ERP-System für die Elektroindustrie - ABAS Software AG

abas.de

ERP-System für die Elektroindustrie - ABAS Software AG

abas-ERP: ERP-System für die Elektroindustrie

Referenzen aus der Elektroindustrie


Ihre Vorteile mit der

abas-Business-Software

Mehr als 2.700 Unternehmen

aus den Bereichen Fertigung,

Handel und Dienstleistung

haben sich bereits für die

abas-Business-Software

entschieden. Starke

Argumente sprechen für

die Mittelstandslösung:

• Ausgezeichnetes Preis-

Leistungsverhältnis

• Kurze Einführungszeit und

einfache Implementierung

• Herausragende

Kundenzufriedenheit

• Langfristig sichere Software-

Investition und schneller ROI

(Return on Investment)

• Hohe Funktionsabdeckung

• Intuitive Bedienbarkeit

• Skalierbarkeit (Anzahl

Anwender, Mandanten)

• Permanente Software-

Modernisierung durch

Upgrades

• Upgradesichere

Modifikationen ermöglichen

höchste Flexibilität

• International

und mehrsprachig

2

Leistungsstarke Software für Ihren Erfolg!

Die abas-Business-Software unterstützt mittelständische Unternehmen aus

Fertigung, Handel und Dienstleistung in allen Prozessen entlang der Wertschöpfungskette.

Die transparente und konsistente Verarbeitung aller unternehmensrelevanten

Informationen versetzt Sie in die Lage, jederzeit auf der

Basis von Fakten agieren zu können.

ABAS legt großen Wert darauf, die Lösungen für den Anwender möglichst einfach in ihrer

Bedienung und Darstellung zu gestalten. Der Fokus liegt dabei auf der rollenbasierten

Visualisierung der für den jeweiligen Anwender relevanten Daten und Prozesse.

Mit Hilfe der abas-Business-Software managen Sie Ihre Prozesse effizient. Dabei zeichnet

sich das System durch ein Höchstmaß an Flexibilität aus, wenn es darum geht, die Organisation

zu verändern oder auf neue strategische Anforderungen zu reagieren.

Ob komplexe automatisierte Verfahren in der Zulieferindustrie, eBusiness oder mobile

Anwendungen – ABAS schafft Freiräume für Wesentliches! So gewinnen Sie wieder Zeit,

um Ihre eigenen Innovationen voranzutreiben oder Kunden- und Lieferantenbeziehungen

auf- bzw. auszubauen.

Die evolutionäre Methode zur permanenten und langfristigen Modernisierung der abas-

Business-Software ist im ERP-Markt einzigartig: Sie führt den üblichen Lebenszyklus

einer Software ad absurdum. Für die abas-Anwender ist dies von unschätzbarem Wert,

denn per Upgrade sind sie stets auf dem aktuellen Stand – und dabei bleiben individuelle

Modifizierungen und Einstellungen erhalten!

Unsere Mission: Ihnen durch unsere Erfahrung und Innovationskraft einfache und zugleich

technologisch zeitgemäße Lösungen zu bieten, die Ihnen dabei helfen, in einer sich ständig

ändernden Geschäftswelt erfolgreich zu sein. Heute und in Zukunft!


abas-ERP in der Elektroindustrie:

Branchenkompetenz & Best Practises

Die überwiegend mittelständisch geprägte Elektrotechnik- und Elektronikindustrie ist

eine äußerst innovationsstarke Branche, deren Schlüsseltechnologien das Innovations-

und Wachstumstempo nahezu aller Wirtschafts- und Industriezweige beeinflussen und

ein wesentlicher Schrittmacher des technischen Fortschritts sind. Ob Klimaschutz, Energieund

Ressourceneffizienz, Elektromobilität, intelligente Netze und Häuser oder eine

effiziente Gesundheitswirtschaft – die Elektroindustrie liefert innovative Technologien zur

Lösung verschiedenster Fragestellungen.

Die Elektro- und Hightech-Industrie ist zunehmend global tätig, der Wettbewerbsdruck

nimmt stetig zu. Innovationen werden immer schneller voran getrieben, die Produktentwicklungszyklen

werden kürzer. Hohe Variantenvielfalt, steigender Liefertermindruck,

Rohstoffknappheit und eine effiziente Ressourcenplanung zählen zu den Herausforderungen

der Branche. Deshalb benötigen Elektroindustrie-Unternehmen flexible und

zuverlässige Werkzeuge wie die abas-Business-Software, um ihre Geschäftsprozesse

entlang der Wertschöpfungskette zu optimieren.

Die Komplettlösung abas-Business-Software deckt alle Unternehmensbereiche ab. Das

Leistungsspektrum umfasst: Einkauf, Verkauf, CRM, Fertigung / PPS, Serviceabwicklung,

Disposition, Kalkulation, Materialwirtschaft / WWS, Materialbewertung, Kostenrechnung,

Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Konzernrechnungslegung, Controlling, BI-Integration,

eBusiness, Portal-Technologie, EDI, DMS-Integration, Mobile Anwendungen.

Leistungsspektrum der abas-Business-Software

3


Mitarbeiter: 50

Lizenzen: 20

abas-Anwender seit: 1998

Produkte:

Hotelbeleuchtung und

Lichtlösungen für den

Objektbereich

Produkte:

Spritzgussteile für

Innenverkleidungen

Projekthighlights:

• Schnellere Durchlaufzeiten

• Weniger Lagerbestände

• Gestiegene Liefertreue

und Transparenz

• Unterstützung des

kontinuierlichen

Verbesserungsprozesses

• Um 25% gestiegene

Produktivität dank der

abas-Business-Software

4

Zufriedene Anwender aus der Elektroindustrie

2f-Leuchten Ges.m.b.H. & Co. KG in Abtenau (A)

www.hotellicht.com

Beschreibung des ERP-Projektes:

Ein veraltetes ERP-System mit viel Individualprogrammierung bei dem ein Upgrade schon

mal bis zu 2 Monate dauerte, veranlasste die 2f-Leuchten Ges.m.b.H. aus Abtenau

im Salzburger Land, sich nach einer neuen Lösung umzusehen. Gesucht wurde ein

Standardsystem, das sich schnell und einfach an die stetig neuen Anforderungen der

Spezialisten für Hotelbeleuchtung und Lichtlösungen anpassen lässt und dabei release-

fähig bleibt. Auch sollte die neue Unternehmens-IT interne und übergreifende Prozesse

durch ein in der Software integriertes Organisations-Know-how unterstützen. Die beste

Präsentation und überzeugende Antworten auf alle Fragen von 2f-Leuchten lieferte die

abas-Business-Software und der österreichische abas-Partner Nittmann & Pekoll. Seit

dem Echtstart von abas-ERP konnte der Nutzungsgrad der Software ständig verbessert

werden, was wiederum ein Ansteigen der Produktivität bei 2f-Leuchten um 25%

bewirkte. Auch die Liefertreue, Auskunftsfähigkeit und Servicequalität hat sich verbessert.

Projektbetreuung: Nittmann & Pekoll GesmbH, Wien / Österreich

„Ein Releasewechsel bei abas-ERP ist verglichen mit unserem Altsystem ein Kinderspiel.

Trotz Anpassungen ist die neue Version an einem Wochenende eingespielt.

Unsere Individualität bleibt auch nach dem Upgrade erhalten und es gibt mit jedem neuen Release

neue Funktionen, die wir sofort nutzen können. Bei jährlichen Upgrades

ist der Schulungsaufwand unserer Mitarbeiter überschaubar.“

Hans Buchegger, Geschäftsführer


ADAPT Elektronik GmbH in Großheubach (D)

www.adapt.de

Beschreibung des ERP-Projektes:

Die im unterfränkischen Großheubach ansässige ADAPT Elektronik GmbH gehört zu

den führenden Kabelkonfektionären Europas und liefert ihre Produkte weltweit. Da die

Lösung Siline u.a. wegen fehlender Flexibilität nicht weiter genutzt werden sollte, wurde

nach intensiver Auswahl abas-ERP ausgesucht. Gemäß der Einführungsmethodik des

betreuenden abas-Partners wurden nach Besuch der Schulungen und den Organisationsgesprächen

die notwendigen Anpassungen umgesetzt, so dass nach 3 Monaten pünktlich

der betreute Echtstart durchgeführt wurde. Die aktuelle abas-ERP-Installation wird

im Jahr 2012 um die DMS-Integration und eine Scanner-Lösung für die Materiallogistik

mittels abas-eB erweitert.

Projektbetreuung: ABAS Projektierung Rhein-Main GmbH & Co. KG, Langen

Mitarbeiter: 135 in D

Lizenzen: 40

abas-Anwender seit: 2003

Produkte:

Flexible Verbindungssysteme

aus folienisolierten

Flachleiterbandleitungen

und kundenspezifische

Konfektionen mit

Schwerpunkt Kunststoffspritztechnik,

Hotmelt- und

Formverguss

Projekthighlights:

• BDE-Anbindung

• Individuelle Kalkulation

• Alternativ-Stücklisten

• Tiefgreifende

Auswertungen, besonders

in der Kostenrechnung

• Prämienberechnung

in der Fertigung

„Durch die permanente Betreuung und planbare Verfügbarkeit des abas-Partners weiß

ich unsere Entscheidung auch im Nachhinein bestätigt. Unsere Ideen sowie Vorstellungen

wurden und werden auch durch den kompetenten Projektleiter der ABAS Projektierung Rhein-Main

auf organisatorische Notwendigkeit geprüft, so dass die gemeinsame Lösungsfindung

das beste Ergebnis für unser Unternehmen geliefert hat und liefern wird.

Ich sehe entspannt der zukünftigen Zusammenarbeit entgegen.“

Stephan Köpf, Projektleiter

5


Mitarbeiter: 170

Lizenzen: 38

abas-Anwender seit: 1992

Produkte:

Telefonanlagen,

Telefone, Systemzubehör

und Software

Produkte:

Spritzgussteile für

Innenverkleidungen

Projekthighlights:

• Serviceabwicklung

• Ersatzteilshop (online)

• Händlerbewertung

• Upgrade-Center mit

Anbindung an Online-Shop

• Elektronische

Identnummernerfassung

im Warenausgang

• Lieferantenbewertung

• Rollierende Absatz-

und Umsatzplanung

6

Auerswald GmbH & Co. KG in Cremlingen (D)

www.auerswald.de

Beschreibung des ERP-Projektes:

Seit 1992 arbeitet die Auerswald GmbH & Co. KG mit der abas-ERP-Lösung. Die

Datenübernahme aus dem Altsystem verlief reibungslos. Unternehmensspezifische

Anpassungen werden problemlos selbst durchgeführt. Durch regelmäßige Upgrades

bleibt die Software immer auf dem aktuellen Stand, alle vorgenommenen Anpassungen

bleiben erhalten.

Projektbetreuung: abas system gmbh, Berlin

„Mit abas-ERP wurde eine auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene ERP-Software

für mittelständische Unternehmen ausgewählt.“

Detlef Piele, EDV-Abteilung


CabTec AG in Rotkreuz (CH)

CabTec Kft. in Kecskemét und Szekszárd (HU)

www.cabtec.ch

Beschreibung des ERP-Projektes:

Zufriedene Anwender aus der Elektroindustrie

Die CabTec Gruppe setzt auf das ERP-System abas-Business-Software und nutzt die

Stärken der Flexibilität, das Arbeiten an verteilten Standorten, die Internationalität und

die Release-Fähigkeit, um ihre Produkte termingerecht auszuliefern. Die rund 1.000 Mitarbeiter

der CabTec sind im Markt der Kabelkonfektionierungen und Kabelbaugruppen

mit technischer und logistischer Kompetenz tätig. Verteilt auf die Standorte erfolgt

schwerpunktmäßig die Administration, Ein-, Verkauf, Finanzbuchhaltung sowie Kalkulation

in Rotkreuz (CH) und die Produktion in Ungarn. Eine flexible und zuverlässige

Standard-Software war für die CabTec Holding Voraussetzung. Die Releasefähigkeit

und die Flexibilität der abas-Business-Software genießt im täglichen Einsatz einen

hohen Stellenwert. Im Einsatz sind die Funktionen Materialwirtschaft und Lagerwesen,

Fertigung/PPS, Disposition, Zeiterfassung sowie Electronic Data Interchange (EDI) für

den Datenaustausch mit Kunden. Die abas-Business-Software ist auf einem zentralen

Server im Rechenzentrum in Rotkreuz mit unterschiedlichen Mandanten installiert und

wird von allen Standorten aus über eine Terminalserver-Lösung genutzt.

Projektbetreuung: bytics AG, Schweiz

InterJNet Számítástechnikai Kft., Ungarn

Produkte:

Kabelkonfektion und

Baugruppenmontage

Projekthighlights:

„Die CabTec Gruppe setzt schon seit mehr als 15 Jahren ERP-Projekte mit der ABAS Software AG

und ihren Partnern um. Diese langjährige Zusammenarbeit zeugt von der Innovationsfähigkeit

der ABAS Software AG und bestätigt, dass wir uns damals für einen sehr guten Geschäftspartner

entschieden haben.“

Fredy Zwyssig, CFO, CabTec Holding AG

Mitarbeiter: ca. 1000 (Konzern)

Lizenzen: 143

abas-Anwender seit: 2000

• Internationales ERP-Projekt

• Von allen Standorten wird

via Terminalserverlösung

auf das Rechenzentrum

in Rotkreuz zugegriffen

• EDI

7


Mitarbeiter: 100

Lizenzen: 60

abas-Anwender seit: 2008

Produkte:

Leiterplattenbeschichtung,

Kabel-/Kabelbaummontage,

Backplane, „Box-Build“-

Produkte

Produkte:

Spritzgussteile für

Innenverkleidungen

Projekthighlights:

• Produktion geringer bis

großer Stückzahlen

• Auftragsproduktion

(Bauteile werden in

verschiedenen Stückzahlen

gemäß spezifischer

Kundenanforderungen

gefertigt)

• kurze Einführungszeit

(4 Monate)

• Fertigungsintegration

• Mehrere Niederlassungen

arbeiten mit der

abas-Business-Software.

8

Zufriedene Anwender aus der Elektroindustrie

Computrol Inc. in Boise, Post Falls und Orem (USA)

www.computrol.com

Beschreibung des ERP-Projektes:

Computrol, Inc. bietet elektronische Fertigungsdienstleistungen für High-Mix Produkte

für Kunden aus den Bereichen Militär, Medizin- und Luftfahrt, Rundfunk sowie Industrie.

Der Erfolg von Computrol ist vor allem auf die Fähigkeit, qualitativ hochwertige Produkte

in kleinen bis mittleren Losgrößen herzustellen, zurückzuführen. Der Fokus auf die

Auftragsfertigung mit geringem Volumen hat die Entwicklung von differenzierten

Dienstleistungen gefördert, die speziell auf individuelle Kundenbedürfnisse zugeschnitten

werden. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, flexibler zu sein und ermöglicht

zudem Montageleistungen mit kürzeren Zykluszeiten. Die Produktionsstätten in Boise und

Post Falls, Idaho und Orem, Utah, nutzen mit abas-ERP die Vorteile einer ERP-Komplettlösung.

Die Geschäftsabläufe werden von einer verbesserten Nachfrageprognose, einer

Bestandskontrolle und dem Berechnen von Inventurzyklen unterstützt.

Projektbetreuung: ABAS-USA Inc., USA

Bild: Fotolia


Ing. Emmerich Csernohorszky GmbH in Wien (A)

www.csernohorszky.at

Beschreibung des ERP-Projektes:

Hohe Flexibilität spricht für die Qualität eines ERP-Systems. Der Wiener Elektroanlagenbauer

Csernohorszky setzt mit der abas-Business-Software eine ERP-Lösung ein, die

sowohl die Geschäftsbereiche Handel als auch Dienstleistung unterstützt und einfach

anzupassen ist. In nur rund drei Monaten schaffte das Unternehmen die Einführung des

neuen Systems und setzt seither auf das Optimierungspotenzial mit Hilfe dieses

Werkzeuges.

Projektbetreuung: Nittmann & Pekoll GesmbH, Wien / Österreich

Mitarbeiter: 300

Lizenzen: 50

abas-Anwender seit: 2001

Produkte:

Elektro-Großhandel,

Dienstleistungen für

elektrische Anlagen

Projekthighlights:

„Die Zeitersparnis durch den Einsatz des neuen ERP-Systems ist für die meisten Mitarbeiter hoch,

denn Informationen wie Angebote, Rechnungen oder Kundendaten stehen auf Knopfdruck

bereit und müssen nicht mühselig zusammengesucht werden. Auf der Kostenseite hat

sich unser guter Eindruck von N&P sowie ABAS bestätigt, mit den geplanten

50 Manntagen wurde der Kostenrahmen eingehalten. Dank der Flexibilität der

Software konnten wir viele Anpassungen selbst vornehmen und dadurch Geld sparen.“

Dipl. Ing. Nikolaus Csernohorszky, Geschäftsführer und Martin Seidl, IT- Leiter

• Abdeckung von Handels-

und Dienstleistungs-

Funktionalität

• Schnelle ERP-Einführung

• Verbesserter Workflow

• Einhaltung des geplanten

Kostenrahmens

9


Mitarbeiter: ca. 180 (Gruppe)

Lizenzen: 45

abas-Anwender seit: 2003

Produkte:

Entwicklung, Produktion

und Vertrieb von Standardund

Spezialsensoren sowie

Beleuchtungen, Vision und

Produkte: ID-Produkte für die Indus-

Spritzgussteile trieautomationfür

Innenverkleidungen

Projekthighlights:

• Standort übergreifendes

Konzept: 3 Systeme an

2 Standorten wurden mit der

abas-Business-Software

durch ein integriertes

ERP-System ersetzt

• DMS-Integration

10

di-soric GmbH & Co. KG in Urbach (D)

www.di-soric.com

Beschreibung des ERP-Projektes:

Die Firma di-soric ist seit 30 Jahren in der Anwendungsberatung, Entwicklung und

Fertigung von Standard- und Spezialsensoren für die Industrieautomation tätig. In

den familiengeführten Unternehmen sind heute über 180 Mitarbeiter beschäftigt. In

Urbach befindet sich der Firmenhauptsitz, in Lüdenscheid die Entwicklung und Fertigung.

Zum Kundenstamm zählen kleine und mittelständische Betriebe bis hin zu internationalen

Konzernen und zahlreiche Automobilhersteller. di-soric Produkte haben

Alleinstellungsmerkmale, die für die Kunden von großem Nutzen sind. Hervorzuheben

sind die heute vielfach bekannten Gabellichtschranken, die von di-soric bereits vor

über 20 Jahren erfunden wurden und permanent weiterentwickelt werden. Durch die

Kundennähe sowie eine kontinuierliche Marktanalyse werden neue oder geänderte

Produktanforderungen frühzeitig erkannt und konsequent umgesetzt. Aufgrund unterschiedlichster

Einsatz- und Umgebungsbedingungen werden spezielle Anforderungen

an alle im Prozess eingesetzten Sensoren gestellt. Eine neue Produktlinie bildet

„di-soric lights“. Kundenspezifische Ausführungen sind eine weitere Stärke der Fertigung.

In Deutschland werden die Kunden durch mehr als 35 Techniker, Ingenieure und

im Ausland durch über 40 qualifizierte Vertragshändler beraten und betreut. Bereits

seit 2003 arbeitet di-soric erfolgreich mit abas-ERP.

Projektbetreuung: ABAS Informationssysteme GmbH, Uhingen


EPHY-MESS GmbH in Wiesbaden (D)

www.ephy-mess.de

Beschreibung des ERP-Projektes:

Zufriedene Anwender aus der Elektroindustrie

Nach Bildung des Projektteams wurden von diesem neben den funktionalen K.O.-Kriterien

auch die Software-Anbieter und deren Produkte bewertet, so dass die Entscheidung

eine möglichst breite Basis fand. Unterstützung vom betreuenden abas-Partner wurde

nur für die Datenübernahme und eine ergänzende Anpassung benötigt. Der Rest wurde

nach Schulungen, die im September 2001 begannen, intern vorgenommen. Der Echtstart

erfolgte zum 02.01.02. Schon kurz danach waren ergänzende Projekte, wie z.B. Messdatenerfassung

und Qualitätsmanagement in abas-ERP, mittels der abas-eigenen

Programmiersprache umgesetzt. Seit 2006 ist eine Regalbodenkommissiersteuerung für

den abas-ERP-Einsatz ein weiteres Highlight. 2010 wurde die intensive Nutzung durch die

Erweiterung um ein BI-Tool nochmals wesentlich gesteigert.

Projektbetreuung: ABAS Projektierung Rhein-Main GmbH & Co. KG, Langen

„Nimmt man die Steigerung der Transparenz, Produktivität und die eingesparte

Zeit seit Einführung der abas-Business-Software in unserem Unternehmen,

haben sich unsere ERP-Investitionen schon nach 12 Monaten mehr als amortisiert.“

Gerhard Herdt, Projektleiter ERP

Mitarbeiter: 170

Lizenzen: 50

abas-Anwender seit: 2002

Produkte:

Berührende Sensoren,

z.B. auf Widerstandsbasis,

Temperaturschalter und

Thermoelemente in den

schwerpunktmäßigen

Anwendungsbereichen:

Stationäre Elektromotoren

und Generatoren sowie

Traktionsmaschinen im

Bahnbetrieb

Projekthighlights:

• Schnelle Einführung

• Qualitätsmanagement

• Schneller Return on

Investment (ROI)

• Steigerung der Transparenz

und Produktivität

• Mehr als verdoppelter

Umsatz bei gleicher

Personalstärke

11


Mitarbeiter: 50

Lizenzen: 10

abas-Anwender seit: 2004

Produkte:

Entwicklung und Fertigung

von piezoresistiven

Drucksensoren und

Drucksensorsystemen für

Produkte: alle Industriebereiche

Spritzgussteile für

Innenverkleidungen

Projekthighlights:

• Schnelle Einführung

• Produktionssteuerung

über Operatormaske

• Schnittstelle zur

Lohnsoftware SBS zum

Einlesen der Buchungssätze

der Löhne und Gehälter

• Rollierende Absatz-

und Umsatzplanung

12

Zufriedene Anwender aus der Elektroindustrie

First Sensor Technology GmbH in Berlin (D)

www.first-sensor.com

Beschreibung des ERP-Projektes:

Mit Einführung der abas-Business-Software konnte die Datentransparenz deutlich

gesteigert werden, auch die Prozesssicherheit konnte optimiert werden. Produktionschargen

unterliegen heute einer lückenlosen Rückverfolgbarkeit. Darüber hinaus

kommen wesentliche Zeitersparnisse zum Tragen, beispielsweise bei der Inventur.

Projektbetreuung: abas system gmbh, Berlin

„Einer der wesentlichen Vorteile, die wir seit der abas-ERP-Einführung haben, ist eine

chargenbezogene, lückenlose Rückverfolgbarkeit unserer Produkte in allen Produktionsprozessen,

was für uns als Automobilzulieferer unbedingt erforderlich ist. Die Flexibilität der Software

ermöglicht uns insbesondere auch eine individuelle Anpassung von Auswertungen für

die verschiedenen Bereiche des Unternehmens. Mit zum Erfolg der Einführung von

abas-ERP bei uns hat der sehr gute Support während und nach der Einführung

des Systems beigetragen.“

Thomas Diepold, Geschäftsführer


Frizlen GmbH & Co. KG in Murr (D)

www.frizlen.com

Beschreibung des ERP-Projektes:

Um den stetig steigenden Kundenanforderungen gerecht zu werden und die über die

Jahre steigenden Umsätze mit gleichem Personal zu bewältigen, ist man bei Frizlen auf

eine gute Unterstützung seitens eines ERP-Systems angewiesen. abas-ERP bringt die

notwendige Flexibilität mit, um sich den immer wieder neu veränderten Anforderungen

anzupassen. So wurden im Bereich des Verkaufs wie auch in der Fertigung diverse

Anpassungen vorgenommen, die einen schnellen, rationellen Einsatz der gegebenen

Ressourcen gewährleisten.

Projektbetreuung: ABAS Projektierung GmbH, Karlsruhe

„Durch Linux als Basis und durch einen nur bei Bedarf eingesetzten externen

abas-Programmierer können die intern aufzuwendenden Zeiten und damit auch

die Kosten in sehr engen Grenzen gehalten werden. Durch stetige Anpassung

an die veränderten Rahmenbedingungen wächst abas-ERP immer mit und

unterstützt so die betriebsinternen Abläufe hervorragend.“

Joachim Klingler, Stellvertretender Vertriebsleiter und abas-ERP-Verantwortlicher

Mitarbeiter: 110

Lizenzen: 23

abas-Anwender seit: 2000

Produkte:

Leistungswiderstände von

10 W bis einige 100 kW und

Schutzarten bis IP67, auch

mit UL-Zulassung für den

amerikanischen und

kanadischen Markt

Projekthighlights:

• Sehr stabiles ERP-System

auf Basis von Linux

• Flexibel und skalierbar

• Ausgeprägte Anpassungen

in Verkauf und Fertigung

• Offene Schnittstellen

13


Mitarbeiter: 200

Lizenzen: 28

abas-Anwender seit: 1996

Produkte:

Leiterplatten

Produkte:

Spritzgussteile für

Innenverkleidungen

Projekthighlights:

• Fachkompetenz bei

der Altdatenübernahme

• Keine Migrationsprobleme

• Reibungslose Umstellung

• Problemlose Upgrades

• Hohe Akzeptanz bei

den Mitarbeitern

• Neue Anforderungen

werden zum größten

Teil durch eigene

Mitarbeiter realisiert.

14

Greule GmbH in Engelsbrand (D)

www.greule.de

Beschreibung des ERP-Projektes:

Greule nutzt abas-ERP für die komplette Abwicklung aller Geschäftsprozesse. Das ERP-

System wird in allen Unternehmensbereichen eingesetzt und unterstützt die Leiterplattenproduktion

mit allen kaufmännischen Funktionen. Die Integration von abas-BDE

zur Rückmeldung der Betriebsaufträge sichert die termingerechte Produktion. Sehr

umfangreich wird auch die integrierte Finanzbuchhaltung genutzt.

Projektbetreuung: ComputerKomplett SteinhilberSchwehr AG, Rottweil

„Die abas-Business-Software wächst mit unserem Unternehmen.

Dadurch haben wir eine Software, die immer auf dem neuesten Stand ist.“

Martin Ast, IT/EDV Leiter


Hartmann Elektrotechnik GmbH in Hamburg (D)

www.HartmannElektrotechnik.com

Beschreibung des ERP-Projektes:

Projektbetreuung: ABAS Systemhaus GmbH, Reinbek

Zufriedene Anwender aus der Elektroindustrie

Gegründet 1945 in Hamburg-Wilhelmsburg hat sich das aus dem Elektrohandwerk

entstandene Unternehmen zu einem mittelständischen Industrieunternehmen mit 300

Mitarbeitern entwickelt. Hartmann Elektrotechnik GmbH gehört zu den führenden

Dienstleistern in Norddeutschland mit einem breiten Spektrum an elektrotechnischen

Dienstleistungen, ob für die Automobil- und Luftfahrtindustrie, den Maschinenbau, die

Energieversorgung oder die Chemie und Petrochemie. Nach Auswahl der abas-Business-

Software durch eine Projektgruppe wurde das ERP-System innerhalb von 6 Monaten

eingeführt. Die flexible und kurzfristige Umsetzung vieler Sonderlösungen ermöglichte,

alle Prozesse des Unternehmens umzusetzen.

„Die damalige Entscheidung hat sich bis heute bestätigt.

Unsere Unternehmensgruppe hat sich seit dem Start verdreifacht.

Ohne eine zuverlässige und flexible ERP-Lösung wäre das nicht möglich gewesen.“

Hans-Günter Willenbockel, Kfm. Leitung

Mitarbeiter: 300

Lizenzen: 39

abas-Anwender seit: 2001

Produkte:

Automatisierung,

Industrietechnik,

Gebäudetechnik,

Sicherheitstechnik,

Netzwerktechnik,

Mittelspannungstechnik,

Pumpentechnik,

Wägetechnik, Planung,

Service

Projekthighlights:

• Einsatz von abas-ERP in allen

Unternehmensbereichen

• Anbindung mehrerer

Standorte an den

Zentralrechner in

der Hauptverwaltung

in Hamburg

15


Mitarbeiter: 160

Lizenzen: 18

abas-Anwender seit: 1995

Produkte:

Elektromechanische

Bauelemente und

Steckverbinder-Systeme

Projekthighlights:

• Reorganisation (P3WIA)

• Reibungsloser Ablauf bei

der Durchführung von

5 Upgrades in nur 2 Tagen

• Anbindung von ProFile an

abas-ERP: Konstruierte

Baugruppen aus

unterschiedlichen

CAD-Systemen werden

automatisch von ProFile an

das ERP-System übertragen

• Anbindung des ProFile-

Dokumentenmanagements

16

Zufriedene Anwender aus der Elektroindustrie

H&B Electronic GmbH in Deckenpfronn (D)

www.h-und-b.de

Beschreibung des ERP-Projektes:

Mit dem P3WIA-Workshop von SteinhilberSchwehr wurde ein abas-Reorganisationsworkshop

durchgeführt, bei dem in nur 2 Tagen 5 Upgrades reibungslos durchgeführt wurden.

Durch P3WIA wurden große Potenziale zur IT-Unterstützung mit abas-ERP aufgedeckt.

Der abas-Standard wurde in allen Unternehmensbereichen eingeführt. Zusätzlich wurde

ProFile als Datenbank für die CAD-Daten eingeführt. Seit der Umwandlung der Daten

in das neutrale TIF-Format und der Digitalisierung aller vorhandenen konventionell

erstellten Konstruktionszeichnungen werden bis heute alle Dokumente mit ProFile als

PDM/EDM-System verwaltet, auch alle Office-Dokumente und vor allem abas-Belege

sind GdPDU-Konform im elektronischen Archiv.

Projektbetreuung: ComputerKomplett SteinhilberSchwehr AG, Rottweil

„Bei den Systemumstellungen auf neue Technologiestufen fand

ComputerKomplett SteinhilberSchwehr immer einen durchgängigen Migrationspfad.“

Hans Böhm, Geschäftsführer


Inductron Inductive Electronic Components GmbH in Schrobenhausen (D)

www.inductron.de

Beschreibung des ERP-Projektes:

Die Inductron GmbH wurde im Juni 2003 als Management-Buy-Out gegründet. Der Hersteller

von Elektronikbauteilen musste bis zu einem genau festgelegten Stichtag innerhalb

von drei Monaten eine neue ERP-Lösung einführen. Aus finanziellen Gründen wurde die

Standleitungs-Anbindung an das SAP R/3-System der Muttergesellschaft gekündigt. Ein

Neuanfang gelang mit der abas-Business-Software, die seit dem ersten Einsatztag alle

Geschäftsprozesse komplett unterstützt und effektiv steuert. Die ERP-Einführung wurde

bei Voll-Auslastung der Produktion vollzogen. Die abas-Business-Software übernimmt

die Unterstützung und Steuerung der Inductron-Geschäftsprozesse. Nach dem Roll-

Out der abas-Lösung konnte sofort mit dem System gearbeitet werden und der komplette

Auftragsdurchlauf, vom Eingang des Kundenauftrages, der Warenbestellung, der

Disposition über die Produktion bis zum Versand richtig abgebildet werden. Die ERP-

Lösung bietet darüber hinaus noch zahlreiche weitere, nutzbringende Funktionen, wie die

Fertigungs-, Bestell- und Materialplanung. Die abas-Business-Software gewährleistet

einen reibungslosen Ablauf und sichert die termingerechte Belieferung der Kunden.

Projektbetreuung: ABAS Informationstechnologie GmbH, München

„Der Wechsel von SAP auf ABAS ging ohne Probleme vonstatten,

wir konnten vom ersten Tag an normal produzieren, ausliefern und Rechnungen schreiben.“

Christine Sedlmair, Leiterin Einkauf

Mitarbeiter: 30

Lizenzen: 15

abas-Anwender seit: 2003

Produkte:

Spezialist für induktive

Bauelemente aller Art

Projekthighlights:

• Ablösung einer bestehenden

ERP-Lösung innerhalb

von 3 Monaten

• Preis- Leistungsverhältnis

• Grundplan (Beschreibung

von ständig wiederkehrenden

standardisierten

Arbeitsschritten)

• Personalzeiterfassung

• Stabilität des Systems

17


Mitarbeiter: 20

Lizenzen: 8

abas-Anwender seit: 2000

Produkte:

Digitale Steuerungen für

Modellbahn und -bau, Miniatur-

Soundmodule für Modellbau

und Serienmodelle, kundenindividuelle

digitale Messgeräte

und -steuerungstechnik,

diverses Modellbahnzubehör

für alle Spurweiten, Entwicklungsbereich

für Digitaltechnik

(von Idee über Layout bis Serie)

Projekthighlights:

• Paketdienstanbindung

• Debian-Linux-Einsatz auf

Server und Arbeitsplätzen

• Schnelle Projektdurchführung

• Einführungsmethodik

und intensive Betreuung

des abas-Partners

• Selbständige Anpassungs-

durchführung durch

interne Kräfte

• Open-Office-Anbindung

18

Massoth Elektronik & Elektromechanik GmbH in Seeheim-Malchen (D)

www.massoth.de

Beschreibung des ERP-Projektes:

Stückliste und Verkaufsabwicklung, aber kein Arbeitsplan: Die Unzufriedenheit mit dem

alten System wuchs. Deshalb startete der hessische Digital-Spezialist im Jahr 2000 eine

Auswahl, um die vorhandene Software durch ein Produkt zu ersetzen, das sowohl Clients

als auch Server mit Linux ausstatten konnte. Aufgrund der großen Erfahrungen in diesem

Bereich machte abas-ERP das Rennen. Das Einführungskonzept, welches u.a. eine standardnahe

Nutzung sowie eine schnelle Umsetzung bis zum Echtstart ermöglichte und die

aktive Mitarbeit im Projekt, z.B. für individuelle Auswertungen, waren weitere Gründe für

die Entscheidung zugunsten der abas-Business-Software. Im Jahr 2012 sollen die Produkte

der Massoth GmbH für den Modellbahnfachhandel per B2B-Shop zusätzlich online

bestellbar sein. Umgesetzt wird dies mittels abas-eB und der vorhandenen Anbindung an

abas-ERP.

Projektbetreuung: ABAS Projektierung Rhein-Main GmbH & Co. KG, Langen

„Vieles läuft bei uns auf Basis Debian-Linux. Die regelmäßigen abas-Upgrades werden von uns

innerhalb eines Wochenendes durchgeführt. Falls gewünscht, erhalten wir kurzfristig

Unterstützung per VPN von unserem betreuenden abas-Partner. Seit dem Start läuft der Server

ununterbrochen, wenn man vom ‚Entstauben‘ absieht. Wir sind sehr zufrieden und würden

das System wieder installieren.“

Peter Ting, Leiterplattenentwicklung und EDV


Messtechnik GmbH in Iserlohn (D)

www.rbr.de

Beschreibung des ERP-Projektes:

Zufriedene Anwender aus der Elektroindustrie

Die rbr Messtechnik GmbH stellt innovative Messgeräte, u. a. zur Abgasanalyse her.

Die Entwicklung und Produktion erfolgt aufgrund der neuesten Normen, gesetzlichen

Bestimmungen und als konsequente Reaktion auf Kundenwünsche ausschließlich in

Deutschland. Darüber hinaus ist das Iserlohner Unternehmen weltweit – zum Teil mit

eigenen Niederlassungen – in über 30 Ländern aktiv. Getreu dem Unternehmens-Slogan

„intelligent messen“ entspricht es der Philosophie des Unternehmens, hochwertige Messtechnik

mit intelligenten Funktionen und Services zu verbinden: Kürzeste Messzyklen, eine

strukturierte, intuitive Gerätebedienung sowie ein umfangreiches Servicepaket stehen

bereits seit 25 Jahren für Kundenzufriedenheit auf höchstem Messtechnik-Niveau. Mit der

Einführung von abas-ERP wurde eine solide Basis für die zukunftsorientierte Entwicklung

der Unternehmens-IT geschaffen, um erfolgreich auf den globalisierten Märkten agieren

zu können.

Projektbetreuung: ABAS Projektierung GmbH, Köln

„Entscheidende Auswahlkriterien waren die Flexibilität von abas-ERP

bei gleichzeitiger Sicherstellung der Upgradefähigkeit sowie die transparente

und funktionale Abdeckung relevanter Geschäftsprozesse, insbesondere

auch im Bereich E-Business. Weiterhin überzeugte uns das schlüssige

Einführungskonzept und die Stabilität des Systems.“

Frank Binz, Geschäftsführer und Projektleiter

Mitarbeiter: 60

Lizenzen: 23

abas-Anwender seit: 2010

Produkte:

Geräte zur Abgasanalyse,

Druckmessung,

Gasdetektion und Infrarot-

Temperaturmessung

Projekthighlights:

• Fertigungssteuerung

• B2B-Webshop

• Variantenmanagement

• Infosysteme im Bereich

Kunden und Service

19


Mitarbeiter: 25

Lizenzen: 18

abas-Anwender seit: 2006

Produkte:

Elektromechanische Bauteile,

insbesondere Steckverbinder

wie Netzentstörfilter, Schalter,

Lüfter, Relais, Schutzschalter,

Sicherungen, IC-Fassungen,

Messzubehör, Klemmen,

Lampen, LEDs, Kunststoff-

Gehäuse, Werkzeug usw.

Projekthighlights:

• Flexibilität

• Selbständige

Systemkonfiguration

• Kurze Dauer des

Einführungsprojektes

• Anbindung von

Paketabwicklung

• Suse-Linux auf IBM-Server

• Einführungskonzept

des abas-Partners

20

R.E.D. Regional Electronic-Distribution Handelsges. mbH in Rodgau (D)

www.red-elektromechanik.de

Beschreibung des ERP-Projektes:

Die R.E.D. Handelsgesellschaft mbH wurde 1980 von Hans-Jürgen Lenz gegründet und

handelt mit elektromechanischen Produkten namhafter Hersteller. Aufgrund der Erfahrungen

mit dem vorhandenen System ging man im September 2005 auf die Suche nach

einem ERP-System, das ohne Unterstützung durch ein Softwarehaus anpassbar sein

sollte. Nach einem intensiven Auswahlverfahren fiel die Entscheidung auf die Zusammenarbeit

mit der ABAS Projektierung Rhein-Main. Vor dem Start des Einführungsprojektes

wurden von dem Projektleiter alle notwendigen Schulungen, die ihn zur Selbsthilfe

befähigten, besucht. Schon nach 4 Monaten erfolgte der Echtstart des Unternehmens.

Dabei wurden u.a. Preislistenimport und Anbindung des Paketversenders GLS

(Ex-German Parcell) vom R.E.D.-Projektleiter Alex Jonas selbst erstellt. In Planung ist

die Anbindung des umfangreichen Produktportfolios an ein Katalogerstellungssystem.

Außerdem sollen die Artikel des hessischen Unternehmens online, unterstützt von abaseB,

bestellbar sein.

Projektbetreuung: ABAS Projektierung Rhein-Main GmbH & Co. KG, Langen

„Ich fühle mich in der Entscheidung für die abas-Business-Software immer wieder bestätigt.

Jeder Anwender bestätigte mir auf dem abas-Kundenforum die wirklich kurze Dauer der

Upgradedurchführung. Dies habe ich bei allen selbst durchgeführten Upgrades erfahren.

Bei dieser und den Veranstaltungen unseres abas-Software-Partners erhalten wir immer Einblick

in die stetige Entwicklung und Optimierungen der Software, auch durch neue Technologien.

Schon in der Projektphase habe ich notwendige Anpassungen selbst gemacht,

so dass ich als nächstes internes Projekt unsere Artikelstämme an ein DTP-Programm

zur Erstellung unseres über 800 Seiten starken Kataloges übergeben will.“

Alex Jonas, Vertrieb/IT-Verantwortlicher


Ripploh Elektrotechnik GmbH in Ostbevern (D)

www.ripploh.de

Beschreibung des ERP-Projektes:

Zufriedene Anwender aus der Elektroindustrie

Die Ripploh Elektrotechnik & Engineering konstruiert und entwickelt Schaltschranksysteme

in unterschiedlichen Bauformen nach den spezifischen Anforderungen und

Betriebsnormen ihrer Kunden aus dem Maschinen- und Anlagenbau. Das Spektrum reicht

vom kleinen Bediengerät über den einzelnen Steuer-PC-Schaltschrank bis hin zu großen

Schaltschrankzeilen als NSHV und NSUV. Das Fertigungsspektrum reicht von reiner

Einzelfertigung bis hin zu Projekten in Kleinserien. Die Schranksysteme kommen

primär in den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus (Palletieranlagen, Filteranlagen,

Müllverarbeitungsanlagen, Pumpsysteme, Extruder Steuerungen, Zuführeinrichtungen),

der Wasser- / Abwassertechnik sowie der Gebäudetechnik zum Einsatz.

Projektbetreuung: ABAS Projektierung GmbH, Köln

„Die Flexibilität und die Möglichkeit eigener Anpassungen haben uns überzeugt.

So können wir auch in Zukunft eigenständig die Software den erforderlichen

Anforderungen unserer Kunden anpassen. Dies war ein ausschlaggebender Punkt

im Hinblick auf unsere Entscheidung für abas-ERP.“

Jan Klimek

Mitarbeiter: 55

Lizenzen: 20

abas-Anwender seit: 2007

Produkte:

Schaltschranksysteme

Projekthighlights:

• Integration von ePlan EEC

(Konstruktionssoftware)

• Automatisierung von

Fertigungsabläufen

• Automatische Nachkommissionierung

der zu

Auftragsbeginn fehlenden

Teile in der Fertigung

• Hohe Fertigungstiefe

sowie Automation

• Betriebsdaten-Erfassung

mit abas-ERP

• Steuerung der CNC-Schneid-

anlage über abas-ERP

• Ripploh entwickelt eigen-

ständig ohne Unterstützung

des Partners das System

entsprechend den

individuellen Bedürfnissen

weiter.

21


Mitarbeiter: 90

Lizenzen: 16

abas-Anwender seit: 1996

Produkte:

System- und Komponentenlieferant

für die Schienenfahrzeugindustrie;

Entwicklung, Konstruktion

und Herstellung von

Führerständen, Luftfiltern

und Batteriecontainern

Projekthighlights:

• Umstellung auf Standard-

Disposition im Jahr 2003

• Barcodedruck auf

Arbeitspapieren

• Nutzung von Infosystemen

22

Schaltgerätewerk Werder GmbH & Co. KG in Werder/Havel (D)

www.sgw-werder.de

Beschreibung des ERP-Projektes:

SGW erzielte mit abas-ERP eine bessere Übersicht über die Produktionsfortschritte.

Der manuelle Buchungsaufwand konnte reduziert werden. Aktuelle Bestandslisten,

insbesondere „Unfertige Erzeugnisse“ werden jetzt täglich erstellt.

Projektbetreuung: abas system gmbh, Berlin

„Unser umfassendes Produktsortiment und die daraus resultierenden

unterschiedlichen Fertigungsmethoden erfordern immer wieder Anpassungen,

die durch die hohe Flexibilität des Systems schnell und einfach umgesetzt sind.

Unsere langjährige Erfahrung: Mit der abas-Business-Software ist nichts unmöglich.“

Michael Ludwig, EDV


Zufriedene Anwender aus der Elektroindustrie

Signal Construct GmbH in Niefern-Öschelbronn (D)

www.signal-construct.de

Beschreibung des ERP-Projektes:

Seit 1978 entwickelt und fertigt Signal-Construct Problemlösungen rundum die LED mit

dem Anspruch, den Kunden die mechanische und elektrische Anbindung von LEDs an ihre

Produkte zu erleichtern. Das Unternehmen gehört bei einer Verarbeitungskapazität von

>250.000 LEDs pro Tag zu den kompetentesten Partnern der Industrie. Bereits seit 1998 ist

abas-ERP im Einsatz und unterstützt bei der Optimierung der Geschäftsprozesse.

Projektbetreuung: ABAS Projektierung GmbH, Karlsruhe

„abas-ERP bietet die Möglichkeit, dass wir kleine Änderungen und

Prozessverbesserungen auch mal selbst umsetzen können.“

Nils Hofsaess, IT / Marketing

Mitarbeiter: 35

Lizenzen: 18

abas-Anwender seit: 1998

Produkte:

LED-Lampen als Kleinlampen

bis zum LED-Spot, LED-Signal-

und Meldeleuchten als Statusanzeige,

Einzel-LEDs und LED-

Reihen zur Bestückung auf

Leiterplatten, Lichtleiter-

Lösung mit oder ohne LED,

LED-Bearbeitung und Gurtung,

Kundenspezifische LED-

Lösungen

Projekthighlights:

• Anbindung

Niederlassung Malta

• Individuelle

Variantenverwaltung

• Anbindung Versandsoftware

23


Mitarbeiter: 130

Lizenzen: 40

abas-Anwender seit: 2004

Produkte:

Kabel und

Steckverbindungen für

Militär- und Eisenbahntransport,

industrielle

Automation, Radar- und

Nachrichtentechnik

Projekthighlights:

• Datenerfassung

• Generelle Integration

der Abteilungen in

abas-ERP

24

SINTERSA in Madrid (E)

www.sintersa.es

Beschreibung des ERP-Projektes:

In einem Unternehmensumfeld, in dem hohe Qualitätsansprüche gelten, ist das Engineering-Unternehmen

Sintersa spezialisiert auf die Fertigung von Präzisionskabel. Daher

wurden während der Implementierung von abas-ERP alle Abteilungen des Unternehmens

einbezogen, wobei die Produktion und die Datenerfassung im Vordergrund standen.

Während der Implementierungsphase unterstützte ABAS Ibérica vor allem die IT-Abteilung

von Sintersa und versetzte sie damit in die Lage, alle ERP-Anwender des Unternehmens

zu unterstützen, so dass ein hoher Grad an Unabhängigkeit aufrecht erhalten

werden konnte. Dank des hohen Levels an Kontrolle, das die ERP-Komplettlösung von

abas-ERP über die Geschäftsprozesse bietet, plant Sintersa zu expandieren, z.B. in Märkte

wie der militärischen Luftfahrt und Bahntechnik und auch in neue Branchen wie der zivilen

Luftfahrt.

Projektbetreuung: ABAS Business Solutions Ibérica S.L., Spanien

„Dank der flexiblen abas-Business-Software haben wir die volle Flexibilität bei unseren internen

Projekten. Die Leistungsfähigkeit der Auto-Organisation unseres ERP-Systems hat einen sehr hohen

Wert für uns. abas-ERP unterstützt uns sehr effizient in unseren Geschäftsprozessen

und die Qualität unseres Kundenservices kann somit optimiert werden.“

Eduardo García, Geschäftsführer


Stemmann-Technik GmbH in Schüttorf (D)

www.stemmann.de

Beschreibung des ERP-Projektes:

Projektbetreuung: ABAS Systemhaus GmbH, Reinbek

Zufriedene Anwender aus der Elektroindustrie

Weltweit gehört die Stemmann-Technik GmbH zu einem der führenden Hersteller von

Komponenten und Systemen des Energie- und Datentransfers in der Industrie- und Verkehrstechnik.

Züge, Windräder, Hafenkrane, Baumaschinen und vieles mehr dreht und

bewegt sich heute mit Stemmann-Produkten. Da das alte ERP-System mit dem Wachstum

der Firma nicht mehr Schritt halten konnte, wurde ein neues ERP-System notwendig. Nach

einer intensiven Recherche am ERP-Markt hat sich die abas-Business-Software eindeutig

gegen die anderen Kandidaten durchgesetzt. Die Einführung verlief problemlos, u.a. auch

dank der guten Vorbereitung des abas-Partners. Kontinuierliche Veränderungen im Markt

und starkes Wachstum erfordern ein ERP-System, das flexibel genug ist, diese Gegebenheiten

abzudecken. ABAS erreicht dies durch die Anpassbarkeit des Systems und durch

eine ständige Erweiterung des Funktionsumfangs. Ein Upgrade auf eine neue Version mit

Übernahme sämtlicher individueller Änderungen ist i.d.R. innerhalb eines Tages durchgeführt.

Die Anbindung diverser Fremdsysteme, wie z.B. eine Betriebsdatenerfassung

(XTIME-BDE) und eine Fertigungssteuerung (felios), war aufgrund der Offenheit des Systems

ohne Probleme möglich.

„Die Einführung einer neuen abas-Version bietet uns aufgrund neuer

Funktionalitäten auch immer die Chance, uns selbst weiterzuentwickeln.

Themen wie CRM, BI und DMS sind zukünftige Projekte, die es uns

ermöglichen werden, uns den steigenden Ansprüchen unserer Kunden zu stellen.“

Thomas Weck, Leiter IT

Mitarbeiter: ca. 500

Lizenzen: 120

abas-Anwender seit: 2005

Produkte:

Hersteller von Komponenten

und Systemen für den

Energie- und Datentransfer

für bewegliche Verbraucher

in Industrie- und

Verkehrstechnik

Projekthighlights:

• COMET-Ablösung

• BDE-Anbindung (X-TIME)

• Anbindung Feinplanung

(FELIOS)

• Einsatz der

abas-DMS-Integration

25


Mitarbeiter: 350

Lizenzen: 10

abas-Anwender seit: 2005

Produkte:

Test- und Analysetools für

die Automobilindustrie,

Systemintegration,

Engineering Consulting

Projekthighlights:

• Möglichkeit, komplexe

Projektarbeiten einfach und

übersichtlich darzustellen

und abzurechnen

• Arbeiten mit Eigenchargen

und Fremdchargen

(Seriennummern)

• Chargenverfolgung via

Infosystem von der

Eingangscharge bis zum

Fertigprodukt

26

Telemotive AG in Mühlhausen i.T. (D)

www.telemotive.de

Beschreibung des ERP-Projektes:

Die Telemotive AG ist spezialisiert im Bereich komplex vernetzter Systeme wie LIN,

CAN, FlexRay, MOST und Ethernet für die internationale Automobilindustrie und bietet

Premium-Ingenieurdienstleistung, Produktentwicklung und eigene Produkte an. Das

mittelständische Unternehmen wurde 2000 gegründet und beschäftigt mittlerweile über

350 Mitarbeiter. Seit 2005 nutzt die Telemotive AG zur Bewältigung des stetigen Wachstums

die ERP-Lösung von ABAS. Die Wahl fiel auf abas-ERP, da der Standardfunktionsumfang

bereits ausreichend ist, um das System effektiv zu nutzen und kundenspezifische

Anpassungen oder Erweiterung sukzessive durchgeführt werden können. Also optimal für

ein dynamisches und wachsendes Unternehmen. Aktuell wird das System zur Steuerung

und zum Controlling aller Geschäftsbereiche genutzt. Im Bereich der Produktion setzt die

Telemotive AG eine dezidierte Chargenverwaltung ein und behält hiermit sehr detailliert

den Überblick, welches Gerät mit welchen Komponenten bei ihren Kunden ist. Zum

Kundenkreis der Telemotive AG zählen sowohl nationale, als auch internationale Automobilhersteller

und Zulieferer, die einen schnellen und auf den Punkt genauen Support

bei Fragen oder Problemen benötigen. Die Telemotive AG ist Mitglied bei der MOST

Cooperation und GENIVI Allianz und seit 2003 ISO 9001 zertifiziert. Das »Great Place

to Work ® Institut« hat die Telemotive AG in 2011 zum vierten Mal in Folge mit dem

Award „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ ausgezeichnet.

Projektbetreuung: ABAS Informationssysteme GmbH, Uhingen

„abas-ERP ist ein flexibles Werkzeug für den dynamischen Mittelstand.“

Markus Knogl, Systembetreuer und -organisation abas-ERP


Tulux AG in Tuggen (CH)

www.tulux.ch

Beschreibung des ERP-Projektes:

Zufriedene Anwender aus der Elektroindustrie

Tulux gehört zu den führenden Schweizer Herstellern von Leuchten und Lichtsystemen.

Eine hohe Fertigungstiefe und die Vielzahl von kundenindividuellen Lösungen erfordern

bei dem Leuchtenhersteller Tulux AG eine umfangreiche Lagerhaltung. Dessen Bewirtschaftung

stellte sich immer wieder als Engpass dar. Mit Unterstützung der ERP-Lösung

abas-ERP konnten die Bestände nun erheblich reduziert werden. Zur Entscheidung für

abas-ERP beigetragen hat auch die Möglichkeit, sehr einfach eigene Programmierungen

vorzunehmen. Verbessert werden konnte mit abas-ERP die Einbindung des Tulux-Außendienstes

und des Online-Auftrittes.

Projektbetreuung: bytics AG, Schweiz

„Bei der enormen Vielzahl unserer Varianten und Stücklisten war es Vorrausetzung,

dass abas-ERP damit umgehen kann. Alle unsere Außendienstler können über

ihr Notebook von unterwegs oder Zuhause online auf das ERP-System zugreifen.

Das ist ein großer Vorteil, den wir vorher nicht hatten.“

Louis Huber, IT- Leiter

Mitarbeiter: 180

Lizenzen: 65

abas-Anwender seit: 2006

Produkte:

Leuchten und Lichtsysteme

Projekthighlights:

• Einfache Varianten- und

Stücklistenerstellung aus

dem ERP-System heraus

• Integration des

BDE-Systems Exos

• Einbindung des Tulux-

Außendienstes und des

Online-Auftrittes

• Preis-Leistungsverhältnis

der abas-Lösung

• Anbindung der Tulux-

Tochter in Cortaillod in der

französischsprachigen

Westschweiz

27


Mitarbeiter: 80

Lizenzen: 9

abas-Anwender seit: 1999

Produkte:

Entwicklung und

Herstellung von

elektromechanischen,

elektronischen und

pneumatischen

Grenzwertschaltern

für Mano- und

Thermometer

Projekthighlights:

• Einsatz von

abas-ERP in allen

Unternehmensbereichen

• abas-ERP-Produktgenerator

• Anbindung von adata

im Bereich L+G

28

Wiebrock Mess- und Regeltechnik GmbH in Herford (D)

www.wiebrock.de

Beschreibung des ERP-Projektes:

Da das bisherige System nicht für den Wechsel von 1999 auf 2000 geeignet war, musste ein

adäquates System beschafft werden, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Besonders viel

Wert wurde auf den Produktgenerator gelegt, der im ERP-Auswahlprozess bei abas-ERP

am besten gefiel. Ein besonderer Augenmerk galt auch der Umsetzung der komplexen

Preisfindung. Durch die gute Betreuung des Systemhauses gelang dies transparent und

gut pflegbar.

Projektbetreuung: ABAS Systemhaus GmbH, Reinbek

„Die individuelle Anpassungsfähigkeit von abas-ERP

verblüfft uns immer wieder aufs Neue. Kunden- und Artikelinformationen

sind für alle Anwender schnell zugänglich geworden.“

Ulrich Korff, Vertriebsleitung


Wölfle GmbH in Ochsenhausen (D)

www.woelfle-gmbh.de

Beschreibung des ERP-Projektes:

Zufriedene Anwender aus der Elektroindustrie

Die Firma Wölfle GmbH aus dem oberschwäbischen Ochsenhausen war 2008 auf der

Suche nach einer ERP-Lösung, die das bestehende Alt-System ablösen sollte. Aufgrund

verschiedener Begebenheiten wurde bei Wölfle nach einer Lösung mit einem hohen Grad

an Flexibiliät und weitestgehenden Anpassungsmöglichkeiten an gegebene Strukturen

und Prozesse gesucht. Die Wahl fiel auf abas-ERP. Zusammen mit dem betreuenden abas-

Partner wurde in einem 6-monatigen Einführungsprojekt die neue ERP-Lösung implementiert

und eingeführt. Dabei wurden sowohl die bestehende Lohnbuchhaltung als auch das

Lagerverwaltungssystem als Third-Party-Lösungen integriert.

Projektbetreuung: ABAS Informationssysteme GmbH, Uhingen

„abas-ERP ist die Lösung, die am besten zu uns passt. Sowohl das Produkt

als auch die Ansprechpartner im abas-Umfeld entsprechen unseren Vorstellungen

einer umfassenden Softwarelösung für den Mittelstand.“

Knut Wehr, Leiter IT

Mitarbeiter: 345

Lizenzen: 73

abas-Anwender seit: 2008

Produkte:

Kabelsätze, Bordnetze,

Zentralelektriken, Steuer-

und Bedienpulte, Anzeigeeinheiten,

Armaturentafeln.

Fahrzeug-Systemlösungen

Anzeigen (LCD, OLED etc.),

Bedieneinheiten, Steuergeräte,

Leistungselektronik,

Stellantriebe, BUS-Systeme

(CAN, LIN etc.)

Projekthighlights:

• Komplette Datenübernahme

aus Alt-System

• Individuelle

Betriebsauftragsverwaltung

29


30

Software vom Mittelstand

für den Mittelstand

Die Kernkompetenz der ABAS Software AG ist die Entwicklung flexibler

ERP- und eBusiness-Software für mittelständische Unternehmen. Aus dem

1980 gegründeten Unternehmen ABAS ist eine internationale Unternehmensgruppe

mit ca. 50 abas-Partnern in rund 30 Ländern geworden. ABAS

deckt das gesamte Spektrum der kleinen und mittelständischen Unternehmen

von 4 bis 400 ERP-Anwendern ab.

Unternehmensphilosophie: „The Spirit of ABAS

Zufriedenheit, Qualität und Service gehören untrennbar zusammen – daran orientiert sich

ABAS bei der täglichen Arbeit. Leitgedanke ist, dass abas-Kunden sich auf das konzentrieren

können, was für sie am wichtigsten ist: ihr Kerngeschäft. ABAS lebt mit den

Anwendern und sucht den konstruktiven Dialog mit ihnen, ihre Anregungen geben wichtige

Impulse für die Weiterentwicklung der abas-Business-Software. Offenheit und Vertrauen

tragen dazu bei, die Zusammenarbeit dauerhaft für beide Seiten gewinnbringend zu

gestalten – das stellt ABAS seit mehr als 30 Jahren tagtäglich unter Beweis.


Solide wirtschaftliche Basis

ABAS baut seit jeher auf eine stabile wirtschaftliche Basis – sie ist die Voraussetzung,

um in Innovationen investieren zu können und für eine langfristige Zukunftsplanung. Seit

1994 schreibt ABAS Gewinne. Die Strategie des nachhaltigen Wirtschaftens in Verbindung

mit der Unabhängigkeit von Banken und Investoren wird auch in Zukunft bestimmend für

ABAS sein.

Globales Partnernetzwerk durch gemeinsames Engagement

ABAS hat ein globales Netzwerk qualifizierter Implementierungspartner aufgebaut: ca.

50 abas-Software-Partner in rund 30 Ländern weltweit kennen die Anforderungen der

lokalen Märkte. Sie garantieren kurze Reaktionszeiten und hohe Dienstleistungsqualität.

Mit der in zahlreichen Projekten erprobten internationalen abas-Einführungsmethodik

stellt ABAS den Erfolg der Implementierung auch über Ländergrenzen hinaus sicher.

31


www.abas.de

Folgen Sie uns auf:

32ABAS

Software AG · Südendstraße 42 · 76135 Karlsruhe · Germany · Tel. +49 721 / 9 67 23 - 0 · Fax +49 721 / 9 67 23 -100 · info@abas.de

© ABAS Software AG · Februar 2012 · Änderungen vorbehalten Artikelbezeichnung: Referenzfolder Elektroindustrie

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine