Aktuelles aus den Stadtbezirken Laurensberg und Richterich

NicoHe

Dagmar Wirtz, Geschäftsführerin des

Laurensberger Unternehmens 3win-

Maschinenbau, erhielt von Lothar

Späth als innovative Mittelständlerin

die Auszeichnung Top 100.

Foto: 3win-Maschinenbau

3win: Die deutsche Wirtschaft pulsiert in Aachen

Kreatives Krisenmanagement, findige Mitarbeiter

und der Mut zu Neuem haben den Mittelständler

3win-Maschinenbau aus Laurensberg nach oben

gebracht – in die Liste der 100 Top-Innovatoren

Deutschlands. Lothar Späth überreichte 3win jetzt

in Rostock das Gütesiegel „Top 100“.

Gerade in Krisenzeiten kann eine Innovationsstrategie

helfen. Für den Aachener Sondermaschinenbauer

gilt das in jedem Fall: Zu Beginn des

vergangenen Jahres brachen ihm durch die Wirtschaftskrise

80 % seiner Aufträge weg – massive

Umsatzeinbrüche waren die Folge. „Hier galt es,

die Situation kreativ zu meistern, um gestärkt aus

der Krise hervorzugehen“, erinnert sich die geschäftsführende

Gesellschafterin Dagmar Wirtz.

Das ist dem Unternehmen gelungen: „Auf Basis

der finanziellen Reserven, über die wir aus der

Vergangenheit verfügten, haben wir das Überleben

unseres Betriebs mit unkonventionellen Methoden

gesichert“, resümiert Wirtz. So wurden alle Mitarbeiter,

die mit Kunden und Auftragsbearbeitung zu

tun hatten, in der Bestands- und Neukundenakquise

eingesetzt.

Zudem hat die Geschäftsführung ein Team aus

Facharbeitern zusammengestellt, das kurzfristige

Aufträge erledigen konnte. Die übrigen Kollegen

kamen für eine Sache zum Einsatz, für die vorher

keine Zeit gewesen war: „Ein Großteil unserer

Leute verfügt über handwerkliches Geschick. Also

haben wir unsere Firma ausgebaut und die neue

Betriebshalle renoviert“, erklärt die Chefin. Dieses

innovative und kreative Krisenmanagement sorgte

dafür, dass sich die Auftragsbücher schon bald

wieder füllten.

Über mehrere Monate prüfte die Wirtschaftsuniversität

Wien das Innovationsverhalten von insgesamt

248 mittelständischen Unternehmen in

Deutschland. Die 100 besten, darunter 3win, tragen

das Gütesiegel für ein Jahr. „Gute Ideen, die

auf dem Markt ankommen, entstehen nicht von

selbst. Daran arbeiten wir täglich hart. Dass unser

Engagement jetzt belohnt wird, freut uns natürlich

sehr und zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg

sind. In gewisser Weise zeigt das auch, dass uns

auch in Zukunft unsere guten Einfälle nicht ausgehen

werden“, sagt Wirtz.

Insgesamt 32.500 Mitarbeiter arbeiten bei den

Top-Innovatoren deutschlandweit. Sie tüfteln und

stehen Neuerungen angstfrei gegenüber. Denn ihre

Arbeitgeber schaffen durch ein konsequentes Innovationsmanagement

optimale Bedingungen für

Kreativität und holen das Beste aus ihrer Belegschaft

heraus. Das macht sie auch zu einem wesentlichen

Motor der deutschen Wirtschaft: 2009

erwirtschafteten sie einen Gesamtumsatz von 11,1

Mrd. Euro. 42 der 100 Mittelständler, die das Gütesiegel

2010 tragen, sind national die Nummer

eins ihrer Branche, 10 von ihnen sind Weltmarktführer.

Dass sich Traditionsbewusstsein und Veränderungswille

nicht ausschließen, zeigen 60 Familienunternehmen,

die sich unter den diesjährigen

„Top 100“ befinden. 86 der 100 Firmen sind in den

vergangenen drei Jahren schneller gewachsen als

der Branchendurchschnitt.

Weitere Informationen zur 3win-Maschinenbau

GmbH, zu den weiteren 99 ausgezeichneten

Preisträgern und zum Projekt „Top 100“ gibt es unter

www.top100.de.

7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine