Hausordnung - Grundschule - Mittelschule Geiselhöring

vs.geiselhoering.de

Hausordnung - Grundschule - Mittelschule Geiselhöring

Hausordnung der Grund- u. Mittelsschule Geiselhöring

Grundregel für unser Zusammenleben:

Ich verhalte mich so, dass ich mich und andere nicht gefährde und dass nichts beschädigt

wird. Wir gehen höflich und rücksichtsvoll miteinander um – sowohl in als auch

vor und nach der Schule!

1. Ich folge den Anweisungen aller Aufsichtspersonen (Lehrer, Sekretärin, Hausmeister).

2. Ich bin gegen Personen nicht gewalttätig, weder körperlich (Schläge, Befummeln, Bespucken

usw.), noch sprachlich (Drohungen, Beleidigungen, Beschimpfungen), auch

nicht im Spaß und werfe auch keine Gegenstände (Steine, Schneebälle usw.).

3. Ich beschädige und verschmutze keine Sachen und Räume! Versehentliche Verschmutzungen

beseitige ich sofort.

4. Ich konsumiere weder Alkohol und Zigaretten, noch andere Suchtmittel in der Schule

und auf dem Schulgelände und auch das Mitbringen ist nicht erlaubt.

5. Ich lasse unterrichtsfremde und gefährliche Gegenstände zu Hause (z.B. Spielzeug,

Waffen, Tiere).

6. Ich unterlasse in der Schule die Benutzung jeder Art von Unterhaltungselektronik,

Mobiltelefonen, Skateboards, Inline Skates, Kickboards und ähnlichen Geräten.

7. Größere Wertgegenstände (Schmuck, Bekleidung, größere Geldbeträge usw.) nehme

ich nicht mit in die Schule, denn „Gelegenheit macht Diebe“.

8. Ich bin pünktlich und verhalte mich im Unterricht so, dass die Bildungsziele nicht

gefährdet sind.

9. Ich betrete das Schulhaus ohne Genehmigung nicht vor 7.45 Uhr. Am Nachmittag

komme ich erst 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn.

10. Ich halte mich nicht unerlaubt auf dem Schulgelände auf.

11. Ich verlasse das Schulgelände während der Unterrichtszeit und der Pausen nur mit

Erlaubnis der Schulleitung.

12. Ich unterlasse das Wegnehmen oder Stehlen von Geld oder Gegenständen und bin mir

bewusst, dass kriminelle Handlungen polizeilich verfolgt werden.

13. Ich esse und trinke nicht während des Unterrichts.

14. Ich unterlasse das Kauen von Kaugummi im gesamten Schulbereich.

15. Ich benutze die Sicherheitseinrichtungen (Feuermelder, Feuerlöscher) nur in Notfällen.

16. Ich werfe Abfälle in den Müll (nur Abfälle) und trenne Papier und Restmüll.


17. Ich versuche mich umweltbewusst und energiesparend zu verhalten, deshalb sollte das

Mitbringen von Getränkedosen und Flaschen vermieden werden.

18. Ich stelle mich zum Pausenverkauf ordentlich an und verbringe anschließend die

Pause – wenn nicht anders angeordnet – auf dem Pausenhof.

19. Ich führe auf dem Pausenhof keine wilden Fangspiele durch, betrete keine bepflanzten

Flächen und verlasse den zugewiesenen Pausenhof nicht.

20. Ich trage im Klassenzimmer weder Mütze noch Käppi.

21. Ich halte die Toiletten sauber und wasche mir danach die Hände.

22. Falls ich mit dem Fahrrad komme, stelle ich es in den entsprechenden Bereichen ab

und versperre es.

23. Ich melde Unfälle, Verletzungen, Schäden und Vorfälle unverzüglich den Aufsichtspersonen.

24. Ich trage im Schulhaus Hausschuhe, die ich nicht als Straßenschuhe verwende. In den

Monaten Mai, Juni, Juli kann ich auch Straßenschuhe mit hellen Sohlen tragen.

Wofür setze ich mich ein?

- gemeinsames Eigentum erhalten

- jeder soll akzeptiert werden

- freundlicher Umgang

- gewaltfreies, friedliches Miteinander

- gerechte Behandlung aller

- Schule soll jedem Freude bereiten

Ich habe von der Hausordnung der Grund- und Mittelschule Geiselhöring Kenntnis

genommen und akzeptiere sie. Falls ich mich nicht an diese Ordnung halte, werden

bestimmte mir bekannte Ordnungsmaßnahmen eingeleitet.

Geiselhöring, den .............................................

....................................................... ........................................................

Unterschrift des Schülers

Unterschrift eines Erziehungsberechtigten

Mögliche Ordnungsmaßnahmen:

Ermahnung, Aufsatz schreiben, Hausordnung abschreiben, Zurechtweisung, Klassenleiter

informieren, Eltern informieren, Klassengespräch, Entschuldigung, Arbeitsauftrag zur

Beseitigung eines Missstandes z.B. Reinigungsauftrag, Klassendienste übernehmen,

Mediatoreneinsatz, Pausenausschluss, Wegnahme von Gegenständen und Abholung durch

Eltern, Nacharbeit am Nachmittag, Schadenersatz, Täter-Opfer-Ausgleich, Verweis,

verschärfter Verweis, Unterrichtsausschluss, Polizei verständigen, Jugendamt verständigen;

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine