29.06.2015 Aufrufe

BAULOKAL.DE - DAS MAGAZIN AUSGABE SAUERLAND 03/2015

Das Magazin für Haus und Garten! Diese Ausgabe: Holzmarkt Arnsberg, Energieeffizientes Sanieren, Metallzäune, WPC Bodenbeläge, Keramik für die Terrasse, Vergrünte Terrassen, Glastüren, Tapeten, Erfahrungsbericht beim Hausbau, Strom selber machen und vieles mehr.

Das Magazin für Haus und Garten! Diese Ausgabe: Holzmarkt Arnsberg, Energieeffizientes Sanieren, Metallzäune, WPC Bodenbeläge, Keramik für die Terrasse, Vergrünte Terrassen, Glastüren, Tapeten, Erfahrungsbericht beim Hausbau, Strom selber machen und vieles mehr.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Anzeigen-Sonderveröffentlichung<br />

Vorwort<br />

Liebe Leserinnen, lieber Leser,<br />

es wird Zeit…<br />

Seit 1998 gibt es im Hochsauerlandkreis unser Magazin für alle Hausbesitzer und Bauherren.<br />

Im Jahr 2006 wurde der Titel des Magazins auf Baulokal.de ® umgetauft und weiterhin<br />

zur kostenlosen Mitnahme an über 150 Verteilstellen im Hochsauerlandkreis ausgelegt.<br />

Die Mitnahmen sind seitdem sprunghaft gestiegen.<br />

Nun wird es langsam Zeit, die Herausgabe des Magazins in jüngere Hände zu legen. Mein<br />

Sohn Dirk hat unser Magazin von Anfang an begleitet und dadurch die Erfahrung und<br />

Courage, die Verantwortung von BauLokal.de ® zu übernehmen. Dadurch können auch<br />

künftig viele neue und interessante Themen verwirklicht werden.<br />

Der jungen Mannschaft wünsche ich viel Erfolg, Schaffenskraft und viele gute Ideen, die Sie<br />

für Ihre Bau- oder Umbaumaßnahmen umsetzen können. Ich sage Ihnen vielen Dank für<br />

die regen Mitnahmen an den vielen Verteilstellen und für die guten Vorschläge, die an uns<br />

herangetragen wurden. Weiter so!<br />

Für mich, liebe Leserinnen und Leser, wird es Zeit zu gehen… aber noch nicht so ganz.<br />

Ihr<br />

Willi Bannenberg<br />

Guten Tag, ich bin der Neue!<br />

So oder so ähnlich stellen sich viele Menschen vor, die in eine neue Gegend ziehen, in einen<br />

Verein eintreten oder einen neuen Job beginnen. Mein Name ist Dirk Bannenberg und<br />

mit den fleißigen Kollegen aus Redaktion, Grafik, Vertrieb und Programmierung geben wir<br />

für Sie Baulokal.de ® heraus. Bereits seit 1998 begleite ich dieses Magazin und freue mich<br />

nun darauf, Ihnen als „Neuer“ – zumindest an dieser Stelle – viele spannende Informationen<br />

und Anregungen rund ums eigene Haus zu liefern.<br />

Ideen und Tipps für das Eigenheim sind wichtig und stets willkommen. Sei es für den Neubau,<br />

bei einer Sanierung, im Garten oder bei Einrichtungsthemen. Als Inspirationsquelle<br />

liefern wir nicht nur kurzweilige Artikel, sondern nennen Ihnen auch häufig die Quelle, an<br />

wen Sie sich für die vorgestellten Produkte und Dienstleistungen im Sauerland wenden<br />

können. Die langwierige Recherche in Branchenbüchern entfällt somit! Und unsere heimischen<br />

Partner aus Handwerk und Handel freuen sich, wenn Sie uns als Ihre Ideenquelle<br />

nennen.<br />

Wir von Baulokal.de ® wünschen Ihnen einen tollen Sommer, viele schöne Stunden auf Balkon<br />

oder Terrasse und eine stressfreie Zeit beim Bauen, Renovieren und Gärtnern.<br />

Ihr<br />

Dirk Bannenberg<br />

Unsere Hotline für Fragen, Anregungen und Kritik:<br />

Tel.: 0291 / 90 80 183<br />

info@Baulokal.de<br />

Die nächste Ausgabe erscheint wieder Anfang Oktober <strong>2015</strong><br />

3


Anzeige<br />

(<br />

Bau .de ®<br />

Anzeigen-Sonderveröffentlichung<br />

••<br />

HOCH HINAUS -ABER NATURLICH!<br />

WO EIN BEWÄHRTES MATERIAL AUF MO<strong>DE</strong>RNSTE VERARBEITUNG TRIFFT<br />

Entsteht bei der Winterberger Firma Stockhausen<br />

eine Massivholz-Treppe, sind gleich<br />

zwei Meister am Werk: Die Natur stellt einen<br />

ihrer ältesten Baustoffe zur Verfügung - und<br />

das Unternehmen sein traditionsreiches<br />

handwerkliches Knowhow. Ergebnis sind<br />

Meisterstücke, bei denen Qualität und Design<br />

Hand in Hand gehen.<br />

0.1<br />

Hier bestimmt die Treppe das Raumbild. Hell und warm begrußt Sie dieses großzugige Foyer.<br />

Fühlen Sie sich gleich zuhause.<br />

Eingestemmte Wangentreppe mit Eckpodest und umlaufendem Galerie-Geländer. Wangen, Pfosten<br />

und Stäbe sind aus weiß lackierter Buche. Stufen und Handlauf wurden aus Eiche gefertigt.<br />

<br />

STOCKHAUSEN<br />

TREPPENSYSTEME<br />

tI<br />

In der globalisierten Welt ist ökologisches<br />

Denken ebenso gefordert wie es hochwertige<br />

Produkte sind, die sich in ihrer Güte von<br />

Billigproduktionen aus aller Welt absetzen.<br />

Deshalb hat sich der Treppen-Spezialist<br />

Stockhausen auf seine Tradition als Tischlereibetrieb<br />

zurückbesonnen und beschlossen,<br />

auf den Rohstoff Holz zu bauen - sowie auf die<br />

Qualität des Handwerks ... Nur so können<br />

individuelle Kundenwünsche, höchste Passgenauigkeit<br />

und ökologische Nachhaltigkeit<br />

garantiert werden", weiß Unternehmer und<br />

Tischlermeister Ulrich Stockhausen.<br />

Bei der Planung und Herstellung der Qualitätstreppen<br />

gesellt sich modernste Technik zu<br />

jahrelanger Erfahrung: Was computergestützt<br />

bis ins Detail konstruiert und den Raumeigenschaften<br />

angepasst wurde, kann im Anschluss<br />

mit größter Sorgfalt handwerklich realisiert<br />

werden. Und wer glaubt, dass Holz gleich Holz<br />

ist, täuscht: Eine breite Auswahl an Materialien<br />

und kreatives Design schaffen dem<br />

Kunden gestalterische Freiräume. Dass das<br />

junge Unternehmen aus dem Sauerland, das<br />

zu den waldreichsten Regionen Deutschlands<br />

zählt, auf Holz spezialisiert ist, liegt auch in<br />

der schlichten Ästhetik des natürlichen<br />

Baustoffs begründet. . Holz ist vielfältig, individuell<br />

einsetzbar und integriert sich optimal<br />

in jede Wohnwelt", erklärt Stockhausen.<br />

Ein Jahrtausende lang bewährtes Multitalent, i<br />

das auch modernen Räumen ein natürliches 1ii<br />

Ambiente verleiht. Ein Material, auf dem es bei <br />

Stockhausen Stufe für Stufe hoch hinausgeht. <br />

1<br />

"'<br />

..---, <br />

STOCKHAUSEN TREPPENSYSTEME EIN STARKER<br />

Nuhnetalstraße 132 ° 59955 Winterberg-Züschen ° Telefon 02981 6677<br />

info0stockhausen-treppen.de www.stockhausen-treppen.de<br />

O<br />

AUFTRITT. i"<br />

._--' <br />

4<br />

i


Anzeigen-Sonderveröffentlichung<br />

Anzeige<br />

Bürener Matratzenhersteller setzt auf<br />

Schweizer Qualitätsschaumstoff Evo-<br />

PoreHRC ®<br />

Mit der Verarbeitung von EvoPoreHRC ® schafft SiTec-<br />

Foam eine Matratzen-Qualität, die man durchaus als<br />

die Beste am Markt bezeichnen darf. EvoPoreHRC ®<br />

übertrifft nachweislich die Materialbeständigkeit um<br />

bis zu 40 % gegenüber hochwertigem Kaltschaum (bis<br />

zu RG70!) oder Latex. Das wurde durch unabhängige<br />

Institute mehrfach bestätigt. Diese Innovation verspricht<br />

einen guten Schlaf und mehr Lebensgefühl am<br />

Tag.<br />

COMFORT & STABILITY<br />

Die neue Dimension für höchsten Schalfkomfort<br />

Perte de dureté<br />

petite<br />

grande<br />

EvoPor eHRC<br />

Latex<br />

Mousse HR<br />

22h 7h 22h<br />

Umfangreiches Produktsortiment – Ausstellung mit<br />

Atmosphäre<br />

Die moderne Ausstellung des Bürener Werksverkaufs<br />

lädt zum intensiven Probeliegen ein. Bei Sitec<br />

findet man neben Matratze und Unterfederungen<br />

auch hochwertige Boxspring, Massivholz- oder Polsterbetten.<br />

Alles ergänzt durch exklusive Bettwaren und<br />

nützliche Accessoires – so kann Wohlfühlqualität im<br />

Schlafzimmer entstehen.<br />

Sie können den Unterschied die ganze Nacht spüren.<br />

EvoPoreHRC ® behält im nächtlichen Gebrauch seine hervorragenden<br />

Liegequalität und die hohe Stützkraft. Denn<br />

Matratzen mit dieser neuartigen Mischpore verhalten sich<br />

dynamisch sowie elastisch und weisen<br />

eine langlebige Beständigkeit auf. Der<br />

ausgeklügelte Porenmix verliert weder<br />

durch die Einwirkung von Wärme<br />

oder Feuchtigkeit noch durch hohen<br />

Belastungsdruck an Stabilität. So entsteht<br />

Schlafvergnügen für Jedermann.<br />

Öffnungszeiten<br />

Montag bis Freitag 10:00 – 18:00 Uhr<br />

Samstag<br />

10:00 – 14:00 Uhr<br />

Schlafen wie auf<br />

WOLKE 7<br />

Boxspringbetten und Matratzen – direkt vom Hersteller<br />

• individuelle<br />

Rückenvermessung<br />

• kostenlose Anlieferung<br />

• kostenlose Entsorgung<br />

(bis 50 km Umkreis Büren,<br />

ab einem Warenwert von 500,- €)<br />

SiTecFoam GmbH mit gläserner Matratzenproduktion | Westring 3 | 33142 Büren | Tel.: 02951/93942-0<br />

Wir beraten Sie gerne: Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr und Samstag 10 bis 14 Uhr<br />

www.sitec-schlafsysteme.de<br />

Imageanzeige<br />

9


Anzeigen-Sonderveröffentlichung<br />

Was wäre<br />

die Welt<br />

ohne das<br />

Handwerk?<br />

Das neue Handwerk-Poster hat den Weg nach Berlin gefunden:<br />

Dirk Wiese, SPD-Bundestagsabgeordneter, hat<br />

das Poster bereits in seinem Berliner Büro aufgehangen<br />

(links). Große Zustimmung gab es auch von Fraktionskollegin<br />

Sabine Poschmann (MdB, Beauftragte für Mittelstand<br />

und Handwerk der SPD-Bundestagsfraktion).<br />

Gemeinsam präsentierten Sie zuvor das Poster im Bundestags-Foyer.<br />

Unverzichtbar<br />

Team<br />

Geselle<br />

Modern<br />

Werkzeug<br />

Baustelle<br />

Professionell<br />

Ehrlichkeit<br />

Überall Spitze<br />

Verschönern<br />

Top<br />

Goldener Boden<br />

Geschick<br />

Meister<br />

Arbeiten<br />

Original<br />

Schaffen<br />

Frühaufsteher<br />

Qualität<br />

Profi<br />

Muskeln<br />

Karriere<br />

Echt Maschinen<br />

Kompetenz<br />

Können<br />

Bauen<br />

Erschaffen<br />

Handwerk<br />

Stift<br />

Technik<br />

Planung<br />

Unverzichtbar Beruf<br />

Ziel Klartext<br />

Projekt Zufriedenheit<br />

Restaurieren<br />

Erhalten<br />

Dienstleistung<br />

Hilfsbereitschaft<br />

Vertrauen<br />

Job<br />

Fingerspitzengefühl<br />

Erneuern<br />

Anpacken<br />

Pünktlichkeit<br />

Meisterstunde<br />

Werte<br />

Kunst<br />

Fertig werden<br />

Mumm<br />

Marke<br />

Gut<br />

Gestalten<br />

Präzision<br />

Reparieren<br />

Individuell<br />

Bodenständigkeit<br />

Machen<br />

Güte<br />

Zuverlässigkeit<br />

Wirtschaftsmacht<br />

Kalkulieren<br />

Vorbereitung<br />

Action<br />

Engagement<br />

Heimat<br />

Arbeitsplätze<br />

Wissen<br />

Akkurat<br />

Feierabend<br />

Tradition<br />

Unikat Typ<br />

Ausbildung<br />

Design<br />

Nähe<br />

High-Tech<br />

Kraftvoll<br />

Was wäre die Welt ohne das Handwerk<br />

®<br />

BauLokal.de<br />

Zu den beliebten Wörter-Postern<br />

verschiedener Branchen<br />

und Regionen kommt jetzt ein<br />

neues Poster dazu: Handwerk-<br />

Wörter!<br />

Was wäre die Welt ohne das<br />

Handwerk? Unter diesem Motto<br />

haben wir von BauLokal.de einige<br />

Eigenschaften des Handwerks<br />

zusammen gefasst und in ein<br />

modernes Poster gesetzt. Qualität,<br />

Team, Machen, Anpacken,<br />

Wissen, Karriere, Planung, Technik<br />

und vieles mehr zeichnet das<br />

Handwerk aus.<br />

Handwerk-Poster für Büro oder<br />

Zuhause<br />

Ob am Empfang, im Büro, beim<br />

Chef, in der Werkstatt, in der<br />

Ausstellung oder Zuhause: Das<br />

hochwertige Poster in der Größe<br />

50x70cm (B2) zeigt jedem Besucher,<br />

was das Handwerk ausmacht.<br />

Das Poster können Sie direkt in<br />

unserem Ebay-Shop für € 6,90<br />

zzgl. Versandkosten bestellen.<br />

http://www.ebay.de/usr/baulokal<br />

21


Bau Lokal.de<br />

®<br />

Anzeigen-Sonderveröffentlichung<br />

Energieeffizientes Sanieren jetzt noch attraktiver -<br />

-Verbessertes Förderprogramm bietet neue Anreize für<br />

Modernisierer<br />

(epr) Ja, alte Häuser haben eine ganz besondere Ausstrahlung,<br />

aber eben oft auch einen hohen Energieverbrauch. Etwa<br />

zwei Drittel der deutschen Wohngebäude sind älter als<br />

35 Jahre. Nur wenige davon sind voll gedämmt oder erfüllen<br />

nur annähernd die energetischen Ansprüche unserer<br />

Zeit. Dabei gilt: Durch eine gut geplante Sanierung sparen<br />

Hausbesitzer nicht nur Energie ein. Auch ihr Wohnkomfort<br />

sowie der Marktwert der Immobilie steigen.<br />

Natürlich müssen Modernisierer bei allen Maßnahmen<br />

auch immer die anfallenden Kosten im Blick haben. Um ihnen<br />

weitere Anreize für eine energieeffiziente Sanierung ihrer<br />

eigenen vier Wände zu bieten, hat die KfW Bankengruppe<br />

nun die Konditionen ihres Kreditprogramms „Energieeffizient<br />

Sanieren“ verbessert. Das Förderprogramm dient<br />

der zinsgünstigen langfristigen Finanzierung von Maßnah-<br />

2<br />

men zur Energieeinsparung und zur Minderung des CO -<br />

Ausstoßes bei bestehenden Wohngebäuden. Die Zinsen<br />

wurden gesenkt – ab sofort sanieren Bauherren mit einem<br />

effektiven Zins von 0,75 Prozent. Zugleich steigen die Tilgungszuschüsse<br />

für alle KfW-Effizienzhaus-Standards um<br />

fünf Prozent. Konkret bedeutet das für Modernisierungswillige:<br />

Sie erhalten zum Beispiel für den Standard „KfW-<br />

Effizienzhaus Denkmal“ einen Tilgungszuschuss von 7,5 Prozent<br />

des Zusagebetrages und für den Standard „KfW-<br />

Effizienzhaus 55“ sogar 22,5 Prozent. Außerdem besteht von<br />

nun an bei einer Förderzusage in den Investitionsprogrammen<br />

ein verbindlicher Anspruch auf einen Baubegleitungszuschuss.<br />

Das bedeutet, der Bauherr erhält 50 Prozent, maximal<br />

bis zu 4.000 Euro, der Kosten, die er für die Fachplanung<br />

und Baubegleitung durch einen unabhängigen Sachverständigen<br />

investiert hat.<br />

Mit ihrem Engagement investieren<br />

Hausbesitzer nicht nur in die Zukunft ihres<br />

Hauses, sondern sie leisten auch einen<br />

wichtigen Beitrag zum Gelingen der<br />

Energiewende in Deutschland. Denn<br />

auf den Gebäudebereich entfallen heute<br />

rund 35 Prozent des Endenergieverbrauchs.<br />

Und dort kann noch viel Energie eingespart werden.<br />

Mehr Informationen zur verbesserten Förderung für alle<br />

Modernisierungswillige gibt es unter www.kfw.de.<br />

Foto li. Wer energetisch saniert, investiert in die Zukunft – in seine eigene<br />

und die der Kids. Denn wird die Umwelt geschont, bleibt das<br />

Umfeld länger lebens- und liebenswert.<br />

Großes Foto oben: Eine Modernisierung wertet die Immobilie nicht<br />

nur optisch auf, sondern wirkt bei Maßnahmen zur Energieeinsparung<br />

auch von innen heraus.<br />

Kleines Foto re. Wer im Rahmen des KfW-Programms „Energieeffizient<br />

Sanieren“ modernisiert, profitiert ab sofort von einem um fünf<br />

Prozent höheren Tilgungszuschuss.<br />

(3 Fotos: KfW-Bildarchiv/Fotograf: Thomas Klewar)<br />

22


Anzeigen-Sonderveröffentlichung<br />

Hauchdünne Gewebe lassen nur Licht und Luft und keine Insekten herein<br />

Hausverbot für Plagegeister<br />

Pünktlich zu den sonnigen Tagen sind sie wieder da:<br />

Stechmücken, Fliegen und andere Insekten zählen zu den<br />

unangenehmen, weil lästigen Begleiterscheinungen der<br />

warmen Jahreszeit.<br />

können zu Spalten führen - und prompt gelangen die Plagegeister<br />

wieder ins Haus. Professionelle Handwerksbetriebe<br />

fertigen die Rahmen exakt auf Maß und beraten, welche<br />

Lösung für das jeweilige Fenster am besten geeignet ist - ob<br />

Spannrahmen, Drehrahmen , Pendeltüre oder Rollos.<br />

Kaum jemand, dem nicht schon einmal durch die summenden<br />

Gäste die Nachtruhe geraubt wurde - Mückenstich und<br />

Juckreiz inklusive. Bevor Insekten in Innenräumen zur Plage<br />

werden, sollte man rechtzeitig handeln. Chemische Hilfsmittel<br />

wie Pestizide sind dabei nicht notwendig. Viel umweltfreundlicher<br />

ist es, den ungebetenen Gästen einfach<br />

den Zugang zum Haus zu versperren, etwa mit Schutzgeweben<br />

für Fenster und Türen.<br />

Fotos: Neher<br />

Licht und Luft kommen<br />

hinein<br />

Die feinen Gitter halten<br />

Mücke, Fliege und Co.<br />

wirksam auf - schluckten<br />

aber in der Vergangenheit<br />

oft viel Sonnenlicht,<br />

das eigentlich den Raum<br />

durchfluten soll. Moderne<br />

Gewebe wie beispielsweise<br />

„Transpatec“ von Neher<br />

sorgen für Abhilfe. Die Fäden<br />

des robusten Material<br />

sind mit 0,13 Millimetern<br />

so dünn, dass der Insektenschutz<br />

fast unsichtbar<br />

ist. Im Vergleich zu konventionellen Fiberglasgeweben verbessert<br />

die neue Generation nach Herstellerangaben den<br />

Luftdurchlass um 140 Prozent. Luft und Licht kommen also<br />

ungehindert hinein. Ein weiterer Vorteil: Das neuartige Gewebe<br />

ist auch besonders reißfest und witterungsbeständig.<br />

Mehr Informationen dazu gibt es unter www.neher.de.<br />

Der Fachmann nimmt Maß<br />

Insektenschutzgewebe an Fenstern und Türen sind immer<br />

nur so gut wie die Qualität des Einbaus. Lose sitzende Rahmen<br />

oder schlecht schließende Klapp- oder Drehrahmen<br />

23


Anzeigen-Sonderveröffentlichung<br />

„Unser Traumhaus wurde<br />

Wirklichkeit“<br />

Anzeige<br />

Von der Idee zum Haus - ein<br />

Erfahrungsbericht.<br />

Mit einem Lächeln begrüßt uns Familie Silberg aus Schmallenberg:<br />

„Herzlich Willkommen und treten Sie bitte ein“! Diese<br />

Einladung nehmen wir gerne an. „Seit 10 Tagen wohnen wir<br />

nun in unserem neuen Zuhause. Ein tolles Gefühl!“ berichten<br />

die stolzen Hausbesitzer.<br />

Wir befinden uns in<br />

einem von A-Z individuell<br />

geplanten<br />

Holzrahmenbau von<br />

Zimmermann Haus<br />

aus Schmallenberg.<br />

Das gute Raumklima<br />

ist sofort spürbar<br />

und man fühlt sich<br />

von Kopf bis Fuß<br />

wohl. Der Holzgeruch<br />

vom Kachelofen<br />

hängt noch ein<br />

wenig in der Luft.<br />

„Es war gestern für<br />

die Jahreszeit doch<br />

ein wenig kühl, also<br />

haben wir den Holzofen<br />

erstmals ausprobiert<br />

und dabei<br />

die Klappe zu lange<br />

geöffnet“. Gut<br />

riecht´s!<br />

Wir sitzen im Wohnzimmer<br />

und möchten<br />

wissen, warum<br />

das Paar mit Zimmermann<br />

Haus<br />

gebaut hat. „Wir<br />

haben schon länger<br />

überlegt, ein neues Haus zu bauen. Allerdings kam kein Haus<br />

von Stange in Frage, da wir ganz eigene Vorstellungen von unserem<br />

Traumhaus hatten. Zum Beispiel sollte die bestehende<br />

Einbauküche mit in das neue Haus integriert werden oder<br />

ein französischer Balkon im Obergeschoss vorhanden sein.<br />

So etwas bekommt man nicht ohne Weiteres bei den großen<br />

Fertighausanbietern“, so Frau Petersen-Silberg. „Wir waren<br />

Ende August 2014 im Zimmermann Musterhaus in Schmallenberg<br />

und haben unsere Wünsche geäußert. Der Funke zu<br />

unserem Hausberater ist dabei direkt über gesprungen und<br />

wir haben dann alles gemeinsam so geplant, wie wir es uns<br />

vorgestellt haben“.<br />

27<br />

Im Oktober wurde schließlich der Bauantrag gestellt. Nachdem<br />

die Erdarbeiten ausgeführt wurden, konnte die Bodenplatte<br />

im Dezember 2014 gegossen werden. „Die Hausmontage<br />

erfolgte nach den Weihnachtsferien, im Januar <strong>2015</strong>“,<br />

ergänzt Zimmermann Haus Vertriebsleiter Gerhard Müller.<br />

Bevor das Gebäude auf dem Grundstück aufgebaut wurde,<br />

hatten die Bauherren die Möglichkeit, sich ihr Haus vorab in<br />

der Zimmermann Werkshalle anzuschauen. „Es ist ziemlich<br />

vorteilhaft, die vorgefertigten Einzelelemente mit den bereits<br />

eingebauten Fenstern des zukünftigen Zuhauses in der<br />

Werkshalle anschauen zu können“, so Herr Silberg.<br />

Am 30. Januar konnte dann Richtfest gefeiert werden. Trotz<br />

Kälte draußen mussten zwischenzeitlich die Heizlüfter abgeschaltet<br />

werden, das es drinnen zu warm wurde. Da merkt<br />

man direkt, dass es sich um ein KfW 70 Haus handelt.<br />

Die Ausbaustufe lag für dieses Haus bei „Technikfertig“. Lediglich<br />

der Innennausbau wurde durch die Bauherren selbst<br />

durchgeführt. Auf Wunsch liefert Zimmermann alle Ausbaustufen:<br />

Vom Ausbauhaus bis Schlüsselfertig.<br />

„Während der ganzen Bauphase waren sowohl unser Berater<br />

wie auch der Bauleiter immer bestens zu erreichen und es<br />

hat wirklich alles zu unserer vollsten Zufriedenheit geklappt“,<br />

so Frau Pertersen-Silberg. „Wir würden jederzeit wieder mit<br />

Zimmermann Haus bauen und können diese tolle Firma<br />

wärmstens weiter empfehlen“. Ein schöneres Lob von einem<br />

Kunden kann man sich nicht wünschen.<br />

Fotos: D. Bannenberg


Anzeige<br />

()<br />

Bau .de ®<br />

Anzeigen-Sonderveröffentlichung<br />

Strom selber machen und Geld sparen.<br />

Mit der vollen Unterstützung<br />

von RWE HomePower solar.<br />

Möchten Sie nicht am liebsten<br />

möglichst unabhängig von<br />

Energiekosten sein? Dann<br />

machen Sie Ihren Strom doch<br />

einfach selbst. Vielleicht<br />

haben Sie auch schon einmal<br />

darüber nachgedacht, Ihre<br />

Energiekosten zu reduzieren<br />

und mit einer Photovoltaik­<br />

Anlage Strom aus Sonnenenergie<br />

selbst zu erzeugen.<br />

Aber oft ist die Unsicherheit<br />

gro: lohnt sich Photovoltaik<br />

auf Ihrem Dach?<br />

Ob und wie sich eine Photovoltaik-Anlage<br />

für Sie rechnet,<br />

prüft RWE gern kostenfrei<br />

direkt gemeinsam mit deren<br />

Partnern aus dem Handwerk.<br />

Energieexperten geben Ihnen<br />

dabei umfassend Antwort auf<br />

all Ihre Fragen wie z.B.: Welche<br />

Möglichkeiten bietet Ihr Dach<br />

für den Einsatz von Photovoltaik?<br />

Welche Anlagengröe<br />

passt zu Ihrem Energiebedarf?<br />

Wie hoch sind die Investitionskosten<br />

und der Ertrag Ihrer<br />

Photovoltaik-Anlage? Mit welchem<br />

Eigenverbrauch und wel-<br />

eher Einspeisevergütung können<br />

Sie rechnen?<br />

RWE hat für Sie Solar-Paketangebote<br />

zusammengestellt,<br />

passend für jedes Dach und<br />

abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse.<br />

Einfach anrufen<br />

und kostenfrei Beratungstermin<br />

vereinbaren unter<br />

0800 99 44 015, im Internet<br />

unter www.rwe.de/solar oder<br />

in Ihrem RWE Energieladen<br />

vor Ort.<br />

30


Anzeigen-Sonderveröffentlichung<br />

Heizkesseltausch attraktiv wie nie<br />

Über 11.000 Euro Förderbonus zusammen mit Solar möglich<br />

Zum 01. April hat die Bundesregierung die Fördersätze für den Austausch einer alten Heizung<br />

deutlich aufgestockt. Besonderen Rückenwind erfährt dabei die innovative Pellet-Brennwerttechnik.<br />

Das Land Nordrhein-Westfalen bezuschusst dabei Energiesparer, die Pellets mit<br />

Sonnenenergie kombinieren nochmals extra, so dass sich Verbraucher bei Umstieg auf die<br />

innovative Pelletbrennwertheizung mit Solar auf 11.150 Euro Förderbonus freuen können.<br />

Anzeige<br />

Pelletheizungen mit Brennwerttechnik sind die<br />

Gewinner der neuen Förderrichtlinien, denn sie<br />

überzeugen durch besonders hohe Wirtschaftlichkeit:<br />

So nutzen sie nicht nur die Energie, die bei der Verbrennung<br />

der Holzpellets entsteht, sondern auch die im<br />

Abgas enthaltene Wärme, die sonst durch den Schornstein<br />

verloren geht.<br />

Das Abgas wird soweit abgekühlt, dass es zu einer<br />

Kondensation des enthaltenen Wasserdampfes<br />

kommt. Die dabei entstehende Kondensationswärme<br />

wird dem Heizsystem wieder zugeführt. So steigt die<br />

Effizienz der Heizung, während zugleich der Brennstoffverbrauch<br />

um bis zu 12 Prozent sinkt. Zudem liegt<br />

der Wirkungsgrad einer Pellet-Brennwertheizung noch<br />

mal um 10 bis 15 Prozent höher als bei einer konventionellen<br />

Pelletheizung. So sind Wirkungsgrade von bis<br />

zu 107,3 Prozent möglich.<br />

Modelle auf dem neuesten Stand der Technik wie die<br />

Pellematic Condens von ÖkoFEN ermöglichen darüber<br />

hinaus erstmals den Einsatz der Brennwerttechnik in<br />

jedem Wärmeverteilsystem, unabhängig ob Heizkörper,<br />

Fußboden- oder Wandheizung vorhanden sind.<br />

Denn dank der innovativen Condens-Brennwerttechnik<br />

kann dieser Pelletkessel auch bei höherer Rücklauftemperatur,<br />

wie sie häufig in Bestands- bzw. Altbauten<br />

vorhanden ist, problemlos eingebunden werden.<br />

Neben der attraktiven bundesweiten Förderung<br />

(www.bafa.de) belohnt Nordrhein-Westfalen die<br />

Investition in Pellets und Solar besonders und<br />

bezuschusst mit eigener Landesförderung die Installation<br />

einer Heizung mit Solaranlage zusätzlich<br />

mit über 3.000 €. Für eine Pelletbrennwertheizung<br />

mit Pufferspeicher und 10 qm Solaranlage erhalten<br />

Verbraucher in NRW insgesamt für diese Anlagenkombination<br />

somit 11.150 €. Wer lediglich seinen<br />

Heizkessel tauscht und auf eine Solaranlage verzichtet,<br />

der erhält dennoch die Bundesförderung<br />

von mindestens 4.500 € für Pelletbrennwert.<br />

Einen Überblick über die neuen Förderbeträge finden<br />

Verbraucher unter www.oekofen.de/de/foerderung.<br />

Ein Pellet-Brennwertkessel auf dem neuesten Stand der Technik wie z.B. die<br />

ÖkoFEN Pellematic Condens ermöglicht den Einsatz der Brennwerttechnik in jedem<br />

Wärmeverteilsystem, ob Heizkörper, Fußboden- oder Wandheizung. Sie<br />

passt zudem dank besonders kompakter Bauweise in jeden Heizraum.<br />

Heizen Sie<br />

grün mit Pellets!<br />

Ihr ÖkoFEN Ansprechpartner<br />

in Ihrer Nähe ist:<br />

Reiner Feld<br />

Vaerstenberg 34<br />

58313 Herdecke<br />

Mobil 0151 / 29 22 80 71<br />

Mit einer Pelletheizung<br />

heizen Sie mit einem<br />

modernen, regionalen<br />

und umweltfreundlichen<br />

Brennstoff:<br />

Grün. Cool. Schön warm!<br />

Attraktivste<br />

Förderung bis zu<br />

11.150 €<br />

für Pelletbrennwert<br />

& Solar<br />

Europas Spezialist für Pelletheizungen www.oekofen.de<br />

35


Anzeige<br />

Anzeigen-Sonderveröffentlichung<br />

Anzeigen-Sonderveröffentlichung<br />

®<br />

Bau<br />

Lokal<br />

.de Anzeige<br />

Anzeige<br />

hört auch das Gelingen eines Grillabends mit der Familie<br />

oder Freunden. In der Ausstellung von Herbrügger besitzt<br />

die Auswahl von Grillgeräten, wie z. B. Weber, gerade jetzt in<br />

der Saison einen hohen Stellenwert.<br />

Ausstellung für Garten und Landschaft<br />

Eine breite Palette an Baustoffen für den Garten, dazu gehören<br />

auch Pflastersteine, Terrassenplatten, Gabionen, Zierkiese,<br />

dekorative Steine uvm., stehen zur Auswahl. Und wer eine<br />

etwas größere Aktion verwirklichen möchte, bekommt hier<br />

die so genannten Schüttgüter wie Schotter, Sand, Split, Kies,<br />

Mutterboden, VORHER<br />

Rindenmulch usw., auch lose, zum Liefern NACHHER<br />

oder direkt zum Mitnehmen. Kurz: Lassen Sie sich in unserer<br />

Ausstellung von den vielen Beispielen inspirieren.<br />

sind viele kleine Dinge wie Schrauben, Muttern, Nägel und fast al-<br />

Wenn Sie dann die Schönheit Ihres Gartens mit allen Sinnen<br />

les, was Sie Zuhause für die kleine Reparatur und zum Basteln benö-<br />

genießen, sammeln Sie auch wieder Kraft für die nächsten Hetigen,<br />

in kleinen Mengen vorhanden. Es würde etwas in Arnsberg<br />

HERBRÜGGER rausforderungen.<br />

MIT fehlen, TRILUX-LED<br />

wenn man nicht mal eben ein LED Leuchtmittel, früher war<br />

das einfach eine Glühbirne, oder sonstige Kleinigkeiten bekommen<br />

NEUE Elektromaschinen<br />

LICHTVERHÄLTNISSE AN könnte. ALLEN So ist jeder Weg STANDORTEN<br />

zu Herbrügger sinnvoll und man nimmt<br />

Es gibt eine Unzahl an billigen Elektromaschinen. Bei Bohr-<br />

sich auch bei einem kleinen Einkauf sicherlich wieder gerne Ideen<br />

maschine und Co. ist es aber nicht sinnvoll, nur die billigsten<br />

und Inspirationen mit nach Hause. Egal warum Sie der Weg zu Herbrügger<br />

FORTSCHRITTLICHE führt: Bei dem freundlichen INVESTITION<br />

und fachkundigen Personal ist<br />

Wenn etwas „Hand und Fuß hat“, dann gilt dies gemeinhin als<br />

Maschinen zu kaufen. Häufig stellen sie sich als zu teuer he-<br />

gut durchdacht, solide und vertrauenswürdig. Die HERBRÜGGER<br />

raus, weil schon nach kurzer Zeit die Perfektion nachlässt<br />

jede<br />

Auch Frage<br />

die von<br />

optimierten Ihnen Willkommen<br />

Lichtverhältnisse<br />

und Sie spüren, dass sich die Mitarbeiter<br />

Baumärkte werden dieser Maxime auf vielen Feldern gerecht:<br />

oder der Motor sprichwörtlich den Geist aufgibt. „Bei unse-<br />

durch auch<br />

die Umrüstung bei Kleinstkäufen<br />

auf die neue freuen,<br />

LED-<br />

dass Sie da sind.<br />

So setzt die kompetente Kundenberatung Maßstäbe und die<br />

ren Bosch Programm erhalten Sie nicht nur erstklassige Qualität<br />

mit Garantie und durchweg langer Lebensdauer, son-<br />

Beleuchtungsanlage mit Akzentbeleuchtung<br />

der Firma TRILUX kommen gut an.<br />

Investitionsstrategie orientiert sich nicht nur am kurzfristigen<br />

Erfolg. Jüngstes Beispiel: die neue LED-Beleuchtungsanlage<br />

…Und das ist wiederum der Verdienst eines "Inhabergeführten Unternehmens".<br />

„Kunden bemerken den Unterschied und<br />

dern auch eine Programmvielfalt, die keine Wünsche offen<br />

an den drei Standorten in Menden, Arnsberg und Unna, die<br />

bewerten die Beleuchtungssituation als<br />

lässt“, so Thorsten Hermes, Leiter des Baumarktes. Im angegliederten<br />

Fachhandel spie-<br />

den Energieverbrauch halbiert und den Lichtkomfort deutlich sehr gut“, berichtet Manfred Budde,<br />

steigert.<br />

wb/BauLokal zuständig für Fotos: die Bereiche Herbrügger Geschäftslen<br />

natürlich Profi-Marken<br />

entwicklung und Gebäudemanagement.<br />

wie z. B. Makita und Bosch,<br />

FAMILIENUNTERNEHMEN MIT TRADITION<br />

Verbessert hat sich unter anderem die<br />

eine wichtige Rolle, da diese<br />

Die Franz Herbrügger GmbH & Co. KG ist ein inhabergeführtes Familien-<br />

ein Vielfaches leisten müs-<br />

Kontaktadressen:<br />

Farbwiedergabe der Produkte. „Sah es<br />

unternehmen, dessen Wurzeln bis in das Jahr 1927 zurückreichen. Damals früher immer leicht cremig aus, wirkt das<br />

sen, als die Maschinen für<br />

begann man mit einem kleinen Dampfwalzenbetrieb, der sich zu einem Weiß in der Keramikausstellung heute<br />

mittelständischen Handelsunternehmen den<br />

mit Heimwerker.<br />

Baumärkten und Baustoff- rein und strahlend.“<br />

Fachhandlungen entwickelte. Heute beschäftigt HERBRÜGGER etwa 170<br />

Service Mitarbeiter und blickt auf eine langjährige Betriebszugehörigkeit zurück, die<br />

Sie einen als vertrauensvollen unser Kunde Umgang werden zwischen schnell feststellen, Kunden und dass Mitarbeitern sowohl fördert.<br />

im<br />

Baumarkt als auch im Fachhandel Service eine Selbstver-<br />

Franz Herbrügger GmbH & Co. KG www.herbruegger.de<br />

ständlichkeit ist. Egal, QUALIFIZIERTE ob schwerere oder FACHBERATER<br />

große Artikel auf<br />

Wunsch zu Ihnen nach Ein Hause durchgängig geliefert hohes werden, Beratungsniveau oder ob unsere<br />

freundlichen Mitarbeiten im Baustoffhandel Waren zu Ih-<br />

59755 Arnsberg-Neheim<br />

ist ein<br />

Arnsberg: Möhnestrasse 143<br />

So erreichen Sie uns:<br />

wesentlicher Faktor im gesamten Unternehmen.<br />

bei Herbrügger So setzt HERBRÜGGER gehört das auf einfach fachlich ausge-<br />

da-<br />

Tel.: (02932) Möhnestraße 62143 95-55 59755 Arnsberg-Neheim<br />

E-Mail: info@herbruegger.de<br />

Tel. 02932/6295-0 Fax -10<br />

zu.<br />

bildetes Personal, oft auch gelernte Handwerker,<br />

BAUSTOFFHAN<strong>DE</strong>L<br />

rem Fahrzeug bringen,<br />

BAUMARKT Möhnestraße 143 59755 Arnsberg-Neheim<br />

damit die Kunden immer fundiert beraten wer-<br />

Menden:<br />

Fröndenberger Tel. 02932/62 Str. 95-55 70 • Fax 58706 -50<br />

Menden<br />

den – unabhängig davon, ob es sich um Haus,<br />

Kleinigkeiten:<br />

Tel.: (02373)<br />

Weitere 1602-0<br />

Standorte in •<br />

Menden info@herbruegger.de<br />

Wohnung, Garten oder Terrasse handelt. Ein<br />

und Unna<br />

Wer nun den Eindruck gewonnen hat, bei Herbrügger finden<br />

Plus, das ankommt!<br />

Sie ausnahmslos nur große und teure Artikel, liegt falsch.<br />

Unna:<br />

Hansastrasse Info@Herbruegger.de 83 • 59425 www.Herbruegger.de<br />

Unna<br />

Gerade auch für den, nennen wir es mal "Täglichen Bedarf",<br />

Tel.: (023<strong>03</strong>) 254 780 • info@herbruegger.de<br />

Thorsten Hermes (Baumarktleiter, HERBRÜGGER Neheim),<br />

Andreas Plikun (Key Account Manager, TRILUX Vertrieb<br />

GmbH) und Manfred Budde (Geschäftsentwicklung und<br />

Gebäudemanagement, HERBRÜGGER) (von links)<br />

37


Sichern Sie sich<br />

ein LED-Leuchtmittel*<br />

gratis<br />

Wir sind für Sie da!<br />

Profitieren Sie von attraktiven Strom- und Erdgasprodukten und<br />

ausgezeichneter Beratung. Wir freuen uns auf Sie!<br />

RWE Energieladen in Brilon, Am Markt 7, 59929 Brilon<br />

Mo/Mi 09.00–13.00/14.00–18.00 Uhr<br />

RWE Energiepunkt in Meschede, Franz-Stahlmecke-Platz 1, 59872 Meschede<br />

Fr 09.00–13.00 Uhr<br />

RWE Energieladen in Arnsberg, Hellefelder Straße 8, 59821 Arnsberg<br />

Mo–Do 09.00 – 13.00/14.00–18.00 Uhr, Fr 09.00–12.30 Uhr<br />

* nur solange Vorrat reicht, ein Leuchtmittel pro Kunde, bis zum 31.08.<strong>2015</strong>

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!