An die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Werkfeuerwehren in ...

agwf.bw.de

An die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Werkfeuerwehren in ...

AGWF-BW e.V. – Arbeitsgemeinschaft der Werkfeuerwehren Baden-Württemberg e.V.

An die

Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

der Werkfeuerwehren in Baden-Württemberg e.V.

Arbeitsgemeinschaft

der Werkfeuerwehren

Baden-Württemberg e.V.

Bearbeiter:

Ulrich Behrendt, 1. Vorsitzender

BSH Bosch und Siemens

Hausgeräte GmbH

Abt.: TDG/Werkfeuerwehr

Postfach 12 20

89527 Giengen (Brenz)

Giengen (Brenz), den 14.06.2011

Einladung zum Seminar für Führungskräfte der Werkfeuerwehren und

Mitgliederversammlung 2011 der AGWF Baden-Württemberg e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren,

werte Kameradinnen und Kameraden,

nach den äußerst positiven Rückmeldungen in den vergangenen Jahren haben wir uns

dazu entschlossen, auch in diesem Jahr wieder ein Eintagesseminar anzubieten und dies in

einen informativen Teil am Vormittag und den verbandlichen Teil nach der Mittagspause

aufzuteilen.

Ich lade Sie hiermit sehr herzlich zum Seminar und der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft

der Werkfeuerwehren in Baden-Württemberg e.V. ein.

Seminar für Führungskräfte der Werkfeuerwehren und Mitgliederversammlung der

Arbeitsgemeinschaft der Werkfeuerwehren in Baden-Württemberg e.V.

am

Mittwoch, den 13.07.2011, 10.00 Uhr, Mariaberger Heime,

Klosterhof 1, 72501 Gammertingen

1. Vorsitzender Ulrich Behrendt; BSH Bosch und Siemens; Postfach 12 20, 89527 Giengen (Brenz)

2. Vorsitzender Rainer Wenke, Robert Bosch GmbH, Tübinger Str. 123, 72762 Reutlingen

eingetragen im Vereinsregister Nr. 1029 beim Amtsgericht Heidenheim (Brenz)

Bankverbindung: Raiffeisenbank Denzlingen-Sexau, BLZ 680 621 05 Konto 6 34 13 14


Programm

10.00 - 10.30 Uhr Come together

10.30 - 11.15 Uhr Der Amoklauf in Winnenden am 11.03.2009

Aus der Sicht der Polizei

Polizeioberrat a.D. Rolf Böskens, ehemaliger Leiter

des Polizeireviers Winnenden

Seite 2

Arbeitsgemeinschaft

der Werkfeuerwehren

Baden-Württemberg

e.V.

11.15 - 12.00 Uhr Der Amoklauf in Winnenden am 11.03.2009

Aus der Sicht der Feuerwehr

Leitender Hauptbrandmeister Harald Pflüger,

Freiwillige Feuerwehr Winnenden

12.00 – 12.15 Uhr Pause

12.15 - 13.00 Uhr Der Amoklauf in Winnenden am 11.03.2009

Aus der Sicht eines Notfallseelsorgers

Pfarrer Olaf Digel, Ludwigsburg

Pfarramt Neckarweihingen I

13.00 - 14.00 Uhr Mittagspause

14.00 – 14.45 Uhr Der Amoklauf in Winnenden am 11.03.2009

Aus der Sicht eines Leitenden Notarztes

Dr. med. Rolf Kansy, Chefarzt Klinik für Anästhesie

Intensiv- und Notfallmedizin – Rems-Murr-Klinik Waiblingen

14.45 - 16.30 Uhr Mitgliederversammlung (siehe Tagesordnung)

Kleidung: Uniform

• Bitte melden Sie sich bis zum 06.07.2011 auf unserer Homepage direkt unter

dem Link http://www.agwf-bw.de/index.php?id=56 an.

• Am Eingang zum Saal erfolgt die Ausgabe der Stimmkarten für die

Mitgliederversammlung.

• Für den Fall, dass Ihnen die Teilnahme nicht möglich sein sollte, nutzen Sie

bitte die Möglichkeit der Stimmübertragung gem. § 8 (3) unserer Satzung.

(Anlage)

Anträge zur Mitgliederversammlung bitte schriftlich bis zum 06.07.2011 an:

ulrich.behrendt@bshg.com


Einladung zur Mitgliederversammlung

Im Namen des Vorstandes der Arbeitsgemeinschaft der Werkfeuerwehren in Baden-Württemberg

e.V. (AGWF e.V.) lade ich alle Mitglieder der AGWF e.V. zur Mitgliederversammlung

ein, die am Mittwoch, dem 13.07.2011, in der Zeit von 14.45 – 16.30 Uhr bei den

Mariaberger Heimen, Klosterhof 1 in 72501 Gammertingen stattfinden wird.

Seite 3

Arbeitsgemeinschaft

der Werkfeuerwehren

Baden-Württemberg

e.V.

Vorläufige Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Feststellung der fristgerechten Einberufung und der Beschlussfähigkeit

3. Genehmigung der Tagesordnung

4. Einsprüche gegen das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung

5. Totengedenken

6. Bericht des Vorsitzenden (inkl. Berichte aus der Facharbeit)

7. Bericht des Kassenwarts (Rechnungsabschluss 2010/2011 und Wirtschaftsplan

2011/2012)

8. Bericht der Kassenprüfer

9. Beschlussfassung Rechnungsabschluss 2010/2011 und Wirtschaftplan 2011/2012

10. Entlastung des Vorstandes

11. Satzungsänderung

12. Ehrungen

13. Wahlen (1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender, Kassenwart, Schriftführer, Kassenprüfer)

14. Grußworte der Gäste

15. Ort und Datum der nächsten Mitgliederversammlung

16. Verschiedenes (Anfragen, Anregungen, Wünsche)

Für den Fall der Nichtbeschlussfähigkeit nach dieser Einladung wird hiermit gleichzeitig eine

erneute Einladung für Mittwoch, 13.07.2011, 15.00 Uhr ausgesprochen, nach der die Beschlussfähigkeit

ohne Rücksicht auf die Anzahl der erschienenen Delegierten gegeben ist

(§ 8 (2) AGWF e.V. Satzung).

Mit freundlichem Gruß

Ulrich Behrendt


Seite 4

Anlage

Stimmübertragung

Arbeitsgemeinschaft

der Werkfeuerwehren

Baden-Württemberg

e.V.

______________________________________________________________

Ich (Vorname Name)

übertrage das Stimmrecht der

Werkfeuerwehr (Name und Ort)

bei der AGWF e.V. Mitgliederversammlung 2011

______________________________________________________________

an (Vorname Name, WF)

________________________

Unterschrift

Auszug aus der Satzung der AGWF e.V.:

§ 8 Mitgliederversammlung

(3) Die Mitglieder werden in der Mitgliederversammlung durch von Ihnen benannte

Delegierte vertreten. Sie stellen je angefangene 35 Feuerwehrangehörige, für die

im abgelaufenen Geschäftsjahr Beiträge zum Verein entrichtet worden sind, einen

Delegierten. Schriftliche Stimmrechtsübertragung ist möglich.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine