Herzlich willkommen!

it.ba.de

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen!

17.4. München

26.4. Düsseldorf

03.5. Frankfurt


Die Highlights der zweiten Generation der

SAS Produkten

Henrique Atzkern

Field Applications Staff Engineer

Seagate Technology GmbH

Paul Gagnon

Field Applications Engineer

Adaptec GmbH


Kundenanforderungen an Speicherlösungen

• - Hochverfügbar

• - Flexibel

• - Hochperformant

• - Hochkapazitiv

• - Skalierbar

• - Zuverlässig

• - Sicher

• - Gesetzlichen Anforderungen genügend

• - Geringe Wartungskosten

• - Geringer Energiebedarf

• - Geringer Platzbedarf

• - Geringer Administrationsaufwand

• - Preiswert, Preiswert, Preiswert


Entscheidungshilfe bei der Beschaffung

von Storage Komponenten

• Welches Laufwerk eignet sich am besten für welche

Anwendungen?

• Immer mehr Daten! Wie lassen sich Kapazitätsbedarf

und Geschwindigkeitsanforderungen am besten

vereinen?

• Wie kann man die Storage Infrastruktur vereinfachen,

ohne an Flexibilität zu verlieren?


2,5” - 3,5” Enterprise-Produktfamilien

• Barracuda ES 250 / 400 / 500/ 750 GB SATA 3 Gbit

• Cheetah 10K.7 36-300 GB U320, FC 2 Gbit

• Cheetah 15K.4 36-146 GB U320, FC 4 Gbit, SAS 3 Gbit

• Cheetah 15K.5 73-300 GB U320, FC 4 Gbit, SAS 3 GBit

• Savvio 10K.2 73-46 GB SAS 3 Gbit

• Savvio 15K.1 36-73 GB SAS 3 Gbit

Wo setzen Sie welches Laufwerk für die

Optimierung ihrer Anwendungen ein ?


Barracuda ES Serie

Für 24x7 Anwendungen in Unternehmenslösungen

• Höchste Kapazitäten

• 250 / 400 / 500 / 750 GB

• Schnittstellen

• 7200 RPM SATA 3Gbit NCQ

• Hohe Zuverlässigkeit

• 1,200,000 Stunden MTBF = 0,73% AFR

• RAID-optimiert

• Höchste Vibrationstoleranz, einfachere Integration und verbesserte

Leistung in Multilaufwerksumgebungen

• Implementierung Error Recovery Control, Workload Management,

Write Same, Advanced Power Management, One-Step Download

•Anwendungen

• Server mit maximaler Kapazität, NAS-Lösungen, Mediaspeicher (Audio,

Video; Bilder), Backup (Platte zu Platte, Virtuelles Bandlaufwerk),

Infrastruktur (Webhosting, Dateiservices), …


Rotational Vibration

Rotational Vibration Feed Forward

• Best-in-Class Höchste Toleranz tolerance bez. Rotational

to rotational

vibration Vibration

• Seagate´s proprietary proprietäres closed-loop System misst

system und kompensiert senses and Vibrationen compensates der

for

vibration benachbarten from neighboring Laufwerke

drives

% Peak Write

Performance

100

80

60

40

20

0

2X performance

0 10 20 30

Rotational Vibration, Rad/sec2

Emittierte Vibration Rotational Vibration Toleranz

Höhere Higher performance Leistung in Multi-

in

Laufwerksystemen

multi-drive systems

% Peak Read

Performance

100

80

60

40

20

0

0 10 20 30

Rotational Vibration, Rad/sec2

Barracuda ES 750

Competitor A

Competitor B

2X performance


Error Recovery Control

Mit ERC

• Laufwerk liefert Daten oder Fehlermeldung 30 Sekunden braucht ….zu spät

• RAID Controller hat Laufwerk zum Austausch markiert

• RAID Set benötigt Rebuild

• Stunden verschwendet für Rebuild des RAID Set aufgrund eines

potentiell “falschen” Fehlers

• Fällt ein weiteres Laufwerk in dieser Zeit aus, sind die gesamten

Daten verloren

Erhöht die RAID System Verfügbarkeit,

Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit

Ohne ERC: Antwortzeit kann >30 Sekunden sein

Mit ERC: Antwortzeit


Cheetah 10K.7 und Cheetah 15K.4

• Höchste Zuverlässigkeit

• 1,400,000 Stunden MTBF = 0,62% AFR

• 7. Generation 10K und 4. Generation 15K mit erwiesener

Zuverlässigkeit aus dem gleichen Design Center

• Flüssigkeitslager, erweiterte Fehlerkorrektur, Media Scan im

Hintergrund und universelles Firmware & ASIC Design

• Einfache Integration

• Niedrige Leistungs- und Kühlungsanforderungen

• Eine Produktqualifizierung für mehrere Schnittstellen und

Kapazitäten

• U320 SCSI, 2 Gb FC (Cheetah 10K.7)

• 73GB, 146GB, und 300GB (Cheetah 10K.7)

• U320 SCSI, 4 Gb FC, SAS (Cheetah 15K.4)

• 36GB, 73GB, 146GB (Cheetah 15K.4)

• Verfügbarkeit: Cheetah 10K7 bis Ende 2007,

15K4 Mitte 2007


Cheetah 15K.5

• Höchste Zuverlässigkeit

• 1,400,000 Stunden MTBF = 0,62% AFR

• um Faktor 10 verbesserte unkorrigierbare Fehlerrate (10 -16 )

• 5. Generation 15K Laufwerk mit felderprobter

Zuverlässigkeit (Enhanced Error Recovery, Background Media

Scan, IRAW and Platform Firmware)

• Schnellstes 3,5” Laufwerk

• Erste Festplatte mit kontinuierlicher Transferrate über

100 MB/sec

• 15K.5 maximale Transferrate 130 MB/sec

• 3,5 ms Zugriffszeit

• Schnittstellen & Kapazitäten

• U320 SCSI, 4 Gb FC, 3Gb SAS

• 300GB, 146GB, und 73GB

• Verfügbarkeit: seit Q4 2006


Savvio 10K.2 & Savvio 15K.1

• Höchste Zuverlässigkeit

• 1,600,000 Stunden MTBF, 0,55% AFR

• um Faktor 10 verbesserte unkorrigierbare Fehlerrate (10 -16 )

• Höchste Performance

• 2. Generation 10K 2.5” Unternehmenslaufwerke

• 1. Generation 15K 2.5” Unternehmenslaufwerke

• Max. Transferrate 89 / 102 MB/s, 3,5 / 2,9 ms Zugriffszeit

• Flüssigkeitslager, Erweiterte Fehlerkorrektur, Media Scan im Hintergrund und

universelles Firmware & ASIC Design aus dem gleichen Entwicklungszentrum der

Cheetah 10K.7 und 15K.4 / 15K.5

• Einfache Integration

• Savvio ermöglicht neue Platformen mit höchster Transaktions-Dichte, wie sie von IT

gefordert werden

• Niedrigere Leistungsaufnahme und Kühlungsanforderungen

• Verfügbarkeit: Savvio 10K.2 seit Q4 2006, Savvio 15K.1 jetzt verfügbar


Savvio verbessert die Wirtschaftlichkeit

3.5”

10K

146GB

SCSI

6 drives/2U

Capacity

(GB)

Performance

(IOPS)

1752 1440

Systems

Drives

Required

12

Rack

Height

4U

Performance

Density

(IOPS/U)

360

Power

(Watts)

94

IOPS

/Watt

15

GB

/Pound

1095

2.5”

10K

146GB

SAS

4 drives/1U

1752 1500

12

3U

25%

less

500

39%

more

71

33%

less

24

56%

more

3504

>3x

more

Höhere Leistungsdichte

Weniger Systeme

Verbessert Gehäusenutzung

Weniger Serveradministration

Geringerer Leistungsbedarf

Geringere Kühlungsanforderung

Geringeres Ausfallrisiko

Geringeres Gewicht

Hardware

Konsolidierung

verbessert TCO

RAID 5, OLTP workload


Sequentielle Datentransferrate – (H2Bench)

Transferrate in MB/s

140

130

120

110

100

90

80

70

60

50

40

30

20

10

0

R-min R-max R-av W-min W-max W-av

Testsystem

SuperMicro X7DB8

NB Intel ID25D8 rev. B1

SB Intel 6321ESB rev. 09

2 x Socket 771 LGA

XEON 5160 @ 3.00GHz

2GB FB-Dimm Kingston

PC2-5200 333 MHz

PCI-X LSI 3442X

Momentus 7200.1 Momentus 5400.3 Barracuda 7200.10 Barracuda ES

Savvio 10K2 Cheetah 15K5 Savvio 15K1


Web-Access Raid5 8KB 100% Random Read (Iometer)

Transactions IO/s

1400

1300

1200

1100

1000

900

800

700

600

500

400

300

200

100

0

Cmd. Queue

Raid 5, 4 HDD variable command queue

Savvio 15K1

Savvio 10K2

1 2 4 8 16 32 64

Cheetah 15K5

Barracuda 7200.10

Barracuda 7200.10 R5 4 HDD

Cheetah 15K.5 R5 4 HDD

Savvio 10K.2 R5 4 HDD

Savvio 15K.1 R5 4 HDD


Datenbankzugriff 8KB 70% Lesen - 30% Schreiben

IO/s

800

750

700

650

600

550

500

450

400

350

300

250

200

150

100

50

0

Cmd. Queue

1 2 4 8 16 32 64

Cheetah 15K5 Savvio 10K2 Barracuda 7200.10

Savvio 15K1 Savvio 15K1 R5 4 Hdd Savvio 10K2 R5 4 Hdd

Cheetah 15K5 R5 4 Hdd

Barracuda 7200.10 R5 4 Hdd

Savvio 15K1 Raid5

Savvio 15K1

Savvio 10K2 Raid5

Savvio 10K2

Ch. 15K5

Barracuda 7200.10 Raid5

Barracuda 7200.10

(IOmeter)

Cheetah15K5 Raid5

Testsystem

SuperMicro X7DB8

NB Intel ID25D8 rev. B1

SB Intel 6321ESB rev. 09

2 x Socket 771 LGA

XEON 5160 @ 3.00GHz

2GB FB-Dimm Kingston

PC2-5200 333 MHz

Onboard SAS/SATA

Adaptec 9410w

Onboard SATA 3GB

PCI-X LSI 3442X

PCIe Adaptec RAID

4805 SAS Controller


Enterprise oder Nearline Laufwerke?

SATA oder SAS? oder beide?

Wieviele RAID Controller muss man

im Program haben??


SAS und SATA – Direct Attached und Expander Attached

SAS Disk

SATA Disk

SATA Disks

Wide Link

Expander

SAS Disk


SAS Vorteil: Reduzierter “Total Cost of Ownership”

Endkunden, Wiederverkäufer,

Distributoren und Hersteller

profitieren von:

SAS System Backplane

• Niedrigere Lagerbestände

• Weniger Ersatzteile

• Weniger Training für IT

Personal

• Kurzfristige

Entscheidungsfreiheit

-Oder -

Dual Port

Single Port

SAS

Connector

Eine Infrastruktur, die für alle Speicher-Anwendungen

verwendet werden kann


Key Market Transitions

SCSI Controller

SAS Controller

PCI/PCI-X

SATA Controller

T

O

D

A

Y

PCIe

3-1/2” HDD

2005

SFF (2-1/2” HDD)

2006 2007 2008


Die „Low Profile“ Adaptec 3405, 3805 & 3085

• SATA/SAS Unified Serial RAID Controller in MD2 Form Factor,

die sich überall einbauen lassen.

• Preislich sehr interessant für reine SATA Lösungen.

• Flexibel und skalierbar für SAS Lösungen und für den

gemischten Betrieb von SATA und SAS.

3085

3805 3405


Die „High Port Count“ 31205 & 31605

• SATA/SAS Unified Serial RAID controller

• Für den direkten Anschluss an 12 bzw. 16 SAS oder SATA

Festplatten

• Für den Anschluss an SAS oder SATA Midplanes ohne

Expander

• Für den Anschluss an interne und externe Subsystem mit SAS

Expander Technologie

31205 31605


Adaptec „3er“ Familie

Produkt Überblick

Adaptec RAID

3405

3805

3085

31205

31605

Port Count

4 port

8 port

8 port

12 port

16 port

PCIe Lanes

IOProzessor

4 – lane

500MHz

8 – lane

800MHz

Cache

Memory

128MB

128MB /

256MB

256MB

Battery

Optional battery module on board

Form Factor

Low-profile MD2

½ Length / Full Height

Port

Configuration

1 Int 4x Mini

SAS

2 Int 4x Mini

SAS

2 Ext 4x Mini

SAS

3 Int 4x Mini

SAS

4 Int 4x Mini

SAS

Features

Midplane

Interface

ARC feature set including RAID-6

I2C or SGPIO enclosure management, Separate LED and Activity headers

for legacy SATA midplanes


I/O Path Failover

• Redundanz bei dem Einsatz von Dual Port SAS Laufwerken

• Schutz vor Kabel Fehler und I/O Modul Fehler

• Aktiv/Aktiv Betrieb

X


Neue SAS Kabel - extern

miniSAS to SFF-8470

miniSAS to miniSAS

Adaptec 3085

2x miniSAS extern


Neue SAS Kabel - intern

x4 SATA to miniSAS

SFF-8484 to miniSAS

miniSAS to miniSAS

x4 SAS to miniSAS


Interne miniSAS Anschlüsse nach Aussen führen


Größte Kompatibilität

Chassis, Motherboards und HDDs

‣ Neue Produkte:

• Adaptec 3405, 3805, 3085, 31205, 31605

• ICP 5045, 5085, 5805, 5125, 5165

‣Kompatibilitätsliste unter

www.adaptec.com/compatibility

Enclosures

61 enclosures tested from 11 vendors

Adaptec Enhance Tech Supermicro

AIC/Xtore Intel TXT

Chenbro Newisys Xyratex

CI Design Promise

Motherboards

85 motherboards tested from 12 vendors

Abit Gateway Intel

Acer Hitachi NSI

Asus HP Supermicro

Dell IBM Tyan

One Storage Architecture:

Endless Possibilities

For SATA and SAS

SATA/SAS Disk Drives

125 SATA/SAS disk drives from 5 vendors

Fujitsu Samsung Western Digital

Hitachi Seagate/Maxtor


Adaptec „3er“ Serie Betriebssystem Unterstützung

Window

s

Linux

Netware

6.5

VMWare

Unixware

7.1.x

FreeB

SD 5.x

& 6.x

Solaris

10 (x86)

Openserver

6

GUI

GUI

CLI

Driver

CLI

Firmware

Driver

BIOS

Windows: 2003, XP, Vista

Red Hat: RHEL 4.0, 5.0

SUSE Linux: ES 9.0, 10.0


Eine Controller Familie für SATA und SAS


Fazit

SAS bietet ihnen die Speicherlösungen für alle ihre Anwendungen. Ob

Hochleistungssysteme oder Hochkapazitätssysteme, mit SAS stehen Ihnen

beide Welten offen. Entscheidend für die Zufriedenheit ihrer Kunden wird die

richtige Wahl der Festplatten für die jeweiligen Aufgaben sein. Die

Gesamtbetrachtung der Kosten sollte nicht allein auf der Anschaffung liegen,

sondern auch auf laufende Kosten achten. Die Anzahl der Laufwerke die Sie

zur Lösung ihrer Aufgaben einsetzen müssen, haben auch Auswirkungen auf

die Gesamtkosten, d.H. neben der Anschaffung, Kosten für den Serverraum,

Kühlung, Serviceeinsätze, Anzahl Server, Anzahl der Plattenracks,

Serveradministration.

Mit den neuen Unified Serial SATA/SAS RAID-Controllern haben Sie die

Möglichkeit auch kombinierte Lösungen zu schaffen, die sowohl den Bedarf

an leistungsfähigen Systemen als auch den Bedarf an hohe Kapazitäten.


Kommen Sie für Fragen oder

weitere Informationen zu unseren

Produkten an den

Adaptec / Seagate Stand!!

Vielen Dank!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine