17.11.2012 Aufrufe

PFERD-Werkzeuge für die Bearbeitung von Aluminium

PFERD-Werkzeuge für die Bearbeitung von Aluminium

PFERD-Werkzeuge für die Bearbeitung von Aluminium

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

PFERD-Werkzeuge

für die Bearbeitung von Aluminium


Werkzeuge zur Bearbeitung von Aluminium

Inhaltsverzeichnis

PFERD fertigt ein umfangreiches Werkzeugprogramm, das die unterschiedlichsten

Anforderungen der Bear bei tung von Aluminium erfüllt. Alle Werkzeuge

sind speziell für diese Anwendungen entwickelt und haben sich in

der Praxis bewährt.

Wir haben unsere langjährige Erfahrung und unser aktuelles Know­How

des spezifischen Zerspanungs­ und Leistungsverhaltens bei der Bearbeitung

von Aluminium und der verschiedensten Aluminiumlegierungen in

dieser PFERD­PRAXIS für Sie zusammengefasst.

Aluminium

2

Werkstoff mit Zukunft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

Mehr als 1 .000 Legierungen . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

Eigenschaften von Aluminium . . . . . . . . . . . . . . . 5

Spanbarkeitsgruppen von Aluminium . . . . . . . . . 6

Empfehlungen zur Bearbeitung von Aluminium 7

Wichtige Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . 8

Arbeitsprozesse bei der Bearbeitung

von Aluminium . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

Auf den Seiten 10 – 24 zeigen wir Ihnen, mit welchen

PFERD­Werkzeugen die verschiedenen Arbeitsprozesse

bei der Aluminiumbearbeitung gelöst werden

können.

Trennen und Erzeugen

von Durchbrüchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10 – 11

Entgraten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12 – 13

Schweißnahtvorbereitung –

Fugenvorbereitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .14 – 15

Schweißnahtvorbereitung –

Oberflächenbearbeitung . . . . . . . . . . . . . . . .16 – 17

Schweißnahtbearbeitung . . . . . . . . . . . . . . .18 – 19

Fein- und Finishbearbeitung . . . . . . . . . . . . 20 – 21

Strukturieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 – 23

Polieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

Werkzeuge für die Bearbeitung von Aluminium

nach PFERD-Katalogen 201 – 209 . . . . . . . . . . . . . . . 25

Auf den Seiten 26 – 36 beschreiben wir nach der

PFERD­Katalog­Struktur 201 – 209 die besonderen

Eigenschaften einzelner Werkzeuggruppen, die für

Aluminiumbearbeitung besonders geeignet sind.

Feilen . . . . . . . . . . . . . . . . .Katalog 201 + 205 . . . 26

Frässtifte . . . . . . . . . . . . . .Katalog 202 . . . . . . . . 27

Lochsägen

und Lochschneider . . . . . .Katalog 202 . . . . . . . . 28

Schleifstifte . . . . . . . . . . . .Katalog 203 . . . . . . . . 29

Schleif- und

Polierwerkzeuge . . . . . . .Katalog 204 . . . . 30 – 31

Trennschleifscheiben . . . .Katalog 206 . . . . . . . . 32

Schruppschleifscheiben . . Katalog 206 . . . . . . . . 33

POLIFAN ® -

Fächerschleifscheiben . . .Katalog 206 . . . . . . . . 34

Technische Bürsten . . . . . .Katalog 208 . . . . . . . . 35

Werkzeugantriebe . . . . . .Katalog 209 . . . . . . . . 36


Aluminium

Werkstoff mit Zukunft

Warum nehmen die Verwendung und die Bearbeitung von Aluminium

und Aluminiumlegierungen weiter zu?

Mit einem Anteil von mehr als 8 % ist Aluminium nach Sauerstoff und

Silicium das häufigste Element in der Erdkruste. Aufgrund der Werkstoffeigenschaften

von Aluminium und Aluminiumlegierungen

n extreme Haltbarkeit,

n geringes Gewicht,

n Korrosionsbeständigkeit und

n Recyclingfähigkeit

hat sich die Verwendung von Aluminium und Aluminium legierungen in

den letzten Jahren weiter ausgeweitet.

Die Entwicklung von Bauteilen mit immer geringerem Gewicht bei gleicher

Festigkeits anforderung führt zum vermehrten Einsatz von Aluminiumlegierungen.

Die nahezu freie Form gestaltungs möglichkeit mittels

industriell verfügbaren Herstell verfahren (Gießen, Walzen, Strangpressen)

eröffnet vielfältige Möglichkeiten des industriellen Einsatzes von

Aluminium legierungen. Ein Schwerpunkt der Entwicklungen im Bereich

der Füge technik zielt darauf ab, die für Metalle üblichen Fügeverfahren

auch auf Aluminium legierungen anwendbar zu machen.

In vielen Branchen und Industrien müssen die Werkstoffe so beschaffen

sein, dass sie den Anforderungen an Oberflächenqualität, Ökologie und

Sicherheit gerecht werden. Leistungsfähige Verkehrssysteme sind ohne die

Verwendung von Leichtbauteilen aus Aluminium gar nicht mehr vorstellbar.

Auch die aus Umweltgesichtspunkten zunehmende Forderung, moderne

Produkte recyclen zu können, erfüllt die Material gruppe Aluminium

hervor ragend.

Unser Ziel: Optimale Arbeitsergebnisse und größtmögliche

Wirtschaftlichkeit bei der Bearbeitung von Aluminium .

Mittler weile werden nahezu alle Schweiß verfahren zum Fügen von Aluminium

und seinen Legierungen unter Berücksichtigung der spezifischen

Besonder heiten dieses Werkstoffes industriell genutzt.

Viele Anwendungen im Gehäuse­, Fahrzeug­, Behälter­, Maschinen­ und

Fassaden bau, bei Türen, Fenstern, Fundamenten, Wärmetauschern und in

Flugzeugen werden heute mit speziellen Aluminiumlegierungen gelöst.

Immer mehr Anwender suchen optimale Arbeitsergebnisse und größtmögliche

Wirtschaftlichkeit bei der Bearbeitung von Aluminium. Deshalb hat

die Entwicklung neuer Werkzeuge für die Bearbeitung von Aluminiumlegierungen

für PFERD schon seit Jahrzehnten hohe Priorität.

3


Aluminium

Mehr als 1 .000 Legierungen

Ist Aluminium gleich Aluminium?

Natürlich nicht. Hinter dem umgangssprachlichen Begriff „Aluminium

verbirgt sich eine Gruppe von Legierungen mit Aluminium als Hauptbestandteil

bzw. eine Vielzahl von Legierungen von Reinaluminium mit

einem oder mehreren Elementen.

Es gibt mehr als 1.000 verschiedene Aluminiumlegierungen. Sie werden

speziell entwickelt, um eine Verbesserung der Eigenschaften des Grundmetalls

herbeizuführen.

Was haben die verschiedenen Legierungen gemeinsam?

n Sie enthalten mindestens 60 % Reinaluminium.

n Sie haben ein wesentlich geringeres spezifisches Gewicht als Stahl.

n Sie sind überwiegend korrosionsbeständig.

n Sie haben eine exzellente elektrische und thermische Leitfähigkeit.

4

Wie unterscheidet man die verschiedenen Aluminiumlegierungen?

n Knetlegierungen und deren Schweißzusatzwerkstoffe

(Bleche, Bänder, Profile, Stangen, Rohre, Schmiede stücke)

n Gusslegierungen und deren Schweißzusatzwerkstoffe

(Sand­, Kokillen­, Nieder­, Druck­ und Feinguss)

Zusätzlich unterscheidet man:

n Aushärtbare Legierungen und

n Nicht aushärtbare Legierungen .

Bei einer aushärtbaren Legierung ist der Zu stand des Werkstoffes für

die Bearbeitung von großer Bedeu tung. Durch die Wärmebehand lungen

Aushärten oder Weich glühen und die verschiedenen Mischungsverhältnisse

werden komplett unterschiedliche Werkstoff eigen schaften erzielt:

n Festigkeit,

n Dichte,

n Korrosionsbeständigkeit,

n Leitfähigkeit,

n Bearbeitbarkeit und

n Optik des reinen Metalls

werden verändert.


Aluminium

Eigenschaften von Aluminium

Was beeinflusst die Bearbeitung von Aluminium?

Was muss bei der mechanischen Oberflächenbearbeitung berücksichtigt

werden?

Die größte Schwierigkeit bei der Bearbeitung der meisten Aluminiumlegierungen

ist ihr Zerspanungsverhalten. Auf der Grundlage von Legierung

und Aushärtungszustand kann das Zerspanungsverhalten zäh

und schmierend oder spröde und hart sein. Die Härte des zu bearbeitenden

Aluminiumwerkstoffes ist ausschlaggebend. Eine nicht optimale

Schneiden geometrie des Werkzeuges führt zur Entstehung von Aufbauschnei

den und zum Zusetzen des Werkzeuges. In diesem Fall verringert

sich die Standzeit des Werk zeuges drastisch.

Infolge der hohen Sauerstoffaffinität von Aluminium bildet sich an der

Luft und im Wasser eine dichte Oxidschicht. Sie schützt das darunter liegende

Metall weitgehend vor Korrosion.

Das Korrosionsverhalten wird durch die Oberflächenbeschaffenheit und

deren Veränderung durch Schleifen, Polieren und Bürsten stark beeinflusst.

Jede Glättung wirkt sich positiv und jede Aufrauung negativ auf die Korrosionsbeständigkeit

aus. Das Eindrücken von Fremdkörpern in die Oberfläche

vermindert die Korrosionsbeständigkeit ebenso.

Die mechanische Oberflächenbearbeitung von reinem Aluminium und

Aluminiumlegierungen mit einer Brinellhärte kleiner als 40 HB erfordert

Vorsicht und Erfahrung.

Der beim Schleifen und Polieren ausge übte Druck muss die spezifische Härte

des Werkstoffes berücksichtigen, da weiche Materialien zum Schmieren

neigen, Abrieb und Schleifmittel sich in die Oberfläche des Werkstückes

eindrücken können und der optische Veredelungs effekt dadurch ausbleiben

kann.

Auch in Zukunft werden noch viele

neue Werkstoffe auf Aluminiumbasis

entwickelt werden, weil sie über

Eigenschaften verfügen, die sie für

unsere heutige Welt unentbehrlich

machen. Deshalb wird Aluminium

auch als das Metall des neuen Jahrhunderts

bezeichnet.

Foto: Otto Fuchs

5


Aluminium

Spanbarkeitsgruppen WEICH, ZÄH, HART

Um eine optimale Bearbeitung von Aluminium und der verschiedenen Aluminiumlegierungen nach EN zu gewährleisten,

unterscheidet PFERD drei Spanbarkeitsgruppen (weich, zäh, hart) mit unterschiedlichen Brinellhärtebereichen.

Diesen Spanbarkeitsgruppen ordnen wir auf den folgenden Seiten geeignete PFERD­Werkzeuge zu.

6

HB

15

40

60

100

120

130

140

150

SPANBARKEITSGRUPPE

weich

n Nicht aushärtbare Knet legierungen

EN AW 1000 – 1999

EN AW 2000 – 2999

EN AW 3000 – 3999

EN AW 5000 – 5999

n Aushärtbare Knetlegierungen

im Zustand weich

EN AW 6000 – 6999

EN AW 7000 – 7999

n Schweißzusatz werkstoffe

n Nichtaushärtbare

Aluminium-Guss-Legierungen

EN AC 5000 – 5999

EN AB 5000 – 5999

n Aushärtbare Aluminium-Guss-

Legierungen im Zustand weich

EN AC 4000 – 4999

EN AB 4000 – 4999

n Schweißzusatz werkstoffe

Index

HB = Härte Brinell

EN = Europanorm

AB = Legierte

Aluminiummasseln

AC = Aluminium­

Gussstücke

AW = Aluminium­

Knetwerkstoffe

Foto: Otto Fuchs

SPANBARKEITSGRUPPE

zäh

n Knetlegierungen mit geringem

Silicium anteil

EN AW 4000 – 4999

n Aushärtbare Knetlegierungen

EN AW 6000 – 6999

EN AW 7000 – 7999

n Ausgehärtete Aluminium-

Guss-Legierungen mit Siliciumgehalten

< 12%

EN AC 4000 – 4999

EN AB 4000 – 4999

n Nicht ausgehärtete Aluminium-

Guss-Legierungen mit

Silicium gehalten < 12%

EN AC 4000 – 4999

EN AB 4000 – 4999

n Aluminium-Guss-Legierungen mit

Silicium gehalten > 12%

(stark werkzeugverschleißend)

SPANBARKEITSGRUPPE

hart

Foto: Otto Fuchs

n Ausgehärtete Knetlegierungen

mit spanbrechenden

Eigen schaften

n Selbsthärtende Aluminium-

Guss-Legierungen ohne Silicium

EN AC 2000 – 2999

EN AC 7000 – 7999

EN AB 2000 – 2999

EN AB 7000 – 7999

n Ausgehärtete Aluminium-Guss-

Legierungen ohne Silicium

EN AC 2000 – 2999

EN AC 7000 – 7999

EN AB 2000 – 2999

EN AB 7000 – 7999

n Schweißzusatz werkstoffe

n Ausgehärtete Knet legierungen

EN AW 6000 – 6999

EN AW 7000 – 7999

n Schweißzusatz werkstoffe


Aluminium

Bearbeitungsempfehlungen

Welche Empfehlungen müssen bei der Bearbeitung von Aluminium

berücksichtigt werden?

Schnittgeschwindigkeit (Drehzahl)

n Zur Optimierung der Oberflächenqualität muss die Schnittgeschwindigkeit

an den Bearbei tungs prozess, die Legierung und ihren

Behandlungs zustand angepasst werden. Beachten Sie die Drehzahlempfehlungen

auf den folgenden Seiten.

Anpressdruck

n Die lokale Überhitzung durch zu hohen Anpressdruck beim Schleifen

kann trotz der guten Wärmeleitfähigkeit des Aluminiums örtlich zu

Gefügeveränderungen führen. Bei eventuell nachfolgender elektrolytischer

Oberflächenbehandlung kann das dekorative Aussehen dadurch

beeinträchtigt werden.

n Hohen Anpressdruck vermeiden, damit sich Abrieb und Schleifmittel

nicht in der Oberfläche des Werkstückes festsetzen.

n Im Unterschied zu konventionellen Stahlwerkstoffen muss beim

Schleifen von Aluminiumlegierungen mit geringerem Anpressdruck

gearbeitet werden. Nur dadurch lässt sich die hohe Erwärmung des

Werkstückes verhindern und eine gute Oberflächenqualität erzielen.

Kühlung

n Der Gebrauch von Schleifölen und ­fetten verhindert eine übermäßige

Temperaturentwicklung und trägt – gerade bei feineren Körnungen –

zur Kühlung bei.

Korrosion

n Zur Vermeidung der Kontaktkorrosion des Abriebes an der Bearbeitungsfläche

dürfen die verwendeten Werkzeuge (z.B. Bürsten) nicht

aus Kupferlegierungen oder Stahl bestehen.

n Es ist auch nicht zulässig, Schleif­ oder Polierscheiben sowie Bürsten zu

benutzen, mit denen bereits andere Metalle bearbeitet wurden. Eine

strikte Werkzeugtrennung ist zwingend erforderlich.

7


Aluminium

Wichtige Sicherheitshinweise

Sicherheitshinweise der deutschen Berufsgenossenschaft

In den Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (BGR 109) legt

die deutsche Berufsgenossenschaft fest, durch welche Handlungsweisen

und Vorkehrungen Gefährdungen wie Staubbrände und Staubexplosionen

beim Schleifen, Bürsten und Polieren verhindert werden können.

Sicherheitsempfehlungen

Lärm

Bitte die Sicherheitsempfehlungen der FEPA und die Piktogramme

handgeführter Schleifmaschine oder Werkstück empfohlen.

beachten!

8

Nicht zulässig für

= Schutzbrille tragen! =

Nassschleifen!

Nicht zulässig für

= Handschuhe anziehen! = mechanischen Zustand.

Seitenschleifen!

Keine beschädigten

= Gehör schützen! = Vibrationen erzeugen kann.

Scheiben verwenden!

Die Information der Berufsgenossenschaft gibt u.a. Auskunft zu folgenden

Themenbereichen:

n Gestaltung von Bearbeitungsmaschinen, dazugehörigen Einrichtungen

sowie Arbeits­ und Lagerräumen.

n Erfassen, Fördern, Sammeln, Lagern und Transportieren der Stäube

sowie eventuell anfallender Schlämme.

n Bearbeiten und Abscheiden unterschiedlicher Werkstoffe (Aluminium

und funkenreißende Werkstoffe wie z.B. Stahl).

n Vermeidung von Zündquellen.

n Löscheinrichtungen und Löschen von Bränden.

n Reinigungs­ und Wartungsarbeiten.

n Persönliche Schutzausrüstungen und Arbeitskleidung.

n Betriebsanweisungen, Unterweisung und Prüfung der Arbeitsmittel.

n Gefährdungsbeurteilung, Explosionsschutz dokument, Reinigungs­ und

Wartungspläne.

Nicht Vorschriften entsorgt zulässig werden. für

= Staubmaske anlegen! = Freihand­ und

sein können.

handgeführtes verhindern. Schleifen!

= Nur mit Stützteller

= Sicherheits empfehlungen

verwenden!

beachten!

n Berufsgenossenschafliche Vorschriften, Regeln, Grundsätze und Informationen

sowie Gesetze, Verordnungen und Normen.

SICHERHEITSVORKEHRUNGEN GEGEN MÖGLICHE GEFAHREN

• Gehörschutz nach EN352 wird unabhängig vom Lärmpegel für alle Anwendungen mit

• Stellen Sie sicher, daß das Schleifwerkzeug für die betreffende Anwendung geeignet ist. Ein

ungeeignetes Produkt kann übermäßigen Lärm verursachen.

Vibration

• Arbeitsprozesse mit handgeführtem Schleifwerkzeug oder Werkstück können Verletzungen

durch Vibration verursachen.

• Ergreifen Sie sofortige Maßnahmen, falls nach 10 Minuten pausenloser Verwendung des

Schleifwerkzeuges ein Kribbeln, Stechen oder Taubheitsgefühle auftreten.

• Da Vibration unter kälteren Arbeitsbedingungen stärker empfunden wird, ist es ratsam, die

Hände warm zu halten sowie Hände und Finger regelmäßig zu bewegen. Verwenden Sie

moderne Geräte mit niedrigem Vibrationslevel.

• Achten Sie auf den ordnungsgemäßen Zustand Ihres Werkzeugs; stoppen Sie die Maschine bei

Auftreten übermäßiger Vibration und lassen Sie diese überprüfen.

• Verwenden Sie Schleifwerkzeuge von guter Qualität und sorgen Sie für einen guten

• Halten Sie Befestigungsflansche und Schleifteller in gutem mechanischen Zustand und ersetzen

Sie diese bei Abnutzung oder Deformierung.

• Halten Sie Werkstück oder Maschine bei Anwendung nicht zu fest und üben Sie nicht

übermäßig Druck auf das Schleifwerkzeug aus.

• Vermeiden Sie die pausenlose Inbetriebnahme des Schleifwerkzeuges.

• Verwenden Sie ein geeignetes Schleifwerkzeug, da ein ungeeignetes Produkt übermäßige

• Achten Sie auf körperliche Symptome der Vibration – holen Sie ggf. medizinischen Rat ein.

Entsorgung von Schleifwerkzeugen

• Abgenutzte oder defekte Schleifwerkzeuge sollten nach regionalen oder nationalen

• Weitere Informationen befinden sich auf den Sicherheitsdatenblättern Ihres Lieferanten.

• Beachten Sie, daß Schleifwerkzeuge durch den Schleifprozeß oder Schleifabrieb kontaminiert

• Entsorgte Schleifwerkzeuge sollten zerstört werden, um eine Wiederverwendung zu

Tel.: 0228 / 635587

Fax: 0228 / 635399

Mitglied der FEPA

www.fepa-abrasives.org

Ausgabe 1 – Nov. 2004

Wichtiger Hinweis

Es wurden alle Anstrengungen

unternommen, um sicherzustellen,

daß alle Informationen dieses

Faltblattes korrekt und aktuell

sind. Es wird allerdings keine

Verantwortung übernommen

für Fehler, Auslassungen oder

Folgeschäden.

© FEPA 2004

Faltblatt wurde überreicht von

August Rüggeberg GmbH

& Co. KG

PFERD-Werkzeuge

Hauptstraße 13

51709 Marienheide

Tel. (0 22 64) 90

Fax (0 22 64) 94 00

www.pferd.com · info@pferd.com

FEDERATION·OF·EUROPEAN

PRODUCERS·OF·ABRASIVES

SICHERHEITSEMPFEHLUNGEN

FÜR DEN RICHTIGEN GEBRAUCH VON

SCHLEIFWERKZEUGEN

DIESES FALTBLATT DEN ANWENDERN AUSHÄNDIGEN

Die Sicherheitsempfehlungen in diesem Faltblatt sollten von allen Anwendern

im Interesse ihrer eigenen Sicherheit befolgt werden.

ALLGEMEINE SICHERHEITSMASSNAHMEN

Die falsche Verwendung von Schleifwerkzeugen ist sehr gefährlich.

• Beachten Sie grundsätzlich die Hinweise auf dem Schleifwerkzeug und der Schleifmaschine.

• Vergewissern Sie sich, daß der Schleifkörper für die betreffende Anwendung geeignet ist.

Prüfen Sie Schleifkörper vor jeder Inbetriebnahme auf mögliche Beschädigungen.

• Beachten Sie die Hinweise für sachgerechte Handhabung und Lagerung des Schleifwerkzeuges.

Seien Sie sich der möglichen Gefahren während der Anwendung von Schleifwerkzeugen bewußt

und beachten Sie die empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen:

• Körperlicher Kontakt mit dem Schleifwerkzeug bei Arbeitsgeschwindigkeit

• Verletzungen durch Bruch des Schleifwerkzeuges beim Gebrauch

• Durch den Schleifprozeß erzeugte Schleifpartikel, Funken, Gase und Staub

• Lärm

• Vibration

Verwenden Sie lediglich Schleifwerkzeuge, die den höchsten Sicherheitsnormen entsprechen.

Diese Produkte tragen die jeweilige Nummer der EN-Norm und/oder die “oSa”-Marke:

• EN 12413 für Schleifkörper aus gebundenem Schleifmittel

• EN 13236 für Schleifkörper mit Diamant oder Bornitrid

• EN 13743 für spezielle Schleifmittel auf Unterlagen (Vulkanfiberschleifscheiben,

Lamellenschleifscheiben, Fächerschleifscheiben und Lamellenschleifstifte)

Verwenden Sie niemals eine Schleifmaschine, deren Arbeitszustand nicht ordnungsgemäß ist

oder die defekte Bauteile enthält.

Arbeitgeber sollten eine Risikobewertung aller Schleifprozesse vornehmen, um die jeweils

geeigneten Sicherheitsvorkehrungen treffen zu können. Sie sollten sicherstellen, daß ihre

Angestellten zur Ausübung ihrer Pflichten ausreichend ausgebildet sind.

Dieses Faltblatt enthält lediglich die wichtigsten Sicherheitsempfehlungen. Weitere

Informationen über die sichere Anwendung von Schleifwerkzeugen erhalten Sie in Form

von umfangreichen Sicherheitshinweisen bei der FEPA oder beim Verband Deutscher

Schleifmittelwerke.

• FEPA Sicherheitshinweise für gebundene Schleifmittel und Schleifkörper mit Diamant und CBN

• FEPA Sicherheitshinweise für Schleifwerkzeuge mit Diamant und CBN zum Einsatz in den

Bereichen Bau und Naturstein

• FEPA Sicherheitshinweise für Schleifmittel auf Unterlagen

Sicherheitsempfehlungen der FEPA stehen

unter www.pferd.com zum Download

bereit.


Arbeitsprozesse bei der Bearbeitung von Aluminium

Seite

Trennen und Erzeugen von Durchbrüchen 10 – 11

Entgraten 12 – 13

Schweißnahtvorbereitung – Fugenvorbereitung 14 – 15

Schweißnahtvorbereitung – Oberflächenbearbeitung 16 – 17

Schweißnahtbearbeitung 18 – 19

Fein- und Finishbearbeitung 20 – 21

Strukturieren 22 – 23

Polieren 24

9


Trennen und Erzeugen von Durchbrüchen

Beschreibung der Arbeitsprozesse:

n Trennen von Profilen, Blechen,

Steigern und Rohren

n Erzeugen von Durchbrüchen an

Behältern und Schaltschränken

für Anschlüsse und Rohrdurchführungen

n Herstellen von Ausschnitten und

Aussparungen bei Profilen und

dünnwandigen Bauteilen

15 – 60 HB

40 – 150 HB

100 – 150 HB

10

Spanbarkeitsgruppe

weich

HSS-Lochsägen

HM-Lochschneider

Trennschleifscheiben

30-76 mm A 60 P SG

Spanbarkeitsgruppe

zäh HSS-Lochsägen

Spanbarkeitsgruppe

hart

Foto: Otto Fuchs

HM-Lochschneider

Trennschleifscheiben

30-76 mm A 60 P SG

HM-Lochschneider

Trennschleifscheiben

30-76 mm A 60 P SG


Trennen und Erzeugen von Durchbrüchen

Trennschleifscheiben

A 24/30 N SG-Alu

Trennschleifscheiben

A 24/30 N SG-Alu

Trennschleifscheiben

A 60 R SG-INOX

Trennschleifscheiben

A 24/30 N SG-Alu

Trennschleifscheiben

A 60 R SG-INOX

Trennschleifscheiben

C 30 R SG

Trennschleifscheiben

C 36 K SG-CHOP

Trennschleifscheiben

C 36 L SG-TABLE

Trennschleifscheiben

C 24 O SG-UNI

11

15 – 60 HB

40 – 150 HB

100 – 150 HB


Entgraten

Beschreibung der Arbeitsprozesse:

n Entgraten von Kanten,

Durchbrüchen und Konturen

n Anfasen

n Entfernen von Gussgraten

15 – 60 HB

40 – 150 HB

100 – 150 HB

12

Spanbarkeitsgruppe

weich

Spanbarkeitsgruppe

zäh

Spanbarkeitsgruppe

hart

Foto: Otto Fuchs

Foto: Otto Fuchs

HM-Frässtift

Z-ALU

HM-Frässtift

Z-ALU +

Beschichtung

HSS-Frässtift

Z-ALU

Schleifstifte

Härte F-Alu

Schleifstifte

Härte L

HM-Frässtift

Z-ALU

HM-Frässtift

Z-ALU +

Beschichtung

HSS-Frässtift

Z-ALU

Schleifstifte

Härte F-Alu

Schleifstifte

Härte L

HM-Frässtift

Z-ALU

HM-Frässtift

Z-ALU +

Beschichtung

HM-Frässtift

Z-3

Schleifstifte

Härte F-Alu

Schleifstifte

Härte M

Poliflex ® -

Feinschleifstift TX

COMBIDISC ® -

Schleif blätter

A-COOL, SiC

Fächerschleifer

Z-COOL, SiC,

CO-COOL

Fächerräder

POLISTAR

Poliflex ® -

Feinschleifstift TX

COMBIDISC ® -

Schleif blätter

A-COOL, SiC,

CO-COOL

Fächerschleifer

SiC, CO-COOL,

A-COOL

POLISTAR

Poliflex ® -

Feinschleifstift TX

COMBIDISC ® -

Schleif blätter

A-COOL, CO-COOL

SiC

Fächerschleifer

Z-COOL, SiC,

CO-COOL

POLISTAR

Schleifhülsen

GSB

Z-COOL, CO-COOL

Schleiföle 412 ALU

POLINOX ® -

Kompakt schleifräder

PNER

Rundbürsten mit

Schaft, ungezopft,

RBU SiC/INOX

Rundbürsten m. Bo.,

ungezopft,

RBU SiC/INOX

Schleifhülsen

GSB

Z-COOL, CO-COOL

Schleiföle 412 ALU

POLINOX ® -

Kompaktschleifräder

PNER

Rundbürsten mit

Schaft, ungezopft,

RBU SiC/INOX

Rundbürsten mit

Bohrung, ungezopft,

RBU SiC/INOX

Schleifhülsen

GSB

Z-COOL, CO-COOL

Schleiföle 412 ALU

POLINOX ® -

Kompakt schleifräder

PNER

Rundbürsten mit

Schaft, ungezopft,

RBU SiC/INOX

Rundbürsten mit

Bohrung, ungezopft,

RBU SiC/INOX


Entgraten

Fiberschleifer

A-COOL,

CO-COOL

COMBICLICK ®

A-COOL,

CO-COOL

Schleiföle

412 ALU

Schruppschleifscheiben

A 24 N SG-ALU

Schruppschleifscheiben

C 24 Q SG

Fiberschleifer

A-COOL,

CO-COOL

COMBICLICK ®

A-COOL,

CO-COOL

Schleiföle

412 ALU

Schruppschleifscheiben

A 24 N SG-ALU

Schruppschleifscheiben

C 24 Q SG

Fiberschleifer

A-COOL,

CO-COOL

COMBICLICK ®

A-COOL,

CO-COOL

Schleiföle

412 ALU

Schruppschleifscheiben

A 24 N SG-ALU

Schruppschleifscheiben

C 24 Q SG

POLIFAN ® -

Fächer schleifscheiben

SG-A-COOL

Kegelbürsten

mit Gewinde,

ungezopft, KBU

INOX

Kegelbürste

mit Gewinde,

gezopft, KBG

INOX

Rundbürsten mit

Bohrung/Gew.,

gezopft, RBG CT

INOX

POLIFAN ® -

Fächer schleifscheiben

SG-A-COOL

Kegelbürsten

mit Gewinde,

ungezopft, KBU

INOX

Kegelbürste

mit Gewinde,

gezopft, KBG

INOX

Rundbürsten mit

Bohrung/Gew.,

gezopft, RBG CT

INOX

POLIFAN ® -

Fächer schleifscheiben

SG-A-COOL

Kegelbürsten

mit Gewinde,

ungezopft, KBU

INOX

Kegelbürste

mit Gewinde,

gezopft, KBG

INOX

Rundbürsten mit

Bohrung/Gew.,

gezopft, RBG CT

INOX

Kurzbänder

A-COOL,

CO-COOL

Langbänder

Schleiföle

Kurzbänder

A-COOL,

CO-COOL

Langbänder

Schleiföle

Kurzbänder

A-COOL,

CO-COOL

Langbänder

Schleiföle

HM-Frässtift

Z-ALU

HM-Frässtift

Z-ALU +

Beschichtung

HSS-Frässtift

Z-ALU

Rundbürsten

mit Bohrung,

ungezopft, RBU

SiC/INOX

Rundbürsten

mit Schaft,

ungezopft, RBU

SiC/INOX

HM-Frässtift

Z-ALU

HM-Frässtift

Z-ALU +

Beschichtung

HSS-Frässtift

Z-ALU

Rundbürsten

mit Bohrung,

ungezopft, RBU

SiC/INOX

Rundbürsten

mit Schaft,

ungezopft, RBU

SiC/INOX

HM-Frässtift

Z-ALU

HM-Frässtift

Z-ALU +

Beschichtung

HSS-Frässtift

Z-ALU

Rundbürsten

mit Bohrung,

ungezopft, RBU

SiC/INOX

Rundbürsten

mit Schaft,

ungezopft, RBU

SiC/INOX

Raspeln

Feilen für

Weichmetall

PLUS ® -Feile

Werkstatt feile H1

Gefräste Feile

Innenbürsten mit

Gewinde,

IBU SiC/INOX

Feilen für

Weichmetall

PLUS ® -Feile

Werkstatt feile H1

Gefräste Feile

Innenbürsten mit

Gewinde,

IBU SiC/INOX

Feilen für

Weichmetall

PLUS ® -Feile

Werkstatt feile H1

Gefräste Feile

Diamantfeilen

Innenbürsten mit

Gewinde,

IBU SiC/INOX

13

15 – 60 HB

40 – 150 HB

100 – 150 HB


Schweißnahtvorbereitung – Fugenvorbereitung

100 – 150 HB 40 – 150 HB

15 – 60 HB

Beschreibung der Arbeitsprozesse:

n Anfasen

n V­Nahtvorbereitung

n Ausschleifen von Lunkern

n Vorbereitung zur Reparaturschweißung

14

Spanbarkeitsgruppe

weich

Spanbarkeitsgruppe

zäh

Spanbarkeitsgruppe

hart

HM-Frässtift

Z-ALU

HM-Frässtift

Z-ALU +

Beschichtung

HSS-Frässtift

Z-ALU

Schleifstifte

Härte F-Alu

Schleifstifte

Härte L

HM-Frässtift

Z-ALU

HM-Frässtift

Z-ALU +

Beschichtung

HM-Frässtift

Z-ALU PLUS

HSS-Frässtift

Z-ALU

Schleifstifte

Härte F-Alu

HM-Frässtift

Z-ALU

HM-Frässtift

Z-ALU +

Beschichtung

HM-Frässtift

Z-ALU PLUS

HM-Frässtift

Z-3P

Schleifstifte

Härte F-Alu

Schleifhülsen

GSB

Z-COOL, CO-COOL

POLIROLL ®

COMBIDISC ® -

Schleifblätter

A-COOL, CO-COOL,

SiC

ATADISC ® -

Schleifblätter

Schleifstifte

Härte L

Schleifhülsen

GSB

Z-COOL, CO-COOL

POLIROLL ®

COMBIDISC ® -

Schleifblätter

A-COOL, CO-COOL,

SiC

Schleifstifte

Härte M

Schleifhülsen

GSB

Z-COOL, CO-COOL

POLIROLL ®

COMBIDISC ® -

Schleifblätter

A-COOL, CO-COOL,

SiC

Schleiföle 412 ALU

ATADISC ® -

Schleifblätter

Schleiföle 412 ALU

ATADISC ® -

Schleifblätter

Schleiföle 412 ALU


Schweißnahtvorbereitung – Fugenvorbereitung

Fiberschleifer

A-COOL, CO-COOL

COMBICLICK ®

A-COOL, CO-COOL

Schleiföle 412 ALU

Schruppschleifscheiben

A 24 N SG-ALU

POLIFAN ® -Fächerschleifscheiben

SG-A-COOL

Fiberschleifer

A-COOL, CO-COOL

COMBICLICK ®

A-COOL, CO-COOL

Schleiföle 412 ALU

Schruppschleifscheiben

A 24 N SG-ALU

POLIFAN ® -Fächerschleifscheiben

SG-A-COOL

Fiberschleifer

A-COOL, CO-COOL

COMBICLICK ®

A-COOL, CO-COOL

Schleiföle 412 ALU

Schruppschleifscheiben

A 24 N SG-ALU

POLIFAN ® -Fächerschleifscheiben

SG-A-COOL

Kurzbänder

A-COOL, CO-COOL

Langbänder

Schleiföle 412 ALU

Kurzbänder

A-COOL, CO-COOL

Langbänder

Schleiföle 412 ALU

Kurzbänder

A-COOL, CO-COOL

Langbänder

Schleiföle 412 ALU

Raspeln

Feilen für Weichmetall

PLUS ® -Feile

Werkstatt feile H1

Gefräste Feile

Feilen für Weichmetall

PLUS ® -Feile

Werkstatt feile H1

Gefräste Feile

Feilen für Weichmetall

PLUS ® -Feile

Werkstatt feile H1

Gefräste Feile

Diamantfeilen

15

15 – 60 HB

40 – 150 HB

100 – 150 HB


Schweißnahtvorbereitung – Oberflächenbearbeitung

100 – 150 HB 40 – 150 HB

15 – 60 HB

Beschreibung der Arbeitsprozesse:

n Beseitigen von Oxidhaut

n Säubern und Reinigen

n Ohne wesentlich maßliche

Geometrieveränderungen

16

Spanbarkeitsgruppe

weich

Spanbarkeitsgruppe

zäh

Spanbarkeitsgruppe

hart

Foto: Otto Fuchs

COMBIDISC ® -

Vliesronden

Poliflex ® -Feinschleifwerkzeuge

PUR, GR

POLINOX ® -

Schleifstifte

PNZ/PNL/PNR/PNG

POLINOX ® -

Schleifräder

PNZ/PNL/PNR/PNG

Rundbürsten mit

Schaft, ungezopft,

RBU SiC/INOX

COMBIDISC ® -

Vliesronden

Poliflex ® -Feinschleifwerkzeuge

GR / TX

POLINOX ® -

Schleifstifte

PNZ/PNL/PNR/PNG

POLINOX ® -

Schleifräder

PNZ/PNL/PNR/PNG

Rundbürsten mit

Schaft, ungezopft,

RBU SiC/INOX

COMBIDISC ® -

Vliesronden

Poliflex ® -Feinschleifwerkzeuge

GR/

GHR/TX

POLINOX ® -

Schleifstifte

PNZ/PNL/PNR/PNG

POLINOX ® -

Schleifräder

PNZ/PNL/PNR/PNG

Rundbürsten mit

Schaft, ungezopft,

RBU SiC/INOX

Rundbürsten mit

Bohrung, ungezopft,

RBU SiC/INOX

Rundbürsten mit

Bohrung, ungezopft,

RBU SiC/INOX

Rundbürsten mit

Bohrung, ungezopft,

RBU SiC/INOX


Schweißnahtvorbereitung – Oberflächenbearbeitung

POLIVLIES ® -

Fächerschleifscheiben

POLICLEAN ® -

Disc

POLIVLIES ® -

Klettronden

Kegelbürsten

m. Gew.,

ungezopft,

KBU INOX

POLIVLIES ® -

Fächer schleifscheiben

POLICLEAN ® -

Disc

POLIVLIES ® -

Klettronden

Kegelbürsten

m. Gew.,

ungezopft,

KBU INOX

POLIVLIES ® -

Fächer schleifscheiben

POLICLEAN ® -

Disc

POLIVLIES ® -

Klettronden

Kegelbürsten

m. Gew.,

ungezopft,

KBU INOX

Rundbürsten

für Winkelschleifer

RBU

INOX

Rundbürsten

für Winkelschleifer

RBU

INOX

Rundbürsten

für Winkelschleifer

RBU

INOX

Vliesbänder

Vliesbänder

Vliesbänder

Feilen für

Weichmetall

PLUS ® -Feile

Werkstattfeile

H1

Gefräste

Feile

Blattware

Feilen für

Weichmetall

PLUS ® -Feile

Werkstattfeile

H1

Gefräste

Feile

Blattware

Feilen für

Weichmetall

PLUS ® -Feile

Werkstattfeile

H1

Gefräste

Feile

Blattware

Vliesbandrollen

POLIVLIES ® -

Schleifkissen

Handbürsten

für Feinmechaniker

Vliesbandrollen

POLIVLIES ® -

Schleifkissen

Handbürsten

für Feinmechaniker

Vliesbandrollen

POLIVLIES ® -

Schleifkissen

Handbürsten

für Feinmechaniker

17

15 – 60 HB

40 – 150 HB

100 – 150 HB


Schweißnahtbearbeitung

Beschreibung der Arbeitsprozesse:

n Egalisieren von Schweißnähten

n Ausarbeiten von Fehlstellen

n Säubern und Reinigen

n Einebnen

n Nacharbeiten nach

Reparaturschweißung

15 – 60 HB

40 – 150 HB

100 – 150 HB

18

Spanbarkeitsgruppe

weich

Spanbarkeitsgruppe

zäh

Spanbarkeitsgruppe

hart

HM-Frässtift

Z-ALU

HM-Frässtift

Z-ALU +

Beschichtung

HSS-Frässtift

Z-ALU

Schleifstifte

Härte F-Alu

Schleifstifte

Härte L

HM-Frässtift

Z-ALU

HM-Frässtift

Z-ALU +

Beschichtung

HM-Frässtift

Z-ALU PLUS

HSS-Frässtift

Z-ALU

Schleifstifte

Härte F-Alu

HM-Frässtift

Z-ALU

HM-Frässtift

Z-ALU +

Beschichtung

HM-Frässtift

Z-ALU PLUS

HM-Frässtift

Z-3P

Schleifstifte

Härte F-Alu

Schleifhülsen

GSB

Z-COOL, CO-COOL

COMBIDISC ® -

Schleifblätter

A-COOL, CO-COOL,

SiC

ATADISC ® -

Schleifblätter

Schleiföle 412 ALU

Rundbürsten

mit Schaft,

ungezopft, RBU

INOX 0,30

Schleifstifte

Härte L

Schleifhülsen

GSB

CO-COOL

COMBIDISC ® -

Schleifblätter

A-COOL, CO-COOL,

SiC

ATADISC ® -

Schleifblätter

Schleiföle 412 ALU

Schleifstifte

Härte M

Schleifhülsen

GSB

CO-COOL

COMBIDISC ® -

Schleifblätter

A-COOL, CO-COOL

TX, SiC

ATADISC ® -

Schleifblätter

Schleiföle 412 ALU

Rundbürsten

mit Bohrung,

ungezopft, RBU

INOX

Pinselbürsten mit

Schaft, gezopft,

SINGLETWIST ®

PBGS INOX

Pinselbürsten mit

Schaft, ungezopft,

PBU INOX + SiC

Rundbürsten

mit Schaft,

ungezopft, RBU

INOX 0,30

Rundbürsten

mit Bohrung,

ungezopft, RBU

INOX

Pinselbürsten mit

Schaft, gezopft,

SINGLETWIST ®

PBGS INOX

Pinselbürsten mit

Schaft, ungezopft,

PBU INOX + SiC

Schleifräder

A 24 M SG

Rundbürsten

mit Schaft,

ungezopft, RBU

INOX 0,30

Rundbürsten

mit Bohrung,

ungezopft, RBU

INOX

Pinselbürsten mit

Schaft, gezopft,

SINGLETWIST ®

PBGS INOX

Pinselbürsten mit

Schaft, ungezopft,

PBU INOX + SiC


Schweißnahtbearbeitung

POLIVLIES ® -

Fächer schleifscheiben

und

Klettronden

Fiberschleifer

A-COOL,

CO-COOL

COMBICLICK ®

A-COOL,

CO-COOL

Schleiföle 412

ALU

POLICLEAN ® -

Disc

POLIVLIES ® -

Fächer schleifscheiben

und

Klettronden

Fiberschleifer

A-COOL,

CO-COOL

COMBICLICK ®

A-COOL,

CO-COOL

Schleiföle 412

ALU

POLICLEAN ® -

Disc

POLIVLIES ® -

Fächer schleifscheiben

und

Klettronden

Fiberschleifer

A-COOL,

CO-COOL

COMBICLICK ®

A-COOL,

CO-COOL

Schleiföle 412

ALU

POLICLEAN ® -

Disc

Schruppschleifscheiben

A 24 N SG-ALU

POLIFAN ® -

Fächerschleifscheiben

SG-A-COOL

Kegelbürsten m.

Gew., ungezopft,

KBU INOX;

gezopft, KBG

INOX

Rundbürsten

m. Bo./Gew.,

gezopft,

RBG INOX

Rundbürsten

m. Bo./Gew.,

ungezopft,

RBG INOX

Schruppschleifscheiben

A 24 N SG-ALU

POLIFAN ® -

Fächer schleifscheiben

SG-A-COOL

Kegelbürsten m.

Gew., ungezopft,

KBU INOX; gezopft,

KBG INOX

Rundbürsten m.

Bo./Gew., gezopft,

RBG INOX

Rundbürsten

m. Bo./Gew.,

ungezopft,

RBG INOX

Schruppschleifscheiben

A 24 N SG-ALU

POLIFAN ® -

Fächer schleifscheiben

SG-A-COOL

Kegelbürsten m.

Gew., ungezopft,

KBU INOX; gezopft,

KBG INOX

Rundbürsten

m. Bo./Gew.,

gezopft,

RBG INOX

Rundbürsten

m. Bo./Gew.,

ungezopft,

RBG INOX

Kurzbänder

A-COOL,

CO-COOL

Langbänder

Schleiföle 412 ALU

Kurzbänder

A-COOL,

CO-COOL

Langbänder

Schleiföle 412 ALU

Kurzbänder

A-COOL,

CO-COOL

Langbänder

Schleiföle 412 ALU

Raspeln

Feilen für Weichmetall

PLUS ® -Feile

Werkstatt feile H1

Gefräste Feile

Handbürsten für

Feinmechaniker

Feilen für Weichmetall

PLUS ® -Feile

Werkstatt feile H1

Gefräste Feile

Handbürsten für

Feinmechaniker

Feilen für Weichmetall

PLUS ® -Feile

Werkstatt feile H1

Gefräste Feile

Diamantfeilen

Handbürsten für

Feinmechaniker

19

15 – 60 HB

40 – 150 HB

100 – 150 HB


Fein- und Finishbearbeitung

Beschreibung der Arbeitsprozesse:

n Aufrauen von Oberflächen

n Beseitigen von Unebenheiten

und Unregelmäßigkeiten

n Beseitigen von Oxidhaut

n Enfernen von Sekundärgraten

n Säubern und Reinigen

15 – 60 HB

40 – 150 HB

100 – 150 HB

20

Spanbarkeitsgruppe

weich POLICAP ®

POLIROLL ® /

POLICO ®

Fächerschleifer

Z-COOL, SiC,

CO-COOL

Fächerräder

INOX

Spanbarkeitsgruppe

zäh POLICAP ®

POLIROLL ® /

POLICO ®

Fächerschleifer

Z-COOL, SiC

Fächerräder

INOX

COMBIDISC ® -

Schleifblätter

A-COOL, CO-COOL

Vliesronden

Spanbarkeitsgruppe

hart POLICAP ®

POLIROLL ® /

POLICO ®

Fächerschleifer

Z-COOL, SiC

Fächerräder

INOX

COMBIDISC ® -

Schleifblätter

A-COOL, CO-COOL

Vliesronden

COMBIDISC ® -

Schleifblätter

A-COOL, CO-COOL

Vliesronden

ATADISC ® -

Schleifblätter

Schleiföle 412 ALU

Poliflex ® -Feinschleifwerkzeuge

PUR/GR

ATADISC ® -

Schleifblätter

Schleiföle 412 ALU

Poliflex ® -Feinschleifwerkzeuge

GR/TX

POLINOX ® -

Schleifstifte

PNZ/PNL SiC

POLINOX ® -

Schleifräder PNZ/

PNL/PNR/PNG/PNER

ATADISC ® -

Schleifblätter

Schleiföle 412 ALU

Poliflex ® -Feinschleifwerkzeuge

GR/GHR/TX

POLINOX ® -

Schleifstifte

PNZ/

PNL SiC

POLINOX ® -

Schleifräder PNZ/

PNL/PNR/PNG/PNER

POLINOX ® -

Schleifstifte

PNZ/PNL SiC

POLINOX ® -

Schleifräder PNZ/

PNL/PNR/PNG/PNER

Rundbürsten

mit Schaft,

ungezopft, RBU

SiC/INOX 0,15

Rundbürsten

mit Bohrung,

ungezopft, RBU SiC

Rundbürsten

mit Schaft,

ungezopft, RBU

SiC/INOX 0,15

Rundbürsten

mit Bohrung,

ungezopft, RBU SiC

Rundbürsten

mit Schaft,

ungezopft, RBU

SiC/INOX 0,15

Rundbürsten

mit Bohrung,

ungezopft, RBU SiC


Fein- und Finishbearbeitung

POLIVLIES ® -

Fächer schleifscheiben

POLICLEAN ® -

Disc

Fiberschleifer

A-COOL,

CO-COOL

COMBICLICK ®

A-COOL,

Z-COOL

Schleiföle 412

ALU

POLIVLIES ® -

Fächer schleifscheiben

POLICLEAN ® -

Disc

Fiberschleifer

A-COOL,

CO-COOL

COMBICLICK ®

A-COOL,

CO-COOL

Schleiföle 412

ALU

POLIVLIES ® -

Fächer schleifscheiben

POLICLEAN ® -

Disc

Fiberschleifer

A-COOL,

CO-COOL

COMBICLICK ®

A-COOL,

CO-COOL

Schleiföle 412

ALU

POLIVLIES ® -

Klettronden

Kegelbürsten

mit Gewinde,

ungezopft,

KBU INOX

POLIVLIES ® -

Klettronden

POLIVLIES ® -

Klettronden

Kurzbänder

A-COOL, CO-COOL

Langbänder

Schleiföle 412 ALU

Vliesbänder

Kurzbänder

A-COOL, CO-COOL

Langbänder

Schleiföle 412 ALU

Vliesbänder

Kurzbänder

A-COOL, CO-COOL

Langbänder Z

Schleiföle 412 ALU

Vliesbänder

KarosseriefeileSonderschneide

Blattware

Schleifbandrollen

Vliesbandrollen

POLIVLIES ® -

Schleifkissen

KarosseriefeileSonderschneide

Blattware

Schleifbandrollen

Vliesbandrollen

POLIVLIES ® -

Schleifkissen

KarosseriefeileSonderschneide

Blattware

Schleifbandrollen

Vliesbandrollen

POLIVLIES ® -

Schleifkissen

Handbürsten

für Feinmechaniker

INOX

Handbürsten

für Feinmechaniker

INOX

Handbürsten

für Feinmechaniker

INOX

21

15 – 60 HB

40 – 150 HB

100 – 150 HB


Strukturieren

Beschreibung der Arbeitsprozesse:

n Erzielen optischer Effekte

n Erzeugen eines homogenen

Schliffbildes

n Marmorieren

n Mattieren, Strichmattieren und

Satinieren

n Ausarbeiten von Fehlstellen in

der Oberfläche

15 – 60 HB

40 – 150 HB

100 – 150 HB

22

Spanbarkeitsgruppe

weich Marmorierkörper mit Vliesronden

Fächerschleifer

Z-COOL, SiC, CO-COOL

Fächerräder

POLIFLAP ® -Schleifräder

Schleiföle 412 ALU

Spanbarkeitsgruppe

zäh Marmorierkörper mit Vliesronden

Fächerschleifer

Z-COOL, SiC, CO-COOL

Fächerräder

POLIFLAP ® -Schleifräder

Schleiföle 412 ALU

Spanbarkeitsgruppe

hart Marmorierkörper mit Vliesronden

Fächerschleifer

Z-COOL, SiC, CO-COOL

Fächerräder

POLIFLAP ® -Schleifräder

Schleiföle 412 ALU

Strukturierwerkzeuge

PU-STRUC

Poliflex ® -Marmorierkörper

POLINOX ® -Schleifstifte

PNZ, PNL, PNR

POLINOX ® -Schleifräder

PNZ, PNL, PNR, PNG, PNER

Strukturierwerkzeuge

PU-STRUC

Poliflex ® -Marmorierkörper

POLINOX ® -Schleifstifte

PNZ,PNL, PNR

POLINOX ® -Schleifräder

PNZ, PNL, PNR, PNG, PNER

Strukturierwerkzeuge

PU-STRUC

Poliflex ® -Marmorierkörper

POLINOX ® -Schleifstifte

PNZ, PNL, PNR

POLINOX ® -Schleifräder

PNZ, PNL, PNR, PNG, PNER


Strukturieren

POLIVLIES ® -Fächerschleifscheiben

POLICLEAN ® -Disc

POLIVLIES ® -Klettronden

POLIVLIES ® -Fächerschleifscheiben

POLICLEAN ® -Disc

POLIVLIES ® -Klettronden

POLIVLIES ® -Fächerschleifscheiben

POLICLEAN ® -Disc

POLIVLIES ® -Klettronden

Kurzbänder

A-COOL, CO-COOL

Langbänder

Schleiföle 412 ALU

Vliesbänder

Kurzbänder

A-COOL, CO-COOL

Langbänder

Schleiföle 412 ALU

Vliesbänder

Kurzbänder

A-COOL, CO-COOL

Langbänder

Schleiföle 412 ALU

Vliesbänder

Blattware

POLIVLIES ® -

Schleifkissen

Vliesbandrollen

Blattware

POLIVLIES ® -

Schleifkissen

Vliesbandrollen

Blattware

POLIVLIES ® -

Schleifkissen

Vliesbandrollen

23

15 – 60 HB

40 – 150 HB

100 – 150 HB


Polieren

Beschreibung der Arbeitsprozesse:

n Polieren von Kleinflächen

n Hochglanzpolieren

15 – 60 HB

40 – 150 HB

100 – 150 HB

24

Spanbarkeitsgruppe

weich Tuchringe

Filzstifte

Filzscheiben

COMBIDISC ® -Filzronden

Polierpastenriegel

Spanbarkeitsgruppe

zäh Tuchringe

Filzstifte

Filzscheiben

COMBIDISC ® -Filzronden

Polierpastenriegel

Spanbarkeitsgruppe

hart Tuchringe

Filzstifte

Filzscheiben

COMBIDISC ® -Filzronden

Polierpastenriegel

Schleifpasten

Schleifpasten

Schleifpasten


Werkzeuge für die Bearbeitung von Aluminium nach

PFERD-Katalogen 201 – 209

Seite

Katalog 201/201E

Feilen 26

Katalog 202

Frässtifte 27 – 28

Katalog 203

Schleifstifte 29

Katalog 204

Feinschleif- und Polierwerkzeuge 30 – 31

Katalog 205

Diamant- und CBN-Werkzeuge 26

Katalog 206

Schleif- und Trennschleifscheiben 32 – 34

Katalog 208

Technische Bürsten 35

Katalog 209

Werkzeugantriebe 36

25


Feilen für die Bearbeitung von Aluminium

Kataloge 201 und 205

Sonderanfertigungen

Speziell für Ihre Anwendungen können Feilen auf Anfrage gefertigt

werden.

Anwendungsempfehlungen

Falls sich die Feilen beim Einsatz zugesetzt haben, können Sie diese mit

der Feilenbürste HBF 10 reinigen.

26

PFERD­Feilen eignen sich zum Entgraten, Anfasen, Schruppen und Schlichten

von Aluminium und Aluminiumlegierungen. Durch eine Schneidengeometrie,

die speziell an die Anforderungen bei der Bearbeitung weicher,

schmierender Werkstoffe angepasst wurde, wird ein Zusetzen der Feile

verhindert. Das Resultat ist kraftschonendes Arbeiten bei Erzielung einer

guten Oberfläche.

Spanbarkeitsgruppe weich

Raspeln

Ursprünglich für die Holzverarbeitung entwickelt, arbeiten diese auch

hervorragend auf Aluminium.

Spanbarkeitsgruppen weich, zäh und hart (Härte: 15 – 150 HB)

Feilen für Weichmetall

Speziell zum Entgraten, Anfasen, Schruppen und Schlichten für weiche

schmierende Werkstoffe geeignet.

PLUS ® -Feilen

Universell zum Schruppen, Schlichten und Entgraten geeignet.

Werkstattfeilen Hieb 1

Speziell zum Entgraten geeignet.

Karosseriefeilen (Sonderschneide)

Erziehlen sehr gute, riefenfreie Oberflächen.

Gefräste Feilen

Sehr hohe Abtragsleistung.

Spanbarkeitsgruppe hart

Diamantfeilen (Katalog 205)

Zum Entgraten besonders geeignet.

Hinweis

Weiterführende Informationen finden

Sie im PFERD­Werkzeughandbuch,

Katalog 201 und 205.

Feilen für die Werkstatt, Schärffeilen,

Raspeln und Präzisionsfeilen

2005

201

Feil-, Schleif- und Trennwerkzeuge

mit Diamant und CBN

2005

205


Frässtifte

für die Bearbeitung von Aluminium

Katalog 202

Frässtifte aus Hartmetall

Frässtifte aus Hartmetall sind hervorragend bei der Bearbeitung von

Aluminium z.B. Schweißnahtbearbeitung, Gussputzen, Entgraten, Anfasen

und Anpassen von Geometrien einsetzbar. Eine Vielzahl geometrischer

Formen, Abmessungen (ø 3­16 mm), zwei Verzahnungen und eine speziell

auf den Werkstoff abgestimmte Beschichtung stehen zur Bearbeitung der

Spanbarkeitsgruppen weich, zäh und hart zur Verfügung.

Die Verzahnungen ALU und ALU PLUS sind nach neuesten technologischen

Erkenntnissen gefertigt. Ihre Geometrien sind speziell für die Aluminiumbearbeitung

entwickelt und garantieren in Verbindung mit hohen Schnittgeschwindigkeiten

bis 1100 m/min optimale Zerspanungs ergebnisse.

HM Zahnung ALU

Vc 600-1100 m/min

Gute Spanabfuhr durch optimale

Zahngeometrie. Auch bei schmierenden

Werkstoffen kein Zusetzen der Zahngründe.

Einsetzbar auf den Spanbarkeitsgruppen

weich, zäh und hart.

HM Zahnung ALU PLUS

Vc 450-700 m/min

Bevorzugt für die grobe Zerspanung

von Aluminiumlegierungen der Spanbarkeitgruppen

zäh und hart und

NE­ Metalle geeignet. Hohe Zerspanungsleistung

durch spezielle Zahngeometrie.

HSS-Frässtifte

HSS­Frässtifte sind durch ihre spezielle Zahngeometrie und enge Toleranzen

besonders zum Entgraten, Anfasen, Gussputzen und Anpassen von

Bauteilen aus Aluminium geeignet. HSS­Frässtifte erzielen eine hohe Oberflächengüte.

Eine Vielzahl geometrischer Formen und Abmessungen der

HSS­Zahnung ALU können verwendet werden.

Die HSS-Verzahnungen ALU und Spezialzahnung für Leichtmetall garantieren

den wirtschaftlichen Einsatz von HSS­Frässtiften und können auch

mit leistungsschwachen Maschinen im niedrigeren Drehzahlbereich optimal

zur Bearbeitung der Spanbarkeitsgruppen weich und zäh eingesetzt

werden.

HSS Zahnung ALU

Vc = 300 m/min

Gute Spanabfuhr durch optimale Zahngeometrie.

HSS-Spezialzahnung für Leichtmetall

Vc = 300 m/min

Für grobe Entgrat­ und Putzarbeiten

von Leichtmetall und Gussbauteilen

besonders geeignet.

Anwendungsempfehlungen

n Voraussetzung für den wirtschaftlichen Einsatz von Frässtiften sind

eine ausreichende Antriebsleistung und eine angepasste Drehzahl der

Antriebs maschine.

Bei der Wahl der richtigen Zahnungsart gilt der Grundsatz:

Je härter und spröder der Werkstoff, desto feiner die Zahnung .

n Der Einsatz von Beschichtungen bei HM­Frässtiften verhindert weitgehend,

auch bei stark schmierenden Legierungen, das Zusetzen des

Werkzeuges. Bei unbeschichteten Frässtiften verhindert der Einsatz von

Schleiföl ein schnelles Zusetzen der Zahngründe.

HM HC-NFE beschichtet,

Zahnung ALU

Vc 600-1100 m/min

Vorzugsweise für langspanende

schmierende NE­Metalle der

Spanbarkeitsgruppen weich, zäh

und hart. Geringe Bildung von

Aufbauschneiden durch verbesserte

Reib­ und Gleit eigenschaften. Mit hoher

Abtragsleistung und Standzeit verbunden.

Sonderanfertigungen

Sollte unser umfangreiches Katalogprogramm

nicht ausreichen,

können wir für die Lösung Ihrer

Arbeitsaufgabe Sonderwerkzeuge

bezüglich

n Zahnung

n Schaftlängen

n Durchmesser

fertigen.

Speziell in der Großserienfertigung

übernehmen Roboter zunehmend

Arbeitsvorgänge mit Frässtiften.

PFERD bietet auch hierzu Frässtifte

mit eingeengten Toleranzen und

konstanter Zerspanungsleistung an.

Bitte sprechen Sie uns an. Unsere

technischen Kundenberater helfen

Ihnen gerne weiter!

27


Lochsägen und Lochschneider

für die Bearbeitung von Aluminium

Katalog 202

28

8 mm

35 mm

HSS-Lochsägen

HSS­Lochsägen eignen sich hervorragend zum schnellen und exakten

Schneiden von Durchbrüchen. Der hochwertige HSS­Zahnbesatz garantiert

wirtschaftlichen Einsatz, speziell auf dünnwandigen Aluminiumbauteilen

der Spanbarkeitsgruppen weich und zäh. Es werden hohe Standzeiten

und gratfreie Schnittkanten erzielt.

HSS-Lochsägen-Sortimente

PFERD bietet fünf verschiedene

Sortimente mit den gebräuchlichsten

Durchmessern für Handwerker,

Installateure, Monteure, Elektriker

Deutschland und Elektriker international

an.

HM-Lochschneider

Anwendungsempfehlungen

n Zur Verringerung der Schnittkräfte sollte beim Sägen von Aluminium

Petroleum verwendet werden. Hierdurch erreicht man zusätzlich einen

ruhigen Lauf und verlängert die Standzeit der Lochsäge.

HM­Lochschneider eignen sich durch ihren hochwertigen Besatz aus Hartmetall

hervorragend für die wirtschaftliche Bearbeitung von Aluminiumlegierungen

der Spanbarkeitsgruppen weich, zäh und hart. Mit den

beiden Ausführungen flach und tief können eine Vielzahl von Bauteilen

auch in gewölbter Ausführung bearbeitet werden.

HM­Lochschneider werden in zwei Werkzeughöhen angeboten:

n 8 mm (flache Ausführung) zur Bearbeitung von Blechen und Flachmaterial,

erhältlich in verschiedenen Durchmessern von 16 bis 105 mm.

n 35 mm (tiefe Ausführung) zur Bearbeitung von Rohren und gewölbten

Flächen, erhältlich in verschiedenen Durchmessern von 16 bis 60 mm.

Hinweis

Weiterführende

Informationen

finden Sie im

PFERD­Werkzeughandbuch,

Katalog 202.

Frässtifte aus Hartmetall, HSS und WS

Lochsägen, Lochschneider und Zubehör

2005

202


Schleifstifte

für die Bearbeitung von Aluminium

Katalog 203

Schleifstifte eignen sich zum Vorschleifen, Entgraten, Anfasen, Gussputzen

und Feinschleifen von Aluminium und Aluminiumlegierungen der

Spanbarkeitsgruppen weich, zäh und hart. Aufgrund der kleinen

Span räume bei Schleifstiften ist die Gefahr des Zusetzens besonders groß.

Deshalb hat PFERD eine spezielle Bindung entwickelt, die auch bei der

Bearbeitung weicher, schmierender Werkstoffe eine optimale Abtragsleistung

über die gesamte Standzeit gewährleistet.

Schleifstifte der Härte F-Alu

Werden aus einer keramischen Bindung und grünem Siliciumcarbid gefertigt.

Eine spezielle Behandlung verhindert das Zusetzen bei der Bearbeitung

schmierender Werkstoffe. Die Härte F­Alu zählt zu den weichen und

schleif freudigsten Bindungen bei Schleifstiften.

Sonderanfertigungen

Speziell für Ihre Anwendung können Schleifstifte auf Anfrage gefertigt

werden.

Das sind z.B.:

n andere Abmessungen und Formen,

n abweichende Korngrößen und Kornarten,

n abweichende Kornmischungen,

n andere Schaftdurchmesser und ­längen.

Zusätzlich bietet PFERD für die Bearbeitung von Aluminium die Härten M

und L als Sonderanfertigung in getränkter Ausführung an. Diese spezielle

Ausführung verhindert das Zusetzen bei der Bearbeitung besonders

schmierender Aluminium­Werkstoffe (Spanbarkeitsgruppe weich).

Anwendungsempfehlungen

n Schleifstifte der Härte F­Alu erreichen ihre beste Leistung bei einer

empfohlenen Umfangsgeschwindigkeit von 20­40 m/s.

n Die Zugabe von Fett oder Schleiföl ist empfehlenswert.

n Schleifstifte werden mit Biegwellen, Elektro­ und Druckluftgeradschleifern

eingesetzt.

Sicherheitshinweise

n Alle Schleifstifte von PFERD sind für eine maximale Umfangsgeschwindigkeit

von 50 m/s zugelassen. Für verschiedene Schaftlängen

und Schaftdurchmesser sind in der EN 12413 die maximalen Drehzahlen

festgelegt. Diese sind unbedingt zu beachten, um das Abknicken des

Schaftes während des Einsatzes zu vermeiden.

Hinweis

Weiterführende

Informationen

finden Sie im

PFERD­Werkzeughandbuch,

Katalog 203.

Härte F-Alu

Schleifstifte

Härte M

Härte L

2005

203

29


Schleif- und Polierwerkzeuge

für die Bearbeitung von Aluminium

Katalog 204

30

Werkzeuge aus Schleifmittel

auf Unterlage im Katalog 204:

n Schleifhülsen

n POLIROLL ® , POLICO ®

n Fächerschleifer, Fächerräder

und Fächerwalzen

n COMBIDISC ® ­und ATADISC ® ­

Schleifblätter

n Sonderwerkzeuge

n Kurz­ und Langbänder

n Schleifbandrollen und

Blattware

n Fiberschleifer und

Klettschleifscheiben

n COMBICLICK ® ­Fiberschleifer

n Schleiföl 412 ALU

Werkzeuge aus Schleifvlies

im Katalog 204:

n COMBIDISC ® ­ und ATADISC ® ­

Vliesronden

n POLINOX ® ­Schleifstifte,

Räder und Walzen

n Sonderwerkzeuge

n POLIVLIES ® ­Ronden

und Scheiben

n POLIVLIES ® ­Klettronden

n POLICLEAN ® ­Werkzeuge

n Kurzbänder Ausführung Vlies

Feinschleif­ und Polierwerkzeuge eignen sich zum Vorschleifen, Entgraten,

Anfasen, Gussputzen, Feinschleifen, Strukturieren und Polieren von

Aluminium und Legierungen der Spanbarkeitsgruppen weich, zäh und

hart. Die geeigneten Werkzeuge für die Bearbeitung von Aluminium

lassen sich in Gruppen zusammenfassen:

n Werkzeuge aus Schleifmittel auf Unterlage

n Werkzeuge aus Schleifvlies

n Gebundene Schleifwerkzeuge

n Polierwerkzeuge

Werkzeuge aus Schleifmittel auf Unterlage

Zur Bearbeitung von Aluminium eignen sich Werkzeuge aus Schleifmittel

auf Unterlage mit einer schleifaktiven Deckbindung. Diese zusätzliche

Schicht kühlt das Werkstück und vermindert das Anhaften von Aluminium

in den Spanzwischenräumen. Aufgrund der Kornform ist das Schleifmittel

Siliciumcarbid (SiC) sehr gut für die Bearbeitung von Aluminium geeignet.

Je nach Korngröße kann mit Werkzeugen aus Schleifmittel auf Unterlage

ein hoher Materialabtrag (z.B. beim Anfasen mit Fiberschleifern der

Korngröße 36) oder bei sehr feiner Körnung ein sehr feines Oberflächenfinish

erzielt werden (z.B. Vorbereitung zum Polieren mit Fächerschleifern

Körnung 320).

Durch den Einsatz von Schleiföl 412 ALU kann die Standzeit von Werkzeugen

aus Schleifmittel auf Unterlage deutlich gesteigert werden. Durch den

Einsatz des Schleiföls wird das Anhaften und Festsetzen der Spanpartikel

weitgehend vermieden.

Werkzeuge aus Schleifvlies

Die sehr offene Struktur des Schleifvlies verhindert das Zusetzen und

bewirkt einen kühlen Schliff. Mit Werkzeugen aus Schleifvlies lassen

sich hervorragend feine und feinste Oberflächen herstellen, leichte

Reinigungs arbeiten durchführen, Oxidschichten entfernen und

Oberflächen strukturierungen erzeugen.

Aufbau von

Schleifvlies

Aufbau von Schleifmittel auf

Unterlage


Schleif- und Polierwerkzeuge

für die Bearbeitung von Aluminium

Katalog 204

Anwendungsempfehlungen

n Bei der Bearbeitung von Aluminium erreichen Werkzeuge aus Schleifmittel

auf Unterlage bei empfohlener Umfangsgeschwindigkeit von

20­40 m/s ihre beste Leistung.

n Bei der Bearbeitung von Aluminium erreichen Werkzeuge aus Schleifvlies

bei empfohlener Umfangsgeschwindigkeit von 10­20 m/s ihre

beste Leistung.

n Das Polieren von Aluminium sollte bei Umfangsgeschwindigkeiten von

5 bis 10 m/s erfolgen.

n Die Verwendung von Schleiföl ist empfehlenswert und schont das

Werkzeug vor vorzeitigem Verschleiß.

n Als Antriebsmaschinen können Biegwellen, Elektro­ und Druckluftgeradschleifer

verwendet werden.

Sonderanfertigungen

Gebundene Schleifwerkzeuge

Gebundene Schleifwerkzeuge

eignen sich hervorragend zum

Feinschleifen und zur Vorbereitung

von Polierarbeiten z.B. für Kunststoffspritzwerkzeuge

aus Aluminium

(Kunststoffblasformen zur

Herstellung von PET­Flaschen).

Aus einer großen Auswahl an

Kornsorten, Korngrößen und Härtegraden

werden den Einsatzfällen

angepasste Feinschleifwerkzeuge

unterschiedlichster Formen gefertigt.

Polierwerkzeuge

Zur Politur von Aluminium bietet

PFERD ein umfangreiches Programm

von Polierwerkzeugen und Polierpasten

in unter schied lichen Durchmessern,

Härten, Korn größen,

Ausführungen und Formen an.

Sollte unser umfangreiches Katalogprogramm nicht ausreichen, können

wir für die Lösung Ihrer Arbeitsaufgabe Sonderwerkzeuge bezüglich

n anderer Abmessungen und Formen,

n abweichender Korngrößen und Kornarten,

n abweichender Kornmischungen,

n anderer Schaftdurchmesser und ­längen

fertigen.

Bitte sprechen Sie unsere Vertriebsberater an. Unsere technischen

Kundenberater helfen Ihnen gerne weiter!

Gebundene Schleifwerkzeuge

im Katalog 204:

n Poliflex ® ­Schleifstifte

n Poliflex ® ­Schleifscheiben

n Poliflex ® ­Blöcke

Polierwerkzeuge

im Katalog 204:

n Filzstifte und ­scheiben

n Tuchringe

n Schleifpasten

n Polierpasten

Hinweise

Alle PFERD­Werkzeuge werden

nach gültigen

Feinschleif- und Polierwerkzeuge

Sicherheitsnormen

gefertigt und

geprüft.

Weiterführende

Informationen finden

Sie im PFERD­

Werkzeughandbuch,

Katalog 204.

2005

204

31


Trennschleifscheiben

für die Bearbeitung von Aluminium

Katalog 206

32

Für das Trennen von Aluminium und Aluminiumlegierungen hat PFERD

spezielle Trennschleifscheiben entwickelt. Sie enthalten keine Füllstoffe,

die unerwünschte Rückstände auf dem Werkstück zurücklassen. Damit ist

die Oberfläche direkt schweißbar.

Sie sind zum Einsatz auf Winkelschleifern aller Leistungsklassen geeignet.

Trennschleifscheiben Härte N-Alu

Trennschleifscheiben in Härte N­Alu besitzen eine hohe Schleiffreudigkeit

und setzen sich auch im Trenneinsatz an Werkstücken der Aluminium­

Spanbarkeitsgruppen weich, zäh und hart nicht zu. Beidseitige

Kaschierung mit silberfarbigen Etiketten verhindert Anhaften von

Aluminium und Zusetzen.

Sonderanfertigungen

Speziell für Ihre Anwendung können Trennschleifscheiben für die Bearbeitung

von Aluminium auf Anfrage gefertigt werden.

Das sind z.B.:

n andere Abmessungen und Breiten,

n andere Korntypen, z.B. SiC.

Anwendungsempfehlungen

n Scheibenbreite 1,0 mm speziell für Bleche

n Scheibenbreite 1,6 mm für dünnwandige Werkstücke

n Scheibenbreite 2,4 mm für universelle Trennaufgaben

n Scheibenbreite 2,9 mm für höchste Standzeit bei hoher Seitenstabilität

Sicherheitshinweise

Schleifmittelproduzenten, Maschinen hersteller und Anwender tragen

gleichermaßen zur Sicherheit beim Trennen bei. PFERD fertigt alle Werkzeuge

entsprechend der vorgeschriebenen Sicherheits bestimmungen. Der

Anwender trägt die Verantwortung beim Schleifen durch den zweckbestimmten

Gebrauch der Antriebsmaschine und die richtige Handhabung

und Anwendung der Trennschleifscheiben.

Insbesondere gilt:

n Die auf den Produktetiketten angegebene Arbeitshöchstgeschwindigkeit

(m/s) darf nicht überschritten werden.

n Die Verwendung von Flanschen mit zwei ungleichen Durchmessern ist

nicht zulässig.


Schruppschleifscheiben

für die Bearbeitung von Aluminium

Katalog 206

Für Schleifarbeiten von Aluminium und Aluminiumlegierungen hat

PFERD spezielle Schruppschleifscheiben entwickelt, die sich durch hohe

Schleiffreudigkeit auszeichnen und sich auch beim Einsatz auf weichen

Legierungen nicht zusetzen.

Schruppschleifscheiben in Härte N-Alu

Schon mit geringem Anpressdruck entwickeln die Werkzeuge eine außergewöhnlich

hohe Schleiffreudigkeit, die dafür sorgt, dass sich die Werkzeuge

auch auf Legierungen der Spanbarkeitsgruppen weich und zäh

nicht zusetzen. Schruppschleifscheiben von PFERD sind zum Einsatz auf

Winkelschleifern aller Leistungsklassen geeignet. Sie enthalten keine Füllstoffe,

die unerwünschte Rückstände auf dem Werkstück bilden. Damit ist

die Oberfläche direkt schweißbar.

Schruppschleifscheiben in Härte O-Alu

Für Legierungen der Spanbarkeitsgruppen zäh und hart geeignet.

Sonderanfertigungen

Speziell für Ihre Anwendung können Schruppschleifscheiben für die Bearbeitung

von Aluminium auf Anfrage gefertigt werden.

Das sind z.B.

n andere Abmessungen und Breiten,

n andere Korntypen, z.B. SiC.

Anwendungsempfehlungen

n Scheibenbreite 7,2 mm für universelle Schleifaufgaben geeignet.

Sicherheitshinweise

n Die auf den Produktetiketten angegebene Arbeitshöchstgeschwindigkeit

(m/s) darf nicht überschritten werden.

n Beim Einsatz von Schruppschleifscheiben der ø 178/230 mm gelten

in einigen Ländern besondere Vorschriften für Spezialflansch­ bzw.

Adapter systeme.

33


POLIFAN ® -Fächerschleifscheiben

für die Bearbeitung von Aluminium

Katalog 206

Sonderanfertigungen

Speziell für Ihre Anwendung können POLIFAN ® ­Fächerschleifscheiben auf

Anfrage gefertigt werden.

Das sind z.B.:

n andere Abmessungen,

n andere Korntypen, z.B. SiC.

Anwendungsempfehlungen

n POLIFAN ® ­Fächerschleifscheiben werden für den Einsatz bei allen drei

Spanbarkeitsgruppen empfohlen.

n Bevorzugt auf regelbaren Winkelschleifern im unteren Drehzahlbereich

einsetzbar.

n Die Verwendung von Schleiföl ist empfehlenswert und schont das

Werkzeug vor vorzeitigem Verschleiß.

Sicherheitshinweise

n Die auf den Produktetiketten angegebene Arbeitshöchstgeschwindigkeit

(m/s) darf nicht überschritten werden.

34

Für die Bearbeitung von Aluminium eignen sich besonders POLIFAN ® ­

Fächer schleif scheiben, deren Schleiflamellen mit einer schleifaktiven

Beschichtung versehen sind. Dadurch wird das Anhaften von

Aluminiumspänen vermindert.

Durch den Einsatz von Schleiföl 412 ALU kann die Standzeit von

Werkzeugen aus Schleifmittel auf Unterlage deutlich gesteigert werden.

Durch die Zugabe von Schleiföl wird das Anhaften und Festsetzen der

Spanpartikel weitgehend vermieden.

POLIFAN ® -Fächerschleifscheiben SG-A-COOL

Hervorragende Schleifleistung und besonders kühler Schliff auf regelbaren

Winkelschleifern. Optimal für die Bearbeitung von Blechen und dünnwandigen

Profilen der Spanbarkeitsgruppen weich und zäh geeignet.

POLIFAN ® -Fächerschleifscheiben SG-A

Für universelle Schleifaufgaben an Schweißnähten und Kanten der beiden

Spanbarkeitsgruppen zäh und hart geeignet.

POLIFAN ® -Fächerschleifscheiben SGP-CO-COOL

Spezialwerkzeug für anspruchsvollste Schleifaufgaben. Kühler Schliff,

aggressive Zer spanungsleistung bei wenig Anpressdruck und hoher Wirtschaftlichkeit.

Geeignet für Werkstücke der Spanbarkeitsgruppen zäh

und hart.

Hinweise

Alle PFERD­Werkzeuge werden

nach gültigen

Schleif- und Trennschleifscheiben

Sicherheits normen

gefertigt und geprüft.

Weiterführende

Informationen finden

Sie im PFERD­

Werkzeughandbuch,

Katalog 206.

2005

206


Technische Bürsten

für die Bearbeitung von Aluminium

Katalog 208

Der Vorteil der Flexibilität technischer Bürsten zeigt sich besonders bei

der Bearbeitung von Aluminium. Bürsten ermöglichen das Engraten bzw.

die Oberflächenbearbeitung auch an komplizierten Werkstücken aus

Aluminium ohne die Maßhaltigkeit der Bauteile wesentlich zu verändern.

Dies gilt sowohl beim Handeinsatz als auch im Einsatz auf stationären

Maschinen und Robotern.

Technische Bürsten für die Bearbeitung von Aluminium eignen sich

besonders zum Feinentgraten der Spanbarkeitsgruppen weich, zäh

und hart.

Bürsten mit SiC-Besatz

Die Schleifkörner sind in die flexiblen Nylonborsten eingebunden. Durch

die Abnutzung des Trägermaterials werden permanent neue Schleifkörner

freigesetzt und eine gleichbleibende Aggressivität der Bürste gewährleistet.

Je nach Anwendungsfall stehen unterschiedliche Körnungen zur

Verfügung.

Bürsten mit INOX-Besatz

Eignen sich zur Entfernung der Oxidhaut bei Aluminium (z.B. als Vorbereitung

zum Schweißen). PFERD liefert alle INOX­Bürsten entfettet. Sie

hinterlassen keine korrodierenden Rückstände oder Fremdpartikel auf dem

Werkstück.

Technische Bürsten

im Katalog 208:

n Rundbürsten mit Bohrung

n Rundbürsten mit Schaft

n Topfbürsten mit Gewinde

n Topfbürsten mit Schaft

n Pinselbürsten mit Schaft

n Innenbürsten mit Gewinde

n Handbürsten

Sonderanfertigungen

Sollte unser umfangreiches Katalogprogramm

nicht ausreichen,

können wir für die Lösung Ihrer

Arbeitsaufgabe Sonderwerkzeuge

bezüglich Drahtstärken, Körnungen,

Durchmesser, Besatzbreiten

und ­längen fertigen.

Bitte sprechen Sie unsere Vertriebsberater

oder unsere technischen

Kundenberater an. Sie helfen Ihnen

gerne!

Anwendungsempfehlungen

n Um Korrosion zu vermeiden, keine Bürsten einsetzen, mit denen bereits

Stahl, Kupfer oder andere Metalle bearbeitet wurden.

n Bei „feinen“ Graten an komplizierten Bauteilen SiC­Bürsten verwenden.

n Beim Entgraten von komplexen Bauteilen aus Aluminium vorzugsweise

SiC­Bürsten mit längerem Besatz verwenden.

n Bei „starken“ Graten INOX­Bürsten verwenden.

n Bei der Bearbeitung von Bauteilen aus Aluminium mit INOX­Bürsten

möglichst geringen Drahtdurchmesser verwenden.

n Bei folgenden empfohlenen Schnittgeschwindigkeiten erreichen die

genannten PFERD­Bürsten ihre beste Leistung bei der Bearbeitung von

Aluminium:

­ Rund­ und Kegelbürsten mit SiC­Besatz 10 – 20 m/s

­ Rund­ und Kegelbürsten mit INOX­Besatz 15 – 30 m/s

­ Pinselbürsten 5 – 10 m/s

­ Topfbürsten 25 – 35 m/s

SiC

Schematische Darstellung

SiC-Besatz

INOX

Die Nylonfäden

sind mit Schleifkorn

durchsetzt.

Es wird kontinuierlich

scharfes

Schleifkorn

freigesetzt.

Hinweise

Alle PFERD­Werkzeuge werden

nach gültigen

Technische Bürsten

Sicherheitsnormen

gefertigt und

geprüft.

Weiterführende

Informationen

finden Sie im

PFERD­Werkzeughandbuch,

Katalog 208.

2005

208

35


PFERD-Werkzeugantriebe

für die Bearbeitung von Aluminium

Katalog 209

36

Druckluftmaschinen

Turbinen­, Gerad­, Winkel­, und

Bandschleifmaschinen

Drehzahlbereich:

3.000 – 100.000 min­1 Leistung:

75 – 1.000 Watt

Anwendungsempfehlung

n Besonders geeignet, da Druckluftmotoren

keine Funken

verursachen.

n Bevorzugt für Werkzeuge

mit Drehzahlbedarf über

36.000 min­1 n Für Werkzeuge, die nur in

einem Drehzahlbereich eingesetzt

werden.

Empfehlung zum Arbeitsplatz

Abgestimmt auf das PFERD­Werkzeugprogramm und seine Drehzahl­ und

Leistungsbereiche bietet PFERD ein umfangreiches Maschinen­Programm

für den wirtschaftlich optimalen Einsatz an. Es entspricht der gültigen

„EG­Maschinenrichtlinie 98/37/EG“ (Maschinenverordnung GSGV).

Elektromaschinen

Gerad­, Winkel­, Walzen­ und

Bandschleifmaschinen

Drehzahlbereich:

750 – 33.000 min­1 Leistung:

500 – 1.530 Watt

Anwendungsempfehlungen

n Nur mit sehr guter Absaugung

und z.B. mit Nassabscheider

einsetzen. Das Kohlebürstenfeuer

kann zur Entzündung

von Aluminium­Staub führen.

n Nach dem Einsatz sollten Elektromaschinen

zur Reinigung

mit Druckluft ausgeblasen

werden.

n Der ideal eingerichtete Arbeitsplatz zur Bearbeitung von Aluminiumwerkstücken

hat eine gut funktionierende Absaugeinrichtung, ggf.

sogar eine Nassabsaugvorrichtung. Denn, je höher die Konzentration

der Aluminium­Staubmenge in der Luft ist, je höher ist die Explosionsbzw.

Brandgefahr beim Einsatz mit Funkenbildung. Besondere Vorsicht

gilt bei der Bearbeitung von Aluminiumwerkstoffen mit Magnesium.

Diese Stäube können hochexplosiv sein. Antriebe, die Funken verursachen,

stellen eine Gefährdung dar. Funken können auch beim Schleifen

zwischen Werkzeug und Material entstehen.

n Arbeitsbereiche sind gemäß der Vorgaben der Berufsgenossenschaft

zur Vermeidung von Staubbränden und Staubexplosionen zu klassifizieren.

Dem gemäß sind die Antriebsmaschinen auszuwählen.

Leichte Finishing­Arbeiten, Schleifen, Polieren und Entgraten benötigen

weniger Maschinenleistungen, dafür jedoch leichte handliche Antriebsmaschinen.

Normale Fräs­, Schleif­, Schrupp­, und Entgratarbeiten, speziell

bei rauem Einsatz, fordern leistungsstarke und robuste Antriebsmaschinen.

www .pferd .com · info@pferd .com

Biegwellen und -antriebe

Biegwellenantriebe mit Ein­

Phasen­ oder Drei­Phasenmotoren

Drehzahlbereich:

0 – 36.000 min­1 Leistungsaufnahme:

500 – 2.400 Watt

Anwendungsempfehlungen

n Antriebsmotor außerhalb der

Schleifkabine oder außerhalb

des staubenden Bereiches

aufstellen.

n Fast alle PFERD­Werkzeuge,

wie in dieser PRAXIS beschrieben,

sind einsetzbar.

Sicherheitshinweise

Die Maschinenauswahl ist je nach

Klassifizierung Ihres Arbeitsbereiches

gemäß der BG­Information

„Vermeiden von Staubbränden und

Staubexplosionen beim Schleifen,

Bürsten und Polieren von Aluminium

(BGR 109) zu treffen.

Hinweis

Umfassende

Informationen zu

Werkzeugantriebsmaschinen

finden

Sie im Werkzeughandbuch,

Katalog 209.

Werkzeugantriebe

2005

209

817 017 09/2008 Technische Änderungen vorbehalten. Gedruckt in Deutschland.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!