Pfl anzen Sie einen Baum! - Raiffeisen

raiffeisen

Pfl anzen Sie einen Baum! - Raiffeisen

5 derinews Februar 2012 Marktbericht

Rohstoffmärkte Zinsen

JPMCCI Aggregate

Wertentwicklung (in %)

115

110

105

100

95

90

85

Feb 11

JPMCCI Aggregate

Jan 12

3-Monats-LIBOR CHF – 5 y CHF Swap

Schweiz 2

Der Schweizer Aktienmarkt hat seine Erholung auch im Januar unter

weiter rückläufiger Volatilität fortgesetzt. Zum einen fielen die

Makroindikatoren aus den USA und China besser als erwartet aus,

zum anderen zeichnet sich für Europa aus heutiger Sicht «nur» eine

normale Rezession ab, welche in den Aktienkursen schon eingepreist

ist. Die sich stetig zurück bildenden Renditen von Spanien und Italien

haben die Investoren dazu veranlasst, das Augenmerk wieder

vermehrt auf die fundamentalen Aussichten der Unternehmen zu

richten. Die ersten Einblicke in die Geschäftszahlen für 2011 führten

eher zu positiven Überraschungen, zumal die Analysten ihre Schätzungen

zuvor schon ausreichend gesenkt hatten. Zudem bieten die

Ausblicke für 2012 kein weiteres negatives Revisions potenzial. Somit

hat das Ausbleiben von inkrementell negativen Nachrichten zu einem

positiven Umfeld für Aktien geführt. Aufgrund der beginnenden Sektorrotation

– Reduktion der Positionen von defensiven Werten und

gleichzeitiger Aufbau von Positionen in zyklischen Werten – hat der

Schweizer Aktienmarkt im Januar schlechter als die europäischen

Vergleichsindizes abgeschnitten.

Deutschland 1

Die zwar sehnlich erwartete, aber dann doch nicht eingetretene

Jahres endrally holte der DAX ® im Januar nach und beendete den

ersten Monat des Jahres mit einem Zuwachs von fast 10 %. «Wird

der Januar gut, dann auch das ganze Börsenjahr», lautet eine alte

Börsenregel. Ob sie auch dieses Mal stimmt, bleibt abzuwarten und

ist abhängig von dem Erfolg, mit dem die europäischen Staaten ihre

Anleihen an den Märkten refinanzieren oder neu platzieren können.

Die im Dezember eingeleitete Vergabe langfristiger Refinanzierungsgeschäfte

durch die Europäische Zentralbank half die Furcht vor

Finanzierungsnotständen im Finanzsektor zu mindern. Der DAX ® stieg –

auch deshalb, weil im Jahr 2012 eine Dividendenrendite von 3.8 %

lockt. Das ist das Doppelte von dem, was mit sicheren zehnjährigen

Bundesanleihen zu verdienen ist. 2012 dürfte ein gutes Jahr für

Dividenden werden. Elf von dreissig DAX ® -Unternehmen erhöhen sie,

und viele zahlen eine Rekorddividende.

Absoluter Wert (in CHF)

0.25

1.8

0.20

1.6

1.4

0.15

1.2

0.10

1.0

0.8

0.05

0.6

0

0.4

Feb 11 Jan 12

3-Monats-LIBOR CHF 5 y CHF Swap

Absoluter Wert (in CHF)

Währungen

EUR/CHF – USD/CHF

Absoluter Wert (in CHF)

1.40

1.00

1.35

1.30

1.25

0.95

0.90

1.20

0.85

1.15

1.10

1.05

0.80

0.75

1.00 0.70

Feb 11 Jan 12

EUR/CHF USD/CHF

Währungsentwicklung CHF/EUR/USD 1

Fortschritte in der Euro-Finanzkrise und bessere Konjunkturdaten

werden die Nachfrage nach defensiven Währungen

wie dem Schweizer Franken und dem US-Dollar schwächen.

Infolgedessen prognostiziert die Bank Vontobel eine leichte

Aufwertung des Euro gegenüber diesen Währungen.

Ohnehin haben die Investoren rekordhohe spekulative

EUR-Shortpositionen aufgebaut, deren Korrektur – wie schon

in der Vergangenheit – den Euro stärken wird. Die internationalen

Kapitalzuflüsse in die USA werden vor allem durch die

Auslandnachfrage nach US-Staatsanleihen gespeist. Nimmt

die Risikobereitschaft der Anleger zu, verlieren diese Wertpapiere

an Bedeutung. Bei den Anlegern sind ertragreichere

Wertpapiere gefragt, beispielsweise aus den Schwellenländern.

Sollte es aber wider Erwarten zur erneuten Eskalation der

Eurokrise kommen, wird die Schweizerische Nationalbank die

Wechselkursuntergrenze des Schweizer Frankens zum Euro

auf jeden Fall aufrechterhalten.

1 Beitrag von

Vontobel Research Asset Management

2 Beitrag von

Vontobel Research Investment Banking

Absoluter Wert (in CHF)