Aufrufe
vor 3 Jahren

Herzlich willkommen in der Schöpfung Gottes

Gemeindebrief

Termine

Termine Treffpunkte Kreise August Mo. 03.08. 15.00 Uhr Seniorentanz ASG Mi. 05.08. 19.00 Uhr Ökumenischer Bibelkreis ASG Mo 10.08. 14 bis 16 Uhr Angehörigen Café ASG 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr Tanzen im Sitzen macht Freude, der Betreuungsgruppe Demenz ASG 17.08. 15.00 Uhr Seniorentanz ASG 20.08. 19.00 Uhr Geselliges Tanzen für Ältere und Jüngere ASG Mo. 24.08. 14 bis 16 Uhr Angehörigen Café ASG Hinweise: Die Kirchenchorprobe, die Skatgruppe und weitere Treffen finden Sie auch in den Regelmäßigen Terminen wieder. Das Angebot "Tanzen im Sitzen macht Freude" ist ein offenes Angebot an alle Interessierten, es findet von 17.00 bis 18.00 Uhr statt, damit die Teilnehmerinnen und Betreuerinnen der Betreuungsgruppe Demenz auch daran teilnehmen können. RegelmäßigeTermine montags 14.00-18.00 Uhr Betreuungsgruppe Demenz, in der Albert-Schweitzer-Gemeinde 19.30 Uhr erster und dritter Montag im Monat, Skatgruppe 19.30 Uhr Kontemplation, zweimal monatlich; nähere Informationen und Termine bei Herrn Bahner, Telefon 0611 76 14 42 dienstags 15.00 -17.00 Uhr Spiele-Nachmittag für Senioren/-innen, in der Albert-Schweitzer-Gemeinde 19.30-21.00 Uhr Chorproben, im Gemeindezentrum Albert-Schweitzer- Allee 44, am letzten Dienstag im Monat im Gemeindehaus Bunsenstraße. 25 mittwochs 15.00 -16.00 Uhr Kindergruppe (6 - 10 Jahre) in der Albert-Schweitzer-Gemeinde 16.30 -17.30 Uhr KIJU-Gruppe (10 - 13 Jahre) in der Albert-Schweitzer-Gemeinde Flüchtlinge in Biebrich willkommen – die Öffnungszeiten der Flüchtlingscafés Die evangelischen Gemeinden in Biebrich öffnen ihre Türen für die Begegnung mit Flüchtlingen. Sie sollen wissen, dass sie willkommen sind und mit ihrem oft dramatischen Schicksal nicht allein gelassen werden. Dazu lädt das „Café Hallo“ (siehe Seite 19) genauso ein, wie das Flüchtlingscafé „Come Together“ (Siehe Seite 12) „Café Hallo“: Jeden Montag von 15.00 bis 17.00 Uhr im Gemeindehaus in der Bunsenstraße. Café „Come together“ : Jeden Donnerstag von 16.00 bis 18.00 Uhr im Gemeindehaus der Albert- Schweitzer-Gemeinde. 18

Peter Steinacker Foto: EKHN Zum Tod von Peter Steinacker Fünfter Kirchenpräsident der EKHN (epd) Der frühere Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Prof. Dr. Dr. hc. Peter Steinacker, starb am Abend des 14. April 2015 in Frankfurt nach schwerer Krankheit im Alter von 71 Jahren. Steinacker stand von 1993 bis 2008 an der Spitze der EKHN. Kirchenpräsident Dr. Volker Jung zeigte sich betroffen vom Tod seines Amtsvorgängers: „Mit Peter Steinacker verliert die evangelische Kirche einen klar profilierten Theologen des offenen und kontroversen Dialogs.“ Steinacker habe immer „für eine weltoffene, theologisch anspruchsvolle, gesellschaftlich engagierte und zugleich dialogbereite Kirche gestanden“. Besonders habe ihm am Herzen gelegen, die Kirche mit gesellschaftlichen Gruppen und Bereichen ins Gespräch zu bringen, die oft nicht oder nicht genug im kirchlichen Blickfeld seien. Auf Steinackers Initiative hin seien „regelmäßige Kontakte zum Sport, zu Unternehmen, zur Politik, zur Bundeswehr, den Universitäten und zur Kultur entstanden“. Steinacker hat sich nach Jung „herausragende Verdienste im Dialog mit dem Islam“ erworben. Er selbst sei durch das intensive Studium zahlreicher Werke islamischer Theologie und viele Diskussionen zu einem „profunden Kenner und Förderer des christlichislamischen Dialogs“ geworden. Auf seine Initiative hin habe die EKHN mit Projekten in Kairo und Beirut ihre interreligiöse Kompetenz stark erweitert und viele Kontakte zu muslimischen und anderen Religionsgruppen geknüpft. Jung erinnerte daran, dass Steinacker für das Engagement im interreligiösen Dialog gemeinsam mit Karl Kardinal Lehmann, Salomon Korn und Navid Kermani 2009 mit dem Hessischen Kulturpreis ausgezeichnet wurde. Gemeindezusammenschluss Albert-Schweitzerund Hauptkirchengemeinde Der Gemeindezusammenschluss der Albert- Schweitzer- und der Hauptkirchengemeinde zum 1. Januar 2016 geht langsam auf die Zielgerade. Der Fusionsausschuss hat den beiden Kirchenvorständen auf einer gemeinsamen Kirchenvorstandssitzung Ende April einen Entwurf für die „Vereinbarung zum Gemeindezusammenschluss“ vorgelegt, der auch bereits von der Kirchenverwaltung vorläufig geprüft wurde. Vieles konnte bereits geregelt werden. Was noch aussteht, das ist die definitive Entscheidung über den Namen der neuen Gemeinde und die wechselseitige Offenlegung der Vermögensverhältnisse. Bevor die beiden Kirchenvorstände den Gemeindezusammenschluss beschließen, wird es noch Gemeindeversammlungen geben, auf denen das Ergebnis der Verhandlungen vorgestellt wird. Gemeindeversammlungen Die Gemeindeversammlungen werden in beiden Gemeinden jeweils am 14. Juni nach den Gottesdiensten in der Albert-Schweitzer-Gemeinde beziehungsweise in der Hauptkirchengemeinde stattfinden. 19

Gemeindebrief - Herzlich willkommen auf indekark.de
sind Sie herzlich willkommen - Dekanat Wolfsburg Gifhorn Helmstedt
2011 - Herzlich Willkommen bei Quadrat
trinität - MINORITEN KULTUR Graz, herzlich willkommen ...
Kalender 2012 - Herzlich Willkommen beim Vertriebsbüro Juliane ...
Kalender - Herzlich Willkommen beim Vertriebsbüro Juliane Seyfarth!
Herzlich willkommen zum 28. Brigachtaler Dorffest vom 21.
Kirchenboten jetzt online! - Herzlich Willkommen in der ...
Herzlich Willkommen - Handballouest
Herzlich willkommen in - LTB Publishing
herzlich willkommen in der familienfreundlichen gemeinde
Evangelisch in Biebrich
Kalender - Herzlich Willkommen beim Vertriebsbüro Juliane Seyfarth!
Kalender - Herzlich Willkommen beim Vertriebsbüro Juliane Seyfarth!
herzlich willkommen - Fahrwangen
Gemeindebrief Frühjahr 2013 - Evangelischen ...
Schlesischer Gottesfreund - Herzlich Willkommen!
Programm - Herzlich willkommen im Tausendschön Schnaittach
Herzlich willkommen! - Missionswerk Mitternachtsruf