Pfarrblatt Ausgabe 2-2009_Abfallend - Kopie.pub - Pfarren ...

pfarre.grossebersdorf.at

Pfarrblatt Ausgabe 2-2009_Abfallend - Kopie.pub - Pfarren ...

Manhartsbrunn

Unsere Musikgruppe stellt sich vor:

Die MANHATTIES

Besetzung:

Flöten: Kathi Ballner, Sonja Wenzel, Marion Sigl, Bianca Schmid

und Daniela Liebermann

Keyboard: Melanie Liebermann

Gitarren: Mathias Ballner und Stefan Gschwendt

Percussion: Claudia Heindler

Gesang: Beate Wernhart

Seit 1995 besteht die von Rita Unger (damals Wernhart) ins Leben

gerufene Kirchenmusikgruppe „Manhatties“. Anfangs waren wir

noch eine kleine Gruppe die stetig gewachsen ist und sich immer

wieder neu formiert hat. Derzeit sind wir 10 Leute die mit viel Begeisterung

die rhythmischen Messen in Manhartsbrunn gestalten.

Meist gibt es drei Tage vorher eine Probe. Neue, moderne Lieder

gefallen uns besonders.

Super ist, dass die Pfarrgemeinde kräftig und und experimentierfreudig

mitsingt - nur Mut- so soll es auch sein.

Beate Wernhart

Unser Pfarrblatt – schön aber nicht gratis!

Liebe Pfarrangehörige!

Einmal jährlich bitten wir um Ihre Spende für das Pfarrblatt, dessen

236. Ausgabe Sie gerade in Händen halten. Besonders die Manhartsbrunner

möchten wir diesmal einladen, sich an den Kosten zu

beteiligen, die der Druck des Pfarrblattes verursacht. Die Redaktion

arbeitet zwar ehrenamtlich, Grafiker und Druckerei müssen jedoch

von etwas leben und da wir Manhartsbrunner etwa 20% der Bevölkerung

der Großgemeinde stellen, beträgt unser Kostenanteil am

Pfarrblatt natürlich auch 20% - das sind € 500,- im Jahr. Bitte verwenden

Sie den beiliegenden Zahlschein für Ihre Pfarrblattspende –

was wir damit nicht herein bekommen, muss die Pfarre Manhartsbrunn

nämlich aus ihrem schmalen Budget zuschießen!

Vielen Dank!

Susanne Liebermann

Stvtr.

Vorsitzende

Manhartsbrunn

So wie der Apostel Paulus als Missionar, im Spannungsfeld

zwischen jüdischer und griechischer Kultur, das

Evangelium lebte und verkündete, dürfen auch wir mutig

den Weg als Christen in unserer Gesellschaft gehen

– mutig und kritisch mit und in einer Kirche, in der

Menschen wirken – Menschen, die auch Fehler machen.

Trotzdem, oder gerade deswegen kein Grund das

Handtuch zu werfen.

„Erneuerung“ bedarf es immer wieder, auch Kirche

muss das Gewand der Zeit tragen – wir dürfen dabei

mitwirken und uns einbringen – zum Beispiel in unsere

Pfarre und in der Familie. Dumm reden tun schon zu

viele, gefragt sind Menschen wie Paulus – unermüdlich

für Jesus unterwegs.

Herzlichen Dank allen, die schon unterwegs sind!

Obwohl das Frühjahrswetter

noch auf sich warten lässt, wird

schon eifrig an „Neuem“ in

unserer Pfarre gearbeitet –

Fenster und Türen des Pfarrhofs

werden erneuert, danach die

Räume ausgemalt, die Innentüren

gestrichen. Altes , Unbrauchbares

wird entsorgt, damit

Platz für Neues entsteht.

Zum Beispiel werden noch Bücherregale angeschafft,

denn unsere Leihbibliothek findet tollen Anklang. Auch

für die Kleinsten soll es demnächst eine gute Bücherauswahl

geben.

Unser Moderator Lawrence wird in seinem Vortrag

„Namensgebungs- Zeremonie in Yorubaland/Nigeria“

am 24.4.09 , viel Neues für uns bringen. Das Gruppenleiterteam

der Jungschar arbeitet schon an den Vorbereitungen

für das „neue“ Sommerlager

(2.- 8. August 09)

Auch die innere Erneuerung darf nicht fehlen, damit

wir das Osterfest als Fest des

NEU - Anfangs besser begreifen können.

Ich wünsche uns allen ein frohes und erfülltes Osterfest!

Gabi Ballner

7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine