Das Ende feuchter Wände

pramerbaustoffe

Pramer Baustoffe präsentiert als einziger lagerführender Händler die Feuchtmauerputze von Buschek. Die spezielle Porenstruktur ermöglicht die Abgabe von Feuchtigkeit aus dem Putz. Dadurch verdunstet Feuchtigkeit schneller, als diese nachkommen kann.

Mehr Informationen auf http://www.pramer.at/

Das Ende feuchter Wände

DAS PUTZSYSTEM FÜR FEUCHTES MAUERWERK

SICHER - SCHNELL - FUNKTIONELL

PRAMER Baustoffe GmbH präsentiert exklusiv die Feuchtmauerputze von Buschek.

Die spezielle Porenstruktur ermöglicht die Abgabe von Feuchtigkeit aus dem Putz.

Dadurch verdunstet Feuchtigkeit schneller, als diese nachkommen kann. Im Gegensatz

zu herkömmlichen Sanierputzen (ÖNORM) lassen die Feuchtmauerputze von Buschek

die Mauer atmen, indem sie die Feuchtigkeit abgeben (hydrophil) und den Porenraum

erhalten.

Kontaktieren Sie Ihren Außendienstmitarbeiter von PRAMER!

Wir beraten Sie gerne!

Sanierputz 3 Jahre nach Aufbringung

POROment 8 Jahre nach Aufbringung

Der Erfolg von POROment wird durch Forschungsobjekte bestätigt.

www.pramer.at


Buschek POROment

POROment HANDPUTZ

als Vorspritzer und Grobputz

Trockenmörtel aus Quarzsand, Zement und POROment-Additativ.

Größtkorn 4mm, für Innen und Außen, Handputz: 25 kg/Sack

POROment WÄRMEDÄMMPUTZ

Wärmedämmender Trockenmörtel aus mineralischen Dämmgranulat,

Zement und POROment-Additiv. Körnung bis 4 mm, wärmedämmender

Feuchtmauerputz für Innen und Außen. 27 kg/Sack

POROment FEINPUTZ

Trockenmörtel aus Quarzsand, Weißzement und POROment-Additativ.

Körnung bis 1mm, für Innen und Außen. Handputz: 25 kg/Sack

POROment ADDITIVE

Auf der Baustelle wird das kostengünstige POROment Additiv

dem Sand und Zementmörtel hinzugefügt.

Buschek KALKopor

KALKopor Feuchtmauerschutz

Denkmalschutz geeignet

KALKopor-NHL-Feuchtmauerputz als Trockenmörtel

besteht aus Sand, NHL, Kalk 2.0 und

KALKopor NHL Additiv. Der Putz ist hydrophil,

also nicht hydrophobiert. Seine Poren sind und

bleiben stabil. Dadurch wird sowohl kapillar

aufsteigende Feuchtigkeit, hydroskopische

Feuchte (durch Salzbelastung) und Kondensat

abgeführt. Kalkopor-NHL ist diffusionsoffen,

zemntfrei und daher ideal für einen kompletten

Putzaufbau in Kalktechnik. Körnung 0 − 4 mm

Schloss Hof wurde mit Kalkopor erfolgreich saniert.

KALKopor ADDITIVE

KALKopor-Additive sind pulvrige Additv-Mischungen in einem

rein mineralischen Trägermaterial zur Herstellung von Kalkopor-Feuchtmauerputz

und Porenputz als Baustellenmischung.

Bauseits wird gewaschener Sand und Bindemittel beigestellt.

www.pramer.at

STANDORT LINZ

Stadlbauerstr. 3, 4040 Linz

Telefon: 0732 730 230 0

Fax: 0732 730 860

E-Mail: linz@pramer.at

STANDORT WELS

Jasminstr. 8, 4600 Wels

Telefon: 07242 467 32 0

Fax: 07242 46 732 220

E-Mail: wels@pramer.at

Weitere Magazine dieses Users