Volk Verlag München – Verlagsvorschau Herbst 2015

volkagentur

Die Verlagsvorschau mit den Neuerscheinungen des Volk Verlag München. Mehr auch auf unserer Homepage www.volkverlag.de. Besuchen Sie uns auch auf Facebook (https://www.facebook.com/volkverlag.de) oder Twitter (@volkverlag)!

Lust auf Bayern

volk

verlag

Herbst

2015


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

2

Herbst 2015

Liebe Buchhändlerin, lieber Buchhändler!

Buy local, think local … Warum nicht

auch write local? Unser Lieblings-Krimiautor

Harry Kämmerer radelt jeden

Tag auf dem Weg zur Arbeit an unserem

Verlagsschild vorbei. Warum nicht mal

ein Buch mit den Nachbarn machen?

Das sind die Wege kurz und die Gedanken

ähnlich. Dachte er sich jeden Tag,

bis das nachbarschaftliche Buchprojekt

Form annahm. Jetzt hat er für uns seine

Kommissarin Andrea Mangfall losgeschickt.

Und natürlich ermittelt sie vor

seiner und vor unserer Münchner

Haustür. Lokal denken und lokal schreiben,

das heißt für Kämmerer auch: ein

bisschen genauer hinschauen, wer was

macht in der Stadt.

Auch den wunderbaren Fredl Fesl

dürfen wir unter den Autoren des Volk

Verlags begrüßen. Seine Karriere als

Gewicht heber begann er einst ebenfalls

in unserer Nachbarschaft: Er trainierte

in Berg am Laim beim Eisenbahner

Sportverein, bevor er in den siebziger

Jahren das bayerische Musikkabarett

erfand. Jetzt hat er uns seine Lebenserinnerungen

anvertraut.

Mit dem neuen bayerischen Generalkonservator

Mathias Pfeil dürfen wir

an den Erfolg unseres Titels „Genuss

mit Geschichte. Einkehr in bayerischen

Denkmälern“ anknüpfen das Buch

schaffte es 2009 sogar auf die Focus-

Bestsellerliste. Wir freuen uns darauf,

die Zusam menarbeit mit dem Landesamt

für Denkmalpflege fortzusetzen.

Diesmal konzentriert sich unsere Auswahl

auf die historische Wirtshauskultur

in Ober bayern, die wir anhand von fünfzig

besonders originellen und original

erhaltenen Beispielen vorstellen.

Außerdem blicken wir wieder einmal

zurück auf die Geschichte unserer Stadt:

Schon im 12. Jahrhundert war die Siedlung

„Munichen“ von einer Befestigung

umgeben, die sich bis heute im Stadtbild

ebenso abzeichnet wie alle späteren

Erweiterungen und Verstärkungen. Die

Historikerin Brigitte Huber hat für uns

mit eindrucksvollem Bildmaterial die

Geschichte der Münchner Stadtmauern

und ihrer Türme und Tore rekonstruiert.

Um die jüngste Stadtgeschichte und um

eine Realität gewordene Utopie geht es

in unserem Bildband über das Olympiadorf.

Und dann haben wir wieder einmal den

Boazn-Sammler Maximilian Bildhauer

losgeschickt, außerdem den Sprücheund

Wörtersammler Johann Rottmeir

und die Rezeptesammlerin Stefania

Peter. Sie alle treten in diesem Herbst

mit neuen Büchern an. Read local heißt

es jetzt für Sie …

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen mit

unserem neuen Programm!

Das Team des Volk Verlags

Michael Volk

Verleger

Katja Sebald

Pressearbeit

Nadine Burks

Lektorat

Martina Dolhaniuk

Lektorat

Lisa Krämer

Volontärin

Peter Berger

Grafik, Kreation

Matthias Gwinner

Grafik, Illustration

Ralf Bumann

Grafik, DTP

Birgit Volk

IT

Unser Titelbild stammt aus dem Buch „Habitat. Das olympische Dorf in München“:

Sie kam, sah und liebte. Das Olympiadorf war für Tatjana Eckerlein wie für viele

Münchner ein weitgehend unbekannter Ort, als sie Ende der 90er Jahre hier zu arbeiten

begann. Weitere zehn Jahre später bezog sie eine Wohnung, in der sie morgens

mit Blick auf den Olympiaturm erwacht. Sie schätzt nicht nur die hohe Lebensqualität

im Olympiadorf, sondern ist längst auch eine passionierte Sammlerin von allen Dingen,

die mit den Spielen von 1972 zu tun haben. Dazu gehört Dackel Waldi ebenso

wie eins der originalen hellblauen Dirndl, die die Hostessen damals trugen.


Håst me?

Hans Rottmeir,

geboren 1947 in Petershausen,

im Einzugsgebiet der bayerischen

Landeshauptstadt München, war

vor seiner Pensionierung leitender

Beamter in verschiedenen

bayerischen Ministerien und der

Bayerischen Staatskanzlei. Er

diente drei bayerischen Ministerpräsidenten

und kam dabei mit

allen politischen und kulturellen

Feldern in Kontakt. Auch die

Bayerische Vertretung in Berlin

gehörte zu seinem Arbeitsfeld,

wo er erfahren durfte, dass der

schöne bairische Dialekt sogar

in der Hauptstadt einen außergewöhnlichen

Ruf besitzt.

www.volkverlag.de

HimmeHerrgottsakramentzefix!

mir sàn fei net auf der Brennsuppn

daHergscHwummà!

Der bairische Dialekt sollte unter Artenschutz gestellt

werden. Denn die Schriftsprache macht ihm selbst

in bayerischen Landen den Lebensraum streitig und

Sprecher des echten, schönen Bairischen werden

langsam, aber sicher zur Minderheit. Höchste Zeit

also, dass ein Stück bayerisches Kulturgut vor dem

Verschwinden gerettet wird: Sprichwörter und Redens ­

arten, wie sie noch vor hundert Jahren in aller Munde

waren.

Johann Rottmeir hat mehr als 1.000 dieser oftmals

uralten und fast schon vergessenen bairischen Sprüche,

Redewendungen und Lebensweisheiten gscheite wie

gscherte gesammelt: Ein unterhaltsamer Streifzug

durch die nicht nur sprachlichen Eigenheiten Bayerns.

Volk Verlag München

19,90 Euro

ISBN 978­3­86222­149­3

www.volkverlag.de

Der Teddybär aus dem Rucksack eines kleinen Brünner-Mädchens, der Blechteller aus dem

Lager in Ungarn, die Truhe aus Karlsbad mit dem doppelten Boden, die Schlüssel vom

„Zuhause“ in Oberschlesien, die ersten Ausweisdokumente diese und viele andere Gegenstände

erinnern bis heute an die alte Heimat, an Flucht, Vertreibung, Deportation, Lager, an

die Aussiedlung oder die Ankunft „im Westen“. Sie haben ihren hohen ideellen Wert für ihre

Besitzer nie verloren.

Die berührende Ausstellung im Haus des Deutschen Ostens beschäftigt sich mit der Flucht,

Vertreibung und Deportation der Deutschen aus dem östlichen Europa vor 70 Jahren. Das

Buch zur Ausstellung will anhand der Dinge und ihrer Geschichten von persönlichen Schicksalen

erzählen, wie sie bis heute von Krieg, Gewalt und Verfolgung bedrohte Menschen auf

der ganzen Welt erleben müssen. Zeitzeugen berichten von ihren Erlebnissen und lassen die

Ängste und Strapazen jener Zeit wieder lebendig werden.

Volk Verlag München

www.volkverlag.de

14,90 Euro

ISBN 978-3-86222-187-5

Dirk Eckert

Die mit abstanD

besten b O a Z n m ünchens

maX imimiL ian biLDhaU e R

AStRID ASSEL UND chRIStIAN hUBER

GRoSSEN LIEBE

Bairisch gredt

von A bis Z

Johann Rottmeir

Ida Riss

DAS

ALTMÜNCHNER

BACKBUCH

Süße Rezepte aus der

Prinzregentenzeit

Herausgegeben von

Stefania und Franz Peter

maXimiLian biLDhaUeR

Die mit abstanD

besten bOaZn

münchens

Kenntnisreich und mit viel Humor

erklärt Johann Rottmeir die Bedeutung

und Herkunft der über 1.000

von ihm gesammelten bairischen

Sinnsprüche, Redensarten und

Lebensweisheiten. Sprüche vom

Essen und Trinken, von der Religion

und der Gesundheit gesellen

sich zu Erotischem, Deftigem und

Streitbarem der spruchreif gewordenen

bayerischen Lebensart.

I moàn, jetz dràmst

vo de Weißwürscht.

Hi meva dà schiàß,

glåån i scho!

www.volkverlag.de

Des is à gmàhde

Wiesn.

Dà Deife huift seine Leid,

aber hoin duàt er s’ à.

À Junge frißt à net

mehrà wià­r­à Oide.

Bazi,Blunzn, Breznsoizer

Johann Rottmeir

Bazi,Blunzn,

Breznsoizer

Unser Herbstprogramm im Überblick

Novitäten

Mangfall ermittelt.................................. 4

Backlist

Unsere Bestverkauften ................. 30

Fredl Fesl ............................................... 6

Genuss mit Geschichte in Oberbayern ... 8

Bazi, Blunzn, Breznsoizer ..................... 10

Minis ...................................... 31

Bayern .................................... 32

Hörbücher ................................ 36

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

Die Werdenfelser Fasnacht

und ihre Larven

Dirk Eckert

DER BAYER UND SEIN BIER

AStRID ASSEL UND chRIStIAN hUBER

DER BAYER

UND SEIN BIER

DIE GESchIchtE EINER

Die

Werdenfelser

Fasnacht

und ihre

Larven

Der Bayer und sein Bier ........................ 12

Die Werdenfelser Fasnacht ................... 14

Die besondere Biografie ................. 37

München .................................. 38

3

Herbst 2015

Pfaffenwinkel ....................................... 16

Zeitreise in die Vergangenheit .......... 41

mitgenommen heimat in dingen

mitgenommen

heimat in dingen

Mitgenommen. Heimat in Dingen............ 18

Schriftenreihe des BlfD ................... 42

Mauern, Türme und Bastionen ............ 20

Kinder & Comic ........................... 43

Das Altmünchner Backbuch ................ 22

Belletristik ................................ 43

Das Olympiadorf in München ................ 24

Mehrsprachige Ausgaben ............... 44

Munich Boazn

Munich Boazn

Munich Boazn ...................................... 26

Wiedersehen mit Haidhausen ............ 28

Noch mehr Lust auf Bayern?

Ganz aktuell informieren wir Sie auf unserer

Homepage über Neuerscheinungen und Presseberichte

zu unseren Büchern, auch alle Veranstaltungstermine

finden Sie unter

www.volkverlag.de

Besuchen Sie uns auf Facebook

und Twitter!

www.facebook.com/volkverlag.de

www.twitter.com/volkverlag


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

4

Herbst 2015

Münchens wildeste Kommissarin

Harry Kämmerer hat eine

Neue: Andrea Mangfall, ihres

Zeichens Kommissarin und

hauptberuflich in der Münchner Kripo

beschäftigt. Den Rest der Zeit wurschtelt

sie sich durch ihr komplexes Privatleben

in der bayerischen Landeshauptstadt

typisch Münchner Single eben. Warum

sich neuerdings eine Frau sich mit den

kleinen und großen Kriminellen des

Mordsgeschäfts herumschlagen muss?

Ganz einfach: Man darf das Feld nicht

allein den einsamen traurigen Wölfen

überlassen, die abends aus der kalten

Wohnung an die nächste Theke fliehen.

Alkohol trinkt Andrea zwar auch, aber

nicht, um ihren Kummer oder ihre

Einsamkeit zu betäuben, sondern weil

sie im (noch) jugendlichen Überschwang

manchmal das richtige Maß nicht kennt.

Kein Wunder, dass ihr erster Fall zur

Oktoberfestzeit beginnt mit zwei

Damen, die nach einem exzessiven

Wiesnbesuch das Licht der Welt nicht

mehr erblicken. Hinsichtlich der komatösen

Dunstglocke über der Theresienwiese

eigentlich nur ein Kollateralschaden.

Oder sagt man das nur, wenn ganz

viele …? Das ist jedenfalls der Anfang

einer Geschichte mit geradezu erstaunlichen

Windungen. Erst verschwindet Andreas

Bruder spurlos, dann bleibt nach

einem Musikfestival in Fürstenfeldbruck

ein toter Rocker übrig und schließlich

verblutet ein gehörnter Ehemann in

einer Nobelvilla, nachdem ein massiver

Aschenbecher seinen Hinterkopf

touchiert hat. Viel zu tun für Andrea, bei

der wie meistens Beruf und Privatleben

etwas durcheinander geraten.

Harry Kämmerer setzt zum nächsten

großen Wurf an, denn nirgends wird

schöner, skurriler, hintersinniger gemordet

als in München.

Harry Kämmerer lebt in

München und ist Autor zahlreicher

Kurzgeschichten,

Hörspiele und der erfolgreichen

Kriminalromane Isartod,

Die schöne Münchnerin,

Heiligenblut, Pressing und

Harte Hunde.


Herbst 2015

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

5

» neue Buchreihe des Münchner

Krimistars Harry Kämmerer

» großes Presseecho

» zahlreiche Veranstaltungen,

Lese-Performances mit Musik

Harry Kämmerer

Mangfall ermittelt

Hardcover mit Schutzumschlag

und Leseband

13 x 20 cm,

ca. 300 Seiten.

ca. 14,90 Euro

ISBN 978-3-86222-192-9

November 2015


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

6

Herbst 2015

Der Erfinder des Musikkabaretts

Fredl Fesl ist die Ikone der bayerischen

Musik- und Kabarettszene.

Die Geschwister Well berufen sich

ebenso wie Willi Astor und noch viele

andere nach ihnen auf den vollbärtigen

Volksmusikanarchisten, begnadeten

Gitarristen und hintersinnigen Wortakrobaten.

Sein Lied vom edlen Rittersepp

oder von den 44 Fußballbeinen, das

Taxilied und den Königsjodler konnte in

den späten Siebziger Jahren jedes Kind

mitsingen.

1947 im niederbayerischen Grafenau

geboren und in München aufgewachsen,

war Fredl Fesl Künstler und Kraftprotz

zugleich: Der gelernte Kunstschmied

brachte es erst zum oberbayerischen

Juniorenmeister im Gewichtheben,

dann „erfand“ er das bayerische Musikkabarett.

Eines seiner Markenzeichen

bei Liveauftritten war die ausführliche

Vorrede zu seinen Stücken, die manchmal

länger dauerte und fast noch mehr

Begeisterung beim Publikum auslöste als

das eigentliche Lied. 1976 entstand im

Münchner Theater im Fraunhofer seine

erste Schallplatte mit dem Titel „Fredl

Fesl“, die sich in den ersten zwei Wochen

über 100.000-mal verkaufte. Fünf weitere

Alben sollten folgen.

Trotz einer im Jahr 1997 diagnostizierten

Parkinson-Erkrankung stand Fredl

Fesl noch bis 2006 auf der Bühne. Er

blickt auf eine ungewöhnliche Karriere

zurück und erinnert sich in ebenso

locker wie nachdenklich geschriebenen

Anekdoten an die schönsten und merkwürdigsten

Begebenheiten in seinem

Leben. Auf der langen Liste von Wegbegleitern,

die ihm eine ganz persönliche

Erinnerungsgeschichte für seine Autobiografie

geschrieben haben, finden sich

so prominente Namen wie Konstantin

Wecker, Mike Krüger und Hans Well.

Fredl Fesl

Nachdem er seine „niederbayerische

Heimat Niederbayern“ verlassen

hatte, sich an verschiedenen Instrumenten

und in verschiedenen Berufen

erprobt hatte, wurde Fredl Fesl

an der Gitarre und mit „bayerischen

und melankomischen Liedern“ quasi

über Nacht berühmt. 2004 wurde er

mit der Medaille „München leuchtet“

und 2010 mit dem „Großen

Karl-Valentin-Preis“ ausgezeichnet.

Heute lebt er auf einem Bauernhof

in der Nähe von Pleiskirchen in

Oberbayern.


» Gastbeiträge von prominenten

Wegbegleitern

» mit Liedtexten und Noten

» zahlreiche Bilder und

hintersinnige Anekdoten

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

7

Herbst 2015

Fredl Fesl

Fredl Fesl.

Ohne Gaudi is ois nix

Hardcover mit Leseband,

13,5 x 21,5 cm

ca. 250 Seiten,

ca. 19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-183-7

Oktober 2015


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

8

Herbst 2015

Das Wirtshaus als lebendiges

Geschichtsbuch

Der Besuch im Gasthaus ist ein

Stück unverwechselbarer bayerischer

Lebensart. Am Wirtshaustisch

werden nicht nur Hunger und

Durst gestillt, hier werden auch Freundschaften

geschlossen und Ehen verabredet,

hier wird Streit ausgetragen und

Politik gemacht, hier werden Parteien

gegründet und Revolutionen geplant.

Von der Tauffeier über das Hochzeitsmahl

bis zum Leichenschmaus das

Zusammenkommen im Gasthaus ist ein

prägendes Element des Zusammenlebens,

früher und heute, auf dem Land

und in der Stadt. Das Gasthaus gehört

zu den großen Errungenschaften der

menschlichen Zivilisation: Der Reisende

weiß sich hier ebenso gut aufgehoben

wie der Einheimische, für den einen ersetzt

es die Behaglichkeit der heimischen

Wohnstube, der andere flüchtet sich

hierher aus der Enge seiner eigenen vier

Wände. Das Wirtshaus ist ein lebendiges

Geschichtsbuch. Und das gilt insbesondere

für die historischen Interieurs, die

nicht nur für den Zeitgeschmack einer

bestimmten Epoche stehen, sondern

gleichsam Geschichte atmen. Dieses

Buch weist den Weg zu fünfzig Gasthäusern,

deren Gaststube sich in ihrer

Ursprünglichkeit erhalten hat. Anders

als die üblichen Restaurant- und Kneipenführer

versteht es sich in erster Linie

als Gastraumführer.

Dieses vom bayerischen Generalkonservator

Mathias Pfeil herausgegebene

Buch knüpft an den höchst erfolgreichen

Titel „Genuss mit Geschichte. Einkehr

in bayerischen Denkmälern Gasthöfe,

Wirtshäuser und Weinstuben“ an, der es

2009 auf die Focus-Bestellerliste schaffte.

Diesmal allerdings konzentriert sich die

Auswahl auf die historische Wirtshauskultur

in Oberbayern.

Mathias Pfeil

1961 in Günzburg geboren, lebt

Mathias Pfeil seit seinem 16. Lebens ­

jahr in München, wo er an der Technischen

Universität Architektur

studierte. Er war als leitender Beamter

unter anderem für die Oberste

Baubehörde im Staatsministerium

des Inneren im Bereich Städtebauförderung

und als Referatsleiter der

Bayerischen Staatskanzlei in Brüssel

tätig, wo er für den Bau der Bayerischen

Vertretung bei der EU verantwortlich

war. Nach einer weiteren

Station als Leiter der Bauabteilung

in der Bayerischen Schlösserverwaltung

ist er seit 2014 Generalkonservator

des Bayerischen Landesamts

für Denkmalpflege.

REGIONAL ✴ SAISONAL ✴ ORIGINAL

GENUSS-REISEFÜHRER FÜR GANZ BAYERN

REGIONAL

SAISONAL

ORIGINAL

Genuss-

Reiseführer für

ganz Bayern

karl gattinger u.a.

Genuss mit Geschichte

Einkehr in bayerischen Denk mälern

Gasthöfe, Wirtshäuser und

Weinstuben

Hardcover, 192 Seiten, 16,90 Euro

ISBN 978-3-937200-70-5

Original Saisonal Regional

Genuss-Reiseführer für ganz Bayern

Hardcover, Leseband

200 Seiten, 19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-70-5


» Nachfolger des Bestsellers

„Genuss mit Geschichte.

Einkehr in bayerischen

Denkmälern“

» 50 ursprüngliche Gasthäuser

in Oberbayern

» opulentes Bildmaterial

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

9

Herbst 2015

Mathias Pfeil

Genuss mit Geschichte in

Oberbayern. Einkehr in

historischen Gasthäusern

Hardcover mit Leseband, 13,5 x 21,5 cm,

ca. 200 Seiten

ca. 19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-186-8

Oktober 2015


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

10

Herbst 2015

Bairisches Wortgut von der Arnt bis

zum Zenterling

Den „Grantler“ und den „Spitzbuam“

kennt man noch in bayerischen Landen,

denn beide Typen die hiesige Variante

des von schlechter Laune geplagten

Zeitgenossen und auch der örtliche

schlitzohrige Gauner gehören quasi

zum bayerischen Inventar. Mit dem

„Loamsieder“, der „Matz“ und dem

„Trietschler“ wird’s schon schwieriger

und spätestens beim „Lattirl“ stoßen die

meisten an die Grenzen ihrer Dialektkenntnisse.

Dabei ist gerade die alte

bairische Mundart mit ihrer humorvollen

Derbheit und dem unnachahmlichen

Hintersinn ideal, um sich z. B. den alltäglichen

zwischenmenschlichen Ärger

von der Seele zu schimpfen, indem man

jemanden als „Bazi“, „Blunzn“ oder gar

als „Breznsoizer“ bezeichnet.

Findige moderne Bayern fragen ihre

Eltern oder Großeltern, wenn es um die

Bedeutung eines längst nicht mehr bekannten

bairischen Ausdrucks geht. Hier

heißt es allerdings: Schnell muss man

sein! Denn Sprecher des echten, alten

Bairisch sind immer seltener anzutreffen.

Wer weiß heute noch, dass ein ordentliches

Mannsbild „Irxnschmalz“ im Arm

braucht oder dass der Bayer seine Semmel

früher beim „Loàweschmie“, beim

Brotlaib-Schmied, erstanden hat?

Johann Rottmeir

Nach seiner erfolgreichen Sammlung von

geboren 1947 in Petershausen, im

Einzugsgebiet der bayerischen

bairischen Sprüchen, Redensarten und

Landeshauptstadt München, war vor

Lebensweisheiten widmet sich Johann

seiner Pensionierung leitender

Rottmeir jetzt dem bairischen Wortgut.

Unkompliziert, lebensnah und mit

Beamter in verschiedenen bayerischen

Ministerien und der Bayerischen

Staatskanzlei. Er diente drei

echtem Gebrauchswert erklärt er die Eigenheiten

unseres schönen Dialekts von

und kam dabei mit allen politischen

bayerischen Ministerpräsidenten

und kulturellen Feldern in Kontakt.

A bis Z. Dabei immer im Mittelpunkt:

Auch die Bayerische Vertretung in

Die alten, fast vergessenen Schätze der

Berlin gehörte zu seinem Arbeitsfeld,

wo er erfahren durfte, dass der

bairischen Sprachkunst.

schöne bairische Dialekt sogar in

der Hauptstadt einen außergewöhnlichen

Ruf besitzt.

» Loamsieder «

gerald huber

Hubers bairische

Wortkunde

Wissen woher Wörter kommen

Hardcover mit SU, 216 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-107-3

hans rottmeir (hrsg.)

A Hund bist fei scho

Bairische Sinnsprüche, Redensarten

und Lebensweisheiten

Hardcover, 224 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-149-3

» Irxnschmalz


» Trietschler «

» vom Autor des Erfolgstitels „A Hund bist fei scho“

» altes, fast vergessenes Sprach- und Kulturgut

» großes Presseecho, zahlreiche Veranstaltungen

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

11

Herbst 2015

Johann Rottmeir

Bazi, Blunzn, Breznsoizer.

Bairisch gredt von A bis Z

» Mei liàw

«

Schiàwà «

Hardcover, Format 14 x 21 cm,

ca. 200 Seiten

ca. 19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-184-4

Oktober 2015


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

12

Herbst 2015

Das erste Buch zum Jubiläum

500 Jahre Reinheitsgebot

Wie jeder weiß, ist die Beziehung des

Bayern zu seinem Nationalgetränk

mitunter eine besonders innige. Und

wie bei jeder guten Liebesgeschichte

wechseln sich auch hier Hochphasen

und Tiefpunkte, heiße Liebesschwüre

und feurige Auseinandersetzungen ab.

Seit der ersten Erwähnung des Bierbrauens

in Bayern aus dem Jahr 815 ist die

Leidenschaft der Bayern für das flüssige

Gold ungebrochen.

Astrid Assél und Christian Huber berichten

von dieser einzigartigen Verbindung

sie erzählen von der berüchtigten

Bierpantscherei, die so manchem Bayern

sein Lieblingsgetränk vergällte, vom

Reinheitsgebot, das dem Bayern bis heute

heilig ist, oder von den Bierkrawallen,

in denen der Bayer für den Bierpreis

sogar auf die Barrikaden ging. In zwölf

Episoden zeichnen sie fiktive Erlebnisse

geschichtlich verbürgter Bayern nach.

Ergänzt werden diese Szenen von ebenso

unterhaltsamen wie informativen Texten,

die den historischen Hintergrund

näher beleuchten.

„Der Durst war unerträglich. Lienhard

Zwinckher versuchte verzweifelt, die

brennenden Schmerzen in seinem Hals

durch einen Schluck kalten Wassers zu

lindern. Doch kaum dass er die Flüssigkeit

hinunter geschluckt hatte, spie er sie

auch schon im Schwall wieder aus. Seine

Haut brannte wie Feuer. […] Lienhard

begann nachzudenken, wodurch er sich

solche Qualen eingehandelt haben könnte.

Er war am Abend, wie auch schon in

den letzten Tagen, über die kleine Gasse

neben seinem Haus in die Schenke des

Hans Hullger gegangen. Erst drei Jahre

zuvor hatte dieser hier an der Ecke zum

Weinmarkt seine Brauerei eröffnet. Und

sogleich hatte er damit geprahlt, dass

eine Cervisia es viel besser verstünde,

die Sorgen der Handwerker und Knechte

wenigstens kurzzeitig verschwinden zu

lassen.[…] Allerdings hatten die erfahrenen

Zecher doch auch den Verdacht,

dass Hullger dem Trank durch allerlei

Kräuter seine besondere Kraft verlieh.

Und offensichtlich hatte er diesmal sogar

mit Bilsenkraut nachgeholfen, um den ersehnten

Rausch zu befördern. Wenn man

mit diesem Kraut jedoch nicht äußerst

vorsichtig zu Werke geht, so waren derlei

Schäden, wie sie ihn nun heimsuchten,

seit alters her immer wieder vorgekommen.“

Astrid Assél und Christian Huber

leiten das Unternehmen MÜNCHNER

BIERBESCHAU. Die ursprünglich für

Freunde entwickelte „Historische

Biertour München“ ist nicht nur die

Keimzelle für das Buch „München

und das Bier“, sondern auch der

MÜNCHNER BIERBESCHAU: ein

Streifzug in sechs Etappen durch die

Münchner Altstadt und durch die

Braugeschichte, jede abgerundet

mit der Verköstigung eines der Biere

der sechs großen Münchner Brauereien

sehen und hören, erleben

und genießen!

astrid assél / christian huber

München und das Bier

Auf großer Biertour durch

850 Jahre Braugeschichte

Hardcover, 216 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-937200-59-0


» von den Autoren des Standardwerks „München und das Bier“

» die Geschichte des bayerischen Biers in unterhaltsamen Episoden

» das Geschenkbuch für Bierliebhaber

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

13

Herbst 2015

Astrid Assél, Christian Huber

Der Bayer und sein Bier.

Die Geschichte einer

großen Liebe

Hardcover, Format 13 x 21 cm,

ca. 200 Seiten

ca. 16,90 Euro

ISBN 978-3-86222- 191-2

Oktober 2015


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

14

Herbst 2015

Maschkera im Werdenfelser Land

Man muss nicht nach Afrika reisen, um

fremde Kulturen und archaische Maskenrituale

zu erleben. Gerade einmal hundert

Kilometer südlich von München ist

bis heute ein Brauchtum lebendig, das

viel älter ist als das Oktoberfest und jeder

geschmückte Almabtrieb. Seit sage und

schreibe 1537 gibt es die Werdenfelser

Fasnacht. Die hölzernen Larven mit den

kräftigen Farben und großen Augen befinden

sich meist seit Generationen in

Familienbesitz.

Die Werdenfelser Fasnacht rund um die

kunstvollen Holzmasken ist ein zutiefst

bayerischer, aber dennoch beinahe bizarr

anmutender Brauch, der tief unter die

Oberfläche des Laptop- und Lederhosen-

Heimatidylls führt und in dem Schnitzarbeiten

zu sehen sind, die in ihrer Klarheit

weit von jeder Zirbelstubenästhetik

entfernt sind. Wir sehen hier erwachsene

Männer, die sich mit großem Ernst ver-

kleiden, um jedes Jahr wieder „Rituale“

auszuführen, die noch nicht durch touristischen

Druck totorganisiert wurden.

Als „Wahlmittenwalder“ jagt Dirk Eckert

schon seit langem den Holzmasken der

Region nach. Die wirklich wertvollen

Stücke sind selbst in Museen nur äußerst

selten anzutreffen. Gerade die berühmten

„Kirchenlarven“ haben oft eine

bewegte Geschichte hinter sich, als

Familienschätze werden sie strengstens

gehütet. Für gewöhnlich verlassen diese

kunstvoll gearbeiteten Stücke von unschätzbarem

Wert nie mehr das Haus.

Die in diesem Buch versammelten Larvenporträts

sind deshalb eine kleine Sensation.

Ergänzt um die umfangreichste

Zusammenstellung aller schriftlichen

Quellen, Erzählungen und historischen

Fotos rund um die „Fosenacht“ legt

Eckert jetzt das Standardwerk zur Werdenfelser

Fasnacht vor.

Dirk Eckert

Dirk Eckert jagt als „Wahlmittenwalder“

und fanatischer Sammler von

„Werdenfelser Larven“ schon seit

langem den Holzmasken dieser

Region nach. 1968 in Traunstein am

Chiemsee geboren, studierte an der

LMU in München. Nach Stationen

beim Bayerischen Rundfunk,

ProSieben, BMG Ariola München

und mehreren New-Media Agenturen

hat er sich mittlerweile von der

Betriebswirtschaft verabschiedet

und arbeitet als freier Graphiker und

Illustrator. Seit etwa zehn Jahren

beschäftigt er sich mit großer

Leidenschaft in jeder freien Minute

mit der Holzmaskenkultur des

Werdenfelser Landes.


Herbst 2015

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

15

» bislang unveröffentlichte historische Fasnachtsaufnahmen aus

Archiven und Privatbesitz

» erstmalige Datierung von Werdenfelser Larven durch das Museo

d'Arte e Scienza

» einzigartige Aufnahmen historischer Holzmasken

» viele bisher unbekannte Fakten und Geschichten aus den Archiven

Dirk Eckert

Die Werdenfelser Fasnacht

und ihre Larven

Hardcover, 24 x 21 cm, mit

zahlreichen Abbildungen,

ca. 500 Seiten

ca. 49,90 Euro

ISBN 978-3-86222-193-6

November 2015


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

16

Herbst 2015

Ein Hauch vom Paradies

Das oberbayerische Alpenvorland ist ein

reizvolles Fleckchen Erde. Und mitten

darin gibt es einen idyllischen Landstrich,

von dem man glauben möchte,

der liebe Gott habe ihn besonders

liebevoll modelliert und zusätzlich noch

mit kulturellen Schätzen übermäßig

reich gesegnet: „Pfaffenwinkel“ wird

das Gebiet um Penzberg, Weilheim,

Schongau und Murnau seit der Mitte des

18. Jahrhunderts genannt die vielen

Klosterbauten und prachtvollen Kirchen

standen Pate für den Namen. Beeindruckend

sind die Naturschönheiten der

Region: Erhaben türmen sich die Bergmassive

auf, dunkle Wälder wechseln

sich mit sanften Hügeln ab, klare Seen

glitzern in der Sonne und Moore laden

mit stimmungsvollem Farbspiel zu einer

Wanderung ein. Nicht zuletzt macht der

sorgsame Umgang der Menschen mit

der Natur den Pfaffenwinkel zu einem

der wohl traumhaftesten Flecken Oberbayerns.

Zwischen dem Lech im Westen, der

Loisach im Osten, dem Ammersee und

dem Starnberger See im Norden und

dem Werdenfelser Land im Süden gibt

es schier unzählige Gründe, sich das

Land mit all seinen wunderbaren Ecken

genauer anzusehen. Doch es waren vor

allem die aufgeschlossenen Menschen,

ihre Heimatverbundenheit, die Freude

an Tradition, Brauchtum und Geschichte

und auch die Volksfrömmigkeit, die

Manfred Amman und Hubert Mayer für

den Pfaffenwinkel begeisterten. In mehr-

jähriger Recherchearbeit waren sie dem

Geheimnis von Land und Leuten auf

der Spur: Was prägt die hier lebenden

Menschen, wo liegen die Wurzeln für

ihr Selbstverständnis und was lässt ihre

Heimat so paradiesisch erscheinen?

Entstanden ist eine bildgewaltige

Liebeserklärung an den Pfaffenwinkel,

facettenreich und tiefgehend. Bekannte

Sehenswürdigkeiten haben ebenso

ihren Platz wie Geschichten und Sagen

aus der Region, die noch so manche

Überraschung bereithalten. Ob zur

Einstimmung auf die Urlaubsreise, als

Orientierung vor Ort oder als bleibende

Erinnerung an eine der schönsten Gegenden

Bayerns der Pfaffenwinkel zeigt

sich hier in seiner ganzen Schönheit.

Manfred Amann

1951 geboren, ist auf dem Land

aufgewachsen und hat sich die

frühe Liebe zu Heimat, Brauchtum

und bayerischer Geschichte bewahrt.

Seit über zwei Jahrzehnten

recherchiert und textet er als freier

Journalist u.a. für die Süddeutsche

Zeitung am liebsten rund um die

Themen Heimatgeschichte und

bayerische Traditionen. In München

und Fürstenfeldbruck bietet er dazu

kundige Stadtführungen an. Seine

Texte geben bereits im Band „Vom

lieben Gott gestreichelt Werdenfelser

Land“ einen Überblick über

ein wunderbares Stück Bayern.

Hubert Mayer

kann von seinem Haus nördlich des

Ammersees aus wo er auch aufgewachsen

ist manchmal sogar die

Berge greifen. Jahrgang 1951, wählte

er einen Ingenieurberuf und verfolgte

dazu zeitlebens sein großes Hobby:

die Fotografie. Seit Jahrzehnten

beweist er ein hervorragendes Auge

für die Naturschönheiten, die historischen

Zeugnisse, bekannte und

unbekannte Sehenswürdigkeiten,

Feiern und Feste rund ums Brauchtum

in ganz Oberbayern. Seine ausdrucks-

und stimmungsvollen Aufnahmen

finden sich bereits in

zahlreichen Veröffentlichungen und

zieren auch den in Zusammenarbeit

mit Manfred Amann entstandene

Band „Vom lieben Gott gestreichelt

Werdenfelser Land“.


Herbst 2015

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

17

Manfred Amann (Texte) /

Hubert Mayer (Fotos)

» opulent bebildert

» der gesamte Pfaffenwinkel in einem Band

» 180 Themen zu Natur, Brauchtum,

Geschichte sowie Märchenhaftes und

Mystisches aus der Sagenwelt der Region

Pfaffenwinkel.

Ein Hauch vom Paradies

Hardcover, 23,4 x 29,6 cm,

232 Seiten,

etwa 650 Farbabbildungen

ca. 24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-194-3

Juli 2015


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

18

Herbst 2015

Erinnerungen an die Heimat

Der Teddybär aus dem Rucksack

eines kleinen Brünner-Mädchens,

der Blechteller aus dem

Lager in Ungarn, die Truhe aus Karlsbad

mit dem doppelten Boden, die Schlüssel

vom „Zuhause“ in Oberschlesien, die

ersten Ausweisdokumente diese und

viele andere Gegenstände erinnern bis

heute an die alte Heimat, an Flucht,

Vertreibung, Deportation, Lager, an

die Aussiedlung oder die Ankunft „im

Westen“. Sie haben ihren hohen ideellen

Wert für ihre Besitzer nie verloren.

Die berührende Ausstellung im Haus des

Deutschen Ostens beschäftigt sich mit

der Flucht, Vertreibung und Deportation

der Deutschen aus dem östlichen Europa

vor 70 Jahren. Das Buch zur Ausstellung

will anhand der Dinge und ihrer Geschichten

von persönlichen Schicksalen

erzählen, wie sie bis heute von Krieg, Gewalt

und Verfolgung bedrohte Menschen

auf der ganzen Welt erleben müssen.

Zeitzeugen berichten von ihren Erlebnissen

und lassen die Ängste und Strapazen

jener Zeit wieder lebendig werden.

Andreas Otto Weber

Prof. Dr. Andreas Otto Weber ist

Direktor des Hauses des Deutschen

Ostens beim Bayerischen Staatsministerium

für Arbeit und Soziales,

Familie und Integration und lehrt an

der Universität Erlangen-Nürnberg

Bayerische und Fränkische Landesgeschichte,

Mittelalterliche und

Neuere Geschichte. Zu seinen Forschungsgebieten

gehören die Bayerische

Landesgeschichte und die

vergleichende europäische Regionengeschichte

in Mittelalter und

Neuzeit.

marita krauss / sarah schollschneider

/ peter fassl (hrsg.)

Erinnerungskultur und

Lebensläufe

Vertriebene zwischen Bayern und

Böhmen im 20. Jahrhundert

Hardcover, 376 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-937200-99-6


» Begleitpublikation zur Ausstellung im Haus des Deutschen Osten

» originale Erinnerungsstücke von Vertriebenen

» berührende Zeitzeugenberichte

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

19

Herbst 2015

Andreas Otto Weber (Hrsg.)

Mitgenommen.

Heimat in Dingen

Broschur, 144 Seiten, 21 x 24 cm

14,90 Euro

ISBN 978-3-86222-187-5

Juni 2015


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

20

Herbst 2015

Die Münchner Stadtbefestigung,

ihre Türme und Tore

Schon die erste urkundlich erwähnte

Siedlung „Munichen“ im 12. Jahrhundert

war mit einer Befestigung umgeben.

Sie zeichnet sich im heutigen Stadtbild

ebenso ab wie ihre späteren Erweiterungen

und Verstärkungen. Im Lauf der

Jahrhunderte jedoch wurden einzelne

Stadttore und Wehrtürme verändert,

überbaut oder auch ganz abgebrochen.

Mit der Aufgabe der Befestigung Münchens

im Jahr 1791 verschwanden nicht

nur die mittelalterlichen Stadtmauern,

sondern auch die barocken Bastionen.

War bis zum Zweiten Weltkrieg noch

relativ viel originale Substanz der einstigen

Münchner Befestigungsanlagen

erhalten, so ist heute davon nur noch

wenig zu sehen.

Brigitte Huber rekonstruiert anhand reichen

Bildmaterials aus den Sammlungen

des Historischen Vereins von Oberbayern,

des Stadtarchivs München und des

Münchner Stadtmuseums die Entwicklung

und den Verlauf der Stadtbefestigungen.

Sie schildert die Anlage und

die Veränderungen der Stadttore und

benennt die zahlreichen Wehrtürme.

Anschauliches Kartenmaterial hilft bei

der Lokalisierung nicht mehr existenter

Bausubstanz.

Brigitte Huber

Dr. Brigitte Huber studierte Kunstgeschichte,

Bayerische Geschichte und

Volkskunde. Sie ist wissenschaftliche

Mitarbeiterin am Stadtarchiv

München und befasst sich bevorzugt

mit kunsthistorischen und historischen

Themen des 19. Jahrhunderts.


Herbst 2015

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

21

» das erste umfassende Buch zur Münchner

Stadtbefestigung

» mit umfangreichem historischen Bildmaterial

in hochwertiger Qualität

» ein Streifzug durch 600 Jahre Münchner

Stadt geschichte

Brigitte Huber

Mauern, Türme und

Bastionen.

Die Festungsstadt

München

Hardcover, ca. 350 Seiten, reich

bebildert

ca. 39,90 Euro

ISBN 978-3-86222-182-0

November 2015


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

22

Herbst 2015

Was die Münchner Gesellschaft

anno dazumal speiste …

Bis heute wird in Bayern bei festlichen

Anlässen die Prinzregententorte

serviert, die der Münchner

Konditor Heinrich Georg Erbshäuser

im Jahr 1886 zum Geburtstag des

Prinzregenten Luitpold erfand: Für jeden

der damals acht Regierungsbezirke im

Königreich Bayern enthielt die Torte eine

Schicht dünnen Biskuitteig, dazwischen

allerfeinste Schokoladenbuttercreme und

außen herum ein Guss aus Bitterschokolade.

1890 avancierte der Erfinder zum

königlich-bayerischen Hoflieferanten

und die Prinzregententorte zur Münchner

„In-Süßigkeit“ im Fin-de-Siècle.

Die legendäre Torte, die zugleich eine

Hommage an das Land Bayern war,

gehörte natürlich auch zum Repertoire

der Gattin des Münchner Amtsgerichtspräsidenten

Franz Riss. Mithilfe

einer Köchin und eines Hausmädchens

brachte sie in ihrer vornehmen Bogenhausener

Wohnung das Backwerk auf

den Tisch. Sie wusste aber auch um

die Geheimnisse von Ambrosia-Creme

oder Französischem Igel. Wenn es nicht

ganz so festlich zuging, servierte sie

Karthäuser Klöße zum Dessert und in

der Weihnachtszeit buk sie Lebkuchen,

Dattelkonfekt, Vanillekipferl und Husarenkrapferl.

Ihre bewährten Rezepte notierte Ida Riss

um das Jahr 1910 mit Sepiatinte in feiner

Sütterlin-Schrift in einem Notizbuch,

das mit rotem Leinen eingeschlagen

war. Es war wohl zunächst zur eigenen

Verwendung oder als Anweisung für die

Köchin gedacht. Seither wurde es von

Generation zu Generation weitergegeben.

Jetzt gibt ihr Enkel die nostalgische

Rezeptsammlung hübsch illustriert als

„Altmünchner Backbuch“ heraus.

Ida Riss

Ida Riss wurde im Jahr 1877 als älteste

Tochter des Landarztes Dr. Ferdinand

Gnatz und seiner Frau, einer

Wirtstochter, im äußersten südwestlichen

Zipfel des Königreichs Bayern

geboren. Um 1895 kam sie mit

ihrer Familie nach München, wo der

wohlhabende Vater fortan privatisierte

und seine Tochter, die von den

Englischen Fräulein in Lindau erzogen

worden war, standesgemäß zu

verheiraten wusste: Idas Ehemann

Franz Riss, ehrgeiziger Stipendiat

des Maximilianeums und später als

Präsident des Amtsgerichts „Chef“

im feudalen Justizpalast am Stachus,

ermöglichte ihr ein Leben in den

ersten Kreisen der Stadt. Hatte sie

als junge Frau nur angeschafft und

überwacht, was das Personal auf

den Tisch brachte, so stand sie in

späteren Jahren auch selbst am Herd

und verwöhnte ihre Familie.

Maria Pauly (Autorin)

Franz und Stefania Peter (Hrsg.)

Das Altmünchner Kochbuch

Rezepte aus der Prinzregentenzeit

für die Küche von heute

Hardcover mit Leseband,

reich illustriert, 13,5 x 21,5 cm

160 Seiten

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-181-3

Oktober 2015


Herbst 2015

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

23

Ida Riss (Autorin)

Franz und Stefania Peter (Hrsg.)

» der Nachfolger vom „Altmünchner Kochbuch“!

» bewährte Originalrezepte aus Uromas Backstube

» handgezeichnete, bezaubernde Illustrationen

Das Altmünchner Backbuch.

Süße Rezepte aus der

Prinzregentenzeit

Hardcover mit Leseband,

reich illustriert, 13,5 x 21,5 cm

ca. 200 Seiten

ca. 19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-185-1

Oktober 2015


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

24

Herbst 2015

Ein Dorf in der Stadt

1972 in München: Die Stadt fiebert den

Olympischen Spielen entgegen. Jung,

frei, optimistisch und zukunftsorientiert

will sich München der Weltöffentlichkeit

präsentieren und das nicht nur auf der

sportlichen Bühne. Im Norden der Stadt

nimmt dazu ein visionäres Bauprojekt

beeindruckende Gestalt an. Alle

Sportstätten müssen neu geplant und

gebaut werden und dazu nicht zuletzt

ein gesamtes Olympisches Dorf zur

Unterbringung von Sportlerinnen und

Sportlern.

Die Leitgedanken des Konzepts kurze

Wege, viel Grün und kein Autoverkehr

machten das so entstandene

Olympiadorf damals zu einem Vorreiter

modernen Lebens in der Stadt, zu einer

Realität gewordenen Utopie. Und noch

heute setzt die Vision einer im wahrsten

Sinne erlebbaren, umfassenden Kunstund

Architekturlandschaft Maßstäbe.

Ob Kindergarten, Kirche oder Kneipe

auf wenig Fläche trifft sich alles, was

eine (Klein-)Stadt aus- und attraktiv

macht. Die Bewohner danken es ihrem

Lebensraum mit einer herzlichen Gemeinschaft,

die in der Millionenstadt

München ihresgleichen sucht.

Mit außergewöhnlichen Fotos richten

Nick Frank und Christian Vogel den

Zoom auf die Details und oft versteckten,

architektonischen Schätze des

Olympiadorfs. In Anne Berwangers

Texten kommen dazu die heutigen

Bewohner des Dorfs in der Stadt zu

Wort. Was bedeutet es für den Kreativen,

die Hausfrau, den Rollstuhlfahrer,

den Studenten, die Witwe, den Rentner

im Olympiadorf zu leben? Der Facettenreichtum

der Antworten öffnet den Blick

auf ein Viertel mit Herz, das nur darauf

wartet, entdeckt zu werden.

Anne Berwanger konzentriert sich

als Media Consultant seit 2010 mit

ihrer Firma Applied Communications

primär auf die Bereiche „Fashion &

Lifestyle“. Geht ein Projekt über die

Grenzen des üblichen ästhetischen

Vorstellungsvermögens und über

alle Konventionen hinaus, ist das

Interesse der passionierten Wahlmünchnerin

geweckt.

Nick Frank (rechts) hat seine Leidenschaft

zum Beruf gemacht: Das Herz

des ehemaligen Creative Director

einer internationalen Kreativagentur

schlägt allein für die Fotografie. Das

liebste Motiv des gebürtigen Münchners

und Autodidakten an der Kamera:

die Architektur!

Christian Vogel (links) schafft dank

seines hohen Empathie-Levels oft

das Unmögliche: nicht nur ein optisches

Abbild der Personen wiederzugeben,

sondern Wesen und Charakter

in einem Bild einzufangen. Für

Begriff der Authentizität setzt der

selbstständige People-Fotograf dabei

neue Maßstäbe.


» außergewöhnlicher fotografischer Blick aufs Olympiadorf

» Interviews und persönliche Geschichten der heutigen Bewohner

» mit einem Aufsatz zur Entstehung und Architektur des Olympiadorfes

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

25

Herbst 2015

Anne Berwanger (Texte) /

Nick Frank, Christian Vogel (Fotos)

Habitat. Das Olympische

Dorf in München

Hardcover, 21 cm x 28 cm

ca. 200 Seiten

ca. 29,90 Euro

ISBN: 978-3-86222-190-5

Juni 2015


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

26

Herbst 2015

Best of Boazn

Erst soff er sich durch Giesing, dann kam

Sendling an die Reihe und am Ende

machte er auch vor der Alt- und Isarvorstadt

nicht Halt: Maximilian Bildhauer,

ausgewiesener Boazn-Experte und vor

allem Liebhaber des Biergenusses in

uriger Atmosphäre. Seine ersten drei

Kneipenführer sind längst Kult. Nun legt

er noch einen drauf und durchforstet das

gesamte Münchner Stadtgebiet, immer

auf der Suche nach echten, düsteren,

urwüchsigen Boazn, die der fortschreitenden

Gentrifizierung und Modernisierung

noch nicht zum Opfer gefallen sind.

Authentisches Fotomaterial, Interviews

mit Wirtsleuten und Porträts der Stammgäste

gestatten neue faszinierende Ein -

blicke in eine untergehende Münchner

Kneipenkultur. Bildhauer gibt kulinarische

Tipps für Schnitzelsemmel und

Strammen Max, verrät aber auch allen

wichtigen Boazn-Eckdaten wie den Preis

für die Halbe oder ob Augustiner oder

Löwenbräu ausgeschenkt wird. Und wer

sich traut, der probiert die besten Boazn

selber aus.

Maximilian Bildhauer

Maximilian Bildhauer wurde 1987

in München geboren und wuchs im

Stadtteil Giesing auf. Er studierte

Design an der Hochschule München.

Hier entstand als Abschlussarbeit

der Kneipenführer “Munich Boazn”,

der den vom Aussterben bedrohten

Boazn und Stüberln in Giesing

ein liebe- und humorvolles Denkmal

setzen will. Zusammen mit den

zwei Folgebänden erreichte die Reihe

schnell Kultstatus. Heute arbeitet

Bildhauer in der Bayernredaktion

des BR.


» Nachfolger der Kult-

Kneipenführer „Munich

Boazn“

» liebevoll gezeichnete

Karten und zahlreiche

Fotos

» individuelle Testberichte

und Interviews

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

27

Herbst 2015

Maximilian Bildhauer

Munich Boazn. Die mit

Abstand besten Boazn

Münchens

Broschur, 13 x 21 cm, ca.168 Seiten,

mit zahlreichen Abbildungen

14,90 Euro

ISBN 978-3-86222-188-2

März 2015

maximilian bildhauer

Munich Boazn. Bd. 1:

Giesing

Softcover, 138 Seiten, 11,90 Euro

ISBN 978-3-86222-084-7

maximilian bildhauer

Munich Boazn. Bd. 2:

Sendling

Softcover, 114 Seiten, 11,90 Euro

ISBN 978-3-86222-104-2

maximilian bildhauer

Munich Boazn. Bd. 3:

Isarvorstadt und Altstadt

Softcover, 110 Seiten, 11,90 Euro

ISBN 978-3-86222-139-4


AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

28

Herbst 2015

Treffpunkt Pariser Platz

Haidhausen, gerade einmal zwei

S-Bahn-Stationen vom Münchner

Marienplatz entfernt, hatte immer schon

einen unverwechselbaren Charakter. Bis

weit in die Nachkriegszeit galt es als

Glasscherbenviertel: Kleine Handwerksbetriebe,

rußgeschwärzte Fassaden und

ärmliche Hinterhöfe prägten das

Straßenbild. Kaum zu glauben, dass

Haidhausen sich innerhalb weniger

Jahrzehnte so rasant verändert hat.

Das sogenannte Franzosenviertel zwischen

Orleansplatz und Innerer Wienerstraße

gibt es natürlich auch heute noch,

aber kaum etwas erinnert noch an das

Haidhausen von einst. Erst entdeckten

Künstler und Studenten das Viertel, dann

nahm es eine neue, wohl habende Generation

in Besitz. Wer weiß heute noch, wo

genau der Bürgerbräukeller stand?

Wer erinnert sich an die kleinen Kramerläden,

die Metzger, die Polsterer und die

Eckkneipen, die alle der Verschönerung

des Viertels weichen mussten?

In diesem Buch wird das Haidhausen der

1970er Jahre wieder lebendig. Sabine Jörg

wirft einen poetischen Blick auf das

Franzosenviertel, auf die Menschen und

ihre Lebenswelten. In kurzen Episoden

gibt sie den Haidhausern eine Stimme,

denen sie hier begegnet ist.

Sabine Jörg

Dr. Sabine Jörg verbrachte entscheidende

Jahre in Haidhausen. Nach

Projekten zur Wahrnehmungspsychologie,

zur Sprachphilosophie,

nach Arbeiten für Hörfunk und Fernsehen,

legte sie die klugen Bücher

beiseite und widmete sich den Menschen,

dem Leben und Flair dieses

Stadtviertels.

Sabine Jörg lebt seit 40 Jahren in

München. Als Autorin schreibt sie

schwarze Geschichten für Erwachsene

(„Geklontes Glück“) und für

Kinder jeden Alters („Der Ernst des

Lebens“). Mit ihren Fotografien

portraitiert sie Menschen („850

Gesichter Münchens“) wie auch

lebendige Bäume („Das Familientreffen

der Bäume im Gasteig“).

www.sabine-joerg.de


» Zeitreise in ein vergangenes Haidhausen

» stimmungsvoller Bildband mit charmanten Texten

AKTUELLE NEUERSCHEINUNGEN

29

Herbst 2015

Sabine Jörg

Wiedersehen mit Haidhausen.

Ein Münchner Viertel

in den 1970er Jahren

Broschur, ca 128 Seiten,

mit zahlreichen Abbildungen

ca. 14,90 Euro

ISBN 978-3-86222-189-9

Oktober 2015

egon johannes greipl (hrsg.)

Münchner Lebenswelten

im Wandel

Au, Haidhausen, Giesing 1890 1914

Broschur, 96 Seiten, 14,90 Euro

ISBN 978-3-937200-51-4

richard bauer

Verlorene Lebenswelten

Das Ende der Altmünchner

Herbergsviertel

Broschur, 144 Seiten, 19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-152-3


Backlist

Unsere

Bestverkauften

Herbst 2015 Backlist

30

prinz luitpold von bayern (hrsg.)

Die Wittelsbacher

Ein Jahrtausend in Bildern

Hardcover mit geprägtem Leinen und

Schutzumschlag, 680 Seiten,

Falt-Stammbaum in Farbe,

78,00 Euro

ISBN 978-3-86222-136-3

München-

Touren

auf

Paulas

Spuren

Ein Stadtführer

für Kinder

adolf eichenseer (hrsg.)

Das große bairische Gstanzlbuch

Hat oaner oans gsunga

Hardcover, 256 Seiten, mit zahlreichen

Illustrationen

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-153-0

Diana Hillebrand

lllustrationen von

Stefanie Duckstein

diana hillebrand (text) / stefanie

duckstein (illustrationen)

München-Touren auf Paulas

Spuren

Ein Stadtführer für Kinder

Hardcover, 168 Seiten,

14,90 Euro

ISBN 978-3-86222-112-7

egon johannes greipl (hrsg.)

Der Geschichte auf der Spur

Bayerns einzigartige Denkmäler

Von den Kelten bis zum Kalten Krieg

Hardcover, 200 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-000-7

paul fenzl (hrsg.)

Sagen aus Bayern

Von Hexen, Heiligen und Halunken

Hardcover, 416 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-142-4

karl gattinger u.a.

Genuss mit Geschichte

Einkehr in bayerischen Denk mälern

Gasthöfe, Wirtshäuser und

Weinstuben

Hardcover, 192 Seiten, 16,90 Euro

ISBN 978-3-937200-70-5

gerald huber

Hubers bairische

Wortkunde

Wissen woher Wörter kommen

Hardcover mit SU, 216 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-107-3


Rita Steininger

ist die Besichtigung des Goldenen Saals im

Rathaus, der sich ohne jede stützende

Säule über zwei Stockwerke des Gebäudes

auf einer Grundfläche von 552 Quadratmetern

erstreckt. Die prachtvolle, vergoldete

Kassettendecke verleiht dem Saal

seinen Namen und sorgt für berechtigtes

Staunen. 1944 wurden das Rathaus und

somit auch der Saal völlig zerstört. Die

Restaurierungsarbeiten dauerten bis 1996

an. Seither erglänzt dieses einzigartige

Zeugnis der Baukunst wieder in originalgetreuem

Zustand.

Wahrzeichen der Kirche, der goldene Anna-Engel.

Er wurde vom Ulmer Künstler

Ulrich Hurdter Ende des 17. Jahr hun derts

geschaffen. Dieser Engel zeigt sich in

gleich drei Funktionen: als Engel des

Jüngsten Gerichts, der in seiner linken

Hand das Buch mit den sieben Siegeln aus

dem Buch der Offenbarung hält, als Engel

des Friedens mit einem Palmzweig in der

Hand und als Engel der Freude, dessen

Posaune die Freude über den Frie den

nach den langen düsteren Jahren des

Dreißigjährigen Krieges verkündet

H Anna-Engel auf dem Schalldeckel

zum früheren Fischmarkt führt, ist heute

noch erhalten. Ein paar Stufen führen

von der Barfüßerstraße hinab in den

Stadtgraben. Dort, wo einst die Fischkästen

hingen, entdeckt man heute das

idyllische Barfüßercafé. Von dort aus hat

man einen guten Blick auf die Barfüßerbrücke,

auf der schon zu Zeiten Elias

Holls Ladenzeilen gebaut waren.

Backlist

Minis

München-Mini:

Wiesn

978-3-86222-001-4

München-Mini:

Isar

978-3-86222-022-9

München-Mini:

Bier

978-3-86222-002-1

München-Mini:

Beer (englisch)

978-3-86222-017-5

München literarisch

mini

München

Minis

mini

München

Minis

München

literarisch

von der AltstA dt in die Welt

der s chWAbinger b ohème

Backlist

31

München-Mini:

Karl Valentin

978-3-86222-026-7

München-Mini:

Kirchen

978-3-86222-024-3

München-Mini:

Mittelalterliches

München

978-3-86222-079-3

München-Mini:

Italienisches

München

978-3-86222-076-2

München-Mini:

München literarisch

978-3-86222-115-8

München-Mini:

Olympiapark

978-3-86222-092-2

Herbst 2015

mini

MÜNCHEN Jüdisches München

MINIS

mini

MÜNCHEN

MINIS

Elvira Bittner & Rita Steininger

Jüdisches

München

EINE TOUR DURCH DAS

JÜDISCHES MÜNCHEN BIS 1938

Tipps rund um die Tour-Stationen

Goldener Saal

Barfüßerbrücke

Ein Muss für jeden Besucher Augsburgs Der Durchgang, der hinter dem Chor

Der Anna-Engel

Auf dem Schalldeckel befindet sich das

Stadtkräutergarten

xxx.

München-Mini:

Kriminelles München

978-3-86222-090-8

München-Mini:

Englischer Garten

978-3-86222-021-2

München-Mini:

Viktualienmarkt

978-3-86222-023-6

München-Mini:

Musikalisches

München

978-3-86222-176-9

München-Mini:

Jüdisches München

978-3-86222-137-0

München-Mini:

Mystisches München

978-3-86222-075-5

Bayern-Mini:

Mystisches Augsburg

978-3-86222-124-0

Bayern-Mini:

Sisi

978-3-86222-027-4

Bayern-Mini:

Ludwig II.

978-3-86222-008-3

Bayern-Mini:

Ludwig II. (englisch)

978-3-86222-059-5

Bayern-Mini:

Würzburg

978-3-86222-030-4

Bayern-Mini:

Das alte Regensburg

978-3-86222-032-8

Bayern-Mini:

Ammersee

978-3-86222-050-2

Bayern-Mini:

Chiemsee

978-3-86222-051-9

Bayern-Mini:

Starnberger See

978-3-86222-036-6


Backlist

Bayern

karl gattinger u.a.

Genuss mit Geschichte

Einkehr in bayerischen Denk mälern

Gasthöfe, Wirtshäuser und

Weinstuben

Hardcover, 192 Seiten, 16,90 Euro

ISBN 978-3-937200-70-5

klaus leidorf

Hoch über Bayern

Einmalige Entdeckungen aus

der Vogelperspektive

Hardcover, 192 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-047-2

klaus leidorf

Hoch über Bayern 2

Neue erstaunliche Entdeckungen aus

der Vogelperspektive

Hardcover, 192 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-062-5

Herbst 2015 Backlist

32

monika muhlack

Zu Gast im alten Hessen

Die 50 schönsten historischen

Wirtshäuser und Weinstuben

Hardcover, 184 Seiten

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-138-7

egon johannes greipl (hrsg.)

Der Geschichte auf der Spur

Bayerns einzigartige Denkmäler

Von den Kelten bis zum Kalten Krieg

Hardcover, 200 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-000-7

egon johannes greipl (hrsg.)

Der Geschichte auf der Spur

2. Etappe

Bayerns einzigartige Denkmäler

Von den Kelten bis zum Kalten Krieg

Hardcover, 216 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-046-5

egon johannes greipl (hrsg.)

Der Geschichte auf der Spur

3. Etappe

Bayerns einzigartige Denkmäler

von den Kelten bis zum Kalten Krieg,

Hardcover, 216 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-102-8

ottfried Fischer (texte) /

roger fritz (fotos)

Extrem Bayerisch

Broschur, 240 Seiten

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-174-5

barbara schwarz

Bier und Barock

Neun Touen für Leib und Seele

durchs bayerische Voralpenland

Hardcover, 216 Seiten,

22,90 Euro

ISBN 978-3-86222-157-8

barbara schwarz

Der Isarwinkel und Bad Tölz

Ein einzigartiges Stück Bayern

Hardcover, 216 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-90-3

klaus bovers (hrsg.)

Große Bühne Chiemgau

Eine Lesereise durch Kultur und

Geschichte

Hardcover mit SU, 320 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-044-1

martina sepp

Unter die Haube gebracht

Das bayerische Hochzeitsbuch

Hardcover, 156 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-117-2

christoph bachmann /

karin dütsch (hrsg.)

Alte Zeiten, raue Sitten

Underdogs aus Bayerns Geschichte

Hardcover, 248 Seiten, mit zahlreichen

historischen Abbildungen

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-135-6


prinz luitpold von bayern (hrsg.)

Die Wittelsbacher

Ein Jahrtausend in Bildern

HC mit geprägtem Leinen und SU,

inkl. Falt-Stammbaum in Farbe,

680 Seiten, 78,00 Euro

ISBN 978-3-86222-136-3

Wittelsbach Edition

Stammbaum Wittelsbacher

Poster: gefalzt, 50 x 90 cm,

9,90 Euro

ISBN 978-3-86222-175-2

bund naturschutz

in bayern (hrsg.)

Achtung Heimat

Bayerns Natur neu entdecken

Hardcover, 376 Seiten,

29,90 Euro

ISBN 978-3-86222-114-1

ina gutzeit / hauke kenzler

Denkmäler in Bayern

Stadt Aschaffenburg

Hardcover, ca. 900 Seiten

ca. 79,00 Euro

ISBN 978-3-86222-180-6

vorbestellbar

33

Herbst 2015

Backlist

martin paulus / stefan paulus /

edith raim

Das leere Haus

Spuren jüdischen Lebens

in Schwaben

Hardcover mit SU, 216 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-096-0

marita krauss

Die königlich bayerischen

Hoflieferanten

Hardcover mit SU, 336 Seiten,

39,90 Euro

ISBN 978-3-937200-27-9

marita krauss / sarah schollschneider

/ peter fassl (hrsg.)

Erinnerungskultur und

Lebensläufe

Vertriebene zwischen Bayern und

Böhmen im 20. Jahrhundert

Hardcover, 376 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-937200-99-6

kurt lehnstaedt

Gröbenzell 1933 bis 1945

Die fünfteilige Siedlung im

Nationalsozialismus

Hardcover, 296 Seiten,

29,90 Euro

ISBN 978-3-86222-178-3

JETZT

nur noch

39,00

Euro

andreas otto weber

Bamberg im 11. Jhdt.

120 Seiten, 11,90 Euro

ISBN 978-3-86222-064-9

magnus ulrich ferber

Augsburg im 16. Jhdt.

120 Seiten, 11,90 Euro

ISBN 978-3-86222-069-4

rainer leng

Würzburg im 12. Jhdt.

160 Seiten, 13,90 Euro

ISBN 978-3-86222-065-6

siegfried hofmann

Ingolstadt im 17. Jhdt.

140 Seiten, 12,90 Euro

ISBN 978-3-86222-070-0

katja sebald

Regensburg im 13. Jhdt.

130 Seiten, 12,90 Euro

ISBN 978-3-86222-066-3

andreas jakob

Erlangen im 18. Jhdt.

160 Seiten, 13,90 Euro

ISBN 978-3-86222-071-7

werner schäfer

Straubing im 14. Jhdt.

150 Seiten, 12,90 Euro

ISBN 978-3-86222-067-0

karl-maria haertle

Fürth im 19. Jhdt.

128 Seiten, 12,90 Euro

ISBN 978-3-86222-072-4

Das BAYERISCHE JAHRTAUSEND

10 Bände im Schuber

99,00 Euro

39,00 Euro

ISBN 978-3-86222-074-8

peter fleischmann

Nürnberg im 15. Jhdt.

138 Seiten, 12,90 Euro

ISBN 978-3-86222-068-7

susanne wanninger

München im 20. Jhdt.

140 Seiten, 12,90 Euro

ISBN 978-3-86222-073-1


ern, Kanäle, Deiche und Sohlstufen so weit das Auge reicht.

erscheint heute in Bayern als eine Seenkette mit Flussab­

Die Kunstseen Forggensee, Mandichosee, Kuhsee werden

holungsgebiete genutzt. An sich war der Lech, der „Schnell­

, ein ungestümer Alpenfluss. Die Stadt Augsburg nutzte seine

t dem Mittelalter für Handwerk und Industrie, er war Transfür

Holz, für Waren, sogar für Menschen. Ab den vierziger

s 20. Jahrhunderts wurde der Wildfluss Lech auf der deutte

dann systematisch verbaut und reguliert.

zt von umfangreichem Bildmaterial ermöglicht das Buch

k auf die Veränderungen der Flusslandschaft vom Mittelalter

Ausgehend von der Geschichte des Flusses fragen die Autoren

dlicher Fachdisziplinen nach den Konflikten und Konfliktam

Lech.

6222-140-0

ünchen

lag.de

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-091-5

Volk Verlag München

www.volkverlag.de

153 × 250 SPINE: 22.5 FLAPS: 0

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-060-1

Volk Verlag München

www.volkverlag.de

153 × 250 SPINE: 16.5 FLAPS: 0

Es muss nicht immer die Würzburger Residenz sein: Von der

größten Burgruine bis zu Tilman Riemenschneiders letztem

Werk gibt es in Mainfranken viele Ausflugsziele abseits der

ausgetretenen Wege. Für Rainer Leng, Historiker und Mittelalterfachmann,

ist das Weinland Mainfranken vor allem ein

Land der Burgen und Klöster. In seiner Freizeit erkundet er

leidenschaftlich gern auf dem Motorrad die uralte Kulturlandschaft

am Mittellauf des Mains. Seine spannendsten Entdeckungen

hat er in „Unbekanntes Mainfranken“ zusammengetragen:

Dazu gehört nicht nur eine beinahe unbekannte Kirche

des Würzburger Barockbaumeisters Balthasar Neumann, sondern

auch das schönste Tal zum Wandern im Spessart und der

Ort, an dem die Steine für die Dome in Worms, Speyer und

Mainz geschlagen wurden. Und natürlich ist der Autor auch

den kulinarischen Genüssen Mainfrankens erlegen: Er weist

den Weg zur legendären Meterbratwurst, zu hausgemachten

Kuchen, zu urigen Wirtshäusern und verrät schließlich auch,

wo es seine Lieblingsweine gibt.

Rainer Leng Unbekanntes Mainfranken

Rainer Leng

Unbekanntes

Mainfranken

Von Burgen, Bildschnitzern

und Bratwürsten

Im Chiemgau wurde vor mehr als 150 Jahren der moderne

Fremdenverkehr erfunden und heute gehört die Region rund

um den Chiemsee zu den am besten touristisch erschlossenen

Gebieten in Bayern. Gibt es also überhaupt einen „unbekannten

Chiemgau“?

Die Kunsthistorikerin und Journalistin Katja Sebald ist der

Meinung, es müssen nicht immer Herrenchiemsee und Kampenwand

sein. Ihr Ziel ist es, die unbekannten Schönheiten

aufzuspüren die oftmals nur ein paar Schritte von den überlaufenen

Sehenswürdigkeiten entfernt liegen. Auf ihrer Reise

besucht sie die Römer in Seebruck, geht der Legende von der

Wassertrinkerin aus Frasdorf nach, begegnet dem unbekannten

Meister von Rabenden und lässt sich den Kaiserschmarrn

auf der Hefteralm schmecken. Eindrucksvolle Abbildungen

darunter zahlreiche Luftbildfotografien zeigen den Chiemgau

von seiner schönsten Seite und aus ungewohnter Perspektive.

Katja Sebald Unbekannter Chiemgau

Katja Sebald

Unbekannter

Chiemgau

Von Millibauern,

Madonnen und Marzipan

alfons schweiggert

Ludwig II.

Ein König zwischen Gerücht und

Wahrheit

Hardcover, 224 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-009-0

rainer leng

Unbekanntes Mainfranken

Von Burgen, Bildschnitzern

und Bratwürsten

Hardcover, 296 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-091-5

katja sebald

Unbekannter Chiemgau

Von Millibauern,

Madonnen und Marzipan

Hardcover, 208 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-060-1

bernhard eder

Unbekanntes Mittelbayern

Entdeckungsreisen zu verborgenen

Schätzen

Broschur, 174 Seiten,

15,90 Euro

ISBN 978-3-86222-015-1

Backlist

bereits in

3. Auflage

34

Herbst 2015

adolf eichenseer (hrsg.)

Heit san ma wieder kreizfidel

Bairische Wirtshausliader und

Trinksprüch’ gschaamige und

ausgschaamte

Hardcover, 288 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-085-4

adolf eichenseer (hrsg.)

Gigl, geigl, no a Seidl

Bairische Wirtshausliader und

Trinksprüch’ gschaamige und

ausgschaamte

Hardcover, 296 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-098-4

adolf eichenseer (hrsg.)

Alls bloß koa Wasser net

Bairische Wirtshausliader und

Trinksprüch’ gschaamige und

ausgschaamte

Hardcover, 304 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-103-5

adolf eichenseer (hrsg.)

Das große bairische Gstanzlbuch

Hat oaner oans gsunga

Hardcover, 256 Seiten, mit zahlreichen

Illustrationen

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-153-0

REGIONAL ✴ SAISONAL ✴ ORIGINAL

GENUSS-REISEFÜHRER FÜR GANZ BAYERN

REGIONAL

SAISONAL

ORIGINAL

Genuss-

Reiseführer für

ganz Bayern

jürgen kirner / bernhard gruber

(hrsg.)

Die Couplet-AG. Die ersten 20 Jahre

Couplets & Szenen

Hardcover, 264 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-126-4

gerhard hetzer,

michael stephan (hrsg.)

Entdeckungsreise Vergangenheit

Die Anfänge der Denkmalpflege

in Bayern

Hardcover, 264 Seiten, 19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-56-9

Regional. Saisonal. Original.

Genuss-Reiseführer für ganz Bayern

Hardcover mit Leseband,

200 Seiten, 19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-172-1

marion reinhardt

Bayerns schönste Kräutergärten

Heilpflanzen, Gewürze und

Wildkräuter entdecken

Hardcover, 208 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-166-0

Marita Krauss / Stefan Lindl / Jens Soentgen

Der gezähmte Lech

Marita Krauss / Stefan Lindl / Jens Soentgen

Der

gezähmte

Lech EIN

FLUSS DER

EXTREME

bereits in

2. Auflage

bereits in

2. Auflage

marita krauss / stefan lindl /

jens soentgen (hrsg.)

Der gezähmte Lech

Ein Fluss der Extreme

Hardcover, 232 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-140-0

r. heydenreuther /

w. pledl / k. ackermann

Vom Abbrändler zum Zentgraf

Wörterbuch zur Landesgeschichte

und Heimatforschung in Bayern

Flexcover, 240 Seiten, 14,90 Euro

ISBN 978-3-937200-65-1

gerald huber

Hubers bairische

Wortkunde

Wissen woher Wörter kommen

Hardcover mit SU, 216 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-107-3

hans rottmeir (hrsg.)

A Hund bist fei scho

Bairische Sinnsprüche, Redensarten

und Lebensweisheiten

Hardcover, 224 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-149-3


11-3

In Lizenz der

kter genauso wie die Menschen,

ennbar ist die Affinität der Bayern

etränk, die sich an der Vielzahl

Rituale und Spezialitäten zwischen

franken ausmachen lässt. „Bayern

der Popularität des bayerischen

einer Geschichte auf den Grund.

kunst und traditionsreiche

ist durch innovative Ideen und

nesse, lassen hier den wahren

rnab touristischer Großspektakel

Klischees aufscheinen.

Vom Reinheitsgebot

bis zur Kopfüberzapfung

BIER

BAYERN genießen

„Schenken Sie Glück“- Aufsteller

kostenloser Aufsteller lieferbar

Gerald Huber

(Hrsg.)

BAYERN genießen

BIER

Vom Reinheitsgebot

bis zur Kopfüberzapfung

werner holzwarth (text) /

henning löhlein (illustration) /

gerald huber (übersetzung)

Kleernstl und Kleeronika

A Gschichterl vom Glick

Hardcover, 21 x 15,3 cm, 32 Seiten,

9,95 Euro

ISBN 978-3-86222-132-5

werner holzwarth (text) /

henning löhlein (illustration) /

florian hartmann (übersetzung)

Gleeorch und Gleeobadra

A Gschichdla vum Gligg

Hardcover, 21 x 15,3 cm, 32 Seiten,

9,95 Euro

ISBN 978-3-86222-133-2

Backlist

35

Herbst 2015

gerald huber (hrsg.)

Bayern genießen: Bier

Vom Reinheitsgebot

bis zur Kopfüberzapfung

Hardcover, 216 Seiten,

15,90 Euro

ISBN 978-3-86222-086-1

gerald huber (hrsg.)

Bayern genießen: Feste

Vom Aperschnalzen

bis zum Schlappentag

Hardcover, 304 Seiten,

17,90 Euro

ISBN 978-3-86222-093-9

gerald huber (hrsg.)

Bayern genießen: Elixiere

Vom Blutwurz

bis zum Schlagwasser

Hardcover, 216 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-118-9

paul fenzl (hrsg.)

Sagen aus Bayern

Von Hexen, Heiligen und Halunken

Hardcover, 416 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-142-4

Helga Partikel

Jurahaus

Stille Schönheit im Altmühltal

Hardcover, reicht bebildert,

320 Seiten,

29,90 Euro

ISBN 978-3-86222-161-5

Norbert Göttler (Texte) / Norbert

Kiening (Fotos)

Dachauer Elegien

Heimat in einer globalisierten Welt

Hardcover, 64 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-160-8

gerhard ongyerth /

thorsten naeser

An der Würm

Augenblicke der Kultur zwischen

Starnberg, Gauting, Pasing,

Oberschleißheim und Dachau

Hardcover, 144 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-122-6

johann kirchinger /

richard stadler

Die Arbeit, das Sach’ und der Tod

Dörfliche Lebenswelten vor dem

Ersten Weltkrieg

Historische Fotografien 1908 1914

Broschur, 108 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-088-5

norbert göttler (hrsg.)

Oberbayern

Vielfalt zwischen Donau und Alpen

Jenseits des Klischees

Hardcover, mit zahlreichen

Abbildungen, 216 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-151-6

thorsten naeser

Im Würmtal

Ein Erbe der Gletscher im Wandel

der Jahreszeiten

Hardcover mit SU, 128 Seiten,

29,90 Euro

ISBN 978-3-941167-16-2

andreas otto weber /

jesko graf zu dohna (hrsg.)

Geschichte des frän kischen

Weinbaus

Von den Anfängen bis 1800

Hardcover, 408 Seiten,

29,90 Euro

ISBN 978-3-86222-028-1

herbert stiglmaier

Einfach Wein

genussvoll respektlos informativ

Flexcover, 120 Seiten,

9,90 Euro

ISBN 978-3-937200-93-4


Backlist

karl stankiewitz

Weißblaues Schwarzbuch

Skandale, Schandtaten und

Affären, die Bayern erregten

Broschur, 284 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-937200-48-4

christoph rabenstein

Der große Deal

Wie die BayernLB beim Kauf der

Hypo Group Alpe Adria Milliarden

verzockte

Hardcover mit SU, 192 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-040-3

„Öffentliche Einladung

zu einem neuen und ständigen

Nationalfeste“

Die Zentral-Landwirtschaftsfeste

1811 2012

Broschur, 72 Seiten, 7,90 Euro

ISBN 978-3-86222-101-1

karl stankiewitz

„Ich näherte mich den Gebirgen“

Mit Fürsten und Dichtern durch die

Alpen

Broschur, 216 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-58-3

36

Herbst 2015

erich hage und ellen echtler

Gefangen in Puchheim

Puchheimer Kriegsgefangenenlager

1914 1921

Broschur, 144 Seiten

14,90 Euro

ISBN 978-3-86222-148-6

erich hage (hrsg.)

Flugfeld Puchheim

Bayerns erster Flugplatz

Broschur, 256 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-91-0

s. fischer-fabian /a. naegele-rehm

Starnberger BankGeheimnisse

oder Was die Bänke rund um den See

zu erzählen haben

Hardcover, 124 Seiten

Ausgabe mit 10 Postkarten:

24,80 Euro

ISBN 978-3-941167-20-9

s. fischer-fabian /a. naegele-rehm

Starnberger BankGeheimnisse

oder Was die Bänke rund um den See

zu erzählen haben

Hardcover, 124 Seiten

Ausgabe ohne Postkarten:

19,80 Euro

ISBN 978-3-941167-17-9

Backlist

Hörbücher

Bayerische Traumpaare, Band 1

Bayerische Traumpaare, Band 2

katja sebald / josef brustmann

Ertrinken … versinken

Das etwas andere Bayern /

Land und Leute-Edition

4 CDs, ca. 240 Minuten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-007-6

Das etwas andere Bayern /

Land und Leute-Edition

4 CDs, ca. 240 Minuten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-037-3

Auf den Spuren von König Ludwig II.

am Starnberger See

CD, ca. 80 Minuten,

14,95 Euro

ISBN 978-3-86222-056-4

katja sebald

Sommerfrische am

Starnberger See

erich kasberger /

marita krauss (hrsg.)

Leben in zwei Welten

Eine Kulturkreuzfahrt

in zwölf Stationen

CD, ca. 70 Min.,

14,95 Euro

ISBN 978-3-86222-018-2

Else und Siegfried Rosenfeld.

Geschichte eines jüdischen Paares

in Deutschland und im Exil

2 CDs, Laufzeit ca. 110 Minuten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-041-0


Backlist

Die besondere

Biografie

„Dies ist mein letzter Brief …“

Alfred Koppel

Alfred Koppel

„Dies ist mein

letzter Brief …“

Eine Münchner Familie vor der

Deportation im November 1941

ilse macek / horst schmidt (hrsg.)

Max Mannheimer Überlebender,

Künstler, Lebenskünstler

Ausgewählte Reden und Schriften

von und über Max Mannheimer

Hardcover, 200 Seiten, 16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-012-0

marita krauss

Hope

Dr. Hope Bridges Adams Lehmann

Ärztin und Visionärin. Die Biografie

Hardcover, 216 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-69-9

alfred koppel

„Dies ist mein letzter Brief...“

Eine Münchner Familie vor der Deportation

im November 1941

Broschur, 288 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-111-0

37

Herbst 2015

Backlist

franz kohut

Sepp Daxenberger

Eine grüne Biografie

Hardcover, 232 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-143-1

marita krauss

Evangelisch in München

Karl Buchrucker (18271899)

Wegbereiter der bayerischen

Diakonie

Hardcover mit SU, 224 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-64-4

else r. behrend-rosenfeld /

siegfried rosenfeld

Leben in zwei Welten

Tagebücher eines jüdischen Paares

in Deutschland und im Exil

Erich Kasberger, Marita Krauss (Hrsg.)

Hardcover, 382 Seiten, 29,90 Euro

ISBN 978-3-937200-98-9

initiative buchwerkstatt

Bewegtes Leben

Biografien aus Schwabing

Hardcover, 112 Seiten,

14,90 Euro

ISBN 978-3-86222-100-4

christoph wilker

Ich hatte eine gerade Linie, der

ich folgte

Die Geschichte von Rita Glasner,

einem Bibelforscherkind im "Dritten

Reich"

Hardcover, 200 Seiten, 14,90 Euro

ISBN 978-3-86222-165-3

eva graf /

christine rädlinger (hrsg.)

Bachauskehr

Eine Zeitreise ins München der Jahre

1850 1914

Hardcover mit SU, 264 Seiten,

23,50 Euro

ISBN 978-3-937200-36-1

johann kirchinger

Georg Eisenberger

Mein Leben für die Bauern

Erinnerungen eines Bauernführers

Hardcover, 175 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-129-5

monika czernin

Marie von Miller

Die Malerin an der Seite Oskar von

Millers

Hardcover, 114 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-119-6

franz maget (hrsg.)

Kirche und SPD

Von Gegnerschaft zu

Gemeinsamkeiten

Hardcover mit SU, 200 Seiten,

14,90 Euro

ISBN 978-3-86222-147-9

franz maget /

rainer ostermann (hrsg.)

Es geht auch anders...

Politische Bilanz eines bayerischen

Sozialdemokraten

Broschur, 320 Seiten, 19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-130-1

georg kronawitter

Mein eigener Weg

Erinnerungen und Anliegen

Hardcover, 200 Seiten,

14,90 Euro

ISBN 978-3-86222-156-1


Backlist

München

bereits in

2. Auflage

Backlist

maria pauly (autorin) /

stefania und franz peter (hrsg.)

Das Altmünchner Kochbuch

Rezepte aus der Prinzregentenzeit für

die Küche von heute

Hardcover mit Leseband, 160 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-181-3

egon johannes greipl (hrsg.)

Münchner Lebenswelten

im Wandel

Au, Haidhausen, Giesing 1890 1914

Klappenbroschur, 96 Seiten,

14,90 Euro

ISBN 978-3-937200-51-4

richard bauer

Verlorene Lebenswelten

Das Ende der Altmünchner

Herbergsviertel

Broschur, 144 Seiten, 19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-152-3

38

Herbst 2015

paul wheatley

Munich

From Monks to Modernity

Hardcover, 224 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-88-0

s. holmer / c. kapsner /

s. krämer (hrsg.)

Aufbruch ins 21. Jahrhundert

Münchner Architektur und Städtebau

seit 1990

Flexcover, 200 Seiten,

29,00 Euro

ISBN 978-3-86222-016-8

karl gattinger

Das alte München

Wandel als Konstante in der

Münchner Altstadt

Hardcover, 144 Seiten,

14,90 Euro

ISBN 978-3-937200-74-3

mathias pfeil

Das neue München

Vorschläge zum Wiederaufbau

Broschur, 68 Seiten,

11,90 Euro

ISBN 978-3-86222-162-2

marita krauss (hrsg.)

Rechte Karrieren in München

Von der Weimarer Zeit bis

in die Nachkriegsjahre

Hardcover mit SU, 416 Seiten,

29,90 Euro

ISBN 978-3-937200-53-8

maximilian strnad

Flachs für das Reich

Das jüdische Zwangs arbeitslager

„Flachsröste Lohhof“ bei München

Broschur, 152 Seiten,

13,90 Euro

ISBN 978-3-86222-116-5

ingelore pilwousek (hrsg.)

Verfolgung und Widerstand

Das Schicksal Münchner Sozialdemokraten

in der NS-Zeit

Hardcover, 416 Seiten

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-042-7

helmut hanko

München braucht Sozialdemokraten“

Die Geschichte der

Münchner SPD seit 1945

Hardcover, 200 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-87-3

zara s. pfeiffer (hrsg.)

Auf den Barrikaden

Proteste in München seit 1945

Broschur, 300 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-014-4


ereits in

2. Auflage

2.

aktualisierte

Auflage

astrid assél / christian huber

München und das Bier

Auf großer Biertour durch

850 Jahre Braugeschichte

Hardcover, 216 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-937200-59-0

maximilian bildhauer

Munich Boazn. Bd. 1: Giesing

Softcover, 138 Seiten,

11,90 Euro

ISBN 978-3-86222-084-7

maximilian bildhauer

Munich Boazn. Bd. 2: Sendling

Softcover, 114 Seiten,

11,90 Euro

ISBN 978-3-86222-104-2

maximilian bildhauer

Munich Boazn. Bd. 3:

Isarvorstadt und Altstadt

Softcover, 110 Seiten,

11,90 Euro

ISBN 978-3-86222-139-4

39

Herbst 2015

Backlist

karl stankiewitz

Die befreite Muse

Münchner Kunstszenen ab 1945

Broschur, 256 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-011-3

marta reichenberger(hrsg.)

Theatrum Prcivatissimum

Schwabing bebt immer - Die Theaterwerkstatt

des Gerhard Weiss

Broschur, 160 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-167-7

Alphabet der Schule

450 Jahre Wilhelmsgymnasium

Hardcover, 372 Seiten,

20,00 Euro

ISBN 978-3-937200-96-5

erich kasberger (hrsg.)

LehmZiegelStadt

Der Baustoff Lehm in der Münchner

Stadtgeschichte

Hardcover, 192 Seiten,

14,90 Euro

ISBN 978-3-937200-52-1

arno eser / herbert hauke

Münchner Rock-G’schichtn

Hardcover, 256 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-013-7

karl stankiewitz

München ’68

Traumstadt in Bewegung

Broschur, 230 Seiten,

5,00 Euro

ISBN 978-3-937200-46-0

cindy drexl /

florian dering (hrsg.)

Sehnsucht nach dem Wilden Westen

100 Jahre Münchner Cowboy-Club

Broschur, 72 Seiten,

12,00 Euro

ISBN 978-3-86222-127-1

ilse macek (hrsg.)

ausgegrenzt entrechtet

deportiert

Schwabing und Schwabinger

Schicksale 1933 bis 1945

Hardcover mit SU, 640 Seiten,

24,50 Euro

ISBN 978-3-937200-43-9

bereits in

2. Auflage

willibald karl (hrsg.)

Trudering, Waldtrudering, Riem

Münchens ferner Osten

Hardcover, 264 Seiten,

22,00 Euro

ISBN 978-3-937200-06-4

dorle gribl

Solln und die Prinz-Ludwigs-Höhe

Villen und ihre Bewohner

Hardcover mit SU, 232 Seiten,

29,90 Euro

ISBN 978-3-86222-043-4

dorle gribl

Prominenz in Bogenhausen

Villen und ihre berühmten Bewohner

Hardcover mit SU, 272 Seiten,

29,00 Euro

ISBN 978-3-937200-61-3

christl knauer-nothaft /

erich kasberger

Berg am Laim

Hardcover mit SU, 448 Seiten,

27,50 Euro

ISBN 978-3-937200-16-3


Backlist

Gerd Holzheimer, Katja Sebald

Das München-Album

Zwischen Wirtschaftswunder und

Studentenrevolte

Hardcover, ca. 200 Seiten, mit

zahlreichen Abbildungen

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-158-5

michael schattenhofer

Wirtschaftsgeschichte

Münchens

Von den Anfängen bis zur

Gegenwart

Hardcover, 208 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-97-2

willibald karl /

karin pohl (hrsg.)

Amis in Giesing

München 1945 1992

Klappenbroschur, 226 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-099-1

40

Herbst 2015

roland krack (hrsg.)

Die Parkstadt Bogenhausen

in München

Klappenbroschur, 168 Seiten,

9,90 Euro

ISBN 978-3-937200-10-1

jutta ostendorf

Die Richard-Wagner-Straße

in München

Klappenbroschur, 144 Seiten,

9,90 Euro

ISBN 978-3-937200-37-8

erich kasberger

Unsere Jahre in Ramersdorf

und Berg am Laim

Klappenbroschur, 204 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-937200-78-1

angelika dreyer / martina sepp /

münchner bildungswerk (hrsg.)

Klaubauf, Klöpfeln, Kletzenbrot.

Der Münchner Adventskalender

Hardcover, 132 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-049-6

dorle gribl

Obersendling und Thalkirchen

in den Jahren 1933 1945

Hardcover, 216 Seiten,

19,00 Euro

ISBN 978-3-937200-34-7

dorle gribl

Forstenried und Fürstenried

in den Jahren 1933 1945

Hardcover, 150 Seiten,

16,00 Euro

ISBN 978-3-937200-35-4

dorle gribl

Solln in den Jahren 1933 1945

Hardcover, 176 Seiten,

17,00 Euro

ISBN 978-3-937200-08-8

bereits in

2. Auflage

dieter klein

Münchner Maßstäbe

Der Siegeszug der Münchner

Architektur im 19. Jahrhundert

Broschur, 128 Seiten,

5,00 Euro

ISBN 978-3-937200-50-7

bettina seeberger

Die Maikäfersiedlung in München

Klappenbroschur, 144 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-23-1


Backlist

Zeitreise in die

Vergangenheit

Die Zeitreise ins alte München geht weiter, diesmal

mit Halt in Münchens wohl bekanntestem Stadtteil:

Schwabing. Die Liste der Maler, Bildhauer, Dichter

und immer wieder Schriftsteller, die um die Jahrhundertwende

die Szene im legendären Künstlerviertel prägten, ist

lang und mit großen Namen gespickt. Hinter den Jugendstilfassaden

wirkten zur Prinzregentenzeit geniale, umtriebige,

unangepasste Köpfe wie Lion Feuchtwanger, Stefan George,

Oskar Maria Graf oder Franziska zu Reventlow. Schwabings

Mythos wurde damals begründet und der Hauch der einstigen

Bohème weht auch heute noch durch die ein oder an dere

Straße.

michael stephan

Schwabing

Zeitreise ins alte München

Hardcover, ca. 200 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-937200-77-4

Oktober 2015

Backlist

41

Herbst 2015

richard bauer

Ludwigsvorstadt

Zeitreise ins alte München

Hardcover, 188 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-058-8

willibald karl, karin pohl

Bogenhausen

Zeitreise ins alte München

Hardcover, 204 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-113-4

richard bauer

Maxvorstadt

Zeitreise ins alte München

Hardcover, 192 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-089-2

susanne herleth-krentz

Hadern

Zeitreise ins alte München

Hardcover, 156 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-155-4

christine rädlinger / eva graf

Sendling

Zeitreise ins alte München

Hardcover, 196 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-75-0

richard bauer

Pasing

Zeitreise ins alte München

Hardcover, 188 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-045-8

helmuth stahleder

Gern

Zeitreise ins alte München

Hardcover, 154 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-937200-76-7


Backlist

Schriftenreihe

des Landesamts

für Denkmalpflege

egon johannes greipl (hrsg.)

Handwerk und Denkmalpflege

Die Zukunft des baulichen

Erbes im Alpenraum

Broschur, 160 Seiten,

17,90 Euro

ISBN 978-3-86222-005-2

dietmar schulze

Ludwig II.

Denkmäler eines Märchenkönigs

Broschur, 360 Seiten,

24,90 Euro

ISBN 978-3-86222-006-9

richard strobel

Das Wohnhaus von Johannes

Kepler in Regensburg

Rettung Sanierung Erforschung

Broschur, 84 Seiten,

12,90 Euro

ISBN 978-3-86222-057-1

Backlist

42

Herbst 2015

christof flügel / jürgen obmann

Römische Wehrbauten

Befund und Rekonstruktion

Broschur, 160 Seiten,

17,90 Euro

ISBN 978-3-86222-131-8

Kalk in der Denkmalpflege

Bindemittel in der Restaurierung.

Erfahrungsberichte aus der Praxis

Broschur, 112 Seiten,

13,90 Euro

ISBN 978-3-86222-061-8

eva maier

Stuckmarmor und

Raumgestaltung

Johann Michael Feichtmayrs

Stuckmarmorausstattungen sakraler

Innenräume und deren Bedeutung

Broschur, 240 Seiten, 19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-105-9

mathias ueblacker

Der Vierseithof des

Mittermayr zu Riedertsham

Zu Buchführung und Bauunterlagen

des Johann Mayer von 1822 bis 1849

Broschur, 144 Seiten,

15,90 Euro

ISBN 978-3-86222-110-3

Die Temperierung

Beiträge zum aktuellen

Forschungsstand

Broschur, 116 Seiten,

13,90 Euro

ISBN 978-3-86222-144-8

karin berghausen

Magnetometrische Untersuchungen

an keltischen Viereckschanzen

in Bayern

Broschur, 168 Seiten,

17,90 Euro

ISBN 978-3-86222-163-9


Backlist

Kinder und Comic

bereits in

2. Auflage

München-

Touren

auf

Spuren

Ein Stadtführer

für Kinder

Paulas

Diana Hillebrand

lllustrationen von

Stefanie Duckstein

diana hillebrand (text) / stefanie

duckstein (illustrationen)

Paula, die Tierpark-Reporterin

Abenteuer in Hellabrunn

Hardcover, 192 Seiten,

14,90 Euro

ISBN 978-3-86222-019-9

diana hillebrand (text) / stefanie

duckstein (illustrationen)

Paula und die geheimnisvolle

Miss Bloom

Abenteuer in Münchner Museen

Hardcover, 240 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-087-8

diana hillebrand (text) / stefanie

duckstein (illustrationen)

München-Touren auf Paulas

Spuren

Ein Stadtführer für Kinder

Hardcover, 168 Seiten,

14,90 Euro

ISBN 978-3-86222-112-7

43

Herbst 2015

Backlist

diana hillebrand (text) /

martina mair (illustrationen)

Bienenhaus & Wasserrad

Max und Emily entdecken das

Bauernhausmuseum Amerang

Flexcover, 120 Seiten,

12,00 Euro

ISBN 978-86222-121-9

diana hillebrand (text) /

martina mair (illustrationen)

Das Geheimnis der Türen

Max und Emily entdecken das

Freilichtmuseum Glentleiten

Flexcover, 128 Seiten,

12,00 Euro

ISBN 978-3-86222-120-2

frank cmuchal /

jan reiser (hrsg.)

Karl Valentin

Sein ganzes Leben in einem Comic

Hardcover, 100 Seiten,

19,90 Euro

ISBN 978-3-86222-048-9

frank cmuchal / jan reiser (hrsg.)

Wiesn-G’schichtn

Der Comic zum Oktoberfest

Hardcover, 88 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-003-8

petra bartoli y eckert /

diana lucas (texte)

peter guckes (illustration)

Weiss Blau Bunt.

24 Geschichten aus Bayern

Hardcover, 96 Seiten,

14,90 Euro

ISBN 978-3-86222-154-7

cyril mariaux / vincent minner

Oktoberfest

Hardcover, 36 Seiten,

5,00 Euro

ISBN 978-3-86222-004-8

vincent minner (text) / maud

gravereaux (illustrationen)

Geheimnis im Elefantenhaus

Eine fantastische Reise

durch Hellabrunn

Hardcover, 96 Seiten,

14,90 Euro

ISBN 978-3-86222-063-2

susanna partsch / rosemarie

zacher

Komm mit um den Starnberger See

Ein Mitmachreiseführer

Broschur, 200 Seiten,

16,90 Euro

ISBN 978-3-86222-179-0

Backlist

Belletristik

Garantiert

nicht

jugendfrei!

julie fellmann

Der Schatten und sein Meister

Ein München-Krimi

Broschur, 256 Seiten,

11,90 Euro

ISBN 978-3-86222-150-9

thomas schmidt / carolin frölich

/ daniel jaakov kühn

Der Bergfrauendoktor

Ein Leben voller Abstriche

Hardcover, 180 Seiten

9,95 Euro

ISBN 978-3-86222-141-7


Herbst 2015 Backlist

44

» die Höhepunkte eines

jeden Münchenaufenthalts

im Buch format

» erstklassige aktuelle

Bilder, kurze Infotexte

» mit kurzem Abriss der

Münchner Stadtgeschichte

» das perfekte Souvenir

für jeden München-

Touristen

München

Hardcover, 16,5 x 16,5 cm

180 Seiten

über 100 Farbabbildungen

12,00 Euro

deutsch 978-3-937200-62-0

englisch 978-3-937200-63-7

russisch 978-3-937200-66-8

spanisch 978-3-937200-67-5

italienisch 978-3-937200-68-2

japanisch 978-3-937200-73-6

französisch 978-3-937200-71-2

chinesisch 978-3-937200-72-9

deutsch

englisch

russisch

spanisch

italienisch

japanisch

französisch

chinesisch

» die Höhepunkte eines

jeden Bayernurlaubs im

Buchformat

» erstklassige, aktuelle

Bilder

Bayern

Hardcover, 16,5 x 16,5 cm

168 Seiten

über 100 Farbabbildungen

12,00 Euro

deutsch 978-3-937200-79-8

englisch 978-3-937200-80-4

italienisch 978-3-937200-82-8

» kurze Infotexte zu

den vorgestellten

Städten und Sehenswürdigkeiten

» das perfekte Souvenir

für jeden Bayern-Touristen

deutsch

englisch

italienisch

Verlagsanschrift

Volk Verlag

Streitfeldstr. 19, 81673 München

Tel. +49 - 89 420 79 69 80

Fax +49 - 89 420 79 69 86

info@volkverlag.de

www.volkverlag.de

Vertretung Bayern

Dolles Vertriebsteam Michael Dolles,

Elke Hermann, Katja Neugirg, Petra Uffinger,

Alexandra Hildner (z. Zt. in Elternzeit)

Büro: Katja Neugirg

bestellung@vertriebsteam-bayern.de

Telefon 0941-58613-53

Telefax 0941-58613-55

Michael Dolles

michael.dolles@vertriebsteam-bayern.de

Tel./Fax siehe Büro

Auslieferung Deutschland

LKG Leipziger Kommissions- und

Buchhandelsges. mbH

An der Südspitze 112, 04579 Espenhain

Ansprechpartnerin: Elisabeth Kaiser

Tel. +49 - 34 206 65 107

Fax +49 - 34 206 65 1732

elisabeth.kaiser@lkg-service.de

Seit 2012 ist der Volk Verlag Mitglied

der Regionalbuch AG

Elke Hermann

elke.hermann@vertriebsteam-bayern.de

Telefon 08379-728-628

Telefax 08379-728-743

Petra Uffinger

petra.uffinger@dolles-vertriebsteam.de

Tel./Fax siehe Büro

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine