Programmheft zum Herunterladen - insieme | Zürcher Oberland

insiemezo.ch

Programmheft zum Herunterladen - insieme | Zürcher Oberland

Sportclub insieme Zürcher Oberland

6. Hallenfussball-Plauschturnier

für Menschen mit einer geistigen Behinderung

Sonntag, 18. November 2012

Sporthalle Buchholz in Uster

Programmheft


2 Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Seite 2

Herzlich willkommen in Uster! Seite 3

Programm Seite 4

Spielplan Seite 6-7

Turnierreglement Seite 8-9

Dank Seite 10

Die Heimmannschaft / Der Titelverteidiger Seite 11

Festwirtschaft Seite 12

Anfahrtsskizze / Parkmöglichkeiten Seite 13

Sportclub insieme Zürcher Oberland stellt sich vor Seite 14-15


3 Herzlich willkommen in Uster!

Bereits steht das 6. Hallenfussball-Plauschturnier vor der Tür. Im Jahre 2006

organisierte der Sportclub insieme Zürcher Oberland in Zusammenarbeit mit

dem FC Uster das erste Turnier vor allem mit Teams aus der Region. Auch in

diesem Jahr werden wieder ausserregionale Mannschaften aus den Kantonen

Baselland, Luzern und St. Gallen am Turnier teilnehmen. Neu dabei sein

werden je eine Mannschaft der Stiftung Stöckenweid, Feldmeilen und dem

Wohnhaus Brunau, Zürich. Wir freuen uns sehr, dass unser Turnier wiederum

auf so grosses Echo gestossen ist und wir folgende 12 Mannschaften in Uster

begrüssen dürfen:

- FC ESB Reds ESB Baselland (BL)

- FC insieme Zürich insieme Zürich Stadt und Bezirk Meilen

- FC Palme 1 Siftung zur Palme, Pfäffikon ZH

- FC Palme 2 Stiftung zur Palme, Pfäffikon ZH

- FC Zürisee 1 Plusport Zürisee

- Horwer Kanonen BSG Horw (LU)

- VGB Kickers Rorschach VGB insieme Rorschach (SG)

- Werkheim United Stiftung Werkheim, Uster

- Züri-Oberländer-Kickers Züriwerk Land, Bubikon

- FC Brunau Wohnhaus Brunau, Zürich

- FC Stöckenweid Stiftung Stöckenweid, Feldmeilen

- I Furiosi Ballsportgruppe insieme Zürcher Oberland

Das Turnier findet wieder in der Dreifachturnhalle der Sportanlage Buchholz in

Uster statt, wo wir uns auf ein Turnier voller toller Spielzüge, Spass und Spannung

freuen können. Für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher

sowie der Turnierteilnehmer steht während des ganzen Tages eine Festwirtschaft

mit Speis und Trank sowie selbst gebackenen Kuchen zur Verfügung. Die Spielerinnen

und Spieler und deren Begleitpersonen werden vom Veranstalter mit

einem Mittagessen sowie einem Getränk verpflegt.

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns, wenn viele Zuschauerinnen und Zuschauer die

Mannschaften anfeuern und die Leistungen der Fussballspielerinnen und Spieler

mit ihrer Anwesenheit belohnen. Also liebe Angehörige, Freunde, Geschwister

und Bekannte, kommen Sie nach Uster und unterstützen Sie als «7. Mann» Ihre

Mannschaft. Sie sind herzlich willkommen. In diesem Sinne hoffen wir Sie in der

Sporthalle Buchholz in Uster begrüssen zu dürfen, wo uns bestimmt mitreissender

Fussball geboten wird.

OK Hallenfussball-Plauschturnier


4 Programm

Das Programm dieses Turniertages finden Sie nachstehend aufgeführt.

08.30 Uhr Eintreffen der ersten Fussballmannschaften in der

Sporthalle Buchholz in Uster (die Mannschaften melden

sich spätestens 30 Min. vor dem ersten Spiel beim Infoposten)

09.00 Uhr Beginn des Hallenfussball-Plauschturnieres

Spiele gemäss Spielplan (siehe Seiten 6 - 7)

11.20 - 14.00 Uhr Mittagessen gestaffelt gemäss Spielplan

15.22 Uhr Schluss der Gruppenspiele

15.32 Uhr Halbfinalspiel 1. Gruppe A gegen 2. Gruppe B

15.44 Uhr Halbfinalspiel 1. Gruppe B gegen 2. Gruppe A

16.04 Uhr Spiel um den 3. Turnierrang

16.16 Uhr Finalspiel um den Turniersieg

16.45 Uhr Siegerehrung/Rangverkündigung

17.15 Uhr ca. Schluss des Hallenfussball-Plauschturniers

Sportwagenfans aufgepasst:

Vor der Sporthalle wird ein Porsche

GT2 R, welcher in diesem Jahr in der

Klasse 7b des Porsche Super Sport

Cup Swiss alles abgeräumt hat,

was es zu gewinnen gab, ausgestellt

sein. Einer limitierten Anzahl

Besucherinnen und Besucher wird

die Möglichkeit geboten unter Aufsicht

in diesem Boliden Probe zu sitzen

und dabei etwas Sportwagen-

Feeling zu geniessen.


5


6 Spielplan

Sonntag, 18.November 2012

Hauptrunde:

Hauptrunde

Hallenfussball Plauschturnier

Revision 1.0

Nr Uhrzeit Gruppe Heim-Manschaft Gast-Mannschaft Ergebnis

1 09:00-09:10 A Werkheim United : Horwer Kanonen :

2 09:12-09:22 B FC Palme 1 : Züri-Oberländer-Kickers :

3 09:24-09:34 A FC ESB Reds : FC Zürisee 1 :

4 09:36-09:46 B VGB Kickers Rorschach : FC Brunau :

5 09:48-09:58 A FC Palme 2 : FC Stöckenweid :

6 10:00-10:10 B I Furiosi : FC insieme Zürich :

7 10:12-10:22 A Werkheim United : FC ESB Reds :

8 10:24-10:34 B FC Palme 1 : VGB Kickers Rorschach :

9 10:36-10:46 A Horwer Kanonen : FC Palme 2 :

10 10:48-10:58 B Züri-Oberländer-Kickers : I Furiosi :

11 11:00-11:10 A FC Zürisee 1 : FC Stöckenweid :

12 11:12-11:22 B FC Brunau : FC insieme Zürich :

13 11:24-11:34 A FC ESB Reds : FC Palme 2 :

14 11:36-11:46 B VGB Kickers Rorschach : I Furiosi :

15 11:48-11:58 A Horwer Kanonen : FC Stöckenweid :

16 12:00-12:10 B Züri-Oberländer-Kickers : FC insieme Zürich :

17 12:36-12:46 A Werkheim United : FC Zürisee 1 :

18 12:48-12:58 B FC Palme 1 : FC Brunau :

19 13:00-13:10 A FC ESB Reds : FC Stöckenweid :

20 13:12-13:22 B VGB Kickers Rorschach : FC insieme Zürich :

21 13:24-13:34 A Werkheim United : FC Palme 2 :

22 13:36-13:46 B FC Palme 1 : I Furiosi :

23 13:48-13:58 A Horwer Kanonen : FC Zürisee 1 :

24 14:00-14:10 B Züri-Oberländer-Kickers : FC Brunau :

25 14:12-14:22 A Werkheim United : FC Stöckenweid :

26 14:24-14:34 B FC Palme 1 : FC insieme Zürich :

27 14:36-14:46 A Horwer Kanonen : FC ESB Reds :

28 14:48-14:58 B Züri-Oberländer-Kickers : VGB Kickers Rorschach :

29 15:00-15:10 A FC Zürisee 1 : FC Palme 2 :

30 15:12-15:22 B FC Brunau : I Furiosi :

Halb - Finale

Finale

Mittagspause

Nr Uhrzeit Heim-Manschaft Gast-Mannschaft Ergebnis

31 15:32-15:42 C 1. Gruppe A : 2. Gruppe B :

32 15:44-15:54 D 1. Gruppe B : 2. Gruppe A :

Nr Uhrzeit Heim-Manschaft Gast-Mannschaft Ergebnis


24 14:00-14:10 B :

25 24 14:12-14:22 14:00-14:10 AB Züri-Oberländer-Kickers : FC Brunau

Züri-Oberländer-Kickers Werkheim United : FC Stöckenweid Brunau :

26 25 14:24-14:34 14:12-14:22 BA Werkheim FC Palme United 1 : FC insieme Stöckenweid Zürich :

27 26 14:36-14:46 14:24-14:34 AB Horwer FC Kanonen Palme 1 : FC ESB insieme Reds Zürich :

28 27 14:48-14:58 14:36-14:46 BA Züri-Oberländer-Kickers Horwer Kanonen : VGB FC ESB Kickers Reds Rorschach :

29

28 15:00-15:10 14:48-14:58 AB Züri-Oberländer-Kickers FC Zürisee 1 : FC VGB Palme Kickers 2 Rorschach :

30 15:12-15:22 B FC Brunau I Furiosi 29 15:00-15:10 A FC Zürisee 1 : FC Palme 2 :

30 15:12-15:22 B FC Brunau : I Furiosi :

7 Spielplan

Halbfinalspiele:

Halb - Finale

Nr Uhrzeit Heim-Manschaft Gast-Mannschaft Ergebnis

Halb - Finale

31 15:32-15:42 C 1. Gruppe A : 2. Gruppe B :

32

Nr 15:44-15:54 Uhrzeit D Heim-Manschaft 1. Gruppe B : 2. Gruppe Gast-Mannschaft A Ergebnis :

31 15:32-15:42 C 1. Gruppe A : 2. Gruppe B :

Finale32 15:44-15:54 D 1. Gruppe B : 2. Gruppe A :

Finalspiele:

Nr Uhrzeit Heim-Manschaft Gast-Mannschaft Ergebnis

Finale33 16:04-16:14 E 2. Gruppe C : 2. Gruppe D :

34 Nr 16:16-16:26 Uhrzeit F Heim-Manschaft 1. Gruppe C : 1. Gruppe Gast-Mannschaft D Ergebnis :

33 16:04-16:14 E 2. Gruppe C : 2. Gruppe D :

34 16:16-16:26 F 1. Gruppe C : 1. Gruppe D :

Anschliessend Rangverkündigung

anschliessend Anschliessend Rangverkündigung

Wir hoffen, dass wir auch an der diesjährigen Austragung

viele Fans sowie Zuschauerinnen und Zuschauer in der

Sportanlage Buchholz in Uster begrüssen dürfen!

Impressionen vom

Turnier im 2011


8 Turnierreglement

Allgemeine Bestimmungen:

1. Turnierveranstalter ist der Sportclub insieme Zürcher Oberland.

2. Spielberechtigt sind Spielerinnen und Spieler mit einer geistigen Behinderung

ab Jahrgang 1996 und älter. Trainer oder Betreuende sind als Spieler nicht

zugelassen.

3. Eine Mannschaft besteht aus 1 Torhüter und 5 Feldspielern, sowie max. 4 Auswechselspielern.

Ein Spieler kann nur in einer Mannschaft eingesetzt werden.

4. Die Spieldauer beträgt 10 Minuten ohne Seitenwechsel. Die Spielzeit ist im

Spielplan ersichtlich.

5. Die Mannschaften melden sich spätestens 30 Minuten vor dem ersten Einsatz

bei der Turnierleitung.

6. Tritt ein Team nicht, zu spät oder mit mehr als zwei Spielern zu wenig an (mind.

4 Spieler), wird das Spiel 3:0 Forfait für die gegnerische Mannschaft gewertet.

7. Die Versicherung ist Sache des Teilnehmers. Der Veranstalter lehnt jegliche Haftung

bei Unfällen ab. Eine Sanitätsstelle ist vorhanden.

Spielregeln, Spielwertung:

1. Gespielt wird gemäss Reglement der FIFA, ausser den nachstehend aufgeführten

Ausnahmen:

2. Die Abseitsregeln werden aufgehoben und nicht gepfiffen.

3. Die Rückpassregel ist aufgehoben.

4. Als Spielfeldrand gelten die ausgezogenen Torlinien. Auf beiden Längsseiten

wird mit der Wand gespielt. Oberhalb der festen Wand ist der Ball im Aus. Die

Hallendecke, bzw. Deckengeräte gelten als Aus. Das Spiel wird mit einem indirekten

Freistoss fortgesetzt.

5. Der Handball – Wurfkreis ist die Strafraumbegrenzung (gelbe ausgezogene Linie).

6. Es gibt keinen Torabstoss. Der Torhüter darf den Ball mit der Hand oder dem

Fuss ausspielen.

7. Der Eckstoss wird von der Spielfeldecke getreten.

8. Ein Tor ist nur gültig, wenn der Schuss innerhalb der gegnerischen Hälfte abgegeben

wird. Ausnahme: Ein vor der Mittellinie abgegebener Schuss wird noch

in der gegnerischen Platzhälfte von einem Spieler abgelenkt.

9. Ausser Penalty und Eckbällen werden alle Freistösse indirekt getreten.

10. Die Auswechselspieler können beliebig oft fliegend ausgewechselt werden.

Wird durch einen Spielerwechsel die gegnerische Mannschaft benachteiligt,

wird gegen den fehlbaren Spieler eine 2-Minutenstrafe ausgesprochen und die

Mannschaft des fehlbaren Spielers spielt während der Strafzeit mit einem Spieler

weniger.


9 Turnierreglement

11. Die im Spielplan erstgenannte Mannschaft hat Anstoss und spielt von links nach

rechts (von der Tribüne aus gesehen). Die Spielzeit ist im Spielplan ersichtlich.

12. Ein Spieler kann für grobes Foulvergehen für 2 Minuten auf die Strafbank

verwiesen werden. In dieser Zeit kann er nicht durch einen andern Spieler

ersetzt werden. Für unsportliches Benehmen kann ein Spieler zusätzlich für ein

oder mehrere Spiele ausgeschlossen werden (Turnierleitungsentscheid).

13. Die Spieler einer Mannschaft treten in mind. gleichfarbigen T-Shirts an.

14. Zur Unfallverhütung ist das Tragen von Schienbeinschonern obligatorisch. Alle

Spieler unterstehen während dem ganzen Turnier einem Alkoholverbot.

15. Die Spiele werden von der Turnierleitung an- und abgepfiffen. Massgebend ist

die Uhr der Turnierleitung.

16. Der Modus ist aus dem Spielplan ersichtlich (wird vor dem Turnier zugestellt).

17. Ein Sieg wird mit 3 Punkten gewertet. Ein Unentschieden mit 1 Punkt.

18. Bei Punktgleichheit zweier Mannschaften gilt:

1. Direkte Begegnung

2. Tordifferenz

3. Höhere Anzahl geschossener Tore

4. Penaltyschiessen

Bei Punktgleichheit zwischen mehr als zwei Mannschaften gilt:

1. Punkte gegeneinander

2. Tordifferenz gegeneinander

3. Höhere Anzahl geschossener Tore gegeneinander

4. Tordifferenz aus allen Spielen

5. Höhere Anzahl geschossener Tore aus allen Spielen

6. Penaltyschiessen

Bei den Platzierungsspielen gilt folgende Regelung:

Um Rang 3 und 4, um den Einzug ins Final (Halbfinalspiele) und um Rang 1 und

2 gibt es bei einem Unentschieden zuerst 5 Minuten Verlängerung und falls

nötig anschliessend Penaltyschiessen.

19. Beim Penaltyschiessen schiessen vorerst nur je 3 Spieler, danach je ein Spieler.

Auch Ersatzspieler dürfen antreten. Nach 6 Schützen kann wieder von vorne

angefangen werden.

20. Bei unvorhergesehenen Ereignissen, die nicht im Reglement festgehalten sind,

ist der Entscheid der Turnierleitung massgebend.

Anstand, Respekt und Fairplay auf und neben dem Spielfeld sollte für alle

Mannschaften und deren Spieler Ehrensachen sein!


10 Dank

Wir danken folgenden Firmen, Personen, Vereinen und Institutionen

für die Unterstützung des 6. Hallenfussball-Plauschturnieres:

• Fussballclub Uster

• PLUSPORT Behindertensport Schweiz, Volketswil

• AMAG Automobil- und Motoren AG, 5116 Schinznach-Bad

• A Plus Reinigungen AG, 8340 Hinwil

• Busin Technik für das Gastgewerbe, 8607 Aathal-Seegräben

• Suzan Dilla von Foto Walter Meili, 8645 Jona

• Kindlimann Getränke GmbH, 8342 Wernetshausen

• Pathé Dietlikon AG, 8305 Dietlikon

• Sauber Motorsport AG, 8340 Hinwil

• Sportec AG, 8181 Höri

• Stadt Uster

• Tosoni-Metzg AG, 8307 Effretikon

Im Namen aller Spielerinnen und Spieler sowie den Verantwortlichen

des Sportclubs insieme Zürcher Oberland danken

wir allen Helferinnen und Helfern, den Samaritern des

Samaritervereins Uster, den Schiedsrichtern, den Speakern

und dem Helferteam der Festwirtschaft ganz herzlich für

ihren Einsatz!


11 Die Heimmannschaft

Ballsportgruppe insieme Zürcher Oberland - Die Heimmannschaft

Die von Giuseppe Pecorelli und seinem

Team trainierte Ballsportgruppe

insieme Zürcher Oberland trifft

sich seit dem August 2007 jeweils

zu regelmässigen Fussballtrainings.

Als Heimmannschaft des Hallenfussball-Plauschturnieres

sind die

Spielerinnen und Spieler natürlich

besonders motiviert, tolle Spiele zu

zeigen und möglichst gut abzuschneiden.

Wir wünschen der Mannschaft «I Furiosi» der Ballsportgruppe insieme Zürcher

Oberland dabei viel Glück und hoffen, dass viele Fans aus dem Zürcher Oberland

sie dabei unterstützen.

Der Titelverteidiger

FC ESB Reds - Der Titelverteidiger

Am letztjährigen Hallenfussball-

Plauschturnier konnte die Mannschaft

«FC ESB Reds» von der Eingliederungsstätte

Baselland, seinen

im 2010 erreichten Titel verteidigen

und das Finalspiel gegen die Mannschaft

«FC Zürisee 1» knapp für sich

entscheiden. So fehlt dem FC ESB

Reds nur noch ein Turniersieg, um

den stattlichen Wanderpokal behalten

zu können.

Wir freuen uns, dass der FC ESB Reds in diesem Jahr seinen Titel verteidigen

möchte und wünschen dem ganzen Team dabei viel Spass.


12 Festwirtschaft

Besuchen Sie auch unsere Festwirtschaft! Nehmen Sie sich etwas Zeit und lassen

Sie sich vom Team unserer Festwirtschaft mit feinen Köstlichkeiten verwöhnen,

wie zum Beispiel mit:

• hausgemachten Salsiccie

• Bratwürsten

• Pommes Frites

• selbst gebackenen Kuchen

• Getränken

• Caffè all‘italiana

Impressionen vom

Turnier im 2011


13 Anfahrtsskizze/Parkmöglichkeiten

Dübendorf/Zürich

Pfäffikon ZH

Wetzikon

Uster Zentrum

Verpflegungsmöglichkeiten in der Sporthalle Buchholz vorhanden!

Rauchverbot in der Sporthalle und in den Garderoben!


14 Sportclub insieme ZO stellt sich vor

Sportclub insieme Zürcher Oberland - Sport trotz Behinderung...

Die Förderung von Sport für Menschen mit einer geistigen Behinderung hat

im Zürcher Oberland in den frühen siebziger Jahren ihren Anfang genommen.

Unter der Trägerschaft der Behindertensportgruppe Zürcher Oberland in

Wetzikon startete man 1974 mit Turnstunden für Menschen mit einer geistigen

Behinderung. Diese Turnstunden waren so beliebt, dass bereits vor dem Ablauf

des ersten Jahres ein neuer Träger für die Organisation gesucht werden musste.

Am 1. Januar 1976 wurde daher der Sportclub insieme Zürcher Oberland mit

25 Sportlerinnen und Sportlern ins Leben gerufen. In den letzten 36 Jahren

entwickelte sich der Sportclub insieme Zürcher Oberland zu einem der grössten

Behindertensportvereinen in der Schweiz mit einem Aktiv-Mitgliederbestand

von 180 Erwachsenen sowie 27 Kindern und Jugendlichen.

Ohne unsere treuen Freiwilligen könnten keine Sportstunden erteilt werden.

So werden heute die Sportleiterinnen und Sportleiter von gegen 80 freiwilligen

Helferinnen und Helfern unterstützt, die meist auch als Fahrerin oder Fahrer die

Sportlerinnen und Sportler abholen und zur Schwimm- oder Sporthalle fahren.


15 Sportclub insieme ZO stellt sich vor

Im Sportclub insieme Zürcher Oberland können heute die Sportlerinnen

und Sportler mit einer geistigen Behinderung in wöchentlichen Turn- und

Schwimmstunden bei Leichtathletik, Gymnastik, Geräteturnen, Ballspielen,

Schwimmtrainings mit Schwimmtests, Wassergewöhnung etc., ihre körperliche

Fitness und Gesundheit erhalten und verbessern. Freude und Lust an der

Bewegung stehen jedoch im Vordergrund.

Im Sportclub insieme Zürcher Oberland geht es aber nicht nur um die Fitness.

Ebenso ist es auch für Menschen mit einer geistigen Behinderung wichtig, einmal

ausserhalb des gewohnten Umfeldes die Freizeit zu verbringen. regionale

und kantonale Sporttage, Turnfeste, Schwimmwettkämpfe, Fussballturniere,

etc. sind Anlässe, die es ermöglichen, während und nach den Wettkämpfen

etwas anderes kennen zu lernen und dadurch Abwechslung in den Alltag eines

Menschen mit einer geistigen Behinderung zu bringen.

Auch dieses Fussballturnier ist ein solcher Anlass und wir wünschen allen

Fussballerinnen und Fussballern sowie allen Zuschauerinnen und Zuschauern

ein faires, spannendes, unterhaltsames, unfallfreies und hoffentlich von vielen

geschossenen Toren begleitetes Fussballturnier.

Beat Schäfer, Verein insieme Zürcher Oberland


unterstützt das 6. Hallenfussball-Plauschturnier für

Menschen mit einer geistigen Behinderung in Uster

insieme Zürcher Oberland

Geschäftsstelle, Freiestrasse 29a

Postfach 1, 8610 Uster 1

Telefon 044 944 85 55, Fax 044 944 85 56

info@insiemezo.ch, www.insiemezo.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine