13.06.2015 Aufrufe

La Loupe LECH ZÜRS NO. 8 - Summer Edition

Kraft tanken und In-sein! Die frische Luft einatmen, das kühle Wasser trinken, den Berg erklimmen, den Ausblick genießen, die innere Ruhe finden, die Ohren spitzen, den Geist fordern und den Gaumen kitzeln. Dass alles und viel mehr kann man beim Bergsommer in Lech Zürs erleben. Sich einfach mal den Luxus gönnen offline zu sein. (Handy & Co brauchen auch Ihren Schönheitsschlaf;-) Spätestens seit dem Film „Der große Trip - Wild“ mit Reese Witherspoon sind sich die Lifestyle-Medien einig „Wandern ist in“. Also nichts wie raus in die Natur, Kraft tanken und im Anschluss die Kulturhighlights und Genüsse rund um Lech Zürs entdecken! Wie das geht? Erfahren sie auf den nächsten rund 250 Seiten!

Kraft tanken und In-sein! Die frische Luft einatmen, das kühle Wasser trinken, den Berg erklimmen, den Ausblick genießen, die innere Ruhe finden, die Ohren spitzen, den Geist fordern und den Gaumen kitzeln. Dass alles und viel mehr kann man beim Bergsommer in Lech Zürs erleben. Sich einfach mal den Luxus gönnen offline zu sein. (Handy & Co brauchen auch Ihren Schönheitsschlaf;-) Spätestens seit dem Film „Der große Trip - Wild“ mit Reese Witherspoon sind sich die Lifestyle-Medien einig „Wandern ist in“. Also nichts wie raus in die Natur, Kraft tanken und im Anschluss die Kulturhighlights und Genüsse rund um Lech Zürs entdecken! Wie das geht? Erfahren sie auf den nächsten rund 250 Seiten!

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Ein Blick auf ⁄ A view of<br />

<strong>LECH</strong> & <strong>ZÜRS</strong><br />

1


der MAnn<br />

Sagmeister Boutique im Gasthof Post:<br />

Brunello Cucinelli,<br />

Prada, Zegna, Boglioli,<br />

PT01, Eton, ...<br />

Der Mann<br />

Boutique<br />

Hotel Gasthof Post<br />

Dorf 11<br />

6764 Lech am Arlberg<br />

+43 5583 3915


die FRAU<br />

Sagmeister Boutique im Gasthof Post:<br />

Prada, Valentino,<br />

Brunello Cucinelli,<br />

Schumacher, Céline, Chloé, ...<br />

Die Frau<br />

Boutique<br />

Hotel Gasthof Post<br />

Dorf 11<br />

6764 Lech am Arlberg<br />

+43 5583 30921<br />

Öffnungszeiten: Montag: 14 – 18 Uhr,<br />

Dienstag – Samstag: 9 – 12:30 Uhr & 14 – 18 Uhr


66<br />

Huber Lech.<br />

Das Juwel in den Bergen.


INHALt<br />

1<br />

editorial<br />

7 Herzlich willkommen in Lech am<br />

Arlberg! / 9 Kraft tanken und In-sein! /<br />

fokus & fakten<br />

12 bild des sommers / 16 news /<br />

22 Lech Zürs in Zahlen / 24 Was ist<br />

los in Lech Zürs? / 32 Der ArlBERG<br />

im Licht der Jahreszeiten /<br />

10<br />

44<br />

sport & Freizeit<br />

46 ARLBERG CLASSIC CarRally Lech –die Legende<br />

lebt! / 52 Fahrgenuss vor alpiner Traumkulisse /<br />

58 Bikebergsteigen am Arlberg / 64 Post<br />

Beauty & Spa / 66 <strong>La</strong>ndWIRTschaftliches<br />

Kulturerbe / 78 Der Weg ist das Ziel / 80 Wander-<br />

Tipps Was darf in den Bergen nicht fehlen… /<br />

88 Auf flotter Sohle zum Runners High /<br />

92 sport.park.lech / 96 Wenn Berufung zum Beruf<br />

wird / 102 Die schwimmende Eventlocation /<br />

8<br />

Golf & Mehr<br />

110 Green-er wird’s nicht: der neue<br />

Golfplatz Arlberg / 116 Mit Drive<br />

zum schönen Spiel / 124 Golfclub Lech /<br />

108


126<br />

Shopping & Lifestyle<br />

128 Shops in Lech & Zug / 132 modestrecke /<br />

136 Nachhaltiger Chic vom Arlberg /<br />

142 Lifestyle zum Mitnehmen: Room<br />

Service Boutique im Berghof Lech /<br />

kunst & kultur<br />

148 Wo Kultur und Natur<br />

die Seele berühren… /<br />

152 Nach den Regeln der Kunst:<br />

LegeArtis Lech 2015 / 156 Yes, that’s<br />

Jazz: Lech lockt mit neuem Festival<br />

/ 160 Lech hat das „Schönste Buch<br />

Österreichs“! / 162 Sonderausstellung<br />

„Arlberg:Pass.Region.Marke“<br />

146<br />

166<br />

kulinarik & Wein<br />

168 Genuss im Einklang mit der Natur<br />

/ 178 Medicinicum Lech: <strong>La</strong>ss Nahrung<br />

deine Medizin sein / 182 Zopfrezept /<br />

185 Restaurant Übersicht /<br />

kunst & kultur<br />

226 Ein JA für die perfekte<br />

Hochzeit / 230 Hochzeitstipps in<br />

Lech / 231 Heiraten & Feiern Übersicht /<br />

223<br />

248<br />

telefonnummern<br />

248 telefonbuch & markenregister /<br />

9


Herzlich willkommen<br />

in Lech am Arlberg!<br />

A warm welcome to Lech am Arlberg!<br />

dt. ∕ Der Lecher Bergsommer hat viel zu bieten und ist vielseitig<br />

und abwechslungsreich. Der Gästeführer LA LOUPE bietet<br />

einerseits eine gute Übersicht über die vielen Angebote und<br />

geht andererseits auf ausgesuchte Schwerpunkte ein. Heuer<br />

stehen besonders die Themen Kulinarik, <strong>La</strong>ndwirtschaft und<br />

heimisches Handwerk im Mittelpunkt. Das Ziel soll es sein,<br />

den Gästen die Philosophie und auch die entsprechenden<br />

Hintergründe näherzubringen, warum sich Menschen für ein<br />

bestimmtes Thema einsetzen bzw. sich dieses zur Lebensaufgabe<br />

machen. Darüberhinaus gibt es viele Hintergrundinformationen<br />

über aktuelle Themen sowie eine Zusammenstellung<br />

über Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten.<br />

Ich wünsche allen viel Spaß beim Durchlesen von LA LOUPE<br />

und einen schönen und erlebnisreichen Urlaub in Lech und<br />

Zürs am Arlberg.<br />

Ludwig Muxel,<br />

Bürgermeister der<br />

Gemeinde Lech<br />

Ludwig Muxel,<br />

Mayor of the<br />

municipality of Lech<br />

engl. ⁄ The mountain summer in Lech offers a wide and varied<br />

range of activities. The guest guide LA LOUPE provides a good<br />

overview of the many offers on the one hand and goes into detail<br />

on choice topics on the other. This year the exciting topics cuisine,<br />

agriculture and local handicraft are at the focus. It is this guide’s<br />

goal to convey to the guests the philosophy and the background,<br />

why people dedicate themselves to a certain issue or make it their<br />

purpose of life. Additionally there is a lot of background information<br />

on current topics as well as an overview of restaurants and<br />

shopping possibilities.<br />

I wish all of you lots of fun while browsing through LA LOUPE<br />

and a great and action-filled holiday in Lech and Zürs am<br />

Arlberg.<br />

11


Pfefferkorns<br />

sporthaus<br />

Bergschuhe<br />

& Sportmode<br />

Wanderausrüstung<br />

Trachtenmode<br />

Accessoires<br />

Trendige Trachtenmode von Meindl, Gössl, Geiger, Susanne Spatt,<br />

Sportalm, Schneiders, Wallmann, Kaiserjäger, Steffner<br />

direkt im Ortszentrum beim Tannbergerhof, Mo - Sa 8:30-18:30, So 8:30-12:00 u. 16:00-18:30<br />

sporthaus@pfefferkorns.net, www.sporthaus-pfefferkorns.net, Tel: +43 5583 2224


Kraft tanken<br />

und In-sein!<br />

Recharge and be “hip”<br />

dt. ∕ Die frische Luft einatmen, das kühle Wasser trinken,<br />

den Berg erklimmen, den Ausblick genießen, die innere<br />

Ruhe finden, die Ohren spitzen, den Geist fordern und den<br />

Gaumen kitzeln. Das alles und viel mehr kann man beim<br />

Bergsommer in Lech Zürs erleben.<br />

Gönnen Sie sich einfach mal den Luxus, „offline“ zu sein,<br />

auch Handy & Co. brauchen ab und an eine Pause. Spätestens<br />

seit dem Film „Der große Trip – Wild“ mit Reese<br />

Witherspoon sind sich die Lifestyle-Medien einig „Wandern<br />

ist in“. Also nichts wie raus in die Natur, Kraft tanken<br />

und im Anschluss die Kulturhighlights und Genüsse rund<br />

um Lech Zürs entdecken! Wie das geht, verraten wir Ihnen<br />

auf den nächsten Seiten!<br />

engl. ⁄ Breathe in the fresh air, drink the cool water, climb the<br />

mountain, enjoy the view, find your inner peace, listen carefully,<br />

challenge your mind and tickle your palate. All these things<br />

and many more can be done in Lech’s mountain summer.<br />

Just enjoy the luxury of being “offline” for a while. (Mobile & co<br />

also need their beauty sleep ;-) Not just since the movie “Wild”<br />

with Reese Witherspoon many lifestyle media agree, “hiking<br />

is hip”. Well then, off you go, into the nature, recharge your<br />

batteries and enjoy the cultural highlights and delights Lech<br />

Zürs has to offer afterwards! How exactly? You’ll see how on the<br />

next 250pages!<br />

Benjamin und Julia<br />

Skardarasy<br />

Herausgeber / Editors<br />

www.laloupe.com<br />

bs@laloupe.com<br />

+43 664 / 54 13 907<br />

scannen & bewerten<br />

scan & evaluate<br />

13


Bild des Sommers<br />

12<br />

16<br />

32<br />

News aus<br />

Lech<br />

Der ArlBERG im<br />

Licht der<br />

Jahreszeiten<br />

24<br />

Was ist los in Lech<br />

Zürs?<br />

22<br />

Lech Zürs in Zahlen


Fokus &<br />

Fakten<br />

dt. ⁄ Willkommen im Lecher im Bergsomer!<br />

Wie schön der sein kann, sehen Sie gleich im Einstieg,<br />

mit Bildern des renommierten britischen Fotografen<br />

Tim Hall. Außerdem News, Eckdaten und die<br />

wichtigsten Events rund um Lech.<br />

engl. ⁄ Welcome to Lech’s mountain summer! And<br />

you will see right away just how beautiful it is - in the<br />

photographs by renowned British photographer Tim<br />

Hall. You’ll also find news, basic information and the<br />

most important events around Lech here.<br />

15


BILD<br />

DEs<br />

sommers<br />

Picture of the summer<br />

16<br />

Photo by Tim Hall @ Bodenalpe Lech


SOMMERÖFFNUNGSZEITEN<br />

Montag – Samstag: 9:00 – 12:30 / 14:00 – 18:00 Uhr<br />

Sonntag: 10:30 – 12:30 Uhr<br />

STROLZ GMBH<br />

6764 Lech 116 . Austria . Tel +43/(0)5583/2361<br />

office@strolz.at . www.strolz.at


News<br />

aus / from Lech<br />

Yoga Weekend mit<br />

Judith Grabher<br />

Mit dem Sonnengruß<br />

in den Tag starten….<br />

Von 16. – 19. Juli 2015<br />

lädt Yogalehrerin Judith<br />

Grabher ins Hotel Aurelio.<br />

Feine Aktivitäten wie<br />

tägliche Yoga- und Meditationsübungen,<br />

Wellness,<br />

Wandern, eine wohltuende<br />

Massage und kulinarische<br />

Köstlichkeiten verhelfen zu<br />

frischer Energie.<br />

Sporthaus Strolz! Der<br />

unermüdliche Einsatz<br />

von bereits vier Generationen<br />

in Sachen touristischer<br />

Entwicklung und<br />

Pionierarbeit im Bereich<br />

Skischuh-Design und -Entwicklung<br />

wurde von einer<br />

hochrangigen Delegation<br />

gebührend honoriert. LA<br />

LOUPE gratuliert herzlich!<br />

Im Erdgeschoss warten<br />

genüssliche Snacks auf den<br />

kleinen Hunger, während<br />

im Kuchiklub dem<br />

Küchenteam aus nächster<br />

Nähe auf die Finger<br />

geschaut werden darf. In<br />

der Kochschual lautet<br />

das Motto „Learning by<br />

cooking“. Viel Spaß!<br />

The Best of the Alps<br />

Award goes to…<br />

…Familie Strolz vom<br />

Kuchiklub und Kochschual<br />

im alten Schulhaus<br />

Das frisch renovierte<br />

Schulhaus neben dem<br />

Gasthof „Rote Wand“ ist<br />

ab Ende Juli Schauplatz<br />

kulinarischer Highlights.<br />

Natur & Kultur entlang<br />

des Lechs<br />

Der Lech und die außergewöhnliche<br />

<strong>La</strong>ndschaft<br />

rundherum sind großartigen<br />

Protagonisten der neu<br />

konzipierten „Lechschleifen“.<br />

Zehn Halbtages- und<br />

Tagestouren mit Bezug<br />

zum Wildfluss und dem


Lechweg bieten authentische<br />

Natur- und Kulturerlebnisse<br />

fernab künstlicher<br />

Inszenierungen.<br />

entlang des Lechweges<br />

hergestellt. Ehrlich. Authentisch.<br />

Nachhaltig.<br />

Bekömmlichkeit und<br />

gesundheitliche Wirkung<br />

ein echtes Vorbild für internationale<br />

Küchenmeister.<br />

Geocaching am Tannberg<br />

Eine Heimat für die Seele<br />

bietet der wunderschön<br />

gelegene Tannberg mit<br />

seinen Kulturdenkmälern<br />

und Naturjuwelen.<br />

Anhand geographischer<br />

Koordinatoren im Internet<br />

geht’s für mit GPS-Geräten<br />

ausgestattete Wanderer auf<br />

Geocaching-Tour, also auf<br />

„digitale Schnitzeljagd“.<br />

Ausgezeichnet innovative<br />

Kräuterküche<br />

Der Executive Chef des<br />

Burg Vital Resorts / der<br />

Griggeler Stuben freut sich<br />

über den Preis für „Innovation“<br />

der renommierten<br />

Jeunes Restaurateurs<br />

d’Europe. Seine köstliche<br />

Gemüse- und Kräuterküche<br />

ist besonders in Sachen<br />

Lech Zürs Tourismus<br />

unterstützt junges Golf-<br />

Talent<br />

Der Tourismusverband fördert<br />

gerne junge sportliche<br />

Talente der Umgebung.<br />

Der erfolgreiche Golf-Pro<br />

Manuel Trappel fungiert<br />

als Testimonal für den<br />

Golfsport am Arlberg.<br />

Mit seinen zahlreichen<br />

nationalen und internationalen<br />

Turniererfolgen ist er<br />

der perfekte Botschafter für<br />

den neuen Golfclub Lech<br />

in Zug. →<br />

Lechweg Produkte<br />

Der Lechweg ist ein<br />

Weitwanderweg der<br />

besonderen Art. Einmalige<br />

Naturerfahrungen vereinen<br />

sich mit Genuss- und<br />

Handwerksprodukten. Mit<br />

Sorgfalt ausgewählt und


Auch wir sind<br />

Songcontest!<br />

Gemeinsam mit dem<br />

israelischen Sänger Nadav<br />

Guedj freut man sich in<br />

Lech über den Einzug<br />

ins Finale des Eurovisions<br />

Songcontest 2015.<br />

Das Vorstellungsvideo<br />

des Künstlers wurde in<br />

Lech gedreht und zeigt<br />

eindrucksvolle Aufnahmen<br />

aus dem Skigebiet.<br />

Yoga weekend<br />

with Judith Grabher<br />

Start the day with a<br />

Sun Salutation... from<br />

July 16 to 19 yoga coach<br />

Judith Grabher invites<br />

you to Hotel Aurelio. Great<br />

activities like daily yoga<br />

and meditation exercises,<br />

wellbeing,<br />

22<br />

hiking, a pleasant massage<br />

and culinary delights help<br />

you get fresh energy.<br />

The Best of the Alps Award<br />

goes to…<br />

…Strolz family of<br />

Sporthaus Strolz! The<br />

tireless commitment of<br />

four generations to tourist<br />

development and their<br />

pioneering work in the<br />

area of ski boot design and<br />

development was honoured<br />

accordingly by a high-ranking<br />

delegation. LA LOUPE<br />

congratulates!<br />

“Kuchiklub” and<br />

“Kochschual” in the<br />

old schoolhouse<br />

Starting at the end of<br />

July the freshly renovated<br />

schoolhouse next to the<br />

hotel “Rote Wand” will<br />

host true culinary highlights.<br />

On the ground floor<br />

visitors can find delicious<br />

snacks, in the Kuchiclub<br />

(kitchen club) one gets<br />

to peek over the kitchen<br />

team’s shoulders. And in<br />

Kochschual (kitchen school)<br />

the motto is “learning by<br />

cooking”. Have fun!<br />

Nature & culture<br />

along the Lech<br />

The river Lech and the<br />

extraordinary landscape<br />

surrounding it are the<br />

amazing protagonists<br />

of the newly designed<br />

“Lechschleifen” (Lech river<br />

bends). Ten half day and<br />

day tours along the wild<br />

river and the Lechweg<br />

(Lech path) offer authentic<br />

natural and cultural<br />

experiences.<br />

Geocaching on Tannberg<br />

The wonderfully situated<br />

Tannberg with its cultural<br />

monuments and natural<br />

gems is a true home for the<br />

soul. Based on geographic<br />

coordinates that can<br />

be found online, hikers<br />

equipped with GPS devices<br />

can go on a geocaching<br />

tour, a “digital scavenger<br />

hunt”, here.


Lechweg products<br />

The Lechweg (“Lech<br />

path”) is a special long<br />

distance hiking path.<br />

Unique experiences in<br />

nature unite with culinary<br />

and handcrafted products.<br />

Chosen with great care<br />

and produced along the<br />

trail. Honest. Authentic.<br />

Sustainable.<br />

Award-winning<br />

innovative cuisine<br />

The executive chef of Burg<br />

Vitral Resorts/Griggeler<br />

Stuben can be proud of the<br />

prize for “Innovation” by<br />

the renowned association<br />

Jeunes Restaurateurs<br />

d’Europe. His delicious<br />

vegetable- and herb cuisine<br />

is a true role model for<br />

international master chefs,<br />

particularly in terms of<br />

digestibility and health<br />

benefits.<br />

Lech Zürs tourism<br />

supports young golf talent<br />

The tourism association<br />

likes to support young<br />

athletic talents in the area.<br />

The successful golf-pro<br />

Manual Trappel is a<br />

testimonial for golf sports<br />

on the Arlberg. With his<br />

numerous national and<br />

international tournament<br />

successes, he is the perfect<br />

ambassador for the new<br />

Golfclub Lech in Zug.<br />

We are songcontest too!<br />

Together with the Israeli<br />

singer Nadav Guedj Lech<br />

celebrates his entry into<br />

the finale at Eurovisions<br />

Songcontest 2015. The<br />

artist’s presentation video<br />

was shot in Lech and shows<br />

impressive images of the<br />

skiing area.


KISSEN, DECKEN &<br />

WOHNACCESSOIRES<br />

24


Raum und Einrichtung<br />

Omesberg 461, 6764 Lech<br />

bei Hotel Garni Knappaboda<br />

+43 (0) 5583/3520 0<br />

raumaustattung.walch@lech.at<br />

Öffnungszeiten: Mo bis Fr,<br />

10 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr<br />

25


Lech Zürs in Zahlen<br />

Lech Zürs in numbers<br />

26<br />

535<br />

Kilometer über kurvenreiche Passstraßen<br />

führt die „Arlberg Classic Car Rally<br />

Lech“. Oldtimer-Freunde freuen sich<br />

über historischen Motorsport de luxe,<br />

wenn sich Ende Juni dutzende Raritäten<br />

der Automobilgeschichte in Lech Zürs<br />

einfinden.<br />

200<br />

Millionen Jahre alt ist der Urmeer-<br />

Untergrund rund um Lech. Versteinerte<br />

Korallen, Muscheln und andere Fossilien<br />

zeigen faszinierende urzeitliche <strong>La</strong>ndschaften.<br />

20<br />

unterschiedliche Orchideenarten und<br />

Europas größte Steinbockkolonie mit<br />

rund 600 Tieren wecken am Arlberg den<br />

Entdeckergeist aller Naturliebhaber.<br />

2008<br />

wurde Lech zum „Weltgourmetdorf“<br />

gekürt. Man freut sich im Walserdorf<br />

über die weltweit höchste Gault Millau<br />

Haubendichte pro Einwohner.<br />

125<br />

Kilometer lang ist der grenzüberschreitende<br />

Lechweg von Lech bis Füssen.<br />

Eine der letzten Wildflusslandschaften<br />

Europas beeindruckt Wanderer und<br />

Naturliebhaber.<br />

36<br />

Stationen und drei Tagesetappen umfasst<br />

der „Grüne Ring. Eine märchenhaftes<br />

Wandererlebnis für die ganze Familie.<br />

10<br />

verschiedene Routen aller Schwierigkeitsstufen<br />

bietet der Höhenlaufpark<br />

Lech. Die ideale Vorbereitung für Lecher<br />

Höhenhalbmarathon, Trans Vorarlberg<br />

Triathlon & Co.<br />

4<br />

Jahre alt sind die kleinsten Eroberer des<br />

Lecher Kids Active Club. Gemeinsam mit<br />

bestens geschulten Betreuern wird naturnaher<br />

Ferienspaß mit viel Action geboten.<br />

Baumhütte, Fischteich, Indianerzelt &<br />

Co. bilden die Kulisse für spannende<br />

Abenteuer.


535<br />

kilometres of curvy mountain pass roads<br />

are covered during “Arlberg Classic Car<br />

Rally Lech”. Classic car fans love this great<br />

historic motor sports event, at the end of<br />

June dozens of rare examples of the automobile<br />

history will gather in Lech Zürs.<br />

200<br />

million years is how old the primordial<br />

ocean ground around Lech is. Petrified<br />

coral, shells and other fossils illustrate<br />

fascinating prehistoric landscapes.<br />

20<br />

different types of orchids and Europe’s<br />

largest colony of ibexes with around 600<br />

animals will awaken every nature-lover’s<br />

spirit of discovery around the Arlberg.<br />

2008<br />

was the year when Lech was elected “World<br />

Gourmet Village”. The Walser-village<br />

boasts the greatest density of Gault Millau<br />

“toques” per inhabitant.<br />

125<br />

kilometres is the length of the cross-border<br />

Lech-path. “Per pedes” from Lech to Füssen<br />

the hiker experiences impressive alpine<br />

landscapes along one of Europe’s last wild<br />

river beds.<br />

36<br />

36 stops and 3 day legs make up the ‚Green<br />

Ring‘. A truly wonderful experience for the<br />

entire family.<br />

10<br />

signposted and mapped paths are part<br />

of the altitude running park Lech. Easy<br />

and moderately difficult paths as well as<br />

a mountain running track and a forest<br />

track are offered here. The ideal training<br />

for Lech’s Altitude Half Marathon, Trans<br />

Vorarlberg Triathlon etc.<br />

4<br />

years is the age of the youngest conquerors<br />

at Lech’s Kids Active Club. Together with<br />

well trained caregivers the kids are offered<br />

holiday fun and lots of action in the<br />

nature. Tree house, fish lake, tepee & co are<br />

the backdrop for exciting adventures.<br />

27


Was ist los in Lech Zürs?<br />

What’s going on in Lech Zürs?<br />

25. – 28. 6. 2015<br />

Arlberg Classic<br />

Rally Lech<br />

Dutzende Schätze der Automobilgeschichte<br />

finden sich beim<br />

„Oldtimer-Get-Together“ am<br />

Arlberg ein. Die Marken- und<br />

Modellvielfalt ist für Teilnehmer<br />

und Zuschauer ein echtes<br />

Erlebnis.<br />

9. – 12. 7. 2015<br />

Medicinicum Lech<br />

Unter dem Titel „<strong>La</strong>ss Nahrung<br />

deine Medizin sein“ referieren<br />

internationale Fachleute über<br />

Ernährung im Kontext mit<br />

Wirtschaft, (Ess-)Kultur, Ethik<br />

und Philosophie. Spannendes<br />

Rahmenprogramm inklusive.<br />

11. 7. 2015<br />

Lecher Dorffest<br />

Traditionelle Blasmusik und ein<br />

buntes Kinderprogramm versetzen<br />

in sommerliche Feierlaune.<br />

Die Lecher Wirte kredenzen feine<br />

regionale Schmankerln.<br />

1. 8. 2015<br />

Lecher<br />

Musikantentag<br />

Alpenländische Musikanten<br />

und Tanzgruppen beleben den<br />

Ort mit ihren Melodien und<br />

Darbietungen. Eine etwas andere<br />

Konzertarena ganz im Zeichen<br />

der Volksmusik.<br />

4. – 8. 8. 2015<br />

Lech Classic Festival<br />

Eindrucksvoll in die grandiose<br />

Kulisse des Arlbergs fügen sich<br />

die klassischen Klänge des Lech-<br />

Festival-Orchesters in Begleitung<br />

hervorragender Solisten. Ein Fest<br />

für alle Sinne.<br />

9. 8. 2015<br />

Fest am Berg<br />

Die Bergstation der Rüfikopfbahn<br />

ist Schauplatz der einzigartigen<br />

Sommerparty. Führungen<br />

rund um die Seilbahn, ein tolles<br />

Kinderprogramm und heimische<br />

Spezialitäten erwarten die<br />

Besucher.<br />

28


13. – 15. 8. 2015<br />

1. Jazzfestival Lech<br />

Yes, that’s Jazz! Drei groovige<br />

Konzerte locken in die Postgarage<br />

Lech. „On stage“ begeistern<br />

leidenschaftliche Jazz-Virtuosen,<br />

darunter ECHO-Gewinner Iiro<br />

Rantala. Ein Klangfeuerwerk der<br />

Extraklasse…<br />

22. 8. 2015<br />

13. Lecher<br />

Höhenhalbmarathon<br />

21 Kilometer und 1.000 Höhenmeter<br />

gilt es entlang schönster<br />

Bergkulisse im <strong>La</strong>ufschritt zu<br />

erobern. Genussläufer wählen die<br />

Variante über 13,6 Kilometer.<br />

29. 8. 2015<br />

GORE-TEX ®<br />

Transalpine<br />

Run<br />

Wahrer Kampfgeist<br />

ist bei der<br />

Bezwingung<br />

von 260 km und<br />

16.000 Höhenmetern<br />

angesagt.<br />

Acht Etappen, die<br />

den Athleten alles<br />

abverlangen.<br />

5. 9. 2015<br />

4. Trans Vorarlberg<br />

Triathlon<br />

2 km Schwimmen, 93 km Radfahren<br />

und 12 km <strong>La</strong>ufen – so<br />

lauten die knackigen Eckdaten<br />

des Events. Der Zieleinlauf in<br />

Lech verspricht Rennszenen mit<br />

Gänsehautgarantie.<br />

11. – 15. 9. 2015<br />

Festival LegeArtis<br />

Lech<br />

Maler, Musiker und Literaten lassen<br />

sich vom pittoresken Lech zu<br />

einem wertvollen interkulturellen<br />

Dialog inspirieren.<br />

16. – 20. 9. 2015<br />

19. Philosophicum<br />

Lech<br />

Zentrale Fragestellungen<br />

der Gegenwart werden<br />

unter dem Titel „Neue<br />

Menschen! Bilden, optimieren,<br />

perfektionieren“ aus<br />

unterschiedlichen Perspektiven<br />

erörtert. →<br />

1<br />

2<br />

3 29


25 – 28. 6. 2015<br />

Arlberg Classic<br />

Rally Lech<br />

Dozens of priceless examples of the<br />

automobile history will gather for<br />

the classic car get-together on the<br />

Arlberg. The variety of makes and<br />

models is an amazing spectacle for<br />

the participants and the onlookers<br />

alike.<br />

9 – 12. 7. 2015<br />

Medicinicum Lech<br />

With the motto “let your food be<br />

your medicine” international<br />

experts discuss nutrition in context<br />

with science, (culinary) culture,<br />

ethics and philosophy. Exciting<br />

framework programme included.<br />

11. 7. 2015<br />

Lecher Dorffest<br />

(village fair)<br />

Traditional brass music and a<br />

varied children’s programme<br />

ensure summery party mood. Lech’s<br />

innkeepers serve excellent regional<br />

delicacies.<br />

1. 8. 2015<br />

Lecher Musikantentag<br />

(musicians’ day)<br />

Alpine musicians and dance groups<br />

fill the village with their melodies<br />

and performances. A slightly different<br />

setting for concerts and it’s all<br />

about traditional music.<br />

4. – 8. 8. 2015<br />

Lech Classical<br />

Music Festival<br />

The beautiful classical sounds produced<br />

by Lech’s festival orchestra<br />

and outstanding soloists are bound<br />

to impress in front of the beautiful<br />

backdrop of the Arlberg. A festival<br />

for the senses.<br />

9. 8. 2015<br />

Fest am Berg<br />

(mountain festival)<br />

The summit station of Rüfikopfbahn<br />

is the setting for a unique<br />

summer party. Guided tours<br />

around the cable car, a great<br />

children’s programme and local<br />

delicacies expect the visitors. →<br />

30


logo-werbeagentur.de<br />

anne Fontaine · argonne · arpin · avoca · daddy’s daughter · danuta niestroj<br />

ellen paulssen · emily van den Bergh · epice · Funk · hannes roether<br />

henry christ · my herzallerlieBst · inis meain · jan mayen · just eve<br />

ludWig reiter · luis trenker · maBrun · pantoFolo doro · ralph gladen<br />

sara roka · thomas riemer · odd molly · William lockie<br />

Waldhart Boutique<br />

Lech am arLberg. Fon +43 5583-2110-14<br />

WWW.Waldhart.sportalp.at<br />

31


13. – 15. 8. 2015<br />

1st Jazzfestival Lech<br />

Yes, that’s Jazz! Three groovy<br />

concerts lure guests to Postgarage<br />

Lech. Passionate Jazz virtuosos will<br />

perform live on stage, among them<br />

is ECHO winner Iiro Rantala.<br />

A truly exceptional firework of<br />

sounds…<br />

22. 8. 2015<br />

Lech’s 13th Altitude<br />

Half Marathon<br />

21 kilometres and 1,000 altitude<br />

metres have to be conquered at a<br />

run – along the most beautiful hiking<br />

paths. Pleasure runners choose<br />

the shorter course with 13.6 km.<br />

11 – 15. 9. 2015<br />

Festival<br />

LegeArtis Lech<br />

Painters, musicians and authors<br />

let themselves be inspired by picturesque<br />

Lech – the result is a valuable<br />

intercultural dialogue.<br />

16 – 20. 9. 2015<br />

19th Philosophicum<br />

Lech<br />

Central questions of our time are<br />

discussed from different perspectives<br />

under the motto “New Humans!<br />

Educated, optimised, perfected”.<br />

29. 8. 2015<br />

GORE-TEX ®<br />

Transalpine Run<br />

True fighting spirit is needed when<br />

conquering 260 km and 16,000<br />

altitude metres. Eight stages that<br />

truly challenge the athletes.<br />

32<br />

5. 9. 2015<br />

4th Trans Vorarlberg<br />

Triathlon<br />

2 km of swimming, 93 km of<br />

cycling and 12 km running – those<br />

are the challenging parameters of<br />

this event. The finish run in Lech<br />

promises incredible scenes and goose<br />

bumps.


JUWELEN STUB‘<br />

EXKLUSIV IN <strong>LECH</strong><br />

Hotel Arlberg • Familie Kommerzialrat Schneider 33<br />

Tannberg 187 • 6764 Lech am Arlberg<br />

T +43 5583 21 34 0 • info@arlberghotel.at • www.arlberghotel.at


Ihr Arlberg-Transfer. Ihr Taxi in Lech Zürs.<br />

Your Arlberg transfer. Your taxi in Lech Zürs.<br />

+43 (0)5583 2501<br />

www.taxi-lech.at<br />

www.woelfler.com<br />

Foto: LZT, H. Mackowitz<br />

34<br />

Der Lecher Taxi GmbH & CoKG . A-6764 Lech am Arlberg . Tel +43 (0)5583 2501 . Fax -6 . info@taxi-lech.at . www.taxi-lech.at


Zugegeben: Klettern können wir nicht.<br />

Admittedly, we can‘t climb walls.<br />

Zugegeben: Bis in die Kletterwand können<br />

wir Sie nicht chauffieren. Gern aber<br />

vom Hotel bis zum Ausgangspunkt Ihrer<br />

Wanderung. Oder vom Flughafen an den<br />

Arlberg und retour. Wir sind Ihr zuverlässiger<br />

und bequemer Urlaubsbegleiter,<br />

Ihr freundliches Taxi in Lech Zürs.<br />

Admittedly, we can’t climb walls … but<br />

we can drive you from your hotel to the<br />

starting point of your hike. Or from the<br />

airport to Arlberg and back. We are your<br />

reliable, convenient partner for journeys<br />

during your holiday – your friendly taxi<br />

in Lech Zürs.<br />

www.taxi-lech.at – Neu! New Website!<br />

Buchen Sie auf unserer neuen Website<br />

Ihre Taxi-Transfers nun noch einfacher.<br />

Book your taxi transfers on our new<br />

Website even faster and simpler.<br />

Der Lecher Taxi App (für/for iPhone)<br />

Bestellen Sie ein Taxi per SMS an Ihre GPS-Position!<br />

Buchen Sie auch Taxi-Transfers bequem per App.<br />

Text us to order a taxi to your GPS position!<br />

You can now book your taxi transfers by app.<br />

35


Der<br />

ArlBERG<br />

im<br />

Licht<br />

der<br />

Jahreszeiten<br />

The ARLBERG in the light of the seasons<br />

Photos by Tim Hall<br />

36


dt. ∕ Der international renommierte britische<br />

Fine Art Fotograf Tim Hall hat dem Arlberg<br />

mit seinem Bildband „Above the clouds“ein<br />

fotografisches Denkmal gesetzt. Mit LA LOUPE<br />

spricht er über magische Momente, handwerkliche<br />

Fertigkeiten und die Fotografie als künstlerische<br />

Ausdrucksform.<br />

L.L. ⁄ <strong>La</strong>ndschaftsfotografie bedeutet, zur rechten Zeit am<br />

rechten Ort zu sein. Welche Rolle spielt dabei der Zufall bzw.<br />

die genaue Vorbereitung auf ein Shooting?<br />

T.H. ⁄ Ich denke, dass beides zu tollen Aufnahmen führen kann.<br />

Je besser man einen Ort kennt und vor allem Wetterlage und<br />

Lichteinfall einschätzen kann, desto realistischer wird es, zum<br />

idealen Zeitpunkt den Auslöser drücken zu können. Gleichzeitig<br />

übt das spontan buchstäblich vor die Linse „gefallene“ Bild<br />

einen ganz besonderen Reiz aus. Für mich ist es fast schon ein →<br />

37


„Manchmal sind „Zufallsbilder“<br />

die besten.“<br />

„Fotografie wird von<br />

Licht bestimmt. Es<br />

ist ausschlaggebend<br />

dafür, ob ein Bild gut oder<br />

schlecht wird.“<br />

magischer Moment, wenn ein perfektes Foto mit großer Leichtigkeit<br />

und viel Glück entsteht – „Zufallsbilder“ sind manchmal<br />

einfach die besten.<br />

„Ich versuche, die Atmosphäre<br />

und mein eigenes<br />

Gefühl der Ehrfurcht so<br />

auf ein Blatt zu bringen,<br />

dass andere Gefallen<br />

daran finden.“<br />

„Heutzutage gibt es<br />

viele Künstler, die die<br />

Fotografie dazu nutzen,<br />

eine Idee auszudrücken.<br />

Das muss allerdings nicht<br />

bedeuten, dass sie gute<br />

Fotografen sind.“<br />

„Kunstfotografie hat<br />

ein breites Wirkungsspektrum.<br />

Ein Teil ist<br />

dekorativ, der andere hat<br />

eine tiefere Bedeutung.“<br />

Stubenbach<br />

38<br />

L.L. ⁄ Fotografie wird ja auch als Lichtmalerei bezeichnet.<br />

Sehen Sie sich als Lichtmaler bzw. komponieren Sie Ihre<br />

Fotos wie ein Maler?<br />

T.H. ⁄ Fotografie wird von Licht bestimmt. Das Spiel von Licht<br />

und Schatten ist der Schlüssel für den Ausdruck des Bildes, dafür<br />

ob es gut oder schlecht wird. Besonders in den Bergen kann<br />

man förmlich dabei zusehen, wie sich durch unterschiedliche<br />

Lichteinfälle Szenen total verändern, wie das Licht die <strong>La</strong>ndschaft<br />

neu bemalt. Ehemals liebliche <strong>La</strong>ndschaften wirken plötzlich<br />

schroff und wild und umgekehrt. Ich lasse mich tatsächlich<br />

gerne von Malern inspirieren. Am liebsten von Joseph Marlot<br />

William Turner, dem weltberühmten britischen Romantikmaler,<br />

der fast schon besessen vom richtigen Licht war. Oder aber<br />

auch von abstrakten Künstlern wie dem Expressionisten Mark


Rothko, seines Zeichens Wegbereiter der Farbfeldmalerei. Denn<br />

natürlich spielen auch in der Fotografie Farben eine wesentliche<br />

Rolle. Ich glaube schon, dass Fotografen ähnlich wie Maler<br />

denken, wenn es darum geht, Bilder zusammen zu stellen.<br />

L.L. ⁄ Bezeichnen Sie sich selbst lieber als Künstler oder als<br />

Handwerker?<br />

T.H. ⁄ Ich bin ein Fotograf, der die Welt um sich herum aufmerksam<br />

wahrnimmt. Ich habe ein gutes Auge für Licht, Farbe,<br />

Maßstab und Komposition. Ich versuche, die Atmosphäre, die<br />

das jeweilige Motiv umgibt, gemeinsam mit meinem ureigenen<br />

Gefühl tiefer Ehrfurcht vor allem, was unser Auge erfreut auf ein<br />

Blatt Papier zu bringen. Zu beurteilen, ob mich das mehr zum<br />

Handwerker oder zum Künstler macht, sei anderen überlassen.<br />

L.L. ⁄ Kann man den fotografischen Blick lernen oder ist er<br />

einem gegeben?<br />

T.H. ⁄ Ich habe das Glück, einen angeborenen Sinn dafür zu<br />

haben, was eine gute Bildkomposition ausmacht und freue mich<br />

über den Instinkt, der mich im richtigen Moment abdrücken<br />

lässt. Auf der anderen Seite ist natürlich auch vieles erlernbar<br />

– mit ein wenig Interesse und Einsatz kann man sich alles<br />

Wissenswerte über die Mechanik hinter der Fotografie aneignen.<br />

Es gibt heutzutage auch viele Künstler, die ihre Ideen über die<br />

Fotografie ausdrücken. Das muss aber nicht zwangsläufig bedeuten,<br />

dass sie auch gute Fotografen sind.<br />

„Ich denke, dass<br />

<strong>La</strong>ndschaftsfotografie<br />

bewirken kann, dass<br />

Menschen die Natur<br />

bewusster wahrnehmen<br />

und sie vielleicht mehr<br />

respektieren und erleben<br />

wollen.“<br />

„Ich liebe das Gefühl, sich<br />

in der Mitte eines endlosen<br />

Tales zu befinden, das<br />

nur durch interessante<br />

Gesteinsformen akzentuiert<br />

wird.“<br />

„Der Arlberg ist sowohl<br />

dramatisch als auch sanft.<br />

Damit bekommt man ein<br />

bisschen was von allem.“<br />

L.L. ⁄ Gibt es ein perfektes Foto für Sie?<br />

T.H. ⁄ Ich denke, das perfekte Foto liegt mit Sicherheit im Auge<br />

des Betrachters – und Geschmäcker ändern sich bekanntlich. Für<br />

mich sind die besten Bilder die zeitlosen, die, die ich auch Jahre,<br />

nachdem sie aufgenommen wurden, immer wieder gerne anschaue.<br />

L.L. ⁄ Kann Fotografie die Welt bzw. den Blick auf die Welt<br />

verändern?<br />

T.H. ⁄ <strong>La</strong>ndschaftsfotografie kann meiner Meinung nach den<br />

Menschen dazu bringen, respektvoller mit der Natur umzugehen,<br />

sie intensiver wahrzunehmen. Ich mache gerne Fotos mit<br />

meditativem Charakter. Ich möchte dem Betrachter gerne dabei →<br />

39


Tim hall im Wordrap<br />

Mein Lieblingsplatz in Lech ist… Bürstegg<br />

Meine künstlerischen Vorbilder sind…<br />

Salgado, Rothko, Turner<br />

Ich würde sehr gerne ein Foto machen von…<br />

Lech aus einem Hubschrauber, aber ich hatte<br />

noch nie die Möglichkeit dazu.<br />

Ich würde niemals ein Foto machen von…<br />

Ich setze mir keine Grenzen.<br />

Ich sehe meine Fotos am liebsten hängen…<br />

Im Hotel Aurelio in Lech. Hier wird der<br />

Verlauf meiner Karriere am besten gezeigt.<br />

Meine liebste Kamera ist… eine Hasselblad<br />

–<br />

My favourite spot in Lech is... Burstegg<br />

My artistic role models are...<br />

Salgado , Rothko, Turner<br />

I would very much like to take a picture of…<br />

Lech from a helicopter, but I’ve never had<br />

the chance.<br />

I would never take a photo of...??? nothing<br />

I love it when my photographs hang<br />

(in what particular place?)… Aurelio Hotel!<br />

it’s the best showcase of my career<br />

My favourite camera is a… Hasselblad<br />

helfen, dem Alltag gedanklich zu entfliehen.<br />

Es wäre schön, dieses unbeschreibliche<br />

Gefühl, das mich am Gipfel eines Berges<br />

überkommt durch meine Arbeit mit anderen<br />

teilen zu könnte. Aber natürlich umfasst die<br />

Fotokunst ein riesiges Spektrum – manches<br />

hat eine tiefere Bedeutung, manches dient rein<br />

dekorativen Zwecken.<br />

L.L. ⁄ Pflegen Sie einen Lebensstil, der<br />

auch in Ihren Bildern zum Ausdruck<br />

kommt? Oder umgekehrt: Beeinflusst<br />

ihre Arbeit Ihren Lebensstil?<br />

T.H. ⁄ Meine Arbeit ist untrennbar mit<br />

meiner Liebe zum Reisen und zur Natur<br />

verbunden. Deshalb ist es sicher so, dass<br />

ich bestimmte Projekte, die zu meinen<br />

Interessen passen, vorantreibe. Ich wähle<br />

oft Urlaubsorte für meine Familie und mich<br />

aus, wo ich gleichzeitig die Gelegenheit<br />

habe, ein paar interessante Aufnahmen zu<br />

machen. Im vergangenen Jahr waren wir<br />

im chinesischen Guilin, wo ich großartige<br />

Bilder der dort sehr beeindruckenden<br />

Berglandschaft einfangen konnte.<br />

L.L. ⁄ Und was macht die <strong>La</strong>ndschaft<br />

rund um Lech für Sie so reizvoll?<br />

T.H. ⁄ Der Arlberg bietet so viele einzigartige Perspektiven.<br />

Ich liebe das Gefühl, sich in der Mitte eines endlosen Tales zu<br />

befinden, das nur durch Gesteinsformen akzentuiert wird. Dabei<br />

wirken die natürlichen Formen des Arlberg dramatisch und<br />

sanft gleichermaßen. Man bekommt einfach etwas von allem, das<br />

das <strong>La</strong>ndschaftsfotografenherz höher schlagen lässt.<br />

40<br />

L.L. ⁄ War die Arbeit im Winter oder im Sommer spannender,<br />

Stichwort Kontrastreichtum?<br />

T.H. ⁄ Obwohl ich sehr gerne Ski fahre, ist Lech für mich im<br />

Sommer schöner als im Winter. Die Natur zeigt in der warmen


Above the clouds<br />

Tim Hall<br />

Jahreszeit so viele Farben und Klänge – einfach magisch! Ich<br />

mag den Effekt von ungesättigten Farben und verwende diesen<br />

Stil oft. Wenn eine Szene jedoch besonders grafisch wirkt,<br />

wechsle ich zu Schwarzweiß, um dem Ganzen noch mehr Kontur<br />

und Ausdruck zu geben.<br />

L.L. ⁄ Haben Sie ein Lieblingsmotiv hier am Arlberg?<br />

T.H. ⁄ Am liebsten schaue ich im Sommer in die Richtung<br />

Karhorn und Bürstegg mit dem Wilderstein dahinter. Oder mein<br />

Blick wandert vom Hasenfluh hinunter und lässt sich von den<br />

Wolken, die den Flexenpass hoch kommen, verzaubern.<br />

L.L. ⁄ Man findet von Ihnen kaum Fotos, die sie selbst zeigen.<br />

<strong>La</strong>ssen Sie gerne Ihre Werke in den Vordergrund treten?<br />

T.H. ⁄ Ich mag es nicht besonders, fotografiert zu werden. Genau<br />

das ist der Grund, warum ich lieber auf der anderen Seite der<br />

Linse bleibe.<br />

„Above the Clouds –<br />

landscapes from the Arlberg mountains“<br />

Der 108 Seiten starke Bildband des in London lebenden Fotografen versammelt<br />

magische <strong>La</strong>ndschaften und Momente im Wechsel der Jahreszeiten.<br />

Hall präsentiert eine Hommage an den Arlberg mit seinen sanften und doch<br />

gewaltigen, ja monumentalen <strong>La</strong>ndschaften. Es gibt keine Nahaufnahmen von<br />

Menschen, viel mehr spielt der Fotograf mit Maßstäben. So werden Skifahrer<br />

als winzige Protagonisten inmitten der überwältigenden Natur dargestellt.<br />

Mit seinen Fotografien gibt er ganz behutsam alles wieder, wofür die<br />

Berge des Arlbergs stehen und schafft es gleichzeitig, den Betrachter<br />

in eine entspannte, fast schon mystische Stimmung zu versetzen.<br />

Erhältlich in Lech im Hotel Aurelio und im Internet auf<br />

www.timhallphotography.com<br />

Omeshorn<br />

engl. ⁄ With his book of photography called “Above<br />

the clouds”, Tim Hall, the internationally renowned<br />

Fine Art Photographer from Great Britain<br />

has created a lasting photographic monument for<br />

the Arlberg. In his interview with LA LOUPE he →<br />

41


“Sometimes those chance<br />

shots are the best.”<br />

“Photography is a<br />

question of lighting. The<br />

light decides whether a<br />

photograph will come out<br />

good or bad.”<br />

“I try to reproduce the<br />

atmosphere and my own<br />

feeling of awe and put it<br />

on paper so that others<br />

may enjoy it.”<br />

“Today there are many<br />

artists who use photography<br />

to express their<br />

ideas. That does not make<br />

them good photographers<br />

though.”<br />

“Art photography has<br />

a very wide spectrum<br />

of effects. Part of it is<br />

decorative, another part<br />

has a deeper meaning.”<br />

42<br />

spoke about magical moments, necessary skills and<br />

photography as a means of artistic expression.<br />

L.L. ⁄ <strong>La</strong>ndscape photography is all about being in the right<br />

place at the right time. What role do pure chance or the perfect<br />

preparation for the shooting play?<br />

T.H. ⁄ It always a combination of the two - the more you get to<br />

know a place the better it is for planning to be in the right location<br />

when the weather is right. However if you happen to be in a place<br />

when the light is perfect and everything comes together the results<br />

can be great too. Sometimes the “chance shots can be the best.<br />

L.L. ⁄ Photography is sometimes called light painting. Would<br />

you consider yourself a light painter? And if so, what kind of<br />

light do you need for your work?<br />

T.H. ⁄ Photography is defined by light - its absolutely key in making<br />

or breaking a picture. You can stand looking at a scene that<br />

completely changes as the light repaints the land, especially in the<br />

mountains.<br />

L.L. ⁄ Your photography is sometimes compared to painting.<br />

Do you also draw certain parallels there?<br />

T.H. ⁄ I am definitely influenced by painters – the more romantic<br />

ones like Turner and abstract like Rothko – Do you compose your<br />

photograph like a painter would his painting? I think photographers<br />

do think like painters in terms of composing pictures especially<br />

when it comes to landscapes – the main difference being that<br />

we cant move things around to make the picture better we have to<br />

move ourselves! ( unless photoshop is the preferred tool).<br />

L.L. ⁄ Would you say you are an artisan or an artist?<br />

T.H. ⁄ I am a photographer who is sensitive to the world around him.<br />

I have a very good eye for light, colour , scle and composition and I try<br />

to translate the atmosphere and my own sense of awe onto a piece of<br />

paper for people to enjoy - Im not sure what that makes me ?!<br />

L.L. ⁄ Is it possible to pick up or learn a certain photographic<br />

perspective or is that more of a gift?<br />

T.H. ⁄ As above - I have an in built sense of what makes a good


composition and I have a natural instinct about when to take<br />

a picture ( that pleases me ) - you can learn the mechanics of<br />

photography and then you can impose your own ideas into your<br />

pictures for sure – nowadays there are lots of aritsts who use photography<br />

to express an idea but they may not be great photographers.<br />

L.L. ⁄ Is there such a thing as a perfect photograph for you and<br />

if so – what criteria do you use to evaluate it?<br />

T.H. ⁄ Perfect photograph – not sure – in the eye of the beholder I<br />

think – also it changes with time - for me the best pictures are the<br />

ones you still enjoy looking at many years after they were shot.<br />

L.L. ⁄ Is it possible for artistic photography to change the<br />

world or the perspective of the world? Your own or the<br />

observer’s perspective?<br />

T.H. ⁄ I think landscape photography can influence people to look<br />

more at nature and perhaps to respect it and want to experience<br />

it. I like to make pictures that have a kind of meditative quality<br />

– as a kind of escape from a busy head - this is how I feel when I<br />

stand on top of a mountain – so it would be nice to share that<br />

Fine art photography is so broad – some of it is decorative and<br />

some of it has a stronger message.<br />

L.L. ⁄ Do you have a certain lifestyle that is also expressed in<br />

your photographs. Or, let’s put it the other way around: Does<br />

your work (think: travelling, nature, meeting people all over<br />

the world) influence your lifestyle?<br />

T.H. ⁄ My work is intrinsically linked with my love of travel and<br />

being outdoors so yes I push certain projects forward that suit my<br />

interests in this direction. I often choose places to go on holiday with<br />

my family so I can get some interesting pictures at the same time!<br />

<strong>La</strong>st year we went to Guilin and I got some fantastic mountain<br />

pictures.<br />

L.L. ⁄ What is it that makes the landscape around Lech so<br />

attractive for you?<br />

T.H. ⁄ It has a unique perspective from so many points of looking<br />

down endless valleys – I love that sense of being in the middle of endless<br />

valleys punctuated by really interesting rock formations – the →<br />

“I think landscape photography<br />

can have the effect<br />

of letting people perceive<br />

nature more consciously<br />

and to make them respect<br />

it and want to experience<br />

it more.”<br />

“I love the feeling of<br />

being in the middle of an<br />

endless valley which is<br />

accented by interesting<br />

rock formations.”<br />

“The Arlberg is both<br />

dramatic and smooth at<br />

the same time. It has a bit<br />

of everything.”<br />

43


Arlberg is both dramatic and gentle so you get a bit of everything.<br />

L.L. ⁄ Did you enjoy working here in winter or in summer more?<br />

T.H. ⁄ Although I am a big skier I have discovered that summer<br />

in Lech is more beautiful than winter – nature reveals itself and<br />

the colours and sounds are magical. The winter landscape is more<br />

monochrome than the summer landscape.<br />

L.L. ⁄ Do you prefer black and white photography, i.e. playing<br />

with contrasts, or colour?<br />

T.H. ⁄ I like de- saturated colour and use that a lot – however if a<br />

secene is particularly graphic I will switch it in to b/w.<br />

L.L. ⁄ Do you have a favourite motive here on Arlberg?<br />

T.H. ⁄ My favourite view is towards the Carhorn and Burstegg<br />

with the Wilderstein behind in summer or on the Hassenfluh<br />

looking down - when the clouds come up the Flexenpass.<br />

L.L. ⁄ There are hardly any photographs you’re in. Do you<br />

prefer to leave the limelight to your works?<br />

T.H. ⁄ That’s why im on the other side of the camera – don’t like<br />

being photographed particularly.<br />

L.L. ⁄ Do you sometimes take a picture with a smartphone? A<br />

selfie maybe? Of and with your family?<br />

T.H. ⁄ Since my daughters are obsessed by taking smart phone<br />

selifies I have got more used to having my picture taken and now I<br />

do appear on instagram from time to time!<br />

„Above the Clouds – landscapes from the Arlberg mountains“<br />

44<br />

The 108-page photo book by the London-based photographer is a collection of truly<br />

magical landscapes and moments in the changing seasons. Hall pays homage to the<br />

Arlberg with its smooth, yet mighty, even monumental landscapes. There are no closeups<br />

of people, the photographer prefers to play with scales instead. Skiers are presented<br />

as tiny protagonists in the midst of the overwhelming landscape. With his photographs<br />

he manages to gently communicate everything the Arlberg stands for and at the same<br />

time he manages to make the observer feel relaxed, almost mystical.<br />

Available in Lech at hotel Aurelio and through internet on<br />

www.timhallphotography.com


ThIS IS <strong>NO</strong>T A FROG<br />

NEu: AB jETZT Auch ONlINE ERhälTlIch.<br />

www.lenai-linai.at<br />

MODE VOM BERG, SONIA ZIMMERMANN, T + F 05583 / 400 80<br />

MADE IN VORARlBERG / AuSTRIA<br />

(SIE FINDEN uNS IM GEBäuDE: pIZZERIA DON ENZO – RIchTuNG kIRchE / lEch)<br />

FOTOs: maria Wanker


46<br />

LTIMEDIAF T .


ARLBERG CLASSIC<br />

CarRally Lech – die<br />

Legende lebt!<br />

46<br />

102<br />

Die schwimmende<br />

Eventlocation<br />

Fahrgenuss<br />

vor alpiner<br />

Traumkulisse<br />

52<br />

Bikebergsteigen<br />

am Arlberg<br />

58<br />

64<br />

Post Beauty & Spa<br />

96<br />

Wenn Berufung zum<br />

Beruf wird<br />

92<br />

sport.park.lech<br />

88<br />

80<br />

WanderTipps<br />

Was darf in den<br />

Bergen nicht fehlen…<br />

66<br />

<strong>La</strong>ndWIRTschaftliches<br />

Kulturerbe<br />

78<br />

Auf flotter Sohle<br />

zum Runners High<br />

Der Weg ist<br />

das Ziel


SPORT &<br />

Freizeit<br />

dt. ⁄ In dieser Kulisse tut Sport nicht nur dem<br />

Körper gut, sondern auch der Seele: Mountainbiken<br />

auf spektakulären Pfaden, Fischen im Zuger Teich,<br />

Wandern inmitten der atemberaubenden Bergwelt<br />

und Schwimmen in glasklarem Gebirgsseewasser sind<br />

nur einige der Möglichkeiten, die Lecher Bergwelt zu<br />

entdecken.<br />

engl. ⁄ In front of this background sports not only<br />

benefits the body but also the soul: Mountain biking on<br />

spectacular paths, fishing in Zuger lake, hiking in the<br />

midst of the breathtaking mountains and swimming in<br />

crystal clear mountain lakes are only a few of the many<br />

possibilities to discover the mountains around Lech.


DIE LEGENDE<br />

LEBT – ARLBERG<br />

CLASSIC CAR<br />

RALLY <strong>LECH</strong><br />

The living legend –<br />

ARLBERG CLASSIC Car Rally Lech<br />

50


dt. ∕ Markante Motorengeräusche und glänzender<br />

Chrom, klassische Nostalgie in Verbindung<br />

mit sportlichem Ehrgeiz: Zahlreiche Oltimerliebhaber<br />

folgen von 25. bis 28. Juni dem Ruf<br />

der ARLBERG CLASSIC Car Rally nach Lech.<br />

→<br />

Sport & Freizeit<br />

51


Pures Fahrvergnügen in alpiner <strong>La</strong>ndschaft, kombiniert mit einem<br />

Hauch Exklusivität machen die sechste ARLBERG CLAS-<br />

SIC Car Rally zum Pflichttermin für Fans historischer Fahrzeuge.<br />

Spannung und Vorfreude der Teilnehmer sind groß, denn<br />

der Streckenverlauf über insgesamt 535 km an drei Tagen hat es<br />

in sich. Berg- und Pass-Straßen mit Kurven, Kurven und noch<br />

mehr Kurven warten darauf, „erfahren“ zu werden. So führt das<br />

Roadbook die Teams unter anderem über das herausfordernde<br />

Hahntennjoch bis ins Pitz- und Ötztal und vom Fernpass bis<br />

nach Lermoos. Neu ist die „Schlösser- und Seen-Runde“, bei<br />

der es nach Ausblicken auf das bayerische Schloss Neuschwanstein<br />

über das Lechtal retour nach Lech geht.<br />

Sport & Freizeit<br />

Starke Motoren und fitte Bremsen<br />

Willkommen sind automobile Klassiker bis zum Baujahr 1975.<br />

Besonderes Augenmerk legt der Veranstalter auf ein möglichst<br />

vielseitiges Starterfeld (limitiert auf 100 Teilnehmer) hinsichtlich<br />

Marken und Modellen. Allein 40 Vorkriegsveteranen beeindruckten<br />

Zuschauer und Medienvertreter im vergangenen Jahr.<br />

Besonders die aussichtsreichen Bergstrecken mit bis zu 14%<br />

Steigung setzen zusätzlich ausreichende Motor- und Bremsleistungen<br />

der nostalgischen Fahrzeuge voraus. Damit nicht<br />

genug: 20 Wertungsprüfungen stellen das Geschick der Fahrer<br />

auf die Probe.<br />

Feiern mit Freunden<br />

So viel sportliche Herausforderung muss gefeiert werden:<br />

Gekrönt wird das Wochenende vom stilvollen Galaabend mit<br />

Siegerehrung im „Gläsernen Zelt“ des Park Hotel Arlberg. Aber<br />

auch die kulinarischen Mittagsstopps zum Fachsimpeln über<br />

Streckenbeschaffenheit und Fahrgefühl begeistern die internationalen<br />

Teams. Getreu dem Motto „Mit Freunden durch alpine<br />

Traumkulissen“ erwartet Oldtimerfans vor dem Hintergrund<br />

der Lecher Bergwelt ein historisches Rally-Wochenende der<br />

Superlative.<br />

Informationen: www.arlbergclassic-car-rally.com →<br />

53


engl. ⁄ Distinctive engine noises and polished chrome,<br />

classic nostalgia in connection with sportsmanship:<br />

From 25 to 28 June dozens of classic<br />

car fans will once more follow the invitation to the<br />

ARLBERG CLASSIC Car Rally to Lech.<br />

Pure driving pleasure in the Alpine landscape, combined<br />

with a hint of exclusivity, are what make the sixth ARL-<br />

BERG CLASSIC Car Rally a must-see for fans of classic<br />

vehicles. The participants are excited because the route<br />

with 535 km in three days is truly challenging. Mountain<br />

and pass roads with curves, curves, curves are waiting to<br />

be conquered. The roadbook leads the teams across the challenging<br />

Handtennjoch all the way to Pitz- and Ötztal and from Fernpass<br />

to Lermoos. What’s new is the “castles and lakes” tour with views<br />

of the Bavarian castle Neuschwanstein through Lech valley and<br />

back to Lech.<br />

Strong engines and fit brakes<br />

All classic automobiles built until 1975 are welcome. The organisers<br />

pay particular attention to a varied starter field (limited to<br />

100 participants) in terms of makes and models. <strong>La</strong>st year there<br />

even were 40 pre-war veterans that amazed the onlookers and<br />

media representatives. The scenic mountain routes with gradients<br />

of up to 14% make sufficient engine and brake power a must. And<br />

that’s not it: 20 special stages put the drivers’ skills to the test.<br />

54<br />

Celebrate with friends<br />

All these challenges have to be celebrated: The weekend is topped<br />

off with a stylish gala evening with awards ceremony in the “Glass<br />

Tent” outside Park Hotel Arlberg. The culinary lunch breaks<br />

also invite the international teams to talk shop about the route<br />

and driving experience. True to the motto “through the Alpine<br />

landscape with friends” classic car fans can expect a truly historic<br />

rally-weekend in front of a wonderful mountain panorama.<br />

For more information visit: www.arlbergclassic-car-rally.com


AUTOMOBILER BERGSOMMER<br />

AUTOMOTIVE ALPINE SUMMER<br />

Oldtimer, Youngtimer, Cabrio oder Sportscar<br />

wir haben das passende Rallyepaket für Sie!<br />

www.arlberghotel.at/pauschalen/rallye-package<br />

Whether classic or modern cars we have the perfect rally package for you!<br />

www.arlberghotel.at/en/packages/rally-package<br />

www.arlberghotel.at • info@arlberghotel.at


Fahrgenuss<br />

vor alpiner<br />

Traumkulisse<br />

Driving pleasure amidst stunning alpine scenery<br />

57


Lech <strong>Summer</strong> Experience,<br />

24. Juli bis 28. August 2015.<br />

dt. ∕ Beeindruckendes Gebirgspanorama,<br />

malerische Ausblicke, kurvenreiche Alpenpässe:<br />

Bereichern Sie Ihren Aufenthalt in Lech Zürs<br />

um ein weiteres Highlight und erleben Sie die<br />

neuesten Fahrzeugmodelle von Mercedes-Benz<br />

vor traumhafter Kulisse.<br />

Spüren Sie pures Roadsterfeeling im dynamischen<br />

SL, erfahren Sie umweltschonenden<br />

Fahrspaß mit der vollelektrisch angetriebenen<br />

B-Klasse Electric Drive und entdecken Sie weitere<br />

Produktneuheiten von Mercedes-Benz.<br />

Erforschen Sie die Umgebung ganz individuell<br />

oder folgen Sie unseren Routenempfehlungen.<br />

Vereinbaren Sie eine kostenlose Probefahrt mit<br />

Ihrem Wunschmodell – persönlich im Mercedes-<br />

Benz Pavillon vor dem Hotel Arlberg oder<br />

telefonisch über die Hotline +43 681 / 2066 1249.<br />

58


Lech <strong>Summer</strong> Experience,<br />

24th July to 28th August 2015.<br />

engl. ∕ An impressive mountain panorama,<br />

picturesque views and winding alpine passes.<br />

Enrich your stay in Lech Zürs with an additional<br />

highlight and experience the latest models<br />

from Mercedes-Benz in a magnificent setting.<br />

Sport & Freizeit<br />

Sense the classic roadster feeling in the dynamic<br />

SL, experience the fun of environmentally<br />

friendly driving in the all-electric powered<br />

B-Class Electric Drive and discover many other<br />

product innovations from Mercedes-Benz.<br />

Explore the surroundings on a whim or follow<br />

one of our recommended routes. Arrange a free<br />

test drive in the model of your choice – either in<br />

person at the Mercedes-Benz Pavillon in front<br />

of the Hotel Arlberg or by calling the hotline<br />

+43 681 / 2066 1249.<br />

mercedes-benz<br />

Hotline +43 681 / 2066 1249<br />

www.mercedes-benz.com<br />

59


4. Festival<br />

legeartis<br />

lech<br />

”roby lakatos:<br />

Fastest-Fingered<br />

Fiddler in the world!“<br />

Daily Telegraph<br />

nach den Regeln der kunst<br />

60<br />

legeartislech.com


Fr 11. sePt 2015 sport.Park.lech<br />

20.00 Uhr<br />

Pergolesi STABAT MATER<br />

MoZart REQUIEM<br />

Feierlich und erhebend: Zwei sakrale Meisterwerke,<br />

zwei Ensembles. Diese Musik reinigt die Seele.<br />

t 25\40\55 euro<br />

sa 12.sePt 2015 sport.Park.lech<br />

20.00 Uhr<br />

roby lakatos & enseMble<br />

LA PASSIon<br />

Virtuosität ist ein überbeanspruchtes Wort, aber im<br />

Falle von Roby <strong>La</strong>katos wäre es eine Untertreibung.<br />

t 20\30\40 euro<br />

so 13. sePt 2015 neue.kirche.st.nikolaus<br />

17.00 Uhr<br />

bach SEcHS EngLIScHE SUITEn<br />

andrey doynikov<br />

Ein einzigartiges Klangerlebnis: Das Bach’sche<br />

Uni ver sum auf sechs Tasten instrumenten.<br />

t 20\30\40 euro<br />

Mo 14. sePt 2015 sport.Park.lech<br />

20.00 Uhr<br />

t 20\30\40 euro<br />

di 15.sePt 2015 sport.Park.lech<br />

20.00 Uhr<br />

t 20\30\40 euro<br />

kunstprogramm in kooperation mit viennacontemporary,<br />

Österreichs führender internationaler kunstmesse<br />

nik bärtsch’s Mobile &<br />

alexey arkhiPovsky<br />

Vom Balalaika-Paganini zum Zen-Funk-Jazz:<br />

Akustische Musik voller Überraschungen.<br />

schUMann KLAVIERQUARTETT<br />

brahMs KLAVIERQUARTETT #3<br />

Romantik-Herz, was willst du mehr? Die schönsten<br />

Werke für Klavier, Violine, Viola und Violoncello.<br />

TickeTHoTline T 0043 (0)512 34 10 34<br />

Tickets auf oeticket.com und oeticket Vorverkaufsstellen. in lech:<br />

lech Zürs Tourismus Büro, Volksbank, Raiffeisenbank. ABo-Pässe<br />

ab 100,– euro. Für alle unter 26 Jahre Tickets 10,– euro.<br />

61


Bikebergsteigen<br />

am Arlberg<br />

Bike-hiking on the Arlberg<br />

Waldhart:<br />

„Wir bieten Räder<br />

für jedes Alter und<br />

Fahrkönnen. Es gibt sogar<br />

Kindersitze für die ganz<br />

Kleinen.“<br />

„Die offiziellen Lecher<br />

Radwege sind gut beschildert.<br />

Informationen<br />

stehen im Bike-Folder der<br />

Region und auf der Website<br />

des Tourismusverbandes<br />

zur Verfügung.“<br />

„Sollte sich die Rückgabe<br />

bis 18 Uhr nicht ausgehen,<br />

holen wir die Bikes auch<br />

mal am nächsten Morgen<br />

in der Unterkunft ab.“<br />

dt. ∕ Fast so schön wie Fliegen – das ist Biken<br />

mit dem topaktuellen Material der Sportalp<br />

Lech. Angepasst auf die Bedürfnisse der Kunden<br />

bieten Philip Waldhart und sein Team vom<br />

Mountainbike über das E-Bike bis hin zum<br />

Downhill-Modell alles, wovon Zweiradfans<br />

träumen. Gemeinsam in die Pedale treten mit<br />

„Arlguide“ Daniel Kreil ist ein Tipp für alle, die<br />

die Lecher Bergwelt auf neuen Wegen erfahren<br />

wollen.<br />

Bike ist nicht gleich Bike<br />

Leihräder für Kinder und Erwachsene, ein kleiner, sehr feiner<br />

Bike-Shop und Rad-Serviceleistungen vom Feinsten – das Angebot<br />

der Sportalp lässt keine Wünsche offen. Die fünf offiziellen<br />

Lecher Radtouren und die vielen Alternativen rundherum verlangen<br />

unterschiedliche Rad-Typen. Philip Waldhart hat sie alle:<br />

Trendy Downhillbikes reihen sich in der Sportalp an moderne<br />

E-Bikes. Die Mountainbike-Modelle von Rocky Mountain und<br />

Scott geben sich ein Stelldichein mit robusten Downhill-Varianten<br />

und wintertauglichen FAT Bikes. „E-Bikes liegen im Trend.<br />

Speziell in den Bergen sind sie ein Must-Have für alle, die es ein<br />

bisschen leichter angehen wollen“, so der Experte. →<br />

62


Sport & Freizeit<br />

Kreil:<br />

„Für speziellere Touren<br />

zu echten Geheimplätzchen<br />

empfiehlt sich der<br />

Arlguide.“<br />

„Es gibt beim Burgwaldtrail<br />

drei Schwierigkeitsstufen<br />

– eingeteilt wie bei<br />

Skipisten in blau, rot und<br />

schwarz.“<br />

Burgwald-Trail von Oberlech nach Lech<br />

„Auch Themen wie Kurventechnik<br />

oder Uphill/<br />

Downhill werden auf<br />

Wunsch unterrichtet.“<br />

Sportalp, Philip Waldhart<br />

Bike-Verleih, Shop und Service<br />

(Mountainbikes, E-Bikes, Downhill-Bikes,<br />

FAT Bikes und mehr)<br />

Öffnungszeiten: täglich von 8.30 – 18 Uhr<br />

Kosten Verleih:<br />

Downhillbike:<br />

1/2 Tag: € 50,– bzw. € 65,–<br />

inkl. Protektor und Helm<br />

Ganzer Tag: € 85,– bzw. € 100,–<br />

inkl. Protektor und Helm<br />

Mountainbike und E-Bike:<br />

1/2 Tag: € 25,–<br />

Ganzer Tag: € 39,–<br />

A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2110, Fax: +43 5583 / 2110-3<br />

waldhart@sportalp.at, www.sportalp.at<br />

Der Arlguide, Daniel Kreil<br />

Entweder direkt oder<br />

in der Sportalp buchbar.<br />

Omesberg 397, A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 660 / 8001815<br />

info@arlguide.com, www.arlguide.com<br />

63


Entspannte Genussrunde trifft technische Challenge<br />

Wer auf weniger bekannten Pfaden Höhenmeter machen und<br />

spritzige Touren ohne viel Planung unternehmen möchte,<br />

wendet sich am besten an Daniel Kreil. Los fahren und gleichzeitig<br />

„los lassen“ lautet die Devise. Der ausgebildete Bike- und<br />

Wanderguide hat alles im Griff. „Meine Kunden müssen sich<br />

um nichts kümmern. Ich organisiere je nach Wunsch entspannte<br />

Genussrunden bis hin zu Tagestouren mit steilen Anstiegen und<br />

technisch anspruchsvollen Abfahrten.“, beschreibt Kreil sein<br />

Angebot. Der „Arlguide“ bietet zusätzlich Downhill-Kurse für<br />

Greenhorns und Fortgeschrittene. Die Lecher Downhillstrecke<br />

Burgwaldtrail bietet dafür die perfekte Kulisse.<br />

„Hundebetreuung“ / “dog care” Daniel Kreil:<br />

Waldhart:<br />

“We offer bikes for every<br />

age and level of skill. We<br />

even have child seats for<br />

the little ones.”<br />

“The official routes around<br />

Lech are very well signposted.<br />

The bike folder<br />

provides information on<br />

the region, as does the<br />

tourism association’s<br />

website.”<br />

“In case someone does<br />

not manage to get the<br />

bike back to us until 6 pm<br />

we sometimes pick it up at<br />

the hotel the next day.”<br />

64<br />

Herbstwandertage mit Hund, Freitag 11. – 13. 9. 2015<br />

Gemeinsam mit Ihrem Liebling und gleichgesinnten Hundefreunden den<br />

Arlberg entdecken. Arlguide und <strong>La</strong>winen- und Suchhundeführer<br />

Daniel Kreil machts möglich. Sein frühsommerliches Angebot beinhaltet zwei<br />

Übernachtungen und drei geführte Wanderungen in tierischer Begleitung. Im<br />

Rudel entwickeln Hunde ganz neue Fähigkeiten – ausprobieren lohnt sich!<br />

Infos: www.arlguide.com<br />

–<br />

Autumn hike with your dog, 11. – 13. 9. 2015<br />

Discover the Arlberg together with your dog and like-minded dog lovers.<br />

Arlguide and avalanche and search dog handler Daniel Kreil gives you this<br />

opportunity. His offer includes two overnight stays in early summer and three<br />

guided hikes with your animal companions. In a pack the dogs develop whole<br />

new skills – definitely worth a try!<br />

For more information: www.arlguide.com<br />

engl. ⁄ Almost as good as flying – that’s what<br />

cycling with the state-of-the art material from<br />

Sportalp Lech feels like. Everything a cyclist can<br />

dream of – from mountain bikes to e-bikes all the<br />

way to downhill models – and of course Philip<br />

Waldhart and his team make sure the material is<br />

perfectly adapted to the customer’s needs. Cycling


with the “Arlguide” Daniel Kreil is a tip for all<br />

those who would like to explore the mountains<br />

around Lech on entirely new paths.<br />

Sport & Freizeit<br />

No two bikes are the same<br />

Bicycle rental for kids and pros, a small but quaint bike shop<br />

and excellent bike service. The range at Sportalp comprises the<br />

complete offer for passionate cyclists. The five official bike tours<br />

around Lech and the many alternative routes require different<br />

types of bikes. Philip Waldhart has them all: At Sportalp cool<br />

downhill bikes snuggle up to modern e-bikes. The mountain bike<br />

models from brands like Rocky Mountain or Scott are paired with<br />

robust downhill-types and FAT bikes that are even suitable for<br />

winter. “E-bikes are very hip. Particularly in the mountains they<br />

are a must-have for all those who prefer to take it easy”, the expert<br />

tells us.<br />

Kreil:<br />

“The Arlguide is ideal for<br />

special tours to the best<br />

secret spots.”<br />

“On Burgwaldtrail<br />

there are three levels of<br />

difficulty – classified just<br />

like ski slopes, in blue, red<br />

and black.”<br />

“If desired I also cover<br />

topics like curving or<br />

uphill/downhill.”<br />

Relaxed bike tour meets technical challenge<br />

All those who would like to cover some altitude metres and who<br />

like faster tours without having to do much planning had best<br />

turn to Daniel Kreil. Get on your bike and let go, is the motto<br />

here. The certified bike- and hiking guide has it all under control.<br />

“My clients don’t have to take care of anything. Depending on<br />

their preferences I organise relaxed tours, day tours with lots of<br />

altitude metres or technically challenging downhill tours” is how<br />

Kreil describes his offer. The “Arlguide” also offers downhill →<br />

65


courses for greenhorns and advanced riders. The downhill route<br />

Burgwaldtrail provides the perfect backdrop for this adventure.<br />

Burgwald-Trail from Oberlech to Lech<br />

Sportalp, Philip Waldhart<br />

Bike-rental, shop and service<br />

(mountain bikes, e-bikes, downhill-bikes,<br />

FAT Bikes and much more)<br />

Opening hours: daily from 8:30 am – 6 pm<br />

66<br />

Rental prices:<br />

Downhill bike:<br />

1/2 day: € 50 or € 65<br />

incl. protector and helmet<br />

full day: € 85 or € 100<br />

incl. protector and helmet<br />

Mountain bike and e-bike:<br />

1/2 day: € 25,–<br />

full day: € 39,–<br />

A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2110, Fax: +43 5583 / 2110-3<br />

waldhart@sportalp.at, www.sportalp.at<br />

The Arlguide<br />

Daniel Kreil<br />

Certified bike guide, hiking guide and<br />

avalanche and search dog handler<br />

Contact directly or book through<br />

Sportalp shop.<br />

Omesberg 397,<br />

A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 660 / 8001815<br />

info@arlguide.com, www.arlguide.com


IL GUFO | HACKETT | STEIFF | DKNY | MARC O´POLO | SANETTA<br />

Fashion & Toys 4 Girls and Boys · Accessoires · Dekor · Souvenirs · Geschenke<br />

Lech beim Gemeindeamt<br />

liz@pepper.at | Tel. 0043/5583/40087<br />

Mo - Fr 10.00 bis 12.30 und 14.30 bis 18.00<br />

Sa 10.00 bis 12.30 und 14.30 bis 17.00<br />

Sonntag geschlossen<br />

67


Post Beauty & Spa<br />

Von Kopf bis Fuß auf Entspannung<br />

Sport & Freizeit<br />

Der Beauty- & Spa-Bereich<br />

umfasst eine großzügige Saunalandschaft,<br />

einen Fitnessraum<br />

mit modernsten Geräten, einen<br />

Outdoor-Pool sowie einen Kids-<br />

Pool mit viel seitigen Attraktionen<br />

und wurde vom Relax Guide aktuell<br />

mit 2 Lilien und 16 Punkten<br />

ausgezeichnet. Das qualifizierte<br />

Spa-Team ver wöhnt die Gäste mit<br />

individuell abgestimmten Schönheits-<br />

und Pflegeprogrammen.<br />

Das „Post-Massage-Angebot“:<br />

klassische Ganz- oder Teilkörpermassagen,<br />

Lymphdrainage, Lomi<br />

Lomi Nui oder <strong>La</strong> Stone. Gesichtsbehandlungen<br />

mit weltweit<br />

anerkannten Produkten. CellCosmet<br />

und Cellmen steht für Zellularund<br />

Phytokosmetik, Alpienne für<br />

eine Linie von Naturprodukten.<br />

Gönnen Sie sich eine Auszeit und<br />

überlassen Sie Ihren Körper den<br />

magischen Händen der ausgebildeten<br />

Therapeuten.<br />

The beauty & spa-complex<br />

contains a large sauna-area,<br />

a gym with state-of-the-art<br />

equipment, an outdoor pool<br />

as well as a kids’ pool with<br />

numerous attractions and it<br />

was awarded 2 lilies and 16<br />

points by Relax Guide. The<br />

highly qualified spa team treats<br />

you to individually designed<br />

beauty and care programmes.<br />

The “Post-massage offer”: classic<br />

whole-body or partial massages,<br />

lymph drainage, Lomi Lomi<br />

Nui or <strong>La</strong> Stone. Facial<br />

treatments with internationally<br />

renowned products. CellCosmet<br />

and Cellmen stand for cellular<br />

and phyto-cosmeceuticals,<br />

Alpienne for a line of natural<br />

products. Treat yourself to a<br />

time-out and give your body<br />

over to the magical hands of the<br />

professional therapists.<br />

Täglich von<br />

9 – 20 Uhr<br />

Preise:<br />

Erwachsene: 45 Euro<br />

Kinder: 15 Euro<br />

Bei Buchung einer<br />

Behandlung<br />

Nachlass von 15 Euro<br />

Open daily from<br />

9 am – 8 pm<br />

Prices:<br />

Adults: 45 Euro<br />

Children: 15 Euro<br />

When booking a<br />

treatment you will get<br />

15 Euro discount<br />

Gasthof Post<br />

A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2206101, Fax: +43 5583 / 220623<br />

spa@postlech.com, www.postlech.com<br />

69


<strong>La</strong>ndWIRTschaftliches<br />

Kulturerbe<br />

(Agri)cultural heritage<br />

Stefan Muxel<br />

70<br />

Der Muxelhof in Oberlech<br />

dt. ∕ Stefan Muxel, erfolgreicher Hotelier im<br />

Vier-Sterne-Resort Mohnenfluh ist seit 2012<br />

auch Bergbauer. Hoch oben auf 1.750m liegt er,<br />

der Muxelhof. Leben im Zyklus der Jahreszeiten,<br />

Ruhe und Authentizität erwarten den Besucher.<br />

Respektvolles Geben und Nehmen bestimmen<br />

die Herstellung der landwirtschaftlichen<br />

Erzeugnisse. Mehr über ein neues Ernährungsbewusstsein<br />

und die Rückkehr zur Regionalität<br />

erzählt Stefan Muxel im LA LOUPE-Gespräch.<br />

L.L. ⁄ Sind Sie selbst im bäuerlichen Umfeld aufgewachsen<br />

oder hat sich Ihre Leidenschaft für die <strong>La</strong>ndwirtschaft erst<br />

später manifestiert?<br />

S.M. ⁄ Seit jeher ist der Muxelhof als höchst gelegener, ganzjährig<br />

bewirtschafteter Bergbauernhof Vorarlbergs in Familien-


esitz. Mir wurde die Verbundenheit zur <strong>La</strong>ndwirtschaft also<br />

bereits in die Wiege gelegt. Die Leidenschaft dafür wuchs im<br />

<strong>La</strong>ufe meines Lebens zum großen Wunsch, den Hof selbst zu<br />

bewirtschaften. Im Jahr 2012 wurde er mit dem Erwerb des<br />

Muxelhofes Wirklichkeit. Heute bin ich gemeinsam mit meiner<br />

Familie stolz, das Erbe meiner Vorfahren in eine lebendige<br />

Zukunft zu führen. Immerhin wurde der Bauernhof bereits 1660<br />

erstmals urkundlich erwähnt!<br />

Sport & Freizeit<br />

Die Muxelhof Stube mit Blick in den Stall<br />

L.L. ⁄ Was waren die Beweggründe, den alten Muxelhof zu<br />

revitalisieren?<br />

S.M. ⁄ „Was du ererbt von deinen Vätern hast, erwirb es, um es<br />

zu besitzen.“. Ein wunderschönes Zitat von Goethe trifft unsere<br />

Motivation am besten. Das Leben am Hof war früher hart und<br />

entbehrlich. Wir haben großen Respekt vor der unglaublichen<br />

Leistung der vorhergegangenen Generationen und möchten ihre<br />

ursprüngliche, geerdete Lebensweise erhalten. Im Muxelhof<br />

sollen alte Traditionen neben den Einflüssen der heutigen Freizeitkultur<br />

bestehen. Das eine kann das andere nur bereichern.<br />

L.L. ⁄ Sehen Sie die Arbeit am Hof als Ausgleich zum Hoteliersberuf<br />

? Wie viel Zeit bleibt überhaupt für Ihr Hobby, wenn<br />

man das so nennen darf ?<br />

S.M. ⁄ Manchmal ist die Vereinbarkeit beider Betriebe tatsächlich<br />

ein Balanceakt. Aber das ist es mir wert! Der Muxelhof ist<br />

heute mehr denn je eine Kraftquelle und lässt mich in meiner →<br />

71


Mitte ruhen. Nirgendwo sonst bin ich 365 Tage im Jahr so stark<br />

mit der Natur verbunden. Die Arbeit auf der <strong>La</strong>ndwirtschaft gibt<br />

unheimlich viel zurück, sie erdet mich und lässt mich bewusster<br />

leben. Der Muxelhof ist in vielerlei Hinsicht ein großes Glück,<br />

das mich wahrhaftig berührt.<br />

„Das Bergbauerntum<br />

ist ein Erbe, das ich und<br />

meine Familie mit Stolz<br />

tragen.“<br />

„Auf 1.750m ist der<br />

Muxelhof der höchste<br />

ganzjährig bewirtschaftete<br />

Bergbauernhof in<br />

Vorarlberg.“<br />

„Es war und ist uns wichtig,<br />

das ursprüngliche,<br />

geerdete Leben hier am<br />

Hof weiterzuführen.“<br />

„In den <strong>La</strong>unen sind sich<br />

Mensch und Tier sicher<br />

sehr ähnlich. Leichter<br />

fällt es oft, dem Kälbchen<br />

zu verzeihen als einem<br />

menschlichen „Ochsen“.<br />

72<br />

L.L. ⁄ Überspitzt formuliert führen Sie mit dem Muxelhof<br />

eine Art Luxushotel für Tiere. Wer ist eigentlich launischer,<br />

die tierischen oder die menschlichen Gäste?<br />

S.M. ⁄ Vielen Dank fürs Kompliment, die räumliche Gestaltung ist<br />

uns wirklich gut gelungen. Nicht nur unsere tierischen Bewohner<br />

fühlen sich wohl, auch die Gäste unseres Hotels kommen mit<br />

Freude hierher. Besonders gern trifft man sich in unserer gemütlichen<br />

Stube mit Aussicht auf Geißlein, Esel und Co. Zum Thema<br />

Sturheit fällt mir die Wahl schwer. Die <strong>La</strong>unen von Mensch und<br />

Tier sind sich oft ähnlicher als man denkt. Der große Unterschied<br />

ist vielleicht, dass es leichter fällt, einem Kälbchen seinen Sturkopf<br />

zu verzeihen, als einem menschlichen „Ochsen“.<br />

L.L. ⁄ Wie kommt der Muxelhof bei Ihren Hotelgästen an?<br />

Spüren Sie eine wachsende Sehnsucht nach authentischen<br />

Urlaubserlebnissen?<br />

S.M. ⁄ Die Mohnenfluh-Gäste lieben den Muxelhof. Nicht<br />

zuletzt aufgrund der vielen Schmankerln, die direkt vom Hof in<br />

unsere Küche „wandern“. Unsere Gäste genießen genau wie wir


die Ruhe und Naturverbundenheit, die der Muxelhof ausstrahlt.<br />

Die Welt ist laut und hektisch geworden. Gelassenheit, Echtheit,<br />

ja, einfach „sein“ dürfen ist das, was die Menschen immer<br />

mehr suchen. Die Tiere am Hof interessieren sich nicht für<br />

Kontostand und Sportwagen. Sie wollen den Gast als Mensch<br />

mit seiner ganzen Aufmerksamkeit. Dafür schenken sie dir ein<br />

Gefühl tiefen, inneren Friedens. Unsere Besucher schauen gern<br />

vorbei und nehmen sich ein Stück davon mit ihr Leben daheim.<br />

Es freut uns sehr, dass einige sogar Tierpatenschaften übernehmen.<br />

Übrigens ist der Muxelhof ein offenes Haus – auch Nicht-<br />

Hotelgäste sind jederzeit sehr herzlich willkommen!<br />

L.L. ⁄ Schon mal ein Gästekind erlebt, das an lila Kühe<br />

glaubte?<br />

S.M. ⁄ Bis zum heutigen Tag ist das noch nicht vorgekommen.<br />

Aber es wäre schön, mit so einem Kind den Muxelhof zu entdecken<br />

und es der Natur ganz nahe zu bringen.<br />

L.L. ⁄ Fällt es Ihnen selbst schwer, Ihre eigenen Tiere zu<br />

essen bzw. verstehen Sie Menschen, die aus Tierliebe eine<br />

vegane Ernährung bevorzugen?<br />

S.M. ⁄ Als Bergbauernsohn sehe ich <strong>La</strong>ndwirtschaft und Viehzucht<br />

als stetes Geben und Nehmen. Insofern ist es für mich<br />

selbstverständlich, die Erzeugnisse des Muxelhofes mit Respekt<br />

zu genießen. Den Trend zum veganen Lebensstil kann ich aber<br />

gerade im städtischen Raum gut nachvollziehen. Die Konsumenten<br />

leben bewusster. Die Menschen verzichten immer mehr auf<br />

Fleisch, bevor sie mit ihren Gewohnheiten Massentierhaltung<br />

unterstützen. Um landwirtschaftliche Erzeugnisse ohne schlechtes<br />

Gewissen genießen zu können, wird außerdem vermehrt auf<br />

Produktherkunft und artgerechte Tierhaltung geachtet.<br />

L.L. ⁄ Ihr eigenes Rindfleisch wird exklusiv im Hotel Mohnenfluh<br />

serviert. Was macht seine besondere Qualität aus?<br />

S.M. ⁄ Unsere „Grauelen“ wachsen in ihrer ureigenen Heimat<br />

auf. Das Original Grauvieh wurde ursprünglich in den Seitentälern<br />

Tirols gezüchtet. Heute ist die Rasse vom Aussterben<br />

bedroht, obwohl sie in Feinschmeckerkreisen weltweit zu<br />

den gefragtesten Fleischsorten zählt. Dann ist da noch das →<br />

Sport & Freizeit<br />

„Unsere Gäste teilen<br />

unsere Philosophie und<br />

spüren genauso die starke<br />

Kraft und die zentrierende<br />

Ruhe, die der Muxelhof<br />

erleben lässt.“<br />

„Als Bergbauernsohn sind<br />

für mich <strong>La</strong>ndwirtschaft<br />

und Viehzucht ein Geben<br />

und Nehmen.“<br />

„Je lauter und schneller<br />

die Welt wird, umso<br />

stärker räsonieren die<br />

Menschen auf Ruhe und<br />

Gelassenheit.“<br />

„Meine Vision ist ein<br />

starkes Miteinander, ein<br />

auf sich schauen und<br />

jedem Raum lassen.“<br />

73


stefan muxel im Wordrap<br />

Unsere Philosophie in Mohnenfluh und Muxelhof:<br />

„Echte Berge. Echte Menschen.“. Alles darf<br />

authentisch sein, fernab von Perfektion und<br />

Etikette. Die Natur gibt den Ton an und mit ihr<br />

unser Herzschlag.<br />

Was wir Menschen von den Tieren lernen können:<br />

Ruhe und dieses absolute „Im-Jetzt-Sein“.<br />

Das schmeckt mir von meinen<br />

eigenen Produkten am besten:<br />

Eigentlich alles, besonders aber unsere<br />

<strong>La</strong>mmspezialitäten.<br />

Das bedeutet für mich echte Lebensqualität:<br />

Die Familie bei mir zu wissen. Ganz ich selbst sein<br />

zu können und dabei echte Erfüllung zu spüren.<br />

Darauf bin ich stolz:<br />

Auf meine Familie mit Raingard, Marie-Theres,<br />

Martin und Johannes. Die Lebensleistung<br />

meiner Eltern und die nachhaltige Entwicklung<br />

der Mohnenfluh.<br />

–<br />

Our philosophy at Mohnenflu and Muxelhof: “Real<br />

mountains. Real people.” Everything is allowed to be<br />

authentic, far away from perfection and etiquette.<br />

Nature sets the tone and our heartbeat with it.<br />

Something we humans can learn from the animals:<br />

Calm and this absolute “being in the now”.<br />

This is my favourite among my own products:<br />

I like everything, but our lamb<br />

specialties in particular.<br />

For me real quality of life means:<br />

Having my family around. Being able to be<br />

myself and having a purpose in that.<br />

This is what I’m proud of:<br />

My family with Raingard, Marie-Theres, Martin and<br />

Johannes. My parents’ life’s work and the sustainable<br />

development of Mohnenfluh.<br />

74<br />

wundervolle Futter! Kaum irgendwo<br />

gibt es so herzhafte Bergkräuter, so<br />

reines Gebirgsquellwasser und so klare<br />

Luft wie hier bei uns auf der Hochalpe.<br />

Das schmeckt man einfach! Wir<br />

legen großen Wert auf aufmerksame<br />

Zucht mit viel Freiraum für die Tiere.<br />

Geschlachtet und verarbeitet wird mit<br />

Respekt vor dem Tier. Und natürlich<br />

spielt auch die schonende Zubereitung<br />

unseres Küchenchefs eine wichtige<br />

Rolle.<br />

L.L. ⁄ In letzter Zeit setzen immer<br />

mehr Hotelküchen in Lech auf regionale<br />

Qualitätsprodukte. Denken Sie,<br />

dass dieser Trend anhalten wird?<br />

S.M. ⁄ Ich denke, dass diese Entwicklung<br />

mehr als ein Trend ist. Sie basiert<br />

auch auf einem Bedürfnis des Gastes.<br />

Er möchte sich im Einklang mit der<br />

Schöpfung fühlen. Dazu gehören eine<br />

verantwortungsbewusste Ernährung<br />

und die daraus resultierende Rückkehr<br />

zur Regionalität. Auch uns Arlberger<br />

Betrieben liegt das sehr am Herzen.<br />

Wir begegnen dem Massenkonsum mit<br />

Regionalität und Stolz auf das, was wir<br />

haben. Mit dem natürlichen Reichtum<br />

unserer Region punkten wir und leben<br />

gleichzeitig ein gutes Beispiel.<br />

L.L. ⁄ Werfen wir einen Blick in die<br />

Zukunft. Was ist Ihre Vision vom<br />

Tourismus in Lech?<br />

S.M. ⁄ Lech steht für ein Wechselspiel<br />

von Luxus und unverfälschtes Naturerlebnis.<br />

Das sich nicht konkurrierende Nebeneinander dieser<br />

beiden Merkmale ist maßgeblich für den Erfolg des Ortes. Und


das soll auch so bleiben. Ein starkes Miteinander, aufeinander<br />

schauen und jedem seinen Raum lassen, das wünsche ich mir<br />

für Lech. Alle sollen an einem Strang ziehen und doch soll<br />

jeder Gastgeber seine eigene Philosophie leben. Uns wird so<br />

viel geschenkt. Geben wir etwas zurück, in dem wir die Natur<br />

wertschätzen und pflegen.<br />

Sport & Freizeit<br />

engl. ⁄ Stefan Muxel,<br />

successful hotelier at the<br />

four-star resort Mohnenfluh<br />

has also been a<br />

mountain farmer since<br />

2012. High up at 1,750<br />

altitude metres is where<br />

the farm “Muxelhof”<br />

is situated. Life in tune<br />

with the seasons, calm<br />

and authenticity are<br />

what awaits the visitors.<br />

Respectfully giving and<br />

taking is the main philosophy<br />

behind the way<br />

agricultural products<br />

are made. In his talk<br />

with LA LOUPE Stefan<br />

Muxel tells us more about<br />

conscious diets and the<br />

return to regional foods.<br />

L.L. ⁄ Did you grow up with an agricultural background<br />

yourself or did your passion for agriculture manifest itself<br />

later on?<br />

S.M. ⁄ Muxelhof, which is Vorarlberg’s highest situated mountain<br />

farm which is inhabited all year round, has always been owned<br />

by my family. So my passion for agriculture is in my blood. In the<br />

course of my life, this passion transformed into a wish to run the →<br />

75


farm myself. And in 2012, when I<br />

bought Muxelhof, it became reality.<br />

Today my family and I are proud to<br />

guide our ancestors’ heritage into<br />

a future that is very much alive.<br />

Mind you, the farm was first mentioned<br />

in a document in 1660!<br />

“Mountain farming is a<br />

heritage my family and I<br />

bear with pride.”<br />

“Up at 1,750 altitude<br />

metres Muxelhof is<br />

Vorarlberg’s highest<br />

mountain farm that is<br />

inhabited all year round.”<br />

“It has been and is important<br />

to us to preserve the<br />

original, down-to-earth<br />

way of life on the farm.”<br />

“When it comes to their<br />

moods, people and animals<br />

can be very similar.<br />

Only it might be easier to<br />

forgive a calf for its stubbornness<br />

than to forgive a<br />

human “pighead”.”<br />

76<br />

L.L. ⁄ What were the reasons to<br />

revive the old Muxelhof?<br />

S.M. ⁄ “What you inherit from your father must first be earned<br />

before it’s yours.” A beautiful quote from Goethe, which really<br />

sums up our motivation. Life on the farm used to be tough and<br />

full of privation. We have the greatest respect for the incredible<br />

things the previous generations achieved and we want to preserve<br />

the original, down-to-earth way of life. At Muxelhof old traditions<br />

are kept alive next to the influences of today’s leisure culture. One<br />

can only profit from the other.<br />

L.L. ⁄ Would you say your work on the farm provides a balance<br />

for you job as hotelier? How much time do you actually<br />

have for your hobby, if you can call it that?<br />

S.M. ⁄ Sometimes it is really quite the balancing act to reconcile<br />

the two. But it’s definitely worth it! Today more than ever, the<br />

Muxelhof is a power source for me that lets me rest in my centre.<br />

There is nowhere else where I am connected to nature 365 days a<br />

year. My work on the farm is so rewarding, it grounds me and lets<br />

me live in a more conscious way. In many ways the Muxelhof is a<br />

great blessing that truly touches me.<br />

L.L. ⁄ One might exaggerate a bit and say the Muxelhof is<br />

a luxury hotel for animals. Who is more capricious, your<br />

animals or the human guests?<br />

S.M. ⁄ Well thank you for the compliment, I think we’ve really<br />

designed the place well. Not only our animals feel at home here,<br />

our hotel guests love coming here too. It’s particularly nice to meet<br />

in our comfy parlour with its view of kids, donkeys etc. When it<br />

comes to stubbornness, I can’t really decide. Often the whims of<br />

humans and animals are surprisingly similar. The big difference


may be that it’s easier to forgive a calf for its stubbornness than it<br />

is to forgive a human “pighead”.<br />

L.L. ⁄ How do the hotel guests react to Muxelhof? Would you<br />

say there is an increased wish for authentic holiday experiences?<br />

S.M. ⁄ The Mohnenfluh-guests love Muxelhof. Not just because of<br />

the many delicacies that come directly from the farm and into our<br />

kitchen. At Muxelhof our guests enjoy the quiet and the contact<br />

with nature just as much as we do. The world has become noisy<br />

and hectic. Calm, authenticity, simply being allowed to “be” is<br />

what more and more people look for. The animals on the farm<br />

don’t care about your account balance or sports car. They want<br />

the guest as a human and all his attention. In return you get a<br />

feeling of deep inner calm. Our visitors like to visit us and take a<br />

piece of this home for their daily life. We’re quite happy there even<br />

are people who sponsor animals. Of course Muxelhof is an open<br />

house – non-hotel guests are always welcome, too!<br />

L.L. ⁄ Have you every met a guest’s child that believed in violet<br />

cows? *<br />

S.M. ⁄ No, that has never occurred so far. But it would be nice to<br />

discover the Muxelhof with and show nature to a child like this.<br />

* In Austria the popular chocolate manufacturer “Milka” has a<br />

violet cow as its advertising testimonial.<br />

L.L. ⁄ Is it difficult for you to eat your own animals or do you<br />

understand people who prefer a vegan lifestyle out of their<br />

love for animals?<br />

S.M. ⁄ As a mountain farmer’s son I see agriculture and breeding<br />

as a process of giving and taking. As a result it is a given for me to<br />

consume the Muxelhof ’s products with respect. The trend towards<br />

a vegan lifestyle is something I particularly understand in people<br />

who live in an urban area. Consumers live more consciously. People<br />

would rather not eat meat than support factory farming with their<br />

habits. In order to be able to enjoy agricultural products without a<br />

guilty conscience it is important to pay increased attention to the<br />

products origin and species-appropriate animal husbandry. →<br />

Sport & Freizeit<br />

“Our guests share our<br />

philosophy and they also<br />

feel the great power and<br />

the “centering” calm<br />

one can experience on<br />

Muxelhof.”<br />

“As a mountain farmer’s<br />

son I see agriculture and<br />

breeding as a process of<br />

giving and taking.”<br />

“The noisier and the<br />

faster the world becomes,<br />

the more we see people<br />

return to what’s calm and<br />

serene.”<br />

“My vision is strong<br />

connectedness, looking<br />

out for one another and<br />

leaving everyone their<br />

space.”<br />

77


Stefan Muxel<br />

L.L. ⁄ Your own beef is exclusively served at Hotel Mohnenfluh.<br />

What is it that makes its quality so great?<br />

S.M. ⁄ Our “Grauele” (Tyrolean Grauvieh, a grey cattle<br />

breed) live in their original habitat. The original<br />

Grauvieh was bred in Tyrol’s side valleys. Today the<br />

breed is almost extinct, despite the fact that it is one of<br />

the world’s most popular types of beef. And then there<br />

is the wonderful fodder! There’s almost nowhere else<br />

with the kinds of fragrant mountain herbs, clear mountain<br />

spring water and clean air like on our alpine pasture.<br />

That’s something you taste! For us it is particularly important<br />

to breed carefully and leave the animals space. Slaughter and<br />

processing is done in a respectful way. And of course, careful<br />

preparation by our chef plays an important role, too.<br />

L.L. ⁄ <strong>La</strong>tely more and more hotel kitchens in Lech have been<br />

paying attention to regional quality products. Do you think<br />

this trend will last?<br />

S.M. ⁄ I think this development is more than just a trend. It’s<br />

based on the guests’ needs. They want to feel as one with creation.<br />

And a conscious diet and the resulting focus on regional products<br />

are part of this. That’s something that is important to us businesses<br />

on the Arlberg. We counteract mass production with regional<br />

products and pride in what we have. The natural wealth of our<br />

region distinguishes us and sets a good example at the same time.<br />

L.L. ⁄ Let’s take a look at what the future will bring. What is<br />

your vision for tourism in Lech?<br />

S.M. ⁄ Lech stands for a kind of interplay between luxury and<br />

typical nature. And the fact that these two do not compete but exist<br />

next to each other is decisive for the place’s success. And it will<br />

stay that way. A strong connection, taking care of each other and<br />

leaving room to everyone, that’s what I wish for in Lech. Everyone<br />

should have the same goals but at the same time every host has<br />

their own philosophy. There is so much we are given. Let’s give<br />

something back by valuing and taking care of nature.<br />

78


GRAFIK DESIGN &<br />

HOTEL FOTOGRAFIE<br />

Spezialisiert auf Arlberger Hotels und Betriebe,<br />

gestalten wir professionelle Geschäftsauftritte,<br />

gedruckt oder als Webseite.<br />

Beratung, Konzeption, Text, Design, Fotografie,<br />

Realisierung, Projektabwicklung aus einer Hand.<br />

CORPORATE DESIGN & vISuEllE GESTAlTuNG: rAffAel f. lehner<br />

www.rAff.At · rAff@rAff.At · +43 699 190 197 25<br />

FOTOGRAFIN: sonni wAlDhArt · +43 680 12 702 12<br />

www.sonni-wAlDhArt.com · office @ sonni-wAlDhArt.com<br />

mitglieD:<br />

Alpinikum - Dr. Beiser · ÄrztehAus lech · Dr. murr · mri DiAgnostic · sportklinik st. Anton<br />

lech loDge · hotel kristiAniA · Burg hotel · thurnhers Alpenhof · circle chAlets ArlBerg<br />

hotel mAiensee · murrmel st. Anton · lech zürs tourismus - cineAstic gonDolAs BAse cAmp<br />

ArlBeer · hotel grischunA · pleAsure lounge - hotel eDelweiss zürs · Design chAlets lech…


SEI EIN<br />

SCHLAUER<br />

FUX...<br />

Wir bringen zusammen, was zusammen gehört:<br />

jobhouse7.at ist die größte Stellenbörse für<br />

österreichische Top-Destinationen. Früher suchte<br />

man in Zeitungen und las Kleinanzeigen, heute geht<br />

man ins Internet und sucht auf jobhouse7.at.<br />

Der Arbeitsmarkt im Tourismus ist internationaler,<br />

schneller und flexibler als andere. Seit sechs Jahren<br />

betreiben Marion Gafgo und Gerald Trojer ihre erfolgreiche<br />

Personalagentur für Tourismusbetriebe.<br />

„Wir kommen selbst aus Hotellerie und Handel und<br />

verstehen sehr gut, was Arbeitgebern und Stellensuchenden<br />

wichtig ist.“ Über ihr Büro am Arlberg<br />

bringen die beiden Spezialisten Angebot und Nachfrage<br />

zusammen, knüpfen Kontakte und vermitteln -<br />

schnell und unkompliziert.<br />

80<br />

Kompetente Mitarbeiter und Fachkräfte<br />

suchen auf jobhouse7.at nach Stellen.


Das Jobportal speziell für<br />

Gastronomie & Hotellerie<br />

ARLBERG JOBS.AT<br />

So kommen sie in Kontakt mit unseren Mitgliedsbetrieben,<br />

die online ihre freien Stellen melden<br />

und ihr Angebot jederzeit selbst anpassen können.<br />

Wir präsentieren Hotels und Gastronomiebetriebe<br />

übersichtlich und verknüpfen sie mit ihrer eigenen<br />

Internetseite. Somit können Arbeitssuchende den<br />

passenden Anbieter auch direkt kontaktieren und<br />

sich bei ihm bewerben.<br />

Ausschlaggebend für den Erfolg der Plattform ist ihr<br />

Bekanntheitsgrad. Wir investieren in professionelles<br />

Marketing und sind in sozialen Netzwerken ebenso<br />

präsent wie in Fachpublikationen.<br />

Für Jobsuchende ist jobhouse7.at gratis.<br />

Besonders wichtig ist uns der persönliche Kontakt zu<br />

Arbeitssuchenden und Betrieben - denn wir wissen<br />

aus Erfahrung, dass dies die beste Voraussetzung für 81<br />

eine langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit ist.<br />

Email: info@jobhouse7.at Web: www.jobhouse7.at


Der Weg ist<br />

das Ziel<br />

The journey is the reward<br />

dt. ∕ Wandern ist en vogue wie nie. Eine neue Generation hat das einst spröde-spießige<br />

Image des Wanderns ordentlich aufpoliert. Ihr Weg zum natürlichen Hochgefühl führt<br />

sie über Stock und Stein… Stell dir vor: Du bist an deinem Tagesziel angekommen.<br />

Erschöpft, aber glücklich. Mit deinem Partner, mit Freunden. Alle lächeln zufrieden,<br />

lassen sich eine Jause schmecken, eine Tasse Tee. Du schaust hinunter ins still gewordene<br />

Tal, du genießt die angenehmen Temperaturen, die Ruhe…. Unvergesslich! Die<br />

Wander-Community wächst ständig – quer durch die Bevölkerung. In Zahlen: Gut 65<br />

Prozent der Deutschen wandern regelmäßig, das Durchschnittsalter liegt bei 42 Jahren.<br />

Sogar die Wanderliteratur hat es vielfach in die Beststellerlisten geschafft – auch prominenten<br />

„Vorgängern“ sei dank.<br />

Ohne kariertes Hemd & Knickerbocker …dafür mit Hightech-Equipment &<br />

Funktionskleidung geht’s steil nach oben. Am Weg liegt die hautnahe Erfahrung von<br />

Kraft, Schönheit und Vielfalt der alpinen Natur. Gemeinsame Erlebnisse am Berg stiften<br />

Gemeinschaftssinn und Teamgeist, die Erholung nimmt man quasi im Vorbeigehen mit.<br />

Schritt für Schritt stressfrei. Wandern beginnt –speziell in Lech und am Arlberg<br />

– vor der Haustüre des Urlaubsdomizils. Weite Anreisen entfallen und das trägt das<br />

Übrige zur Erholung bei. Vielerorts kommt man auch mit den Wanderbussen hoch hinaus.<br />

Die schönen Hotels sind die ideale „Homebase“ für Wanderer, sie sind angenehme<br />

Rückzugs- und Regenerationsorte nach einem Tag outdoor – sei es im Spa oder am heimeligen<br />

Zimmer, bei hervorragender Kulinarik im Restaurant oder mit Freunden an der Bar.<br />

82<br />

Welcher Typ sind Sie? Die Marktforschung beschäftigt sich gerne mit dem Trend<br />

zum Wandern. Sie unterscheidet mittlerweile sogar fünf Wander-Typen…<br />

1.) Der Erholungssuchende. Er wandert vor allem, um den Alltagsstress abzubauen.<br />

2.) Der Informierte. Er interessiert sich für die Kultur der Region, in der er wandert.<br />

3.) Der Abenteurer. Er sucht das Besondere, auch die sportliche Herausforderung.<br />

4.) Der Spontane. Eher ein Extrem-Spaziergänger, der drauflos geht.<br />

5.) Der Anspruchsvolle. Ihm geht es um Gesundheit und Komfort, und er nimmt an<br />

Wanderevents teil.<br />

Allen gemein ist die Sehnsucht nach unverfälschter Natur und innerer Einkehr abseits<br />

der stets „lauter“ werdenden Alltagswelt. Der Arlberg ist hierfür genau das richtige<br />

Terrain. Und es liegt Ihnen zu Füßen…


engl. ⁄ Hiking is more popular than ever. A new generation managed to really brush up<br />

the image of the dusty-bourgeois hiker. Their path to natural highs leads them over hill<br />

and dale…<br />

Imagine: You’ve reached your day’s goal. Exhausted but happy. With your partner,<br />

with friends. Everybody is smiling and content, enjoys their food, a cup of tea. You look<br />

down into the now-quiet valley, you enjoy the comfortable temperatures, the quiet… an<br />

unforgettable moment! The hiking community grows steadily – in all layers of society. In<br />

numbers: About 65 percent of all Germans hike regularly, the average age is 42 years. Even<br />

hiking literature has made it onto the lists of bestselling books – also thanks to prominent<br />

“predecessors”.<br />

Sport & Freizeit<br />

No checkered shirts & knickerbockers …but high tech equipment & functional<br />

clothing are used to climb up high. Along the way lies the close experience of power, beauty<br />

and natural variety in the Alps. Common experiences on the mountain create a sense of<br />

community and team spirit, relaxation is something you get on the go.<br />

Lose stress step by step. Hiking starts – particularly in Lech and around the Arlberg –<br />

just outside the door of your holiday home. No long journeys are necessary which is already<br />

quite relaxing. In many places there also are practical hiking buses. The beautiful hotels<br />

are the perfect homebase for hikers, they are comfortable places of retreat and regeneration<br />

after a day in the outdoors – you can relax at the spa, the comfortable room, with excellent<br />

culinary delights at the restaurant or with friends at the bar.<br />

Which type are you? Market research likes dealing with trends in connection wit<br />

hiking. Meanwhile it differentiates five hiking types…<br />

1) Looking for relaxation. This type hikes to relieve everyday stress.<br />

2) Always informed. This type is interested in the culture of the region he/she hikes in.<br />

3.) Looking for adventure. This type seeks what is special, also athletic challenge.<br />

4.) Stay spontaneous. More like an extreme-walker who just up and goes.<br />

5.) The demanding type. This type is interested in health and comfort<br />

and he/she likes to participate in hiking events.<br />

What all types have in common is the longing for pure nature and inner<br />

relaxation away from the increasingly “noisy” everyday world. The Arlberg<br />

is the perfect place for this. And it’s right at their feet…<br />

83


WanderTipps<br />

WAS IN DEN BERGEN<br />

NICHT FEHLEN DARF…<br />

Hiking tips<br />

Must-haves in the mountains…<br />

Sonnencreme<br />

Die Sonnenstrahlen in den Bergen<br />

fühlen sich zwar nicht so heiß<br />

an, doch haben sie eine mindestens<br />

gleich starke Wirkung wie<br />

am Strand. Also: Gesicht, Ohren,<br />

Nacken und alle freien Körperstellen<br />

durch Creme mit hohem<br />

Lichtschutzfaktor schützen. Und<br />

die Lippen nicht vergessen!<br />

Kopfbedeckung<br />

Hut oder Kappe schützen vor<br />

Wind, Wetter und der intensiven<br />

Höhensonne. Ohne ein gut<br />

„behütetes“ Haupt riskieren Sie<br />

schnell einen Sonnenstich.<br />

Headgear<br />

Should protect you from sun, wind<br />

and rain. Too much sun on your<br />

head can quickly lead to headaches.<br />

Sunscreen<br />

In the mountains the sun’s rays<br />

might not feel as hot but they’re<br />

just as powerful as they are on the<br />

beach. Meaning: Use sunscreen<br />

with a high sun protection factor<br />

on face, ears, neck and all other<br />

uncovered body parts. And don’t<br />

forget your lips!<br />

84<br />

Sonnenbrille<br />

Nicht nur das Urlaubsgefühl wird<br />

durch eine Sonnenbrille verstärkt,<br />

mit einem entsprechenden UV-<br />

Schutz versehen schont sie die<br />

Augen auch vor Entzündungen,<br />

die durch Sonne und Wind leicht<br />

entstehen können. Besonders Kinderaugen<br />

müssen geschützt werden,<br />

da bei ihnen der Eigenschutz


noch nicht voll entwickelt ist.<br />

Sunglasses<br />

Not only do sunglasses increase<br />

the holiday feeling, if they provide<br />

necessary UV-protection, they also<br />

prevent eye infections that could be<br />

caused by sun and wind. Because<br />

they are not so good at protecting<br />

themselves yet, children’s eyes<br />

require extra protection.<br />

Funktionskleidung<br />

Helle und atmungsaktive Kleidung<br />

schützt vor Sonnenstrahlen<br />

und Hitze. Praktisch sind Hosen<br />

mit abzippbaren Beinen – je nach<br />

erklommener Höhe von kurz auf<br />

lang und wieder retour. Natürlich<br />

gehört auch eine Funktionsjacke<br />

mit Windschutz ebenso in den<br />

Rucksack wie ein T-Shirt oder<br />

Hemd zum Wechseln.<br />

Functional clothing<br />

Breathable clothing in light<br />

colours protects from sun and heat.<br />

Trousers with unzippable legs are<br />

very practical – depending on the<br />

altitude they can go from short<br />

to long and vice versa. Of course<br />

a functional jacket with wind<br />

protection also belongs in every<br />

backpack – just like an extra shirt.<br />

Zwiebellook<br />

Nicht zum Heulen, sondern<br />

ziemlich schlau. Beim Wandern<br />

wechselt man zwischen schattigen<br />

Waldwegen, sonnigen Lichtungen<br />

und windigen Felsvorsprüngen.<br />

Geschützt ist der, der sich schnell<br />

was überziehen kann oder eine Jacke<br />

mit hohem Kragen oder einer<br />

Kapuze hat. Mit dem Zwiebeloder<br />

auch <strong>La</strong>genlook sind sie für<br />

jede Wetterlage gut gerüstet.<br />

Onion look<br />

Nothing to cry over but actually<br />

rather smart. When hiking you<br />

often switch between shady forest<br />

paths, sunny clearings and windy<br />

cliffs. If you have an extra layer to<br />

throw on, or a jacket with a high<br />

collar or a hood, you’re well protected.<br />

With the so-called onion- or<br />

layer look you’re perfectly equipped<br />

for every weather. →<br />

Sport & Freizeit<br />

85


Schuhwerk<br />

Zuerst zum „Darunter“: Spezielle<br />

Wandersocken mit Verstärkungen<br />

erleichtern jeden Marsch!<br />

Wählen Sie immer den richtigen<br />

Schuh für ihren Ausflug. Je mehr<br />

Sie in felsiges Gelände gehen,<br />

desto stärker und höher muss<br />

der Schuh sein. Die perfekte<br />

Passform und griffiges Profil sind<br />

Grundvoraussetzung! Unbedingt<br />

den Schuh vor der ersten Tour<br />

eine Zeitlang tragen, sonst drohen<br />

Blasen. <strong>La</strong>ssen Sie sich im Fachhandel<br />

beraten!<br />

Stöcke<br />

Wanderstöcke sind immer<br />

paarweise zu verwenden, denn<br />

nur so entlasten sie Knie und<br />

Wirbelsäule perfekt und bieten<br />

die gewünschte Unterstützung bei<br />

Steigung und Gefälle.<br />

Sticks<br />

Walking sticks should always come<br />

in pairs, that way they take some<br />

weight off your knees and spine<br />

and provide the perfect support<br />

when going uphill or downhill.<br />

86<br />

Shoes<br />

First, what goes in the shoes: Special<br />

hiking socks with reinforced<br />

parts make every hike easier!<br />

Always choose the right shoe for<br />

your tour. The rockier the terrain,<br />

the higher and the stronger the<br />

shoe has to be. The perfect fit and a<br />

good tread and grip are indispensable!<br />

And wear your shoes for a<br />

while before the first hike or they’ll<br />

hurt! Get advice in a specialist<br />

store!<br />

Rucksack<br />

Gut getragen ist halb gewandert.<br />

Achten Sie – besonders Frauen<br />

– auf eine richtige Passform und<br />

verstellbare Gurte sowie eine<br />

entsprechende Rückenbelüftung,<br />

sonst wird Ihnen ihr Gepäckstück<br />

schnell zur gefährlichen <strong>La</strong>st.<br />

Packen Sie auch nur ein, was sie<br />

wirklich brauchen. Der Fachhandel<br />

ist auch hier erster Ansprechpartner.


Backpack<br />

There is more to these practical<br />

companions than you’d think.<br />

Particularly women should pay<br />

attention to the right fit and adjustable<br />

straps as well as optimum<br />

back-ventilation, otherwise your<br />

backpack can easily become a dangerous<br />

burden. Only pack what you<br />

really need. Here specialist shops<br />

are also perfect points of contact.<br />

Tipps<br />

Die Ausrüstung steht? Dann kann’s<br />

ja losgehen, aber bitte langsam!<br />

Tipps<br />

Got your gear together? Well then,<br />

off you go, but slowly, please!<br />

Sport & Freizeit<br />

„Allzwecktuch“<br />

Falten, knoten, wickeln, drehen<br />

– das altbekannte universale Halsund<br />

Kopftuch ist von großem<br />

Nutzen. Immer griffbereit kann<br />

es als Kopfbedeckung, Sitzunterlage,<br />

Beutel oder vieles mehr<br />

verwendet werden. Sieht auch<br />

noch super aus!<br />

Multipurpose loop<br />

Fold it, knot it, twist it – the wellknown<br />

universal loop for your neck<br />

or head is very practical. Always<br />

at hand and perfect as headgear,<br />

to sit on or as a pouch, this handy<br />

piece is incredibly versatile. And<br />

looks great, too!<br />

Höhen- und<br />

Temperaturunterschiede<br />

Der menschliche Organismus<br />

braucht Zeit,um sich an die neuen<br />

Gegebenheiten zu gewöhnen.<br />

Deshalb steigern Sie von Tag zu<br />

Tag ihre Leistungen. Starten Sie<br />

generell ihre Wanderungen und<br />

Bergtouren lieber langsam, damit<br />

der Kreislauf mithalten kann.<br />

Altitude and temperature<br />

differences<br />

The human organism needs some<br />

time to adapt to new circumstances.<br />

Increase your performance<br />

every day. It is generally advisable<br />

to start hikes and mountain tours<br />

slowly to make sure your circulatory<br />

system can keep up. →<br />

87


88<br />

Balance<br />

Kurz mal ausgerutscht oder<br />

gestolpert ist man schnell. Achten<br />

Sie immer auf guten Stand und<br />

konzentrieren Sie sich aufs<br />

Gehen und auf den Weg. Wird’s<br />

man brenzlig, gehen Sie in die<br />

Hocke, um durch den verlagerten<br />

Schwerpunkt des Körpers wieder<br />

in Balance zu kommen.<br />

Balance<br />

It’s easy to slip or trip. Always pay<br />

attention to a safe stand and focus<br />

on walking and on the path. In<br />

case it gets hairy, crouch and shift<br />

your body’s centre of gravity to<br />

regain your balance.<br />

Cool bleiben!<br />

Ein kleiner Trick, wenn es einfach<br />

zu heiß wird. Zunge leicht nach<br />

hinten rollen und Mund etwas<br />

öffnen, die eingeatmete Luft wird<br />

durch die „Rolle“ gezogen und<br />

automatisch gekühlt, was sich auf<br />

den gesamten Körper auswirkt.<br />

Stay cool!<br />

A small trick when it’s simply<br />

getting too hot. Slightly roll your<br />

tongue back and open your mouth<br />

a little, let the air you breathe in<br />

flow through this roll and you’ll<br />

automatically cool down which<br />

has an effect on the entire body.<br />

Knieschoner<br />

Beim Bergabgehen vergisst man<br />

gerne auf die richtige Technik.<br />

Schonen Sie Ihre Gelenke und<br />

treten Sie nicht mit gestrecktem<br />

Bein auf. Lieber die Knie leicht abwinkeln<br />

und Schritte sanft setzen.<br />

Knee protection<br />

When walking downhill we often<br />

forget the right technique. Protect<br />

your joints, don’t step down on a<br />

stretched leg, it’s better to keep your<br />

knee slightly bent and take easy steps.<br />

Essen & Trinken<br />

Ein Wanderurlaub ist keine<br />

Fastenwoche! Sie sollten<br />

regelmäßig über den ganzen Tag<br />

verteilt leichte Kost essen und


ausreichend trinken. Am besten<br />

drei bis sechs Liter lauwarmes<br />

Trinkwasser oder Tee. Alle 20<br />

Minuten einen guten Schluck und<br />

Sie belasten Ihren Körper nicht<br />

zusätzlich. Achtung mit Alkohol:<br />

In Kombination mit Hitze und<br />

Anstrengung gefährdet er ihre<br />

Konzentrationsfähigkeit und<br />

steigert die Gefahr zu stolpern.<br />

Eating & drinking<br />

A hiking holiday is no fasting<br />

week! Eat light food regularly<br />

and during the entire day, and<br />

drink enough. Three to six litres<br />

of lukewarm water or tea. A large<br />

sip every 20 minutes and you don’t<br />

stress your body unnecessarily.<br />

Careful with alcohol: In combination<br />

with heat and physical<br />

strain it influences your power of<br />

concentration and thus make you<br />

trip more easily.<br />

Alternative für den Weg ins Tal,<br />

zum Beispiel die Bergbahnen.<br />

Safety first!<br />

It’s better to take a few small<br />

breaks and not stay at your day’s<br />

destination for too long. Consider<br />

the length of the way back which<br />

you’ll also need strength for. In<br />

case you’re already tired when<br />

you reach your destination, make<br />

plans for an alternative route into<br />

the valley, maybe with a cable car.<br />

Ruhepausen<br />

Ein ungeübter Körper ist schnell<br />

überfordert. Wechseln Sie zwischen<br />

den Schwierigkeitsgraden der<br />

Wanderwege oder genießen Sie<br />

einen Tag auf dem Fahrrad. Nutzen<br />

sie einen verregneten Tag auch mal<br />

zum Faulenzen und gönnen sie<br />

ihrem Körper die wichtige Auszeit.<br />

Sport & Freizeit<br />

Safety First!<br />

Gönnen Sie sich lieber mehrere<br />

kleine Stopps und verweilen Sie<br />

nicht zu lange am Tagesziel. Bedenken<br />

Sie immer die Länge des<br />

Rückweges, für den Sie auch noch<br />

Kraft benötigen. Sollten Sie bei der<br />

Ankunft schon abgekämpft sein,<br />

erlauben Sie sich eine mögliche<br />

Breaks<br />

If your body is not used to hiking,<br />

it’s easy to overstrain yourself.<br />

Choose hiking paths of different<br />

levels of difficulty and maybe enjoy<br />

a day of cycling in between. Use a<br />

rainy day for being lazy and treat<br />

your body to important rest. 89


Lech Zürs am Arlberg<br />

öffnet die Augen für das Unsichtbare.<br />

Lech Zürs am Arlberg opens one’s eyes<br />

to the invisible.<br />

Lech Zürs am Arlberg öffnet die Augen für das Unsichtbare.<br />

Lech Zürs am Arlberg opens one’s eyes to the invisible.<br />

90<br />

www.lech-zuers.at<br />

Lech Zürs Tourismus GmbH, A-6764 Lech am Arlberg, Tel: +43 (0)5583 2161, info@lech-zuers.at


Drei Themenwege<br />

three theme-trails<br />

Ein einzigartiger Weitwanderweg durch die Alpen<br />

und eine der letzten Wildflusslandschaften Europas<br />

– ein Weg zu sich selbst.<br />

An outstanding hiking trail through the Alps and one of the<br />

last wild river landscapes in Europe - a path to himself.<br />

Eine faszinierende Zeitreise durch die Kulturlandschaft<br />

des Tannberg – auf den Spuren der Walser.<br />

A fascinating travel through time, experiencing the<br />

cultural landscape of tannberg, reverting the walser´s<br />

ancestral traits.<br />

Eine Wanderroute voller Geheimnise und Rätselhafter<br />

Wesen – begeben sie sich auf den Spuren des<br />

Weißen Ring.<br />

A hike filled with secrets and mysterious creatures -<br />

they go on the trail of the White Ring.<br />

Kaum eine Sportart oder Freizeitbeschäftigung erlebte in den vergangenen<br />

zehn Jahren einen ähnlichen Boom wie das Wandern. Was vor geraumer<br />

Zeit noch als fader Zeitvertreib für Pensionisten galt, ist heute zur<br />

generationenübergreifenden Freizeitbeschäftigung geworden, für die sich<br />

Menschen jeden Alters gleichermaßen begeistern.<br />

Few sports or leisure activities have experienced a boom in the last ten years<br />

the like of hiking. What was perceived as a boring pastime for pensioners some<br />

time ago has now become a cross-generational leisure activity that enthuses<br />

people of all ages equally.<br />

91


Auf flotter Sohle<br />

zum Runners High<br />

Experience your runners’ high<br />

dt. ∕ Entlang des Lech-Flusses sanfte Wiesen und<br />

feine Kieswege unter den Füßen spüren. Oder in<br />

ursprünglicher Arlberger Naturlandschaft der Sonne<br />

entgegen laufen. Die Bergkulisse rund um Rüfikopf,<br />

Omes- und Kriegerhorn ist eine stille Sensation, das<br />

„Runner’s High“ in Lech zum Greifen nah.<br />

92<br />

Hoch im Kurs: die <strong>La</strong>ufrouten im Höhenlaufpark Lech<br />

Die Vielfalt ist es, die den Höhenlaufpark Lech auszeichnet. Leichte<br />

Etappen zum Warmlaufen, mittlere und schwere Kurse, der Forstmeilentrack<br />

zum Koordinationstraining und eine ausgewiesene Berglaufstrecke<br />

zum Auspowern. Hier werden <strong>La</strong>uffans jeder Könnerstufe<br />

bedient. Die mittlere Höhenlage von 1.444 m ist außerdem ideal für<br />

rasche positive Trainingseffekte. Kompetente <strong>La</strong>uf-Experten haben sich<br />

alle Mühe gegeben, die abwechslungsreichsten Routen für den Höhenlaufpark<br />

auszuwählen. Es wurde geprüft, markiert und klassifiziert. Und<br />

der Erfolg spricht für sich: Lech genießt heute den Ruf einer perfekten<br />

Sommerdestination für Ausdauersportler.


Mit Pros zum perfekten Run<br />

Support vom Profi ist in Lech inklusive: Die Dornbirner Spitzenläuferin<br />

Sabine Reiner gibt in zwei Trainingscamps (Basic: 9. – 11.7., Professional:<br />

19. – 22.8.) Tipps und Tricks für den perfekten <strong>La</strong>ufstil. Ein heißer<br />

Tipp für Hobby-Athleten ist das Runner’s World Camp von 19. – 22.<br />

August. Egal ob die ersten Kilometer ohne Pause gelaufen oder eine<br />

neue Marathonbestzeit erreicht werden wollen: Erfahrene Redakteure<br />

von Runner’s World fordern und fördern ihre Schützlinge individuell<br />

und je nach persönlichem Ziel.<br />

Sport & Freizeit<br />

Bewegende Events<br />

Kräftemessen am Arlberg ist Kult. Top-Events verheißen spannende<br />

sportliche Szenen. Lech ist Gastgeber des Lecher Höhenhalbmarathon<br />

und Etappenort des GORE-TEX ® Transalpine Run. In Lech wird<br />

das Rennrad beim Trans Vorarlberg Triathlon gegen die <strong>La</strong>ufschuhe<br />

getauscht. Die Athleten erreichen nach einer knackigen läuferischen<br />

Herausforderung glücklich und erschöpft das Ziel im sport.park.lech.<br />

Top-Events:<br />

13. Lecher Höhenhalbmarathon, 22.8.2015<br />

Auf 21,7 Kilometern entlang alpiner Wanderwege sind 1.000 hm zu bewältigen.<br />

Der Blick auf Omeshorn, Karhorn und Mohnenfluh<br />

ist Motivation pur. Infos: www.lech-zuers.at/lecher-hoehenhalbmarathon<br />

GORE-TEX ® Transalpine Run, 29. – 30.8.2015<br />

Rund 350 Zweierteams aus 40 Nationen stellen sich der<br />

Herausforderung „Alpenüberquerung“. Lech ist am späten<br />

Nachmittag des 29.8. Etappenziel. Infos: www.transalpine-run.com<br />

Trans Vorarlberg Triathlon, 5.9.2015<br />

Zu Wasser, am Bike und laufend vom Bodensee zum Arlberg lautet die<br />

Devise des legendären Events. Die <strong>La</strong>ufstrecke findet ihren krönenden<br />

Abschluss im sport.park.lech. Infos: www.transvorarlberg.at<br />

engl. ⁄ Feel the soft grass and fine gravel paths underneath<br />

your feet along the river Lech. Or run into the sun in<br />

Arlberg’s traditional natural landscape. The mountains →<br />

93


around Rüfikopf, Omes- and Kriegerhorn are a quiet<br />

sensation, your runner’s high in Lech is within reach.<br />

A true highlight:<br />

the running tracks of altitude running park Lech<br />

It’s its diversity that makes the altitude running park Lech so special.<br />

Easy stages for warm up, moderately difficult and difficult courses, the<br />

forest mile track for coordination training and a signposted mountain<br />

running track to really push yourself. Perfect for every runner’s level<br />

of skill. The medium altitude of 1,444 m is ideal for positive training<br />

effects. Competent running experts took great care in choosing diverse<br />

routes for the altitude running park. Everything has been checked,<br />

signposted and classified. And the success speaks for itself: Lech enjoys a<br />

reputation as a perfect destination for (summer) endurance athletes.<br />

With professionals to the perfect run<br />

In Lech you can count on support by the pros: Top runner Sabine Reiner<br />

from Dornbirn offers two training camps (basic: 9 – 11 July, professional:<br />

19 – 22 August). Tips and tricks for the perfect running style. A great<br />

tip for hobby athletes – the Runner’s World camp from August 19 – 22.<br />

No matter if you want to run your first kilometres without a break or<br />

whether you’re aiming at a new marathon best time: Experienced editors<br />

from Runner’s World challenge and encourage their protégés individually<br />

and in accordance with their personal goal.<br />

Moving events<br />

Competitions on the Arlberg are cult. Top-events promise exciting athletic<br />

adventures. Lech hosts the altitude half marathon and a stage of the GO-<br />

RE-TEX ® Transalpine Run. In Lech the race bikes are exchanged for running<br />

shoes during the Trans Vorarlberg Triathlon. At sport.park.lech the<br />

happy and tired athletes reach their goal after a speedy running challenge.<br />

94<br />

Top-Events:<br />

Lech’s 13th Altitude Half Marathon, 22. 8. 2015<br />

1,000 altitude metres have to be covered on 21.7 km of alpine hiking<br />

paths. The view of Omeshorn, Karhorn and Mohnenfluh is an excellent<br />

motivator. Information on: www.lech-zuers.at/lecher-hoehenhalbmarathon


GORE-TEX ® Transalpine Run, 29 – 30. 8. 2015<br />

About 350 teams of two from 40 nations face the challenge of crossing the<br />

Alps. In the late afternoon of August 29, Lech will host the stage finish.<br />

Information on: www.transalpine-run.com<br />

Sport & Freizeit<br />

Trans Vorarlberg Triathlon, 5. 9. 2015<br />

Swimming, biking and running from <strong>La</strong>ke Constance to the Arlberg –<br />

that’s the legendary event’s programme. The running stage finds it exciting<br />

finish at sport.park.lech. For more information visit: www.transvorarlberg.at<br />

Trainingscamps:<br />

Trailrunning Berg-<strong>La</strong>ufcamp mit Sabine Reiner, BASIC: 9. – 11. 7. 2015<br />

Das gemeinsame sportliche Naturerlebnis steht im Vordergrund. Zur Teilnahme sollte<br />

man 60 Minuten durchlaufen können und 1-2 Mal pro Woche die <strong>La</strong>ufschuhe schnüren.<br />

Geführte Running- und Wandertouren, Fahrtspiel, <strong>La</strong>uf-ABC und vieles mehr stehen am<br />

Programm. Infos: www.lech-zuers.at/laufen<br />

Trailrunning Berg-<strong>La</strong>ufcamp mit Sabine Reiner, PROFESSIONAL: 19. – 22. 8. 2015<br />

Die ideale Vorbereitung für den Lecher Höhenhalbmarathon! Wertvolle Tipps zum<br />

optimalen <strong>La</strong>ufstil, aber auch Theorieinputs zur Wettkampfvorbereitung, Ernährung,<br />

Regeneration werden Thema sein. www.lech-zuers.at/laufen<br />

Runner’s World Camp, 14. – 22.8.2015<br />

Optimale Betreuung durch Runner’s World Redakteure und tolles Testmaterial von<br />

Partner Brooks bestimmen die Woche. Ganz egal ob <strong>La</strong>ufanfänger oder alter Hase – das<br />

Programm wird auf die jeweilige Könnerstufe angepasst. Infos: www.runnersworld.de/lech<br />

–<br />

Training camps:<br />

Trailrunning mountain running camp with Sabine Reiner, BASIC: 9 – 11. 7. 2015<br />

Athletic experiences in the nature are most important here. Participants should be able to<br />

run for at least 60 minutes and tie their running shoes at least once or twice a week. Guided<br />

running and hiking tours, speed play, running ABC and much more are part of the itinerary<br />

here. Information: www.lech-zuers.at/laufen<br />

Trailrunning mountain running camp with Sabine Reiner, PROFESSIONAL: 19 – 22. 8. 2015<br />

The ideal preparation for Lech’s altitude half marathon! Valuable tips for the ideal running<br />

style, but also theoretical input on competition preparation, nutrition, regeneration etc.<br />

will be subject to discussion. www.lech-zuers.at/laufen<br />

Runner’s World Camp, 14 – 22. 8. 2015<br />

Ideal support by Runner’s World editors and great test material from Partner Brooks<br />

dominate this week. No matter if you only just started running or are an old pro – the<br />

programme is adapted to the level of skill. Information on: www.runnersworld.de/lech<br />

95


sport.park.lech<br />

Mehr Bewegung. Mehr Spaß.<br />

Sport & Freizeit<br />

Der sport.park.lech lädt Gäste auf<br />

eine wunderbare Wohlfühltour ein.<br />

Dort findet man unzählige Möglichkeiten,<br />

sich sportlich oder spielerisch<br />

zu bewegen. Im sport.park.<br />

lech gibt es Fitness, Cycling, Tennis,<br />

Badminton, Volleyball, Fussball,<br />

Handball, Basketball, Ping Pong, etc.<br />

Außerdem kann man 10 Pin Bowlen,<br />

Klettern, Bouldern, Slacklinen und<br />

sich in der Saunalandschaft herrlich<br />

entstpannen. Im gemütlichen<br />

sportslounge.cafe entspannen die<br />

Gäste bei leckern Drinks, feinen<br />

Snacks, gratis WLAN, bei<br />

Live-Sportübertragungen (z. B.<br />

SkySport HD), Billard- oder Dart.<br />

The sport.park.lech invites you<br />

to take a tour and discover the<br />

wonderful variety of possible<br />

activities guaranteed to enhance<br />

your wellbeing. It offers a gym,<br />

cycling, tennis, badminton,<br />

volleyball, soccer, handball, basketball,<br />

ping pong etc. There also<br />

are acilities for 10 pin bowling,<br />

climbing, bouldering, slacklines<br />

and a wonderful sauna area to<br />

relax. The comfy sportslounge.<br />

cafe is a great place where our<br />

guests can relax and have a<br />

good time, great drinks, yummy<br />

snacks, free WIFI, live sports<br />

on TV (e.g. Sky Sport HD), pool<br />

or darts.<br />

Unsere Öffnungszeiten<br />

im Sommer:<br />

Di. – So. 15 – 22 Uhr,<br />

bei Schlechtwetter<br />

siehe:<br />

www.sport-park-lech.at<br />

Montag Ruhetag<br />

Our summer opening<br />

hours: Tues. – Sun.<br />

3 pm – 10 pm,<br />

in case of bad weather<br />

please consult<br />

www.sport-park-lech.at<br />

Monday closing day<br />

sport.park.lech<br />

Strass 456, 6764 Lech am Arlberg,<br />

Tel.: +43 5583 / 41850,<br />

office@sport-park-lech.at, www.sport-park-lech.at<br />

97


<strong>La</strong>ufeVents<br />

in Lech Zürs<br />

THis suMMER<br />

RunningEvEnTs<br />

13. Lecher höhenhaLbmarathon<br />

22.08.2015 I 22/8/2015<br />

Der Lecher Höhenhalbmarathon zählt zu den schönsten Halbmarathonstrecken<br />

Mitteleuropas. Die 21,7 km lange Strecke führt großteils über Wanderwege vorbei<br />

an den majestätischen Gipfeln von Karhorn, Omeshorn und Mohnenfluh.<br />

Die Teilnehmer müssen ca. 1000 Höhenmeter überwinden. Wer es etwas<br />

gemütlicher angehen möchte, meldet sich zum Tannberglauf an.<br />

The Lech High-Altitude Half Marathon is one of the most beautiful half marathon<br />

courses in Central Europe. Most of the 21.7 km-long course runs along<br />

trails past the majestic peaks of the Karhorn, Omeshorn and Mohnenfluh.<br />

Participants have to negotiate around 1000 metres of climbing. Anyone<br />

looking for a gentler approach can register for the Tannberg Run.<br />

lech-zuers.at/lecher-hoehenhalbmarathon<br />

Gore-tex® transaLpine-run<br />

29.08. – 06.09.2015 I 29/8 – 6/9/2015<br />

Lech am Arlberg ist erster Etappenort einer der härtesten Alpenüberquerungen.<br />

Rund 350 Zweier-Teams aus rund 40 Nationen werden wieder erwartet.<br />

Lech am Arlberg will be first tour stop of this tough transalpine trailrunning<br />

event. About 350 teams of two from around 40 nations are expected.<br />

98<br />

lech-zuers.at/gore-tex-transalpine-run


transVorarLberG triathLon<br />

05.09.2015 I 5/9/2015<br />

„Vom Bodensee bis zum Arlberg“ unter diesem Motto verläuft die legendäre<br />

Triathlon Veranstaltung im Jahr 2014! Ziel ist es nach 2,5 Km Schwimmen im<br />

Bodensee, mit dem Fahrrad 100 Km über den Hochtannbergpass nach Lech zu<br />

gelangen um anschließend die 20 Kilometer lange <strong>La</strong>ufstrecke nach Zug hinein<br />

und wieder zurück zu absolvieren.<br />

„From <strong>La</strong>ke Constance to the Arlberg“ - this is the motto of the legendary triathlon<br />

event for 2014! After swimming for 2.5 km in <strong>La</strong>ke Constance, the aim is to<br />

cycle 100 km over the Hochtannberg Pass to Lech and finally to complete the<br />

20-kilometre run leg to Zug and back.<br />

transvorarlberg.at<br />

Lech Zürs tourismus Gmbh<br />

6764 Lech am arlberg<br />

info@lech-zuers.at, tel: +43 (0)5583 2161<br />

www.lech-zuers.at/laufen<br />

99


Wenn<br />

Berufung zum<br />

Beruf wird<br />

When a vocation becomes a profession<br />

„Klettern ist das beste<br />

Training für Kletterer.“<br />

„Beim Klettern<br />

treten zehn Mal weniger<br />

Verletzungen auf als<br />

beispielsweise beim<br />

Fussball.“<br />

„Wenn ich mal Zeit habe,<br />

hänge ich mich für zwei<br />

bis drei Tage in eine<br />

big wall.“<br />

„Osteopathen drehen oft<br />

am Ohr, wenn der Zeh<br />

schmerzt.“<br />

„Ich bin es gewohnt,<br />

dass ein Weltmeister<br />

runter fällt und ich schnell<br />

entscheiden muss, ob er<br />

weiter klettern kann oder<br />

nicht.“<br />

100<br />

Gut therapiert ist halb gewonnen<br />

Wer kennt sie nicht, die Stars der Kletterszene wie Anna Stöhr<br />

oder David <strong>La</strong>ma? Klaus Isele ist ihr Physiotherapeut. Er betreut<br />

das österreichische Kletter-Nationalteam. Und sein Job ist nicht<br />

minder aufregend als die Performance der Spitzenathleten. Ein<br />

Mann, dessen Freude am Beruf ansteckend wirkt…


Ganzheitlicher Therapieansatz<br />

Klaus Isele übt seinen Beruf mit viel Engagement aus. Und praktiziert<br />

neben seiner Tätigkeit als Physiotherapeut mit Spezialgebieten<br />

rund ums Klettern als Osteopath. Der erfahrene Praktiker<br />

versucht, typgerecht auf seine Patienten einzugehen und sie<br />

ganzheitlich zu behandeln.<br />

Universelle Klettertherapie<br />

Neben den Profis des Österreichischen Kletter-Nationalteams<br />

besuchen vom Rollstuhlfahrer bis zum hyperaktiven Kind<br />

Menschen mit ganz individuellen Problemen Klaus Iseles Praxis.<br />

Da kommt es schon mal vor, dass der Physiotherapeut seine Patienten<br />

in zehn Meter Höhe am Seil hängend therapiert. Klettern<br />

wird aber auch als Behandlung von neurologisch-chronischen<br />

Krankheitsbildern oder bei Bandscheibenproblemen angewendet.<br />

„Einige meiner Patienten erwerben ganz nebenbei sämtliche<br />

Kletterscheine. „Von der Therapie zum Hobby, sozusagen“,<br />

beschreibt Isele einen weiteren positiven Aspekt seiner Arbeit.<br />

Interdisziplinäre Zusammenarbeit im Leistungssport<br />

Eine große Portion Coolness braucht Isele bei seinem Job als<br />

Therapeut des österreichischen Kletternationalteams. „Wenn<br />

ein Weltmeister beim Bouldern runter fällt, muss ich sofort<br />

reagieren. Ich treffe die Entscheigungen gemeinsam mit dem<br />

Athleten, ob der Sportler weiter klettern kann.“, bringt er es auf<br />

den Punkt. Auch als Mitglied des Betreuerstabes der Kletterstars<br />

wird ihm einiges abverlangt. Die enge Zusammenarbeit mit<br />

Athleten, Trainern und Ärzten, Managern steht ebenso an der<br />

Tagesordnung wie die Ausarbeitung von Ausweichtrainingsplänen<br />

nach Verletzungen.<br />

Relaxen im Arlberger Dorado für Sportkletterer<br />

Entspannung findet der Spitzentherapeut – wie könnte es anders<br />

sein – beim Klettern. Genauer gesagt beim Klettern in der Roten<br />

Wand im Arlberger Lechquellengebirge. Klaus Isele hat selbst<br />

einige Boulder definiert. „Es sollte in jedem Schwierigkeitsgrad<br />

und für jeden Style das richtige dabei sein.“, schmunzelt Isele. →<br />

Sport & Freizeit<br />

„Ein Therapeut muss<br />

zuhören, ehrlich bleiben,<br />

informieren was warum<br />

gemacht wurde.“<br />

„Der Patient hat Recht.<br />

Nicht der Kliniker, egal ob<br />

Arzt oder der Therapeut.“<br />

„Als Teil des Betreuungsstabes<br />

von Spitzensportlern<br />

muss klar sein, wer<br />

für welchen Fachbereich<br />

zuständig ist.“<br />

„Es ist wichtig, dass ich<br />

meine Grenzen kenne und<br />

weiß, wo meine Kompetenzen<br />

liegen.“<br />

101


Klaus Isele im Wordrap<br />

Das Gefühl am Fels ist… frei und dynamisch<br />

Das für mich schönste Klettergebiet:<br />

Das Tessin oder die Rote Wand<br />

Drei Eigenschaften, die ein Sportkletterer haben<br />

sollte: Smart, beweglich und dynamisch im Kopf<br />

Im Winter: Eisklettern oder Kletterhalle?<br />

Draußen, trotz Kälte<br />

Morgensport oder abendliche Kletterei:<br />

Der Morgen beginnt für mich um 12.00 Uhr,<br />

ich bin definitiv für Nachtklettern<br />

So beschreiben mich meine Patienten:<br />

Lieber Chaot, im richtigen Moment voll da.<br />

–<br />

The feeling on the rock is… free and dynamic<br />

The most beautiful climbing area for me:<br />

Tessin or the Rote Wand<br />

Three traits a sports climber should have:<br />

Smart, flexible and with a dynamic mind<br />

In winter: Ice climbing or climbing hall?<br />

Outside, despite the cold.<br />

Morning sports or climbing in the evening: For me<br />

mornings start at 12, so I’m definitely a night climber<br />

This is how my patients describe me: Sweet and<br />

chaotic but completely dependable when it matters.<br />

Heiko Wilhelm<br />

102<br />

Good treatment is half the battle<br />

Who doesn’t know the stars of the<br />

rock climbing scene Anna Stöhr or<br />

now-mountaineer David <strong>La</strong>ma? Klaus<br />

Isele is their physiotherapist. He looks<br />

after the Austrian national rock climbing<br />

team. And his job is no less exciting<br />

than the top athletes’ performance.<br />

A man whose passion for his job is<br />

contagious…<br />

Holistic approach to therapy<br />

Klaus Isele is very committed to his job.<br />

And aside from his work as physiotherapist<br />

where he specialises in everything<br />

to do with rock climbing, he works as an<br />

osteopath. The experienced practitioner<br />

tries to adapt his therapeutic approach<br />

to each patient’s type and to treat them<br />

holistically.<br />

Climbing as universal therapy<br />

Aside from the professionals from the<br />

Austrian national rock climbing team<br />

clients that visit Klaus Isele’s practise<br />

include everyone from wheelchair users<br />

to hyperactive children, all with their<br />

individual problems. The scenario of<br />

the physiotherapist treating his patient<br />

hanging from a rope 10 metres from<br />

the ground is not unusual. Climbing is<br />

also used as a treatment for neurological-chronic<br />

symptoms or problems with<br />

vertebral discs. “Some of my patients<br />

end up getting all kinds of climbing certificates<br />

on the side. Therapy becomes a<br />

hobby, if you will.”, is how Isele describes<br />

another positive aspect of his work.


Interdisciplinary cooperation in competitive sports<br />

In his job as therapist of the Austrian national rock climbing<br />

team, Isele needs to keep his cool. “When a World Champion falls<br />

during bouldering, I have to react immediately. A decision whether<br />

or not the athlete can continue climbing is only made together with<br />

the athlete.” is how he sums up the challenge. And as a member of the<br />

team that takes care of the climbing stars, he actually faces quite →<br />

Sport & Freizeit<br />

“For climbers the best<br />

training is climbing.”<br />

“In climbing there are ten<br />

times fewer injuries than<br />

in soccer, for example.”<br />

“If I have the time some<br />

day I’ll spend two to<br />

three days hanging on a<br />

big wall.”<br />

Yosemite Nationalpark<br />

103


“An osteopath will often<br />

twist your ear when your<br />

toe hurts.”<br />

“I’m used to seeing a<br />

World Champion fall and<br />

having to decide if he can<br />

continue climbing or not.”<br />

“A therapist needs to<br />

listen, be honest and<br />

inform himself what was<br />

done why.”<br />

“The patient is right. Not<br />

the clinician, no matter if<br />

it’s a doctor or therapist.”<br />

some challenges. The close cooperation with the athletes, coaches<br />

and doctors, managers is part of the daily business as is the preparation<br />

of plans for training routines after an injury.<br />

Relax in the Arlberg’s El Dorado for sports climbers<br />

Obviously the top therapist’s way<br />

of relaxing – is rock climbing.<br />

Climbing the Rote Wand in the Arlberg’s Lechquell-massif,<br />

to be exact. Klaus Isele even defined some of the boulders himself.<br />

“There should be something for every level of difficulty and every<br />

style”, he smirks.<br />

“As part of the team that<br />

takes care of top athletes<br />

it has to be clear who is<br />

responsible for which area.<br />

It’s important for me to<br />

know my limits and know<br />

where my competencies<br />

lie.”<br />

Klaus Isele<br />

Physiotherapeut des österreichischen Kletternationalteams<br />

Physiotherapeut / Dipl. Osteopath<br />

Physiotherapist of the Austrian national rock climbing team<br />

Physiotherapist/ cert. Osteopath/ cert. coach for sports climbing<br />

Behandlungsorte / Treatment locations:<br />

Therapierbar Schwarzach<br />

Am Dorfplatz 1, 6858 Schwarzach<br />

104<br />

Therapie auf Anfrage auch in den Lecher Hotels möglich<br />

On request therapy is possible in Lech’s hotels, too<br />

Tel.: +43 650 / 72 44 79 9<br />

klaus@physio-and-climb.at, www.physio-and-climb.at


logo-werbeagentur.de<br />

E-bikE<br />

MountainbikE<br />

Für GipFelstürmer und<br />

alle auF dem WeG dahin:<br />

Mtb und E-bikEs. to rEnt.<br />

sportswear. equipment. rental.<br />

sportalp am schleGelkopF. lech am arlberG. Fon +43 5583-2110<br />

mo – sa 8:30 bis 12:00 uhr und 14:00 bis 18:00 uhr, so 8:30 bis 12:00 uhr<br />

www.sportalp.at<br />

105


Die schwimmende<br />

Eventlocation<br />

Shaken & Chillen auf der „Sonnenkönigin“<br />

komitee eventservice / Marcel Mayer<br />

dt. ⁄ Lebenslust und Kulinarik gehen gerne einher –<br />

an Bord der „Sonnenkönigin“ bilden sie sogar eine<br />

perfekte Symbiose.<br />

Eventlocation der Sonderklasse<br />

Das Event- und Charterschiff „Sonnenkönigin“ setzt seit 2008 neue<br />

Maßstäbe auf dem Bodensee. Das modernste und aufsehenerregendste<br />

Motorschiff des schwäbischen Meeres sorgt mit exzellenten Veranstaltungen,<br />

perfektem Service und Top-Kulinarien für begeisterte Gäste im<br />

Vierländereck.<br />

106<br />

Die verspiegelte Glasfläche des vom Bug bis zum Heck durchgängigen<br />

Veranstaltungssaales auf drei Decks bricht mit Traditionen. Das


Innendeck ist ein völlig offener Raum, der mit den beiden oberen Decks<br />

als Galerie einen großartigen Konzert- oder Kongresssaal bildet. Auf<br />

dem Hauptdeck befinden sich Tribüne und Bühne. Bordküche, vier<br />

Bars und Top-Mobiliar für Galadinner und Lounge runden das edle<br />

Interieur ab. Modernste Licht- und Tontechnik stehen für Galadinner,<br />

Kongress, Modenschau, Konzert, Produktpräsentation, Hochzeit<br />

oder Jubiläum zur Verfügung. Das Sonnendeck dient wahlweise als<br />

Lounge oder Präsentationsplattform. Die Motorengeräusche sind so<br />

gedämpft, dass sich das rollstuhlgerechte Schiff sogar als Konzertsaal<br />

für klassische Konzerte eignet. Die Professionisten von komitee eventservice<br />

und MO Catering sorgen mit Fachkompetenz und Engagement<br />

für das Komplettmanagement jedes „Sonnenkönigin“-Events, von<br />

Deko, Technik, Musik, Catering bis zur PR. Sie sind die fachkundigen<br />

Ansprechpartner für Organisation und Durchführung sowie perfekte<br />

Inszenierung erstklassiger Veranstaltungen.<br />

Sport & Freizeit<br />

Neben zahlreichen Charterbuchungen für Unternehmen und Institutionen<br />

haben sich auf der Sonnenkönigin öffentliche Events wie die „White<br />

Night“, die „Konstanzer Seenacht“, das „Oktoberfest auf der Sonnenkönigin“<br />

oder „Weihnachten auf dem Bodensee“ etabliert.<br />

Bereits regelmäßig findet hier für Tanzfreunde ein rasantes Boogie-<br />

Woogie-Festival oder soulige Töne von SoulKitchen - Live Entertainment<br />

á la Carte statt.<br />

Heißer Sommertipp<br />

Mit der White Night wird am 17. und 18. Juli (ab<br />

Hafen Bregenz) die Sommernacht der Königin<br />

begangen. Das größte Schiff des Bodensees hat alle<br />

Zutaten für den perfekten Abend: edles Ambiente,<br />

funkelnde Deko, exquisites Buffet von MO Catering<br />

und sportlich-elegant in Weiß gewandetes Publikum.<br />

Wenn die „Sonnenkönigin“ zum traumhaften<br />

Tanz in den Sommer ruft, sind Partytiger und Genießer dabei, schließlich<br />

ist die „White Night“ einer der angesagtesten Events des Jahres. Gleichermaßen<br />

mit an Bord sind die Joe Williams Band, die für schwungvolle<br />

Unterhaltung und ein tolles Showprogramm sorgen. Der heißeste Tipp<br />

des Sommers lautet daher: Schnell Karten sichern!<br />

www.sonnenkoenigin.cc →<br />

107


engl. ⁄ Zest for life and culinary delights often go hand<br />

in hand – onboard the “Sonnenkönigin” (The Sun<br />

Queen) they actually form a perfect symbiosis.<br />

A truly special event location<br />

The event- and catering ship has been setting new standards on <strong>La</strong>ke<br />

Constance since 2008. The most modern and most exciting motor vessel on<br />

<strong>La</strong>ke Constance organizes excellent events, the perfect service and the best<br />

culinary delights and thus amazes guests all around the quadripoint.<br />

The mirrored glass pane that stretches all along the three-deck event hall<br />

from bow to stern breaks with traditions. The inner deck is a huge open<br />

room that, with its three upper decks as a gallery, serves as a perfect<br />

location for concerts or congresses. On the main deck there is a tribune<br />

and a stage. Galley, four bars, beautiful furniture for gala dinners and<br />

a lounge round off the exquisite interiour. State-of-the-art lighting and<br />

sound engineering are available for gala dinners, congresses, fashion shows,<br />

concerts, product presentations, weddings or anniversaries. The sun deck<br />

can either be used as a lounge or platform for presentations. The engine<br />

noise is dampened so that even classical concerts are possible on this vessel,<br />

which is, by the way, also accessible for wheelchairs. The professionals from<br />

komitee-MO-eventservice professionally organize everything around the perfect<br />

events on the “Sonnenkönigin”, everything from decorations, technical<br />

equipment, music, catering to PR. They are professional contact persons for<br />

organization, realization and staging of the perfect event.<br />

108<br />

Aside from numerous charters for companies and institutions, public events<br />

like the “White Night”, “Konstanzer Seenacht” (Constance’s lake night), the<br />

“Oktoberfest on Sonnenkönigin” or “Weihnachten auf dem Bodensee” (Christmas<br />

on <strong>La</strong>ke Constance) have become fixed events on the “Sonnenkönigin”.


Sport & Freizeit<br />

The engine noises are so subdued that even classical music concerts are<br />

possible in the concert hall. The amazing Boogie-Woogie festival or the great<br />

soul event SoulKitchen - Live Entertainment á la Carte already take place<br />

here regularly.<br />

A hot tip for summer<br />

On July 17th and 18th (starting in the port of Bregenz) the Queen’s<br />

summer night is celebrated with the White Night. The biggest ship on<br />

<strong>La</strong>ke Constance has everything that’s needed for a perfect night: a classy<br />

atmosphere, shiny decorations, an exquisite buffet by MO Catering and<br />

a casual yet elegant crowd dressed in white. When the “Sonnenkönigin”<br />

inaugurates the summer season with this amazing dance, party-people<br />

and gourmets alike take part, after all the “White Night” is one of the inevents<br />

of the year! The Joe Williams Band will also be aboard, providing<br />

great entertainment and a great show for the guests. So this summer’s<br />

hottest tip: Quickly secure your tickets!<br />

www.sonnenkoenigin.cc<br />

109


DER NEUE GOLFPLATZ IN <strong>LECH</strong>/ZUG. AB SOMMER 2016<br />

THE NEW GOLF COURSE IN <strong>LECH</strong>/ZUG<br />

OPENING IN SUMMER 2016<br />

110


www.golf-arlberg.at<br />

Möglicherweise ist<br />

das eine oder andere<br />

Loch schon besetzt.<br />

Maybe one or two holes are<br />

already taken.<br />

111


Mit Drive zum<br />

schönen Spiel<br />

Green-er wird’s nicht:<br />

der neue Golfplatz<br />

Arlberg<br />

110<br />

116<br />

124<br />

Golfclub Lech


golf &<br />

mehr<br />

dt. ⁄ Der Ball fliegt jetzt auch in den Alpen: Mit<br />

dem neuen Golfplatz bietet Lech für Golf-Freunde<br />

einen weiteren Grund, die Berge zu lieben.<br />

LA LOUPE wünscht allen ein schönes Spiel!<br />

engl. ⁄ The ball now flies in the Alps, too:<br />

With the new Golf Course, Lech offers friends of<br />

the sport yet another reason to love the mountains.<br />

LA LOUPE wishes a good game!


Green-er wird’s<br />

nicht: der<br />

neue Golfplatz<br />

Arlberg<br />

It’s not going to get any green-er:<br />

the new Golf Course Arlberg<br />

dt. ∕ Golfclub Lech – eine neue<br />

Dimension der Sommerfrische<br />

Am 2. Juli 2016 wird der neue Golfplatz Arlberg<br />

eröffnet. Perfekt fügt sich das Green in die<br />

alpine <strong>La</strong>ndschaft des Zugertales. Die 9-Loch-<br />

Anlage beidseitig des Lech-Flusses wartet mit<br />

landschaftlichen Highlights und knackigen Herausforderungen<br />

auf. Am wohl einzig ebenen Gelände<br />

am Arlberg gelegen, misst der variantenreiche<br />

Parcours 4.240 m (Herren) bzw. 3.800 m<br />

(Damen). LA LOUPE hat die Stimmung im Ort<br />

eingefangen – die Vorfreude ist groß…<br />

114<br />

„Das Eröffnungsturnier am 2. Juli 2016 mit<br />

umfassendem Rahmenprogramm wird eine<br />

legendäre Golfatmosphäre nach Lech/Zug<br />

bringen.“<br />

“The opening tournament on July 2nd, 2016<br />

with the full framework programme will bring<br />

a legendary golf atmosphere to Lech/Zug.”<br />

Florian<br />

Moosbrugger<br />

Hotel Post, Lech


Isabelle Burger, Hotel<br />

Der Berghof, Lech<br />

„Die Golf Akademie Lech mit Driving Range<br />

und 3x3 Loch Parcours befindet sich direkt<br />

vor den Pforten des Hotels „Der Berghof“.<br />

Ein eigener Golf-Pro unterstützt bei der<br />

Verbesserung des Handicaps. Schläger und<br />

Bälle werden auf Anfrage gerne bereitgestellt.“<br />

“The Golf Academy Lech with the driving<br />

range and 3x3 hole course is situated right<br />

outside the doors of the hotel “Der Berghof ”. Our own golf pro<br />

supports you in improving handicaps. Clubs and balls can be<br />

provided upon request.“<br />

Golf & Mehr<br />

„Wir finden den Golfplatz Lech super, natürlich für unsere Gäste,<br />

aber auch für uns Einheimische. Uns wird die Möglichkeit<br />

geboten, mit Freunden aus dem Winter auch ein paar schöne<br />

Tage im Lecher Sommer zu verbringen.“<br />

“We really like the Golf Course Lech, obviously on behalf of our<br />

guests but also for us locals. We are given the opportunity to spend<br />

a few days in Lech’s summer with friends we normally only meet<br />

in winter.”<br />

Florian Hagen,<br />

Dorfmetzgerei<br />

Hagen, Lech<br />

Michael Wolf,<br />

Hotel Hartenfels,<br />

Lech<br />

„Als leidenschaftlicher Golfer ist für mich ein<br />

Traum in Erfüllung gegangen. Der Golfplatz<br />

Lech liegt jetzt direkt vor meiner Haustüre im<br />

herrlich schönen Zugertal.“<br />

“As a passionate golfer this is a dream-cometrue<br />

for me. The Golf Course Lech is right<br />

outside my house now, in the beautiful Zuger<br />

valley.” →<br />

115


Golf-Events in und um Lech – da schlägt bzw. spielt es sich ab:<br />

1. Lech Golf Cup 2015<br />

3. – 5. 7. 2015, Golfclub Bludenz-Braz<br />

Networking und persönlicher Austausch stehen beim 1. Lech Golf Cup im Vordergrund.<br />

Neben der spielerischen Herausforderung wird zu Cocktailempfang und Galaabend<br />

geladen. Die besten drei Teams erwartet jeweils ein Preis, den besten teilnehmenden<br />

Betrieb ein zusätzlicher Wanderpokal. Teilnahmeberechtigt sind Gäste und Vertreter<br />

der teilnehmenden Lecher Gastronomiebetriebe, sowie Lochsponsoren und<br />

Unterstützer des Golfclub Lech.<br />

Infos: www.golf-arlberg.at<br />

Turnierangebot der Lecher Hotellerie:<br />

19. – 26.7.2015 Golf Challenge der Hotels Austria, Der Berghof,<br />

Goldener Berg, Gasthof Post, Golfclubs Seefeld, Riefensberg, Bludenz-Braz<br />

11. – 18.7.2015 BURG Golf Trophy, Golfclub Bludenz-Braz<br />

15. – 17.7.2016 Hotel Arlberg Golf Turnier, Golfclub Lech<br />

–<br />

Golf-Events in and around Lech – it’s positively tee-ming:<br />

1st Lech Golf Cup 2015<br />

3. – 5. 7. 2015, Golfclub Bludenz-Braz<br />

Networking and personal exchange are at the centre of attention at the 1st Lech Golf<br />

Cup. Aside from the challenges on the green, guests are invited to a cocktail reception<br />

and gala evening. The three best teams can expect a prize, the best participating<br />

business an additional challenge cup. Guests and representatives of participating<br />

gastronomic businesses from Lech are entitled to take part, as are hole sponsors<br />

and supporters of the Golf Club Lech.<br />

Information on: www.golf-arlberg.at<br />

Tournament offers by Lech’s hotels:<br />

19. – 26.7.2015 Golf Challenge of the Hotels Austria, Der Berghof, Goldener Berg,<br />

Gasthof Post, Golfclubs Seefeld, Riefensberg, Bludenz-Braz<br />

11. – 18.7.2015 BURG Golf Trophy, Golfclub Bludenz-Braz<br />

15. – 17.7.2016 Hotel Arlberg Golf Tournament, Golfclub Lech<br />

116<br />

Golfen im Paket – interessante Pauschalangebote<br />

Hotel Austria, Hotel Der Berghof, Hotel Goldener Berg, Hotel Gasthof Post<br />

Golf Challenge, 19.7. – 26.7.2016<br />

Vier Golftage in einem von vier besonders schicken Lecher Hotels<br />

verbringen. Im Angebot inkludiert sind 7 Übernachtungen mit Halbpension<br />

und Startgeschenk, vier Golftage (GC Seefeld, GC Riefensberg,<br />

GC Braz), Premierenbesuch von „Turandot“ anlässlich der Bregenzer<br />

Festspiele, alle Startgelder, Greenfees, Transfers, sowie Verpflegung an


den Golftagen.<br />

Bitte erkundigen Sie sich für detaillierte Angebote im Hotel<br />

Ihrer Wahl.<br />

Infos: www.postlech.com, www.goldenerberg.at,<br />

www.hotelaustria.com, www.derberghof.at<br />

Golf & Mehr<br />

Hotel Goldener Berg<br />

Faszination Golf – 5 Übernachtungen, diverse Termine<br />

Den Golfsport unter Berücksichtigung gesundheitlicher<br />

Aspekte erlernen. Arme, Schultergelenke, Halswirbelsäule und<br />

Bewegungskoordination werden für den Einstieg in den Sport<br />

geschult. Im Paket inbegriffen sind 5 Übernachtungen, Platzreifekurs<br />

nach ÖGV, Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich mit Sling,<br />

Training, kulinarische Highlights, Nutzung Alpin Spa,….<br />

Infos: www.goldenerberg.at →<br />

117


Burghotel Lech<br />

BURG Golf Trophy, 11. – 18.7.2016 (bzw. 16.7. – 19.7.2016)<br />

Die schönsten Plätze der Region bespielen, Erholung, Geselligkeit<br />

und Kulinarik der Spitzenklasse. Im Paket: 7 bzw. 3<br />

Übernachtungen, 3 Greenfees, Halfwayverpflegung, Transfers<br />

zu den Golfplätzen, Startgeschenk, Siegerehrung mit wertvollen<br />

Preisen, BURG-Kulinarik und Spa-Nutzung. Zusätzlich<br />

buchbar: div. Greenfees, Tag „De Luxe“, Mittagessen auf der<br />

„Whitestar“ Yacht am Bodensee)<br />

(7 Nächte) bzw. (3 Nächte), Infos: www.burghotel-lech.com<br />

Hotel Arlberg<br />

Von 15. – 17.7.2016 findet das exklusive Hotel-Arlberg-Golfturnier<br />

statt. Zusätzlich bietet das Hotel als Partner- und Mitgründungsbetrieb<br />

interessante Pauschalangebote.<br />

Infos: www.arlberghotel.at<br />

118<br />

engl. ⁄ Golfclub Lech –<br />

a new dimension for your summer holidays<br />

On July 2nd, 2016 the new Golf Course Arlberg<br />

will be opened. The green is perfectly integrated<br />

in the Zuger-valley’s alpine landscape. The 9-hole<br />

course to both sides of the Lech offers beautiful<br />

natural highlights and great challenges. Situated<br />

on what is probably the only flat surface on the<br />

Arlberg, the varied course measures 4,240 m<br />

(men) or 3,800 m (women). LA LOUPE had a<br />

look around to gauge the atmosphere – the anticipation<br />

is tangible…


Golf holidays – interesting package deals<br />

Hotel Austria, Hotel Der Berghof, Hotel Goldener Berg, Hotel<br />

Gasthof Post<br />

Golf Challenge, 19 – 26 July, 2016<br />

Four golf days spent in one of four particularly beautiful hotels<br />

in Lech. The offer includes 7 overnight stays with half board and<br />

welcome present, four golf days (GC Seefeld, GC Riefensberg,<br />

GC Braz), tickets for the premiere of “Turandot” at the Bregenz<br />

Festival, all starting fees, green fees, transfers and catering on the<br />

golf days…<br />

Please contact your hotel of choice for further details<br />

Information on: www.postlech.com, www.goldenerberg.at,<br />

www.hotelaustria.com, www.derberghof.at<br />

Golf & Mehr<br />

Hotel Goldener Berg<br />

Fascination golf – 5 nights, several dates<br />

Learn to play golf while keeping health aspects in mind. Arms,<br />

shoulder joints, cervical spine and coordination of movements are<br />

trained with beginners. The packages include 5 overnight stays,<br />

license to play golf according to the Austrian Golf Association,<br />

sling exercises for a healthy spine, training, culinary highlights,<br />

usage of the Alpin Spa…<br />

Information on: www.goldenerberg.at<br />

Burghotel Lech<br />

BURG Golf Trophy, 11 – 18 July, 2016 (or16 – 19 July, 2016)<br />

Play on the region’s most beautiful courses, relax, be sociable and<br />

enjoy culinary highlights. The package: 7 or 3 overnight stays,<br />

3 greenfees, halfway catering, transfers to golf courses, welcome<br />

presents, prize ceremony with valuable prizes, catering by BURG<br />

and spa-usage. (Extra booking for: several greenfees, “de luxe”<br />

day, lunch on the “Whitestar” yacht on <strong>La</strong>ke Constance)<br />

(7 nights) or (3 nights), information on: www.burghotel-lech.com<br />

Hotel Arlberg<br />

The exclusive Hotel-Arlberg golf tournament takes place from<br />

July 15 to 17. Additionally the hotel, a partner and co-founding<br />

business, offers interesting package deals.<br />

Information on: www.arlberghotel.at<br />

119


Mit Drive zum<br />

schönen Spiel<br />

A beautiful game with lots of drive<br />

Markus Kleissl<br />

„Beim Golf bin ich schon<br />

beim ersten Abschlag<br />

entspannt.“<br />

„Es wurde viel Wert darauf<br />

gelegt, den Platz im<br />

Ebenen zu bauen, was in<br />

der hügeligen <strong>La</strong>ndschaft<br />

des Zugertals beidseitig<br />

des Lechs eine nicht<br />

ganz einfache Aufgabe<br />

darstellte.“<br />

dt. ∕ Seine Passion zum Beruf gemacht hat<br />

Markus Kleissl, Vorstand und Geschäftsführer<br />

des neuen Golfplatzes Lech im Zugertal. Dieser<br />

wird im Juni 2016 eröffnet und verspricht<br />

als höchst gelegener Golfplatz Österreichs mit<br />

schönen Herausforderungen für Rabbits und<br />

alte Hasen. Im Interview macht uns Markus<br />

Kleissl das eine oder andere Geheimplätzchen<br />

am Green schmackhaft und verrät, warum Networking<br />

am Golfplatz durchaus Sinn macht.<br />

„Viele Betriebe richten<br />

ihre Vermarktungsstrategie<br />

im Sommer intensiv<br />

auf Golftourismus aus.<br />

Dadurch ist sicher ein<br />

Anstieg der Nächtigungen<br />

zu erwarten.“<br />

120<br />

© Golfclub Lech Aktueller Baufortschritt beim Golfclub Lech.<br />

L.L. ⁄ Im Frühsommer 2016 wird der neue Golfplatz Lech<br />

eingeweiht. Was erwartest du dir dadurch für den Sommertourismus<br />

am Arlberg?<br />

M.K. ⁄ Viele Tourismusbetriebe unterstützen das Golfprojekt als<br />

Gründer, Partner oder Gönner und integrieren es bereits in ihre<br />

Angebote. Wintergästen wird vermehrt kommuniziert, wie schön<br />

es auch im Sommer am Arlberg ist. Das ist natürlich eine gute<br />

Basis für einen zukünftig gehörigen Anstieg der Nächtigungen.


L.L. ⁄ Der Golfplatz Lech wird schonend in das Zugertal beidseitig<br />

des Lechs erbaut. Welche architektonischen Herausforderungen<br />

galt es zu bewältigen?<br />

M.K. ⁄ Es wurde viel Wert darauf gelegt, den Platz im Ebenen zu<br />

bauen, was in der hügeligen <strong>La</strong>ndschaft des Zugertals beidseitig<br />

des Lechs eine nicht ganz einfache Aufgabe darstellte. Dazu mussten<br />

zwei Brücken von 40 m und 28 m Länge errichtet werden. Der<br />

Golfplatz gewinnt dadurch an optisch interessanten Hindernissen.<br />

L.L. ⁄ Was ist das Besondere am Golf im Vergleich zu anderen<br />

Sommersportarten?<br />

M.K. ⁄ Auf Drängen meiner Frau habe ich die Platzreife gemacht<br />

und war sofort vom „Golf-Virus“ infiziert. Beim Golf bin ich<br />

schon beim ersten Abschlag entspannt. Du gehst zum Ball,<br />

überlegst strategisch und erspähst dabei wahnsinnig viele<br />

„Naturschönheiten“. In Lech sind es zum Beispiel die Berge<br />

im Umkreis oder ein Abschlag direkt neben einem Wasserfall.<br />

Hier gibt es viele Kraftplätze. Wenn man sich nicht unter Druck<br />

setzen lässt, wirkt der Golfsport fast meditativ.<br />

L.L. ⁄ Wie bewertest du den Golfclub allgemein als Ort für<br />

Networking und als „Businesscenter“?<br />

M.K. ⁄ Ich glaube, dass man am Golfplatz viele Persönlichkeitsaspekte<br />

seiner Spielpartner erkennt, die man sonst nicht gleich<br />

wahrnimmt. Wenn jemand beim Golf versucht, mit Ehrlichkeit<br />

zu spielen und mit intelligenten Lösungen aus schwierigen<br />

Situationen zu kommen, dann zollt man demjenigen viel Respekt.<br />

Und genau gleich laufen die Dinge in der Arbeitswelt. Unsere<br />

Sponsoren sind interessiert daran, den Golfclub zukünftig als Ort<br />

der Begegnung für Kunden und Geschäftspartner zu nutzen.<br />

L.L. ⁄ Der Golfplatz Lech liegt auf rund 1.500 m Seehöhe.<br />

Welche Anforderungen werden an den Golfer gestellt?<br />

M.K. ⁄ Je höher, desto dünner die Luft, desto weiter fliegt der<br />

Ball. Da heißt es natürlich am Anfang ausprobieren und einspielen.<br />

Diese Höhenlage bietet außerdem die idealen Gegebenheiten,<br />

um Kondition zu tanken. Außerdem hat die Bergluft den<br />

Vorteil, dass auch im Hochsommer angenehme Temperaturen<br />

vorherrschen. Meist weht auch ein leichtes Lüftchen, was eine →<br />

Golf & Mehr<br />

„Grundsätzlich<br />

haben wir versucht, einen<br />

ebenen, flachen Platz zu<br />

bauen. Das ist uns auch<br />

gelungen.“<br />

„Der Lech ist fast überall<br />

am Platz präsent. Von<br />

neun Löchern sind sechs<br />

Löcher entweder links,<br />

rechts oder frontal zum<br />

Wasser angelegt.“<br />

„Schon ab dem ersten<br />

Abschlag ist man in einer<br />

anderen Welt.“<br />

„Wenn jemand versucht,<br />

mit intelligenten Lösungen<br />

aus einer schwierigen<br />

Situation zu kommen<br />

und das Spiel so nimmt,<br />

wie es ist, dann zollt man<br />

demjenigen Respekt. Und<br />

das ist in der Arbeitswelt<br />

nicht anders.“<br />

121


Markus Kleissl im Wordrap<br />

Golf bedeutet für mich:<br />

Früher Spaß, jetzt Spaß und Arbeit<br />

Mein Handicap:<br />

Könnte besser sein, ist aber ganz okay<br />

Die drei schönsten Golfplätze, die ich kenne sind:<br />

Golfplatz Lech, Royal St. Georges Golf Club<br />

Sandwich, St. Andrews Old Course<br />

Entspannung pur: Eine Runde Golf<br />

Ein guter Tag beginnt für mich mit:<br />

Aufstehen, Duschen, ein Glas Lecher Wasser<br />

–<br />

To me golf is:<br />

Used to be just fun, now it’s fun and work<br />

My handicap: Could be better, but it’s ok<br />

The three most beautiful golf courses I know:<br />

Golf course Lech, Royal St. Georges Golf Club<br />

Sandwich, St. Andrews Old Course<br />

Pure relaxation: A round of gold<br />

For me a good day starts with:<br />

Getting up, a shower and a glass of water from Lech<br />

zusätzliche Herausforderung darstellt.<br />

L.L. ⁄ Zahlreiche Hotels gelten bereits<br />

als offizielle Partner des Golfclubs.<br />

Wie funktioniert die Zusammenarbeit?<br />

Wie wird der neue Platz im Ort<br />

allgemein bewertet?<br />

M.K. ⁄ Es besteht schon jetzt eine rege<br />

Zusammenarbeit mit den Betrieben.<br />

Engagierte Hoteliers verkaufen bereits<br />

Mitgliedschaften. Natürlich gibt es auch<br />

kritische Stimmen. Viele haben jedoch<br />

mittlerweile ihre Meinung geändert. So<br />

freute sich eine Dame, dass ein Loch im<br />

Winter als stimmungsvoller Eislaufplatz<br />

fungiert und andere schätzen die für<br />

den Golfplatz erbauten Brücken über<br />

den Lech, die in der kalten Jahreszeit<br />

das <strong>La</strong>nglaufen auf beiden Seiten des<br />

Flusses ermöglichen.<br />

„Die Rahmenbedingungen<br />

für Firmenveranstaltungen<br />

sind in Lech<br />

absolut gegeben, das<br />

Gesamtpaket stimmt.“<br />

„Je höher der Platz<br />

gelegen, desto dünner die<br />

Luft, desto weiter fliegt<br />

der Ball.“<br />

„Ein Hauptaugenmerk der<br />

Golfschule liegt darauf,<br />

der Jugend den Golfsport<br />

näher zu bringen.“<br />

122<br />

L.L. ⁄ Gibt es das eine oder andere Geheimplätzchen am Golfplatz,<br />

wo man die Natur ganz besonders intensiv wahr nimmt?<br />

M.K. ⁄ Mich faszinieren besonders die landschaftlichen Gegebenheiten<br />

bei Loch 3. Hier gibt es einen Altarm (Seitenarm eines<br />

Baches mit stehendem Gewässer), der vom Lech gespeist wird.<br />

Hier tummeln sich viele Forellen, die einen am Weg vom Abschlag<br />

zum Ball begleiten. Beim zweiten Schlag geht man über eine<br />

wunderschöne Steinbrücke, die ein 75-jähriger Bregenzerwälder<br />

in Handarbeit erbaut hat.<br />

L.L. ⁄ Sind zum Thema Nachwuchsförderung am Golfplatz<br />

Aktivitäten geplant?<br />

M.K. ⁄ Ja, ein Hauptaugenmerk der Golfschule liegt darauf, Kindern<br />

und Jugendlichen als Mitgliedern von morgen den Golfsport<br />

näher zu bringen. Der Ski-Club Arlberg macht das im Winter<br />

bereits super. Eventuell kann man hier Synergien bilden. Denn<br />

sowohl beim Golf als auch beim Skifahren muss man zielorientiert<br />

und konzentriert sein.


L.L. ⁄ Was ist für die fernere Zukunft in Sachen Golfsport in<br />

Lech geplant?<br />

M.K. ⁄ Wir beginnen die Pflege, Fairways werden finalisiert.<br />

Schon jetzt freuen wir uns über 100 Mitglieder, die derzeit in Braz<br />

kostenlos spielen. Die Anzahl sollte sich jedoch in Anbetracht der<br />

Kosten – ein Jahr Pflege kostet in etwa 120.000,- Euro – verdoppeln.<br />

Zusätzlich ist ein Clubhaus geplant. Es gibt außerdem<br />

bereits Gespräche über Testimonials, wie Manuel Trappel, dem<br />

erfolgreichsten Vorarlberger Golfspieler, Nina Ortlieb und Magnus<br />

Walch, die für Lech in der Golfwelt unterwegs sein könnten. →<br />

Golf & Mehr<br />

123


Golfplatz Lech<br />

Österreichs höchst gelegener Golfplatz mit 9 Löchern im Zugertal auf 1.500 m Höhe<br />

Aufnahmegebühr: € 2.500,– (Ermäßigung für Partner und Zweitmitglieder,<br />

Lecher Mitglieder bis 25 Jahre zahlen keine Gebühr.<br />

Die Aufnahmegebühr berechtigt nach Einzahlung der Jahresspielgebühr zum freien<br />

Spielen von 27 Loch (Anlagen Lech und Bludenz Braz, Gültigkeit: 3 Jahre)<br />

Jahresspielgebühr 2015: € 1.300,–. Jahr / Person (Ermäßigung für Partner und<br />

Mitglieder Jahrgang 1996-2002), beinhaltet die Benützung der Golfanlage Bludenz Braz<br />

inkl. aller Übungsanlagen, sowie der Übungsanlage am Berghof in Lech.<br />

Golfschule Arlberg mit Teaching Pro Jeff Swanson<br />

2 Stunden Schnupperkurs am Übungsgelände: € 30,– (ab 4, max. 8 Personen)<br />

10-stündiger Platzreifekurs nach ÖGV inkl. Nutzung Übungsanlage, Rangebälle und<br />

Leihschläger: Privatunterricht: € 490,–, ab 2 Personen: € 390,–, ab 4 Personen: € 340,–<br />

2 Tage, je 2 Stunden Intensivkurs: € 240,– (max. 2 Personen)<br />

Einzelunterricht (55 min) á € 60,–<br />

Alle Preise gelten PRO PERSON<br />

Kontakt und Informationen Golfclub und Golfschule:<br />

Golfclub Lech, Omesberg 119, 6764 Lech am Arlberg,<br />

T +43 664 / 30 465 30, eagle@golf-arlberg.at, www.golf-arlberg.at<br />

–<br />

Golfplatz Lech<br />

Austria’s highest golf course at 1,500 altitude metres – with 9 holes in Zugertal.<br />

Admission fee: €2,500 (discount for partners and partial memberships, members in Lech<br />

aged 25 or younger pay no fee.) The admission fee entitles the member to freely play<br />

27 holes after payment of greenfee (courses Lech and Bludenz Braz, valid for: 3 years)<br />

Greenfee 2015: € 1,300 per year/person (discount for partners and for members born<br />

between 1996 and 2002), includes use of golf course in Bludenz Braz<br />

incl. all training facilities as well as the training facility at Berghof Lech.<br />

Golf school Arlberg with teaching pro Jeff Swanson<br />

2-hours introduction course on the training course: € 30 (min. 4, max. 8 persons)<br />

10-hour course for permission to play according to ÖGV (Austrian Golf Association)<br />

incl. use of training facilities, rangeballs and club hire: private lessons: €490, 2 or more<br />

persons: € 390, 4 or more persons: € 340, 2 hours intensive lessons: € 240 (max. 2 persons)<br />

Private lessons (55 min) á € 60<br />

All prices valid PER PERSON<br />

124<br />

Contact and information on golf club and golf school:<br />

Golfclub Lech, Omesberg 119, 6764 Lech am Arlberg,<br />

T +43 664 / 30 465 30, eagle@golf-arlberg.at, www.golf-arlberg.at


engl. ⁄ Markus Kleissl, director and manager of<br />

Lech’s new golf course in Zugertal has turned<br />

his passion into his profession. The golf course<br />

will open in June 2016 and as Austria’s highest<br />

situated golf course it promises some beautiful<br />

challenges for rabbits and old hands alike. In his<br />

interview Markus Kleissl tells us about a few very<br />

special secret spots on the green and why networking<br />

on the golf course actually makes sense.<br />

L.L. ⁄ In early summer of 2016 the new golf course Lech will<br />

be inaugurated. What effects do you expect for summer tourism<br />

on the Arlberg?<br />

M.K. ⁄ Many tourism businesses support the golf project as founders,<br />

partners, patrons and they’ve already started integrating it<br />

into their offer. Winter guests are increasingly informed about<br />

how beautiful the Arlberg is in summer. Of course, that’s a great<br />

foundation for a decent increase in overnight stays in the future.<br />

L.L. ⁄ The golf course Lech is built in Zugertal on both sides<br />

of the river Lech – in a very gentle way. What architectural<br />

challenges did you have to face?<br />

M.K. ⁄ A lot of attention was paid to building the course where<br />

it’s flat, which is not a simple task in the hilly terrain of Zugertal<br />

on both sides of the Lech. In order to achieve that, we had to build<br />

two bridges of 40 and 28 m length, respectively. The golf course<br />

thus gained visually interesting obstacles.<br />

L.L. ⁄ What is it that makes golf so special compared to other<br />

summer sports?<br />

M.K. ⁄ I got my permission to play because my wife encouraged me to<br />

and I immediately contracted the “golf-virus”. When I play golf I’m<br />

relaxed at the first tee. You walk up to the ball, think strategically and<br />

glimpse numerous “natural beauties” at the same time. In Lech there<br />

are the surrounding mountains or a waterfall right by the tee. There<br />

are so many power spots. If you manage to not let yourself be put<br />

under pressure, the golf sport becomes almost meditative. →<br />

Golf & Mehr<br />

“When I play golf I’m<br />

already relaxed at the<br />

first tee.”<br />

“A lot of attention was<br />

paid to building the course<br />

where it’s flat, which is not<br />

a simple task in the hilly<br />

terrain of Zugertal on both<br />

sides of the Lech.”<br />

“Many businesses’<br />

marketing strategies for<br />

the summer are oriented<br />

towards golf-tourism. As a<br />

result we definitely expect<br />

an increase in overnight<br />

stays.”<br />

“Basically we tried to<br />

create an even, flat<br />

course. And I think we<br />

succeeded.”<br />

“The river Lech is very<br />

present all over the course.<br />

Out of nine holes, six are<br />

situated either to the<br />

right, to the left or directly<br />

in front of the water.”<br />

125


“You’re transported into<br />

a different world at the<br />

first tee.”<br />

“When someone tries to<br />

find an intelligent solution<br />

for a difficult situation<br />

and takes the game as it<br />

is, that person deserves<br />

respect. And in business<br />

that’s exactly the same.”<br />

L.L. ⁄ How would you rate the golf club in general as a place<br />

for networking and as “business centre”?<br />

M.K. ⁄ I think on a golf course you can recognize many of the other<br />

player’s personality traits which would not usually be so obvious.<br />

When someone tries to play golf in an honest fashion and tries<br />

to find intelligent solutions for difficult situations, that someone<br />

deserves respect. In business things are very similar. Our sponsors<br />

are interested in using the golf course as a meeting place for<br />

customers and business partners in the future.<br />

“Lech definitely offers all<br />

the framework conditions<br />

for corporate events, the<br />

entire package is perfect.”<br />

“The higher the course,<br />

the thinner the air and the<br />

farther the ball flies.”<br />

“One of the golf school’s<br />

main foci is to get young<br />

people interested in golf<br />

sports.”<br />

126<br />

L.L. ⁄ The golf course Lech is situated at 1,500 altitude metres.<br />

What does that mean for the golfer?<br />

M.K. ⁄ The higher up, the thinner the air, the farther the ball<br />

flies. At the beginning this needs practise and getting used to. The<br />

altitude is also perfect for gaining strength. And the mountain<br />

air has the advantage of comfortable temperatures in summer.<br />

Most of the time there also is a bit of a breeze, which is another<br />

challenge.<br />

L.L. ⁄ Many hotels have already become official partners of the<br />

golf club. How is the cooperation working out? And what is<br />

the general view in the village on the new course?<br />

M.K. ⁄ The cooperation with the businesses is in full swing. Active<br />

hotel owners are already selling memberships. Of course there also


are critical voices. But many have changed their minds by now.<br />

One lady was quite happy that one hole will be a beautiful ice<br />

skating rink in winter and others appreciate the bridges over the<br />

Lech that enable cross country skiing on both sides of the river in<br />

winter.<br />

Golf & Mehr<br />

L.L. ⁄ Would you say there is the one or the other secret spot on<br />

the golf course where nature can be experienced with particular<br />

intensity?<br />

M.K. ⁄ I am quite fascinated by the landscape around hole 3.<br />

There is an old sidearm of the Lech here, with lots of trout that<br />

accompany you from the tee to the ball. At the second tee one crosses<br />

a wonderful stone bridge which was built by a 75-year-old man<br />

from Bregenz Forest by hand.<br />

L.L. ⁄ Are there any particular activities planned to promote<br />

the youth on the golf course?<br />

M.K. ⁄ Yes, one focus of the golf school is to get children and<br />

youngsters as our members of tomorrow interested in the sport. In<br />

winter Ski Club Arlberg does a very good job in this respect. Maybe<br />

we can form synergies here. Because no matter if it’s skiing or golf,<br />

a goal-oriented and focussed attitude are what count.<br />

L.L. ⁄ Are there any plans for the more distant future in terms<br />

of golf sport in Lech?<br />

M.K. ⁄ We are starting with maintenance, fairways are finalised.<br />

We already have 100 members who are playing for free in Braz<br />

right now. Considering the maintenance costs of about EUR<br />

120,000 per year, we are looking to double that number though.<br />

Additionally, we are planning a club house. We are also talking<br />

about testimonials like Manuel Trappel, Vorarlberg’s most<br />

successful golfer, Nina Ortlieb and Magnus Walch who could<br />

promote Lech in the world of golf.<br />

127


Golfclub<br />

lech<br />

ravensburg<br />

27 Loch<br />

Niederbühren<br />

18 Loch<br />

Bodensee<br />

bad schachen<br />

18 Loch<br />

weissensberg<br />

18 Loch<br />

riefensberg<br />

18 Loch<br />

Vorarlberg<br />

oberstaufen<br />

18 Loch<br />

steibis<br />

18 Loch<br />

Golfclub Lech<br />

gams<br />

18 Loch<br />

rankweil<br />

18 Loch<br />

ca. 65 km<br />

Partnerclub<br />

Bludenz-Braz<br />

18 Loch<br />

ca. 3,2 km<br />

bad ragaz<br />

18 Loch<br />

brand<br />

18 Loch<br />

ca. 50 km<br />

tschagguns<br />

9 Loch<br />

ca. 50 km<br />

partenen<br />

9 Loch<br />

ca. 65 km<br />

st. anton<br />

9 Loch<br />

ca. 20 km<br />

128


Golfen rund um Lech:<br />

Passionierte Golfer und solche, die<br />

es noch werden wollen, finden rund<br />

um Lech zahlreiche exzellente<br />

Möglichkeiten, ihrem Sport zu frönen.<br />

Im Umkreis von rund 100 Kilometern<br />

laden mehr als 20 Golfclubs<br />

zum schönen Spiel.<br />

ehrwald /<br />

zugspitze<br />

9 Loch<br />

mieming<br />

27 Loch<br />

Seefeld /<br />

Wildmoos<br />

18 Loch<br />

seefeld reith<br />

9 Loch<br />

lans<br />

9 Loch<br />

rinn<br />

18 Loch<br />

Golf around Lech:<br />

Tirol<br />

igls<br />

9 Loch<br />

Passionate golfers and those who’d<br />

like to be passionate golfers some day<br />

will find numerous excellent options<br />

to enjoy the sport in and around Lech.<br />

In a radius of about 100 kilometres<br />

more than 20 golf clubs beckon for<br />

you to come along and enjoy<br />

your game.<br />

129


Modestrecke<br />

128<br />

132<br />

Shops in<br />

Lech & Zug<br />

142<br />

Lifestyle zum Mitnehmen:<br />

Room Service Boutique<br />

im Berghof Lech<br />

136<br />

Nachhaltiger<br />

Chic vom Arlberg


SHOPPING &<br />

LIFESTYLE<br />

dt. ⁄ Es gibt Dinge, die kann man einfach nicht kaufen:<br />

Glück und Gesundheit in den Bergen zum Beispiel.<br />

Dennoch bietet Lech zum Shoppen einige Möglichkeiten:<br />

Fashion-Stores und Juweliere, originelle Wein-,<br />

Blumen- und Geschenkläden, Trachtenboutiquen und<br />

natürlich Sport- und Freizeitgeschäfte.<br />

engl. ⁄ There are things you simply cannot buy:<br />

Happiness and health in the mountains, for example.<br />

Lech offers quite a few shopping possibilities anyway:<br />

Fashion stores and jewellers, original wine-, flowerand<br />

gift shops, traditional costume boutiques and<br />

– of course – shops specialised in sports and leisure<br />

time equipment.


Shops in Lech & zug<br />

Diverses<br />

Miscellaneous<br />

Blumen<br />

Flowers<br />

Mode<br />

Fashion<br />

132<br />

Allerlei – Krämerei /<br />

Vinothek<br />

Krämerei, Vinothek<br />

Zug 503<br />

+43 5583 / 39 37<br />

Annemaries<br />

Blumenstube<br />

Blumengeschäft<br />

Pension Hartenfels<br />

+43 5583 / 24 01<br />

Blumen Kopf<br />

Gasthof Post<br />

+43 5583 / 41 852<br />

Bäckerei<br />

Bakery<br />

Backstube Lech<br />

Bäckerei<br />

Central Hotel Gotthard<br />

+43 5583 / 22 63<br />

Lenai & Linai<br />

Dorf 163<br />

+43 5583 / 40 080<br />

Palmers<br />

Dessousmoden<br />

Filomenapassage<br />

+43 5583 / 30 61<br />

Peppino<br />

Kinderboutique<br />

Dorf 329<br />

+43 5583 / 40 087<br />

Sagmeister Boutique<br />

Frauenboutique<br />

Gasthof Post<br />

+43 5583 / 30 921<br />

Sagmeister Der Mann<br />

Männerboutique<br />

Gasthof Post<br />

+43 5583 / 22 060<br />

Skiclub Arlberg Shop<br />

Skiclub Arlberg Mode<br />

Raiffeisenbank Lech


Shopping & Lifestyle<br />

B.ART Boutique –<br />

Designer Shawls<br />

Showroom & Shop<br />

Omesberg 541<br />

+43 664 / 12 29 92 3<br />

Furla Handtaschen<br />

Shop<br />

Omesberg 541<br />

+43 664 / 12 29 92 4<br />

Sporthaus Pfefferkorn<br />

Sport und Mode<br />

neben dem Hotel<br />

Tannbergerhof<br />

+43 5583 / 22 24<br />

Sporthaus Strolz<br />

Sport und Mode<br />

Dorf 116<br />

+43 5583 / 23 61<br />

Pfefferkorn’s<br />

Parfümerie<br />

Hotel Pfefferkorn<br />

+43 5583 / 25 25 41 7<br />

Waldhart’s Boutique<br />

Mode<br />

Hotel Monzabon<br />

+43 5583 / 21 10<br />

Waldhart’s Sportalp<br />

Sport Hotel Monzabon<br />

+43 5583 / 21 10<br />

Schnitzerei<br />

Carving<br />

Konrad’s Schnitzstube<br />

Schnitzereien<br />

Filomenapassage<br />

+43 664 / 43 53 67 5<br />

Schmuck<br />

Jewellery<br />

Uhren Schmuck Huber<br />

Uhren, Schmuck<br />

neben dem Sporthaus<br />

Strolz<br />

43 5583 / 37 37<br />

Juwelen Stub’<br />

Hotel Arlberg<br />

+43 5583 / 21 34<br />

Swarovski Shop<br />

Schmuck<br />

Dorf 409<br />

+43 5583 / 41 807<br />

Einrichtung<br />

Furniture<br />

Raum und Einrichtung<br />

Walch<br />

Accessoires und Stoffe<br />

Knappaboda<br />

+43 5583 / 35 200<br />

Room Service<br />

interior & colour design<br />

Hotel der Berghof<br />

6764 Lech<br />

+43 5583 / 26 35<br />

Souvenirs<br />

Souvenirs<br />

Pfefferkorn’s<br />

Geschenkboutique<br />

Hotel Pfefferkorn<br />

+43 5583 / 25 25 41 7<br />

Souvenir Mitbringsl<br />

Hotel Arlberg<br />

+43 5583 / 21 34<br />

133


oom service<br />

interior & colour design<br />

interieur<br />

boutique<br />

accessoires<br />

geschenke<br />

134<br />

Hotel Der Berghof, 6764 Lech<br />

T +43 5583 26 35<br />

Mozartstrasse 10, 6850 Dornbirn<br />

T +43 5572 94 99 90, F +43 5572 94 99 92


info@roomservice.at<br />

www.roomservice.at<br />

135


cake stand fruits duo<br />

erhältlich bei available at<br />

room service im Hotel der Berghof<br />

cairo gruppo<br />

erhältlich bei available at<br />

room service im Hotel der Berghof<br />

MODE<br />

strecke<br />

polster<br />

erhältlich bei available at<br />

Raum und Einrichtung<br />

Alter Stoff, neue Ideen!<br />

Loden und Leinen gehört zu den ältesten<br />

Textilien in unseren Alpen. Wir haben<br />

diesen Stoff neu für Sie entdeckt:<br />

Traditionelle Muster kommen in trendigen<br />

Farben zur Geltung. Das Ergebnis ist eine<br />

neue, moderne Gemütlichkeit.<br />

136


kapuzenjacke<br />

erhältlich bei available at<br />

Lenai Linai<br />

Shopping &<br />

Lifestyle<br />

Lodenmantel<br />

erhältlich bei available at<br />

Lenai Linai<br />

reisetasche<br />

erhältlich bei available at<br />

Lenai Linai<br />

137


Valentino Garavani<br />

Rockrunner Sneakers<br />

erhältlich bei available at<br />

Sagmeister<br />

Incotex Hose<br />

mit Print<br />

erhältlich bei available at<br />

Sagmeister<br />

DSQUARED2 Reisetasche<br />

erhältlich bei available at<br />

Sagmeister<br />

fleeceweste<br />

erhältlich bei available at<br />

Sportalp<br />

138<br />

Wanderschuh<br />

erhältlich bei available at<br />

Sportalp


Schal<br />

erhältlich bei available at<br />

Waldhart<br />

Shopping &<br />

Lifestyle<br />

Damenschuhe<br />

erhältlich bei available at<br />

Waldhart<br />

Seidenbluse<br />

erhältlich bei available at<br />

Waldhart<br />

Rucksack<br />

erhältlich bei available at<br />

Sportalp<br />

139


„Lenai und Linai sind<br />

zwei Bäuerinnen in einer<br />

Filmdokumentation über<br />

die Alpen. Sie machen<br />

einfach ihr Ding. Das<br />

faszinierte mich.“<br />

Nachhaltiger<br />

Chic vom<br />

Arlberg<br />

Sustainable chic from the Arlberg<br />

„Die allerbeste Werbung<br />

ist, wenn eine Wirtin in<br />

ihrem Haus steht und mit<br />

Stolz und Freude meine<br />

Kleidung trägt.“<br />

„Leidenschaft ist besser<br />

als ein riesiges Konzept.“<br />

„Ich bin ein zufriedener<br />

Workaholic. Meine Mode<br />

kommt gut an und ich<br />

kann etwas bewirken. Das<br />

ist total positiv für mich.“<br />

140<br />

Sonia Zimmermann


dt. ∕ Die Lecherin Sonia Zimmermann verwirklichte<br />

zur Freude vieler heutiger Kunden ihren<br />

Kindheitstraum vom Modedesign und gründete<br />

vor mehr als zehn Jahren ihr <strong>La</strong>bel „Lenai &<br />

Linai“. Inspiriert von funktioneller, warmer<br />

Arbeitskleidung aus früheren Tagen sind die<br />

lässig-bequemen Teile die ideale Begleitung<br />

überall dort hin, wo das Klima etwas rauer ist.<br />

Shopping &<br />

Lifestyle<br />

Walk, Filz, Loden und Wolle sind die Lieblingsmaterialien der<br />

Designerin, geradlinig und zeitlos ihr Stil. „Ich betreibe meine<br />

Marke mit sehr viel Herzblut und setze auf klein und fein“, beschreibt<br />

Sonia Zimmermann ihren Antrieb. Die außergewöhnliche<br />

Mode vom Arlberg ist im gemütlich-trendigen Shop in Lech<br />

sowie im neuen Onlineshop erhältlich. Die für „Lenai & Linai“<br />

verarbeiteten Stoffe stammen allesamt aus Österreich, sind langlebig<br />

und von hoher Qualität. Genäht und produziert wird von<br />

einer ausgebildeten Schneiderin in Klösterle, sowie einer Werkstatt<br />

in der Steiermark, was genau dem aktuellen Trend nach<br />

Individualität und dem Wunsch nach in ehrlicher Handarbeit<br />

hergestellten Produkten vieler Konsumenten entspricht.<br />

Das Design von „Lenai & Linai“ spiegelt auf besondere Art und<br />

Weise den Charakter des Ortes am Arlberg wider. Ursprünglich<br />

und geradlinig, zeit- und alterslos und doch modern und frisch<br />

sind nicht nur die seit Jahren uneingeschränkt gefragten „Lenai<br />

& Linai“-Klassiker wie der mit grafischen Elementen bedruckte<br />

Bergrock. Auch alle anderen von Sonia Zimmermann entworfenen<br />

Stücke verzaubern und stiften Identität.<br />

Ihre Mode sieht die Designerin am liebsten an interessanten<br />

Menschen mit Charisma: „Ich freue mich ganz besonders, wenn<br />

eine Wirtin in ihrem Betrieb steht und mit Stolz und Freude<br />

meine Kleidung trägt. Das ist für mich die beste Werbung.“ Übrigens<br />

übernimmt Sonia Zimmermann auch gerne Auftragsarbeiten<br />

und stattet beispielsweise ganze Hotel-Teams mit „Lenai<br />

& Linai“-Kollektionen aus. →<br />

141


„Inspiration hole ich mir<br />

von überall her. Von<br />

der Straße und aus der<br />

Natur.“<br />

„Unbewusst macht man<br />

natürlich Trends mit.<br />

Identität stiften aber Teile<br />

wie der Bergrock, den ich<br />

schon seit zehn Jahren<br />

produziere.“<br />

„Unsere Nähwerkstatt<br />

in der Steiermark wurde<br />

zum frauenfreundlichsten<br />

Betrieb Österreichs<br />

gewählt.“<br />

Mit Sicherheit wären auch die namensgebenden Frauen „Lenai<br />

& Linai“ aus einer Dokumentation über die Alpen begeistert<br />

vom unkonventionellen Lecher <strong>La</strong>bel gewesen.<br />

L.L. ⁄ Was ist Ihr Lieblingsdresscode für einen besonderen<br />

Abend?<br />

S.Z. ⁄ Im Moment habe ich die Liebe zum Dirndl wiederentdeckt.<br />

Ich würde es aber sicher mit einem Augenzwinkern<br />

tragen, indem ich die landläufige Vorstellung von Tracht breche<br />

– vielleicht mit einem Teil von lenai & linai.<br />

L.L. ⁄ Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient?<br />

S.Z. ⁄ Prinz Hassan von Jordanien verbringt mit seiner Familie<br />

seit Jahren immer wieder Urlaubstage in Lech. Einmal residierte<br />

er in einem Ferienhaus und ich hatte die Ehre die Gäste zwei<br />

Wochen lang zu bekochen. Das hat mir eine Riesenfreude<br />

bereitet, zählt Kochen doch neben der Mode zu meinen großen<br />

Leidenschaften.<br />

L.L. ⁄ Was bedeutet Schönheit für Sie?<br />

S.Z. ⁄ Schön ist für mich jemand, der Ausstrahlung hat, ein<br />

interessanter Mensch, der zu seiner Meinung steht und etwas<br />

zu sagen hat, ist für mich attraktiv. Und das viel mehr als ein im<br />

üblichen Sinne schöner Mensch. Die Persönlichkeit zählt!<br />

L.L. ⁄ Nennen Sie uns einen Film, in dem Sie Ihre Kollektion<br />

gerne sehen möchten.<br />

S.Z. ⁄ Christoph Waltz einmal einzukleiden wäre nicht schlecht,<br />

der Film wäre mir dann egal... (lacht)<br />

L.L. ⁄ Beschreiben Sie Ihre Mode in drei Worten:<br />

S.Z. ⁄ Ich würde sagen, meine Kollektionen sind zeit- und alterlos<br />

und doch frisch-modern.<br />

142<br />

L.L. ⁄ Was bedeutet Lech für Sie?<br />

S.Z. ⁄ Lech ist der Ort, an dem ich aufgewachsen bin, meine<br />

Heimat. Ich mag Lech mit seiner landschaftlichen Schönheit sehr<br />

gern. Und doch wünsche ich mir manchmal mehr Toleranz und<br />

dass es jungen Menschen noch etwas leichter gemacht wird, sich


hier zu verwirklichen und ihren persönlichen Weg zu gehen.<br />

L.L. ⁄ Verraten Sie uns das Lieblingsteil aus Ihrer Kollektion?<br />

S.Z. ⁄ Eindeutig die Kapuzenjacke. Dieses stylische Teil gibt<br />

es seit zehn Jahren. Nur die Länge hat sich mit der Zeit ein<br />

bisschen geändert.<br />

Shopping &<br />

Lifestyle<br />

engl. ⁄ Much to the delight of her present clients<br />

Sonia Zimmermann from Lech realised her<br />

childhood dream of fashion design; more than ten<br />

years ago she founded her label “Lenai & Linai”.<br />

Inspired by functional, warm work clothing from<br />

former times, the casual and comfortable pieces<br />

are the perfect<br />

companions for<br />

any place with a<br />

somewhat harsher<br />

climate.<br />

Broadcloth, felt, loden and wool are the designer’s favourite<br />

materials, straight and timeless is her style. “I run my label with<br />

a lot of passion and my motto is ‘small and quaint’” is how Sonia<br />

Zimmermann describes her motivation. The extraordinary<br />

fashion from Arlberg is available in the comfortable and trendy<br />

store in Lech and in the new online shop. All the materials used<br />

for “Lenai & Linai” are produced in Austria, they are all longlived<br />

and of high quality. Sewing and production takes place in<br />

Klösterle and is done by a trained seamstress, and in a workshop<br />

in Styria – a process that corresponds to the current trend towards<br />

individuality and many customers’ wishes for honest handiwork.<br />

The design of “Lenai & Linai” reflects the character of the village<br />

on Arlberg in a particular way. Pristine and straight, time- and<br />

ageless but modern and fresh at the same time – these are not just<br />

characteristics that apply to the popular “Lenai & Linai” classics<br />

like the mountain skirt with its graphic print. All the other pieces<br />

designed by Sonia Zimmermann are equally enchanting and<br />

typical. →<br />

143


“Lenai and Linai are<br />

two female farmers in<br />

a documentary on the<br />

Alps. And they just do<br />

their thing. That’s what<br />

fascinated me.”<br />

“It’s the best advertising<br />

when an innkeeper does<br />

her work while wearing<br />

my clothing with pride<br />

and joy.”<br />

The designer loves to see her fashion on interesting people with<br />

charisma: “When I see an innkeeper wearing my clothing with<br />

pride and joy while working, that’s what I love. And it’s the best<br />

advertising for me.” By the way, Sonia Zimmermann happily does<br />

commissioned work, too, e.g. outfitting an entire hotel’s team with<br />

“Lenai & Linai” collections.<br />

We are quite sure that the eponymous women “Lenai & Linai”<br />

from a documentary on the Alps would have been enthusiastic<br />

about the unconventional label.<br />

“Passion is better than any<br />

huge elaborate concept.”<br />

“I’m a happy workaholic.<br />

My fashion is popular<br />

and I can make a change.<br />

That’s extremely positive<br />

for me.”<br />

“I draw my inspiration<br />

from everywhere. From<br />

the street and from<br />

nature.”<br />

“You definitely follow<br />

trends in a subconscious<br />

way. But then there are<br />

typical pieces like the<br />

mountain skirt that I’ve<br />

been producing for ten<br />

years.”<br />

“Our tailors’ workshop in<br />

Styria was voted Austria’s<br />

best business for women<br />

to work at.”<br />

144<br />

Sonia Zimmermann<br />

L.L. ⁄ What is your favourite dresscode for a special evening?<br />

S.Z. ⁄ At the moment I seem to have rediscovered my passion for<br />

the classic dirndl. I would definitely wear it with a pinch of irony,<br />

though, by breaking traditional views – maybe with a piece from<br />

lenai & linai.<br />

L.L. ⁄ What was your first paid job?<br />

S.Z. ⁄ Prince Hassan of Jordan occasionally spends holidays in<br />

Lech with his family. This one time he resided in a holiday home<br />

and I had the honour of cooking for the guests for two weeks. That<br />

really was something I enjoyed immensely, for aside from fashion,<br />

cooking is one of my great passions.


L.L. ⁄ What does beauty mean to you?<br />

S.Z. ⁄ For me, someone is beautiful when they have a certain<br />

radiance, an interesting person who stands by his/her word. And<br />

that is much more important than conventional beauty. The<br />

personality counts!<br />

Shopping &<br />

Lifestyle<br />

L.L. ⁄ Can you give us a film in which you would like to see<br />

you collection?<br />

S.Z. ⁄ Dressing Christoph Waltz would be great, I don’t think I’d<br />

care much about the movie…(laughs)<br />

L.L. ⁄ Describe your fashion in three words:<br />

S.Z. ⁄ I’d say my collections are time- and ageless and fresh and<br />

modern at the same time.<br />

L.L. ⁄ What does Lech mean to you?<br />

S.Z. ⁄ Lech is the place I grew up in, my home. I really like Lech<br />

with its great natural beauty. And still I would wish for more<br />

tolerance and that it were easier for young people to achieve something<br />

and go their own, personal ways.<br />

L.L. ⁄ Would you tell us what your favourite piece is from your<br />

collection?<br />

S.Z. ⁄ Definitely the hooded jacket. We’ve had this stylish piece for<br />

ten years. Only the length has changed a bit over time.<br />

Lenai & Linai<br />

Mode vom Berg, Sonia Zimmermann<br />

A - 6764 Lech am Arlberg, Tel.: +43 5583 / 40080<br />

shop@lenai-linai.at, www.lenai-linai.at<br />

145


Lifestyle<br />

zum<br />

Mitnehmen:<br />

Room<br />

Service<br />

Boutique<br />

im<br />

Berghof<br />

Lech<br />

Lifestyle to take away:<br />

Room Service Boutique at Berghof Lech


dt. ∕ Der Berghof in Lech steht für modernen<br />

alpinen Lifestyle, für unverwechselbaren Charme,<br />

Einzigartigkeit und Persönlichkeit. Genauso wie<br />

Room Service in Dornbirn, erste Adresse für<br />

Interior & Colour Design. Da konnte also nur<br />

etwas sehr, sehr Schönes rauskommen, wenn<br />

Berghof-Chefin Isabelle Burger und Innenarchitektin<br />

Martina Hladik von Room Service eine<br />

gemeinsame Vision verwirklichen: die Room<br />

Service Boutique im Berghof.<br />

Shopping &<br />

Lifestyle<br />

Klein, fein & nachhaltig<br />

Die Room Service Boutique ist spezialisiert auf Interior Design,<br />

ausgewählte Wohnaccessoires und Geschenkartikel. Hier gibt’s<br />

Schönes und Praktisches für Küche und Tisch, Bad und Bett:<br />

Kleinmöbel, Vasen, Kerzen, Kissen, Porzellan… Martina Hladik<br />

arbeitet für ihre Kollektion mit einer kleinen, aber feinen Auswahl<br />

an Herstellern: „Mir ist die Herkunft unserer Artikel ein besonderes<br />

Anliegen. Wie und wo werden diese produziert? Stimmen die<br />

Arbeitsbedingungen? Nicht zuletzt deshalb stammt der Großteil<br />

unserer Kollektion aus Europa.“ Gute Produkte mit guter Geschichte<br />

also, die in der Room Service Boutique im Berghof Lech<br />

im stilvollen Rahmen präsentiert werden. Gäste und Einheimische<br />

finden hier ganz sicher schnell neue, schöne „Begleiter“ zu Ihrem<br />

individuellen Lifestyle. →<br />

147


engl. ⁄ Berghof Lech is a symbol for modern alpine<br />

lifestyle, for inimitable charm, uniqueness<br />

and personality. The same goes for “Room Service”<br />

in Dornbirn, your No.1 partners for Interior<br />

& Colour Design. Of course the result of a<br />

cooperation between Berghof manager Isabelle<br />

Burger and interior architect Martina Hladik<br />

from Room Serivce, where the two realised a<br />

common vision, could only be very, very beautiful:<br />

the Room Service Boutique at Berghof.<br />

Shopping &<br />

Lifestyle<br />

Small, quaint & sustainable<br />

The Room Service Boutique specialises in interior design,<br />

choice living accessories and gifts. Here you’ll find beautiful<br />

and practical items for kitchen and table, bath and bed: Small<br />

pieces of furniture, vases, candles, cushions, tableware… For<br />

her collection Martina Hladik works with a small and exclusive<br />

choice of producers: “For me it is very important to know where<br />

the products come from. How and where are they produced? Are<br />

the working conditions acceptable? As a result the greater part<br />

of our collection is from Europe.” Good products with a good<br />

history are presented at the Room Service Boutique at Berghof<br />

Lech – in a stylish atmosphere, of course. Guests and locals alike<br />

will certainly find new, beautiful “companions” to go with their<br />

own individual lifestyle.<br />

room service boutique<br />

Hotel Der Berghof<br />

Dorf 161, 6764 Lech am Arlberg<br />

Tel +43 5583 / 2635, Fax +43 5583 / 26355<br />

info@roomservice.at, www.derberghof.at<br />

Room Service Concept Store<br />

Mozartstrasse 10, 6850 Dornbirn<br />

Tel +43 5572 / 94 99 90<br />

info@roomservice.at, www.roomservice.at<br />

149


Wo Kultur und Natur<br />

die Seele berühren…<br />

148<br />

Nach den Regeln<br />

der Kunst:<br />

LegeArtis Lech 2015<br />

152<br />

162<br />

Sonderausstellung<br />

„Arlberg:<br />

Pass.Region.Marke“<br />

156<br />

160<br />

Yes, that’s Jazz:<br />

Lech lockt mit<br />

neuem Festival<br />

150<br />

Lech hat das<br />

„Schönste Buch<br />

Österreichs“!


KUnst &<br />

kultur<br />

dt. ⁄ Der Lecher Bergsommer für sich wäre schon ein<br />

beeindruckendes Kunstwerk. Doch abgesehen davon<br />

gibt es in den Sommermonaten ein erstaunlich lebendiges<br />

Kulturprogramm: Hier findet das berühmte<br />

Philosophicum statt, Künstler stellen ihre Werke<br />

aus, Autoren schreiben ihre Bücher und Musiker ihre<br />

Lieder. Und schnell ist man bei den kulturellen Highlights<br />

in Vorarlberg. Allen voran: die weltberühmten<br />

Bregenzer Festspiele, heuer mit Puccinis „Turandot“<br />

auf der Seebühne.<br />

engl. ⁄ Lech’s mountain summer already is a work<br />

of art in its own right. Aside from that though, the<br />

summer months offer a surprisingly lively cultural<br />

programme: The famous Philosophicum takes place<br />

here, artists present their works, authors write their<br />

books and musicians their songs. And soon you’ll find<br />

yourself looking at the Arlberg’s cultural highlights.<br />

First and foremost: The world famous Bregenz Festival,<br />

this year with Puccini’s “Turandot” on the lake stage.<br />

151


152<br />

Wo Kultur<br />

und Natur<br />

die Seele<br />

berühren…<br />

Where culture and nature touch your soul...


dt. ∕ Der Lecher Kultursommer gewährt Einblicke<br />

in die österreichische Volkskultur und ist<br />

gleichzeitig Ort für intellektuelle Begegnung und<br />

Bühne für klassische Musik. Künstler und Referenten<br />

aus unterschiedlichsten Richtungen lassen<br />

sich von der Kraft der Natur am Arlberg inspirieren.<br />

Hochkarätige Darbietungen und spannende<br />

Vorträge sind das schöpferische Ergebnis.<br />

Kunst & Kultur<br />

19. Philosophicum Lech<br />

„Neue Menschen! Bilden, optimieren, perfektionieren“<br />

lautet das Thema der spannenden Plattform für intellektuelle<br />

Begegnung. Das aktuelle Menschenbild zeigt Tendenzen zur<br />

permanenten Selbstoptimierung. Renommierte Wissenschaftler<br />

und Praktiker referieren und diskutieren ihre Thesen dazu mit<br />

dem Publikum. Gleichzeitig wird der begehrte Essaypreis „Tractacus“<br />

verliehen. Die Teilnehmer erwartet ein anspruchsvolles<br />

Symposium mit durchaus kritischen Diskursen. Schauplatz ist<br />

die Neue Kirche Lech. Mehr Informationen: www.philosophicum.com<br />

Authentisch feiern<br />

Traditionelle Klänge sind beim 8. Lecher Musikantentag am 1.8.<br />

zu hören. Volksmusikgruppen aus dem In- und Ausland geben<br />

sich in den Lecher Gastronomiebetrieben ein Stelldichein.<br />

Echtes Brauchtum, Tanz und Musik versetzen auch beim Lecher<br />

Dorffest am 11.7., dem Fischerfest von 24. – 26.7. oder dem<br />

Fest am Berg am 9.8. in musikalisch-volkskulturelle Feierlaune.<br />

Musikalische Leckerbissen<br />

Beim 4. Lech Classic Festival von 4. – 8.8. kommt man in den<br />

Genuss von Lech-Festival-Chor und –Orchester. Gemeinsam<br />

mit ihnen füllen prominente Solisten die Bühne in der Neuen<br />

Kirche Lech mit vielen Höhepunkten der Musikliteratur. Beim<br />

Festival LegeArtis von 11. – 15.9. stehen aufstrebende Künstler<br />

im Fokus. Musik für jeden Geschmack wird ergänzt durch Kunst<br />

von viennacontemporary und Meisterkurse. →<br />

153


Hochkarätige Symposien<br />

Das 2. Medicinicum Lech findet von 9. – 12.7. statt. Unter<br />

dem Motto „<strong>La</strong>ss Nahrung deine Medizin sein“ treffen sich<br />

internationale Persönlichkeiten um aktuelle Erkenntnisse aus<br />

Wissenschaft und Praxis zu diskutieren. Von 16. – 20.9. widmet<br />

sich das 19. Philosophicum Lech wichtigen Fragestellungen der<br />

Gegenwart. „Neue Menschen! Bilden, optimieren, perfektionieren.<br />

“ lautet das heurige Schwerpunkthema.<br />

Lehrreich, individuell, persönlich<br />

Die künstlerischen „Juwelen“ des Lecher Kultursommers haben<br />

besonderen Reiz: Zum kreativ aktiv sein laden ein Aquarell<br />

Malkurs (5. – 11.7.), die 22. Lecher Malwoche (12. – 18.7.) oder<br />

die 9. Lecher Bildhauertage (09. – 14.8.). Wer gerne mehr über<br />

die Marke Arlberg erfährt, ist im Huber Hus genau richtig. Bis 3.<br />

Oktober läuft die Ausstellung „Arlberg.Pass.Region.Marke“<br />

engl. ⁄ Lech’s summer of culture presents<br />

insights into Austrian traditional culture<br />

and also provides a space for intellectual<br />

meetings and a stage for classical music.<br />

Artists and speakers from all kinds of genres<br />

let themselves be inspired by the power<br />

of nature on the Arlberg. Top-class performances<br />

and exciting talks are the creative result.<br />

154<br />

19th Philosophicum Lech<br />

“New humans! Educated, optimised, perfected” is the topic of the<br />

exciting platform for intellectual encounters. Today’s perception<br />

of man shows tendencies towards continuous self-improvement<br />

in all areas of life. Renowned scientists and real-life personas<br />

from different areas talk about and discuss their theories with the<br />

audience. At the same time the popular “Tractatus” essay prize is<br />

awarded. The participants can expect an impressive symposium<br />

with critical discourses. The event takes place at Neue Kirche<br />

Lech. For more information visit: www.philosophicum.com


Celebrate with authenticity<br />

Traditional sounds will be heard at the 8th Lecher Musikantentag<br />

(Lech’s musicians’ day) on August 1. National and international<br />

traditional music bands perform in Lech’s inns and restaurants.<br />

Real customs, dance and music will spread a great party mood<br />

at Lech’s Dorffest (village fair) on July 11, at Fischerfest (fishers’<br />

festival) from July 24 to 26 or at Fest am Berg (festival on the<br />

mountain) on August 9 with traditional customs and music.<br />

Kunst & Kultur<br />

Musical delights<br />

At the 4th Lech Classic Festival from August 4 to 8 you can<br />

enjoy the performances by Lech’s Festival choir and orchestra.<br />

Together with renowned soloists they fill the stage at<br />

Neue Kirche Lech with many highlights of classical music.<br />

At the Festival LegeArtis from September 11 to 15 upcoming<br />

artists are at the focus of attention. Music for every taste<br />

will be complemented by art by viennacontemporary and<br />

master classes.<br />

More<br />

information<br />

on events:<br />

www.lech-zuers.at<br />

Top-class symposiums<br />

The 2nd Medicinicum Lech will take place from July 9 to<br />

12. Under the motto “let your food be your medicine” international<br />

personalities meet to discuss current scientific<br />

knowledge and practise. From September 16 to 20 the 19th<br />

Philosophicum Lech is dedicated to important questions of<br />

our times. “New humans. Educated, optimised, perfected.” is this<br />

year’s main topic.<br />

Educational, individual, personal<br />

The artistic “gems” of Lech’s summer of culture are particularly<br />

attractive: Be creative and active at a watercolour painting<br />

course (July 5 – 11), Lech’s 22nd painting week (July 12 – 18) or<br />

Lech’s 9th sculptors’ days (August 9 – 14). For all those who are<br />

interested in the brand “Arlberg” the Huber Hus is just perfect.<br />

Until October 3rd the exhibition “Arlberg.Pass.Region.Marke”<br />

(Arlberg.pass.region.brand) is shown here.<br />

155


Nach den Regeln<br />

der Kunst:<br />

LegeArtis Lech 2015<br />

Follow the rules of art: LegeArtis Lech 2015<br />

dt. ∕ Zum vierten Mal findet in Lech am Arlberg das<br />

innovative und internationale Festival LegeArtis Lech<br />

statt und bringt vor allem junge, aufstrebende Künstler<br />

in die Bergwelt Vorarlbergs. Sie treten zusammen mit<br />

dem Publikum in einen interkulturellen Dialog – inspiriert<br />

von diesem malerischen Ort in den Bergen.<br />

Das Festival LegeArtis Lech versammelt von 11. bis 15. September 2015<br />

eine internationale Künstler- und Musikerschar in Lech am Arlberg.<br />

Das breit gefächerte Programm mit Barock, Klassik und Romantischer<br />

Kammermusik, Zen-Funk-Jazz, Balalaika-Klängen und World-Music wird<br />

ergänzt durch ein Kunstprogramm von viennacontemporary, Österreichs<br />

führende internationale Kunstmesse mit zeitgenössischer Kunst<br />

von aufstrebenden heimischen und internationalen KünstlerInnen, und<br />

Meisterkursen.<br />

156<br />

Die Kunst hat viele Saiten – und Tasten<br />

Der italienische Dirigent Claudio Vandelli eröffnet mit seiner Camerata<br />

du Leman das Festival mit Mozarts „Requiem“. Ein junges Barockensemble,<br />

die international gefeierte Sopranistin Anna Dennis und der<br />

vielgefragte Countertenor William Towers werden an diesem Abend auch<br />

Pergolesis „Stabat Mater“ singen. Roby <strong>La</strong>katos ist für seine atemberaubende<br />

Virtuosität und stilistische Vielfalt bekannt. In Lech präsentiert<br />

der ungarische „Teufelsgeiger“ sein Album „<strong>La</strong> Passion“ – ein musikalisches<br />

Feuerwerk mit bekannten und längst vergessenen Melodien sowie<br />

Csárdás-Klängen. So vielseitig hört man das Bachsche Universum sonst<br />

nie. Multiinstrumentalist Andrey Doynikov begibt sich auf einen außergewöhnlichen<br />

Streifzug und spielt Johann Sebastian Bachs sechs Englische<br />

Suiten auf sechs unterschiedlichen Instrumenten. Während Nik Bärtsch‘s


MOBILE die Ingredienzien aus Funk, neuer Klassik und Elemente von<br />

ritueller japanischer Musik sich zu einem spannungsgeladenen Soundgebräu<br />

vermischen, vermag Alexey Arkhipovsky, Star der russischen<br />

Balalaika, seinem Instrument mit drei Saiten Außergewöhnliches zu<br />

entlocken. Nicht selten wird er mit Jimi Hendrix und Paganini verglichen.<br />

Zum krönenden Anschluss spielt die künstlerische Leiterin und Geigerin<br />

Asya Sorhsneva gemeinsam mit der Bratschistin Lyda Chen-Argerich,<br />

dem jungen Pianisten Freddy Kempf und dem Cellisten Gary Hoffmann<br />

zwei der populärsten und schönsten romantischen Klavierquartette: Robert<br />

Schumanns einzigen Beitrag zur Gattung und<br />

Johannes Brahms’ Klavierquartett „Nr. 3“.<br />

robY lAkAtos<br />

Kunst & Kultur<br />

engl. ⁄ The innovative and international<br />

festival LegeArtis Lech takes<br />

place for the fourth time and it will<br />

once more bring young, upcoming<br />

artists to Vorarlberg’s mountains.<br />

Together with the audience they will<br />

enter in an “intercultural dialogue” –<br />

inspired by the picturesque village in<br />

the mountains.<br />

Festival<br />

legeartis<br />

lech<br />

11.–15. sept 2015<br />

AleXeY ArkhiPoVskY AsYA sorshneVA<br />

nik bärtsch‘s Mobile<br />

From September 11 to 15, 2015, LegeArtis festival<br />

will beckon an international crowd of artists<br />

and musicians to Lech am Arlberg. The varied<br />

programme with baroque, classical and romantic<br />

chamber music, Zen-Funk Jazz, Balalaika sounds nach den regeln der kunst<br />

and gipsy music will be complemented by an artistic<br />

programme by viennacontemporary, Austria’s leading international arts<br />

fair with contemporary art by promising local and international artists,<br />

and master classes.<br />

AnDreY DoYnikoV<br />

AnnA Dennis<br />

Art with strings – and keys – attached<br />

With his Camerata du Leman the Italian conductor Claudio Vandelli will<br />

open the festival with Mozart’s “Requiem”. A young baroque ensemble, the<br />

internationally celebrated soprano Anna Dennis and the popular →<br />

157


158<br />

countertenor William Towers will perform Pergolesi’s “Stabat<br />

Mater” in the evening. Roby <strong>La</strong>katos is known for his breathtaking<br />

virtuosity and stylistic variety. In Lech the Hungarian “devil’s<br />

violinist” will present his album “<strong>La</strong> Passion” – a musical firework<br />

with both known and long-forgotten melodies and Csárdás sounds.<br />

Bach’s universe is hardly ever presented in such a varied fashion:<br />

Multi-instrumentalist Andrey Doynikov explores Johann Sebastian<br />

Bach’s six English suites on six different musical instruments – a<br />

truly extraordinary tour. Nik Bärtsch’s MOBILE combines ingredients<br />

from Funk, modern classical music and elements of ritual Japanese<br />

music to cook up an exciting mixture of sounds while Alexey<br />

Arkhipovksy, the star of the Russian Balalaika, uses his instrument<br />

with just three strings to produce truly wondrous sounds. He is frequently<br />

compared with Jimi Hendrix and Paganini. The crowning<br />

finish will be provided by artistic leader and violinist Asya Sorshneva<br />

together with violist Lyda Chen-Argerich, the young pianist<br />

Freddy Kempf and the cellist Gary Hoffmann – they will play two<br />

of the most popular and beautiful romantic piano quartets: Robert<br />

Schumann’s only contribution to the genre and Johannes Brahms’<br />

piano quartet “No. 3”.


DAS PROGRAMM<br />

IM ÜBERBLICK<br />

programme overview<br />

Freitag, 11. 9., 20 Uhr<br />

Friday, 11. 9., 8 pm<br />

Sport.Park.Lech am Arlberg<br />

PERGOLESI STABAT MATER,<br />

MOZART REQUIEM<br />

CAMERATA DU LEMAN<br />

& CHOR, CLAUDIO<br />

VANDELLI Dirigent, BAROCK<br />

ENSEMBLE, ANNA DENNIS<br />

Sopran, WILLIAM TOWERS<br />

Countertenor<br />

Samstag, 12. 9., 20 Uhr<br />

Saturday,12. 9., 8 pm<br />

Sport.Park.Lech am Arlberg<br />

ROBY LAKATOS &<br />

ENSEMBLE „LA PASSION“<br />

Sonntag, 13. 9., 17 Uhr<br />

Sunday,13. 9., 5 pm<br />

Neue Kirche St.Nikolaus<br />

Lech am Arlberg<br />

BACH SECHS<br />

ENGLISCHE SUITEN<br />

ANDREY DOYNIKOV<br />

Klavier, Synthesizer, Elektrische<br />

Orgel, Cembalo, Hammerklavier,<br />

Marimba<br />

Montag, 14. 9., 20 Uhr<br />

Monday, 14. 9., 8 pm<br />

Sport.Park.Lech am Arlberg<br />

NIK BÄRTSCH’S MOBILE<br />

& BALALAIKA-STAR<br />

ALEXEY ARKHIPOVSKY,<br />

NIK BÄRTSCH Klavier,<br />

KASPAR RAST Schlagzeug,<br />

SHA Bassklarinette / Saxophon,<br />

NICOLAS STOCKER<br />

Schlagzeug / Percussion<br />

Dienstag, 15. 9., 20 Uhr<br />

Tuesday, 15. 9., 8 pm<br />

Sport.Park.Lech am Arlberg<br />

SCHUMANN KLAVIER-<br />

QUARTETT, BRAHMS<br />

KLAVIERQUARTETT #3<br />

FREDDY KEMPF Klavier,<br />

ASYA SORSHNEVA Violine,<br />

LYDA CHEN-ARGERICH<br />

Viola, GARY HOFFMAN<br />

Violoncello<br />

Tickets bei:<br />

Lech Zürs Tourismus GmbH,<br />

Volksbank Lech, Raiffeisenbank<br />

Lech, sowie online über<br />

www.oeticket.com und telefonisch<br />

bei der oeticket-Hotline:<br />

+43 512 / 34 10 34.<br />

Spezielle Abo-Angebote, Ermäßigungen<br />

und weitere Infos auf<br />

www.legeartislech.com.<br />

Tickets at:<br />

Lech Zürs Tourismus GmbH,<br />

Volksbank Lech, Raiffeisenbank<br />

Lech, and online on<br />

www.oeticket.com and via<br />

telephone, oeticket-hotline:<br />

+43 512 / 34 10 34.<br />

Special subscription offers,<br />

discounts and more information<br />

on www.legeartislech.com<br />

Kunst & Kultur<br />

159


Yes, that’s Jazz:<br />

Lech lockt mit<br />

neuem Festival<br />

Yes, that’s Jazz: Lech beckons with a new festival<br />

dt. ∕ Von 13. bis 15. August geht in der Postgarage<br />

Lech das 1. Jazzfestival über die Bühne. Drei<br />

Konzerte mit internationalen Stars werden Jazz-<br />

Fans begeistern. LA LOUPE hat mit Organisator<br />

Philip Waldhart über das Programm gesprochen.<br />

Philip Waldhart<br />

L.L. ⁄ Was bewegt dich dazu, ein Jazzfestival zu<br />

veranstalten?<br />

P.W. ⁄ Zuallererst ist es die Leidenschaft an der Musik. Wer sich<br />

ein wenig mit Jazz beschäftigt weiß, welch großartige Musiker<br />

spielen werden. Wir hängen die Fahne nicht nach dem Wind,<br />

vielmehr legen wir Wert auf die Originalität der Künstler. Das Festival<br />

soll zu einer dauerhaften Institution werden. Eine Musikreihe<br />

im Winter würde mich auch sehr reizen, ebenso eine Open-Air<br />

Veranstaltung.<br />

L.L. ⁄ Jazz und Lech – wie passt das zusammen?<br />

P.W. ⁄ Lech ist ein einzigartiger Ort. Die Musiker haben in den<br />

Vorgesprächen schon betont, dass sie sich darauf freuen, an diesem<br />

besonderen Ort mitten in den Alpen spielen zu können. Auch<br />

ich freue mich schon riesig auf die Veranstaltung.<br />

160<br />

L.L. ⁄ Gibt’s ein spezielles Rahmenprogramm?<br />

P.W. ⁄ Nein, aber den Abenden wird es sicher After Jazz Partys<br />

geben – ganz unkompliziert. Ein herzliches Dankeschön an einige<br />

Lecher Wirte, welche die Bewirtung der Künstler übernehmen.<br />

Auch während den Veranstaltungen werden wir kulinarisch<br />

versorgt.


logo-werbeagentur.de<br />

Kunst & Kultur<br />

13.8. IIro rantala<br />

14.8. MarcIn WasIleWskI trIo<br />

& JoakIM MIlder<br />

15.8. BenedIkt Jahnel trIo<br />

postgarage lech<br />

www.jazzbuehne-lech.at<br />

L.L. ⁄ Mit liro Rantala betritt eine pianistische Sensation die<br />

Bühne…<br />

P.W. ⁄ So ist es. Iiro Rantala wird aus seinem Soloalbum „Lost<br />

Heroes“ spielen. Die „Süddeutsche Zeitung“ sprach von einem<br />

„Meisterstück“, die Deutsche Schallplattenkritik kürte Lost Heroes<br />

zum Jazzalbum des Jahres und Rantala wurde mit dem ECHO<br />

Jazz als bester internationaler Pianist geehrt. →<br />

161


L.L. ⁄ Weiter geht’s mit dem Marcin Wasilewski Trio und<br />

Joakim Milder am Saxophon…<br />

P.W. ⁄ Marcin erhielt den FRYDERYK Award 2015 als JAZZ<br />

ARTIST OF THE YEAR in Polen ebenso mit seinem Trio den<br />

selben Preis als JAZZ ALBUM OF THE YEAR!<br />

L.L. ⁄ Zum Finale kommt das Benedikt Jahnel Trio nach Lech…<br />

P.W. ⁄ Benedikt gehört zu den vielseitigsten Pianisten der<br />

aktuellen deutschen Jazzszene. Der Münchner Merkur schrieb im<br />

März 2014: „Die Klangmuster explodieren und was da nun alles<br />

zusammenfließt, überwältigt. Rhythmisch pointierte Berechnungen<br />

lassen aufhorchen.“<br />

engl. ⁄ From August 13 to 15 the first ever jazz<br />

festival will take place at Postgarage Lech. Three<br />

concerts with international stars will delight jazz<br />

fans. LA LOUPE spoke with the organiser Philip<br />

Waldhart about the festival’s programme.<br />

L.L. ⁄ What made you organise a jazz festival?<br />

P.W. ⁄ Well first and foremost it was my passion for the music.<br />

The festival is not just a tourist attraction; we’re not just following<br />

a trend here. We’re actually looking to make this something<br />

that is well established. A musical event in winter would also be<br />

interesting, as well as an open-air event.<br />

L.L. ⁄ Jazz and Lech – does that even go together?<br />

P.W. ⁄ Lech is a unique place. In the preliminary talks the musicians<br />

emphasized how much they are looking forward to being<br />

able to play in a special place right in the middle of the Alps. And<br />

there even are internationally renowned musicians, I am really<br />

looking forward to the event, it’s going to be a feast for the ears.<br />

162<br />

L.L. ⁄ Is there a particular framework programme?<br />

P.W. ⁄ No, but I’m sure there will be after jazz parties in the evenings<br />

– completely relaxed. A warm thank-you to Lech’s innkeepers<br />

who are going to take care of our artists. And during the event they<br />

are also going to take good care of us.


L.L. ⁄ liro Rantala is a true piano-sensation who will go on<br />

stage here…<br />

P.W. ⁄ Exactly. He is going to play pieces from his solo album<br />

“Lost Heroes”. The newspaper “Süddeutsche Zeitung” spoke of a<br />

true masterpiece, the German record critics awarded Lost Heroes<br />

the title jazz album of the year and Rantala was honoured as best<br />

international pianist by ECHO Jazz.<br />

Kunst & Kultur<br />

L.L. ⁄ Up next is the Marcin Wasilewski Trio and Joakim<br />

Milder on the sax…<br />

P.W. ⁄ Marcin received the FRYDERYK award 2015 as JAZZ<br />

ARTIST OF THE YEAR in Poland and with his trio the same<br />

prize for JAZZ ALBUM OF THE YEAR!<br />

L.L. ⁄ And for the grand finale<br />

the Benedikt Jahnel Trio will visit Lech…<br />

P.W. ⁄ Benedikt is one of the most versatile pianists of today’s<br />

German jazz scene. In March 2014 Munich’s Merkur wrote about<br />

“exploding sound patterns” and how “all the things that come<br />

together here are amazing. Rhythmically precise calculations are<br />

truly noticeable.”<br />

Programm:<br />

13.8.2015: Iiro Rantala<br />

14.8.2015: Marcin Wasilewski Trio und Joakim Milder<br />

15.8.2015: Benedikt Jahnel Trio<br />

Alle drei Konzerte finden in der Postgarage Lech statt.<br />

Einlass jeweils ab 20 Uhr, Beginn: 20.30 Uhr.<br />

Tickets: Hypo Bank Lech und Tourismusbüro Lech Zürs. Ein einmaliger Besuch<br />

kostet € 30,– wer alle drei Veranstaltungen besucht, zahlt € 80,–.<br />

–<br />

Programme:<br />

13 Aug, 2015: Iiro Rantala<br />

14 Aug, 2015: Marcin Wasilewski Trio and Joakim Milder<br />

15 Aug, 2015: Benedikt Jahnel Trio<br />

All three concerts take place at Postgarage Lech.<br />

Doors open at 8 pm, concerts start at 8.30 pm.<br />

Tickets: Hypo Bank Lech and Tourismusbüro Lech Zürs. One admission<br />

costs € 30 and those who would like to see all three concerts pay € 80.<br />

163


Lech hat das<br />

„Schönste Buch<br />

Österreichs“!<br />

Lech has “Austria’s most beautiful book”!<br />

dt. ∕ And the winner is… Lech! Das Walserdorf<br />

darf sich über den Staatspreis für das „Schönste<br />

Buch Österreichs 2014“ freuen. „Abwechslungsreich<br />

und liebevoll in den gestalterischen<br />

Details, gelingt es durch ein gekonnt unaufdringlich<br />

in Szene gesetztes <strong>La</strong>yout unterschiedlichste<br />

Informationen zu einem einheitlichen Gesamtbild<br />

zusammen zu fassen…“, so das Urteil der<br />

Jury zur Lech-Chronik.<br />

164<br />

Ansprechende, detailreiche Inszenierung<br />

Unter der Regie von Historikerin Birgit Ortner investierten 14<br />

Fachautoren viel Zeit, Wissen und Liebe in das Projekt. Das<br />

Ergebnis zeigt die vielen Facetten von Lech: Natur, Historie, Bauschaffen,<br />

Wirtschaft, Identität, uvm. Die Themen richten sich wissenschaftlich<br />

fundiert, leicht lesbar und vor allem aufwändig und<br />

ansprechend gestaltet an eine breite Leserschaft. Das Satz- und<br />

Bildlayout ist makellos, der Schutzumschlag mit einer Aufnahme<br />

aus der Vogelperspektive ein echter Hingucker.<br />

Lech punktet zum dritten Mal<br />

Das Gemeindebuch Lech hat sich unter 217 eingereichten Projekten<br />

durchgesetzt. Und ist somit die dritte preisgekrönte Buchproduktion<br />

aus Lech. Bereits zwei Werke des Skiclubs Arlberg wurden<br />

mit dem begehrten Staatspreis ausgezeichnet. Besonders erfreut<br />

zeigt sich auch Lechs Bürgermeister Ludwig Muxel, der von Beginn<br />

an die professionelle Entstehung des Gemeindebuches forcierte.<br />

„Durch die gute Zusammenarbeit und den Einsatz von sehr vielen<br />

Personen ist schlussendlich etwas Großartiges entstanden.“


engl. ⁄ And the winner is…Lech! The Walservillage<br />

can be proud of the national award for<br />

“Austria’s most beautiful book of 2014”. “The<br />

design is varied and was executed with a lot of<br />

attention to detail, the layout is professional and<br />

unobtrusive, summarising all kinds of information<br />

in a comprehensive overview…”<br />

such is the jury’s verdict on the chronicles<br />

of Lech.<br />

Kunst & Kultur<br />

Attractive presentation,<br />

attention to detail<br />

Under the direction of historian Birgit Ortner,<br />

14 expert authors put a lot of time, knowledge<br />

and passion into the project. The result<br />

shows the many facets of Lech: nature,<br />

history, building culture, economic region,<br />

Walser identity, diversity and so on. The<br />

topics are scientifically sound, easy to read<br />

and, what’s most important, beautifully<br />

and attractively designed to attract a broad<br />

readership. Typesetting and image layout<br />

are perfect, the protective covering with its<br />

aerial shot is a true eye catcher.<br />

Lech scores for the third time<br />

Lech’s book was the best of 217 submitted<br />

projects and is now the third award-winning<br />

book production from Lech. Two works by<br />

the Skiclub Arlberg already won the popular<br />

national award in the past. Lech’s mayor,<br />

Ludwig Muxel, who stood behind the professional<br />

design of the book from the beginning on, is particularly<br />

pleased. “The wonderful cooperation and commitment of many<br />

people lead to the creation of something truly great.”<br />

Gemeindebuch Lech / Lech’s book<br />

Auftraggeber / Ordered by: Gemeinde<br />

Lech am Arlberg, BM Ludwig Muxel<br />

Herausgeberin / Publisher:<br />

Birgit Ortner, Lech, 2014<br />

Texte / Texts: Birgit Ortner<br />

und 14 weitere FachautorInnen<br />

Gestaltung / Design: Gassner-Redolfi, Schlins<br />

Druck / Printing: Eberl Print (D)<br />

27,5 x 21,5 cm, 308 Seiten / pages, 261<br />

Abbildungen / images, Hardcover mit<br />

Umschlag / hardcover with protective cover,<br />

ISBN 978-3-9503026-3-9<br />

39,- Euro (exkl. Porto / excl. postage)<br />

Bestellung / Order at: Lechmuseum,<br />

Tel. +43 (0)5583 2213-240,<br />

museum@gemeinde.lech.at,<br />

www.lechmuseum.at<br />

165


Sonderausstellung<br />

„Arlberg:<br />

Pass.Region.Marke“<br />

Special exhibition “Arlberg: Pass.Region.Marke”<br />

dt. ∕ Als legendäre Wintersportdestination kennen<br />

und lieben Skifahrer aus aller Welt den Berg,<br />

der eigentlich ein Pass ist. Die auf die Orte Lech,<br />

Stuben und St. Anton aufgeteilte Sonderausstellung<br />

„Arlberg.Pass.Region.Marke“ beschreibt<br />

Entstehung und Botschaft der internationalen<br />

Marke Arlberg.<br />

.<br />

9<br />

l.at<br />

in<br />

AL<br />

Gestaltung: Grafik-Design Frei, Götzis<br />

Pass.Region.Marke<br />

166<br />

Ausstellung / Exhibition<br />

Lechmuseum Huber-Hus<br />

Lech am Arlberg<br />

14. Dez. 2014 - 4. Okt. 2015<br />

Vom Alpenpass zur Weltmarke<br />

Bereits im Hochmittelalter ein wichtiger<br />

Alpenübergang, erlangte der Arlbergpass<br />

mit der Eröffnung der Bahnstrecke im Jahre<br />

1884 große Bedeutung. Nach Ende des<br />

Zweiten Weltkrieges hielt der Tourismus<br />

dann endgültig Einzug in die bäuerlichen<br />

Dörfer. Als Heimat großer Sportler, wie<br />

zum Beispiel Hannes Schneider, Erfinder<br />

der so genannten „Arlberg-Skitechnik“, gilt<br />

der Arlberg zu Recht als Wiege des alpinen<br />

Skilaufs. Filme wie „Der weiße Rausch“<br />

trugen das ihre zur immer größer werdenden<br />

Popularität der Region bei.<br />

Soweit zur Vergangenheit. Heute ist der Arlberg<br />

eine Marke von Weltruf. Allein die Namensnennung<br />

erzeugt winters wie sommers<br />

emotional aufgeladene Bilder von beeindruckenden<br />

alpinen <strong>La</strong>ndschaften, pittoresken<br />

Orten, Sport & Freizeit, Lebensgefühl…


wurde<br />

r weiße<br />

er dem<br />

über dem<br />

orben.<br />

ihm<br />

nnt<br />

cklung<br />

ng<br />

von<br />

e<br />

lberg“<br />

rlbergs<br />

Pass.Region.Brand<br />

When talking about Arlberg, most people (all over<br />

Ausstellung im Huber-Hus<br />

the world) think of (winter) tourism and skiing; ideas<br />

Die von Lehrer und Projektmanager Christof Thöny kuratierte<br />

Ausstellung decades. befasst Probably sich very mit few diesen people Meilensteinen ask themselves und what der<br />

spread through effective advertising in the past few<br />

Erweiterung this “Arlberg” des Arlbergs actually vom is; in Pass fact zur it is international a pass, so strictly bekannten<br />

(Wintersport-)Destination. speaking, not a mountain, Im Lechmuseum which gained Huber-Hus importance steht –<br />

wie könnte during es the anders High sein Medieval – der period legendäre as a Skiort crossing mit of seinen the prominenten<br />

Alps. Gästen Interestingly, im Vordergrund. the name for In Lech this pass kann was die already Ausstellung<br />

noch<br />

widely<br />

bis 3. Oktober<br />

used from<br />

jeweils<br />

the beginning<br />

dienstags,<br />

of<br />

donnerstags<br />

the modern<br />

und<br />

era,<br />

sonntags<br />

when in some descriptions the term “Arlberg” meant the<br />

von 15 – 18 Uhr besichtigt werden.<br />

whole area right up to the source of the river Lech.<br />

Kunst & Kultur<br />

e film<br />

ausch”<br />

d as<br />

dem<br />

over<br />

en<br />

ungen<br />

n die<br />

um<br />

ton am<br />

um der<br />

Auf zahlreichen Postkarten aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg<br />

findet sich die Bezeichnung “Lech in Vorarlberg”.<br />

On numerous postcards from before the First World War Lech<br />

engl. was ⁄ Skiers described from as “Lech all in Vorarlberg”. over the world know the legendary<br />

winter sports destination, the mountain<br />

The transformation of Arlberg began in the<br />

that late is actually 19 a mountain pass. The special exhibition<br />

of forms. “Arlberg.Pass.Region.Marke” In 1884 the railway line between Innsbruck (Arlberg.<br />

th century and has since experienced a variety<br />

pass.region.brand) and Bludenz was opened, which called is divided the “Arlberg between Railway” the<br />

(Arlbergbahn). After that, more and more villages along<br />

villages<br />

the way<br />

Lech,<br />

began<br />

Stuben<br />

to add “am<br />

and<br />

Arlberg”<br />

St. Anton<br />

to their<br />

describes<br />

name. With<br />

the<br />

history the opening and message of the Flexenstrasse of the international and thus the beginning brand<br />

Arlberg. of tourism in the region of Tannberg, Arlberg underwent<br />

a geographical extension and became a tourist brand,<br />

which steadily grew in size during the 20 th century.<br />

From an alpine pass to a global brand<br />

In the High Middle Ages the pass was an important transit route<br />

across the Alps, long before tourism gained access to the →<br />

167


MENU<br />

Die schönsten<br />

Orte finDet man<br />

mit Der Lupe:<br />

<strong>La</strong>LOupe.cOm<br />

jetzt im<br />

neuen Design<br />

OnLine.<br />

168LA LOUPE, der beliebte Gästeführer erscheint für Lech & Zürs,<br />

St. Anton am Arlberg, Zillertal und Garmisch-Partenkirchen.


farm villages when the first railway line was opened in 1884.<br />

Since the end of the Second World War the Arlberg has been a<br />

true magnet for tourists. Because of the fact that it also is home<br />

to many great athletes, it is often called the “cradle of alpine<br />

skiing”. It was Hannes Schneider, who made the Arlbergtechnique<br />

popular in alpine skiing. And the Arlberg-school still<br />

is a popular teaching method used in many skiing schools. Films<br />

like “Der weisse Rausch” (The White Extasy) contributed to<br />

the Arlberg villages’ global fame. So much for the past. Today<br />

the Arlberg is a globally known brand. Hearing the name alone<br />

triggers emotional images of impressive alpine landscapes, picturesque<br />

villages, sports & leisure time, an attitude to life…<br />

in summer and in winter.<br />

Kunst & Kultur<br />

Exhibition at Huber-Hus<br />

The exhibition which is curated by teacher and project manager<br />

Christof Thöny deals with the milestones mentioned above<br />

and with the upgrade of the Arlberg from a mountain pass to<br />

an internationally renowned (winter sports) destination. At<br />

Lechmuseum Huber Hus, the legendary skiing destination and<br />

its prominent guests are at the focus – for obvious reasons. The<br />

exhibition can be visited in Lech until October 3 on Tuesdays,<br />

Thursdays and Sundays from 3 to 6 pm.<br />

Arlberg: Pass.Region.Marke<br />

Eine Ausstellung in den Arlbergorten Lech, St. Anton und Stuben<br />

Standort Lech: Lechmuseum Huber-Hus, Dorf 26, 6764 Lech am Arlberg<br />

Öffnungszeiten Juli bis Oktober: Dienstag, Donnerstag und Sonntag, jeweils von<br />

15 – 18 Uhr<br />

Führungen sind nach Voranmeldung ganzjährig möglich<br />

Anmeldung und Infos: Tel.: +43 5583 / 2213 240, museum@gemeinde.lech.at<br />

–<br />

Arlberg: Pass.Region.Marke<br />

An exhibition in the Arlberg villages Lech, St. Anton and Stuben<br />

Location Lech: Lechmuseum Huber-Hus, Dorf 26, 6764 Lech am Arlberg<br />

Opening hours July to October: Tuesday, Thursday and Sunday, from 3 to 6 pm<br />

With a reservation guided tours are possible all year round, Tel.: +43 5583 / 2213 240,<br />

museum@gemeinde.lech.at 169


Restaurant<br />

Übersicht<br />

185<br />

Genuss im Einklang<br />

mit der Natur<br />

168<br />

182<br />

Zopfrezept<br />

178<br />

Medicinicum<br />

Lech: <strong>La</strong>ss<br />

Nahrung deine<br />

Medizin sein


kulinarik &<br />

Wein<br />

dt. ⁄ Empfehlung des Sommers: saftige Wiesen,<br />

duftende Blumen, frische Bergluft, klares<br />

Wasser. Aber auch die Küchen haben in der<br />

warmen Jahreszeit einiges zu bieten. Zahlreiche<br />

ausgezeichnete Hüttenwirte und hervorragende<br />

Restaurants öffnen ihre Türen und machen Lech<br />

erst recht zum sommerlichen Geschmackserlebnis.<br />

engl. ⁄ This summer’s recommendations: Lush<br />

pastures, fragrant flowers, fresh mountain air, clear<br />

water. But the kitchens have quite a lot to offer during<br />

the warm season, too. Numerous great huts and<br />

excellent restaurants open their doors and make Lech<br />

a truly tasty experience in summer.


Genuss im<br />

Einklang<br />

mit der<br />

Natur<br />

Culinary pleasure at one with nature<br />

„Mich trifft man überall,<br />

manchmal sogar lieber bei<br />

Bauern, auf Kräuterwiesen<br />

und im Garten, als in<br />

der Küche.“<br />

„Ich stehe jeden Tag<br />

auf und lasse mich, der<br />

Jahreszeit entsprechend,<br />

immer wieder neu<br />

inspirieren.“<br />

„Das hat so geschmeckt<br />

wie damals bei meiner<br />

Oma.“ Das ist für mich<br />

das schönste Kompliment.<br />

„Nur mit großen Reden<br />

kann man Mitarbeiter<br />

nicht motivieren.“<br />

172<br />

dt. ∕ Thorsten Probost ist Executive Chef des<br />

exklusiven Burg Vital Resort in Oberlech und<br />

gilt als einer der besten Köche Österreichs. Seine<br />

Leidenschaft gilt den Aromen von Kräutern,<br />

seine Küche ist puristisch, regional und kreativ.<br />

Biologisch wertvolle, saisonale Produkte bringen<br />

ihn so richtig ins Schwärmen und entzücken<br />

die Geschmacksnerven seiner Gäste. Diese<br />

nimmt er ab und zu gerne mit auf eine Reise ins<br />

Unbekannte…<br />

L.L. ⁄ „Wer glaubt gut zu sein, hört auf besser zu werden“,<br />

so deine Maxime. Welche Wege der Weiterentwicklung beschreitet<br />

ein hochdekorierter Meister seines Faches wie du?<br />

T.P. ⁄ Meine Küche steht für: „Einfach genießen im Einklang<br />

mit der Natur“. Ich möchte mich nicht über klingende<br />

Speisekarten ins Gespräch bringen, wenn das bedeutet, nicht<br />

ehrlich zum Gast zu sein. Es gibt nun mal im Jänner aufgrund<br />

der Schonzeit keinen Zander aus dem Bodensee. Der Urlauber<br />

weiß das. Weiterentwicklung heißt für mich, gemeinsam mit<br />

<strong>La</strong>ndwirten alte Sorten wieder hervorzuholen. Der Geschmack


ist garantiert anders. „Das hat so geschmeckt wie damals bei<br />

meiner Oma.“, ist für mich das schönste Kompliment.<br />

L.L. ⁄ Deine Kreationen bestehen aus regionalen Qualitätsprodukten.<br />

Gibt es „Lieblingszutaten“?<br />

Kulinarik & Wein<br />

T.P. ⁄ Mich trifft man überall, manchmal sogar lieber bei Bauern,<br />

auf Kräuterwiesen und im Garten, als in der Küche. Besonders<br />

die Sennerei-Wirtschaft in Vorarlberg hat es mir angetan. Butter<br />

mir Kräutern vom nachmittäglichen Ausschwärmen, Sauerteigbrot,<br />

Sauerrahm, Topfen – die Produktvielfalt unserer Almen ist<br />

grenzenlos!<br />

L.L. ⁄ Wie vermittelst du deine Werte an die Mitarbeiter in<br />

Küche und Service?<br />

T.P. ⁄ Ich versuche prinzipiell mal, jeden Tag mit einem<br />

Lächeln zu starten. Als Executive Chef übertrage ich meine<br />

Stimmung auf die Mitarbeiter. Mir liegt es am Herzen, Produkte<br />

aus ehrlicher <strong>La</strong>ndwirtschaft zu verarbeiten. Dabei kommt<br />

es durchaus vor, dass ich meinem Team einfach einmal zeige,<br />

wie eine glückliche Sau ausschaut. Oder ich führe sie zum →<br />

173


Thorsten Probost im Wordrap<br />

Restaurant, Griggeler Stuba<br />

Hotel, Sole<br />

Weinkeller<br />

174<br />

Heimat schmeckt nach: Spätzle<br />

Typisch für mich:<br />

Gerichte, die keinen großen Firlefanz zeigen.<br />

Dieses Gericht koche ich am liebsten:<br />

Schweinsbratl, wie es meine Oma gemacht hat.<br />

Das würde ich nie essen:<br />

Dinge, die synthetisch hergestellt wurden, um einen<br />

ausgestorbenen Geschmack wieder herzustellen.<br />

Welche Musik hörst du:<br />

Rock, der manchmal auch ein bisschen härter sein darf.<br />

Träumst du ab und an vom Kochen? Sehr oft, ich wache<br />

sogar manchmal in der Nacht auf und notiere Gerichte oder<br />

denke: „Das muss dieses Jahr zu Silvester dabei sein!“<br />

Das größte Kompliment: Das habe ich heuer auf einer<br />

Kärntner Alm bekommen, wo wir „unplugged“ gekocht<br />

haben. Ein Herr kam zu mir und meinte: „Dankeschön,<br />

sie haben es heute geschafft, dass ich weiß, wie meine<br />

Schwiegertochter tickt. Ich bin seit 18 Jahren das erste Mal<br />

mit dieser Frau am Tisch gesessen, wir haben einfach das<br />

Essen genossen und waren nicht abgelenkt. Ich habe sie<br />

total falsch eingeschätzt.“<br />

Dieses Gericht geht gar nicht:<br />

Spargel, Erdbeeren, grüner Pfeffer im Winter<br />

–<br />

Home tastes like: Spätzle<br />

Typical for me: Dishes without frills.<br />

I like cooking this dish the most:<br />

Roast pork, the way my grandma used to make it.<br />

I would never eat: Things that were synthetically<br />

made to reproduce an extinct taste.<br />

What sort of music do you listen to:<br />

Rock, occasionally a bit harder.<br />

Do you sometimes dream of cooking? Often, actually, I even<br />

wake up during the night and note down dishes or think:<br />

“That’s something I have to make at New Year’s this time!”<br />

The greatest compliment: Was something I heard on an alp<br />

in Carinthia where we cooked unplugged. A gentleman came<br />

up to me and said: “Thank you, today I figured out how my<br />

daughter-in-law thinks and you made it happen. I sat at a<br />

table with this woman for the first time in 18 years, we simply<br />

enjoyed our food and we weren’t distracted. Turns out I was<br />

wrong about her.”<br />

That’s a no-go for me:<br />

Asparagus, strawberries, green pepper in winter


Fischteich von Andreas Mittermayr und zeige Stör, Saibling,<br />

Hecht, Zander, Regenbogen- und Bachforelle im klaren Gebirgswasser.<br />

Glauben Sie mir, die sind hin und weg! Weiter geht<br />

es mit dem „Erschmecken“ der Produkte im Betrieb. Unsere<br />

Mitarbeiter genießen dasselbe Essen wie der Gast – und reden<br />

ganz anders darüber, als hätten sie das Gericht nur in der Theorie<br />

kennen gelernt.<br />

L.L. ⁄ Gemeinsam mit Ärzten und Wissenschaftlern hast<br />

du das „Intelligente Ernährungskonzept“ entwickelt. Auf<br />

welche Säulen baut dieses Konzept?<br />

T.P. ⁄ Das Konzept ist Teil der drei Säulen Ernährung, Sport<br />

und Therapie, angepasst auf den jeweiligen Körper und Lebensstil.<br />

Wichtig ist es zum Beispiel, sich seiner Genetik entsprechend<br />

zu ernähren. Kohlehydrate spielen eine untergeordnete<br />

Rolle. Ich verwende alte Getreidesorten, baue auf alte Apfelund<br />

Gemüsesorten. Der Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme<br />

spielt für unser Konzept ebenso eine wichtige Rolle. Der Körper<br />

muss, bevor er Kraft braucht, essen und auch danach rechtzeitig.<br />

Mit maßgeschneiderten Therapien, bewusster Erholung und<br />

Regeneration schließt sich der Kreis des Konzeptes.<br />

L.L. ⁄ Die traditionelle indische Heilkunst Ayurveda spielt in<br />

deiner Küche auch eine große Rolle?<br />

T.P. ⁄ Wir wenden das Ayurveda über Kräuter an. Und zwar<br />

haben wir uns die Aufgabe gestellt, alle ayurvedischen Kräuter<br />

zu untersuchen und ihre europäischen Pendants zu suchen. Daraus<br />

haben wir einen großen Katalog zusammengestellt, woraus<br />

Therapien für den europäischen Typ entwickelt wurden.<br />

L.L. ⁄ Wie siehst du veganen Trend?<br />

T.P. ⁄ Ich denke, dass der Trend der bewussteren Ernährungsweise<br />

der Konsumenten entspringt. Vielen gehen die oft fragwürdigen<br />

Produktionsmethoden von Lebensmitteln empfindlich<br />

gegen den Strich. Auch einige unserer Gäste ernähren sich<br />

zuhause vegan. In unserem Haus wissen sie jedoch genau, woher<br />

Fleisch und Fisch, Milch und Käse kommen und können auch<br />

diesen Genüssen nachgeben. →<br />

Kulinarik & Wein<br />

„Bei uns essen die<br />

Mitarbeiter dasselbe wie<br />

der Gast.“<br />

„Alpine Geschmäcker sind<br />

unglaublich vielschichtig.<br />

Nie schmeckt ein Kraut so<br />

wie am Tag zuvor.“<br />

„Kräuter sind die<br />

Transformation vom<br />

Geschmack des Grundproduktes.“<br />

„Ich mag nicht zehn verschiedene<br />

Komponenten<br />

am Teller haben, die nur<br />

als Eyecatcher dienen und<br />

im Mistkübel landen.“<br />

„Die alte, unbekannte<br />

Erdäpfelsorte schmeckt<br />

ganz anders als die<br />

moderne Hochleistungskartoffel,<br />

die alles können<br />

muss.“<br />

„Wir haben uns die<br />

Aufgabe gestellt, alle<br />

ayurvedischen Kräuter<br />

zu untersuchen und ihre<br />

europäischen Pendants zu<br />

suchen.“<br />

175


L.L. ⁄ Wie hat sich das Genussverhalten eurer Gäste im <strong>La</strong>ufe<br />

der Jahre verändert?<br />

T.P. ⁄ Durch das vielfältige Angebot und die ständige Verfügbarkeit<br />

von Produkten hat es der Gast schwer. Die unglaubliche<br />

Reizüberflutung erzeugt mit der Zeit eine kulinarische<br />

<strong>La</strong>ngeweile. Der Urlauber kann gar nicht mehr wissen, was er<br />

genau haben möchte und kann das Produkt nicht mehr richtig<br />

beurteilen. Zum Beispiel ist das Wagyu Rind in aller Munde,<br />

doch wie genau die entsprechende Marmorierung sein muss,<br />

wie das Fleisch behandelt werden muss, etc. weiß kaum jemand.<br />

176<br />

L.L. ⁄ Was kann dich selbst in Anbetracht deiner langjährigen<br />

Erfahrung geschmacklich noch „vom Hocker hauen“?<br />

T.P. ⁄ Ich muss für eine Geschmacksüberraschung nicht nach<br />

Hong Kong reisen. Die Natur hier kitzelt mich viel mehr am<br />

Gaumen. Im letzten, nicht ganz perfekten, Sommer haben die<br />

Kräuter durch das viele Wasser im Boden plötzlich ganz anders<br />

geschmeckt. Ätherische Öle haben sich durch die kühlere<br />

Temperatur mehr oder weniger ausgeprägt entwickelt. Echte


Klassiker wurden zu neuen kulinarischen Erlebnissen. So hat<br />

man auch Löwenzahnwurzeln ausstechen können. Karamellisiert<br />

sind die ein Gedicht! Und die Geschmäcker sind noch viel<br />

vielschichtiger: Beeren, Kräuter, Pilze, unglaublich, was es bei<br />

uns zu entdecken gibt. Ich stehe jeden Tag auf und lasse mich,<br />

der Jahreszeit entsprechend, immer wieder neu inspirieren.<br />

L.L. ⁄ Was bedeutet Genuss für dich privat?<br />

T.P. ⁄ Ich nehme eine Sellerieknolle in die Hand und sage nicht<br />

sofort, daraus mache ich dieses oder jenes. Ein Prozess entsteht<br />

und ich schaue, was dabei herauskommt. Alle meine Hobbies<br />

sind mit Kochen und Genuss verbunden. Im Sommer gehört<br />

das Berggehen dazu, wo ich die herrlichsten Kräuter finde. Oder<br />

ein anderes Beispiel: Ich habe beim Golf spielen neulich rund<br />

um den Platz unglaubliche 28 Steinpilze gefunden. Das Essen<br />

mit Dreierlei vom Steinpilz am Abend war natürlich großartig.<br />

Beim Segeltörn am Bodensee habe ich natürlich auch die Angel<br />

dabei und wenn ich Glück habe, kann ich am Abend ein köstliches<br />

Fischgericht zubereiten. Für mich zählt das Leben mit und<br />

in der Natur. Das nenne ich Glückseligkeit!<br />

L.L. ⁄ Du kannst stolz auf eine beispielhafte Karriere sein.<br />

Gibt es Tipps und Tricks, die du jungen, leidenschaftlichen<br />

Köchen mit auf den Weg geben kannst?<br />

T.P. ⁄ Sich nicht abbringen lassen und Geduld haben. Der<br />

Weg von der Idee bis zur Ausführung ist der längste Weg des<br />

Menschen. Das Handwerk muss erlernt werden, auch wenn es<br />

beim Kochen keine Routine gibt. Im Gegenteil, es bilden sich<br />

ganz von selbst immer wieder neue Wege und Vorlieben. Ich<br />

gebe auch immer den Tipp, mit Sauberkeit und Hirn ans Werk<br />

zu gehen. Am Abend soll man die Küche so verlassen, dass man<br />

am nächsten Morgen sofort anfangen kann.<br />

Wer ist Thorsten Probost?<br />

Thorsten Probost ist gebürtiger Schwabe und wurde bereits<br />

1999 vom Gourmet-Führer Gault Millau zum als Newcomer des<br />

Jahres und 2008 zum Koch des Jahres gekürt. In der mit drei<br />

Hauben ausgezeichneten Griggeler Stuba schrieb er eine wahre<br />

Erfolgsgeschichte. Ein Stern im Guide Michelin →<br />

Kulinarik & Wein<br />

“You can find me<br />

everywhere, sometimes I<br />

prefer to spend time with<br />

farmers, in herb meadows<br />

and in the garden instead<br />

of in the kitchen.”<br />

“I get up every morning<br />

and let myself be inspired,<br />

in accordance with the<br />

season.”<br />

“‘This tasted just<br />

like it used to at my<br />

grandmother’s’ is one of<br />

the greatest compliments<br />

for me.”<br />

“In our house the staff<br />

eat the same meals as the<br />

guests.”<br />

“You can’t motivate staff<br />

with big words alone.”<br />

177


Österreich 2009 und vier Gabeln (97 Punkte) im aktuellen<br />

Falstaff Restaurantguide sprechen für seine puristischen Kreationen<br />

mit biologisch wertvollen Produkten. Der Kräutertüftler<br />

entwickelte gemeinsam mit Ärzten und Wissenschaftlern das<br />

„Intelligente Ernährungskonzept“ und ist Ehrenpräsident von<br />

Jeunes Restaurateurs Österreich.<br />

engl. ⁄ Thorsten Probost is executive chef at the<br />

exclusive Burg Vital Resort in Oberlech and he<br />

is rated as one of Austria’s best chefs. His great<br />

passion is dedicated to the aromas of herbs, his<br />

cuisine is puristic, regional and creative. Biologically<br />

valuable, seasonal products will send him<br />

into raptures and his guests into culinary nirvana.<br />

Sometimes he even likes to take his guests one<br />

a journey into the unknown…<br />

L.L. ⁄ “Who thinks they are good enough will stop becoming<br />

better” is his motto. How can someone like you, who is such a<br />

highly decorated master of his art, still find new possibilities<br />

to develop?<br />

T.P. ⁄ My cooking stands for: “Simply enjoy in tune with nature”. I<br />

don’t want to be talked about over well-worded menus if that means<br />

I’m not being honest with the guest. Because of the closed season<br />

there simply is no zander from <strong>La</strong>ke Constance in January. People<br />

who spend their holidays here know that. For me development<br />

means to work on bringing back old varieties together with farmers.<br />

The taste is definitely different. “This tasted just like it used to at my<br />

grandmother’s” is one of the greatest compliments for me.<br />

178<br />

L.L. ⁄ Your creations are made from regional high-quality<br />

products. Do you have a “favourite ingredient”?<br />

T.P. ⁄ You can find me everywhere, sometimes I prefer to spend<br />

time with farmers, in herb meadows and in the garden instead of<br />

in the kitchen. Particularly the dairy production on the Arlberg is<br />

something that fascinates me. Butter with herbs from when the cows<br />

swarm out in the afternoons, sourdough bread, sour cream, curd –


the variety of products from the mountain pastures is endless!<br />

L.L. ⁄ How do you communicate your values to the staff in<br />

kitchen and service?<br />

T.P. ⁄ Generally I try to start every day with a smile. As executive<br />

chef my mood in transferred to the staff. It’s important to me to<br />

use products from honest farmers. So it might actually happen<br />

that I show my team what a happy sow looks like. Or I take them<br />

to Andreas Mittermayr’s fish lake and show them sturgeon, char,<br />

zander, rainbow trout and brooktrout in the clear mountain<br />

water. Believe me, they’re blown away! What’s next is the tasting<br />

of the products in the kitchen. Our staff enjoy the same food the<br />

guests do – and as a consequence they talk about it differently as if<br />

they only knew the dishes in theory.<br />

L.L. ⁄ Together with doctors and scientists you developed the<br />

“concept of intelligent nutrition”. What are the pillars this<br />

concept is built on?<br />

T.P. ⁄ The concept is part of the three pillars nutrition, sports<br />

and therapy, adapted to the relative body and lifestyle. What’s<br />

important is to eat right and in accordance with one’s genes. Carbohydrates<br />

play a minor role. I use old grain types, I count on old<br />

apple and vegetable varieties. For our concept the timing, when<br />

food is consumed, also plays an important role. The body needs to<br />

eat before it requires the energy and at the right time afterwards,<br />

too. Together with customised therapies, conscious relaxation and<br />

regeneration the concept comes full circle.<br />

Kulinarik & Wein<br />

“Alpine tastes are<br />

incredibly complex. A herb<br />

never tastes just as it did<br />

the day before.”<br />

“Herbs are the transformation<br />

of the taste of the<br />

basic product.<br />

I don’t want ten different<br />

components on the plate<br />

that are just for the eye<br />

and end up in the bin.”<br />

“The old, unknown potato<br />

variety tastes completely<br />

different than the modern<br />

high-performance potato<br />

that has to do everything.”<br />

“We’ve made it our task<br />

to look at ayurvedic herbs<br />

and find their European<br />

counterparts.”<br />

L.L. ⁄ The traditional Indian medicine Ayurveda plays an<br />

important role in your kitchen?<br />

T.P. ⁄ We apply Ayurveda through herbs. We’ve made it our task<br />

to look at all the ayurvedic herbs and find European equivalents.<br />

We have compiled a big catalogue of those already and therapies<br />

for the European type have already been developed.<br />

L.L. ⁄ What is your view on the vegan trend?<br />

T.P. ⁄ I think the trend is the result of a more conscious way of<br />

eating the consumers are adopting. Many really dislike the often<br />

questionable way many foods are produced. Several of our guests eat →<br />

179


vegan when they’re at home. In our house they know very well where<br />

the meat, the fish, milk and cheese come from and they can enjoy<br />

these delicacies.<br />

L.L. ⁄ In how far has your guests’ way of enjoying food changed<br />

over the years?<br />

T.P. ⁄ As a result of the large range of products that are always<br />

available it is difficult for the guest. The incredible sensory overload<br />

leads to culinary boredom. It’s practically impossible for the tourist<br />

to know what they want exactly and to actually evaluate the product.<br />

Take wagyu beef, for example, it’s hugely popular, but what the<br />

marbling is supposed to look like, how the meat needs to be treated<br />

etc. are things hardly anyone knows.<br />

L.L. ⁄ Considering your long-standing experience, are there<br />

things that still “blow you away” with their taste?<br />

T.P. ⁄ I don’t have to go to Hong Kong to find surprising tastes.<br />

Over here nature really stimulates my palate. During the last, not<br />

so perfect summer, the herbs tasted completely different all of a sudden,<br />

because of all the water in the soil. Essential oils became more<br />

or less prominent because of the cool temperatures. Real classics<br />

became new culinary experiences. We were able to dig up dandelion<br />

roots. When they’re caramelised they become delicious! And the<br />

tastes are so complex: Berries, herbs, mushrooms, it’s incredible<br />

what you can discover here. I get up every morning and let myself be<br />

inspired, in accordance with the season.<br />

180<br />

L.L. ⁄ What does pleasure mean for you in your private life?<br />

T.P. ⁄ I take a celeriac root and don’t say right away what I’ll make<br />

from it. A process is started and I’ll see what comes out. All my<br />

hobbies are somehow connected to cooking and culinary enjoyments.<br />

In summer I like to hike – which is how I find the best herbs. Or<br />

a different example: The other day, as I was playing golf, I found<br />

28 incredible boletus mushrooms around the golf course. The<br />

menu with boletus prepared in three different ways we served in<br />

the evening was amazing. When I sail on <strong>La</strong>ke Constance I bring<br />

my fishing rod, of course, and with a little luck I get to prepare a<br />

delicious fish meal in the evening. What counts for me is to live with<br />

and in nature. That really is pure bliss!


L.L. ⁄ You can be proud of your exemplary career. Are there<br />

any tips and tricks you would like to impart young, passionate<br />

chefs who are on their way?<br />

T.P. ⁄ Don’t let yourself be discourages and be patient. The path<br />

from the idea to the execution is the longest we know. A trade<br />

needs to be learned even if there is no routine in cooking yet. On<br />

the contrary, new ways and preferences come up automatically. I<br />

also like to give people the tip to work cleanly and smartly. Always<br />

be sure you leave the kitchen in a state that lets you get straight to<br />

work in the morning.<br />

Kulinarik & Wein<br />

Who is Thorsten Probost?<br />

Thorsten Probost was born in<br />

Swabia and already in 1999 the<br />

Gourmet guide Gault Millau declared<br />

him newcomer of the year<br />

and in 2008 he was elected chef<br />

of the year. At Griggeler Stuba,<br />

which is decorated with three<br />

Gault Millau “toques”, he wrote<br />

a true success story. One star in<br />

the Austrian Guide Michelin<br />

in 2009 and four forks (97)<br />

points in the current Falstaff<br />

restaurant guide<br />

speak in favour of<br />

his puristic creations<br />

with biologically<br />

valuable products.<br />

Together with doctors<br />

and scientists the<br />

herb aficionado<br />

developed the “concept<br />

of intelligent<br />

nutrition” and he’s<br />

honorary president<br />

of Jeunes Restaurateurs<br />

Austria.<br />

181


Medicinicum<br />

Lech: <strong>La</strong>ss<br />

Nahrung deine<br />

Medizin sein<br />

Medicinicum Lech: Let your food be your medicine<br />

dt. ∕ Gesunde Ernährung ist der wirksamste<br />

Parameter für körperliche Vitalität. Das Medicinicum<br />

Lech thematisiert von 09. bis 12. Juli<br />

das Zusammenspiel von Ernährungsmedizin,<br />

Gesundheitspolitik und (Ess-)Kultur.<br />

„<strong>La</strong>ss Nahrung deine Medizin sein.“, so der Titel der interdisziplinären<br />

Public Health-Veranstaltung. Konzipiert von Prof. Dr.<br />

Markus Metka, einem der führenden Pioniere der Anti-Aging-<br />

Medizin, befasst sich das Vortragsprogramm mit dem Thema<br />

Ernährung und ihrer Auswirkung auf die Gesundheit. Kombiniert<br />

mit einem genussvollen Rahmenprogramm, richtet sich<br />

die Veranstaltung sowohl an Fachleute als auch an interessierte<br />

TeilnehmerInnen.<br />

182<br />

Vielseitiges Expertenwissen<br />

und hochkarätige Vortragende<br />

Schwerpunkte sind die globalen Wechselwirkungen der aktuellen<br />

Freihandelsabkommen und ihre Auswirkungen auf unsere<br />

Gesundheit, die neuesten Erkenntnisse der Ernährungsmedizin,<br />

sowie ein Ausflug in die Gastrosophie, der Kunst des Genusses<br />

und des Essens. Als Vortragende konnten namhafte internationale<br />

Persönlichkeiten gewonnen werden. Unter anderen


eferieren Medizinnobelpreisträger Prof. Dr. Harald zur Hausen,<br />

Dr. Hans-Ulrich Grimm, Journalist und Gründer von „Dr.<br />

Watson, Food Detective“ oder Dr. Alfred Lohninger, Mediziner<br />

und Begründer von „Autonom Health ®“.<br />

Kulinarik & Wein<br />

Gesunder Lebensstil – praktisch angewandt<br />

Spannend sind die Zusammentreffen von Koch- und Heilkunst.<br />

Praktische Tipps, eine Wanderung mit kundigen Kräuterfrauen<br />

in die Oberlecher Bergwiesen und köstliche Degustationen<br />

geben den Ton des Rahmenprogrammes an.<br />

Mit Thorsten Probost und Thomas Walkensteiner<br />

schaut man außerdem gleich zwei Haubenköchen<br />

über die Schulter. Die „Apotheke von Jahrtausenden“<br />

gibt Einblick in die wohltuende Wirkung der Gewürze<br />

und zwischendurch stärkt man sich mit Gustostückerln<br />

der regionalen Küche.<br />

„Weltgourmetdorf“ Lech<br />

Kaum eine Destination wäre als Gastgeber-Ort für<br />

das Medicinicum besser geeignet als Lech. Die Natur<br />

ist reich an kulinarischen Schätzen und die markante<br />

landschaftliche Schönheit bildet den entspannenden<br />

Rahmen. Durch die kleinbäuerlichen Strukturen<br />

werden rund um Lech außergewöhnlich hochwertige<br />

Lebensmittel produziert und in den Hotelküchen veredelt.<br />

Kein Wunder, dass das Bergdorf am Arlberg vom renommierten<br />

Falstaff-Führer zum „Weltgourmetdorf“ gekürt wurde.<br />

Für Interessierte, die die Fülle anregender Impulse aus dem<br />

Medicinicum Programm mit Naturgenuss am Arlberg kombinieren<br />

möchten, gibt es attraktive Paketangebote für zwei oder vier<br />

Nächte.<br />

engl. ⁄ Healthy nutrition is the most effective<br />

parameter for physical vitality. At Medicinicum<br />

Lech, which takes place from 9 to 12 July, the interaction<br />

of nutritional medicine, health policies<br />

and (culinary) culture will be the central topic. →<br />

183


Let your food be your medicine, that’s the title of the interdisciplinary<br />

Public Health event planned by Prof. Dr. Markus Metka,<br />

one of the leading pioneers of anti-aging medicine, the lecture programme<br />

deals with the topic of nutrition and its effects on health.<br />

Combined with an enjoyable framework programme, the event is<br />

interesting for experts and interested participants alike.<br />

Varied expert knowledge and excellent speakers<br />

The global interplay of today’s free trade agreements and their effects<br />

on our health are at the focus of attention, the newest insights<br />

of nutritional medicine, an excursion to “gastrosophy”, the art of<br />

culinary enjoyment and food. Renowned international personalities<br />

were won as speakers. Among them are Nobel Prize winner for<br />

medicine Prof. Dr. Harald zu Hausen, Dr. Hans-Ulrich Grimm,<br />

journalist and founder of “Dr. Watson, Food Detective” or Dr.<br />

Alfred Lohninger, doctor and founder of “Autonom Health ®”.<br />

A healthy lifestyle – practically applied<br />

The encounter of culinary and medical art. Practical tips, a<br />

hike with knowledgeable herb-women into Oberlech’s mountain<br />

pastures and a delicious tasting set the tone for the framework<br />

programme. Thorsten Probost and Thomas Walkensteiner are<br />

two top chefs you can observe live. The “pharmacy of thousands<br />

of years” offers an insight into the healing effects of herbs, and<br />

regional snacks are perfect for a little something in between.<br />

184<br />

World Gourmet Village Lech<br />

Hardly any destination would be more suitable to host Medicinicum<br />

than Lech. The nature is rich in culinary treasures and<br />

the striking natural beauty makes for a relaxed framework. The<br />

small farms around Lech produce high-quality foods that are perfected<br />

in the hotels’ kitchens. No wonder the mountain village was<br />

elected “World Gourmet Village” by the renowned Falstaff-guide.<br />

For all those who are interested, who want to combine the wealth<br />

of inspiring impulses from the Medicinicum’s programme with<br />

natural pleasures on the Arlberg, there are attractive packages for<br />

two or four nights.


Medicinicum Lech 2015<br />

09. – 12.07.2015<br />

Programm:<br />

Donnerstag, 9. Juli 2015,<br />

15 – 19 Uhr<br />

Eröffnung: <strong>La</strong>ss Nahrung<br />

deine Medizin sein<br />

Medicinicum Lech 2015<br />

09. – 12.07.2015<br />

Programme:<br />

Thursday, 9 July 2015,<br />

3 pm – 7 pm<br />

Opening: Let your food be<br />

your medicine<br />

Kulinarik & Wein<br />

Freitag, 10. Juli 2015,<br />

9 – 19 Uhr<br />

Die globalen Wechselwirkungen<br />

– TTIP, CETA… Die<br />

Freihandelsabkommen und<br />

ihre Auswirkungen auf unsere<br />

Gesundheit<br />

Samstag, 11. Juli 2015,<br />

9 – 19 Uhr<br />

Brain Food – Body Food –<br />

The Super Foods…<br />

– Ernährungsmedizin<br />

Sonntag, 12. Juli 2015,<br />

9 – 13 Uhr<br />

Gastrosophie! Die Kunst des<br />

Genusses und des Essens<br />

Details, Rahmenprogramm,<br />

Angebote: www.medicinicum.at<br />

Programmänderungen<br />

vorbehalten.<br />

Friday, 10 July 2015,<br />

9 am – 7 pm<br />

The global interactions –<br />

TTIP, CETA… The free trade<br />

agreements and their effects on<br />

our health<br />

Saturday, 11 July 2015,<br />

9 am – 7 pm<br />

Brain food – body food – the<br />

super foods… - nutritional<br />

medicine<br />

Sunday, 12 July 2015,<br />

9 am – 1 pm<br />

Gastrosophy! The art of culinary<br />

pleasure and eating<br />

Details, framework programme,<br />

offers: www.medicinicum.at<br />

Programme changes reserved.<br />

Medicinicum Lech 2015, hosted by: Lech Zürs Tourismus GmbH<br />

sport.park.lech<br />

Strass 456, 6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2161 241, Fax: +43 5583 / 3155<br />

markus.hahn@lech-zuers.at, www.medicinicum.at<br />

185


zopfrezept<br />

Genuss auf österreichisch:<br />

der Butterzopf<br />

An Austrian delicacy:<br />

the Butterzopf (butter-braid)<br />

dt. ∕ Top Qualität, kombiniert<br />

mit Tradition und Herz.<br />

Die Backstube Lech vereint<br />

diese Werte in dritter Generation.<br />

Bäckermeister Martin<br />

lässt sich von LA LOUPE<br />

auf die Finger schauen und<br />

gibt das Rezept für einen<br />

geschmackvollen Zopf preis.<br />

engl. ⁄ Great quality, combined<br />

with tradition and<br />

passion. Backstube Lech unites<br />

these values in the third generation.<br />

Master baker Martin<br />

allows LA LOUPE to peek over<br />

his shoulders and reveals the<br />

recipe for his tasty Zopf.<br />

186


Zubereitung:<br />

Das Mehl in eine Schüssel sieben,<br />

in der Mitte eine Mulde eindrücken<br />

und darin den Germ einbröckeln.<br />

Dazu 100 ml Milch und 2 EL Zucker<br />

und etwas Mehl, daraus einen<br />

Vorteig rühren. Ca. 15 Minuten<br />

zugedeckt an einem warmen Ort<br />

gehen lassen.<br />

Butterflocken und restliche Zutaten<br />

beimengen und alles zu einem geschmeidigen,<br />

glatten Teig verkneten.<br />

Mindestens eine Stunde abgedeckt<br />

gehen lassen.<br />

Backofen auf 180°C vorheizen<br />

(Ober/Unterhitze), Teig nochmal<br />

durchkneten und in drei gleich<br />

schwere Teile teilen. Daraus ca. 50<br />

cm lange und 4 cm dicke Rollen<br />

formen, einen Zopf damit flechten<br />

und auf ein mit Backpapier belegtes<br />

Blech legen. Mit einem sauberen<br />

Geschirrtuch abdecken und erneut<br />

15 Minuten gehen lassen. Dann im<br />

Ofen auf der mittleren Schiebeleiste<br />

für ca. 25 bis 30 Minuten backen.<br />

Wer mag, kann vor dem Backen den<br />

Zopf auch mit Eigelb bestreichen<br />

und Mandelblättchen darüberstreuen.<br />

Preparation:<br />

Pour flour through a fine sieve into a<br />

bowl, create a depression in the middle<br />

and crumble the yeast into that<br />

depression. Add 100 ml milk and 2<br />

tbsp sugar and some flour to create<br />

your first dough. Allow the covered<br />

dough to rise for about 15 minutes in<br />

a warm place.<br />

Add flakes of butter and remaining<br />

ingredients to form a smooth dough.<br />

Allow the covered dough to rise for at<br />

least one hour.<br />

Preheat oven to 180°C, knead the<br />

dough once more and divide into<br />

three equally heavy portions. Form<br />

a roll that is about 50 cm long and<br />

4 cm thick from every portion, braid<br />

them and put them on a baking tray<br />

with a baking sheet. Cover with a<br />

clean tea towel and allow to rise for<br />

another 15 minutes. Bake in the<br />

oven for about 25 to 30 minutes. If<br />

desired you can brush the braid with<br />

yolk and sprinkle almond flakes on it<br />

before baking.<br />

The Backstube Lech wishes<br />

“bon appetit”!<br />

Kulinarik & Wein<br />

Zutaten:<br />

Mehl 340 gr.<br />

Butter 35 gr.<br />

Zucker 40 gr.<br />

Hefe 20 gr.<br />

Vollei 35 gr.<br />

Salz 40 gr.<br />

Milch 75 ml.<br />

Wasser 75 ml.<br />

alternative<br />

Zutatenliste:<br />

120 g Butter, weich<br />

1 Ei<br />

45 g Germ, frisch<br />

600 g Mehl<br />

200 ml Milch, lauwarm<br />

1 Prise Salz<br />

100 g Zucker<br />

Ingredients:<br />

Flour 340 gr.<br />

Butter 35 gr.<br />

Sugar 40 gr.<br />

Yeast 20 gr.<br />

Egg 35 gr.<br />

Salt 40 gr.<br />

Milk 75 ml.<br />

Water 75 ml.<br />

alternative<br />

Ingredients:<br />

120 g butter, softened<br />

1 egg<br />

45 g yeast, fresh<br />

600 g flour<br />

200 ml milk, lukewarm<br />

1 pinch salt<br />

100 g sugar<br />

Guten Appetit wünscht<br />

die Backstube Lech!<br />

187


Pfefferkorns<br />

sporthaus<br />

Bergschuhe<br />

& Sportmode<br />

Wanderausrüstung<br />

Trachtenmode<br />

Accessoires<br />

Alles für die Freizeit von Allsport, Berghaus, Leki, Sportalm,<br />

Meindl, Deuter, Schöffel<br />

188<br />

direkt im Ortszentrum beim Tannbergerhof, Mo - Sa 8:30-18:30, So 8:30-12:00 u. 16:00-18:30<br />

sporthaus@pfefferkorns.net, www.sporthaus-pfefferkorns.net, Tel: +43 5583 2224


Restaurants<br />

Achtele 187<br />

Allerlei 189<br />

ambrosius Stüble 191<br />

Archiv Bar 193<br />

arlberg die stube 195<br />

Aurelio’s 197<br />

Backstube Lech 199<br />

Der Berghof 201<br />

Bodenalpe 203<br />

Burgwald 205<br />

Goldener Berg 207<br />

Griggeler Stuba 209<br />

Hartenfels 211<br />

Krone Lech 213<br />

Martinsstüberl 215<br />

Mohnenfluh 217<br />

Post kutscherstube 219<br />

Sonnenburg 221<br />

189


Achtele –<br />

WeinRestaurant<br />

Gastlichkeit, Gemütlichkeit, Genuss<br />

Kulinarik & Wein<br />

Seit vielen Jahren zählt das Wein-<br />

Restaurant Achtele mit seiner frischen,<br />

unkomplizierten Art zu den<br />

beliebtesten Restaurants am Arlberg.<br />

Begonnen mit dem Konzept<br />

eines Heurigen, wurde das Angebot<br />

in Bezug auf Küche und Weine kontinuierlich<br />

ausgebaut. Standen zu<br />

Beginn Heurigenaufstriche, Ripperl<br />

und Backhendl im Mittelpunkt, so<br />

wurde die Karte um viele köstliche<br />

Gerichte der österreichischen Küche<br />

erweitert. Das Angebot umfasst<br />

nun eine gehobene, gutbürgerliche<br />

Küche mit modernem Touch. Eine<br />

weitere Stärke des Betriebs ist die<br />

große Auswahl an österreichischen<br />

Weinen, die glasweise, aber auch in<br />

Magnum- und Doppelmagnumflaschen<br />

angeboten werden. Heinz und<br />

Gitti Birk mit ihrem Team verstehen<br />

es, ihren Gästen ein tolles Ambiente,<br />

Gemütlichkeit und Gastlichkeit<br />

mit viel Herz auf hohem Niveau zu<br />

bieten. Ein Besuch lohnt sich auf<br />

alle Fälle.<br />

With its fresh, uncomplicated<br />

flair the wine-restaurant<br />

Achtele has been one of the most<br />

popular restaurants on Arlberg<br />

for many years. At the beginning,<br />

the concept was more that of a<br />

“Heurigen”, a tavern, but then,<br />

the choice of food and wines was<br />

continuously amplified. At first,<br />

traditional spreads, spare ribs<br />

and deep fried chicken were<br />

focused on and then the menu<br />

was gradually enriched with<br />

many amazing Austrian<br />

delicacies. Another strength<br />

of the place is the big choice of<br />

Austrian wines, offered by the<br />

glass but also in magnum and<br />

double-magnum bottles. Heinz<br />

and Gitti Birk and their team<br />

are experts when it comes to<br />

offering their guests great ambience,<br />

comfort and hospitality<br />

with a lot of heartfelt friendliness<br />

and on a top level.<br />

Definitely worth a visit.<br />

Abendrestaurant<br />

18 – 24 Uhr,<br />

warme Küche<br />

bis 22 Uhr<br />

Sonntag Ruhetag<br />

Opening hours<br />

6 pm to 12 am,<br />

hot food served<br />

until 10 pm<br />

Sunday closing da<br />

Achtele WeinRestaurant<br />

Familie Heinz und Gitti Birk, A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 3937 0, Fax: +43 5583 / 3937-7<br />

info@staefeli.at, www.staefeli.at<br />

191


Allerlei<br />

Krämerei, Genussraum<br />

Kulinarik & Wein<br />

Allerlei – das kleine Einkaufsgeschäft<br />

in Zug ist eine Art moderner<br />

Tante-Emma-<strong>La</strong>den für alle mit<br />

extravagantem Geschmack. Neben<br />

Zeitungen, Zigaretten, Zigarren<br />

und Dingen für den täglichen<br />

Bedarf werden hier vor allem Köstlichkeiten<br />

aus dem Kulinarium<br />

Österreich angeboten. Spitzenweine,<br />

Schinken aus der Steiermark, toller<br />

Käse aus dem Bregenzerwald, viele<br />

verschiedene Marmeladen, Essig<br />

und Öle, Speck und Pesti laden zur<br />

kulinarischen Reise ein. Zur Stärkung<br />

während des Einkaufs gibt<br />

es knusprigen Flammkuchen mit<br />

einem Glas Wein. Oder flaumigen<br />

Kuchen und Kaffee. Und falls man<br />

noch ein Mitbringsel für einen lieben<br />

Menschen braucht: Unter den<br />

vielen ausgefallenen Geschenkartikeln<br />

oder in der Vinothek wird<br />

man sicher schnell fündig. Kurz<br />

gesagt: Genießen und Einkaufen<br />

im Allerlei.<br />

Allerlei – the new retailer in Zug<br />

is a bit like a modern corner store<br />

for those with a taste for extravagance.<br />

Apart from newspapers,<br />

cigarettes, cigars and everyday<br />

necessities there is a great choice<br />

of delicacies from culinary Austria<br />

on offer here. Extraordinary<br />

wines, ham from Styria, cheese<br />

from the Bregenzerwald forest,<br />

many different jams, vinegars<br />

and oils, bacon and pestos take<br />

you on a culinary tour d’horizon.<br />

In case you need a refreshment<br />

during shopping a crispy piece<br />

of “Flammkuchen” and a glass of<br />

wine will do the trick. Or maybe<br />

a piece of cake and a cup of coffee?<br />

Just in case one should need a<br />

souvenir for a loved one: you will<br />

surely find just the right thing<br />

among the big choice of gifts or in<br />

the wine stalls. So in short: enjoy<br />

and shop at Allerlei.<br />

Hier gibt es viel<br />

zu entdecken,<br />

täglich von<br />

8.30 – 18 Uhr<br />

Open daily from<br />

8.30 am – 6 pm<br />

Allerlei – Krämerei, genussraum<br />

Zug 525, A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 664 / 539 82 74, Fax: +43 5583 / 3937 7<br />

info@staefeli.at, www.staefeli.at<br />

193


Ambrosius Stube<br />

Das Wirtshaus mit Herz<br />

Kulinarik & Wein<br />

Inmitten des Treibens begeisterter<br />

Skifahrer im Winter und verzückter<br />

Wanderer im Sommer präsentiert<br />

sich das bodenständige Wirtshaus<br />

mit Herz im Zentrum von Lech am<br />

Arlberg seinen Gästen. In bester<br />

<strong>La</strong>ge gleich oberhalb der Rüfibahn<br />

wird man liebevoll mit traditionellen<br />

Gerichten, angefangen vom allseits<br />

beliebten Toast für zwischendurch<br />

bis hin zum Gourmet-Steak<br />

für den etwas anspruchsvolleren<br />

Besucher, verwöhnt. Schon beim<br />

Betreten des Restaurants kann man<br />

den typischen Gebirgscharakter<br />

erfühlen, der sich dem Gast durch<br />

die rustikale Holzeinrichtung und<br />

die zahlreichen Dekorationen an<br />

den Wänden erschließt. Das herzliche<br />

Servicepersonal liest einem<br />

förmlich jeden Wunsch von den<br />

Augen ab, sodass man sich vollends<br />

den Köstlichkeiten der österreichischen<br />

Küche in der Ambrosius<br />

Stube hingeben kann.<br />

In the midst of the busy bustle<br />

of flushed skiers in winter and<br />

happy hikers in summer this<br />

warm, down-to-earth restaurant<br />

in the centre of Lech presents<br />

itself to its guests. In a top spot<br />

right above the Rüfibahn the<br />

guests are received with a warm<br />

welcome and treated to traditional<br />

dishes, from the much<br />

appreciated toasted sandwich to<br />

the gourmet steak for more sophisticated<br />

palates. Immediately<br />

upon entering the restaurant<br />

one can sense its typically alpine<br />

character which is present in its<br />

rustic wooden furnishings and<br />

the numerous wall decorations.<br />

The warm-hearted service staff<br />

anticipates their guests’ every<br />

wish so you can focus entirely on<br />

enjoying the exclusive Austrian<br />

delicacies served at Ambrosius<br />

Stube.<br />

Täglich von<br />

10 – 23 Uhr geöffnet,<br />

durchgehend warme<br />

Küche, kein Ruhetag.<br />

Reservierungen auch<br />

über das Internet<br />

möglich.<br />

Open daily from<br />

10 am – 11 pm, hot<br />

meals served all<br />

day, no closing day.<br />

Reservations can also<br />

be made online<br />

ambrosius stube<br />

Rüfipassage 229, A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 419 300, Fax: +43 5583 / 419 309<br />

info@lech4you.com, www.lech4you.com<br />

195


Archivbar<br />

Die Bar in Lech<br />

Kulinarik & Wein<br />

Direkt im Zentrum von Lech am<br />

Arlberg neben der Rüfibahn in<br />

der Rüfipassage rockt und steppt<br />

der Bär bis spät in die Morgenstunden.<br />

Die archivbar ist bis<br />

heute nicht abgehoben und bietet<br />

deshalb jedem Nachtschwärmer<br />

ein Feiererlebnis, das in Lech<br />

seinesgleichen sucht. Hier trifft<br />

sich Lech und feiert, bis der Hahn<br />

kräht. Angefangen vom Skilehrer<br />

über den Fünf-Sterne-Hotelgast<br />

bis hin zum Hotelier mit seiner<br />

Belegschaft: Hier ist wirklich alles<br />

vertreten. Der richtige Ort für das<br />

Feierabendbier oder ein ausgelassenes<br />

Geburtstagsfest.<br />

Right in the centre of Lech / Arlberg<br />

by the Rüfi bahn, in the<br />

Rüfipassage is where the party’s<br />

on until the morning light.<br />

Archivbar still is a place where<br />

everyone’s welcome and<br />

where the best party in Lech<br />

is guaranteed. Here all kinds<br />

of different people meet and<br />

party into the wee hours. Skiing<br />

instructors, five-star hotel guests,<br />

the hotelier and his staff, all<br />

of them are here. The perfect<br />

place for the afterwork beer or a<br />

festive birthday bash.<br />

archivbar<br />

Rüfipassage 229, A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 419 300, Fax: +43 5583 / 419 309<br />

info@lech4you.com, www.lech4you.com<br />

197


Arlberg<br />

Die Sonnenterrasse und die Stube<br />

Kulinarik & Wein<br />

Mitten im Ortskern befindet sich<br />

das familiengeführte 5-Sterne<br />

Hotel Arlberg. Gelebte herzliche<br />

Gastfreundschaft und kulinarische<br />

Highlights erwarten die Gäste<br />

auf einer der schönsten Sonnenterrassen<br />

des Orts oder in der<br />

gemütlichen Stube. Am Mittag<br />

werden leichte Gerichte, herzhafte<br />

österreichische Küche oder eine<br />

der berühmten Mehlspeisen serviert.<br />

Pure Entspannung verspricht<br />

die traumhafte Aussicht auf den<br />

Hausberg Omeshorn und das<br />

Rauschen des Lechs. Nach einer<br />

Wanderung durch die eindrucksvolle<br />

Lecher Bergwelt lässt es sich<br />

am Nachmittag mit hausgemachten<br />

Kuchen und kleinen Süßspeisen<br />

wieder herrlich stärken. Am Abend<br />

verführt Küchenchef Franz Riedler<br />

und seine Crew die Gäste in der<br />

traditionellen Stube mit heimischen<br />

Gerichten und vielen ausgefallenen<br />

Fonduekreationen. Nicht nur im<br />

Winter ein Favorit der Gäste.<br />

Located in the heart of Lech, you<br />

will find the familyrun 5 star<br />

Hotel Arlberg. Authentic and<br />

warm hospitality and culinary<br />

delights await guests on one of<br />

the village’s most beautiful sun<br />

terraces or in the cosy Stube. At<br />

lunchtime light dishes, hearty<br />

Austrian delicacies or one of the<br />

famous sweets are served. The<br />

breathtaking view of the local<br />

mountain Omeshorn and the<br />

Lech’s rushing waters promise<br />

pure relaxation. After a hike<br />

through the impressive mountains<br />

around Lech the afternoon<br />

is best enjoyed with a piece of<br />

home-made pastries or small<br />

snacks to regain your strength.<br />

In the evenings chef de cuisine<br />

Franz Riedler and his crew treat<br />

the guests with traditonal local<br />

dishes and many extraordinary<br />

fondue creations at the Stube.<br />

Not only in Winter a favourite<br />

among the guests.<br />

Von 12 – 14 Uhr:<br />

Mittagskarte<br />

Von 14 – 18 Uhr:<br />

Nachmittagskarte<br />

Ab 19 Uhr:<br />

Abendkarte<br />

Für das Fondue bitten<br />

wir um Voranmeldung<br />

bis 17 Uhr am selben<br />

Tag.<br />

From noon – 2 pm:<br />

lunch menu<br />

From 2 pm – 6 pm:<br />

afternoon menu<br />

From 7 pm:<br />

evening menu<br />

For fondue we would<br />

kindly ask you to<br />

book until 5 pm the<br />

same day.<br />

Hotel Arlberg Lech<br />

Tannberg 187, A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2134-0, Fax: +43 5583 / 2134-25<br />

info@arlberghotel.at, www.arlberghotel.at, www.facebook.com/hotelarlberg<br />

199


Restaurant<br />

Aurelio’s<br />

À-la-carte-Genuss auf der Sonnenseite<br />

Kulinarik & Wein<br />

Das direkt am Schlegelkopf<br />

gelegene Restaurant Aurelio’s<br />

bietet eine à-la-carte-Auswahl<br />

von sowohl traditionellen als auch<br />

modernen österreichischen Köstlichkeiten<br />

und internationalen<br />

Gerichten. Darüber hinaus verfügt<br />

das Aurelio’s über ein exquisites<br />

Wein- und Spirituosenangebot,<br />

das diverse Raritäten umfasst.<br />

Unsere Gäste sind willkommen,<br />

auf der großzügigen Sonnenterrasse<br />

in gemütlicher Atmosphäre<br />

durchgehend warme Gerichte zu<br />

genießen oder es sich in der Licca<br />

Lounge am offenen Kamin gemütlich<br />

zu machen. Gerade für spezielle<br />

Veranstaltungen wie Hochzeiten<br />

ist das Aurelio ein echter<br />

Insider-Tipp, um unvergessliche<br />

Momente auf höchstem Niveau zu<br />

erleben. Ob mittags, nachmittags<br />

oder abends, das Aurelio ist immer<br />

einen Besuch wert.<br />

The Aurelio’s Restaurant,<br />

nestled in the green with a<br />

stunning view overlooking<br />

Lech, but just 5 minutes walking<br />

distance from the centre of<br />

the village, offers a big choice<br />

of traditional à-la-carte dishes<br />

as well as modern Austrian<br />

delicacies and international<br />

treats. The restaurant and bar<br />

also offer an exquisite range<br />

of wine and spirits which<br />

even include rarities. On the<br />

spacious sun terrace our guests<br />

can enjoy hot meals all day<br />

in a beautiful atmosphere or<br />

right by the fire place of our<br />

Licca Lounge. For special<br />

events such as wedding parties<br />

the Aurelio is a real insider<br />

tip for enjoying unique moments<br />

at a top level. Lunchtime,<br />

afternoon or evening, the<br />

Aurelio is always worth a visit.<br />

Restaurant Aurelio’s:<br />

täglich durchgehend<br />

warme Küche von<br />

12 – 21 Uhr<br />

Gourmet Restaurant<br />

Aurelio’s: täglich<br />

von 18.30 – 21 Uhr<br />

(Bestellannahme)<br />

Restaurant Aurelio’s:<br />

open daily,<br />

hot food served from<br />

12 am – 9 pm<br />

Gourmet Restaurant<br />

Aurelio’s: daily<br />

from 6.30 pm – 9 pm<br />

(deadline of menu<br />

order)<br />

17<br />

92<br />

Restaurant / Hotel & Chalet Aurelio<br />

Tannberg 130, A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2214, Fax: +43 5583 / 3456<br />

office@aureliolech.com, www.aureliolech.com<br />

201


Backstube Lech<br />

Mehr Natur, mehr Genuss …<br />

Kulinarik & Wein<br />

Die Harmonie von <strong>La</strong>ndschaft und<br />

Natur ist gerade in der Gemeinde<br />

Lech ein unbezahlbarer Reichtum.<br />

Mit ihrer ganz besonderen Art, Brot<br />

zu backen, möchte die Backstube<br />

Lech allen Gästen und Kunden<br />

einen Teil dieser unvergleichlichen<br />

Ausgewogenheit anbieten. Hier ist<br />

man sich der Aufgabe bewusst und<br />

backt mit Spaß und Freude „unser<br />

tägliches Brot“. Gebacken wird<br />

nach alter Tradition mit neuen<br />

Erkenntnissen. Die Rohstoffe<br />

werden nach besonderen Kriterien<br />

ausgesucht und in der Backstube<br />

zusammengemischt. Neben dem<br />

ausgezeichneten Lecher Wasser<br />

wird Sole verwendet. Diese geben<br />

dem Brot einen feinen, würzigen,<br />

aber nicht scharfen Geschmack,<br />

spezielle Öfen verleihen den Backwaren<br />

ihre besondere Qualität.<br />

Einen typischen Holzofen findet<br />

man vor der Bäckerei – hier wird<br />

fast täglich das Lecher Holzofenbrot<br />

gebacken.<br />

The harmony of landscape and<br />

nature is a wealth that cannot be<br />

expressed in numbers, especially<br />

in Lech. With its very special<br />

way to bake bread, the Lech<br />

bakery (Backstube Lech) seeks<br />

to offer its guests a share of this<br />

extraordinary equilibrium.<br />

Here we are conscious of our task<br />

of baking “our daily bread” with<br />

joy. We bake according to old<br />

tradition but using new methods.<br />

The raw materials are chosen<br />

according to the strictest criteria,<br />

then they are mixed. Apart from<br />

the great water from Lech we<br />

use brine. This is what lends<br />

our bread its fine yet aromatic<br />

but never sharp taste. And of<br />

course – a good oven makes good<br />

bread come out even better. In<br />

front of the bakery there is a<br />

typical wood-fired oven which is<br />

used for Lechs great bread nearly<br />

every day.<br />

Zu den Saisonzeiten<br />

täglich von<br />

7.45 – 18 Uhr geöffnet<br />

During season open<br />

daily from<br />

7.45 am – 6 pm<br />

Backstube Lech<br />

Omesberg 352, A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2263, Fax: +43 5583 / 2263-49<br />

info@backstubelech.at, www.backstubelech.at<br />

203


der berghof<br />

Quelle der Inspiration<br />

Kulinarik & Wein<br />

Es ist die einzigartige Wohlfühlatmosphäre,<br />

die Gäste aus aller Welt<br />

in privilegierter <strong>La</strong>ge mitten im<br />

Herzen von Lech genießen. In den<br />

stilvollen, ruhig gelegenen Zimmern<br />

verbinden sich Behaglichkeit<br />

und Ästhetik auf wunderbare Weise.<br />

Das charmante Berghof-Flair<br />

mit seinem individuell-eleganten<br />

Ambiente ist von luxuriösen Stoffen<br />

und edlen Materialien geprägt.<br />

Kulinarische Köstlichkeiten auf<br />

höchstem Niveau und der Blick<br />

auf die faszinierende Bergwelt<br />

beflügeln den Geist. Für viele<br />

unbezahlbar, hier kostenlos: die<br />

glasklare, wohltuende Höhenluft<br />

atmet man am besten in der<br />

exquisiten Gartenanlage, gleich<br />

neben der Lecher Golf-Akademie.<br />

Außerdem bietet das Boutique-<br />

Hotel erfrischende Wohlfühl- und<br />

Entspannungsprogramme im<br />

luxuriösen SPA. Ein Urlaub im<br />

Berghof ist zugleich inspirierend<br />

und erholend.<br />

Guests from all over the world<br />

enjoy a unique, comfortable<br />

atmosphere in a privileged<br />

spot at the heart of Lech. The<br />

stylish and quiet rooms combine<br />

comfort and aesthetics<br />

in a wonderful fashion. The<br />

charming Berghof-flair, with<br />

its individual and elegant<br />

atmosphere is characterised by<br />

luxurious fabrics and materials.<br />

Culinary delights at the<br />

highest level and a great view<br />

of the fascinating mountains<br />

are truly inspiring. For many<br />

this is priceless, here it is free:<br />

the crystal clear mountain<br />

air is best breathed in in the<br />

exquisite gardens, right next to<br />

Lech’s Golf Academy. The Boutique<br />

Hotel also offers relaxing<br />

treatments in the luxurious<br />

SPA. A holiday at Berghof is<br />

inspiring and relaxing at the<br />

same time.<br />

Berghof<br />

Familie Burger, A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2635, Fax: +43 5583 / 26355<br />

info@derberghof.at, www.derberghof.at<br />

205


Bodenalpe<br />

Bodenständig auf hohem Niveau<br />

Kulinarik & Wein<br />

Egal, ob man hierher wandert No matter if you hike or drive<br />

oder fährt: Es lohnt sich. Ein 400 here: it’s worth it. A 400 year<br />

Jahre altes Bauernhaus direkt an old farmhouse right by the road<br />

der Bundesstraße in Richtung towards Warth yet right in<br />

Warth und doch inmitten der the middle of nature. And there’s<br />

schönen Natur. Mit den wunderbarsten<br />

Kässpätzle die man sich cheese-Spätzle (tiny flour dump-<br />

the most delicious grati nated<br />

vorstellen kann, oder herrlichen lings) you can imagine. Also<br />

Spezialitäten vom Grill. Auch those guests that order Carpaccio,<br />

wer Carpaccio, Wälderkäs oder “Wälderkäs”-cheese or “Topfennockerl”,<br />

a sweet cheese dessert,<br />

Topfennockerl bestellt, merkt sofort,<br />

warum die Bodenalpe ein Magnet<br />

ist. Weil hier alle Gerichte mit net. All the dishes are prepared<br />

know, why Bodenalpe is a mag-<br />

Herz und Liebe zubereitet und in with heart and passion and then<br />

charmanter Alpenidylle serviert served in an idyllic alpine setting.<br />

werden. Ja, so einfach ist das ab Yes, sometimes it’s as easy as that.<br />

und zu. In jedem Fall ein schöner In any case the Bodenalpe is a<br />

Ausgangspunkt für Wander- und great starting point for hiking or<br />

Spazier wege oder ein gelungener walking or a great location for<br />

Ort für den Ausklang einer Bergtour.<br />

Und ein richtig guter Ort tains. Also, the Bodenalpe is a<br />

the end of a hike in the moun-<br />

zum Feiern: Die Bodenalpe eignet really great place for celebrations:<br />

sich für Hochzeiten, Feiern Weddings, partiesetc for up to 40<br />

oder Jubiläen bis 40 Personen. persons. Conclusion: Drop by!<br />

Fazit: Kommen!<br />

Dienstag Ruhetag<br />

1 km von Lech entfernt,<br />

bequem mit dem Auto<br />

oder im Halbstundentakt<br />

mit dem Ortsbus<br />

erreichbar<br />

Spazier- und<br />

Wanderwege:<br />

• Lech – Stubenbach –<br />

Bodenalpe (ca. 1h)<br />

• Oberlech – Bürsteg –<br />

Bodenalpe (ca. 2h)<br />

• Bodenalpe – Bürsteg –<br />

Bodenalpe (ca. 1,5h)<br />

Tuesday closing day<br />

Distance 1 km from<br />

Lech, easy to reach by<br />

car or with the Ortsbus<br />

in 30 min intervals,<br />

walking- and<br />

hiking routes:<br />

• Lech – Stubenbach –<br />

Bodenalpe (ca. 1h)<br />

• Oberlech – Bürsteg –<br />

Bodenalpe (ca. 2h)<br />

• Bodenalpe –<br />

Bürsteg – Bodenalpe<br />

(ca. 1,5h)<br />

Gasthaus Bodenalpe<br />

Philipp Jochum, A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 664 / 2400389<br />

p.jochum@aon.at, www.bodenalpe-lech.com<br />

207


urgwald<br />

Hotel und Restaurant in Oberlech<br />

Kulinarik & Wein<br />

Die traumhafte <strong>La</strong>ge – zum Verlieben<br />

schön – das Ambiente zum<br />

rundum Wohlfühlen, unerschöpfliche<br />

Urlaubs aktivitäten … klein,<br />

fein und sehr gemütlich! Auf<br />

der wunderschönen, blumengeschmückten<br />

Terrasse scheint die<br />

Sonne von früh bis spät, und es<br />

gibt einen strahlenden, grenzenlosen<br />

Rundblick auf die atemberaubende<br />

Bergkulisse. Bei etwas<br />

trüberem Wetter fühlt man sich<br />

in den urigen Stüberln und im<br />

Panorama-Wintergarten äußerst<br />

wohl. Ausgezeichnete Küche<br />

und hervorragender Service<br />

sind obligatorisch, drinnen wie<br />

draußen. Das Hotel-Restaurant<br />

Burgwald ist mit dem Auto über<br />

die Oberlech-Straße oder mit der<br />

Bergbahn erreichbar.<br />

Beautifully set amidst the<br />

moutain peaks – a location to<br />

fall in love with, the Burgwald’s<br />

exudes an ambience that makes<br />

you feel very special. Being here<br />

affords endless possibilities to<br />

go out and play or stay in and<br />

indulge – the Burgwald hotel is<br />

a precious gem, small and very<br />

cosy. The sun is shining all day<br />

long on the pretty, flower-decorated<br />

sundeck, illuminating<br />

infinite 360° views on the<br />

breathtaking mountain range<br />

surrounding it. If the weather is<br />

not right out side, traditionally<br />

furnished dining rooms provide<br />

a cosy alternative. In any case, a<br />

superb kitchen and service staff<br />

are there to cater for your every<br />

need. The Burgwald hotel can be<br />

reached by car: take the Oberlech<br />

road or the scenic cable car.<br />

8 – 10.30 Uhr großes<br />

Frühstücksbuffet<br />

12 – 17 Uhr kleine<br />

Schmankerlkarte,<br />

hausgemachte<br />

Kuchen und Kaffeespezialitäten<br />

18.30 – 21 Uhr<br />

Abendmenü auf<br />

Vorbestellung<br />

Reservierungshotline:<br />

+43 5583 / 2310<br />

Mastercard, VISA und<br />

EC-Card<br />

8 – 10.30 am large<br />

breakfast buffet<br />

12 noon – 5 pm small<br />

snack menu, homemade<br />

cakes and coffee<br />

specialties<br />

6.30 pm – 9 pm<br />

evening menu needs to<br />

be booked in advance<br />

Reservation hotline:<br />

+43 5583 / 2310<br />

Credit cards: Mastercard,<br />

VISA, ATM cards<br />

Hotel Burgwald****<br />

Familie Stundner, A-6764 Oberlech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2310, Fax: +43 5583 / 3216-6<br />

mail@hotelburgwald.com<br />

209


Goldener Berg<br />

Urlaub, wie er sein soll<br />

Kulinarik & Wein<br />

Den Goldenen Berg erklimmen. Tief Climb the Goldener Berg<br />

durchatmen. Um sich blicken. Hier<br />

ist der Urlaub so, wie man ihn sich<br />

ausgemalt hat. Eine Naturlandschaft,<br />

wie sie erhabener nicht sein könnte.<br />

Gastgeber, die ihre Rolle mit echter<br />

Herzlichkeit erfüllen. Ein Haus, das<br />

in puncto Küche und Keller sowie<br />

Wellness keine Wünsche offen lässt.<br />

Besonders aber das allgegenwärtige<br />

Bewusstsein, dass der Gast hier<br />

ist, um die schönsten Wochen des<br />

Jahres auf besondere Weise zu verbringen.<br />

Daniela Pfefferkorn und<br />

ihr engagiertes Team machen sich<br />

das Wohlbefinden der Gäste zur<br />

Herzensangelegenheit und begleiten<br />

sie, auf Wunsch, ein Stück auf dem<br />

„Seins-Pfad“. Dieses ganzheitliche<br />

Programm – begleitet von renommierten<br />

Wissenschaftlern, Trainern<br />

und Ärzten – ist ganz darauf ausgelegt,<br />

„goldene Urlaubsgefühle“ in<br />

den Alltag zu integrieren.<br />

(“golden mountain”). Breathe in<br />

deep. Take a look around. Holidays<br />

here are just the way you<br />

envisioned them. Hosts that fulfil<br />

their role in a truly warm way. A<br />

house that leaves nothing to be<br />

desired – not when it comes to the<br />

kitchen, the cellar or the wellness<br />

area. What’s special here though<br />

is the omnipresent awareness<br />

that guests spend the most beautiful<br />

weeks of their year here in a<br />

special way. Daniela Pfefferkorn<br />

and her motivated team make it<br />

their priority to ensure the guests’<br />

wellbeing and, if that’s their will,<br />

accompany them step by step on<br />

the “Path of Being”. The holistic<br />

programme – accompanied by<br />

renowned scientists, trainers and<br />

doctors – aims at transporting<br />

your “golden holiday feelings”<br />

into everyday life.<br />

Sonnenterrasse:<br />

Täglich von<br />

11.30 – 16 Uhr<br />

Gourmetrestaurant<br />

Johannesstübli: täglich<br />

von 19 – 21.13 Uhr<br />

Alter Goldener Berg:<br />

Jederzeit für Ihre spezielle<br />

Feier geöffnet:<br />

Hochzeiten, Familienoder<br />

Firmenfeiern<br />

– wir organisieren alles<br />

auf Wunsch!<br />

Sun terrace: open<br />

daily from<br />

11.30 am – 4 pm<br />

Gourmetrestaurant<br />

Johannesstübli:<br />

open daily from<br />

7 pm – 9.30 pm<br />

“Alter Goldener Berg”:<br />

We are here for your<br />

special event at any<br />

time: weddings, familyor<br />

corporate events –<br />

if you wish we can<br />

take over the entire<br />

organization for you!<br />

Hotel Goldener Berg<br />

A-6764 Oberlech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 22050, Fax: +43 5583 / 2505<br />

info@goldenerberg.at, www.goldenerberg.at<br />

211


Griggeler Stuba<br />

Geschmackserlebnisse, die begeistern<br />

Kulinarik & Wein<br />

Abgestimmte Aromen, ausgewählte<br />

Kräuter von Oberlecher Almen<br />

und der ganzen Welt, verleihen<br />

den saisonalen und regionalen<br />

Spezialitäten der Top-Produzenten<br />

der Griggeler Stuba, neue<br />

überraschende Geschmacksnuancen.<br />

Das Team um Executive Chef<br />

Thorsten Probost und Küchenchef<br />

Markus Pichler kreiert den<br />

Gästen einen individuellen Abend.<br />

Gewählt wird aus der Karte zwischen<br />

einem Überraschungsmenü,<br />

einem Degustationsmenü mit Klassikern<br />

aus den letzten 10 Jahren<br />

inklusive Weinbegleitung oder<br />

einzelne Gänge daraus. Das À-lacarte-Gourmetrestaurant<br />

Griggeler<br />

Stuba gehört zum 5-Sterne-Resort<br />

Burg Vital in Oberlech, welches<br />

auf einer Höhe von 1.700 Metern<br />

einen fantastischen Blick über das<br />

Arlbergmassiv bietet.<br />

Perfectly matched aromas,<br />

care-fully selected herbs from<br />

Oberlech’s alpine pastures<br />

and all over the world lend the<br />

seasonal and regional specialties<br />

made by the top-chefs at<br />

Griggeler Stuba entirely new<br />

dimensions of flavor. The team<br />

around executive chef Thorsten<br />

Probost and chef de cuisine<br />

Markus Pichler create individual<br />

evenings for the guests.<br />

The menu offers a choice of one<br />

surprise menu, one degustation<br />

menu with classics from the past<br />

ten years, accompanying wines<br />

included, or just some courses<br />

from the menus. The à la carte<br />

gourmet restaurant Griggeler<br />

Stuba is part of the 5-star<br />

resort Burg Vital in Oberlech<br />

which is situated at an altitude<br />

of 1,700 metres with an incredible<br />

view of the Arlberg massif.<br />

19 – 21.30 Uhr,<br />

Dienstag Ruhetag<br />

7 pm – 9.30 pm,<br />

closing day Tuesday<br />

18<br />

Burg Vital resort<br />

Oberlech 568, A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 3140<br />

office@burgvitalresort.com, www.burgvitalresort.com<br />

213


Hartenfels<br />

Für Genießer in Zug<br />

Kulinarik & Wein<br />

Das Restaurant Hartenfels ist ein<br />

Treffpunkt für jedermann. Die<br />

hervorragende Küche genießt seit<br />

Jahren einen ausgezeichneten Ruf.<br />

Ob Schmankerln zu Mittag oder<br />

Österreichische und Internationale<br />

Spezialitäten am Abend, in<br />

der alten Stube mit gemütlichem<br />

Kachelofen fühlt man sich einfach<br />

immer wohl. Der Wirt Michael<br />

Wolf und sein Team umsorgt seine<br />

Gäste immer persönlich und geht<br />

auf alle Wünsche ein. Ein bestens<br />

sortierter Weinkeller rundet jedes<br />

Dinner perfekt ab. Auch die<br />

Schnaps und Grappa Auswahl<br />

ist enorm. Fondue Chinoise mit<br />

leichten Saucen und Dips gibt’s<br />

natürlich auch auf Vorbestellung.<br />

Und im Sommer erwartet die<br />

Gäste zusätzlich ein gemütlicher<br />

Biergarten mit Blick aufs Omeshorn,<br />

Rote Wand und Mehlsack,<br />

einfach herrlich.<br />

Restaurant Hartenfels is a<br />

meeting point for everybody. The<br />

excellent kitchen has been cultivating<br />

its great reputation for years.<br />

No matter if you feel like having<br />

local delicacies at lunchtime or<br />

international specialties at night,<br />

the old parlour with its warm<br />

stone hearth simply makes you<br />

feel at home. The host Michael<br />

Wolf and his team always take<br />

care of their guests personally and<br />

each and every wish is promptly<br />

granted. A very well stocked wine<br />

cellar makes sure every dinner is<br />

accompanied by the perfect wine.<br />

And the choice of spirits and grappas<br />

is astonishing too. Fondue<br />

Chinoise with light sauces and<br />

dips can be ordered in advance.<br />

In summer the guests can also<br />

enjoy themselves in the lovely beer<br />

garden with its amazing view of<br />

the Omeshorn, Rote Wand and<br />

Mehlsack, simply great.<br />

Ganztägig geöffnet<br />

Warme Küche von<br />

12 – 14 und<br />

18.30 – 21.30<br />

Tischreservierung<br />

Tel.: 3104<br />

Mittwoch Ruhetag!<br />

Open all day<br />

Warm meals served<br />

from noon – 2 pm<br />

and from<br />

6.30 pm – 9.30 pm<br />

Make a reservation<br />

under: 3104<br />

Wednesday closing<br />

day!<br />

Hotel Hartenfels<br />

Familie Wolf, Haus Nr. 490, A-6764 Zug am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 3104 Fax: +43 5583 31044<br />

info@hartenfels.at, www.hartenfels.at<br />

215


Die Krone<br />

von Lech<br />

Die Krönung des Genusses<br />

Kulinarik & Wein<br />

Genuss hat in der Krone von Lech<br />

Jahrhunderttradition. Seit 1741<br />

werden hier Gäste kulinarisch<br />

verwöhnt. Das Ambiente ist so<br />

stilvoll wie die Küche geschmackvoll.<br />

In den legendären Krone-Stuben<br />

scheint alles so zu sein wie es immer<br />

war – ursprünglich, typisch, gemütlich<br />

und romantisch. Der Schein<br />

trügt: Die Stuben wurden mit viel<br />

Feingefühl in das Heute übersetzt.<br />

So behutsam, dass man es nicht<br />

merkt, aber spürt. Und genauso<br />

fließend ist der Übergang in das<br />

Panorama-Restaurant „Der Runde<br />

Saal“, wo barockes Mobiliar mit der<br />

„Mondrianschen“ Geradlinigkeit<br />

in einen eigenen Stil fließt. Diese<br />

stilvolle Verschmelzung zeigt sich<br />

auch im Weinkeller. Im freigelegten<br />

Gewölbe aus dem 17. Jahrhundert<br />

flackern Kerzen auf dem schmiedeeisernen<br />

Luster, die auf der Glasplatte<br />

des Tisches zauberhafte Ornamente<br />

bilden. Ein einzigartiger Rahmen für<br />

ebensolche Weine. A votre santé!<br />

At the Krone von Lech culinary<br />

pleasures have been at the focus<br />

of attention for centuries. Guests<br />

are treated to culinary delights<br />

since 1741. The atmosphere is<br />

just as stylish as the kitchen is<br />

tasteful. The legendary parlour<br />

Krone-Stuben seems to be like it<br />

has always been – original, typical,<br />

comfortable and romantic. But<br />

it’s not as it seems: The Stuben<br />

was carefully transported into<br />

the present. So carefully you don’t<br />

realise it but you feel it. The transition<br />

to the panoramic restaurant<br />

is just as smooth; “The round<br />

room” where baroque furniture<br />

and “mondrianesque” straightness<br />

form their own style. This<br />

stylish combination be be observed<br />

particularly well in the wine<br />

cellar. In the restored 17th century<br />

cellar flickering candles form<br />

beautiful ornaments on the glass<br />

table tops. A unique framework<br />

for unique wines. A votre santé!<br />

Krone-Stuben<br />

täglich von<br />

10 – 23 Uhr geöffnet,<br />

Panorama-Restaurant<br />

Der Runde Saal<br />

täglich zur Lunch -<br />

und Tea-Time<br />

geöffnet<br />

Krone-Stuben<br />

open daily from<br />

10 am – 11 pm<br />

Panorama-Restaurant<br />

Der Runde Saal<br />

open daily at lunch<br />

and tea-time<br />

14<br />

91<br />

Romantik Hotel „Die Krone von Lech“<br />

Familie Pfefferkorn, A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2551, Fax: +43 5583 / 2551-81<br />

email@kronelech.at, www.kronelech.at<br />

217


Martinsstüberl<br />

À la carte essen im Herzen von Lech<br />

Kulinarik & Wein<br />

Im À-la-carte-Restaurant im<br />

Zentrum von Lech lassen die<br />

Gäste bei einem romantischen<br />

oder ge selligen Abendessen<br />

den Tag ausklingen. Das neu<br />

gestaltete rustikale Martinsstüberl<br />

mit seiner angenehmen<br />

Atmosphäre ist perfekt für<br />

gemütliche Abende und unvergessliche<br />

Momente. Das<br />

Restaurant bietet feine Schmankerln<br />

und boden ständige, regionale<br />

Spezialitäten – zu ganz und<br />

gar nicht abgehobenen Preisen.<br />

Ein Restaurantbesuch lohnt<br />

sich in jedem Fall: Hier ist jeder<br />

herzlich willkommen.<br />

Dine à la carte right in the<br />

center of Lech. At the à la carte<br />

restaurant right in the center<br />

of Lech guests like to round off<br />

their nights with a romantic<br />

dinner or a dinner amongst<br />

friends. The newly designed<br />

rustic Martinsstüberl with<br />

its comfortable atmosphere is<br />

perfect for lovely nights and<br />

unforget table moments.The<br />

restaurant offers exquisite<br />

delicacies and hearty, regional<br />

specialties – and at very moderate<br />

prices. This restaurant is<br />

definitely worth a visit:<br />

Everyone is welcome here!<br />

Täglich von 12 – 14<br />

und 18.30 – 21 Uhr<br />

warme Küche<br />

Open daily from<br />

noon – 2 pm and<br />

7 pm – 9.30 pm<br />

hot food served<br />

Hotel Tannbergerhof<br />

Dorf 111, A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2202, Fax: +43 5583 / 3313<br />

info@tannbergerhof.com, www.tannbergerhof.com<br />

219


Mohnenfluh<br />

Der Hochsommer<br />

Kulinarik & Wein<br />

Wenn auf dem höchsten Sonnenplateau<br />

die gelben Sonnenschirme<br />

auf der Mohnenfluh-Terrasse aufgespannt<br />

werden, ist der Arlberger<br />

Bergsommer eröffnet. Direkt vor<br />

dem höchstgelegenen Hotel des<br />

Arlbergs auf 1.750 Metern zeigen<br />

sich wundervolle Wanderwelten.<br />

Hier – rund um das herzlich geführte<br />

4-Sterne-Hotel, das charmante<br />

Sonnalp „Hideaway“ und dem<br />

idyllischen Bauernhof „Muxelhof“ –<br />

sind echte Berge zum Greifen nah.<br />

Doch mehr noch: Nur eine halbe<br />

Gehstunde entfernt entdeckt man<br />

zwei märchenhaft anmutende <strong>La</strong>ndschaften:<br />

Das Naturschutzgebiet der<br />

Gipslöcher mit über 1.000 Dolinen<br />

und seltenen Orchideenarten, sowie<br />

die Gaisbühel, eine von der Eiszeit<br />

geschaffene, sanfte Hügellandschaft.<br />

Ein gemeinsamer Besuch in der 200<br />

Jahre alten Gaisbühelalpe der Gastgeberfamilie<br />

gibt einen wertvollen<br />

Einblick ins alte Leben der Walser.<br />

When the yellow sun umbrellas<br />

open on the highest sun plateau,<br />

the Mohnenflu-terrace, the<br />

Arlberg mountain summer has<br />

officially begun. Right in front<br />

of the highest situated Hotel of<br />

the Arlberg, at 1,750 m, hiking<br />

worlds open up. Real mountains<br />

at your fingertips. Only<br />

half and hour’s walk away, two<br />

fairytale landscapes await you.<br />

The nature reserve “Gipslöcher”<br />

with more than 1,000 dolines<br />

and rare orchids. And a little<br />

further north, the Gaisbühl, a<br />

rolling landscape formed by the<br />

ice age. The 200 year old Gaisbühlalp<br />

provides guests with<br />

an insight into the Walser’s<br />

lives. At the Mohnenflu, Stefan<br />

and Raingard Muxel stand for<br />

hospitality and a comfortable<br />

atmosphere.<br />

Hotel Mohnenfluh<br />

A-6764, Oberlech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 3311, Fax: +43 5583 / 3311-50<br />

info@mohnenfluh.com, www.mohnenfluh.com<br />

221


Post<br />

Kutscherstube<br />

Einfach gut<br />

Kulinarik & Wein<br />

Die Kutscherstube ist die<br />

Gastwirtschaft des Hotels. Hier<br />

werden den Gästen Schmankerl<br />

aus der österreichischen Küche<br />

serviert. Die gesamte Küchenbrigade<br />

mit Chef Michael Spirk<br />

freut sich darauf, die Gäste nach<br />

allen Regeln der Kochkunst zu<br />

verwöhnen. Das heißt, mit den<br />

besten Produkten aus der Region,<br />

mit Respekt vor traditionellen<br />

Zubereitungsarten und Offenheit<br />

für kosmopolite Trends.<br />

Geschmackliche Harmonie und<br />

Saisonalität sind die Grundlagen<br />

der gebotenen Speisen. Das<br />

merkt und schmeckt man.<br />

Kutscherstube is the hotel’s<br />

inn. Here guests are served<br />

Austrian delicacies. The entire<br />

team around chef de cuisine<br />

Michael Spirk is looking<br />

forward to treating the guests<br />

to the most delicious dishes.<br />

This includes the region’s best<br />

products, respect for cooking<br />

traditions and openness for<br />

cosmopolitan trends. Harmonious<br />

taste and seasonal ingredients<br />

are the basis of all the<br />

dishes on the menu. And that’s<br />

something you see and taste.<br />

Geöffnet von<br />

10 – 22 Uhr<br />

Keine Reservierung<br />

erforderlich<br />

Open from<br />

10 am – 10 pm<br />

Reservation is not<br />

necessary<br />

15<br />

94<br />

Gasthof Post<br />

Tel.: +43 5583 / 2206, Fax: + 43 5583 / 2206 13<br />

info@postlech.com, www.postlech.com<br />

223


sonnenburg<br />

Das Paradies für Groß und Klein<br />

Kulinarik & Wein<br />

Kulinarische Genüsse und österreichische<br />

Spitzenqualität erleben Sie<br />

auf 1.700 m im Hotel Sonnenburg<br />

in Oberlech. Mit dem Schwerpunkt<br />

auf lokale Spezialitäten und<br />

vegane Kochkunst begeistert Sie<br />

das Küchenteam. Eine Vielzahl<br />

der Gerichte ist vegan erhältlich<br />

und auch auf Unverträglichkeiten<br />

wird individuell geachtet. Auch<br />

Spezialitäten auf Vorreservierung,<br />

wie Fondue und Raclette dürfen<br />

hier auf der Speisekarte nicht fehlen.<br />

Nach jeder Wandertour bildet<br />

die Sonnenterrasse den idealen<br />

Treffpunkt für die ganze Familie.<br />

Mit einem großen Spielplatz direkt<br />

vor dem Hotel wird Erwachsenen<br />

die nötige Entspannung geboten,<br />

während ihre Kinder aktiv am<br />

Spielplatz toben können.<br />

Das Sonnenburg-Team wirft auch<br />

den Tischgrill für Sie an. Ein<br />

Genusserlebnis hoch oben in den<br />

Bergen.<br />

Culinary delights and Austrian<br />

top quality can be experienced<br />

at 1,700 m altitude in Hotel<br />

Sonnenburg in Oberlech. The<br />

kitchen team will inspire you<br />

with their emphasis on local<br />

specialities and vegan cooking.<br />

Many of the dishes are vegan,<br />

and special attention is paid<br />

to individual food intolerances.<br />

Specialities, including<br />

fondue and raclette, are also on<br />

the menu and can be ordered<br />

upon prior reservation. After<br />

a hiking tour, the sun terrace<br />

is the ideal place for the whole<br />

family to meet up. With our<br />

large playground right in front<br />

of the hotel, parents can relax,<br />

while their children have fun at<br />

the playground.<br />

The Sonnenburg team will fire<br />

up the grill for you. A pleasurable<br />

experience high up in the<br />

mountains.<br />

Hotel Sonnenburg, Crêperie Schüna<br />

Oberlech 55, A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2147<br />

hotel@sonnenburg.at, www.sonnenburg.at<br />

225


Floristik für den schönsten<br />

Tag in Ihrem Leben.<br />

www.blumen-kopf.at<br />

Blumen Kopf GmbH & Co KG<br />

Dorf 11 (im Hotel Post)<br />

6764 Lech<br />

office@blumen-kopf.at<br />

226<br />

+43(0)5583 / 41852 (Lech)<br />

+43(0)5522 / 51759 (Frastanz)


Heiraten<br />

& feiern<br />

dt. ⁄ Verliebt in Lech. Dazu muss man nicht unbedingt hier heiraten. Aber ganz ehrlich:<br />

Wo könnte man das besser als im Weltgourmetdorf inmitten der atemberaubenden<br />

Bergkulisse? Wunderschön, aber nicht zu kitschig, mit einer gewissen Sicherheit,<br />

dass die Feier auch ein kulinarisches Fest wird. Und es scheint fast so, als ob selbst<br />

die Natur der Braut den Vorzug lässt: Alles in sattem Grün – nur die Braut trägt Weiß.<br />

engl. ⁄ In love, in Lech. This doesn‘t mean you have to get married here. But, let‘s be<br />

honest: What place would be better suited than the World Gourmet Village in the midst<br />

of the breathtaking mountain panorama? Beautiful but not kitschy and with a certain<br />

guarantee that the celebration will be a culinary highlight, too. And it almost looks as<br />

though even nature lets the bride shine brighter: Everything is coloured in a deep shade<br />

of green - only the bride wears white.<br />

226<br />

230<br />

Ein JA für die<br />

perfekte Hochzeit<br />

Hochzeitstipps in Lech<br />

231<br />

Heiraten & Feiern<br />

Übersicht<br />

227


228


229


Ein JA<br />

für die<br />

perfekte<br />

Hochzeit<br />

A YES for the perfect wedding<br />

dt. ∕ Edle Naturschönheit und exklusiver Hot<br />

Spot. Ob Sommerhoch oder Wintertraum –<br />

Lech ist der perfekte Ort für ein JA von Herzen.<br />

Rund 40 Paare feiern hier Jahr für Jahr<br />

den schönsten Tag ihres Lebens und genießen<br />

perfekte Servicequalität in bewegender landschaftlicher<br />

Schönheit. Den Bund der Ehe auf<br />

der blühenden Rudalpe oder auf der Rüfikopf-<br />

Aussichtsplattform eingehen? Der Lecher<br />

Standesbeamte macht fast alles möglich und die<br />

spezialisierten Hotels und Gastronomiebetriebe<br />

sorgen für das organisatorische Rund-Um-<br />

Paket.<br />

230<br />

engl. ⁄ Natural beauty and exclusive hot spot.<br />

<strong>Summer</strong> high or winter dream – Lech is the perfect<br />

place to say the word – YES. About 40 couples<br />

celebrate the most beautiful day in their life<br />

here every year; they enjoy the perfect quality of


service and the truly incredible natural beauty. Want<br />

to get married on the flowering Rudalpe or the viewing<br />

platform up on Rüfikopf? Lech’s registrar makes almost<br />

every wish possible and the specialised hotels and<br />

restaurants organise the perfect package.<br />

Heiraten & Feiern<br />

Was macht Lech als<br />

Hochzeitslocation so einzigartig?<br />

What is it that makes Lech such a unique<br />

wedding location?<br />

„Für alle, die das Besondere lieben, wert auf ausgezeichnete<br />

Kulinarik legen, dabei jedoch die Ruhe sowie die Schönheit der<br />

Bergwelt genießen wollen, ist Lech am Arlberg der richtige Ort,<br />

eine gemeinsame Zukunft zu beginnen. Kurzum: Der Kontrast aus<br />

ursprünglichem Bergdorf und exklusivem Angebot macht Lech<br />

bei Brautpaaren so beliebt.“<br />

“For all those who love what’s special, who value excellent catering<br />

but who want to enjoy the quiet and beauty of the mountains,<br />

Lech is the ideal place to start a future together. In short: The<br />

contrast between traditional mountain village and exclusive<br />

service is what makes us so popular with bridal couples.”<br />

Axel Pfefferkorn<br />

Hotel Aurelio Lech<br />

Johannes<br />

Pfefferkorn<br />

Romantikhotel<br />

Krone Lech<br />

„Der Tag der Hochzeit ist ein ganz besonderer<br />

und das sollte auch der Ort der Hochzeit sein.<br />

Lech als malerisches Alpendorf mit seiner schönen<br />

Pfarrkirche und unserer „Krone von Lech“ bilden<br />

eine wunderbare räumliche Einheit. Die Krönung<br />

ist die Vereinigung von Standesamt, Hotel<br />

und Gastronomie unter dem Krone-Dach.“<br />

“The wedding day is a very special day and the place<br />

where it takes place should be, too. Lech, the picturesque<br />

alpine village and its beautiful parish church<br />

and our hotel ‘Krone von Lech’ form a wonderful combination. The fact<br />

that registrar’s office, hotel and restaurant are under one roof – that of<br />

the ‘Krone’ – makes it all perfect.” →<br />

231


Gerhard Lucian<br />

Burg Hotel<br />

Oberlech<br />

„Die herrliche Berglandschaft und unsere stilvoll eingerichteten<br />

Räumlichkeiten lassen Feste zu einem besonders stimmungsvollen<br />

Erlebnis werden. Unser Haus auf der Sonnenterrasse Oberlechs<br />

gehört seit jeher zur kulinarischen Avantgarde am Arlberg und verfügt<br />

über einen der besten Weinkeller. Und unsere im Tannberger<br />

Stil erbaute Kriegeralpe zählt zu den schönsten Almen im ganzen<br />

Arlberggebiet. Dort wird der Blick frei für die wichtigen Dinge des<br />

Lebens.“<br />

“The wonderful mountains and our stylishly furbished rooms<br />

make all celebrations here truly special experiences. Our house on<br />

Oberlech’s sun terrace is part of the Arlberg’s culinary avant-garde and<br />

has one of the best wine cellars. And the Kriegeralpe hut, which was built<br />

in Tannberg-style, is one of the most beautiful alps in the entire Arlberg<br />

region. Here you can really focus on the most important things in life.”<br />

„Das idyllische Ortsbild und die behütete Atmosphäre<br />

versetzen Hochzeitsgesellschaften aus aller Welt in<br />

Staunen. Die herzliche Gastfreundschaft, die exzellente<br />

Servicequalität und die professionelle Abwicklung<br />

ermöglichen maßgeschneiderte Hochzeiten. Der<br />

Berghof besticht durch seine ruhige <strong>La</strong>ge direkt im<br />

Zentrum und seine zusammenhängenden Räumlichkeiten.<br />

Sehr begehrt sind Trauungen im Freien in<br />

unserem Panoramagarten…“<br />

“The idyllic village and the comfortable atmosphere<br />

amaze wedding parties from all over the world. The<br />

Isabelle Burger<br />

Hotel<br />

Der Berghof<br />

Lech<br />

warm hospitality, the excellent quality of service and the professional<br />

organisation make a tailor-made wedding possible. The Berghof ’s quiet<br />

surroundings directly at the centre and the connected rooms make it a perfect<br />

location. Outdoor-weddings in our panoramic garden are particularly<br />

popular…”<br />

232<br />

„Alle, die den schönsten Tag des Lebens in einer wunderschönen<br />

Kirche, mit dem tollsten Pfarrer der Welt und der besten Infrastruktur<br />

an Hotellerie und Gastronomie verbringen möchten, sind hier richtig.


Kathrin Schofer<br />

Hotel Arlberg Lech<br />

Hotels, Pensionen und Locations sind in der Regel<br />

fußläufig erreichbar. Darüber hinaus gibt es Sommer<br />

wie Winter individuelle Möglichkeiten zum<br />

standesamtlichen Ja-Wort, wie zum Beispiel in der<br />

Gondel oder im Hotelgarten.“<br />

“All those who would like to spend the most beautiful<br />

day of their life in a beautiful church, with the<br />

world’s greatest priest and the best infrastructure<br />

in terms of hotels and restaurants have come to the<br />

right place. Hotels, guesthouses and locations are normally accessible on<br />

foot. Additionally, there always are individual possibilities for the civil<br />

ceremony, in a cable car or a hotel’s garden, for example.”<br />

Heiraten & Feiern<br />

„Durch das Zusammenspiel von traditioneller Architektur, beeindruckender<br />

Natur und ausgezeichnetem Service bekommt jede<br />

Hochzeit die einzigartige Stimmung, die sie verdient.“<br />

“As a result of the interplay of traditional architecture, impressive<br />

nature and excellent service, each wedding gets the individual flair<br />

and atmosphere it deserves.”<br />

Daniela<br />

Pfefferkorn<br />

Hotel Goldener<br />

Berg, Oberlech<br />

„Die wundervolle Natur die uns umgibt, die Möglichkeit<br />

an jedem Herzensort die Trauung zu erleben<br />

und die wunderschöne Kirche in Lech – gepaart<br />

mit erstklassiger Gastronomie und österreichischer<br />

Gastlichkeit in den Hotels, Restaurants und Hütten<br />

machen den schönsten Tag im Leben zu einem<br />

rundum wunderschönen Erlebnis!“<br />

“The wonderful nature that surrounds us gives us<br />

the possibility to experience a wedding in everyone’s<br />

favourite spot and the wonderful church in Lech –<br />

paired with top-class gastronomy and Austrian hospitality in the hotels,<br />

restaurants and huts make the most beautiful day in life a truly wonderful<br />

experience!”<br />

For more information visit: www.laloupe.com<br />

Florian<br />

Moosbrugger<br />

Gasthof Post Lech<br />

233


Hochzeitstipps in Lech<br />

Die wichtigsten Adressen für Ihr Event oder Ihre Hochzeit in Lech<br />

Hochzeits- und<br />

Eventplanung<br />

Veronika Walch Lech<br />

+43 664 / 243 580<br />

v.walch@edel-weiss.cc<br />

www.edel-weiss.cc<br />

Wunschhochzeit<br />

Barbara Kowalke<br />

+43 664 / 205 3055<br />

kowalke@aon.at<br />

www.wunschhochzeit.at<br />

Deejay<br />

Benni Ska<br />

+43 664 / 541 3907<br />

Dj@benniska.com<br />

www.benniska.com<br />

Eventtechnik Lech<br />

Enrico Tschabrun<br />

+43 664 / 401 0266<br />

office@eventtechnik-lech.at<br />

www.eventtechnik-lech.at<br />

Fotograf<br />

Sonni Waldhart<br />

+43 680 / 127 0212<br />

www.sonni-waldhart.com<br />

office@sonni-waldhartt.com<br />

Weissengruber Fotografie<br />

+43 699 / 1111 0855<br />

mail@hochzeits-fotografie.at<br />

www.hochzeits-fotografie.at<br />

Live Musik<br />

Gegi Gabriel & Band<br />

+43 664 / 811 7295<br />

gerhard.gabriel@gmx.at<br />

Musikzone<br />

+43664 / 221 2858<br />

musikzone@aon.at<br />

www.musikzone.at<br />

Dekoration und<br />

Blumenschmuck<br />

Blumen Kopf im Hotel<br />

Post<br />

+43 5583 / 418 52<br />

office@blumen-kopf.at<br />

www.blumenkopf.at<br />

Friseur<br />

Hairstyle & More<br />

Jagdhaus Monzabon<br />

+43 5583 / 30 29<br />

Standesbeamter<br />

Stefan Jochum<br />

Standesbeamter der<br />

Gemeinde Lech<br />

+43 5583 / 221 346<br />

Fax: +43 5583 / 221 341<br />

stefan.jochum@gemeinde.<br />

lech.at<br />

Pfarrer<br />

Pfarrer Jodok Müller Lech<br />

Pfarre Lech<br />

+43 5583 / 25 12<br />

Fax: +45 5583 / 25 12 2<br />

pfarramt@pfarre-lech.at<br />

234


heiraten &<br />

feiern<br />

Heiraten & Feiern<br />

Aurelio’s 233<br />

der Berghof 235<br />

die burg 237<br />

Circle Chalets 239<br />

goldener Berg 241<br />

Die Krone von Lech 243<br />

rud-Alpe 245<br />

Sonnenburg 247<br />

235


AURELIO’S<br />

RESTAURANT &<br />

CLUB<br />

Hochzeiten der Superlative<br />

Das mehrfach ausgezeichnete fünf<br />

Sterne Superior Boutique Hotel<br />

Aurelio bietet seinen Gästen den Luxus<br />

und Komfort eines Weltklassehotels,<br />

vereint mit dem Ambiente einer<br />

Privatresidenz. Deshalb ist das Aurelio<br />

auch immer wieder ein beliebtes Ziel<br />

von Brautpaaren mit dem Wunsch<br />

nach dem Außergewöhnlichen. Das<br />

Aurelio-Team bietet dabei nicht nur<br />

den perfekten Service, sondern steht<br />

dem Brautpaar in allen Bereichen als<br />

erfahrene Wedding-Planner zur Seite.<br />

Ob ganz privat oder doch im größeren<br />

Rahmen – ein „Get-Together“<br />

auf der Sonnenterrasse mit herrlichem<br />

Blick auf die einzigartige<br />

Bergkulisse des Arlbergs, oder die<br />

außergewöhnlichen Räumlichkeiten<br />

des Aurelio Clubs, bieten einen unvergesslichen<br />

Rahmen der Feier. Im<br />

mit 3 Hauben prämierten Gourmet<br />

Restaurant Aurelio’s kommen alle<br />

Feinschmecker auf ihre Kosten.<br />

The awarded five stars superior<br />

Boutique Hotel Aurelio offers<br />

its guests luxury and comfort<br />

at the highest level – combined<br />

with the atmosphere of a<br />

private residence. This is the<br />

reason why the Aurelio has<br />

become a popular destination<br />

for bridal couples looking for<br />

something out of the ordinary.<br />

The Aurelio team offers the<br />

perfect service and is experienced<br />

in assisting as wedding<br />

planner in all areas. Whether<br />

it is a private celebration or a<br />

bigger party – a get together on<br />

the sun terrace with its unique<br />

mountain scenery as well as the<br />

extraordinary interior of the<br />

Aurelio Club provides a unique<br />

framework for the celebration.<br />

The 3 toques awarded Gourmet<br />

Restaurant Aurelio’s will<br />

enchant all senses.<br />

Heiraten & Feiern<br />

Restaurant Aurelio’s:<br />

täglich durchgehend<br />

warme Küche von<br />

12 – 21 Uhr<br />

Gourmet Restaurant<br />

Aurelio’s: täglich<br />

von 18.30 – 21 Uhr<br />

(Bestellannahme)<br />

Restaurant Aurelio’s:<br />

open daily,<br />

hot food served from<br />

12 am – 9 pm<br />

Gourmet Restaurant<br />

Aurelio’s: daily<br />

from 6.30 pm – 9 pm<br />

(deadline of menu<br />

order)<br />

17<br />

92<br />

Restaurant / Hotel & Chalet Aurelio<br />

Tannberg 130, A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2214, Fax: +43 5583 / 3456<br />

office@aureliolech.com, www.aureliolech.com<br />

237


der berghof<br />

Heiraten mit Stil<br />

Heiraten & Feiern<br />

Eine Traumhochzeit inmitten der<br />

zauberhaften Arlberger Berglandschaft:<br />

Der Berghof liegt in unmittelbarer<br />

Nähe zur malerischen Lecher<br />

Kirche. Hier wird der Moment<br />

zur Ewigkeit. Hier verbindet sich,<br />

was zusammen gehört. Im Berghof<br />

wird der Traum vom schönsten<br />

Tag im Leben Wirklichkeit.<br />

Das erwartet die Gäste:<br />

• schöner Festsaal für bis zu<br />

120 Personen • Hochzeitssuite<br />

für die Hochzeitsnacht kostenlos<br />

• Standesamtliche Feier oder Aperitif-Empfang<br />

im stilvollen Garten<br />

bzw. im romantischen Stüble<br />

• Festliche Pferdekutsche • Blumenschmuck<br />

• Frisör / Make-up<br />

• Lustiger Polterabend z. B. in<br />

einer der nahe gelegenen Hütten<br />

• eleganter Festsaal mit Tanzfläche<br />

• Fotografen • feierliche Agape mit<br />

Klavierbegleitung in der Pianolounge<br />

oder auf der Terrasse<br />

• Champagnerfahrt auf den Rüfikopf<br />

• „Day after“ Brunch<br />

Berghof<br />

Familie Burger, A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2635, Fax: +43 5583 / 26355<br />

info@derberghof.at, www.derberghof.at<br />

A dream wedding in the middle<br />

of the wonderful mountains<br />

around the Arlberg: Berghof is<br />

situated right by the picturesque<br />

church of Lech. Right here a<br />

moment becomes eternity. Here<br />

that which belongs together is<br />

joined together. At Berghof the<br />

dream of the most beautiful day<br />

in life becomes reality.<br />

This is what expects the guests:<br />

• beautiful ballroom for up to<br />

120 people • wedding suite free<br />

of charge for the wedding night<br />

• civil ceremony or aperitif<br />

reception in the elegant gardens<br />

or the romantic parlour<br />

• festive horse-drawn carriage<br />

• flower arrangements • hairstyling/makeup<br />

• entertaining<br />

stag/hen nights in one of the<br />

nearby huts • elegant ballroom<br />

with dance floor • photographer<br />

• festive agape with piano music<br />

at the piano lounge or on the<br />

terrace • champagne ride up to<br />

Rüfikopf • “day after” brunch<br />

239


DIE BURG<br />

Lust auf Alpsommer<br />

Heiraten & Feiern<br />

Gehen Sie in den Arlberger Alpen<br />

auf Safari! Die Burg ist der ideale<br />

Ausgangspunkt. Wanderführer<br />

Silvester führt die Gäste sicher zu<br />

Wildtieren und versteckten Bergblumenwiesen.<br />

Und die Ferienhits<br />

für Kids lassen hier den Urlaub auch<br />

für die Kleinen zum Abenteuer werden.<br />

Für die Unterkunft stehen komfortable<br />

Einzel- oder Doppelzimmer<br />

und verschiedene Appartements<br />

zur Verfügung. Auf der zum Haus<br />

gehörenden Kriegeralpe stärken<br />

sich Burg Gäste bei einer Jause und<br />

geniessen das Panorama. Traditionell<br />

zählt Küche und Keller der Burg<br />

zur kulinarischen Avantgarde des<br />

Arlbergs. Lebensmittel bezieht das<br />

Hotel aus lokaler Produktion. Das<br />

Brot fürs Frühstücksbuffet wird in<br />

der eigenen Bäckerei gebacken und<br />

im Sommer kommen frische Milch,<br />

Butter, Joghurt und Käse aus der<br />

eigenen Sennerei der Kriegeralpe in<br />

die Küche.<br />

Go on a safari in the Alps around<br />

the Arlberg. The Burg is the<br />

ideal starting point. Hiking guide<br />

Silvester safely leads the guests<br />

to see wild animals and hidden<br />

mountain pastures in bloom.<br />

The holiday hits for kids make<br />

a holiday here an adventure for<br />

the little ones too. Comfortable<br />

single or double rooms as well as<br />

different kinds of apartments are<br />

available for your perfect stay. On<br />

Kriegeralpe, which is owned by<br />

the hotel, the Burg’s guests can<br />

enjoy a snack and the beautiful<br />

panorama. Traditionally the<br />

Burg’s kitchen and cellar are part<br />

of the culinary avant-garde of the<br />

Arlberg. All food is sourced locally.<br />

The bread for the breakfast buffet<br />

is baked in our own bakery and<br />

in summer fresh milk, butter and<br />

cheese come from the Burg’s own<br />

dairy on Kriegeralpe right into the<br />

kitchen.<br />

Burghotel<br />

A-6764 Oberlech / Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2291912<br />

monika.seelhofer@burghotel-lech.com, www.burghotel-lech.com<br />

241


Circle Chalets<br />

Ein exklusiver Kreis<br />

Heiraten & Feiern<br />

Nicht ohne Grund tragen die<br />

Circle Chalets ihren Namen. Es ist<br />

ein Ort für Kreise: Für das Gettogether<br />

im kleinen Kreis. Für die<br />

Hochzeitsfeier im großen Kreis.<br />

Für die Feier im privaten Kreis.<br />

Und für das Einstimmen im familiären<br />

Kreis. Die <strong>La</strong>ge der Chalets<br />

spielt besonders im Sommer ihre<br />

Reize aus, so gehört das Zugertal<br />

zu den Hauptanziehungspunkten<br />

von Lech in der warmen Jahreszeit.<br />

Am Ende des Tales, kurz vor der<br />

verkehrsfreien Zone, liegen die<br />

Chalets, eingebettet in ein atemberaubendes<br />

Bergpanorama. Das<br />

Tal zählt wohl zu den schönsten<br />

naturbelassenen Alpentälern<br />

Österreichs und ist ein großartiges<br />

Refugium, um ganz wunderbar<br />

die Seele baumeln zu lassen, die<br />

Natur zu genießen oder die Berge<br />

mannigfaltig zu erleben.<br />

There is a good reason the Circle<br />

Chalets bear their name. They<br />

are a place for circles: For get-togethers<br />

in a small circle. For a<br />

large wedding. For a private<br />

celebration. The Chalets’ location<br />

is particularly attractive in<br />

summer, the Zugertal is one of<br />

Lech’s main points of attraction<br />

during the warm season. The<br />

chalets are located at the end of<br />

the valley, where the traffic-free<br />

zone starts, embedded<br />

in a breathtaking mountain<br />

landscape The valley is one<br />

of the most beautiful natural<br />

alpine valleys in Austria and a<br />

wonderful refuge where one can<br />

relax and unwind, enjoy the<br />

nature and enjoy the mountains<br />

in every possible way.<br />

Circle Chalets<br />

Zug 710, A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 30981 40, Fax: +43 4274 / 51 227<br />

booking@circlechalets.com<br />

243


Goldener Berg<br />

Wenn schon, denn schon<br />

Heiraten & Feiern<br />

Sie wollen als Paar hoch hinaus?<br />

Dann bietet Ihnen das Hotel<br />

Goldener Berg in Oberlech nicht<br />

nur die perfekte Kulisse, sondern<br />

auch das dazu passende Rundum-<br />

Arrangement. Das engagierte Team<br />

rund um Daniela Pfefferkorn hat<br />

sich auf „Goldene Berghochzeiten“<br />

spezialisiert und kümmert sich<br />

routiniert um die Standards wie<br />

Hochzeitsmenü und Hochzeitstorte,<br />

Dekoration und Technik.<br />

Aber auch um kleine und große<br />

Sonderwünsche, wie zum Beispiel<br />

eine Kinderbetreuung mit Spaß<br />

und Spiel. Sagen Sie „Ja!“ vor der<br />

romantischen Kapelle, schießen<br />

Sie atemberaubende Fotos vor der<br />

Lecher Bergkulisse und lassen Sie<br />

sich dann nach Strich und Faden<br />

verwöhnen. Gerne auch im gemütlichen<br />

Stüberl des Hotels „Alter<br />

Goldener Berg“. Und gerne auch<br />

die ganzen Flitterwochen lang!<br />

Would you, as a couple, like to fly<br />

high? If that’s the case the Hotel<br />

Goldener Berg in Oberlech does<br />

not only offer you the perfect<br />

backdrop but also the fitting<br />

arrangements to go with it. The<br />

motivated and experienced team<br />

around Daniela Pfefferkorn has<br />

specialized in “Golden Mountain<br />

Weddings”, they professionally<br />

take care of all the standards<br />

from wedding menu to wedding<br />

cake, decorations and technics.<br />

But small and big extras like<br />

childcare with fun and games<br />

are also taken care of. Say “Yes”<br />

outside the romantic chapel, take<br />

breathtaking pictures in front<br />

of Lech’s mountain panorama<br />

and let yourself be spoiled good a<br />

proper. The comfy parlour of the<br />

“Hotel Alter Goldener Berg” is also<br />

available if you like. And that goes<br />

for your entire honeymoon, too!<br />

Alpin Spa Wellness<br />

Oase im 4-Sterne-<br />

Superior-Hotel<br />

Goldener Berg<br />

Öffnungszeiten:<br />

täglich von 8 – 20 Uhr<br />

Warme Küche im<br />

2 Hauben prämierten<br />

Gourmetrestaurant<br />

Goldener Berg<br />

täglich von 11 – 22 Uhr<br />

Alpine Spa Wellness<br />

Oasis at the 4 Star<br />

Superior-Hotel<br />

Goldener Berg<br />

Opening hours:<br />

daily from<br />

8 am – 8 pm<br />

Hot food served at the<br />

two toque Gourmet<br />

Restaurant<br />

Goldener Berg<br />

every day from<br />

11 am – 10 pm<br />

Hotel Goldener Berg<br />

A-6764 Oberlech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 22050, Fax: +43 5583 / 2505<br />

info@goldenerberg.at, www.goldenerberg.at<br />

245


246


Die Krone<br />

von Lech<br />

Die Krönung der Liebe<br />

Heiraten & Feiern<br />

Wer hier heiratet, spürt den Luxus<br />

bereits bei der Planung – eine<br />

Weddingplannerin sorgt dafür, dass<br />

alles nach den Wünschen des Paares<br />

verläuft. Nicht wenige Paare lassen<br />

sich zuerst im romantischen Hotel<br />

standesamtlich trauen und feiern im<br />

Anschluss die kirchliche Trauung<br />

in der Pfarrkirche St. Nikolaus,<br />

die ganz ideal genau gegenüber<br />

des Hotels liegt. Den Aperitif<br />

genießt man auf der exklusiven<br />

Sonnenterrasse mit fantastischem<br />

Blick auf die Lecher Bergwelt. Für<br />

das Festmahl stehen zwei Panorama-<br />

Restaurants mit überraschendem<br />

Ambiente sowie eine romantische<br />

Stube zur Verfügung. Auf Wunsch<br />

entsteht auch die Hochzeitstorte in<br />

der Krone-Patisserie. Wer aus dem<br />

traumhaften Hotel nicht mehr weg<br />

will, verbringt die Flitterwochen in<br />

einer der beiden Hochzeitssuiten<br />

mit vielen Annehmlichkeiten.<br />

The luxury starts with the planning<br />

– a wedding planner ensures<br />

that all your wishes are realised.<br />

Your wedding will be fully arranged<br />

for you individually. You<br />

want to make the most beautiful<br />

day of your life memorable ? Then<br />

your best option is to get married<br />

in our hotel. The church ceremony<br />

can take place straight after in<br />

the church of St. Nikolaus, which<br />

is located directly opposite of our<br />

Hotel. The aperitifs can be taken<br />

on the sun terrace with a view<br />

of the mountains surrounding<br />

Lech. For the wedding feast we can<br />

offer two panorama restaurants<br />

with a surprising ambiance, as<br />

well as a very romantic smaller<br />

dining chamber. Upon request we<br />

can create your wedding cake in<br />

our patisserie. Also, you have the<br />

option to stay at our wonderful<br />

hotel for your honeymoon.<br />

Krone-Stuben<br />

täglich von<br />

10 – 23 Uhr geöffnet,<br />

Panorama-Restaurant<br />

Der Runde Saal<br />

täglich zur Lunch -<br />

und Tea-Time<br />

geöffnet<br />

Krone-Stuben<br />

open daily from<br />

10 am – 11 pm<br />

Panorama-Restaurant<br />

Der Runde Saal<br />

open daily at lunch<br />

and tea-time<br />

14<br />

91<br />

Romantik Hotel „Die Krone von Lech“<br />

Familie Pfefferkorn, A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 2551, Fax: +43 5583 / 2551-81<br />

email@kronelech.at, www.kronelech.at<br />

247


ud-alpe<br />

Erlebnis Rud-Alpe und Rüfikopf Panoramarestaurant<br />

Heiraten & Feiern<br />

In wunderschöner Umgebung<br />

genießt man österreichische und<br />

regionale Spezialitäten auf der<br />

Sonnenterrasse der Rud-Alpe mit<br />

herrlichem Blick in die Lecher<br />

Bergwelt. Das abendliche Flair<br />

der urigen Stuben mit Kaminfeuer<br />

bietet ein außergewöhnliches<br />

Ambiente für jedes Fest. Viel Action<br />

erwartet die Kids beim neuen<br />

Familienwanderspaß „Grüner<br />

Rätselring“, zur Rud-Alpe und beim<br />

großen Wasserspielplatz vor Ort.<br />

Die Rud-Alpe ist von Lech aus über<br />

den Spazierweg in ca. 15 Minuten<br />

erreichbar, oder man fährt mit<br />

der Bergbahn nach Oberlech und<br />

gelangt von dort aus mit einem<br />

gemütlichen Spaziergang zur Hütte.<br />

Auf dem Rüfikopf erwarten Wanderer<br />

einige Erlebnisse wie das Panoramarestaurant<br />

mit Aussichtsplattform,<br />

das Kästle-Museum<br />

und die Geoweg Rundwanderung<br />

Richtung Monzabonsee.<br />

Enjoy Austrian and regional<br />

specialties in wonderful surround<br />

ings, on the sun terrace of<br />

Rud-Alp with an amazing view<br />

of the mountains. Especially at<br />

night the flair in the traditional<br />

parlours lit by the fireplace offer<br />

an amazing atmosphere. Kids and<br />

families can expect a lot of action<br />

on the fun new hiking experience<br />

“Grüner Rätselring”, Green Ring<br />

of Riddles, by Rud-Alp and in<br />

the great water playground right<br />

there.Coming from Lech, the<br />

chalet can be reached by foot in<br />

about 15 minutes or one can take<br />

the Bergbahn to Oberlech and<br />

then reach the Rud-Alp by foot.<br />

Up on Rüfikopf the hikers can<br />

expect several great experiences:<br />

the panoramic restaurant with its<br />

beautiful terrace, the Kästle-museum<br />

and the geo hiking tour<br />

towards lake Monzabon.<br />

Rud-Alpe täglich von<br />

11 – 21 Uhr geöffnet<br />

Ganztägig<br />

warme Küche<br />

Mittwoch Ruhetag<br />

Betriebszeiten<br />

Rüfikopfbahn: täglich<br />

von 8.30 – 17.30 Uhr<br />

in Betrieb<br />

Open daily from<br />

11 am – 9 pm.<br />

Hot food served all day<br />

Wednesday closing day<br />

Operating hours<br />

Rüfikopfbahn:<br />

daily from<br />

8.30 am – 5.30 pm<br />

14<br />

Rud-Alpe<br />

A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: +43 5583 / 41 825<br />

www.rud-alpe.at<br />

Panoramarestaurant „Rüfikopf“<br />

Tel.: +43 5583 / 2336-278<br />

rud-alpe@skiarlberg.at<br />

249


Sonnenburg<br />

Romantischer Ort für das schönste Ja<br />

Heiraten & Feiern<br />

Einen einzigartigen Rahmen und<br />

ein unvergessliches Fest erträumt<br />

sich wohl jeder, der den Bund fürs<br />

Leben schließt. Beides findet man<br />

in der Sonnenburg. Dort wartet auf<br />

Brautpaare neben der eindrucksvollen<br />

Bergkulisse auf dem 1.730 m<br />

hoch gelegenen Sonnenplateau<br />

auch ein wirklich außergewöhnlicher<br />

Ort für eine kirchliche Trauung:<br />

Dank eigener Familienkapelle<br />

mit Platz für 7 Personen und<br />

der Möglichkeit, Gäste größerer<br />

Hochzeitsgesellschaften inmitten<br />

der Bergwiesen zu platzieren, fühlt<br />

man sich am schönsten Tag dann<br />

wirklich dem Himmel nah. Zumal<br />

das erfahrene Sonnenburg Team<br />

weiß, wie man unvergessliche<br />

Hochzeitsfeste ausrichtet, alles professionell<br />

plant, abwickelt und mit<br />

originellen Ideen würzt. Egal, ob es<br />

die Hochzeit im kleinen Kreis oder<br />

ein großes Fest für 200 Personen<br />

sein soll.<br />

A unique setting and an unfor-gettable<br />

celebration is probably what<br />

everyone who’s about to tie the knot<br />

dreams about. Both can be found<br />

at Sonnenburg. Apart from an<br />

impressive mountain panorama<br />

on the sun plateau at an altitude of<br />

1,730 m, the engaged couples will<br />

also find a truly extraordinary place<br />

for a church wedding here: thanks to<br />

the family owned chapel that offers<br />

space for 7 persons and the option of<br />

placing guests of a bigger wedding<br />

party right in the middle of the<br />

mountain pastures, you’ll truly feel<br />

closer to heaven on your special day.<br />

And of course, there’s the fact that<br />

the experienced Sonnenburg Team<br />

knows how to organize unforgettable<br />

wedding celebrations where<br />

everything is planned and handled<br />

professionally and spiced up with<br />

original ideas. No matter if it’s a<br />

small celebration or a big wedding<br />

with up to 200 guests.<br />

Täglich geöffnet<br />

Open daily<br />

Hotel Sonnenburg, Crêperie Schüna<br />

Oberlech 55, A-6764 Lech am Arlberg<br />

Tel.: + 43 5583 / 2147 40, Fax: + 43 5583 / 2147 36<br />

hotel@sonnenburg.at, www.sonnenburg.at<br />

251


Telefonnummern<br />

Lech +43 5583<br />

5 Sterne Superior Halbpension<br />

Hotel Almhof Schneider 35 00 0<br />

Hotel Aurelio 22 14<br />

5 Sterne Halbpension<br />

Hotel Arlberg 21 34 0<br />

Burg Vital Hotel 31 40<br />

Hotel Gasthof Post 22 06 0<br />

Hotel Krone 25 51<br />

4 Sterne Superior Halbpension<br />

Hotel Angela 24 07<br />

Hotel Auriga 25 11<br />

Hotel Austria 23 82<br />

Der Berghof 26 35<br />

Hotel Bergkristall 26 78<br />

Burg Hotel 22 91 0<br />

Sporthotel Goldener Berg 22 05 0<br />

Hotel Hinterwies 25 31<br />

Kristiania Lech 25 61 0<br />

Hotel Montana 24 60<br />

Hotel Monzabon 21 04<br />

Hotel Plattenhof 25 22 0<br />

Hotel Sonnenburg 21 47<br />

Hotel Tannbergerhof 22 02<br />

4 Sterne Halbpension<br />

Hotel Alpenland 23 51<br />

Hotel Alpin Vital 36 66<br />

Hotel Anemone 35 39 0<br />

Hotel Antonius 24 62<br />

Hotel Arabell 21 81<br />

Hotel Auenhof 25 41 0<br />

Hotel Aurora 23 54 0<br />

Hotel Bellevue 24 94<br />

Hotel Brunnenhof 23 49<br />

Hotel Bühlhof 28 59<br />

Hotel Burgwald 23 10<br />

Hotel Elisabeth 23 30<br />

Hotel Haldenhof 24 44 0<br />

Hotel Hartenfels 35 81<br />

Hotel Kristberg 24 88<br />

Hotel Madlochblick 22 20<br />

Hotel Mohnenfluh 33 11<br />

Hotel Omesberg 22 12<br />

Hotel Petersboden 32 32<br />

Pfefferkorns Hotel 25 25 0<br />

Hotel Rote Wand 34 35 0<br />

Pension Sabine 27 18<br />

Hotel Salome 23 06 0<br />

Hotel Sandhof 22 98 0<br />

Hotel Schmelzhof 37 50 0<br />

Hotel Theodul 23 08<br />

Sporthotel Cresta 23 28<br />

4 Sterne Superior mit Frühstück<br />

Hotel Gotthard 35 60 0<br />

4-Sterne-Hotels / Pensionen mit Frühstück<br />

Adler-Hotel Palma 27 57<br />

Hotel-Pension Alpenrose 22 92<br />

Haus Alpina 23 09<br />

Pension Alwin 30 93 0<br />

Bürstegg 24 53<br />

Aparthotel Filomena 22 11<br />

Das Georg 29 86<br />

Hotel Garni Knappaboda 35 20 0<br />

Hotel Garni <strong>La</strong>vendel 26 57<br />

Hotel Montfort 24 78<br />

Hotel Panorama 24 00<br />

Hotel Pension Roggal 22 74 0<br />

Chalet Schneekristall 41 14<br />

Hotel Schranz 25 27<br />

Pension Stäfeli 39 37<br />

Hotel Sursilva 29 70<br />

3-Sterne-Superior-Hotels / Pensionen<br />

mit Halbpension<br />

Hotel Acerina 33 20<br />

Hotel-Penion Almrausch 29 85<br />

Hotel Formarin 22 23 0<br />

3-Sterne-Hotels / Pensionen mit Halbpension<br />

Gasthof Alphorn 27 50<br />

Pension Astoria 29 79<br />

Hotel Bergheim 22 56<br />

Hotel Bianca 28 29<br />

Chalet Charlotte 24 88


Hotel Fernsicht 24 32<br />

Pension Fortuna 24 24 0<br />

Pension Gradenburg 24 70<br />

Pension Grissemann 22 21<br />

Hotel Alt Hubertus 21 28<br />

Hotel Lech + Chesa Rosa 22 89<br />

Pension Michaela 26 17<br />

Hotel Murmeli 24 67<br />

Pension Odo 23 58 0<br />

Hotel Stülzis 24 71<br />

Pension Stierfall 39 39<br />

Pension Walkerbach 25 19 0<br />

3-Sterne-Pensionen mit Frühstück<br />

Pension Alpenfluh 28 91<br />

Apollonia Apartments 34 10<br />

Pension Berger 28 39<br />

Pension Bergland 20 76<br />

Chesa Rosa 22 89 0<br />

Pension Daniel 29 29<br />

Pension Diola 32 13<br />

s’Edelweiß 24 10<br />

Pension Försterhaus 24 03<br />

Pension Fritz 26 50 0<br />

Pension Gallus 26 64<br />

Pension Hartenfels 24 01<br />

Pension Hasenfluh 21 129<br />

Hubertusklause 23 16<br />

Hotel Ilga 31 21<br />

Hotel Iris 23 15<br />

Pension Jägerheim 23 01<br />

Pension Jehle 23 80<br />

Pension Kilian 24 30<br />

Pension Kristall 24 22<br />

Hotel Lärchenhof 23 00<br />

Pension Lechtalerhof 24 73<br />

Haus Marlies 31 51<br />

Pension Martina 21 15<br />

Haus Melitta 23 13<br />

Pension Muntanella 26 65<br />

Pension Olympia 23 11<br />

Pension Regina 24 31<br />

Pension Schafberg 27 07<br />

Pension Schneider 29 69<br />

Pension Schrofenstein 22 10<br />

Pension Waldesruh 24 02<br />

Haus Wallis 38 00 0<br />

Pension Walserheim 29 96<br />

Pension Widderstein 24 52<br />

Asiatische Küche<br />

Fux Restaurant+Bar+Kultur 29 92<br />

Gourmetküche<br />

Fux 29 92<br />

Griggeler Stuba – Burg Vital 31 40<br />

Hotel Almhof Schneider 35 00<br />

Hotel Goldener Berg 22 05<br />

Hotel Kristiania 25 61<br />

Romantik-Hotel Krone 25 51<br />

<strong>La</strong> Fenice – Hotel Arlberg 21 34<br />

Lechtaler Stube – Hotel Burg 22 91<br />

Gasthof Post Lech 22 06<br />

Rote Wand 34 35<br />

Rud-Alpe 41 82 50<br />

„Zur Kanne“ Hotel Montana 24 60<br />

Internationale Küche<br />

Achtele 39 37<br />

Alpenblick 27 55<br />

Alpin Vital 36 66<br />

Ambrosius Stüberl 41 93 0<br />

Angela 24 07<br />

Angelika Kaufmann Stube 24 44<br />

im Haldenhof<br />

Arlberg – Die Stube 21 34<br />

Aurelio Hotel 22 14<br />

Der Berghof 26 35<br />

Bergkristall 26 78<br />

Burgwald 23 10<br />

Creperie Schüna, Hotel Sonnenburg 21 47<br />

Hartenfels 35 81<br />

Ilga-Stübli 31 21 0<br />

Jägerstube Monzabon 21 04 0<br />

Mohnenfluh 33 11<br />

Murmeli 38 44<br />

Omesberg 22 12<br />

Petersboden 32 32<br />

Pfeffermühle – Pfefferkorn’s 25 25<br />

s’Pfefferkörndl 25 25<br />

Salome 23 06<br />

Schneggarei, Skihütte 39 88 8<br />

Italienische Küche<br />

Ambrosius Stüberl 41 93 0<br />

Don Enzo Due, Pizzeria 22 25<br />

Italiener, Restaurant 37 34 4<br />

<strong>La</strong> Fenice 21 34<br />

Schneggarei, Skihütte 39 88 8<br />

s’Pfefferkörndl 25 25


Café / Konditorei / Imbiss<br />

Allerlei-Krämerei – Stehcafé 0664 53 98 274<br />

Backstube Lech – Hotel Gotthard 22 63 44<br />

Backstüble bei der Volksbank 30 84 7<br />

Café Fritz 26 50<br />

Coffee Shop Ambrosiuspassage 37 34 23<br />

Hagen’s Dorfmetzgerei Imbissstüble 23 03<br />

Stülzis 24 71<br />

BARS / CLUBS<br />

Archiv in der Ambrosiuspassage 37 34 22<br />

Die Blaue Bar 37 50 0<br />

Fux Bar+Kultur 29 92<br />

K.Club im Hotel Krone 0664 30 40 74 26<br />

Klausur American Bar 35 00<br />

s’Pfefferkörndl Pepper Club 25 25<br />

Tannbergerhof-Bar 22 02<br />

The Cottage 22 02<br />

Shops<br />

Allerlei – Krämerei / Vinothek 39 37<br />

Annemaries Blumenstube 24 01<br />

Arlberg Boutique<br />

Mitbringsl & Juwelen Stub’ 21 34 0<br />

Blumen Kopf 41 85 2<br />

Backstube Lech 22 63<br />

B.ART Boutique – 0664 12 29 923<br />

Full Service – der Skiverleih 34 35 66 2<br />

Furla Handtaschen 0664 12 29 924<br />

Konrad’s Schnitzstube 0664 43 53 675<br />

Lenai & Linai 40 08 0<br />

Palmers 30 61<br />

Peppino 40 08 7<br />

Pfefferkorn’s Geschenkboutique 25 25 41 7<br />

Pfefferkorn’s Parfümerie 25 25 41 7<br />

Raum und Ein richtung Walch 35 20 0<br />

Rent at Strolz 21 61 17 9<br />

Room Service im Berghof 26 35<br />

Sagmeister Boutique (Gasthof Post) 30 92 1<br />

Sagmeister Style (Chalet Säge) 40 05 3<br />

Sagmeister Trend (Gasthof Post) 41 83 3<br />

Sagmeister Der Mann (Gasthof Post) 22 06 0<br />

Sagmeister Der Mann (Hotel Monzabon) 40 02 2<br />

Ski-Service, Verleih Strolz 21 61 21<br />

Skiverleih Pfefferkorns 22 24<br />

Sporthaus Pfefferkorn 22 24<br />

Sporthaus Strolz 23 61<br />

Strolz Stuff Snowboard Shop 23 61 28<br />

Swarovski Shop 41 80 7<br />

Uhren Schmuck Huber 37 37<br />

Waldhart’s Boutique 21 10<br />

Waldhart’s Sportalp 21 10<br />

<strong>ZÜRS</strong> +43 5583<br />

5 Sterne Superior Halbpension<br />

Thurnher’s Alpenhof Sporthotel 21 91 0<br />

5 Sterne<br />

Bentleys House 24 63<br />

Sporthotel Lorünser 22 54 0<br />

Hotel Zürserhof 25 13 0<br />

4 Sterne<br />

Hotel Albona Nova 23 41<br />

Robinson Club Alpenrose Zürs 22 71 0<br />

Hotel Arlberghaus 22 58<br />

Sporthotel Edelweiss 26 62<br />

Sporthotel Enzian 22 42<br />

Hotel Erzberg 26 44 0<br />

Hotel Guggis 21 66<br />

Hotel Hirlanda 22 62<br />

Hotel Ulli 26 00 0<br />

Alpenhotel Valluga 24 26 0<br />

3 Sterne / Sonstige<br />

Haus Küng 25 56<br />

Hotel Flexen 22 43<br />

Pension Murr 22 80<br />

GourmetKüche<br />

Thurnher’s Alpenhof,<br />

Gourmetrestaurant 21 91<br />

Die Ente von Zürs,<br />

Hotel Albona Nova 23 41<br />

INTERNATIONALE KÜCHE<br />

Chesa, Hotel Edelweiss 26 62<br />

Die Ente von Zürs,<br />

Hotel Albona Nova 23 41<br />

Enzianstube, Hotel Enzian 22 42<br />

Hirlanda, Hotel 22 62<br />

Zürserhof, Hotel 25 13<br />

Ullr 0676 92 62 443<br />

ITALIENISCHE KÜCHE<br />

Walserstube, Hotel Arlberghaus 22 58 50 4<br />

ÖSTERREICHISCHE KÜCHE<br />

Berghaus Trittalpe 28 31<br />

Bergrestaurant Seekopf 22 83 23 5<br />

Flexenhäusel 41 43<br />

Hirlanda, Hotel 22 62<br />

Robinson Club Alpenrose 22 71<br />

Toni’s Einkehr, Hotel Flexen 22 43 47


Walserstube,<br />

Hotel Arlberghaus 22 58 50 4<br />

Zürserhof, Hotel 25 13<br />

Café / Konditorei / Imbiss<br />

Thurnher’s Milchbar 41 97 0<br />

BARS / CLUBS<br />

Vernissage, Alpenrose Zürs 27 12<br />

Zürserl, Hotel Edelweiss 26 62<br />

Ullr 0676 92 62 443<br />

Shops<br />

Turnher’s Shop 41 97 01 2<br />

Erikas Shop 22 58<br />

Friendly Brändle 26 60<br />

Rent at Strolz 25 13 91 1<br />

Sporthaus Strolz 35 55 72<br />

sonstige nummern<br />

Allmeinde 35 00 30 0<br />

Chalet-N 37 90 0<br />

ApothekeN<br />

Dr. Beiser 20 32<br />

Dr. Muxel 33 00<br />

Haus Dr. Murr 42 42<br />

Ärzte<br />

Dr. Elmar Beiser,<br />

Allgemeinmedizin 20 32<br />

Dr. Reinhard Muxel,<br />

Allgemeinmedizin 33 00<br />

Dr. Christof Murr,<br />

Allgemeinmedizin 42 42<br />

Dr. Rhomberg,<br />

Facharzt für Unfallchirurgie 22 94<br />

Dr. Christian Rummler, Zahnarzt 55 82 21 1<br />

Dr. Hugo Juen, Zahnarzt 54 46 20 70<br />

Taxi<br />

Arlberg Express 55 82 22 6<br />

Taxi Zürs 31 10<br />

Der Lecher 25 01<br />

Friseure<br />

Burg Vital Hotel 31 40<br />

Friseursalon Peter im Hotel Zürserhof 25 13 912<br />

Hairstyle and more Lech 30 29<br />

Hairstyle and more Zürs 22 54 55 0<br />

Banken<br />

Hypobank Filiale Lech 50 41 43 87 5<br />

Raiffeisenbank Lech, Private Banking 26 26<br />

Sparkasse Bludenz, Filiale Lech 50 100 77 80 2<br />

Sparkasse Bludenz, Filiale Zürs 50100 77 81 2<br />

Volksbank Lech 50 882 59 00<br />

Tourismusbüros<br />

Tourismusbüro Lech 21 61 0<br />

Tourismusbüro Zürs 22 45<br />

Masseure<br />

Theraphie am Berg 0650 67 14 111<br />

Mobile Physiotherapie im Hotel Burgi Muxel 0664 12 29 923<br />

Peter Schickbauer 0650 86 54 804<br />

Personal Trainer<br />

Bernd Österle 0699 11 67 44 16<br />

Babysitter<br />

Goggie’s Babysitting Agentur 0699 11 26 26 26<br />

Blumen<br />

Annemaries Blumenstube 24 01<br />

Blumen Kopf 41 85 2<br />

Kaufhaus Filomena 25 57<br />

Wäscherei<br />

Wäscherei Lech Wash 0664 35 79 975<br />

Sonstiges<br />

Biemie, energetische Behandlung 0680 55 89 815<br />

Dj Benni Ska 0664 54 13 907<br />

edel weiss Wedding Planner 0664 24 23 580<br />

Eventtechnik Lech 0664 40 10 266<br />

Kästle Mountain Museum Lech 29 35<br />

Wolf Projekt Management 0664 38 23 608<br />

Pferdeschlittenfahrten 0664 34 43 730<br />

0664 65 20 510<br />

0664 28 42 645<br />

Postamt 0577 67 76 764<br />

Alpincenter Lech 39 88 0<br />

Skischule Lech 23 55<br />

Skischule Zürs 26 11<br />

Skischule Oberlech 20 07<br />

Skichule Exklusiv Berg-Oberlech 0664 54 08 544<br />

Wucher Heli Skiing 55 50 38 80 0<br />

255


FEUERWEHR 122<br />

POLIZEI 133<br />

RETTUNG 144<br />

BERGRETTUNG 140<br />

ÖAMTC PANNENHILFE 120<br />

ARBÖ PANNENHILFE 123<br />

Markenregister<br />

Achtele www.staefeli.at +43 5583 393 70<br />

Allerlei www.staefeli.at +43 5583 393 70 info@staefeli.at<br />

Ambrosius Stube www.lech4you.com +43 5583 419 30 info@lech4you.com<br />

Archiv www.lech4you.com +43 5583 37 34 info@lech4you.com<br />

Arlberg Boutique www.arlberghotel.at +43 5583 213 40 info@arlberghotel.at<br />

Arlberg die Stube www.arlberghotel.at +43 5583 213 40 info@arlberghotel.at<br />

Arlbergexpress Taxi www.arlbergexpress.com +43 5583 20 00 info@arlbergexpress.com<br />

Arlberg Exclusive www.arlbergexclusive.com +43 5583 22 60 info@arlbergexclusive.com<br />

Arlbergjobs – Jobhouse7 www.jobhouse7.at +43 664 160 4248 info@jobhouse7.at<br />

Aurelio Lech www.aureliolech.com +43 5583 22 14 reservation@aureliolech.com<br />

Backstube Lech www.backstubelech.at +43 5583 226 343 info@backstubelech.at<br />

Berghof www.derberghof.at +43 5583 26 35 info@derberghof.at<br />

Blumen Kopf www.blumen-kopf.at +43 5583 418 52 office@blumen-kopf.at<br />

Bodenalpe www.bodenalpe-lech.com +43 664 240 0389 p.jochum@aon.at<br />

Burg Restaurant www.burghotel.at +43 5583 229 10 info@burghotel.at<br />

Burgwald www.hotelburgwald.com +43 5583 23 10 mail@hotelburgwald.com<br />

Circle Chalets Arlberg www.circlechalets.com +43 5583 309 8140 booking@circlechalets.com<br />

Creperie „Schüna“ www.sonnnenburg.at +43 5583 21 47 hotel@sonnenburg.at<br />

Der Lecher Taxi www.taxi-lech.at +43 5583 25 01 info@taxi-lech.at<br />

Die Krone von Lech www.romantikhotelkrone-lech.at +43 5583 25 51 email@romantikhotelkrone-lech.at<br />

Fedrigoni www.fedrigoni.de +49 16371 888 16 info@fedrigoni.at<br />

Goldener Berg www.goldenerberg.at +43 5583 220 50 info@goldenerberg.at<br />

Golfclub Lech www.golf-arlberg.at +43 664 304 6530 office@golf-arlberg.at<br />

Griggeler Stuba www.burgvitalhotel.com +43 5583 31 40 office@burgvitalhotel.com<br />

Hairstyle and more Friseur +43 5583 30 29<br />

Hartenfels www.hartenfels.at +43 5583 31 04 info@hartenfels.at<br />

Huber Uhrenschmuckkultur www.huber-lech.at +43 5583 37 37 welcome@huber-lech.at<br />

Lech Zürs Tourismus www.lech-zuers.at +43 5583 216 10 info@lech-zuers.at<br />

LegeArtis www.legeartislech.com +43 5583 21 61 info@legeartislech.com<br />

Lenai & Linai www.lenai-linai.at +43 5583 400 80 shop@lenai-linai.at<br />

Martins Stüberl www.tannbergerhof.com +43 5583 22 02 info@tannbergerhof.com<br />

Mercedes-Benz www.mercedes-benz.at +43 662 447 80 office@mercedes-benz.at<br />

Mohnenfluh www.mohnenfluh.com +43 5583 33 11 info@mohnenfluh.com<br />

Multimediafabrik www.multimedia-fabrik.com +43 664 451 1664 info@multimedia-fabrik.com


Alle Kontakte in Lech und Zürs in einem App.<br />

All contacts in Lech and Zürs on one App.<br />

Kostenlose<br />

App für<br />

Free App for<br />

iPhone &<br />

Android<br />

präsentiert von<br />

powered by<br />

<strong>La</strong>den Sie die Telefonbuch-App kostenlos herunter:<br />

Download the free phone book App here:<br />

www.lechbank.com/telefonbuch<br />

257


Peppino www.sporthaus-pfefferkorns.net +43 5583 22 24 info@sporthaus-pfefferkorns.net<br />

Pfefferkorns Sporthaus www.sporthaus-pfefferkorns.net +43 5583 22 24 info@sporthaus-pfefferkorns.net<br />

Post Kutscherstube www.postlech.com +43 5583 220 60 info@postlech.com<br />

Post Spa Lech www.postlech.com +43 5583 220 60 info@postlech.com<br />

Raffael F. Lehner www.raff.at +43 699 190 197 25 request@raff.at<br />

Raiffeisenbank Lech www.lechbank.com +43 5583 26 26 info@lechbank.com<br />

Raum und Einrichtung Walch www.knappaboda.com +43 5583 352 00 raumaustattung.walch@lech.at<br />

Roomservice Interior & Colour Design www.roomservice.at +43 5583 26 35 info@roomservice.at<br />

Rud-Alpe www.rud-alpe.at +43 5583 418 25 rud-alpe@skiarlberg.at<br />

Sagmeister Boutique www.sagmeister.at +43 5583 309 21 info@sagmeister.at<br />

Sagmeister Man www.sagmeister.at +43 5583 220 60 info@sagmeister.at<br />

Sagmeister Man www.sagmeister.at +43 5583 400 22 info@sagmeister.at<br />

Sagmeister Style www.sagmeister.at +43 5583 400 53 info@sagmeister.at<br />

Sagmeister Trend www.sagmeister.at +43 5583 418 33 info@sagmeister.at<br />

Sonnenkönigin www.sonnenkoenigin.cc +43 5576 749 091 08 info@sonnenkoenigin.cc<br />

Sport.Park.Lech www.sport-park-lech.at +43 5583 418 50 office@sport-park-lech.at<br />

Sporthaus Strolz www.strolz.at +43 5583 236 10 office@strolz.at<br />

Sportalp www.sportalp.at +43 5583 21 10 waldhart@sportalp.at<br />

Waldhart www.sportalp.at +43 5583 21 10 waldhart@sportalp.at<br />

Impressum / Imprint<br />

8. Ausgabe <strong>La</strong> <strong>Loupe</strong> Lech Zürs<br />

Ausgabe Sommer 2015<br />

Die nächste Ausgabe :<br />

Dezember 2015<br />

Medieninhaber & Herausgeber:<br />

LA LOUPE e. U. –<br />

Benjamin Skardarasy<br />

Haus Nr. 83<br />

A-6763 Zürs am Arlberg<br />

Aldranserstraße 3, Top 19<br />

A-6072 <strong>La</strong>ns in Tirol<br />

www.laloupe.com<br />

bs@laloupe.com<br />

+43 664 / 5413907<br />

ATU 658 41 707<br />

Geschäftsführung:<br />

Benjamin Skardarasy<br />

258<br />

Redaktion: Hans Jörg Pichler<br />

(die Schreibkraft), Eva Stehlik (die<br />

Schreibkraft), Benjamin Skardarasy<br />

(<strong>La</strong> <strong>Loupe</strong>), Simon Bleil (GREAT)<br />

Branding, Gestaltung & <strong>La</strong>yout:<br />

GREAT, www.g-r-e-a-t.com<br />

Übersetzung: Lisa Berger, Wien<br />

Lektorat: Anna-Maria Stiefmüller,<br />

www.medienfee.at<br />

Anzeigenverkauf: Benjamin<br />

Skardarasy, bs@laloupe.com,<br />

+43 664 / 5413907<br />

Druck: Bösmüller Print Management<br />

GesmbH & Co. KG<br />

Obere Augartenstraße 32<br />

1020 Wien, Österreich<br />

Auflage: 10.000 Stück<br />

Fotonachweis: Lech Zürs Tourismus<br />

GmbH, Tim Hall, Klaus Isele,<br />

Golfclub Lech, Daniel Kreil,<br />

Alex Kaiser, Koch Media, Georg<br />

Schnell, Mercedes-Benz, Christoph<br />

Schoech, Gebhard Pichler,<br />

Michael Marte, Red Bull Racing,<br />

Gemeindearchiv Lech, Maria Muxel,<br />

Benjamin Skardarasy; Copyrights<br />

der Advertorial-Bilder liegen bei den<br />

Anzeigenkunden<br />

Copyright: ,<br />

Benjamin Skardarasy<br />

Für die Richtigkeit von Terminen,<br />

Daten und Angaben in Kundenanzeigen,<br />

Preisen, redaktionellen<br />

Inhalten sowie Telefonnummern wird<br />

nicht gehaftet. Es gelten die AGB<br />

Stand 7 / 2011 unter www.laloupe.at.<br />

Dieses Werk ist urheberrechtlich<br />

geschützt. Veröffentlichungen, auch<br />

auszugsweise, nur mit schriftlicher<br />

Genehmigung von <strong>La</strong> <strong>Loupe</strong>.<br />

Alle Rechte vorbehalten!


Hochwertige Hochwertige Designpapiere Designpapiere von FEDRIGONI: von FEDRIGONI:<br />

In Anerkennung In Anerkennung an die berühmten an die berühmten Schneider Schneider<br />

der Savile der Row Savile Street Row in Street London. in London.<br />

Mit 20 % Mit Baumwolle 20 % Baumwolle und 20 % und Textilfasern 20 % Textilfasern bieten bieten<br />

die edlen die Naturpapiere edlen Naturpapiere der Savile der Row Savile Kollektion Row Kollektion<br />

eine stoffige eine stoffige Anmutung, Anmutung, die Sie begeistern die Sie begeistern wird. wird.<br />

Sieben Farbtöne Sieben Farbtöne und drei und drei Oberflächenstrukturen:<br />

glatt, mit glatt, feiner mit Tweedprägung, feiner Tweedprägung, mit Nadelstreifen. mit Nadelstreifen.<br />

Weitere Weitere Informationen Informationen und Muster und Muster unter unter<br />

www.fedrigoni.de www.fedrigoni.de<br />

259


Schl<br />

Hinterwies Schlepplift<br />

33<br />

15<br />

14<br />

26<br />

31<br />

29<br />

12,13<br />

Zürs<br />

st.anton<br />

16<br />

34<br />

18<br />

260<br />

<strong>LECH</strong><br />

12 Ambrosius Stube<br />

13 Archiv Bar<br />

14 Arlberg Boutique /<br />

Arlberg die Stube<br />

15 Aurelio Restaurant & Spa<br />

16 Backstube Lech<br />

17 Berghof<br />

18 Blumen Kopf<br />

19 Bodenalpe<br />

20 Hairstyle and more Friseur<br />

21 Huber Uhren Schmuck<br />

22 Krone Lech<br />

23 Lech Zürs Tourismus<br />

24 Lenai Linai<br />

25 Martins Stüberl<br />

Tannbergerhof<br />

26 Mercedes-Benz<br />

<strong>Summer</strong> Experience<br />

27 Peppino<br />

28 Pfefferkorns Sporthaus<br />

29 Post-Kutscherstube / Post Spa<br />

30 Raiffeisenbank Lech<br />

31 Raum und Einrichtung Walch<br />

32 Room Service interior & colour design


Oberlech Gondel<br />

egelkopf Sessellift<br />

oberlech<br />

19,35,<br />

38<br />

30<br />

36, 39<br />

22<br />

27<br />

Lechfluß<br />

24<br />

20<br />

25<br />

28<br />

warth<br />

23<br />

21<br />

17,32 37<br />

Rüfikopf-Bahn<br />

33 Rud-Alpe<br />

34 Sagmeister Die Frau & Der Mann<br />

35 Sport Park Lech<br />

36 Sportalp<br />

37 Sporthaus Strolz<br />

38 Taxi der Lecher<br />

39 Waldhart Boutique<br />

261


Oberlech<br />

11<br />

10<br />

8<br />

6<br />

Petersboden<br />

Oberlech Gondel<br />

9<br />

7<br />

zug<br />

1<br />

5<br />

2<br />

Zugerbergbahn<br />

3<br />

4<br />

ZUG<br />

1 Achtele<br />

2 Allerlei<br />

3 Circle Chalets Arlberg<br />

4 Golfclub Lech<br />

5 Hartenfels<br />

262<br />

OBER<strong>LECH</strong><br />

6 Burghotel<br />

7 Griggeler Stuba -<br />

Burg Vital<br />

8 Burgwald<br />

9 Creperie „Schüna“-<br />

Sonnenburg<br />

10 Goldener Berg<br />

11 Mohnenfluh


263


Bergfreundschaft.<br />

Mountain Friendship.<br />

Steinbockherde in Lech<br />

Foto: Bernd Fischer<br />

Als Lecher Bank schöpfen wir unsere<br />

Kraft aus der Region. Wir leben unsere<br />

Werte, gegenüber der Natur, gegenüber<br />

den Menschen und ganz besonders<br />

auch gegenüber Ihnen als Kunde.<br />

So werden auch Sie Teil eines Ganzen<br />

und profitieren von dieser Stärke.<br />

As a bank based in the village of Lech,<br />

we draw our strength from our local<br />

surroundings. We live by what we value<br />

and nurture a respect for nature, for<br />

humanity and, in particular, for you as<br />

our customer. You too become part of<br />

a whole and profit from this strength.<br />

Tel. +43 (0) 55 83 26 26<br />

www.lechbank.com<br />

264

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!