fermacell packt das Schaf in die Platte - ausbau-schlau.de

ausbau.schlau.de

fermacell packt das Schaf in die Platte - ausbau-schlau.de

Umfangreiche Labor-Tests

fermacell hat den Wirkmechanismus von greenline im Rahmen von umfangreichen

Testserien beim eco-Institut in Köln geprüft. Um festzustellen, ob die Schadstoffe

tatsächlich gebunden werden, wurden dabei die Platten in einer Prüfkammer

zunächst kontaminierter Raumluft ausgesetzt. Die Schadstoff-Konzentration wurde

anschließend in definierten Abständen von einer Stunde, vier Stunden, 24

Stunden und 48 Stunden gemessen. „Die Messergebnisse zeigten,“ berichtet

Frank Bode, „dass die Schadstoffkonzentration in der Luft sehr schnell sank. Wir

wissen aus diesen Versuchsreihen, dass ein großer Teil der Schadstoffe bereits

innerhalb der ersten vier Stunden gebunden wird.“

Im nächsten Schritt galt es, festzustellen, ob die Schadstoffe tatsächlich dauerhaft

in der Platte gebunden waren. In der zweiten Versuchsserie wurden die Platten

deshalb in der Prüfkammer großer Hitze, hoher Luftfeuchtigkeit und einem hohen

Luftwechsel ausgesetzt. Bei Luft-Messungen in Abständen von einer Stunde, vier

Stunden, 24 Stunden und 56 Stunden, konnte dabei keine messbare

Schadstofferhöhung in der Raumluft nachgewiesen werden. „Das bewies uns,“ so

Frank Bode, „dass die Schadstoffe dauerhaft in der Platte gebunden waren.“ Ein

zweites, unabhängiges Testlabor hat Gegenproben durchgeführt und die

Ergebnisse bestätigt.

Lang anhaltende Wirkung

Ein im Labor künstlich eingeleiteter Alterungsprozess zeigte außerdem, dass die

luftreinigende Wirkung von greenline über einen Zeitraum von mehreren Jahren

hinweg aktiv ist. Allerdings ist die Dauer der Wirkung von der

Schadstoffkonzentration im Raum abhängig. „Bei stark kontaminierten Räumen,“

erklärt Frank Bode, „ist die Wirkung über einen geringeren Zeitraum hinweg aktiv

als bei gering oder normal belasteten Räumen.“

Dabei steht die Wirkdauer in direktem Verhältnis zur verarbeiteten Menge von

fermacell greenline. „In diesen Fall gilt,“ so Frank Bode, „mehr hilft mehr. Bei

großen Räumen, in denen nur die Decke mit greenline ausgestattet ist, ist das

4

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine