Forschungsbericht 2008 - Pädagogische Hochschule - Schwäbisch ...

phgmuend

Forschungsbericht 2008 - Pädagogische Hochschule - Schwäbisch ...

Bühler 2010 – ein Projekt regionaler Musikforschung.

Teilprojekt I: Präsentation wiederentdeckter Musik

Institut der Künste – Musik

Leitung: Prof. Dr. Hermann Ullrich

Kontakt: hermann.ullrich@ph-gmuend.de

Projektmitarbeit: Studierende der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd

und der Musikhochschule Stuttgart

Projektpartner: Fürstliches Haus Oettingen-Wallerstein,

vertreten durch I.D. Fürstin Lioba

Kulturstiftung Franz Bühler, Unterschneidheim,

vertreten durch Bürgermeister Nikolaus Ebert,

Musikverlag Dr. J. Butz, Bonn, vertr. durch Hans-Peter Bähr,

Fürstliche Archive auf Schloss Harburg,

vertreten durch Dipl.-Ing. Hartmut Steger

Schlagwörter: Biographik, Entdeckendes Lernen, Fächerverbindendes Lernen,

Künstlerische Fachpraxis, Landesforschung, Lokalgeschichtsforschung,

Musikdidaktik, Musikwissenschaft, Quellenforschung,

Regionales Lernen, Regionalforschung, Repertoireforschung

Kurzinhalt: „Das Fürstliche Archiv auf Schloss Harburg – eine Schatzkammer für die

Musikforschung in Süddeutschland“. Festakt zur Vorstellung des neu geschaffenen

Ausstellungsraumes und zur Präsentation wiederentdeckter Musik von Franz Bühler

(1760-1823) am 19.10.2009 auf Schloss Harburg.

Mit der Eröffnung des neuen Ausstellungsraumes war die Übergabe eines wertvollen

Stückes wiederentdeckter Musik an Ihre Durchlaucht Fürstin Lioba zu Oettingen-

Wallerstein und Bürgermeister Nikolaus Ebert, Unterschneidheim, verbunden. Denn

aus dem württembergischen Ort in Wallersteins Nachbarschaft stammt der zu seiner

Zeit wohlbekannte Augsburger Domkapellmeister Franz Bühler. Im Jahr 1820 hatte

der einstige Rosetti-Schüler dem späteren Staatsminister Fürst Ludwig zu Oettingen-

Wallerstein (1791 – 1801) eine „Missa in B“ für Chor und sinfonisch besetztes

Orchester dediziert. Dieses Werk wurde von der Kulturstiftung Franz Bühler, Unterschneidheim,

ausgewählt, um nach einer zuletzt 1870 in New York veranstalteten

Edition hierzulande erstmals in unserem Jahrhundert in gedruckter Form an das

reiche Messeschaffen des schwäbischen Meisters zu erinnern.

Ergebnis: Erste Verlagsausgabe einer Messkomposition seit 1870 in New York, erarbeitet

durch Friedrich Hägele, Hermann Angstenberger (Orgelstimme) und Hermann

Ullrich.

Erstaufführung wiederentdeckter Klavierlieder und Kammermusikwerke durch Studierende

der Musikhochschule Stuttgart und der Pädagogischen Hochschule

Schwäbisch Gmünd unter Mitwirkung von Helmut Scheck (Nördlingen) und DKM

Matthias Wolf (Bad Schussenried) am Cembalo. Vortrag und Leitung: Prof. Dr.

Hermann Ullrich.

159

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine