Lagersortiment - Häuselmann Metall GmbH

haeuselmann.de

Lagersortiment - Häuselmann Metall GmbH

Aluminium NIE•MET und seine Hardware

- Ausführen der Schweißung an einem möglichst witterungsgeschützten

Ort. Schweißen im Freien ist zu vermeiden. Wo dies nicht möglich ist,

sollte der Schweißbereich zumindest notdürftig (z.B. mit einer Plane)

geschützt werden.

Auf einwandfreie Fassung der Fügeflächen ist unbedingt zu achten. Höhenunterschiede

und zu große Schweißspalte sind in jedem Fall zu vermeiden.

Aufgrund der hohen Wärmeleitfähigkeit von Aluminiumlegierungen führen

ungleichmäßige Fügeverhältnisse zu einem thermischen Ungleichgewicht,

das Verformungen (z.B. Verwindung) der geschweißten Teile verursacht.

Bei dünnen Werkstoffen kann durch Wärmekonzentrationen ein unkontrolliertes

Durchschmelzen des Materials hervorgerufen werden.

Zur Verbesserung des Ermüdungsverhaltens von Stumpfschweißverbindungen

kann es erforderlich werden, die Nahtüberhöhung abzutragen.

Hierzu muß jedoch zunächst feststehen, daß die Naht innerlich gesund ist,

um nicht interne Ungänzen durch die Bearbeitung in Oberflächendefekte

zu verwandeln. Auch durch Hämmern oder Strahlen läßt sich infolge der

Verringerung von Oberflächenrestspannungen das Ermüdungsverhalten

verbessern.

OBERFLÄCHENBEHANDLUNG VON ALUMINIUM

Reinigen und Beschichten

Diese Verfahren galten zu Unrecht lange als reine Korrosionsschutzmaßnahmen.

Aufgabe der Oberflächenbehandlung ist jedoch vielmehr

eine Veränderung des Zustandes bzw. der Eigenschaften der Metalloberfläche

mit dem Ziel,

- das Haftverhalten einer Beschichtung (Lack, Kleber) zu optimieren

- auf konkrete Eigenschaften der Metalloberfläche einzuwirken (z.B. Oberflächenhärte,

Abriebfestigkeit)

- das optische Erscheinungsbild des Materials zu verändern

95

95

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine