OfficeMaster 2.0

it.ba.de

OfficeMaster 2.0

Herzlich willkommen!

16.05. Bad Homburg

18.05. Hamburg

24.05. München


Voice over IP

in der Business Kommunikation

René Pasemann

Partner Account Manager

pasemann@ferrari-electronic.de

www.officemaster.de


Ferrari electronic

• Mission

Ferrari electronic hat es sich

zur Aufgabe gemacht,

Unternehmen zu helfen,

die Kosten der Business-

Kommunikation zu senken.

Gründung 1953

>20.000 Unternehmenskunden

>2 Mio. Anwender


Wer ist Ferrari electronic?

• Ferrari electronic setzt auf starke Partner


Wer ist Ferrari electronic?

OfficeMaster ist Liebling der Besten …

Unsere wertvollste Auszeichnung sind unsere

Kundenreferenzen. Zufriedene Kunden sind mehr wert

als Testergebnisse – sprechen Sie mit unseren Kunden.


Wer ist Ferrari electronic?

OfficeMaster ist Liebling von Exchange …

Mehr als 8.000 Namen, darunter Installationen bei

Reemtsma, Stiebel Eltron, Berentzen, Brother

International, Leica, Osram, Volkswagen, REWE,

Bertelsmann, Hipp, Melitta, ADAC, Thyssen/Krupp,

Ravensburger, Krauss-Maffei, Apollinaris&Schweppes,

AOK, SEB, L’Oréal, Axel Springer Verlag, Rotes Kreuz,

Deutsche Post, HDI, Kühne & Nagel, Fleurop,

Schenker, Tchibo oder Quelle.


OfficeMaster Software

OfficeMaster – Integration in alle Mailsysteme


OfficeMaster Software

OfficeMaster – Integration in andere Systeme


Ferrari electronic

• Kosten sparen: Thema für Kaufleute

-Senkung der Geschäftsprozesskosten

für Versand und Verwaltung von

Korrespondenz (Briefe, Rechnungen,

Mahnungen, etc.) um >90%

- Steigerung des Dokumentendurchsatzes

im Ein-/Ausgang um >40%

- 100% Einhaltung von Gesetzen,

Verordnungen, Richtlinien

- Senkung der Folgekosten um >50%


Übersicht

• Dienste

Fax

IVR / Voicemail

Signatur

SMS / CTI

WebServices

1,0

,9

,8

,7

,6

,5

,4

,3

ISDN

VoIP

Wertigkeit

,2

,1

0,0

Fax

Inbound CTI

Voicemail

FoIP

Outbound CTI

VoIP

SMS

TTS

Dienst


Nutzen?

• Fax

• ist etabliert und hat langfristig Bestand

• Zustellung ist nachweisbar und rechtlich abgesichert

• elektronische Faxkommunikation beschleunigt Geschäftsprozesse

• genauso einfach wie E-Mail

• Fax ist resistent gegen Spamfilter

• Fax lässt sich nahtlos in DMS/ERP/CRM einbinden

• elektronische Signatur erfüllt rechtliche Vorschriften


Nutzen?

• Wirtschaftlichkeitsbetrachtung

Beispiel: Ein Unternehmen hat 60 Mitarbeiter. Wenn jeder pro Tag nur ein Fax

versendet, so beträgt die Arbeitszeitersparnis 90 Stunden im Monat

– umgerechnet auf einen Arbeitslohn von 15 Euro pro Stunde sind das 1.350 Euro!

Die Anschaffung einer Kommunikationslösung ist allein bei Nutzung von

Fax binnen 2 bis 3 Monaten amortisiert

– bei mehr Mitarbeitern bzw. höherem Faxaufkommen noch früher!

60 Mitarbeiter = 60 Faxe am Tag

60 Faxe x 20 Arbeitstage = 1.200 Faxe im Monat

4,5 min x 1.200 Faxe = 5.400 Minuten = 90 Arbeitsstunden

90 Arbeitsstunden x 15 Euro = 1.350 Euro pro Monat


Nutzen?

• SMS

Nutzen SMS:

- SMS Kosten sind gering

- SMS erreicht Menschen sehr direkt

- SMS erreicht Menschen sehr schnell

- SMS ist pure Information:

Rückruf / Terminverschiebung

Lagerbestände / Umsatzzahlen

Warn- / Systemmeldungen


Nutzen?

• Voicemail/IVR

Nutzen Voicemail/IVR:

- Annahme von Telefongesprächen bei Abwesenheit oder

besetzt (AB)

- Komfortables Abhören der Sprachnachricht via integriertem

Knopf im Mail-Client über Arbeitsplatz-Telefon oder

alternativ über Lautsprecher

- Fernabfrage der Arbeitsplatz-Voicemail-Box (mobility)

- IVR: Sprachführung-Vermittlungssystem mit konfigurierbaren

Voice-Dialogen


Nutzen?

• CTI

Nutzen CTI:

- sofortiger Rückruf nach erhaltenem Anruf (via integriertem Knopf)

- Telefonieren direkt aus allen Anwendungen heraus (CRM/ERP)

- Power-Dialing über Telefonliste

- in Zusammenspiel mit TAPI ab Q3/2006 auch CTI inbound

- und vieles mehr…


OfficeMaster Hardware

OfficeMaster Card – 15 Jahre Erfahrung …


OfficeMaster Sign

• elektronische Signatur bietet hohe Einsparpotenziale

- Geänderte Rechtsgrundlage für Rechnungen seit 29.1.2004

- betrifft im Besonderen die Vorschriften für den Vorsteuerabzug

- Gemäß §14 Abs. 3 UStG ist eine elektronisch übermittelte Rechnung

mit einer qualifizierten elektronischen Signatur zu versehen

- Gilt für Fax und E-Mail – „einmaliges“ Lizensierungsmodell

- Zudem: verkürzter Rechnungslauf / DMS-Archiv


OfficeMaster Sign

• Der Weg zum segnierten Dokument


OfficeMaster Sign

Briefpapier

Vorschau (gerahmt)

2-dimensionaler Barcode

Briefpapier


OfficeMaster over IP

OfficeMaster over IP bietet die Schnittstelle in die Zukunft

- kommuniziert über H.323 (ab Q1/06 auch SIP)

- erlaubt den Parallelbetrieb mit OfficeMaster Cards

- arbeitet mit den Gateways von Cisco und Innovaphone – aber

auch mit Gateways anderer Anbieter


Zahlen und Fakten VoIP

• Fax over IP (FoIP): zwei alternative Verfahren

1. via T.38-Protokoll:

- Demodulation der Datenblöcke im Gateway

- Weiterversand über digitale IP-Pakete

- Faxserver wertet diese Daten per Software aus

- Vorteile:

- drastisch reduzierte Bandbreite

- kann auch über schmalbandige Netze transportiert werden

- Nachteil:

- wird nicht in jeder Umgebung unterstützt


Zahlen und Fakten VoIP

• Fax over IP (FoIP): zwei alternative Verfahren

2. per T.30-Softfax-Technologie:

- Faxe werden wie Sprache übermittelt (G.711a kodiert)

- Faxserver beinhaltet Modemfunktion

- Vorteil:

- volle Kompatibilität in beliebiger VoIP-Umgebung

- einheitliche Kostenerfassung für Sprache und Fax

- Nachteil:

- benötigt größere Bandbreite (wie Sprache)


Zahlen und Fakten VoIP

• Analysen der Synergy Research Group

- Derzeit ist bei 25% der Großunternehmen

VoIP-Technologie im Einsatz

- Schon 2010 wird VoIP in 45-60% der Firmen genutzt werden

- Bis 2020 wird die Voice over IP Technologie das

klassische Telefonnetz vollständig ersetzt haben


Zahlen und Fakten VoIP

• Marktanteile der TK-Hersteller

- Cisco ist klarer Marktführer

(6 Millonen IP-Telefone bei über 30.000 Kunden)

- über 65% werden von

Cisco, Avaya & Alcatel

abgedeckt


Zahlen und Fakten VoIP

• Aspekte von Voice over IP

- Kostenersparnis (Einsparpotenzial bis zu 20%)

- Mobilität der Mitarbeiter

- Voller Leistungsumfang wie bei ISDN, innovative

IP-Applikationen gestalten Arbeitsabläufe effizienter

- Unified Messaging erhält damit eine neue Aktualität


Universität Stuttgart

• 2005 startete die größte Telefonanlage dieser Art an einer

deutschen Hochschule

6.700 IP-Telefone in 120 Gebäuden

Die Uni Stuttgart setzt auf Alcatel, Linux

und Ferrari electronic


Technische Universität

Chemnitz

• 2005 setzt die TU Chemnitz auf hohe Verfügbarkeit mit

einem Linux-Cluster

Über 2.500 Anwender an

verschiedenen Standorten

Die TU Chemnitz setzt auf Cisco Callmanager, Linux

und Ferrari electronic


Fachhochschule für Technik

und Wirtschaft Berlin

• 2005 setzt die FHTW auf hohe Verfügbarkeit mit einem

Linux-Cluster

1.800 Anwender an verschiedenen

Standorten in Berlin

Die FHTW setzt auf Cisco Callmanager, Linux

und Ferrari electronic


Fachhochschule für Technik

und Wirtschaft Berlin

- Optimierung der Kommunikation für die Mitarbeiter

- konvergentes Voice- und Datensystem

- IMAP-Server als zentraler Datenspeicher

- Nutzerdaten von Cisco (Callmanager LDAP-Integration)

- Accounting für Benutzer


Fachhochschule für Technik

und Wirtschaft Berlin

Komplette Integration der

Voicebox in ein IP-Telefon

Neue Leistungsmerkmale

Benachrichtigung über WLAN

Für CTI wird die TAPI von Cisco verwendet


Vielen Dank für Ihre

Aufmerksamkeit!

Ferrari electronic AG Tel.: + 49 3328 / 455 90

Ruhlsdorfer Str. 138 Fax: + 49 3328 / 455 960

D-14513 Teltow (bei Berlin) info@ferrari-electronic.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine