WeiterbildungSPrOgrAMM - Freie Universität Berlin

fu.berlin.de

WeiterbildungSPrOgrAMM - Freie Universität Berlin

WeiterbildungSPrOgrAMM

VErANStALtUNGSANGEBOtE dES WEItErBILdUNGSZENtrUMS

dEr FrEIEN UNIVErSItÄt BErLIN

WinterSeMeSter 2012 /13


VerAnStAlter

Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin

WinterSeMeSter 2012/13

1. Oktober 2012 - 31. März 2013


WEITERBILDUNGSPROGRAMM

VERANSTALTUNGSANGEboTE DES WEITERbILDUNGSZENTRUMS

DER FREIEN UNIVERSITÄT bERLIN

WINTERSEMESTER 2012/13


vORWORT 4

BERUfSBEzOGENE WEITERBILDUNG

hOChSChULE UND vERWALTUNG 6

Hochschulverwaltung 7

Umwelt- und Energiemanagment 19

EDV-Kurse 20

vERANSTALTUNGEN füR WISSENSChAfTLER/INNEN 34

Weiterbildungsprogramm für Wissenschaftler/innen 35

Rhoda-Erdmann-Programm 35

Sommeruniversität 35

GESUNDhEIT 36

Gesundheitsförderung 37

Life Work Planning 37

FU / DGb Kooperation 37

fREMDSPRAChEN 38

Sprachkurse 39

Sprachen und Kulturen der Welt 48

BIBLIOThEkEN UND ARChIvE 50

Weiterbildung für beschäftigte in öffentlichen und wissenschaftlichen bibliotheken 51

bibliotheksmangement 51

bibliotheken bauen und ausstatten 51

Gestern Kollege – heute Vorgesetzte/r. 52

Archive im Informationszeitalter 52

Nachqualifizierung von Bibliotheksbeschäftigten

zu Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste 52

MANAGEMENT IM kULTURBEREICh 54

Management im Kunstmarkt 55

Museumsmanagement / Museumsmanagement für Volontär/innen 55

kULTURARBEIT MIT kINDERN 56

Kunst und Kinder 57

Leseförderung 57

ANGEBOTE füR GASThöRER/INNEN

GASThöRERCARD-PROGRAMM 58

Lernen im Universitätskontext 59

ExkLUSIvPROGRAMM füR GASThöRER/INNEN 60

Kunstgeschichten vor ort 61

Via Artium 61

EDv-ANGEBOT füR GASThöRER/INNEN 62

PC_Campus 63

hINWEISE füR TEILNEhMER/INNEN UND

ALLGEMEINE GESChÄfTSBEDINGUNGEN 64

ANMELDUNG 66

IMPRESSUM 73


LIEBE MITARBEITERINNEN, LIEBE MITARBEITER,

der Arbeitsalltag an der Universität befindet sich im stetigen Wandel.

Schnelles Reagieren auf verän-derte Anforderungen bedeutet

für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine große Herausforderung.

Lernen bleibt für die berufliche Entwicklung wichtig, Weiterbildung

bietet den Schlüssel, um die ge-steckten Ziele zu erreichen.

Die Freie Universität hat die Notwendigkeit der Weiterbildung bereits

früh erkannt und misst dem Ziel des lebenslangen Lernens

einen hohen Stellenwert bei.

Mit dem breiten Spektrum an Angeboten ist das Weiterbildungs-

Foto: bernd Wannenmacher

zentrum eine wichtige Anlaufstelle für berufsbegleitendes und

nachberufliches Lernen. Zum Wintersemester 2012/13 legt es Ihnen zum 81. Mal ein Programm

mit Veranstaltungen der berufsbezogenen wissenschaftlichen Weiterbildung vor. Es wendet sich

an die beschäftigten der Freien Universität berlin, steht aber auch externen Inte-ressentinnen und

Interessenten offen.

Die broschüre gibt Ihnen einen Überblick über die vielfältigen Angebote des Weiterbildungszentrums.

Vom Coaching für Führungskräfte bis hin zu kunst- und kulturbezogenen bausteinprogrammen

für berufstätige, von Kursen und Projekten zur Gesundheitsförderung bis zur berufsbildentwicklung

ist das Weiterbildungszentrum für Sie aktiv.

Für einen Gesamtüberblick über alle Angebote empfiehlt sich ein blick auf die Homepage des

Weiter-bildungszentrums: www.fu-berlin.de/weiterbildung

Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten, sich an unserer Universität persönlich und fachlich

weiter zu qualifizieren. berufliche Weiterbildung leistet einen wichtigen beitrag zur Verbesserung

Ihrer berufli-chen Chancen.

Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Weiterbildungszentrums wünsche ich für die Umsetzung

des 81. Weiterbildungsprogramms viel Erfolg.

Prof. Dr. Michael bongardt

Vizepräsident der Freien Universität berlin

4 VoRWoRTE

SEhR GEEhRTE DAMEN UND hERREN,

LIEBE kOLLEGINNEN UND kOLLEGEN,

ich freue mich, Ihnen heute die neue broschüre des Weiterbildungszentrums mit den Veranstaltungen

seiner Weiterbildungsprogramme im Wintersemester 2012/2013 vorlegen zu können.

Zu einem breiten Themenspektrum finden Sie praxisbezogene Seminare und Workshops. Sie

dienen der Qualifizierung für Arbeit und beruf, aber auch der Förderung der persönlichen Weiterentwicklung.

Denn bei gestiegenen Anforderungen an die Qualifikation können heute lebenslanges

Lernen und die Fähigkeit zu innovativen Denken zu Erfolgsgaranten werden. So

erhält bildung zunehmend eine Schlüsselrolle im (Arbeits-)Leben. Ich hoffe, dass unsere Weiterbildungsangebote

für Sie und Ihre Arbeit hilfreich sind.

Weiterhin ist die Teilnahme an vielen Veranstaltungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der

Freien Universität gebührenfrei, weil die Kosten zentral übernommen werden. Liegt die Teilnahme

im überwiegend dienstlichen Interesse, werden die Kosten vom Arbeitsbereich übernommen.

Neben den Angeboten, die in dieser broschüre veröffentlicht sind, besteht die Möglichkeit, auf

den konkreten bedarf zugeschnittene „Inhouse-Veranstaltungen“ mit dem Weiterbildungszentrum

zu vereinbaren. Viele Einrichtungen der Freien Universität wie auch externe Wissenschaftseinrichtungen

nutzen diese Möglichkeit bereits.

bitte wenden Sie sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Weiterbildungszentrums,

wenn Sie Anregungen und Vorschläge für weitere Veranstaltungen haben.

Ich wünsche Ihnen anregende Erfahrungen in unseren Veranstaltungen und viel Spaß und Erfolg

beim lebens- und berufsbegleitenden Lernen.

Georg Schumacher

Leiter des Weiterbildungszentrums der Freien Universität berlin

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer homepage: www.fu-berlin.de/sites/weiterbildung und

in den entsprechenden Publikationen. Diese liegen im Weiterbildungszentrum aus oder können bei den

zuständigen Mitarbeiter/innen angefordert werden.

VoRWoRTE 5


hOChSChULE UND vERWALTUNG

fORTBILDUNG füR MITARBEITER/INNEN DER fREIEN UNIvERSITÄT BERLIN

Die Veranstaltungen dieses bereichs richten sich in erster Linie an Mitarbeiter/innen der Freien

Universität berlin. Sie vermitteln praxisbezogen Kenntnisse und Kompetenzen für eine erfolgreiche

bewältigung veränderter Anforderungen am Arbeitsplatz. Anmeldungen externer

Interessenten können berücksichtigt werden, wenn nicht alle Kursplätze von FU-Mitarbeiter/

innen genutzt werden. Eine Teilnahme ist für Externe gebührenpflichtig. Neben den im Weiterbildungsprogramm

angebotenen Veranstaltungen bietet das Weiterbildungszentrum den bereichen

(z.b. Fb-Verwaltungen oder Referaten der Verwaltung) die Möglichkeit, entsprechend dem

Weiterbildungsbedarf Veranstaltungen für die Mitarbeiter/innen direkt zu verabreden.

STUDENTISChE BESChÄfTIGTE IM WISSENSChAfTSBETRIEB hv 01

Eva Fetzer, Mike Gerwig

1 Tag: Mi, 26.10.2012, 10.00 - 18.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rudeloffweg 25 - 27, 14195 Berlin

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei

Das Seminar wird sich mit Fragen beschäftigen, die im Zusammenhang mit dem Arbeitsverhältnis

als studentische Mitarbeiter/in stehen.

INhALTE

- Typische Aufgaben und Tätigkeiten von studentischen beschäftigten

- Was können wir tun, wenn es zu Konflikten mit den Vorgesetzten kommt?

- Was wird im Tarifvertrag für studentische beschäftigte geregelt?

- Welche sozialen Leistungen gibt es?

- Welche Aufgaben und Rechte hat der Personalrat? In welchen Fragen kann er weiterhelfen?

DER Tv-L fU hv 02

Günther hauer, Manuela Manthey

1 Tag: Mi 16.01.2013, 9.00-16.30 Uhr

Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei

Diese Veranstaltung informiert über den neuen Tarifvertrag (TV-L FU).

- Informationen zum neuen Tarifrecht

- Grundsätze des neuen Tarifrechts

- besitzstandsregelungen/Strukturausgleich

- Stufenzuordnungen/Stufenlaufzeiten

- Tarifentwicklung

bitte beachten Sie, dass in der Veranstaltung keine individuelle beratung erfolgen kann.

HoCHSCHULVERWALTUNG 7


BETRIEBLIChES EINGLIEDERUNGSMANAGEMENT (BEM) hv 03

INfORMATIONEN füR DIE BESChÄfTIGTEN

hedda Bahr

1 Termin: Do, 22.11.2012, 9.00 - 11.00 Uhr

Veranstaltungsort:

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei

Die Freie Universität bietet den beschäftigten, die innerhalb eines Jahres länger als sechs Wochen

ununterbrochen oder wiederholt dienst- oder arbeitsunfähig waren, Hilfe im Rahmen eines

betrieblichen Eingliederungsmanagements (bEM) an. Dazu ist sie durch das Sozialgesetzbuch

IX verpflichtet.

An der Freien Universität ist im Rahmen des Projekts „Fundament Gesundheit“ ein Handlungsleitfaden

entwickelt worden, der das Vorgehen festlegt.

Wie sieht das Verfahren konkret aus? Welche Ziele stehen im Vordergrund?

In dieser Veranstaltung möchten wir über das betriebliche Eingliederungsmanagement an der

Freien Universität informieren und für Fragen und Gespräche zur Verfügung stehen.

BETRIEBLIChES EINGLIEDERUNGSMANAGEMENT füR fühRUNGSkRÄfTE hv 04

BEM-Gespräche: Worauf kommt es an?

Inken Riese

1 Termin: Mi., 28.11.2012, 9.00 – 16.30 Uhr

Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei.

Ziel des Seminars ist es, die Führungskräfte über das konkrete Vorgehen an der Freien Universität

berlin zu informieren und sie auf Ihre Rolle als Gesprächsführer für die besonderheiten

von bEM-Gesprächen zu sensibilisieren. Fragen und Unsicherheiten werden aufgegriffen (dazu

gehört auch, dass es nicht darum geht, die Diagnose zu erfahren) sowie durch Rollenspiele beispielhaft

Erfahrungen ermöglicht.

GESETzLIChE ALTERSvORSORGE UND vBL hv 05

Uwe kastner

1 Termin: Do, 17.01.2013, 9.00 -12.30 Uhr

Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei

Eine zusätzliche Altersversorgung hat wegen der Reduzierung des Niveaus der gesetzlichen Rente

eine zunehmende bedeutung. Seit 2002 ist die Zusatzversorgung für die beschäftigten des

öffentlichen Dienstes grundlegend umgestaltet worden. Nunmehr besteht im Versicherungsfall

ein Anspruch auf betriebsrente. Welche Leistungen können aus der gesetzlichen Rentenversicherung

und der VbL-Zusatzversorgung erwartet werden? Kann ich auch vor 67 Rente beziehen?

INhALTE:

- Die Versichungsfälle in der gesetzlichen Rentenversicherung und die Zusatzversorgung

- Krankheitsbedingte Renten

- Wie wird meine gesetzliche Rente berechnet und wie wirkt sich der Renteneintritt vor 67 aus?

- Die bedeutung von Versicherungszeiten und beiträgen

- Wie wird meine VbL-betriebsrente berechnet?

- Die bedeutung von Startgutschrift und Versorgungspunkten

- Was kann ich tun, um meine Rentenansprüche zu verbessern?

- Entgeltumwandlung, Riesterrente, Private Vorsorge

bitte bringen Sie Ihre Unterlagen der gesetzlichen Rentenversicherung, der VbL und auch der

eigenen privaten Vorsorge mit in die Veranstaltung.

BEWERBUNGSTRAINING: vORBEREITUNG AUf DAS vORSTELLUNGSGESPRÄCh hv 06

Agnes von harrach

1 Termin: Di, 8.1.2013, 9.00 - 16.30 Uhr

Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei

Ihre letzte bewerbung liegt schon lange zurück? Sie haben sich schon darüber informiert, wie

Ihre schriftliche bewerbung optimal gestaltet wird, wissen aber nicht, wie Sie sich auf das Vorstellungsgespräch

vorbereiten können?

In dieser Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit, sich auf die herausfordernde Situation des

Vorstellungsgespräches umfassend vorzubereiten.

- Wie stellen Sie berufliches Wissen und eigene Kompetenzen dar?

- Kennen Sie Ihre Stärken, die Sie am zukünftigen Arbeitsplatz einsetzen können?

- Mit welchen Fragen müssen Sie rechnen und wie bereiten Sie sich darauf vor?

- Warum sollte sich ein Arbeitgeber für Sie entscheiden?

- Welche Fragen haben Sie selbst zu Ihrer neuen Position?

- Verbessern Sie Ihre Chancen auf einen neuen interessanten Arbeitsplatz durch intensive und

sorgfältige Vorbereitung.

INhALTE

- Vorbereitende Überlegungen für das Vorstellungsgespräch

- Fragen des bewerbers/Fragen des Unternehmens

- Überzeugende Präsentation des eigenen Werdeganges

- Feedback und Empfehlungen für die Selbstpräsentation

METhODEN

- Gruppengespräch

- Einzel-und Kleingruppenübungen

- Rollenspiel

8 HoCHSCHULVERWALTUNG HoCHSCHULVERWALTUNG 9


GRUNDLAGEN INTERkULTURELLER kOMPETENz hv 07

Dipl. -Psych. Ragna Runkel

2 Termine: Mo/Di, 28./29.1.2013, Mo 9.00 - 16.00 /Di 9.00 - 13.00 Uhr

Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei

Der Kontakt zu Studierenden und Wissenschaftlern aus anderen Kulturen ist oft eine „Selbstverständlichkeit“

geworden. Heute kommen von den rund 32.000 Studierenden der Freien Universität

berlin 16% aus dem Ausland, und mehr als 600 internationale Wissenschaftler/innen

sind in Forschung und Lehre tätig. Im Kontext von beratung und betreuung internationaler

Studierender, in der Zusammenarbeit mit internationalen KollegInnen und der Arbeit mit kulturell

heterogenen Gruppen, ist die Reflexion und Analyse interkultureller Erfahrungen besonders

wichtig.

Das Training trägt dazu bei, Souveränität in der Zusammenarbeit mit ausländischen Studierenden

und KollegInnen zu erhöhen, kulturelle Unterschiede nutzbar zu machen und Missverständnisse

zu vermeiden.

INhALTE

Das Seminar bietet eine Einführung in das Thema Interkulturelle Kompetenz und Kommunikation.

Durch theoretische Inputs und praktische Übungen soll die eigene kulturelle Sensibilität gestärkt

werden.

Möglichkeiten zur Gestaltung interkultureller Kontakte in der eigenen Arbeit sollen aufgezeigt

werden. Durch einen Erfahrungsaustausch in Form von persönlichen Erlebnisberichten und

Fallbeispielen werden eigene interkulturelle Erfahrungen reflektiert und Handlungsperspektiven

für die zukünftige berufspraxis entwickelt.

SChNELLER LESEN, MEhR vERSTEhEN UND BEhALTEN! hv 08

Daniela kunkel

2 Tage: Do/Fr, 10./11.1.2013, Do 9.00 - 16.00 Uhr, Fr 9.00 - 13.00 Uhr

Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum

Kosten: 160,- € / 120,- €

Steigern Sie Ihr Lesetempo und Ihre Leseeffizienz und erzielen Sie größere Lese-Erfolge!

Sie lernen den Inhalt von Texten schneller zu erfassen, zu verarbeiten und zu behalten durch die

vermittelten Techniken des Schnell-Lesens:

INhALTE:

- Ermittlung der aktuellen Lesegeschwindigkeit (in Wörtern pro Minute),

- Training des Zusammenspiels von Text, Auge und Gehirn,

- Erhöhung der Lesegeschwindigkeit, Verbesserung des Leseverständnisses,

- Abbau von Lesegewohnheiten und Konzentrationsschwächen, die das Lesen langsam machen,

- Visualisierungstechniken zur Erhöhung der Erinnerungsleistung,

- Entwicklung einer persönlichen Lesestrategie,

- organisation von Informationen und Messung des persönlichen Erfolges.

10 HoCHSCHULVERWALTUNG

COMPUTERSChREIBEN IN 4 STUNDEN hv 09

katja Thal

2 Termine: Do/Fr, 24./25.1.2013, 9.00 - 12.00 Uhr

Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum

Kosten: 120,- € / 80,- €

Erlernen Sie das 10-Finger-Schreibsystem, um mit dem Computer schneller schreiben zu können.

Die Teilnehmer/innen erarbeiten an zwei Vormittagen das gesamte Tastenfeld. Sie lernen,

welcher Finger welche Taste bedient, um mit 10 Fingern blind und richtig zu schreiben.

METhODE:

Die angewandt Methode basiert auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Hirnforschung.

Die Tastatur wird mental über Farben und bilder erarbeitet.

Erst im letzten Teil jeder Stunde wird am PC praktisch trainiert. In kürzester Zeit wird so auf

entspannte Weise das gesamte Tastaturfeld erarbeitet. Die Schreibgeschwindigkeit können Sie

im Anschluss durch kurzes, regelmäßiges Üben selbst erhöhen.

Jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer erhält einen Satz ats-Lernhefte.

Voraussetzungen: Grundkenntnisse im Umgang mit MS Word

GESChÄfTSBRIEfE UND E-MAILS SIChER UND ERfOLGREICh SChREIBEN hv 10

hans Ruoff

1 Tag: Do, 14.2.2013, 9.00 - 17.00 Uhr

Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum

Kosten: 150 € / 125,- €

Geschäftsbriefe können ein hartes brot sein. Akquise, Anträge, Absagen, Antworten auf beschwerden.

Manche Themen sind heikel, manche Sachverhalte kompliziert. Im Seminar erarbeiten

wir die zentralen Elemente zielgerichteter und erfolgreicher Geschäftsbriefe: vom Empfänger

her denken und einen positiven Rahmen schaffen. Wir arbeiten nach dem Werkstatt-Prinzip,

analysieren briefe und schreiben sie neu. Dazu erhalten Sie Inputs zu den Grundregeln erfolgreicher

briefkommunikation, auch als Handout. Sie als Teilnehmende sind eingeladen, eigene

briefe einzubringen.

INhALTE

- Die „drei brillen“ des Empfängers: briefthema, blick nach vorn, beziehung

- Die „drei baustellen“ des Verfassers: Kernbotschaft, Zukunft, positiver Kontakt

- Der Aufbau: Wie steige ich ein? Was kommt in die Mitte, was an den Schluss?

- Ungeliebte briefe: Absage, Mahnung, beschwerde, Reaktion bei beschwerde

- Thema E-Mail: Grundregeln, Etikette, Stolperfallen

HoCHSCHULVERWALTUNG 11


vERSTÄNDLICh UND AUf DEN PUNkT: vERMERkE UND vORLAGEN SChREIBEN hv 11

hans Ruoff

1 Tag: Mo, 25.3.2013, 9.00 - 17.00 Uhr

Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum

Kosten: 150 €/125,- €

Ein Vermerk nach einer telefonischen Absprache, der aktuelle Stand zu einem größeren Thema,

eine Entscheidungsvorlage für ein Gremium: Dies sind „operative“ Texte. Texte in einem Informations-

oder Entscheidungsprozess. Hier geht es darum, einen Sachverhalt fokussiert, zielgerichtet

und verständlich auf den Punkt zu bringen.

Im Seminar erarbeiten wir Werkzeuge für klare Vermerke und Vorlagen: das Thema definieren

und eingrenzen; das Ziel des Textes festlegen; im blick haben, was die Empfänger über das Thema

wissen und wie viel Zeit sie haben, den Text zu lesen.

Wir arbeiten an beispielen, analysieren Vermerke und Vorlagen und überarbeiten diese. Dazu erhalten

Sie Inputs zum Handwerkszeug für operative Texte, auch als Skript. Sie als Teilnehmende

sind eingeladen, eigene Texte einzubringen.

INhALTE:

- Leitfragen für operative Texte: Thema, Ziel, orientierung am Empfänger.

- Wie Sie Ihr Thema eingrenzen und Überflüssiges weglassen.

- Wie Sie Ihr Informationsziel bei einem Vermerk oder einer Vorlage festlegen: Was soll die Empfängerin

oder der Empfänger nach dem Lesen wissen?

- Wie Sie Ihr Handlungsziel festlegen: Was soll die oder der betreffende tun?

- Wie Sie überprüfen, ob Ihr Text tatsächlich einlöst, was er leisten soll.

DIENSTREISEN hv 12

Regina Adolphs

1 Termin: Mi, 12.12.2012, 9.00 - 12.30 Uhr

Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei

Die Veranstaltung richtet sich an alle beschäftigten, die mit der Genehmigung und Anordnung

von Dienstreisen betraut sind. Sie bietet die Möglichkeit, Fragen der Teilnehmer/innen zu behandeln.

Es wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmer/innen sich mit den Richtlinien bereits vertraut gemacht

haben und diese auch mitbringen.

Die FU-Richtlinien über die Genehmigung, Anordnung und Abrechnung von Dienstreisen berücksichtigen

die Novellierung des bundesreisekostengesetzes sowie die sich aus der bugetierung

von Haushaltsmitteln ergebenen Aufgabenverlagerungen.

Die Richtlinien übertragen den dezentralen Einrichtungen weitgehend die befugnis, Dienstreisen

für beschäftigte ihres bereichs zu genehmigen.

12 HoCHSCHULVERWALTUNG

INhALTLIChE SChWERPUNkTE

- Abgrenzung von Nebentätigkeit und Dienstreisen sowie von beurlaubung und Dienstreisen

- Rechtsmittel gegen eine Ablehnung. Welche rechtliche Qualität hat die Genehmigung einer

Dienstreise?

- Genehmigung der Nutzung des privateigenen Kfz und die daraus resultierenden rechtlichen

Konsequenzen

- Unfallschutz

- Wesentliche Änderungen des bRKG

- Verfahren

GRUNDLAGEN DES hAUShALTSREChTS hv 13

Günter Brombosch

2 Termine: Fr, 7./14.12.2012, 8.30 - 15.30 Uhr

Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei

INhALTE

- System der dezentralen Fach- und Ressourcenverwaltung

- Rechtsgrundlagen der Haushaltswirtschaft

- Strukturdaten, Aufbau und Gliederung des Haushaltsplans der Freien Universität berlin

- Leistungsbezogene Planaufstellung und -ausführung mit beweglicher Haushaltsführung

- Wirkung des Haushaltsplans mit der Ermächtigung zur bewirtschaftung

- Zuständigkeiten und Handlungsvollmachten der Entscheidungsträger

- befugnisse und Verantwortungsträger

- bewirtschaftung der Einnahmen mit Veränderung von Ansprüchen

- bewirtschaftung der Ausgaben

- Steuerungsmaßnahmen im Rahmen der flexiblen Haushaltswirtschaft

PRAxISkURS hAUShALTSWIRTSChAfT hv 14 / hv 15

kerstin Semmler-Gladitz

HV 14: 2 Tage: Mo, 22./29.10.2012, 9.00 - 15.00 Uhr

Veranstaltungsort: Silberlaube, Raum L23 25

HV 15: 2 Tage: Di, 12./19.2.2013, 9.00 - 15.00 Uhr

Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei

Dieser Kurs wendet sich an Mitarbeiter/innen aus den Fachbereichen und der Verwaltung, die

mit Aufgaben der Haushaltswirtschaft oder der Rechnungsbearbeitung befasst sind.

Ziel der Veranstaltung ist es, praxisnah die geltenden Haushaltsregelungen an der Freien Universität

berlin auf Grundlage der Landeshaushaltsordnung (LHo) sowie der speziellen FU-internen

Regelungen für die Haushaltswirtschaft zu vermitteln.

HoCHSCHULVERWALTUNG 13


INhALTE

Grundlagen der Haushaltswirtschaft

u.a.: wesentliche Grundzüge der Haushaltswirtschaft, Wirtschaftlichkeit- und Sparsamkeit § 70

AV LHo; befugnisse und Verantwortlichkeiten (Zeichnungsbefugnisse: Feststellung der sachlichen

und rechnerischen Richtigkeit und Anordnungsbefugnis; Umgang mit Zahlungsanordnungen)

DRITTMITTELvERWALTUNG hv 16

franziska Müller

2 Tage: Zu der Veranstaltung wird gesondert eingeladen.

Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei

Dieser Kurs soll über wichtige Fragen und Probleme informieren, die sich erfahrungsgemäß

im Zusammenhang mit Drittmittelprojekten ergeben. Neben der Darstellung der Grundsätze

und Verfahren der Drittmittelbearbeitung werden auch aktuelle praktische Fragen behandelt.

Grundkenntnisse des Haushaltsrechts und der Hauswirtschaft werden vorausgesetzt. Für die

bearbeitung von Mitteln aus der Excellenzinitiative wird je nach bedarf eine gesonderte Schulung

angeboten.

INhALTE

- Zuwendung an die Freie Universität

- Zuwendung an Wissenschaftler/innen (persönliche Zuwendung)

- Einstellung von Mitarbeiter/innen in Drittmittelprojekten

- Mitarbeit von beschäftigten der Freien Universität

- Haushaltswirtschaft (Einnahmen, Ausgaben, Verwahrkonten, Unterkonten)

- Verwendungsnachweise

vOLLkOSTEN- UND TRENNUNGSREChNUNG füR fORSChUNGSPROjEkTE hv 17

franziska Müller, Andrea Syring

2 Termine Zu der Veranstaltung wird gesondert eingeladen.

Veranstaltungsort: Rostlaube, JK 30/151

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei)

UNIzENSUS BASISSChULUNG: UNI 01

EvALUATION vON LEhRvERANSTALTUNGEN

Till Amelang, Sabine hahn

1 Termin: Di, 20.11.2012, 9.00-14.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, JK 30/151

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei

14 HoCHSCHULVERWALTUNG

Die basisschulung richtet sich an alle Unizensus-betreuer/innen aus den Fachbereichen, Zentralinstituten

und Zentralen Einrichtungen, die Lehrveranstaltungen online oder mittels Papierfragebögen

evaluieren möchten.

Gegenstand der Schulung soll neben einer Einführung in die Software vor allem die praxisbezogene

Durchführung der Evaluationsprozesse im online- oder Papier-Verfahren sein. An konkreten

beispielen trainieren wir das Vorbereiten, Durchführen und Auswerten von Lehrveranstaltungsevaluationen

mit Unizensus. Neben diesen technischen Übungen werden die aktuellen

Rahmenbedingungen der Lehrveranstaltungsevaluation an der Freien Universität berlin vorgestellt.

Einen Schwerpunkt bilden hierbei datenschutzrechtliche bestimmungen.

Die Schulung eignet sich besonders für Anfänger sowie für studentische Hilfskräfte, die die

Lehrveranstaltungsevaluation ihrer organisationseinheit operativ umsetzen bzw. unterstützen.

EvENTO - GRUNDkURS Ev 01

Stefanie kanal

2 Termine: Di/Do 30.10./1.11.2012, Di 9.00 - 16.00/Do 9.00 - 12.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, JK 30/151

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei

CLX.Evento ist ein umfangreiches Werkzeug, in dem Lehrveranstaltungen geplant, den Studien-

und Prüfungsordnungen zugeordnet und im Anschluss im Internet präsentiert werden. In

diesem Kurs erlangen Sie die grundlegenden Kenntnisse für die Arbeit mit CLX.Evento und

werden bereits die ersten Lehrveranstaltungen im System erfassen. Schritt für Schritt werden

wir uns den Prozess Lehrplanung mit Hilfe des Programms anschauen und praktisch anwenden.

SChWERPUNkTE

Überblick Raum- und Lehrveranstaltungsplanung / CLX.Evento office / Grundlagen Suchen

und bedienung der Filter/ Lehrveranstaltung anlegen und einsehen/Termine anlegen / Codes

und Gruppierungen / Publikationsprozess / LV-Zuordnung über Web-Dialog / Vollständigkeitsprüfung

des Lehrangebotes / Grundlagen Drucken und Report Manager / Semesterwechsel /

Kopieren

EvENTO - GRUNDkURS kOMPAkT Ev 02 / Ev 03

Stefanie kanal

EV 02: 1 Tag: Mi, 7.11.2012, 9.00 - 16.00 Uhr

EV 03: 1 Tag: Do, 29.11.2012, 9.00 -16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, JK 30/151

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei

Dieser Kurs vermittelt Ihnen alle Grundlagen für die Arbeit mit CLX.Evento und hat dieselben

Inhalte wie die angebotenen Grundkurse, jedoch in kompakter Weise, in kürzerer Zeit.

Der Kurs ist vor allem für Nutzer/innen konzipiert, die sehr sicher im Umgang mit dem PC sind

und bereits Erfahrung in der Lehrplanung haben.

HoCHSCHULVERWALTUNG 15


SChWERPUNkTE

Überblick Raum- und Lehrveranstaltungsplanung / CLX.Evento-Lehrgang / CLX.Evento office /

Grundlagen Suchen und bedienung der Filter / Lehrveranstaltung anlegen und einsehen /Termine

anlegen / Codes und Gruppierungen / Publikationsprozess / LV-Zuordnung über Web-Dialog/

Vollständigkeitsprüfung des Lehrangebotes / Grundlagen Drucken und Report Manager /Semesterwechsel

/ Kopieren

Voraussetzungen: Sicherer Umgang mit dem PC

EvENTO AUfBAUkURS: SUChEN, DRUCkEN UND ExPORTIEREN Ev 04

Stefanie kanal

1 Termin: Fr, 9.11.2012, 9.00 - 12.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, JK 30/151

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei

Das Angebot richtet sich an alle Nutzer/innen, die bereits mit CLX.Evento arbeiten und gerne ihr

Lehrangebot exportieren und ausdrucken möchten. Es wird gezeigt, wie Listen erstellt oder wie

Daten mit weiteren Evento-Tools in druckbare Dokumente verwandelt werden können.

Ein weiterer Schwerpunkt dieser Schulung liegt in der erweiterten Suche. Inhalte aus der Grundschulung

werden wiederholt und vertieft. Ziel ist es, sich zur Erleichterung der Arbeit Filter erstellen

zu können, bzw. bei speziellen Fragestellungen schnelle Datenexporte generieren zu

können.

SChWERPUNkTE

Erweiterte Suche / Nutzung von Codes und Gruppierungen / Drucken-Angepasste Auflistung /

Report Manager / Erstellung umfangreicher Listen für die Lehrplanung/Infoleiste (SubInfo) /

Massenverarbeitung

EvENTO AUfBAUkURS: RAUMPLANUNG Ev 05

Stefanie kanal

1 Termin: Do, 22.11.2012, 9.00 - 12.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, JK 30/151

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei

Das Angebot richtet sich an alle Nutzer/innen, die in ihren bereichen mit der Raumplanung

und Raumverwaltung befasst sind. Neben der regulären Lehrveranstaltungsplanung wird eine

Vielzahl der Räume durch weitere Veranstaltungen genutzt und belegt. In dieser Schulung wird

vermittelt, wie die Reservierung dieser Räume vorgenommen wird und wie anschließend Raumbelegungspläne

gedruckt werden können. Sie werden die Raumbelegungsübersicht im Eventooffice

und im Evento-Web kennenlernen und Raumanfragen erstellen und bestätigen. Außerdem

gibt es spezielle Reiter im Evento-office, die wir uns näher anschauen, damit Sie sich bei

Ihrer Arbeit in der Raumverwaltung besser unterstützt fühlen.

16 HoCHSCHULVERWALTUNG

SChWERPUNkTE

Erstellung von Reservierungen / Erstellung von Raumbelegungsplänen (Semester oder Wochenpläne)

/ Einblick in die Lektions- und Ressourcenplanung / beantwortung von Raumanfragen /

Webapplikation „Raumbelegungen“

EvENTO AUfBAUkURS: ERfASSEN vON LEhRAUfTRÄGEN Ev 06

Stefanie Kanal

1 Termin: Mo, 3.12.2012, 9.00 - 12.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, JK 30/151

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei

In allen bereichen der Universität werden zur Vervollständigung des erforderlichen Pflicht-Lehrangebots

Lehrveranstaltungen durch Lehrbeauftragte durchgeführt. Diese Lehrbeauftragten

erhalten Honorarverträge über ihre zu leistenden Stunden (Lehraufträge). In Evento können

diese Lehraufträge erfasst, verwaltet und entsprechende Seriendruckdokumente wie Erteilungsschreiben

usw. erstellt werden.

Sie werden Listen von Lehraufträgen für Ihre Gremien generieren und erfahren, wie Sie Kostenstellen

und Finanzpositionen im Evento-office hinterlegen. In erster Linie richtet sich diese

Schulung an Mitarbeiter/innen, die bereits Erfahrung im Umgang mit Evento haben.

EvENTO AUfBAUkURS: ERfASSEN vON LEhRAUfTRÄGEN Ev 07

Stefanie kanal

1 Termin: Do, 6.12.2012, 9.00 - 12.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, JK 30/151

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei

In allen bereichen der Universität werden zur Vervollständigung des erforderlichen Pflicht-Lehrangebots

Lehrveranstaltungen durch Lehrbeauftragte durchgeführt. Diese Lehrbeauftragten erhalten

Honorarverträge über ihre zu leistenden Stunden (Lehraufträge). In Evento können diese

Lehraufträge erfasst, verwaltet und entsprechende Seriendruckdokumente wie Erteilungsschreiben

usw. erstellt werden. Sie werden Listen von Lehraufträgen für Ihre Gremien generieren und

erfahren, wie Sie Kostenstellen und Finanzpositionen im Evento-office hinterlegen. In erster

Linie richtet sich diese Schulung an Mitarbeiter/innen, die bereits Erfahrung im Umgang mit

Evento haben.

HoCHSCHULVERWALTUNG 17


EvENTO AUfBAUkURS: LEhRANGEBOT (GANzER fB ODER STUDIENGANG) kOPIEREN Ev 08

Stefanie kanal

1 Termin: Di, 04.12.2012, 9.00 – 11.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, JK 30/151

Kosten: Die Teilnahme ist gebührenfrei

Evento enthält eine sehr komfortable Funktion: den Semesterwechsel. Diese Funktion kann auf

basis der vorhandenen Studiengangsstrukturen das komplette Lehrangebot eines bereichs (oder

auch nur einen einzelnen Studiengangsbestandteil) in ein zukünftiges Semester kopieren. Dazu

sind nur einige wenige Schritte nötig, die in dieser Schulung vermittelt werden. Sie können

entscheiden, ob Lehrende und Räume mitkopiert werden und ob sogar die konkreten Lektionen

übertragen werden sollen. Ein enormer Vorteil dieser Funktion ist, dass sie auch Mehrfachzuordnungen

von Lehrveranstaltungen innerhalb des bereiches mit überträgt und so die Zuordnung

über den Web-Zuordnungsdialog wegfällt.

Voraussetzung für die Nutzung des Semesterwechsels ist ein einigermaßen konstanter Lehrplan,

der sich über die jeweiligen Semester wiederholt.

18 HoCHSCHULVERWALTUNG

vERANTWORTLICh

Georg Schumacher

Mail: Georg.Schumacher@weiterbildung.fu-berlin.de

SAChBEARBEITUNG

N.N.

Tel: 030 / 838 514 25

Fax: 030 / 838 513 96

Mail: info@weiterbildung.fu-berlin.de

UMWELT- UND ENERGIEMANAGEMENT

Zu den Leitlinien der Freien Universität berlin gehört es, die ökologischen bedingungen und

optionen einer nachhaltigen Entwicklung sowohl in Forschung und Lehre als auch im Gebäudemanagement

und bei der beschaffung zu verankern. Dabei werden ökologische Gesichtspunkte

im Hinblick auf Rohstoffe, Hilfs- und betriebsmittel besonders berücksichtigt. Diese Aufgabe

sollte nicht in der Hand weniger Spezialisten liegen, weshalb beschäftigte durch Informations-

und Schulungsangebote zu umwelt- und ressourcenbewusstem Handeln angeleitet werden. Die

Schwerpunkte liegen dabei auf der Umsetzung von Energiesparmaßnahmen, z.b. im Rahmen

von Green IT, Strategien energieoptimierten bauens, energieeffiziente beleuchtungskonzepte,

oder der Anwendung von Energiesparverordnungen sowie auf Standards von Sicherungsmaßnahmen,

z.b. auf baustellen, Dächern und in Aufzügen.

fOLGENDE vERANSTALTUNGEN SIND füR DAS WINTERSEMESTER 2012/13 GEPLANT:

Die genauen Termine und Veranstaltungsorte werden durch gesonderte Flyer und Rundmails

sowie auf unserer Homepage zeitnah bekanntgegeben:

http://www.fu-berlin.de/sites/weiterbildung/weiterbildungsprogramm/hv/umwelt/index.html

- blauer Engel für Rechenzentren

- blitzschutz für Gebäude

- Türfeststellanlagen

- Umgang mit technischen Gasen

- ENEV 2012

- Projektmanagement

- ökologische Standards im berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz

- innovative Dämmstoffe

vERANTWORTLICh

Nicholas Hübner

Tel: 030 / 838 514 78

Mail: nicholas.huebner@weiterbildung.fu-berlin.de

SAChBEARBEITUNG

bettina Gelbe

Tel: 030 / 838 514 87

Fax: 030 / 838 513 96

Mail: gesund@weiterbildung.fu-berlin.de

UMWELT- UND ENERGIEMANAGEMENT 19


EDv-kURSE

Im Wintersemester 2012/13 stehen Kurse und Workshops zum Umgang mit dem büropaket Microsoft

office 2010 im Mittelpunkt. Da der Umstieg auf office 2010 in verschiedensten Institutionen

geplant oder schon im Gange ist, wird Ihnen dadurch die Möglichkeit einer zeitnahen Schulung

gegeben. So finden Sie für die Anwendungen Word, Excel, Powerpoint, Access und outlook verschiedene

Angebote mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad (Einstieg, Aufbau und Umstieg).

Einen Schwerpunkt hierbei bilden Kurse zur immer häufiger eingesetzten Tabellenkalkulation Excel

mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Weitere Seminare zu den Adobe-Kreativ-Programmen

runden das Angebot ab.

PREISGESTALTUNG

Pro Veranstaltung sind immer 3 Preise angegeben:

1: Preis für beschäftigte der Freien Universiät berlin

2: Preis für beschäftigte von Einrichtungen, die mit der Freien Univerität berlin kooperieren

(Angehörige aller Institute der Max-Planck-Gesellschaft sowie berliner bibliotheken mit Pauschalvereinbarung)

und für Gasthörer/Innen der Freien Universität berlin

3: Preis für Interessenten, die keine beschäftigten der Freien Univerität oder einer kooperierenden

Einrichtung sind

GRUPPENSEMINARE

Neben den fest angebotenen Kursen hat sich die Form der zu bestellenden Gruppenseminare

als hervorragende Möglichkeit, einen geschlossenen Personenkreis individuell zu schulen, sehr

bewährt. Hierbei wird mit der Gruppe (ab ca. 6 Personen) vor dem Seminar eine inhaltliche

Themenabsprache vorgenommen, sodass Übungen praxisnah am beispiel der jeweiligen Einrichtung/Arbeitsgruppe

durchgeführt werden können.

Derzeit können wir Gruppenseminare zu folgenden Themenschwerpunkten organisieren:

- Praxisworkshops zu den gängigen MS officeanwendungen sowie open office

- Workshops zur Webseitengestaltung (HTML, Javascript, Ajax, XML)

- Workshops rund um die Adobe-Produktpalette:

Photoshop, Indesign, Acrobat, Illustrator – für Einstieger und Fortgeschrittene

- Weitere Grafik- und Videobearbeitungstools: Corel Draw, Adobe Premiere ...

- Spezialprogramme für den wissenschaftlichen bereich: SPSS, Amos, Endnote

- Kurse für Projektmanagementprogramme (Visio, Project, Mindmanager)

RAUMvERMIETUNG

Sie haben die Möglichkeit, unsere Computerkursräume zu günstigen Konditionen halbtags

oder ganztags anzumieten. Wir kümmern uns um die Systembetreuung (Installation notwendiger

Programme oder Dateien) und auf Wunsch auch um die Verwaltung und Administration

der Veranstaltung.

Alle DV-Räume in diesem Programm sind selbstverständlich für Rollstuhlfahrer/innen zugänglich.

20 EDV-KURSE

DAS BETRIEBSSySTEM WINDOWS 7 Dv 01

Martina Ohnesorge

5 Termine: Di - Fr, 6.11 - 9.11.2012, 9.00 - 12.45 Uhr

Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum, PC-Raum „Samson“

Kosten: 120,- € / 180,- € / 270,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

In diesem Kurs verbessern und vertiefen Sie Ihre Kenntnisse für den täglichen Umgang mit

Ihrem PC: Sie erlernen effiziente Techniken in Windows 7 rund um das Management von Dateien

und Verzeichnissen, vorwiegend mit dem Dateiverwaltungsprogramm Explorer. Weiterhin

werden Ihnen die Vorzüge der neuen Windows 7-oberfläche gezeigt (erweiterte Taskleistenfunktionen,

frei plazierbare Mini-Anwendungen, Fenstervorschauen etc.)

SChWERPUNkTE

Alte und neue Fenstertechniken in Windows 7 / Datei- und ordnermanagement mit dem Windows-Explorer

/ Individuelle Gestaltung der benutzeroberfläche (Desktop) / Kontextmenüs /

Systemsteuerung / Möglichkeiten der Datensicherung / Suchen und Finden von Dateien auf

eigenen Datenträgern

OffICE 2010 füR UMSTEIGER/INNEN fRühERER vERSIONEN Dv 02

kOMPAkTkURS 1

Dr. Siegfried Männer

1 Termin: Di, 27.11.2012, 9.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 48,- € / 72,- € / 108,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

kOMPAkTkURS Dv 03

Antje Ott-Rabenhorst

1 Termin: Di, 22.1.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 48,- € / 72,- € / 108,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

Langjährige Nutzer des office-Paketes 2003 verzweifeln zunächst beim Umstieg auf office 2010:

Altbewährte Funktionen lassen sich nicht mehr finden, die neue oberfläche wirkt auf den ersten

blick ungewohnt. Machen Sie der nervigen Sucherei nach den gewünschten Funktionen ein

Ende und lassen Sie sich an office 2010 professionell heranführen - die Zeitersparnis am Arbeitsplatz

wird auch Sie überzeugen!

Ein Schwerpunkt des Workshops bildet die neuartige bedienung der Programme Word, Excel

und outlook mit der kontextbezogenen „Ribbon-Leiste“. Aber auch die vielen kleinen, nicht auf

den ersten blick ersichtlichen Änderungen und neuen Funktionen werden vorgestellt. Kompakt,

kurz, aber bündig!!!!

EDV-KURSE 21


WORD 2010 IM BüROALLTAG Dv 04

AUffRISChUNG

Martina Ohnesorge

2 Termine: Mi und Do, 13.3 und 14.3.2013, 9.00 - 13.30 Uhr

Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum, PC-Raum „Samson“

Kosten: 72,- € / 108,- € / 162,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

Dieser Auffrischungskurs vermittelt Ihnen zügig und effektiv die Grundtechniken für den büroalltag

mit Word 2010. Interessant auch für all jene, die ihr evtl. schon etwas angestaubtes

basiswissen aus früheren Word-Versionen in das aktuelle Word 2010 portieren möchten. Viele

Übungen unterschiedlichster Prägung machen Sie sicherer im Umgang mit dieser modernen

Textverarbeitung.

SChWERPUNkTE

Überblick über die neuartige bedienungsoberfläche von Word 2010 / Einfache Kopf- und Fußzeilen

mit Seitennummerierung / Nummerierungen und Aufzählungen / Seitenränder und -umbruch/

Autotext / Schnellbausteine / Dokumentenvorlagen / Silbentrennung / Rechtschreibprüfung

WORD 2010 - SPEzIALThEMEN DES BüROALLTAGS Dv 05

Martina Ohnesorge

2 Termine: Do und Fr, 21.3 und 22.3.2013, 9.00 - 12.45 Uhr

Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum, PC-Raum „Samson“

Kosten: 60,- € / 86,- € / 135,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

Immer wieder stoßen Anwender/innen selbst mit soliden Word-Grundkenntnissen bei einigen

Problemstellungen des büroalltags an Ihre Grenzen. Da soll „schnell“ mal eine Exceltabelle in

Word eingebunden werden oder eine umfangreiche Tabelle nur mit Word-eigenen Funktionen

erstellt werden. oder es gibt Probleme beim Einbinden von Grafiken oder anderen objekten.

Auch legen sich viele beim Hantieren mit mehrspaltigen Texten die Karten.

Dieser praxisorientierte Workshop zeigt Lösungen und gibt Tipps und Tricks, damit solche Probleme

im Alltag nicht mehr aufhalten werden.

SChWERPUNkTE

Excel-Tabellen in Word einbinden / Word-eigene Tabellenfunktionen im praktischen büroalltag /

Einbinden von Grafiken und anderen objekten wie Textrahmen und -felder, WordArt, Formen

u.a / Grafikformatierung und die Auswirkungen auf einen Text / mehrspaltiger Text (z.b. in Flyern

und Infoblättern) in der Praxis

22 EDV-KURSE

WORD 2010 WORkShOP: Dv 06

GESTALTUNG UND vERWENDUNG vON GESChÄfTS- UND SERIENBRIEfEN

Antje Ott-Rabenhorst

1 Termin: Mi, 6.2.2013, 9.00 - 13.30 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 36,- € / 54,- / 81,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

Neben der Gestaltung DIN-tauglicher Geschäftsbriefe (Typographie, briefkopf-Regeln, Abstände,

Seitenränder, Anlagen und Vermerke) steht in diesem Workshop die Technik sogenannter

Serienbriefe, also dem Versenden eines briefes an mehrere Empfänger, im Mittelpunkt. Schritt

für Schritt wird erklärt, wie man einen vorliegenden Adressbestand - sei es als Word- oder Exceltabelle

oder anderen Quellen wie dem outlook-Adressbuch - mit eigenen Dokumenten

verknüpft, die man schließlich so gestaltet, dass der jeweilige einzelne Empfänger das Gefühl

hat, persönlich angesprochen zu werden. Auch die technisch ähnlich gelagerte Erzeugung von

Adressetiketten wird in diesem Workshop geübt.

SChWERPUNkTE

Serienbrieferstellung Schritt für Schritt / Standardserienbriefe / E-Mail-Serien-Versand / Etikettendruck

/ Listen / Visitenkarten / Umschläge bedrucken / Die perfekte persönliche Anrede und

das passende Adressfeld / Serienbriefe von verschiedenen Datenquellentypen (aus Excel, Word,

Access, .txt-Datei) / bedingungsfelder (Wenn..Dann..Sonst, oder-bedingung u.s.w.) und Filter

Der Kurs wird mit Word 2010 durchgeführt, Nutzer älterer Word-Versionen sind aber ebenso willkommen!!

ExCEL 2010 ORIENTIERUNGSkURS Dv 07

DIE TABELLENkALkULATION ALS „SChWEIzER TASChENMESSER“

Peter kocmann

1 Termin: Do, 15.11.2012, 9.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 48,- € / 72,- € / 108,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

MS Excel ist in aller Munde: Jeder, der es anwendet, berichtet von zahlreichen - teilweise auch

abenteuerlichen - Einsatzmöglichkeiten. Die Funktionsvielfalt des Programms ist enorm: Einfache

und komplexe berechnungen und Kalkulationen sowie statistische und grafische Analysen

und Aufbereitungen von Daten jeder Art sind genauso möglich, wie der Einsatz als einfache Datenbank

- z.b. einer Adressenliste - mit diversen Sortier- und Filtermöglichkeiten. Aber auch in

der Finanzmathematik und im Controlling erfreut sich Excel größter beliebtheit als „eierlegende

Wollmilchsau“. beim Abwägen der Einsatzmöglichkeiten von Excel kommt erschwerend hinzu,

dass das Programm für Einsteiger sehr komplex ist und sich nicht sofort intuitiv erschließt. Genau

hier setzt dieser orientierungsworkshop an: Erfahren Sie an einem Tag, welche Anwendungen

mit Excel möglich und vor allem sinnvoll sind und welche Einsatzgebiete eher ungeeignet

erscheinen. Lassen Sie sich an die grundlegende Programmphilosophie heranführen und lernen

Sie, wie man Excel grundsätzlich bedient. Zahlreiche Anwendungsbeispiele werden auch Ihnen

EDV-KURSE 23


ei der orientierung helfen, wie und zu welchem Zweck Sie Excel einsetzen können.

ExCEL 2010 BASISWISSEN: Dv 08

DIE TABELLENkALkULATION IN DER TÄGLIChEN BüROALLTAGSPRAxIS

Dr. Siegfried Männer

4 Termine: dienstags und donnerstags, 8.1. - 17.1.2013, 9.00 - 13.30 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 144,- € / 216,- € / 324,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

Dieser ausführliche Kurs vermittelt Ihnen alles, was Sie an Excel-Grundtechniken für den „harten“

büroeinsatz brauchen. Dabei wird Ihnen zunächst die Grundphilosophie einer Tabellenkalkulation

nähergebracht, ehe es an die grundsätzliche bedienung und die wesentlichen Grundfunktionen

des Programms geht. Zahlreiche Einsatzbeispiele unterschiedlichster Prägung

machen Sie sicherer im Umgang mit diesem mächtigen Programm.

SChWERPUNkTE

Die neue „Ribbon“-bedienungsoberfläche im Detail / bearbeiten von Tabellen (Zelladressierung) /

Dateneingabe und Korrektur, Notizen und automatisches Ausfüllen) / Formatieren von Zahlen und

Text / bezüge und bereichsnamen / berechnungen (Formeln und Funktionen) / Seitenlayout /

Grundlagen der Diagrammgestaltung / Drucken von Tabellen und Diagrammen und online-Hilfe.

ExCEL AUffRISChUNGSkURS Dv 09

Peter kocmann

1 Termin: Mo, 4.3.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 48,- € / 72,- € / 108,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

Excel ist ein extrem leistungsfähiges Programm, das für eine Vielzahl von Anwendungen eingesetzt

werden kann. Gerade aber die Vielfalt der Funktionalitäten und die nicht ganz einfache

bedienung machen Excel problematisch, wenn man nicht ständig mit dem Programm arbeitet

- wesentliche Grundlagen geraten schnell in Vergessenheit. Dieser Workshop hilft Ihnen auf anschauliche

und praxisorientierte Weise, den Umgang mit Excel aufzufrischen. Dabei stehen die

Dateneingabe, die Möglichkeiten der unterschiedlichen Zelladressierungen, das Formulieren

von berechnungen, die Formatierung von Tabellen sowie die sinnvolle Nutzung der Excel-Hilfe

zur Selbsthilfe im Vordergrund.

Dieser Kurs ist auch die ideale Vorbereitung für den besuch unserer Excel-Aufbauworkshops!

Der Kurs wird mit Excel 2010 durchgeführt, Nutzer älterer Excel-Versionen sind aber ebenso willkommen!

24 EDV-KURSE

ExCEL 2010 WORkShOP I: Dv 10

TEChNIkEN füR DIE ANALySE GRöSSERER DATENMENGEN

Peter kocmann

1 Termin: Di, 5.3.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 48,- € / 72,- € / 108,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

Excel erweist sich oft als nützliches Werkzeug bei der Analyse und Aufbereitung größerer Datenmengen.

Dazu benötigt man ausgefeilte Techniken, die das Handling solcher Datensammlungen

erleichtern. Das geht vom Import großer Datenmengen, über die Aufteilung der Daten in

mehrere Tabellen und Aufgabenbereiche und die Verknüpfung dieser, bis hin zur eigentlichen

Verdichtung und Aufbereitung, z.b. durch Pivot-Tabellen und -Charts. Dieser Workshop vermittelt

Ihnen durch viele praxisbezogene beispiele das technische Grundwissen im Umgang mit

großen Datenmengen.

SChWERPUNkTE

Daten komfortabel erfassen und/oder importieren / Aufteilung der Daten in Tabellenblätter /

Def. von Aufgabenbereichen / Navigation in großen Datenmengen / Datenbereinigung (z.b.

redundante und doppelte Daten entfernen) / Datenzusammenführung (z.b. SVERWEIS und 3Dbezüge)

/ Fortgeschrittene Sortier- und Filtertechniken, z.b. mit Datenschnitten / Einführung in

Pivottechniken: Tabellen, Charts, berichte

ExCEL 2010 WORkShOP II: Dv 11

STRATEGIEN füR DIE ANALySE GRöSSERER DATENMENGEN

Peter kocmann

1 Termin: Mi, 6.3.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 48,- € / 72,- € / 108,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

Sie haben einen berg voller Daten und möchten gerne wissen, was diese Daten eigentlich aussagen?

Eine wirkungsvolle Datenanalyse hat das Ziel, genau diese Erkenntnis aus rohen Daten

zu schöpfen, um damit reale Prozesse zu steuern. Die Kenntnis der Techniken von Pivot-Tabellen

und diversen Excel-Funktionen aus dem Excel Workshop I „Techniken für die Analyse größerer

Datenmengen“ ist dazu hilfreich und unbedingt notwendig - aber häufig nur die halbe Miete.

Sie benötigen zusätzlich geeignete Strategien, um Ihre Daten wirkungsvoll aufzubereiten. Die

dazu notwendigen Fähigkeiten lernen Sie in diesem Workshop.

SChWERPUNkTE

Große Datenmengen in Einzelteile zerlegen / Daten-Hypothesen und deren Überprüfung /

Datenoptimierungsproblematiken / Komplexe multivariate Daten in geeigneter Form visualisieren

/ Falsifikationen von Hypothesen / „Subjektive Wahrscheinlichkeiten“ und „Heuristiken“ /

Vorhersagen über zukünftige Entwicklungen / Der begriff des Zufallsfehlers / Grundlagen der

relationalen Datenorganisation

EDV-KURSE 25


ExCEL 2010 WORkShOP III: Dv 12

STATISTISChE AUSWERTUNGEN IN DER PRAxIS

Peter kocmann

1 Termin: Do, 7.3.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 48,- € / 72,- € / 108,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

Excel bietet im bereich der beschreibenen Statistik eine Fülle innovativer Funktionen, die gelegentlich

sogar den Griff zu spezieller Statistiksoftware, wie z.b. SPSS, überflüssig machen. Praxis-

orientiert vermittelt Ihnen dieser Workshop das Grundgerüst, in Excel erfolgreich sogenannte

beschreibende Statistiken zu erstellen.

Er soll Ihnen einen intuitiven Zugang zur Lösung Ihrer statistischen Fragestellungen bieten.

SChWERPUNkTE

(die je nach Interesse der Workshopteilnehmer unterschiedlich gewichtet werden können):

Datenimport / Datenerfassung und -verwaltung / Absolute Häufigkeiten und relative Häufigkeiten

/ Empirische Verteilungen / Statistische Zusammenhangmaße: Korrelation, Regression,

Zeitreihenanalyse / Grundlagen statistischer Tests: Zufallsgrößen und Verteilung, Stichprobentechniken,

einfache Varianzanalyse / Wahrscheinlichkeitsverteilungen / Permutationen, Variationen,

Kombinationen

ExCEL 2010 WORkShOP Iv: Dv 13

DATUMS- UND zEITfUNkTIONEN IN ExCEL

Peter kocmann

1 Termin: Fr, 8.3.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 48,- € / 72,- € / 108,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

berechnungen, in denen umfangreiche Datums- und Zeitfunktionen eine Rolle spielen, gehören

bei fortgeschrittenen Excel-Anwender/innen quasi zu ihrem „täglich brot“.

Als beispiele seien genannt: Personal- und Urlaubsplanungen, Arbeitsorganisation und flexible

Arbeitszeitberechnungen, Arbeit mit personalisierten Kalendern, einfache Projektmanagement-

Aufgaben, Analyse von Umsätzen, Kosten und Gewinnen in bezug auf bestimmte Zeitspannen,

berechnung der Fälligkeit von Zahlungen oder – in der Statistik – Zeitreihen-Analysen.

Für die Gestaltung von Datums- und Zeitberechnungen stellt Excel ca. 25 unterschiedliche

Funktionen zur Verfügung, die nahezu unbegrenzt untereinander kombiniert werden können.

Dies kann u.U. sehr komplex werden. Wer diese Techniken jedoch beherrscht, kann damit viele

berechnungen automatisieren, deren Ergebnisse sonst nur mühsam per Hand zusammengetragen

werden müssten.

Wir glauben: Das grundlegende Verständnis der Datums- und Zeitfunktionen wird Ihre Arbeit

im bereich der Datenanalyse, des Controlling und der Finanzmathematik erheblich erleichtern.

26 EDV-KURSE

ExCEL 2010 WORkShOP v: Dv 14

EINBLICk IN DIE fINANzMAThEMATIk

Peter kocmann

1 Termin: Mo, 11.3.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 48,- € / 72,- € / 108,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

Excel bietet in der aktuellen Version fantastische Möglichkeiten, finanzmathematische Aufgaben

elegant zu lösen und ist bei richtigem Einsatz eine große Hilfe, viel Zeit bei selbst komplexen

berechnungen zu sparen.

Dieser Workshop wird Ihnen die wesentlichen Techniken dazu näher bringen. Excel in Reinkultur

und Hochform, für das, für was es eigentlich mal erschaffen wurde!

Aus einer Auswahl finanzmathematischer Themen wird der Dozent je nach Interesse der Workshopteilnehmer

beispiele zusammenstellen und üben:

Zins- und Zinseszinsrechnungen, Renten- und Tilgungsrechnungen, Investitions- und Abschreibungsrechnungen

u.v.m

ExCEL 2010 WORkShOP vI: Dv 15

GRAfISChE AUfBEREITUNG UND PRÄSENTATION vON DATEN

Peter kocmann

1 Termin: Di, 12.3.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 48,- € / 72,- € / 108,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

Excel bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, „trockenes Datenmaterial“ visuell ansprechend aufzubereiten.

Einfache Diagrammformen, wie Säulen- oder Tortendiagramme, lassen sich ohne

viel Mühe intuitiv erstellen. Die vielen Möglichkeiten, solch einfach herzustellenden Diagramme

eigenen bedürfnissen individuell anzupassen, erschließen sich dagegen nicht unbedingt auf den

ersten blick. Dieser Workshop wird Sie an die vielfältigen Möglichkeiten der grafischen Aufbereitung

und Präsentation von Daten praxisnah heranführen.

SChWERPUNkTE

Überblick über die Excel-Visualisierungsmöglichkeiten / Auswahl geeigneter Farb-, Schrift-

und Layoutvarianten / Schnelle und ansprechende Formatierung von Tabellen, auch bedingte

Formatierungen / Torten, balken und Säulen / Kombination von Diagramm und Tabelle als

berichtsform / Sparklines und dynamische Screenshots (Kamerafunktion) / Dynamische Diagrammbezeichnungen

/ Fertigung von Diagrammen zu Präsentationszwecken (Schnittstelle zu

Powerpoint)

EDV-KURSE 27


ExCEL 2010 WORSkhOP vII: Dv 16

GRAfISChE AUfBEREITUNG UND PRÄSENTATION vON DATEN vERTIEfUNG

Peter kocmann

1 Termin: Mi, 13.3.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 48,- € / 72,- € / 108,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

Lassen Sie sich nicht täuschen: Mit Excel können Sie hochwertige und anspruchsvolle Diagramme

verwirklichen … nur leider nicht auf Knopfdruck und nicht auf den ersten blick ersichtlich.

Wenn Sie den Einstieg in die grafischen Aufbereitungen z.b. mit unserem Workshop VI geschafft

haben, werden in Folge ganz individuelle Wünsche auftauchen: Sie wollen, dass in einem

Säulendiagramm automatisch der höchste/kleinste (…) Wert andersfarbig dargestellt wird? Sie

würden gerne „auf Knopfdruck“ die Daten auswählen, die im Diagramm dargestellt werden sollen?

Sie möchten mit Hilfe einer Auswahl-Liste Zugriff auf Daten aus unterschiedlichen Tabellen

nehmen, um sie nach bedarf in einem Diagramm visualisieren zu können? In diesen Fällen sind

Sie in diesem vertiefenden Workshop richtig. Je nach Interesse haben Sie zudem Gelegenheit,

weitere Diagrammformen kennenzulernen: Spannensäulen- und Wasserfalldiagramme, Flächendiagramme

(z.b. spezielle Histogrammformen) sowie Cockpit-Diagramme, wie Tachometer,

Thermometer, Ampel und Scoring-Säulen. Abschließend erhalten Sie grundlegende Gestaltungstipps,

um Ihre Diagramme möglichst wirkungsvoll und ansprechend fertigen zu können.

ExCEL PERSONAL- / INDIvIDUAL- / kLEINGRUPPENTRAINING Dv 17

Peter kocmann

n.V.: nach Vereinbarung

Veranstaltungsort: nach Vereinbarung

Kosten: es wird ein individuelles Angebot erstellt

Der besuch unserer Excel-Workshops wird Sie im Umgang mit dem Programm garantiert weiterbringen.

Dennoch: es kommt vor, dass die Workshops für ganz individuelle Probleme u.U.

nicht 100% passgenau sind. Wie fänden Sie es, wenn Sie wirklich nur die Dinge lernen, die Sie

für Ihre Problemlösung benötigen?

Dazu gibt es ab sofort unser Angebot des individuellen Excel-Trainings. Unser Vorgehen: Wir

prüfen mit Ihnen gemeinsam, ob Ihnen eine individuelle beratung / Schulung effektiver helfen

könnte als ein konventioneller Kursbesuch. Ein Anruf im Weiterbildungszentrum genügt und

unser Excel-Experte analysiert Ihr Problem und entwickelt dafür eine Problemlösung. Anschließend

werden Sie intensiv mit den Excel-Techniken vertraut gemacht, die für diese Problemlösung

notwendig sind. Das Ziel: Sie können im Anschluss mit dieser Lösung arbeiten und diese

jederzeit ändern und weiter verfeinern.

28 EDV-KURSE

POWERPOINT 2010 BASISWISSEN Dv 18

GRUNDTEChNIkEN zUR ERfOLGREIChEN ERSTELLUNG GELUNGENER PRÄSENTATIONEN

Antje Ott-Rabenhorst

1 Termin: Mo, 28.1.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum, PC-Raum „Samson“

Kosten: 48,- € / 72,- € / 108,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

Powerpoint ist das Standardprogramm für die Erstellung ansprechender Präsentationen. Das

Programm ist relativ leicht erlernbar, bietet aber auch gerade in der aktuellen Version 2010 neue

ungeahnte Möglichkeiten, die sich nicht auf den ersten blick erschließen. Allen Interessierten,

die die wesentlichen Grundtechniken in kurzer Zeit erlernen möchten, sei dieser Kompaktkurs

empfohlen. Alles Wesentliche, konzentriert und bündig, an einem Tag!

SChWERPUNkTE

Grundlagen der Präsentationstechnik / Die oberfläche von Powerpoint 2010 / Eine Präsentation

erstellen (Folien anlegen, Folieninhalte bearbeiten) / Verschiedene Ansichten in PowerPoint kennenlernen

(Folienansicht, Gliederung, Foliensortierung, bildschirmpräsentation) / Verschiedene

Folienlayouts verwenden (Grafiken, Tabellen, Diagramme, organigramme) / Der Folienmaster /

Kopf- und Fußzeilen / Die vielen Möglichkeiten des Druckens

WORkShOP OUTLOOk 2010: Dv 19

vERTIEfENDE TIPPS UND TRICkS füR DEN BüROALLTAG

Dr. Siegfried Männer

1 Termin: Fr, 18.1.2013, 9.00 - 13.30 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 36,- € / 54,- / 81,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

outlook 2010 ist ein mächtiges organisationswerkzeug, das weit über das einfache Versenden

und Empfangen von E-Mails hinausgeht, allerdings auch Neueinsteiger durch seine Komplexität

zunächst eher abschreckt. Durch den konsequenten Einsatz, vor allem auch in Teams, lassen

sich aber durch die sehr leistungsfähigen Kalender- Kontakt- und Aufgabenfunktionen selbst

umfangreiche Zeitmanagement- und organisationsaufgaben gut in den Griff bekommen. Zahlreiche

Synchronisationsmöglichkeiten mit anderen modernen Kommunikationsgeräten, wie

Smartphones, machen den Einsatz von outlook noch attraktiver.

SChWERPUNkTE

Die neue outlook 2010-oberfläche / outlook-Terminplanung / besprechungen planen / Fortgeschrittene

Mailfunktionen - Zusammenfassen des Mailverkehrs in Unterhaltungen / Verteilerlisten

/ Abwesenheitsassistent / Regelassistent / Kalender- und Adressbuchfunktionen / Koordiniertes

Teamworking im Netz

EDV-KURSE 29


PROjEkTE UND EvENTS kOORDINIEREN MIT ExCEL UND OUTLOOk IM DUETT Dv 20

Peter kocmann

2 Termine: Di und Do, 29.1 und 31.1.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 96,- € / 144,- € / 216,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

Für die Planung kleinerer Projekte und Events muss man nicht immer „mit Kanonen auf Spatzen

schießen“ und mächtige Projektmanagementsoftware einsetzen. Vieles ist auch sehr gut

mit Excel und outlook im Zusammenspiel umsetzbar. Das Seminar wird Ihnen anschaulich am

beispiel einer exemplarischen Eventplanung folgende Fragestellungen beantworten:

- Welche Möglichkeiten der Projektplanung und -kontrolle gibt es in Excel?

- Welche Möglichkeiten der Zeitplanung und -berechnung gibt es in Excel?

- Wie können zeitliche Abläufe als sogenannte „Gantt-Diagramm“ visualisiert werden?

- Wie können Umfeld- oder Einflussfaktor-Analysen durchgeführt und deren Ergebnisse visualisiert

werden?

- Wie wird der Einfluss der Projekt-betroffenen und -Interessierten (Stakeholder) dokumentiert

und analysiert?

- Welche häufig verwendeten basisanalysen von Projektdaten können Sie zügig einsetzen?

- Wie kann die Kalender-, Aufgaben- und E-Mail-Funktionalität von outlook sinnvoll mit Excel

verzahnt werden?

- Welche Grenzen gibt es bei dem Einsatz des Gespanns outlook/Excel?

hINWEIS:

Als Voraussetzung für das Seminar sollten Sie sowohl in Excel als auch in outlook solide basiskenntnisse

mitbringen.

EINfühRUNG IN DAS DATENBANkSySTEM MS ACCESS 2010 Dv 21

füR ANWENDER/INNEN

karl-Wolfgang Rebel

6 Termine: montags und mittwochs, 15.10 - 31.10.2012, 9.00 - 12.45 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 135,- € / 202,50,- € / 270,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

MS Access ist ein Datenbankprogramm aus der MS office-Familie, mit dem man sowohl einfache

Datentabellen als auch umfangreiche - sogenannte relationale - Datenbanken mit vielen

verknüpften Tabellen verwalten kann. Viele Dinge in Access lassen sich komplett ohne Programmierkenntnisse

erledigen, sind also auch für klassiche büroanwender/innen gut beherrschbar.

Dazu benötigen Sie aber dennoch ein Grundverständnis für den Aufbau und die Verwaltung von

Datenbanken: Dieser Kurs führt auch Sie anschaulich und praxisbezogen an die Möglichkeiten

von MS Access heran.

SChWERPUNkTE

Datenbankgrundlagen (Struktur einer Datenbank, Erstellen einer Datenbank, Umgang mit ei-

30 EDV-KURSE

ner Datenbank, Datenbankkomprimierung und -dokumentation) / Entwurf von Tabellen (Felder,

Felddatentyp, Feldeigenschaft, Indizierung, Primärschlüssel, beziehungen) / Formulare erzeugen

/ Abfragen erstellen / Einfache berichte anfertigen und online-Hilfe

Hinweise: Es wird mit der Version Access 2010 gearbeitet, Nutzer älterer Versionen (Access 2003/

2007) sind in dem Kurs aber ebenso willkommen!

ACCESS PRAxISWORkShOP: Dv 22

REPORTS UND fORMULARTEChNIk

karl-Wolfgang Rebel

4 Termine: montags und mittwochs, 19.11.2012 - 28.11.2012, 9.00 - 12.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 96,- € / 144,- € / 216,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

besonderes KnowHow ist gefragt, wenn man aus einer vorhandenen Datenbank in Access professionelle

Formulare und berichte generieren möchte: Die eingebauten Access-Assistenten

für diese Aufgaben sind zwar für einfache Formulare und berichte brauchbar, führen aber bei

umfangreicheren Aufgabenstellungen, speziell bei komplexeren Tabellenstrukturen, leider nicht

immer zu guten Ergebnissen. So ist das Erstellen von berichten und Formularen „per Hand“

oftmals die bessere Methode. Dieser Workshop zeigt Ihnen praxisnah alle Techniken, die Sie

dazu brauchen.

SChWERPUNkTE

1) Formulare

Formularoberflächen / Formularansichten / Layoutansicht oder Entwurfsansicht ? / Formularstile

mit Formularvorlagen / Einsatzmöglichkeiten unterschiedlicher Steuerelemente / Gebundene

und ungebundene Steuerelemente / Verwendung von Ausgabe-Formaten / Suchen und Filtern

in Formularen / Darstellung von beziehungen in Formularen über Haupt- und Unterformulare

und/oder mithilfe von Listenfeldern / Verminderung von benutzer-Fehlern: Eingabevalidierung

in Formularen, Löschverhinderung, Sperren bestimmter Nutzeraktionen, Verwendung von Eingabeformaten

2) berichte

berichts-Ansichten / berichts-bereiche / Gruppierungen in berichten / optische Gestaltungsmöglichkeiten

/ Seiten- und andere Druck-Formatierungen / Unterberichte / Entwurfs-Hilfsmittel

von berichten: Einsatz der Layout-Ansicht, Einsatz des berichts-Assistenten

EDV-KURSE 31


ADOBE ACROBAT/ PDf IM BüROALLTAG! Dv 23

Peter kocmann

2 Termine: Do und Fr, 14.2 und 15.2.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 96,- € / 144,- € / 216,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

Das PDF-Format ist aus dem modernen büroalltag nicht mehr wegzudenken. Die plattformunabhängigen

PDF-Dateien gelten seit vielen Jahren als Standard bei E-Mail-Attachments, Webveröffentlichungen,

elektronischen Dokumentenarchiven, Reports aus Datenbanken (einschließlich

SAP), bedienungsanleitungen und Dokumentationen (E-books).

Dieser Workshop wird Ihnen vertiefende, ungeahnte Möglichkeiten von PDF-Dokumenten näherbringen,

die Sie im büroalltag sofort effizient einsetzen können - von der optimierten Erstellung

von PDF-Dokumenten, bis hin zu den vielen Funktionen des aktuellen Standardbearbeitungsprogramms

für PDF-Dokumente - Adobe Acrobat X.

Im zweiten Teil des Kurses wird auch die Erstellung und bearbeitung elektronischer PDF-Formulare

erläutert.

SChWERPUNkTE

Was ist PDF? / PDF und Postscript / PDF-Normen und -Standards (PDX-X, PDF-A, ...) / PDF-

Leseprogramme: Acrobat Reader und alternative kostenlose PDF-Reader / Kostenlose PDF-

Druckertreiber / Das Programm Adobe Acrobat X: Arbeitsoberfläche, Sicherheitseinstellungen,

die Werkzeuge im Überblick / Zusammenführen, Teilen und Vergleichen von Dokumenten /

Multimediaelemente in PDF-Dokumenten / PDF-Kommentare und Korrektur / Dokumentenmanagement:

Elektronische Formulare (automatisch erstellen), barrierefreiheit (gesetzliche Anforderungen)

EINfühRUNG IN DIE PROfESSIONELLE BILDBEARBEITUNG Dv 24

MIT ADOBE PhOTOShOP

Bettina Woock

3 Termine: Mo - Mi, 25.2 - 27.2.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 144,- € / 216,- € / 324,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

Adobe Photoshop ist das derzeit am meisten eingesetzte Werkzeug in der professionellen bildbearbeitung.

Dieser Workshop führt Sie systematisch an die Programmphilosophie und die vielfältigen

Möglichkeiten der modernen bildbearbeitung heran!

SChWERPUNkTE

Theoretische Grundlagen der bildbearbeitung / Aufbau der oberfläche von Photoshop / Paletten

und Werkzeuge / bildbearbeitung mit Retusche-Werkzeugen und Filtern / Arbeiten mit Ebenen/

Farbräume und Darstellungsmöglichkeiten von Schwarzweiß- und Farbbildern / Manuelles und

automatisches Maskieren von bildelementen/ Grafische Verfremdung von bildern / Arbeiten

mit Farbauszügen und Kanälen / bildmanipulationen, wie z.b. Spiegeln, Verzerren, Rotieren /

Farbseparation, Vierfarbmodus, Rasterarten / Grafik-Dateiformate / Import- und Exportmöglichkeiten

GRUNDLAGEN DER ERSTELLUNG UND BEARBEITUNG vON GRAfIkEN Dv 25

MIT ADOBE ILLUSTRATOR

Bettina Woock

2 Termine: Do und Fr, 28.2 und 1.3.2013, 9.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rostlaube, Raum JK 30 151

Kosten: 96,- € / 144,- € / 216,- € (siehe Hinweise zur Preisgestaltung S. 20)

Adobe Illustrator ist ein leistungsfähiges und gut zu bedienendes sogenanntes Vektor-Grafikprogramm,

mit dem sich schnell und einfach eigene Illustrationen erstellen und bearbeiten

lassen. Illustrator spielt gerade im Zusammenspiel mit den Adobe-Produkten Photoshop und

Indesign seine Stärken aus.

SChWERPUNkTE

Grundlagen der Vektorgrafik / Vergleich mit Rastergrafikprogrammen / Die Arbeitsoberfläche

von Illustrator (Ansichten, Raster und Hilfslinien, Einrichten persönlicher Profile) / Geometrische

objekte und Pfade zeichnen und bearbeiten / Ebenentechniken / Farb- und Textmanagement,

Diagrammerstellung/ Grafische Effekte in der Praxis / Geometrische Transformationen / Im- und

Export von Grafiken

vERANTWORTLICh

Ralf Herrmann

Tel: 030 / 838 514 19

Mail: Ralf.Herrmann@weiterbildung.fu-berlin.de

SAChBEARBEITUNG

N.N.

Tel: 030 / 838 514 25

Fax: 030 / 838 513 96

Mail: info@weiterbildung.fu-berlin.de

32 EDV-KURSE EDV-KURSE 33


vERANSTALTUNGEN füR WISSENSChAfTLER/INNEN

WEITERBILDUNGSPROGRAMM füR WISSENSChAfTLER/INNEN

Den wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen und Nachwuchswissenschaftler/innen bietet das Weiterbildungszentrum

regelmäßig Seminare und Kurse zur Erweiterung der individuellen Kompetenzen

an. Diese Veranstaltungen bieten wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen in Hochschulen,

Forschungsinstituten und wissenschaftlichen Dienstleistungseinrichtungen Gelegenheit zur

Weiterentwicklung überfachlicher Kompetenzen für die Arbeit vor allem im Wissenschaftsbereich.

RhODA-ERDMANN-PROGRAMM

Mit dem RHoDA-ERDMANN-PRoGRAMM – Praxis und Perspektiven für Frauen in der Wissenschaft

unterstützt die Freie Universität berlin seit 1997 gezielt wissenschaftlich tätige Frauen

während ihrer Qualifikationsphase. Das Seminarangebot geht gezielt über die fachliche Lehr-

und Forschungsqualifikation hinaus. Es vermittelt Schlüsselqualifikationen und thematisiert das

für eine Hochschulkarriere so wichtige Insiderwissen.

SOMMERUNIvERSITÄT

Seit dem Sommer 2001 veranstaltet das Weiterbildungszentrum im August eine zweiwöchige

SoMMERUNIVERSITÄT für Wissenschaftler/innen. Zu den Veranstaltungen – vom Workshop

„Schreiben in der Wissenschaft“ bis zum „Rhetorik-Seminar“ – laden wir Wissenschaftler/innen

aus Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen sowie Hochschulabsolventen aus dem ganzen

bundesgebiet nach berlin ein.

vERANTWORTLICh / WEITERBILDUNGSPROGRAMM füR WISSEN-

SChAfTLER/INNEN

Georg Schumacher

Mail: Georg.Schumacher@weiterbildung.fu-berlin.de

vERANTWORTLICh / RhODA-ERDMANN-PROGRAMM

Felicitas Wlodyga

Mail: Felicitas.Wlodyga@weiterbildung.fu-berlin.de

SAChBEARBEITUNG

N.N.

Tel: 030 / 838 514 25

Fax: 030 / 838 513 96

Mail: info@weiterbildung.fu-berlin.de

VERANSTALTUNGEN FÜR WISSENSCHAFTLER/INNEN 35


GESUNDhEIT

36 AbSCHNITT

GESUNDhEITSföRDERUNG

Jährlich nutzen über 800 Personen in mehr als 50 Veranstaltungen des Weiterbildungszentrums

die Möglichkeit, etwas für ihre eigene Gesundheit zu tun. Das Programm richtet sich

in erster Linie an Mitarbeiter/innen der Freien Universität berlin, ist aber auch für Externe

offen, insbesondere für beschäftigte aus anderen bildungsinstitutionen wie bibliotheken und

wissenschaftlichen Einrichtungen. Im Mittelpunkt stehen dabei Angebote zur Förderung der

beweglichkeit sowie zur Stärkung der persönlichen Kompetenzen in den Feldern Kommunikation

und bewältigung von Stress und anderen arbeitsbedingten belastungen.

LIfE WORk PLANNING

„Life/Work-Planning“ eignet sich für alle, die auf unkonventionellem Weg gezielt einen Job suchen

bzw. sich beruflich neu orientieren wollen. Die Methode funktioniert ohne Stellenanzeigen,

Lebenslauf und bewerbungsmappen. Stattdessen entwickeln Teilnehmer/innen eine „Marketingkampagne“

für die eigene Person, bei der gezielt interessante Arbeitgeber identifiziert, auf

ungewöhnlichen Wegen kontaktiert – und schließlich auch gewonnen werden können. Die klassischen

Methoden der Arbeitssuche werden dabei auf den Kopf gestellt: Nicht das Unternehmen

wählt einen Kandidaten aus, sondern der Jobsuchende entscheidet sich für einen Arbeitgeber.

fU/DGB kOOPERATION

Ein besonderer Schwerpunkt ist auch hier das “betriebliche Gesundheitsmanagement” sowie

die Auseinandersetzung mit Arbeitsbedingungen in Wissenschaft und Weiterbildung.

Dieser Schwerpunkt manifestiert sich in zahlreichen Tagungen, Seminaren und Workshops,

die in Kooperation mit dem DGb oder mit Einzelgewerkschaften durchgeführt wurden und

werden. Hinzu kommen Veranstaltungen mit weiteren Kooperationspartnern wie beispielsweise

das gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Inneres und Sport organisierte “Gesundheitsforum

zum betrieblichen Gesundheitsmanagement in der berliner Verwaltung”.

vERANTWORTLICh

Nicholas Hübner

Tel: 030 / 838 514 78

Mail: nicholas.huebner@weiterbildung.fu-berlin.de

SAChBEARBEITUNG / GESUNDhEITSföRDERUNG / LWP

bettina Gelbe

Tel: 030 / 838 514 87

Mail: gesund@weiterbildung.fu-berlin.de

SAChBEARBEITUNG / fU / DGB kOOPERATION

Angela von der Heyde

Tel: 030 / 838 514 58

Fax: 030 / 838 513 96

Mail: angela.vonderheyde@weiterbildung.fu-berlin.de

GESUNDHEIT 37


fREMDSPRAChEN

38 AbSCHNITT

SPRAChkURSE

zIELGRUPPE

Die Sprachkurse wenden sich sowohl an beschäftigte der Freien Universität als auch an externe

Interessent/innen. Auch Gasthörer/innen sind herzlich eingeladen.

Die Dozenten/innen sind überwiegend Muttersprachler oder besitzen muttersprachliches Niveau

in ihrer Unterrichtssprache. In den Kursen werden kommunikative Lehr- und Lernmethoden

bevorzugt. Auf diese Weise wird die Sprachpraxis der Teilnehmer/innen unterstützt. Die

Sprachkurse orientieren sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen und werden auf

den Stufen A1 bis C1 angeboten.

PERSöNLIChER BERATUNGSTERMIN

Nutzen Sie die Möglichkeit der beratung, um den richtigen Englisch- und Französischkurs für

sich zu finden.

MO, 8. OkTOBER 2012, 11.00 - 12.30 UhR, SILBERLAUBE, RAUM L 25/23

MO, 15. OkTOBER 2012, 11.00 - 12.30 UhR, WEITERBILDUNGSzENTRUM

GEBühREN

Die Kurse sind kostenpflichtig. Der zweite in der broschüre angegebene betrag nennt die ermäßigte

Teilnahmegebühr für beschäftigte der Freien Universität berlin.

kURSDURChfühRUNG

Die Kurse werden durchgeführt, wenn die Mindestteilnehmerzahl (in der Regel 8) erreicht ist.

Kurse mit weniger Anmeldungen (5-7) können nach Rücksprache mit den Teilnehmer/innen als

„Kleingruppe“ durchgeführt werden. Die Stundenzahl wird dann auf max. 12 Doppelstunden im

Wintersemester reduziert.

kURSWEChSEL/RüCkTRITT

Ein Wechsel in einen anderen Kurs ist nach Absprache mit der Dozentin/ dem Dozenten möglich.

Er sollte nach dem 2. Kurstermin erfolgt sein.

Die Stornierung einer Kursanmeldung ist nur schriftlich möglich. bei einer Stornierung vor

Kursbeginn wird eine bearbeitungsgebühr von 15,- € erhoben. Nach beginn eines Kurses werden

50% der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt, wenn der Platz nicht besetzt werden kann.

fREMDSPRAChEN-COAChING UND EINzELUNTERRIChT

Häufig gibt es einen konkreten Anlass (z.b. ein Vortrag oder eine Veröffentlichung), sich noch

einmal intensiver mit einer Fremdsprache zu beschäftigen. Um die individuellen Wünsche und

Anforderungen berücksichtigen zu können, gibt es die Möglichkeit von Einzelunterricht oder

Fremdsprachen-Coaching. Umfang und Termine werden individuell vereinbart. In der Regel beträgt

der Mindestumfang 10 Stunden. Die Kosten für 10 Stunden betragen 600 €.

Die Kurse finden in der Regel im Sprachenzentrum der Freien Universität, Habelschwerdter Allee 45, 14195

Berlin statt. Der Kursraum wird nach der Anmeldung mit der schriftlichen Teilnahmezusage mitgeteilt.

SPRACHKURSE 39


ENGLISCh

ENGLISh füR ANfÄNGER/INNEN MIT vORkENNTNISSEN / A 2 fS 01

Louise McCloy

15 Termine: Fr, 8.00 - 9.30 Uhr, ab 26.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

Lehrbuch: Lifestyle Pre-intermediate, ab Kapitel 9

Der Kurs ist eine Fortsetzung aus dem Sommersemester. Wir arbeiten das angegebene Lehrbuch

durch. Systematisch werden Grammatik und Wortschatz aufgebaut. Das Lehrbuch wird

ergänzt durch zusätzliche Übungen zu allgemeinen Themen.

INTERMEDIATE ENGLISh / A 2+ fS 02

kate Chapman

15 Termine: Mo, 14.00 - 15.30 Uhr, ab 22.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

Lehrbuch: Language Leader Pre-Intermediate (Pearson Longman) (ISBN 978-1-4058-2687-7) ab Kapitel 4

Der Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen, die bereits Englisch-Vorkenntnisse besitzen und diese

gründlich auffrischen möchten. Wir legen viel Wert auf das gesprochene Wort!

ThEMEN:

Health und Natural World. Grammatik: Present perfect and comparisons.

INTERMEDIATE ENGLISh / B 1 fS 03

Ute Schäfer-Wilke

15 Termine: Di, 8.00 - 9.30 Uhr, ab 23.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

This course is designed to improve your general English language proficiency for use in everyday

situations. Through the exploration of various themes, you will be given the opportunity to speak,

listen and read in a variety of contexts. You will get a solid foundation in English by understanding

and practicing English grammar and by learning, remembering and using vocabulary. A

major focus is given to your speaking skills to develop fluency and confidence and to work on

your pronunciation.

INTERMEDIATE ENGLISh / B 2 fS 04

kate Chapman

15 Termine: Mo, 16.00 - 17.30 Uhr, ab 22.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

Lehrbuch: Language Leader Intermediate (Pearson Longman) (ISBN 978-1-4058-2688-4) ab Kapitel 10

In a relaxed atmosphere you will practise speaking, listening and reading, with an emphasis on

speaking. With the intention of improving fluency, as well as acquiring more advanced grammar

forms, we will approach topics of interest as recommended in the course book to expand and

improve speaking and writing skills. Topics: Trends, Arts and Media and Crime. Grammar: the

passive, infinitives and gerund, reported speech and the third conditional.

40 SPRACHKURSE

UPPER INTERMEDIATE ENGLISh / B 2 fS 05

Giles Shephard

15 Termine: Mi, 8.00 - 9.30 Uhr, ab 22.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

Lehrbuch: Language Leader coursebook (Pearson Longman), Upper Intermediate, ab Kapitel 5

This is a comprehensive course which enables you to express yours ideas and feelings about

yourself and the world. A rich variety of speaking and listening activities on various topics will

help you develop your speaking abilities and listening comprehension. Developing your vocabulary

is another objective of this course. Grammar will be reviewed in a variety of exercises and

activities to clarify the rules of form and usage to help you move forward...

UPPER INTERMEDIATE ENGLISh / B 2 / C 1 fS 06

kate Chapman

15 Termine: Mo, 18.00 - 19.30 Uhr, ab 22.10.2012, ab 2012-10-22 00:00:00.000

Kosten: 175,- € / 125,- €

Lehrbuch: Language Leader Upper-Intermediate (Pearson Longman) (ISBN 978-1-405-2689-1) ab Kapitel 9

You can read most English texts well, you can understand most of the conversation when you

hear native speakers talking, but you can‘t express yourself as elegantly in word and text as you

would like? Then this is the course for you. We will approach topics of interest in such a way as

to expand and improve speaking skills, while at the same time improving grammar and written

forms. Some of the topics we will be covering are: Art, Psychology and Culture.

ADvANCED ENGLISh / C1 fS 07

Christine Sauter

15 Termine: Di, 10.30 - 12.00 Uhr, ab 23.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

Lehrbuch: Advanced Grammar in Use with Answers - ISBN-10: 0521532914

The aim of the course is to enhance your existing English skills, to improve on your use of vocabulary,

taking you to an advanced level of English. We will practice how to find the correct word

for the meaning you want to express, the right use of register, collocations and metaphors. Part

of this process includes eliminating remaining Grammar mistakes.

CONvERSATION ENGLISh / C 1 fS 08

Ute Schäfer-Wilke

15 Termine: Do, 8.00 - 9.30 Uhr, ab 25.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

The aim of this course is to assist you to become a confident speaker of English. You will have the

opportunity to express and discuss your ideas in a relaxed and lively atmosphere. The material for

discussions will be drawn from American and british newspapers and magazines.

SPRACHKURSE 41


ADvANCED CONvERSATION / C 1 fS 09

Christopher Graham

15 Termine: Fr, 12.00 - 13.30 Uhr, ab 26.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

The course will be based on topics of interest to the participants and on articles from English

publications. In a relaxed atmosphere, participants will be involved in weekly discussions of different

themes. Topics will range from current German issues and affairs to aspects of british

culture. More general topics will include politics, psychology, religion, literature, music, art and

popular culture. Various vocabulary excercises will provide awareness and practice of idioms

and collocation. The aim is for you to gain as much speaking practice as possible and to express

yourself with increasing fluency.

ELEMENTARy ENGLISh fOR ADMINISTRATIvE STAff / A 2 fS 10

Christine Sauter

8 Termine: Di, 8.30 - 10.00 Uhr, 23.10. - 11.12.2012

Kosten: 100,- € / 70,- €

The courses focuses on the needs of administrative university staff who are more and more confronted

with situations requiring English communication skills. In class we will practice typical

situations and the use of appropriate vocabulary to help you on the telephone, in emails and in

work-related conversation.

ADMINISTRATIvE ENGLISh fOR UNIvERSITy STAff / B 2 fS 11

Christine Sauter

8 Termine: Mo/Fr, 8.30 - 10.00 Uhr, 25.2. - 22.3.2013

Kosten: 100,- € / 70,- €

Academic staff working in universities require often a very specific set of English vocabulary.

Their dealings with foreign offices and university members, foreign students or visiting professors

range from invitations to conferences, to explanation of job requirements and conditions,

from helping foreigners to understand different procedures and forms etc. often a translation

of “formal, administrative German” into English is required, from job offers to study course descriptions.

The course aims at creating or strengthening your confidence in writing and speaking

English in your typical work situations.

ENGLISh - UNIvERSITy TERMINOLOGy fOR ADMINISTRATIv STAff / B1/B2 fS 12

Ute Schäfer-Wilke

15 Termine: Mo, 8.00 - 9.30 Uhr, ab 22.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

This course is aimed at university administrative staff who wish to improve their level of spoken

and written English and become better acquainted with university administrative terminology

and phraseology. It is designed to meet the needs of the staff when communicating in English

with foreign research and teaching staff, foreign students and international partners and guests.

42 SPRACHKURSE

ENGLISh fOR SECRETARIES fS 13

Dr. Susan Willis-Altamirano

5 Termine (10 Dstd): Mo/Mi, 15.00 - 18.00 Uhr, 7.1. - 21.1.2013

Kosten: 120,- € / 90,- €

English is becoming more and more important in daily secretarial work. The aim of this course

is to train communicative competence in English, both written and spoken. This will help you

to look after visitors and to communicate with colleagues abroad in written and spoken form.

In the course we will concentrate on the following aspects:

- revision of basic grammar and tenses

- reading and writing exercises

- improving your vocabulary - conversation

- what to say and how to say it on the telephone

- advising and taking care of foreign visitors

- avoiding typical mistakes

- writing your own correspondence (emails, letters)

BUSINESS CORRESPONDENCE / B 1 / B 2 fS 14

kate Chapman

6 Termine (9 Dstd.): Mi, 18.00 - 20.15 Uhr, ab 7.11.2012

Kosten: 110,- € / 80,- €

This course is aimed at those people working in business or administration and who need to

write correspondence (especially emails) in English. “business correspondence” covers all aspects

of the written word which leaves the office, be it your home office or your office at work.

This communicative approach will start with the basics (e.g., how to write a business letter in US

and in british English) and move on to interactive email exercises. Topics specifically include:

informing about a business trip; apologising; making strong and mild complaints; giving good

and bad news. Students are encouraged to bring in emails they have written or short reports

they have made for class discussion and improvement. Finally, grammar will not be neglected –

professional business communication must be without any error in grammar or tone. A laptop

will be an essential part of the lesson.

SPRACHKURSE 43


fRANzöSISCh

fRANzöSISCh füR ANfÄNGER/INNEN / A 1.1 fS 15

Christine Belakhdar

15 Termine: Fr, 14.00 - 15.30 Uhr, ab 26.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

Lehrbuch: Nouveau Rond-Point A1/A2

Ein Kurs für Anfänger, die rasch Französisch lernen wollen: Mit einer auf die Ansprüche der modernen

Kommunikation gestützten Methode lernen Sie die Grundlagen der Gesprächsführung,

und lesen kleine Texte zu Themen wie etwa der Frankophonie.

fRANzöSISCh / A 2.2 fS 16

Christine Belakhdar

15 Termine: Mi, 16.00 - 17.30 Uhr, ab 24.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

Lehrbuch: Rond Point 2 (Klett), ab Kapitel 5

Der Kurs ist eine Fortsetzung aus dem Sommersemester. Er eignet sich auch zum Wiedereinstieg

nach einer längeren Lernpause. Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf der mündlichen

Kommunikation in Situationen des Alltags. Wir arbeiten mit Hörübungen: Erkennen - Verstehen

- Reagieren, mit kleinen Texten und gezielten Grammatikübungen.

Kleine Theaterszenen sollen zum freien Sprechen ermutigen.

fRANzöSISCh / B 1 fS 17

Christine Belakhdar

15 Termine: Mi, 14.00 - 15.30 Uhr, ab 24.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

Lehrbuch: Version Originale 4 oder Edito (wird noch rechtzeitig bekannt gegeben)

Der Kurs ist eine Fortsetzung aus dem Sommersemester. Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf

der mündlichen Kommunikation in Situationen des Alltags. Grammatische Strukturen werden

ebenso geübt wie Hör- und Leseverständnis.

Kleine Text aus der Aktualität, Geschichte oder Sozialkunde, Filmausschnitte, Gedichtinterpretationen

oder bildbeschreibungen ergänzen den Rahmen des Lehrbuch-Curriculums.

SPANISCh

SPANISCh füR ANfÄNGER/INNEN / A 1.2 fS 18

judit Pla Moreno

15 Termine: Fr, 15.00 - 16.30 Uhr, ab 26.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

Lehrbuch: Aula 1 (Klett Verlag), ab Kapitel 5

44 SPRACHKURSE

Der Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen, die Grundkenntnisse des Spanischen verfügen. Er

ist eine Fortsetzung aus dem Sommersemester. Wir werden im Laufe des Wintersemesters die

Lektionen 5 bis 10 des Lehrbuchs Aula 1 (Klett Verlag) bearbeiten.

SPANISCh / A 2 fS 19

Andrea Bucheli

15 Termine: Mi, 12.00 - 13.00 Uhr, ab 24.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

Lehrbuch: Aula 2 (Klett Verlag)

Der Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen, die über gute Grundkenntnisse des Spanischen verfügen.

Er ist eine Fortsetzung aus dem Sommersemerster 2012. Neue Teilnehmer/ innen sind

willkommen.

Wir werden mit dem Lehrbuch Aula 2 (KLett-Verlag) ab der Lektion 8 arbeiten.

SPANISCh / A 2 fS 20

Laura Ledesma

15 Termine: Fr, 15.00 - 16.30 Uhr, ab 26.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

Lehrbuch: Aula 1, ab Kapitel 8

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen mit Vorkenntnissen. Es werden Kenntnisse entsprechend

dem Niveau A 1.2 vorausgesetzt – wir sprechen grundsätzlich Spanisch.

Themen: Die Stadt, die Wohnung, Wegbeschreibung, über Fähigkeiten sprechen, über Vergangenes

zu berichten.

Grammatik: Vergangenheit: das Perfekt und Indefinido. Notwendigkeit und Verpflichtung ausdrücken

(tener que), Komparativ, Dativ- und Akkusativpronommen.

SPANISCh MITTELSTUfE / B 2 fS 21

Andrea Bucheli

15 Termine: Fr, 12.00 - 13.30 Uhr, ab 26.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

Lehrbuch: Aula 4 (Klett Verlag)

Este curso precede al curso hecho en el semestre de verano de 2012. Aquí trabajaremos a partir

de la lección 7 del manual Aula 4 (Klett Verlag). En el contexto de las ciudades veremos la voz

pasiva, oraciones relativas y expresaremos sentimientos. También hablaremos sobre el medio

ambiente usando construcciones temporales en modo indicativo y subjuntivo y practicaremos

recursos para ampliar nuestro léxico como formar sustantivos, buscar sinónimos, etc.

SPRACHKURSE 45


ITALIENISCh

ITALIENISCh füR ANfÄNGER/INNEN / A 1 - INTENSIvkURS fS 22

Daniela Lepore

8 Termine: Mo - Do, 9.00 - 12.30 Uhr, 4. - 14.3.2013

Kosten: 192,- € / 144,- €

Lehrbuch: Allegro A1 (Klett-Verlag), ISBN-10: 3125255805, ISBN-13: 978-3125255807, Kapitel 1 - 6

Der Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse, die einen intensiven Einstieg in

die italienische Sprache wollen.

Wir werden in diesem Kurs die ersten sechs Lektionen des buches Allegro A1 (Klett-Verlag) bearbeiten

und die ersten Kompetenzen des Niveaus A 1 entwickeln.

ITALIENISCh / A 2.2 fS 23

Daniela Lepore

15 Termine: Do, 14.00 - 15.30 Uhr, ab 25.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

Lehrbuch: Allegro A2, ISBN-10: 3125255821, ISBN-13: 978-3125255821, ab Kapitel 5

Dieser Kurs wendet sich an Teilnehmer/innen die bereits Allegro A1 oder ähnliches bearbeitet

haben und entsprechende Kenntnisse besitzen.Wir werden die schon vorhandenen kenntnisse

vertiefen und neue grammatikalische Strukturen wie imperfetto erwerben.

ITALIENISCh MITTELSTUfE / B 1 / B 2 fS 24

Daniela Lepore

15 Termine: Do, 12.00 - 13.30 Uhr, ab 25.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

Lehrbuch: Magari, Alma Edizioni Firenze, Hueber Verlag, ISBN-10: 3190054215,

ISBN-13: 978-3190054213, ab Kapitel 11

Der Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen, die bereits Allegro 3 oder ähnliches durchgearbeitet

haben, und entsprechende Kenntnisse besitzen. besonders viel Wert wird auf Konversation und

auf Vertiefung grammatischer Strukturen gelegt. Außerdem werden Themen aus der Aktualität

besprochen und zeitgenössische italienische Literatur genossen.

POLNISCh

POLNISCh füR ANfÄNGER/INNEN MIT vORkENNTNISSEN / A 1.2 fS 25

Anna kryczynska-Pham

15 Termine: Mo, 18.00 - 19.30 Uhr, ab 22.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

Lehrbuch: Malgorzata Malolepsza, Aneta Szymkiewicz, Hurra!!! Po polsku 1, ab Lektion 7

Wir sind eine kleine Gruppe, haben uns zwei Semester lang mit Themen wie begrüßung, Vorstellung

und Einkaufen auf Polnisch beschäftigt und würden den Kurs gerne fortsetzen. Neue

46 SPRACHKURSE

Teilnehmer/innen sind sehr willkommen. Wenn Sie (geringe) Vorkenntnisse haben, können Sie

Ihr Wissen auffrischen und vertiefen.

POLNISCh GRUNDSTUfE / A 2 fS 26

jolanta Schmidt

15 Termine: Do, 18.00 - 19.30 Uhr, ab 25.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

Lehrbuch: Hurra! Po polsku, 1. Teil, ab Kapitel 14

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen, die über gute Grundkenntnisse des Polnischen

verfügen und sie um Themenbereiche erweitern möchten, wie z.b.: Nachfragen nach Informationen,

Wegbeschreibungen, Zukunftspläne. besonderer Wert wird auf aktive Konversation

um bekannte Alltagsthemen gelegt. Vokabular und Grammatik werden anhand von Texten und

Übungen gefestigt. Der Kurs ist eine Fortsetzung vom Sommersemester. Neue Teilnehmer/innen

sind herzlich willkommen.

POLNISCh MITTELSTUfE / A 2.2 fS 27

jolanta Schmidt

15 Termine: Mi, 18.00 - 19.30 Uhr, ab 24.10.2012

Kosten: 175,- € / 125,- €

Lehrbuch: „Hurra! Po polsku“, 2. Teil, ab Lektion 17

Der Kurs wendet sich an Teilnehmer/innen mit entsprechenden Vorkenntnissen. Im Kurs werden

Texte gelesen und in mündlichen und schriftlichen Übungen angewandt. Großer Wert wird

auf Konversation gelegt (bekannte Alltagsthemen wie Freizeitgestaltung, Kultur, Internet). Wortschatz

und Grammatik werden wiederholt und erweitert.

Der Kurs ist eine Fortsetzung vom Sommersemester. Neue Teilnehmer/innen sind herzlich willkommen.

vERANTWORTLICh

Georg Schumacher

Mail: Georg.Schumacher@weiterbildung.fu-berlin.de

SAChBEARBEITUNG

N.N.

Tel: 030 / 838 514 25

Fax: 030 / 838 513 96

Mail: info@weiterbildung.fu-berlin.de

AbSCHNITT 47


SPRAChEN UND kULTUREN DER WELT

Das Programm SPRACHEN UND KULTUREN DER WELT ist ein fachübergreifendes und sprachenzentriertes

Kursangebot des Weiterbildungszentrums der Freien Universität berlin für Studierende

wie auch für alle an der jeweiligen Sprache und dem jeweiligen Land Interessierte.

In Zusammenarbeit mit Instituten der Freien Universität berlin werden in der vorlesungsfreien

Zeit in der Regel zweiwöchige Intensivkurse durchgeführt. Dabei steht die Vermittlung von

Grundkenntnissen der jeweiligen Sprache (und Schrift) im Vordergrund. Wissenschaftliche Vorträge

zu Geschichte, Politik, Kultur, Literatur des jeweiligen Landes ergänzen das Kursprogramm.

48 SPRACHKURSE

vERANTWORTLICh

Georg Schumacher

Mail: Georg.Schumacher@weiterbildung.fu-berlin.de

SAChBEARBEITUNG

N.N.

Tel: 030 / 838 514 25

Fax: 030 / 838 513 96

Mail: info@weiterbildung.fu-berlin.de

AbSCHNITT 49


BIBLIOThEkEN UND ARChIvE

50 AbSCHNITT

WEITERBILDUNG füR BESChÄfTIGTE IN öffENTLIChEN

UND WISSENSChAfTLIChEN BIBLIOThEkEN

Das 81. Programm zur bibliotheksweiterbildung richtet sich an beschäftigte in öffentlichen

und wissenschaftlichen bibliotheken. Weiterbildungen zu grundlegendem bibliothekarischen

Fachwissen werden hier ergänzt durch Seminare zur Verbesserung der sozialen Kompetenz wie

Stress- und Konfliktbewältigung, Sehtraining oder Zeitmanagement. In blockseminaren mit

Workshopcharakter geht es um die intensive Auseinandersetzung mit aktuellen Spezialthemen.

Alle Beschäftigten der Bibliotheken der Freien Universität Berlin werden automatisch mit unseren

Bibliotheksweiterbildungsprogramm an ihrem Arbeitsplatz versorgt. Sollten Sie weitere Exemplare

wünschen oder haben Sie keine Broschüre erhalten, wenden Sie sich bitte an die zuständige Sachbearbeiterin.

BIBLIOThEkSMANAGEMENT

Die berufsbegleitende, wissenschaftliche Weiterbildung richtet sich an Führungskräfte in öffentlichen

und wissenschaftlichen bibliotheken, die eine Leitungsfunktion innehaben oder

anstreben. Die neun Module des Programms vermitteln einen Überblick über die wichtigsten

Aufgaben und Werkzeuge moderner Management- und Führungsmethoden. Die zwei- bis dreitägigen

Seminare verbinden Theorieteile mit Praxisberichten und Übungen. Sie bieten über das

reine Fachwissen hinaus eine Plattform für den Austausch von Erfahrungen und Ideen mit den

Dozenten/innen und den anderen Teilnehmer/innen. Exkursionen zu relevanten berliner bibliotheken

mit einem Expertengespräch vor ort ergänzen das Programm. Ein Zertifikat belegt am

Ende die erworbene Zusatzkompetenz.

Kooperationspartner sind die Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft,

und die Fachhochschule Potsdam, Fachbereich Informationswissenschaften.

BIBLIOThEkEN BAUEN UND AUSSTATTEN

bibliothekare/innen stehen immer wieder vor der Herausforderung, eine öffentliche oder wissenschaftliche

bibliothek neu zu bauen, umzubauen, zu erweitern, mit anderen zusammenzulegen,

zu verkleinern und auszustatten. Da die beschäftigten und die Nutzer dann mit den Ergebnissen

leben müssen, haben sie großes Interesse, sich in die Planung der baumaßnahme einzuschalten,

diese zu beeinflussen, überhaupt beteiligt zu werden. Die vier Module umfassende Weiterbildung

vermittelt basisqualifikationen rund um das bauen und das Ausstatten von großen oder kleinen

bibliotheken und will die Teilnehmer/innen befähigen, die schwierigen und konfliktreichen Prozesse

mitgestalten zu können. Ein Workshop mit Architekten, Präsentationen von Fachplanern

(Licht, böden, Akustik), Exkursionen zu markanten berliner bibliotheken, die Möglichkeit eigene

bauplanungen als Fallstudien einzubringen und ein Kommunikationstraining, das speziell auf

den komplexen bauplanungsprozess ausgerichtet ist, zeichnen das Programm aus.

bIbLIoTHEKEN UND ARCHIVE 51


ARChIvE IM INfORMATIONSzEITALTER

Wissen erhalten, sichern und vermitteln für die Zukunft! Diese Ziele setzt sich das berufsbegleitende

Weiterbildungsprogramm in Kooperation mit der Fachhochschule Potsdam. Es richtet

sich an interessierte Mitarbeiter/innen aus Archiven und verwandten Einrichtungen. Ergänzt

wird das Programm durch Archivführungen und Expertengespräche im Jüdischen Museum berlin,

in der Akademie der Künste, der bStU berlin sowie eine Exkursion zum Holocaust-Denkmal

berlin.

In zehn zweitägigen Modulen vermitteln Lehrende der beteiligten Hochschulen und ausgewiesene

Expertinnen und Experten aus der Praxis aktuelles Fachwissen sowie Methodenkenntnisse

zu den Schwerpunkten bestandserhaltung, Umgang mit digitalisierten Dokumenten, Öffentlichkeitsarbeit

und Rechtsfragen.

GESTERN kOLLEGE – hEUTE vORGESETzTE/R.

MANAGEMENTSEMINAR füR (zUküNfTIGE) fühRUNGSkRÄfTE IN BIBLIOThEkEN

Wenn Sie in der eigenen organisation aus dem Kreis Ihrer Kolleg/innen in die Rolle der Führungskraft

aufsteigen, dann bleibt Ihr Umfeld bestehen. Dadurch entstehen Vorteile aber vor

allem auch Herausforderungen, denen Sie sich stellen müssen. Um diesen Rollenwechsel erfolgreich

bewältigen zu können, sind eine hohe Selbstreflexionsfähigkeit sowie ein ausgeprägtes

Verständnis für die in der neuen Situation auftauchenden Kommunikations- und Rechtsfragen

sehr wichtig. Das Seminar will durch kompakte Information und praxisnahe Vermittlung auf

diese Spezialfragen eingehen und die Teilnehmer/innen dadurch in ihrer neuen Aufgabe unterstützen.

Ein Zertifikat belegt die Zusatzqualifikation. Ein begleitendes Coaching-Angebot kann

optional, zusätzlich zum Seminar gebucht werden.

AUSSTELLUNGSMANAGEMENT füR BIBLIOThEkEN

Das Seminar führt ein in die moderne Ausstellungsdramaturgie und gibt einen Überblick über

aktuelle Tendenzen bei der Ausstellung von Schrift und Literatur. Es diskutiert beispiele und

führt praktische Übungen zur Erarbeitung von Ausstellungskonzepten mit dem Schwerpunkt

auf bibliotheken und dem Medium Schrift durch. Ausgehend von den beispielen und Übungen

gibt das Modul Einblicke in die Personal-, Zeit- und Finanzplanung zur Realisierung von Ausstellungsprojekten

in bibliotheken.

NAChqUALIfIzIERUNG vON BIBLIOThEkSBESChÄfTIGTEN

zU fAChANGESTELLTEN füR MEDIEN- UND INfORMATIONSDIENSTE

Der zweijährige Lehrgang richtet sich an beschäftigte in bibliotheken, die zum Prüfungszeitpunkt

eine mindestens viereinhalbjährige berufserfahrung in öffentlichen oder wissenschaftlichen

bibliotheken nachweisen können.

Ziel ist das Ablegen der staatlichen Prüfung für den berufsabschluss als Fachangestellte für Medien-

und Informationsdienste. Der Lehrgang läuft berufsbegleitend über vier Semester und

umfasst 52 Unterrichtstage und ein zweiwöchiges Praktikum. Zu den Unterrichtstagen besteht

Präsenzpflicht am Veranstaltungsort. Der Unterricht findet im Durchschnitt alle zwei Wochen,

52 bIbLIoTHEKEN UND ARCHIVE

immer an demselben Wochentag statt. Zusätzlich werden ein Selbststudium, bzw. Projektarbeit

(Lektüre, Hausarbeiten, Übungen, Projekte) im Umfang von 200 Stunden erwartet.

SChWERPUNkTE

- Medienkunde und beschaffung

- Soziale Kompetenz

- Erschließen von Medien

- Recherchieren, Aufbereiten und bereitstellen von Informationen und Medien

- Verwaltungskunde/Rechnungswesen

- Wirtschafts- und Sozialkunde

vERANTWORTLICh

Christiane Preißler

Tel: 030 / 838 514 75

Mail: christiane.preissler@weiterbildung.fu-berlin.de

SAChBEARBEITUNG

Angela von der Heyde

Tel: 030 / 838 514 58

Fax: 030 / 838 513 96

Mail: angela.vonderheyde@weiterbildung.fu-berlin.de

bIbLIoTHEKEN UND ARCHIVE 53


MANAGEMENT IM kULTURBEREICh

54 AbSCHNITT

MANAGEMENT IM kUNSTMARkT

Das Weiterbildungsprogramm MANAGEMENT IM KUNSTMARKT richtet sich vor allem an junge

Galeristen, Galeristen in Gründung und Galerieassistenten. Es möchte die Teilnehmer/innen

mit dem Kunstmarkt und seinen Mechanismen vertraut machen und besonders in der langen

und schwierigen Gründungsphase realitätsnah weiterbilden. Das Programm – insgesamt oder in

einzelnen Modulen – steht aber auch Interessenten offen, die sich aktiv im Kunstmarkt bewegen

(Kuratoren, Sammler, Journalisten, Juristen, banker und Manager). Die einzelnen Seminare enthalten

Praxisteile, Übungen und Gespräche und vermitteln basiswissen – auch durch Kontakte zu

Galeristen, Sammlern und anderen erfahrenen Akteuren am Kunstmarkt.

MUSEUMSMANAGEMENT / MUSEUMSMANAGEMENT füR vOLONTÄR/INNEN

Museen haben seit den 1980er Jahren ein neues Selbstverständnis entwickelt, das die traditionellen

Kernaufgaben Sammeln, bewahren, Forschen und Vermitteln verändert und erweitert hat. Nicht

zuletzt die Krise der öffentlichen Haushalte zwingt die Museen, neue, eigenverantwortliche Wege

in der organisation, der Finanzierung, ihrer Profilierung und Präsentation zu beschreiten. Die beiden

Programme wollen Mindeststandards für eine Management-Qualifikation setzen und entsprechende

Grundkenntnisse praxisnah vermitteln. Das erste Programm richtet sich an Mitarbeiter/innen

von Museen aller Sparten, an Kuratoren/Kustoden, auch Führungskräfte, die ihre Erfahrungen

einbringen und austauschen und von dem sich bildenden Netzwerk der Teilnehmer/innen auch

zukünftig profitieren wollen. Das zweite Angebot ist auf Volontär/innen in Museen ausgerichtet.

Kooperationspartner: Institut für Museumsforschung / Staatliche Museen zu Berlin – Stiftung Preußischer

Kulturbesitz / Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf / Leuphana Universität Lüneburg / Institut

für Volkskunde Universität Hamburg / Stiftung Freilichtmuseum am Kiekeberg / Fachhochschule Potsdam

/ TU München, School of Educatuion / Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin

vERANTWORTLICh / MANAGEMENT IM kUNSTMARkT

Ulrika Poock

Tel: 030 / 838 514 77

Mail: Ulrika.Poock@weiterbildung.fu-berlin.de

vERANTWORTLICh / MUSEUMSMANAGEMENT

Christiane Preißler

Tel: 030 / 838 514 75

Mail: christiane.preissler@weiterbildung.fu-berlin.de

SAChBEARBEITUNG

Gertrud Ranner

Tel: 030 / 838 514 72

Fax: 030 / 838 513 90

Mail: gertrud.ranner@weiterbildung.fu-berlin.de

MANAGEMENT IM KULTURbEREICH 55


kULTURARBEIT MIT kINDERN

56 AbSCHNITT

kUNST UND kINDER

fORTBILDUNGSANGEBOT füR PÄDAGOGISChE PROfIS UND LAIEN

Kunst als ein Schlüssel zur Welt ist der Ausgangspunkt des Konzeptes dieser Fortbildungsreihe

für Pädagogen sowie interessierte Laien. Über Künstler unterschiedlicher Epochen, den ort des

Museums und über das betrachten, die theoretische Auseinandersetzung mit den Exponaten

sowie praxisorientiertes Arbeiten werden Ausflüge in ferne und nahe Welten gewagt. So werden

Herangehensweisen vermittelt, die Kindern vielfältige und neue Themen bieten. Die aktive und

lebendige Auseinandersetzung mit Kunst unterstützt ihre Persönlichkeitsentwicklung und die

Ausbildung ihrer visuellen, kommunikativen und sozialen Kompetenzen.

LESEföRDERUNG

Mehr als 2000 berliner bürger/innen engagieren sich, in Kitas und Schulen, um Kinder und ihre

Lehrer/innen als „Lesepate“ oder „Lernpate“ ehrenamtlich zu unterstützen. Das Weiterbildungszentrum

der Freien Universität berlin fördert mit einem 35 Kurse umfassenden Seminarprogramm

die ehrenamtlichen Tätigkeiten der Lesepaten.

vERANTWORTLICh / kUNST UND kINDER

N.N.

kOORDINATION / LESEföRDERUNG

Dr. Rolf busch

Tel: 030 / 853 91 92

Mail: rolf.busch@fu-berlin.de

SAChBEARBEITUNG

Angela von der Heyde

Tel: 030 / 838 514 58

Fax: 030 / 838 513 96

Mail: angela.vonderheyde@weiterbildung.fu-berlin.de

KULTURARbEIT MIT KINDERN 57


GASThöRERCARD-PROGRAMM

58 AbSCHNITT

LERNEN IM UNIvERSITÄTSkONTExT

ob nach dem beruf oder neben dem beruf – geistiges Training hält fit. Die GASTHÖRERCARD

der Freien Universität berlin schafft gute Voraussetzungen dafür – an einem für die bildung

prädestinierten ort. Mit der GASTHÖRERCARD können Sie Vorlesungen aller Disziplinen zusammen

mit jungen Studierenden besuchen – von Arabistik bis Zoologie. Eine Festlegung auf

ein Fachgebiet kann, muss aber nicht erfolgen. Jeder kann seinen persönlichen Neigungen und

Interessen folgen. Für (ehemalige) beschäftigte der Freien Universität bieten wir die GASTHÖ-

RERCARD mit 50% Ermäßigung an.

Wer die GASTHÖRERCARD erwirbt, profitiert zudem davon, dass rund 25 berliner Kultureinrichtungen

der Kunst-, Theater- und Musikszene wie auch universitätseigene Einrichtungen mit dem

PRoGRAMM der Freien Universität berlin kooperieren. Daraus entstehen Impulse für ein vielseitiges

GASTHÖRERCARD-PRoGRAMM. GASTHÖRERCARD-Nutzer profitieren von ermäßigten

Eintrittspreisen.

Kulturpartner: Akademie der Künste / Berliner Festspiele / Berlinische Galerie / Bernhard-Heiliger-

Stiftung / Botanischer Garten / Bröhan-Museum / Brücke-Museum / Collegium Musicum / C|O

Berlin / Deutsche Guggenheim / Deutsches Historisches Museum / Deutsches Symphonie-Orchester

Berlin / Deutsches Theater / Evangelische Kirchengemeinde Dahlem / Freundeskreis Schlösser und

Gärten der Mark e.V. / Georg-Kolbe-Museum / Haus am Waldsee / Japanisch-Deutsches Zentrum

Berlin / Kommunale Galerie Berlin / Renaissance-Theater / RIAS-Kammerchor / Rundfunk-Sinfonieorchester

Berlin / Rundfunkchor / Sophiensaele / Staatliche Museen zu Berlin / Stiftung Schloss

Neuhardenberg / Zoologischer Garten und Tierpark Berlin

LEITUNG

Felicitas Wlodyga

Mail: Felicitas.Wlodyga@weiterbildung.fu-berlin.de

SAChBEARBEITUNG

Kerstin Stengel

Tel: 030 / 838 514 14

Fax: 030 / 838 513 90

Mail: gasthoerercard@.fu-berlin.de

GASTHÖRERCARD 59


ExkLUSIvPROGRAMM füR GASThöRER/INNEN

kUNSTGESChIChTEN vOR ORT

Die GASTHÖRERCARD eröffnet darüber hinaus Zugang zum Exklusivangebot KUNSTGE-

SCHICHTEN VoR oRT. Dieses Programm wird in jedem Semester speziell für Gasthörer/innen

konzipiert. In über 160 Kursen bietet es ein hochkarätiges Angebot mit Schwerpunkt Kunstgeschichte

und damit reichlich Gelegenheit, sich zusammen mit Gleichgesinnten unter der Leitung

von professionellen Kunsthistorikern intensiv mit Kunst auseinander zu setzen. Ergänzt wird das

Angebot durch ausgesuchte Kurse in den bereichen Literatur, Musik, Theater und Philosophie.

Seit dem WS 2009/10 wird eine auf fünf Semester angelegte Philosophie-Werkstatt angeboten.

vIA ARTIUM

VIA ARTIUM ist der Name des aus KUNSTGESCHICHTEN VoR oRT hervorgegangenen Reiseprogramms.

Intensiv und anschaulich eröffnen kunst- und kulturhistorische Studienreisen

Wege zur Kunst. Wissenschaftliche Annäherung verknüpft mit der Vermittlung von Kunst und

Kultur: vorab, vor ort und vor originalen – darin unterscheidet sich VIA ARTIUM von anderen

Studienreisen-Anbietern.

Das KUNSTGESCHICHTEN VoR oRT-Programm enthält eine Jahresübersicht aller VIA ARTIUM

Reisen und Exkursionen. Interessenten nehmen wir gern in unseren Reiseverteiler auf.

vERANTWORTLICh / vIA ARTIUM

Ulrika Poock

Tel: 030 / 838 514 77

Mail: Ulrika.Poock@weiterbildung.fu-berlin.de

SAChBEARBEITUNG / vIA ARTIUM

Gertrud Ranner

Tel: 030 / 838 514 72

Fax: 030 / 838 513 90

Mail: gertrud.ranner@weiterbildung.fu-berlin.de

EXKLUSIVPRoGRAMM FÜR GASTHÖRER/INNEN 61


EDv-ANGEBOT füR GASThöRER/INNEN

PC_CAMPUS

In einem universitären Rahmen exquisite Computerschulungen besuchen: Dieses Angebot machen

wir allen Computerinteressierten. Nutzer/innen der GASTHÖRERCARD haben vergünstigte

Konditionen. Universitärer Rahmen bedeutet, dass die Lehr- und Lernmethoden stark am Universitätsalltag

orientiert sind und sehr gut ausgestattete PC-Schulungsräume zur Verfügung stehen.

Themenschwerpunkte des PC_CAMPUS-Programms sind Computerbasiswissen, Internet und

Digitale Fotografie/ Mulitmedia. Der Unterrricht erfolgt in Vorlesungen und vertiefenden Workshops.

Für jeden, der eine kostenpflichtige PC_CAMPUS- Veranstaltung gebucht hat, bieten wir darüber

hinaus verschiedene semesterbegleitende Dienstleistungen an: ohne weitere Kosten die individuelle-PC-Kaufberatung

und kleinere Installationsarbeiten und für einen Stundensatz von 35,- €

die Ersteinrichtung eines PCs oder/und die Konfiguration eines neuen Internetanschlusses.

vERANTWORTLICh

Ralf Herrmann

Tel: 030 / 838 514 19

Mail: Ralf.Herrmann@weiterbildung.fu-berlin.de

SAChBEARBEITUNG

N.N.

Tel: 030 / 838 514 25

Fax: 030 / 838 513 96

Mail: info@weiterbildung.fu-berlin.de

62 AbSCHNITT EDV-ANGEboT FÜR GASTHÖRER/INNEN 63


hINWEISE füR TEILNEhMER/INNEN UND

ALLGEMEINE GESChÄfTSBEDINGUNGEN

hINWEISE füR TEILNEhMER/INNEN

Die seit dem Sommersemester 2002 geltende Dienstvereinbarung zur Fort- und Weiterbildung

schreibt die FU-interne Gebührenverrechnung vor. Die Veranstaltungen des Weiterbildungszentrums

sind in der Regel mit zwei beträgen ausgezeichnet, einem für externe Teilnehmer/innen

und einem ermäßigten betrag für beschäftigte der Freien Universität. bitte melden Sie sich zur

Teilnahme schriftlich beim Weiterbildungszentrum an. Anmeldungen sind auch per Fax oder

online über die Homepage des Weiterbildungszentrums möglich, wenn die Übernahme der

Teilnahmegebühr geklärt ist.

Die Anmeldungen gelten als vorläufig bis die Stellungnahme des/der Vorgesetzten vorliegt.

Liegt die Teilnahme im überwiegend dienstlichen Interesse, werden die Kosten vom Arbeitsbereich

(z.b. Fachbereich bzw. Institut, der Ub, der Abteilung der ZUV etc.) übernommen.

bei teilweise dienstlichem Interesse kann Dienstbefreiung gewährt werden, ohne dass die Gebühren

übernommen werden. In bestimmten Fällen werden die Gebühren zentral übernommen

(z.b. bei vielen Veranstaltungen des bereichs Hochschule und Verwaltung und bei den Veranstaltungen

der betrieblichen Gesundheitsförderung). Nur mit einer Zusage ist die Teilnahme an

einer Weiterbildungsveranstaltung möglich.

ALLGEMEINE GESChÄfTSBEDINGUNGEN

Die AGb gelten für die kostenpflichtigen Kurse des Weiterbildungszentrums.

ANMELDUNG

Die Anmeldung zu einer Veranstaltung muss schriftlich erfolgen. Nach der verbindlichen Anmeldung

erhalten die Teilnehmer/innen eine Anmeldebestätigung/Teilnahmezusage sowie eine

Rechnung, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist.

zAhLUNGSBEDINGUNGEN

Die Rechnung ist bis zum angegebenen Zahlungsziel ohne Abzüge zu begleichen. Der Rechnungsbetrag

beinhaltet die Kosten für die Teilnahme an der Veranstaltung, die Seminarunterlagen

sowie eine Teilnahmebescheinigung oder Zertifikat.

RüCkTRITT

Die Stornierung einer Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Sie ist bis vier Wochen vor beginn

der Veranstaltung kostenfrei. Danach wird eine Stornogebühr von 30 € erhoben. bereits überwiesene

Teilnahmebeiträge werden abzüglich dieser Gebühr zurückerstattet.

bei einer Stornierung innerhalb der letzten zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn kann der

Kostenbeitrag leider nicht zurückgezahlt werden, wenn kein Nachrücker gefunden wird.

DURChfühRUNG

Das Weiterbildungszentrum behält sich Änderungen im Programmablauf und bei den angekündigten

Dozenten vor. In diesem Fall steht es den Angemeldeten frei, ihre Anmeldung zu stornieren.

Die Veranstaltungsdurchführung ist an eine Mindestteilnehmerzahl gebunden, die bei den

angebotenen Veranstaltungen unterschiedlich sein kann. bei Absage eines Seminars durch den

Veranstalter werden bereits gezahlte Seminargebühren zurückerstattet.

HINWEISE FÜR TEILNEHMER/INNEN / ALLGEMEINE GESCHÄFTSbEDINGUNGEN 65


ANMELDUNG ANMELDUNG füR vERANSTALTUNGEN DES WEITERBILDUNGSzENTRUMS WS 2012/13

Frau Herr

Name, Vorname

Ausgeübte Tätigkeit

Dienstanschrift

Telefon / Fax

66 AbSCHNITT ANMELDUNG 67

Mail

Hiermit melde ich mich zu folgenden Weiterbildungsveranstaltungen an:

Nr. Titel Datum

Nr. Titel Datum

Nr. Titel Datum

Datum Unterschrift

Die Anmeldung bitte nach Stellungnahme der Beschäftigungsstelle an das Weiterbildungszentrum

schicken. Ein zweites Exemplar bei der Personalstelle einreichen, sofern diese gem. § 5 der Dienstvereinbarung

zur Fortbildung an der Freien Universität Berlin entscheiden muss.

Der/die Vorgesetzte muss innerhalb von 3 Arbeitstagen zu dem Antrag Stellung nehmen

(§ 5 Abs. 2 DV Fortbildung)

Stellungnahme der Beschäftigungsstelle und Kostenübernahme (s. Rückseite)


STELLUNGNAhME DER BESChÄfTIGUNGSSTELLE

Die Teilnahme liegt im überwiegenden dienstlichen Interesse (§ 2 DV Fortbildung)

(Eine Entscheidung der Personalstelle entfällt in diesem Fall)

Die Teilnahme ist im überwiegenden dienstlichen Interesse der FUb insgesamt

(z.b. Personalüberhang). Kosten sollen zentral übernommen werden. begründung:

Die Teilnahme liegt teilweise im dienstlichen Interesse (§ 3 DV Fortbildung)

Eine Kostenübernahme durch die FUb erfolgt nicht

Dienstliche belange stehen der Teilnahme während der Dienst-/Arbeitszeit nicht entgegen,

Dienst-/Arbeitsbefreiung wird gewährt

Folgende dienstliche Gründe stehen der Teilnahme während der Dienst-/Arbeitszeit entgegen:

An der Teilnahme besteht kein dienstliches Interesse. Der Teilnehmer zahlt die Kosten selbst

Abwesenheit vom Arbeitsplatz im Sinne des § 4 Abs. 1 u. 2 DV Fortbildung ist möglich

ggf. ist Sonder- oder Bildungsurlaub zu beantragen

Datum Stempel und Unterschrift

kOSTENüBERNAhME

Die Teilnahmegebühr wird von der beschäftigungsstelle übernommen

Finanzstelle

Datum Stempel und Unterschrift

68 ANMELDUNG

ANMELDUNG füR vERANSTALTUNGEN DES WEITERBILDUNGSzENTRUMS WS 2012/13

Frau Herr

Name, Vorname

Ausgeübte Tätigkeit

Dienstanschrift

Telefon / Fax

Mail

Hiermit melde ich mich zu folgenden Weiterbildungsveranstaltungen an:

Nr. Titel Datum

Nr. Titel Datum

Nr. Titel Datum

Datum Unterschrift

Die Anmeldung bitte nach Stellungnahme der Beschäftigungsstelle an das Weiterbildungszentrum

schicken. Ein zweites Exemplar bei der Personalstelle einreichen, sofern diese gem. § 5 der Dienstvereinbarung

zur Fortbildung an der Freien Universität Berlin entscheiden muss.

Der/die Vorgesetzte muss innerhalb von 3 Arbeitstagen zu dem Antrag Stellung nehmen

(§ 5 Abs. 2 DV Fortbildung)

Stellungnahme der Beschäftigungsstelle und Kostenübernahme (s. Rückseite)

ANMELDUNG 69


STELLUNGNAhME DER BESChÄfTIGUNGSSTELLE

Die Teilnahme liegt im überwiegenden dienstlichen Interesse (§ 2 DV Fortbildung)

(Eine Entscheidung der Personalstelle entfällt in diesem Fall)

Die Teilnahme ist im überwiegenden dienstlichen Interesse der FUb insgesamt

(z.b. Personalüberhang). Kosten sollen zentral übernommen werden. begründung:

Die Teilnahme liegt teilweise im dienstlichen Interesse (§ 3 DV Fortbildung)

Eine Kostenübernahme durch die FUb erfolgt nicht

Dienstliche belange stehen der Teilnahme während der Dienst-/Arbeitszeit nicht entgegen,

Dienst-/Arbeitsbefreiung wird gewährt

Folgende dienstliche Gründe stehen der Teilnahme während der Dienst-/Arbeitszeit entgegen:

An der Teilnahme besteht kein dienstliches Interesse. Der Teilnehmer zahlt die Kosten selbst

Abwesenheit vom Arbeitsplatz im Sinne des § 4 Abs. 1 u. 2 DV Fortbildung ist möglich

ggf. ist Sonder- oder Bildungsurlaub zu beantragen

Datum Stempel und Unterschrift

kOSTENüBERNAhME

Die Teilnahmegebühr wird von der beschäftigungsstelle übernommen

Finanzstelle

Datum Stempel und Unterschrift

70 ANMELDUNG


Wir halten Sie fit – mit dem

Bonus programm der BARMER GEK

Die BARMER GEK bietet nicht nur starke Leistungen

zu einem attrak tiven Preis. BARMER GEK

Versicherte können auch an einem der erfolgreichsten

Bonusprogramme im Bereich Gesundheit

teilnehmen. Wir belohnen Vorsorgeuntersuchungen,

Präventionsmaß nahmen und sportliche

Aktivitäten. Machen Sie mit!

Es winken tolle Prämien in unserem Bonusprogramm

aktiv pluspunkten.

Ein Grund mehr, sich für die BARMER GEK zu

entscheiden. Weitere Informationen in jeder

BARMER GEK Geschäftsstelle oder unter

0800 4540120*.

* Anrufe aus dem deutschen Festnetz und Mobilfunknetz

sind für Sie kostenfrei!

› www.barmer-gek.de/aktivpluspunkten

BARMER GEK Berlin-Mitte

› Ihre Ansprechpartnerin

Sabine Horn

Axel-Springer-Straße 50

10969 Berlin

Tel. 0800 332060 44-2661*

Fax 0800 332060 44-2459*

sabine.horn@barmer-gek.de


iMPreSSuM

HerAuSgeber

Das Präsidium der Freien Universität Berlin

Weiterbildungszentrum

VerAntWOrtlicH

Georg Schumacher

lAYOut

Karen Olze, Produkt und Grafik design

Murat Koçyigit

AuSfüHrung

Angela von der Heyde

fOtOS

Umschlag: Ulrika Poock

Portraits team: Sabine Steputat

drucK

Spreedruck Berlin


WeiterbildungSPrOgrAMM

Das Weiterbildungszentrum ist eine zentrale Dienstleistungseinrichtung der

Freien Universität Berlin. Seine Angebote ziehen jährlich rund 8.000 Teilnehmerinnen

und Teilnehmer an. Die mehr als 800 Veranstaltungen der wissenschaftlichen

und berufsbezogenen Weiterbildung – vom eintägigen Seminar bis

zum mehrjährigen Qualifizierungsprogramm – wenden sich an unterschiedliche

Zielgruppen. Ursprünglich als Weiterbildungseinrichtung für die Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter der Freien Universität gegründet, stehen die meisten Angebote

inzwischen auch externen Interessenten offen.

In seinem breiten Spektrum an berufsbezogenen Qualifizierungsangeboten bietet

das Weiterbildungszentrum Seminare für Wissenschaftler/innen an sowie Kurse in

den Bereichen Hochschule und Verwaltung, Gesundheit, Fremdsprachen, Museen,

Bibliotheken und Archive, Kunstmarkt und Kulturarbeit für Kinder.

Ergänzt wird die Angebotspalette durch das GAStHörErCArd-Programm. Es

offeriert Bildungsinteressierten viele Möglichkeiten für das neben- und nachberufliche

Lernen an der Freien Universität Berlin – im regulären Lehrbetrieb wie in einem

160 Kurse umfassenden Exklusivprogramm mit Schwerpunkt Kunstgeschichte.

WeiterbildungSzentruM

Freie Universität Berlin

Otto-von-Simson-Str. 13

14195 Berlin

U-Bahnhof dahlem dorf, U3

KOntAKt

tel: 030 / 838 514 25

030 / 838 514 58

030 / 838 514 72

Fax: 030 / 838 513 96

www.fu-berlin.de/weiterbildung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine