SANGERHAUSEN

Rosenstadt

BERG- & ROSENSTADT

SANGERHAUSEN

www. europa-rosarium.de


Willkommen im Europa-

Größte Rosensammlung der Welt

2


Liebe Rosenfreundin,

lieber Rosenfreund,

ein Garten … im ursprünglichen Sinn steht das Wort

für „umfriedetes Land zum Zweck des Anbaus von

Pflanzen“. Sachlich betrachtet ist das Europa-Rosarium

in Sangerhausen solch ein umfriedetes Land. Doch

historisch, menschlich und naturwissenschaftlich

betrachtet ist die größte Rosensammlung der Welt

weit mehr.

Rosarium

Die Gründerväter des Rosengartens hatten vorrangig

die Erhaltung vom Aussterben bedrohter Rosenarten

und -sorten im Sinn, als sie 1903 das Rosarium

anlegten. Diesem Zweck dient er noch immer, ist

heute mit der Deutschen Genbank Rose eine

anerkannte Adresse für Wissenschaftler, Züchter und

Rosenfreunde.

Der Charme der Rosenpflanzen in der malerischen

Landschaft und die ausgestellten Kunstwerke im

freien Raum bezaubern die Besucher auch zu den

verschiedensten Tages- und Abendveranstaltungen.

Treten Sie ein in diese zauberhafte Welt der Rose.

Tun Sie es mit allen Sinnen.

Sie sind uns herzlich willkommen!

Es grünt und blüht –

Pflanzliches in Zahlen:

Auf einem Gelände von 13 ha wachsen mehr als

80.000 Rosenstöcke in 8.500 Rosensorten & -arten,

320 teils seltene Baum- und Straucharten, Stauden

und Sommerblumen.

Zur Erhaltung dieser einmaligen Sammlung tragen

während der Saison mehr als 30 Gärtner bei.

3


Über 100 Jahre …

Ein Pilgerort für

Rosenfreunde

„Peter Lambert, Albert Hoffmann und Ewald Gnau förderten gemeinsam

mit anderen Rosenzüchtern und Rosenliebhabern die Gründung der heute

größten Rosensammlung der Welt.“

GESCHICHTE

Gedenkstein Ewald Gnau

Gedenkstein Albert Hoffmann

Die Geschichte des Europa-Rosariums ist eng mit

der Entwicklung der Rosen im 20. Jahrhundert verbunden.

1897 schlägt der Rosenzüchter Peter Lambert

aus Trier dem Verein Deutscher Rosenfreunde vor,

ein Vereins-Rosarium anzulegen.

Es sollten alte und vom Aussterben bedrohte

Sorten gesammelt werden. Er traf mit seinem

Ansinnen auf den Rosenfreund Albert Hoffmann,

der vorausschauend und fortschrittlich denkend

Die Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e.V.

(GRF) ist als größte deutsche Pflanzenliebhabergesellschaft

bis heute aktiv.

Hier finden Rosenliebhaber Fachinformationen,

aber auch vielfältige Unternehmungen

„rund um die Rose“ werden immer wieder

gern durchgeführt.

www.rosenfreunde.de

die Stadt Sangerhausen dazu bewegte, dem Verein

das Stadtparkgelände kostenlos zur Verfügung zu

stellen. Sechs Jahre später – 1903 erlebt das Rosarium

seine Einweihung. Die anfangs gestaltete 1,5 ha Fläche

reichte bald nicht mehr aus. Mehrmals musste das

Gelände erweitert werden, um der Sammelleidenschaft

der Rosenfreunde gerecht werden zu können.

Eine Leidenschaft, der heute eine weltweit einmalige

Rosensammlung zu verdanken ist.

4


Stadt Sangerhausen

Förderverein

Die Stadt Sangerhausen präsentiert der Welt diese

einzigartige Rosensammlung. Alte und historische

Rosenarten und -sorten drohen in Vergessenheit zu

geraten oder könnten möglicherweise verloren

gehen; andererseits nimmt durch die intensive

züchterische Bearbeitung der Rose die Zahl neuer

Sorten ständig zu. Mit der Pflege des öffentlich

zugänglichen und touristisch gut erschlossenen

Parks leistet Sangerhausen einen weltweit anerkannten

und beispielhaften Beitrag zur Erhaltung

der genetischen Ressourcen der Gattung Rose.

Die Erfüllung dieser Aufgabe ist – gegenwärtig und

zukünftig – von großer Bedeutung. Begegnen sich

darin doch Natur und Gesellschaft, Erziehung und

Kultur, Forschung und Erholung. Ein Anspruch, der

die Unterstützung und die Kraft der Gemeinschaft

braucht.

Der Förderverein „Freunde des Rosariums Sangerhausen

e.V.“ hat sich die Aufgabe gestellt, Projekte

und Vorhaben des Europa-Rosariums ideell und

materiell zu unterstützen. Er tut es engagiert und

phantasievoll: ganz praktisch mit der Unterstützung

zur Anschaffung technischer Pflegegeräte oder

materieller Unterstützung zur Realisierung pflanzenbaulicher

oder gestalterischer Projekte; ganz

gründlich mit der Verbesserung des Parkinformationssystems

und der Förderung des Ausbaus

der Neuen Deutschen Rosenbibliothek und ganz

pfiffig mit einer Einladung an Interessierte,

selbst Rosenpate zu werden.

www.rosarium-verein.de

5


Bereits im April zeugen tausende

Frühblüher wie Blausterne, Osterglocken,

Forsythien und weitere

blühende Gehölze vom Frühlingserwachen.

An jedem neuen Tag im Mai

verändert sich die Ansicht des Parks.

Etwa 320 verschiedene Baum- und

Straucharten sprießen in unterschiedlichem

Grün oder entwickeln

Familienausflug ins

Europa-Rosarium: Staunen,

Freuen, Erleben für alle!

eine traumhafte Blüte.

Tulpen und Narzissen leuchten in

herrlichen Farben und die ersten

zarten pastellfarbenen Wildrosen

öffnen ihre Blüten.

DAS GANZE JAHR

Rosenmeer – so heißt ein neu

entstandener Bereich im Rosarium.

Ab Mitte Juni wird jedoch der gesamte

Park zum Rosenmeer. Große

Sträucher historischer Rosen verströmen

einen berauschenden Duft.

Die Modernen Rosen zeigen sich in

unterschiedlichsten Formen und

Farben. Besonders beeindruckend ist

der Blütenreichtum der an Säulen

und Pyramiden gebundenen

Kletterrosen.

Ab Mitte Juli kann man beobachten,

welche Rosen zu den Dauerblühern

zählen oder sich im ADR-Garten

besonders gesunde Rosen anschauen.

Sommerblumen,

Kübelpflanzen und Stauden in

unterschiedlichen Formen und

Farben zeigen sich als wunderbare

Rosenbegleiter.

6


Viele Rosen haben nochmals eine

schöne Herbstblüte entwickelt. Ab

Anfang September kann man die

Vielfalt der Hagebutten entdecken.

Rote, orangefarbene oder gar

schwarze kugel- oder flaschenförmige

Hagebutten entzücken

den Rosenfreund.

Die unterschiedlichsten Gehölze

haben eine imposante Laubfärbung.

Die gefärbten Blätter von Bäumen

und Sträuchern wie zum Beispiel

Ginkgo, Zelkowe, orientalische Buche

und Ahorn verwandeln die Ansicht

des Parks in ein wunderbares

Gemälde. Herbststauden und

Clematis ergänzen die Herbstblüte

der Rosen.

Die Rosenpflanzen befinden sich in

Winterruhe und sind angehäufelt. Still

führen die Wege des Parks den

Menschen zu Ruhe und Einkehr.

Verflogene Blüten- und Blätterpracht

macht Platz für die kleinen Entdeckungen:

bizarre Formen zeichnen sich

ab auf den Rinden dunkler Nadelgehölze,

wie Eibe und Scheinzypressen.

Raureif und Schnee verwandeln den

Park in eine verwunschene Welt der

Phantasie. Doch nur scheinbar ist ihre

Leblosigkeit. Schon im Februar sieht

man erste Blüten an einigen Gehölzen.

So sammelt sich Kraft und schließt

sich der Zyklus der Jahreszeiten.

Wieder und wieder natürlich schön.

7


8

Erlebnisse für die Sinne …

EUROPA-ROSARIUM – mehr als eine reine Rosensammlung


„Sah ein Knab ein Röslein steh’n, … sah’s mit vielen

Freuden.“ Wie groß wäre wohl die Freude des Knaben

gewesen, stünde er heute auf der Rosenmole und

würde seinen Blick über das gestaltete Rosen-Meer

schweifen lassen. Wie sinnlich wäre seine Verführung

im angelegten Duftgarten … Knabe und Rose sind

im Rosengarten ein Denkmal gesetzt. Entdecken Sie

es, entspannen Sie auf den Liegen und Bänken

inmitten der Millionen Rosenblüten. Schenken Sie Ihrer

Seele einen Augenblick der Besinnung.

Erleben Sie Musik, darstellende und bildende Kunst neu

im Wechselspiel von Mensch und Raum. Schwelgen Sie

zwischen Roseneis, Rosentorte und Rosenbowle … alles

serviert mit einem Blick über den Rosengarten in das

zauberhafte Umland des Südharzes.

Wir akzeptieren EC-Card,

Harz-Card & Thüringen-Card!

(nur am Haupteingang Gartenträume-Laden)

Wandeln Sie im Europa-Rosarium …

A Ausstellungshalle

B ROSENARENA (mit Sitzmöglichkeiten)

C Eis-Café

D Duftgarten

E Garten zur Entwicklungsgeschichte

der Rose

F Gartenträume-Laden & Rosenverkauf

G Gnau-Stein

H Heideröslein

I Hoffmann-Stein

K Pavillon

L Historischer Pavillon

M Märchensäule

N Ziegengehege – Rosali und Rosario

P Pfennigteich

Q Sumpf

R Kaiserin

S Bimmelhäuschen

T Die Knieende

U Regentrude

V Voliere

W Weltenei

Schwarze Rose

Grüne Rose

Stacheldrahtrose

Historische Rosen

Kletterrosen

Beetrosen

Mini-Rosen

Moderne Strauchrosen

Wildrosen

Informationszentrum

Informationszentrum „ROSE“

Seminarraum

„Grünes Klassenzimmer“

Veranstaltungs-VERSORGUNG

VERSORGUNG

Toiletten

Wickeltisch

Spielplatz

Leinenpflicht für Hunde

S-BAHN Haltestelle

Rundgang

W-LAN Hot-Spot

Gewässer

Gebäude

Wirtschaftsgelände

Grünflächen

Rhododendron

Kräutergarten

Kleine Wiese

Ziegenbalg

Konzertplatz

Große Wiese

Zwischenpflanzung

Wildrosen

Scherbelberg

Unterteil

Rosenmeer

Rosenmole

Themengarten

Gehölze

Alpinum

Schaugarten

Jubiläumsgarten

Hauptachse

9


Historische Rosen

Strauchrosen

Beetrosen

Gallicarosen

Lambertiana-Rosen

Micrugosa-Hybriden

Bodendecker

Albarosen

Moschata-Hybriden

Moderne Strauchrosen

Floribundarosen

10

Rosensorten und Rosenklassen

Zentifolien

Bourbonrosen

Damaszenerrosen

Moosrosen

Portlandrosen

Remontantrosen

Bengalrosen

Zwergstrauchrosen

Englische Rosen

Naturnahe Strauchrosen

Rugosarosen

Canina-Hybriden

Moyesii-Hybriden

Rubiginosa-Hybriden

Spinosissima-Hybriden

Acicularis-Hybriden

Arkansana-Hybriden

Virginiana-Hybriden

Villosa-Hybriden

Weitere Infos:

www.europa-rosarium.de

Polyanthahybriden

Polyantharosen

Teehybriden = Edelrosen

Lutea- oder Pernetianarosen

Teerosen


Kletterrosen

Miniaturrosen

Multiflora-Hybriden

Öfterblühende

Kletterrose

Miniaturrosen oder

Zwergbengalrosen

Zwergpolyantha

Wichuraiana-Hybriden

Kletternde Tee-Hybride-

Kletternde Lutea-Hybride

Besonderheiten

Boursault-Rosen

Macrophylla-Hybriden

Grüne Rose Schwarze Rose Persica-Hybriden

Macrantha-Hybriden

Filipes-Hybriden

Das Vermächtnis der Gründerväter des Rosengartens

erfüllt sich … mit jeder Blüte, mit jeder vor dem

Aussterben bewahrten Rosenart und -sorte.

Rosenfreunde wie auch Rosenforscher finden im

Europa-Rosarium über 57 Rosenklassen. Die

Einteilung erfolgt je nach Abstammung und

züchterischer Entwicklung oder Wuchseigenschaften

der Rose.

Noisettehybriden

Sempervirens-Hybriden

Beggeriana-Hybriden

Arvensis-Hybriden

Mit Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt wurde

für das Europa-Rosarium eine umfangreiche

Datenbank entwickelt. Die Stiftung des Vereins

Deutscher Rosenfreunde, der heutigen Gesellschaft

Deutscher Rosenfreunde, „VDR-Stiftung Europa-

Rosarium Sangerhausen“ initiierte dazu das

Modellvorhaben: „Beispielhafte Erfassung und

Charakterisierung der genetischen Ressourcen von

Zierpflanzen anhand der Rose – Errichtung eines

Genbanknetzes für die Rose“. Gemäß dem Ziel der

Stiftung werden vor allem wissenschaftliche Projekte

innerhalb der Rosenforschung gefördert.

Setigera-Hybriden

Gigantea-Hybriden

Diese Bemühungen gipfelten darin, dass dem Europa-

Rosarium im Januar 2009 – als 1. Sammlung in

Deutschland – der Status „Deutsche Genbank Rose“

verliehen wurde!

Kordesii-Hybriden

Bracteata-Hybriden

Einen weiteren Meilenstein bildete in jüngster Vergangenheit

die Eröffnung der Neuen Deutschen

Rosenbibliothek als Präsenzbibliothek im Verwaltungsgebäude

des Europa-Rosariums.

So bleibt sie bewahrt … die zauberhafte Vielfalt

unserer Natur; ob grün, schwarz oder gestreift, ob

kletternd oder als Strauch, ob in Miniatur gezüchtet

oder als wilde Schönheit.

11


R. multiflora Blick vom Alpinum

Gehölzsammlung im

EUROPA-ROSARIUM

Callicarpa dichotoma K. Koch – Schönfrucht

Larix decidua – Europäische Lärche

Wolfsschlucht

12


Magnolia obovata – Honoki-Magnolie

Der Baum … seit Anbeginn von Flora und Fauna ist

er Begleiter allen irdischen Lebens. Spendet Mensch

und Pflanzen Schutz und Schatten, ist Lebensraum

und Träger von Mythen und Legenden. Sprachlose

Zeugen vergangener Zeiten – ihre Vernichtung

mahnt uns Menschen zur Sorge für zukünftiges

Leben.

Als Arboretum bietet das Europa-Rosarium etwa

320 Baum- und Straucharten Schutz. In liebevoller

Gestaltung gehen sie mit den über 8.300 Rosensorten

und -arten eine natürliche Gemeinschaft ein

und machen den Garten zum Park. Noch heute

zeichnen die zur Gründung des Rosariums von

deutschen Baumschulen gestifteten Gehölze die

einstige Größe des Gartens nach. An den Resten

dieser Gehölzgürtel sieht man heute noch, wie der

Park abschnittsweise über längere Zeitepochen

gewachsen ist. Inzwischen finden dendrologisch

wertvolle, wie seltene Exemplare aus aller Welt einen

freien, geschützten Lebensraum. Einheimische

Baumarten begegnen mediterranen Pflanzen. Viele

Solitärbäume haben sich im Laufe von über hundert

Jahren zu prachtvollen Exemplaren entwickelt.

Ihr Anblick ist symbolhaft für die Region Mansfeld

Südharz: Da sind starke Wurzeln … wie die Historie

mit der Geburt des ersten Deutschen Kaisers Otto I.

unweit von Sangerhausen. Da ist der Stamm Mensch,

dessen Rinde vielleicht mal etwas rau erscheint, der

im Kern aber weich geblieben ist. Und da ist genügend

Freiraum und Klima für ein stetes Wachsen und

Werden.

Als Wegweiser für die Schönheiten und Besonderheiten

der dendrologischen Pflanzenwelt hält das

Europa-Rosarium für seine Besucher ein Gehölzverzeichnis

bereit. Als Wegweiser für die sinnliche

Entdeckung der natürlichen Beständigkeit des

Baumes entbieten wir allen Interessierten eine

herzliche Einladung.

Ginkgo biloba L. – Ginkgo

Picea abies 'Acrocona' – Zapfenfichte

13


Im Freiraum von Kunst

Künstler und Königinnen machen das Blütenparadies zur Kunstlandschaft

Sie war wohl die erste Rosenkönigin der Welt:

Dornröschen. Die Rosenkönigin und die Rosenprinzessin

der Berg- und Rosenstadt Sangerhausen

müssen zum Glück nicht erst 100 Jahre schlafen,

um das aufblühende Gesicht der Region in die ganze

Welt zu tragen. Mit Charme und Schönheit begrüßen

sie jährlich am letzten Juniwochenende mehrere

1000 Besucher des Berg- und Rosenfestes.

Und immer am 2. Samstag im August bestaunen sie

mit zahlreichen Gästen den Glanz, die Magie und

das finale Feuerwerk der „Nacht der 1000 Lichter“

im Rosengarten.

Einheimische Künstler wie auch namhafte

Musiker, Schauspieler und bildende Künstler machen

das Europa-Rosarium zu einem Ort lebendiger

Kunst und Kultur.

14


und Natur

Wechselnde Ausstellungen laden immer wieder neu

zu einem Besuch des Europa-Rosariums ein. Neben

Natur, Kunst und Kultur öffnet sich der weltgrößte

Rosengarten auch den besonderen Dingen des

Lebens … standesamtliche Trauung inmitten herrlich

duftender Rosen macht jede Hochzeit zu einem

großartigen und einmaligen Erlebnis.

Die weltgrößte Rosensammlung ist und bleibt eine

sinnliche Erfahrung für jeden, der bereit ist zu Sehen,

zu Fühlen, zu Hören, zu Schmecken, zu Erleben …

dabei das Staunen, Genießen und Bewahren nicht

verlernt hat oder die Sehnsucht in sich trägt, es

wieder zu entdecken.

Ein bisschen alltäglicher, doch nicht weniger reizvoll

ist eine geführte Begehung des Rosengartens.

Geschulte Rosariumsführer stehen für alle Fragen

„Im Namen der Rose“ gern zur Verfügung.

Gedankliche Erinnerungen an die Daheimgebliebenen

sind gut, kleine Mitbringsel aber noch viel

wirkungsvoller. Beim Schlendern durch das saisonal

wechselnde Sortiment des Gartenträume-Ladens

findet sich bestimmt ein rosiges Geschenk oder

persönliches Erinnerungsstück.

Rosen-Web TV als ganzjährige

Informationsplattform

Mit dem Rosen Web-TV bietet das Europa-Rosarium Sangerhausen

allen Rosenfreundinnen und Rosenfreunden die Möglichkeit, sich

schnell und unterhaltsam über Rosen zu informieren. In den

Beiträgen geht es sowohl um praktische Tipps als auch um

spannende Hintergrundinformationen über die „Königin der

Blumen“, deren Schönheit sich im Film besonders lebhaft darstellen

lässt.

Die Filme finden Sie unter www.europa-rosarium.de

15


Werden Sie Pate

Übernehmen Sie eine Patenschaft für eine Rose oder

ein Rosenbeet und helfen Sie, die gute Pflege und die

Schönheit unserer Rosen zu erhalten!

Kommen Sie und suchen Sie sich Ihre Lieblingsrose

im EUROPA-ROSARIUM Sangerhausen aus.

Die Patenschaft für eine Rose kostet 35,00 € und die

Patenschaft für ein Rosenbeet 500,00 € pro Jahr. Auf

Wunsch erhalten Sie eine Spendenbescheinigung.

Anmeldung als Rosenpate über:

Förderverein „Freunde des

Rosariums Sangerhausen e.V.“

Steinberger Weg 3 · 06526 Sangerhausen

Tel. +49 (0) 34 64/57 25 22

Fax +49 (0) 34 64/57 87 39

E-Mail: europa.rosarium@stadt.sangerhausen.de

oder Sie laden sich den Antrag direkt unter

www. europa-rosarium.de auf der Seite des

Fördervereins herunter.

Kopenhagen

Amsterdam

Brüssel

200

km

Prag

A 1

Dortmund

A 2

Nordrhein-

Westfalen

A44

Mitteldeutschland

Berlin

Magdeburg

SANGERHAUSEN

Halle(Saale)

Leipzig

Niedersachsen

A 2

Braunschweig

Sachsen-

Anhalt

Potsdam Berlin

Hannover

A 2

A10

Magdeburg

A14

A 9

A13

A 7

Schaubergwerk

Wettelrode

Göttingen Nordhausen

B80 Halle (Saale)

Kassel

A38 SANGERHAUSEN

Leipzig

B86

Paris

500 km

Bundesrepublik

Deutschland

Wien

Hessen

A 5

Thüringen

A71

Erfurt

Jena

A 9

Gera

A 4

Zwickau

Sachsen

Dresden

N

Zürich

Informationen

Tourist-Information

Markt 18 · 06526 Sangerhausen

Tel. +49 (0) 34 64 / 1 94 33

Fax +49 (0) 34 64 / 51 53 36

E-Mail: info@sangerhausen-tourist.de

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur

Verfügung. Rufen Sie an, faxen oder schreiben

Sie uns. Wir gestalten Ihren Besuch auch

individuell und beraten Sie gern.

Rosenstadt Sangerhausen GmbH

Tourist-Information

Markt 18 · 06526 Sangerhausen

Tel. 0 34 64/1 94 33

Fax 0 34 64/51 53 36

Wo finden Sie uns

Europa-Rosarium / Haupteingang

Am Rosengarten 2a · 06526 Sangerhausen

(A38 - Abfahrt Sangerhausen Süd/

Parkplatz Sotterhäuser Weg)

Tel. +49 (0) 34 64 / 58 98 0

Fax +49 (0) 34 64 / 58 98 15

Vom 2. Sonntag im April bis zum 31. Oktober

täglich geöffnet, ganzjährig zugänglich.

Fachfragen richten Sie bitte an:

Europa-Rosarium Sangerhausen

Steinberger Weg 3 · 06526 Sangerhausen

Tel. +49 (0) 34 64 / 57 25 22

Fax +49 (0) 34 64 / 57 87 39

E-Mail: europa.rosarium@stadt.sangerhausen.de

info@sangerhausen-tourist.de

www.sangerhausen-tourist.de

www. europa-rosarium.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine