downloaden (16 MB) - Vienna

wien.info

downloaden (16 MB) - Vienna

79. Jour Fixedes WienTourismus15. April 2013WWW.WIEN.INFO


ThemenBericht zur aktuellen Lage"Leuchtturm-Marketing - eine Erfolgsanalyse„Peter Pirck, Brandmeyer Markenberatung, Hamburg"Dynamo Hauptbahnhof - Neue Qualitäten in der Stadtentwicklung„Generalplaner Hauptbahnhof Wien Arch DI Dipl. TP Albert Wimmer


CNN GomonatlichesReisemagazinWWW.WIEN.INFO


Bericht zuraktuellen LageWWW.WIEN.INFO


Wien 1 – 3 / 2013Top 10 HerkunftsländerNächtigungenÖsterreich - 3,2 %Deutschland 10,3 %Russland 11,9 %Italien - 12,4 %USA 4,5 %Großbritannien 14,1 %Schweiz 10,0 %Japan 12,0 %Frankreich 9,0 %Rumänien - 5,7 %


Hotelmarkt WienBetriebe Zimmer BettenEnde 2011 415 28.897 55.725Ende 2012 425 29.529 56.328Veränderung in % 2,4 2,2 1,1Ende 2013 (Plan) 435 31.729 61.240Veränderung in % 2,4 7,5 8,7Ende 2014 (Plan) 440 33.222 64.226Veränderung in % 1,1 4,7 4,9Ende 2015 (Plan) 443 33.586 64.954Veränderung in % 0,7 1,1 1,12012 - Ende 2015 Veränderung in % 4,2 13,7 15,3


1 – 12 / 2012Städtetourismusin ÖsterreichWien 12.262.828 7,5 %Salzburg 2.486.516 8,4 %Innsbruck 1.441.026 7,5 %Graz 943.817 3,9 %Linz 793.315 6,9 %Klagenfurt 391.091 -4,7 %Bregenz 314.583 1,5 %St. Pölten 154.840 4,3 %Eisenstadt 51.845 -12,8 %Quelle: TourMIS


1 – 12 / 2012Städtetourismusin ÖsterreichSumme LHS 18,8 Mio. 6,9 %Österreich 131,0 Mio. 4,0 %Österreich exkl. LHS 112,2 Mio. 3,5 %Quelle: TourMIS


1 – 12 / 2012Städtetourismusin ÖsterreichAnteil LHS an Österreich2012 14,4 %2011 14,0 %Anteil Wien an Österreich2012 9,4 %2011 9,0 %Anteil Wien an LHS2012 65,1 %2011 64,7 %Quelle: TourMIS


1 – 12 / 2012Städtetourismusin Europa - GesamtnächtigungenBerlin+11,3 %Hamburg+11,1 %Greater Vienna+7,1 % München+5,4 %Rom+4,3 % Prag+3,1 %Europ. Durchschnitt: + 2,7 %Barcelona+2,6 % London*+1,2 % Paris+0,1 %Madrid-5,1 %Quelle: TourMIS


1 – 12 / 2012Städtetourismusin Europa – Anteil Internationale NächtigungenPrag90,2 % Barcelona Amsterdam Gr. Vienna83,6 % 82,9 % 79,9 %London77,2 % Rom70,6 %Paris64,8 % Madrid55,2 % München47,9 %Berlin42,5 %Hamburg22,4 %20112012Quelle: TourMIS / ECM / Prognosen von Modul Research


www.wien.infoRekordjahr 2012Unique User:Visits:Pageviews:5,4 Mio.m.wien.info ~ 480.000 (+ 318 % zu 2011)8,5 Mio.31,4 Mio.Facebook: ~ 420.000 fansTwitter: ~ 3.100 followerYou Tube: insgesamt über 800.000 Videoaufrufe


Kongressbilanz 20123.376 Veranstaltungen (+ 7 %)1.146 Kongresse (+ 13 %)62 % internationale1,5 Mio. Nächtigungen (+ 8 %)


Kongresse 2013WANN WER PAX WO4. - 6.6. Power GEN - Renewable Energy 15.000 Messe18. - 22. 6. Endoscopic Surgery 2.500 Hofburg8. - 11.9. ESOT (Organ Transplantation) 3.500 ACV21. - 26. 9. XXI World Congress Neurology 8.000 Messe5. - 9. 10. EACTS (Cardio Thoracic Surgery) 5.000 ACV27. - 30. 10. WPAIC (World Psychiatric Association) 5.000 ACV


WienTourismusMarketingWWW.WIEN.INFO


2013: 23 Märkte= ~ 85 % Marktanteil an Wiens GesamtnächtigungenEuropa (15)Deutschland, Österreich, Italien, GB, Spanien, Russland,Rumänien, Schweiz, Niederlande, Frankreich, Griechenland,Ungarn, Polen, Tschechien, TürkeiAmerikas (3)USA, Kanada, BrasilienAsien (4)Arabische Länder (in Asien): Saudi Arabien, V.A.E., Kuwaitund Katar, Japan, China (inkl. Hongkong), IndienAustralien (1)


9.-11. Juni 2013atb_experiencein Kärntentourism in transitionVeranstalter: Österreich WerbungGastgeber aus Wien: Boutiquehotel Stadthalle,Weingut Wieninger, Schloss Schönbrunn,Porzellanmanufaktur Augarten, Smart City Vienna,Seestadt Aspern, Slow Food Wien, Wiener Linien,WienTourismus


11.-12. Juni 2013best of experienceBoutiquehotel StadthalleBesuch der Velo-City 2013 im RathausRadtour durch WienKellerführung und Weinverkostung im WeingutWieninger (biodynamischer Weinbau)


Erweiterung ab Jänner 2013Vienna Experts ClubInternationalNEU:Club für internationale Reisebranche WELTWEITNeue Website (auch für den VEC Wien)2013: über 90 Aktionen zur BewerbungMitglieder: ~ 12.000 aus 47 Ländern


2013VECI meets VIENNAFalkensteiner Hotel Wien MargaretenSeptember 2013„Magic Moments in Vienna“Einladung von ~ 120 VECI-Mitglieder nach Wien


Gay & Lesbian MarketingOnline-Befragung: 1.116 TeilnehmerØ-Alter 37 Jahre50 % Akademikerüber 1/3 selbständig oder in leitender Funktion63 % leben in einer Partnerschaft2 von 3 Reisen sind Städtereisen


Importance/Performance Matrix(LGBT spezifische Angebote)Importance →32,521,5111,5Schwulen- und LesbenfreundlichkeitSchwulen- und lesbenfreundliche UnterkünfteAktive schwule & lesbische SzeneGesetze der Destination zurgleichgeschlechtlichen Ehe/LebenspartnerschaftInteressanteschwule/lesbischeGeschichteSchwules & lesbisches Nachtleben2Schwule & lesbische CafésZertifizierte schwulen- & lesbenfreundliche UnterkünfteRaum für Schwule & LesbenEvents für Schwule & Lesben(z.B. CSD/Regenbogenparade)Wohltätigkeitsveranstaltungen (z.B. Lifeball)Gelegenheit für sexuelle Abenteuer2,53Basis: Schwule & Lesben, die nicht in Wien wohnen (n=252-376)Performance →3,5


Das Wiener Angebot für schwuleund lesbische Gäste ist ein Plus"Schwul sein ist nicht abendfüllend"Rosa von Praunheim


OnTour:Wien & KunstkammerWien


„Wien sucht dasTraumpaar“维 也 纳 招 募梦 想 伴 侣


Jubiläen 201330 Jahre Vienna City Marathon30 Jahre Donauinselfest25 Jahre Jüdisches Museum20 Jahre Architekturzentrum Wien10 Jahre Albertina


Leuchtturm-Aktionen 2013Arabische Länder, Abu DhabiPolen, BreslauFrankreich, ParisHolland, Den HaagSpanien, BarcelonaSchweiz, BaselUngarn, Budapest


Marketingcafé


Marketingcafé


Vielen Dank!WWW.WIEN.INFO


Peter PirckBrandmeyer Markenberatung,HamburgWWW.WIEN.INFO


"Leuchtturm-Marketing - eineErfolgsanalyse„WWW.WIEN.INFO


Leuchtturm-Marketing.Eine ErfolgsanalysePeter Pirck – Wien am 15. April 201343


Strategische Aufgabe WienTourismus:Die „Marke Wien“ als touristischeDestination effizient vermarkten44


Marken-Kommunikation für Wien bedeutet...• Die touristischen Stärken Wiensattraktiv und überzeugend vermitteln• Positive Vorstellungen über Wienaufbauen bzw. verstärken• Besuchsimpulse erzeugen45


Das Prinzip der Markentechnik:Stärken Wiens vermitteln, um die gewünschten Einstellungenin den Köpfen der Zielgruppen zu erreichenUrsachenWirkungGegebenheitenWiens aus...• Stadtbild• Kultur• Gastronomie• Infrastruktur• ....PositiveVorstellungenBesuchsbereitschaft46


Definierte Themenfelder:Die fünf Bausteine der Marke Wien© WienTourismus47


Konkrete Gegebenheiten:Hinter jedem Baustein stehen konkrete Elemente© WienTourismus48


Kommunikation dieser Stärken durch:„Leuchtturm-Aktionen“ inMetropolen wichtiger Märkte49


50Zentrale Säule im Marketing-Konzept Wiens


Wie wirksam ist das Wiener„Leuchtturm-Marketing“?51


Aufgabenstellung für Brandmeyer Markenberatung• Die Wirkung der Leuchtturm-Strategie auf Basis repräsentativerBefragungen empirisch überprüfen• Exemplarisch wurden dazu die 2012 durchgeführtenWerbeaktionen in Barcelona und Hamburg ausgewählt• Leitfragen:−−−Welche Reichweite haben die Wien-Aktionen erzielt?Wie wurden sie bewertet?Welchen Einfluss haben sie auf die Wahrnehmung Wiens unddie Reisebereitschaft?52


Leuchtturm Barcelona, Juni 2012(„Sound in the Sand“)53


Barcelona: Eckdaten der Befragung• Zur Messung der Reichweite dieser Werbeaktion wurden insgesamtn = 1956 Privatpersonen aus der Region Barcelona befragt(Brutto-Stichprobe)• Ausführliche Interviews mit n = 1124 Privatpersonen aus derRegion Barcelona, die Wien kennen und in den letzten drei Jahrenmindestens eine Städtereise unternommen haben• Methode: Webgestützte Online-Befragung drei Monate nachDurchführung des Events (Befragung: 18. – 27.9.2012)54


Welche Reichweite hat diese Aktionin der Region Barcelona erzielt?55


Sehr guter Wert für die Reichweite in der Region Barcelona:20% haben von der Aktion „etwas gehört oder gesehen“Frage 9:Haben Sie von dieser Aktion etwas gehört oder gesehen?Nein80%Ja20%Basis: Alle Befragten (Brutto-Stichprobe mit n=1.956)56


Wie wurde die Wien-Aktion inBarcelona bewertet?57


Gute Bewertung – insbesondere von Personen, diedie Aktion selber vor Ort gesehen habenFrage 12:Wie fanden Sie diese Aktion mit den Wiener Sandskulpturen am Strand von Barceloneta?Vor Ort selber gesehenÜber Medien wahrgenommen oder von anderen gehörthat mir persönlich gut gefallenhat viel Aufmerksamkeit erregtfand ich sehr ungewöhnlichmacht Lust, Wien zu besuchenmacht neugierig auf Wienhat mein Bild und meine Wahrnehmung von Wienverbessertwar ein häufiges Gesprächsthemahat mich dazu gebracht, mich aktiv über Wien zuinformieren (z.B. Online, Broschüren, etc.)fand ich insgesamt sehr gut und gelungenBasis: Personen, die das Event kennen1,0 2,0 3,0 4,0 5,0 6,0 7,0 8,0 9,0 10,0Skala von „1=Stimme überhaupt nicht zu“ bis„10=Stimme voll und ganz zu“58


Was hat der „Leuchtturm“in Barcelona für Wien bewirkt?59


Die Logik der Wirkungsanalyse• Der Grundgedanke der Wirkungsanalyse besteht darin, dieWahrnehmung und Reiseeinstellung zu Wien in zweiTeilgruppen zu vergleichen:−−Personen, die die Wien-Aktion in ihrer Metropolewahrgenommen habenPersonen, die die Aktion nicht wahrgenommen haben• Durch diesen Vergleich lassen sich Aussagen treffen, ob und inwelchem Maße die Werbeaktion die Einstellungen undVorstellungen der Zielgruppen beeinflusst haben• Um die Vor- und Einstellungen in Bezug auf Wien zu messen,wurde das bewährte Modell des Markentrichters eingesetzt60


Der Aufbau des MarkentrichtersZu folgenden Dimensionen wurden Personen mit Interesse an Städtereisen in Bezug auf Wienund weitere europäische Metropolen befragt:GestützteBekanntheitVertrautheitAttraktivität BesuchsbereitschaftBesuchLoyalität(1)Welche der folgendenStädte kennenSie, wenn auch nurdem Namen nach?(2)Welche der folgendenStädte sindIhnen vertraut?Mit welchen Städtenverbinden Sie alsokonkrete Vorstellungen?(3)Welche der folgendenZiele fändenSie für sich persönlichfür eine Städtereiseattraktiv?(4)Welche derfolgenden Zieleplanen Sie in dennächsten Jahrenfür eine privateStädtereise zubesuchen?(5)Welche der folgendenStädte habenSie schon einmalfür eine privateStädtereisebesucht?(6)Und welche dieserStädte würden Siegerne noch einmalfür eine privateStädtereise besuchenwollen?61


Der Aufbau des MarkentrichtersZwei Kennzahlen für die Stufen des Markentrichters:Prozessstufenwerte und TransferratenGestützteBekanntheit Vertrautheit Attraktivität BesuchsbereitschaftBesuchLoyalität52% 65% 59% 39%100 % 52% 34% 20% 8%50%4%ProzessstufenwerteZeigen, welcher Anteil derZielgruppe die jeweiligeTrichterstufe erreicht hat.TransferratenZeigen, welcher Anteil derZielgruppe von einer Trichterstufeauf die nächste überführt wird.62


Markentrichter Wien:Etwas höhere Werte in der Gruppe der Event-KennerAusprägung in %Event bekannt100 77 77 101 78 81 63 32 20 75 15Event nicht bekannt100 74 74 100 74 72 53 45 24 63 15TransferratenBasis: n = 1124 (Personen, die Wien kennen und Städtereisen unternehmen)Positiver Einfluss des Eventsinsbesondere auf dieBesuchsbereitschaft63


Weitere Zahlen untermauern denpositiven Einfluss der Werbeaktion aufBesuchs- und Informationsverhalten:64


Die Aktion hat viele angeregt, sich über Wien zu informierenFrage 12_8:Diese Aktion mit den Sandskulpturen hat mich dazu gebracht, mich aktiv über Wien zu informieren(z.B. Online, Broschüren etc.).EventbekanntEvent vor Ortselber gesehenÜber Medienwahrgenommen odervon anderen gehörtZustimmungswerte 1 bis 5(verneinen diese Aussage)43%35%47%Zustimmungswerte 6 bis 10(bejahen diese Aussage)57%65%53%Basis: Befragte, die das Event wahrgenommen haben65


Starker Einfluss der Aktion auf die BesuchsbereitschaftFrage 13:Nachdem Sie das Event wahrgenommen haben, welche der folgenden Aussage beschreibt Ihr Verhaltenam besten?:Ich habe aufgrund des Events…Event bekannt… die Stadt Wien besucht9%… eine Reise nach Wien gebucht, aber noch nichtangetreten3%… eine Reise nach Wien geplant, habe aber noch nichtgebucht54%… Wien nicht besucht und plane auch keinen Besuch35%Basis: Befragte, die das Event wahrgenommen haben66


Durch die Aktion werden zudem einige Facetten Wiensetwas verstärkt: Moderne Musik, Nachtleben, modern, weltoffenFrage 8:Wie ist Ihr Bild und Ihre Vorstellung von Wien? Was denken Sie also über Wien oder was haben Sievielleicht über Wien gehört?Wien ist …Event bekannt (n=301)Event nicht bekannt (n=823)bekannt für moderne, elektronische Musikeine Stadt mit pulsierendem Nachtlebeneine moderne Metropoleeine internationale und weltoffene Stadteine Stadt mit sehr guter, funktionierender Infrastruktureine Stadt, die vergleichsweise viel Grünraum bietetfür sein hervorragendes kulinarisches Angebot bekannt,also für Kaffeehäuser, Gaststätten und Restaurantseine schöne Stadteine Stadt mit hoher LebensqualitätBasis: n = 1124 (Personen, die Wienkennen und Städtereisen unternehmen)Barcelona1,0 2,0 3,0 4,0 5,0 6,0 7,0 8,0 9,0 10,0Skala von „1=Stimme überhaupt nicht zu“ bis„10=Stimme voll und ganz zu“67


„Tradierte“ Facetten wie z.B. schön, traditionsreich, klassischeMusik bleiben unberührt; die Attraktivität steigt leichtFrage 8:Wie ist Ihr Bild und Ihre Vorstellung von Wien? Was denken Sie also über Wien oder was haben Sievielleicht über Wien gehört?Wien ist …Event bekannt (n=301)Event nicht bekannt (n=823)Basis: n = 1124 (Personen, die Wienkennen und Städtereisen unternehmen)Barcelona68reich an Kultur, Museen und Kunsteine lebendige Stadteine Stadt mit viel Traditioneine sichere Stadteine Stadt der Musikbekannt für klassische Musikeine Stadt mit vielen prächtigen historischen Bauten ausder Kaiserzeitinsgesamt sehr attraktiveine Stadt die ich einem Freund oder Bekannten für eineStädtereise empfehlen würde1,0 2,0 3,0 4,0 5,0 6,0 7,0 8,0 9,0 10,0Skala von „1=Stimme überhaupt nicht zu“ bis„10=Stimme voll und ganz zu“


Leuchtturm Hamburg, September 2012(„Wiener Opern Air“)69


Hamburg: Eckdaten der Befragung• Zur Messung der Reichweite der Werbeaktion wurden insgesamtn = 1779 Privatpersonen aus der Metropolregion Hamburgbefragt (Brutto-Stichprobe)• Ausführliche Interviews mit n = 1009 Privatpersonen aus derMetropolregion Hamburg, die Wien kennen und in den letztendrei Jahren mindestens eine Städtereise unternommen haben• Methode: Webgestützte Online-Befragung drei Monate nachDurchführung der Aktion (Befragung: 3. – 19.12.2012)70


Welche Reichweite hatdiese Aktion in der MetropolregionHamburg erzielt?71


Guter Wert für die Reichweite in der Metropolregion Hamburg:17% haben von der Aktion „etwas gehört oder gesehen“Frage 9:Haben Sie von diesem Event etwas gehört oder gesehen?Nein83%Ja17%Basis: Alle Befragten (Brutto-Stichprobe mit n=1.779)72


Wie wurde die Wien-Aktionin Hamburg bewertet?73


Live-Zuschauer bewerten die Opern-Aktion sehr positivFrage 12:Wie fanden Sie dieses Event mit den Live-Übertragungen Wiener Opern in der Hafencity?Vor Ort selber gesehenÜber Medien wahrgenommen oder von anderen davon gehörthat mir persönlich gut gefallenfand ich sehr ungewöhnlichhat viel Aufmerksamkeit erregtmacht Lust, Wien zu besuchenmacht neugierig auf Wienhat mein Bild und meine Wahrnehmung von Wienverbessertwar ein häufiges Gesprächsthemahat mich dazu gebracht, mich aktiv über Wien zuinformieren (z.B. Online, Broschüren, etc.)fand ich insgesamt sehr gut und gelungenBasis: Befragte, die das Event wahrgenommen haben1,0 2,0 3,0 4,0 5,0 6,0 7,0 8,0 9,0 10,0Skala von „1=Stimme überhaupt nicht zu“ bis„10=Stimme voll und ganz zu“74


Was hat der „Leuchtturm“in Hamburg für Wien bewirkt?75


Markentrichter Wien:Etwas höhere Werte in der Gruppe der Event-KennerAusprägung in %Event bekannt100 60 60 123 74 54 40 135 54 76 41Event nicht bekannt100 51 51 137 70 51 36 100 36 72 26TransferrateBasis: n = 1009 (Personen, die Wien kennen und Städtereisen unternehmen)Höhere Werte für Attraktivität, Besuchsbereitschaft,Besuch und Loyalität bei denEvent-Kennern76


Auch in der direkten Abfragezeigt sich ein positiver Einfluss auf dasInformations- und Besuchsverhalten:77


Die Werbeaktion hat viele angeregt, sichüber Wien zu informierenFrage 12_8:Dieser Event mit den Live-Übertragungen Wiener Opern in der Hafencity hat mich dazu gebracht,mich aktiv über Wien zu informieren (z.B. Online, Broschüren etc.).EventbekanntEvent vor Ortselber gesehenÜber Medienwahrgenommen odervon anderen gehörtZustimmungswerte 1 bis 5(verneinen diese Aussage)54%20%60%Zustimmungswerte 6 bis 10(bejahen diese Aussage)46%80%40%Basis: Befragte, die das Event wahrgenommen haben78


Jeder zweite gibt an, Wien aufgrund der Aktion besuchtzu haben oder besuchen zu wollenFrage 13:Nachdem Sie das Event wahrgenommen haben, welche der folgenden Aussage beschreibt Ihr Verhaltenam besten?:Ich habe aufgrund des Events…Event bekannt… die Stadt Wien besucht9%… eine Reise nach Wien gebucht, aber noch nichtangetreten1%… eine Reise nach Wien geplant, habe aber noch nichtgebucht43%… Wien nicht besucht und plane auch keinen Besuch47%Basis: Befragte, die das Event wahrgenommen haben79


Eine Reihe von Image-Facetten werden von denKennern der Aktion etwas höher bewertetFrage 8:Wie ist Ihr Bild und Ihre Vorstellung von Wien? Was denken Sie also über Wien oder was haben Sievielleicht über Wien gehört?Wien ist …Event bekannt (n=182)Event nicht bekannt (n=827)bekannt für moderne, elektronische Musikeine Stadt mit pulsierendem Nachtlebeneine Stadt, die vergleichsw eise viel Grünraum bieteteine sichere Stadteine moderne Metropoleeine internationale und w eltoffene Stadteine lebendige Stadteine Stadt der Musikeine Stadt die vielfältige Opernaufführungen auf Weltklasseniveaubieteteine Stadt mit hoher LebensqualitätBasis: n = 1009 (Personen, die Wienkennen und Städtereisen unternehmen)Hamburg1,0 2,0 3,0 4,0 5,0 6,0 7,0 8,0 9,0 10,0Skala von „1=Stimme überhaupt nicht zu“ bis„10=Stimme voll und ganz zu“80


Etwas höhere Werte für Attraktivität undEmpfehlungsbereitschaft bei Kennern der AktionFrage 8:Wie ist Ihr Bild und Ihre Vorstellung von Wien? Was denken Sie also über Wien oder was haben Sievielleicht über Wien gehört?Wien ist …Event bekannt (n=182)Event nicht bekannt (n=827)Basis: n = 1009 (Personen, die Wienkennen und Städtereisen unternehmen)Hamburg81eine Stadt mit sehr guter, funktionierender Infrastruktureine Stadt mit viel Traditioneine Stadt mit vielen prächtigen historischen Bauten aus der Kaiserzeiteine schöne Stadteine Stadt mit einem reichhaltigen Angebot an typischen Speisen &Getränkenfür sein hervorragendes kulinarisches Angebot bekannt, also fürKaffeehäuser, Gaststätten und Restaurantsreich an Kultur, Museen und Kunstbekannt für klassische Musikinsgesamt sehr attraktiveine Stadt die ich einem Freund oder Bekannten für eine Städtereiseempfehlen w ürde1,0 2,0 3,0 4,0 5,0 6,0 7,0 8,0 9,0 10,0Skala von „1=Stimme überhaupt nicht zu“ bis„10=Stimme voll und ganz zu“


82Die wichtigsten Erkenntnisse


Die wichtigsten Erkenntnisse• Die „Leuchtturm-Strategie“ für dieMarke Wien funktioniert• Die Werbeaktionen in Barcelona undHamburg−−−haben hohe Reichweiten erzieltwurden gut bewertethaben einen starken positiven Einflussauf das Informations- undBesuchsverhalten83


Die wichtigsten Erkenntnisse• Zwar laden die Leuchttürme das Image Wiensnicht merklich auf, sie geben jedoch Impulsezur Aktivierung einer latent vorhandenenBesuchsbereitschaft• Damit stellen sich Leuchtturm-Events inMetropolen als geeignetes Instrument dar, umaus der „Irgendwann einmal“-Destination Wieneine Besuchs-Destination zu machen• Die Analysen zeigen, dass Vor-Ort-Besucherdie Aktionen besser beurteilen, sich mehrüber Wien informieren und eine höhereBesuchsbereitschaft haben• Ableitung: Für künftige Aktionen möglichstviele Live-Besucher gewinnen84


Wien-Leuchttürme: Folgende Prinzipien sollten gelten• Grundsätzlich: Eine Werbeaktion darf niezum Selbstzweck werden, sondern mussimmer ein Kommunikationsmittel derMarke Wien sein• Wichtigster Bewertungsmaßstab ist daherseine Wirkung im Sinne Wiens (Einflussauf Image, Informations- und Besuchsbereitschaft)• Inhaltlich bedeutet dies: Eine Aktion sollteimmer starke Treiber der touristischenMarke Wien vermitteln und attraktivinszenieren85


Wien-Leuchttürme: Folgende Prinzipien sollten gelten• Formell bedeutet dies: Die Anbindung andie Marke Wien sollte immer sichergestelltwerden−−Bereits im Namen der Veranstaltungsollte Wien transportiert werden(z.B. „Wiener Stadtspaziergang“ inBukarest oder „Wiener Opern Air“ inHamburg)Die Medien-Resonanz sollte immerdahingehend überprüft werden, ob nurüber die Aktion berichtet wird, oderauch über die Stadt Wien und ihrespezifischen Treiber86


Ziel:Die hohe Attraktivität Wiensweiter steigern und(Wieder-) Besuche generieren87


2. Platz für Wien: Nur Rom ist für die Bewohner vonHamburg und Barcelona noch attraktiverBarcelonaHamburgRom8,7Rom8,4Wien8,3Wien8,2Amsterdam8,3Berlin7,9Prag8,3Amsterdam7,9Berlin7,9Prag7,8Budapest7,4München7,4München7,0Budapest7,3Zürich6,9Zürich6,74 5 6 7 8 9 104 5 6 7 8 9 10Skala von „1=überhaupt nicht attraktiv“ bis „10=sehr attraktiv“Basis: Kenner von Wien und von der jeweiligen Stadt88


Arch DI Dipl.TP AlbertWimmerGeneralplaner HauptbahnhofWienWWW.WIEN.INFO


"DynamoHauptbahnhof -Neue Qualitätenin derStadtentwicklung„WWW.WIEN.INFO


Dynamo HAUPTBAHNHOF WIENDas neue architektonische WahrzeichenNeue Qualitäten in der StadtentwicklungArch. DI Dipl. TP Albert WimmerMontag, 15. April 2013HAUPTBAHNHOF WIEN


Worüber wir sprechen- eine Verkehrsstation mit einem Investment von ca. 250 Mio. Euround einem Infrastrukturanteil von ca. 150 Mio. Euro- ein Stadtteil mit ca. 60ha, rund 5.000 Wohneinheiten und 20.000Arbeitsplätzen- ein Park mit ca. 8ha- ein Gesamtinvestment von ca. 4 Mrd. Euro- ein Zeitraum von 2010 – 2030HAUPTBAHNHOF WIEN92


Architektenteam: Hotz/Hoffmann◦WimmerHAUPTBAHNHOF WIEN93


Das Atelier Albert Wimmer ZT Gmbh steht für …| unermüdliches Streben nach sozialen, nachhaltigen und innovativenStrategien zur Gestaltung von Lebensräumen| bedeutende Wettbewerbserfolge ermöglichten die Realisierung vonGroßprojekten| Erfahrung mit internationalen Kooperationen| langjährige Erfahrung mit interdisziplinären Arbeiten| 70 bestqualifizierte MitarbeiterInnenHAUPTBAHNHOF WIEN94


Kraftwerk Freudenau (1998), Hauptbahnhof Wien (2012)HAUPTBAHNHOF WIEN95


Krankenhaus Nord (2015), Stadion Klagenfurt (2008), Schillerplatz (2012)HAUPTBAHNHOF WIEN96


ÜBERSICHT- Attraktion Hauptbahnhof – Tradition und Entwicklung- Sensation Quartier Belvedere- Die Verkehrsstation- Turboentwicklung „Lebendiger neuer Stadtteil“- Vernetzung- Qualität Öffentlicher Raum- Kulturachse Karlsplatz – 21er Haus- was fehlt?HAUPTBAHNHOF WIEN97


Tradition und Entwicklung


Historische Entwicklung99


Historische Entwicklung 1841 - 1846HAUPTBAHNHOF WIEN100


Hauptbahnhof Wien ab 2014 / Hotz/Hoffmann - WimmerHAUPTBAHNHOF WIEN101


Situation 2009HAUPTBAHNHOF WIEN102


Situation 2009Baustelle Oktober 2010HAUPTBAHNHOF WIEN103


Situation 2009Baustelle April 2013HAUPTBAHNHOF WIEN104


HAUPTBAHNHOF WIEN105


Situation 2009Hauptbahnhof Wien, Vorplatz NordWiedner GürtelArsenalstraßeSonnwendgasse/GudrungasseHAUPTBAHNHOF WIEN106


Situation 2009Entwicklungsphase bis 2014/2015HAUPTBAHNHOF WIEN107


Handelm 2Bürosm 2WohnenWEHotelzimmerSituation 2009Soziale Stellplätze Fahrräderm 2InfrastrukturVerkehrsstation 20.000 - - - - 630 1.200Erste Campus 3.000 115.000 - - 1.000 600 200B01 1.000 44.000 - - 1.000 100 -B02 - 10.000 200 770 - 320 400B03 - 25.000 150 - - 350 300B04 - 3.000 220 125 3.000 300 400C01-C03 2.000 1.000 1.160 - 3.000 1.500 2300Schulbau - - - - 15.000 6 200Gesamt 26.000 198.000 1.730 895 23.000 3.306 5.000Gesamt(gerundet)30.000 198.000 1.700 900 23.000 3.300 5.000Entwicklungsphase bis 2014/2015HAUPTBAHNHOF WIEN108


Situation 2009Entwicklungsphase 2014 - 2016HAUPTBAHNHOF WIEN109


Handelm 2Bürosm 2WohnenWEHotelzimmerSituation 2009Soziale Stellplätze Fahrräderm 2InfrastrukturA01 5.000 70.000 - 300 1.000 350 50Seeste 1.000 5.000 320 290 - 500 600C04 - - 250 - 10.000 240 400C08 6.000 - 370 - 2.000 500 600Gesamt 12.000 75.000 940 590 13.000 1.590 1.650Gesamt(gerundet)12.000 75.000 950 600 13.000 1.600 1.700Entwicklungsphase 2014 - 2016HAUPTBAHNHOF WIEN110


Situation 2009Entwicklungsphase 2016 – 2020 (inkl. Straßenbahnanbindung)HAUPTBAHNHOF WIEN111


GewerbeHandelm 2Bürosm 2WohnenWEHotelzimmerSituation 2009Soziale Stellplätze Fahrräderm 2InfrastrukturQBC 20.000 40.000 300 900 10.000 750 5003 Türme 2.000 35.000 300 - 5.000 500 600B03 - 25.000 150 - 1.000 350 200C09 2.000 15.000 300 - 2.000 500 500Koop 1/3 10.000 2.000 3.000 550 - 5.000 400 1.000Gesamt 10.000 26.000 118.000 1.600 900 23.000 2.500 2.800Gesamt(gerundet)10.000 26.000 120.000 1.600 900 23.000 2.500 2.800Entwicklungsphase bis 2016/2020HAUPTBAHNHOF WIEN112


Entwicklungsphase nach 2020113HAUPTBAHNHOF WIEN113


GewerbeHandelm 2Bürosm 2WohnenWEHotelzimmerSoziale Stellplätze Fahrräderm 2InfrastrukturKoop 2/3 25.000 5.000 5.000 1.100 - 5.000 1.000 2.000GewerbeHandelm 2Bürosm 2WohnenWEHotelzimmerSoziale Stellplätze Fahrräderm 2InfrastrukturGesamtesGebiet35.000 73.000 400.000 5.250 2.400 54.000 8.400 10.400Entwicklungsphase nach 2020/Zusammenfassung114HAUPTBAHNHOF WIEN114


Sensation Quartier Belvedere


HAUPTBAHNHOF WIEN116>> Leistungsdaten Quartier Belvedere• Neudefinition Südgürtel• „Erste Campus“ bildet mit jenen des Quartier Belvedere Central (QBC)eine völlig neue Arkadenfront• Neuentwicklung eines lebendigen städtebaulichen Quartiers mit hohemNutzungsmix aus Büros, Wohnen, Kultur und Geschäften• 5 neue Unter- und zwei Überführungen (Arsenalsteg undSüdbahnhofbrücke bei der Autoreisezuganlage) sorgen fürDurchwegung der früher undurchdringlichen Gleisbarriere zwischen denStadtteilen


Erste CampusHAUPTBAHNHOF WIEN117


Quartier Belvedere CentralHAUPTBAHNHOF WIEN118


Die Verkehrsstation© HOTZ / HOFFMANN • WIMMERHAUPTBAHNHOF WIEN119


HAUPTBAHNHOF WIEN120>> Hauptbahnhof Wien• Hauptbahnhof als Impulsbringer für angrenzende Gebiete• Überwindung der Zäsur zwischen den Bezirken• moderner Durchgangsbahnhof ersetzt die alten Kopfbahnhöfe• Hohe Synergieeffekte zwischen Hauptbahnhof und QuartierBelvedere• Einkaufszentrum mit zahlreichen Geschäften undGastronomiebetrieben in der Verkehrsstation• Hauptbahnhof als Visitenkarte Wiens – Ausgestaltung referenziert aufMelodie und Rhythmus, Schweben und Verbinden, Leichtigkeit undTextur und steht so in der Tradition der Musikstadt Wien


HAUPTBAHNHOF WIEN121>> Leistungsdaten Verkehrsstation Hauptbahnhof Wien• Hohe Besucherfrequenz: Pro Tag werden rund 160.000 Menschenden Hauptbahnhof Wien besuchen sowie rund 1000 Zugsbewegungendurchgeführt• 5 überdachte Inselbahnsteige - 10 Bahnsteigkanten• Bahnsteigbreiten: durchschnittlich 12,10 m• durchgehend barrierefrei• Tiefgarage mit ca. 630 PKW-Stellplätzen,Fahrradgarage mit ca. 1.150 Radabstellplätzen• Behindertenstellplätze, Kiss&Ride, Taxistandplätze


Modell 2006HAUPTBAHNHOF WIEN122


Schnittperspektive SüdtirolerplatzHAUPTBAHNHOF WIEN123


Schnittperspektive Verkehrsstation, LängsschnittHAUPTBAHNHOF WIEN124


© Aldinger / WolfUG 1/ Aufgang U-Bahn Linie 1 Bahnhofshalle NordHAUPTBAHNHOF WIEN125


© Aldinger / WolfBaustelle August 2012HAUPTBAHNHOF WIEN126


Hauptbahnhof Wien, Teilinbetriebnahme Dezember HAUPTBAHNHOF WIEN2012 127


Hauptbahnhof Wien, Teilinbetriebnahme Dezember HAUPTBAHNHOF WIEN2012 - Zugang Bahnsteige 128


Parkgarage mit mehr als 600 StellplätzenHAUPTBAHNHOF WIEN129


Turboentwicklung – lebendiger neuer Stadtteil


Sonnwendviertel – 6+1HAUPTBAHNHOF WIEN131


Sonnwendviertel – 6+1HAUPTBAHNHOF WIEN132


Sonnwendviertel – 6+1 (Wohnbeispiel)HAUPTBAHNHOF WIEN133


Vernetzung


Studie SüdbahnhofbrückeHAUPTBAHNHOF SüdbahnhofbrückeWIEN135


Studie ArsenalstegHAUPTBAHNHOF WIEN136


Südbahnhofbrücke April 2011HAUPTBAHNHOF WIEN137


Qualität öffentlicher Raum


Umfeld StationsgebäudeHAUPTBAHNHOF WIEN139


Studie Vorplatz SüdHAUPTBAHNHOF WIEN140


GrünraumkonzeptHAUPTBAHNHOF WIEN141


Kulturachse Karlsplatz – 21er Haus


HAUPTBAHNHOF WIEN143>> Kulturachse• enge Zusammenarbeit mit den Kulturinstitutionen• möglicher Standort des neuen Wien-Museums beim Hauptbahnhof• Kulturachse erstreckt sich vom Karlsplatz über Schloss Belvedere,21er Haus und neuem "Kultur-Kubus" (voraussichtlich ab 2014/2015)bis hin zum Kulturzentrum „Ankerbrot-Fabrik“• großes Potenzial zur Neubelebung des Südgürtels


HAUPTBAHNHOF WIEN144


Was fehlt?


HAUPTBAHNHOF WIEN146• Mut zur Innovation• Begeisterung für Neues• Glaube an die Weltstadt Wien• Nerven aus Stahldann entsteht …


… lucky-townVielen Dank für die Aufmerksamkeit!


NorbertKettnerTourismusdirektorWWW.WIEN.INFO


WWW.WIEN.INFO


WienerTourismuskonferenz201315. OktoberWiener StadthalleWWW.WIEN.INFO


Chill-out:19. Stock„Skystage“WWW.WIEN.INFO

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine