2013 – ISO OSI Referenzmodell und Protokolle - RFC 791

rfc791.de

2013 – ISO OSI Referenzmodell und Protokolle - RFC 791

Whitepaper ISO OSI Referenzmodell und Protokolle 29. April 2013

CIDR-Adressblock Beschreibung Spezifikation

C000::/3

von der IETF reserviert

4000::/3 von der IETF reserviert

6000::/3 von der IETF reserviert

8000::/3 von der IETF reserviert

A000::/3

C000::/3

E000::/4

von der IETF reserviert

von der IETF reserviert

von der IETF reserviert

F000::/5

von der IETF reserviert

F800::/6

FC00::/7

FE00::/9

FE80::/10

von der IETF reserviert

Unique Local Unicast; eindeutige, lokale

Unicast-Adressen, die jedoch im Internet

nicht geroutet werden.

von der IETF reserviert

Link Local Unicast;

RFC 4193

RFC 4291

FE00::/8 Multicast RFC 4291

2.4. IPsec

IPsec ist die Kurzform für Internet Protocol Security. Das Sicherheitsprotokoll wurde für

die Implementierung der Schutzziele Vertraulichkeit, Authentizität und Integrität bei

der Kommunikation in IP-Netzen definiert. Im RFC 4301 4 ist die Architektur von IPsec

beschrieben. IPsec nuztz die Protokolle Authentication Header (AH) 5 , Encapsulated

Security Payload (ESP) 6 sowie Internet Key Exchange (IKE) 7 , welches zum Austausch

der Schlüssel eingesetzt wird.

Anders als Verschlüsselungsprotokollen wie etwa dem Secure Sockets Layer (SSL) 8

arbeitet IPsec direkt auf der Vermittlungsschicht des OSI-Referenzmodells und kann

zum Aufbau virtueller privater Netzwerke (VPN) auf Netzwerkebene verwendet werden.

4 (Kent & Seo, RFC 4301 - Security Architecture for the Internet Protocol, 2005)

5 (Kent, RFC 4302 - IP Authentication Header, 2005)

6 (Eastlake, RFC 4305 - Cryptographic Algorithm Implementation Requirements for

Encapsulating Security Payload (ESP) and Authentication Header (AH), 2005)

7 (Kaufman, 2005)

8 (Dierks & Rescorla, 2008)

Christian Book

http://rfc791.de/whitepaper 13/24

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine