Gesund Leben - Heilpraktiker Nils Forberger

forberger.heilpraktiker.de

Gesund Leben - Heilpraktiker Nils Forberger

Coverthema – Abnehmen durch StoffwechselregulierungDer VerlaufStoffwechselbalancedurchErnährungs-EIN-stellungDas Metabolic-Balance-Programmläuft in vier Phasen ab1. Zwei Einleitungstage: z. B. mit Reisoder Gemüse wird der Organismus vorbereitet.2. Strenge Umstellungsphase vonzwei Wochen: Täglich drei Mahlzeitennach der Auswahlliste, die Nahrungsmittelwerden exakt abgewogen, dazwischenje fünf Stunden Pause. Dreimaltäglich Eiweiß, jede Mahlzeit beginnt miteinem Bissen Eiweiß.3. Gelockerte Umstellungsphase: Biszum Erreichen des Wunschgewichts werdennach und nach Nahrungsmittel ergänzt.4. „Erhaltungsphase“: Speisen nach einemerweiterten Ernährungsplan, derden modernen Grundprinzipien einerausgewogenen Ernährung entspricht.Einfach metabolisch!Die Methode, die dem Stoffwechsel Beine machtMetabolic Balance ist derzeit in allerMunde. Das Programm zur Stoffwechselbalancewurde vom Münchner Arzt Wolf Funfackentwickelt und durch Vorreiterinnenwie Ex-Bullen-Kommissarin Katerina Jacobbekannt. Über 15 Kilo hat die beliebteSchauspielerin abgenommen und fühlt sich,wie sie in Interviews betont, so wohl in ihrerHaut wie nie zuvor. Weit über 150.000Menschen haben in unseren Breiten schondauerhaft mit dem Stoffwechselregulierungskonzeptihr Gewicht reduziert bzw.den Stoffwechsel reguliert. Die betreuendenÄrzte berichten, dass sich auch vieleKrankheitsbilder wie z. B. hoher Blutdruckdadurch messbar verbessern ließen.Ein guter Start. Die Harmonisierungdes Stoffwechsels beruht auf dem Prinzip,den Spiegel des Insulins, dem Schlüsselhormonfür unseren Stoffwechsel, durch Vermeideneinfacher Kohlenhydrate und durcheiweißreiche Kost konstant niedrig zu halten– ähnlich der GLYX-Diät, die auf demglykämischen Index basiert. Es werdenNahrungsmittel mit niedriger glykämischerLast bevorzugt, das sind vor allem Kohlenhydrate,die im Körper langsam aufgespaltenwerden, wie z. B. Vollkornbrot. MetabolicBalance aber geht, wenn Sie das Programm„von der Pike auf“ und mit Arztdurchziehen möchten, einen Schritt weiter:Der individuelle Ernährungsplan wird auf8


»Der Körper braucht extrem viel Energie,um Eiweiß zu verwerten. Für eineGewichtsabnahme ist es daher sinnvoll,Mahlzeiten mit einem eiweißhaltigenLebensmittel zu beginnen.«Prof. Dr. med. Markus Metkader Basis von persönlichen Blutwerten erstellt,konkret: 36 Parameter aus dem Blutgeben genau Aufschluss darüber, welcheMineralstoffe, Elektrolyte und Vitaminedem Körper fehlen, die er fürs effizienteVerstoffwechseln braucht. Darauf basierenderrechnet das von Dr. Funfack entwickelteComputerprogramm exakte individuelleErnährungslisten. Es läuft folgendermaßenab: Sie suchen sich einen persönlichenMetabolic-Balance-Berater (siehe Infokasten),der in einem ersten Beratungsgesprächeine Anamnese erstellt, Eckdatenwie BMI und Körperfettanteile eruiert, mitIhnen Ihre Bedürfnisse und Ziele fixiert undden Bluttest veranlasst. Sobald der ComputerIhren individuellen Ernährungsplanfür das vierstufige Programm erstellt hat,kann es losgehen.Verlauf & erste Hürden. Bei einemnächsten Termin werden die „Regeln“ erklärt.Die Eckpfeiler sind von Anfang anwichtig: 1. Viel trinken, – ca. 2,5 Liter Wasser(dazu später mehr) und 2. die Nahrungsmengenexakt einhalten und abwiegen– für drei Mahlzeiten pro Tag, mit jeweilsfünf Stunden Pause dazwischen. Diesesstrenge zeitliche Korsett mag Ihnen anfangssehr schwierig erscheinen, es findensich aber selbst im bewegtesten BerufslebenMittel und Wege, den Plan einzuhalten.Das Kernstück der Metabolic-Balance-Methode, die „strenge Umstellungsphase“,dauert nur 14 Tage, so lange braucht derKörper, bis sich der Stoffwechsel neu „programmiert“…Erste Erfolge motivieren! Das Programmist also durchaus zu schaffen, klareRegeln helfen dabei und Sie haben raschErfolge, die motivieren. Mit dem Purzelnder ersten Kilos scheint sich Ihr Körper zu„verselbständigen“. Sie fühlen sich topfit,die schwer zu ertragenden Müdigkeitsattackennach Mahlzeiten bleiben völlig aus,nach wenigen Tagen ist auch der Hungerweg. Sie haben „Ihre“ ideale Ernährunggefunden. Und das ganz ohne exotischeZutaten und komplizierte Zubereitungen.Sie ernähren sich hauptsächlich von frischemGemüse, können stets auch in dieTiefkühlregale greifen und haben die verschiedenstenEiweißquellen von Fleisch biszu Sojaprodukten zur Auswahl. Sie könnengrenzenlos kombinieren, dünsten, braten,mit Kräutern experimentieren – und dasanfängliche Entsetzen, „wie wenig da amTeller ist“, weicht bald einem zufriedenenStaunen, denn das Wenige ist mehr alsgenug! Es wird auch empfohlen, ein Ernährungstagebuchzu führen. Durch das Aufschreiben,was Sie essen und vor allemauch trinken, behalten Sie stets den Überblickund festigen Ihre Ziele.Auf einen BlickDie 11 Regeln vonMetabolic BalanceWas Sie zu Hause tun können1. Täglich drei Mahlzeiten essen.2. Eine Mahlzeit soll nicht länger als60 Minuten dauern.3. Fünf Stunden Pause zwischen denMahlzeiten einhalten.4. Die letzte Mahlzeit soll vor 21 Uhrbeendet sein.5. Pro Mahlzeit ist nur eine Eiweißart(Käse, Ei, Fleisch, Fisch, Milch) erlaubt.6. Jede Eiweißart darf nur einmal amTag gegessen werden.7. Jede Mahlzeit unbedingt mit demEiweißanteil beginnen.8. Über den Tag verteilt viel Wassertrinken.9. Jede Mahlzeit mit Obst abschließen.10. Regelmäßige körperliche Betätigung.11. Regelmäßige Kontrolle von Gewichtund Umfang.Immer & ausreichend Wasser trinken!Eine ausgeglichene Wasserbilanz ist dieGrundvoraussetzung für einen gesundenOrganismus. Wasser ist mit bis zu 75 Prozentder größte Bestandteil unseres Körpers.Wir kennen alle die Regel: Mindestens 2,5Liter H 2 O täglich, am besten den Großteildavon vormittags. Doch damit geben wiruns noch nicht zufrieden. Auch 70 Prozentder Nahrung sollten Produkte ausmachen,die einen hohen Wasseranteil haben. EinigeBeispiele: Grüner Salat besteht zu 96Prozent aus Wasser, eine Orange zu 88Prozent, Butter bilanziert bei 16 Prozent, einSalzstangerl kann mit 4 Prozent dienen.Warum Eiweiß zuerst essen? Um denStoffwechsel und die Verbrennung optimal zustarten, genügt als Signal ein erster Bissen Eiweiß.Wasser hilft zusätzlich, die beim Verstoffwechselnvon Eiweiß freigesetzte Säurezu neutralisieren. Es verhindert eine Übersäuerung.Aber: Säureneutralisierend ist nurstilles Wasser. Die künstliche Säuerung unsererMineralwässer mit Kohlensäure ist ungeeignet,so Sie Gefahr laufen, „sauer“ zu werden.Ideal, weil gesund und mit einem hohenGenussfaktor ausgezeichnet, sind dieSPAR Vital-Säfte mit stillem Mineralwasserund reinem Saft, nur mit der Süße der Früchte.Heft Nr. 1/09 9


Interview»Der Mensch braucht Orientierung«Prof. Dr. med. Markus Metka über das Metabolic-Balance-ProgrammIst das Metabolic-Balance-Programm mitder Anti Aging-Ernährung vergleichbar?Beides beruht auf denselben Überlegungenund Grundlagen. Der Stoffwechsel und dieHormone müssen ins Gleichgewicht gebrachtwerden. Dadurch ist Metabolic Balance nichtnur zum Abnehmen bestens geeignet, sondernist auch eine Anti Aging-Diät – d. h. es istobendrein gesund. Kohlenhydrate sollendeutlich reduziert und bei Fetten muss auf dieQualität geachtet werden. Außerdem wirdauf die Anti Aging-Potenz der verschiedenensekundären Pflanzeninhaltsstoffe (z. B. Isoflavonein Sojabohnen) eingegangen.Worin liegt dann der Unterschied zwischenMetabolic Balance und Anti Aging-Küche?Der Erfolg von Metabolic Balance ist ein größerer.Der Grund dafür liegt auf der Hand:Anti Aging-Ernährung erfordert ein hohesMaß an Eigeninitiative. Die Menschen müssensich selbst einenPlan erstellenundden innerenSchweinehund überwinden. Metabolic Balancemacht es den Menschen leichter. Ihnen wirdvon einem Coach ein Programm vorgegeben,an das sie sich halten können. Die Menschenmögen und brauchen diese Orientierung. DenErfolg von Metabolic Balance sieht man deutlichan den Gewichtsabnahmen, die hier erzieltwerden – das ist wirklich beeindruckend.AnleitungDie 5 Schritte zumErfolgSo werden Sie schlanker, fitter, unddie Lebensfreude nimmt zu …1. Sämtliche Anleitungen für Crashdiätenwandern ins Altpapier.2. Sie ersetzen jedes „ich muss, ich soll“durch ein „ich will“.3. Sie lesen ein Buch über Metabolic Balance;ein Arzt kann unterstützend helfenbeim Start in Ihr neues Leben.4. Sie stellen in Folge Ihre Speisenauswahlum und genießen Ihre neueEsskultur.5. Sie erstellen einen Bewegungsplan, dera. auf jeden Fall Spaß macht undb. Sie weder zeitlich noch von der Intensitätüberfordert.SPAR Vital StillesWasser + Reiner Saft Apfel-Holunderblüte-Zitrone, 0,5 l.Nur mit der Süße aus Früchten und ohneKonservierungs- und Farbstoffe ist dasGetränk besonders bekömmlich.EinkaufslisteTrinkgenussIhr kalorienarmer Erfrischungs-KickSPAR Vital Stilles Wasser +Reiner Saft Apfel-Gemüse, 0,5 l.Das erfrischende Getränk ist eine Mischungaus stillem, natürlichem Mineralwasserund reinem, leckerem Saft.SPAR Vital Stilles Wasser+ Reiner Saft Apfel-Sauerkirsche-Minze, 0,5 l.Wegen seiner Bekömmlichkeit istSPAR Vital Stilles Wasser + Reiner Saftauch für Kinder perfekt geeignet.SPAR Vital Stilles Wasser +Reiner Saft Apfel-Orange-Pfirsich-Karotte, 0,5 l.Der Drink ist in vier verschiedenenund leckeren Sorten erhältlich und sorgtfür kalorienarme Abwechslung.Heft Nr. 1/09 11


Coverthema – Abnehmen durch StoffwechselregulierungFragen und AntwortenIhr Start ins neue LebenWarum eine Stoffwechselumstellung eine komplette Rundumerneuerung bedeutetDefinitionenIm GleichgewichtDie Wirkung von Kohlenhydraten undStoffwechselDer Glykämische Index teilt die unterschiedlichenLebensmittel bezüglich ihrer Fähigkeitden Blutzuckerspiegel zu beeinflussen.Somit trifft er eine Aussage über dieQualität der enthaltenen Kohlenhydrate.Hat eine Mahlzeit einen niedrigen glykämischenIndex, steigt auch der Blutzuckerspiegelweniger. Diese Nahrungsmittel solltenbevorzugt gegessen werden. Ein Wert unter55 gilt als niedriger glykämischer Index. Zudieser Gruppe zählen Lebensmittel wieMilch, Jogurt, Nudeln, Hülsenfrüchte oderBlattgemüse. Ein hoher glykämischer Indexhaftet Produkten wie Weißbrot oder Kartoffelpüreean und er beginnt bei 70 bis 100.Metabolisch bedeutet „im Stoffwechselentstanden“ oder „stoffwechselbedingt“.Metabolic Balance bedeutet demnach einfach„den Stoffwechsel ins Gleichgewichtbringen“.Das Metabolische Syndrom: Bei einemSyndrom treffen mehrere Symptome zusammen,die gemeinsam eine Erkrankungsformbilden. Beim Metabolischen Syndrom lässtzunächst das Bauchfett mehrere Stoffwechselfunktionenentgleisen. Der Zuckerstoffwechselfunktioniert nicht mehr einwandfrei,der Blutdruck und die Blutfette sind erhöht,das Bauchfett produziert gefährliche Hormone,die über das Blut im ganzen Körperverteilt werden und in der Folge die Arteriosklerose(Blutgefäßverkalkung) sowie eineschwere Diabetes mellitus auslösen können.Das Metabolic-Balance-Prinzip leuchtet ein,die Idee ist gut, der Zeitpunkt genau der richtige?Und dennoch quälen Sie Zweifel, dennochhaben Sie Fragen? Hier sind die Antworten.Ist die Stoffwechselkur mit Metabolic Balanceschwierig durchzuhalten? HabenSie Hunger bei der Kur?Nein, wie schon berichtet verschwindet dasanfängliche Magenknurren erstaunlicherweiserasch. Wenn erstmal die ersten vor allemdisziplinären Hürden genommen sind, stelltsich auch der Stoffwechsel rasch um. Das liegteinmal mehr daran, dass der Blutzuckerspiegelnie stark in die Höhe schnellt und somit der„Hungermacher“ Insulin keine Chance hat. DieKilos können purzeln, denn im Körper wirddann Fett verbrannt, wenn kein Insulin mehrim Blut kreist. Metabolic Balance führt als Lebenskonzeptauch zur Einsicht, wie gut mansich selbst um sich kümmern kann und auchändern kann, was nötig ist. Eine gute Erfahrung,soviel „Ich-Kompetenz“ zu haben! Undnicht zu vergessen: Die Kilos purzeln, die Kleidergrößewird ein, zwei Nummern kleiner …Warum ein Arzt als Coach zur Stoffwechselumstellung?Es dauert unterschiedlich lange, bis man sichwieder mehr auf seine inneren Signale verlassenkann, in Bezug auf Mengen, das natürlicheSättigungsgefühl und den Appetitauf Nahrungsmittel, die nicht auf der Listestehen. Auf diesem Weg ist Begleitung angesagt.Wenn keine Stoffwechselstörungenvorliegen, Sie aber das Bedürfnis haben, IhrGewicht und Ihre Verdauung zu regulieren,dann können Sie zum Einsteig Ihre Ernährungauch nach von Metabolic-Balance-Gründer Dr. Funfack herausgegebenen Bücherngestalten. Sie finden alle grundlegendenFakten darin beschrieben, leichte Rezeptezum Nachkochen inklusive.Wer kann bzw. soll „Metabolic Balance“anwenden?Jeder, der vergessen hat, wie gut Nahrung tunkann, Menschen mit Übergewicht oder Untergewicht– es geht ja grundsätzlich um das „Gesunden“des Stoffwechsels. „Auch bei Diabetes,erhöhten Blutfettwerten und Nahrungsmittelintoleranzenwerden sehr gute Erfolge erzielt”,berichtet Dr. Monika Fuchs, die in ihrer WienerPraxis erfolgreich mit dem Programm arbeitet.Warum kann man durch Essen – richtigesEssen – auch mental fitter werden?Nahrung stillt nicht nur den Hunger. Sie vermitteltLustgefühle, kann eine Belohnung für Erreichtessein und hat eine hohe kommunikativeKomponente bei gemeinsamen Mahlzeiten.Entsprechend ist jede Diät, die auf Verzicht aufbaut,zum Scheitern verurteilt. Nur wer seinementalen Schranken aufbricht und alte Verhaltensmustergegen neue austauscht, erreicht seinWunschgewicht und kann es auch halten.12

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine