!“, will ich noch ´ne Runde drehen. Ja, die Lichtenwalder Zwerge, das sind wir.

Unsere Zeit wollen wir genießen, bis aus Zwergen werden Riesen. Ja, die Lichtenwalder Zwerge, das sind wir.

Das Erzieherteam der Kita „Lichtenwalder Zwerge“

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Mai 2015 S. 1


Informationen

S. 2

Mai 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Mai 2015 S. 3


Seit der verheerenden Flutkatastrophe

2002 ist ein vernünftiger Hochwasserschutz

auch in unserem Ort eines der

brisantesten Themen überhaupt.

Von 2012 bis 2014 konnten nach einer

sehr langen Planungsphase die Maßnahmen

im Bereich der Kurzen Straße

und der Alten Dresdner Straße endlich

abgeschlossen werden. Ein anfangs sehr

umstrittener Schwerpunkt war hier die

sogenannte Binnenentwässerung, die

im Hochwasserfall eine von innen kommende

Überflutung des gesamten Gebietes

verhindern soll. Dabei wird in einem

umfangreichen System von Schächten

mit leistungsfähigen, mobilen Pumpen

das Binnenwasser (eindringendes Wasser

aus der Zschopau und Regenwasser

des Gebietes) zurück in den Fluss gepumpt.

Nachdem die gesamte Technik von der

Talsperrenverwaltung des Landes angeschafft

und vom Abwasserzweckverband

übernommen wurde, konnte am

Samstag, dem 11. April des Jahres, eine

großangelegte Erprobung dieser Technik

Hochwasserschutz in der Praxis

erfolgen. Ziel war unter anderem dabei,

Erfahrungen zu sammeln, die Zusammenarbeit

überörtlicher und örtlicher

Kräftegruppierungen zu üben, Zeitabläufe

und Logistik zu testen sowie die

Leistungsfähigkeit der Aggregate zu prüfen.

verschließen mit Dammbalkenverschlüssen

Die Feuerwehr Niederwiesa, die Landestalsperrenverwaltung,

die Gemeindeverwaltung

und der Abwasserzweckverband

hatten diese Gemeinschaftsaktion geplant,

vorbreitet und erfolgreich umgesetzt.

Insgesamt 70 Einsatzkräfte der Feuerwehren

von Niederwiesa und Lichtenwalde

sowie des Abwasserzweckverbandes

waren mobilisiert worden, um dieses

Ziel zu erreichen.

Über 100 Bürger und Anwohner überzeugten

sich im Verlaufe des Vormittages

vom Stand des praktischen Hochwasserschutzes

in der Region.

Offen bleibt natürlich – zu einem ungewissen

Teil – die reale Wirkung der aufwendigen

Maßnahmen im Ernstfall einer

großen Flut, die wir hoffentlich nicht

oder aber nicht so bald erleben müssen.

Bleibt an dieser Stelle die Bitte und

die Forderung, auch für den Ortsteil

Braunsdorf endlich vernünftige und

praktikable Hochwasserschutzmaßnahmen

umzusetzen. Wenn anderen Ortes

Hochwasserschutzmauern aus optischen

Gründen zusätzlich mit edlem und teurem

Granit verblendet werden können,

dann sollte doch in Braunsdorf zumindest

das Geld für den Grundschutz bereitgestellt

werden. Ich denke, dass das

eine legitime Forderung ist.

Peter Emmerlich

für die Feuerwehr Niederwiesa

v. l. R. Reinhardt, M. Emmerlich, U. Pötzsch, I. Meier, S. Schönert, M. Heber

Aufbau der Technik

Einsetzen der Pumpe mit schwerer Technik auf der B173

Überprüfung der funktionierenden Technik

S. 4

Mai 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


1. Das Wählerverzeichnis für die Wahlbezirke

der Gemeinde Niederwiesa wird

in der Zeit vom 18.05.2015 bis 22.05.2015

während der allgemeinen Öffnungszeiten

Montag von 09.00 bis 12.00 Uhr u.

von 13.00 bis 18.00 Uhr

Dienstag von 09.00 bis 12.00 Uhr u.

von 13.00 bis 18.00 Uhr

Mittwoch von 09.00 bis 13.00 Uhr

Donnerstag von 09.00 bis 12.00 Uhr u.

von 13.00 bis 18.00 Uhr

Freitag von 09.00 bis 13.00 Uhr

in der Gemeinde Niederwiesa, Einwohnermeldeamt,

Zimmer 1, Dresdner Straße

22, 09577 Niederwiesa (barrierefrei)

für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme

bereitgehalten.

Jeder Wahlberechtigte hat das Recht,

Einsicht in das Wählerverzeichnis zu

nehmen, um die Richtigkeit und Vollständigkeit

der zu seiner Person eingetragenen

Daten zu überprüfen. Sofern

ein Wahlberechtigter die Richtigkeit

oder Vollständigkeit der Daten von anderen

im Wählerverzeichnis eingetragenen

Personen überprüfen will, hat er

Tatsachen glaubhaft zu machen, aus denen

sich eine Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit

des Wählerverzeichnisses ergeben

kann. Die Einsichtnahme in Daten

anderer Personen ist ausgeschlossen,

wenn für diese im Melderegister eine

Auskunftssperre gemäß § 34 des Sächsischen

Meldegesetzes eingetragen ist. Innerhalb

der Frist zur Einsichtnahme ist

die Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis

und das Anfertigen von Auszügen

aus dem Wählerverzeichnis durch

Wahlberechtigte zulässig, soweit dies im

Zusammenhang mit der Prüfung des

Wahlrechts einzelner bestimmter Personen

steht und der Wahlberechtigte Tatsachen

glaubhaft gemacht hat, aus denen

sich die Unrichtigkeit des Wählerverzeichnisses

hinsichtlich dieser Personen

ergeben kann. Die Auszüge dürfen nur

für diesen Zweck verwendet werden und

unbeteiligten Dritten nicht zugänglich

gemacht werden.

Amtliche Mitteilungen

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung

über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen

für die Wahl zum Landrat am Sonntag, dem 07.06.2015, in der Gemeinde Niederwiesa

Das Wählerverzeichnis wird im automatisierten

Verfahren geführt.

Die Einsichtnahme ist durch ein Datensichtgerät

möglich, welches nur von einem

Bediensteten des Einwohnermeldeamtes

der Gemeinde Lichtenau bedient

werden darf.

Wählen kann nur, wer in das Wählerverzeichnis

eingetragen ist oder einen

Wahlschein hat.

Für einen gegebenenfalls erforderlich

werdenden zweiten Wahlgang wird dasselbe

Wählerverzeichnis benutzt; eine

nochmalige Auslegung findet nicht statt.

2. Jeder Wahlberechtigte, der das Wählerverzeichnis

für unrichtig oder unvollständig

hält, kann innerhalb der Einsichtnahme,

spätestens am 22.05.2015 bis

13.00 Uhr, bei der Gemeinde Niederwiesa,

Zimmer 12, Dresdner Straße 22,

09577 Niederwiesa einen Antrag auf Berichtigung

stellen.

Der Antrag ist schriftlich oder zur Niederschrift

zu stellen. Soweit die behaupteten

Tatsachen nicht offenkundig sind,

hat der Antragsteller die erforderlichen

Beweismittel beizufügen.

3. Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis

eingetragen sind, erhalten

bis spätestens zum 17.05.2015 eine

Wahlbenachrichtigung.

Sie gilt auch für einen gegebenenfalls erforderlich

werdenden zweiten Wahlgang;

neue Wahlbenachrichtigungen

werden grundsätzlich nicht versandt.

Wahlberechtigte, die nur auf Antrag in

das Wählerverzeichnis eingetragen werden

und bereits Wahlschein und Briefwahlunterlagen

beantragt haben, erhalten

keine Wahlbenachrichtigung. Wer

keine Wahlbenachrichtigung erhalten

hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein,

muss Antrag auf Berichtigung des Wählerverzeichnisses

stellen, um nicht Gefahr

zu laufen, dass das Wahlrecht nicht

ausgeübt werden kann.

4. Wer einen Wahlschein hat, kann an

der Wahl durch Stimmabgabe in einem

beliebigen Wahlbezirk des Landkreises

Mittelsachsen oder durch Briefwahl teilnehmen.

5. Einen Wahlschein erhält auf Antrag

5.1 ein in das Wählerverzeichnis eingetragener

Wahlberechtigter. Das Gleiche

gilt für den Wahlberechtigten,

der aus einem von ihm nicht zu vertretenden

Grund nicht in das Wählerverzeichnis

aufgenommen worden

ist.

5.2 ein nicht in das Wählerverzeichnis

eingetragener Wahlberechtigter, wenn

a) er nachweist, dass er ohne sein Verschulden

versäumt hat, rechtzetig die

Berichtigung des Wählerver- zeichnisses

zu beantragen,

b) sein Recht auf Teilnahme an der

Wahl erst nach Ablauf der Frist zur

Einsichtnahme entstanden ist oder

c) sein Wahlrecht im Beschwerdeverfahren

festgestellt worden ist.

Der Antrag kann gemeinsam für die

Wahl (erster Wahlgang) und für den etwaigen

zweiten Wahlgang gestellt werden.

Wahlscheine können von in das Wählerverzeichnis

eingetragenen Wahlberechtigten

bis zum 05.06.2015, 16.00 Uhr,

und für einen etwaige zweiten Wahlgang

bis zum 19.06.2015, 16.00 Uhr, bei der

Gemeinde Niederwiesa, Briefwahlbüro,

Zimmer 2, Dresdner Straße 22,

09577 Niderwiesa, mündlich, schriftlich

oder elektronisch beantragt werden. Die

Schriftform gilt auch durch Telegramm,

Fernschreiben, Telefax, E-Mail oder

durch sonstige dokumentierbare elektronische

Übermittlung als gewahrt. Eine

telefonische Antragstellung ist unzulässig.

In dem Antrag sind die Anschrift des

Wahlberechtigten sowie sein Geburtsdatum

oder die laufende Nummer, unter

der er im Wählerverzeichnis geführt

wird, anzugeben.

Im Falle einer plötzlichen Erkrankung,

die ein Aufsuchen des Wahlraums nicht

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Mai 2015 S. 5


oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten

möglich macht, kann der Antrag

noch am Wahltag bzw. Tag des etwaigen

zweiten Wahlgangs, bis 15.00 Uhr, bei der

Gemeinde unter vorstehender Anschrift

gestellt werden.

Nicht in das Wählerverzeichnis eingetragene

Wahlberechtigte können aus

den vorstehend unter Nr. 5.2 angegebenen

Gründen den Antrag auf Erteilung

eines Wahlscheines noch bis zum Wahltag

bzw. Tag des etwaigen zweiten Wahlgangs,

15.00 Uhr, stellen.

Versichert ein Wahlberechtigter glaubhaft,

dass ihm der beantragte Wahlschein

nicht zugegangen ist, kann ihm bis zum

Tag vor dem Wahltag bzw. vor dem Tag

des etwaigen zweiten Wahlgangs, 12.00

Uhr, ein neuer Wahlschein erteilt werden.

6. Mit dem Wahlschein erhält der

Wahlberechtigte

- einen amtlichen Stimmzettel,

- einen amtlichen Stimmzettelumschlag

für die Briefwahl,

- einen amtlichen Wahlbriefumschlag,

auf dem die vollständige Anschrift der

Gemeinde, die Bezeichnung der

Ausgabestelle des Wahlscheines, die

Wahlscheinnummer und der Wahlbezirk

angegeben sind und

- ein Merkblatt für die Briefwahl.

Holt der Wahlberechtigte persönlich den

Wahlschein und die Briefwahlunterlagen

ab, ist Gelegenheit gegeben, dass er die

Briefwahl an Ort und Stelle ausüben

kann. Es ist sichergestellt, dass der

Stimmzettel unbeobachtet gekennzeichnet

und in den Stimmzettelumschlag gelegt

werden kann.

Die Abholung von Wahlscheinen und

Briefwahlunterlagen für einen anderen ist

nur möglich, wenn die Berechtigung zur

Empfangnahme der Unterlagen durch

Vorlage einer schriftlichen Vollmacht

nachgewiesen wird und die bevollmächtigte

Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte

vertritt; dies hat sie der Gemeinde

vor Empfangnahme der Unterlagen

schriftlich zu versichern. Auf Verlangen

hat sich die bevollmächtigte Person auszuweisen.

Bei der Briefwahl muss der verschlossene

amtliche Wahlbrief mit

Stimmzettelumschlag, Stimmzettel und

dem Wahlschein so rechtzeitig an die Gemeinde

Lichtenau gesandt werden, dass

die Unterlagen dort spätestens am Wahltag

bzw. Tag des etwaigen zweiten Wahlgangs

bis 18.00 Uhr eingehen. Der Wahlbrief

wird im Bereich der Deutschen Post

ohne besondere Versendungsform unentgeltlich

für den Wähler befördert. Er

kann auch bei der auf dem Wahlbrief angegebenen

Stelle abgegeben werden. Nähere

Hinweise über die Briefwahl sind

dem Merkblatt für die Briefwahl, das mit

den Briefwahlunterlagen übersandt wird,

zu entnehmen.

Niederwiesa, 01.05.2015

Ilona Meier,

Bürgermeisterin

Informationen aus den Ämtern der Gemeindeverwaltung

in den vergangenen Wochen erhielt ich

mehrere Anfragen was den Verkauf des

Parks in Lichtenwalde betrifft. Um das

noch einmal klar zu stellen, als potenzieller

Käufer ist nur der Freistaat Sachsen

im Gespräch. Das hat einen guten

Grund, denn das Schloss gehört schon

dem Freistaat. Denn erst, wenn beides

eine Einheit bildet, wird mittels eines

neuen Konzeptes eine entsprechende

Vermarktung erarbeitet werden können.

Fakt ist, der Park bleibt allen Einwohnern

und Gästen erhalten, es würde sich

lediglich die Eigentumsform ändern.

Ein großes Problem wurde zur Jahreshauptversammlung

der Freiwilligen

Feuerwehr angesprochen und das betraf

die medizinische Untersuchung für

den Einsatz der aktiven Kameradinnen

und Kameraden. Bisher hat das Frau Dr.

Uhlig übernommen, die aber nach jetzigem

Stand zum 31. Dezember in den

wohlverdienten Ruhestand gehen möch-

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

te. Heute kann ich mitteilen, dass auch

diese Ungewissheit von den Kameradinnen

und Kameraden genommen werden

kann, denn am 21. April eröffnete

die Dekra auf der Neefestraße eine neue

Abteilung Arbeitsmedizin, wo diese

Leistungen angeboten werden. Ich habe

dort die neuen Untersuchungsräume besichtigt

und erste Kontakte geknüpft.

Bedanken möchte ich mich bei allen, die

nach unserem Aufruf nach Stoffresten

fündig geworden sind und diese im Rathaus

abgegeben haben.

Am Sonnabend, 11. April, fand eine

Hochwasserschutzübung Binnenentwässerung

an der Zschopau in Niederwiesa,

Dresdner Straße und Gewerbegebiet

Kurze Straße statt. Es war eine gemeinsame

Übung der Freiwilligen Feuerwehren

von Niederwiesa und Lichtenwalde, dem

Zweckverband Kommunaler Wasserver-

und Abwasserentsorgung (ZWA),

Landestalsperrenverwaltung und Gemeindeverwaltung.

Die Anlagen und

Pumpen wurden

aufgebaut und es

gab Hinweise, was

im Ernstfall noch

nachgebessert werden

muss. Zur Auswertung

der Beteiligten

am 28.04.

wurden diese Punkte

besonders beachtet. Erfreulich war die

Bereitschaft einiger Anwohner zur Mitarbeit

im Katastrophenfall und auch bei

der nächsten gemeinsamen Übung.

Derzeit ist die Gemeinde unter anderem

mit der Vorbereitung der Landratswahl

am 7. Juni beschäftigt. Bitte merken Sie

sich darum diesen Termin bereits jetzt

schon vor.

Ihre Bürgermeisterin,

Ilona Meier

Information

Sehr geehrte Einwohner,

wir möchten Sie hiermit informieren, dass am Freitag, 15.05.2015, die Gemeindeverwaltung geschlossen bleibt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis – Ilona Meier, Bürgermeisterin

S. 6

Mai 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Der traditionelle Flohmarkt für alle

Anmeldung Flohmarkt

Name:

Anschrift:

Telefon:

Alter (bei Kindern):

Was wird verkauft:

Ort, Datum Unterschrift Unterschrift Eltern

Auch zur diesjährigen Kirmes wird es

wieder einen Flohmarkt geben, an dem

sich jedermann beteiligen kann. Am

Sonntag, dem 20.09.2015 in der Zeit

von 12 – 17 Uhr können am mitgebrachten

Marktstand gebrauchte Sachen verkauft

werden. Kinder sollten über das

Warenangebot vorher mit ihren Eltern

sprechen. Wer Interesse hat, füllt bitte

das abgedruckte Formular aus und gibt

es im Bürgerservice des Rathauses oder

bei Frau Fischer in der Oberschule ab.

Gern kann auch der Postweg genutzt

werden.

Katrin Fischer

Ernst-Thälmann-Straße 15a

09577 Niederwiesa

Bitte mit der Anmeldung nicht zu lange

warten, damit wir gut planen können.

Wir freuen uns schon auf September und

viele schöne Marktstände.

Katrin Fischer

„Du und dein Hobby“

Anmeldung Hobby-Vor-Ort

Name:

Im Rahmen der Festwoche zur 800-Jahr-

Feier suchen wir Kreative, die ihr Hobby

vor- bzw. ausstellen möchten.

Vielleicht haben Sie selbst ein Hobby

oder Sie kennen jemanden, der bei Hobby-Vor-Ort

mitmachen sollte.

Wir möchten alle Kreativen und Sammler,

ob jung oder alt, aus den eigenen vier

Wänden locken.

Warum nicht das Hobby anderen zeigen

oder mit Gleichgesinnten Erfahrungen

austauschen?

Sie möchten teilnehmen? Dann kontaktieren

Sie bitte

Frau Seifert (Tel. 03726-718620)

und besprechen alles weitere. Oder füllen

Sie das abgedruckte Formular aus,

und wir melden uns bei Ihnen.

Anschrift:

Telefon:

Welches Hobby:

Ortschaftsrat

Braunsdorf

Sprechstunde Ortsvorsteher:

Donnerstag, 07.05. und 04.06.

von 18.00 – 20.00 Uhr im

Mehrzweckgebäude (Baracke),

Harrasallee 7

Bürgeramt

Sehr geehrte Einwohner, liebe Leserinnen

und Leser des Amtsblattes,

am 07.06.2015 findet die Wahl zum

Landrat in Mittelsachsen statt und um

dabei die wichtigen Informationen

Redaktionsschluss für Juni-Amtsblatt

rechtzeitig bekanntgeben zu können, erscheint

das Amtsblatt Juni bereits am

28. Mai 2015.

Um diesen Termin einhalten zu können,

benötigen wir alle redaktionellen Beiträge

und Anzeigen etwas eher, bis spätestens

12.05.2015.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihre Gemeindeverwaltung

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Mai 2015 S. 7


Beschlüsse aus der Gemeinderatssitzung vom 27.04.2015

BV 07/15

Beschluss zur Satzung zur Regelung des Kostenersatzes und

zur Gebührenerhebung für Leistungen der Gemeindefeuerwehr

Niederwiesa. Bestätigung der Kalkulation.

BV 08/15

Beschluss der Entgelt- und Besucherordnung der Historischen

Schauweberei Braunsdorf.

BV 10/15

Beschluss über die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan

2015 der Gemeinde Niederwiesa.

BV 11/15

Beteiligungsbericht zu den Beteiligungen der Gemeinde Niederwiesa

für das Jahr 2013 bzw. 2012/13.

BV 12/15

Verkauf des Flurstückes 393 h der Gemarkung Lichtenwalde.

Sitzungstermine

Hauptausschuss:

Gemeinderat:

Montag, 18.05., 19.30 Uhr im Rathaus Niederwiesa

Montag, 01.06., 19.30 Uhr in der Gaststätte „Brauhof “ Niederwiesa

ACHTUNG vor Anzeigen, Abofallen, Adressschwindel und Haustürvertretern

von Forum Verlag, Starligth, Gewerbeauskunft, Regenbogen Werbedruck u.a.!

In Niederwiesa tauchen wieder vermehrt

Anfragen von Vertretern an Bürger und

Gewerbetreibende für Anzeigen oder

Werbeverträge auf.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass

es sich dabei um Anzeigen von privaten

Anbietern handelt. Diese Werbung findet

nicht im Namen der Gemeindeverwaltung

statt. Wenn die Gemeinde derartige

Werbung unterstützt, wird eine

Information darüber in unserer Homepage,

im Amtsblatt oder an die Bürger

direkt öffentlich bekanntgemacht.

Absender solcher unrechtlichen Aufforderungen

an Geschäftstreibende sind

unter anderem die

GES Registrat GmbH Berlin

TEMDI.COM

Starlight GMBH

Regenbogen Webedruck u.v.m.

Dort wird im Kleingedruckten darauf

hingewiesen, dass es sich um ein „behörden-

und kammerunabhängiges Angebot“

handelt.

Bei Rücksendung des Erfassungsbogens

schließt der Gewerbetreibende einen

Vertrag mit dem Anbieter, der hohe Kosten

nach sich zieht, wobei zunächst ein

Vertrag für mehrere Jahre geschlossen

wird. Da es sich um keine Zusammenarbeit

mit der Gemeinde handelt, gibt es

auch keine Pflicht oder Notwendigkeit,

dieses Angebot anzunehmen.

Bitte prüfen Sie solche Angebote genau

und bei Unsicherheit, ob es sich wirklich

um offizielle Vorschläge handelt, fragen

Sie in der Gemeindeverwaltung nach.

Bauamt

Bekanntmachung Widmung von Straßen der Gemeinde Niederwiesa

Gemäß § 6 Abs. 5 des Sächsischen Straßengesetzes (SächsStrG)

wird folgende Verkehrsfläche als Gemeindestraße gewidmet.

Dorfstraße (Umverlegung im Bereich Webermühlen), Flurstücke

25/3 und 25/5 der Gemarkung Braunsdorf. (Teil-)Länge. 71 m.

Träger der Straßenbaulast ist die Gemeinde Niederwiesa.

Niederwiesa, den 04.05.2015

Gemeinde Niederwiesa

Meier, Bürgermeisterin

Informationen aus anderen Ämtern und Behörden

Handwerkskammer vor Ort

Die Handwerkskammer Chemnitz führt in den Landkreisen

des Kammerbezirks für ihre Mitgliedsbetriebe einmal

jährlich die Informationsveranstaltung „Handwerkskammer

vor Ort“ durch. Hierzu laden wir alle Mitgliedsbetriebe

aus dem jeweiligen Landkreis ein. In diesem Jahr finden

diese Veranstaltungen im Landkreis Mittelsachsen statt.

Am 7. Mai 2015 in Freiberg

Ihr Team der Handwerkskammer Chemnitz

S. 8

Mai 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Mai 2015 S. 9


Sächsischer Landeswettbewerb 2015 – Ländliches Bauen

Worum geht es?

Der Landeswettbewerb „Ländliches Bauen

2015 wird vom Sächsischen Staatsministerium

für Umwelt und Landwirtschaft

ausgelobt. Er fördert das Bewusstsein für

Qualität des ländlichen Bauens im Freistaat

Sachsen. Die ausgezeichneten Objekte

stehen beispielhaft als Lösungen

für Bauaufgaben im ländlichen Raum.

Der Wettbewerb sensibilisiert damit für

traditionelle Werte ländlicher Baukultur

und eine zeitgemäße Baugestaltung.

Insbesondere sollen Beispielprojekte für

einen demografiegerechten Dorfumbau

vorgestellt werden. Die Bewerbungsfrist

endet am 18. Juni 2015.

Gesucht werden.

- Neu- und Ergänzungsbauten

- Umnutzungen und Sanierung von

ländlichen Gebäuden

- Dörfliche Freianlagen und bauliche

Anlagen

Teilnehmen können.

- Private Bauherren einschließlich

Unternehmen, Vereine etc.

- Architekten und Planer

- Kommunen außer kreisfreie Städte

und Landkreise

Verliehen werden.

Plaketten, Anerkennungen und Preise

im Umfang von insgesamt 20.000 EUR.

Organisation.

Die konkreten Auslobungsinhalte und

Wettbewerbsbedingungen sowie die Anforderungen

an Ihre Bewerbung finden

Sie im Internet unter.

www.laendlicher-raum.sachsen.de/

LaendlichesBauen

Ansprechpartner ist der Landesverein

Sächsischer Heimatschutz e.V.

Telefon. 0351 4956153 oder

landesverein@saechsischer-heimatschutz.de

http.//www.saechsischer-heimatschutz.de

Gewerblicher Bedarf an Breitbandinternetversorgung

Aktuell führt im Auftrag des Landratsamtes

Mittelsachsen die Fa. TELE-Kabel-Ingenieurgesellschaft

mbH (TKI)

Chemnitz eine Aktualisierung der Bedarfs-

und Verfügbarkeitsanalyse zur

Breitbandinternetversorgung durch.

Diese Studie ist Grundlage für den weiteren

Breitbandausbau nach der Förderrichtlinie

des Freistaates Sachsen

(DIOS). Voraussetzung ist jedoch, dass

in den untersuchten Ortsteilen / Gebieten

mindestens 3 Nutzer einen gewerblichen

Bedarf an schnellem Internet

angemeldet haben. Gewerbliche Nutzer

sind in diesem Sinne im Ort ansässige

Unternehmen, aber auch jeder sonstige

gewerbliche Internetnutzer wie z.B. Freiberufler,

Architekten, Ärzte, auch Personen,

die von zu Hause arbeiten und auf

schnelles Internet angewiesen sind. Auf

Basis der für den Kreis vorliegenden Unternehmerdatenbank

werden aktuell ca.

3.900 Betriebe von der Firma TKI per

Mail angeschrieben, mit der Bitte, sich

zur Versorgungssituation bzw. zum gewerblichen

Bedarf zu äußern.

Interressenten können seit dem

07.04.2015 unter folgendem Link teilnehmen.

www.tki-chemnitz.de/limesurvey/index.

php/916797/lang-de

Die entsprechende Studie soll Ende Mai

2015 abgeschlossen werden, so dass Antworten

bis zum 15.05.2015 erfolgen sollten.

Landratsamt Mittelsachsen

Nichtamtliche Mitteilungen

Informationen

Veranstaltungsplan der AWO in Niederwiesa für die Zeit vom 04. Mai bis 28. Mai 2015

Mo. 04.05.2015 14.00 Uhr Singen/Kreativ

Di. 05.05.2015 14.00 Uhr Klubnachmittag

Mi. 06.05.2015 14.00 Uhr Betreuungsgruppe Sozialstation

Do. 07.05.2015 13.00 Uhr Rhythmische Gymnastik

14.00 Uhr Spielenachmittag

Mo. 11.05.2015 14.00 Uhr Singen

Di. 12.05.2015 10.00 Uhr Treffen MS-Gruppe

14.00 Uhr Klubnachmittag

Mi. 13.05.2015 14.00 Uhr Betreuungsgruppe Sozialstation

Do. 14.05.2015 Feiertag

Mo. 18.05.2015 14.00 Uhr Singen/Kreativ

Di. 19.05.2015 14.00 Uhr Tag der Gesundheit

„Gesunde Frühlingskräuter“

Mi. 20.05.2015 14.00 Uhr Betreuungsgruppe Sozialstation

Do. 21.05.2015 13.00 Uhr Rhythmische Gymnastik

14.00 Uhr Spielenachmittag

Mo. 25.05.2015 Feiertag

Di. 26.05.2015 14.00 Uhr Seniorennachmittag in der Landeskirchlichen

Gemeinschaft. Es

wird ein interessanter Nachmittag

mit Kaffee und Kuchen, Gesprächen

und Zeit füreinander.

Mi. 27.05.2015 14.00 Uhr Betreuungsgruppe Sozialstation

Do. 28.05.2015 14.00 Uhr Spielenachmittag

Sozialstation und Bestellung von „Essen auf Rädern“

Telefonnummer. (03726) 71 38 46 oder 0162 / 73 40 16

auch für Nicht-AWO-Mitglieder.

S. 10

Mai 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


– Bibliothek –

Unsere Tipps für den Monat Mai

Neue Romane

Haran. Jenseits des leuchtenden Horizonts

(Andere Länder)

Lorentz. Das wilde Land (Auswanderersaga; Band 3)

Schacht. Die Fährmannstochter (Historisches)

Scheunemann. Ziemlich unverbesserlich

Schwarz. Das wird ein bisschen weh tun

Vosseler. Zeit der wilden Orchideen (Andere Länder)

Kinderbücher für die Allerkleinsten

Entdecke die Tiere – Die kleine Ente /

Der kleine Marienkäfer / Fahrzeuge von damals und heute /

Julia geht in die Ballettschule /

Max und der Läusealarm / Ein Meerschweinchen für Stina

(Lesemaus)

Was essen wir? / Wir gehen in den Zoo

(Wieso? Weshalb? Warum? Junior) /

Wir fahren in den Urlaub

(Meine allerersten Minutengeschichten)

Kinderbücher

Die drei !!! – Freundinnen in Gefahr (3 Bände) /

Skandal auf dem Laufsteg

Geschichten von Fritz Feuerwehr /

Paula lernt schwimmen (Bildermaus)

Der kleine Drache Kokosnuss – Expedition auf dem Nil

Der kleine Drache Kokosnuss – Witze von der Dracheninsel

Kindersachbücher

Mein erster Mal- und Zeichenkurs – Fingerabdrücke

CD´s / DVD´s / Spiele

Abenteuer Zoo – Duisburg / Dresden (DVD)

Benjamin Blümchen – 128. und die Schnitzeljagd

Bibi Blocksberg – 46. Karla gibt nicht auf

Bibi & Tina – 33. Alex und das Internat /

79. Rennpferd in Not

FIFA WM 2014 – Alle Highlights (DVD)

Der kleine Drache Kokosnuss – Hörspiel zum Film

Max baut ein Piratenschiff /

Max wünscht sich ein Kaninchen

Pettersson und Findus – Kleiner Quälgeist,

große Freundschaft (DVD)

Saphirblau (DVD)

Sachbücher

Kindersachen selber machen

Kreatives Nähen

Mallorca

Marokko

Das Team der Bibliothek Niederwiesa

Bahnhofstr. 9 ◆ 09577 Niederwiesa ◆ Tel. 03726 / 3 282

Montag, Dienstag und Donnerstag

von 10.00 – 12.00 Uhr und von 13.00 – 17.30 Uhr

E-Mail. bibliothek-niederwiesa@t-online.de

Zuhause gesucht

Die erst 1,5 Jahre alte Schäferhündin Taiga hofft auf ein

Wunder, denn sie sucht ganz einfühlsame Menschen, da sie

am Anfang sehr ängstlich ist. Was Taiga erlebt hat wissen

wir nicht, jedoch lässt ihr Verhalten auf eine sehr schlechte

Haltung mit Gewalteinwirkung schließen. Sie kommt ursprünglich

aus der Slowakei und wurde dort vor unserem

Partnertierheim angebunden. Die ersten Tage hier in der

Tierherberge mit Taiga waren schwierig, da sie sich sofort

vor Angst in eine Ecke geduckt hat. Jetzt kommt sie schon

neugierig zu unseren Pflegern, auch wenn sie erst schaut,

ob etwas passiert. Wir haben festgestellt, dass Taiga besonders

Männern gegenüber sehr skeptisch ist und dort erst

über einen längeren Zeitraum Vertrauen aufbauen muss.

Die ca. 60 cm große Schäferhündin verträgt sich gut mit

anderen Hunden, wobei ihr kleinere Hunde besser gefallen

als Große, bei uns lebt sie in einer gemischten Hundegruppe.

Wir suchen für diese sehr zurückhaltende Hündin

hundeerfahrende Menschen mit viel Geduld und ohne

kleine Kinder. Da Taiga an alle Alltagssituationen erst herangeführt

werden muss, ist Haus mit Garten Bedingungen,

denn sie muss sich erst ganz in Ruhe an „ihre Menschen“

binden können, bevor sie Gassigehen und die Umgebung

erkunden kann. Ein sicher eingezäunter Garten ist deshalb

unerlässlich, schön wäre auch, wenn ein sicherer Zweithund

vorhanden wäre, dies ist aber keine Bedingung. Wo

sind hundeerfahrene Menschen, mit einem großen Herz?

Taiga möchte endlich in ihrem jungen Hundeleben ein eigenes

Zuhause haben, wo sie geliebt wird.

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Mai 2015 S. 11


Historische Schauweberei Braunsdorf

Geschichte(n) erzählen – Einladung zu einem Treffen der ehemaligen Weber/innen und Mitarbeiter der Weberei Tannenhauer

Wir möchten Sie recht herzlich am

20. Mai 2015 um 15 Uhr zu einem

neuen Webertreffen in die Historische

Schauweberei Braunsdorf (Museum)

einladen.

Es geht dabei auch um die Vorbereitung

des Festumzuges zur 800-Jahr-

Feier im Jahr 2016, bei dem natürlich

die „Weberei Tannenhauer“ nicht

fehlen sollte. Außerdem benötigen

wir Zeitzeugen, die uns dabei helfen,

mit lustigen, spannenden, ernsten

und/oder einfach nur alltäglichen

Geschichten den Arbeitsalltag der

Weberei Tannenhauer lebendig darzustellen.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen

und interessante Gespräche bei Kaffee

und Kuchen.

Das Team der

Historischen Schauweberei

Nachträglich

Niederwiesa

Zum 75. Geburtstag

Zum 76. Geburtstag

Zum 77. Geburtstag

Zum 78. Geburtstag

Zum 79. Geburtstag

Zum 80. Geburtstag

Zum 81. Geburtstag

Zum 82. Geburtstag

Zum 83. Geburtstag

Klaus Martini

Christa Hübner

Klaus Münzner

Christa Zech

Sigrid Seltner

Rolf Göthel

Charlotte Hirschberg

Karin Wendtland

Ursula Neubert

Gerlinde Rehnert

Hans-Dietrich Wendtland

Margot Herrmann

Hermann Berndt

Joachim Richter

Helga Sättler

Klaus Sättler

Erhard Fandrich

Gertrud Schönherr

Edith Schumann

Dr. Dietrich Junghanns

Gertraude Weidner

Wilfriede Herrmann

Wolfgang Kuhn

Gerda Finger

Agathe Hofmann

Manfred Lasch

Elfriede Muhl

Zum 85. Geburtstag

Zum 86. Geburtstag

Zum 88. Geburtstag

Zum 89. Geburtstag

Zum 92. Geburtstag

Lichtenwalde

Zum 75. Geburtstag

Zum 76. Geburtstag

Zum 77. Geburtstag

Zum 78. Geburtstag

Zum 80. Geburtstag

Zum 86. Geburtstag

Braunsdorf

Zum 75. Geburtstag

Zum 77. Geburtstag

Zum 82. Geburtstag

Zum 84. Geburtstag

Waltraud Bartsch

Annerose Meinig

Margot Annemarie Schmidt

Ruth Petersen

Wolfgang Sorwein

Gertraude Jacob

Horst Schäfer

Käte Friedrich

Dieter Ullmann

Regina Wendler

Gisela Sprunk

Anneliese Holzapfel

Ulrich Weber

Helga Schönherr

Gerlinde Freund

Rudolf Ritschel

Siegfried Spitzner

Karl Torej

Doris Bautz

Klaus Schönherr

Eleonore Warthemann

Zum 50. Hochzeitstag in Niederwiesa:

Inge und Jürgen Neubert

Zum 60. Hochzeitstag in Niederwiesa:

Waltraud und Rainer Herrmann

S. 12

Mai 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


in Niederwiesa:

Peter Hummel

Inge Meyer

Heinz Siegemund

Udo Eisner

Kurt Gerhard Schmidt (Wallo)

Kultur und Freizeit

Galarie in der Historischen Schauweberei Braunsdorf

Entsorgung

Die Entsorgung in Niederwiesa

einschließlich Lichtenwalde und

Braunsdorf erfolgt über die Firma:

UMTECH GmbH Rochlitz

Telefon: 03727 / 621831 oder

Fax: 03727 / 621832

E-Mail: info@umtech-erlau.de

Ansprechpartnerin:

Frau Christine Schwarze

Fäkalienentsorgung

Alle Kunden werden zweimal im

Jahr angeschrieben. Aufgrund dieser

Karte können die Wunschtermine

vereinbart werden. Diese werden

als Tourenentsorgung beim ZWA

Hainichen zur Abrechnung gegeben.

Von dort erhalten die Kunden ihre

Gebührenbescheide. Eine Ausnahme

bilden bei biologischen Anlagen die

Wasserauffüllung bzw. Spülleistungen

bei Endreinigung oder Verstopfung,

da erfolgt die Rechnungslegung

über die UMTECH GmbH Rochlitz.

In Notfällen bitte anrufen und sollte

die Wetterlage es zulassen, wird

umgehend geholfen.

UMTECH GmbH Rochlitz

Mittweidaer Str. 1, 09306 Erlau

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Mai 2015 S. 13


RESTABFALL

in Niederwiesa am 12.05. und 27.05.

in Braunsdorf / Lichtenwalde am 07., 21.05. und am 04.06.

(EKM-Abfallsäcke sind im Bürgerservice zum Preis von 4,00

EUR erhältlich)

GELBE TONNE für Leichtstoffe

in Niederwiesa am 12.05. und 27.05.

in Braunsdorf / Lichtenwalde am 11.05. und 26.05.

BLAUE TONNE für Pappe und Papier in Niederwiesa

1. Termin (Tour P1) am 15.05.

Abholung auf folgenden Straßenzügen:

Am Dorfbach, Am Hopfenberg, Am Rosenhag, Am Rotdorn,

Am Zapfenbach, An der Bahnlinie, Arthur-Emmerlich-Str.,

Auenblick, Bahnhofstr., Bestwiger Str., Blumenweg, Braunsdorfer

Str., Chemnitzer Str., Dresdner Str., E.-Thälmann-Str.,

Schloss und Park Lichtenwalde präsentieren

sich erstmalig bei der 16. Chemnitzer

Museumsnacht 2015 am Sonnabend,

dem 9. Mai von 18.00 bis 1.00 Uhr. Gemeinsam

mit der ASL Schlossbetriebe

gGmbH veranstaltet der Förderverein

Schloss und Barockgarten Lichtenwalde

e.V. ein umfangreiches Programm zum

Sehen, Hören und Mitmachen. In der

Schatzkammer warten Exponate ferner

Kulturen darauf, entdeckt zu werden,

in der Schlosskapelle erklingt die

Donati-Orgel und im Park schließt man

Bekanntschaft mit den skurrilen „Alltagsmenschen“.

Es finden Führungen zur

Geschichte der einzelnen Bereiche des

Schlosses statt und für die jungen Gäste

Entsorgungstermine Mai

Aus den Vereinen

Feldstr., Fichtenweg, Friedrichstr., Gärtnerweg, Grenzstr.,

Heinrich-Heine-Str., Hohlweg, Jagdweg, Karl-Marx-Str., Kurze

Str., Lichtenwalder Str., Mühlenstr., Obere Beutenberghäuser,

Schulstr., Steiler Weg,. Talstr., Terrassensiedlung, Tunnelstr.,

Wiesengrund, Zum Bahnhof, Zum Naturbad

2. Termin (Tour P2) am 30.05.

Abholung auf folgenden Straßenzügen:

Bergstr., Eubaer Str., Forststr., Frauenstr., Heinrich-Zille-Str.,

Kirchstr., Waldstr., Wiesenstr.,

in Braunsdorf / Lichtenwalde am 30.05.

Die Entsorgung erfolgt wie im Abfallkalender veröffentlicht.

Eventuelle Änderungen entnehmen Sie bitte der Tagespresse.

Bei Rückfragen und Problemen wenden Sie sich bitte an:

Becker Umweltdienste GmbH

Betriebsstätte Freiberg, Frauensteiner Str. 95, 09599 Freiberg,

Tel.. 03731/3087-15 und –17

Das besondere Angebot – Museumsnacht in Lichtenwalde

gibt es Betätigungsmöglichkeiten bei der

Herstellung von Stempeln, Fächern und

Lampions, die bei den Laternenrundgängen

in der Dämmerung zum Leuchten

gebracht werden können. Gemeinsames

Ziel unseres Fördervereines und der ASL

Schlossbetriebe GmbH ist es, das einzigartige

Ensemble von Lichtenwalde den

Gästen aus Chemnitz und Umgebung

näher vorzustellen. Gleichzeitig ergibt

sich auch für die Einwohner unserer Gemeinde

Niederwiesa eine gute Gelegenheit,

Schloss und Park kostengünstig zu

erleben und auch andere Kultur-Einrichtungen

in Chemnitz zu besuchen.

Das Museumsnacht-Ticket für Erwachsene

kostet 8,00 EUR, ermäßigt 3,00 EUR

und Kinder/Jugendliche bis 14 Jahre haben

freien Eintritt. Das Ticket berechtigt

zum Besuch der 34 Museen, Galerien

und Einrichtungen, die sich an der Museumsnacht

beteiligen. Gleichzeitig gilt

die Eintrittskarte als Fahrausweis an diesem

Tag von 17.00 – 5.00 Uhr morgens

für alle Bus- und Bahnlinien der CVAG

und den Bus-Shuttle-Service, der jede

halbe Stunde von und nach Lichtenwalde

fährt. Weitere Informationen gibt es

unter www.chemnitz.de/museumsnacht .

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Jürgen Müller

Stellv. Vorsitzender Förderverein Schloss

und Barockgarten Lichtenwalde. e.V.

Sportabzeichentreff des SV Grün-Weiß Niederwiesa

Auch in diesem Jahr können interessierte Mädchen und

Jungen, Jugendliche und Erwachsene wieder das „Deutsche

Sportabzeichen“ ablegen.

Sonnabend, den 20.06.2015 im Walter-Reichert-Stadion

Ablauf:

ab 08.45 Uhr Anmeldung Org.- Büro im Stadion

Niederwiesa

09.30 Uhr Beginn der Abnahme der leichtathletischen

Disziplinen

• Weitsprung

• Sprint

• Kugelstoß und oder Schlagball, Wurfball

• Langstreckenlauf

Wer kein Mitglied im Sportverein Niederwiesa ist, bezahlt

vor Beginn im Org.-Büro einen Unkostenbeitrag von:

• Kinder, Jugendliche 7 bis 17 Jahre – 1,25 EUR

• 18 Jahre und älter – 4,00 EUR

Für Kinder und Jugendliche, die kein Mitglied im Sportverein

sind, ist ein schriftliches Einverständnis zur Teilnahme

vom Erziehungsberechtigten vorzulegen.

Zur Vorbereitung dazu führt der Sportverein Niederwiesa

freitags, am 22.05. / 29.05./ 05.06. und am 12.06, jeweils

18.30 – 20.00 Uhr im „Walter- Reichert- Stadion“ Vorbereitungstrainings

durch.

Weitere Auskünfte erteilt:

Deutsches Sportabzeichen

Dietmar Lasch,

Tel. privat 03726 / 7 899 952

oder www.turnen-niederwiesa.de

Kinder und Jugendliche

Erwachsene

S. 14

Mai 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


SV Grün / Weiß Niederwiesa / Sa. e.V.

– Spielpläne Abteilung Fußball –

Männer

2. Kreisklasse

Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

So. 10.05. SV Grün-Weiß Niederwiesa SF Reichenbach 15.00 Uhr Punktspiel

So. 31.05. SV Grün – Weiß Niederwiesa SPG Hetzdorf 2 / Mohorn 2 15.00 Uhr Punktspiel

So. 07.06. Oederaner SC 2 SV Grün-Weiß Niederwiesa 13.00 Uhr Punktspiel

Frauen

2. Kreisklasse

Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

So. 10.05. SV Grün-Weiß Niederwiesa FV Venusberg 11.00 Uhr Punktspiel

So. 17.05. SV Fortuna Langenau SV Grün-Weiß Niederwiesa 11.00 Uhr Punktspiel

So. 31.05. SV Grün-Weiß Niederwiesa ATSV Gebirge / Gelobtland 13.00 Uhr Punktspiel

So. 07.06. SV 05 Hartmannsdorf SV Grün-Weiß Niederwiesa 10.00 Uhr Punktspiel

A – Jugend

1. Kreisliga A

Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

Sa. 09.05. SPG Oederan/Falkenau/Breitenau SV Grün-Weiß Niederwiesa 14.00 Uhr Punktspiel

So. 17.05. SV Mulda SV Grün-Weiß Niederwiesa 12.00 Uhr Punktspiel

So. 31.05. SV Grün-Weiß Niederwiesa SPG Langhennersd. / Bräunsd. 10.30 Uhr Punktspiel

So. 07.06. SV Grün-Weiß Niederwiesa SV Mulda 10.30 Uhr Punktspiel

C – Jugend

1. Kreisliga A

Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

Sa. 09.05. TV Vater Jahn Burgstädt SV Grün-Weiß Niederwiesa 13.00 Uhr Punktspiel

Sa. 30.05. SV Grün-Weiß Niederwiesa SPG Lichtenberg/Mulda 10.30 Uhr Punktspiel

Sa. 06.06. SV Barkas Frankenberg SV Grün-Weiß Niederwiesa 10.30 Uhr Punktspiel

E – Jugend

1. Kreisliga A

Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

Mi. 20.05. SV Lichtenberg SV Grün-Weiß Niederwiesa 17.30 Uhr Punktspiel

Sa. 30.05. SV Grün-Weiß Niederwiesa BSC Freiberg 09.00 Uhr Punktspiel

Sa. 06.06. SPG Oederan/Breitenau SV Grün-Weiß Niederwiesa 10.00 Uhr Punktspiel

F-Jugend

1. Kreisklasse

Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

Di. 19.05. SV Grün-Weiß Niederwiesa Erdmannsd. / Augustusb. 17.30 Uhr Punktspiel

Sa. 30.05. SPG Breitenau / Oederan SV Grün-Weiß Niederwiesa 10.00 Uhr Punktspiel

Fr. 05.06. SV Grün-Weiß Niederwiesa BSC Freiberg 2 17.30 Uhr Punktspiel

Schach aktuell – Aufstieg in die 1. Bundesliga

Bundesligamannschaft präsentiert sehen möchte.

Welcher Sportverein träumt nich davon?

Die Frauen der Abteilung Schach des SV Grün-Weiß

Niederwiesa haben es geschafft. (Siehe Freie Presse

vom 7. April)

Leider betragen die Saisonkosten dafür mit ca. 3000 EUR

einen Umfang, den die Abteilung mit 65 Mitgliedern,

von denen 38 im Kinder- und Jugendalter sind, nicht

mehr aus eigenen Mitteln tragen kann.

Die Abteilung Schach ist daher auf der Suche nach

einem Sponsor, der den Sport gern unterstützt und

seinen guten Namen auch gern mal im Umfeld einer

Interessenten wenden sich bitte an:

Martina Nobis

Frankenberger Straße 37

09569 Oederan

Tel.: 037292 / 20 027

Handy: 0173 / 8 620 556

E-Mail: martina.nobis@gmx.de

oder an den Vorstand:

E-Mail: SchachNdw@gmail.com

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Mai 2015 S. 15


Bereitschaftsdienste im Monat Mai 2015

APOTHEKENBEREITSCHAFT

04.05., 8 Uhr – 11.05., 8 Uhr Apotheke am Brühl, Oederan Lange Straße 5 037292 / 4139 o. 4130

11.05., 8 Uhr – 18.05., 8 Uhr Apotheke am Park, Flöha Augustusburger Straße 77 03726 / 784761

18.05., 8 Uhr – 25.05., 8 Uhr Apotheke an der Kuppe, Dittersdorfer Straße 9 03725 / 344015o. 344016

Gornau

25.05., 8 Uhr – 01.06., 8 Uhr Apotheke Niederwiesa Dresdner Straße 6 b 03726 / 2318

01.06., 8 Uhr – 08.06., 8 Uhr Stadt-Apotheke Flöha Rudolf-Breitscheid-Straße 38-40 03726 / 2745 o. 2232

KASSENZAHNÄRZTLICHER NOTDIENST

Sprechzeiten:

sonnabends und Brückentage 9.00 – 12.00 Uhr

sonn- und feiertags

10.00 – 11.00 Uhr

außerhalb der Sprechzeiten besteht Hausbereitschaft

09. / 10.05. DS Viola Kadner, Oederan

Enge Gasse 6, 037292 / 60227

14.05. Dr. Wirth, Augustusburg

Querstraße 4, 037291 / 38080

15.05. Dr. Wirth, Augustusburg

Querstraße 4, 037291 / 38080

16. / 17.05. Dr. Jörg Pastrnek, Falkenau

Straße der Einheit 7, 03726 / 4871

23.05. Dr. Heinz-Peter Krause, Borstendorf

August-Bebel-Straße 58, 037294 / 7180

24.05. Dr. Matthias Moser, Augustusburg

Am Kurplatz 6, 037291 / 6262

25.05. Dr. Müller, Flöha

Zur Baumwolle 26, 03726 / 72950

30. / 31.05. DS Klemm, Flöha

Rudolf-Breitscheid-Straße 37, 03726 / 6166

06. / 07.05. DM Silvia Friedrich, Flöha

Augustusburger Straße 53, 03726 / 3215

Ärztebereitschaft Bereich: Flöha, Augustusburg,

Niederwiesa, Altenhain, Falkenau, Hohenfichte,

Schellenberg

Tel. 116 117

Für dringende Notfälle ist jedoch weiterhin die 112 zu wählen.

WOCHENEND- UND NACHTDIENSTE

DER TIERÄRZTE

im Bereich Flöha/Niederwiesa

04.05. – 10.05. Dr. Sachsenröder, Augustusburg

037291 / 20576

11.05. – 17.05. Dr. Seyfert, Lippersdorf

037367 / 8873

18.05. – 25.05. Praxis Neuber, Oederan

037292 / 60835

26.05. – 31.05. Dr. Seidel, Flöha

03726 / 2589

01.06. – 07.06. DVM Pompetzki, Flöha

03726 / 6307

„Alles vermag ich durch ihn, der mir

Kraft gibt.“ (Phil 4,13)

„Alles vermag ich…“ – das ist ein stolzer

Satz, würde er so allein stehen. Noch

dazu, wenn er von jemand geschrieben

wurde, der im Gefängnis sitzt – von Paulus.

„Alles vermag ich…“– das ist aber

auch ein zutiefst demütiger Satz. Denn

er steht nicht allein. Er wird begründet.

Und auf diese Begründung kommt es an:

„Durch den, der mir Kraft gibt.“ Jesus

Christus ist damit gemeint. Was befähigt

den Apostel Paulus in einer nahezu

ausweglosen Lage, so einen Satz zu sagen

bzw. zu schreiben? Ist es Stolz oder

Kirchennachrichten

Gedanken zum Monatsspruch Mai 2015

plumpes Selbstvertrauen, das hier aus

ihm spricht? Nein, es ist kein Zweckoptimismus

nach dem Motto: Irgendwie stehen

wir das schon durch. Und es ist auch

kein sich Verstecken: Der HERR wird‘s

schon richten. Die Worte des Apostel

Paulus atmen die Freiheit des Glaubens.

Diese sagt, weder kann ich alles allein

noch kann ich gar nichts. Das ist nahezu

fantastisch, dass der glaubende Mensch

etwas geschenkt bekommen hat, was ihn

in allen Lebenssituationen befähigt, stark

zu sein. Wozu macht uns diese verliehene

Kraft stark? Dazu, etwas zu wagen. Ja,

Christen dürfen etwas wagen und um

Gottes willen etwas Tapferes tun. Aber

auch: Etwas von anderen anzunehmen.

Und natürlich auch: Etwas auszuhalten.

Um schwierige Mitmenschen zu ertragen

braucht man manchmal unerhört

viel Kraft. Was ist das für eine Kraft, die

uns gegeben wird und durch die wir etwas

vermögen? Es ist die Liebe Christi.

Es ist keine Zauberformel, sondern eine

personale, geistliche Stärke, die eine neue

Gesinnung in uns schafft. Eine Gesinnung,

die gerade darin stark ist, dass sie

nicht das Ihre sucht, sondern das Wohl

des Anderen im Blick hat.

Johannes Will

S. 16

Mai 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Bekanntmachungen der Landeskirchlichen Gemeinschaft im Mai – Niederwiesa, Chemnitzer Str. 2

Ganz herzlich einladen möchten wir zu unseren Veranstaltungen im Saal der LKG

Gemeinschaftsstunde: Sonntag, den 03.05, 17.05.,

und 31.05.,19.30 Uhr

Sonntag, dem 10.05. ist Bibelimpulstag

in Chemnitz

Frauenstunde:

Posaunenchor:

Dienstag, den 19.05., 19.30 Uhr

Jeden Donnerstag, 19.30 Uhr

Bibelstunde:

Dienstag, den 05. u. 26.05., 19.30 Uhr

Im Namen des Vorstandes der LKG

Johannes Will

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Flöha-Niederwiesa

mit den Gemeindeteilen Falkenau, Flöha-Georgen, Flöha-Plaue und Niederwiesa

Es soll nicht durch Heer oder

Kraft, sondern durch meinen Geist

geschehen, spricht der Herr Zebaoth.

Sacharja 4,6

Liebe Leser,

wir erleben eine Zeit, wo „Heer und Kraft“ wieder so stark in

den Blick rücken wie lange nicht. Wir sehen Versuche, Konflikte

mit militärischen Mitteln zu begrenzen. Wir sehen dabei vor

allem, wie schwer es ist, die Herzen der Menschen zum Frieden

zu bewegen. Alle Bemühungen, die sich nur auf die äußeren

Umstände richten, ob mit Gewalt oder durch materielle Zuwendungen,

können an sich nur die äußere Seite beeinflussen.

Der Spruch des Propheten Sacharja, Jahrhunderte vor der Geburt

Christi, als nach der Babylonischen Gefangenschaft Menschen

verunsichert und ratlos waren, zeigt einen anderen Weg

auf. Auch da war klar: äußerliche Maßnahmen helfen nur begrenzt,

die Mittel dazu waren ohnehin sehr begrenzt.

Wo Menschen mit ihren Mitteln am Ende sind, kann Gott immer

noch wirken. Er richtet die verzweifelte und ratlose Gemeinde

auf und hilft ihr, im Glauben zu leben. „Heer und Kraft“

sind dazu nicht nötig, aber der Geist Gottes kann in unseren

Herzen wirken, dass wir im Vertrauen auf ihn die Wege wahrnehmen

und gehen, die Gott uns auftut.

Ein gesegnetes Pfingstfest wünscht Ihnen

Pfarrer Joachim Butter

HERZLICHE EINLADUNG

ZU DEN GOTTESDIENSTEN

03. Mai – Kantate

10.00 Uhr Gottesdienst zum Kirchweihfest in Flöha,

Sup. Findeisen

10. Mai – Rogate

9.30 Uhr Konfirmationsgottesdienst

Pfr. Butter

14. Mai – Christi Himmelfahrt

9.30 Uhr Gottesdienst in Lichtenwalde,

bei Regen in Frankenberg

17. Mai – Exaudi

14.00 Uhr Gottesdienst zum 60. Kirchweihjubiläum

in Falkenau

24. Mai – Pfingstsonntag

10.00 Uhr Gottesdienst, Sup. Findeisen

25. Mai – Pfingstmontag

10.00 Uhr Familiengottesdienst in Plau, Frau Trompelt

31.Mai - Trinitatis

10.00 Uhr Gottesdienst, Frau Trompelt

HERZLICHE EINLADUNG ZU DEN TREFFPUNKTEN

DER GEMEINDE IN NIEDERWIESA UND BRAUNSDORF

„Junge Detektive“ – Christenlehre:

mittwochs, 15.00 Uhr, Kl. 1-3

mittwochs, 16.00 Uhr, Kl. 4-6

Junge Gemeinde: freitags, 19.30 Uhr

Gebetskreis: freitags, 19.30 Uhr

Männertreff: Dienstag, 19.5.15, 19.30 Uhr, Scheune

Seniorenkreis „Wir über 60“:

Mittwoch, 13.05.15, 14.00 Uhr

im Kastanienhof

Kirchenchor: mittwochs, 19.30 Uhr

Auszeit: Donnerstag, 28.05.15, 19.30 Uhr, Scheune

Frauendienst in Braunsdorf:

Mittwoch, 06.05.15, 14.30 Uhr

Bastelkreis: Montag, 04.05.15, 19.00 Uhr,

Gemeindesaal

Eltern-Kind-Kreis „Spatzennest:

Freitag, 08.05. u. 22.05.15, 9.00 Uhr im

Gemeindesaal, mit Anmeldung bei Fr. Glöß

Tel. 037292 / 65536

Familiensonntag mit Lobpreiszeit:

10.05.15, 15.00 Uhr, Scheune

weitere Infos im Pfarramt: 03726 / 2372

und unter www.kirche-niederwiesa.de

Himmelfahrtsgottesdienst im Schlosspark Lichtenwalde

am 14.05.15 um 09.30 Uhr (nicht bei Regen)

Info: Tel. 0371 / 411080

Ev.-Luth. Stiftskirchgemeinde Chemnitz-Ebersdorf

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Mai 2015 S. 17


Sonstiges

Neuer Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie im MVZ Flöha hat seinen Dienst begonnen

Vor gut einer Woche hat der Facharzt

für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie

Facharzt für Allgemeine Chirurgie

MUDr. Marian Sepelak seinen Dienst

im Medizinischen Versorgungszentrum

Flöha der Landkreis Mittweida Krankenhaus

gGmbH begonnen. Am vergangenen

Freitag hat er sich seinen Fachkollegen

sowie seinen Kollegen im MVZ

Flöha vorgestellt und wurde feierlich

durch den Geschäftsführer der LMK,

Herrn Jens Irmer, begrüßt.

Bereits in seiner ersten Arbeitswoche

hat MUDr. Sepelak ca. 120 Patienten

in seiner neuen Praxis behandelt. „Ich

freue mich sehr über die gute Auslastung

von Anfang an“, berichtet er. Die

orthopädische Praxis im MVZ Flöha

war während des Facharztwechsels von

dem in Ruhestand gegangenen Orthopäden

Herrn MR Dr. med. Siegfried

Prietzel auf ihn durchgängig besetzt

und hat somit einen nahtlosen Übergang

für die Patienten gewährleistet.

Aufgrund der hohen Nachfrage werden

Patienten gebeten, langfristig einen Termin

zu vereinbaren.

An vier Tagen pro Woche bietet der

Facharzt bei entsprechender Indikation

u.a. eine orthopädische Grundversorgung

an, die Behandlung von Rückenund

Gelenkschmerzen, Chirotherapie

Bild: Jana Weißflog/LMK

MUDr. Marian Sepelak mit seinen beiden Schwestern

Anett Dübner (l.) und Bärbel Weber (r.)

sowie Sonografie des Bewegungsapparates.

Zusätzlich zu den genannten Leistungen

können sich Patienten mittels

individuellen Gesundheitsleistungen,

wie z.B. Akupunktur, Stoßwellentherapie

oder Knorpelinjektionen in die Gelenke

behandeln lassen.

Sommerferienlager 2015 im Vogtland

Für die Sommerferien 2015 bieten die AWO-Schullandheime in Netzschkau und

Limbach / V. wieder verschiedene thematische Ferienlager und Sportferiencamps an.

Am fünften Wochentag (mittwochs)

plant der Facharzt zukünftig einen Operationstag

am Krankenhausstandort

Mittweida, an dem er seine Patienten bei

medizinischer Notwendigkeit persönlich

operieren wird. Endoprothetische Operationen

der Hüft- und Kniegelenke, Arthroskopien

der Knie- und Schultergelenke

sowie kleinere ambulante Eingriffe

stehen dabei im Fokus seiner operativen

Tätigkeit.

Sprechzeiten:

Montag: 08.00 – 12.00 Uhr

13.00 – 15.30 Uhr

Dienstag: 08.00 – 12.00 Uhr

13.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch: nach Vereinbarung

Donnerstag: 08.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 15.30 Uhr

Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr

Kontakt für Rückfragen:

Jana Weißflog,

Tel. 03727 / 991418

Schullandheim „Am Schäferstein“ Limbach/V.

26.07. – 01.08.2015 Schlaumeier & C. knacken die Rätselnuss 8 – 15 Jahre 199,00 EUR

13.08. – 22.08.2015 Fashion-Dancecamp 8 – 14 Jahre 249,00 EUR

13.08. – 22.08.2015 Kletter- & Outdoorabenteuer XXL 10 – 15 Jahre 249,00 EUR

Schullandheim „Schönsicht“ Netzschkau

09.08. – 15.08.2015 Unterwegs mit der Zeitmaschine 6 – 12 Jahre 189,00 EUR

09.08. – 15.08.2015 eins – Energie in Sachsen Handballcamp 11 – 16 Jahre 224,00 EUR

16.08. – 22.08.2015 Karateferiencamp im Vogtland ab 6 Jahre 214,00 EUR

16.08. – 22.08.2015 Bad Brambacher Volleyballcamp 12 – 17 Jahre 199,00 EUR

Teilnehmerpreis: inkl. Übernachtung, Vollverpflegung, komplettem Aufenthaltsprogramm und Betreuung durch ausgebildete

Jugendgruppenleiter

Anmeldung und weitere Informationen: direkt im Schullandheim Limbach per Telefon 03765 – 30 55 69

(Mo. – Fr. in der Zeit von 8.30 – 15.00 Uhr) oder www.schullandheime-vogtland.de · ferienlager@awovogtland.de

Der Interessenverein Hetzdorfer Viadukt e.V. lädt auch in

diesem Jahr zur Bewirtschaftung mit musikalischer Unterhaltung

an der Vereinshütte direkt am Viadukt ein. Die

Veranstaltungen finden zu Himmelfahrt sowie am Pfingstsonntag

und -montag statt und beginnen jeweils 10 Uhr. Am

Bewirtschaftung mit musikalischer Unterhaltung

Pfingstsonntag spielen – schon traditionell – die Breitenauer

Musikanten auf.

Interessenverein Hetzdorfer Viadukt

Hans Weiske, Öffentlichkeitsarbeit

S. 18

Mai 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Am DieDonnerstag, Entsorgungdem in Niederwiesa 16.04.2015, hattschließlich

die Bürgermeisterin Lichtenwalde wieder undzur Brauns-

tra-

einditionelledorf

erfolgt Babyrunde über die Firma: eingeladen und

begrüßte UMTECH die GmbH neuen Rochlitz Erdenbürger von

Niederwiesa, Telefon: 03727/621831

Braunsdorf und Lichtenwalde.

Fax: Im 03727/621832 Zeitraum vom 1. August 2014

bis E-Mail: Ende Dezember info@umtech-erlau.de

2014 hatten 21 Babys

das Ansprechpartnerin:

Licht der Welt erblickt und einige davon

Frau konnten Christine sich bei Schwarze diesem Zusammentreffen

schon einmal kennenlernen. Frau

Meier sowie die Sparkasse Mittelsachsen

überreichten jedem Kind ein kleines

Willkommensgeschenk. Für Fragen bezüglich

Elterngeld, Kindergartenplätze

oder Tagesmuttis stand die Sachgebietsleiterin,

Frau Schlimpert, zur Verfügung.

Babyempfang Niederwiesa

Fäkalienentsorgung

Alle Kunden werden zweimal im Jahr

angeschrieben. Aufgrund dieser Karte

können die Wunschtermine vereinbart

werden. Diese werden als Tourenentsorgung

beim ZWA Hainichen zur

Abrechnung gegeben. Von dort erhalten

die Kunden ihre Gebührenbescheide.

Eine Ausnahme bilden bei biologischen

Anlagen die Wasserauffüllung

Nachträglich

Nachträglich unsere herzlichen Glückwünsche

Auf dem Bild: Lukas Theodor Künzel,

Niederwiesa

Zum 82. Geburtstag

Friedrich Andreas Sowada, Frieda Milda

Zum 75. Geburtstag Bärbel Peuckert

Gerlach, Hannah Marie Koppen, Moritz

Lutz Bergmann Zum 83. Geburtstag

Steve Riedel, Philipp Drischmann, Levy

Dr. Ursula Barth

Kurt Richter, Samuel Agsten und Alfred

Sieghilde Agsten Zum 85. Geburtstag

Kahle

Monika Balzer

Zum 76. Geburtstag Roland Laube

Zum 86. Geburtstag

Ilse Wirth

40-jähriges Bestehen der Jugendfeuerwehr Edda Keil Euba Zum 87. Geburtstag

Als Ehrengäste Zum werden 77. wir Geburtstag die Feuerwehr und Brigitte Jugendfeuerwehr Buchwald von unserer Zum 88. Geburtstag

Partnergemeinde Schwanau begrüßen. Natürlich Christa sind Kyak Gäste aus den umliegenden

Gemeinden Zummit 78. ihren Geburtstag Kindern herzlich Siegfried eingeladen, Fuchsum mitzufeiern Zum ... 92. Geburtstag

Zum 89. Geburtstag

Fritz Wüstner

Zum 95. Geburtstag

Freitag, 05. Juni

18.00 Uhr – Öffentliche Disco für Kinder Ingrid Bellmann Lichtenwalde

Heinrich Matzura Zum 75. Geburtstag

Samstag, 06. Juni

Ingeborg Kircheis

09.00 Uhr – Beginn der Pokalwettkämpfe der Renate Jugendfeuerwehren

Matthes

13.30 Uhr – Festveranstaltung der Jugendfeuerwehr Carla Wüstner Euba und Siegerehrung Zum 76. Geburtstag

13.30 Uhr – Buntes Zum 79. Treiben Geburtstag rund ums Gerätehaus Katharinamit Gabb Gemüseschnitzen,

Basteln, Malen, Kinderschminken, Keramikgestalten, Hellmut Röder Reiten, Ritterleben,

Ausstellung Hasen und Hühner, Oldtimer (Traktoren) Friedhart Hübner und Feuerwehrtechnik,

Nistkästen bauen, Waffelbude, Hüpfburg Liane uvm. Müller

Zum 83. Geburtstag

Zum 78. Geburtstag

16.00 Uhr – Schauübung Zum 80. Geburtstag mit historischer Pferdespritze Gerda Fladerer in Verbindung mit Zum der 85. Geburtstag

Zwergenfeuerwehr Euba

Reinhold Rehnert Zum 86. Geburtstag

16.45 Uhr – Kindersingen mit dem Chor des Ursula Kindergartens Weidner und Hort

17.15 Uhr – Der Zauberer gibt sich die Ehre Wolfgang Fleischmann Braunsdorf

19.00 Uhr – Großer Lampionumzug mit 1. Renate Chemnitzer Thomas Spielmannszug Zum 75. Geburtstag

21.00 Uhr – Irische Musik am Feuer mit CAT Ingeborg Henschelmann Hausteinbis 01.00 Uhr Zum 79. Geburtstag

ca. 22.00 Uhr Zum – Großes 81. Geburtstag Feuerwerk Helmut Zehrtner Zum 82. Geburtstag

Sonntag, 07. Juni

Erika Feigel

Zum 83. Geburtstag

Erich Köhler

Zum 84. Geburtstag

10.30 Uhr – Großer Frühschoppen mit „Zwio Skandalli“

Wir freuen uns auf Sie...

bzw. Spülleistungen bei Endreinigung

oder Verstopfung, da erfolgt die Rechnungslegung

über die UMTECH GmbH

Rochlitz. In Notfällen bitte anrufen

und sollte die Wetterlage es zulassen,

wird umgehend geholfen.

UMTECH GmbH Rochlitz

Mittweidaer Str. 1, 09306 Erlau

Dorit Naumann

Annelies Schmidt

Helga Stiller

Renate Funke

Günter Schirmeister

Helga Scholz

Ursula Kalbaß

Inge Uhlig

Günter Zückmantel

Elviera Füßl

Dr. Manfred Bauer

Käte Wenzel

Fritz Buhl

Siegfried Laße

Heinz Schröber

Heinz Friebel

Gerhild Groß

Lothar Tippner

Ursula Schille

Christa Böhme

Wolfgang Schulze

Gerhard Stadelmann

Inge Schott

Lieselotte Hoheisel

Gudrun Reich

Gottfried Vogelsang

Christa Schirmeister

Günther Zschocke

Elfriede Lehmann

I M P R E S S U M

Redaktion:

Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Lichtenwalde und

Braunsdorf, Ilona Meier, Dresdner Straße 22, 09577 Niederwiesa,

Tel. (0 37 26) 7 18 60, E-Mail: oeffentlichkeit@niederwiesa.de,

Internet: http://www.niederwiesa.de

Gesamtherstellung:

Design & Druck C. G. Roßberg,

Inh. Christa Frohburg, Gewerbering 11, 09669 Frankenberg/Sa.,

Tel. (03 72 06) 33 10, Fax: (03 72 06) 20 93,

E-Mail: anzeigen@rossberg.de, Internet: www.rossberg.de

Beiträge müssen bis zum 15. des Vormonats der Redaktion vorliegen. Für Druckfehler keine Haftung. Die in den Artikeln vertretenen Auffassungen sind die

Meinungen der Autoren und müssen nicht mit den Ansichten der Redaktion identisch sein. Verteilung kostenlos an alle Haushalte.

S. Amts- 10 und Mitteilungsblatt April 2015 der Gemeinde Amts- und Niederwiesa Mitteilungsblatt mit den der Ortsteilen Gemeinde Braunsdorf Niederwiesa und mit Lichtenwalde den Ortsteilen Braunsdorf Mai 2015und Lichtenwalde S. 19


Veranstaltungskalender

Veranstaltungen Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Lichtenwalde und Braunsdorf

MAI

im Mai

Spargel-Genuss in grün & weiß serviert im Best Western Hotel

am Schlosspark Lichtenwalde (jahreszeitliche Kulinarik, ganztägig)

Info und Reservierung: 037206 / 8820

01.05. 09.30 Uhr Kleine Kräuterwanderung

Treffpunkt: Wanderparkplatz Lichtenwalder Mühle, Dauer: 2 Stunden,

Preis: 8,00 € pro Person, Anmeldung: 037292 / 20213, Frau Künzel

01.05. 10.30 Uhr 18. Braunsdorfer Maibaumsetzen

Bahnhofsvorplatz / Gaststätte „Am Bahnhof “

Veranstalter: Förderverein „Braunsdorf im Zschopautal“ e.V. Info: 0160 / 8080102

01.05. 17.30 – 18.30 Uhr Parkführung

Zum Rundgang durch den Schlossgarten werden die Gäste auf unterhaltsame Weise

über Gestaltung, Besonderheiten und Entwicklung der barocken Anlage informiert.

Je nach saisonalem Zeitpunkt werden die Schwerpunkte beim Führungsrundgang

unterschiedlich gewichtet. Anmeldung notwendig!

Preis: 4,00 EUR Erw. / 3,00 EUR Erm., Info: 037291 / 3800 oder

fuehrungen@die-sehenswerten-drei.de

03.05. 13.00 – 17.00 Uhr „...und sonntags wird gespielt!“

Ein Parkbummel muss nicht langweilig sein – zur Barockzeit vergnügte man sich mit

allerlei Geschicklichkeits- und Strategiespielen. An acht verschiedenen Spielstationen

kann an diesem Nachmittag ganz in Familie dem Spieltrieb gefrönt werden (Boccia,

Baroso, Burgen bauen, Krocket, Barollo ...)

Veranstalter: Schlossbetriebe gGmbH, Info: 037291 / 3800

(Ausfall bei ungünstiger Witterung)

07.05. 19.00 Uhr Zu Gast im Schloss: Jens Weißflog

Dr. Dietmar Keller im Gespräch mit Prominenten aus Sport, Kunst und Politik:

Jens Weißflog – was dem „Floh vom Fichtelberg“ an Körpergröße fehlte, besaß er an

Talent, Können und Kampfgeist: dreimaliger Sieger der Olympischen Spiele

Einlass ab 18.30 Uhr, Wintergarten Restaurant „Vitzthum“

Tickethotline: 037291 / 3800, AK: 14,00 EUR / VVK: 12,00 EUR

09.05. 11.00 Uhr Kleinfeld-Fußballturnier –

Offene Ortsmeisterschaft auf dem Sportplatz „An der Schäferei“

Veranstalter: SG Lichtenwalde e.V.

Info: Herr Salzer, 037206 / 80801

09.05. 18.00 – 01.00 Uhr Chemnitzer Museumsnacht

Die einmalige Gelegenheit, das glänzende Barock-Ensemble Schloss & Park

Lichtenwalde am Abend zu erleben: Nicht nur das Schatzkammer-Museum hat

geöffnet, auch die historischen Salons und die Kapelle mit einer der wenigen

erhaltenen Donati-Orgeln können besichtigt werden. Im Park laden die Lichtenwalder

Parkspiele zum geselligen Vergnügen ein. Für kleine Besucher gibt es ein

Kreativprogramm: Stempel & Fächer werden gefertigt und selbst gebastelte Lampions

leuchten später den Weg in der Dämmerung auf geführten Rundgängen.

Organisation: Schlossbetriebe GmbH und

Förderverein Schloss und Barockgarten Lichtenwalde e.V.

Info: www.chemnitz.de/museumsnacht

S. 20

Mai 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


09.05. 18.00 Uhr Chemnitzer Museumsnacht 2015

Restaurant „Vitzthum“ im Schloss Lichtenwalde

... wir bewirten Sie bei Kerzenschein im Schlosshof

Info und Reservierung: 037206 / 891898

10.05. „Muttertags-Menü“ serviert im Restaurant „Brauhof “ Niederwiesa

3-Gang-Menü mit 1 Glas Sekt oder Aperetiv

Reservierung erbeten unter 03726 / 589510

10.05. 11.00 Uhr Muttertagsbrunch mit Schlossrundgang im Restaurant „Vitzthum“

im Schloss Lichtenwalde

Info und Reservierung: 037206 / 891898 19,90 EUR p.P.

14.05. – 04.10.2015 Sonderausstellung Günter Rössler

Die Genialität des Augenblicks. Zu sehen sind Fotografien aus

sechs Jahrzehnten, Reportagen, Mode und Akt.

Preis: 8,00 EUR / 7,00 EUR Erm.

Info: 037291 / 3800 oder gaesteservice@die-sehenswerten-drei.de

14.05. 09.30 Uhr Himmelfahrtsgottesdienst im Schlosspark Lichtenwalde

Veranstalter: Ev.- Luth. Stiftskirchgemeinde Chemnitz-Ebersdorf

Info: 0371 / 411080 (nicht bei Regen)

14.05. 10.00 – 18.00 Uhr Himmelfahrtsparty an der 5er Brücke in Lichtenwalde

Veranstalter: Schloßgasthaus Lichtenwalde

Info: 037206 / 5105

14.05. 12.00 – 14.00 Uhr Musikalischer Frühschoppen im Schlosspark Lichtenwalde

mit DJ Klaus

Veranstalter: Parkgaststätte im Barockgarten

Telefon: 037206 / 880588

17.05. 10.00 – 17.00 Uhr Internationaler Museumstag in der Historischen Schauweberei Braunsdorf –

ehemals Weberei Tannenhauer

gesondertes Programm unter: www.historische-schauweberei-braunsdorf.de

11.00 u. 14.00 Uhr Führung und Vorführung historischer Textiltechnik,

Info: 037206 / 899800

17.05. 13.00 – 17.00 Uhr „...und sonntags wird gespielt!“ (Erläuterung u. Veranstalter siehe 03.05.)

18.05. 17.30 – 18.30 Uhr Parkführung (Erläuterung u. Veranstalter siehe 01.05 )

23.05. – 25.05. Offenes Atelier bei atelieraugenmerk!

Mühlenstraße 16 A, 09577 Niederwiesa

Tino Beck stellt seine freien Arbeiten und Auftragswerke vor: Illustrationen, Malereien,

Fassadenbemalungen und Illusionsmalereien. Kunstobjekte aus viellagiger Wellpappe

können erworben werden, ebenso Zeichnungen und Aquarelle.

geöffnet: an allen Aktionstagen jeweils von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Info: 0177 / 3244337 www.atelieraugenmerk.de; www.facebook/atelieraugenmerk.de

24.05. 15.00 – 17.00 Uhr Traditionelles Pfingstkonzert

Die SWS-Big-Band Meerane wurde 1998 gegründet. In dieser Formation sind

brillante Musiker aus Süd-West-Sachsen vereint, die jahrzehntelang in der

Tanzmusik-Szene oder in Philharmonischen Orchestern gespielt haben. Unter der

musikalischen Leitung von Peter Pfeiffer entstand ein homogener Klangkörper, der

vorrangig die Swing-Musik der 20er bis 50er Jahre im Repertoire hat. Wir laden Sie

ein zu einem „beswingten“ Kaffee-Nachmittag bei Musik von

Glenn Miller, Duke Ellington, Count Basie und George Gershwin.

Veranstalter: Schlossbetriebe gGmbH, Info: 037291 / 3800

(Ausfall bei ungünstiger Witterung)

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Mai 2015 S. 21


25.05. 15.00 – 17.00 Uhr Traditionelles Pfingstkonzert

Kurt Sandau, langjähriger Solotrompeter der Staatskapelle Dresden, hat nach seinem

Ausscheiden aus dem aktiven Orchesterdienst in der Semperoper ein paar seiner

ehemaligen Kollegen um sich geschart, die genauso „blasmusikbesessen“ sind wie er.

So entstanden die Radeberger Musikanten. Drei Trompeter (Flügelhörner), Tenorhorn,

Bariton, Tuba und ein Schlagzeuger bildendie Gruppe. Die jungen Sänger

Corina und Jan bereichern die Programme auf ganz besondere Weise.

Veranstalter: Schlossbetriebe gGmbH, Info: 037291 / 3800

(Ausfall bei ungünstiger Witterung)

27.05. 17.00 Uhr Kleine Kräuterwanderung

Treffpunkt: Wanderparkplatz Lichtenwalder Mühle

Dauer: 2 Stunden, Preis: 7,00 EUR pro Person

Anmeldung: 037292 / 20213, Frau Künzel

31.05. 13.30 – 14.30 Uhr Parkführung (Erläuterung u. Veranstalter siehe 01.05 )

Anzeigen

S. 22

Mai 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Mai 2015 S. 23


S. 24

Mai 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine