02.05.2015 Aufrufe

für meine Heimat strample ich gerne…. - Quanz, Lothar

für meine Heimat strample ich gerne…. - Quanz, Lothar

für meine Heimat strample ich gerne…. - Quanz, Lothar

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

LOTHAR QUANZ

VIZEPRÄSIDENT DES HESSISCHEN LANDTAGS

P R E S S E E R K L Ä R U N G

Eschwege, 05.09.2013

„…für meine Heimat strample ich gerne…. „

Einladung zur Fahrradtour mit Lothar Quanz

Zu einer Fahrradtour in drei Etappen lädt der Landtagsabgeordnete Lothar Quanz,

Eschwege, am Mittwoch, dem 21. August, am Donnerstag, dem 29. August, und zum

Abschluss am Sonntag, dem 15. September, ein.

In Begleitung von Markus Claus, Organisator der Fahrradtour, und Alexander

Feiertag, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Eschwege, wird Lothar Quanz auf dieser

Tour alle neun Städte und Gemeinden seines Wahlkreises besuchen.

Diese Fahrten stehen unter dem Motto „…für meine Heimat strample ich gerne…“.

Ziel ist es dabei möglichst vielen Menschen zu begegnen und ihnen die Gelegenheit

zu einem direkten Gespräch zu bieten. „Ich freue mich über alle Bürgerinnen und

Bürger, die mich begleiten möchten, aber auch auf viele Gelegenheiten zu direkten

Gesprächen an den einzelnen Treffpunkten,“ so Lothar Quanz.

In jeder Kommune soll ein Thema im Mittelpunkt stehen, das vor Ort erörtert werden

und in weitere politische Aktivitäten münden soll.

Die erste Etappe startet am Mittwoch, dem 21. August, um 8.30 Uhr in Wanfried am

Hafen, Themenschwerpunkt soll die touristische Entwicklung im Werra-Meißner-Kreis

sein. Das nächste Ziel ist die Ortumgehung der B 249 in Meinhard-Frieda gegen ca.

9.30 Uhr an der „Spatenstichstelle“. Weiter geht es zum Gradierwerk in Bad Sooden-

Allendorf. Das Eintreffen ist gegen 11.30 Uhr vorgesehen. Thema der Besprechung

soll die schwierige finanzielle Situation vieler hessischer Kommunen sein.

In der zweiten Etappe, die am Donnerstag, dem 29. August, um 8.30 Uhr am

Sportplatz in Neu-Eichenberg / Hebenshausen startet (Thema: Dorferneuerung), will

das Team um 10.30 Uhr das Krankenhaus in Witzenhausen erreichen (Thema:

Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum). Abschluss dieser Tour ist gegen 13.00

Uhr in Großalmerode / Trubenhausen vorgesehen, Thema der Erörterung wird der

desolate Zustand vieler Landesstraßen im Werra-Meißner-Kreis sein.

Die dritte Etappe beginnt am Sonntag, dem 15. September, um 8.30 Uhr in Hessisch

Lichtenau an der ehemaligen Kaserne. Dort spielen die Themen „Bau der A44“ und

die „Nachfolgenutzung der Kaserne“ die zentrale Rolle. Gegen 11.30 Uhr soll es an

der Kindertagesstätte in Berkatal / Frankershausen weitergehen (Thema:

Betreuungssituation in den KiTas). Die Tour endet gegen 14.00 Uhr in Eschwege auf

dem Marktplatz, die Neugestaltung soll im wahrsten Sinne des Wortes „erfahren“

werden.


LOTHAR QUANZ

VIZEPRÄSIDENT DES HESSISCHEN LANDTAGS

P R E S S E E R K L Ä R U N G

Eschwege, 05.09.2013

3. Etappe

Sonntag, 15.09.

a. Hessisch Lichtenau

8.30 Uhr Start: ehemalige Kaserne

Thema: Konversion Kaserne / A44

b. Berkatal-Frankershausen

11.30 Uhr eintreffen

Thema: KiTa

c. Eschwege Marktplatz oder ETSV Halle

14.00 Uhr eintreffen

Thema: Neuer Marktplatz

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!