Berlinaspekte Mein Freund, der Baum

berlindruck

Berlinaspekte Mein Freund, der Baum

BerlinAspekte

Umweltschutz & Nachhaltigkeit

Mein Freund,

der Baum


Eine Frage

der Verantwortung

Für unsere Nachkommen eine lebenswerte

Umwelt bewahren und den Klimawandel

begrenzen – das sind Aufgaben, die

uns alle angehen und zu der jeder einzelne

einen Beitrag leisten kann. Besonders

gefordert jedoch sind Unternehmen, und

zwar nicht nur, weil ohne verantwortungsvolles

Umweltmanagement ein dauer hafter

Geschäftserfolg zukünftig kaum noch

möglich sein wird.

Angesichts des weltweiten Rohstoffhungers

und der fortschreitenden Industrialisierung

vor allem in den Schwellenländern

geht es mehr und mehr um die

Erhaltung der Lebensgrundlagen auf unserer

Erde. Ein „Nach uns die Sintflut“ ist

leider kein unrealistisches Szenario. Der

schonende Umgang mit Ressourcen und

eine nachhaltige Geschäftspolitik sollten

deshalb für jedes Unternehmen eine

Selbstverständlichkeit sein.

BerlinDruck hat sich dieser Verantwortung

von Anfang an gestellt. Unsere

Zertifizierung nach dem PEFC­ und dem

FSC­Standard nehmen wir zum Anlass,

Ihnen darüber Auskunft zu geben.

Ihr Reinhard Berlin


Natürliche Ressourcen so effizient wie

möglich zu nutzen, Energie zu sparen und

die Umweltbelastung so gering wie möglich

zu halten – das gehört schon seit jeher

zu unseren Grundsätzen. Da es gerade

in der Druckbranche ständig neue Verfahren,

Materialien und Techniken gibt,

müssen wir uns aber immer wieder aufs

Neue fragen, ob wir noch auf dem neuesten

Stand sind und ob wir unsere Prozesse

nicht vielleicht noch umweltverträglicher

gestalten können.

Deshalb erfüllen wir jetzt auch die

hohen Anforderungen des Forest Stewardship

Councils (FSC) für eine nachhaltige

Waldbewirtschaftung, denn Papier ist und

bleibt unser wichtigster Rohstoff. Wie mit

dem PEFC­Siegel zeigen wir unseren Kunden

damit, dass BerlinDruck für sie auch

dann eine gute Wahl ist, wenn die Umweltverträglichkeit

ein wichtiges Kriterium ist.

Gerade dann.


Umweltfreundlichkeit zu proklamieren

und umweltfreundlich zu handeln sind

zwei Paar Schuhe. Unsere Kunden wissen

das, und nicht wenige von ihnen haben

uns gerade deshalb zu ihrer Hausdruckerei

gemacht. Deshalb können sie von

uns zu Recht erwarten, dass wir vor ihnen

Rechenschaft über die ökologischen Auswirkungen

unseres Handelns ablegen.

Wir sind davon überzeugt, dass

wirk lich nachhaltiger Klimaschutz nur dann

realisiert werden kann, wenn verschiedene

effektive Maßnahmen in die Geschäftsprozesse

integriert werden. Dass wir für

den Druck ökologisch einwandfreie Papiere

nach dem PEFC­ und dem FSC­Standard

verwenden, gehört für uns unbedingt

dazu. Unser Umweltengagement geht jedoch

weit darüber hinaus.

Harald Schweers

Geschäftsführer, Haase & Knels + Schweers

Agentur für Werbung GmbH, Bremen

Die Bäume in dem

schon an: Druckere

cken, haben sich v

nachhaltigen Waldb

Zertifikaten stehen d

Council (FSC) und Pr

fication Schemes (PE

wachten Verfahren ge

mit Mischwald, kein

Schutz der in Wälde

sowie Rückverfolgb

Dabei muss die

tungs- und Hande

bis zum Großhä

Chain of Custo

sichergestel

und Pap

nicht

p


FSC- und dem PEFC-Logo deuten es

ien, die sich mit diesen Zeichen schmüerpflichtet,

verstärkt Papiere aus einer

ewirtschaftung zu verwenden. Hinter den

ie beiden Initiativen Forest Stewardship

ogramme for Endorsement of Forest Certi-

FC). Zu den Kernpunkten ihrer streng überhören:

kein Kahlschlag, Wiederaufforstung

Einsatz chemisch-synthetischer Hilfsstoffe,

rn lebenden Völker

ar- keit der Produkte.

ge- samte Verarbeils-

kette vom Wald

nd- ler (englisch:

dy) lückenlos zertifiziert sein. So ist

lt, dass die ökologischen Hölzer

iere im Verarbeitungsprozess

mit anderem Holz und Paier

gemischt werden.

Linda Gloger

Grafik-Designerin, moskito-Gruppe

Bremen


Wym Korff

Geschäftsführer, polarstern.das produktions-management.GmbH

Hamburg

Im konventionellen

Offset-Druckverfahre

sorgt ein Feuchtmittel für die

tige Oberflächenspannung zw

Druckplatte und Farbe. BerlinDr

wendet dafür grundsätzlich Leit

ser und begrenzt den Einsatz no

Zusatzstoffe, die eine Belastung für

ser sein können und bei deren Hers

freigesetzt wird, so weit wie möglich

wir zu den wenigen Druckereien, die

modernen Druckmaschinen scho

ab 2012 geltenden Grenzwerte fü

satz des Alkohols Isopropanol (IP

len. Ein Offsetdruck ohne Feu

tel ist auch möglich, erforder

eine besonders hohe Visko

tät der Druckfarbe.


n

richischen

uck verungswastwendiger

die Gewästellung

CO2

. So gehören

dank ihrer

n jetzt die

r den Ein-

A) erfülchtmitt

aber

si-

Dietbert Keßler

Leiter Mediengestaltung, HANSA-FLEX Hydraulik GmbH

Bremen

Wir arbeiten an der großen Aufgabe,

klimaneutral zu drucken. Deshalb legen

wir ein besonderes Augenmerk darauf,

den Ausstoß klimaschädlichen Kohlendioxids

so weit wie möglich zu begrenzen.

Für den Transport von Drucksachen setzen

wir Lieferfahrzeuge mit schadstoffarmen

Motoren ein und versuchen, bei der

Planung der Fahrtrouten jeden unnötigen

Kilometer zu vermeiden. Als einer der Pioniere

im Druckverfahren Computer­to­

Plate (CTP) haben wir zudem frühzeitig

auf den digitalen Workflow gesetzt. Auch

dadurch sind viele umweltkritische Prozesse

entfallen.


Auch beim Thema Recycling gilt für uns:

Alles ökologisch Machbare machen wir.

Unsere Ansprechpartner sind angehalten,

bei ihren Projektgesprächen mit Kunden

immer auch ökologisch sinnvolle Alternativen

aufzuzeigen. Wenn Sie wollen, können

Sie Ihren nächsten Geschäftsbericht

zum Beispiel komplett auf hochwertigem

Altpapier drucken. Das sieht nicht nur gut

aus. Das kleine FSC­Label mit dem Zusatz

„Recycling“ ist auch gut fürs Image.

Asoomda Kim

selbstständige Grafik-Designerin

Bremen


U n -

ser Altpapier

wird zu 100 Prozent

dem Kreislauf zugeführt.

Paletten nehmen wir auch mit

Beschädigungen zurück, ebenso

die – natürlich schadstoffarme –

Stretchfolie. PVC-Folien haben bei

uns ebenso wenig eine Chance

wie Nitrolacke, umweltkritische

Verpackungen aller Art sowie

Styropor-Chips und ähnliche

Füllmaterialien.

Joachim Holljes

Branch Manager Office/Print/ Travel, Purchasing & Supply

Hapag-Lloyd AG, Hamburg


Ein Kernelement unseres Engagements

ist der Einsatz möglichst umweltverträglicher

Farben. Die von uns verwendeten

Bogenoffsetfarben sind weitgehend frei

von giftigen Schwermetallen, Pigmenten,

Farbstoffen, Lösemitteln und Weichmachern.

Sie bestehen bereits zu 60 Prozent

aus nachwachsenden Rohstoffen und weisen

einen Chlorgehalt von weniger als 0,5

Prozent auf.

Aber auch in kleinen Dingen tun wir,

was wir können: Putzlappen landen im

Rei nigungskreislauf, und selbst das Kle beband

für unsere vielfältigen Verpackungsaufgaben

ist ausschließlich aus Papier.

Wir

lieben die Natur.

Deshalb freuen

wir uns sehr über das

kleine Feuchtbiotop hinter

unserer Druckerei: ein idyllischer

Grüngürtel mit Teich,

an dem dann und wann auch

einmal Fischreiher und ähnlich

seltene Gäste „auf

einen Frosch“ vorbeischauen.

Agapi Probst

Geschäftsführerin, AGAPI concept-graphic-design

Bremen


Prospekte | Broschüren | Kataloge | Bücher | Zeitschriften

Wand- und Tischkalender | Plakate | Displays | Postkarten

Unsere Leistungen

Beratung und Herstellung in den Bereichen Satz, Druck,

Weiterverarbeitung, Versand bzw. Mailing

Vorstufe

Kodak Prinergy Evo Workflow

Datenerstellung, ­übernahme bzw. ­bearbeitung

Elektronische Bogenmontage (Prinect Signa Station)

Großformatiger Formproofdruck (Hewlett Packard DesignJet 5500)

Computer­to­Plate­Druckplattenbelichtung

(Kodak Magnus 800 Quantum mit Autoloader und Online­Entwicklung)

Druck

Bogendruck mit Druckmaschinen der Firma Heidelberger in den

Format klassen 750 x 1050 mm und 350 x 500 mm in den Ausführungen

5/0 + Dispersionslack, 5/0, 4/0, 2/2 und 2/0 pro Durchgang;

Stanzen, Prägen, Rillen auf Heidelberger Zylinder und Tiegel

Weiterverarbeitung

Schneide­, Falz­ und Sammelheftmaschinen, Maschinen zum Zusammentragen,

Wire­O­Stanzen und Wire­O­Bindemaschinen sowie diverse Kleinmaschinen

zum Heften, Bohren, Nuten, Stanzen und Perforieren

Lager

333 Palettenplätze im Hochregallager für Halb­ und Fertigfabrikate

Alle Ansprechpartner finden Sie unter:

www.berlindruck.de

BerlinDruck GmbH + Co KG

Oskar-Schulze-Straße 12

28832 Achim

Telefon 0421 4 38 71-0

Telefax 0421 4 38 71-33


BerlinDruck GmbH + Co KG

Oskar-Schulze-Straße 12

28832 Achim

Telefon 0421 4 38 71-0

Telefax 0421 4 38 71-33

www.berlindruck.de

info@berlindruck.de

Gedruckt auf 170 g/m² Munken Polar, holzfrei weißes,

ungestrichenes Designpapier mit 1,13-fachem Volumen,

alterungsbeständig, FSC-zertifiziert

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine