15.05.2015 Aufrufe

SVS-Heimspiel 2014/15-10

17.05.2015, SVS - SV Biederbach

17.05.2015, SVS - SV Biederbach

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

2014/15-10

SV St. Peter e.V.

Heimspiel

Sportplatz St. Peter

unsere Gäste am 17.05.2015:

SV Biederbach

Spielvorschau · News · Tabellen & Statistiken

Berichte der letzten Spiele · Spielersteckbriefe ·

Interview mit dem Gästetrainer Roland Wernet

und vieles mehr.....


neXt iS noW

Die NeuesteN voN samsuNg

im besteN Netz

Netztest

Laut connect-

Netztest 01/2015

(32 GB)

nur 59,95 € 1

im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

nur 199,95 € 1

im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

(32 GB)

Ein Angebot von:

Technik & Werbung

net97 GbR - Technik & Werbung

Zähringerstr. 6

D-79271 St. Peter / Schwarzw.

USt-ID: DE 185567484

Tel. 07660 - 920 89 50

Fax 07660 - 920 89 55

IT-PARTNER

Telekommunikation

Mobilfunk

Werbetechnik

info@net97.de

www.net97.de

1) Monatlicher Grundpreis 69,95 €. Bereitstellungspreis 29,95 €. Mindestlaufzeit

24 Monate. Im monatlichen Grundpreis sind eine Telefon- und eine SMS-Flatrate in

alle dt. Netze enthalten. Ab einem Datenvolumen von 3 GB wird die Bandbreite im

jeweiligen Monat auf max. 64 KBit/s (Download) und 16 KBit/s (Upload) beschränkt.

Ein Angebot von: Telekom Deutschland GmbH, Landgrabenweg 151, 53227 Bonn.


Seite 3

SV St. Peter e.V.

Inhalt

Fussball-Regeln:................................................................................................... 3

Grußwort des Trainerteams............................................................................... 4

Zahlen & Fakten zum Gast................................................................................. 5

Interview mit Roland Wernet, Trainer von Biederbach................................ 6

SV St. Peter – FSV Stegen II 3:1.......................................................................... 8

DJK Heuweiler 2 – SV St. Peter 2 5:1............................................................... 12

Türkgücü Freiburg 1 – SV St. Peter I 13:0...................................................... 12

Türkgücü Freiburg 2 – SV St. Peter 2 3:2....................................................... 14

aktuelle Tabellen............................................................................................... 16

Der Spieltag im Überblick................................................................................ 18

Die nächsten Spiele........................................................................................... 19

Spielerstatistik 2014/2015............................................................................... 20

Interview mit Carsten Wehrle.......................................................................... 22

Steckbrief Peter Weiß & Stefan Kürner.......................................................... 24

Steckbrief Jasmin Schmidt & Bianca Morgenthal....................................... 25

Neues aus dem Clubheim des SV St. Peter................................................... 26

Fussball-Regeln:

Zahl der Spieler - Regel 17:

Mindestanzahl der Spieler

Wenn gemäß Wettbewerbsbestimmungen

alle Spieler und Auswechselspieler

vor Spielbeginn gemeldet werden müssen

und ein Team die Partie mit weniger

als elf Spielern beginnt, darf das Team

beim Eintreffen weiterer Spieler nur mit

Spielern ergänzt werden, die auf der

Teamliste stehen.

Ein Spiel darf nicht mit weniger als sieben

Spielern begonnen werden. Die

Mindestanzahl Spieler eines Teams kann

jedoch von den Mitgliedsverbänden

selbständig festgelegt werden. Jedoch

vertritt der International F. A. Board die

Auffassung, dass ein Spiel nicht fortgesetzt

werden sollte, wenn ein Team weniger

als sieben Spieler aufweist.

Unterschreitet ein Team die Mindestanzahl

von sieben Spielern, weil einer oder

mehrere Spieler das Spielfeld absichtlich

verlassen haben, ist der Schiedsrichter

nicht verpflichtet, das Spiel zu unterbrechen,

und kann auf Vorteil entscheiden.

Bei der nächsten Spielunterbrechung

darf der Schiedsrichter die Partie nicht

fortsetzen, wenn ein Team nicht mehr

über die erforderlichen sieben Spieler

auf dem Feld verfügt.


SV St. Peter e.V. Seite 4

Grußwort des Trainerteams

Liebe Mitglieder und Freunde des

SVS,

Willkommen zu unserem heutigen

Heimspiel gegen den SV Biederbach.

Ein herzliches Willkommen geht natürlich

auch an unsere Gäste sowie

an den heutigen Referee.

Seit unserem Amtsantritt nach dem

überraschenden Abgang von Gianluigi

Palma sind wir mit den Trainingseinheiten

und dem ersten Spiel

gegen Stegen eigentlich zufrieden.

Man hat gemerkt, dass die Jungs

wieder mit vollem Ehrgeiz ins Spiel

gegangen sind und wir am Ende

auch verdient gewonnen haben.

Zum Spiel gegen den Tabellenführer

Türkgücu Freiburg können und wollen

wir eigentlich gar nicht mehr viel

zu sagen. Wir denken das Ergebnis

beantwortet alle Fragen.

Unser Ziel, wenn man das so nennen

kann, ist, einfach die letzten Spiele

nochmal mit Spaß und Ehrgeiz über

die Runden zu bekommen.

Für die heutige Begegnung wünschen

wir allen Beteiligten viel Spaß

und ein faires Spiel.

Mit sportlichen Grüßen

Dachstühle

Dachsanierung

Trockenbau

Treppenbau

Terrassen

Balkone

Gerüstbau

Innenausbau

Innentüren

Parkett

Bodenschleifarbeiten

Fenster

Perfekte Insektenschutzgitter

und Lichtschachtabdeckungen

nach Maß!

Stefan Kürner und Michael Dilger

Teleskopstapler-Service

bis 12 Meter Reichweite und bis 3,5 Tonnen Last

zum Beispiel für Umzüge


Seite 5

SV St. Peter e.V.

Zahlen & Fakten zum Gast

Anschrift: Weihermatten 3, 79215

Biederbach

Gründungsjahr: 1960

Vereinsfarben:

Aktive Mannschaften: 2 + AH

Jugendmannschaften: Bambini bis

D-Jugend, C bis A-Jugend als Spielgemeinschaft

Mitglieder: 465

Abteilungen: Aerobic, Freizeitgruppe, Damengymnastik, Kinderturnen

Sportgelände: Rasenplatz, Hartplatz

Platzierung Saison 2013/ 2014: 6. Platz Kreisliga B, Staffel II

Durchschnittsalter: 20 Jahre

Trainer: Roland Wernet

Co Trainer: Ralf Singler

Torwarttrainer: Konrad Schultis

Betreuer: Roland Schultis

Torjäger: Patrick Hin (8 Tore)

Neuzugänge: Matthias Ruf, Daniel Hin (eigene Jugend)

Abgänge: Jan Wernet (SC Hofstetten), Philipp Kury (FC Kollnau)

Letztes Spiel: SV Biederbach – DJK Heuweiler 0:3

Aktueller Trend: G/U/G/G/V

Bilanz gegen St. Peter: 13 Spiele davon 4 Siege, 3 Unentschieden, 6 Niederlagen bei

einem Torverhältnis von 19:29

Die letzten drei Spiele gegeneinander: Nov. 2014: SV Biederbach - SV St. Peter 1:1

Mai 2014: SV St. Peter – SV Biederbach 2:0

Nov. 2013: SV Biederbach - SV St. Peter 1:0

TOLO´S

Bike Shop

Premiumhändler

79194 Freiburg-Gundelfingen

Alte Bundesstraße 96

Tel.

0761 / 589748

www.tolobike.de


SV St. Peter e.V. Seite 6

Interview mit Roland Wernet,

Trainer von Biederbach

Herr Wernet, die laufende Runde biegt

langsam, aber sicher auf die Zielgerade

ein. Wie zufrieden sind Sie mit dem bisherigen

Saisonverlauf Ihrer Mannschaft?

Leider bin ich gar nicht zufrieden

und besonders enttäuscht über

unsere schlechte Vorrunde. Vor dem

Rückspiel gegen Türkgücu Freiburg

hatten wir 20 Punkte Rückstand auf

den Tabellenführer, dass ist einfach

nicht akzeptabel und kann auch

nicht unser Anspruch sein. Unser

Saisonziel war so lang wie möglich

um Platz 2 mitzuspielen, wie in der

letzten Saison. Dies ist uns dieses

Jahr leider nicht gelungen.

Was hat Sie dennoch positiv überrascht

und woran muss Ihrer Meinung nach in

Zukunft noch gearbeitet werden?

Der Auswärtssieg bei Türkgücu Freiburg

war natürlich eine tolle Sache

für die Jungs. Auch hat die Mannschaft

beim Auswärtsspiel in Sexau

gezeigt, was in ihr steckt. Schließlich

spielen die Sexauer eine tolle Rückrunde.

Woran wir in Zukunft jedoch arbeiten

müssen, ist Konstanz in unser

Spiel zu bringen. Gerade auch die

Schwächephasen, die wir uns auf eigenem

Platz erlaubt haben, müssen

wir versuchen, abzustellen. Zudem

wird es für uns wichtig sein, die

vielen kleinen Fehler zu verhindern

bzw. zu minimieren, mit welchen

wir unsere

Gegner immer

wieder

unnötig

zurück

ins Spiel

gebracht

haben.

Welche

Mannschaften

haben

Sie in der

laufenden

Saison positiv

wie negativ überrascht und warum?

Vor allen Dingen hat mich der Tabellenführer

Türkgücu Freiburg positiv

überrascht. Sie haben eine sehr

kompakte Mannschaft und teilweise

herausragende Einzelspieler. Meiner

Meinung stehen sie daher auch

vollkommen zurecht an der Tabellenspitze.

Des Weiteren hat mich das Team von

Rene Kaltenbach positiv überrascht.

Was er dort auf die Beine gestellt

hat, ist aller Ehren wert. Es ist immer

unangenehm nach Heuweiler zu

fahren, gerade auch wegen der nicht

immer einfachen Bedingungen vor

Ort. Aber auch sie stehen zu Recht

dort oben wie ich finde.

Über andere Mannschaften will ich

mich gar nicht negativ äußern, zumal

ich auch keinen Einblick in andere

Mannschaften habe. Ich kann

nur sagen, dass wir eine der großen

Enttäuschungen der Saison sind. Ge-


Seite 7

SV St. Peter e.V.

rade weil wir so stark den eigenen

Erwartungen hinterher hinken.

Wie Sie wahrscheinlich auch schon

mitbekommen haben, hat unser Trainer

Gianluigi Palma vor zwei Wochen vorzeitig

um die sofortige Auflösung seines

Vertrages gebeten. Wie schätzen Sie den

SV St. Peter momentan ein?

Ich denke das letzte Ergebnis von

Euch gegen Türkgücu Freiburg gibt

nicht den aktuellen Leistungsstand

der Mannschaft wieder. St. Peter

verfügt über einige sehr gute Einzelspieler

und kann, wie wir auch, an

einem guten Tag jede Mannschaft

schlagen. Aber dass auch in St.

Peter eine gewisse Enttäuschung

vorherrscht nach dem Saisonverlauf

und dem, was man sich zu Beginn

der Saison vorgenommen, ist ganz

klar und verständlich.

Was für ein Spiel dürfen wir Ihrer Meinung

nach am Samstag erwarten?

Ich denke, es wird ein Spiel der

Enttäuschten. Beide Teams haben

aktuell mit vielen Verletzungen

und Abwesenheiten von Spielern

zu kämpfen. St. Peter, wie auch wir

schleppen sich nun ins Ziel, wobei

wir noch das Glück haben, auf 4

A-Jugend Spieler zurück greifen zu

können. Ich denke nicht, dass beide

Mannschaften das Leistungsniveau

abrufen können, zu dem sie eigentlich

in der Lage sind.

Für uns ist es wichtig, dass wir Spaß

am Spiel haben werden und den Ball

laufen lassen. Zudem wäre es natürlich

schön, wenn wir in der Tabelle

noch den einen oder anderen Platz

nach oben klettern könnten, um die

Saison positiv ausklingen lassen zu

können. Am Ende auf Platz sieben

zu rutschen, wie im letzten Jahr kurz

vor Schluss, wollen wir auf jeden Fall

vermeiden.

Ich würde mich über einen schwungvollen

Sommerkick freuen, bei dem

beide Mannschaften einfach Spaß

am Fußball haben und diesen auch

zeigen können.

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg

bei den noch ausstehenden Spielen!

Zähringerstr. 10 • 79271 St. Peter • Tel: 07660 / 245 • Fax: 07660 / 1738

www.schreinerei-spiegelhalter.com


SV St. Peter e.V. Seite 8

SV St. Peter – FSV Stegen II 3:1

Vergangenen Sonntag war es wieder soweit:

Derbytime und gleichzeitig auch

Spiel eins nach dem Rücktritt von Trainer

Gianluigi Palma. Nach dem Spiel bei

der Zweitvertretung der Elzacher bat

Palma darum, seinen noch laufenden

Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen.

Dieser Bitte ist die Vorstandschaft

des SVS nachgekommen und konnte direkt

im Anschluss den wartenden Journalisten

und Medienvertretern aus aller

Welt schon den Nachfolger bzw. die

Nachfolger präsentieren.

Stefan Kürner und Michael Dilger, beides

Spieler der Aktivenmannschaft, haben

bereitwillig die Verantwortung übernommen

,während der restlichen Spiele,

die

erste

u n d

zweite

Mannschaft

zu

betreuen.

Sie

werden

somit, wie zuvor auch schon Gianluigi

Palma als Spielertrainer fungieren. Den

Beiden ein herzliches Dankeschön für

die Bereitschaft, diesen nicht immer

einfachen Job zu übernehmen und bis

Saisonende auszuführen.

Da unsere Zweite am Wochenende

spielfrei hatte, stand dem neuen Trainerduo

Kürner und Dilger ein breiterer

Kader zur Verfügung, als es die Wochen

Tomi Rohrer

WWK Lebensversicherung a. G.

Bahnhofstr. 8 • 79199 Kirchzarten

Tel (0 76 61) 93 06-0 • Fax (0 76 61) 9 30 6-16

e-Mail: t.rohrer@bffb.de

SETZEN SIE WIE ICH

AUF EINE STARKE

GEMEINSCHAFT.


Seite 9

SV St. Peter e.V.

zuvor der Fall war. Die Startelf

wurde auf drei Positionen

verändert. Matthias Ketterer,

wieder genesen nach überstandener

Verletzung, bildete

mit Maxiliman Woll die Innenverteidigung.

Gianluigi Palma

(Rücktritt) und Tilmann Berger

(Oberschenkel) waren beide

nicht mit von der Partie. Dafür

war Kapitän Rico Kürner nach

überstandener Prüfungsphase

wieder mit an Bord. Auf

der Bank nahmen zunächst

Ersatzkeeper Sebastian Hegwein, Peter

Hummel, Jonas Tolopilo, Julian Weber

und Dennis Bülow Platz.

Aufgrund der widrigen Wetterverhältnisse

war es mal wieder Zeit für die „Rote

Erde“, da der Rasen durch die starken

Regenfälle in einem nicht zu bespielbaren

Zustand war.

Es entwickelte sich recht schnell ein

typisches „Kreisliga-Drecksau-Spiel“.

Zweikämpfe wurden auf beiden Seiten

nicht gescheut, Nettigkeiten wurden

ausgetauscht und der Spielfluss immer

wieder durch kleine Fouls unterbrochen.

Leichte Feldvorteile konnten sich zunächst

die Gäste erspielen, ohne daraus

etwas Nennenswertes zu erzielen. Jäh

unterbrochen wurden die Bemühungen

der Stegener dann durch die Führung

der Heimelf. Eine scharfe Flanke

auf Sechzehnerhöhe konnte Michael

Dilger unbedrängt und präzise in die

Maschen köpfen.

Diesmal kam nach einem Führungstreffer

keine Unsicherheit und Nervosität

auf. Viel mehr versuchte die Mannschaft

mit einem weiteren Tor schnell klare Verhältnisse

zu schaffen. Zunächst landete

ein strammer Schuss von Carsten Wehrle

knapp neben dem Tor. Kurze Zeit spät

aber trat Torschütze Michael Dilger als

Vorbereiter in Aktion. Durch aggressives

Pressing gelang es ihm einem Stegener

Abwehrspieler den Ball abzujagen und

überlegt in die Mitte zu passen. Dort

stand Dennis Schmidt, eben wo ein

Stürmer stehen muss und ließ dem Gästekeeper

keine Abwehrmöglichkeit. 2:0

nach gut 20 Minuten – das kann sich sehen

lassen. Den direkten Anschlusstreffer

der Stegener konnte Norman Dunse

gerade noch verhindern, als er in aller-


www.weber-stuckateur.de

DE-ÖKO-006

Hotel – Restaurant | Zähringer Straße 2 | 79271 St. Peter bei Freiburg

Fam. Rombach | Tel. +49 (0) 7660/94 01-0 | www.sonne-schwarzwald.de

Matthias

Weber

Stuckateurgeschäft St. Peter

Wärmedämmung

Innenraumgestaltung

Stuck- und Verputzarbeiten

Sanierungsarbeiten

Inh. Frank Weber

Glottertalstr. 13

79271 St. Peter

Tel: 07660 / 941856

Fax: 07660 / 203771

info@weber-stuckateur.de

Wir sorgen für Ihr

Wohlfühlzuhause

Wohlfühlzuhause


Seite 11

SV St. Peter e.V.

höchster Not den Ball auf der Linie klären

konnte. Kurz danach musste jedoch

auch Markus Hanke hinter sich greifen

und den Ball aus den Maschen holen.

Stefan Pfändler nutzte nach einer halben

Stunde eine Unaufmerksamkeit der

Gastgeber und verkürzte.

Bis zur Halbzeit neutralisierten sich beide

Mannschaften nun und es passierte

nicht mehr allzu viel. Einzig Dennis

Schmidt musste nach einem Zusammenprall

mit einem Stegener und anschließenden

Sehstörungen noch vor

der Halbzeit ausgewechselt werden –

für ihn kam Julian Weber.

In den zweiten 45 Minuten war von den

Gästen nicht mehr allzu viel zu sehen.

Nur noch einmal kamen sie gefährlich

vor das Tor, konnten jedoch kein Kapital

daraus schlagen. Lange Bälle konnte

Markus Hanke problemlos abfangen,

dessen Einsatz kurz vor Spielbeginn

noch unsicher war.

Für die Vorentscheidung sorgte in der

52. Minute Carsten Wehrle. In der ersten

Halbzeit noch knapp gescheitert, erzielte

er nun per Kopf das 3:1. In Vahid Hashemian

Manier, besser bekannt als der

Hubschrauber, schraubte er sich in die

Luft und nickte unhaltbar ein. Böse Zungen

behaupten, er konnte einfach den

Kopf nicht mehr rechtzeitig wegziehen.

Wie dem auch sei, ob Hubschrauber

oder Schildkröte, hauptsache 3:1.

St. Peter spielte danach weiter mutig

nach vorne und drückte auf das 4:1,

kam trotz guter Chancen jedoch nicht

mehr zum Torerfolg. Julian Weber und

Gästespieler Stefan Pfändler mussten

in Halbzeit zwei ebenfalls verletzungsbedingt

ausgewechselt werden. Allen

auf diesem Wege gute Besserung und

schnelle Genesung.

Z u d e m

noch herzlichen

Glückwunsch

an

unseren

Neuzugang

Dennis Bülow,

der am

Sonntag ein

erfolgreiches

Debüt

in der ersten

Mannschaft feiern konnte.

Am Ende blieb es beim verdienten 3:1

Sieg und somit einem erfolgreichen

Start für das neue Trainerduo.

Nächsten Sonntag um 16.15 Uhr geht

es im Schönwaldstadion gegen den

unangefochtenen Tabellenführer der

Kreisliga B, Staffel II Türkgücu Freiburg.

Die Zweite spielt zwei Stunden früher

um 14.15 Uhr. Wie immer freuen wir uns

über ein paar Schlachtenbummler!

Aufstellung:

M. Hanke – F. Förderer, M. Ketterer, M.

Woll, N. Dunse – S. Kürner, R. Kürner – D.

Weber, M. Dilger, C. Wehrle (D. Bülow) –

D. Schmidt (J. Weber, J. Tolopilo)

Tore:

7. min 1:0 M. Dilger

23. min 2:0 D. Schmidt

30. min 2:1 S. Pfändler

52. min 3:1 C. Wehrle


SV St. Peter e.V. Seite 12

DJK Heuweiler 2 – SV St. Peter

2 5:1

Am Donnerstag, den 30. April stand das

Nachholspiel gegen Heuweiler an. Anpfiff

zum Derby war um 18.15 Uhr. Der

immer viel kritisierte Rasenplatz in Heuweiler

war, zumindest für sonstige Verhältnisse

erstaunlich gut zu bespielen.

In Halbzeit eins war Heuweiler die klar

bessere Mannschaft. Der SVS schaffte

es nicht, sich auch nur halbwegs gute

Chancen herauszuspielen. Das erste

Gegentor fiel bereits in der ersten Spielminute,

unmittelbar nach dem Anpfiff

der Partie. Noch vor der Halbzeit erhöhte

Heuweiler auf 2:0. In der Kabine

war man sich einig darüber, dass dieses

Spiel noch nicht verloren war. Entsprechend

kämpferisch wollte man in die

2. Hälfte gehen. Die Kabinenansprache

des Coachs zeigt auch sogleich Wirkung.

Kurz nach Wiederanpfiff der Partie

bekam der SV einen berechtigten Elfmeter

zugesprochen. Dennis Schmidt

verwandelte sicher vom Punkt. Wenige

Minuten nach dem Anschlusstreffer

hatte St. Peter die nächste Großchance,

aus der jedoch kein Kapital geschlagen

werden konnte. Bedauerlicherweise fiel

das Spiel danach wieder in das Muster

der ersten 45 Minuten zurück. So gelang

es der Heimelf drei weitere, teils

glückliche Tore zu erzielen, während St.

Peter zu keiner zwingenden Torchance

mehr kam. Abschließend kann gesagt

werden, dass Heuweiler nicht gut spielte,

dennoch größtenteils überlegen war,

weil sich St. Peter leider deutlich unter

seinem Niveau präsentierte.

Türkgücü Freiburg 1 – SV St.

Peter I 13:0

Wie unser Trainerteam schon in ihrer Begrüßung

richtig festgehalten hat, spricht

das Ergebnis des letzten Auswärtsspiels

für sich und bedarf im Prinzip keiner

weiteren Worte. Dennoch soll das Spiel

an dieser Stelle kurz Berücksichtigung

finden: Bei bestem Wetter trat die erste

Mannschaft beim Tabellenführer Türkgücü

Freiburg im Schönwaldstadion

an. Vor dem Spiel wurde von Neutrainer

Stefan Kürner nochmals deutlich auf die

Spielstärke des Spitzenreiters hingewiesen

und die komplette Schwarzwaldelf

war angehalten hellwach und mit einer

gesunden Portion Aggressivität in die

90 Minuten zu starten.

Doch kaum hatte das Spiel richtig begonnen,

musste Gästekeeper Sebastian

Hegewein zum ersten Mal hinter

sich greifen. Bereits nach drei Minuten

konnte die Heimmannschaft in Führung

gehen. Zu diesem Zeitpunkt konnte

noch niemand erahnen wie oft unsere

Nummer 1 machtlos dabei zuschauen

musste wie der Tabellenführer einnetzte.

Halbzeitstand 6:0.


andré Werbeagentur Reutter GmbH KD-3528 da Gst1 LZ0313-0116 A60 T3 Foto K©

KD-3528 04.03.13 Gestaltungsänderung Gestaltung 1 Alternativvorschlag 1

ZIMMEREI

Meisterbetrieb

C.ROHRER

Clemens Rohrer • Zimmermeister

Schulweg 1 • 79271 St. Peter

Tel: 07660 / 236 • Fax: 07660 / 419

Mobil: 0171 / 99 42224

info@zimmerei-clemens-rohrer.de

www.zimmerei-clemens-rohrer.de

Holzbau (Abbund)

Holzhausbau

Dachsanierungen

Denkmalsanierungen

Altbausanierungen

Carports, Balkone

Holzfassaden

Innenausbau

Qualität & Leistung

sind unsere Leidenschaft


SV St. Peter e.V. Seite 14

Nach der kurzen Pause gab es nur noch

eine Vorgabe: Schadensbegrenzung!!

Doch am heutigen Tag spielten die

Mannschaften einfach in unterschiedlichen

Ligen. Türkgücü spielte ansehnlich

und schnell nach vorne, kombinierte

stark im Mittelfeld und gab das Spiel zu

keiner Sekunde aus der Hand. St. Peter

lief hingegen hinterher und konnte die

Halbzeitvorgabe nicht umsetzten. Das

Resultat des Klassenunterschiedes zeigt

das Ergebnis sehr deutlich.

Die Mannschaft bedankt sich bei allen

Zuschauern, die den frühsommerlichen

Tag zur Unterstützung des Teams

genutzt haben und entschuldigte sich

gleichzeitig für die gezeigte Leistung.

Türkgücü Freiburg 2 – SV St.

Peter 2 3:2

Am 10.05. ging es um 14.15 Uhr im

Schönbergstadion Freiburg gegen die

Reserve von Türgücü. Im Hinspiel fiel

der Gegner vor allem durch krasses

Fehlverhalten auf, was sich in Form von

Beleidigungen und auch Handgreiflichkeiten

darlegte. In der damals von

Ralph Hettich geleiteten Partie wurden

2 türkische Spieler des Feldes verwiesen

und St. Peter konnte den Platz als

Sieger verlassen. Entsprechend angespannt

wurde in die Partie gegangen.

Die Anfangsphase des Spiels ging klar

an den Gastgeber, die diese auch nutzten

und den Führungstreffer erzielten.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit

ließen beide Parteien wenig zu, sodass

es ohne weitere Tore in die Halbzeitpause

ging. Trotz Rückstand konnte man

spielerisch mit dem Favoriten der Partie

gut mithalten. Es ging in die zweite

Halbzeit. Unmittelbar nach dem Anpfiff

konnte Türgücü auf 2:0 erhöhen. Durch

ein schönes Solo und einen eiskalten

Abschluss kassierte St. Peter erneut in

der Anfangsphase einer zweiten Halbzeit

einen Gegentreffer. Jedoch unbeeindruckt

davon erzielte Julian Weber

sozusagen im Anschluss an das 2:0 den

Anschlusstreffer. Im weiteren Verlauf der

Partie erlang St. Peter sogar eine leichte

Überlegenheit. Schließlich traf Freiburg

in der rund 70. Minute zur Vorentscheidung.

Den erneuten Anschlusstreffer

erzielte Dennis Bülow 10 Minuten vor

Schluss. In der Schlussphase hatte Julian

Weber noch den Ausgleich auf dem

Fuß, schob den Ball allerdings knapp am

Tor vorbei. Neben zwei, drei fragwürdigen

Situation war die Partie im Vergleich

zum oben genannten Hinspiel, verhältnismäßig

ruhig. Aufgrund des Spielverlaufs

wäre ein Unentschieden sicher in

Ordnung gegangen, zumal auch die ein

oder andere Schiedsrichterentscheidung

nicht ganz nachzuvollziehen war.


Familie Ketterer

Bertoldsplatz 1 • 79271 St. Peter /Schwarzwald

Telefon 0 76 60 / 204 • Fax 0 76 60 / 15 57

www.gasthof-hirschen.de • info@gasthof-hirschen.de

Donnerstag Ruhetag

Große Gartenterrasse mit Biergarten

Badische und regionale Gerichte

Original Schwarzwälder Kirschtorte

Neue Fremdenzimmer

Wellness, Sauna und Relax-Oase


SV St. Peter e.V. Seite 16

aktuelle Tabellen


Seite 17

SV St. Peter e.V.

SPORTSBAR

Alle Spiele der 1.und 2. Fußballbundesliga

und Champions League live auf Sky

Inh. Markus Weber

Roter Weg 1 • 79271 St. Peter

Tel: 07660 / 1617

Täglich von 11 bis 24 Uhr geöffnet!

Sonntags bis 22 Uhr · Montag Ruhetag!


SV St. Peter e.V. Seite 18

Der Spieltag im Überblick


Die nächsten Spiele

Seite 19

SV St. Peter e.V.


SV St. Peter e.V. Seite 20

Spielerstatistik 2014/2015

Stand: 14.05.2015

Name

Spiele I.

Mannschaft

Spiele II.

Mannschaft Tore Assists

Gelbe

Karten

Rote

Karten ->


Seite 21

SV St. Peter e.V.

Karosserie- und

Lackinstandsetzungen

Unfallinstandsetzungen aller Art

Industrielackierungen

Modernste Ausbeultechniken

KFZ-Lackierarbeiten aller Marken

Der Rundum-Service, wenn´s

um Ihr „Heilig´s Blechle“ geht!

Jörgleweg 5 • 79271 St. Peter

Tel: 0 76 60 / 920 89 62

Fax: 0 76 60 / 920 89 63

info@ruf-lack.de

www.ruf-lack.de


SV St. Peter e.V. Seite 22

Interview mit Carsten Wehrle

von Johannes Rombach

Hey Ossi sag mal, seit wann fährst Du „Technik-Oss“ eigentlich

einen VW Golf Typ 2.0?

Seit dem Zeitpunkt als VW mich unter Vertrag genommen

hat und dieses ganz besondere Auto für

mich gebaut hat. Ich mache damit zwar ein Minusgeschäft,

allerdings ist es halt einfach auch ein Unikat.

rei-

Nächste Frage du Rakete, was wolltest Du eigentlich schon

immer mal machen?

Einfach nur 90 Minuten durchspielen. Das würde mir schon

chen;)

Angenommen Du könntest morgen deinen stressigen Job bei der Volksbank aufgeben, für

welchen Job würdest Du dich stattdessen entscheiden?

Ich würde es machen wie einst Bernd Dreher – ein Leben lang auf der Ersatzbank

beim FCB, Titel gewinnen und viel Geld verdienen.

Welcher Promi wärst Du gerne für einen Tag?

Der König von Mallorca – Party, Palmen und Freibier.

Was darf für Dich im Urlaub auf keinen Fall fehlen?

Johannes Rombach alias Dudmaster, der SVS und zwei bis drei Bier.

Für welche Frau würdest Du, abgesehen von deiner Freundin, deinen Bulldog opfern?

Helene Fischer – „Ich will immer wieder…“

Was bringt dich eigentlich auf die Palme?

Mein Körper, da verletzungsanfällig.

Deine bisher peinlichste Situation?

Im Kagan gibt es eine einzige Stufe. Da haut es mich

einfach jedes Mal auf die Fresse. Mit dem Laden komme

ich einfach nicht klar.

Kopf hoch! Vielleicht liegt es ja an deinem Lieblingsgetränk, das

da wäre?

Asbach-Cola, da aber „ä gude Mischung“.

Zum Schluss die Frage nach deinem Lieblingsauto?

VW Golf Typ 2.0 in Ferrari-Rot.


Plattenhof

St. Peter im Schwarzwald

Gasthaus

Ferienwohnungen

Metzgerei

Fam. Dold

Platte 3

79271 St. Peter

Tel 07660 - 864

Fax 07660 - 92 04 43


SV St. Peter e.V. Seite 24

Steckbrief Peter Weiß & Stefan Kürner

Name

Peter Weiß

Spitzname

Piet, Joke

Alter 25

Position

Linke Flügelzange.

Lebensmotto

Alles kann, nichts muss.

Sportliches Vorbild:

Alexander Bugera (FCK-„Legende“)

Ohne das könnte ich nicht leben…

Bier.

Wunsch für die Zukunft Aufstieg in die Kreis A.

In St. Peter…

Ist das Wetter immer schön.

Außer bei St. Peter würde ich gerne für diesen Verein Spielen… 1. FC Kaiserslautern

Hätte ich mich nicht für die große Fußballbühne entschieden… Müsste ich heute arbeiten.

Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel… Handtuch, 3 Frauen und Zigaretten

Berglauf/ Diagonalsprints

Berglauf, weil die Oberschenkel danach schön brennen

und es einfach Laune macht.

Ballermann/ Fastnacht

Ballermann, da klimabedingt.

Meer/ Berge

Berge, zumindest im Winter.

Das hat mich geprägt…

Die Jugendzeit unter Erik Hillenbrand.

Dorf/Stadt

Dorf, da kann man machen was man möchte.

Name

Stefan Kürner

Spitzname

Baier

Alter 23

Position

Innenverteidiger und 6er

Lebensmotto

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Sportliches Vorbild:

Oliver Kahn

Ohne das könnte ich nicht leben…

Fußball und Bier

Wunsch für die Zukunft

Bundesliga mit dem SVS

In St. Peter…

Sind die Kühe nicht lila.

Außer bei St. Peter würde ich gerne für diesen Verein Spielen… Den großen FC Bayern.

Diesen Menschen bewundere ich…

Markus Rombach, weil er mit Stahlkappen Fußball spielt.

Berglauf/ Diagonalsprints

Nichts von beidem. Bin nicht fürs laufen geboren.

Ballermann/ Fastnacht

Am besten beides.

Meer/ Berge

Meer, Berge habe ich seit 23 Jahren.

Dorf/ Stadt

Ganz klar Dorf, weil es in der Stadt keinen Jugendraum gibt.

Sommer/ Winter

Sommer, weil die Frauen luftiger angezogen sind.


Seite 25

Steckbrief Jasmin Schmidt & Bianca Morgenthal

SV St. Peter e.V.

Name

Jasmin Schmidt

Spitzname

Jasi

Alter 22

Position

Sturm

Lebensmotto

Man lebt nur einmal!

Sportliches Vorbild:

Klaas-Jan Huntelaar

Ohne das könnte ich nicht leben…

Meine Familie.

Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame

Insel…

Handy, Ladekabel und Jenny

Außer bei St. Peter würde ich gerne für diesen

Verein Spielen…

FC Schalke 04

Wunsch für die Zukunft..

Aufsteigen!

Das wollte ich schon immer einmal machen… In die USA reisen.

Würde ich im Lotto gewinnen…

Gäbe es erstmal ein schnelles Auto und neue Klamotten.

Diesen Menschen bewundere ich…

Vivien Hofer

Das hat mich geprägt…

Meine Mama.

Hätte ich mich nicht für Fußball entschieden…

Wäre mein Leben nur halb so schön.

Name

Bianca Morgenthal

Spitzname

Bibi

Alter 32

Position

Linke Abwehrseite

Lebensmotto

Alles bestens.

Sportliches Vorbild:

Keines.

Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame

Insel…

Meine Familie, Sonnenbrille und Feuerzeug

In St. Peter…

Ist der Himmel blau.

Wunsch für die Zukunft…

Glück.

Das wollte ich schon immer einmal machen…

Würde ich im Lotto gewinnen…

Wäre morgen mein letzter Tag, würde ich

Hätte ich mich nicht für Fußball entschieden…

Diesen Menschen bewundere ich…

Fallschirm springen.

Würde ich eine Weltreise machen.

Alles machen was mir gefällt.

Hätte ich Volleyball gespielt.

Meinen Bruder.


SV St. Peter e.V. Seite 26

Neues aus dem Clubheim des

SV St. Peter

Seit dem 1. Mai 2015 bringen Petra

und Benni frischen Wind in unser

Clubheim. Ebenfalls wird die Grillhütte

bei Heimspielen von den Beiden

betrieben. Nach und nach soll

ein Neues Konzept Einzug erhalten.

Dieses beinhaltet natürlich wie bisher

auch den Ausschank verschiedener

Getränke. Weiterhin soll der Bereich

„Kaffee und Kuchen“ verstärkt

ausgebaut werden. Gerade im Sommer

lädt unsere Terrasse, mit Blick auf

den Badeweiher und dem nebengelegenen

Spielplatz junge Familien,

aber auch Spaziergänger zum Verweilen

ein. Sicher wird unser Clubheim

dann auch nachmittags ein

Ort für geselliges Beisammensein.

Freizeitkicker können sich durch verschiedene

Eissorten eine kleine Abkühlung

verschaffen. Seit kurzer Zeit

haben wir auch wieder ein Sky-Abo.

So werden auch Abendspiele der

Championsleague gezeigt. Neben

Kuchen werden auch diverse herzhafte

Spezialitäten angeboten wie

bspw. Bratrollen aber auch Klassiker

wie Elsässer oder Schnitzel mit Pommes.

Wir freuen uns sehr über das

erbrachte Engagement der Beiden

welches sowohl die Vorstandschaft

bzgl. der Clubheimbewirtung, aber

auch die AH hinsichtlich der Hüttlebewirtung

sehr entlastet. Auch

wollen wir an dieser Stelle nicht versäumen

zu erwähnen, dass Petra

und Benni die Arbeit komplett ehrenamtlich

leisten. Wie bisher auch

kann unser Clubheim weiterhin für

feste, Feiern, Veranstaltungen etc.

gemietet werden. Die Kontaktdaten

hierfür findet ihr auf unserer Homepage

www.sv-st-peter.de. Wir freuen

uns bereits jetzt über Deinen Clubheimbesuch!

Hauptöffnungszeiten:

Mittwoch bis Samstag

14 – 18 Uhr

Sonntags bei Heimspielen:

13 – 18 Uhr

(Je nach Wetterlage ist sonntags

entweder das Clubheim

oder die Grillhütte geöffnet).


Gasthof • Hotel • Cafe

Mittwoch Ruhetag

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch!

Reizvolle Panoramalage im Grünen

Warme Küche von 12:00 – 14:00 Uhr / 18:00 – 21:00 Uhr

Nachmittags feinste Kuchen & Torten aus eigener Konditorei

Eisspezialitäten, badische Vesper

Große, behagliche Komfortzimmer im Landhausstil,

z. T. mit Balkon

Sauna & Biosauna, Farblichttherapie, exklusive Ruhezone,

Solarium

Sonnenterrasse, Liegewiese, Kinderspielplatz

Mountainbikeverleih, Bundeskegelbahnen

www.hotel-jaegerhaus.de

Familie Schwormstädt | Mühlegraben 18 | 79271 St. Peter

Fon 0 76 60-9 40 00 | jaegerhaus-st.peter@t-online.de


Wir wünschen

unseren Jungs viel Glück

beim Heimspiel.

Wir drücken euch

die Daumen!

Euer Ruf‘s Schwarzwaldmarkt

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!