Aufrufe
vor 3 Jahren

Arena European Diving Championship 2015

Das Programmheft zu den Europameisterschaften im Wasserspringen 2015 in Rostock

Der Wasserspringenclub

Der Wasserspringenclub Rostock stellt sich vor Der Weg zum Wasserspringer beginnt im Alter von ungefähr sechs Jahren. Es dauert einige Zeit bis ein Springer oder eine Springerin die verschiedenen Salti und Schrauben beherrscht, darum hat der Wasserspringerclub Rostock einen breit aufgestellten Nachwuchsbereich. Nahezu hundert Sportler zwischen fünf und elf Jahren trainieren ein- bis viermal wöchentlich im Sprungbecken der Neptun-Schwimmhalle. Den Einstieg in den Sport macht der Wasserspringerclub Rostock leicht. Er bietet für Kinder sowohl einen Schwimmkurs, bei dem das „Seepferdchen“ erworben werden kann, als auch ein wöchentliches Schnuppertraining an. Eine Vielzahl von qualifizierten und freiwilligen Übungsleiterinnen und -leitern begleitet die ersten Sprünge der Vorschulkinder. „Ein guter Wasserspringer wird zu 50 % an Land gemacht!“ Das Training verläuft spielerisch und vermittelt die wichtigsten Grundlagen des Kunst- und Turmspringens. Später leiten bestens ausgebildete hauptamtliche Trainerinnen und Trainer die Sportler an. Mit jedem Jahr kommen neue Sprünge und Anforderungen dazu. Aus den Fußsprüngen wird ein Kopfwärtseintauchen, aus dem Kopfsprung wird ein Salto, aus dem Salto ein Eineinhalbsalto und immer so weiter. Außer den Sprüngen ins Wasser trainieren die Kinder auch auf dem Trampolin, üben Handstände, Rollen und Salti auf der Akrobahn. Sie stärken ihre Muskeln mit Schwebehängen und Liegestützen, spielen Fußoder Basketball. Das Wasserspringen erfordert nicht nur ein vielseitiges Training, sondern auch Mut, Disziplin und Ehrgeiz. „Es sind viele Trainingseinheiten nötig, bis die Sportler eine solche Präzision und Leichtigkeit der Bewegungen erreichen, wie sie von den Weltklasseathleten ausgeführt werden.“ Nicht jedes Kind will oder kann ein Spitzenathlet werden. Beim WSC Rostock können Freizeitsportler auch in allgemeinen Sportgruppen trainieren. Alle zusammen werden aber sicherlich auf den Tribünen sitzen und die besten Wasserspringerinnen und -springer vieler Nationen bejubeln - hier in der Rostocker Neptun-Schwimmhalle. Interessierte Kinder zwischen fünf und acht Jahren können jeden Freitag von 16:45 Uhr - 17:45 Uhr zum Schnuppertraining kommen. In der unteren Turnhalle der Neptun-Schwimmhalle empfängt Frau Pietsch alle Kinder zum Probetraining, egal ob Schwimmer oder Nichtschwimmer. Im Trampolin, der Schaumstoffgrube oder beim Turnen kann jeder herausfinden, ob dieser schöne Sport etwas für ihn ist. Einfach kurze Hose, T-Shirt und

Diving Club Rostock introduces itself etwas zum Trinken einpacken und schon kann es los gehen. Auch für Freizeitsportler, die Interesse am Springen und auch an allgemeinen sportlichen Aktivitäten haben, kann der WSC mit seinen vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten Sport und Spaß verbinden. Angeboten werden Breitensport für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Wasseraerobic für diejenigen, die etwas für Figur und Fitness tun möchten, und Kinderschwimmen, damit auch die Kleinen Spaß am Sport im Wasser bekommen. Des Weiteren gibt es Kurse für Senioren, wie z. B. Schwimmen, Wassergymnastik und spezielle Rückengymnastik. Neu bietet der Wasserspringerclub Trampolinspringen an. Infos gibt es auch unter: 0381 - 80 83 38 0 oder www.wsc-rostock.de Fragen werden auch per Mail beantwortet: info@wsc-rostock.de The career of a diver usually starts at age 6, but as it takes a while for newcomers to master all the different somersaults and twists, the Diving Club Rostock has a diverse junior department that teaches all the skills a diver needs. Almost 100 athletes between the age of 5 and 11 years use the diving pool at Neptunschwimmhalle for their training. Many of them between one to four times a week. Starting out as a diver is easy with the Diving Club Rostock. Children usually start with a swimming course that allows them to gain their first certificate and they can find out, if the sport is for them in weekly trial sessions. A number of qualified and voluntary trainers and supervisors will oversee the first jumps of children in pre-school age. Children will learn the basics of the sport through play and later enjoy training with highly qualified professional trainers. With each year, new dives and techniques will be introduced. Foot firsts become head firsts, head firsts become a somersault and somersaults get more difficult by adding additional rotations. On top of dives into the water, the children will also practise on the trampoline and perfect handstands, somersaults and flips on the tumble track. They strengthen their muscles with suspension training and push ups or play football and basketball. Diving does not only require diverse training, but also courage, discipline and ambition. Not every child can or will be a world class athlete, but at Diving Club Rostock hobby athletes are just as welcome as professionals and no doubt, all of them will come together when it comes to supporting the best athletes of Europe at the European Championships here in Rostock‘s historical Neptunschwimmhalle. Children aged 5-8, who would like to give diving a try, can take part in our weekly trial sessions each Friday from 16:45-17:45 with Mrs Pietsch in the lower gym of the pool. No matter, if swimmer or non-swimmer, kids can come and jump on the trampoline or dive into our foam pit to see, if this wonderful sport is for them. Simply pop on a T-Shirt, short trousers, bring something to drink and have fun. If you are interested in recreational sports, we‘ve got something for you as well, because at Diving Club Rostock, we like to combine sports with fun. We‘ve got a wide offer of sports for children, teenagers and adults, aqua aerobics for those who want to work on their figure and fitness as well as kids swimming for the really little ones. We are also offering courses for OAPs, such as swimming, water gymnastics as special back exercises. One of our latest offers is trampolining.