Wir Steirer | Ausgabe 3 WK2

fpoestmk

Asylantenfamilie erhält 10-mal im Jahr fürs Nichtstun um 69,11 Euro mehr!

Soll das gerecht

sein, Herr Voves?

Einkommen einer asylberechtigten,

nicht arbeitenden Familie (5 Personen)

• Familie ist seit acht Monaten in Österreich, positiver Asylbescheid

in Rechtskraft vorhanden

• Vater und Mutter sind arbeitslos, beziehen Mindestsicherung in Graz

• Drei Kinder (3, 6 und 9 Jahre)

• Wohnhaft in einer 90 m 2 Wohnung (Miete, Strom, Heizkosten

monatlich 950 Euro)

+ Mindestsicherung Vater € 620,87

+ Mindestsicherung Mutter € 620,87

+ Mindestsicherung für 3 Kinder € 471,87

+ Mindestsicherung Wohnbedarf € 348,52

+ Familienbeihilfe für 3 Kinder € 576,90

– Einzahlungen in das Sozialsystem – € 0,00

Regelmonat Familieneinkommen € 2.639,03

Sonderzahlungen und Steuern im Jahr:

+ Urlaubsgeld Mindestsicherung € 471,87

+ Weihnachtsgeld Mindestsicherung € 471,87

– Summe der Abgaben und Steuern – € 0,00

Jährliches Familieneinkommen € 32.612,10

Monatliches Familieneinkommen inklusive

Sonderzahlungen € 2.717,68

Weitere Begünstigungen:

• Rezeptgebührenbefreiung

• Entrichtung der Ökostrompauschale

• ORF GIS-Gebührenbefreiung

Einkommen einer österreichischen,

arbeitenden Familie (5 Personen)

• Vater: Arbeiter, 39 Jahre, bezieht durchschnittlichen Lohn eines

Arbeiters in der Steiermark

• Mutter: Hausfrau und geringfügig beschäftigt als Büroangestellte

• Drei Kinder (3, 6 und 9 Jahre)

• Wohnhaft in einer 90 m 2 Wohnung (Miete, Strom, Heizkosten

monatlich 950 Euro)

+ Durchschnittslohn Arbeiter / Brutto € 2.202,00

– Sozialversicherung – € 400,76

– Lohnsteuer – € 214,20

+ Lohn des Vaters / Netto € 1.587,04

+ Familienbeihilfe für 3 Kinder € 576,90

+ Gehalt der Mutter (geringfügig) € 405,98

Regelmonat Familieneinkommen € 2.569,92

Sonderzahlungen und Steuern im Jahr:

+ Urlaubsgeld Vater und Mutter € 2.157,04

+ Weihnachtsgeld € 2.119,85

– Summe Sozialversicherung und Steuern – € 8.318,59

Jährliches Familieneinkommen € 35.115,93

Monatliches Familieneinkommen inklusive

Sonderzahlungen € 2.926,33

Kein Anspruch auf: (weil Einkommen zu hoch)

• Rezeptgebührenbefreiung

• Erhalt der Wohnbeihilfe • Ausgleichszahlungen

aus d. Titel der Mindestsicherung

Obwohl die heimische Familie jahrelang Steuern und Abgaben zahlte, verdient die Asylantenfamilie im Regelmonat

10-mal im Jahr um 69,11 Euro mehr. Erst inklusive sämtlicher Sonderzahlungen ist das Einkommen der

österreichischen Familie höher – allerdings nur um knapp 200 Euro pro Monat. Den asylberechtigten

Menschen, die zweifelsohne unterstützt werden müssen, kann kein Vorwurf gemacht werden.

Für dieses System sind ROT & SCHWARZ verantwortlich! SPÖVP haben im Landtag

die Höhe der Mindestsicherung in der vorliegenden Ausgestaltung beschlossen.

Sie sind skeptisch? Überzeugen Sie sich selbst! Siehe: Mindestsicherungsrechner

der Stadt Graz: www1.graz.at/bmsrechner/

Berechnungen / Legende:

Grün: Sozialleistungen

des Staates

Quellen: siehe fpoe-stmk.at

Rot: Einzahlungen in das

Sozialsystem des Staates

Blau: Einkünfte aus

unselbstständiger Arbeit

Weitere Magazine dieses Users