Forschungsbericht 2008 - Pädagogische Hochschule - Schwäbisch ...

phgmuend

Forschungsbericht 2008 - Pädagogische Hochschule - Schwäbisch ...

Fächerübergreifende Elemente im Mathematikunterricht

zur Förderung von mathematical literacy – Untersuchungen

zur Bedeutung naturwissenschaftlicher Kontexte unter

besonderer Berücksichtigung physikalischer Experimente

zum Variablenbegriff

Institut für Mathematik und Informatik – Mathematik

Leitung: Dr. Simon Zell

Kontakt: simon.zell@ph-gmuend.de

Projektpartner: Prof. Dr. Astrid Beckmann

Schlagwörter: Fächerübergreifender Mathematikunterricht, Experimente,

mathematical literacy, Variablenbegriff

Kurzinhalt: Fächerübergreifende Elemente im Mathematikunterricht sind eine

Möglichkeit mathematical literacy bei Schülerinnen und Schülern zu fördern. Im vorliegenden

Buch werden vielfältige Ansätze zu fächerübergreifendem Unterricht und

zur Entwicklung von mathematical literacy analysiert und kategorisiert.

Die im Buch vorgestellten Kategorisierungen und das Modell „Mathematik und Naturwissenschaften

unter einem Dach“ sind praktikable Werkzeuge, mit denen Unterrichtsprojekte

auf ihren fächerübergreifenden Charakter, ihren Beitrag zur Entwicklung

von mathematical literacy und nicht zuletzt auf ihre Realisierbarkeit in der

Schule überprüft werden können.

Exemplarisch wird dies an einer Studie zum Einsatz physikalischer Experimente zum

Variablenbegriff veranschaulicht und diskutiert.

Projektdauer: 01.08.2008 bis 31.12.2009

Finanzierung: Europäische Kommission Comenius Projekt

(Projekt ScienceMath): 274.661,00 Euro

Projektbezogene Publikationen:

Zell, Simon (2010): Fächerübergreifende Elemente im Mathematikunterricht zur

Förderung von mathematical literacy – Untersuchungen zur Bedeutung naturwissenschaftlicher

Kontexte unter besonderer Berücksichtigung physikalischer

Experimente zum Variablenbegriff. Franzbecker, Hildesheim, Berlin.

199

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine