Vertrauensmarketing

bdvi.forum.de

Vertrauensmarketing

393

EDITORIAL

3

34. Jahrgang, 2008, Heft 3

EDITORIAL

Step by Step

Das FORUM begrüßt den neuen Präsidenten, Michael Zurhorst, wie es

den alten verabschiedet hat: mit »business as usual«. Der Willkommensgruß

in diesem Heft ist vielfältig und umfasst verschiedene Aktionsbereiche,

die in der kommenden Zeit das Interesse der ÖbVI auf sich ziehen werden.

An erster Stelle stehen die Gedanken des »Neuen« unter dem diesjährigen

Kongressmotto »Perspektive Zukunft«. Über seinen pragmatischen Ansatz,

mit dem Privileg der öffentlichen Beleihung ausgestattet neue Wirkungsfelder

zu erobern, wird man hoffentlich noch öfter und in allen Gremien

sprechen. Sein Vorschlag für ein »Vertrauensmarketing« passt sehr gut zu

den Ausführungen des DVW-Präsidenten Hagen Graeff, der seine Frage nach

den Befindlichkeiten im deutschen Vermessungswesen nicht allein mit den

aktuellen Herausforderungen beantwortet, sondern mit dem Hinweis auf

die Gestaltungsmöglichkeiten in einem breit gefächerten Berufsfeld.

Den Bericht vom Kleinen Geodätentag darf man gern als Pendant oder als

Spiegel des Bundeskongresses lesen. So wie die Aktionen auf Bundesebene

zu neuen Kommunikationsformen zwischen den Vertretern der Vermessungsverwaltungen

und dem BDVI geführt haben, ist beispielsweise im

amtlichen Vermessungswesen des Landes Brandenburg über die Jahre ein

gegenseitiges Verständnis für die unterschiedlichen Befindlichkeiten der Akteure

entstanden. Jedes Bundesland mag seine Form der Zusammenarbeit

finden. Der Weg wird – wie nachlesbar – auf Bundes- und Länderebene

bereits beschritten.

Mit den beiden technischen Beiträgen wollen wir Diskussionsthemen zur

INTERGEO beisteuern. Ulrich Bergmann ist zu verdanken, dass er die

Schwarz-Weiß-Betrachtungen über den Einsatz von GNSS-Messungen gar

nicht erst mitmacht, sondern einen vermittelnden und damit auch praxisnahen

Vorschlag zur integrierten Anwendung von GNSS-Messungen und

terrestrischen Beobachtungen unterbreitet. Hannes Eugster bleibt es vorbehalten,

das technische Fenster weit zu öffnen und den Blick auf den Einsatz

von Mini- und Mikrodrohnen mit Echtzeit-Georegistrierung zu richten.

Mit diesen Beiträgen wird noch einmal die von Hagen Graeff festgestellte

»kreative Vielfältigkeit« der Geodäsie unterstrichen.

Wie schön – ein Beruf mit Zukunft.

Berufshaftpflichtversicherung

für ÖbVI

» bis zu 70% Sonderrabatt

» Honorarrechtsschutz

» keine Rückstufung im Schadenfall

tek-ton-ass GmbH & Co. KG

Versicherungsmakler

Zur Eisenhütte 7

D-46047 Oberhausen

fon +49 208 62 69 00-00

fax +49 208 62 69 00-11

info@tek-ton-ass.de

www.tek-ton-ass.de

tek-ton-ass

versicherungsmakler

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine