Forschungsbericht 2008 - Pädagogische Hochschule - Schwäbisch ...

phgmuend

Forschungsbericht 2008 - Pädagogische Hochschule - Schwäbisch ...

Negative Theologie und Religionspädagogik

Institut für Theologie und Religionspädagogik – Kath. Theologie

Leitung: Prof. Dr. Andreas Benk

Kontakt: andreas.benk@ph-gmuend.de

Schlagwörter: Negative Theologie, Gottesbild, religiöse Entwicklung, Dionysius

Areopagita, Gottesfrage, Religionsunterricht, Religionspädagogik

Kurzinhalt: Der Gedanke, dass die via affirmationis der Gotteserkenntnis durch eine

via negationis überboten werden muss, war in der jüdisch-christlichen Theologiegeschichte

nie ganz vergessen. Gleichwohl blieb die Einsicht, dass jedes menschliche

Reden vom deus absconditus der Wirklichkeit Gottes unvermeidlich unangemessen

ist und darum verneinend zurückgenommen werden muss, in kirchlicher

Verkündigung und Katechese genauso wie im Religionsunterricht erstaunlich folgenlos.

Ziel des Projekts ist es, die Gedanken „Negativer Theologie“ für die Religionspädagogik

der Gegenwart fruchtbar zu machen und damit zu einem theologisch

verantworteten Religionsunterricht beizutragen. Das Projekt gliedert sich in mehrere

Teilprojekte:

1. Die Bedeutung Negativer Theologie für die Theologie der Gegenwart

2. Negative Theologie in der Geschichte der religiösen Unterweisung

3. Elementarisierung Negativer Theologie für die Religionspädagogik der Gegenwart

4. Gottesvorstellungen von Kindern und Jugendlichen unter dem Aspekt Negativer

Theologie

5. Entwicklung entsprechender religionsdidaktischer Konzepte und Materialien.

Projektdauer: 01.01.2005 bis 31.12.2015

Finanzierung: Eigenmittel

Projektbezogene Publikationen:

Benk, Andreas (2010): Gottesrede im ungemilderten Bewusstsein der Negativität.

Wider die Leugnung kirchlicher Verstrickung in die Shoah. In: Strotmann,

Angelika; Oberle, Regine; Bertrand-Pfaff, Dominik (Hg.): Vergegenwärtigung

der Vergangenheit. Zur Notwendigkeit einer am Judentum orientierten christlichen

Erinnerungskultur (Festgabe für Joachim Maier). Frankfurt a. M. u. a.,

S. 161 – 179.

Benk, Andreas (2008): Gott ist nicht gut und nicht gerecht. Zum Gottesbild der

Gegenwart. Düsseldorf: Patmos.

Benk, Andreas (2008): Dionysius Areopagita: Negative Theologie im Zwielicht. Das

kritische Potenzial Negativer Theologie und seine Verkehrung in den dionysischen

Schriften. In: Wissenschaft und Weisheit, 71, S. 35 – 59.

Benk, Andreas (2008): Negative Theologie und Religionspädagogik. In: Thomas,

Philipp; Benk, Andreas (Hg.): Negativität und Orientierung. Würzburg, S. 137 –

152.

80

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine