Forschungsbericht 2008 - Pädagogische Hochschule - Schwäbisch ...

phgmuend

Forschungsbericht 2008 - Pädagogische Hochschule - Schwäbisch ...

Sprache – Rhythmus und Musik

Institut der Künste – Musik

Leitung: Prof. Dr. Gabriele Hofmann

Kontakt: gabriele.hofmann@ph-gmuend.de

Projektmitarbeit: Beatrice Schubart

Projektpartner: Stadt Heidenheim und diverse (Vor-)Schuleinrichtungen

in Heidenheim

Schlagwörter: Musikalische Frühförderung, Sprachentwicklung, Zusammenhang

von Musik und Spracherwerb, Rhythmusgefühl

Kurzinhalt: Sprache und Musik sind eng miteinander verflochten. Sie bestehen aus

ähnlichen Elementen, arbeiten mit Tonhöhe, Lautstärke, Rhythmus, Artikulation und

Tempo. Menschen verständigen sich mit Sprache und mit Musik, sie verbringen bewusst

oder unbewusst einen großen Teil des Lebens mit sprachlicher und musikalischer

Kommunikation.

Die Nähe von Sprache und Musik schafft intensive Bezüge zwischen der frühen

sprachlichen und musikalischen Förderung von Kindern. Aktuelle Forschungen belegen,

dass fast alle Hirnregionen, die während der Sprachverarbeitung aktiviert sind,

ebenfalls bei der Musikverarbeitung aktiv sind. Diese Befunde gelten nicht nur für

Erwachsene, sondern konnten bereits auch bei Kindergartenkindern nachgewiesen

werden.

Ziel dieses als Modellversuch angelegten Projekts ist es, durch frühe musikalische

Förderung das sprachliche Ausdrucksvermögen und die sprachlichen Fähigkeiten

von Kindergarten- und Schulkindern zu unterstützen, den engen Zusammenhang

zwischen Musik und Spracherwerb bzw. Sprachentwicklung durch frühe Förderung

zu nutzen und das Rhythmusgefühl der Kinder zu fördern. Damit soll die phonologische

Bewusstheit als Vorbeugungsmaßnahme gestärkt und möglichen Lese- und

Rechtschreibproblemen frühzeitig entgegengewirkt werden.

Durch diesen Modellversuch sollen fundierte Erkenntnisse darüber gewonnen

werden, welchen Einfluss musikalische Früherziehung auf die Sprachentwicklung

von Kindern und damit auch auf die Sprachförderung haben kann.

Projektdauer: 01.03.2008 bis 31.12.2011

Finanzierung: Kinderschutzbund Heidenheim

152

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine