Vertrag Gebäude

vba.konstanz.de

Vertrag Gebäude

Vertrag -Gebäude- RifT-Muster L210 - 08/2009Land Seite 2 von 8§ 1Gegenstand des Vertrags1.1 Gegenstand dieses Vertrags sind Leistungen bei Gebäuden für die Baumaßnahme«Massnahme».1.2 Die Baumaßnahme betrifft folgende Gebäude: *)1.2.1 [....]1.2.2 [....]1.2.3 [....]1.2.4 [....]1.3 Gegenstand dieses Vertrages sind auch *)1.3.1 Leistungen des raumbildenden Ausbaus für die Gebäude nach Ziff. [....]1.3.2 Leistungen für Freianlagen mit weniger als 7.500 € anrechenbaren Kosten(§ 32 Abs.4 HOAI)§ 2Grundlagen des Vertrags2.1 Auf diesen Vertrag findet die HOAI in der Fassung von 2009 Anwendung.2.2 Vertragsbestandteile sind2.2.1 die Anlage 1 mit den darin gekennzeichneten Leistungen sowie2.2.2 die Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) zu den Verträgen mit freiberuflichTätigen.2.3 Der Auftragnehmer hat folgendes zu beachten:2.3.1 Folgende standardisierte Planungsgrundlagen und Typenpläne des Auftraggebers:[....]2.3.2 Für das Aufstellen der Vorplanung die Zustimmung zum Planungsbeginn.[....]Die Gesamtkosten (Programmkosten) in Höhe von [....] €.2.3.3 Für die weitere Bearbeitung die genehmigte Bauunterlage, einschließlichder genehmigten Kosten.2.3.4 [....]2.3.5 Abweichungen davon bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmungdes Auftraggebers.2.4 Der Auftragnehmer hat über § 1 AVB hinaus folgende Vorschriften zu beachten:[....]§ 3Leistungen des Auftragnehmers*) = Nichtzutreffendes streichen. M210.dot


Vertrag -Gebäude- RifT-Muster L210 - 08/2009Land Seite 4 von 84.3 Dem Auftraggeber sind folgende Unterlagen in Papierform zu übergeben: *)4.3.1 Zeichnungen, Beschreibungen und Berechnungen der Vorplanung in [....]-facher Ausfertigung, Entwurfsplanung in [....]-facher Ausfertigung, Ausführungsplanung in [....]-facher Ausfertigung, Bestandsplanung in [....]-facher Ausfertigung,davon je einmal in kopier-/pausfähiger Ausführung.Der Auftragnehmer hat die von ihm angefertigten zeichnerischen Unterlagenals "Entwurfsverfasser" bzw. "Planverfasser", die übrigen Unterlagenals "Verfasser" zu unterzeichnen.4.3.2 Leistungsbeschreibungen in [....]-facher Ausfertigung.4.3.3 Bautagebuch.4.4 Dem Auftraggeber sind sämtliche aufgrund dieses Vertrags erstellten Unterlagen indigitaler Form entsprechend der unter der Internetseite http://www.vbv.badenwuerttemberg.de/rift-land.htmzur Verfügung gestellten "RichtliniensammlungPläne und Daten" zu übergeben. Hierbei handelt es sich insbesondere um folgendeUnterlagen: *)4.4.1 Pläne.4.4.2 Leistungsbeschreibungen.4.4.3 Vergabevorschläge.4.4.4 Aufmaßdaten.4.5 Terminliche Vorgaben sind in § 7 des Vertrages geregelt. Sie sind verbindlich. DerAuftraggeber ist berechtigt, diese Termine anzupassen oder abzuändern, soferndies erforderlich wird. Der Auftragnehmer ist verpflichtet, in diesem Falle den geändertenTerminen zuzustimmen und seine weitere Vertragserfüllung den geändertenTerminen anzupassen.4.6 [....]§ 5Änderungs- und Zusatzleistungen5.1 Der Auftraggeber ist berechtigt, Änderungen des beauftragten Leistungsumfangs,die eine Erweiterung oder Wiederholung des Leistungsinhalts bzw. der erbrachtenund freigegeben Leistungen enthalten, und Änderungen des Leistungsziels, derVertragsziele oder des Leistungsablaufs sowie zusätzliche Leistungen anzuordnen.5.2 Der Auftragnehmer ist verpflichtet, solche Leistungsänderungen, Leistungserweiterungenoder Zusatzleistungen auszuführen, es sei denn, das Büro des Auftragnehmersist auf solche Leistungen nicht eingerichtet.5.3 Die Vergütung richtet sich nach 8.7 dieses Vertrages.§ 6*) = Nichtzutreffendes streichen. M210.dot


Vertrag -Gebäude- RifT-Muster L210 - 08/2009Land Seite 6 von 8für Gebäudenach1.2.21.2.31.2.4Honorarzonezum MindestsatzZuschläge in v.H.UmbauInstandsetzung8.1.5 Nach folgender Bewertung der Leistungen:8.1.6 [....]Gebäude:Gebäude nach 1.2.1 1.2.2 1.2.3 1.2.4v.H.- v.H.- v.H.- v.H.-LeistungenSatz Satz Satz SatzGrundlagenermittlungVorplanungEntwurfsplanungGenehmigungsplanungAusführungsplanungVorbereiten der VergabeMitwirkung bei der VergabeObjektüberwachungGesamt:Raumbildende Ausbauten:für Gebäude nach 1.2.1 1.2.2 1.2.3 1.2.4v.H.- v.H.- v.H.- v.H.-LeistungenSatz Satz Satz SatzGrundlagenermittlungVorplanungEntwurfsplanungGenehmigungsplanungAusführungsplanungVorbereiten der VergabeMitwirkung bei der VergabeObjektüberwachungGesamt:8.2 Die anrechenbaren Kosten aus 8.1.1 oder 8.1.2 sind einvernehmlich festgelegt imSinne von § 7 Abs. 7 Satz 2 HOAI. Bei Überschreiten dieser anrechenbaren Kostenwird ein Malus-Honorar in Höhe von [....] v.H. des Honorars fällig, wenn derAuftragnehmer die Kostenüberschreitung zu vertreten hat.8.3 Die Besonderen Leistungen werden wie folgt vergütet:8.3.1 Erstellen von Bestandsplänen [....]8.3.2 Aufbereiten des Zahlenmaterials für eine Objektdatei [....]8.3.3 Ermittlung und Kostenfeststellung zu Kostenrichtwerten [....]8.3.4 [....]8.4 Die Erstattung von Nebenkosten ist ausgeschlossen, soweit nachstehend keine*) = Nichtzutreffendes streichen. M210.dot


Vertrag -Gebäude- RifT-Muster L210 - 08/2009Land Seite 7 von 8abweichende Vereinbarung getroffen wird.Als Nebenkosten werden folgende Nettobeträge erstattet: *)8.4.1 Pauschal [....] v.H. des Nettohonorars.Hierin sind auch die Kosten enthalten für: *)Anfertigen einfacher Arbeits- und Hilfsmodelle,Vervielfältigen aller Unterlagen einschließlich der Vervielfältigungennach 4.3,Entgelte für Post- und Telekommunikationsdienstleistungen, Reisen des Auftragnehmers und seiner Mitarbeiter.8.4.2 Auf Nachweis folgende Kosten:[....] [....] €.8.5 Die Umsatzsteuer ist im Honorar des Auftragnehmers sowie in den Nebenkostennicht enthalten. Die Umsatzsteuer ist am Schluss der Rechnung mit dem Steuersatzeinzusetzen, der zum Zeitpunkt des Entstehens der Steuer, bei Schlussrechnungenzum Zeitpunkt des Bewirkens der Leistung gilt.8.6 Verzögert sich die vereinbarte Bauzeit durch Umstände, die der Auftragnehmernicht zu vertreten hat, wesentlich, so ist für die nachgewiesenen Mehraufwendungeneine zusätzliche Vergütung zu vereinbaren. Dies gilt nicht bei einer Überschreitungbis zu 20 v.H. der festgelegten Ausführungszeit, maximal jedoch6 Monate.8.7 Ordnet der Auftraggeber über die vereinbarten Leistungen hinaus gemäß § 5 weitereLeistungen an, die nicht über die v. H. – Sätze honoriert werden können unddie im Verhältnis zu den beauftragten Leistungen einen nicht unwesentlichen Arbeits-und Zeitaufwand erfordern, erhält der Auftragnehmer unter Zugrundelegungfolgender Stundensätze für den Auftragnehmer [....] € für den Mitarbeiter [....] €technische Zeichner und sonstige Mitarbeiter mit vergleichbarerQualifikation, die technische oder wirtschaftliche Aufgabenerfüllen[....] €ein zusätzliches Honorar, wenn er vor Ausführung der Leistung durch Vorausschätzungdes Zeitaufwandes und unter Zugrundelegung der vereinbarten Stundensätzeein annehmbares Honorarangebot unterbreitet hat. Das Honorar istgrundsätzlich als Pauschalhonorar schriftlich zu vereinbaren.§ 9Haftpflichtversicherung des Auftragnehmers9.1 Die Deckungssummen der Berufshaftpflichtversicherung nach § 10 AVB müssenmindestens betragen: Für Personenschäden [....] €, für sonstige Schäden [....] €.§ 10Ergänzende Vereinbarungen *)*) = Nichtzutreffendes streichen. M210.dot


Vertrag -Gebäude- RifT-Muster L210 - 08/2009Land Seite 8 von 810.1 Der Auftragnehmer ist Bauleiter nach § 45 LBO.10.2 Der Auftragnehmer hat die anteiligen Kosten am gemeinsamen Bauschild zu tragen.10.3 Als Verantwortliche für die Erbringung der vertraglichen Leistungen werden benannt(Name und Qualifikation):[....]10.4 Der Auftraggeber beabsichtigt, mit der Beauftragung der Ausführungsplanung, mitdem Auftragnehmer einen SiGeKo-Vertrag auf der Grundlage seines Angebotsvom [....] abzuschließen. Der Auftragnehmer hält sich bis zu diesem Zeitpunkt ansein Angebot gebunden.10.5 Der Auftragnehmer verpflichtet sich, auf Verlangen des Auftraggebers rechtzeitigvor Aufnahme der Tätigkeiten die Verpflichtungserklärung nach RifT-Muster L230über die gewissenhafte Erfüllung seiner Obliegenheiten nach dem Verpflichtungsgesetzvom 02. März 1974 abzugeben. Er hat dafür zu sorgen, dass gegebenenfallsauch seine mit den Leistungen fachlich betrauten Beschäftigten gegenüberdem Auftraggeber rechtzeitig eine Verpflichtungserklärung abgeben.10.6 [....]Auftraggeber:«AnredeAmt_kurz»«Amt»Auftragnehmer:«Anrede»«Bezeichnung» «Firma»«OrtAmt»«Ort»Ort Datum Ort DatumUnterschriftUnterschrift*) = Nichtzutreffendes streichen. M210.dot

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine