The Red Bulletin Oktober 2014 - DE

theredbulletin.de

DEUTSCHLAND

ABSEITS DES ALLTÄGLICHEN

20

MUST-HAVES

AUS VIDEO, AUDIO,

MOBILE & GAMING

OUTDOOR

SPECIAL

So überlebst

du in der

Wildnis

WAY N E

GRETZKY

„Die hätten

mich gekillt!“

OKTOBER 2014 € 2,50

WERDE RENNFAHRER

Von der PlayStation

ins Cockpit eines

Le‐Mans-Racers

HEMMUNGSLOS

NIGHTLIFE

IN PARIS

LENNY

KRAVITZ

DIE ROCK-LEGENDE ÜBER MUSIK,

FOTOGRAFIE UND HOLLYWOOD

FOTOGRAFIERT VON MARK SELIGER


Welcome to good times

YT-INDUSTRIES.COM


®

®

Deichmann SE, Deichmannweg 9, 45359 Essen

Preis in €

Weil wir

gerne auffallen.

1 314 713 · Gr. 40 – 46

1 312 716 · Gr. 40 – 46

deichmann.com


DIE WELT VON RED BULL

38

„RAD COMPANY“

Freeride-Ikone Brandon

Semenuk und sein

sensationeller neuer

Bike-Streifen.

MARK SELIGER (COVER), STERLING LORENCE, DEN APRIL/RED BULL CONTENT POOL

WILLKOMMEN!

Ein Vierteljahrhundert im Musik-Business,

40 Millionen verkaufte Platten, Erfolge als

Hollywood-Schauspieler, Innenarchitekt,

Biobauer, Fotograf: The Red Bulletin traf

Lenny Kravitz in New York, um den Mann

kennenzulernen, der in diesem Dickicht aus

Superlativen gar nicht mehr so leicht auszumachen

ist. Es wurde ein entspannter Tag, der

dann am entspanntesten war, wenn Kravitz über

Kunst reden konnte, Musik, Architektur,

Film. Und wenn Kravitz von seinem Erfolgsrezept

erzählte: ziemlich das Gegenteil von

dem zu tun, was nach Erfolgsrezept aussieht.

Lenny Kravitz, das Universalgenie des

Rock ’n’ Roll, ab Seite 28.

Viel Vergnügen mit diesem Heft!

Die Redaktion

„Der Katze

und der Kobra

verdanke ich

meine Power.“

HONG 10, SEITE 65

THE RED BULLETIN 5


OKTOBER 2014

AUF EINEN BLICK

50

WAYNE GRETZKY

„Es gibt nichts, was ich an diesem Sport

nicht liebe.“ Der beste Eishockey-Spieler

aller Zeiten im exklusiven Interview.

54

24 STUNDEN VON LE MANS

Vier Gamer qualifizierten sich mit dem

Joystick für ein Cockpit beim härtesten

Langstreckenrennen der Welt.

74

28

LENNY KRAVITZ

The Red Bulletin traf den

Universalgelehrten des

Rock ’n’ Roll in New York.

66

SKATEN IN L. A.

Der Berliner Pro Denny Pham erkundete

die Skate-Metropole Los Angeles. Und

fand den glattesten Asphalt der Welt.

PARISER NÄCHTE

Keffer ist Pariser. Und der angesagteste

Partyfotograf der Welt. So sieht er das

Nachtleben seiner Heimatstadt.

GALLERY

12 GALLERY Augenblicke des Monats

BULLEVARD

18 BULLEVARD Diesmal über alles, wofür

man kein Dach überm Kopf braucht

FEATURES

28 Lenny Kravitz

Wie man in 25 Jahren 40 Millionen

Platten verkauft. Und dabei cool bleibt.

36 Beartooth

Rock, der das Tier im Fan weckt.

38 „Rad Company“

Die krassesten Bilder aus Brandon

Semenuks Mountainbike-Opus.

50 Wayne Gretzky

Exklusiv: The Red Bulletin erhielt eine

Audienz beim Eishockey-Papst.

54 Le Mans

Der direkte Weg von „Gran Turismo“

ins Cockpit eines echten Rennwagens.

ACTION!

64 TRAVEL Bullenreiten in Kanada

65 TRAINING mit B-Boy Hong 10

66 CITY-GUIDE Skaten in Los Angeles

68 UHREN Oh tempora, oh Oris!

70 CLUB Avenue Club, Berlin

71 MUSIK Slash weiß Besseres als Sex

72 GAMING „Assassin‘s Creed Unity“

74 NIGHTLIFE Schwarzweiß durch Paris

80 TV-HIGHLIGHTS Red Bulls TV-Fenster

82 SAVE THE DATE Was so ansteht

85 DIGITALE STARS 20 Must-haves

92 READ BULL von James Grady

98 MAGIC MOMENT

MARK SELIGER, MARCO ROSSI, ARTO SAARI, GREG FUNNELL, KEFFER

6 THE RED BULLETIN


www.volkswagen-amarok.de

Bis zum 31. 12. 2014

3.000,– € 1 sparen.

Starke Ausstattung jetzt mit ultimativem Auftritt.

Der Amarok Ultimate. Bis zum 31.12.2014 mit der Actionprämie von 3.000,– € 1 .

Souverän im Gelände, eindrucksvoll auf Asphalt – der Amarok Ultimate zeigt sich überall von

seiner besten Seite: Zwischen den Bi-Xenon-Frontscheinwerfern mit LED-Tagfahrlicht

glänzen zwei Doppelchromleisten 2 am Kühlergrill. Die hochglanzpolierten 19“-Leichtmetall

räder „Aragonit“ und das Exterieurpaket in Chrom machen den markanten Auftritt

perfekt. Sichern Sie sich den Amarok bis zum 31.12.2014 mit einer Actionprämie von 3.000,– € 1 .

Jetzt scannen &

Händler finden.

1

Kundenprämie (brutto) gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers für alle Amarok DoubleCab

Modelle, den Amarok Canyon, Amarok Dark Label und den Amarok Ultimate. Gültig bis zum 31.12.2014. Bei allen teilnehmenden

Partnern. 2 Den Amarok Ultimate erhalten Sie nur mit der Doppelchromleiste am Kühlergrill. Dieses Ausstattungsmerkmal

kann zu einer verlängerten Lieferzeit führen. Abbildung zeigt Sonderausstattung gegen Mehrpreis.


Visual

Storytelling

Beyond the Ordinary

FOTOGRAFIE NEU ERFUNDEN

WIR ZEIGEN, WIE FOTOGRAFIE NEU ERFUNDEN WIRD.

Der elektrische Stuhl stammt aus Robert Rodriguez’ Film „Sin City“ (2005), der Beichtstuhl

aus „Desperado“ (1995). Die beiden Requisiten im Besprechungszimmer seiner Troublemaker

„MEINE EINZIGE ANGST

IST DIE ANGST SELBST“

„MEINE EINZIGE ANGST

IST DIE ANGST SELBST“

PHARRELL WILLIAMS –

DAS UNIVERSALGENIE

MARC MÁRQUEZ:

„ICH MAG DRUCK“

Studios sind mehr als bloße Souvenirs: Sie stehen für Verderben und Erlösung. Und sie stehen

einander so gegenüber, wie das diese beiden Grundthemen in Rodriguez’ Filmen üblicherweise tun.

01 02 03


Entdecke die neue

redbulletin.com


CONTRIBUTORS

MIT AN BORD

IM OKTOBER

RE D

BULLETIN

WELTWEIT

FABIEN „KEFFER“

HEBERT

In seinem Blog „thenightday“

setzt der Pariser Partyfotograf

dem Nachtleben der französischen

Hauptstadt seit 2008

ein Denkmal. Keffers Aufnahmen,

die ausschließlich

in Schwarzweiß erscheinen,

zeigen Trendsetter und Freaks,

Top-DJs und, natürlich, die

schönsten Frauen der Stadt.

Bei uns präsentiert Keffer die

besten Bilder seiner Nightlife-

Streifzüge (ab Seite 74).

Sein Tipp für Pariser Nächte:

„Schwarze Kleidung tragen.

Passt für jeden Club, beim

Cocktailtrinken und auf den

Partys nach der Clubnacht.“

JAMES

GRADY

Der Hollywood-Klassiker

„Die drei Tage des Condor“

widmete sich schon 1975

einem Thema, das durch

Whistle blower wie Edward

Snowden aktueller ist denn

je: der schieren Allmacht der

Geheimdienste nach außen

wie nach innen. Der US-Autor

hinter dem Film, James

Grady, hat nun einen Nachfolgeroman

geschrieben, „The

Last Days of the Condor“, der

im Winter erscheint. Im Red

Bulletin gibt’s vorab exklusiv

eine Kurzgeschichte dazu –

direkt aus einem Verlies der

CIA (ab Seite 92).

R ALF

HAUSER

Für unser Feature über das

neue Mountainbike-Film-Epos

„Rad Company“ des 23-jährigen

Bike-Berserkers Brandon

Semenuk (ab Seite 38) konnten

wir keinen besseren Autor

engagieren als Hauser. Der

gebürtige Wiener zog 2001

in die USA, gründete dort das

MTB-Freeride-Magazin „Flow“

und lebte zwei Jahre lang

in Semenuks Heimatstadt

Whistler, British Columbia,

wo er die dortigen Trails selbst

hinunter bretterte. „Brandon

ist ein Held der Szene“, sagt

Hauser, „jetzt hat auch sein

Film das Zeug zum Klassiker.“

The Red Bulletin erscheint

aktuell in elf Ländern. Im

Bild: Schweizer Cover mit

NHL-Stürmer Nino Niederreiter,

Minnesota Wild.

BACKSTAGE

Covershoot

des Monats

mit Mark Seliger

Gut hundert Magazin-Cover

fotografierte Mark Seliger

bislang für „Rolling Stone“,

„Vanity Fair“ und „GQ“, im Portfolio

des Texaners tummeln

sich Musiklegenden von Keith

Richards bis Kurt Cobain. Für

The Red Bulletin inszenierte

Seliger Lenny Kravitz in seinem

Studio in New York (re.).

Rock-’n’-Roll-Multitalent

Lenny Kravitz, foto grafiert

für The Red Bulletin von

Mark Seliger.

Das Video zum Shooting:

www.redbulletin.com

10 THE RED BULLETIN


WÄNDE ZUM WOHLFÜHLEN

Die Natur fasziniert durch Vielseitigkeit –

wie auch die unterschiedlichen Strukturen

unserer Rauhfaser-Tapeten aus Papier und

Holzfasern. Für welche Struktur Du Dich

auch entscheidest, unsere Rauhfaser-Tapeten

sind:

Natürlich vielseitig:

ERFURT-Rauhfaser.

• umweltfreundlich und wohngesund

• frei von PVC und Weichmachern

• atmungsaktiv & feuchtigkeitsregulierend

• für Allergiker geeignet und

• mehrfach überstreichbar

ERFURT-Rauhfaser-Tapeten: Natürlich wie

die Natur selbst. Effizient und einfach

zu verarbeiten. In vielfältigen Strukturen

für unzählige kreative Möglichkeiten der

Wandgestaltung erhältlich – ganz nach Deinem

Geschmack. In Deinem Bau- und Fachmarkt

– oder beim Profi.

Freiwillige

Nach

TÜV

M aterialprüfung

NORD

Standard

Für Allergiker geeignet

Rauhfaser aus

allergen- und schadstoffkontrolliertem

Material

SEG-2001/06

Rauhfaser

www.erfurt.com


SÜDLICHER PAZIFIK

DECK-SPÜLUNG

Das Volvo Ocean Race ist die härteste Regatta im

Segelsport. Bei der zwölften Auflage des Traditionsrennens

jagen ab 4. Oktober sieben Teams ihre

Hightech-Jachten ostwärts um den Globus. Die

Route führt über geschätzte 38.700 Seemeilen

(71.600 Kilometer) vom spanischen Alicante über

Afrika, Asien und Südamerika in den Zielhafen von

Göteborg, Schweden. Reisedauer: neun Monate.

Sieger der letzten Auflage 2011/12: das französische

Groupama Sailing Team (Bild). Deren Skipper

Franck Cammas resümierte kurz vor der letzten

Etappe: „Das Ocean Race ist meist schwierig, fast

immer extrem. Kurz: Wir leben unseren Traum.“

Volvo Ocean Race 2014/15: Start am 4. Oktober

in Alicante, Spanien; www.volvooceanrace.com

Bild: Volvo Ocean Race

13


SEATTLE, WASHINGTON, USA

SKATE-POET

Seine extravaganten Metallskulpturen zieren Plätze

in ganz Nordamerika. Nun hat sich US-Künstler C. J.

Rench erstmals mit einem Obstacle verewigt: Für den

Red Bull Skate Space im Jefferson Park von Seattle

schweißte Rench in 1300 Arbeitsstunden ein Metall-

Konstrukt in dreifacher C-Form, das Skatern als Mini-

Halfpipe dient. „Klar hat der Sport einen artistischen

Kern“, sagt Rench, „aber für mich ist der Park zuerst

Kunstwerk und dann Obstacle.“ Die Pros rund um Tom

Schaar (Bild) sehen das vermutlich eher andersrum.

www.redbull.com/skatespace

Bild: Mike Blabac/Red Bull Content Pool

14


PUTRAJAYA, MALAYSIA

RAUCHZEICHEN

Auf ein mögliches Karriereende angesprochen,

sagte Österreichs Piloten-Ass Hannes Arch im

März: „Dafür liebe ich das Racen viel zu sehr.“

Richtige Entscheidung, Hannes! Denn bei der

Red Bull Air Race-Weltmeisterschaft 2014 (acht

Länderstopps, 370 km/h Top-Speed) dominierte

der Steirer die erste Saisonhälfte und reist als

Titelfavorit zu den letzten beiden Rennen nach

Las Vegas und Spielberg. Im Bild: Archs Flug

durch die Pylonen beim Stopp in Putrajaya,

25 Kilometer südlich von Kuala Lumpur.

Red Bull Air Race: 11./12. Oktober, Las Vegas

Motor Speedway; www.redbullairrace.com

Bild: Jörg Mitter/Red Bull Content Pool

16


BULLEVARD

Das Abenteuer kommt nicht zu dir

D A V I D L A M A

Er schafft

sie alle

Immer, wenn andere Leute

„Unmöglich!“ sagen, fängt

David Lama an zu lachen.

Und geht auf einen Berg.

Der Berg, der diesen Mann in

die Knie zwingt, muss erst erschaffen

werden. Ob Chogolisa

oder Cerro Torre – der Tiroler

kennt sie von ganz oben.

Diesen Sommer umarmte er

den nächsten Giganten: den

Masherbrum im Karakorum in

Pakistan. „Seine Nordostwand

ist wie die Eiger-Nordwand mit

einem Cerro Torre obendrauf“,

beschreibt David die Herausforderung.

Unmöglich.

MANUEL FERRIGATO/RED BULL CONTENT POOL


BULLEVARD

J E S S I C A B I E L

Sie will

hoch hinauf

Der Hollywood-Star klettert

für zwei gute Zwecke. Einen

siehst du auf diesem Bild.

2010 hat Jessica Biel den Kilimandscharo

bestiegen, um die

Welt auf die globale Wasserkrise

aufmerksam zu machen.

Worauf sie in diesem Kleid aufmerksam

macht: Diesen Hintern

haben 5895 Höhenmeter

geformt. Nächstes Ziel: Mount

Everest. Wir freuen uns auf ihre

Bilder nach 8848 Metern.

STEILER

ANSTIEG

Ob Campen, Wandern oder

Klettern: Outdoor-Ausrüstungen

verkaufen sich besser denn je.

1500

1400

1300

1200

1100

1000

900

800

700

600

500

400

300

200

100

UMSÄTZE DER GRÖSSTEN

OUTDOOR-MARKEN

NORTH FACE

PATAGONIA

JACK WOLFSKIN

MAMMUT

1470

Mio. Euro

443

Mio. Euro

2009 2010 2011 2012 2013

ZEITGLEICH: ZUNAHME

DER FETTLEIBIGEN IN DEN USA

GETTY IMAGES, CORBIS

MANA

7272 m, Indien

1500

1500

1400

1500

1400

1300

1400

1300

1200

1300

1200

1100

1200

1100

1000

1100

1000

900

1000

900

800

900

800

700

800

700

600

700

600

500

600

SIEBEN SIEBENTAUSENDER

500

400

500

… von denen du noch nie gehört hast – außer du bist ein Fan von David Lama. 400

300

400

300

200

300

200

100

200

100

100

2009 2010 2011 2012 2013

NGADI CHULI

MASHERBRUM

ISTOR-O-NAL 2009 2010 2011 2012 2013

7871 m, Nepal

7821 m, Pakistan

7403 m, Pakistan 2009 2010 2011 2012 2013

LANGTANG LIRUNG

7227 m, Nepal/China

PIK LENIN

7134 m, Tadschikistan

QUNGMOGANGZE

7048 m, Tibet

36,5 %

31 %

23 %

2011

2000

1990

WIR KAUFEN UNS FETT Diese Zahlen

zeigen, was wir schon länger vermuteten:

Wer in der Bahn coole Outdoor-Klamotten

trägt, fährt da mit

nicht immer zum nächsten Berg.

THE RED BULLETIN 19


BULLEVARD

D I E H Ä R T E S T E N R E N N E N D E R W E L T

Über Stock und Stein und Eis

Wandern ist dir irgendwie zu wenig Extremsport? Keine Sorge, andere

Gleichgesinnte haben sich schon zusammengefunden.

DAS HEISSESTE

Marathon des Sables

Wo: marokkanische

Sahara (jedes Mal eine

etwas andere Route)

Wie lang: ca. 230 km

Terrain: Wüstensand

Temperatur: nachts

0 °C, tagsüber 40 °C

Bestzeit: 16:27 Std.

Wasserbedarf:

täglich ca. 9 Liter

Gefahr: Orientierungsverlust.

1994 verirrte

sich Teilnehmer Mauro

Prosperi und wurde

erst neun Tage später

wieder gefunden.

Lebendig ! (Vgl.

„Survival-Menü“,

weiter hinten.)

DAS HÖCHSTE

Tenzing-Hillary

Everest Marathon

Wo: vom Everest Base

Camp abwärts (Nepal)

Wie lang: 42,195 km

Terrain: Hochgebirge

Temperatur: 10 °C

Bestzeit: 3:28:27 Std.

Höchster Punkt:

5364 m

Gefahr: Yeti-Sichtungen

infolge Sauerstoffmangels

DAS WILDESTE

Jungle Marathon

Wo: Amazonas (BRA)

Wie lang: 254 km

Terrain: Dschungel

Temperatur: 40 °C

Bestzeit: 32:18 Std.

Luftfeuchtigkeit:

99 %

Gefahren: Blutegel,

Anakondas, Piranhas

und andere Kreaturen

DAS KÄLTESTE

Polar Race

Wo: von Nunavut

(CAN) zum magnetischen

Nordpol

Wie lang: 650 km

Terrain: Schnee

und Eis

Temperatur: – 50 °C

Bestzeit: 10 Tage,

9 Std., 45 Min.

Gefahr: Bei 50 Minusgraden

gefriert nicht

nur das Wasser, das

du zu dir nimmst.

N A C K T E A L P I N I S T E N

Einer, der

auszog

Nudisten erobern die Berge.

Wir finden das eh okay,

bloß etwas inkonsequent:

Warum tragen sie Schuhe?

Es soll das ultimative Naturerlebnis

sein, sagen sie: Zum

Gipfel empor mit nichts am

Körper außer einem Rucksack

und den Wanderschuhen. Und

einem Hut, okay. Aber sonst:

Baumelt alles im Lichte der

Sonne und der Bergöffentlichkeit.

In der Schweiz ist das

Nacktwandern schon so verbreitet,

dass ein Verbotsschild

hermusste. Ein Grafikdesigner

hatte es ursprünglich als

Scherz gestaltet – und bekam

massenweise höchst ernst gemeinte

Bestellungen besorgter

Gemeindepräsidenten.

Andere Sportarten,

die ohne Kleider noch besser wären:

Nacktsprinten

Back to the roots! Wie damals im

antiken Olympia.

Nacktfußball

Endlich kein Trikot-Gezerre mehr!

Nacktschwimmen (Männer)

Immer in der Bahn bleiben dank

zusätzliche m Steuerruder.

KAINRATH: BEWEGENDE BILDER

PICTUREDESK.COM, HUBER & CO. AG, CORBIS(8) DIETMAR KAINRATH

20 THE RED BULLETIN


BULLEVARD

S U R V I V A L

Such die

Gefahr!

Leben als Schaukampf ums

Überleben – diese drei haben

damit angefangen, und wir

müssen jetzt auch alle.

CAPLIO R4 USER(2), NEHBERG.DE, LAURA BOMBIER

BEAR GRYLLS

Echte Männer trinken

Elefantenpisse und

saugen an lebenden

Engerlingen. So könnte

man die Show von

Edward „Bear“ Grylls

zusammenfassen.

Was er sonst noch so

isst? Ziegenhoden,

Yak-Augen und

Skorpione. Mahlzeit!

RÜDIGER NEHBERG

Als die anderen Stars

noch in den Windeln

lagen, kämpfte er

schon mit einem

Python. Sein bislang

letzter Streich: Im

Alter von 68 Jahren

durchquerte er allein

den brasilianischen

Urwald. In Hose und

T-Shirt.

LES STROUD

Was kann dieser

Mann nicht? Erfolgreicher

Musiker,

Filmemacher und

Überlebensexperte

darf er abhaken.

Jetzt filmt er seine

Survival-Shows übrigens

völlig allein.

Immer dabei: eine

Mundharmonika.

Schauen:

Discovery

Channel

Lesen: „Überleben

ums Verrecken“,

Piper Verlag

Hören: „Wonderful

Things“,

LesStroud.ca


BULLEVARD

P S Y C H O + N A T U R = D R A M A

Die Tour als Tortur

Geschichte n aus dem wahren Leben. Diese vier Filme erzählen dir,

wie Überleben in der Wildnis wirklich geht – oder auch nicht.

INTO THE WILD

ALIVE

GRIZZLY MAN

127 HOURS

WAS LERNEN WIR DARAUS? WAS WURDE DER HELD? WAS LÄUFT SCHIEF? WORUM GEHT’S? WELCHER FILM?

WO BIN ICH?

UND WO IST

DIE NÄCHSTE

TOILETTE?

Navis konnten nicht immer

sprechen: Orientierungshilfen

im Laufe der Zeit.

Alex Supertramp hat genug

vom Spießerleben und

zieht kreuz und quer durch

die USA. Endstation: der

Denali-National park in Alaska.

KEINE KARTE.

KEINE

AHNUNG.

KEINE

CHANCE.

EIN

SCHLECHTES

BEISPIEL

ESSBARES WILDKRAUT

ODER TÖDLICHE

GIFTPFLANZE?

STUDIEREN GEHT

ÜBER PROBIEREN!

STERNE

Großer Bär und Polarstern

wurden schon in der Steinzeit

schnell gefunden.

FLUGZEUGABSTURZ.

DIE ÜBERLEBENDEN

HABEN NICHTS ZU

ESSEN – AUSSER:

DIE TOTEN.

Was muss schieflaufen, damit

du deine Freunde isst?

So ziemlich alles.

„NANDO“ PARRADO

(IM FILM ETHAN

HAWKE) HÄLT HEUTE

MOTIVATIONSREDEN

FÜR 75.000 DOLLAR

PRO REDE.

FLUGANGST

RETTET

LEBEN.

KOMPASS

Hat in China schon vor

1000 Jahren angezeigt,

wo Süden ist.

Werner Herzog, diesmal als

Dokumentarfilmer, auf den

Spuren eines Tierschützers,

der im Einklang mit Grizzlybären

leben will.

Was sich der Filmheld

niemals fragte:

„Wollen die Bären auch im

Einklang mit mir leben?“

BÄREN-

FUTTER

VERSUCH ZUNÄCHST

MAL, MIT MENSCHEN

ZU LEBEN.

SEXTANT

Vor über 250 Jahren erfunden

– und noch heute auf

vielen Schiffen dabei.

EINGEKLEMMT

IN EINER

FELSSPALTE .

WIE LANGE?

Stell dir vor, du überwindest

dich, deinen eigenen Arm

abzuschneide n – und dann ist

das Messer stumpf.

BERGSTEIGER ARON

RALSTON (IM FILM

JAMES FRANCO)

KLETTERT NOCH IMMER.

MIT PROTHESE.

Wenn du schon allein

klettern gehst, solltest du

zumindest jemandem

Bescheid geben, wo.

Oder ein scharfes

Messer mithaben.

GPS

24 Satelliten finden dich seit

1995 auf der ganzen Welt –

solang e dein Akku hält.

KOBAL COLLECTION(3), PICTUREDESK.COM, LIBRARY OF CONGRESS, CORBIS(2), GARMIN

22 THE RED BULLETIN


ATHLET: KAI LENNY | AUFGENOMMEN VON: KAI LENNY

Wear it. Mount it. Love it.

GoPro App

FUNKTIONSERWEITERNDE

KOMPONENTEN ­ UND

60 STÄNDIG WERDEN ES MEHR.

VERTRIEB DURCH

grofa.com/gopro


BULLEVARD

B A U M M I R E I N H A U S

Vergiss nie,

dass du ein

Affe bist

Näher zur Natur. Baumhäuser

sind der neue Urlaubstrend.

Vorbei sind die Zeiten, als windschiefe

Holzbretterverschläge in

Baumwipfeln bloß Kindern vorbehalten

waren. Heute gibt es im

Geäst von Baumriesen maßgezimmerte

Restaurants und Designerhotels

– für Touristen auf Waldurlaub.

Um so eine Konstruktion

selber zu bauen, braucht man

allerdings viel Erfahrung – und

viel Holz. Wir haben auch eine

einfachere Alternative gefunden.

Profi-Variante

Das Redwoods Treehouse in Warkworth,

Neuseeland, kann man mieten. Es trägt

50 Partygäste samt Cocktailgläsern.

Fortgeschritten

Nicht alles, was stabil ist, muss auch

stabil aussehen. Dieses Mikado-Baumhaus

steht in Venice Beach, Kalifornien.

Starter-Set

Das Tentsile-Baumzelt schwebt zwischen

den Bäumen, und man schläft darin wie in

einem UFO. www.tentsile.com

REDWOODSTREEHOUSE, BENJAMIN ARIFF, TENSILE

24 THE RED BULLETIN


ACHTUNG!

»Fahre immer vorsichtig und halte dich immer an die gültige Straßenverkehrsordnung!

»Trage immer entsprechende Schutzkleidung und fahre niemals ohne Helm!

»Alle gezeigten Fahrszenen wurden ausnahmslos von Profis auf abgesperrten Straßen durchgeführt!

»GEZEIGTE FAHRSZENEN NICHT NACHMACHEN!

www.kiska.com

Die abgebildeten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom Serienmodell abweichen und zeigen teilweise Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

Fotos: R. Schedl, H. Mitterbauer

STYLE RACER

Bring den Style vom Racetrack auf die Straße. Die neue KTM RC 390 zeigt mit

ihrer klaren Linienführung wie viel Performance in ihr steckt. Muskulös und agil ist

ihre Haltung auf Angriff ausgelegt. Vollverkleidet nutzt sie den aerodynamischen

Vorteil. Die KTM RC 390 – High-Tech in heißem Design!

» Wassergekühlter 373,2 ccm DOHC Motor

» 44 PS (32 kW) Leistung / 35 Nm Top-Drehmoment

» Bestes Leistungsgewicht ihrer Klasse

» Aerodynamisch optimale Verkleidung

» Renngeometrie

STANDARD

A2

tauglich!

A2Stufen-Führerschein


BULLEVARD

OUTDOOR-TIPPS

FÜRS HANDY

Natur ist ja schön und gut: aber

deshalb das Smartphone zu

Haus e lassen ? Nie und nimmer!

S U R V I V A L - M E N Ü

Wenn du essen musst

Du bist auf einer einsamen Insel gestrandet, hast dich im Wald

verirrt, deine Kreditkarte verloren? Bestell mal bei Mutter Natur!

FISCHE

Merk dir: Fische vermeiden,

die nicht wie

Fische aussehen.

Anlocken: mit Insekten,

Blut oder Kotze.

Angeln: z. B. mit einem

beidseitig angespitzten

Ästchen als Haken.

Aufheben: die Innereien

als neue Köder.

LÖWENZAHN

Herrlicher Kaffee-

Ersatz: Zerkleinere

die Wurzel, röste sie

dunkelbraun, koche sie

15 Minuten.

Gut: Enthält achtmal

so viel Vitamin C wie

Kopfsalat.

Wichtig: vorher die

Erde entfernen.

PISSE

Gut: Rettet dich vor

dem Verdursten.

Schlecht: Schädigt auf

Dauer die Nieren.

Berühmter Befürworter:

Mauro Prosperi (ITA),

der sich – beim Marathon

des Sables 1994

in die Irre gelaufen –

selbst recycelte.

PROJECT NOAH

Bestimme jede Spezies mit diese r

App für Naturburschen.

INSEKTEN

Meiden: alles, was

gepanzert, behaart

oder auffällig gefärbt

ist, stinkt, beißt oder

sticht.

Fangen: einfach untertags

am Weg einsammeln.

Zubereiten: roh verschlingen

oder braten.

KAMBIUM

Was ist das: Wachstumsschicht

zwischen

Stamm und Rinde.

Zubereiten: Rinde

entfernen, Kambium

zerfasern, 15 Minuten

weichkochen.

Mmh: Enthält Zucker,

Stärke und (in kleinen

Mengen) Mineralien.

SCHLANGEN

Gut: Alle Schlangen

sind essbar und

schmecken wie

Hühnchen.

Fangen: Fixier den Kopf

der Schlange mit einem

V-förmigen Stock. Dann

schneid ihn ab.

Zubereiten: häuten,

würzen, grillen. Easy.

NOKIA LUMIA 1020

Der 41-Megapixel-Sensor erspart dir

die fette Kamera.

„Wachsmottenlarven

schmecken gebraten

wie Pistazien.“

„ B U G C H E F “

D A V I D G E O R G E G O R D O N

JOOS ORANGE SOLARLADER

Bei den heutigen Stromfresserhandys

auch für die City sinnvoll.

DIALOG DER DOSEN

GETTY IMAGES(2), CORBIS(4), BILDAGENTUR-ONLINE/BEGSTEIGER DIETMAR KAINRATH

26 THE RED BULLETIN


BULLEVARD

J

N

3.

Würde deine

Handycam dabei

kaputtgehen?

N

2.

Bist du mehr als

zwei Sekunden

in der Luft?

J

DOM DAHER/RED BULL CONTENT POOL

G O - P R O O R N O - G O

Wo bleibt

die Action?

Eine Action-Cam haben

kann jeder – aber brauchst

du sie auch? Mach mal

diesen kurzen Test.

J Ja N Nein

J

1.

Wirst du

schneller als

50 km/h?

N

GO! GO!

Worauf wartest

du noch? Setz die

Kamera auf, stürz

dich aus dem Flugzeug

und stell das

Video online! (Aber

bitte nicht zu lang.)

NO-GO!

Lass die Action-

Cam stecken!

Für dein Selfie mit

den Dosenravioli

am See kannst du

auch deine Handy-

Kamer a nehmen.

THE RED BULLETIN 27


LENNY KRAVITZ BRINGT GERADE

SEIN ZEHNTES STUDIOALBUM

HERAUS. UND EINEN FOTOBAND.

IST MIT SEINER INNENDESIGN-

FIRMA WELTWEIT ERFOLGREICH.

UND SPIELT NEBENBEI IN

HOLLYWOOD-BLOCKBUSTERN.

EINE BEGEGNUNG MIT DEM

GROSSEN UNIVERSALGENIE

DES ROCK ’N’ ROLL.

TEXT: BRANDON PERKINS

BILDER: MARK SELIGER

PRODUKTION: JOSEF SIEGLE


Dieser Mann ist seit

Mai fünfzig Jahre

alt. Und 85 Prozent

aller Frauen denken

an dasselbe, wenn

sie an ihn denken.

29


LENNY KRAVITZ SPIELT

NICHT MIT EINER BAND.

LENNY KRAVITZ IST

DIE BAND. SEINE

MUSIK-KARRIERE IST IM

GRUNDE EIN ALLEINGANG.

Lenny Kravitz treffen heißt Musikgeschichte

treffen, nicht mehr und nicht weniger.

„Let Love Rule“, „It Ain’t Over Till It’s

Over“, „Always on the Run“, „Are You

Gonna Go My Way“: Kann man sich ernsthaft

vorstellen, dass es diese Songs einmal

nicht gegeben hat?

Seine 25 Jahre im Musikbusiness

haben Lenny Kravitz, der im Mai fünfzig

wurde, reich gemacht. Das ist das Gute

daran, wenn du einen Welthit nach dem

anderen schreibst. Das Schlechte daran:

Die Leute vergessen, was für ein verdammt

guter Künstler du bist.

Bei Lenny Kravitz kommt noch etwas

anderes dazu. Er hat sich konsequent über

alles hinweggesetzt, was in der Branche

gerade angesagt war.

Das war bereits ganz am Beginn seiner

Musikkarriere in den späten 1980ern so.

Da war er so pleite, dass er in seinem Ford

Pinto schlafen musste. Lehnte aber Verträge

ab, weil die ihm einen Musikstil vorschrieben,

der ihm nicht behagte.

In bewusstem Gegensatz zu den meisten

schwarzen Künstlern – allen voran

dem Hip-Hop-Kollektiv N.W.A rund um Ice

Cube und Dr. Dre – thematisierte er in seiner

Musik seine Herkunft nicht. Obwohl

einiges zu erzählen gewesen wäre: Vater

weiß, Mutter schwarz, Lenny kam 1964

auf die Welt, als es in den USA nicht ungewöhnlich

war, dass gemischtrassige

Paare auf der Straße angespuckt wurden.

31


Während die Schwarzen rappten, erfanden

die Weißen Ende der 1980er den

Rock neu und nannten ihn Grunge.

Und was machte Lenny Kravitz? Er

schrieb Songs, die nach einem Mix aus

David Bowie und Motown klangen.

Die Kritiker lachten.

Kravitz hielt an seinem Stil fest – und

auch an seiner unüblichen Arbeitsweise.

Denn er schrieb, spielte, produzierte und

arrangierte seine Songs im Alleingang,

nur unterstützt von einer kleinen Gruppe

enger Freunde. Und er arbeitete immer

konzentriert, aber immer schnell.

All das ist auch heute noch so. Kravitz

spielt nicht mit einer Band. Kravitz ist die

Band. Seine Gitarrenriffs, Basslines und

Hooks sind keinen Songwritern oder

Studiomusikern zu verdanken. Sondern

einer Jeepfahrt auf den Bahamas, zum Beispiel,

die ihn zu den hymnischen Akkorden

von „Fly Away“ inspirierte. „Are You Gonna

Go My Way“ entstand „in gerade mal fünf

Minuten“, wie er erzählt.

Seinen eigenen Weg zu gehen kann

sich auszahlen: Seit der Veröffentlichung

seines Debütalbums „Let Love Rule“ im

Jahr 1989 verkaufte Lenny Kravitz knapp

40 Millionen Platten.

Sein neues Album „Strut“, sein zehntes,

nahm er binnen zwei Wochen auf, mehr

oder weniger im Alleingang.

„Ich verdrücke mich gern, wenn ich

an Songs arbeite. Fliege auf die Bahamas,

auf irgendeine ruhige Insel, setze mich

mit meiner Gitarre unter einen Baum“,

sagt er beim Red Bulletin-Gespräch in

einer Dachterrassen-Lounge in New Yorks

Greenwich Village. „Als es dann so weit

war, habe ich Streicher einfliegen lassen,

Hornisten, drei Backgroundsänger und

natürlich Craig Ross, meinen Buddy. Aber

das meiste habe ich selbst erledigt, Gitarre,

Bass, Schlagzeug, Keyboard.“

Der Titel des aktuellen Albums ist

übrigens ein Zitat von Oma Kravitz. „Strut

your stuff, baby, you look great!“, sagte

die. Zu Deutsch: „Zeig ihnen, was du

draufhast, Baby, du siehst großartig aus!“

Großartig auszusehen macht Kravitz

auch mit fünfzig nicht wirklich Probleme.

Das sieht man auch beim Shooting in New

York. Dass er alle paar Minuten mit Fotograf

Mark Seliger über die Bilder diskutiert,

die der gerade geschossen hat, hat

aber nichts mit Eitelkeit zu tun. Vielmehr

wird fachgesimpelt; in Kürze erscheint

Kravitz’ Bildband über Paparazzi, der Gejagte

wirft den Blick zurück auf die Jäger.

„Klar möchte ich auf einem Bild gute

Figur machen, aber viel wichtiger ist mir

die Bildkomposition. Ich nenne es ‚die

Architektur eines Fotos‘“, sagt er.

S

und

eine unglaublichen Allrounder-Qualitäten

hat Kravitz in den letzten Jahren auch in

Hollywood unter Beweis gestellt.

Er übernahm Rollen in Streifen wie Lee

Daniels’ Oscar-nominiertem „Precious“,

dem Millionen-Blockbuster „Die Tribute

von Panem“ und in „The Butler“ – sogar

Präsident Barack Obama bekannte öffentlich,

er sei Fan des Films, der ihn „zu Tränen

gerührt“ habe. (Was Kravitz als bekennendem

Demokraten, der für Obamas

Wahlkampf 2008 den Song „Change“

schrieb, besonders gefreut haben dürfte.)

„Wieso ich so gerne als Schauspieler

arbeite? Ganz einfach. Wenn ich im Studio

bin, ist das allein mein Ding. Meine

Musik, meine Produktion. Ich tue, was

immer mir gerade in den Sinn kommt …

alles meins“, sagt Kravitz. „Das ist auch

gut so. Aber ich brauche die Abwechslung.

Ich brauche es, mit anderen Menschen

zusammenzuarbeiten, fremde Ideen zu

hören. Ich mag es auch, mich den Vorstellungen

des Regisseurs zu fügen. Filme

zu machen, weißt du, lenkt meinen Fokus

weg von mir selbst.“

Musiker, Fotograf, Schauspieler? Nicht

genug für ein Universalgenie. Lenny Kravitz

unterhält eine Bio-Farm in Brasilien

betreibt seit 2003 ein mittlerweile

weltweit tätiges Interior-Design-Unternehmen:

Kravitz Design entwarf etwa die

Kulissen der „Queen Latifah Show“ oder

richtet Designer-Hotels ein.

„Strut“ eröffnet ein zusätzliches

Betätigungsfeld: Kravitz’ zehntes Album

erscheint auf seinem eigenen Label Roxie

Records – benannt nach seiner 1995

verstorbenen Mutter Roxie Roker, einer

schwarzen TV-Pionierin in den USA.

Nach zwanzig Jahren bei Virgin

Records und den Erfahrungen mit seinem

letzten Album „Black and White America“,

das 2011 bei Atlantic Records erschien,

beschäftigte sich Lenny Kravitz intensiv

mit der Aufgabe und den Möglichkeiten

moderner Musik-Labels. Und kam zu dem

Schluss, sich nicht mehr in die Hände

anderer begeben zu wollen.

Der Frust über den Streit mit Atlantic

rund um sein letztes Album ist auch nach

drei Jahren immer noch da.

„Das war der größte Fehler meiner

Karriere“, sagt er. „Diese Zeit war der

reine Horror. They just fucked me. Klar

muss man ihre Situation verstehen. In der

Branche ist längst nicht mehr so viel Kohle

wie früher, die Jobs der Leute hängen am

seidenen Faden. Alle haben Angst. Heute

sitzt der eine Typ an den Hebeln, zwei

Wochen später ein anderer. Aber das

kann ihr Verhalten nicht entschuldigen.

Sie haben mich menschlich enttäuscht.

Haben mir Dinge erzählt, die einfach

nicht stimmten. Also blieb mir nichts

anderes übrig, als die Sache in die eigenen

Hände zu nehmen.“

Natürlich muss man Lenny Kravitz, den

Weltstar-seit-einem-Vierteljahrhundert-

Kravitz, den Goldenes-Händchen-für-alles-

Kravitz, fragen, ob es diese eine Facette

seiner Tätigkeiten gibt, diesen einen Erfolg,

dieses eine Werk, das mehr bedeutet als

alle anderen.

Er antwortet ein wenig ausweichend.

Aber dann schleicht sich doch dieser eine

Titel ins Gespräch, der Lenny Kravitz’

Karriere mehr prägte als jeder andere:

„It Ain’t Over Till It’s Over“.

„DIE ZEIT WAR DER REINE HORROR.

THEY JUST FUCKED ME. ALSO BLIEB

MIR NICHTS ANDERES ÜBRIG, ALS

MEIN EIGENES LABEL ZU GRÜNDEN.“

32 THE RED BULLETIN


„ES GIBT DIESE SONGS, DIE MACHEN

… WHAM. DAS WAR SO EIN SONG.

ICH WUSSTE ES BEI DIESEM MEHR

ALS BEI ALLEN ANDEREN. UND ICH

WUSSTE ES IN DEM MOMENT, IN DEM

ICH IHN GESCHRIEBEN HATTE.“

Die Single-Auskoppelung aus seinem zweiten,

1991 erschienenen Album „Mama

Said“. Es ist Lenny Kravitz’ größter Song.

Und sein privatester. Er schrieb ihn, als

seine Ehe mit Lisa Bonet in die Brüche

ging, die dank ihrer Rolle in der „Bill Cosby

Show“ (seit 1984) ein Megastar in den

Staaten war. Der Pop-Superstar und der

gefallene Engel (Bonet hatte ihre „Cosby

Show“-Rolle nach Sexszenen in „Angel

Heart“ [1987] verloren) – die Beziehung

war ein Fressen für die Klatschpresse,

ebenso wie ihre Hochzeit, der vergebliche

Kampf um ihre Beziehung, das Ende.

„Es gibt diese Songs in einer Karriere

… wie soll ich sagen, die sind einfach –

wham“, sagt Kravitz. „Das ist so einer. Ich

wusste es bei diesem mehr als bei allen

anderen. Und ich wusste es in dem Moment,

in dem ich ihn geschrieben hatte.“

„It Ain’t Over Till It’s Over“ ist ein so

monumentales Werk, dass viele Leute

glauben, Kravitz hätte den Song gar nicht

selbst geschrieben, sondern eine Nummer

von Smokey Robinson gecovert.

Kravitz lacht. „Was sagt uns das? Sie

halten den Song für einen Klassiker!“

Breiter Grinser. „Was kannst du Besseres

über einen Song sagen, als dass er ein

Klassiker ist? Und was gibt es für ein besseres

Gefühl, als zu wissen, dass du selbst

diesen Klassiker geschrieben hast!“

Die Single-Auskoppelung aus „Strut“

heißt „The Chamber“ und ist eine Kreuzung

aus peppigem Funk und bluesigem

Rock ’n’ Roll, angereichert mit einem

Hauch Disco, inklusive Referenz an Blondies

1978er-Superhit „Heart of Glass“.

Was womöglich zufällig passierte, aber

durchaus Sinn ergibt: „The Chamber“

erzählt von einer schmerzvollen Liebe –

aber es gibt kein Gesicht, an dem man

die Liebe und den Schmerz festmachen

könnte. Kravitz ist heute besser darin,

sein Privatleben privat zu halten, als er es

zu Zeiten der Ehe mit Bonet oder seiner

Verlobung mit Victoria’s-Secret-Model

Adriana Lima im Jahr 2002 war.

Überhaupt, die Sache mit dem Promistatus

und, man kommt nicht drum herum,

dem Status eines Sexsymbols.

Wie fühlt es sich an, wenn man ein

paar Monate nach seinem 50. Geburtstag

weiß, dass ungefähr 85 Prozent aller

Frauen an dasselbe denken, wenn sie an

Lenny Kravitz denken?

„Soll ich ehrlich sein? Ich finde das vor

allem erstaunlich. Darüber denke ich gar

nicht nach. Ich versuche einfach, mein

Leben zu leben. Mich auf die Dinge zu

konzentrieren, die ich tue. Nicht darauf,

wie ich wahrgenommen werde“, sagt er.

„Das habe ich von meiner Großmutter

gelernt“, ergänzt er dann noch.

Aha, „… zeig ihnen, was du draufhast,

das?“

„Nein. Sie sagte noch was. Sie sagte:

‚Lenny, vergiss nie das Wichtigste: Jeder ist

ein Freak. Jeder auf seine Weise. Du auch.

Du musst akzeptieren, wie du bist. Du

musst dein eigenes Freak-Leben leben.‘“

www.lennykravitz.com

Grooming: Lorraine Abeles; Production: Ruth Levy;

Location: Mark Seligers Fotostudio, New York City

35


BEARTOOTH

Auf sie mit Gebrüll!

Nie war Rock purer und härter. Nie weckte jemand zuverlässiger

das Tier in seinen Fans. Beartooth-Sänger Caleb Shomo über richtiges

Brüllen, blutige Nasen und seine Fans, die Shomosexuals.

Interview: Florian Obkircher

Bei Beartooth-Konzerten geht es rund.

Becher fliegen durch die Luft, Jugendliche

im Publikum rempeln, springen, zerren

sich an den T-Shirts. Fans stürmen die

Bühne, entreißen dem Sänger das Mikrofon,

springen zurück in die wilde Meute.

Beartooth-Sänger Caleb Shomo findet:

Genau so muss das sein. Seit er fünfzehn

ist, macht er Musik, die Altersgenossen

durchdrehen lässt. Die Zutaten: bretthartes

Schlagzeug, dreckige Gitarrenriffs

und Shomos markerschütterndes Gebrüll.

Heavy Metal klingt dagegen wie Vogelgezwitscher.

Mit seiner ersten Band Attack

Attack! schaffte es Shomo 2012 auf Platz

11 der US-Charts. Mit seiner neuen, noch

aggressiveren Gruppe Beartooth will er

nun richtig hoch hinaus.

the red bulletin: Eure Musik ist

brachial wie eine Bombendetonation.

Wie erzeugt ihr diese Energie?

caleb shomo: Aus drei Zutaten: Verzerrung,

Gitarrenrückkopplung und

völliger Unbekümmertheit – einfach ins

Mikrofon brüllen. Im Tonstudio ist die

erste Aufnahme ohnehin meist die beste.

Passend dazu beginnt euer Debütalbum

mit einem Räusper-Geräusch.

Genau. Ich räusperte mich, nachdem ich

auf Aufnahme gedrückt hatte. Dann dachte

ich: Warum soll ich das wegschneiden? Ist

doch ein geiles Eingangsstatement. Diese

Platte ist echt. Pure, harte Rockmusik.

Wie kann man stundenlang schreien,

ohne heiser zu werden?

Ich nahm Gesangsunterricht, um es zu

lernen. Und es gibt Schreitechniken.

Wie sehen die aus?

Du musst neben den Stimmbändern auch

die Taschenfalten einsetzen. Die werden

auch falsche Stimmlippen genannt und

liegen im Kehlkopf direkt über den echten.

Wenn du das Zusammenspiel der beiden

draufhast, wirst du nicht heiser.

Ist es schwierig, die Technik zu lernen?

Die erste Australien-Tournee mit der alten

Band musste ich zur Halbzeit abbrechen,

weil ich keinen Ton mehr herausbrachte.

Daraufhin sperrte ich mich daheim im

Keller ein und übte brüllen. Stundenlang.

Wie andere Klavier spielen üben. Meine

Eltern dachten, ich sei wahnsinnig. Aber es

zahlte sich aus. Heute kann ich schreien,

ohne meine Stimmbänder zu verletzen.

„Wir brüllen ganz

unbekümmert einfach

ins Mikrofon.

Im Tonstudio ist

eh die erste Aufnahme

die beste.“

Bei Beartooth-Konzerten geht es zu wie

auf einem Schlachtfeld. Fans rammen

sich, stürmen die Bühne und reißen dir

das Mikrofon aus der Hand. Wünschst

du dir gelegentlich Absperrgitter?

Ganz im Gegenteil. Das Letzte, was ich

will, ist eine Barriere zwischen mir und

dem Publikum. Die Leute sollen stagediven

und mit mir ins Mikrofon brüllen.

Sie sollen Dampf ablassen.

Stehen nach euren Konzerten Krankenwagen

vor der Tür bereit?

Gerade gestern kam ein Typ nach dem

Konzert zu mir. Seine Nase war gebrochen,

sein Gesicht blutverschmiert. Ich fragte

ihn, ob er Hilfe brauche. Doch er meinte

nur: „Geile Show! Kann ich ein Foto mit

dir machen?“ Normalerweise gibt es

wenig Verletzte bei unseren Konzerten.

Die Fans drehen durch, sie springen herum,

aber keiner will sich prügeln.

Was sind deine Stagediving-Tipps?

Nie gekrümmt oder mit dem Kopf voraus

in die Menge springen. Und be wahre

auch in der Hitze des Gefechts den Überblick:

Streck die Arme und Beine beim

Stagediving aus. Schau genau, wo du hinspringst.

Achte darauf, dass deine Freunde

dich auffangen. Sonst landest du noch

am Kopf eines 14-jährigen Mädchens und

brichst ihr die Nase. Das wär weniger gut.

Bei all dieser Härte scheint der Name

Beartooth sehr passend.

Der kommt eigentlich von der Adresse

unseres früheren Bassisten: Bear Tooth

Court in Columbus, Ohio. Aber es stimmt

schon, ich sehe die Band als großen

Grizzlybären. Vor kurzem kamen zwei

Fans verkleidet zu einem Konzert. Einer

als Grizzly, der andere als Zahn im Ganzkörperkostüm.

Waren das Mitglieder deines Fanclubs,

der Shomosexuals?

Ich weiß es nicht (lacht). Nur um das klarzustellen:

Meine Fans haben sich diesen

Namen selbst gegeben.

Woran erkennt man Shomosexuals?

Daran, dass sie sich meine Textzeilen

tätowieren lassen. Das finde ich toll – aber

auch krass. Wir haben vor zwei Jahren

angefangen und gerade unser Debütalbum

veröffentlicht. Eine Tätowierung

ist für die Ewigkeit. Also will ich hoffen,

dass die uns bei der zweiten Platte immer

noch toll finden.

Das Album „Disgusting“ ist bereits auf Red Bull

Records erschienen; www.beartoothband.com

PR BROWN

36 THE RED BULLETIN


Besetzung (hinten v. li.)

Oshie Bichar, Bass

Taylor Lumley, Gitarre

Brandon Mullins, Schlagzeug

Kamron Bradbury, Gitarre

Caleb Shomo (vorn), Gesang

Diskografie

„Disgusting“ (Album, 2014),

„Sick“ (EP, 2013)

Nebenprojekt

Unter dem Pseudonym

CLASS veröffentlicht Shomo

seit 2012 elektronische

Tanzmusik im Stil von Avicii.

Anspieltipp: „Take Me Away“.


MOUNTAINBIKE-

FREERIDE-IKONE

BRANDON SEMENUK

SCHLÄGT EIN NEUES

KAPITEL IN DER

GESCHICHTE DES

BIKE-FILMS AUF. DIE

Z UTATE N Z U S E I N E M

MEISTERWERK

„RAD COMPANY“:

M I T R E I S S E N D E

ACTION, ZU ALLEM

ENTSCHLOSSENE

FAHRER UND DIE

VERRÜCKTESTEN

TRAILS DER WELT –

SAMT MODERNSTER

FILMTECHNIK.

TEXT: RALF HAUSER

BRAND

VERMÄCH

38


ONS

TNIS

SCOTT MARKEWITZ/RED BULL CONTENT POOL


„BEIM BAU DER

KURSE UND TRAILS

SETZTEN WIR IDEEN

UM, DIE ALLE FÜR

VERRÜCKT HIELTEN.“

40


SUNSHINE

COAST, B. C.,

KANADA

Der Kanadier Brandon Semenuk stammt aus

Whistler in British Columbia, dem Epizentrum

des Actionsports. Mit sechs saß er zum ersten

Mal auf einem Cross-Country-Mountainbike,

entdeckte bald Downhill und Freestyle für sich.

Seinem revolutionären Style verdankte er schon

bald den Ruf eines Wunderkinds. Mit siebzehn

gewann er 2008 im brutalen Gelände von Virgin,

Utah, als Rookie den radikalsten Big-Mountain-

Freeride-Event des Planeten, Red Bull Rampage.

Seither holte er regelmäßig die prestigeträchtigsten

Dirt-Jump-, Slopestyle- und Freeride-

Titel. Nach dem Erfolg seiner YouTube-Serie

„Life Behind Bars“ nahm er sich ein Jahr Auszeit,

um sich dem ambitioniertesten Freeride-

MTB-Filmprojekt der letzten Jahre zu widmen:

„ Brandon Semenuk’s Rad Company“.

SCOTT SERFAS/RED BULL CONTENT POOL, SCOTT MARKEWITZ


VIRGIN, UTAH

Für „Rad Company“ tun sich die talentiertesten

Fahrer der Mountainbike-Gravity-Szene wie Cam

Zink (USA), Cameron McCaul (USA) oder Stevie

Smith (CAN) zusammen. Sie haben sich nicht

nur durch Titel, sondern auch durch unglaubliche

Manöver einen Namen gemacht. (Zink hält

unter anderem den Rekord für den größten Backflip:

26 Meter tiefer Drop!) Brandon Semenuk

wählte für jede Location, an der gedreht wurde,

die am besten geeigneten Athleten aus.

42


JOHN GIBSON/RED BULL CONTENT POOL(3)

„IDEEN REICHEN NICHT.

AUF DEM HINTERN ZU

SITZEN UND DARÜBER ZU

REDEN, WIE SCHWIERIG

ETWAS IST, BRINGT

DICH NICHT WEITER.

DU MUSST ES TUN.“


„ICH KONNTE

ALLES UMSETZEN,

WAS ICH MIR VOR-

GE STELLT HATTE .“


S E C H E LT,

B. C., KANADA

Brandon Semenuk ist ein Visionär in der Gestaltung

einzigartiger Drehorte. Normalerweise

sieht man Slopestyle-Kurse – eine Kombination

aus Dirt Jumps, Rampen und Drops – nur bei

Wettbewerben. Lässt man den Protagonisten

von „Rad Company“ allerdings selbst Hand

anlegen, sieht das Endergebnis wie der sogenannte

Junkyard aus. Dann sind alle Stunts in

XXL-Größe gebaut, die Anlieger und Landungen

perfekt präpariert und als Highlight alte Holzfällermaschinen

ins Streckendesign inte griert.

Eine ganze Woche lang hatten die geladenen

Fahrer die Möglichkeit, ihre Grenzen auszuloten,

wobei der Shoot für die Rider zu einem der

härtesten ihres Lebens werden sollte: Ohne

Blessuren verließ keiner das Gelände.

JOHN GIBSON/RED BULL CONTENT POOL(3)

45


DEN FANS DAS

PROGRESSIVSTE

BIKEN ZU ZEIGEN

IST HERZ UND

SEELE VON ‚RAD

COMPANY‘.“

FIDSCHI

STERLING LORENCE/RED BULL CONTENT POOL(2)

Hinter der Kamera arbeitete ein Produktionsteam

mit Hollywood-reifem Equipment. Um

wirklich keinen Moment zu verpassen und jede

Bewegung stets aus mehreren Blickwinkeln

einzufangen, stand ein Arsenal an sündteuren

Hightech-Kameras zur Verfügung. Je nach

gewünschtem Effekt kamen auch Helikopter-

Drohnen zum Einsatz, Steady-Cams oder Cable-

Cams (Stahlseile, an denen sich ferngesteuerte

Kameras oder Kameramänner mittels Rollensystem

fortbewegen). Die Krönung war die

Verwendung eines Cineflex-Stabilisierungs­

Systems aus Carbon, auf einem Hubschrauber

installiert, um perfekte Nahaufnahmen aus

dem Flug bei der High-Speed-Abfahrt im Inselstaat

Fidschi im Südpazifik zu bekommen.


N E L S O N , B . C .,

KANADA

Einige Episoden der zweiten Staffel von

Brandon Semenuks erfolgreicher YouTube-Serie

„Life Behind Bars“ sind dem Making-of von

„Rad Company“ gewidmet. Man kann dort auch

sehen, wie sehr jede Szene bei „Rad Company“

bis ins Detail durchdacht und geplant wurde.

Lichtanlagen und Stromtransformatoren

wurden oft zu Fuß durch unwegsames Gelände

transportiert, Regenanlagen mitten im Wald

aufgebaut, das Wetter wochenlang für den passenden

Drehtag beobachtet. Monate wurde an

den Stunt-Locations mit Baggern und Schaufeln

gearbeitet, um perfekte Strecken zu bauen.

Den Film „Brandon Semenuk’s

Rad Company“ gibt es auf DVD und

Blu-ray unter redbullshop.com

oder als Download z. B. im iTunes Store.

SCOTT SERFAS/RED BULL CONTENT POOL(3)

48


„ES STECKT EIN

GEWALTIGER

AUFWAND HINTER

DIESEM FILM. EIN

IRRSINNIG INTEN-

SIVES JAHR. ABER

DAS ERGEBNIS

IST ES WERT.“


The Great One:

quietschlebendige

Legende von 53 Jahren


„DIE

HÄTTEN

MICH

GEKILLT“

MICHAEL JORDAN, ALI,

PELÉ, SENNA, GRETZKY:

NUR WENIGEN ATHLETEN IST

ES VERGÖNNT, IHREN SPORT

SO ZU PRÄGEN WIE DIESE

LEGENDEN. IHRE REKORDE

WERDEN WOHL NIEMALS

GEBROCHEN WERDEN. Doch

einer wünscht sich,

dass ihn endlich

jemand entthront:

Wayne Gretzky.

Interview: Werner Jessner

Bilder: Marco Rossi

894

Tore und 1963 Torvorlagen

in 1487

NHL-Spielen, vier

Stanley-Cups, 18 Berufungen zum All-Star-

Game, über 60 ungebrochene Rekorde,

olympisches Gold mit Team Kanada als

Manager. Nach Wayne Douglas Gretzky

sind Straßen benannt, vor seinen ehemaligen

Wirkungsstätten wurden überlebensgroße

Gretzky-Bronzestatuen aufgestellt.

Nach seinem Rücktritt im Jahr

1999 wurde seine Rückennummer 99 für

alle Zeiten und alle Teams der National

Hockey League gesperrt. Heute lebt der

fünffache Familienvater in Kalifornien,

hat sein einstiges Kampfgewicht beinahe

gehalten und verfolgt Eishockey nach wie

vor begeistert – als leidenschaftlicher Fan

des modernen Spiels.

The Red Bulletin: Sie sind heute seit

genau 19.506 Tagen auf der Welt. An

wie vielen davon haben Sie nicht an

Eishockey gedacht?

wayne gretzky: Vielleicht an den ersten

506. Seit ich zwei Jahre alt bin, gibt es

nichts, was mir annähernde Befriedigung

verschafft.

Mit zwei Jahren haben Sie begonnen?

Da habe ich meinen ersten Stock bekommen.

Wir haben im Wohnzimmer gespielt:

ich Stürmer, meine Großmutter Goalie.

Haben Sie gern trainiert?

Üben, spielen, Eis laufen, besser werden,

Tore schießen, Tore vorbereiten: Für mich

war das das Schönste, was ich tun konnte.

Selbst in der Pubertät gab es nur zwei

Dinge, die ich wirklich geliebt habe:

meine Familie und Eishockey.

Keine Party, kein Unfug, keine Mädchengeschichten?

Woher dieser Fokus?

Mein Vater hat immer gesagt: Dein Talent

hat dir jemand Größerer gegeben. Verschleudere

es nicht. Das habe ich versucht.

War es nicht fürchterlich fad, dauernd

am Eis zu stehen?

Zwischen April und September habe ich

ohnehin Leichtathletik, Lacrosse, Fußball

oder Baseball betrieben und so Ausdauer,

Körpergefühl und Hand-Augen-Koordination

geschult.

51


Noch heute verblüfft auf Videos, dass

Sie immer schon dort warten, wo der

Puck hinkommen wird, anstatt ihm

nachzujagen. Woher kam das?

Mit sechs spielte ich gegen Zehnjährige.

Ich war zu klein, musste dort sein, wo

sonst keiner war. Die hätten mich gekillt.

Mit vierzehn spielte ich gegen Zwanzigjährige,

mit siebzehn gegen Profis …

… und haben gleich in Ihrem vierten

Spiel zum ersten Mal getroffen.

Ich musste kreativ sein, wenn ich erfolgreich

sein wollte, und mich auf das Rüstzeug

verlassen, das mein Vater mir mitgegeben

hatte: Verstand, Speed, Gespür

für Hockey (engl.: hockey sense; Anm.).

Auch später war Ihr Spiel nie körperbetont.

Sie haben Ihren Jugend-Stil nie

abgelegt …

… sondern stetig verfeinert, korrekt.

Wenn Sie heute Sport im TV schauen:

Können Sie Spielzüge voraussehen?

Nicht in anderen Sportarten! Nur wenn

ich ein NHL-Match sehe, wundere ich

mich manchmal, warum ein Spieler dieses

oder jenes probiert, obwohl es in meinem

Kopf elegantere oder effizientere Arten

gegeben hätte, die Situation zu lösen.

Rennfahrer beschreiben oft, dass sie

Szenen langsamer ablaufen sehen als

in der Wirklichkeit, ihr Zeitgefühl verschiebt

sich. Gilt das auch für Sie?

Ich sehe vielleicht weiter voraus, wie sich

Spielzüge aufbauen werden und was

passieren wird. Wichtiger war vielleicht,

dass ich im Eishockey ein fotografisches

Gedächtnis habe: Ich kann die Position

jedes Spielers bei jedem beliebigen Tor

abrufen. Das war schon immer so.

Und im normalen Leben?

Leider gar nicht. Etwa wenn meine Frau

mich bittet, Tomaten aus dem Supermarkt

mitzubringen.

Sie gehen selbst in den Supermarkt, um

Tomaten einzukaufen?

Selbstverständlich.

„AM EIS HABE ICH EIN

FOTOGRAFISCHES

GEDÄCHTNIS. Ich

kann jede

Position bei

jedem Tor

abrufen.“

Was halten Sie für den größten

Unterschied im Spielstil zwischen

damals und heute?

Heute attackiert und verteidigt man

in Fünferblöcken. Früher stürmten die

schnellsten Spieler, die langsamen spielten

Verteidiger und die dicken im Tor. Wir

Stürmer mussten also im Angriffs drittel

auf die Verteidiger warten, das Spiel verzögern

und kreiseln. Dadurch ergaben

sich andere Spielzüge.

Trauern Sie diesem Stil nach?

Nein! Hockey ist heute so viel besser.

Weil?

Aufregender, schneller, athletischer,

besser gecoacht. Wir haben damals nicht

gedehnt, und sogar Football-Coaches

haben ihren Spielern den Fitnessraum

verboten, weil sie der Meinung waren,

Muskeln würden unbeweglich machen.

Unvorstellbar. Hat ein Genie wie Sie

Trainern überhaupt zugehört?

Natürlich! Je weiter man raufkommt,

umso besser werden auch Coaches und

Mitspieler. Die Ziele sind klarer, es gibt

weniger Bullshit. Ich stand mit sieben Mitgliedern

der Hall of Fame in gemeinsamen

Teams. Paul Coffey, Mark Messier, Jari

Kurri: Das waren für Trainer die dankbarsten

Spieler überhaupt. Sie wollten

gewinnen und spielten uneigennützig.

Drehen wir den Spieß doch um: Was

konnten Coaches von Ihnen lernen?

Dass man zu jeder Sekunde absolut Vollgas

geben muss, selbst wenn man als der

beste Spieler gilt.

Ihre Sturmpartner waren aber auch

durch die Bank große Kaliber. Wie

rauft man sich zusammen, wie entsteht

Chemie im Team?

It’s magic! Nehmen wir Jari Kurri und mich

bei den Edmonton Oilers. Ich Kanadier,

er Finne, der kaum ein Wort Englisch

sprach. Er war 20 und ich 19 Jahre alt, als

man uns in einer Linie zusammenspannte

und 858 Spiele lang nicht trennte. Am Eis

waren wir wie Blutsbrüder, wir wussten

blind, was der andere vorhatte. Keine

Ahnung, warum. Jari war nicht mal als

Erstlinien-Spieler geholt worden! Das

mit Jari und mir war etwas Besonderes.

Normalerweise dauert es einfach, bis

man sich aneinander gewöhnt.

Gretzky

der Große in

seiner aktiven Zeit

War Kurri der bestmögliche Sturmpartner

für Sie?

Ich hätte durchaus auch mit meinen

Jugendhelden Gordie Howe und Maurice

„Rocket“ Richard in einer Linie gespielt!

Im Ernst: Jari war perfekt für mich, weil

er erstens uneigennützig gespielt hat,

zweitens seine defensiven Qualitäten

völlig unterschätzt wurden und er mir

dadurch viel Freiraum geschaffen hat und

er drittens ein tödlicher Scorer war, der

Pässe blind versenkt hat.

Der französische Fußballer Thierry

Henry hat in einem Interview mit dem

Red Bulletin gesagt, man beginne als

Fußballspieler, um zum Fußballarbeiter

zu werden und in raren Momenten

wieder zum Spielen zurückzufinden.

Wie war das bei Ihnen?

Ich will in Erinnerung bleiben als Eishockey-Arbeiter,

als einer, der in jedem

Spiel alles ge geben hat.

Wie unromantisch! Dabei hat alles, was

Sie am Eis gemacht haben, so einfach

gewirkt, so spielerisch.

War es nicht. Im Gegenteil. Es hat wehgetan,

es war anstrengend und blutig. Ehrliche,

harte Arbeit durch und durch. Eben

darum habe ich es so unendlich geliebt.

Wie schafft man es bloß, das Harte so

leicht aussehen zu lassen?

Ich kann bloß meinen Teamkollegen Mark

Messier zitieren: Es gibt nichts, was ich

an Eishockey nicht liebe.

Waren Sie vor Spielen nervös?

Je wichtiger das Match, desto entspannter.

Es sind die großen Spiele, für die du lebst.

Druck ist, wenn du den Job verloren hast

und drei Kinder ernähren musst, nicht

Spiel 7 im Stanley-Cup-Finale. Als Manager

des kanadischen Olympia-Teams in Salt

Lake City hingegen war die Nacht vor dem

Spiel die reine, pure Folter. Du weißt, es

gibt nichts mehr, was du tun kannst.

52 THE RED BULLETIN


Wird es jemals wieder einen Spieler

wie Sie geben?

Ganz sicher.

Jemanden, der Ihre Rekorde bricht?

Garantiert! Und es wird mehr wert sein als

meine Rekorde, weil die Ausrüstung der

Torhüter um so viel besser geworden ist.

Und die Goalies größer.

Aber gib ihnen runde statt eckiger Beinschienen

wie damals, dazu kleinere Fanghandschuhe,

schon ist wieder alles möglich.

In meiner Jugend waren Bobby Orr

und Gordie Howe die Vorbilder, heute

schießen Sid Crosby und Alex Owetschkin

unter schwierigeren Bedingungen verlässlich

über 50 Tore pro Saison.

Pardon: Zu Ihren 92 Toren aus der Saison

81/82 ist da noch ein weiter Weg.

Diese Kids haben Respekt vor dem Spiel,

vor ihren Nationalteams. Das mag ich,

weil es zeigt, dass sie das Herz am rechten

Fleck haben. Aber auch sie werden ihre

Erben finden. Hockey professionalisiert

sich rasend schnell auf allen Ebenen.

Meine Rekorde werden fallen, und ich

werde das noch erleben. Da bin ich Fan.

Wie wird der aussehen, der das schafft?

Mein Rüstzeug, aber zwei Zoll größer und

zehn Kilogramm mehr Muskelmasse.

(W. G.: 1,83 m, 84 kg; Anm.)

Sie stehen seit vier Jahrzehnten im

Rampenlicht. Schon als Sie zwölf waren,

„UM TEAMKOLLEGE MARK MESSIER ZU ZITIEREN:

Es gibt nichts, was ich an

Eishockey nicht liebe.“

erschienen ganzseitige Zeitungsberichte

über das Wunderkind Wayne Gretzky.

Als Sie zwanzig waren, prügelten sich

tausende Fans in Einkaufszentren um

Ihr Autogramm, Sie waren Dauergast

am Cover von „Sports Illustrated“.

Wie überlebt man diesen Wahnsinn?

Ich stamme aus ganz bescheidenen Verhältnissen.

Meine Großeltern waren aus

Russland beziehungsweise Polen eingewandert.

Meine Eltern waren einfache,

harte Arbeiter, die es zuwege brachten,

dass wir jeden Tag um 17 Uhr gemeinsam

am Küchentisch gesessen sind und zu

Abend gegessen haben. Sie haben mich

gelehrt, dass Menschen per se nett sind

und es sich lohnt, mit ihnen zu reden.

War Ihr Vater Walt auch in Erziehungsfragen

ein Vorbild? Ihre Tochter Paulina

etwa hat ja bisweilen einen deutlich

ausgeprägten Hang zur Öffentlichkeit.

Unbedingt, selbst wenn mein Vater-Alltag

von seinem völlig verschieden ist. Man

kennt mein Gesicht, meine Frau Janet ist

Schauspielerin, wir reisen, die Zeiten sind

schnelllebiger geworden. Unsere Kinder

sind gute Menschen. Paulina ist mit einem

Golf-Pro liiert, unser ältester Sohn Trevor

ist Baseball-Pro. Nicht gerade ideale Voraussetzungen

für ein normales Familienleben.

Und trotzdem kann jeder „Bitte“,

„Danke“ und „Entschuldigung!“ sagen.

Gerade hier ist mir mein Vater ein Vorbild

in seiner Art, wie er meine Geschwister

und mich geleitet und uns uneingeschränkt

Liebe und Rückhalt geboten hat. Meine

Mutter ist ja leider schon tot.

Verstehen Ihre Kinder die Welt ihres

Großvaters überhaupt noch?

Sowohl meine Schwiegermutter, die

inzwischen 93 Jahre alt ist, als auch mein

Vater sind integrale Bestandteile unseres

Alltags. Ein Abendessen mit dem Premierminister

von Kanada verläuft ungestörter

als eines mit meinem Vater! Walt Gretzky

ist „Kanadas Dad“, jeder liebt ihn. Auch

meine Kids – verständlicherweise.

Als Fan des Sports: Hatten Sie nie den

Wunsch, dass eines Ihrer Kinder ebenfalls

Eishockey-Profi wird?

Klar hätte es mich gefreut, aber so haben

wir uns alle wohl viel Druck erspart.

Das letztjährige Stanley-Cup-Finale

bestritten zwei Ihrer Ex-Teams, die

L. A. Kings und die New York Rangers.

Wem haben Sie die Daumen gedrückt?

Keinem, ich konnte ohnehin nicht verlieren!

Ich habe in beiden Städten gern gelebt,

in beiden Formationen gern gespielt.

Endlich mussten Zuschauer explizit darum

bitten, wollten sie in Sportbars in L. A.

Basketball sehen. Überall lief Eishockey –

ganz wie zu meiner Zeit mit den Kings.

www.championshockeyleague.net

53


VIRTUAL

Mit dem Game „Gran

Turismo“ begann für

den Studenten Jann

Mardenborough eine

echte Rennkarriere.


REALITY

SIE SPIELTEN AUF DER PLAYSTATION. DANN STANDEN SIE

AM START DER 24 STUNDEN VON LE MANS. DER ECHTEN.

FÜR DIE GEWINNER DER GT ACADEMY WURDE EIN TRAUM

WAHR. THE RED BULLETIN HAT SIE BEI IHRER BEWÄHRUNGS-

PROBE IM SCHALENSITZ BEGLEITET.

Tex t PIERRE-HENRI CAMY

Bilder GREG FUNNELL

55


D

iese Geschichte hat vier Helden, in Summe gerade einmal

104 Jahre alt: den Engländer Jann Mardenborough,

den Russen Mark Shulzhitsky, den Spanier Lucas

Ordoñez und den Belgier Wolfgang Reip.

Die vier jungen Männer sind Quereinsteiger in den

Rennsport, denn sie qualifizierten sich mit dem Joystick

für die 24 Stunden von Le Mans, einen der ganz großen

Klassiker des Motorsports, zugleich das härteste Langstreckenrennen

der Welt.

Sie qualifizierten sich in der sogenannten GT Academy,

einer ziemlich verrückten Idee, die Nissan und PlayStation

seit 2008 gemeinsam umsetzen. Die GT Academy gibt

Spielern der Rennsimulation „Gran Turismo“ die Chance

auf einen echten Platz in einem echten Cockpit eines

echten Rennwagens.

Dazu müssen sie sich in Online-Zeitrennen zunächst

gegen nationale, dann gegen Gegner aus ganz Europa für

das Race Camp im englischen Silverstone qualifizieren.

Dort erwarten die Rookies neben hartem körperlichem

Training vor allem Fahrstunden: im Simulator, aber auch

auf der echten Rennstrecke. Der Beste dieses Camps wird

danach in einem Trainingsprogramm auf den nächsten

Schritt vorbereitet: die Teilnahme an realen Rennen,

etwa in der GP3-Klasse.

Lucas Ordoñez gewann die GT Academy 2008, in

ihrem ersten Jahr. Er geht in Le Mans gemeinsam mit

Wolfgang Reip, der sich 2012 gegen 830.000 Gamer

durchsetzte, und dem Japaner Satoshi Motoyama, einem

Rennfahrer mit klassischem Werdegang, für das ZEOD-

Team an den Start.

Jann Mardenborough, gewann die GT Academy 2011,

und Mark Shulzhitsky, Sieger der russischen GT Academy

2012, werden zusammen mit Alex Brundle den Oak

Racing mit Nissan-Motor in der Kategorie LMP2 fahren.

„ICH HATTE NICHTS BESSERES ZU TUN“

Am Tag vor dem Rennen steigt die Fahrerparade, sie lässt

das Zentrum der Präfekturstadt des Départements Sarthe

im Nordwesten Frankreichs kopfstehen.

Auch Jann ist mit dabei. Erstmals. „Im Februar 2011

habe ich angefangen, mich für die GT Academy zu interessieren.

Damals war ich Student. Meine Kumpels reisten

nach Australien, in die Staaten … ich blieb zu Hause bei

56 THE RED BULLETIN


SIE QUALIFIZIERTEN

SICH MIT DEM JOY-

STICK FÜR LE MANS.

Schneller

Belgier:

Wolfgang

Reip

Das Oak-Racing-

Geschoss ist bereit

für den Härtetest

auf der Strecke.

Alex Brundle, Sohn

des ehemaligen

Formel-1-Piloten

Martin, bekam zwei

Co-Piloten aus der

virtuellen Welt.

Ein Besuch der Campingplätze

neben der Strecke

von Le Mans ist ein

Erlebnis für sich.

THE RED BULLETIN 57


­Motorsportverrückte

aus aller Welt kommen

zu dieser besonderen

Ausgabe des härtesten

Langstreckenrennens

der Welt. Lucas

­Ordoñez (kleines Bild

rechts) ist schon zum

vierten Mal dabei.


„IN DER REALITÄT MUSST DU ANDERS

DENKEN ALS BEI DER SIMULATION.

SONST GIBT’S EINEN CRASH, UND

DAS IST RICHTIG GEFÄHRLICH.“

59


Anspannung in der

Box, als Oak Racing

zurückfällt

Der experimentelle ZEOD

RC schafft eine ganze

Runde mit elektrischem

Antrieb – und eine Spitze

von über 300 km/h.


Vor zwei Jahren

war Mark Shulzhitsky

noch

Sprachstudent.

Jetzt ist er Rennfahrer

in Le Mans.

meiner PlayStation. Ich fing mit dem Online-Rennfahren

an, weil ich nichts Besseres zu tun hatte.“

Lucas Ordoñez ist der Routinier unter den vier Play-

Station-Rennfahrern. Am Morgen seines bereits vierten

Le-Mans-Rennens wirkt er dennoch nicht wirklich frisch:

„Zu viele Feierwütige unmittelbar neben meinem Wohnwagen“,

sagt er und lacht. „Die hatten mächtig Durst –

unüberhörbar.“ Le Mans ist bei den Fans beliebt, und –

sicherlich aus Solidarität mit den Rennfahrern – auch sie

machen die Nacht, allerdings feiernd, zum Tag. Und campieren

dabei nur wenige Schritte von der 1923 gebauten,

13,629 Kilometer langen Rennstrecke entfernt.

„Bei einer Simulation macht es nichts, wenn man

einen Crash baut. Aber das hier ist Realität. Wenn man

da nicht umdenkt, wird es gefährlich“, sagt Lucas.

RAUMSCHIFF

Um 15.00 Uhr startet Wolfgang Reip am Steuer des

ZEOD RC in sein erstes (echtes) Le-Mans-Rennen. Das

experimentelle Hybridgefährt, das ein wenig aussieht

wie ein Raumschiff, gleitet im elektrischen Modus fast

lautlos über die Strecke.

Keiner ahnt zu diesem Zeitpunkt, dass die 24 Stunden

von Le Mans für den ZEOD RC nur 25 Minuten dauern

werden: Ein Getriebeausfall sorgt für das unspektakuläre

Aus eines spektakulären Projekts.

Le Mans war für den Wagen dennoch ein Erfolg.

Während der Qualifikation erreichte er erstmals eine

Geschwindigkeit von 300 km/h. Und Reip gelang es,

während des Warm-ups eine komplette Runde im

elektrischen Modus zu fahren.

Ordoñez wird durch das Aus um sein Rennen

gebracht. Seiner guten Stimmung tut das aber keinen

Abbruch. „Wolfie hat mit seiner elektrischen Runde

Geschichte geschrieben. Das ist fantastisch für alle im

Team, die Mechaniker –“

Er hält abrupt inne, die Augen fixieren den Übertragungsschirm

in der Box.

„Oooh!!! Hast du das gesehen?! Der Typ hätte sich

beinahe zerlegt!“ Ein heftiger Regenguss hat die Strecke

binnen Sekunden rutschig und unberechenbar gemacht,

einer der Wagen hätte bei einem Überholmanöver fast

abgehoben.

„MITTEN IN DER NACHT,

KEINE AUTOS VOR UND

HINTER DIR, 300 SACHEN

AUF DER MULSANNE.“

GEFÄHRLICHE GENTLEMEN

Die Nacht bricht herein. Während das Rennen für die

Fahrer damit noch anspruchsvoller wird, sie noch aufmerksamer

sein müssen, geht auf den Campingplätzen

neben der Piste die Party los.

Nur 30 Meter neben der Alain-Prost-Kurve steht eine

Art umgebauter Umzugs-LKW. Die Fans haben sich ihre

Liegeplätze auf zwei Ebenen angeordnet, von denen aus

sie das Rennen verfolgen können.

Die 24 Stunden von Le Mans sind auch deswegen so

besonders, weil auch Gentlemen Driver daran teilnehmen,

Prominente wie etwa Patrick Dempsey oder David Hallyday.

„Man muss höllisch aufpassen“, sagt Mark Shulzhitsky.

„Diese Jungs kommen auf der Piste auf die verrücktesten

Ideen.“ Der Russe wird bis zum Ende dabei

sein und hält den Oak in der Kategorie LMP2 über weite

Strecken des Rennens unter den führenden drei Wagen.

Die 23. Stunde des Rennens ist bereits angebrochen,

der schwarz-orange Bolide fällt im Klassement zurück.

Hektische Beratungen in der Box. Ein ziemlich lang

dauernder Boxenstopp soll helfen. Zündkerzen und eine

Motorspule müssen ausgetauscht werden.

Jann, Mark und Alex Brundle geben alles, aber sie sind

doch nur Fünfte in ihrer Klasse und Neunte insgesamt, als

die karierte Zielflagge in der feuchten Luft von Le Mans

geschwenkt wird.

WIRKLICH COOL

Die 24 Stunden sind vorbei, die Fans von Audi stürmen

Piste und Boxengasse, um den Doppelsieg des deutschen

Rennstalls zu feiern.

Der letzte Mann im Cockpit des Oak ist Mark Shulzhitsky.

Er kommt zu Fuß zu den Boxen und seinen

Mechanikern und Technikern. Man merkt, wie groß der

Zusammenhalt in diesem Team ist, unter diesen Gladiatoren

des Motorsports. „24 Stunden schweißen ein Team

zusammen“, sagt der Russe. „Das ist vielleicht die

schönste Erfahrung, die man hier macht.“

„Das Beste ist mitten in der Nacht, keine Autos vor

und hinter dir, mit 300 Sachen auf der langen Gerade

von Mulsanne. Das ist wirklich cool“, sagt Jann Mardenborough,

als er nach seiner schönsten Erinnerung an das

Rennen gefragt wird.

Wird er an Bord des Nissan GT-R LM Nismo sein, der

2015 auf dieser Strecke in der Königsklasse LMP1 starten

soll? „Ich muss weiter hart in der GP3 arbeiten und mich

darauf konzentrieren“, sagt der Engländer, der als großes

Talent gilt. Als so großes Talent, dass vielleicht sogar

seine Träume von der Formel 1 irgendwann einmal in

Erfüllung gehen.

61


Daniel Ricciardo für Pepe Jeans London


Musik in den Ohren

von Läufern.

Seite 71

Ihr Programm im Oktober

ACTION!

REISEN / EQUIPMENT / PARTY / WORKOUT / CITY GUIDE / MUSIK / EVENTS / TV

Hoch das Bein!

BULLENREITEN KANN MAN LERNEN. DAUERT VIER TAGE UND

VERSCHAFFT IHNEN GARANTIERT DIE LÄNGSTEN

VIER SEKUNDEN IHRES LEBENS.

REISEN, Seite 64

BRAMERSRODEO.COM

THE RED BULLETIN 63


ACTION!

TRAVEL

H I E R

W I R D ’ S

FRISCH

ABKÜHLUNG VOM

HEISSEN RITT

WASSER 1

Wer nach der

Bullen-Begegnung

die Naturgewalten

mit etwas mehr

Abstand erleben

möchte, für den ist

ein Abstecher zu

den Niagarafällen

das Richtige.

niagarafallstourism.

com

Rinderwahnsinn

BULLENREITEN IST TATSÄCHLICH NICHT NUR ETWAS

FÜR COWBOYS. IN KANADA GIBT’S EINEN KURS.

Im Bild rechts:

unvermeidlicher

Ausgang

eines Ritts auf

dem Stier

„Bullenreiten ist der gefährlichste Sport der Welt“,

sagt Brandon Moore, Cowboy in dritter Generation.

„Ich habe mir das Becken gebrochen, die Schulter ausgekegelt,

Knöchel, Rippen und Daumen gebrochen.

Ein Tier hat mir die Augenhöhle zertrümmert, als

es mir aufs Gesicht getreten ist. Aber ich würde mit

niemandem tauschen wollen.“

Moore ist seit 23 Jahren Profi-Bullenreiter und

betreibt die „Bramer’s Rodeo“-Schule in Hagersville,

Ontario (Kanada). Chris Toledo, 23, absolvierte einen

zweitägigen Reitkurs bei ihm. „Nachdem wir die

Grundregeln gelernt hatten, ging’s auf den mechanischen

Bullen, um ein Gefühl für das Ganze zu kriegen.

Nach vier Trainingsstunden durfte ich auf meinen

ersten richtigen Bullen. Der bockte wie verrückt.

Ich bekomme Gänsehaut, wenn ich nur an diesen

Moment denke. Das Gatter öffnete sich. Vier Sekunden

lang hielt ich mich oben – die unglaublichsten vier

Sekunden meines Lebens.“

„Als ich auf dem Bullen saß, gab’s nur mich und

das bockende Vieh“, so Toledo weiter. „Dann warf er

mich ab, ich landete hart auf der Hüfte. Der Bulle

raste auf mich zu. Jemand packte mich an der Jacke

Ein zweitägiger

Kurs mit Brandon

Moore kostet umgerechnet

210 Euro.

bramersrodeo.com

und zog mich hinter den Zaun.

Dann grinste ich nur noch. Ich

hatte den mörderischsten Nervenkitzel

meines Lebens überstanden.

Und wusste, jetzt bin ich süchtig.“

INSIDER-TIPPS

GESCHICKLICHKEIT UND HERZ

„Du brauchst gar nicht so viel körperliche Kraft,

um einen Bullen zu reiten“, sagt Brandon Moore.

„Balance und Technik sind wichtiger als schiere Power.

Denn egal wie stark du bist, der Bulle wird immer

stärker sein als du. Geschicklichkeit und Courage sind

das, was dich wirklich oben hält.“

In den Sattel!

„Nimm ein paar Pferdereitstunden, bevor du

dich an den Bullen wagst“, sagt Chris Toledo.

„Du wirst schnell kapieren, dass du auf dem

Rücken eines Tieres nie die totale Kontrolle

haben kannst. Das musst du akzeptieren.“

WASSER 2

25 Meter unter

Collingwood, Ontario,

wartet eine

Höhlenwelt darauf,

erklettert und erkrochen

zu werden.

Wer dem Echo des

Wassers folgt, entdeckt

die Quelle.

adventureseekertours.

com

WASSER 3

Die Region von

Thousand Islands,

ein Archipel mit

1864 Inseln am Abfluss

des Ontariosees,

ist ein Tauch-

Mekka für

Unterwasserfans

jeden Levels.

exploco.com

SANKERY RODEO SCHOOL/ED ARNOLD/CAPTURING LIFE PHOTOGRAPHY, BRAMERS RODEO

64 THE RED BULLETIN


ACTION!

WORKOUT

B-Boy Hong 10

bei einem seiner

berühmten Freezes

Der Koreaner Hong 10

(29) gewann 2006 und

2013 das Red Bull

BC One World Final.

Tierisch gut

BREAKDANCE CHAMPION-B-BOY HONG 10

VERZICHTET AUF MÜHSAMES GEWICHTE-

TRAINING, LIEBT DAFÜR KATZEN UND

KOBRAS ... ZUMINDEST BEIM YOGA.

JEAN-CHRISTOPHE DUPASQUIER/RED BULL CONTENT POOL, DEN APRIL/RED BULL CONTENT POOL, KETTLER HERI IRAWAN

„Mit vierzehn fing ich mit dem Tanzen an“,

erzählt Kim Hong-Yeol alias B-Boy Hong

10. Man sieht’s: Jeder einzelne Muskel

des Koreaners wirkt definiert. Dennoch:

„Gewichte gestemmt habe ich in meinem

ganzen Leben noch nicht.“ Stattdessen

trainiert der zweifache Red Bull BC One-

Champion mit Eigengewicht, um die nötige

Kraft und Körperspannung aufzubauen,

vor allem für seinen Signature Move „Hong

10 Freeze“ (ein Instruktionsvideo gibt’s

auf YouTube). Sein täglich einstündiges

Fitnesstraining beginnt der 29-Jährige mit

Liegestützen, gefolgt von Kniebeugen und

Sit-ups, jeweils zwei Sätze zu 50 Wiederholungen.

Zum Abschluss das Wichtigste:

zwei Yoga-Übungen. „Mit ‚Katze‘ und

‚Kobra‘ kräftigt man die bei uns Breakdancern

enorm beanspruchte Lendenwirbelsäule

am besten.“

www.redbullbcone.com

LEICHT-GEWICHT

FÜR KRÄFTIGE HANDGELENKE

MOTIVATIONSSCHUB

„Ich verwende ausschließlich 0,5- bzw. 1-kg-

Hanteln, um die beim Breaken beanspruchten

Handgelenke zu stärken“, sagt Hong 10.

„Mein Tipp: tägliches Training! Die Ziele sollen

stets erreichbar sein. Nichts erzwingen

– das ist die beste Verletzungsvorbeugung.“

A

B

YOGA FÜR BREAKDANCER

Die Flexibilität seiner Wirbelsäule und sein Gleichgewichtsgefühl trainiert Hong 10 täglich:

je 2 Sätze zu 50 Wiederholungen der Yoga-Übungen Katze (A) und Kobra (B).

Auf Knien, Unterschenkeln und Händen abstützen

(Hüfte über den Knien, Schultern über den Handflächen);

Rücken gerade und flach halten

Flach auf den Bauch legen, Beine und Arme parallel

zum Körper, die Stirn berührt den Boden, Handflächen

seitlich auf Höhe der Brust

Zunächst Hohlkreuz (Oberkörper „hängt durch“)

bilden, Arme anspannen; beim Ausatmen Wirbel für

Wirbel heben und einen Katzenbuckel (Bild) machen

Bein- und Pomuskeln anspannen; Oberkörper mit

den Armen vom Boden wegdrücken, Kopf leicht in

den Nacken legen und dabei nach oben blicken

THE RED BULLETIN 65


ACTION!

MY CITY

Denny Pham, 24, Pro-Skater aus

Berlin, erkundete einen Monat

lang die Szene in Los Angeles.

Die Mutter aller

Skate-Citys

LOS ANGELES WELCHER OSCAR-GEWINNER KICKFLIPS

FILMTE. UND WO HOLLYWOOD EIN SPOT-PARADIES

IST: DER PRO-GUIDE FÜR DIE SKATE-METROPOLE L. A.

„Astreiner Beton, die höchste Dichte gut verdienender

Profis, wegweisende Videodrehs und Weltklasse-

Spots hinter Maschendrahtzäunen“: So beschreibt

der Berliner Profi-Skater Denny Pham die Skate-City

Los Angeles. Einen Monat hielt sich der 24-Jährige

für sein Film-Projekt „Red Bull Coastal Business“,

einen Vergleich der Skate-Kulturen in New York

und L. A., in der 3,8-Millionen-Metropole an der

US-Westküste auf. Highlights? „Das Fotoshooting

mit Skate-Legende Arto Saari und der Ausflug zur

Lockwood Elementary School, wo Spike Jonze

(gewann 2014 den Drehbuch-Oscar für ,Her‘; Anm.)

2003 sein stilprägendes Skate-Video ‚Yeah Right!‘

drehte.“ Außerdem immer spannend: „Die Polizeikontrollen.

Manche Cops schicken dich lächelnd

vom Spot, bei anderen zahlst du Bußgeld.“

Videos ab 1. Oktober auf: www.redbull.com/coastalbusiness

MEINE TOP-5-SKATE-SPOTS IN LOS ANGELES

Des Pro-Skaters Guide für L. A.:

Sonntags wird im Schulhof geskatet,

der kultigste Park liegt direkt am Strand, und

in Hollywood gibt’s die besten Betonplatten.

„Mein Sightseeing-Tipp?

Die Betonplatten rund

um den Walk of Fame.“

DENNY PHAM, PRO-SKATER

DER KLASSIKER

1 VENICE SKATE PARK

1800 Ocean Front

„Das ist historischer Boden:

Skaten entstand in den späten

1970er Jahren gleich um die

Ecke in Dogtown, einem heruntergekommenen

Viertel im

Stadtteil Venice. Der Park ist

berühmt für seine Pools und

Betonbänke, an denen du hervorragend

Grinds und Manuals

trainieren kannst.“

66 THE RED BULLETIN


VENTURA FREEWAY

H O L

L Y W O O D

F R E E W A Y

C I T Y

GUIDE

DE

VOM SKATEN?

HIER IST DENNY

PHAMS REHA-

PROGRAMM:

WILSHIRE BLVD

1

PAZIFISCHER OZEAN

2

SANTA MONICA BLVD

SAN DIEGO FREEWAY

VENICE BLVD

FLORENCE AVE

LA CIENEGA BLVD

SLAUSON AVE

3

4

SUNSET BLVD

BEVERLY BLVD

WILSHIRE BLVD

SANTA MONICA FREEWAY

CRENSHAW BLVD

FLORENCE AVE

5

HARBOR FREEWAY

Pham beim Frontside 180

Nosegrind in Downtown L. A.:

„Die Obstacles sind meist

funktional: klotziger Beton,

schnörkellose Curbs.“

ESSEN

SIZZLER

„Klassisches

US‐Diner in West

Hollywood. Was

man unbedingt

probieren sollte:

Pancakes mit

Ahornsirup.“

www.sizzler.com

LA BREA AVE

CENTURY FREEWAY

Denny, immer in Bewegung.

„Mein Reise-Tipp für L. A.:

unbedingt ein Auto mieten.

Die wichtigsten Spots liegen

über die ganze Stadt verteilt.“

DER ALLROUNDER DIE TALENTSCHMIEDE DER WALK OF SKATE DAS TABLE-PARADIES

TRINKEN

BLACK BAR

„Der Szene-Laden:

Hier stellt Skate-

Fotograf Atiba

Jefferson seine

Bilder aus. Abends

treffen sich die

Pros am Tresen.“

blackhwood.com

ARTO SAARI

2 STONER SKATE PLAZA 3 HOLLYWOOD

4 SEITENSTRASSEN

5 LOCKWOOD

1835 Stoner Avenue

HIGH SCHOOL

BEIM WALK OF FAME

ELEMENTARY SCHOOL

„Moderne Anlage, geplant von

California Skateparks, jener

Firma, die auch Tonys Hawks

Privatpark gebaut hat. Überzeugend:

der Obstacle-Mix

aus Rails, Bänken, Kickern

und Manual-Pads, verteilt auf

2000 Quadratmeter Fläche.

Wer das Gedränge vermeiden

will, kommt vor 13 Uhr.“

1521 North Highland Avenue

„Sonntags wird in L. A. auf

Schulhöfen geskatet. Die

Hollywood High School ist

weltberühmt für ihr 12- und

16-Stufen-Set. Wer hier einen

neuen Trick steht, erntet in

der Szene Respekt. Aktuelle

Messlatte über zwölf Stufen:

ein 270 Kickflip Lipslide.“

7018 Hollywood Boulevard

„Sightseeing beim Skaten?

Kein Problem: Auf den Parallelstraßen

des Walk of Fame,

etwa der Hawthorn Avenue,

findest du Stairs, Curbs und

Bumps – kleine Erhebungen,

die durch verschobene Gehsteigplatten

entstehen. Ein

idealer Spot für Anfänger.“

4345 Lockwood Avenue

„Die Kletterei über die drei

Zäune zahlt sich aus: Hier

drehte Spike Jonze 2003 das

Skate-Video ‚Yeah Right!‘, dessen

Special-Effects ein ganzes

Genre prägten. Im Hof kannst

du Picknick-Tables skaten –

60 bis 100 Zentimeter hoch –,

die Kult-Obstacles von L. A.“

RELAXEN

PLANE-

TARIUM

„Ideal nach einem

stressigen Tag:

Vom Gri∞th

Observatory hat

man den besten

Ausblick über die

Bucht von L. A.“

gri∞thobs.org

THE RED BULLETIN 67


ACTION!

STARKE UHREN

ORIS „BIG CROWN

PROPILOT ALTIMETER“

Zeigt je nach Ausführung

Höhen bis zu 15.000 Fuß

(bzw. 4572 Meter) an.

HOCH-

DRUCK

DER ORIS „BIG

CROWN PROPILOT

ALTIMETER“ HAT

ZWEI KRONEN.

KRONENTRICK

Mit der Krone bei

2 Uhr stellt man

Zeit und Datum.

Mit der patentierten

Krone bei

4 Uhr aktiviert und

justiert man den

Barometer/Höhenmesser.

Ist sie

verschraubt, dann

ist das Gehäuse

bis zu 100 Meter

wasserdicht.

Höhenflug

ORIS ARMBANDUHREN MIT

MECHANISCHEM BAROMETER/

HÖHENMESSER SIND RAR. ORIS

STELLT EIN EBENSO WOHLFEILES

WIE CLEVERES EXEMPLAR VOR.

Eine Armbanduhr,

kombiniert mit

einem Barometer

und einem Höhenmesser?

Das gab es

schon – allerdings

nicht allzu häufig. 1963 stellte die

Schweizer Firma Favre-

Leuba ihre „Bivouac“

vor, 36 Jahre später

folgte Revue

Thommen mit

der „Airspeed Altimeter“,

jetzt kommt

Oris mit dem Modell

„Big Crown ProPilot

Altimeter“. Das Konstruktionsprinzip

ist bei

allen Modellen das gleiche.

Unter dem Uhrwerk

– bei den früheren

Das Dosen-Aneroid

wird vom Schweizer

Fluginstrumente-

Hersteller

Thommen gefertigt

und geliefert.

Modellen ein flaches Handaufzugkaliber,

heute erstmals ein Automatikkaliber

– befindet sich eine

kleine Membrandose als Druckaufnehmer.

Die luftdruckabhängigen,

sehr kleinen

Verformungen

dieses Dosenbarometers

werden

mit Hilfe eines filigranen

Hebelwerks

in horizontale Zeigerbewegungen

umgewandelt

und damit sichtbar

gemacht.

Zwingend notwendig

ist es, das Barometer und

den Höhenmesserzeiger

ultraleicht auszuführen. Von Oris

wurde er hauchdünn aus laminierten

Kohlenstofffasern hergestellt

– siebenmal leichter und

zugleich zehnmal steifer als herkömmlich

hergestellte Zeiger. In

dem mit 47 mm Durchmesser sehr

großen „Big Crown ProPilot“-Gehäuse

befinden sich somit oben

das Automatikkaliber und darunter

das kalibrierte Aneroid-

Barometer mit dem Karbonzeiger.

Abgelesen werden die Anzeigen

von Luftdruck und Höhe auf der

Skalierung, je nach Ausführung

in Fuß oder Meter, am äußeren

Rand des Zifferblatts.

www.oris.ch

DRUCK-

AUSGLEICH

Damit der Umgebungsdruck

an

den Innendruck

angeglichen werden

kann, muss die

Krone aufgeschraubt

werden,

erst dann funktionieren

Barometer/

Höhenmesser.

MEMBRAN

Damit weder

Feuchtigkeit noch

Schmutz ins Innere

eindringen können,

hat Oris eine PTFE-

Membran (= Gore-

Tex) als Dampf-/

Schmutzsperre

entwickelt.

ALEXANDER LINZ

68 THE RED BULLETIN


UHR MIT GESCHICHTE

Benzin

im Blut

GISBERT L. BRUNNER ERZÄHLT DIE

JACK-W.-HEUER-STORY.

Gisbert L. Brunner

beschäftigt sich seit

1964 mit Präzisionszeitmessern.

Eigentlich hätte Jack W. Heuer, kurz:

JWH, glücklich sein können. 1969

präsentierte seine gleichnamige

Uhrenmarke den weltweit ersten

Automatik-Chronographen mit

Mikrorotor und wasserdichtem

quadratischem Gehäuse. Weil es

jedoch an Geld für Werbung fehlte,

kooperierte JWH mit Jo Siffert.

Für JWHs Angebot, zu Porsche zu

wechseln, klebte der eidgenössische

Porsche-Händler, Langstreckenund

Formel-1-Pilot im Gegenzug

verunglücken sollte. Und der Requisiteur

verpasste McQueen natürlich

auch eine Heuer „Monaco“, die sodann

zu einem chronographischen

Kultobjekt avancierte.

1971 kam JWH abermals der

Zufall zu Hilfe. Beim Schlendern

durch das jurassische Saint-Imier

erkannte er Gianclaudio „Clay“

Regazzoni. Der Sieger des GP von

Italien suchte chronome trisches

Equipment für die 24 Stunden von

Le Mans und den Ferrari-Rundkurs

in Maranello. Bei JWH wurde er

schnell fündig. Noch im gleichen

Jahr avancierte Heuer zum offiziellen

Zeitmesser der Scuderia Ferrari.

Den Vertrag unterzeichnete Enzo

Ferrari, der „Commendatore“,

höchstpersönlich. Fortan trugen alle

Ferrari-Piloten das fünfeckige Heuer-

Firmenlogo auf ihren Overalls und

am Handgelenk einen goldenen

Heuer-Automatik-Chronographen.

NEUHEITEN

Zeitlos

DREI UHREN, DIE DEN ELEMENTEN

TEMPO, ABENTEUER UND

WASSER TROTZEN.

Chopard

„Superfast Chrono

Porsche 919 Edition“

Das Genfer Familienunternehmen

Chopard ist der

„Official Timing Partner

Porsche Motorsport“.

Dieser neuen Partnerschaft

entspringt als

erster Streich der

45 mm große, auf 919

Stück limitierte Stahlchronograph

mit dem

Chopard-Kaliber „03.05-

M“ unterm Zifferblatt. Das

schwarze Kautschukarmband

spiegelt das Slick-Reifenprofil

des Rennautos wider.

www.chopard.com

Alpina

„Alpiner 4 GMT“

Das nennen wir eine schicke,

gelungene Outdoor-Uhr mit

Nehmerqualitäten und

der Anzeigemöglichkeit

einer unabhängig einstellbaren

zweiten

Zonenzeit in Form

eines 24-Stunden­

Zeigers und entsprechender

Skalierung. Zur

Wahl stehen helles und

dunkles Zifferblatt und

Leder- oder Metallband.

www.alpina-watches.com

das Heuer-Logo auf seinen Porsche

908. Außerdem fand eine nagelneue

Heuer „Monaco“ den Weg an

sein Handgelenk.

„Dies war gewiss ein amateurhafter

Einstieg ins Formel-1-Geschäft“,

bekennt JWH rückblickend,

„aber wir engagierten uns als erste

branchenfremde Marke in diesem

Hochleistungssport.“ Im Zuge dieses

Deals schlüpfte Steve McQueen 1970

bei den Dreharbeiten zum Film „Le

Mans“ in die Original-Montur von Jo

Siffert, der ein Jahr danach tödlich

Bilder im Uhrzeigersinn von links:

Niki Lauda (li.) und Clay Regazzoni (re.)

unterschreiben als Ferrari-Piloten ihren

Vertrag mit Jack W. Heuer.

Mick Jagger im Jahre 1977 mit einer

Heuer „Autavia“ am Handgelenk.

Steve McQueen im Jahre 1970 in Le Mans.

Tudor Heritage

Black Bay

Bereits letztes Jahr

sorgte die Taucheruhr

der Rolex-Schwester

– damals noch mit

roter Lünette – für

Furore. Die neue Ausführung

in Blau mutierte

bereits Minuten nach

ihrer Vorstellung an der

Baselworld 2014 zum It-Teil.

Wartezeiten sind somit wohl

vorprogrammiert.

www.tudorwatch.com

THE RED BULLETIN 69


ACTION!

FEIERABEND

DRINK-

DUDEN

SIE KENNEN DIESE

DREI COCKTAILS.

ABER KENNEN

SIE AUCH DIE

GESCHICHTE HINTER

IHREN NAMEN?

VIP-Faktor

AVENUE CLUB, BERLIN WO DEUTSCHE

TECHNO-LEGENDEN BIS ZUM MORGEN-

GRAUEN FEIERN UND FC-BAYERN-STARS

IHRE SIEGER-DRINKS SCHLÜRFEN.

Durchmachen

mit Freunden: Im

Avenue Club feiern

bis zu 800 Gäste.

DAIQUIRI

Nach Feierabend

mischte US-Minenarbeiter

Jennings

Cox Drinks für Kollegen.

Seinen Mix

aus Rum, Limette

und Zucker benannte

er 1905

nach seinem Arbeitsort:

Daiquirí

auf Kuba.

Im „Avenue“ kann es schon mal passieren,

dass selbst H. P. Baxxter, der Scooter-Frontmann,

ohne Reservierung keinen Tisch bekommt.

„Wir haben H. P. und seine Jungs

dann einfach zu uns hinter die Bar geholt

und mit ihnen die ganze Nacht Party gemacht“,

erzählen Felix Brandts und Tawan

Tehrani. Die Geschäftsführer des Ende

2013 im denkmalgeschützten „Café Moskau“

eröffneten Clubs erinnern sich auch

gerne an den Besuch der nachmaligen

Fußballweltmeister Bastian Schweinsteiger

und Manuel Neuer: „Die beiden haben

nach dem Pokalsieg von Bayern München

bis in die Morgenstunden in unserem VIP-

Bereich gefeiert.“ Wie es der 800 Personen

fassende Keller-Club in nur wenigen Monaten

geschafft hat, zu einem Hotspot des

Berliner Nachtlebens zu werden? „Durch

faire Eintrittspreise – zwischen acht und

zwölf Euro – und den perfekten Sound

zum Abtanzen, egal ob Hip-Hop, R&B oder

Techno“, verraten Felix und Tawan. Der

Club Avenue hat donnerstags bis montags

geöffnet, Sperrstunde ist um sechs Uhr.

AVENUE

Karl-Marx-Allee 34

10178 Berlin

avenue-club-berlin.com

INSIDER-INFO

FELIX BRANDTS IST

EVENT-ORGANISATOR, CLUB-

CHEF UND KENNER DER

BERLINER PARTY-SZENE

DAS BESTE LOKAL, UM IN

DIE NACHT ZU STARTEN …

… ist das „Kitty Cheng“ in

der Torstraße – eine stylische

Bar mit tollen Cocktails und

chilliger Musik.

DER PERFEKTE

PARTY-COCKTAIL …

… ganz klar der Gin Fizz –

ein Longdrink mit Gin, der

Red Bull Silver Edition,

Zitronensaft, Soda und

Zuckersirup.

DEN BESTEN LATE-NIGHT-

SNACK FINDE ICH …

… in der Currywurstbude

„Curry 36“ am Mehringdamm.

Der Laden ist eine

Berliner Institution. Auf

jeden Fall probieren: die

pikanten Pommes.

BELLINI

Die Farbe seines

Cocktails aus

Champagner mit

Pfirsichpüree erinnerte

Barkeeper

Giuseppe Cipriani

an ein Bild des Renaissance-Malers

Bellini, den er deshalb

zum Namenspatron

machte.

BLOODY MARY

Ein Bartender in

Paris erfand den

Kater-Cocktail

1920 für Wodka-

Magnat Wladimir

Smirnow. In Amerika

wurde der Name

des Drinks falsch

ausgesprochen. So

wurde „Wladimir“

zu „Bloody Mary“.

KATHARINA BREMER (3), TIMUR EMEK, NILS KRÜGER, GETTY IMAGES(3)

70 THE RED BULLETIN


PERE MASRAMON/RED BULL CONTENT POOL, CHAD WADSWORTH/RED BULL CONTENT POOL, GILLES REBOISSON RED BULL CONTENT POOL MARCEL ANDERS

ACTION!

LADEN & LAUSCHEN

„Wie Sex, nur

viel besser!“

P L AY L I S T DIESEN FÜNF SONGS VER-

DANKT DER EX-GITARRIST VON GUNS N’

ROSES BERAUSCHTE NÄCHTE, SCHNELLE

FINGER – UND SEINEN SPITZNAMEN.

1

AC/DC

„Back in Black“

Saul Hudson

alias Slash, 49,

ist Experte für

harten Rock,

laute Gitarren und

leichte Ladys.

Ich hatte eben

angefangen

Gitarre zu

spielen, als

dieser Song

1980 erschien

– und ich übte

das Riff wie

besessen. Zum

ersten Mal hörte ich das Stück im Haus

von Schauspieler Seymour Cassel, der

mir auch meinen Spitznamen „Slash“

verpasste. „Back in Black“ hat diesen

packenden Rhythmus, lasziv und dreckig.

Wie Sex – nur viel besser.

Stevie Wonder

4 5

„Living for the City“

Es war der

Lieblingssong

meiner Mutter.

Wonder singt

über einen

Burschen vom

Land, der in

die Großstadt

zieht. Er verliert

sich in Drogen und vermasselt alles.

Um ein ähnliches Schicksal geht es in

meinem neuen Stück „30 Years to Life“.

Es zeigt, was passiert, wenn du zu sorglos

lebst. Ich weiß das, ich war schließlich

eine Zeitlang selbst Junkie.

Zylinder, Lockenmähne, Sonnenbrille: Seinen Markenzeichen

ist Slash treu geblieben – auch 18 Jahre

nach seinem Ausstieg bei Guns N’ Roses. An der Seite

von Axl Rose verkaufte er über 100 Millionen Platten

und lebte strikt nach drei Geboten: Sex, Drugs &

Rock ’n’ Roll. Mit den Lastern ist es heute vorbei, vor

acht Jahren gab er auch Alkohol und Zigaretten auf.

„Die verzerrte Gitarre ist noch

immer die Liebe meines Lebens“,

sagt der 49-Jährige. Davon zeugt

auch Slashs drittes Soloalbum

„World on Fire“: 17 benzingetränkte

Rockbretter, gekrönt

durch die grandiosen Soli des

Gitarrenheroen. Welche Songs

sein Leben und seine Karriere

musikalisch prägten, verrät der

Schlangenliebhaber hier.

www.slashonline.com

Aerosmith

2 3

„Back in the Saddle“

Den Song entdeckte

ich als

Teenager bei

einem Mädchen,

mit dem

ich ins Bett

wollte. Als wir,

uns küssend,

auf ihrem Sofa

saßen, legte sie diese Single auf. Der

Song zog mich derart in seinen Bann,

dass ich das Interesse an der Knutscherei

verlor. Ich spielte die Platte immer wieder

und ignorierte das Mädchen komplett –

bis sie mich schließlich rausschmiss.

Erik Satie

„Gymnopédies“

Dieser französische

Komponist

hat zwar

nichts mit

Rock ’n’ Roll zu

tun, aber mein

Vater legte

seine Musik

immer auf,

wenn er einige Gläser Wein zu viel intus

hatte. Dann malte er dazu. Deshalb übt

dieses Stück bis heute eine starke Faszination

auf mich aus. Ich könnte mir

sogar vorstellen, dass „Gymnopédies“

bei meiner Beerdigung laufen sollte.

Black Sabbath

„Iron Man“

In den frühen

1980er Jahren

traf ich mich

mit Freunden

oft nachts in

den Hollywood

Hills, um Acid

zu nehmen. Es

war toll: Die

Sterne funkelten, die Mädchen waren

heiß, und ich war komplett high. Eines

Abends legte jemand „Iron Man“ auf –

das mir total den Kopf wegpustete. Eine

Erfahrung, die mein Leben – ohne Übertreibung

– für immer verändert hat.

ZUKUNFTSMUSIK

GADGET DES MONATS

THE DASH

Auf Kickstarter war’s ein Megaerfolg –

im Oktober startet nun die Auslieferung:

drahtlose, wasserdichte In-Ear-Stöpsel,

die ihren Träger mit Musik und Daten wie

Puls, Lauftempo etc. versorgen sollen.

Hält „The Dash“ alle Versprechen, ist es

eine Revolution im Ohrstöpselformat.

SOMMER-

SOUNDS

DIE BESTEN DJ-

SETS DER FESTIVAL-

SAISON GIBT’S ZUM

NACHHÖREN AUF

RBMARADIO.COM.

DREI TIPPS:

DENGUE DENGUE

DENGUE

Lustiger war es

nirgends: Am

Sónar Festival in

Barcelona mixte

das peruanische

Masken-Duo traditionelle

Cumbia-

Klänge mit harten

Electro-Beats.

MANNIE FRESH

Der Star-Produzent

servierte am US-

Festival Bonnaroo

den ultimativen

Party-Mix: ein hartes,

verschwitztes

DJ-Set aus Rap-

Klassikern, Trap-

Hits und Hip-

House-Granaten.

LAURENT GAR-

NIER & MCDE

Generationentreffen

der House-

Giganten: Pionier

Laurent Garnier

teilte sich beim

Nuits Sonores

(Paris) die Plattenspieler

mit dem

Newcomer MCDE.

THE RED BULLETIN 71


ACTION!

GAMES

M A D E

IN JAPAN

NEUES AUS

FERNÖSTLICHEN

SPIELE-LABORS

„SAMURAI

WARRIORS 4“

Hack-’n’-Slash-

Action mit geschichtsträchtigem

Chronicle-Modus

und vielen Optionen

bei der Charakter-Anpassung.

Für

PS3, PS4 und Vita.

koeitecmo

america.com

Im besten Alter

ASSASSIN’S CREED UNITY VIVE LA RÉVOLUTION: DER

KLASSIKER ÜBERZEUGT IN AUSGABE VII MEHR DENN JE.

Als Videospielreihe weißt du, du hast es geschafft, wenn es

eine Filmfassung von dir gibt, mit Michael Fassbender als

Produzent und Hauptdarsteller. Der Produktionsstart von

„Assassin’s“ steht zwar noch nicht fest, aber der irische Superstar

sagt: „Ich kann kaum erwarten, dass es losgeht!“

Unabhängig von ihrer Hollywood-Karriere legt die Sneak-

’em-up-Reihe also nun Folge sieben vor, und wir nehmen es

vorweg: alles super. Schauplatz ist das Paris der Französischen

Revolution mit Guillotine und allem drum und dran, wie

üblich gibt es einen Handlungsstrang (sowie ziemlich sicher

auch einen Spielausgang) in der Gegenwart: Hauptcharakter

Arno Dorian wird 230 Jahre in die Vergangenheit versetzt –

in Körper und Geist eines französischen Taschendiebs und

Straßenkämpfers.

Die Welt von „Assassin’s Creed“ präsentiert sich in Folge

sieben noch detailreicher, optisch noch eindrucksvoller. Auch

die Spielmechanik bringt neue Möglichkeiten,

insbesondere einen Koop-Modus:

Arno kann sich mit drei weiteren Spielern

zusammenschließen, um mit ihnen

gemeinsam Missionen zu erfüllen. Überhaupt:

Nebenmissionen und Hauptkampagne

sind noch nahtloser eingebunden,

das Gesamt-Quest insgesamt noch kompakter

denn je. Für PS4, Xbox One, PC.

Im Oktober geht’s los. assassinscreed.ubi.com

UP NEXT

Vollgas,

die erste

„DRIVECLUB“

FÜR DIE PS4

Regel 1 von „Driveclub“?

Sag niemals Möchtegern-

„Gran Turismo“ zu ihm.

Neben dem realistischen

Handling der verblüffend

detailreichen Superschlitten

bietet das Game reinrassige

Straßen-Rennatmosphäre.

Man kann

gemeinsam mit Freunden

gegen andere Teams

antreten und mehr vom

Spiel freischalten. Erhältlich

ab 7. Oktober.

twitter.com/driveclub

Im 18. Jahrhundert

war Paris nicht die

Stadt der Liebe.

Vollgas,

die zweite

„FORZA HORIZON 2“

FÜR DIE XBOXES

Im zweiten Spin-off der

Reihe brettert man über

südfranzösische und

italienische Straßen und

Felder. „Horizon“ bringt

„Arcade“-artiges Spielerleben

– mit Rennen

gegen Flugzeuge und

Züge. Soziales Feature:

Man kann Rennteams

bilden oder einfach mit

anderen Benzinbrüdern

fachsimpeln. Erhältlich

ab 30. September.

forzamotorsport.net

„Forza Horizon 2“: Die Flugzeuge zittern schon.

„THE EVIL

WITHIN“

Survival-Horror

mit einem Mordermittler,

der in

vorhöllenartiger

Welt auf sich allein

gestellt ist. Für PC,

PS und Xbox.

theevilwithin.com

„SUPER

SMASH BROS.“

Pikachu gegen

Pac-Man, Mario

gegen Mega-Man

in Nintendos knuffigem,

aber nicht

zu knu∞gem Beat-

’em-up-Update für

3DS und WiiU.

smashbros.com

72 THE RED BULLETIN


PARIS

BEI NACHT

Aufgedonnert, abgefuckt, kitschig,

künstlerisch: Niemand fängt Pariser

Party-Nächte besser ein als Keffer

mit seinen unverwechselbar harten,

impulsiven Schwarzweißbildern. Der

Dreißigjährige gilt als spannendster

Partyfotograf der Welt. Im Red Bulletin

präsentiert er seine besten Bilder.


„BEIM FOTOGRAFIEREN SCHAUE ICH NIE DURCH DEN SUCHER.

ICH KNIPSE INSTINKTIV DRAUFLOS.“

PRIVATES SEPAREE

Nach Clubnächten geht Fabien

Hebert vulgo Keffer nicht

nach Hause. Weiter geht’s

meist auf privaten Partys. Bei

dieser hier kam es zu einer

spontanen Erotik-Fotosession

mit Gastgeberin Céline, während

die anderen im Nebenzimmer

weiterfeierten.

UNTERM PULT

Szene-König DJ Panteros666 zu Füßen seines Kollegen Sam Tiba, gerade

im DJ-Einsatz. Die Aufnahme entstand im Silencio, einem superexklusiven

Nachtclub mit Kino. Der Besitzer des Ladens: David Lynch.


HÄNDE HOCH!

Der New Yorker Hipster-Rapper A$AP Rocky im Social

Club: Es war sein erstes Konzert in Frankreich, die Fans

trugen ihren Helden auf Händen durch den Club. Ein paar

Tage nach diesem Auftritt unterschrieb A$AP Rocky

einen 3-Millionen-Dollar-Vertrag bei Sony/RCA.

FINGERÜBUNG

Joke ist ein junger Rapper, der

gerade in Paris durchstartet.

Er neigt zu authentischem,

eher unsubtilem Ausdruck.

77


NARRENFREIHEIT

Je weiter sie von daheim weg sind, desto wilder benehmen sich die

nachtaktiven Pariser. So wie Fotograf Julot Bandit, der sich beim

Filmfestival in Cannes im Zwergweitwerfen versuchte (rechts).

DIE PARISERINNEN

Keffer liebt die Pariser

Frauen: heiße Schickimickis,

namenlose

Schönheiten und junge

Musikerinnen wie

Margaux Avril (links).

Die DJs Myd und Sam

Tiba vom House-Label

Bromance (oben) trauen

ihren Augen nicht,

bei so viel Schönheit.


HOUSEMEISTER

Paris ist eine Metropole

elektronischer Musik.

Dank überregionaler

Stars wie Boys Noize aus

Berlin (o.) und lokaler

Heroen wie Brodinski

(re.) geht’s in irgendeinem

Club immer rund.

AUFWÄRMEN

Gute Nächte beginnen oft mit Musikerfreunden

im Tonstudio. Wie mit Andrew

Claristidge vom Elektronik-Duo Acid

Washed im Red Bull Studio.

„MEINE FOTOS SIND SCHWARZWEISS, WEIL

SICH MEINE NÄCHTE GENAU SO ANFÜHLEN:

VERWASCHEN, RAU, KONTRASTREICH.“

LUST UND LATEX

Einmal im Jahr treffen sich die Pariser Latex-Freunde

in einem geheimen Vorstadt-Club. Um bei der

Démonia-Party ihre Vorlieben ungezügelt auszuleben.

GESICHTER DER NACHT

Mit dem Projekt „The Night

Day“ setzt Fabien „Keffer“

Hebert dem Pariser Nachtleben

ein Online-Denkmal.

the red bulletin: Seit wann hast

du deine Kamera beim Feiern mit?

keffer: Es begann Mitte der nuller

Jahre. House-Musik war gerade am

Ende, und alle wollten den frischen

Electro-Sound der Pariser Ed-Banger-

DJs hören. Ich arbeitete damals als

Fotograf und hatte meine Kamera

eigentlich nur zufällig auf einer Party

dabei. Ich fing an, die Tänzer zu

fotografieren. Instinktiv, ohne dabei

durch den Sucher zu blicken.

Ließ sich die Partyfotografie

anfangs mit deinem Tagesjob

vereinbaren?

Ich hatte gerade meinen Job als Art

Director aufgegeben, um mich aufs

Fotografieren zu konzentrieren. So

hatte ich viel Zeit, die DJs und Club-

Chefs der Stadt kennenzulernen.

Wird dir das ständige Feiern nicht

irgendwann zu viel?

In erster Linie gehe ich aus, weil mich

elektronische Musik begeistert. Die

Kamera habe ich dabei. Aber ich

zücke sie nur, wenn sich ein Moment,

eine Situation speziell anfühlt.

Wie bekommst du junge Frauen im

Club dazu, sich spontan für dich in

Pose zu werfen?

Ich startete eine Mini-Fotoserie über

das Feiern im Backstage-Bereich von

Clubs. Die wurde in der Szene schnell

bekannt. Deshalb waren die Frauen

immer sehr locker, wenn ich sie um

Fotos bat.

Warum sind deine Fotos sämtlich

schwarzweiß?

Weil ich meine Nächte genau so sehe:

verwaschen, rau, kontrastreich.

thenightday.com

79


ACTION!

TV-HIGHLIGHTS

Volles Programm

DAS RED BULL TV-FENSTER BEI SERVUS-TV

MUST

SEE

HELDEN AUF

IHREM BILDSCHIRM

Freediver Fred Buyle

nimmt Sie mit auf

eine Reise in eine

unbekannte Welt –

in die der Meere

und ihrer Bewohner.

RED BULL

AIR RACE

In Fort Worth in

Texas will Hannes

Arch (AUT) seine

Gesamtführung

weiter ausbauen.

13. 9., 12.00 Uhr

Mittwoch, 24. 9., 21.15 Uhr

Lautlos unter Giganten

Mit acht Jahren begann der Belgier Frédéric „Fred“ Buyle mit dem Tauchen,

das ihn nicht mehr loslassen sollte. Als Freediver und Tauchlehrer hat er seine

große Leidenschaft längst zum Beruf gemacht, und seine Tauchgänge kommen

auch der Wissenschaft zugute. Mit seiner Unterwasserkamera hat er

über Jahre hinweg die Entwicklung von Haien und Walen dokumentiert,

herausgekommen ist diese atemberaubende Dokumentation.

Samstag, 27. 9., 9.30 Uhr

Surf’s Up

East Coast

Surfen in Kanada geht

nicht? Und ob! Eine Gruppe

kanadischer Profis liefert

in dieser actionreichen Dokumentation

den Beweis.

Montag, 6. 10., 21.15 Uhr

WRC

Frankreich

Die World Rally Championship

macht Halt im Elsass,

und ServusTV hat für Sie

alle Highlights der Etappe

zusammengefasst.

Mittwoch, 8. 10., 21.15 Uhr

Geheimnis

des Waldes

Rohsto≠lieferant, Schutzund

Erholungsgebiet. Unsere

Wälder sind mehr als

einfach nur Bäume, sie sind

unersetzlicher Lebensraum.

Mittwoch, 24. 9., 20.15 Uhr

Terra Mater –

Wildes Kanada

In dieser vierteiligen Dokumentation

entführt Sie Terra Mater in

die schier grenzenlos anmutende

Wildnis Kanadas. Von Neufundland

bis hin zum wilden Westen,

von der Seenlandschaft im Kernland

bis in den tierreichen kalten

Norden – mit dieser deutschsprachigen

Erstausstrahlung

gehen Sie auf eine packende Entdeckungsreise,

die Sie so schnell

nicht mehr loslassen wird.

RED BULL

X-FIGHTERS

Wir zeigen die

Highlights der

Red Bull X-Fighters-Saison

2014.

Mit dabei: Levi

Sherwood (NZL).

20. 9., 12.00 Uhr

HARD ENDURO:

SEA TO SKY

Von der türkischen

Riviera geht’s auf

unwegsame 2365

Meter empor.

11. 10., 9.30 Uhr

Sie finden

ServusTV mit dem

Red Bull TV-Fenster

nicht auf Ihrem

Fernsehgerät?

Rat und Hilfe zum

Nulltarif unter

0800 100 30 70

SAINT THOMAS PRODUCTIONS, SCOTTY SHERIN/RED BULL CONTENT POOL, MCKLEIN/RED BULL CONTENT POOL, RALPH BAETSCHMANN,

KIERAN O‘DONOVAN, PREDRAG VUCKOVIC/RED BULL CONTENT POOL (2), FUTURE 7 MEDIA/RED BULL CONTENT POOL

80 THE RED BULLETIN


DU HAST DIE MACHT.

T V E I NSCHA L T E N . S E N DER S U C HLA U F S T A R T E N .

NEXT DIENSTAG 9. SEP 20:15

PROSIEBENMAXX.DE


ACTION!

EVENTS

15. – 21. September, Rheinpromenade, Köln

Red Bull Illume

Adrenalin in Bildern: Seit 2007 werden im Rahmen des

globalen Fotowettbewerbs Red Bull Illume herausragende

Aufnahmen aus den Bereichen Action und Adventure

prämiert. Eine internationale Fachjury kürt die Gewinner

in zehn Kategorien, darunter „Lifestyle“, „Playground“

und „Close Up“. Im Rahmen der Fotografie-Fachmesse

„photokina“ werden die besten Red Bull Illume-Bilder aus

dem Jahr 2013 (der Bewerb findet alle drei Jahre statt) an

der Rheinpromenade vor dem Deutschen Sport & Olympia

Museum ausgestellt, darunter drei Fotos des Deutschen

Lorenz Holder, Illume-Gesamtsieger 2013. Bei der Eröffnungsfeier

am 15. 9. erklären zudem ausgesuchte Fotokünstler

die Entstehung ihrer Bilder. Die Ausstellung ist

täglich von 19 bis 23 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

www.redbullillume.com

Action versinnbildlicht: Gary

Edgeworth stürzt sich über

die Lower Mesa Falls (Idaho).

17. – 20. September, Hamburg

Reeperbahn

Festival

Mehr als 30.000 Besucher,

70 Konzert-Locations, 600 Programm-Highlights:

Das größte

Club-Festival Deutschlands steigt

auch dieses Jahr wieder in der

Hansestadt. Mit dabei: der deutsche

Star-Producer Boyz Noise,

die irischen Indie-Rocker The

Strypes (Bild) und Österreichs

Rock-Newcomer Bilderbuch.

www.reeperbahnfestival.com

82 THE RED BULLETIN


DAVID CARLIER /RED BULL ILLUME, NINA ZIMMERMANN, NINA STILLER, DANIEL GRUND/RED BULL CONTENT POOL, DANIEL WAGNER/RED BULL CONTENT POOL

15. September, Ampere, München

Fiva live on Stage

Die Münchnerin Nina Sonnenberg alias Fiva

glänzt nicht nur als Moderatorin der TV-

Sendung „ZDF.Kulturpalast“, sondern bewährt

sich auch seit Jahren in der Männerdomäne

Deutsch-Rap (unter anderem als

Support-Act für Fettes Brot). Anspieltipp am

aktuellen Album „Alles

leuchtet“: die Single

„Das Beste ist noch

nicht vorbei“. Weitere

Termine: 18. 9., Erlangen

(E-Werk); 23. 9.,

Hamburg (Prinzenbar).

www.ninafivasonnenberg.de

Nina Sonnenberg

rappt in

München.

20. 9., Skatepark North Brigade, Köln

Red Bull

Offsprings

Wer ist Deutschlands bester Nachwuchs-Skater?

16 Talente haben sich

in einer landesweiten Ausscheidungsphase

für das Finale von Red Bull Offsprings

qualifiziert und kämpfen nun

in Köln um den Gesamtsieg. In der

Jury: Skate-Profis aus Deutschland,

die den internationalen Durchbruch

bereits geschafft haben, wie der Berliner

Flip-Team-Rider Denny Pham

oder der Bielefelder Vladik Scholz

(Team Titus). Der Eintritt ist frei.

www.redbull.com/offsprings

13. 9., Red Bull Arena, Leipzig

RB Leipzig –

Braunschweig

Spitzenspiel der 2. Fußball-

Bundesliga: Die Roten Bullen

treffen auf den Erstliga-Absteiger

aus Niedersachsen.

Braunschweig peilt nach dem

Kaderumbau im Sommer

(neun Ab-, sechs Zugänge)

den Wiederaufstieg an. Der

Star im Gäste-Team: Mittelstürmer

Håvard Nielsen.

www.dierotenbullen.de

25. 9., Kinostart Deutschland

Kino: „Who Am I“

Cyberspace-Thriller mit Best-

Besetzung: Der scheue Internet-Freak

Benjamin (Tom

Schilling) wird Mitglied der

Hacker-Gruppe CLAY. Aus dem

anfänglichen Spaßprojekt

wird Ernst, als CLAY ins Visier

der BKA und der Cybercrime-

Expertin Hanne Lindberg (Trine

Dyrholm) gerät. Mit dabei:

Elyas M’Barek als Hacker Max.

www.whoami-film.de

4. Oktober, LANXESS arena, Köln

Night of the Jumps

Akrobatik und Motorenlärm vor 20.000 Fans: Einige der

weltbesten Freestyle-Motocrosser zeigen mit ihren 60 PS

starken Bikes spektakuläre Tricks wie Double Backflip und

Superman in bis zu zehn Meter Höhe. Die Top-Stars der

Serie: die spanischen FMX-Toreros Dany Torres (im Bild

beim Seatgrab-Backflip) und Maikel Melero. Für Deutschland

am Start: die Brüder Luc und Hannes Ackermann.

www.nightofthejumps.com

27. 9., Stadthalle Kassel

Jan Delay live

Hip-Hop, Reggae, Soul, Rock

oder Funk: Jan Delay fühlt sich

in vielen Genres heimisch. Der

Stilmix, den der Hamburger

auf seinem aktuellen Longplayer

„Hammer & Michel“

zelebriert, kommt live noch

eindrucksvoller daher, auch

dank Delays Begleitband – der

zehnköpfigen Funk-Combo

Disko No. 1.

www.jan-delay.de

2. 10., Audi Dome, München

FC Bayern Basketball

– Mitteldeutscher

BC

Die Münchner gehen nach

einer furiosen Saison mit Platz

eins im Grunddurchgang und

dem folgenden Playo≠-Finalsieg

gegen Alba Berlin als klarer

Favorit in das Match. Kann

der Underdog aus Sachsen-Anhalt

den Bayern Paroli bieten?

www.fcb-basketball.de

S A V E

T H E

DATE

WEITERE PFLICHT-

TERMINE IN DEN

NÄCHSTEN WOCHEN

14

SEPTEMBER

DTM

Endspurt im Meisterschafts-Krimi:

Gelingt Überraschungsmann

Marco Wittmann

(BMW) schon im

drittletzten Rennen

der entscheidende

Schritt zum

ersten Gesamtsieg

seiner Karriere?

14. 9., Lausitzring;

www.dtm.de

18

SEPTEMBER

INFINITE

WAKEBOARD

CAMP

Wakeboard-Bootcamp

für Anfänger

& Fortgeschrittene

mit Unterkünften

direkt am Wasser,

Training an der

25-Meter-Flatbar

& Videoanalyse zur

Trick-Optimierung.

18. – 21. 9., Wakepark

Thulba; www.infinitecamp.com

2

OKTOBER

„DRACULA

UNTOLD“

Der Adelige Vlad

(Luke Evans, „Der

Hobbit“ I – III)

opfert seine Seele

und wird zu Dracula,

um seine Familie

und sein Volk zu

retten. Bildmächtige

Neuinterpretation

von Bram

Stokers Klassiker.

Ab 2.10. deutschlandweit

im Kino

THE RED BULLETIN 83


MAKERS OF THE ORIGINAL SWISS ARMY KNIFE I WWW.VICTORINOX.COM


ACTION!

ENTERTAINMENT

THE RED BULLETIN

HIGH TECH GUIDE

EINE

FR AGE

DER

TECHNIK

MUST HAVES

20 MUST-HAVES

VIDEO / AUDIO / OUTDOOR / MOBILE / GAMING

THE RED BULLETIN 85


ACTION!

ENTERTAINMENT

ADRENALIN PUR

Sony AS100V

Der Begleiter für alle,

die Action lieben. Der

rund 160 g leichte Camcorder

ist – mit Schutzgehäuse

– wasserdicht,

stoßfest und staubgeschützt.

Das Carl-

Zeiss-Ultraweitwinkel-

Objektiv und die

SteadyShot-Bildstabilisierung

ermöglichen

gestochen

scharfe Full-HD-Bilder.

www.sony.com

TOPIC:

VIDEO / BILD / TV

VIDEO

WER DIE ENTSCHEIDENDEN

M O M E N T E N I C H T

V E R P A S S E N W I L L ,

S O L L T E A U F

P R O F E S S I O N E L L E

H A R D W A R E S E T Z E N .

HANDLICH

Canon Legria Mini X

Für einen Camcorder ist

die Form ungewöhnlich,

doch die 82 × 30 × 109

mm messende Full-HD-

Kamera passt gut und

leicht in eine Hand und

ist damit vor allem für

Blogger, Musiker und

Fans von „Selfies“

in teressant. Praktisch:

das bis 90 Grad nach

vorn klappbare 2,7 Zoll

große Touch-Display.

Die integrierten Mikrofone

haben bereits eine

solide Tonqualität. Zur

Aufnahme spontaner

Jam-Sessions kann ein

externes Mikrofon angeschlossen

werden.

www.canon.com

BESONDERS

BENUTZER-

FREUNDLICH

FLEXIBEL

GoPro Gooseneck

Der 20,3 cm lange biegsame

Hals kann an jede

GoPro-Halterung mit

Schnellspannplatte

(z. B. Saugnapf- oder

Jaws-Halterung) montiert

werden – oder

man nutzt ihn einfach

als verstellbaren Handgriff.

Der „Schwanenhals“

ist ideal für Aufnahmen

von schwer

zugänglichen Motiven

und Videos um Ecken

rum oder über Hindernisse

hinweg. Smart:

Für eine längere Reichweite

können mehrere

Goosenecks miteinander

verbunden werden.

www.gopro.com

BILDGEWALTIG

LG 65LB730V

3D-OLED-Smart-TV

mit mächtiger 164 cm

großer Bildschirmdiagonale,

800-Hz-Bildwiederholungsrate

und

WLAN. Bei der internationalen

Elektronikmesse

CES 2014 in

Las Vegas wurde vor

allem die durchdachte

und User-freundliche

Benutzeroberfläche

„webOS“ gelobt.

www.lg.com

86 THE RED BULLETIN


CINEASTISCH

Bose CineMate 1 SR

Surround-Klang mit

bloß zwei Lautsprechern?

Ist möglich.

Bei Bose können die

Boxen beliebig im Raum

positioniert werden,

die Einmessung erfolgt

automatisch. Ein Kalibrierungssystem

analysiert

die Abmessungen

des Raums und passt

die Wiedergabe des

Systems entsprechend

an. In der schmalen

Soundbar ist ein Array

von fünf Laut sprechern

untergebracht, die

für Frequenzvielfalt

sorgen. Für die nötigen

Bass töne sorgt das

150 Watt starke, drahtlose

Acoustimass-

Subwoofer-Modul.

www.bose.com

TOPIC:

AUDIO / SOUND

AUDIO

E R S T D E R P E R F E K T E T O N

M A C H T D I E M U S I K .

D A N K M O D E R N S T E R

T E C H N O L O G I E

F U N K T I O N I E R T D A S G A N Z

O H N E K A B E L S A L A T .

INDIVIDUELL

Sonos Wireless HiFi

Die kabellosen Lautsprecher

und Audiokomponenten

vereinen

die persönliche Musiksammlung

in einer App.

Diese kann mit einem

frei wählbaren Gerät

wie Smartphone oder

Tablet in jedem Raum

gesteuert werden.

www.sonos.com

OPTIMALER

RAUMKLANG

TRENDSETTER

Beats by Dre Solo²

Für viele Sportler und

Schauspieler längst ein

beliebtes Accessoire.

Geeignet von Klassik

über Rock bis Metal.

Die weich gepolsterten

Earpads passen sich

den Ohren ergonomisch

an und schirmen gegen

Lärm von außen ab.

www.beatsbydre.com

PANZER-BOX

The Big Turtle Shell

Der kabellose Bluetooth-Lautsprecher

ist

wasser- und stoßfest

und kann bedenkenlos

an Strand, Lagerfeuer

oder Pool verwendet

werden – Laufzeit: über

16 Stunden. Weiters

kann der „Schildkrötenpanzer“

aus

Kunststoff auch als

Ladestation für externe

Geräte genutzt werden.

outdoortechnology.com

THE RED BULLETIN 87


ACTION!

ENTERTAINMENT

GUT ERHOLT

Polar V800

Der Trainingscomputer

mit integriertem GPS

kombiniert Trainingsaufzeichnungen

mit

24-Stunden-Aktivitätsmessung.

Dadurch lassen

sich die Erholungsphasen

perfekt planen.

Durch den Hybrid-

Sensor ist die Herzfrequenzmessung

sogar

im Wasser möglich.

www.polar.com

OUTDOOR

W A S N Ü T Z T D I E

S P A N N E N D S T E A C T I O N

U N T E R F R E I E M H I M M E L ,

W E N N M A N S I E H I N T E R H E R

N I C H T S T O L Z

P R Ä S E N T I E R E N K A N N ?

TIEFES WASSER

SEACAM silver

Das Profi-Unterwassergehäuse

ist aus einer

salzwasserbeständigen

Leichtmetalllegierung

gefräst, 2fach gehärtet

und eloxiert. Die Wellen

und Druckknöpfe sind

doppelt mit nahtlosen

Präzisions-O-Ringen

abgedichtet. Das aufgesetzte

Dauerlicht

erzeugt bis 1700 Lumen,

wobei die Leistung von

30 auf 8 Watt gedimmt

werden kann. Kompatibel

für Canon- und

Nikon-Kameras, ist

das Gehäuse in Tiefen

bis zu 80 Metern

einsetzbar.

www.seacam.com

TOPIC:

HILFREICHE

TECHNIK GADGETS

BÄRENSTARK

Grizzly GP5600

Wenn einmal keine

Steckdose vorhanden

ist: Die stoßfeste,

feuchtigkeits- und

staubdichte Outdoor-

Powerbank mit Hartgummigehäuse

lädt

Smartphones, MP3-

Player und sogar Tablets.

(Mit einer Kapazität

von 5600 mAh lässt

sich so ein iPhone 5

mehr als 3-mal komplett

aufladen.) Integrierte

Tools: LED-

Taschenlampe und

Laserpointer.

www.wow-products.de

TÄGLICHER

FITNESS-

MOTIVATOR

GUT IN FORM

Garmin Vivofit

Der in sechs Farben erhältliche

Fitnesstracker

zeigt die zurückgelegte

Distanz, den Kalorienverbrauch

und Uhrzeit.

Zur Motivation gibt es

bei der kostenlosen

Online-Community

„Connect“-Challenges

und virtuelle Auszeichnungen.

www.garmin.com

88 THE RED BULLETIN


RENNSPORTFEELING

ZU EINSTIEGSPREISEN

...MEHR LEISTUNG MIT ABT GARANTIE.

· MEHR LEISTUNG

· MEHR DREHMOMENT

· MEHR DURCHZUGSKRAFT

· MEHR FAHRSPASS

· INKLUSIVE TÜV & GARANTIE

ABT POWER TAGE

20% AUF ALLE ABT POWER PREISE

18.9.-30.9.2014

Mehr Drehmoment, höhere Durchzugskraft, verbesserte Beschleunigung –

mit ABT POWER gehören Sie zu den Gewinnern. Inklusive TÜV-Gutachten

und einzigartiger Garantie. Bei über 250 Partnern in Deutschland, Österreich,

Schweiz, Niederlande, Ungarn und Slowakei.

ABT Sportsline ist der weltweit größte Veredler von Audi- und VW-Fahr zeugen.

MOTORSPORT MOTORTECHNIK · KAROSSERIE · ABGASTECHNIK · FAHRWERK · BREMSEN · SPORTFELGEN

WWW.ABT-SPORTSLINE.DE

* Im Umfang der Werksgarantie bis zu 100.000 km mit Jahr-für-Jahr-Verlängerungsoption.


ACTION!

ENTERTAINMENT

WANDELBAR

Asus PadFone A86

Das einzige Smartphone,

das zum Tablet

wird – einfach die

leistungsstarke Smartphone-Einheit

mit

2,2-GHz-Quad-Core-

Prozessor und 2 GB

Arbeitsspeicher in das

Tablet-Gehäuse schieben,

und schon hat man

ein 10,1 Zoll großes,

leuchtstarkes (400

Nits) Full-HD-Display.

www.asus.com

TOPIC:

GAMING

UNZERSTÖRBAR

XPlore XC6 M2

Das wohl härteste Tablet

der Welt (auch das

Militär nutzt es) ist von

–50 bis +70 °C nutzbar.

Technisch setzt es auf

Intel-Core-i5-Prozessor,

Windows 8.1 und ein

mehrschichtiges Magnesiumgehäuse,

der

Bildschirm ist auch bei

direkter Sonneneinstrahlung

ablesbar.

www.xploretech.com

AM PULS DER ZEIT

Samsung Galaxy S5

Dieses Smartphone

vereint die modernste

Technologie – 5,1 Zoll

großes Super-AMOLED-

Display, 2,5-GHz-

Quad‐Core-Prozessor,

16-Megapixel-Kamera.

Nützliches Sicherheitsund

Fitnessfeature: ein

Fingerabrduckscanner,

der auch den Puls

messen kann.

www.samsung.com

BRILLANTES

AMOLED-

DISPLAY

MOBILE

D I E N E U E S T E

G E N E R A T I O N V O N

T A B L E T S U N D

S M A R T P H O N E S G E H T

M I T I H R E N B E S I T Z E R N

D U R C H D I C K U N D D Ü N N .

U(H)R-COOL

Pebble Steel

Eine Smartwatch kann

auch chic aussehen –

dank gebürstetem

Edelstahlgehäuse und

Gorilla-Glas. Die Uhr

unterstützt iOS- sowie

Android-Smartphones

und informiert bequem

über E-Mails, SMS oder

Facebook-Nachrichten.

Akkulaufzeit: 5 – 7 Tage

(dank E-Paper-Display).

www.getpebble.com

90 THE RED BULLETIN


IN BEWEGUNG

Xbox 360 Kinect

Spielsteuerung ohne

Controller, dafür mit

vollem Körpereinsatz

– springen, schlagen,

treten. Über 200 Games

gibt es mittlerweile für

Microsofts Xbox Kinect

… und einige – wie zum

Beispiel Nike+ Kinect

Training, Kinect Sports

2, UFC Personal Trainer

oder My Body Coach 3

– bieten neben Spielspaß

für die ganze

Familie auch einen

nicht zu unterschätzenden,

ernsthaften

Fitnessaspekt.

www.xbox.com

DURCHBLICK

Nvidia 3D Vision 2

Ein um 20 Prozent größerer

Sichtbereich als

bei herkömmlichen 3-D-

Brillen und eine neuartige

Umgebungslicht-

Anpassung machen

über 600 PC-Spiele

zum einzigartigen 3-D-

Erlebnis in 1080-p-Full-

HD-Auflösung. Weichere

Kunststoffteile sorgen

für bessere Biegsamkeit

und hohen Tragekomfort

auch bei längeren

oder langen Gaming-

Sessions – der Akku

muss erst nach 60

Stunden an die Quelle.

www.nvidia.com

VOLLGAS

Carrera Digital 132

Mit Sebastian Vettels

letztem Weltmeisterauto

RB9 um den Red

Bull Ring rasen – mit

der Carrera Digital 132

Spielberg Edition ist

es möglich. Packende

Überholmanöver sind

bei 11,4 Meter Streckenlänge

vorprogrammiert.

www.carrera-toys.com

GAS GEBEN

WIE EIN

WELTMEISTER

GAMING

E I N M A L I M A U T O

E I N E S W E L T M E I S T E R S

U N T E R W E G S S E I N ? K E I N

P R O B L E M M I T D E R

R I C H T I G E N H A R D W A R E .

ANGEZOGEN

KOR-FX Gaming-Weste

Über „Kickstarter“

finanziert, soll die

Gaming-Weste bereits

im Herbst erscheinen.

Genial ihr Auftritt:

Mit einer Sound-Quelle

verbunden, verwandelt

die Virtual-Reality-

Weste Audiosignale in

haptisches Feedback.

www.korfx.com

THE RED BULLETIN 91


READ BULL

Der

Condor

im Käfig.

Flügellahm.

Von James Grady

James Grady

Geboren 1949 in Shelby, Montana, im Schatten der Rocky

Mountains, lebt heute in Washington, D. C. Schrieb als Kind

Geschichten für seine Mutter und schlug sich dann als Totengräber,

Farmarbeiter und Filmvorführer durch, ehe er seinen

Universitätsabschluss in Journalismus machte. Sein Roman

„Six Days of the Condor“ (1974) wurde 1975 unter dem Titel

„Die drei Tage des Condor“

von Sydney Pollack verfilmt

– mit Robert Redford und

Faye Dunaway in den Hauptrollen

eines Thrillers über

die zwielichtige Rolle der

CIA. Grady wurde in Italien

mit dem „Premio Raymond

Chandler“ und in Frankreich

mit dem „Grand Prix du

Roman Noir“ ausgezeichnet.

Er arbeitet an Drehbüchern

und publiziert Romane und

Kurzgeschichten.

Und du bist gefangen im geheimen Irrenhaus

der CIA.

Niemand kennt deinen wahren Namen.

Sie nennen dich Condor.

Nur du weißt: Unter all den verrückten Agenten

hier lauert ein aktivierter Schläfer. Der wird heute zuschlagen.

Jetzt. Du bist es nicht, so viel ist klar. Du bist einer von den

Verrückten, weshalb dir niemand das mit dem Handy glauben

wird, das du vor fünf Tagen in der Feuerlöscherkiste entdeckt

hast, als du nach MICE suchtest: tödlichen Bedrohungen in

diesem Käfig.

Das Handy. Versteckt in einem toten Briefkasten. Verboten

in dieser Festung in den Wäldern von Maine, die Geheimnisse

von nationaler Bedeutung verbirgt.

Und jetzt, heute Morgen: das Handy verschwunden.

MICE: Menace In Confined Environment – Bedrohung in

einem abgeriegelten Umfeld.

Und, Condor: Du bist durchgedreht, okay. Aber du bist noch

immer ein vereidigter Soldat dieser Nation.

Also, tut mir leid, Schwester Nora, auf der bedrohlichen

Seite der vierzig, weiß uniformierte Kurven, blutrote Lippen.

Allein mit dir um 9.47 Uhr morgens in diesem verriegelten

Korridor. Dritter Stock, Zitrone-Ammonium-Atmosphäre.

Dräng sie an die Wand. Nora keucht.

Geh in die Knie. Deine unwürdigen Hände um ihre Knöchel.

Gleiten die Waden hoch, ihre weißen Hosen. Ihre Oberschenkel

so fest wie die einer Stute. Ihre Scham streicheln. Dem Rund

ihrer Hüften folgen. Deine Hand fährt ihr Rückgrat hoch bis

zu den vom schweren Atem wogenden Schultern, dann nach

vorn auf die Uniform, jetzt runter, und oh! deine Hände greifen

ihre Erregung jetzt!, das ist besser als jeder Traum. Ja! – sie

versteckt kein Telefon, keine Waffe. Lass los, und es brennt, wo

du angefasst hast.

Nora zischt: „Zehn Minuten bis Halb und Halb. Und du hast

mich zum letzten Mal so angefasst!“

Was darauf sagen? „Hoffe ich.“

Sie schickt dich voran. Der Summer öffnet die Tür in den

Tagesraum, beherrscht von Krankenpflegern mit Gewichthebermuskeln.

Hoffentlich ist keiner von denen der Agent. Zwei

Muskelmänner klappen Stühle in einem Kreis für die Gruppentherapie

auf. Fünf deiner durchgeknallten Gefährten und der

Psychiater Dr. Cohn schauen zu. Nora geht rüber zum Seelenklempner.

Wird sie dich verpfeifen? Du schlenderst zum

Schreibtisch, hinter dem der Oberaufpasser Josh dir sein

Was gibt’s?-Lächeln zuwirft.

Du sagst ihm: „Nora hat mich geschickt, um Sie zu holen.“

„Danke.“ Josh. Mister Freundlich. Mister Schau-mal-die-

Bilder-meiner-Kids-an.

Er steht vom Schreibtisch auf und trödelt rüber zu seinen

Kollegen.

Schnell jetzt! Zieh den pinkfarbenen Notizblock aus der

Hosentasche, den du der vom Fummeln geschockten Nora

geklaut hast. Schreib mit dem blauen Filzstift. Du hast ihn aus

der Kunsttherapie mitgehen lassen. Ja, der schreibt – kann aber

nicht als Waffe verwendet werden. Jedenfalls nicht zu mehr

als deinem Gekritzel auf dem rosa Notizzettel, den du jetzt an

das mit einem Schloss gesicherte Telefon auf dem Schreibtisch

pappst.

Rübergehen zur Gruppe im Klappstuhlkreis.

Halb und Halb: die eine Hälfte Kurzzeitinsassen, eingesammelt

nach ihrem jeweiligen Zusammenbruch in stillen

NATHAN GRADY

92 THE RED BULLETIN


Grüne Hölle

erprobt

HIGHTEC SCHMIERSTOFFE

MADE IN GERMANY.

www.rowe.com.de MOTORENÖLE, ZWEIRAD-ÖLE, GETRIEBEÖLE, INDUSTRIEÖLE, METALLBEARBEITUNGSÖLE, WINTERCHEMIE-PFLEGE, BIO-SCHMIERSTOFFE, FETTE

ROWE MINERALÖLWERK GMBH · LANGGEWANN 101 · 67547 WORMS · PHONE + 49 6241 5906-0 · FAX + 49 6241 5906-999 · INFO@ROWE.COM.DE


READ BULL

Klausurzellen des Geheimdienstes. Die andere Hälfte bleibt

hier lang weggeschlossen. Wie der weißhaarige Zane, ein ehemaliger

Green-Beret-Elitesoldat, der seinen Verstand in Saigon

zurückließ. Und Victor von der CIA. Der hat’s verschissen,

Nine Eleven zu verhindern, weil er gerade seine Geliebte hinmetzelte.

Und du. Condor. Was war mit dir?

Also, in der Theorie funktioniert das so: Bring möglicherweise

brillante Superstars der Spionagewelt mit

brillanten Wracks zusammen, die mit Sicherheit nie

wieder nach Hause kommen werden. Dann kapieren die Kurzzeitler,

dass sie es eigentlich gar nicht so schlecht erwischt

haben, und wollen sich erholen.

Drei Kurzzeitler.

Da ist Clare. Sie verliert die dünnen Haare büschelweise,

nestelt an ihrem Wundschorf. Clare, eine legendäre CIA-

Analystin. Sie wacht auf und schreit: „Osama bin Laden ist

nicht tot!“ Er ist wirklich nicht tot!

Und der schlotternde Paul, Chef der Station in Kiew, der auf

einer Cocktailparty tapfer weiterlächeln musste, als er merkte,

dass ein Team von Infiltranten aus der Ukraine, dem er grünes

Licht gegeben hatte, geradewegs in einen Hinterhalt von Putin

schlich.

Der dritte Kurzzeitler ist außer der gefilzten Nora der

Einzige, von dem du sicher weißt: Er ist kein Spion. Der fette

Weston hat für die NSA Daten in ganz großem Maßstab

zusammengeklaut, bevor er all diese menschlichen Ohren

am Boden herumkriechen sah.

Er ist nicht der Spion. Er ist das Ziel des Spions.

Denn gestern in der Gruppe sagte Dr. Cohn: „Das nächste

Mal, Weston, erzählen Sie.“

Dann verschwand das Handy.

Um zu berichten, was auch immer Weston jetzt und heute

erzählt.

Die Verdächtigen: Josh. Seine vier muskelbepackten Helfer.

Dr. Cohn. Die am Schorf nestelnde Clare. Schlotter-Paul. Sogar

Zane, der weißhaarige Veteran, oder der von Nine Eleven verfolgte

Victor: Westons NSA-Bekenntnisse könnten mehr wert

sein als Geld, könnten den Weg hier raus ebnen.

„Weston“, sagt Dr. Cohn, „erzählen Sie.“

Das NSA-Genie flüstert: „Überall sind die Ohren.“

Victor sagt: „Erzählen Sie uns, was wir nicht wissen.“

Ist er es?

An der Wand, bei den vier Ordnern und Josh: Nora, ihre

Augen traurig. Hat sie’s erzählt?

Weston flüstert: „Ich bin ja nicht darum hier, weil die Ohren

hören.“

Josh gleitet rüber zu seinem Schreibtisch.

„Ich hab die Nerven verloren, weil es nur drei Schritte

braucht, und die Ohren sprechen.“

Josh kommt beim Schreibtisch an. Sieht den rosa Zettel.

„Es ist einfach, die Ohren auszutricksen. Ein einfacher Hack

in drei Schritten, und jeder Gauner kennt Unternehmenspläne,

die Bankkonten von Milliardären, die Betrügereien des

Präsidenten oder die Website, auf der du eben warst.“

Verzweifelt entriegelt Josh das Telefon auf dem Schreibtisch,

hämmert die mit blauem Filzstift gekritzelte Nummer in die

Tasten, die auf dem rosa Zettel steht – neben dem lakonischen

Hinweis „Amoklauf mit Schusswaffe an der Highschool Ihrer

Kinder“.

Der Einstich brennt am

linken Arm. Die Spritze.

Egal was du anstellst:

Die Regeln schicken

dich in die Gummizelle.

„Erste Hijacker-Schritt: Besorg dir einen leistungsfähigen

Laptop.“

Beobachte die Ordner. Den Seelenklempner. Deine verrückten

Kollegen im Klappstuhlkreis. Die abgetastete Nora ist

okay. Auch der ausgetrickste Josh, der jetzt angestrengt dem

Rufton im Telefon lauscht, dessen Rufnummer du von dem

versteckten Handy abgelesen hast.

„Schritt Nummer zwei: Übertrag etwas, was die Ohren interessieren

könnte.“

Das Handy vibriert.

Es vibriert beim schlotternden Paul, der schlagartig die Farbe

verliert, als der Überraschungsanruf kommt.

Wir sind, was wir tun.

Jetzt gibt es nur eine Chance: verrückt spielen.

Der Angriff erfolgt quer durch den Stuhlkreis. Der

Schlag trifft Pauls Stirn. Geschrei – nicht nur ihr beide

schreit. Paul packt dich – Judo-Überschlag rückwärts,

Fuß in seiner Magengrube. Er fliegt über dich hinweg, kracht

in die von der Panik leergefegten Stühle, rutscht über die

Kacheln, und du schreist: „Hast du dein Ukrainerteam auch

betrogen?!“

Ein Schwarm von Ordnern, sie nageln dich fest.

Reißen deinen linken Hemdsärmel auf.

Nora befiehlt: „Auf den Boden!“

Da ist das Handy. Pauls Hemd im Kampf hochgerissen,

und da baumelt es an einem grauen Klebebandstreifen von

Pauls Bauch.

Weston rennt im Kreis herum und kreischt: „Ohren!

Ohren!“

Zwei Ordner rollen sich ab und jagen hinter ihm her.

Victor will es nicht noch mal versauen, und sein Karatehieb

trifft Pauls Hals, als der auf die Füße zu kommen versucht.

Der Einstich brennt am linken Arm. Die Spritze. Egal was du

anstellst: Die Regeln schicken dich in die Gummizelle. Wegen

Gewalt. Mindestens einen Monat. Und als du im Drogendunst

wegschmilzt, sind rubinrote Lippen deine letzte und vielleicht

schon verrückte Vision.

READ BULL

Lesevergnügen im Red Bulletin: Jeden Monat

widmet ein namhafter Autor unseren Lesern eine

Kurzgeschichte. Diesmal der Amerikaner James

Grady, dessen neuer Roman „Last Days of the

Condor“ im Winter bei Tor Books/USA erscheint.

94 THE RED BULLETIN


PROMOTION

MUST-HAVES!

1 RED BULL CANHOLDER

Red Bull Energy Drink ist der ideale Begleiter

für alle, die viele Kilometer zurücklegen.

Damit man bei der Autofahrt beide Hände

frei hat, gibt es jetzt den Red Bull Canholder.

Er passt in jedes Cockpit und rutscht auch

in Schräglagen nicht ab. Der Red Bull Canholder

ist ab sofort um € 14,95 im Red Bull

Shop (www.redbullshop.com) erhältlich

oder mit unserem Red Bulletin Jahresabo

(getredbulletin.com).

www.redbull.com

1

2

2 SMITH MASTERMIND –

DAS ALLSEHENDE AUGE

Smith Mastermind – ob auf dem Meer oder

in den Bergen, beim Fliegen oder Segeln –

100 % Performance und Style für deine

Augen. Fashion trifft auf Funktionalität mit

einer gesunden Portion Finesse. Die Mastermind

verbindet frisches, smartes Styling mit

strategisch platzierten Performance-Details.

+ Medium Fit/Large coverage

+ Polarized Lenses/Carbonic TLT Lenses

+ Evolve Frame Material

+ Hydrophilic Megol Temple Nose Pads

www.smithoptics.com

3

6

4

3 COWSTYLE SETZT TRENDS

Bei COWstyle® findet man Lederarmbänder

und Halsketten in allen Variationen für jeden

Anlass. Hier treffen dezente Modelle auf

gewagte Looks. Egal ob geflochten, gewickelt

oder gestanzt, COWstyle® punktet

mit raffinierten Designs. Der Stierschädel

für Großstadtcowboys oder das Wappentier

für Heimatverbundene: ein absolutes Muss

für Lederfans!

www.timemode.com

4 WINTERVORSCHAU

Für alle, die sich bereits jetzt für den Winter

ausrüsten möchten: Diese coole Daunenjacke

von Northland wird unverzichtbar für

kühle Tage werden.

www.northland-pro.com

5 „WEEKEND OF A CHAMPION“

1971, das Wochenende des Grand Prix von

Monaco: Motorsport-Fan Roman Polanski

begleitet Formel-1-Legende Jackie Stewart

auf dem Höhepunkt von dessen Karriere bei

Vorbereitungen zum Grand Prix, bei Trainingsfahrten

und beim Rennen selbst. Der spektakuläre

Dokumentarfilm zeigt Jackie Stewart in

nie gesehenen Aufnahmen von seiner privaten

wie auch seiner professionellen Seite.

Jetzt, 40 Jahre später, treffen die beiden einander

wieder und plaudern über den Motorsport

damals wie heute. Das Gespräch erlaubt

tiefe Einsichten in die damalige Zeit

und die Entwicklung des Rennsports.

www.shop.filmladen.at

5

6 MUST-HAVE FÜR AUTOLIEBHABER

„Folie statt Lack!“ So lautet das Motto für

das ultimative Must-have für jedes Auto:

die Car Wrapping Folien von 3M. Egal ob

Design- oder Farbfolie, mit 3M Autofolien

stylen Sie Ihr Auto ganz individuell nach

Ihren Wünschen und verleihen so Ihrem

Wagen Ihre ganz persönliche Note. Die

neue 3M Carstyle Website bietet dafür

umfassende Beratung, inklusive zertifizierter

3M Partner in Ihrer Nähe.

www.3Maustria.at/carstyle


Editorial Director

Robert Sperl

Chefredakteur

Alexander Macheck

Editor-at-large

Boro Petric

Creative Director

Erik Turek

Art Directors

Kasimir Reimann (Stv. CD), Miles English

Photo Director

Fritz Schuster

Chefin vom Dienst

Marion Wildmann

Managing Editor

Daniel Kudernatsch

Senior Web Editor

Kurt Vierthaler

Redaktion

Stefan Wagner (Textchef),

Werner Jessner (Leitender Redakteur),

Lisa Blazek, Ulrich Corazza, Arek Piatek,

Andreas Rottenschlager

Freie Mitarbeiter: Muhamed Beganovic, Georg Eckelsberger,

Raffael Fritz, Sophie Haslinger, Marianne Minar, Holger Potye,

Martina Powell, Mara Simperler, Clemens Stachel, Manon

Steiner, Lukas Wagner, Florian Wörgötter

Grafik

Martina de Carvalho-Hutter, Silvia Druml,

Kevin Goll, Carita Najewitz, Esther Straganz

Fotoredaktion

Susie Forman (Creative Photo Director),

Rudi Übelhör (Deputy Photo Director),

Marion Batty, Eva Kerschbaum

Illustrator Dietmar Kainrath

Verlagsleitung

Franz Renkin

Internationaler Anzeigenverkauf

Patrick Stepanian

Anzeigendisposition

Sabrina Schneider

Marketing & Country Management

Stefan Ebner (Ltg.), Manuel Otto, Elisabeth Salcher,

Lukas Scharmbacher, Sara Varming

Marketing Design

Peter Knehtl (Ltg.), Simone Fischer,

Julia Schweikhardt, Karoline Anna Eisl

Herstellung

Michael Bergmeister

Produktion

Wolfgang Stecher (Ltg.), Walter O. Sádaba,

Matthias Zimmermann (App)

Lithografie

Clemens Ragotzky (Ltg.),

Karsten Lehmann, Josef Mühlbacher

Abo und Vertrieb

Klaus Pleninger (Vertrieb), Peter Schiffer (Abo)

General Manager und Publisher

Wolfgang Winter

Verlagsanschrift

Heinrich-Collin-Straße 1, A-1140 Wien

Telefon +43 1 90221-28800 Fax +43 1 90221-28809

Web www.redbulletin.com

Medieninhaber, Verlag und Herausgeber

Red Bull Media House GmbH,

Oberst-Lepperdinger-Straße 11–15,

A-5071 Wals bei Salzburg,

FN 297115i, Landesgericht Salzburg, ATU63611700

Geschäftsführer

Christopher Reindl, Andreas Gall

THE RED BULLETIN

Deutschland, ISSN 2079-4258

Länderredaktion

Andreas Rottenschlager

Lektorat

Hans Fleißner

Country Channel Management

Christian Baur, Nina Kraus

Anzeigenverkauf

Martin Olesch, martin.olesch@de.redbulletin.com

Evelyn Kroiss, evelyn.kroiss@de.redbulletin.com

Abo

Abopreis: 25,90 EUR, 12 Ausgaben/Jahr,

www.getredbulletin.com, abo@de.redbulletin.com

THE RED BULLETIN

Brasilien, ISSN2308-5940

Länderredaktion

Fernando Gueiros

Lektorat

Judith Mutici, Manrico Patta Neto

Anzeigenverkauf

Marcio Sales, +55 11 3894-0207,

contato@hands.com.br

THE RED BULLETIN

Frankreich, ISSN 2225-4722

Länderredaktion

Pierre Henri Camy

Redaktion

Christine Vitel

Übersetzung und Lektorat

Susanne & Frédéric Fortas,

Ioris Queyroi, Christine Vitel, Gwendolyn de Vries

Country Channel Management

Charlotte Le Henanff

Anzeigenverkauf

Cathy Martin, +33 (0)7 61873115,

cathy.martin@fr.redbulletin.com

Redaktionsadresse

12 rue du Mail, 75002 Paris, +33 1 40 13 57 00

THE RED BULLETIN

Großbritannien, ISSN 2308-5894

Länderredaktion

Paul Wilson

Redaktion

Florian Obkircher, Ruth Morgan

Lektorat

Nancy James, Joe Curran

Country Project & Sales Management

Sam Warriner

Anzeigenverkauf

Georgia Howie, +44 (0)203 117 2000,

georgia.howie@uk.redbulletin.com

Redaktionsadresse

155-171 Tooley Street, London SE1 2JP,

+44 (0)20 3117 2100

THE RED BULLETIN

Irland, 2308-5851

Länderredaktion

Paul Wilson

Redaktion

Florian Obkircher, Ruth Morgan

Lektorat

Nancy James, Joe Curran

Anzeigenverkauf

Deirdre Hughes,

+353 (1) 631 6100,

redbulletin@richmondmarketing.com

THE RED BULLETIN

Mexiko, ISSN 2308-5924

Länderredaktion

Alejandro García Williams

Redaktion

José Armando Aguilar, Pablo Nicolás Caldarola,

Gerardo Álvarez del Castillo

Lektorat

Alma Rosa Guerrero, Inma Sánchez Trejo

Country Project & Sales Management

Rodrigo Xoconostle Waye

Anzeigenverkauf

+5255 5357 7024 oder redbulletin@mx.redbull.com

Abo

Abopreis: 270 MXP, 12 Ausgaben/Jahr

THE RED BULLETIN

Neuseeland, ISSN 2079-4274

Länderredaktion Robert Tighe

Lektorat Nancy James, Joe Curran

Country Project & Sales Management Brad Morgan

Anzeigenverkauf Brad Morgan, brad.morgan@nz.redbull.com

Abo Abopreis: 45 NZD, 12 Ausgaben/Jahr,

www.getredbulletin.com, subs@nz.redbulletin.com

Redaktionsadresse

27 Mackelvie Street, Grey Lynn, Auckland 1021

+64 (0)9 551 6180

THE RED BULLETIN

Österreich, ISSN 1995-8838

Länderredaktion

Ulrich Corazza

Lektorat

Hans Fleißner

Country Project Management

Lukas Scharmbacher

Anzeigenverkauf

Alfred Vrej Minassian (Ltg.),

Thomas Hutterer, Romana Müller,

anzeigen@at.redbulletin.com

Abo

Abopreis: 25,90 EUR, 12 Ausgaben/Jahr,

www.getredbulletin.com, abo@redbulletin.at

Druck

Prinovis Ltd. & Co. KG, D-90471 Nürnberg

Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz

Informationen zum Medieninhaber

sind ständig und unmittelbar unter folgender

Web-Adresse auffindbar: www.redbulletin.at/impressum

Redaktionsadresse

Heinrich-Collin-Straße 1, A-1140 Wien

Telefon +43 1 90221-28800, Fax +43 1 90221-28809

Kontakt

redaktion@at.redbulletin.com

Leserbriefe

leserbriefe@at.redbulletin.com

THE RED BULLETIN

Schweiz, ISSN 2308-5886

Länderredaktion

Arek Piatek

Lektorat

Hans Fleißner

Country Channel Management

Antonio Gasser, Melissa Burkart

Anzeigenverkauf

Mediabox AG, Zürich; Zentrale: +41 (0)44 205 50 20

contact@mediabox.ch

Abo

The Red Bulletin Leseservice, Luzern;

Hotline: +41 (0)41 329 22 00

Abopreis: 19 CHF, 12 Ausgaben/Jahr,

www.getredbulletin.com, abo@ch.redbulletin.com

THE RED BULLETIN

Südafrika, ISSN 2079-4282

Länderredaktion

Angus Powers

Lektorat Nancy James, Joe Curran

Country Project & Sales Management

Andrew Gillett

Anzeigenverkauf Andrew Gillett, +27 (0)83 412 8008,

andrew.gillett@za.redbull.com

Abo

Abopreis: 228 ZAR, 12 Ausgaben/Jahr,

www.getredbulletin.com, subs@za.redbull.com

Redaktionsadresse

South Wing, Granger Bay Court, Beach Road, V&A Waterfront,

Cape Town 8001, +27 (0)21 431 2100

THE RED BULLETIN

USA, ISSN 2308-586X

Länderredaktion

Andreas Tzortzis

Redaktion David Caplan, Ann Donahue

Director of Publishing & Advertising Sales Nicholas Pavach

Country Project Management Melissa Thompson

Anzeigenverkauf

Dave Szych, dave.szych@us.redbull.com (L. A.)

Jay Fitzgerald, jay.fitzgerald@us.redbull.com (New York)

Rick Bald, rick.bald@us.redbull.com (Chicago)

Abo

www.getredbulletin.com, subscriptions@redbulletin.com,

Abopreis: 29,95 USD, 12 Ausgaben/Jahr

Redaktionsadresse USA

1740 Stewart St., Santa Monica, CA 90404

96 THE RED BULLETIN


edbulletin

JETZT ABO BESTELLEN!

12 AUSGABEN

+ € 10 GUTSCHEIN VON FLIXBUS

FÜR NUR

€ 18

Exklusiv bestellen unter getredbulletin.com/flixbus


MAGIC MOMENT

Olympiasee, München,

19. Juli 2014

Die Premiere der Red Bull X-Fighters auf

einer schwimmenden Plattform inspirierte

auch Fotograf Lorenz Holder. „Ich wollte

das Wasser mit ins Bild bringen. Deshalb

die Idee mit dem Split-Image, aufgenommen

mit der Unterwasserkamera. Und als Gag

die Unterwasserwelt aus Spielzeug.“

Das Video: www.redbull.de/magicmoment

„Keine Angst

– diese Haie

beißen nicht.“

Fotograf Lorenz Holder ging bei den Red Bull X-Fighters

im Olympiasee baden.

DIE NÄCHSTE AUSGABE DES RED BULLETIN ERSCHEINT AM 14. OKTOBER 2014.

LORENZ HOLDER

98 THE RED BULLETIN

Weitere Magazine dieses Users