Aktuelles aus den Stadtbezirken Laurensberg und Richterich

NicoHe

Ausgabe 004 - November 2010

kostenlos

Richterich:

Rückblick 2. Bürgerforum

Laurensberg:

1. Weihnachtsmarkt

am 4.12.

Buchvorstellung:

Der Zauberbaum

Aktuelles aus den Stadtbezirken

Laurensberg und Richterich


Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

Leistungsspektrum

Beratung

...wie Sie generell in den Bereichen

Marketing/PR vorgehen können!

Presse– und Öffentlichkeitsarbeit

...wie Sie in die Presse kommen!

Text

...wie Sie Flyer, Broschüren, Internetinhalte

u.v.m. formulieren!

Grafikdesign

...wie Sie gute Texte auch noch

ausdrucksstark bebildern!

Direktmarketing

...wie Sie mit Mailings oder Telefon

neue Kunden gewinnen!

Multimedia

...wie Sie z. B. Filme, DVD‘s oder das

Internet optimal nutzen!

VI-Marketing

Hartmut Hermanns

Pfalzgrafenstr. 61

52 072 Aachen

Tel.: 0241 - 936 787 15

Fax: 0241 - 936 787 16

Mobil: 0160 - 944 150 26

www.vi-marketing.de

info@vi-marketing.de

sind Sie eher der Halloween-

oder der St. Martin-Typ?

War bei Ihnen

der 31.10. gefühlt eher

Reformationstag oder

jener neu importierte

amerikanische Feiertag?

Und wie halten Sie

es mit St. Nikolaus oder

dem Weihnachtsmann?

Die Feste polarisieren in

deutschen Stuben. Manche

lehnen Halloween

und den Weihnachtsmann

als typisch amerikanische

Geschäftemacherei

strikt ab und

können dem Ganzen gar

nichts Positives abgewinnen.

Andere wieder

begrüßen die bunten Farbtupfer, die zu unseren traditionellen

Festen im Herbst und Winter dazu gekommen sind,

als willkommene Abwechslung in der dunklen Jahreszeit.

Seien Sie doch mal ehrlich – wir als Rheinländer und geborene

Karnevalisten, die wir den Fastelovvend mit der Muttermilch

eingesogen haben, wollen uns doch eigentlich das

ganze Jahr verkleiden und jeck sein. Das steckt doch tief

in uns drin. Deswegen kann uns doch ganz bestimmt das

bisschen Halloween nicht aus der Bahn werfen – die paar

Stündchen, in denen die Pänz verkleidet und mit viel Spaß

in freudiger Erwartung auf Süßigkeiten von Tür zu Tür laufen.

Ich denke, da ist die gleiche Lehre wie an St. Martin

und an Weihnachten gefordert. Nämlich „Macht hoch die

Tür, die Tor macht weit“ – feiern Sie die Feste wie sie fallen,

öffnen Sie sich, teilen Sie die Freude mit den Kindern

und Jugendlichen, und sehen Sie nicht alles so eng!

Toleranz ist in unserer Zeit eine hervorragende und wünschenswerte

Charaktereigenschaft gegenüber demjenigen,

der anders denkt, anders spricht, anders aussieht und sein

Leben vielleicht völlig anders lebt, als Sie das Ihrige. Und

denken Sie daran: Diesen Monat kommt auch noch der

Elfte im Elften, ein weiterer Anlass zur Freude und zum

Feiern, quasi als leuchtende Insel im düsteren November.

Haben Sie Spaß und genießen Sie das Leben – wir haben

nur das Eine!

Herzlichst

Ihr

Hartmut Hermanns

Verantwortlicher Herausgeber

2


Crimson-Oak

Foto & Medien

Titel

Editorial

Inhaltsverzeichnis + Impressum

Seite 1

Seite 2

Seite 3

Illustration

Grafik-Design

Medien-Design

Fotografie

Foto-Design

Stefan J. Eichler

Werscherstr. 14

52146 Würselen

02 405/ 42 05 32

01 70/ 32 04 904

info@crimson-oak.com

www.crimson-oak.com

Essen für Jedermann in Richterich Seite 4

Immobilien Schnittler

Seite 5

Vorweihnachtliche Veranstaltungen Seite 6

Klassik auf Schloss Rahe

Seite 7

Porträt Eva Schulze

Seite 8

Musketeers Basketball

Seite 9

Impressum

Herausgeber:

Euregio aktuell - Das Nachrichtenportal

für die Euregio Maas/Rhein

c/o: VI-Marketing

Pfalzgrafenstraße 61, D-52072 Aachen

Telefon: +49 (241) 936 787 15

Fax: +49 (241) 936 787 16

Mail: NordWest@euregio-aktuell.eu

Web: www.euregio-aktuell.eu

Chefredakteur und V.i.S.d.P.:

Hartmut Hermanns, Diplom Kaufmann (FH)

Gerichtsstand Amtsgericht Aachen

USt.Id.Nr DE254220634

Redaktion

Hartmut Hermanns

Anzeigen

Hartmut Hermanns

Layout/ Gestaltung

Stefan J. Eichler

Crimson-Oak - Foto & Medien

www.crimson-oak.com

Bestattungen Deussen

Porträt Personaltraining Peri Wolff

Märchenhaftes Kinderbuch

Nachlese Bürgerforum Richterich

Termine in Richterich &

Laurensberg

Porträt Stefan J. Eichler

Rückblick Oktoberfest Haus Linde

Porträt Weinhaus Rinke

Konzert in Schloss Schönau

Die Seite auf Oecher Platt

Studio Anne / Gut Rosenberg

Lu Scheins-Stiftung

TSC Grün-Weiß Aachen

Rückseite

Seite 10

Seite 11

Seite 12

Seite 13

Seite 14

Seite 15

Seite 16

Seite 17

Seite 18

Seite 19

Seite 20

Seite 21

Seite 22

Seite 23

Seite 24

3


Essen für Jedermann in

Richterich

Dienstags kann die Küche wegen des

Angebots im Pfarrsaal kalt bleiben

Die wenigsten wissen es, dabei ist es so lecker –

jeden Dienstag wird ab 12.30 Uhr im Pfarrsaal in

Mehr qualifizierte

Besucher für Ihre

WebSite

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

mit Sachverstand und Erfahrung

ab 50 €

Richterich in der Horbacher Str. 52 Gutes aufgetischt.

Und das für lediglich vier Euro pro Person.

Das Angebot richtet sich dabei eben nicht nur an

Bedürftige und sozial schwächere Menschen, sondern

schlicht an alle. Hintergrund des gemeinsamen

Essens ist insbesondere die Gemeinschaft, das

Reden miteinander und die Begegnung von Bürgern

aus Richterich und der näheren Umgebung.

www.keepwebsimple.de

Ansgar Offermanns

Bereits seit vier Jahren gibt es das „Essen für Jedermann“

in Richterich. Die Mahlzeit besteht in

aller Regel sogar aus drei Gängen – Vorspeise,

Hauptspeise, Nachspeise – und ist sehr abwechslungsreich.

Das Essen kommt frisch zubereitet von

der „Ausbildungsküche Mahlzeit im Sozialwerk Aachener

Christen e. V.“, die in der Borchersstr. 20

in Laurensberg angesiedelt ist. So können auch

Mütter, die einmal an einem Dienstag nicht selbst

kochen möchten, mit ihren Kindern das „Essen für

Jedermann“ in Anspruch nehmen. „Wir wollen außerdem

für ältere Menschen die Möglichkeit schaffen,

dass niemand alleine und einsam zu Hause im

Esszimmer seine Mahlezit zu sich nehmen muss. In

Gesellschaft schmeckt es einfach besser“, so eine

der neun ehrenamtlich engagierten Frauen (plus

ein Mann), die sich um die Organisation und das

Herrichten des Pfarrsaals kümmern. Der Nachtisch

wird ebenso von den Helferinnen vorbereitet.

Wenn aus den Erlösen ein Überschuss erwirtschaftet

wird, kommt das Geld Kindergärten oder Schulen

zugute. Denkbar ist auch eine Weiterleitung an die

Regionalstelle für Hartz IV-Empfänger, um bedürftigen

Familien einen Urlaub oder eine Ferienfreizeit

mitzufinanzieren. Im Durchschnitt sind zwischen

20 und 25 Leuten jeweils dienstags zum Essen im

Pfarrsaal. Auch Angehörigen anderer Religionen

steht die Tür weit offen, denn es gibt Gerichte mit

und ohne Fleisch. Die engagierten Organisatoren

des „Essens für Jedermann“ freuen sich über jeden

Gast!

4


Regional stark

aufgestellt

Die Schnittler Immobilien GmbH vermittelt

verschiedene Objekte mit Schwerpunkt im

Aachener Nordwesten

Die Herausforderung

für den Geschäftsführenden

G e s e l l s c h a f t e r

Reiner Schnittler,

der sowohl die

Schnittler Immobilien

GmbH als

auch die Schnittler

Consulting Group

mit Sitz an der

Roermonder Straße

in Laurensberg

erfolgreich führt,

bestand in der

deutlich veränderten

Marktsituation

im Immobiliensektor: „Mit Erfahrung als Potenzial

und mit Flexibilität als einer unserer größten Stärken

haben wir diese Herausforderung bereits 1990

angenommen. Unser hochqualifiziertes Team sorgt

in konstruktiver Zusammenarbeit für die kurzfristige

Vermittlung von Objekten und gewährleistet

eine vollständige und unkomplizierte Abwicklung

beim Verkauf, bei der Vermietung, Verwaltung und

Projektentwicklung“, gibt Reiner Schnittler einen

Einblick in die Abläufe seines Unternehmens.

Ausbau des Campus Melaten

sowie die damit zusammenhängenden

infrastrukturellen

Planungen. „Wir werden hier

mittelfristig mehr Wohnraum

benötigen und der Bedarf an

attraktiven Immobilien wird

drastisch ansteigen. Eine große

Chance bietet aus unserer

Sicht die Erschließung und

Bebauung des Gebietes ‚Richtericher

Dell‘. Aber wir stehen

selbstverständlich auch für

die Vermittlung von Bestandsimmobilien

im Nordwesten

zur Verfügung“, stellt Reiner

Schnittler fest.

Wenn Menschen in Laurensberg

oder Richterich nach

Veränderung streben und

ihre Immobilie zum Verkauf

anbieten wollen, ist die

Schnittler Immobilien GmbH

genau der richtige Partner an

der Seite. Alle Informationen

zum Unternehmen sowie zu

Reiner Schnittler und seinem

Kompetenzteam finden Interessierte

auf den Internetseiten

unter

www.schnittler-immobilien.de

Das Rahe-Erlebnis

Ein Tag im Schloss

bleibt unvergessen,

gleich ob zu einer Tagung

oder einem Event.

Unübertroffen produktiv.

Grenzenlos elegant.

Und einfach nur

zum Wohlfühlen

Klassik

im Schloss

5. November 2010

Beginn: 19.30 Uhr

Näheres unter

www.schlossrahe.de

Ein klarer Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung

von Liegenschaften und privat genutzten Immobilien

(Mehrfamilienhäuser, Einfamilienhäuser, und

Wohnungen) im Regionalbereich, so natürlich vor

allem auch am Standort Laurensberg und in Richterich,

sowie in Aachen Stadt und Kreis.

„Seriosität und Vertrauen sind die Attribute, die

unsere Kunden mit uns verbinden. Wir stammen

selbst aus der Region und haben eindeutig unsere

Wurzeln im Aachener Nordwesten. Dementsprechend

liegen uns auch Laurensberg und Richterich

als Stadtteile mit immensem Entwicklungspotenzial

am Herzen“, sagt Schnittler. Dabei blickt er in

die nahe Zukunft und den rasch voranschreitenden

Schlosspark Rahe

Entwicklungsgesellschaft mbH

Schloss-Rahe-Straße 15

52072 Aachen

Telefon 0241 / 9367-0

Fax 0241 / 9367-1099

5


1. Laurensberger

Weihnachtsmarkt

am 4. Dezember 2010

Vorweihnachtliche Atmosphäre auf dem Schützenplatz

am Sportplatz Rathausstraße

Die KG Horbacher Freunde 1998 e.V. organisiert in

Kooperation mit der St. Laurentius Schützenbruderschaft

Laurensberg am 04.12.2010 ab 11.00 Uhr

(Ende offen), auf dem Schützenplatz (Sportplatz

Rathausstraße) in Laurensberg den 1. Laurensberger

Weihnachtsmarkt.

Es findet ein

Verkauf vieler

attraktiver

Kleinpräsente

aus eigener

Herstellung

statt, die ideal

als Geschenk

zu Nikolaus

bzw. Weihnachten

verwendet

werden

können.

So können z. B. Essig/Öl Gewürzflaschen, gestrickte

Kleinwaren, Seifen, Marmeladen, Windlichter und

vieles mehr von den Besuchern des 1. Laurensberger

Weihnachtsmarktes erstanden werden.

Weihnachtsbasar

in Orsbach

Schützenfrauen organisieren vorweihnachtlichen

Event

Am Sonntag, dem 21.11.2010 findet ab 14.00 Uhr in

der Gemeinschaftsanlage Orsbach der Weihnachtsbasar

der Schützenfrauen der St. Hubertus Bogenschützenbruderschaft

Orsbach 1886 e.V. statt. „Wir

haben gebastelt, gebacken und gestrickt. Adventkränze,

Türkränze, Gestecke, Weihnachtsgebäck,

Marmelade, Socken, Holzartikel und vieles mehr

kann man auf dem Weihnachtsbasar erwerben.

Kaffee und Kuchen gibt es auch aus unserer eigenen

Bäckerei. Wir wünschen unseren Gästen einen

schönen vorweihnachtlichen Nachmittag“, heißt es

von den Schützenfrauen.

OPTIK THOMA

besser sehen...

Rathausplatz 6

52072 Aachen - Richterich


Tel. 02 41.4 45 26- 26 Fax - 27

w w w . o p t i k - t h o m a . d e

Für das leibliche Wohl ist natürlich ebenso ausreichend

gesorgt. Es werden ein Waffelstand sowie ein

Glühwein- bzw. Kakaostand aufgebaut. Darüber hinaus

wird Stockbrot geröstet und ein Wintergrill angeworfen.

Weitere Attraktionen sind das Rentierschießen am

Schießstand, eine Tombola sowie der Besuch vom

Nikolaus. Im Vordergrund soll jedoch das gesellige

Beisammensein der Bürger von Laurensberg und

Umgebung stehen, das durch weihnachtliche Musik

und Dekoration heimelig untermalt wird.

Elektro Moschko

Meisterbetrieb

MARTIN MOSCHKO

Elektrotechnikermeister

Mevenheide 29 • 52134 Herzogenrath-Kohlscheid

Telefon 0 24 07-90 8073 • Telefax 0 24 07- 90 8074

Mobil 0171-50 70 701 • e-Mail: marmosch@t-online.de

6


Klassik auf

Schloss Rahe

Musikalischer Abend zum Genießen

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und

Tanz, Aachen, präsentiert die Schlosspark Rahe

Entwicklungsgesellschaft mbH einen Violin-/Klavierabend

mit Studierenden der Klasse Professor

Michael Vaimann im Schloss Rahe. Die Konzertbesucher

können sich von einem musischen Abend in

historischer Schlossatmosphäre verzaubern lassen.

Das Programm:

Johannes Brahms: Sonate Nr.2 A-Dur op.100

Erzset Hutás, Violine

Camille Saint-Saens: Sonate Nr.1 g-moll

Tatyana Tcherepashchuk, Violine

Henri Wieniawski: Fantasie über Themen aus der

Oper „Faus“ von Charles Gounod

Lew Berkowsky, Violine

Johannes Brahms: Sonate Nr.3 d-moll op.108

Anton Govorun, Violine

Katja Milic und Anna Yarovaya, Klavier

Beginn des Konzertes ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt

beträgt 12 Euro für Vollzahler bzw. 8 Euro für Studenten

und Schüler gegen Vorlage eines gültigen

Schüler-/Studentenausweises. Die vorherige Reservierung

ist wünschenswert; Einzelkarten sind auch

an der Abendkasse erhältlich!

Das klassische Konzert am 5. November ist der

Auftakt einer ganzen Veranstaltungsreihe wie

z. B. Brunch-Veranstaltung am 12. Dezember 2010

und Krimidinner am 13. Februar 2011. Durch die

Events sollen die Besucher angelockt und auf das

märchenhafte Ambiente, in dem man auch private

Feiern wie Hochzeiten, Geburtstage oder Jubiläen

stattfinden lassen kann, aufmerksam gemacht werden.

Die Schlosspark Rahe Entwicklungsgesellschaft mbH

möchte das ehemalige Fürstenhaus zurück in den

Blickpunkt der Öffentlichkeit bringen und für die

Bevölkerung auch besser zugänglich machen.

Digital- und Offsetdruck

im Aachener Nordwesten

Bücher

Satz und Gestaltung

Personalisierung

Lettershop

Folder

Geschäftausstattung

Plakate

Druck & Verlagshaus Mainz GmbH, Aachen

Flyer

u.v.m.

Süsterfeldstraße 83 52072 Aachen 0241 / 87 34 34

info@verlag-mainz.de www.druckereimainz.de www.verlag-mainz.de

Psychomotorik/Turnkurse

für Kinder von 1-15 Jahren

Spaß an Bewegung in der

Halle, im Wasser und in der

Natur ohne Zwang &

Leistungsdruck

www.kiba-aachen.de

Tel. 0241 - 400 9500

Weitere Informationen im Internet unter

www.schlossrahe.de

Neuer

Inhaber !

Horbacher Strasse 48

52072 Aachen-Richterich

gegenüber der Kirche St. Martinus

Tel: 0241 / 14 0 29

Montags - Freitags

Samstags

Sonn- und Feiertags

10.00 - 21.00 Uhr

10.00 - 20.00 Uhr

10.00 - 15.00 Uhr

!

Bei Vorlage dieses Gutschein

erhalten Sie

1,- Euro Rabatt pro Besonnung

*gilt nur bei Barzahlung

GUTSCHEIN

7


Individualität und

finanzielle Freiheit

Eva Schulze unterstützt ihre Kunden professionell

und wirkungsvoll in der Finanz- und Anlageberatung

Lösung zu finden. Dabei wird jeder Schritt genauestens

erläutert und mit den Kunden besprochen –

ohne schöne Worte, dafür mit viel Kompetenz und

Einfühlungsvermögen.

Seit der Banken- und Wirtschaftskrise weht den

Kreditinstituten und Versicherungen ein rauer Wind

entgegen. Hier ist Vertrauensaufbau besonders gefragt

und Unternehmerinnen wie Eva Schulze aus

Richterich, die als selbstständige, kompetente Partnerin

für die OHF Haus für Finanzplanung GmbH &

Co. KG tätig ist, merkt an: „Wir sind ein unabhängiges

Haus für Vermögensplanung und wirken der

durch die Finanzkrise entstandenen Verunsicherung

in den Bereichen Geldanlage, Sparen und Absicherung

durch individuelle Lösungen entgegen. Die

Angst, finanzielle Fehlentscheidungen zu treffen,

wird dadurch genommen“.

Gemäß den eigenen vier Grundsätzen - Transparenz,

Qualität, Fairness und Unabhängigkeit - legt

Eva Schulze als Beraterin der OHF viel Wert darauf,

die Kunden ihren Wünschen entsprechend individuell

zu beraten. In einem ersten, völlig unverbindlichen

und kostenfreien Kundengespräch hört Eva

Schulze den Kunden aufmerksam zu und beantwortet

Fragen wie: Was sind Ihre Sorgen, Gedanken

und Wünsche für die Zukunft? Wie ist Ihre Situation

und welches konkrete Ziel möchten Sie erreichen?

Aus diesen Informationen wird die bestmögliche

Strategie und die Handlungsempfehlungen für die

Zukunft – losgelöst von Bank- oder Versichererinteressen

– abgeleitet. Im Gespräch mit zahlreichen

externen Anbietern vergleicht Eva Schulze die Vielzahl

der Angebote, um die für die Kunden beste

„Es gibt neue und komplexe

Fördertöpfe für die Altersversorgung,

die Zinsen für Kredite

befinden sich auf einem

historischen Tiefststand und

Versicherungen bieten auf Grund des Konkurrenzdrucks

Top-Leistungspakete zu vergleichslos günstigen

Preisen an. Es ist ein unüberschaubarer Markt,

in dem die Kunden häufig vergebens suchen“, stellt

Eva Schulze fest. Hier hat sich die erfahrene Versicherungskauffrau

in den letzten Jahren in Aachen

und auch im ostwestfälischen Paderborn

positioniert. Mit individueller Beratung schafft sie

ein sicheres Fundament für das Kundenvermögen.

Neugierig? Interessenten können entweder

telefonisch unter 0241-9129529 oder per E-Mail

e.schulze@hausfuerfinanzplanung.de direkt mit

Eva Schulze Kontakt aufnehmen.

K o c h

Moderne Möbel Innenausbau Geschäftseinrichtungen Ausstellungsbau

Wir planen, fertigen und richten ein

Meisterhandwerk in der Euregio

Koch & Freiter EwIv,

Neutralstr 212, B-4710 Lontzen

Fon: +32 87 445756,

Email: info@koch-freiter.com,

Web.: www.koch-freiter.com

EwIv

8


Gemeinschaftsgefühl

gestärkt

In der Mittagspause aßen

Camper und Coaches gemeinsam

an einer großen

Tafel ein warmes Mittagessen

und nach der letzten

Trainingseinheit noch

Kuchen. An dieser Stelle

ein herzliches Danke an

alle fleißigen Bäcker und

Kuchenspender. Im Vergleich

zu Ostern konnte

sich die Teilnehmerzahl annähernd verdoppeln.

Nach dem Erfolg in den Herbstferien freuen sich die

Musketeers schon auf das nächste Camp in den Osterferien

2011!

2. Basketballferiencamp der Musketeers war

ein Hit

Foto: Anselm Cosler Images

Die Musketeers haben mit ihrem 2. Basketballferiencamp

in diesem Jahr bei 42 Jungen und Mädchen

einen Hit gelandet. Vier Tage lang erlebten die

jungen Basketballer zwischen sieben und siebzehn

Jahren ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles

Trainingsprogramm. Im ständigen Wechsel zwischen

fünf Trainern und zwei Hallen im Schulzentrum

am Hander Weg, hatten die Teilnehmer Spiel,

Spaß und Spannung.

Bestaaungen

Deussen

. fair . individuell . würdevoll .

Der Headcoach der Musketeers Marco Fuchs, die

Spieler Edson Jones, Sven Carnotte und Thomas

Gielen, Jugendwart Thomas Krystof sowie Clinton

Bensakila und Alina Schmieman sorgten mit ihrem

unermüdliche Einsatz bei den fünf Gruppen

für Begeisterung. Ein besonderes Highlight war der

Sprinttest mit Daniel Gier, Geschäftsführer vom

Centrum für Sportdiagnostik MedAix, der durch seine

Unterstützung zum Erfolg des Camps eine Menge

beitrug.

Der Hit-Markt Gut Kullen versorgte alle Beteiligten

großzügig mit Obst und Getränken. Camp-Mum Beatrix

Lücking sorgte wie auch schon zu Ostern für

die Betreuung bei Verletzungen

und half an allen

Stellen, wo eine helfende

Hand von Nöten war. Anselm

Cosler von Cosler

Images, scheute wieder

keine Mühen und sorgte

dafür, dass jeder Teilnehmer

ein tolles Gruppenfoto

mit nach Hause

nehmen konnte - alle

eingekleidet im offiziellen

Camp-Shirt.

Im ehemaligen Showroom von Nagel & Hofbaur an der Theaterstraße gibt es jetzt für Weinliebhaber und echte Weinkenner etwas ganz

Besonderes: Das Vinarium by N&H. Sommelière Ute Albers heißt Sie herzlich Willkommen in den stimmungsvollen Räumlichkeiten

und bietet Ihnen hervorragende Spitzenweine aus erlesenen Anbaugebieten. Daneben werden im Vinarium auch ausgezeichnete

Whisky-Spezialitäten angeboten. Erleben Sie lehrreiche Weinseminare und einzigartige kulinarische Weinproben. Degustieren Sie

über 180 Top-Weine und lernen Sie bei uns unter kompetenter Anleitung die Neuheiten und aktuellen Weintrends kennen. Lassen Sie

sich in unserem Vinarium ungezwungen in die Welt der Hochgenüsse entführen, mit viel Zeit zum Plaudern und Philosophieren.

Die Welt des Weins und die Philosophie des Whiskys wird Ihnen auf ungewöhnlich intensive Art und Weise persönlich näher gebracht.

Inhaberin: Ute Albers, Sommelière IHK Theaterstraße 65 • 52062 Aachen • Tel./Fax: 0241 - 94377049

9


In Würde Abschied

nehmen

Fragen rund um die Bestattung

Nr. 1 - Welche Bestattungsarten gibt es?

Es gibt Feuer- und Erdbestattungen.

Die Erdbestattung ist die traditionelle Form: der

Verstorbene wird in einem Sarg in einem Grab

beigesetzt, ‚beerdigt‘. Bestattungen unterliegen

in Deutschland dem Landesrecht. Angehörige

und Freunde zeigen ihre Anteilnahme, indem sie

den Sarg begleiten. Sie wenden sich noch einmal

zum Toten, legen Blumen als Zeichen der Verbundenheit

auf den Sarg, oder Erde, als symbolische

Schließung des Grabes.

Die Feuerbestattung (Kremation) ist die Einäscherung

des Verstorbenen in einem Krematorium. Dabei

wird der Verstorbene im Sarg für eine Stunde

in eine 1000 Grad heiße Brennkammer geschoben.

Die Asche dieses Verstorbenen - und nur diese -

wird in eine Metallurne gefüllt, in deren Deckel der

Name eingraviert ist. Die Urne kann dann auf unterschiedliche

Weise bestattet werden. Von kirchlicher

Seite bestehen keine Einwände gegen die

Feuerbestattung.

Weitere ausführliche Infos rund um Fragen der Bestattung

und der Vorsorge finden Sie unter

www.bestattungen-deussen.de

10


Leben ist Bewegung

Peri Wolff arbeitet als Personal Trainerin in

Aachen

Für Peri Wolff ist Bewegung

das Wichtigste in

Ihrem Leben: „Ich brauche

die Bewegung zum

Abschalten vom Alltag.

So kann ich einfach einmal

den Gedanken freien

Lauf lassen, Stress

abbauen und neue Kraft

tanken. Das gelingt mir

mit Sport am besten“,

betont die in der Soers

beheimatete Personal

Trainerin.

Sie hat bereits viele Sportarten ausprobiert und

schaut sich auch heute noch regelmäßig die neuen

Trends an. Seit 20 Jahren ist Peri Wolff aktive

Trainerin und seit über 40 Jahren aktive Sportlerin.

Dabei scheute sie nie vor außergewöhnlichen Belastungen

zurück und bewältigte die Marathondistanz

von 42,195 km schon 14-mal. Ihre Bestzeit liegt

bei 3:37 h.

Ihren Klienten macht die engagierte Personal Trainerin

allerdings Mut: „Bei mir braucht ganz sicher

niemand einen Marathon zu laufen, der dies nicht

unbedingt will. Das Lauftraining ist zwar wichtig,

steht aber nicht im Vordergrund.“ Die gebürtige

Kölnerin ist hochqualifiziert und verfügt über eine

Vielzahl von Lizenzen wie z. B. Personal Trainerin

(DTA), Personal Fitness Trainerin (DTA), Ernährungstrainerin

(DTA), Mental Coaching (DTA), Aerobic-

und Fitness Trainerin B-Lizenz (LSB), C- Lizenz

im Freizeit- und Breitensport (DSB). Darüber

hinaus hat sie auch noch die Lizenzerweiterungen

Power Yoga (LSB 2010), Funktionstraining und Rückenfitness

(LSB 2010) absolviert. Das Motto von

Peri Wolff lautet: „Immer wieder aufstehen, immer

wieder sagen, es geht doch!“

Personal Training Wolff steht für individuelles Fitnesstraining

und für mehr Lebensqualität im Alltag.

Die individuell auf die Bedürfnisse des Trainierenden

zugeschnittene Betreuung führt schnell zu

sichtbarem Erfolg: „Welche Ziele Sie auch immer

haben: Ihre Kondition verbessern, abnehmen, Fitness

aufbauen, oder gar Muskelpakete - ich helfe

Ihnen dabei, diese Ziele zu erreichen. Als Aachener

Personal Trainerin habe ich Zeit für Ihre persönliche

Gesundheitsbetreuung“, sagt Peri Wolff.

Auch wenn beispielsweise

Rückenschmerzen

oder Verspannungen

im Nacken- /

Schulterbereich den Klienten

plagen, kann die

Personal Trainerin mit

einer gemeinsam mit

P h y s i o t h e r a p e u t e n

entwickelten Rückenund

Nackenschule unterstützend

eingreifen,

damit man sich wieder

schmerzfrei bewegen

und wohlfühlen kann.

Der erste Kennenlerntermin bei Peri Wolff ist

kostenlos. Das Personal Training bietet sich

auch ideal als besonderes Geschenk für Weihnachten

oder zum Geburtstag an. Dazu kann

man einfach einen Gutschein erwerben und somit

ein gutes Stück Gesundheit verschenken.

Weitere Informationen unter:

www.personaltraining-wolff.de

Immer da, immer nah.

Zuverlässig wie

ein Schutzengel.

Das ist die Provinzial.

Geschäftsstellenleiterin Jacqueline Schüttler

Horbacher Straße 40 • 52072 Aachen

Telefon 0241 1697923

www.provinzial.com

SACHVERSTÄNDIGENBÜRO

HAMMERSCHLAG - BECKERS

UNFALLREKONSTRUKTION - KFZ-SCHÄDEN - KFZ-TECHNIK

DIPL.-ING. H.J. HAMMERSCHLAG

von der IHK Aachen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger

für Straßenverkehrsunfälle

DIPL.-ING. WILHELM BECKERS

von der IHK Aachen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger

für KFZ-Schäden, -bewertung und Straßenverkehrsunfälle

KFZ-MSTR. BENNO DEDERICHS

52 072 AACHEN - Süsterfeldstraße 85

Tel. 0241/ 88 96 70 - Fax 0241/ 88 96 751 - hammerschlagbeckers@t-online.de

Gaststätte

Haus Linde

Inh. Franz Josef Jacobi

Roermonder Straße 424

52074 Aachen-Laurensberg

Telefon:0241-12961

www.hauslinde.de

11


Märchenhaftes

Kinderbuch

Heidemarie Bayer aus Richterich ist Autorin

des ‚Zauberbaum‘

0241-930141 oder per E-Mail an heidemariebayer@yahoo.de

erreichbar.

In Richterich gibt es so einige kreative Persönlichkeiten,

die über außergewöhnliches Talent verfügen.

So auch Heidemarie Bayer, der mit dem Kinderbuch

„Der Zauberbaum“ ein wirklich zauberhaftes Werk

für Kinder zwischen 5-10 Jahren gelungen ist. Jetzt

ist die zweite Auflage erschienen, und die beiden

Aachenerinnen Heidemarie Bayer (Text) und Ute

Küttner (Illustrationen) haben nochmals Feinschliff

an das liebevoll aufgemachte Kinderbuch gelegt.

„Gerade für das bevorstehende Weihnachtsfest ist

‚Der Zauberbaum‘ ein ideales Geschenk, verbreitet

das Buch doch den anheimelnden, märchenhaften

Charme, der in der Weihnachtszeit sowieso Einzug in

die Stuben hält“, lächelt Autorin Heidemarie Bayer.

Zum Inhalt:

Auf der Suche nach den verlorengegangenen Vogelstimmen

erleben die Trollgeschwister Smirke und

Smorke allerlei Rätselhaftes und Geheimnisvolles.

Ihre lange Wanderung zum Zauberbaum wird ein

aufregendes Abenteuer. Die Hilfe der guten Waldgeister

ist ihnen dabei sicher...

Übrigens stellt sich Heidemarie Bayer auch für

Lesungen in ihrem eigenen Wohnzimmer in der

Pfalzgrafenstraße 10 in Richterich zur Verfügung.

Sie liest aber nicht nur aus dem ‚Zauberbaum‘ oder

anderen Kinderbüchern, sondern durchaus auch

für Erwachsene aus Romanklassikern bis hin zur

Moderne. Darüber hinaus übernimmt sie auch die

persönliche Betreuung und die Aufgaben einer Gesellschafterin

für Seniorinnen und Senioren, was

der ausgebildeten Krankenschwester ohnehin im

Blut liegt. Heidemarie Bayer ist auch auf der Casa

Verde-Ausstellung mit einem kleinen Ausstellungsstand

in Schloss Rahe persönlich anzutreffen, die

am 13. und 14. November stattfindet.

mit Spaß aktiv...

STUDIO ANNE

jazz ballett hiphop fitness

Neue Kurse beginnen

Tel. 0241/ 930 131 www.studioanne.de

Roermonder Str. 573

52072 Aachen-Richterich

Die Buchdaten:

Das Buch ‚Der Zauberbaum‘

ist in der 2. Auflage

im Verlag J. Mainz

GmbH erschienen, umfasst

48 Seiten broschiert

mit vielen farbigen

Bildern und hat

einen Verkaufspreis von

9,80 Euro. Das Buch ist

in allen Aachener Buchhandlungen

so z. B. im

Buchladen Laurensberg

bestellbar unter der

ISBN Nummer 3-86130-

397-3. Natürlich kann

man das Buch auch direkt

bei der Autorin ggf.

mit Widmung erwerben.

Heidemarie Bayer ist unter

der Telefonnummer

Weine, Spirituosen,

Feinkost, Accessoires,

Präsenteservice,

Degustation

Johannes Rinke

Rathausstraße 10

52072 Aachen-Laurensberg

Di. - Fr. 11 - 19.30 Uhr

Samstag 10 - 15.00 Uhr

Tel.: 0241- 931 93 69

Wir schenken Ihnen

reinen Wein ein

www.weinhaus-rinke.de

12


2. Bürgerforum erneut

ein Erfolg

Viele interessierte Bürger aus Richterich und

Horbach trafen sich in der Peter-Schwarzenberg-Halle

Bezirksbürgermeisterin Marlis Köhne (li.) und

Bezirksamtsleiterin Richterich Ilse Sachs, leiteten

das zweite Bürgerforum

Der Sozialentwicklungsplan der Stadt Aachen hat

gezeigt, dass eine zielgerichtete Sozialplanung nur

auf Stadtteilebene sinnvoll ist. Stadtteilkonferenzen

sind dabei unstrittig ein wichtiges Instrument, um

vor allem in Vierteln mit besonderen Herausforderungen

sozialplanerisch tätig zu werden. Stadtteilkonferenzen

sind der Zusammenschluss aller in einem

Sozialraum auf dem Gebiet der sozialen Arbeit

tätigen Menschen, auf professioneller Ebene wie

auch ehrenamtlich Engagierte, und umfassen damit

sowohl Mitarbeiter von Einrichtungen als auch im

Viertel engagierte Einzelpersonen. Sie werden als

Hauptakteure angesehen, die besser als jeder externe

Experte die Ressourcen und Probleme vor Ort

kennen und Bedarfe formulieren können.

vorgestellt, die bereits auf dem Weg sind und andererseits

wurde die neu gegründete Stadtteilkonferenz

vorgestellt, damit jeder weiß, an wen er sich

wenden kann.

Im Mittelpunkt des Bürgerforums stand wiederum

das Gespräch unter allen Teilnehmenden. Damit

auch wirklich jeder zu Wort kommen konnte, lud

das zweite Bürgerforum zu einem „Café Zukunft“

ein, eine bewährte Methode der Bürgerbeteiligung.

In kleinen Gruppen wurde zu wechselnden Themen

diskutiert. Viele Impulse für die Zukunft des

Stadtteils erwuchsen aus dem „Café Zukunft“. Es

gab konkrete Anregungen für die Arbeit der Stadtteilkonferenz,

für die der politischen Vertreter und

sicherlich auch für jeden Teilnehmenden selbst und

für die einzelnen Nachbarschaften.

Die Erwartungen an das zweite Bürgerforum mit

dem schönen Motto: „Aktiv in jedem Lebensalter.

Wie wollen wir in Richterich und Horbach in Zukunft

leben? Und was können wir heute dafür tun?“ wurden

also in vollem Umfang erfüllt. Konkrete Ergebnisse

gibt es spätestens Ende des Jahres. Nordwest

aktuell wird eine Zusammenfassung der Ergebnisse

veröffentlichen. Das Bürgerforum 2010 wurde, wie

bereits das Vorjahresforum 2009 vom Land Nordrhein-Westfalen

im Rahmen des Programms: „Aktiv

im Alter – wie wollen wir in Zukunft leben?“ gefördert.

Ulrike Heinen

Parkstraße 2

52 072 Aachen - Richterich

Telefon/Fax 02 41/ 172 317

Handy 01 76/ 800 730 23

Öffnungszeiten:

Mo. geschlossen

Di. - Fr. 9 - 13 & 15 - 18 Uhr

Sa. 8 - 13 Uhr

So. 10 - 12.30 Uhr

Seit 2009 gibt es eine solche Stadtteilkonferenz

auch in Richterich. Und bereits zum zweiten Mal

wurden jetzt die Richtericher und Horbacher Bürger

zu einem Bürgerforum eingeladen. Das zweite

Bürgerforum sollte als Aufforderung an alle Menschen

in Richterich und Horbach dienen, mitzudenken,

mitzureden und die Zukunft im Stadtteil

mitzugestalten. So wurden einerseits die Projekte

5. Adventsausstellung

am 13. und 14. November 2010

Sa. 13.11., 08 - 16 Uhr

So. 14.11., 10 - 16 Uhr

13


Termine in Richterich

und Laurensberg

* Terminangaben ohne Gewähr der Redaktion

Bezirksamt Richterich

Roermonder Straße 559

52072 Aachen

Servicezeiten:

Mo. 08:00 - 12:00 Uhr

Di. 08:00 - 12:00 Uhr

Mi. 08:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 17:30 Uhr

Do. 08:00 - 12:00 Uhr

Fr. 08:00 - 12:00 Uhr

und nach Terminvereinbarung

Tel.: 0241 432-0

Mittwoch, 03.11.2010

„Flüsse/See/Bäche“, Fotoclub 2000, Schloss Schönau,

19:30 Uhr

Freitag, 05.11.2010

Konzert, Kulturkreis Richterich e. V., Schloss Schönau

Donnerstag, 11.11.2010

Martinusumzug, St. Martinus, Richterich, 18:00 Uhr

Donnerstag, 11.11.2010 bis Sonntag, 14.11.2010

Pfarrpatrozinium, St. Martinus

Samstag, 13.11.2010

Kameradschaftsabend, St. Hubertus-Schützen,

Schloss Schönau

Ordensfest, KG „Horbacher Freunde 1998“, Saal

Bosten-Wirtz, 20:00 Uhr

Sonntag, 14.11.2010

Gymnastik Forum, TV Richterich, Dreifachhalle Hander

Weg, Aachen Laurensberg

Volkstrauertag, Ehrenmal Horbach, 11:00 Uhr, anschließend

Treffen der Vereine voraussichtlich Gaststätte

Bosten-Wirtz

Freitag, 19.11.2010

Jahresabschlussversammlung, Heimatfreunde des

Heydener Ländchens 1989 e. V., Schloss Schönau,

19:00 Uhr

Samstag, 20.11.2010

Cäcilienfest, Kirchenchor, St. Martinus, St. Martinus

Samstag, 20.11.2010 bis Sonntag, 21.11.2010

Handarbeitsbasar der Frauengemeinschaft St. Heinrich,

Kindergarten Horbach

Sonntag, 21.11.2010

Cäcilienfest, Kirchenchor St. Cäcilia, St. Heinrich,

Horbach, 10:00 Uhr

Handarbeitsbasar, St. Martinus, Schloss Schönau,

10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitag, 26.11.2010

Filmnacht in St. Martinus, Jugend in AC NW

16:30 - 18:00 Uhr Kinder ab 6 Jahre

19:00 – 21:30 Uhr Jugendliche ab 12 Jahre

22:00 – 24:00 Uhr Jugendliche ab 16 Jahre und

Erwachsene

Samstag, 27.11.2010

Herbstkonzert, St. Marien-Gesangverein, Schulzentrum

Laurensberg, 19:30 Uhr

Termine für Senioren im November 2010

Dienstag, 02. 11. 2010

Spielenachmittag, AWo, 16 Uhr, Seniorenbegegnungsstätte

Vorburg

Seniorentreffen St, Heinrich im Pfarrheim in Horbach,

15 Uhr

Mittwoch, 03. 11. 2010

Tischtennis, AWo, 16 Uhr (vorher tel. anmelden)

Donnerstag, 04. 11. 2010

Walken, AWo, (vorher tel. anmelden)

Seniorentreff St. Martinus mit Kaffee und Kuchen

im Pfarrsaal, 15 – 17 Uhr, BINGO

Freitag, 05. 11. 2010

Gymnastik für Frauen, AWo, 18 Uhr

Dienstag, 09. 11. 2010

Spielenachmittag, AWo, 16 Uhr, Seniorenbegegnungsstätte

Vorburg

Mittwoch, 10. 11. 2010

Tischtennis, AWo, 16 Uhr (vorher tel. anmelden)

Donnerstag, 11. 11. 2010

Walken, AWo, (vorher tel. anmelden)

Seniorentreff St. Martinus mit Kaffee und Kuchen

im Pfarrsaal, 15 – 17 Uhr, Sankt Martinsfeier

Freitag, 12. 11. 2010

Gymnastik für Frauen, AWo, 18 Uhr

Dienstag, 16. 11. 2010

Spielenachmittag, AWo, 16 Uhr, Seniorenbegegnungsstätte

Vorburg

Seniorentreffen St, Heinrich im Pfarrheim in Horbach,

15 Uhr

Mittwoch, 17. 11. 2010

Tischtennis, AWo, 16 Uhr (vorher tel. anmelden)

Donnerstag, 18. 11. 2010

Walken, AWo, (vorher tel. anmelden)

Seniorentreff St. Martinus mit Kaffee und Kuchen

im Pfarrsaal, 15 – 17 Uhr, Tonbildschau: Nordlandreise

Freitag, 19. 11. 2010

Gymnastik für Frauen, AWo, 18 Uhr

Dienstag, 23. 11. 2010

Spielenachmittag, AWo, 16 Uhr, Seniorenbegegnungsstätte

Vorburg

Mittwoch, 24. 11. 2010

Tischtennis, AWo, 16 Uhr (vorher tel. anmelden)

Donnerstag, 25. 11. 2010

Walken, AWo, (vorher tel. anmelden)

Seniorentreff St. Martinus mit Kaffee und Kuchen

im Pfarrsaal, 15 – 17 Uhr, Sitztanz

14


Freitag, 26. 11. 2010

Gymnastik für Frauen, AWo, 18 Uhr

Sonntag, 28. 11. 2010

Weihnachtsfeier AWo, 15 Uhr, Anmeldung erforderlich!

Dienstag, 30. 11. 2010

Spielenachmittag, AWo, 16 Uhr, Seniorenbegegnungsstätte

Vorburg

Seniorentreffen St, Heinrich im Pfarrheim in Horbach,

15 Uhr

Die verantwortlichen Ansprechpartner der

einzelnen Altenarbeits-Träger sind:

AWO – Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Richterich

Veranstaltungsort: Seniorenbegegnungsstätte AWo

in der Vorburg, Schönauer Allee 23 – 52072 Aachen

Marianne Kuckelkorn Telefon 0241 – 17 31 59,

Banker-Feld-Straße 14 – 52072 Aachen

Alfred und Elisabeth Börger Telefon 0241 – 13 5 15

St. Heinrich, Horbach

Doris Bensch Telefon 02407 – 3703, Oberdorfstraße

3 – 52072 Aachen

IG Horbacher Ortsvereine

Leo Pontzen Telefon 02407 – 4395, Lehnsherrenstraße

4a52072 Aachen

St. Martinus, Richterich

Ursel Rothe Telefon 0241 – 17 37 48, Elsenborn76

– 52072 Aachen

Paul-Gerhardt-Kirche

Grete Offermann Telefon 0241 – 1 23 14, Am Rosenhügel

28 – 52072 Aachen

und dazu der

Seniorenbeirat in der Stadt Aachen – für den

Stadtbezirk Richterich

Paul Radermacher Telefon 0241 – 17 14 37, Vetschauer

Weg 29 – 52072 Aachen

Willi Paul Telefon Telefon 0163 – 40 00 297, Schreberstraße

11 – 52072 Aachen

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

Sport, Kunst, Kultur, soziales Engagement.

Kundennähe ist unser Prinzip.

Wir wissen um Ihre Ziele und Bedürfnisse. Persönliche Beratung,

partnerschaftliche Geschäftsbeziehung und individuelle Angebotsgestaltung

sind Grundsätze unserer Geschäftspolitik.

Tel. 0241/462-0

www.aachener-bank.de

Schreibwaren - Tobien

Roermonder Str. 552 b

Schreibwaren

Schulbedarf

Bürobedarf

Kopierservice

Geschenkartikel

Grußkarten

ASEAG Fahrkarten

Lottoannahmestelle

Tel.: 0241 - 9912680

Öffnungszeiten: Montag - Freitag von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Samstag 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Bezirksamt Laurensberg

Rathausstraße 12

52072 Aachen

Servicezeiten:

Mo. 08.00 - 12.00 Uhr

Di. 08.00 - 12.00 Uhr

Mi. 08.00 - 12.00 Uhr

14.00 - 17.30 Uhr

Do. 08.00 - 12.00 Uhr

Fr. 08.00 - 12.00 Uhr

und nach Terminvereinbarung.

Tel.: 0241 / 432-0

Fax: 0241 / 432-8599

mail: bezirksamt.laurensberg@mail.aachen.de

Eric Michael Freiburg

Rechtsanwalt

Roermonder Str. 538

52072 Aachen

Telefon 0241 – 997 33 15

Telefax 0241 – 997 33 17

www.ra-freiburg.com

kanzlei@ra-freiburg.com

15


Crimson-Oak

entwickelt sich prächtig

Jungunternehmer Stefan J. Eichler hat vor einem

Jahr den Schritt in die Selbstständigkeit

gewagt

„Ein Jahr geht

schnell vorüber“

heißt es in einem

Song der Münchner

Freiheit. Aber

solch ein Jahr ist

auch vollgepackt

mit Erlebnissen

und Erfahrungen,

die ein Jungunternehmer

wie Stefan

J. Eichler aus

Würselen mit seinem

Einzelunternehmen

Crimson

Oak gemacht hat:

„Mit meiner Firma

Crimson-Oak — Foto & Medien biete ich Urhebern

jeglicher Art und kleinen und mittelständischen Unternehmen

sowie Privatpersonen Designleistungen

aus den Bereichen Foto-Design, Illustration, Grafik-

Design und Medien-Design von der Konzeption bis

zur druckreifen oder webfähigen Datei“ erläutert

Eichler das Unternehmenskonzept.

Seine Philosophie beruht auf konstruktiver Zusammenarbeit

mit den Kunden sowie auf individuellen

Lösungen, damit das entwickelte Design optimal auf

die Firmenidentität zugeschnitten ist. Als gelernter

Fotograf bietet Stefan J. Eichler eine breite Palette

an Dienstleistungen und Möglichkeiten rund um das

Foto. Seine Lehre konnte er im Jahr 2008 als einer

der Landesbesten des Landes Rheinland-Pfalz,

abschließen. Eichler unterschrieb schon kurz darauf

einen Arbeitsvertrag als Produkt-und Werbefotograf

in einem international operierenden Unternehmen.

Da er auch schon immer den großen Bereich des

Grafikdesigns zu seinen Interessen zählte, fiel es

ihm recht leicht, beides miteinander zu verbinden.

Auf diese Weise wuchs das Dienstleistungsportfolio

des jungen Unternehmens Crimson-Oak ständig an.

In seiner Festanstellung vor der Selbstständigkeit

brachte es Eichler bis zur Leitung der Kreativ Abteilung.

Der Läufer von Stefan J. Eichler, 2008

(Sketch Art, digital)

Image- und Unternehmensfilme, die in Full HD-Auflösung

auf jedem Medium wiedergegeben werden

können. Zielführend und nutzbringend ist darüber

hinaus die Zusammenarbeit mit Ansgar Offermanns

und Hartmut Hermanns im Redaktionsteam vom

Online-Nachrichtenportal Euregio aktuell (www.

euregio-aktuell.eu) sowie in der Redaktion des

Stadtteilmagazins Nordwest aktuell, wofür Eichler

die gesamte Fotografie und das Layout bzw. den

Satz übernimmt. Herausgeber und Chefredakteur

Hartmut Hermanns schätzt die Arbeit seines Unternehmerkollegen:

„Stefan J. Eichler ist unkompliziert

und passt bestens in unser Redaktionsteam. Ich

schätze sein Können und seine strukturierte Arbeitsweise.

Ich wünsche ihm im Namen unseres ganzen

Teams für die kommenden Jahre seines Unternehmerdaseins

viel Erfolg und alles erdenklich Gute!“

Weitere Informationen unter:

www.crimson-oak.com und www.fotografenalltag.de

„Als die Idee meiner Selbstständigkeit ständig weiter

wuchs und konkrete Formen annahm, konnte

ich die Schwerpunkte für mein zukünftiges Unternehmen

klar benennen: Foto-Design, Grafik-Design,

Medien-Design und Illustration sollten es sein.

Mit diesen vier Schwerpunkten kann ich sämtliche

erlernten Fähigkeiten für meine Kundschaft in die

Waagschale werfen. Ganz gleich, ob es nun aus dem

Kunststudium kommt, aus der Ausbildung, oder aus

dem autodidaktisch Erlernten“ sagt Eichler.

Ein Jahr nach der Gründung konnte Eichler das

Dienstleistungsangebot von Crimson-Oak bereits

um die Videografie erweitern. Neuerdings dreht er

16


Tolles Oktoberfest in

Haus Linde

Alle Beteiligten sind mit der Resonanz und dem

Erfolg sehr zufrieden

Viele Hundert Menschen aus dem Aachener Nordwesten

und der Region fanden am 2. Oktober den Weg zum

Haus Linde in Laurensberg, um wieder einmal ein tolles

Oktoberfest zu feiern: „Die Resonanz und der Zuspruch

Musik und Stimmung waren bestens und viele Besucher

trugen bayerische Trachten, um Ihre Verbundenheit

zum Freistaat zu dokumentieren: „Negative Zwischenfälle

gab es absolut keine. Das macht uns sehr froh. Wir

freuen uns jetzt schon auf die 22. Auflage des Oktoberfestes

im nächsten Jahr“, so Jacobi.

Unser bunter Bilderbogen gibt einen repräsentativen

Überblick über das Oktoberfest. Alle Bilder sind auch

unter www.hauslinde.de abrufbar.

waren erneut überwältigend, und wir konnten wie in

den Vorjahren einen namhaften Spendenbetrag für das

Vinzenz-Heim sammeln“, resümiert Festwirt Franz Josef

Jacobi. Sein besonderer Dank gilt alljährlich den vielen

freiwilligen, ehrenamtlichen Helfern vom Aachener

Klenkes Komitee, aus seinem Freundeskreis sowie den

beteiligten Unternehmern und Zulieferern, die größtenteils

zum Selbstkostenpreis die Wohltätigkeitsveranstaltung

unterstützt haben.

17


Reinen Wein

eingeschenkt

Das Weinhaus Rinke in Laurensberg bietet ein

qualitativ hochwertiges Angebot

Im Einzelnen bietet das Weinhaus Rinke

• fachkundige Beratung, sowie jederzeit

freie Verkostung aller Sortimentsweine bis

zum Preis von 8,00 € (pro 0,75 l)

• rund 150 sorgfältig ausgewählte Weine aus

Deutschland, Frankreich, Österreich, Italien,

Spanien, Portugal und Übersee, Sekt,

Prosecco, Crémant und Champagner

• hervorragende Tresterbrände, Grappe,

Cognac, Armagnac, Calvados, diverse

Obstwässer aus Deutschland und der Schweiz,

Sherry, Madeira, echten Jamaica-Rum und

einiges mehr

• diverse hochwertige Feinkostartikel aus

handwerklicher Produktion für die schnelle,

aber doch pfiffige und originelle Küche, so

wie Hartwurst, Schinken, Speck bester

Qualität

• eine Auswahl an preiswürdigen Accessoires, die

sowohl dekorativ als auch gebrauchstüchtig sind,

z. B. Gläser und Karaffen, Wein- und Sektkühler,

Korkenzieher etc.

• Verpackungen in vielen Formen und Dekors

Geöffnet ist das stilvoll und übersichtlich eingerichtete

Geschäft von Johannes Rinke Dienstag bis Freitag

von 11:00 bis 19:30 Uhr sowie Samstag von

10 bis 15 Uhr. Montag ist das Weinhaus Rinke geschlossen.

Eine detaillierte Preisliste sowie viele weitere Informationen

können Interessierte auf den Internetseiten

unter www.weinhaus-rinke.de abrufen.

Weinliebhaber, die lebendige, landestypische Weine

aus klassischen Rebsorten mögen, dabei gut beraten

werden möchten und den Tropfen vor dem Kauf

probieren wollen, sind bei Johannes Rinke in Laurensberg

in der Rathausstraße 10 bestens aufgehoben.

Hier kann man sich vor Ort selbst von der hervorragenden

Qualität des Angebotes überzeugen.

Im Weinhaus Rinke erwarten die Kunden ausgewählte

Weine, Tresterbrände und Obstwässer sowie

auch Feinkostartikel und Accessoires. Besondere

Services sind für Johannnes Rinke selbstverständlich:

„Wir versenden die als Präsente gedachten

Weine für unsere Kunden zum Selbstkostenpreis.

Zudem finden Sie uns in verkehrsgünstiger Lage

und können vor der Tür parken, so dass Weinkartons

nicht über größere Strecken transportiert, sondern

direkt im Auto verstaut werden können.“

18


Und die Welt hebt an zu

singen

Klassischer Abend des Kulturkreises Richterich

in Schloss Schönau

Der Kulturkreis Richterich lädt alle

Interessierten und Freunde klassischer

Musik und Lyrik am Freitag,

5. November 2010 um 20 Uhr

in das Schloss Schönau zu einem

Abend mit Dr. Gerhard Vigener

und Klaus Nolte ein. Zur Aufführung kommt Joseph

von Eichendorffs Lyrik und Robert Schumanns Liederkreis

nach Eichendorff - Gedichten (op. 39). Die

Besucher bekommen eine Lesung und Interpretation

ausgewählter Gedichte sowie eine erläuternde musikalische

Darbietung ihrer Vertonung geboten.

Künstler lassen sich auch einige Parallelen ziehen:

Beide verstanden es als Aufgabe des Künstlers, hinter

und unter die Oberfläche der Dinge zu blicken

und diese Perspektive an ihr Publikum weiterzugeben,

wie Eichendorff es in seinem berühmten Gedicht

„Wünschelrute“ beschreibt. Schumann schätzte

Eichendorff als Vertreter einer neuen Generation von

Dichtern, durch deren Werke ein neuartiges Kunstlied

erst ermöglicht wurde.

Die Faszination der Eichendorffschen Lyrik lag für

den Komponisten sicher in ihrem einfachen und

bildhaften Ausdruck, dessen starke Assoziationen

sich durch die musikalische Ebene gut darstellen

und auch verstärken ließen. So bezeichnete er den

Zyklus in einem Brief an Clara auch als „mein aller

Romantischstes“. Im Gegenzug dazu äußerte

Eichendorff 1847 bei einem Zusammentreffen in

Wien Clara gegenüber, Schumanns Musik hätte seinen

Liedern erst Leben gegeben.

Robert Schumann – Lithografie aus dem Jahr 1839 Joseph von Eichendorff 1841

Der Liederkreis Op. 39 ist ein

Zyklus von Robert Schumann

(1810–1856) aus zwölf Vertonungen

von Gedichten Joseph

von Eichendorffs (1788–1857)

für Singstimme und Klavier,

der im Jahr 1840 erschien.

Ort und Ausführende der Uraufführung

sind unbekannt,

doch schon bald nach seiner

Entstehung erfreute sich das

Werk großer Beliebtheit und

bildet heute einen wichtigen

Teil des romantischen Liedrepertoires.

Insgesamt 21 Eichendorff-

Gedichte sind der Nachwelt

in Vertonungen von Robert

Schumann erhalten und zwischen

der Ästhetik der beiden

Rathausstraße 10

52072 Aachen-Laurensberg

Telefon 02 41/ 932 98 33

Telefax 02 41/ 932 98 35

info@esprit-aachen.de

www.esprit-aachen.de

HERBST-SPECIAL

FÜR KULINARISCHE

GENÜSSE

Mittwoch Menü für „Zwei“

inklusive Wein so viel Sie mögen

für 49.- € pro Paar.

Öffnungszeiten:

Montag-Freitag

von 12.00 - 14.30 Uhr

und ab 18.00 Uhr

Samstag ab 18.00 Uhr

Sonntag von 12.00 - 14.30 Uhr

19


Die Seite auf Oecher

Platt

Ene Bleck uus mi Fenster

– et ieschte Rümmsel –

D’r Schrivdösch een mi Rejjehuus

steäht bovve vöör mi Fenster,

hevv ich d’r Bleck än kick eruus,

wenkt mich Zent Fleng än Mönster.

Reähts Wassertuuen, Zent Zellester-Berg,

d’r Bahndamm met sing Zöch,

lenks schnack än staats de Jokebs-Kerch,

dohenger e Stöck Bösch.

Jeng Flentscherejj, jeng Körv met Jeld,

jeä Boch, jeä fesslich Köjje,

jeng Luxus-Rejs ronk öm de Welt

kan mich jät Bejßeres bejje.

Sue Oche vöör mich – ooet vertrout,

dernoeh wööed mäneche jaale,

deä Aableck, deä es övverhoup

met Jold net ze bezahle.

Autor: Hein Engelhardt

Aktuelle Nachrichten

aus der Region

kostenlose Stellengesuche

veröffentlichen

kostenlos Vereinepräsentieren

Mit freundlicher Unterstützung von

OECHER PLATT e. V.

Verein für Mundart und Volkskunde seit 1907

www.oecher-platt.de

20


Ideen & Objekte

Verkaufsausstellung und Handwerkermarkt

auf Gut Rosenberg

Am Samstag, 6. November

und Sonntag, 7. November

2010 jeweils von

11 – 19 Uhr veranstaltet

die Handwerkskammer für

die Region Aachen auf Gut

Rosenberg in Horbach,

Horbacher Str. 319 eine

Verkaufsausstellung und einen Handwerkermarkt

unter dem Titel „Ideen & Objekte“. Interessierte

können einen Ausflug in die reizvolle Landschaft der

Horbacher Börde mit einem Besuch der Ausstellung

verbinden. Der Eintritt ist frei.

Handwerker und Künstler aus der Region zeigen ihre

Objekte und Produkte aus den Bereichen Holz, Keramik,

Metall, Papier, Schmuck, Skulpturen, Spielzeug,

Textil und Leder. Studenten der Akademie für

Handwerksdesign und anderer Designschulen aus

Belgien und den Niederlanden bieten ebenfalls interessante

Arbeiten zum Verkauf an. Hier dürfte das

eine oder andere Weihnachtsgeschenk schon dabei

sein…

Die Akademie für Handwerksdesign Gut Rosenberg

in Horbach ist ein Bildungszentrum der Handwerkskammer

Aachen. Kreativen Handwerkern wird hier

seit 1985 ein Gestaltungsstudium angeboten. Die

Akademie gehört heute zur bundesweiten Spitze der

Gestaltungsakademien. Mit der Marke „Two in one -

Handwerksdesign und Unternehmensführung“ setzt

die Einrichtung Zeichen. Seit Einführung dieses

Studiengangs mit Doppelqualifikation zum Handwerksdesigner

beziehungsweise Meisterdesigner

(inklusive Meister des jeweiligen Gewerks) im Jahr

2003 haben sich drei Mal so viele Studenten eingeschrieben

wie zuvor. Das Bundesinstitut für Berufliche

Bildung hat die Akademie für Handwerksdesign

Gut Rosenberg für „Two in one“ mit dem Weiterbildungs-Innovationspreis

2008 ausgezeichnet.

Emine Kilic

VONIME

Änderungsatelier

Parkstr. 2c

52 072 AC/ Richterich

Tel.: 0241/ 936 784 74

NEU: Chem. Reinigung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.: 9 - 14 & 15 - 18:30 Uhr

Sa.:

9 - 14 Uhr

Studio Anne mit neuem

Kursangebot

Fast 30 Jahre im Dienste von Tanz, Fitness

und Bewegung

Das Studio Anne

befindet sich in

einem der ältesten

Gebäude in

Aachen-Richterich

an der Roermonderstrasse

573. Ursprünglich

befand sich dort

im 19. Jahrhundert

einmal die

Postkutschenstation,

auch zeitweise

das Postamt, dann Gasthaus, Filmtheater,

Gaststätte mit Restaurant und bis 1981 Festsaal

für alle umliegenden Vereine. Seit 29 Jahren bietet

Studio Anne in diesen historischen Räumlichkeiten

auf zwei Etagen viele Tanz- und Fitnesskurse für alle

Altersstufen an. Die umfangreiche Unterrichtspalette

reicht von Tänzerischer Früherziehung für Kinder

ab drei Jahren, Kinderballett ab fünf Jahren,

Jazz Dance und Hip Hop ab neun Jahren bis hin zu

verschiedenen Ballett-Tanz- und Fitnesskursen für

Frauen. Speziell für Mütter gibt es vormittags viele

interessante Workout-, Fitness- und Pilateskurse

inklusive Kinderbetreuung. Während die Mütter sich

fit machen, werden auch die Kleinsten liebevoll betreut.

Pünktlich zur Herbst-und Wintersaison bietet Studio

Anne wieder ein neues Kursangebot an:

- Fit in den Wintersport - Fit auf die Skipiste

(Skigymnastik - Start: 5. November)

- Top Fit mit Spinning - Indoorbiking in der Gruppe

Oder mit viel Spaß Tanzen lernen...

- Jazz Dance für Erwachsene ( Anfänger)

- Ballett für Erwachsene (Anfänger)

- Jazz Dance für Kinder 9-12 Jahre

- Hip Hop für Kinder 9-12 Jahre

Interessierte sind herzlich

zu einer kostenlosen

Probe- oder Gaststunde

eingeladen.

Aktuelle Stundenpläne

und ausführliche Informationen

werden auf

Wunsch gerne zugeschickt.

Besuchen Sie

unsere brandneue Webseite

www.studioanne.de

E-Mail: studio-anne@

t-online.de,

Infoservice per Telefon:

0241-930131

21


Lu Scheins-Stiftung

stellt sich vor

Ihr Leben wurde dadurch von Traurigkeit und Verletzungen

geprägt, die sie in ihrem Selbstwertgefühl

und ihrem Selbstbewusstsein sehr stark beeinträchtigt

haben.

Möglichst vielen Kindern Freude schenken

Die Lu Scheins-Stiftung wurde aus Anlass des

100-jährigen Jubiläums des Handelshauses Chemikalien

Scheins im Jahre 2003 von dem Alleininhaber

Hans-Ludwig Scheins ins Leben gerufen.

Die Stiftung hat sich zwei Ziele gesetzt. Im kulturellen

Bereich unterstützt sie den Aachener Dom.

Dieser benötigt trotz erfolgreicher Grundsanierung

weiterhin finanzielle Hilfe, um die Innenrestaurierung

voranzutreiben. Da die Sanierung der Mosaiken

weit mehr Geld verschlingt als vorhergesehen,

wird im November eine ansehnliche Spende dafür

übergeben.

In diesem Jahr wurde u. a. die musikpädagogische

Arbeit in der Kita Rokoko bedacht. Dort findet einmal

wöchentlich Musikunterricht der Musikpädagogin

der Musikschule der Stadt Aachen statt. Dieser

wird von der öffentlichen Hand aber nur ein halbes

Jahr lang finanziert. Da die Stiftung von dieser Arbeit

überzeugt ist, hat sie finanziell die zweite Hälfte

übernommen. Das Geld hierfür wurde im Benefizgolfturnier

erspielt. Ein Segelworkshop wurde 12

Kindern aus dem Zentrum für Kinder-, Jugend- &

Familienhilfe Maria im Tann am Pfingstwochenende

ermöglicht. Dies ist eine erlebnispädagogische,

gruppenübergreifende Maßnahme. Außerdem

beginnt Maria im Tann in diesem Jahr mit der pferdegestützten

Pädagogik. Dazu werden u. a. noch

therapiegeeignete Pferde benötigt. Ein Pferd ist gefunden

worden und die Stiftung hat es gespendet.

Es wurde auf den Namen Lulu getauft.

Im sozialen Bereich soll insbesondere Kindern geholfen

werden, die benachteiligt sind. Diese Hilfe

ist lokal auf die Stadt und Region Aachen begrenzt.

Die Lu Scheins-Stiftung arbeitet völlig unabhängig

mit Institutionen unterschiedlicher religiöser, ideologischer

und oder weltanschaulicher Auffassung.

Fast alle Kinder und Jugendliche, denen Unterstützung

zukommt, haben in ihrem bisherigen Leben

viele schwere Situationen erleben müssen.

Die Stiftung möchte möglichst vielen Kindern Freude

schenken. Dazu bittet sie Großveranstalter mit

ihr zu kooperieren. Die Lu Scheins-Stiftung nimmt

für mehrere hundert Kinder Tickets und gibt dazu

ein Spesengeld. Diese Art der Spendenverwendung

kommt bei den Kids und Betreuern ganz groß an.

Für viele Kinder ist es das erste Mal, eine Großveranstaltung

zu besuchen bzw. überhaupt einmal einen

Fuß in ein Fußball- oder Reitstadion zu setzen.

22


Inzwischen hat die Stiftung schon über 2000 Kinder

erreicht und selber die strahlenden Gesichter gesehen

und erlebt. Ende Oktober konnten fast 350

Kinder und Jugendliche das Heimspiel der Alemannia

Aachen gegen den VFL Osnabrück aus verschiedenen

Einrichtungen erleben.

reiche Showdarbietungen aus den verschiedensten

Tanzsparten des Vereins, darunter die Kindergruppen,

die Orientalischen Tänzerinnen, Standardtanzen

und Breakdance. Wer selbst ein paar Tanzschritte

ausprobieren möchte, kann an den Workshops für

Discofox und Gesellschaftstanz teilnehmen. „Solo

Latino“ heißt die Kombination aus Tanz- und Fitnesstraining,

die auch ohne Tanzpartner/in mächtig

Spaß macht. Wer heiße lateinamerikanische Rhythmen

liebt, der sollte sich diesen Workshop nicht

entgehen lassen. Für alle Jugendlichen, die Lust auf

Musik und Bewegung haben, startet um 16.30 Uhr

ein Workshop für angesagte Gesellschafts- und Partytänze.

Die Veranstaltung findet im Clubhaus des TSC

Grün-Weiß Aquisgrana in der Vetschauer Str. 9 in

Aachen-Laurensberg statt. Der Eintritt ist für alle

frei. Informationen zum genauen Programmablauf

gibt es unter www.gruen-weiss-aachen.de

Zum ersten Mal in diesem Jahr hat die Lu Scheins-

Stiftung ein Benefizgolfturnier durchgeführt. Im Aachener

Golfclub wurde im Rahmen des Damengolfs

eine stattliche Summe erspielt, die der Kita Rokoko

zugeflossen ist. Damit ist der musikpädagogische

Unterricht für weitere zwei volle Jahre gesichert.

Die Lu Scheins-Stiftung hat sich seit Ihrer Gründung

im Jahr 2003 gut entwickelt. Sie kann sich über Zustiftungen

von über 60 % gemessen am Startkapital

erfreuen und hat in den sieben Jahren mit Ausschüttungen,

Spendengeldern und Sachspenden

über 30 Aktionen durchführen können. Der Dank

gilt allen, die die Stiftung bisher finanziell und ideell

unterstützt haben. Die Stiftung hofft weiter auf

wohlgefällige Zuwendung. Alle Spenden werden zu

100 Prozent den Stiftungszwecken zugeführt. Die

anfallenden Aufgaben werden ehrenamtlich wahrgenommen.

Weitere Informationen zur Stiftung und

Stiftungsarbeit können Interessierte im Internet

unter www.lu-scheins-stiftung erfahren. Die Bankverbindung

des Spendenkontos bei der Pax Bank

Aachen ist KtoNr.: 106 100 BLZ 370 601 93.

Schnupperworkshops

…von Discofox bis Solo

Latino

Am Sonntag, 07. November 2010, heißt es beim

Tanzsportclub Grün-Weiß Aquisgrana Aachen wieder:

„Deutschland bewegt sich – Tanzen tut Deutschland

gut!“ Unter diesem Motto hat der Deutsche Tanzsportverband

vor sieben Jahren den offiziellen „Tag

des Tanzens“ eingeführt, der der Bevölkerung die

Vielfalt des Tanzsports als Leistungs-, Gesundheitsund

Funsport nahebringen soll.

Grün-Weiß Aquisgrana präsentiert an diesem Tag

von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr viele abwechslungs-

Der Spaß am Tanzen wird beim TSC Grün-Weiß

groß geschrieben

Neue Jugendgruppe bei

Grün-Weiß Aquisgrana

Du hast Lust auf Musik und Bewegung?

Statt allein abzuhängen, willst Du lieber mit netten

Leuten richtig Spaß haben?

Dann sind die Tanzkurse für Jugendliche beim Tanzsportclub

Grün-Weiß Aquisgrana Aachen genau das

Richtige für Dich! Bei unserem jungen Trainerteam

lernst Du auf lockere Art und Weise die wichtigsten

und angesagtesten Tänze, um Dich auf jeder Party

oder auch zu festlichen Anlässen perfekt und selbstbewusst

zu bewegen. Der Spaß am Tanzen wird hier

groß geschrieben: trainiert wird zu topaktueller Musik

und in lässiger Freizeitkleidung. Während des

Jahres veranstaltet der Club etliche Events, auf denen

gemeinsam gefeiert und geübt werden kann.

Vergiss den stressigen Schulalltag und bring Dein

Rhythmus- und Körperbewusstsein in Schwung!

Der nächste Kurs für Anfänger startet am Mittwoch,

10. November, um 16.15 Uhr im Clubheim in der

Vetschauer Str. 9 in Aachen-Laurensberg. Weitere

Infos gibt es unter www.gruen-weiss-aachen.de

oder telefonisch unter 0175 - 7765043.

23


NEU

ab 129,00 €

NEU

memoric innovative Gedenksteine e. K.

Inh. Joachim Wohlers

Stiftsherrenstraße 13, 52428 Jülich

memoric Steine

Tierische Momente zu Ihrer Erinnerung

Für Menschen, die sich gern an ihre Tiere erinnern, gibt es die memoric -Steine . Ihr Tier gewinnt

einen Sport -Wettbewerb, wird Sieger bei einer Ausstellung oder hat Ihnen eine besondere Freude

bereitet. Surfen SIE auf der Welle Ihrer Fantasie! WIR personalisieren Ihre Gestaltungswünsche.

Ideal auch für das Tiergrab auf dem Tierfriedhof, als Gedenkstein im eigenen Garten oder für jeden

anderen Anlass eines Gedenkens oder einer Erinnerung.

Abmessungen: ca. 300 x 400 x 30 mm / innovativer, leichter Werkstoff

fotorealistische Steinoptik durch spezielle Veredelung

Personalisierung durch Foto(s) und individuelle Texte

viele Varianten, wetterbeständig

Tel. 02461 3418 -732 Fax 02461 3418 -733 mobil 0170 5557017

Jetzt selbst gestalten!

www.memoric.eu

Erinnern. Trauern.

Gedenken. Erfreuen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine