jüngsten Newsletter - Michael Roads

michaelroads.de

jüngsten Newsletter - Michael Roads

NEWSLETTER Oktober 2012

Herz-Lichte Grüße von Carolyn ...

Hier sind wir wieder, wieder in Down Under, und

es ist gut, wieder zu Hause zu sein, nachdem wir 4.5

Monate aus dem Koffer gelebt und 2-3 mal die Woche

die Betten gewechselt haben.

Dies war die längste und auch terminreichste Tour,

die Michael in seinen 21 Jahren des Reisens je unternommen

hat. Es war aber auch die erfolgreichste

Tour im Hinblick auf die wachsende Anzahl der

Menschen, die Michaels Botschaft der bedingungslosen

Liebe zutiefst verstanden haben und jetzt

leben. Sie verbreiten unseren „Liebesvirus“, einfach

indem sie lebendige Beispiele dafür sind, wie tiefgreifend

die Veränderungen sind, wenn man die

Liebe in jedem Moment jeden Tag wählt. Und es ist

einfach. Unglaublich einfach, weil der Ausdruck der

bedingungslosen Liebe unser natürlicher Zustand

ist, ohne nach irgendetwas zu suchen; weil es die

kreative Kraft ist, aus der wir kommen. Es ist das

Prinzip des Lebens.

Es ist uns klar, dass Menschen manchmal unser

„Wähle die Liebe“ als „Sei ein Fußabtreter“ mißverstehen.

Sie kommen den Forderungen anderer

mit einem festgefrorenen Lächeln im Gesicht nach

und denken sie wählen Liebe, während sie in Wirklichkeit

nur Frustration, Ärger und Groll unterdrücken.

Andere widerum meinen, dass es einfach nur

ein Schlagwort für Naive und Leichtgläubige sei,

während wieder andere gefragt haben: „Wenn ich

meinen Ehemann bedingungslos liebe, wird er dann

tun, was ich möchte?“

Nein. Wenn Du Deinen Ehemann oder irgendjemand

anderen bedingungslos liebst, dann akzeptierst

Du ihn genauso, wie er ist, ohne das geringste

1

Übersetzung: EK und JvK | Gestaltung: SR | Fotos S 3,5 und 11: Jenny Mattheis


NEWSLETTER Oktober 2012

Bedürfnis, ihn zu ändern. Du begreifst, dass jeder

das Recht hat, genau so zu sein und sich auszudrücken,

wie er es wählt. Genau, wie Du selbst es auch

tust. Du schaust hinter die Persönlichkeit und Liebst

das Seelenwesen, das er in Wirklichkeit ist. Und

wenn Du nicht in der Lage bist, mit seinem Verhalten

und Ausdruck zu leben, dann ziehst Du ohne

Urteil, Verdammung oder Kritik mit deinem Leben

weiter. Alles geht seinen Gang. „Bis dass der Tod

uns scheidet“ ist sehr menschlich. Wenn zwei Menschen

nicht länger zusammen wachsen und nicht

länger ihre gegenseitigen Leben bereichern und

verschönern, sondern nur noch aus völlig falschen

Gründen (Angst vor Veränderung, vor Einsamkeit,

aus Gewohnheit, etc.) zusammen sind, dann ist es

Zeit für etwas Neues. Trotzdem leben viele Menschen

lieber in „stiller Verzweiflung“ als sich auf

eine Veränderung einzulassen. Wachstum erstickt,

wenn Stagnation die Oberhand gewinnt.

Trotzdem, wenn der Ruf der Seele nach Hilfe von

Herzen kommt, wird die Liebe unser Leben erschüttern,

und auch wenn das höllisch schmerzen

kann, zwingt sie uns zu Wachstum.Sie zwingt uns

dazu, Situationen, die unserer nicht länger würdig

sind, zu verlassen. Meine dunkelste Stunde war das

Tor zu einem großen Bewusstseinssprung für mich,

und auch wenn ich nie wieder durch so einen

Schmerz gehen möchte, so war es doch das beste,

was mir je passieren konnte. Kahlil Gibran beschreibt

im „Prophet“ die Liebe so: „...Auch wenn

ihre Stimme deine Träume zerschmettern kann wie

der Nordwind den Garten verwüstet. Denn so, wie

die Liebe dich krönt, kreuzigt sie dich. So wie sie

dich wachsen läßt, beschneidet sie dich. ... Wie

Korngaben sammelt sie dich um sich. Sie drischt

dich, um dich nackt zu machen. Sie siebt dich, um

dich von deiner Spreu zu befreien. Sie mahlt dich,

bis du weiß bist, Sie knetet dich, bis du geschmeidig

bist. ... All dies wird die Liebe mit dir machen, damit

du die Geheimnisse deines Herzens kennenlernst

und in diesem Wissen ein Teil vom Herzen

des Lebens wirst.“

Liebe, die kreative und kraftvollste Energie des Universums,

ist Welten entfernt von der menschlichen

und emotionalen „Liebe“ im Sinne von: „Küsschen-auf-die-Wange

und du kriegst

und kuscheliges Gefühl“ .

ein warmes

Die echte Liebe ist reine, kreative Energie, die aus

dem Herz fließt... der Funken, der uns mit allem

Lebendigen auf dieser Erde und darüber hinaus

verbindet, in Harmonie, Frieden, Reinheit, Akzeptanz

und überwältigender Dankbarkeit, die endlos

aus der Tiefe unseres Seins sprudelt. Man möchte

springen vor Freude über das pure Sein im Leben ...

über die Fülle, der Vollkommenheit jeder Situation,

wissend, dass alles genauso ist, wie es sein soll. Es ist

Sie beendet den Mangel, der Angst, dem Bedürfnis

zu wissen und der Suche außerhalb von uns selbst,

nach dem, was uns näher ist, als der eigene Atem.

Gerne geben wir alle Glaubenssätze und Meinungen

auf , wenn Liebe alle Illusionen transformiert,

transmutiert und überwindet.

Liebe führt uns vom Kopf in das Herz, von Verwirrung

zu Klarheit, von Dualität zu Einheit, vom

„ich“ zum „wir“... von gefroren zu flüssig, von Kohle

zu Kristall. Im vollen Glanz der Liebe schlägt nur

EIN Herz. Die wahre Essenz allen Lebens. Liebe,

die sich selbst als Liebe erkennt.

Viele Menschen fragen: „Was ist der Sinn meines

Lebens?“ Unser Sinn ist die Liebe. Bedingungslos

zu lieben... und gut zu lieben.

Erstrahlt weiter...

In leuchtendem Licht und Liebe,

Carolyn

2


NEWSLETTER Oktober 2012

Einige Gedanken von Michael ...

Michael Roads

Tja... da sind wir... mitten drin im berühmt-berüchtigten

Jahr 2012. Soweit scheint alles ruhig. Bisher

scheint nicht viel passiert zu sein. Oder vielleicht

sollte ich besser sagen, es passiert nicht viel, wo ich

lebe, im stabilen Land von Oz. Die Menschen in

Syrien würden meiner Aussage nicht zustimmen,

denn für sie passiert zu viel. Der Euro ist auch eine

sehr wackelige Angelegenheit... was sogar zu „keiner“

Angelegenheit werden könnte! Wenn der Euro

zusammenbricht wird, so denke ich, der Dominoeffekt

viele weitere Weltwährungen mit sich in den

Abgrund ziehen... und Banken. Was man sät, das

wird man ernten. Der einzige Weg, die Korruption

in der Weltwirtschaft zu beenden, ist, die Weltwirtschaft

zu beenden. Für eine Weile! Das alte Lied

vom „Geld ist die Wurzel alles Bösen“ ist nicht korrekt.

Geld ist nicht das Problem. Es sind die Menschen,

die es korrumpieren und die scharf auf die

Macht sind, die sie dadurch bekommen.. Einige

Wenige, nicht die Masse.

Okay... um mal ein wenig freundlicher zu werden,

denkt daran, dass dies hier nur einige meiner Gedanken

sind und keine großartige spirituelle Botschaft

an die Welt. Ich möchte ehrlich mit euch

sein, und ich denke tatsächlich viel über diese alltäglichen

Dinge nach... auch wenn ich mir keine Sorgen

deswegen mache. Sie verursachen nicht den

Hauch von Furcht oder Bedrängnis in mir. Es ist,

wie es ist! Ich frage mich oft, wie es dazu kommen

konnte, dass ein leidenschaftlicher Gärtner wie ich,

jemals zu einem spirituellen Lehrer werden konnte.

Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich ein spiritueller

Lehrer bin, der gärtnert oder ob ich ein

Gärtner bin, der ein spiritueller Lehrer ist. Ich

nehme an, dass es egal ist, solange es funktioniert.

Ich Liebe beide Aspekte!

Als Teenager habe ich irgendwann mitbekommen,

dass ich offenbar die Fähigkeit hatte, auch unter

einer Tonne von nassem Zement reden zu können.

Ich erinnere mich, dass ich als Kind viel geredet

3


NEWSLETTER Oktober 2012

habe. Ein unfreundlicher und ungeduldiger Erwachsener

sagte mal zu mir , dass ich wohl als Baby

mit einer Schallplattennadel geimpft worden sei!

Stell dir vor, wir leben heute in einer Welt, in der

die Hälfte der Bevölkerung noch nie von einer

Schallplattennadel gehört hat! Diese Bemerkungen

schmerzten damals... sie schafften es sogar, mich für

ungefähr eine Stunde still werden zu lassen. Wer

hätte gedacht, dass sie tatsächlich auf einige meiner

vielen großen Begabungen hinwiesen? Das Leben

ist einfach großartig.

Wieder eine Tour beendet... und es war eine l-a-ng-e

und manchmal anstrengende Tour, vor allem

als wir beide eine Erkältung davon bekamen, dass

wir 3 mal die Woche woanders übernachten mussten!

Wir brauchen beide guten Schlaf, und den zu

kriegen kann schwierig sein. Sobald ich zu Hause

war, habe ich wieder begonnen, auf meinem Kardio-Gerät

zu trainieren, aber ich musste die Einstellungen

verändern. Ich hatte recht. In 3 Monaten

Abwesenheit kann ich meine Fitness aufrecht erhalten,

aber in 4,5 Monaten Abwesenheit verliere ich

sie. Naja... sie ist nicht verloren! Ich muss nur wieder

regelmäßig trainieren, und es kommt alles wieder.

Nur, um es mir schwer zu machen, habe ich

ungefähr 20 Schubkarrenladungen guten Mutterbodens

aus einem alten Vorrat im Busch ausgegraben

und jede Ladung ca. 40 Meter bergauf geschoben...

ja, bergauf... zu meinem Gemüsegarten, und

habe es dann in meine neuen Gemüsekübel geschaufelt.

Puh...jeder Muskel tat mir weh, und dann

haben sie sich alle verspannt. Jetzt, zwei wöchentliche

Massagen später, erhole ich mich gut.

Die Tour des spirituellen Lehrens dieses Jahr

scheint ein Wendepunkt für mich gewesen zu sein.

Ich hatte seit einigen Jahren das Gefühl, dass meine

Zeit als weltweiter Lehrer 2012 so richtig beginnen

würde. Manche würden vielleicht sagen, das sei

jetzt schon so, und sie haben auch irgendwo Recht,

aber dieses Jahr hatte ich das Gefühl, dass ich von

der alten Welt in die neue Welt gegangen bin. Ein

leises Gefühl, aber real. Dieses Gefühl rührt mehr

aus der metaphysischen Realität als aus der physischen,

obwohl es für mich auch physisch ein großartiges

Jahr war. Mein Interview mit der wunderbaren

Lilou setzte mich in 40 Minuten mehr Menschen

aus als in den 20 Jahren meines Reisens. . Wow, die

Macht von YouTube und dem Internet. Ich glaube,

es haben beinahe 15.000 Menschen das YouTube

Interview angeklickt, mit steigender Tendenz.

Wohlgemerkt, das ist nichts. Ein schielender Schimpanse,

der sich in der Nase bohrt, kann in dieser

verrückten Welt Millionen von Klicks bekommen!

Es scheint manchmal so, dass je banaler und sinnloser

ein YouTube Video ist, desto häufiger wird es

angeschaut.

Veränderung findet trotzdem statt. Jede wunderschöne

Zelle in meinem Körper signalisiert mir das.

Veränderung beginnt metaphysisch, das Physische

folgt. Erinnert Ihr euch? Das Metaphysische geht

dem Physischen immer voraus. Mein Garten weiß,

dass die Welt im Wandel ist. Die alte Realität, die

verzweifelt um ihr Überleben kämpft, weiß, dass

sich alles verändert. Die miesen und erbärmlichen

Macht-Makler wissen, dass das Leben sich verändert,

während sie sich an ihre unwürdig verdienten

Gewinne klammern. Die Erschütterungen des

Wandels fördern die Leichen im Keller derjenigen

zutage, , die versuchen, die Wahrheit vor der Welt

zu verheimlichen. Veränderung haut nicht geräuschvoll

auf die physische Pauke und kündigt sich

laut an, sie rauscht vielmehr metaphysisch durch die

Länder unseres Planeten.

Ich habe ein wenig die Olympischen Spiele verfolgt

und genossen. Ich bin kein großer Fan von Mannschaftsport,

ich bevorzuge definitiv die Anstrengungen

der Einzelwettkämpfer. Und dennoch, sie sind

nicht wirklich einzelne Wettkämpfer... sie haben

brillante Trainer und wundervolle Teams, die sie

unterstützen. Ich bin überhaupt nicht kompetitiv,

aber ich bewundere die absolute Hingabe, mit der

die Athleten es sogar bis zu den Olympischen Spielen

schaffen. Ihre persönlichen Geschichten sind so

oft ein Triumph des menschlichen Geistes, der viel

größere Bedeutung und Einfluss auf das menschliche

Bewußtsein hat, als das eigentliche Gewinnen

einer Medaille.

In Licht und Liebe,

Michael

4


NEWSLETTER Oktober 2012

Die Bewusstseinskolumne

Eine Aktualisierung meiner Ansichten zu 2012

Michael Roads

Diese Aktualisierung beruht in keinster Weise auf

meinen metaphysischen Reisen mit Pan, sondern

vielmehr auf meinen eigenen Erkenntnissen und

meiner Intuition bezüglich der allgemeinen Bewegungen

im menschlichen Bewusstsein.

Mein Gefühl – und vielleicht möchte ich das fühlen!

– ist, dass die wachsende Anzahl von Menschen, die

Liebe wählt, definitiv die Wahrscheinlichkeit von

katastrophalen und beschädigenden Erdveränderungen

verringert. Keine Kraft ist größer als die Kraft

der Liebe und keine Kraft kann ein positiveres Potential

für Wandel bringen als Liebe. Während wir die

offensichtliche Abspaltung eines wesentlich größeren

Prozentsatzes an Menschen mit einer noch immer

negativen Lebenseinstellung haben, hat ihre negative

Energie jedoch nicht annähernd die gleiche Wirkung,

wie die Energie jener, die die Kraft der Liebe zum

Ausdruck bringen. Wir haben eine Zeit erreicht, in

der die Minderheit einen viel größeren Einfluss auf

unsere Zukunft hat als die Mehrheit.

Jene, die Liebe wählen und leben, drücken nun eine

vierdimensionale Wirklichkeit aus, während jene, die

sich in Richtung Angst bewegen, sich noch stärker in

unserer dreidimensionalen Wirklichkeit verankern.

Und bitte macht Euch klar, dass Liebe zu wählen

auch bedeutet, diese Wahl zu leben. Wir können

Liebe nicht intellektuell wählen; sie muss eine voll

und ganzheitlich ausgedrückte Wirklichkeit sein.

2012 markiert deutlich einen Wendepunkt in unserer

menschlichen Geschichte.

Es gibt Hinweise darauf, dass die wesentlich größere

Schöpfungskraft einer höheren Dimension das

„Gleichgewichtspendel“ weg von den massiven katastrophalen

Desastern hin zu einer Art Apokalypse

schwingen wird. …Was nicht die globale Zerstörung

wie in der Bibel bedeutet, aber im Sinne der original

altenglischen und kirchenlateinischen Bedeutung

vom ‚Aufdecken und Enthüllen der Wahrheit‘. Damit

meine ich die Wahrheit über die Massenmanipulation,

Unterdrückung und die Ausbeutung der Menschen

in der Welt durch die Machenschaften der

Illuminati.

Ich weiß, dass wir in diesem Multiversum nicht alleine

sind, nicht einmal in dieser Galaxis; meine vielen

metaphysischen Reisen haben das klar bewiesen. Ich

weiß auch, dass das, was auf eine einzelne Körperzelle

wirkt, auch auf den ganzen Körper wirkt. Genauso

hat alles auf einem einzelnen Planeten auch

eine Wirkung auf die gesamte Galaxis. Ich bin ziemlich

überzeugt, dass die intriganten Schurken negative

Hilfe von jenen aus der Galaxis erhielten, die auf

die Ausbeutung anderer Spezies spezialisiert sind. In

gleicher Weise bin ich davon überzeugt, dass wir

galaktische Interventionen von jenen wesentlich

mächtigeren aus Liebe handelnden Wesen erfahren

werden, die an dem guten Fortgang unserer Zukunft

beteiligt sind.

Wir leben in einer Zeit von grösseren Wandeldynamiken.

Wenn dieser Wandel katastrophal wäre – wie

beim Verlust der Elektrizität der Welt und der daraus

resultierenden Kernschmelze der Atomreaktoren in

5


NEWSLETTER Oktober 2012

der Welt – wäre dies ein Ereignis, das letztlich für

Milliarden den Tod bedeuten würde. Ich fühle intuitiv,

dass dies nicht geschehen wird. Es wäre dem Bewusstseinswachstum

in keinster Weise dienlich.

Ok, ich weiß, dass wir unsterbliche Seelen sind, aber

in einem ganzheitlichen Multiversum basiert jedes

Geschehen auf Bewusstseinswachstum und kein Geschehen

ist für das Bewusstsein sinnlos. Der physische

Opfertod von Milliarden von Menschen wäre definitiv

sinnlos. Galaktische Intervention könnte mit

Leichtigkeit unsere Nuklearwaffen und Atomreaktoren

neutralisieren und gleichzeitig den Elektrizitätsbedarf

der Welt mit einer weit überlegenen Technologie

sichern. In meinem Herzen und meiner Intuition

nehme ich diese Wahrscheinlichkeit an.

Ich habe einiges im Internet über unsere lange Geschichte

von unfundierten und wilden Prophezeiungen

gelesen. Besonders, was unsere Zukunft angeht.

Diese lässt vermuten, dass wir mit dem Augenblick

nie wirklich glücklich sind und dass eine bessere Zukunft

immer gerade um die Ecke lauert… Hoffentlich!

Ich glaube, darin liegt Wahrheit. Mir ist klar,

dass Menschen die in ihrer gegenwärtigen Wirklichkeit

ängstlich und unsicher sind, Menschen sind, die

ein Medium aufsuchen, um Information zu bekommen.

Ganz offensichtlich sind es nicht jene, die über

Gewissheit und Klarheit verfügen. Ich weiß, dass ich

in meinen Zeiten von Unsicherheit und Ängsten

einige mediale Menschen angezogen habe. Genauso

schwand mein Bedürfnis nach einem medialen Menschen,

der meine Angstwogen glättet, als ich die

Grundfesten der Wahrheit in meinem Selbst fand.

Wahrscheinlich sind derzeit mehr Menschen als je

zuvor ängstlich und in vielerlei Hinsicht verunsichert.

Ich höre so viele Menschen sagen, dass die Dinge

einfach besser werden müssen, dass die Lebensqualität

in hohem Tempo bergab geht. Mir wurde kürzlich

erzählt, dass der Iran ab Oktober diesen Jahres

über einsatzfähige Nuklearwaffen verfügt. (unbestätigt)

Ich frage mich, ob es noch viel schlimmer wird,

bevor es besser wird. Iran und Israel sind höchst bekannt

für ihren gegenseitigen Hass und in den täglichen

Nachrichten sehen wir, dass die ganze Region

eine einzige Brutstätte für Gewalt, Wut und Hass

ist…dort droht regelrecht, ein weiterer Krieg auszubrechen.

Wenn es eine galaktische Föderation gibt, die ein

Auge auf uns große Kinder hat, wäre es der ideale

Zeitpunkt, um der Welt zu demonstrieren, dass alle

Nuklearwaffen unschädlich und wirkungslos gemacht

werden. Dass nuklearer Krieg nicht gestattet ist. Vielleicht

ist das schlimmstmögliche Szenario genau das,

auf welches unsere galaktischen Freunde warten. Ich

bin gerne bereit, sie zu beraten, sollte ich gefragt

werden! Ich persönlich fühle auf der metaphysischen

Ebene weiterhin, dass Wandel in der Luft liegt. Ich

bin überzeugt davon, dass wir all unseren galaktischen

Beobachtern bewiesen haben, dass die großen

Kinder in unserem planetaren Kindergarten komplett

verrückt geworden sind und dass wir Hilfe

brauchen.

Ok, lassen wir diese ironische Spekulation beiseite –

seid versichert, dass ein Dimensionssprung stattfindet

und dass der Ort von Liebe und Licht eine Wirklichkeit

ist. Es ist interessant festzustellen, dass jene, die

auf die Geschichte unserer Prophezeiungen schauen,

davon überzeugt sind, dass nichts passiert ist. Darin

liegt die Schlagkraft ihrer Argumentation. Ich halte

es jedoch für genauso möglich, dass viele der Prophezeiungen

tatsächlich Wirklichkeit wurden, allerdings

auf eine andere Weise. Und dass jene, welche

im vollkommenen Augenblick der bedingungslosen

Liebe waren, tatsächlich aufgestiegen sind und sofort

vergessen wurden. Sie wurden einfach ein Teil jener

verblüffenden Zahl von Menschen auf unserem Planeten,

welche offenbar verschwinden oder tagtäglich

auf Dauer verloren gehen.

Akzeptiere ich weiterhin, dass Wandel geschieht? Ja,

tue ich und zwar mit Vehemenz.

Der Schlüssel zum Wandel von 2012 ist einfach. Jene,

welche die positive Kraft der Liebe wählen, werden

sich in Zukunft in einer positiven Wirklichkeit

voller Liebe befinden, während jene die negativ reagieren,

mit Angst, Anklagen, Gewalt und Aggression

sich in einer Zukunft wieder finden werden, die dieses

Bewusstsein spiegelt.

Ich kann mein Mantra nur wiederholen…

Wählt, lebt, seid Liebe.

Michael

6


NEWSLETTER Oktober 2012

Fragen und Erkenntnisse

Michael Roads

Wie immer gilt, dass Fragen nach Antworten

außerhalb des Selbst suchen. Wenn du eine Frage

hast, dann hast du auf einer tieferen Ebene auch

die Einsicht dazu. (Das ist Ganzheit!) Diese

Kolumne ist dazu gedacht, ein Sprungbrett zur

eigenen inneren Weisheit und Einsicht zu sein. Bitte

nutze sie als solches.

Frage: Ich habe eine Frage bezüglich der

strandenden Wale an der Küste von Neuseeland.

Wie kommt es, dass fast jedes Jahr so

viele Wale auf einmal stranden? Verlieren sie

wirklich die Orientierung oder werden sie

abgelenkt? Oder hat all dies eine andere Ursache

oder gar Bedeutung? Können Menschen,

die sie retten wollen, ihnen wirklich

helfen?

Erkenntnis: Tatsächlich habe ich die Ursache von

Walstrandungen bisher nicht metaphysisch erforscht.

Aber ich sollte es in jedem Falle mal in Erwägung

ziehen. In „Die Pforte zur Unendlichkeit“

vor gut über zwanzig Jahren geschrieben, habe ich

von meiner Erfahrung mit gestrandeten Walen

berichtet. An dieser Stelle deshalb eine gekürzte

Version meiner damaligen Begegnung. Die Kommunikation

zwischen uns begann, als der Wal starb.

Denn genau wie bei uns, diktiert der physische

Körper den Walen ihre Angstreaktionen. Während

sie starben und nicht länger physisch gefangen

waren, dehnte sich das Bewusstsein aus.

„Wie alles Leben, unterwerfen auch wir uns der

Evolution des Geistes. Wandel durchdringt den

Planeten Erde und keine Spezies bleibt verschont.

Der physische Tod ist unfreiwillig, denn das Phy-

7


NEWSLETTER Oktober 2012

8

sische beharrt auf seiner Herrschaft. Aber wenn wir

auftauchen in die lichten, weniger dichten Sphären

des Geistes, erkennen wir unsere Wahrheit an.

Macht die Menschheit dies?“

„Nein, die meisten von uns klammern sich an Illusionen,

an Selbsttäuschungen. Aber warum kommt

es, dass so viele Wale stranden?“

„Die Ursachen sind physisch, aber dem zugrunde

liegt eine Bewusstseinsbewegung. Es gibt Zeiträume,

in denen dies geschieht. Genauso gibt es große Zeiträume,

in denen es nicht geschieht. Physisch widersetzen

wir uns dem, dennoch folgen wir den Impulse,

die zu unseren Strandungen führen.

Während wir unsere Körper verlassen, sind wir alle

im Bewusstsein verbunden und trösten einander bei

dem qualvollen Prozess. Unser Gewahrseins des

Lebens triumphiert jedes Mal, denn es gibt keinen

Tod.“

Obwohl ich nicht daran zweifele, dass unser weltweites

elektronisches System, einschließlich der Satelliten

die Orientierungsfähigkeiten der Wale stört,

gab es schon Walstrandungen lange bevor wir über

Elektrizität verfügten. Es ist zwar durchaus möglich,

dass sie aufgrund dessen die Orientierung verlieren

oder abgelenkt werden, doch vermute ich, dass es

mehr mit der Evolution ihres eigenen Bewusstseins

zu tun hat, als mit allem anderen. Aber der Grund

dafür bleibt ein Mysterium. Wale haben viel

größere Fähigkeiten mit anderen Spezies und anderen

galaktischen Wesen zu kommunizieren als wir

und sind auch wesentlich gütiger als wir…es wäre

nicht so schwierig! Nachdem ich an der Rettung

eines Wals beteiligt war, bin ich davon überzeugt,

dass die Bewusstseinsverbindung zwischen Menschen

und Walen von viel größerem Wert ist, als wir

je begreifen können, sogar noch mehr als die Rettung

eines physischen Wals. Wenn Du an einem

Rettungsversuch beteiligt bist, kannst du gar nicht

anders, als die Kraft der Liebe zu fühlen. Die Menschen

sind meist völlig durchnäßt und durchfroren

vom Wind, sie zittern vor Erschöpfung und doch

geben sie nicht auf, den Walen wieder ins Wasser zu

helfen. Es bringt das Beste in uns zum Vorschein.

Frage: Wir haben einen starken Glauben an

Altern und Tod. Wenn wir immer weniger

essen oder wenn wir immer spiritueller werden,

frage ich mich ob es eine Möglichkeit

für den physischen Körper gibt, eine große

Transformation zu erfahren und ewig zu leben.

Ist uns dies möglich? Hast du je eine

Wirklichkeit oder Zukunft besucht, wo die

Menschen ewig leben?

Erkenntnis: Du hast Recht, wir haben einen fürchterlichen

Glauben an Altern und Tod… und dieser

hilft, dass sie sich verwirklichen. Ich persönlich

vermute, dass wenn wir allmählich weniger essen

und weniger von immer nährstoffreicherer

Nahrung mit einem stetig wachsenden Energiewert,

ist eine physische Transformation möglich. Doch

physisch ewig zu leben, ist unwahrscheinlich. Erinnere

Dich, wir sind unsterbliche Seelen mit einem

Körper/Persona, nicht ein sterblicher Körper/

Persona mit einer Seele. Wir sind bereits unsterblich.

Es gibt viele andere Aspekte, die man diesbezüglich

berücksichtigen sollte. Der erste ist, dass

falls die Motivation dahinter eine Angst vor dem

Tod ist, es zum Scheitern verurteilt wäre. Es müsste

auf wahrhafter Liebe zum Leben gründen und all

dem, das sie repräsentiert. Wir müssten spirituell

sehr weit entwickelt sein. Dies könnte nur in einer

Person oder bei Menschen mit einem höheren

Bewusstsein geschehen. Ich habe oft gedacht, dass

metaphysisch zu essen, den physischen Körper eines

Menschen mit höherem Bewusstsein ausreichend

nähren würde. Dies zu tun, ist nicht einfach, besonders

wenn man viel reist und sich ständig mit anderen

Menschen umgibt. Ich habe einmal versucht,

nur vom Atem zu leben. Ich bin gescheitert. Die

Methode hatte ihre Mängel, aber ich war weder auf

der Bewusstseinsebene bereit noch für die Reaktionen

anderer Menschen. Manche Menschen fühlten

sich dadurch bedroht und erklärten, es gäbe

ihnen das Gefühl, von mir getrennt zu sein. Das

war das letzte, was ich erwartet hatte! Doch wie

dem auch sei, mit dem richtigen Bewusstsein und

gut durchdachtem Vorgehen könnte es immense

Vorteile für die Gesundheit haben. Das alleine

macht es schon lohnend.

Ich habe eine fünfdimensionale Wirklichkeit besucht

– siehe mein neustes Buch (noch nicht auf

Deutsch erhältlich), wo Menschen hunderte von

Jahren leben, aber schließlich bereitwillig ihren physischen

Körper verlassen, um voran zu schreiten zu

weiteren Abenteuern im ganzheitlichen Jetzt. Dies


NEWSLETTER Oktober 2012

9

wird nicht als Sterben betrachtet, sondern als eine

Gelegenheit, das Bewusstseinswachstum zu feiern.

Ich habe viele andere Wesen getroffen, und generell

gilt: je höherdimensional die Wirklichkeit, umso

länger die Lebensdauer. Gibt es Wesen, die ewig in

ihren physischen Körpern leben? Gute Frage. Hier

ist eine weitere: Ist ein physischer Körper noch physisch,

wenn er in niederen Dimensionen sicht- und

fühlbar ist? Eine Antwort darauf beantwortet beide

Fragen!

Frage: Was ist die wahre Natur von Strahlung?

Gibt es Unterschiede in der physischen

Wirkung, je nach dem ob Menschen auf Liebe

oder Angst ausgerichtet sind?

Erkenntnis: Ich kann dir nichts über die wahre Natur

von Strahlung sagen. Strahlung besteht im Grunde

aus elektromagnetischer Energie, die nach Außen

strahlt, oder sub-atomaren Partikeln die nach Außen

streben. Was ich aber weiß, ist dass nicht alle Strahlung

die gleiche metaphysische Energie hat. Manche

natürliche Erdstrahlung ist schädlich für das Leben,

doch ist mir auch schon Strahlung untergekommen,

die wesentlich positiver wirkt und manche Tierarten

anzieht. Was nun die Wirkung auf Menschen betrifft,

welche Liebe wählen statt aus einer Angst heraus zu

reagieren, ist der Unterschied riesig.

Als ich die Fukushima Daiichi Atomreaktorverschmelzung

metaphysisch besuchte, kurz nachdem

sie vom Tsunami überflutet worden war, wurde

mir sehr deutlich wie dies auf die Menschen wirkte,

die in Nähe der Strahlung waren. Der größte Schock

war für mich, festzustellen, dass metaphysisch gesehen

die Emotion von menschlicher Wut eine sehr

ähnliche Energie ist, wie die der radioaktiven

Kernschmelzestrahlung. Jegliche Ähnlichkeit

zwischen negativen Emotionen und radioaktiver

Strahlung war mir völlig unerwartet. Nach gründlichem

Nachdenken wurde mir jedoch klar, dass

Atomkraftwerke nicht aus der höheren Inspiration

menschlicher Liebe geboren wurden, sondern im

Zweifel ziemlich genau aus dem Gegenteil: Profit,

Gier, Ausbeutung usw.

Die Energiefelder der Menschen, die Liebe wählen,

sind negativer Strahlung gegenüber wesentlich resistenter

als jene, die ein angsterfülltes Energiefeld haben.

Liebe ist die stärkste Energie auf unserem

Planeten – das gilt, wenn es Bedingungslose Liebe ist.

Absolute Liebe. Wahre Liebe. Göttliche Liebe…nicht

menschliche emotionale Liebe.

Frage: Ich habe den O-Ring-Test aus der

Kinesiologie schon seit geraumer Zeit angewandt.

Ob ich die Frage nun verbal stelle

oder nicht, ich kriege eine Antwort. Ich frage

mich, woher die Antwort kommt.

Erkenntnis: Ich persönlich weißt nicht, was der O-

Ring-Test ist, aber ich bin mit der Kinesiologie sehr

vertraut. Um es kurz zu machen: Die Antwort

kommt aus Dir. Es gibt nichts außerhalb des Selbst.

Mit anderen Worten, es gibt keinen Ort da

draußen, aus dem die Antworten kommen könnten.

Wenn du eine Frage aus einem Zustand höherer

Gewahrsamkeit stellst, verbindest Du Dich mit dem

Selbst, das Du bist. Nicht mit dem höheren Selbst,

oder dem größeren Selbst, denn diese bist du immer,

nur bist du Dir dessen nicht immer bewusst.

Im Allgemeinen verbindet Dich Kinesiologie also

mit dieser höheren Gewahrsamkeit. Doch ist es

nicht eine persönliche höhere Gewahrsamkeit, aber

eine ganzheitlich höhere Gewahrsamkeit, welche

dich mit dem Energiefeld der Einheit verbindet, in

der alles Leben lebt. Ganzheitlich gesehen kannst

du keine Frage stellen, ohne die Antwort dazu zu

haben. Intellektuell stellen wir Fragen und suchen

die Antworten anderswo. Es gibt kein anderswo!

Frage: Mich interessiert Deine Sicht auf die

globale Erwärmung und den Klimawandel.

Aus meiner begrenzten Perspektive und unter

Berücksichtigung wissenschaftlicher Forschungen

scheint es, dass es schneller

schlimmer wird als vorhergesagt. Ich würde

gerne etwas tun, um dies umzukehren und

glaube, dass es noch immer in unserer

Macht steht, dagegen etwas zu tun – aber

nur, wenn wir schnell handeln. Ich möchte,

dass diese Handlung aus der Liebe kommt

und nicht aus der Angst. Daher würde ich

gerne wissen, was Du von dem ganzen Erderwärmungsthema

hältst. Glaubst Du,

Liebe könnte helfen?


NEWSLETTER Oktober 2012

10

Erkenntnis: Vielleicht hast du mein letztes Buch –

ein Ebook, das bald gedruckt wird – gelesen oder

auch nicht: „Through the Eyes of Love, Journeying

with Pan – Book Three“ (Das Buch ist noch nicht

ins Deutsche übersetzt, also gibt es auch noch keinen

deutschen Titel. Anm. Ü.)

In diesem schildere ich meine metaphysischen Reisen

durch die lineare Zeit, um den Planeten Erde

über einen Zeitraum von fünf hundert Millionen

Jahren zu betrachten. Nach meiner Beobachtung ist

diese gegenwärtige globale Erwärmung nur ein Teil

eines konstanten und endlosen Zyklus von klimatischem

Wandel. Tatsächlich ist dieser, im Vergleich

zu einigen anderen, ziemlich langsam und stabil!

Die Natur passt sich an, wir passen uns an. Und

erinnere Dich, wir sind unsterbliche Seelen mit

einem Körper/Persona und nicht umgekehrt. Ich

habe auch festgestellt und viele Wissenschaftler bestätigen

dies – wenn auch viele Wissenschaftler alles

mögliche bestätigen oder widerlegen, je nach ihren

Vorstellungen und Dogmen –, dass die meisten

Planeten in unserer Galaxis eine globale Erwärmung

erfahren. Einschließlich der Sonne! Die gegenwärtigen

Sonneneruptionen sind von einer

bisher einmalig hohen Intensität und Häufigkeit,

mit Eruptionen hundert und tausendmal grösser als

unserem Planeten….alles ist bereit für die Veränderungen.

Große Veränderungen! Wir wurden

dahingehend manipuliert zu glauben, dass wir an

der globalen Erwärmung schuld sind. Wiewohl ich

absolut zustimme, dass wir skrupellos unseren

Planeten ausbeuten und die planetare

Verschmutzung direkt proportional ist zu der allgemeinen

Verschmutzung im menschlichen Denken,

mit Angst, Wut, Aggression, Hass, Gier und

menschlicher Ausbeutung…eine lange Liste. Das ist

ein anderer Aspekt des Einsseins!

Ich persönlich glaube, dass Al Gore wahrscheinlich

ein wohlmeinender Mann war, der die menschliche

Angst ausgenutzt hat, um erfolgreich seine eigenen

Gewissensbisse auf die Schuld-orientierten Millionen

anderen zu verlagern.

Wiewohl ich der Tatsache der globalen Erwärmung

und dem Klimawandel durchaus zustimme, sehe

ich kein Problem darin… nur einen Wachstumsfaktor.

Mehr vom Selben fördert weder Wachstum

noch Evolution. Veränderung, durch was auch immer,

ist wachstumsförderlich. Das Wesen der Natur

ist Wandel. Und wir brauchen Wachstum auf allen

Ebenen wesentlich mehr als Stabilität und Sicherheit…und

Stagnation. Wir brauchen eine Anregung,

die uns daran erinnert, dass wir unsterblich

sind. Wir müssen daran erinnert werden, dass Gott

unsterbliches LEBEN für alle Wesen schuf und dass

der Tod ein Scharlatan ist, ein menschliches Konstrukt

aus Angst erschaffen.

Wenn man Pflanzensetzlinge in ein warmes

Gewächshaus bringt, wachsen sie schneller. Wenn

für ‚menschliche Setzlinge‘ die Dinge erwärmt werden,

dann werden sie entweder schneller wachsen

oder zusammenbrechen. Im Gegensatz zu Pflanzen

können wir wählen, ob wir auf diesen Hitzeimpuls

nur reagieren oder dem bewusst begegnen. Liebe

begegnet bewusst, Angst reagiert.

Glaube ich, dass Liebe…wirkliche Liebe…diese

Gleichung verändert? Absolut. Ich WEISS, dass sie

dies tut. Wir müssen unser Bewusstsein so weit entwickeln,

dass wir Absolute Liebe wählen und uns

immer daran erinnern, dass Liebe gelebt werden

muss, um eine Wahl zu sein.


NEWSLETTER Oktober 2012

Diesen Text hat Michael Roads kürzlich „an die Front“ seiner Webseite gestellt. Da unsere Webseite

aber vor allem auch neue mögliche Michael Fans etwas sanfter da abholen soll, wo sie sind,

haben wir uns entschieden diesen Text mit in den Newsletter aufzunehmen. Ihr findet ihn dann

aber auch später unter „Artikel und Vorträge“.

Euer Michael Roads Deutschland Team

Zwei Welten

Wenn ich die Nachrichten im Fernsehen oder eine

Sendung zu aktuellen Themen sehe, stelle ich fest,

dass die meisten Menschen scheinbar zur unrechten

Welt gehören, der Welt „wie es hätte sein sollen“

oder „hätte sein können, von gut und schlecht oder

böse“, von „Wer ist schuld?“ oder „Wo begann es,

schief zu laufen?“ oder „Es ist die Schuld der Regierung“

oder „Warum ist das so?“ und: „Wie können

wir es wieder recht machen?“ Um nur einiges

zu nennen. In dieser Welt zu leben, ist schwierig. In

der problematischen Welt von fortwährendem Unrecht

wird man immer wieder gezwungen zu urteilen,

zu vergleichen, Themen aufzugreifen, das was

falsch ist, korrigieren zu wollen, Schuldige zu bestrafen,

schärfere Gesetze zu schaffen, zu kritisieren,

anzuklagen, und immer wieder wütend zu werden.

Und verändert sich dadurch irgendetwas? Nichts!

Es scheint offensichtlich, dass die Menschheit eine

Lebensweise gefunden hat, die nicht funktioniert.

Fühlst ihr euch besser, wenn ihr euch kritisiert? Bereichert

es das Leben? Nein - ist die Antwort auf

beide Fragen. Aber hört iIhr deswegen auf, euch

selbst zu kritisieren? Ich bezweifle das. Also setzt

iIhr eEuer Leben auf eine Weise fort, die nicht

wirklich funktioniert. Und das ist nur eines der

Themen. Multipliziert es ein dutzend Mal – ich bin

hier gnädig – und iIhr habt ein Abbild eures nicht

funktionierenden Lebens. Das Ergebnis ist: ihr werdet

gestresst und krank. Die Antwort auf dies in der

unrechten Welt ist, noch mehr Krankenhäuser zu

bauen und noch mehr Medikamente zu entwickeln.

Doch es funktioniert noch immer nicht für euch!

Es gibt eine andere Welt, in der die Menschen leben

können. Das ist die Welt, „Es ist, wie es ist“. Diese

Welt basiert auf einer ganz anderen Dynamik. In

dieser Welt schauen blicken die Menschen von einem

ganz anderen Blickwinkel auf das Leben. Sie

sehen die Welt als vollkommen an…kein Stress. Ja,

11


NEWSLETTER Oktober 2012

vollkommen! Sie begreifen, dass jeder Mensch seine

eigene Wirklichkeit erschafft. In jedem Moment

ihres Lebens schaffen sie die Inhalte und die Richtung

für jeden Moment ihres Lebens. Diese Menschen

übernehmen Verantwortung für ihr persönliches

Leben. Während sie auf diese Welt voller Verwirrung,

Gewalt und Hass schauen, in der die Masse

der Menschen lebt, trösten sie sich mit dem Wissen,

dass diese biologische drei-dimensionale Welt

in der sie leben, ein gigantisches Klassenzimmer ist.

Sie wissen, dass sie alles, was sie wollen oder nicht

wollen, in diesem Klassenzimmer erschaffen können.

Sie haben gelernt, dass wohin sie ihre Aufmerksamkeit

lenken, die Energie fließt. (im Engl.

reimt es sich, also auch denkbar: wohin wir denken,

Energie wir lenken.)

Sie richten sich auf höhere Ziele aus und stutzen sie

zurecht auf das Wesentliche: inneren Frieden zu

erfahren, Liebe zu erfahren und von ganzem Herzen

zu akzeptieren, dass das ganze Leben ein ganzheitliches

Bewusstsein ist…mit anderen Worten: ein

einheitliches Energiefeld.

Ich erinnere mich an die Zeit, als ich noch in der

unrechten Welt lebte. Ich versuchte die Fehler der

landwirtschaftlichen Welt zu korrigieren und begriff

nie, dass ich genau durch dieses Tun urteilte und

trennte. Ich hatte keine Ahnung, dass wenn ich „es

ist, wie es ist“ ganz akzeptierte, ich mich ganzheitlich

mit einem viel größeren Bild vom Leben verbinden

könnte. Einer Sicht, die die Energien von

Verbindung und Ganzheit enthält. In öffentlichen

Vorträgen beschrieb ich die Menschen damals als

Parasiten auf der Oberfläche der Erde und Menschen

applaudierten. Wie albern waren meine Worte.

Egal, wie gut gemeint es ist, zu versuchen, Illusionen

zu reparieren, funktioniert nicht. Heutzutage

entspricht die landwirtschaftliche Welt bald nur

noch dem Abbau der Erde und der genetischen

Manipulation der Natur. Wie vollkommen! Wir

säen die Samen und wir ernten die Ergebnisse. A-

ber… wird dies funktionieren? Wird es uns lehren,

die Natur und das Land zu respektieren? Die Antwort

darauf wird von Person zu Person unterschiedlich

sein.

lernen und niemanden anklagen. Die Menschen in

der „unrechten“ Welt werden jede Menge haben,

über das sie sich ärgern und die Regierungen beschuldigen.

Menschen außerhalb der Welt von „es

ist, wie es ist“, halten deren Einwohner für unrealistisch,

sorglos, naiv und verloren in einer fantastischen

Traumwelt. Sie haben keinen wahrhaften

Einblick in die menschlichen Veränderungen, die

durch inneres Bewusstseinswachstum ausgelöst

werden.

Diese beiden Welten haben eine Verbindung…

Menschen. Jeder kann von einer Welt in die andere

gehen. Wer die Dynamik des Lebens versteht und

die Welt der Illusionen versteht, kehrt selten zurück

in die „unrechte“ Welt. Ein Weg von der Schattenwelt

des „Unrechten“ in die lichtvollere Welt des

„Es ist, wie es ist“, wäre zu akzeptieren, dass Gott

vielleicht doch etwas Vollkommenes erschaffen hat,

das wir nicht ruinieren können. Das einzige, was

wir tun können, ist, Träume und Illusionen vom

Unrechten zu schaffen und an sie in dem Maße

glauben, wie wir sie leben. Schließlich sind wir die

Schöpfer unserer eigenen Wirklichkeit!

Ich empfehle den Weg der Absoluten Liebe. Den

Weg des vollkommenen Vertrauens. Der Weg, der

seine Landkarte in deinem Herzen hat, eine Landkarte,

die deinen Weg bestrahlt, während du ihn

gehst. Folglich das Vertrauen! Ein Weg, der zeigt,

dass wenn Du aus Liebe lebst, handelst und denkst,

dann kannst Du Dich in der Welt “Es ist, wie es ist“,

entspannen und Deinen Platz in der Warteschlange

zur Reise in die fünfdimensionale Wirklichkeit einnehmen.

In Licht und Liebe,

Michael

Jene, die an der Schwelle zur neuen Welt stehen,

der Welt, „die ist, wie sie ist“, werden verstehen und

12

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine