Forschungsbericht 2008 - Pädagogische Hochschule - Schwäbisch ...

phgmuend

Forschungsbericht 2008 - Pädagogische Hochschule - Schwäbisch ...

Erfassung der professionellen Kompetenzen von

Erzieherinnen im Bereich Mathematik

Institut für Mathematik und Informatik – Mathematik

Leitung: Prof. Dr. Sigrid Blömeke (Humboldt-Universität zu Berlin),

Dr. Oliver Thiel (PH Schwäbisch Gmünd)

Kontakt: oliver.thiel@ph-gmuend.de

Projektmitarbeit: Prof. Dr. Marianne Grassmann (Humboldt-Universität zu Berlin),

Anne Hjønnevåg Nakken (Königin Maud Hochschule für Vorschullehrerausbildung,

Trondheim, Norwegen)

Schlagwörter: Frühe Bildung, Mathematik, Lehrerkompetenzen

Kurzinhalt: Ziel ist die Entwicklung eines Papier-und-Bleistift gestützten Verfahrens.

Eine Orientierung kann an vorliegenden Beobachtungsinstrumenten erfolgen (siehe

die Überblicksdarstellung mit Analysen zu theoretischen Grundlagen und psychometrischen

Eigenschaften von Kilday & Kinzie, 2009). Speziell für die Vorschule

liegen das Classroom Assessment Scoring System (CLASS) von Pianta et al. (2008),

die Early Childhood Environment Rating Scale (ECERS) von Harms et al. (1998) und

das Classroom Observation of Early Mathematics – Environment and Teaching

(COEMET) von Sarama & Clements (2007) vor.

Vor allem letzteres Instrument eignet sich für das vorliegende Vorhaben in besonderer

Weise, da es speziell auf die Erzieherinnen ausgerichtet ist, verschiedene

Dimensionen untersucht, die auch für einen Papier-und-Bleistift-Test relevant sind

(mathematischer Inhalt, Unterrichtsmethode und Lehrer-Schüler-Interaktion), weil es

empirisch bewährt ist (alle Reliabilitätswerte liegen um .90) und in deutscher Sprache

vorliegt (Übersetzung: Oliver Thiel, 2009).

Die Zielpopulation wird von angehenden Erzieherinnen am Ende ihrer Ausbildung

gebildet. Dabei sind verschiedene Ausbildungsformen abzudecken, insbesondere

unterschiedliche Bildungsniveaus (sekundär, post-sekundär, tertiär an FHs, tertiär an

Universitäten).

Eventuell ist es möglich, die Erhebungen mit den Testungen mathematischer Kompetenzen

von Kindern und Befragungen ihrer Erzieherinnen im Rahmen des Nationalen

Bildungspanels zu kombinieren, die kürzlich angelaufen sind (Blossfeld et al.,

2010). Eine der Kohorten stellt eine deutschlandweit repräsentative Stichprobe von

3.000 4-jährigen Kindergartenkindern aus 250 Kindergärten dar, die längsschnittlich

begleitet werden. Diese werden erstmals im Herbst 2010 und noch einmal im Herbst

2011 getestet. Anschließend werden ihre Erzieherinnen schriftlich zu ihrer Ausbildung

und zu einzelnen Kindern befragt.

Projektdauer: 01.10.2010 bis 30.09.2013

Förderung: Eigenmittel

208

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine